DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!
angemeldet: -
Seiten: 2 3 4 5 6 .. 13
>
Auswahl (121):   
Galerie von CC6507, nach Einstelldatum sortiert » zur erweiterten Suche
 
Eurocity "Mozart"
geschrieben von: CC6507 (121) am: 14.05.17, 22:37
Auf der Linie 1 Paris-Strasbourg war der EC "Mozart" für mich der Starzug. Unter den zahlreichen Corailzügen erschien die homogene ÖBB-Garnitur auf französischen Gleisen immer als etwas besonderes. Und mit der Abfahrt am frühen Morgen in Paris und der Ankunft am Gare de l'Est am späten Abend von Wien fuhr er in Frankreich stets "gut ins Licht" (sofern es abends nicht bereits dunkel war, versteht sich). Die Bespannung oblag allermeist den Strasbourger 15000ern, nur ganz selten durfte auch die 26000 an den Mozart. An diesem schönen Augustmorgen des Jahres 1999 bringt die grandconfort-farbene 15012 den Zug über die Rampe von Loxéville, damals noch mit dem dritten Gleis (für langsame Güterzüge) in Betrieb.

Zuletzt bearbeitet am 14.05.17, 22:39

Datum: 08.1999 Ort: Loxéville [info] Land: Europa: Frankreich
BR: FR-BB 15000 Fahrzeugeinsteller: SNCF
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 3 Punkte
Optionen:
 
Überraschungszug
geschrieben von: CC6507 (121) am: 29.04.17, 22:16
An dieser Stelle überlegt man sich ja, was einem zum gezeigten Bild einfällt. Manchmal ist das schwierig, in diesem Fall fällt mir beim Betrachten des Bildes aber eine ganze Menge ein...
Zuerst einmal empfand ich die neue Fotostelle von der Abraumhalde nach ca. dreißig Jahren zugewachsener Strecke zwischen Laufach und Heigenbrücken als eine kleine Sensation. Bevorzugt war diese "laublos" umzusetzen. Anfang April war es dazu wegen des warmen Wetters bereits überraschend knapp, dafür gab es aber eine schöne, weiße Blütenzugabe.
"Überraschungszug", da ich auf dieser Strecke noch nie einen kompletten Containerzug gesehen hatte. Angeblich dürften die nicht durch den Tunnel fahren, habe ich einmal gehört. Ob da etwas schief gelaufen ist? Egal, er scheint ja heil wieder aus dem Tunnel herausgekommen zu sein und ich habe mich gefreut.
Beim Betrachten des Bildes, genauer gesagt beim Betrachten des Gegenhangs, fühle ich mich auch etwas an erste, mäßig erfolgreiche Versuche als Modellbahner in meiner Kindheit erinnert: Den nackten Berg erst mit Leim einstreichen und dann grünes, gelbes und braunes Streu draufrieseln lassen, sparsam angewendet natürlich, war ja schließlich teuer.
Und natürlich das wichtigste: In ein paar Wochen wird hier Schluß sein. Ob ich dann nochmals hinfahre weiß ich nich nicht. Die Neubaustrecke, die mich teilweise an den Eiskanal einer Bobbahn erinnert, scheint einem das Fotografieren jedenfalls nicht allzu leicht zu machen.

Zuletzt bearbeitet am 29.04.17, 22:23

Datum: 09.04.2017 Ort: Laufach [info] Land: Bayern
BR: 152 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 1 Punkt

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Linie 4 - das war's!
geschrieben von: CC6507 (121) am: 23.04.17, 18:23
Zumindest war es das für mich mit der Baureihe 72000 / 72100 nach knapp 20 Jahren Eisenbahnfotografie an der Linie 4 Paris-Belfort.

Samstag, 24. März 2017. Das Wetter war durchweg gut angesagt, lediglich beim ersten Zug nach Paris früh morgends in Troyes war es aufgrund einer nach Norden abziehenden Wolkendecke noch etwas spannend. Unter den wenigen noch verbliebenen Züge überraschte uns der an Samstagen in Vesoul wendende Intercity mit der Museumslok 72084. Es war wohl der Wunsch eines Lokführers, der seinen "dernier train" zu fahren hatte - Verabschiedung in den Ruhestand. Westlich Chaumont konnte bei diesem letzten Ausflug sogar noch das eine oder andere neue Motiv entdeckt werden. Ein bis dahin also bereits rundum zufriedenstellender Fototag. Zum "grande finale" wollten wir uns schließlich auf alt vertrautes Terrain am Bahnhof von Vitry begeben. Doch dort hatten einige Landsleute schon ihre Leitern aufgebaut. Auf der Suche nach dem finalen Motiv musste es deshalb noch einige hundert Meter weiter die Strecke entlang gehen.

Um 17Uhr54 bog die 72177 mit ihren sechs Corail-Wagen dann in die lange Gerade ein. Mit zwei Fotoapparaten und einer Videokamera wurde noch einmal alles aufgeboten, um die Vorbeifahrt des IC1548 angemessen festzuhalten. Der Nachschuss war eigentlich gar nicht geplant, aber inspiriert durch den zweiten Hobbykollegen vor Ort sprang ich zwei Meter zur Seite und schob das Telezoom auf Maximalbrennweite. Hinter der nächsten Kurve liegt der Bahnhof von Vitrey-Vernois und auch die Kollegen auf den Leitern dürften noch ihre Freude gehabt haben!

Zuletzt bearbeitet am 23.04.17, 18:33

Datum: 25.03.2017 Ort: Vitrey-Vernois [info] Land: Europa: Frankreich
BR: Personenwagen Fahrzeugeinsteller: SNCF
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 14 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
111 mit Königstuhl
geschrieben von: CC6507 (121) am: 15.04.17, 11:22
Von einem ehemaligen Überführungsbauwerk ergibt sich im Westen Heidelbergs unweit des ehemaligen Bahnbetriebswerks dieser Blick auf die Strecke Richtung Mannheim / Frankfurt sowie den Königstuhl. Der RE nach Frankfurt ist noch in der "klassischen" Kombination BR 111 mit ehemaligen Silberlingen unterwegs. Weit häufiger sind hier mittlerweile 146.0 mit Doppelstockwagen anzutreffen.

Datum: 26.03.2017 Ort: Heidelberg [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 111 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 1 Punkt
Optionen:
 
Talwärts geht's
geschrieben von: CC6507 (121) am: 12.03.17, 22:36
Im Juli 1987 besuchte ich zum ersten Mal die Spessartrampe Laufach-Heigenbrücken. Knapp 30 Jahre später ist es der letzte Frühling für die Strecke und das bevorstehende Ende ist - wie so oft in solchen Situationen - Grund genug, noch das eine oder andere mal dort hin zu fahren. Fotomöglichkeiten gibt es jedenfalls mehr als damals, sofern man frischen Neubaustreckenbeton auch einmal als Hintergrund akzeptiert. Oben am Tunnelportal ist jedoch kein frischer Beton sichtbar. Hier scheint man die Anlagen noch so weit in Schuß zu halten, dass ein sicherer Betrieb gewährleistet ist. Alles hat aber bereits eine deutliche Patina angesetzt.

Die Schiebefahrt für den schweren Erzzug habe ich leider nur vom Wald aus gesehen, mich dann aber ohne jegliches Zögern auf die gegenüber des Tunnelportals gelegene Gesteinshalde begeben, um die beiden 151 bei der gerade begonnenen Talfahrt mit der "langen Röhre" abzulichten.

Zuletzt bearbeitet am 12.03.17, 22:38

Datum: 12.03.2017 Ort: Heigenbrücken [info] Land: Bayern
BR: 151 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 2 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Einer ging noch.
geschrieben von: CC6507 (121) am: 21.01.17, 23:16
Einer ging zum Glück noch. Denn einer davor, zu allem Überfluss auch noch der mit der schönen 111er, wurde das Opfer eines Gegenzuges. Gemeinsam auf dem Feldweg stehend ließ sich das Unglück jedoch besser bewältigen (hoffe ich jetzt zumindest mal. ;-)) Der nächste Zug war noch weit, laut Zugfinder erst bei Ludwigsburg. Doch allein schon aus Trotz blieb ich stehen, er musste einfach noch passen. Die Schatten der minimalen Bodenwellen auf dem Feld wurden immer länger, eine halbe Stunde zuvor hatte ich den öden Acker noch nicht als Motiv empfunden. Als die Kameras geklickt hatten, war es mir ganz recht, dass die Sonne gleich vollends weg sein sollte. Denn einen richtigen Winter war ich beim Eisenbahnfotografieren schon gar nicht mehr gewohnt, und die kalten Füße sehnten sich unbedingt nach schnellen Schritten.

Datum: 30.12.2016 Ort: Lauffen [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 114 (Ost-Baureihe) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 2 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Langen am Arlberg
geschrieben von: CC6507 (121) am: 15.01.17, 21:12
Mit einem Interrail-Ticket verbrachte ich im Juli 1988 auch einige Tage am Arlberg. Meist war es der Abschnitt zwischen St.Anton und Pettneu, an dem ich den 1020 aufwartete und auch keine der zahlreichen orangen 1044 mit ihren (damals noch) „Ex“-Zügen verschmähte. Da ich an einem der vorangegangenen Tage den GmP von Bludenz abends in St.Anton gesehen hatte, zog es mich an diesem Abend nach Langen am Arlberg. Abends schien die Sonne von Westen her in das an dieser Stelle eigentlich recht enge Tal und ermöglichte nicht nur Fotos mit aus dem Arlbergtunnel kommenden Zügen, sondern auch reizvolle Streiflichtaufnahmen mit Zügen aus Bludenz.

Im Bahnhof hat die 1020 dann ein paar Mal hin- und her rangiert und noch einen Kesselwagen mitgenommen. Fast dreißig Jahre später eigentlich undenkbar...

Datum: 07.1988 Ort: Langen am Arlberg [info] Land: Europa: Österreich
BR: AT-1020 Fahrzeugeinsteller: ÖBB
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 4 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Ein ganzes Barockschloss
geschrieben von: CC6507 (121) am: 01.01.17, 22:22
Gewiss kann man lange diskutieren, wie man die Bildaufteilung und den genauen Standpunkt an diesem nicht ganz einfach umzusetzenden Motiv wählen sollte. Die vielen Masten und Mastausleger sind nun einmal da und das Schloss lässt sich auch nicht vollständig vom Bewuchs sowie dem Straßenbrückenbeton freistellen. Ich habe mich bei meiner Erstumsetzung des Motivs vor ein paar Wochen für eine Variante mit 50mm und Straßenbrückenbeton entschieden. Dafür habe ich die ganze Front des Schlosses im Bild und es stören auch nicht so viele Masten im Vordergrund.

Ein schöner Zug für dieses Motiv ist natürlich der am frühen Nachmittag nach Paris Est verkehrende TGV, denn dieser fährt in Mannheim Hbf von Gleis 1 ab und passiert das Schloss somit auf dem aus Fotografensicht optimalen Gleis.

Zuletzt bearbeitet am 01.01.17, 22:23

Datum: 04.12.2016 Ort: Mannheim [info] Land: Baden-Württemberg
BR: FR-TGV 2N2 Euroduplex Fahrzeugeinsteller: SNCF
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 3 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Le "baygon vert"
geschrieben von: CC6507 (121) am: 22.12.16, 11:57
Der aus hellgrün lackierten, vierachsigen Güterwagen gebildete "baygon vert" war während meiner nun beinahe 30 Jahre Fotografie an französischen Hauptstrecken eigentlich nie mein besonderer Liebling. Meist war der spontane Gedanke "Ein 'richtiger' Güterzug wäre mir jetzt aber lieber...". Wie so oft in der Eisenbahnfotografie wird man sich des Wertes mancher Dinge erst dann bewusst, wenn sie verschwunden sind. So scheint es mir auch mit dem verblichen-grünen Schnellgüterzug der SNCF zu sein. Seinetwegen hat man nie an der Strecke gewartet oder ist irgendwohin gefahren. Aber wenn man zwischen Paris und Avignon an der Strecke stand, kam er - eigentlich schon als feste Größe - irgendwann dahergesaust. Morgens zwischen Dijon und Paris in Richtung Norden und tagsüber irgendwo auf dem Weg nach Süden. Ungebeten, aber doch vertraut. "Ach, das Frettchen", war ein häufiger Kommentar über den Beifang. Hat man halt mitgenommen. Seit Oktober ist der Zug nun scheinbar Geschichte.

Letztes Jahr war der Zug noch Alltag. Am 29. September 2015 ist er nördlich Tournus auf der "Ligne Impériale" auf dem Weg in Richtung Süden. An der Spitze eine Sybic der letzten Bauserie, erkennbar am dritten Spitzensignal.

Zuletzt bearbeitet am 22.12.16, 11:58

Datum: 29.09.2015 Ort: Tournus [info] Land: Europa: Frankreich
BR: FR-BB 26000 Fahrzeugeinsteller: SNCF
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 3 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Südblick Gries
geschrieben von: CC6507 (121) am: 15.12.16, 22:32
Seit über 25 Jahren von mir immer wieder gern besucht ist die Wiesenwegbrücke in Gries am Brenner. Dabei mag ich den Blick in Richtung Brenner noch deutlich mehr als den für Züge aus Richtung Norden. Und am allerliebsten im Herbst, wenn die Sonne durch die gelben Lärchen scheint.

Datum: 31.10.2016 Ort: Gries am Brenner [info] Land: Europa: Österreich
BR: AT-1216 Fahrzeugeinsteller: ÖBB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 1 Punkt
Optionen:

Größere Ansicht und weitere Informationen durch Anklicken der Vorschaubilder, Filterung der Auswahl über die Suchfunktionen.
Auswahl (121):   
Seiten: 2 3 4 5 6 .. 13
>

(c) 2017 - Arbeitsgemeinschaft DREHSCHEIBE e.V.