DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!
   
   
   

Foto enthält Positionsdaten zur Ansicht bei: DS RailView | OpenRailwayMap | Google Maps | Bing Maps |

   
Die Bundesbahn,
   
geschrieben von 1600TL am: 03.01.16, 19:04
Aufrufe: 4538

wie man sie in Erinnerung hat. V200, Flügelsignale, Stellwerk, alles was zur
Bahn gehört. Am 15. Mai 1982 verlässt die 220 058-2 mit ihrem Eilzug Lüneburg - Kiel
die frühere Residenzstadt Eutin. Im Hintergrund ist die bekannte Eutiner Windmühle
aus dem Jahre 1850 zu sehen.

Datum: 15.05.1982 Ort: Eutin Land: Schleswig-Holstein
BR: 220,221 (alle V200-west) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn

EXIF-Daten:
Bildgröße: 862 x 1280 Pixel



geschrieben von: Johannes Poets
Datum: 04.01.16, 15:22

Den Klassiker famos umgesetzt - toll gemacht!


geschrieben von: Taunusbahner
Datum: 04.01.16, 15:29

Schade (oder auch nicht :-) !) - ich habe das Bild bereits als Galerievorschlag vorbereitet, aber der ist wohl jetzt überflüssig, denn mein Bild sieht exakt so aus wie Deines (allerdings mit 220 065 und ohne Behelfspackwagen). Wenn man bedenkt, wie der Bahnhof heute aussieht ... .

3-mal bearbeitet. Zuletzt am 04.01.16, 15:34


geschrieben von: ludger K
Datum: 04.01.16, 16:36

Hallo Thomas!
Jetzt hast Du mir die Butter vom Brot genommen, denn diesen Klassiker aus dem Wagnerschen Fotostellenkatalog wollte ich in den nächsten Tagen zur Schau stellen. Was ist eigentlich mit Deinem Scanner los? Sowohl die Schwarz- als auch die Weißpartien sind irreparabel. Zwischen Puffer und Schatten sehe ich keine Abgrenzung mehr.
Viele Grüße
Ludger


geschrieben von: Philosoph
Datum: 04.01.16, 19:04

Danke für das schöne Bild. Ich wusste noch nicht, wie es da früher aussah.


Carsten


geschrieben von: Frank H
Datum: 04.01.16, 19:49

Georg Wagner: Die DB heute, 1. Auflage, Franck-Verlag 1981, Seite 18 - meine damalige Bibel ;)

Natürlich hat es mich auch an diese Stelle getrieben (wie an so viele andere aus diesem Buch), 1985 habe ich es dann geschafft. Und was kam? - Natürlich keine 220 mehr, aber (unerwartet) eine rote V 100!

Herrlich!

Viele Grüße,

Frank


geschrieben von: ludger K
Datum: 04.01.16, 20:13

Carsten: 1999 war ich nochmals dort. Die Bäume sind inzwischen so hoch, daß man die Windmühle von hier nicht mehr sieht. Die rechten Gleise sind verschwunden, nur die beiden Hauptgleise existieren noch.


geschrieben von: GEBA
Datum: 05.01.16, 23:06

Hallo Ludger,

manchmal frage ich mich ob es hier eine Bildergalerie ist oder ein Kurs zur besseren Bildbearbeitung.

Es ist einfach ein schönes und insbesondere nicht wiederkehrendes Zeitzeugnis, das man nicht weiter "ver"kommentieren muß.


Viele Grüße

Gerhard


geschrieben von: Horst Ebert
Datum: 01.03.16, 21:31

Der Vollständigkeit halber sei erwähnt, daß nicht nur die Bäume gewachsen und die meisten Gleise verschwunden sind, sondern auch Güterschuppen, Formsignale und Stellwerke. Und die erneuerte, breitere Straßenbrücke unterm Fotografen machte auch in der Endzeit der Formsignale den Fotografen das Leben schwer, weil der Abstand zu Signalen und Stellwerk knapper geworden war. Ist jetzt aber auch egal ...

direkter Link zu diesem Beitrag:


(c) 2020 - Arbeitsgemeinschaft DREHSCHEIBE e.V.