DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!
angemeldet: -
Seiten: 2 3 4 5 6 .. 26
>
Auswahl (1285):   
 
Galerie: Suche » 6XAusl (sonstige ausländische Verbrennungstriebwagen), nach Einstelldatum sortiert » zur erweiterten Suche
 
Mr Retro auf dem Viadukt von Otovec
geschrieben von: Jan vdBk (650) am: 20.09.20, 21:45
Es war gar nicht so einfach, den Viadukt von Otovec von der Südostseite aufzunehmen. Um über die Bäume rüberzukommen, war die Drohne ein willkommenes Hilfsmittel.
Einen Zug hatten wir hier schon versucht - doch der hatte ein massives Graffitiproblem. Also haben wir den nächsten Zug abgewartet, denn der Viadukt gefiel uns, stellt er doch das beeindruckenste Bauwerk der Strecke von Ljubljana nach Metlika und weiter ins kroatische Karlovac dar. Zusätzlich zur Graffitifrage stellte sich nun auch noch die Frage "Licht an oder aus?", denn es hatten sich ordentlich Quellwolken gebildet. Dass mit Annäherung des Zuges LP 3235 nach Črnomelj beide Fragen positiv beantwortet werden konnten, bescherte uns ein wohltuendes Glücksgefühl. Der sich nähernde Triebwagen sah zudem verdächtig nach dem einzigen im Retrolack gehaltenen 713 107 aus, was sich dann auch bestätigte, während die nächste Wolke schon mal den Vordergrund rechts am Viadukt etwas abdunkelte. Doch der Zug klappte am gewünschten Auslösepunkt.

Datum: 14.09.2020 Ort: Otovec [info] Land: Europa: Slowenien
BR: SI-713 Fahrzeugeinsteller:
Kategorie: Drohne

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Zwei-Tunnel-Blick im Tal der wilden Loire
geschrieben von: Volker Blees (23) am: 18.09.20, 14:28
Loiretal - damit sind landläufig Bilder von Schlössern und Weinbergen in einer sanfthügeligen Landschaft verbunden. "Wild" ist sicher kein Attribut, das dazu passt.

Doch neben ihrem bekannten, touristisch, kulinarisch und literarisch vermarkteten Unterlauf verfügt die Loire auch über einen Oberlauf, der hydrologisch von der Quelle im südöstlichen Massif Central bis zur Alliermündung unweit Nevers reicht. Hier weist sie auf langen Abschnitten den Charakter eines Gebirgsflusses auf, der sich tief ins Massif Central eingeschnitten hat und vor allem im Frühjahr wahrhaft wild werden kann.

Zwischen Puy-en-Velay und Firminy wird der Oberlauf der Loire auf gut 70 km Länge von der Bahnlinie Saint-Georges-d'Aurac - Saint-Étienne-Châteaucreux begleitet. Dem Gebirgscharakter geschuldet weist die Strecke in diesem Abschnitt 21 Tunnel und 15 Viadukte (davon 9 über die Loire) auf. Nicht selten ist die Bahn der einzige Begleiter des jungen Flusses - die Straßen verlaufen steigungsreich über die begleitenden Höhen. Vielleicht ist das neben der AGC-/Baleine-Monotonie auch der Grund, dass bislang in der DSO-Galerie so wenige Bilder dieser Strecke zu sehen sind, die nach meinem Empfinden landschaftlich und kunstbaulich in einer ähnlichen Liga spielt wie die Ligne de Cevennes.

Unweit des kleinen, zu Vorey gehörigen Weilers Le Chambon findet sich die im Bild gezeigte interessante Verkehrswegesituation: die 1866 eröffnete Bahn durchquert einen Bergsporn im 42 m langen Tunnel du Chambon und anschließend die Départementsstraße 103. Diese wiederum überquert auf einer 1897 errichteten Bogenbrücke die Loire, um anschließend ebenfalls einen Bergsporn mit einem kurzen Tunnel zu durchstechen; dessen unbefestigtes Portal ist links vom Triebwagen zu erkennen.

(Hinweis: der Fotograf steht auf der bahnabgewandten Seite eines Geländers, wodurch die notwendige Distanz zum Gleis gesichert ist.)

Datum: 18.08.2016 Ort: Vorey [info] Land: Europa: Frankreich
BR: FR-X 73500 Fahrzeugeinsteller: SNCF
Kategorie: Bahn und Landschaft
Optionen:
 
An der Ostjütiländischen Längsbahn
geschrieben von: Nils (451) am: 15.09.20, 12:36
Die sog. Ostjütländische Längsbahn ist eine zweigleisige, nicht elektrifizierte Hauptbahn, welche die jütischen Städte Aalborg, Randers, Aarhus miteinander verbindet. Auch die IC Verbindungen in die Hauptstadt Kopenhagen verkehren über diese Strecke. Zum seit nun mittlerweile 20 Jahren gehören die Gumminasen der Reihe MF zum gewohnten Bild auf dieser Strecke. Wer die Triebwagen noch einmal ganz klassisch auf Hauptstrecke ohne Fahrdraht aufnehmen will, sollte sich beeilen. Die Elektrifizierung der Strecke steht kurz bevor. Die klassischen Einsatzstrecken ohne Fahrdraht werden immer weniger. Am 14.09.2020 wurde MF5268 bei Fårup als IC Aalborg-Kopenhagen abgepasst. Ein paar von unten ins Bild ragende Blätter und ein Fähnchen entfernt.

Zuletzt bearbeitet am 15.09.20, 12:37

Datum: 14.09.2020 Ort: Fårup [info] Land: Europa: Dänemark
BR: DK-MF Fahrzeugeinsteller: DSB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 2 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Zum Abschluss: Wal
geschrieben von: Volker Blees (23) am: 13.09.20, 20:19
Anders als im Restaurant "La Volière" im Château d’Ainay-le-Vieil wird dem fotohungrigen Eisenbahnfreund auf der am Schlossgraben vorbeiführenden Bahnstrecke Bourges - Montluçon eine eher dürftige und nur wenig abwechslungsreiche Kost geboten, die zudem über einen langen Zeitraum von 6 bis 22 Uhr verteilt gereicht wird.

Am 16. August 2016 hatte ich mir ein auf die Zeit von 12 bis 19 Uhr verkürztes 7-Züge-Menü zu Gemüte geführt, dessen ferro-kulinarischen Spitzen sicher die beiden mittäglichen Intercités mit BB 67300-Bespannung darstellten. Die übrigen Gänge beschränkten sich auf Wal-Variationen: Wal in Bahnhof, Wal an Wiesenlandschaft, Wal mit Garnitur von Bahnwärterhaus, ...
Zum Abschluss des Tages wurde am ehemaligen Bahnhof von Ainay-le-Vieil 'Baleine dans l'ancienne gare sous le soleil du soir' in Gestalt von X 73688 und X 73695 auf dem Weg nach Bourges aufgefahren - in meinen Augen ein Genuss.

Datum: 16.08.2016 Ort: Ainay-le-Vieil [info] Land: Europa: Frankreich
BR: FR-X 73500 Fahrzeugeinsteller: SNCF
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 1 Punkt
Optionen:
 
Rechtzeitig aufgelöst
geschrieben von: Amberger97 (365) am: 12.09.20, 16:45
Am 19.07.2020 hat es lange gedauert, bis sich im Gebirge die Quellwolken genug aufgelöst hatten, sodass Sonnenfotos möglich waren. In einer passenden Lücke ist 7122 004 in Ročko Polje unterwegs nach Pula.



Zuletzt bearbeitet am 12.09.20, 19:46

Datum: 19.07.2020 Ort: Ročko Polje [info] Land: Europa: Kroatien
BR: HR-7122 Fahrzeugeinsteller:
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 1 Punkt
Optionen:
 
Das andere Süditalien
geschrieben von: Gunar Kaune (384) am: 10.09.20, 16:48
Nicht unbedingt so wie man es sich in Süditalien um diese Jahreszeit vorstellt war das Wetter in Apulien am 25. September 2018. Es war frisch, klar und windig, und am Morgen zogen Wolkenfelder über das Land. Ihnen zu entfliehen scheinen die beiden ALn 668 in der kargen Landschaft, die auch nicht unbedingt dem gängigen Italienbild entspricht.

Datum: 25.09.2018 Ort: Ascoli Satriano [info] Land: Europa: Italien
BR: IT-ALn668 Fahrzeugeinsteller: Trenitalia
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 7 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Schotterverkehr in der Dordogne
geschrieben von: Volker Blees (23) am: 06.09.20, 09:53
Der Diorit-Steinbruch in Thiviers, an einem etwa zwei Kilometer langen Rest der ehemaligen Strecke von Quéroy-Pranzac nach Thiviers gelegen, sorgt für ein durchaus nennenswertes Aufkommen an Schotterverkehren auf der Strecke Périgeux - Limoges, wobei der Großteil des Gesteins offenbar in Richtung Périgeux - Bordeaux abgefahren wird. Am Nachmittag des 9. August 2017 ist hier die Infra-gelbe BB 67608 unterwegs und hangelt sich auf der eingleisigen Strecke von Kreuzung zu Kreuzung. Nach der Begegnung mit einem leeren Schotterzug in Négrondes steht nun in Agonac die Kreuzung mit einem TER an.

Der Bahnhof Agonac präsentiert sich als typischen Beispiel für die Zwischenbahnhöfe dieser Strecke: schlichtes Empfangsgebäude, mechanische Stellwerksanlagen im Außenbereich, Außenbahnsteige mit Fußgängerfurt unmittelbar am Dienstzimmer des Chef de la Gare, damit dieser fürs Aufstellen der mobilen Carrées zur Kennzeichnung des Halteplatzes nicht so weit laufen muss ...

Datum: 09.08.2017 Ort: Agonac [info] Land: Europa: Frankreich
BR: FR-BB 67400 Fahrzeugeinsteller: SNCF
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 4 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Les Combes
geschrieben von: Kuhi (131) am: 05.09.20, 11:10
Die Streusiedlungsgemeinde Les Combes erstreckt sich im Jura auf einer Hochfläche nördlich des Taleinschnitts des Doubs und östlich des Hochplateaus von Gilley und besteht aus verschiedenen Weilern und Einzelhöfen.
Einer dieser Weiler ist Colombière, welcher von der Eisenbahnstrecke Besançon - Le Locle, besser bekannt unter dem Namen "Ligne des Horlogers", in einer großen 90° Kurve umrundet wird.

Am Morgen des 18. Juni 2019 schweift der Blick über die kleine Ortschaft mit seinen charakteristischen Höfen zu TER 18108 La Chaux-de-Fonds - Besançon-Viotte auf der gegenüberliegenden Hangseite, welcher aus zwei Walen der Reihe X73500 gebildet ist.

Datum: 18.06.2019 Ort: Colombière [info] Land: Europa: Frankreich
BR: FR-X 73500 Fahrzeugeinsteller: SNCF
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 5 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Am Fuß des Wolkengebirges
geschrieben von: Volker Blees (23) am: 05.09.20, 07:50
Am Abend eines warmen, aber von einer dichten Wolkendecke geprägten Fototages zwischen Limoges und Périgeux brach bei der Kreuzung zweier TER in La Coquille die Sonne hervor und zauberte ein mächtiges Wolkengebirge an den Himmel. Die Dynamik des Geschehens (Zug von vorn kommt - Wolkengebirge wächst - Zug von hinten kommt - Fahrgäste rennen durchs Bild - Schatten auf dem Bahnhof - Wolkengebirge zieht weiter - Zug 2 fährt - Wolken wachsen - Zug 1 fährt ...) verursachte beim Fotografen einigen Stress, die passende Lichtsituation einzufangen, den Bildausschnitt an die Wolken anzupassen und zugleich die Accessoires wie die Formsignalbrücke, das Empfangsgebäude und den Güterschuppen nicht aus dem Blick zu verlieren. Aus einer Serie gelungener Bilder habe ich des Wolkenbilds wegen die Abschlussszene ausgewählt, auf der das Bahnhofsflair zumindest zu erahnen ist.

Die 'Aspirateurs' (X 72500) von TER Nouvelle Aquitaine zeichnen sich durch Tauschteile der Wagenkastenverkleidung in unterschiedlichen Livrées aus. Meist sind es die Bugklappen, die wohl Rempeleien beim Rangieren und Ankuppeln zum Opfer gefallen sind, bei X 72612 dagegen ein Blechteil unterhalb der rechten Führerstandsseite.

Datum: 09.08.2017 Ort: La Coquille [info] Land: Europa: Frankreich
BR: FR-X 72500 Fahrzeugeinsteller: SNCF
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 0 Punkte
Optionen:
 
Bahnhof Vodnjan
geschrieben von: Dennis Kraus (676) am: 04.09.20, 11:41
Der saubere 7122 004, leider eine Seltenheit in Istrien, war am 10.07.2020 für den morgendlichen Umlauf nach Buzet eingeteilt. Als Pu 4705 ist er wieder auf dem Weg nach Pula. Nach einem kurzen Halt im Bahnhof Vodnjan setzt er sich soeben wieder in Bewegung.

Datum: 10.07.2020 Ort: Vodnjan [info] Land: Europa: Kroatien
BR: HR-7122 Fahrzeugeinsteller:
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 0 Punkte
Optionen:
 
Verkehrswegebündelung in der Agrarwüste
geschrieben von: Volker Blees (23) am: 02.09.20, 10:48
Die Beauce südwestlich von Paris ist eine eher triste, dünnbesiedelte Bördelandschaft, deren einziger Höhepunkt die weithin sichtbaren Türme der Kathedrale von Chartres sind. 1867 wurde mit einer über 200 km lange eingleisigen Bahnlinie durch die Beauce über Châteaudun und Vendome eine zweite Schienenverbindung zwischen Paris und Tours geschaffen - zum einen um die Agrarlandschaft zu erschließen, zum anderen, da die Hauptverbindung über Orléans im 19. Jahrhundert häufig von Hochwassern der Loire betroffen war.

122 Jahre später bekam die Nebenlinie durch die Beauce auf einem mehr als 40 Kilometer langen Abschnitt zwischen Auneau und Bonneval Gesellschaft durch die LGV Atlantique, die sich an ihre gestreckte Linienführung - über weite Strecken sind 140 km/h zulässig - anschmiegt. Diese Verkehrswegebündelung verringert Kosten und schont - auch oder gerade in einer so ausgeräumten Landschaft wie der Beauce - die Ökosysteme.

Mit gerade mal sechs Zugpaaren ist der Verkehr zwischen Paris und Châteaudun nicht sehr üppig. Da aber die LGV zeitweise im Blockabstand von TGVs befahren wird, ist die Chance, zwei Züge auf den parallel verlaufenden Bahnlinien ins Bild zu bekommen, gar nicht mal so schlecht. So auch am 19. August 2018, als X 72550 auf dem Weg nach Paris-Austerlitz unweit des ehemaligen Bahnhofs Le Gault-Saint-Denis einem unerkannt gebliebenen TGV A begegnet.

Datum: 19.08.2018 Ort: Le Gault-Saint-Denis [info] Land: Europa: Frankreich
BR: FR-X 72500 Fahrzeugeinsteller: SNCF
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 1 Punkt

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
km 13,9
geschrieben von: Der Bimmelbahner (136) am: 01.09.20, 11:22
Auch wenn der Kilometer 13,9 der Bahnverbindung von Chomutov über Křimov nach Vejprty bereits in der Galerie vertreten ist, so möchte ich aufgrund der Wetterstimmung noch ein Bildchen nachlegen. "Sonne" war an diesem Spot keine Selbstverständlichkeit, denn die war am Aufnahmetag ziemlich rar. Da 831 105 aber auf einer Charterfahrt unterwegs war, hatten wir ein paar Minuten, um auf einen lichten Moment zu warten. Während vom Erdboden verschiedene Positionen möglich waren, hockten auch drei Fotografen im Baum - ein Drohnenbild ist es aber natürlich nicht ;-) Der Topografie des Erzgebirges geschuldet ist auch die Trassierung der Strecke, obwohl am Bahnkilometer 13,9, befinden wir uns in Luftlinie lediglich 4,2 km (!) vom Ausgangspunkt entfernt, dafür aber fast 300 Meter höher.

Datum: 03.10.2019 Ort: Domina [info] Land: Europa: Tschechien
BR: CZ-831 Fahrzeugeinsteller: AHD
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 3 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
L'autorail creusois en circulation estival
geschrieben von: Volker Blees (23) am: 01.09.20, 10:24
Zu den französischen Bahnlinien mit eher magerem Verkehrsangebot zählt die rund 35 Kilometer lange Strecke Busseau-sur-Creuse - Felletin am nordwestlichen Rand des Massif Central. Jahrelang gab es hier nur ein einziges Zugpaar: morgens vor sieben ab Felletin nach Limoges, abends zurück mit Ankunft nach sieben in Felletin und Übernachtung des Triebwagens nebst Personal dortselbst - wenig attraktiv, um die Strecke der Eisenbahnfotografie wegen aufzusuchen.

2017 ist ein neues Fahrplankonzept in Kraft getreten mit Verdopplung den Angebots: nun gibt es je ein vor- und ein nachmittägliches Zugpaar von Guéret an der Linie Limoges - Montluçon nach Felletin. Angesichts der Zeitlagen der Züge ist zwar der verkehrliche Nutzen dieses Konzepts eher rätselhaft, aber immerhin kann man als Eisenbahnfotograf einen Besuch der Strecke in Betracht ziehen.

Gemessen an der geschilderten regulären Angebotsdichte erwartet den Besucher der Linie an Donnerstagen in den französischen Sommerferien nachgerade ein Zug-Overkill: dann bietet nämlich der Verein L'Autorail Creusois zwei touristische Zugpaare zwischen Guéret bzw. Busseau-sur-Creuse und Felletin, für die zwar das nachmittägliche reguläre TER-Par entfallen muss, die aber der Strecke dann immerhin sechs Züge an einem Tag und vier davon mit einem X 2800 bescheren.

Als ich am 10. August 2017 die landschaftlich und fotomotivlich durchaus reizvolle Strecke besuchte, bestimmten leider dichte Wolken das Wettergeschehen. Erst am Nachmittag bei der letzten Rückfahrt ab Felletin zeigte sich X 2844 zwischen Moutier-Rozeille und Aubusson in einem Sonnenspot.


Bildmanipulation: quer durchs Grüne laufende und störende Hochspannungsleitungen elektronisch entstört.

Datum: 10.08.2017 Ort: Moutier-Rozeille [info] Land: Europa: Frankreich
BR: FR-X 2800 Fahrzeugeinsteller: L'Autorail Limousin
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 5 Punkte
Optionen:
 
Am Dorfteich
geschrieben von: Der Bimmelbahner (136) am: 28.08.20, 15:14
Nachdem ich von der Dorfjugend genug hatte (siehe Begleittext zum vorherigen Bild), wusste ich dennoch, dass sogleich nach erfolgter Kreuzung im nahen Bahnhof noch ein Triebwagen gen Slaný käme. So zog ich es vor, etwas abseits am Dorfweiher zu verweilen, zumal sich ein Querschuss durch das Schilf auch sehr nett macht (wäre ja sonst ein Nachschuss geworden). Wir sehen 809 208 als MOs 9712 (Kralupy nad Vltavou - Klobuky v Čechách).


(Das Bild ist an den Masten ausgerichtet. Die Strecke steigt leicht nach links an.)

Datum: 30.07.2020 Ort: Olovnice [info] Land: Europa: Tschechien
BR: CZ-809 Fahrzeugeinsteller: ČD
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 0 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Bleu d'Auvergne
geschrieben von: Julian en voyage (356) am: 27.08.20, 19:06
Jochens kürzlich in die Galerie eingestelltes Foto des Holzzugs aus Langeac mit CC 72000 (-> [www.drehscheibe-online.de] ) hat mich daran, erinnert, dass ich doch auch noch ein Motiv aus Beaumont auf der Festplatte schlummern habe...

Wenige Meter hinter Jochens Aufnahmeort schlägt die nördliche Cevennenbahn wiederum eine Linkskurve ein und nimmt Kurs auf den Abzweigbahnhof Arvant, wo sie sich mit der Strecke aus Neussargues und Aurillac vereinigt. Dabei rückt abends auch die Burganlage des Château de Lauriat ins Blickfeld, die ihrem äußeren Erscheinungsbild nach zahlreiche Um- und Ausbauten hat über sich ergehen lassen. Der Turm jedenfalls stammt noch aus dem 13. Jahrhundert und erste Siedlungen auf diesem kleinen Hügel sollen bis in gallo-römische Zeit zurück gehen, als am nahen Allier eine Römerstraße von Nord nach Süd führte.

Protagonist auf den Gleisen ist in diesem Fall ein weiterer französischer Diesel-Klassiker, von dem es bislang erstaunlich wenig Fotos in der Galerie gibt (muss ja nicht so bleiben - Öffnet eure Archive, liebe Frankreich-Freunde! ;)): Der X 2800!
Bekannt ist er vor allem für die markigen Klänge seines 825 PS-MGO-Motors auf steigungsreichen Nebenbahnen im Massif Central, dem Jura oder den Alpen. Aber auch optisch muss er sich nicht verstecken. Seit einer Modernisierung in den späten 70ern im Zuge des "Plan de désenclavement de la Région Auvergne" zeig(t)en sich die Fahrzeuge in blau/weißer Livrée, was ihnen zusammen mit ihrem Haupteinsatzgebiet schnell den Spitznamen "Bleu d'Auvergne" einbrachte, in Anlehnung an den renommierten Blauschimmelkäse der Gegend.

Am 16. Juli 2016 war der X 2900, der von der Amicale des Anciens et Amis de la Traction Vapeur (AAATV) in Montluçon betreut wird, gemeinsam mit einem Beiwagen und X 2230 unterwegs als Train spécial 804024 (Le Puy-en-Velay - Montluçon).

Zuletzt bearbeitet am 28.08.20, 19:50

Datum: 16.07.2016 Ort: Beaumont [info] Land: Europa: Frankreich
BR: FR-X 2800 Fahrzeugeinsteller: AAATV
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 9 Punkte

6 Kommentare [»]
Optionen:
 
Najbrt geht unter
geschrieben von: Der Bimmelbahner (136) am: 26.08.20, 17:55
... nein, nicht im Dorfteich von Olovnice, sondern in solch einer schönen Umgebung - leider. Aber der Rot-Gelbe wäre Zufall und drehte an diesem Tag sein Runde in einem anderen Umlauf. Extra für den angereisten Fotografen spielte die Dorfjugend auf ihrer Terrorbox "Grün ja grün sind alle meine Kleider" ein, obwohl ich ein graues T-Shirt trug, dazu eine nicht-grüne Jeans. Wenn dieses Lied nur nicht gerade zu Hause so oft durch den CD-Player rattern würde ... Woher wussten die das? ;-) Unbeeindruckt der Beschallung kullert 809 657 als MOs 9711 (Slaný - Kralupy nad Vltavou) durch die Szene.

Datum: 30.07.2020 Ort: Olovnice [info] Land: Europa: Tschechien
BR: CZ-809 Fahrzeugeinsteller: ČD
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 2 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Prager Semmering III
geschrieben von: lokomotive 88 (20) am: 24.08.20, 18:36
Prager Semmering, so wird das Teilstück zwischen Prag Smíchov - Prag-Jinonice genannt. Auf diesen Teilstück überwindet die Bahnstrecke 90m Höhendifferenz in zahlreichen Kurven.
Kurz nach der 180° Kurve in Prag Hlubočepy und es steil bergauf nach Prag-Žvahov geht, werden die Prokop Felsen passiert. Die Felsen sind durch zahlreiche Wanderwege und Klettersteige erschlossen und eignen sich
Ideal zur Erholung. Ist man doch immer noch in Prag:

Datum: 13.07.2020 Ort: Prag [info] Land: Europa: Tschechien
BR: CZ-810 Fahrzeugeinsteller: ČD
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 6 Punkte
Optionen:
 
Idylle pur
geschrieben von: Der Bimmelbahner (136) am: 23.08.20, 14:17
Idylle pur kann man bei der kleinen Verkehrsstation Malé Březno zastávka genießen, wäre, tja wäre da nicht die Eisenbahn. Zum einen hört man immer wieder vor allem die Güterzüge auf der linken und der nahen rechten Elbtalstrecke und zum anderen ist da 831 105, der auch im Leerlauf gen Velké Březno eher an einen nordischen Großdiesel erinnert. Kurze Zeit nachdem der Veteran als MOs 14585 (Zubrnice-Týniště - Ústí nad Labem-Střekov) vorbeitgetuckert ist, kehrt allerdings erst einmal wieder Ruhe ein. Von den Hängen des Luční potok (Kreuzbaches) grüßt übrigens der Funkturm auf dem über 500 m höher gelegenen Buková hora (Zinkenstein; 683 m).

Datum: 21.08.2020 Ort: Malé Březno [info] Land: Europa: Tschechien
BR: CZ-831 Fahrzeugeinsteller: AHD
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 4 Punkte
Optionen:
 
Eine liebliche Museumsbahn in lieblicher Landschaf
geschrieben von: Der Bimmelbahner (136) am: 22.08.20, 15:10
Zwischen Velké Březno und Zubrnice-Týniště wird der Rest eines kleinen, ursprünglich als Lokalbahn errichteten, Netzes von rührigen Museumsbahnern betrieben. Dabei trachtet man nicht nur danach die Strecke zu erweitern, sondern ist auch praktisch schon dabei. Mittlerweile gibt es an Sommerwochenenden sogar bestellten Ausflugsverkehr aus der nahen Bezirksstadt Ústi, der ab dem 21.08.2020 sogar, ob der großen Nachfrage, zusätzlich auf Freitage ausgedehnt wurde. Immer wieder kommen auch Fahrzeuge auf die Nebenbahn, die ihre Ursprünglichkeit und Ruhe bewahren konnte, welche sonst nicht planmäßig dort im Einsatz stehen. So übernahm am "ersten Freitag" 831 105 alle Zugpaare. Dieser Triebwagen fährt hier gerade als MOs 15482 (Ústí nad Labem-Střekov - Zubrnice-Týniště) im Tal des Luční potok dem Museumsdorf Zubrnice entgegen.

Zuletzt bearbeitet am 24.08.20, 08:20

Datum: 21.08.2020 Ort: Malé Březno [info] Land: Europa: Tschechien
BR: CZ-831 Fahrzeugeinsteller: AHD
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 3 Punkte
Optionen:
 
Einmal über die Höhen des Böhmischen Mittelgebirge
geschrieben von: Der Bimmelbahner (136) am: 18.08.20, 13:00
Einmal über die Höhen des Böhmischen Mittelgebirges - das funktioniert zumindest auf der KBS 097 zwischen Teplice und Lovosice per Zuge gerade nicht (vollständig), denn nach einem Hangrutsch in Folge des Autobahnbaues der D8 wurde beim Steinbruch nächst Dobkovičky auch die Bahnstrecke mit "fortgespüllt". An einen Wiederaufbau wird gedacht, aber seitdem verkehren die früheren "Durchläufer" im Abschnitt Lovosice - Radejčín im SEV mit Bussen. Da die Zugbegleiter aber jeweils von Zug auf Bus und umgekehrt wechseln, ergibt dies auf dem verbliebenen Nordabschnitt in der fahrgastarmen Zeit, wenn der zugehörige Bus nicht verkehrt, je einen Leerzug früh und abends, welche sich beide hervorragend zum Fotografieren im warmen Licht eignen. In der Ortslage Bžany lässt sich dabei auch der höchte Berg des Böhmischen Mittelgebirges, der 836 m hohe Milešovka/Milleschauer, in verschiedenen Variationen ins Bild integrieren (hier rechts oben mit der auffälligen, weißen Wetterwarte). Der Berg selbst wird von der Bahn "nur" bis auf zirka 360 m Höhe umfahren, allerdings ebenfalls in ordenlicher Manier eine Gebirgsstrecke mit satten Steigungen. Selbstverständlich wurde vom Fotograf inkl. Familie die Bahn benutzt und der Berg erwandert, der sichtbare 814 017 sogar am gleichen Tag. Sv 16190 rollt von Radejčín kommend zu Tal, um in Úpořiny die Fahrtrichtung zu wechseln und seinem Tagesziel Most nové n. entgegenzufahren.


Datum: 06.08.2020 Ort: Bžany [info] Land: Europa: Tschechien
BR: CZ-814 Fahrzeugeinsteller: ČD
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 2 Punkte
Optionen:
 
Straßenbahn
geschrieben von: Der Bimmelbahner (136) am: 17.08.20, 14:24
Die Kursbuchstrecke 111 von Kralupy nach Velvary läuft über mehrere Kilometer parallel zu einer Landstraße, quasi als Straßenbahn ganz dicht gedrängt am Fahrbahnrand. Außer Vorsichts-, Gebots- und Hinweisschildern gibt es keine Schutzmaßnahmen und dennoch kommen beide Verkehrsträger gut miteinander zurecht. Einzig die erlaubte (und erst recht die gefahrene) Geschwindigkeit unterscheidet beide doch stark, da man sich bei der Bahn für gewöhnlich an die sichtbare Begrenzung hält. Und so konnte 809 657 als MOs 20311 (Velvary - Kralupy nad Vltavou) nach einem Verkehrshalt in Velká Bučina (bei den Silos rechts im Bild) auch noch ohne Hektik 1,5 km weiter bei der Ortschaft Malá Bučina aufgenommen werden.


Datum: 30.07.2020 Ort: Malá Bučina [info] Land: Europa: Tschechien
BR: CZ-809 Fahrzeugeinsteller: ČD
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 0 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Art déco am Schienenstrang
geschrieben von: Volker Blees (23) am: 14.08.20, 09:21
Im Norden Frankreichs (aber nicht nur dort) findet sich eine Reihe von Bahngebäude aus der Zeit des Art déco, der, wenn man so möchte, internationalen Variante des deutschen Jugendstils. Beispiele sind die Empfangsgebäude von Hangest und Longpré-les-Corps-Saints an der Linie Amiens - Abbeville oder Incheville und (allerliebst!) Blangy-sur-Bresle an der Linie von Le Tréport nach Beauvais. Bemerkenswert erscheint das vor allem insofern, als es sich durchweg um Ersatzbauten für bereits zuvor bestehende Gebäude handeln muss, denn die genannten Bahnlinien wurden durchweg bereits zwischen 1850 und 1880 eröffnet, also etliche Jahrzehnte vor der Bildung des Art déco. Wer architekturhistorische Literatur zum Nischenthema "französische Bahnbauten des frühen 20. Jh." kennt, darf sich gerne bei mir melden ;-)

Am Chemin de Jérusalem in Eu an der Strecke Abbeville - Le Tréport findet sich das im Bild gezeigte Art déco-Bahnwärterhauses. Auch wenn Puristen über Details wie die Dachflächenfenster oder das ungeteilte Mezzanin-Fenster des Dienstraum-Gebäudeteils stöhnen mögen, ist mit dem komplex gegliederten Baukörper und den Ziegelflächen an der Fassade wesentliche Substanz erhalten. X 76748 passiert das Kleinod am frühen Abend mit dem dritten und letzten Zug des Tages nach Le Tréport.

[Bildmanipulation: Störende Freileitungen samt hinter dem Triebwagen herausragendem Mast eliminiert]

Datum: 14.08.2016 Ort: Eu [info] Land: Europa: Frankreich
BR: FR-X 76500 Fahrzeugeinsteller: SNCF
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 0 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Egerbrücke Kadaň einmal anders
geschrieben von: Der Bimmelbahner (136) am: 13.08.20, 13:53
Schon einige Jahre schwebte mir vor, die bekannte Egerbrücke in Kadaň einmal nicht aus der bekannten Perspektive am Vormittag umzusetzen, sondern am Abend in die Gegenrichtung. Von der im Bild sichtbaren Straßenbrücke ist dies nur sehr kompromissbehaftet möglich, ragen doch die vielen Strommasten der Leitungen zwischen den umliegenden Kraft- und Umspannwerken sowohl aus dem Stahlbogen als auch aus dem Zug. Und wie beim Morgenmotiv braucht es natürlich einen kurzen Zug. Auf der Heimreise aus dem Urlaub ergab sich dann ungeplant die Möglichkeit das Bildchen umzusetzen, denn das Abendbrot war beendet, die Burganlagen noch geöffnet und der Zug kurz vor seinem Ziel. Die Brotbüchse "M152.0611" (810 611), welche an diesem Tage auch schon für eine Mitfahrt herhalten musste, ist als MOs 18375 (Podbořany - Kadaň), kurz vor ihrem Ziel hoch über den stillen Wassern der Ohře unterwegs. Der Blick schweift bis zu den Hängen des Želinský meandr und selbst der Turm der Laurentiuskirche in Želina selbst lugt rechts noch aus dem Wald. Auf der Promenade und der Straßenbrücke war zum Glück nichts mehr los, im Zug dürfte das sehr wahrscheinlich aber auch so gewesen sein.

Datum: 09.08.2020 Ort: Kadaň [info] Land: Europa: Tschechien
BR: CZ-810 Fahrzeugeinsteller: RCAS
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 2 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Eine Seltenheit im Mattigtal
geschrieben von: Dennis Kraus (676) am: 11.08.20, 13:04
Die meisten Personenzüge im Mattigtal verkehren mit Desiros, ein paar auch lokbepannt mit 2016 und CityShuttle. Am seltensten sind dort die österreichischen Triebwagen der Reihe 5047. Eine Verstärkerleistung am Morgen wird allerdings planmäßig damit gefahren und diese erwartete ich am 06.08.2020 südlich von Mattighofen mit Blick auf die Kirche und im Hintergrund das Formeinfahrsignal.

Datum: 06.08.2020 Ort: Mattighofen [info] Land: Europa: Österreich
BR: AT-5047 Fahrzeugeinsteller: ÖBB
Kategorie: Hochstativ
Top 3 der Woche: 1 Punkt
Optionen:
 
Die unbekannte Nebenbahn am Rande der Metropole
geschrieben von: Der_Ostfale (335) am: 12.08.20, 19:20
Eher ein Geheimtipp unter Eisenbahnfotografen dürfte die innere Aspangbahn von Wien nach Felixdorf an der Südbahn sein. Sie ist historisch als Teilstück der Aspangbahn in den gleichnamigen Ort zu sehen, betrieblich aber ohne Zusammenhang zum äußeren Abschnitt, da dieser erst ab Wiener Neustadt beginnt und derzeit keine durchgehenden Züge angeboten werden. Auf der innere Aspangbahn erfüllen 5047er den verstärkten Zweistundentakt. Die Formsignale, gepflegte, aber unmodernisierte Bahnhöfe und der monotone, aber traditionelle Fahrzeugeinsatz machen die Strecke zu einem lohnenswerten Ziel für Eisenbahnfreunde. Etwas versteckt am Rande der Ortschaften und damit im Schatten von WLB und Südbahn bietet sie auch für gewöhnliche Fahrgäste eine entspannte Alternative.
Zwei 5047er verlassen nach einer kurzen Wende den Bahnhof Traiskirchen in Richtung Wien. Wegen Bauarbeiten wurde der Abschnitt zwischen Traiskirchen und Felixdorf und mit Tattendorf auch der zweite Bahnhof mit Formsignalen nicht angefahren. Die meisten Fahrten werden von einem einzelnen 5047 erbracht. Am Wiener Hbf wird mindestens einmal am Tag von einem zweiten 5047 abgekuppelt. Beide waren gemeinsam aus Marchegg gekommen.

Datum: 31.07.2020 Ort: Traiskirchen [info] Land: Europa: Österreich
BR: AT-5047 Fahrzeugeinsteller: ÖBB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 1 Punkt

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
An der Karstkante
geschrieben von: Amberger97 (365) am: 10.08.20, 22:05
Spätabends eignet sich der Schnellzug von Pula nach Slowenien gut zum Fotografieren auf der Istrischen Halbinsel. Nach dem längeren Aufenthalt in Buzet zur Ausreisekontrolle, beschleunigt der slowenische 711 die Karstkante hinauf Richtung Plateau, um gleich wieder in Rakitovec die Einreisekontrolle über seine Fahrgäste ergehen zu lassen.

Datum: 28.06.2020 Ort: Buzet [info] Land: Europa: Kroatien
BR: SI-711 Fahrzeugeinsteller:
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 7 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Sonntagabend an der Bresle
geschrieben von: Volker Blees (23) am: 10.08.20, 08:50
Im Norden Frankreichs zeigt die Architektur unverkennbare Verwandtschaft zu Belgien, den Niederlanden und gar Großbritannien. Passend zu den Baustoffvorkommen der Großregion bestimmen rote Ziegel das Bild, die häufig selbst an einfachen Wohnhäusern durch Schaufugen, farblich abgehobene Bänder und andere Zierelemente von zeitgenössischer Ästhetik zeugen und in Gestalt mehrzügiger Schornsteine die Dachlandschaften prägen.

Bei der Durchfahrt durch den kleinen Ort Longroy passiert X 76750 auf seinem Weg von Beauvais nach Le Tréport - Mers-les-Bains ein typisches Gebäudeensemble, links ein eher großzügiges Wohngebäude, rechts das ehemalige Schrankenwärterhaus. Die Uhr zeigt 19:35 und es handelt sich gerade mal um den zweiten Zug des Tages in Richtung Le Tréport. Ein weiterer wird zweieinhalb Stunden später noch folgen, derweil der Triebwagen im Bild sich von Le Tréport aus noch einmal auf den weiten Weg nach Paris mit spätabendlicher Ankunft in der Gare du Nord machen wird - französische Fahrpläne sind merkwürdig ;-)

[Manipulation: Störenden Mastschatten elektronisch entstört]

Datum: 14.08.2016 Ort: Longroy [info] Land: Europa: Frankreich
BR: FR-X 76500 Fahrzeugeinsteller: SNCF
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 5 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Keine Quelle für Fahrgastaufkommen: Fontaine-sur-S
geschrieben von: Volker Blees (23) am: 09.08.20, 09:25
Unter Eisenbahnfreunden ist Fontaine-sur-Somme als Quell der Freude bekannt, denn am westlichen Ortsrand findet sich mit einem weiten Überblick über das Tal der Somme eines der wenigen wirklich einprägsamen Motive der Dieselstrecke Amiens - Abbeville - Boulogne-sur-Mer (siehe Julian Liebolds Galeriebild).

Bis Anfang der 2000er Jahre verfügte Fontaine-sur-Somme auch noch über einen eigenen Bahnanschluss, der Verbindungen in die benachbarten Zentren vermittelte. Für das Fahrgastaufkommen der Strecke dürfte der Halt angesichts der gerade mal 500 Einwohner von Fontaine allerdings eher ein dünnes Rinnsal, denn eine stärkende Quelle gewesen sein.

Geblieben sind einer der Bahnsteige samt Beleuchtung und das hübsche kleine Empfangsbegäude, als X 76639 am 15. August 2016 die Szenerie passiert.

Datum: 15.08.2016 Ort: Fontaine-sur-Somme [info] Land: Europa: Frankreich
BR: FR-X 76500 Fahrzeugeinsteller: SNCF
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 0 Punkte
Optionen:
 
Will man Meer?
geschrieben von: Volker Blees (23) am: 07.08.20, 11:26
August in Frankreich, die großen Zentren sind fast gänzlich in sommerlicher Agonie versunken. Der Trubel hat sich verlagert, vor allem an die vom Meer gesäumten Kanten des Hexagons.

An dem Run auf die Küsten partizipiert bis heute auch die Eisenbahn. Zusätzliche Züge verkehren zu den Badeorten an Mittelmeer, Atlantik und Ärmelkanal. TGVs wie auch TERs steuern - häufig von Paris aus - Ziele mit klangvollen Namen wie Les Sables-D'Olonne, Le Croisic oder Pontorson - Mont-Saint-Michel an. Manche Nebenstrecke in Küstennähe, auf der im übrigen Jahresverlauf kein oder nur geringer Zugverkehr zu beobachten ist, erwacht überhaupt nur noch im Sommer zum Leben. Zu diesen Nebenstrecken gehörte bis 2018 auch die Linie von Abbeville nach Le Tréport - Mers-les-Bains im Département Somme, deren armseliges Alltags-Fahrtenangebot sich an den Sommerferienwochenenden auf immerhin drei Zugpaare pro Tag verdreifachte.

Um 8:47 Uhr sind in Amiens, dem nächstgelegenen Oberzentrum, zwei XGC-Garnituren gestartet und bringen Sommerfrischler, die Mariä Himmelfahrt am Meer genießen möchten, nach Le Tréport. Eine knappe Stunde später ist das Ziel schon fast erreicht: der Zug windet sich von 120 m ü. NN bei Woincourt hinab auf Meeresniveau, es grüßt das Renaissance-Schloss von Eu und in der Ferne blinken blau die Wellen - will man mehr?

[Ja, man will mehr: zumindest der Fotograf hätte gerne die Tagesausflügler noch früher aus den Betten geholt, denn um kurz vor 10 Uhr steht das Licht an dieser Stelle schon arg achsig. Andererseits: immerhin fuhren 2016 noch Züge - seit Mai 2018 ist die Strecke in Erwartung einer Sanierung außer Betrieb gesetzt.]

Datum: 15.08.2016 Ort: Eu [info] Land: Europa: Frankreich
BR: FR-X 76500 Fahrzeugeinsteller: SNCF
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 1 Punkt

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Regionalverkehr in der Picardie
geschrieben von: Jörg der Saarländer (27) am: 06.08.20, 10:33
Im schönen Bahnhof von Pont-Rémy an der Strecke von Boulogne-sur-Mer nach Amiens halten noch Regionalzüge von TER Hauts-de-France, ehemals TER Picardie.
Am 19. September 2018 macht B 82692 als TER 848384 von Abbéville nach Albert dort einen Zwischenstopp.

Datum: 19.09.2018 Ort: Pont-Rémy [info] Land: Europa: Frankreich
BR: FR-B 82500 Fahrzeugeinsteller: SNCF
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 1 Punkt
Optionen:
 
Kleiner Bahnhof im Ruhestand
geschrieben von: Jörg der Saarländer (27) am: 05.08.20, 21:53
An den Strecken in der Picardie gibt es noch viele alte, aber gut erhaltene Bahnhofsgebäude, die ihren ursprünglichen Zweck schon lange verloren haben.
Am 19. September 2018 um 11:45 Uhr fuhr X 76725 als TER 848818 Boulogne - Amiens durch den schönen aufgelassenen Haltepunkt Long-le-Catelet.

Datum: 19.09.2018 Ort: Long-le-Catelet [info] Land: Europa: Frankreich
BR: FR-X 76500 Fahrzeugeinsteller: SNCF
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 2 Punkte
Optionen:
 
Über den Inn zwischen Simbach und Braunau
geschrieben von: Leon (566) am: 04.08.20, 17:11
Wenn man schon an der Grenze zu Österreich Urlaub macht, so zählt ein Blick "über den Zaun", sprich: über den Inn zum Urlaubsprogramm dazu. Allein die Altstädte von Schärding und Braunau sind einen Ausflug wert. Darüber hinaus ist die Innbrücke zwischen Braunau und Simbach fotografisch in dieser Gegend ein Muss. Insbesondere in den Nachmittagsstunden lässt sich die Brücke sowohl vom westlichen Ufer als auch von der parallelen Straßenbrücke aus ablichten. Kleines Problem: lokbespannte Züge verkehren mit der Lok in Richtung Braunau, sind also hier nur als semi-optimaler Seitenschuss machbar. Wirklich ins Licht verkehren hingegen nur die Triebwagen der Reihe 5047, auch wenn sie auf der Brücke recht fipsig daherkommen. Schräg von vorn machen sie jedoch in den Nachmittagsstunden vom nordwestlichen Ufer aus betrachtet eine ganz gute Figur, zumal sie noch so etwas wie die ÖBB für diejenigen verkörpern, die mit dem "Pflatsch" groß geworden sind...;-) Mittlerweile ist dieses Symbol ja leider von der Bildfläche verschwunden.
Am Nachmittag des 07.07.20 kommt uns hier ein 5047 auf seinem Weg nach Simbach entgegen. Der Triebwagen hat vor wenigen Augenblicken den Bahnhof von Braunau verlassen und wird in Kürze seinen Zielort in Simbach erreichen.

Datum: 07.07.2020 Ort: Simbach [info] Land: Bayern
BR: AT-5047 Fahrzeugeinsteller: ÖBB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 4 Punkte
Optionen:
 
15 Minuten vor Sonnenuntergang
geschrieben von: Der Bimmelbahner (136) am: 01.08.20, 14:46
Zirka 15 Minuten vor Sonnenuntergang kommt der letzte Nordwest-Fahrer auf dem westlichen Abschnitt der KBS 110 vorbei. Auf der ursprünglichen Bahnverbindung hätte der Zug aus dem Prager Zentrum genau 59,9 km zurückgelegt. Der letzte Vertreter einer alten CSD-Lackierung kommt allerdings über eine später errichtete Verbindung aus Kralupy. Haltlos fährt 809 281-9 als MOs 9734 (Kralupy nad Vltavou - Peruc) durch Královice u Zlonic dem Sonnenuntergang und dem Feierabend entgegen.

Datum: 30.07.2020 Ort: Královice u Zlonic [info] Land: Europa: Tschechien
BR: CZ-810 Fahrzeugeinsteller: ČD
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 4 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Kněževes u Rakovníka
geschrieben von: 99 741 (38) am: 02.08.20, 18:29
An einigen Sommerwochenenden verkehren auf der nur noch für Sonderfahrten vorgehaltenen Strecke zwischen Kolešovice und Lužná u Rakovníka historische Dampfzüge. Genau diese waren gestern eigentlich unser Ziel. Leider wurden Tags zuvor auf Grund der Trockenheit alle Dampfsonderfahrten abgesagt, weshalb wir mit M131.1238 samt Beiwagen Vorlieb nehmen "mussten". So schlimm war das nun aber auch wieder nicht, denn der kleine Triebwagen macht auf der beschaulichen Nebenbahn auch eine klasse Figur.
8:20 Uhr wartete er in Kněževes u Rakovníka - bereitgestellt aus dem dortigen Depot - auf seine erste Fahrt des Tages nach Lužná.

Zuletzt bearbeitet am 04.08.20, 15:07

Datum: 01.08.2020 Ort: Kněževes u Rakovníka [info] Land: Europa: Tschechien
BR: CZ-801 Fahrzeugeinsteller: KHKD
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 3 Punkte
Optionen:
 
An der Mur entlang ...
geschrieben von: OBB1040 (10) am: 29.07.20, 21:44
... fährt die Murtalbahn. Den Endpunkt Tamsweg hat der Zug der Steiermärkischen Landesbahn gerade erst verlassen um nun flußabwärts entlang der Mur wieder in "heimatliche Gefielde" zu gelangen.

Datum: 10.07.2020 Ort: Tamsweg [info] Land: Europa: Österreich
BR: 6XAusl (sonstige ausländische Verbrennungstriebwagen) Fahrzeugeinsteller: STLB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 2 Punkte
Optionen:
 
Le Brionnais - Terre d'élevage
geschrieben von: Julian en voyage (356) am: 29.07.20, 17:11 Top 3 der Woche vom 09.08.20
Ende Juni 2020, die erste Frankreich-Tour nach acht Monaten - Winter und Corona-bedingte Grenzschließungen lassen grüßen: Da durfte es gerne auch mal an Strecken mit etwas mehr Verkehr gehen. Aber schon nach zwei Tagen (nicht unerfolgreicher) Hauptstreckenfotografie in der Maurienne und dem unter drückender Hitze leidenden Rhônetal wuchs die Sehnsucht nach dem ländlichen, grünen Frankreich doch wieder, sodass ich mich am Morgen des dritten Tages inmitten der urtümlichen Bocage-Landschaft des Brionnais wiederfand. ;)

Das Hügel- und Weideland im Süden des Burgund genießt überregionale Bekanntheit für die Aufzucht der weißen Charolais-Rinder! Die Fleischrasse ist seit Generationen prägend für viele Betriebe und ein kapitaler Bulle kann schon mal der Stolz nicht nur des Züchters, sondern des ganzen Ortes sein... Im Sommer haben die meisten Tiere auf den großräumigen Weiden Auslauf, sodass sie auch das optische Bild des Brionnais bestimmen.

Am frühen Morgen des 25. Juni 2020 waren die Temperaturen noch so angenehm, dass sich die Herde quer über den Hang unterhalb des Kirchturms von Mussy-sous-Dun verteilt hatte und ein fotografisch schönes Arrangement abgab. Wenige Stunden später wird die 30°-Marke überschritten sein und das Gros der Rinder sich im Kühle spendenden Schatten eines Baums versammelt haben.

Ach, und dann ist da ja auch ein nicht ganz unbedeutender Kunstbau: 18 Bögen à 25 Meter Stützweite führen die Bahnstrecke von Paray-le-Monial nach Lozanne, die "Ligne de l'Azergues", über das Tal. Insgesamt 561 Meter lang ist der 1895 fertiggestellte Viaduc de Mussy über den gleichnamigen Wasserlauf. Befahren wird er hier von einem BGC in vanille/fraise als TER 893903 (Nevers - Lyon Perrache).

Datum: 25.06.2020 Ort: Mussy-sous-Dun [info] Land: Europa: Frankreich
BR: FR-B 81500 Fahrzeugeinsteller: SNCF
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 22 Punkte

16 Kommentare [»]
Optionen:
 
Die letzten Formsignale in Österreich
geschrieben von: Leon (566) am: 29.07.20, 14:52
Im Rahmen unseres Sommerurlaubes bei Pocking im Rottal erfuhr ich auch, dass nur unweit unseres Urlaubsdomizils im Nachbarland Österreich ganz in der Nähe im Innkreis eine eingleisige Strecke existiert, welche als letzte ihrer Art noch über Formsignale verfügt: die Mattigtalbahn. Bereits einige Aufnahmen dieser Strecke sind ja in der Galerie enthalten. Grund genug, sich diese Strecke einmal näher zu vergegenwärtigen. Und siehe da: mit Mauerkirchen, Mattighofen und Munderfing liegen drei Bahnhöfe mit Kreuzungmöglichkeiten mehr oder weniger hintereinander. Mattighofen besitzt zudem als Besonderheit an den Ausfahrten jeweils ein einflügeliges Gruppen-Ausfahrtsignal. In Munderfing ist die Nordeinfahrt noch mit mechanischer Signaltechnik ausgestattet, und in Mauerkirchen beide Richtungen.
Das Problem ist: bis auf die Norwestausfahrt von Mauerkirchen liegen fast alle Signale entlang der Strecke fast in Nord-Süd-Richtung, d.h. es ist fotografisch betrachtet eigentlich keine Strecke für den Hochsommer, weil entweder das Licht zu seitlich steht oder zu hoch. Dennoch wollte ich möglichst viele der Formsignale "einsammeln", wobei man hier lichttechnisch arge Kompromisse eingehen muss. Sehr ansprechend fand ich jedoch die Nordausfahrt von Munderfing. Wir stehen am Morgen des 10.07.20 an den Signalen und beobachten die Einfahrt einer der wenigen Leistungen, die auf der Mattigtalbahn mit Triebwagen der Baureihe 5047 gebildet sind. Fast alle weiteren Leistungen werden entweder aus ex DB-642 oder aus Wendezügen mit 2016 bespannt, wobei die Lok am Nordende hängt. Der kleine Triebwagen passt hier jedoch genau in die Lücke zwischen Signal und Kilometertafel, und im Hintergrund ist noch das gezogene und völlig frei stehende Einfahrsignal zu erkennen.

Datum: 10.07.2020 Ort: Munderfing [info] Land: Europa: Österreich
BR: AT-5047 Fahrzeugeinsteller: ÖBB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 3 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Haltepunkt Nugla
geschrieben von: Dennis Kraus (676) am: 23.07.20, 11:18
In der Regel zeigen sich die 7122 in Istrien leider komplett zugeschmiert mit Graffiti, doch 7122 004 bildet aktuell noch eine Ausnahme. Er kam erst kürzlich frisch aus Varaždin und hat seine ersten Einsatztage unbeschmiert überlebt. Am 20.07.2020 fuhr er den nachmittäglichen Umlauf nach Buzet und konnte als 4708 bei einem kurzen Stopp ohne Fahrgastwechsel am Haltepunkt Nugla abgelichtet werden.

Datum: 20.07.2020 Ort: Nugla [info] Land: Europa: Kroatien
BR: HR-7122 Fahrzeugeinsteller:
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 2 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Prager Semmering II
geschrieben von: lokomotive 88 (20) am: 22.07.20, 23:47
Prager Semmering so wird das Teilstück zwischen Prag Smíchov - Prag-Jinonice genannt. Auf diesen Teilstück überwindet die Bahnstrecke 90m Höhendifferenz in zahlreichen Kurven.
Nach der 180°Kurve in Prag Hlubočepy geht es steil bergauf nach Prag-Žvahov. Im Hintergrund die Kulisse vom modernen Prag. Hier kommt der Os aus Rudná u Prahy namens 810 2224.
Der Standort ist der bekannte Prokop Kletterfelsen bei Prag Hlubočepy.



Datum: 13.07.2020 Ort: Prag [info] Land: Europa: Tschechien
BR: CZ-810 Fahrzeugeinsteller: ČD
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 3 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Stadl an der Mur
geschrieben von: OBB1040 (10) am: 22.07.20, 13:01
VT35 schiebt VS42 als R8710 aus Tamsweg kommend zwischen Einach und Stadl an der Mur durch den für das obere Murtal typischen Bauernhof in Richtung Unzmarkt.

Datum: 10.07.2020 Ort: Stadl an der Mur [info] Land: Europa: Österreich
BR: 6XAusl (sonstige ausländische Verbrennungstriebwagen) Fahrzeugeinsteller: STLB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 3 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Sommerliches Istrien
geschrieben von: Amberger97 (365) am: 21.07.20, 15:33
Während sich im Karstgebirge auch am frühen Abend noch dichte Quellwolken hielten, zeigte sich Richtung Küste, also auch dort wo die Sonne steht, ziemlich freier Himmel. Glücklicherweise fuhr der immer noch graffiti-freie 7122 004 am 19.07.2020 in Istrien einen passenden Umlauf. Die Leistung mit der Zugnummer 4715 brachte ihn um 17.13 Uhr ab Buzet auf die Strecke nach Pula. Vor kurzem hielt er am Haltepunkt Novaki.

Datum: 19.07.2020 Ort: Novaki Pazinski [info] Land: Europa: Kroatien
BR: HR-7122 Fahrzeugeinsteller:
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 4 Punkte
Optionen:
 
Prager Semmering
geschrieben von: lokomotive 88 (20) am: 19.07.20, 16:42
Prager Semmering so wird das Teilstück zwischen Prag Smíchov - Prag-Jinonice genannt. Auf diesen Teilstück überwindet die Bahnstrecke 90m Höhendifferenz in zahlreichen Kurven. Eine davon ist die 180° Kurve in Prag Hlubočepy mit 2 Viadukten. Hier das westliche der beiden mit den Os nach Rudná u Prahy.




Datum: 13.07.2020 Ort: Prag [info] Land: Europa: Tschechien
BR: CZ-810 Fahrzeugeinsteller: ČD
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 2 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Der Glanz von einst
geschrieben von: km 106,5 (207) am: 16.07.20, 18:04
Im Zuge der Vogelfluglinie wurden auf dänischer Seite zwischen Rødby und Nykøbing 3 Kreuzungsmöglichkeiten geschaffen.
Diese als Lolland Nord Midt und Syd bezeichneten Bahnhöfe sind heute leider größtenteils ihrer Funktion beraubt.
Nach der Einstellung des internationalen Fernverkehrs sind lediglich 6 Zugpaare zwischen Osterport und Rødby verblieben, was eine Kreunzung nur in Ausnahmefällen nötig macht.
Mit der Einweihung der neuen Beltquerung soll der Glanz der alten Tage aber wieder in die Neuzeit geholt werden.
MF5002 eilt hier durch den Bahnhof Lolland Syd und wir in Kürze Rødby Færge erreichen

Zuletzt bearbeitet am 16.07.20, 18:06

Datum: 11.03.2020 Ort: Torslunde [info] Land: Europa: Dänemark
BR: DK-MF Fahrzeugeinsteller: DSB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 2 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Die Steiermärkische Landesbahn in Salzburg
geschrieben von: OBB1040 (10) am: 17.07.20, 22:17
Kurz hinter der Landesgrenze bei Predlitz erreicht der VT31 und der VT34 mit VS44 als Zug 8709 in wenigen Metern die Haltestelle Hintering. Aufgrund der vielen Radfahrer ist der Zug heute um einen Triebwagen verstärkt bereits im Salzburger Lungau am Weg nach Tamsweg.

Zuletzt bearbeitet am 17.07.20, 22:17

Datum: 10.07.2020 Ort: Hintering [info] Land: Europa: Österreich
BR: 6XAusl (sonstige ausländische Verbrennungstriebwagen) Fahrzeugeinsteller: STLB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 0 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Die gute alte Eisenbahn
geschrieben von: Der Bimmelbahner (136) am: 15.07.20, 14:28
Was sich auf diesem Bild nicht so alles von der guten alten Eisenbahn und der alten Zeit bewahrt hat: Da wäre der Pumpbrunnen direkt vor dem alten Güterboden bzw. Agenturgebäude, ein zugehöriges Ladegleis, die "hübschen" und so typischen Bahnsteigleuchten, ein runder Blechaschkübel und nicht zuletzt natürlich der historische Triebwagen M240.0113 der als MOs 39624 einen Ausflugszug von Radonice u Kadaně nach Kadaň-Prunéřov fährt. Mittlerweile ist die schöne Landstation Vilémov u Kadaně město ihres Ladegleises samt der zugehörigen Weiche beraubt worden. Auch ist das Stationsgebäude ziemlich verrankt und üblicherweise mit Brennholz und Paletten verstellt. Eins ist aber geblieben: Die Station wird weiterhin in der Sommersaison von Zügen bedient, oft sind dabei auch historische Fahrzeuge im Einsatz.


Hinweis: Die Station ist aus anderer Perspektive, mit anderem Fahrzeug und bei anderem Licht bereits in der Galerie. Außerdem scheinen Zaun, Baum und Strommast tatsächlich diese ordenliche Linksneigung gehabt zu haben - versuchte man dies am Gesamtbild zu korrigieren, kippt sofort das Gebäude auf den Zug.

Datum: 26.07.2009 Ort: Vilémov u Kadaně město [info] Land: Europa: Tschechien
BR: CZ-820 Fahrzeugeinsteller: RCAS
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 4 Punkte
Optionen:
 
Eine Besonderheit auf Istrien
geschrieben von: 294-762 (221) am: 10.07.20, 21:55
Auf der kroatischen Halbinsel Istrien sind die eingesetzten Triebwagen in der Regel immer total mit Graffiti zugemalt. Ursprünglich waren wir an einer anderen Strecke als die Info kam, dass der saubere 7122 004 nach Istrien überführt wurde. So wurde die Chance direkt genutzt und der graffitifreie Triebwagen konnte als Pu4705 bei der Ausfahrt aus Kanfanar beobachtet werden.

Datum: 10.07.2020 Ort: Kanfanar [info] Land: Europa: Kroatien
BR: HR-7122 Fahrzeugeinsteller:
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 2 Punkte
Optionen:
 
Der Gestüthof ...
geschrieben von: OBB1040 (10) am: 11.07.20, 22:36
... zwischen St. Egidi und Triebendorf ist die Kulisse vor der der VS44 geschoben von VT34 und VT31 der Steiermärkischen Landesbahn als Zug 8708 Richtung Unzmarkt fahren. Aufgrund der erwarteten vielen Radfahrer wird der Zug an dem Tag durch einen zusätzliche Triebwagen verstärkt dreiteilig gefahren.

Datum: 10.07.2020 Ort: Gestüthof [info] Land: Europa: Österreich
BR: 6XAusl (sonstige ausländische Verbrennungstriebwagen) Fahrzeugeinsteller: STLB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 1 Punkt
Optionen:
 
Istra
geschrieben von: Dennis Kraus (676) am: 10.07.20, 21:44
In den Sommermonaten gibt es immer einen durchgängigen Zug namens "Istra" aus Slowenien nach Pula in Istrien. Während bis 2012 lokbespannte Züge unterwegs waren, fahren seitdem slowenische Triebwagen der Reihe 711.
Die abendliche Rückfahrt Richtung Slowenien hört auf die Zugnummer 1273 und hat am 10.07.2020 soeben den Bahnhof Sveti Petar u Šumi verlassen. Zum Einsatz kam 711 003/004.

Zuletzt bearbeitet am 13.07.20, 18:53

Datum: 10.07.2020 Ort: Sveti Petar u Šumi [info] Land: Europa: Kroatien
BR: SI-711 Fahrzeugeinsteller:
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 2 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Grenzpendel
geschrieben von: Amberger97 (365) am: 07.07.20, 13:31
Zur Zeit fährt einmal am Tag ein Zugpaar von Divača nach Buzet und zurück. Bei Podgorje oberhalb der berühmten Koperrampe verläuft die Dieselstrecke nach Istrien, wo die Rückleistung gerade einen der Dämme passiert.




Datum: 27.06.2020 Ort: Podpeč [info] Land: Europa: Slowenien
BR: SI-713 Fahrzeugeinsteller:
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 1 Punkt
Optionen:
 
In der weiten Walachei
geschrieben von: Jan vdBk (650) am: 03.07.20, 20:09
Oltenia und Muntenia, das sind die historischen Regionen, die zusammengefasst die Walachei ergeben. An einem kleinen staubigen Feldweg-Bahnübergang mitten in Oltenia und weitab jeglicher Ortschaft kommt einer der wunderschönen alten Malaxa-Triebwagen vorübergerumpelt. Er hat vor einigen Minuten als R 9065 den Bahnhof Romula verlassen und wird in Kürze den Knotenbahnhof Caracal erreichen, wo seine Route die Hauptstrecke Craiova - Bukarest kreuzt. Sein Fahrtziel ist Corabia, wo Oltenia, die Wallachei und Rumänien an der Donau zuende gehen. Eine Fahrt ans Ende der Walachei sozusagen. Die Landschaft wird sich unterwegs nicht nennenswert verändern.
Hmmm, und was soll ich jetzt bei Aufnahmeort schreiben? ;-)

Datum: 26.09.2019 Ort: Romula [info] Land: Europa: Rumänien
BR: RO-77 Fahrzeugeinsteller: CFR
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 7 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:

Auswahl (1285):   
 
Seiten: 2 3 4 5 6 .. 26
>

Größere Ansicht und weitere Informationen durch Anklicken der Vorschaubilder, Filterung der Auswahl über die Suchfunktionen. Bei Fragen zu unserer Galerie hilft die » Galerie-Moderation

(c) 2020 - Arbeitsgemeinschaft DREHSCHEIBE e.V.