DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!
angemeldet: -
Seiten: 2 3 4 5 6 .. 25
>
Auswahl (250):   
Galerie von 797 505, nach Einstelldatum sortiert » zur erweiterten Suche
 
S1 nach Petershausen
geschrieben von: 797 505 (250) am: 08.12.17, 18:02
Noch „gut im Ohr“ sind mir die Ansagen der S-Bahn-Zugführer auf der vielbefahrenen Münchener Stammstrecke (Haupttunnel unter München). Während weiter draußen auf dem Land das Schließen der Türen mit dem üblichen ins Mikrofon genuschelten „Zuuurückbleiben bitte“ angekündigt wurde mussten die Fahrer in der Innenstadt vorher noch „S1 nach Petershausen“ ansagen. Und dies oft im breitesten Bayrisch.
Dann schlossen die Türen mit dem metallischen Klacken der frühen Bauserien und der Zug setzte sich charakteristisch heulend hurtig in Bewegung.
Ich könnte mich noch ewig über die bereits vom harten Alltag ausgelutschten und abgenutzten Münchener 420er auslassen …

Am diesigen Morgen des 1. Mai 1988 genügt ein Kurzzug hinaus nach Petershausen. Die Garnitur um 420 537 trägt noch das olympiablaue Farbkleid von der Auslieferung aus dem Jahr 1971 zusammen mit der zeitlosen Werbung des „Jägermeisters“.

Dank dem Kommentar von Andreas konnte ich das Bild nachträglich verorten - Danke dafür!

Zuletzt bearbeitet am 10.12.17, 13:43

Datum: 01.05.1988 Ort: Vierkirchen [info] Land: Bayern
BR: 420 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Münchener 40er im morgendlichen Grafinger Forst
geschrieben von: 797 505 (250) am: 05.12.17, 17:52
Nach einer wenig schlafbringenden Nacht in der Ebersberger Jugendherberge (eine vom alten Schlag – drei Doppelstockbetten in Stahlrohrkonstruktion sind der einzige Komfort im Zimmer) geht es schon wieder früh an die Strecke bei Grafing. Ohne Frühstück und noch völlig verpennt wird dort wieder die Jagd nach den letzten 194ern aufgenommen. Keines der begehrten Reptilien soll durch die Lappen gehen.
Als allererster Beifang entsteht an diesem zeitigen Morgen des 7. April 1988 die Aufnahme der Münchener „Doppelnull“ 140 004 in einem Waldstück bei Grafing. Bei typisch fönbedingter frühlingshafter Wetterlage kämpft sich die Sonne erst sehr spärlich durch den milchigen Dunst und die Schleierwolken am Himmel.


Zuletzt bearbeitet am 08.12.17, 17:17

Datum: 07.04.1988 Ort: Grafing [info] Land: Bayern
BR: 139,140 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Frühlingsabend mit klassischem Fernverkehr
geschrieben von: 797 505 (250) am: 02.12.17, 09:40
Ein typischer Tag eines Jugendlichen scheint der 4. Mai 1990 gewesen zu sein. Nach der morgendlichen Schule durfte die Mutter das Mittagessen servieren, anschließend wurde minder motiviert die lästige Pflicht der Hausaufgaben erfüllt und dann ging es endlich den Rest des Tages mit dem Fahrrad an die Hausstrecke. Die Fototasche hing über den Schultern, das Stativ steckte wackelnd in den Satteltaschen, vielleicht waren noch eine Mark für Verpflegung und zwei „Zehnerle“ für ein Notfalltelefonat in den Hosentaschen.
Am Motiv angekommen wartete man völlig stressfrei gerne mehrere Stunden und harrte der Züge die da kommen sollten. An Vormeldungen von Hobbykollegen war noch lange nicht zu denken, an hastige Motivwechsel mit dem Auto ebenso wenig.

Mit dem stündlichen IC fährt an diesem Abend 103 166 zwischen Gingen und Süßen über die Filstalstrecke zu Tale in Richtung Stuttgart. Das unscharfe Grün im linken Bildbereich fand ich damals als Bildbegrenzung scheinbar attraktiv.

Aktuell wachsen auf dem Tegelberg im Hintergrund Windräder von enormer Dimension in den Himmel.


Datum: 04.05.1990 Ort: Gingen [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 103 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 4 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
IC 118 „Bodensee“ mit zwei schönen Ulmerinnen
geschrieben von: 797 505 (250) am: 23.11.17, 17:25
Nach längerer Abstinenz des Sonnenscheins zeigt sich der 22. November 2017 im Süden der Republik von einer angenehm warmen und überwiegend sonnigen Seite. Ein Grund loszuziehen, um sich „Flachlicht-Wintermotiven“ zu widmen.

218 476 und 487 arbeiten sich mit +20 an der allen Fotografen bekannten Nassachtalbrücke zwischen Uhingen und Ebersbach der Landeshauptstadt Stuttgart entgegen.
Die Verspätung des „Bodensee“ sorgt zwar für immer flacher und wärmeres Licht, dennoch bin ich froh, als das Warten um kurz vor drei Uhr endlich ein Ende hat. Die direkt rechts angrenzende Zufahrtsstraße nach Ebersbach und dessen Industiegebiete macht das Knipsen an dieser Stelle zumindest werktags weder angenehm noch gesund. Zudem hat der mitgekommene deutlich minderjährige Begleiter nach einigen Minuten keinen Bock mehr zu warten und wird zunehmend anstrengend. Da hilft nur noch ein versprochenes Eis aus der nahegelegenen Tanke ;-)


Datum: 22.11.2017 Ort: Ebersbach [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 4 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Der Eurosprinter 127 001
geschrieben von: 797 505 (250) am: 19.11.17, 10:12
Nach der Indienststellung der Baureihe 120 zu Bundesbahnzeiten Ende der Achtziger-Jahre ist es bei der DB für lange Zeit ruhig bzgl. der Beschaffung neuer E-Loks. Da kommt der von Siemens in „Eigenregie“ entwickelte (davor gab die DB meist selbst Vorserien bei der Industrie in Auftrag) und von der DB ausgiebig getestete Eurosprinter-Prototyp 127 001 gerade recht.

Von Herbst 1993 bis ins Frühjahr 1994 wird der in den Farben der Zeit designte Eurosprinter im 103er-Umlauf zwischen Stuttgart und München intensiv getestet. Am 30. Januar 1994 um kurz vor halb zwölf Uhr mittags ist die 1992 in Dienst gestellte Maschine mit einem IC gen Bayern zwischen Göppingen und Eislingen unterwegs.

Entgegen der damaligen Erwartungen macht sich später – zumindest in Deutschland – die Eurosprinterfamilie nicht als 103er-Nachfolgerin breit. Diese Aufgabe übernimmt ab 1996 eine im Design weniger attraktive Baureihe von vereinten Bahntechnik-Firmen Namens Adtranz.

Scan vom leider (wie eigentlich fast immer) unterbelichteten Fuji-Velvia 50.


Zuletzt bearbeitet am 19.11.17, 10:13

Datum: 30.01.1994 Ort: Göppingen [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 127 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 5 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
Schichtende
geschrieben von: 797 505 (250) am: 15.11.17, 21:45
Sehr gutes Geld für die Arbeitskraft eines Studenten gibt es stets beim „Daimler“. So kommt es, dass ich am 22.Februar 1995 in das Werk Mettingen meine Kamera mitnehme, um nach Schichtende dort am eigentlich eher unattraktiven Bahnhof meine Bahn vor dem Verwaltungsgebäude des Werkes aufzunehmen. Der recht versiffte 420 917 wirbt für das damalige Kultradio aus Stuttgart mit dem Slogan „SDR 3 Radio für den wilden Süden“.

Datum: 22.02.1995 Ort: Esslingen Mettingen [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 420 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 1 Punkt

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
797 505 mit Hohenstaufenblick
geschrieben von: 797 505 (250) am: 12.11.17, 21:34
Sehr schwer ist es auf der KBS 902 von Göppingen nach Boll die dort verkehrenden Zahnradschienenbusse mit dem bekannten Göppinger Hausberg, dem „Hohenstaufen“ abzulichten. Auch wenn er von der Strecke oft zu sehen ist, so lässt er sich selten richtig in das Bild Rücken.
Am 13. Januar 1989 ist es mir bei durchwachsenem Winterwetter zwischen dem Haltepunkt von St.Gotthardt und dem Bahnhof Göppingen-Schlat (der eigentlich sinniger Ursenwang heißen müsste) einigermaßen gelungen. 797 505 schiebt seinen Beiwagen 998 112 und den Steuerwagen 998 895 durch die örtlichen Obstwiesen. Im Hintergrund liegt – dankenswerter Weise zu dieser Zeit im dezenten Grün der Achtziger-Jahre gehalten (gab es auch bei Waschbecken und Kloschüsseln) – die Spedition Wackler, deren Gleisanschluss werktäglich mit einem Köf 3 aus Göppingen bedient wird.
Ende Mai 1989 endet der Personenverkehr nach Boll. Seither liegt die Strecke im Dornröschenschlaf.

Zum Scan: Das Licht muss an diesem Tag etwas außergewöhnlich "hart" gewesen sein. Allerdings scheint auch der Fuji RD-100 damals durch eine etwas verbrauchte Entwicklertunke gezogen worden zu sein. Das Dia ist ungewöhnlich farbstichig,
die Bearbeitung ein Versuch der „Rettung“.


Zuletzt bearbeitet am 16.11.17, 18:16

Datum: 13.01.1989 Ort: Göppingen St.Gotthardt [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 798 (alle Schienenbusse Bauart Bundesbahn) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 2 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Das berühmte Formsignalduo von St.Goar
geschrieben von: 797 505 (250) am: 09.11.17, 17:40
Ein auch hier in der Galerie bereits oft gezeigter Klassiker am Rhein ist die Tunnelausfahrt des Banktunnels südlich von St. Goar. Zu Beginn der Achtziger-Jahre stand dort nur ein Signal, um Fahrten im Gegengleis einfacher zu ermöglichen wurde das Ganze dann zum Duo ergänzt.
Am hochsommerlichen 19. Juli 1987 sind drei Tramperticket-Freunde am Rhein unterwegs. Schließlich ist dort auch sonntags die Zugdichte mit drei Inter-Citys pro Stunde und Richtung ungewöhnlich hoch.
Der noch nicht zur vollen Größe ausgewachsene Knipser kann noch kaum über das wuchernde Unkraut hinwegschauen, als 103 178 mit ihrem Südfahrer-IC die Szene passiert.

Die Bearbeitung des schon immer sehr farbschwachen Agfa-Diafilms macht nicht gerade Laune. Mehr als die gezeigten Farben waren dem Scan nicht mehr zu entlocken. Das für die Zeit so charakteristische Toilettenpapier auf dem Bahnkörper habe ich bewusst "liegen gelassen".


Datum: 19.07.1987 Ort: St. Goar [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 103 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 3 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
215 010 mit klassischem Nahverkehrszug
geschrieben von: 797 505 (250) am: 03.11.17, 21:28
Immer seltener werden zu Beginn der Neunzigerjahre die Einsätze der Baureihe 215 vor Personenzügen. Gut zwei Jahrzehnte zuvor hat 215 010 sie selbst Dampfloks aus dem Dienst verdrängt, nun im Jahr 1991 wird den 215ern die verwendete Dampfheizung – zu erkennen an der herunterhängenden Schlauchkupplung - immer mehr zum Verhängnis.

Am 4. Oktober 1991 führt 215 010 einen „dampfbeheizten“ Silberlings-Nahverkehrszug von Crailsheim nach Backnang und passiert dabei Michelbach an der Bilz. Ein Ort der wiederum Jahrzehnte später zusammen mit Abraum der Stuttgart 21-Baustelle bei Eisenbahnfreunden bekannt wird.

In schickem gelb verdient sich die inzwischen 48-jährige 215 010 noch heute ihr Gnadenbrot bei „DB Bahnbau“.


Datum: 04.10.1991 Ort: Michelbach an der Bilz [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 215,225 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 4 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
Mozart trifft Scania
geschrieben von: 797 505 (250) am: 30.10.17, 21:25 Top 3 der Woche vom 12.11.17
Im Mai 1990 hat das ICE- und das IR-Zeitalter auf der damaligen KBS 900 (Stuttgart-München) noch nicht begonnen. Es gilt im Fernverkehr noch der DB-Werbeslogan für die fast ausschließlich von 103ern geführten Inter-Citys „Jede Stunde jede Klasse“, zusätzlich mischt sich neben einigen D-Zügen auch der von Paris nach Wien verkehrende EC „Mozart“ ins Zugangebot.
Am 5. Mai 1990 begegnet 103 145 (vermutlich haben wir damals über ihre Farbe abgekotzt) mit dem edlen Mozart dem „kleinen“ forstgrünen Scania 111 eines örtlichen Fuhrunternehmers. Holz zum Abführen ist reichlich vorhanden. In der letzten Februarnacht des Jahres war Sturm Wiebke über Süddeutschland gefegt und hatte große Nadelholzflächen „geplättet“.

Jahrzehnte später gibt es unweit von Beimerstetten wieder sehr viel zu verladen. Auf dem 2005 eröffneten Containerbahnhof ist so viel zu tun, dass er beständig erweitert werden muss.


Datum: 05.05.1990 Ort: Beimerstetten [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 103 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 18 Punkte

10 Kommentare [»]
Optionen:

Größere Ansicht und weitere Informationen durch Anklicken der Vorschaubilder, Filterung der Auswahl über die Suchfunktionen.
Auswahl (250):   
Seiten: 2 3 4 5 6 .. 25
>

(c) 2017 - Arbeitsgemeinschaft DREHSCHEIBE e.V.