DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!
angemeldet: -
Seiten: 2 3 4 5 6 .. 18
>
Auswahl (172):   
Galerie von Leon, nach Einstelldatum sortiert » zur erweiterten Suche
 
Am Rathaus Köpenick
geschrieben von: Leon (172) am: 09.01.18, 15:11
Wer kennt ihn nicht - den "Hauptmann von Köpenick"? 1906 -ein Jahr nach der Einweihung des Rathauses- war dieser Ort Schauplatz der Geschichte um den arbeitslosen Schuster Friedrich Wilhelm Voigt, welcher sich mithilfe einer zuvor erworbenen Hauptmannsuniform des 1. Garde-Regiments mit zehn herbeikommandierten Soldaten Zugang zum Rathaus verschafft hat, um dort den Bürgermeister zu verhaften und anschließend die Stadtkasse zu erbeuten. Heute erinnert eine Bronzestatue vor dem Rathaus an den gelungenen Streich, über den damals ganz Deutschland gelacht haben soll.
Direkt vor dem Rathaus befindet sich die Haltestelle der Straßenbahn, aber egal, auf welche Linie man wartet - Tatra-Fahrzeuge sind nicht mehr dabei, seitdem nach dem letzten Fahrplanwechsel die Linie 67 als letzte Linie in Köpenick auf barrierefreie Fahrten umgestellt wurde. Da der Betriebshof Köpenick seitdem bis auf die Museumszüge keine Tatra-Fahrzeuge mehr im Bestand hat, sind auch die morgendlichen Tatra-Schülerzüge auf der Grünauer Uferbahn nach Alt-Schmöckwitz Geschichte.
Am 07.07.17 waren die Tatras in Köpenick noch aktiv. Wir sehen hier ein Gespann auf der Linie 67, wie es soeben das Rathaus Köpenick mit seinem weithin sichtbaren Turm passiert.


Datum: 07.07.2017 Ort: Berlin Köpenick [info] Land: Berlin
BR: Straßenbahnen Fahrzeugeinsteller: BVG
Kategorie: Zug schräg von vorn

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Weiter Blick über Purbeck
geschrieben von: Leon (172) am: 05.01.18, 08:33
Mit dieser Aufnahme möchte ich die Bilderreise zur Halbinsel Purbeck in Süden Englands mit seiner bemerkenswerten Museumsbahn, der Swanage Railway, fortsetzen. Über den Einsatz der dampfgeführten Museumszüge wurde bereits an anderer Stelle umfassend berichtet. Immer wieder bemerkenswert ist die Motivvielfalt in der Gegend um Corfe Castle. Hier kommt uns am Nachmittag des 06.08.17 eine der beiden Museumszuggarnituren entgegen. Der Zug hat sich soeben an seinem Ausgangspunkt in Norden auf den Weg gemacht und wird in wenigen Augenblicken das Corfe Viaduct überqueren.
Bei der Tenderlok handelt es sich um eine Lok der Maureihe M7 mit der Betriebsnummer 30053 mit Innenzylindern und der kuriosen Achsfolge B 2`, in England als 0-4-4 T Class M7 bezeichnet. Von dieser Baureihe wurden um die vergangene Jahrhundertwende 105 Maschinen bei Nine Elms gebaut, vorgesehen als Personenzuglok für die London and South Western Railways (LSWR). Bis zur Mitte der 60er Jahre waren derartige Loks -meist mit push-pull-Sets von Maunsell- im Wendezugbetrieb auf der Strecke von Wareham nach Swanage im Einsatz, d.h. der Einsatz dieser Lok vor den Museumszügen auf der Swanage Railway ist absolut authentisch. Von der Baureihe M7 sind nur zwei Loks erhalten: eine steht im National Railway Museum in York, und die zweite ist die besagte Lok, die nach ihrer Ausmusterung im Jahre 1967 in die USA an ein Eisenbahnmuseum verkauft wurde und nach fast 20 Jahren wieder nach England gelangt ist. Seit 1992 ist sie auf der Swanage Railway im Museumseinsatz.
Ebenfalls in die USA verschlagen hat es vorübergehend auch den letzten Wagen des Zuges. Hierbei handelt es sich um einen der beiden 1947 für den "Devon Belle" von London Waterloo nach Ilfracombe gebauten Aussichtswagen (Pullman Observation Car No.14), welcher nach seiner Außerdienststellung Ende der 60er Jahre als Bestandteil des "Flying Scotsman" tour train zahllose Fahrten in Nordamerika und Kanada absolviert hat, bevor er danach über 35 Jahre als Café und Konferenzraum in San Francisco sein Dasein fristete. Im Jahr 2007 hat ihn die Swanage Railway wieder auf die Insel zurückgeholt und aufgearbeitet. Seitdem ergänzt er in den Sommermonaten das Museumszugangebot; Sitzplätze in seinem hinteren Aussichtsbereich sind heiß begehrt.

Datum: 06.08.2017 Ort: Corfe Castle, England [info] Land: Europa: Großbritannien
BR: GB-LSWR 0-4-4 T-Class M7 Fahrzeugeinsteller: Swanage Railway
Kategorie: ungewöhnliche Perspektiven
Top 3 der Woche: 0 Punkte
Optionen:
 
An der Selke in Straßberg
geschrieben von: Leon (172) am: 01.01.18, 15:03
Noch immer versehen die beiden ex Langeooger Fischstäbchen bei den Harzer Schmalspurbahnen ihren Einsatz, sehr zur Freude aller Triebwagenfans. Seit geraumer Zeit wird auch der "Fuchs" alias 187 012 wieder im Harz zurückerwartet, welcher sich zur Zeit bei den Fahrzeugwerken Miraustraße befindet. Am 09.04.17 waren beide Fischstäbchen im Selketal anzutreffen und haben den Fotografen für den Rest des Tages intensiv beschäftigt. Hier kommt uns am Ufer der Selke in Straßberg der 187 013 auf seinem Weg nach Alexisbad entgegen. Dort geht es nach kurzem Aufenthalt weiter den Berg hoch nach Harzgerode.

Datum: 09.04.2017 Ort: Straßberg [info] Land: Sachsen-Anhalt
BR: 699 (alle sonstigen deutschen Schmalspur-Dieseltriebwagen) Fahrzeugeinsteller: Harzer Schmalspurbahnen
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 2 Punkte
Optionen:
 
Ein Tatra am Potsdamer Rathaus
geschrieben von: Leon (172) am: 28.12.17, 21:20
Beim Gang durch die weihnachtlich beleuchtete Friedrich-Ebert-Straße in Potsdam kam nach diversen Aufnahmen mit und ohne Nauener Tor die Idee, auch mal ein paar Schritte außerhalb des Weihnachtsrummels zu wagen. Und so fiel der Blick auf die beleuchtete Kuppel des Potsdamer Rathauses, nur wenige Gehminuten vom Nauener Tor entfernt. Das heutige Rathaus wurde in den Jahren 1902 bis 1907 als neues Regierungsgebäude für die Stadt erbaut. Bis 1945 fungierte das Gebäude als Sitz für den Regierungsbezirk Potsdam, später beherbergte es zunächst den Sitz der Stadtverwaltung, später den Rat der Stadt Potsdam. Die Friedrich-Ebert-Straße war am Abend des 27.12.17 fast völlig frei vom Autoverkehr, als ein Tatra-Gespann vor dem Rathaus als Linie 96 zum Kirchsteigfeld noch einige Fahrgäste in Richtung Hauptbahnhof aufnahm.

Datum: 27.12.2017 Ort: Potsdam Rathaus [info] Land: Brandenburg
BR: Straßenbahnen Fahrzeugeinsteller: VIP Potsdam
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 0 Punkte
Optionen:
 
Die Leuchtenfabrik
geschrieben von: Leon (172) am: 25.12.17, 09:39
In Berlin-Oberschöneweide befand sich an der Edisonstraße mit der Lampenfabrik Frister einst Europas größte Leuchtenfabrik. Das denkmalgeschützte Gebäude aus dem Jahr 1897 gehört heute zu den Spreehöfen. In dem Gebäudekomplex haben sich im Laufe der Jahre verschiedene Ateliers, Lofts und Galerien angesiedelt; der Bereich prägt mittlerweile die Kunst- und Kulturszene von Berlin-Schöneweide.
Der Fotograf befindet sich auf der Treskowbrücke, welche die Stadtteile Berlin-Oberschöneweide und -Niederschöneweide verbindet und die Edisonstraße über die Spree führt. Über die Brücke werden vier Straßenbahnlinien geführt, von denen bis zum letzten Fahrplanwechsel noch drei Linien zum Teil oder vollständig noch mit Tatra-Zügen bedient wurden. Seit dem 10.12.17 haben jedoch die Linien 37 und 67 ihre Tatra-Wagen eingebüßt, m.a.W. es fahren keine Tatra-Züge mehr über die Linie 67 durch die Köpenicker Altstadt. Einzige Linie an diesem Motiv mit Tatra-Fahrzeugen ist mittlerweile die M 17, auf welcher diese Züge werktags mindestens im 20-Minuten Takt das fotogene Fabrikgebäude passieren.
Am 06.04.17 kam dem Fotografen auf der Linie 37 zum S-Bahnhof Schöneweide ein Tatra-Gespann ohne störenden Autoverkehr entgegen.

Datum: 06.04.2017 Ort: Berlin Oberschöneweide [info] Land: Berlin
BR: Straßenbahnen Fahrzeugeinsteller: BVG
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 0 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Weihnachtsglanz am Potsdamer Hauptbahnhof
geschrieben von: Leon (172) am: 21.12.17, 20:17
Traditionsgemäß wird zur Weihnachtszeit das Bahnhofsvordach des Potsdamer Hauptbahnhofes festlich illuminiert. Passend dazu findet außerhalb der Ferien an Werktagen morgens in der Zeit von 06.30 Uhr bis 07.05 Uhr eine Kavalkade von mindestens sechs verschiedenen Tatra-Gespannen statt, die auf verschiedenen Linien für die Bewältigung des morgendlichen Berufsverkehrs sorgen. Repräsentativ hierfür sehen wir, wie das Gespann aus den Triebwagen 152 und 252 in wenigen Sekunden auf der Linie 91 zum Bahnhof Pirschheide aufbrechen wird.
Eingemauert als Relikt erinnert der alte Wasserturm inmitten des Beton-Neubaus an frühere Zeiten.

Allen Usern der Galerie sowie den Kollegen aus dem AWT wünsche ich hiermit frohe Festtage und ein erfolgreiches Jahr 2018!

Datum: 14.12.2017 Ort: Potsdam Hbf [info] Land: Brandenburg
BR: Straßenbahnen Fahrzeugeinsteller: VIP Potsdam
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 1 Punkt
Optionen:
 
Wenn Hertha gegen Östersund spielt...
geschrieben von: Leon (172) am: 11.12.17, 09:59
...ist das für die Stadt in Schweden genug Grund, aus dem Häuschen zu sein! Damit die Fangemeinde ihren Weg in die deutsche Hauptstadt findet, verkehrte am Nikolaustag der EN 303 über Sassnitz und Pasewalk nach Berlin und zwei Tage später wieder zurück. Die dafür eingesetzte 155 159 der WFL hatte eine ordentliche Leine an schwedischen Reisezugwagen am Haken. Während die Tour am 06.12. in Berlin eher im Dunkeln stattfand, sollte die Rückfahrt am 08.12. im Hauptbahnhof (tief) zur Mittagszeit starten. Die Garnitur wurde zwischendurch in Berlin-Lichtenberg abgestellt, und von dort ging es zunächst als Leerreisezug gen Innenring. Das Wetter war an dem Tag alles andere als rosig, aber just in dem Moment, in dem sich der Leerreisezug in Lichtenberg in Bewegung setzte, riss für einen kurzen Moment die Sonne auf und sorgte für eine winterliche Beleuchtung. Die erneute Vorbeifahrt als EN 302 vom Hauptbahnhof über Lichtenberg gen Sassnitz -etwa eine Stunde später- sollte dann unter einer geschlossenen Wolkendecke erfolgen.
Dieses Motiv ist bereits mehrmals in der Galerie vertreten. Die außergewöhnliche Bespannung sowie die Lichtsituation haben mich nicht drum herum kommen lassen, dieses Motiv erneut anzubieten.

Zuletzt bearbeitet am 11.12.17, 10:01

Datum: 08.12.2017 Ort: Berlin Friedrichshain [info] Land: Berlin
BR: 155 Fahrzeugeinsteller: WFL
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 2 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Die neue Allerbrücke in Verden
geschrieben von: Leon (172) am: 05.12.17, 19:35
Eigentlich gilt sie ja als unfotografierbar, die neue Allerbrücke in Verden. Vor gut einem Jahr habe ich mir nach Beendigung der Bauarbeiten die Brücke mal angeschaut und probiert, irgend eine Möglichkeit bei Tageslicht zu finden, die Brücke fotografisch einzufangen. Die seitlichen Spundwände verhindern jedoch so gut wie jede Umsetzung. Mangels einer Drohne wollte ich zum Sonnenuntergang schon den Rückzug antreten, als mir aus früheren Jahren die Idee kam, doch einmal den klassischen Gegenlichtschuss zu probieren. Die Uferpromenade war jedoch fast restlos zugewachsen. Positionen, aus der man früher bequem am Ufer stehen konnte, waren ohne Leiter oder schweres Gerät nicht mehr möglich. Nach einigem Suchen tat sich dann aber doch noch eine Lücke auf, bei der man eher schlecht als recht direkt am Ufer stand und einen Blick auf die Brücke erhaschen konnte, ohne mit nassen Füßen zu rechnen. Kurz nach Sonnenuntergang betrat dann eine EGP-140 mit einem Schiebewandwagenzug die Szenerie, von der sich wenigstens der Lokkasten gegen den Abendhimmel abhob, während die Aller schwarz und träge am Fotografen vorbeifloss.

Ich hatte vor einem Jahr bereits ein ähnliches, aber weitläufigeres Bild mit einer 152 in der Gegenrichtung der Galerie vorgeschlagen, welches aber durch die Roste der Bewertung fiel. Vielleicht kann daher diese Ansicht der neuen Allerbrücke den Einzug in die Galerie ermöglichen.

Datum: 16.10.2016 Ort: Verden [info] Land: Niedersachsen
BR: 139,140 Fahrzeugeinsteller: EGP
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 7 Punkte

7 Kommentare [»]
Optionen:
 
Entlang der Diedersdorfer Wiesen
geschrieben von: Leon (172) am: 20.11.17, 11:11
Derzeit sorgt im Berlin-Brandenburger Raum die Delta Rail für Furore. Dieses Unternehmen zeichnet sich dadurch aus, dass es u.a. zwei Lokomotiven der Baureihe 143 einsetzt, die in ihr früheres, bordeauxrotes Aussehen zurückversetzt wurden und obendrein neben der Beschilderung als "243" auch -nomen est omen- als Eigentümerbezeichnung die passenden Buchstaben "DR" tragen. Eingesetzt werden die Loks von Frankfurt/ Oder aus vor diversen Güterzügen von und nach Polen, häufig vor Containerzügen oder Autotransport- und Kesselzügen. Die Loks kommen u.a. bis Bad Bentheim, Hamburg oder zu verschiedenen Zielen im Ruhrgebiet. Berlin wird dabei entweder über den südlichen oder nördlichen BAR umrundet; mitunter führt der Weg auch quer durch die Stadt über den Innenring.
Am 17.10.17 war ein Kesselzug zu befördern, für welchen die 243 559 vorgesehen war. Sein Laufweg führte über den südlichen Außenring, und somit wurde an den Wiesen zwischen Diedersdorf und Genshagener Heide Position bezogen. Diverse Fotografen der einheimischen Szene lauerten dem Zug auf, und -wie bei einem GPS-Signal- piepste ständig das Handy mit Sichtungsmeldungen von der herannahenden Fuhre.
Der kleine Tümpel im Vordergrund bildet sich durch starke Regenfälle, wird aber alle paar Jahre wieder überpflügt, wenn das Feld, auf dem der Fotograf steht, beackert wird. Liegt es brach, entsteht der Tümpel erneut und dient somit als Vordergrund. Die Punkte im Himmel unterhalb des Baumes sind ein abziehender Vogelschwarm.
Zur Manipulation: die Wiese wird oft als Hundeauslaufgebiet genutzt, deren Besitzer ihre Autos unter völliger Missachtung des Treibens der Fotografen irgendwo in der Gegend parken. Da verbale Schelte hier oft nur Unverständnis hervorruft, musste digital nachgeholfen werden...

Datum: 17.10.2017 Ort: Diedersdorf [info] Land: Brandenburg
BR: 143 Fahrzeugeinsteller: Delta Rail
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 6 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Ostbahn-Knicker ohne Ostbahn
geschrieben von: Leon (172) am: 16.11.17, 20:01
Von unserer Fototour ins Oderbruch zum umgeleiteten Ostbahn-Knicker wurde ja in der Galerie bereits berichtet. Aber dass diese Tour quasi zur schicksalsbeladenen Abschiedstour werden sollte, war mir weder zum Zeitpunkt der Tour noch zur letzten Bildeinstellung bekannt. Wie aus dem Nichts erschien die Meldung, dass der Laufweg des Knickers von Gummern an der Drau nach Kostrzyn seit dem 01.11.17 über den tschechisch-polnischen Grenzübergang Bohumin/ Chalupki verlagert wurde und somit dieser Zug Deutschland nicht mehr berührt. Selbst das "Allgemeine Forum" bei DSO erhält hierzu einen ebenso informativen wie unterhaltsamen Thread mit bislang fast 30 Beiträgen.
Mit anderen Worten: der deutsche Teil der Ostbahn hat mit dem Wegfall des Knickers seinen letzten planmäßigen Güterzug verloren, und über den Grenzübergang bei Kietz-Küstrin gelangen zur Zeit nur noch die dort eingesetzten PESA-Haie mit ihrem Laufweg von Berlin-Lichtenberg nach Kostrzyn. Zu den Gründen der Verlagerung dieses in Berlin-Brandenburger Kreisen schon als legendär zu bezeichnenden Zuges wird sehr viel spekuliert, und es bleibt abzuwarten, ob der tatsächliche Grund in den einschlägigen Foren irgendwann genannt wird.
Kommen wir zum Bild. Tja, fast Gleisachse. Der Zug kam bereits auf der Hinfahrt mit einiger Verspätung, und somit erfolgte die Abfahrt des Rückzuges erst kurz nach 15 Uhr in Kostrzyn. Eigentlich wollte ich dieses Motiv nicht der Galerie vorschlagen, weil es zwar eine tolle Herbststimmung zeigt, aber die Sonne eigentlich zu spitz steht. Da hieß es: das wiederholen wir noch, das geht besser. Pustekuchen. In Anbetracht der oben geschilderten Situation mag ich nun dennoch diesen Zug an den Brücken vor Kietz der Galerie vorschlagen. Die plastische Form der Wagen lässt die Gleisachse etwas in den Hintergrund treten, und die enorme Länge des Zuges kommt hier recht gut zur Geltung, zumal die letzten Wagen die Oderbrücke im Hintergrund gerade erst verlassen haben.
Möge das AWT entscheiden, ob die im Nachhinein eingetretene Exklusivität den Qualitätsmangel ausbügelt. Ob dieses Motiv jemand "besser" hat, weiß ich nicht, aber wiederholen kann man es nicht.
Adé, Knicker...:-(

P.S. die grauen Schleier links im Himmel sind Qualm einer polnischen Fabrik, keine Bearbeitungsmängel.

Erneute Einstellung, Bild etwas beschnitten und abgedunkelt.


Datum: 16.10.2017 Ort: Kietz-Küstrin [info] Land: Brandenburg
BR: 232,233,234,241 (alle Ludmilla-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 1 Punkt
Optionen:

Größere Ansicht und weitere Informationen durch Anklicken der Vorschaubilder, Filterung der Auswahl über die Suchfunktionen.
Auswahl (172):   
Seiten: 2 3 4 5 6 .. 18
>

(c) 2018 - Arbeitsgemeinschaft DREHSCHEIBE e.V.