Galerie: Bild des Tages vom 16.05.19 (1 von 3117)

Foto enthält Positionsdaten. Die Kartenansicht erfordert JavaScript! |

   
Grunow vor über 20 Jahren
geschrieben von Leon am: 19.06.18, 13:40
Aufrufe: 4029

Wir schreiben den 24.Mai 1995. Der Flieder blüht, und eine Lok der Baureihe 202 erhält in Grunow Ausfahrt in Richtung Cottbus. Parallel dazu ist ein weiterer Flügel gezogen für eine Regionalbahn von Grunow über Beeskow, vorbei am Scharmützelsee nach Königs Wusterhausen. Tolle Bahnhofsgebäude, Stellwerke, Formsignale und Telegrafenmasten -dies prägte bis Mitte der 90er Jahre die Nebenstrecken im südöstlichen Brandenburg.
Grunow heute: die Strecke nach Cottbus ist abgebaut, das Stellwerk mit Brettern vernagelt, seiner Funktion beraubt. Die Bahnsteige sind modernisiert. Der Blick auf die Bahnhofsausfahrt ist noch machbar, und heute kommt einem im Stundentakt ein Regioshuttle der Niederbarnimer Eisenbahn auf seinem Weg von Frankfurt/ Oder nach "KW" entgegen. Der einzige Bahnhof in dieser Gegend, der noch Formsignale besitzt, ist Beeskow....

Scan vom Fuji-Velvia-6x6-Dia

Datum: 24.05.1995 Ort: Grunow Land: Brandenburg
BR: 202,204 (alle V100-Ost-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn

EXIF-Daten:
Hersteller: EPSON, Modell: Perfection V800, Bildgröße: 1014 x 1024 Pixel



geschrieben von: Jan vdBk
Datum: 21.06.18, 06:56

Ja, Grunow war ein fotogener Bahnhof. Ein schönes Foto!
Viele Grüße, Jan


geschrieben von: Frank H
Datum: 21.06.18, 17:33

Das reinste Freilichtmuseum! Solche genialen Bilder zeigen aber auch schonungslos auf, welche Motive mit den Jahren verloren gingen. Klasse eingefangen, * !

Viele Grüße,

Frank


geschrieben von: Nils
Datum: 21.06.18, 21:56

Motiv und Scan überzeugen voll und ganz! *


geschrieben von: Benedikt Groh
Datum: 21.06.18, 22:00

Ein perfekt eingefangenes Eisenbahnidyll *
Gruß
Benedikt


geschrieben von: Philosoph
Datum: 22.06.18, 07:37

Tolles Bild einer heilen Eisenbahnwelt, die ich leider verpasst habe.

Als ich 2006 das erste mal dort war, gab es zwar noch das Stellwerk und zwei Formsignale, die Strecke nach Cottbus war aber schon Geschichte und es fuhren nur noch gelbe Plastikschüsseln durch die reizvolle Landschaft.

Carsten

direkter Link zu diesem Beitrag:

zurück

(c) 2019 - Arbeitsgemeinschaft DREHSCHEIBE e.V.