Galerie: Bild des Tages vom 15.02.20 (1 von 3328)

Foto enthält Positionsdaten. Die Kartenansicht erfordert JavaScript! |

   
Motivklassiker
geschrieben von Yannick S. am: 04.01.19, 20:24
Aufrufe: 3734

Etwas überrascht war ich doch, dass der absolute Motivklassiker aus Runkel noch nicht in der Galerie vertreten. Denn die alte Ortsbild prägende Steinbrücke ist nicht nur hervorragend geeignet, um durch einen ihrer Bögen hindurch Züge zu fotografieren, sondern man kann auch einfach ganz stumpf oben drauf stehen.
Letzteres bietet sich insbesondere bei Güterzügen an, denn die passen nicht in einen Bogen rein. Der BASF Kalkzug hatte am 24.02.2018 noch dazu die perfekte Länge, sodass er sich in seiner ganzen Pracht präsentieren konnte. Ein rotes Auto auf der Straße wurde weggepixelt.

Zuletzt bearbeitet am 07.01.19, 04:59

Datum: 24.02.2018 Ort: Runkel Land: Hessen
BR: 271,277 (alle Vossloh-Mittelführerstandsloks) Fahrzeugeinsteller: BASF
Kategorie: Zug schräg von vorn

EXIF-Daten:
Hersteller: Canon, Modell: Canon EOS 5D Mark III, Belichtungszeit: 1/640 sec, Blende: F/8.0, Empfindlichkeit (ISO): 200, Datum/Uhrzeit: 24.02.2018 12:10:56, Brennweite: 57 mm, Bildgröße: 850 x 1279 Pixel



geschrieben von: Rübezahl
Datum: 05.01.19, 18:39

Joo, Güterzug passt an dieser Stelle prima !! Ich hab's ähnlich gemacht, nur mit einer Köf III als Zuglok.

* und Gruß

Rübezahl

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 09.01.19, 05:22


geschrieben von: Gunar Kaune
Datum: 05.01.19, 20:18

Der Güterzug passt wirklich perfekt an die Stelle und macht sich dort wesentlich besser als ein einzelner Triebwagen.

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 05.01.19, 20:18


geschrieben von: PKP-modelarz
Datum: 15.02.20, 10:36

Hallo Yannick,
ein tolles Bild. Auch das schon vorhergehende Bild aus Runkel.
ABER: warum immer nur Pippi-Langstrumpf-Bilder (das betrifft jetzt nicht nur Dich- sondern die meisten hier eingestellten Bilder)
Da wird hier was weggestempelt, mal ein Mast gefällt oder auch mal schnell ein paar Personen rausretuschiert...
Kann man nicht mit den Gegebenheiten so kreativ umgehen, daß sie nicht stören.?
Mich jedenfalls stört es mittlerweile sehr massiv, wenn die Autoren (ja schon fast stolz darüber) berichten, da dort und auch noch wo ganz anders am Bild manipuliert haben...

Soweit meine Gedanken
Christian

direkter Link zu diesem Beitrag:

zurück

(c) 2020 - Arbeitsgemeinschaft DREHSCHEIBE e.V.