DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!
angemeldet: -
Seiten: 2 3 4 5 6 .. 787 >
Auswahl (39339):  
 
Filter: Alles Aktuelles Historisches Besonderes Eigenes » zur erweiterten Suche
Kategorien: alle Aufnahmedatum: jedes
Der Bahnhof Hammerunterwiesenthal...
geschrieben von: Hans-Jürgen Warg (1024) am: 17.01.22, 12:36
...ist die größte Zwischenstation der Schmalspurbahn Cranzahl - Oberwiesenthal. Der Großteil des
ehemaligen Güterverkehrs - 1992 eingestellt - ist hier umgeschlagen worden. Davon ist heute nichts
mehr zu sehen, Der Bahnhof wird aber noch zur Abstellung von Personenzugwagen und ein paar noch
vorhandener Rollwagen genutzt. Mit dem ersten Zug des Tages talwärts verlässt 99 1772 am frühen
Morgen den Bahnhof in Richtung Cranzahl.
(Zweiteinstellung)


Datum: 14.01.2022 Ort: Hammerunterwiesenthal [info] Land: Sachsen
BR: 099 (Schmalspur kleiner 1000mm Spurweite) Fahrzeugeinsteller: SDG
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Optionen:
3 Sonnenblumen im Kürbisfeld
geschrieben von: Einheitstaurus (5) am: 17.01.22, 19:25
3 Sonnenblumen im Kürbisfeld gab es an jenem Spätnachmittag im Sommer 2020 bei Edlhausen zu sehen. Diese sollten den Rahmen für einige Bilder von in Richtung Regensburg fahrenden Zügen bilden - nur waren diese äußerst rar. Nach dem planmäßigen Agilis folgte dann noch der Leerautozug von Bremerhaven nach Graz mit der inzwischen nicht mehr so aussehenden 1216 960 der Steiermarkbahn.
Zum Glück der Fotografen bestand dieser aus den schön hervorstechenden, doppelstöckigen Milsped-Autowagen - und nicht etwa, was bei diesem Zug des Öfteren vorkam, aus einstöckigen TWA-Wagen, die an dieser Stelle sicherlich weniger ins Bild gepasst hätten.

Zuletzt bearbeitet am 17.01.22, 19:27

Datum: 21.07.2020 Ort: Edlhausen [info] Land: Bayern
BR: AT-1216 Fahrzeugeinsteller: Steiermarkbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Optionen:
Das Warten hat sich gelohnt...
geschrieben von: Dispolok_E189 (322) am: 17.01.22, 18:10
Am 21.12.2021 sollte es im Frankenwald tatsächlich sonnig werden und somit beschloss ich nach dem Mittagessen nach Knellendorf (zwischen Bf Kronach und Hp Gundelsdorf) zu fahren. Während es daheim noch überwiegend sonnig war, zogen im Raum Kronach-Blumau schon größere Wolkenfelder durch und somit sank die Chance auf ein Sonnenfoto von Minute zu Minute. Leider hatte ich auch nicht so viele Möglichkeiten, da nur zwei Güterzüge gen Süden unterwegs waren. Letztendlich war der Himmel fast vollständig bedeckt und die Laune dementsprechend im Keller.
Kurz vor 14 Uhr schaffte es die Sonne dann doch für rund 3-4 Minuten durch das Wolkenband und bescherte dem Fotografen bestes Winterlicht. Jetzt fehlte nur noch der Zug. Kurz vor "lichtaus" rauschte es aus Richtung Norden und die Kamera wurde vorbereitet...

Blick nach Hinten: Schatten kommt immer näher!
Blick nach Vorne: Oh, der Zug kommt!
*Fahr zu, fahr zu, komm schon...!!!* -> Klick, Klick, Klick -> Puh, hat geklappt!

Erleichtert tippte ich dann "1116 267 mit Kesselwagenzug NK gen NBA" in die Sichtungsgruppe und fuhr anschließend zufrieden nach Hause.

Datum: 21.12.2021 Ort: Knellendorf [info] Land: Bayern
BR: 182 (Siemens ES64U2) Fahrzeugeinsteller: ÖBB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Optionen:
Frühherbst am Siegerländer Semmering
geschrieben von: KBS443 (141) am: 16.01.22, 22:23
Letztens hat Christian eine Winterstimmungsaufnahme der Übergabe von Kreuztal Gbf nach Erndtebrück von dieser Stelle gezeigt. [www.drehscheibe-online.de] Dies hat mich dazu animiert eine Gegenlichtaufnahme vom gleichen Ort rauszusuchen. Bei normaler 45° Beleuchtung kann man hier aufgrund der Bäume kein Foto machen. Am Nachmittag steht die Sonne axial zum Gleis, was die Blätter zum leuchten bringt. Gleiches geschieht auch mit der Abgasfahne des Triebwagens, welcher sich den als Siegerländer Semmering bezeichneten Streckenabschnitt hinaufkämpft. Vom Bahnhof Hilchenbach(347m) bis zum Bahnhof Lützel(555m) windet sich die Strecke 11 Kilometer entlang des Rothaarkamms hinauf über die Rhein-Weser-Wasserscheide.

Im zweiten Versuch mit besserer Ausrichtung.

Zuletzt bearbeitet am 16.01.22, 22:24

Datum: 04.10.2021 Ort: Vormwald Bf [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 648 (LHB/Alstom LINT 41) Fahrzeugeinsteller: HLB
Kategorie: Stimmungen mit Zug

1 Kommentar [»]
Optionen:
Dienstfahrt vorbei am bayerischen Kubus
geschrieben von: Christian Bartels (291) am: 17.01.22, 13:55
Kurz vor 10 Uhr am 7.4.2020 biegt ein gemischtes Doppel aus "langem" und "kurzem" Lint mit 622 549 an der Spitze um die Ecke und durcheilt wenige Momente später als Dienstfahrt - vermutlich Personalschulung - den Bahnhof von Rückersdorf in Mittelfranken. Robust und trutzig steht dort das Empfangsgebäude, das in typischer Kubusbauweise errichtet wurde, wie so viele andere Bahnhöge an der KBS 860 auch.
Das Bild entstand von der Fußgängerüberführung aus am ausgestreckten Arm, um über die Bahnsteigbeleuchtung im Vordergrund zu kommen.
Zum Glück stand Anfang April die Sonne schon hoch genug, die Bäume hingegen waren noch laublos und haben so austreichend vollständig sonnige Stellen auf den Bahnhofsgleisen ermöglicht.

Datum: 07.04.2020 Ort: Rückersdorf [info] Land: Bayern
BR: 622 (Alstom LINT 54) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Optionen:
Besuch bei Ottilie
geschrieben von: railpixel (459) am: 16.01.22, 22:05
Mitte Januar, Sonnenschein, und selbst im Schatten klettert das Thermometer auf fast 10 °C. Schneefotos ade, stattdessen ist nach dem Fotospaziergang Schuhputz angesagt – selbst wenn man auf dem Weg bleibt. Seit November habe ich hier, auf der Grenzlandbahn bei Herzogenrath Hofstadt, wieder die Chance auf Eisenbahnfotos. Rund fünf Monate lang war die Strecke unterbrochen. Die Überschwemmungsschäden entstanden nicht bei dem schlimmen Unwetter „Bernd“, sondern schon zwei Wochen früher bei einem durchziehenden Gewitter mit Starkregen.

Das Bild vom 13. Januar 2022 zeigt einen Zug der Linie RB 33. Gebildet wird er aus 1440 223/723 als RB 10324 Aachen – Essen und 1440 377/877 als RB 10374 Aachen – Heinsberg. In Lindern werden die beiden Zugteile getrennt.

Die Aufnahme um die Mittagszeit im Gegenlicht habe ich gewagt, um das verfallende Gebäude mit aufs Bild zu nehmen. Was es einmal beherbergte? Ich weiß es nicht – über Aufklärung freue ich mich. Vielleicht gehört es zur benachbarten Braunkohle-Abgrabung Ottilie, die bis 1960 von der Merksteiner Braunkohlegesellschaft betrieben wurde. Das 15 Meter mächtige Flöz lag unter nur vierzig Metern Deckgebirge und war deshalb recht leicht zugänglich, taugte aber wegen Aschegehalt und grobstückigen Holzeinlagerungen kaum zur Brikettherstellung und Verstromung. Steile Böschungen und Probleme mit der Wasserhaltung (die Wurm fließt in direkter Nachbarschaft) führten schließlich zum Aus für die letzten beiden Braunkohlegruben in der Region. Ottilie, links oberhalb meiner Fotostelle, ist heute ein eingezäuntes Naturschutzgebiet und nicht zugänglich.

Eine ungünstig platzierte Vorsignalbake habe ich entfernt.

Zuletzt bearbeitet am 18.01.22, 00:07

Datum: 13.01.2022 Ort: Herzogenrath [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 440 (Alstom Coradia Continental) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft

1 Kommentar [»]
Optionen:
Janville - ein Wintermotiv
geschrieben von: Po12 (12) am: 16.01.22, 22:17
Der Blick direkt auf die Zugspitze mit einer "neumodischen" BB-22200 in Janville ist in der Galerie schon vorhanden ...

Hier möchte ich den Blick vom gegenüberliegenden Kanalufer zeigen, der bei fehlendem Laub besser funktioniert. Die Aufnahme entstand Anfang April 2005, als von der Gare du Nord Richtung Amiens und Maubeuge noch die Jacquemins eingesetzt wurden. An diesem sonnigen Samstagmorgen war auch der Zug 2312 Cambrai - Paris zu fotografierbarer Zeit unterwegs, mit der 16042 an der Spitze.

Datum: 02.04.2005 Ort: Janville [info] Land: Europa: Frankreich
BR: FR-BB 16000 Fahrzeugeinsteller: SNCF
Kategorie: Bahn und Landschaft

2 Kommentare [»]
Optionen:
Mittlerweile eine Seltenheit
geschrieben von: Dennis Kraus (829) am: 16.01.22, 19:32
Seit einigen Jahren sind die 1144 der ÖBB zu einer Seltenheit im Inntal zwischen Kufstein und Wörgl geworden. Der Güterverkehr liegt überwiegend in der Hand der Vectrons, egal ob ÖBB, DB, Lokomotion oder TXL. Als wir am 15.01.2022 an der Innbrücke bei Kirchbichl standen, überraschte uns ein Containerzug mit einer führenden 1144 vor einem Taurus, eine nette Abwechslung zu den modernen Drehstromloks.

Datum: 15.01.2022 Ort: Kirchbichl [info] Land: Europa: Österreich
BR: AT-1144 Fahrzeugeinsteller: ÖBB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Optionen:
White in withe
geschrieben von: Yamuna Mako (45) am: 15.01.22, 13:53
Gut getarnt in der von Raureif bedeckten Winterlandschaft durchfährt 8ngtw 619 hier die Wendeschleife Hessenschanze.

Bearbeitung: Farbliche Bearbeitung (Kontraste/Farbton)

Datum: 21.12.2021 Ort: Kassel [info] Land: Hessen
BR: Straßenbahnen Fahrzeugeinsteller: KVG
Kategorie: Stimmungen mit Zug

1 Kommentar [»]
Optionen:
Spannende Illusion
geschrieben von: Toaster 480 (369) am: 16.01.22, 12:31
Es ist eine fast perfekte Illusion, die an der Machnower Schleuse tagtäglich geboten wird. Der Landkreis Potsdam-Mittelmark hat auf seiner Website einen gelungenen Text zur Geschichte der Linie 96 und des Wagens 3587 veröffentlicht, den ich an dieser Stelle mal voll zitieren möchte:

"Mit der Gründung der Aktiengesellschaft Dampfstraßenbahn Groß-Lichterfelde – Seehof –Teltow 1888 nahm die Geschichte der Straßenbahn in der Stadt Teltow ihre Fahrt auf. Bereits 2 Jahre nach Inbetriebnahme der 5,2 km langen Strecke Groß-Lichterfelde - Teltow kam es zur Verlängerung der Schienenspur bis nach Stahnsdorf. Dem nicht genug. 1905 endeten dann die Gleise an der Machnower Schleuse in Kleinmachnow. Ab 1930 nannte sich die Bahnlinie *Linie 96*, nun mit dem Streckenverlauf Berlin Behrenstraße – Tempelhof –Lichterfelde.Ost – Seehof Teltow – Stahnsdorf – Machnower Schleuse. Nach dem Mauerbau wurde am 31.10.1961 der Betrieb des Teltower Streckenabschnittes eingestellt.
Auf der ehemaligen Straßenbahn-Linie 96 kam unsere heutige Museumsbahn Nummer 3587 zum Einsatz. 1927 als Mitteleinstiegs-Triebwagen entwickelt, gehörte die Bahn zu einer Serie von Triebwagen, die wegen Sicherheitsmängel nur kurze Zeit zum Zuge kommen konnten. Technisch überholt und mit neuem Namen TM 36 versehen, erfolgte erst 1936 der Einsatz auf den Straßenbahnschienen in Berlin. Sie rollten bis Anfang der 1970er Jahre. Zehn Jahre später nahmen die Berliner Eisenbahnfreunde diesen Wagen in ihren Museumsbestand auf. 1996 überführte man ihn nach Teltow. Dort restauriert, wurde die schmucke Bahn 1999 an der Ecke Elbestr./Wesertr. aufgestellt. 2009 erhielt der Triebwagen eine neue Bestimmung. Auf historischen Boden an der Endhaltestelle Machnower Schleuse umgesetzt, dient TM 36 Nummer 3587 heute als Informationszentrum zum Thema Verkehrsanbindung in unserer Region."
[www.potsdam-mittelmark.de]

Der Wagen ist von April bis Oktober an Samstagen und Sonntagen zwischen 13.00 - 18.00 Uhr durch den örtlichen Heimatverein für Besucher geöffnet. Spannend ist jedoch die automatisch einschaltende Beleuchtung (innen + außen), die ihm an 365 Tagen im Jahr Leben einhaucht. Man könnte meinen, die Straßenbahn ist wirklich betriebsbereit, obwohl weder Personal noch Schienen oder gar eine Oberleitung vorhanden sind. Es erstaunt mich sowieso, dass sich der Wagen trotz Abstellung im eher unbelebten öffentlichen Raum in solch hervorragenden Restaurationszustand befindet. Hoffentlich bleibt das noch lange so der Fall.
Standort- und Beleuchtungssituation sind nicht ganz optimal, unmittelbar hinter meiner Position beginnen Buschwerk sowie ein Parkplatz mit Absperrbrettern; die Lichtquellen von der Straße werfen Baumschatten auf den Wagen. Mit viel Weitwinkel (und irgendwann vielleicht mal mit zusätzlichen Scheinwerfern) ergibt sich jedoch ein schönes Motiv mit der Machnower Schleuse und dem realistisch beleuchteten Wagen zur blauen Stunde, das in Zeiten mangelnder Sonderfahrten ein wenig Straßenbahn-Nostalgie erlebbar macht.

Datum: 15.01.2022 Ort: Kleinmachnow [info] Land: Brandenburg
BR: Straßenbahnen Fahrzeugeinsteller: Heimatverein Teltow
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Optionen:
Wendelstein + Bahn
geschrieben von: claus_pusch (294) am: 16.01.22, 20:10
Wer jetzt ein alpines Motiv erwartet hat, wird sich enttäuscht abwenden. Aber: auch die Schwäbische Alb besitzt 'ihren' Wendelstein, und zwar in Form eines Aussichtsfelsens, der zwischen Bronnen und Gammertingen das Laucherttal überragt. Und während die Bahn am bayerischen Wendelstein forsch den Gipfel erklimmt, bleibt die Bahn am hohenzollerischen Wendelstein - es handelt sich hier natürlich um die HzL-Strecke Gammertingen - (Klein)Engstingen - bescheiden im Talgrund. Vt 413 der Schwäbischen Alb-Bahn wird als SAB-Zug 9 Trochtelfingen-Gammertingen in Kürze seinen Zielbahnhof erreicht haben. Am linken Bildrand ist der charakteristische tiefe Felseinschnitt südlich der ehem. Haltestelle Bronnen erkennbar.

Datum: 14.01.2022 Ort: Gammertingen [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 626 (NE 81) Fahrzeugeinsteller: SAB
Kategorie: Zug schräg von vorn

1 Kommentar [»]
Optionen:
Endstation Dürkopp Tor 6
geschrieben von: Hannes Ortlieb (455) am: 16.01.22, 10:52
Normalerweise liegen die Endstationen im Bielefelder Stadtbahnnetz weit außerhalb des Zentrums, da Durchmesserlinien angeboten werden. Durch ein Ungleichgewicht an Außenästen und da es anscheinend keinen Grund, einen Ast mit zwei Linien zu bedienen, existiert in der Innenstadt die Endhaltestelle Dürkopp Tor 6, die aus einem simplen Stumpfgleis mit Bahnsteig und unmittelbar davor liegender Weiche besteht. Zum Zeitpunkt der Aufnahme endete dort noch die Linie 4 vom Lohmannshof kommend, zum 1.8. wurde ein Tausch der Linienäste von 3 und 4 durchgeführt, seither endet dort die Linie 3 aus Babenhausen Süd. Grund war, dass nach einem Ausbau der Strecke nach Stieghorst dort auch reine Hochflurfahrzeuge verkehren können, so dass die neueren Vamos dort hauptsächlich zum Einsatz kommen sollen, deren Revier bisher v.a. die Linie 4 war. Die Realität schaut derweil doch öfters anders aus.

Am 31.3.21 war der Vamos-Einsatz auf der 4 jedoch stabil und so fuhr der Kurs mit Wagen 5003 führend im besten Abendlicht an der Endstation ab gen Lohmannshof.

Datum: 31.03.2021 Ort: Bielefeld - Dürkopp Tor 6 [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: Straßenbahnen Fahrzeugeinsteller: MoBiel
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Optionen:
Durch den Eifel-Nebel
geschrieben von: JH-Eifel (34) am: 16.01.22, 15:40
Am 15.01.2022 wurden die durch das Hochwasser gestrandeten Rheingoldwagen der VEB Richtung Kaisersesch überführt. Von dort gingen sie dann in der Nacht weiter nach Brohl. Zur Tour über die lange nicht befahrene Eifelquerbahn sind in DSO ja bereits einige Bildbelege aufgetaucht. Wie hier von Biebermühlbahner: [www.drehscheibe-online.de]. Die Kombination von Loks und Wagen passt zwar farblich gut zusammen, ist aber historisch ungewöhnlich. Jedoch war diese Zusammenstellung in der Eifel für mich eher eine Erinnerung an mein erstes hier eingestelltes Galeriebild: [www.drehscheibe-online.de]. Am 07.05.20216 fotografierte ich damals den blauen Domcar inklusive weiterer Wagen des FEK-Rheingold, ebenfalls zusammen mit einer V60 auf der Oleftalbahn. Am 15.01.2022 waren dann die rot-beigen Wagen in Kombination mit zwei V60ern zu sehen. Nun war natürlich auch für mich angesagt diese einmalige Fuhre auf der Eifelquerbahn fotografisch zu begleiten.

Die Eifel war in weiten teilen verschneit. Zu Beginn der Fahrt strahlte die Sonne ungehindert. Im weiteren Verlauf durchfuhr der Zug mehr oder weniger dichte Nebelbänke. Zwei Tage vorher war ich in einer anderen Region bei Erndtebrück im Schnee unterwegs, wo sich der Nebel dann glücklicherweise vor Durchfahrt des Zuges rechtzeitig lichtete: [www.drehscheibe-online.de]. Bei der Fahrt über die Eifelquerbahn, welche von sehr vielen Fotografen abgelichtet wurde, jedoch tauchte der Zug bei Rengen in den Nebel ein. Somit war ein weiter Landschaftsblick, wie von Yannick S. in der Gegenrichtung bei der Triebfahrzeugfahrt, einen Tag zuvor, präsentiert: [www.drehscheibe-online.de], z.B. nicht möglich. Nach den zuvor mit voller Sonne getätigten Aufnahmen lässt sich aber bei der Kombination von Sonne, Zug, Nebel und Telegraphenmasten auch ein interessantes Bild anfertigen. Hier erklimmt der Zug die Höhe von Regen und fährt danach durch den ehemaligen Bahnhof Rengen weiter Richtung Kaisersesch. Um 10:17 Uhr kämpften sich V60 1140 und V60 1184 mit Ihren drei Wagen mit 10 km/h den Berg hinauf. In der Gegenrichtung hatte V60 1140 mit Ihrer Schwester V60 403 den Weg ja einen Tag zu vor in der Gegenrichtung bestritten. Nun durfte sie gemeinsam mit einer anderen Schwester: V60 1184 die edlen Wagen durch die Eifel befördern.

Das Bild ist quasi auch ohne Manipulation möglich. Ich habe lediglich einen Fotografen am rechten Bild Hintergrund etwas herausgepixelt, damit ich das Bild nicht zu eng beschneiden musste.

Datum: 15.01.2022 Ort: Rengen [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 360-365 (alle V60-West) Fahrzeugeinsteller: VEB
Kategorie: Stimmungen mit Zug

1 Kommentar [»]
Optionen:
Mit einem Eselchen an der Spitze
geschrieben von: Detlef Klein (303) am: 14.01.22, 21:06
Der Rangiertraktor Ge 2/2 161 ist zusammen mit dem Triebwagen ABe 4/4' 37 im Frühjahr 1989 für die Verkehrsfreunde Stuttgart am Bernina unterwegs. Während der Triebwagen 1997 zum Hilfswagen (orange) umgebaut und letztendlich 2015 abgebrochen wurde ist das "Eselchen" noch heute in Poschiavo im Verschiebedienst aktiv.

Scan vom Kodak-Dia

Datum: 26.05.1989 Ort: Bernina Lagalb [info] Land: Europa: Schweiz
BR: CH-Ge 2/2 Fahrzeugeinsteller: RhB
Kategorie: Bahn und Landschaft

1 Kommentar [»]
Optionen:
Lokbespannt durch den Schnee
geschrieben von: FunFactorTM (38) am: 16.01.22, 18:24
Für mich ist ein Ausflug an die Mittenwaldbahn, um die letzten dort verbleibenden lokbespannten Züge aufzunehmen, jedes Jahr mindestens einmal ein Muss. Mit der tollen Landschaft, welche mich jedes Mal aufs Neue fasziniert, gehört ein Ausflug in die Region seit einiger Zeit immer zu meinen Jahreshighlights. Am 15. Januar lockte mich das perfekte Wetter und eine schneebedeckte Landschaft aus dem eher schneearmen Frankfurt in den Süden. Der eigentliche Plan war es nur den morgendlichen Zug in Richtung Mittenwald aufzunehmen und anschließend in Richtung München zu fahren. Nachdem der Zug zu meinem Verwundern jedoch außerplanmäßig mit einer Lok auf jeder Seite bespannt war, konnte ich mir die Rückfahrt nicht entgehen lassen. Dafür wählte ich diesen tollen Blick auf das Karwendel-Massiv bei Klais.

Zuletzt bearbeitet am 17.01.22, 05:27

Datum: 15.01.2022 Ort: Klais [info] Land: Bayern
BR: 111 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft

1 Kommentar [»]
Optionen:
Der V60 Rheingold auf der Eifelquerbahn
geschrieben von: gleisschotter (8) am: 16.01.22, 18:20
Vor Jahren kaum denkbar ...es Fährt ein Zug auf der Eifelquerbahn?! Aber doch wurde dies Wirklichkeit am 15.01.2022. Viele Fotografen aus ganz Deutschland und dem nahen Ausland reisten für diesen besonderen Zug extra in die Eifel. Grund war die vom Hochwasser 2021 eingeschlossenen Fahrzeuge der Vulkan-Eifel-Bahn aus dem nicht mehr per Bahn erreichbaren Gerolstein zu befördern.Kurzerhand kam die Idee auf, die seit 10 Jahren nicht mehr befahrene Strecke der Eifelquerbahn für diese doch einmalige Aktion zu nutzen. Die Aufnahme zeigt die VEB Loks V60 1140 (98 80 3365 140-3 D-VEB) an der Spitze und V60 1184 ( 98 80 3361 518-4 D-VEB) am Zugschluss sowie drei Rheingoldwagen auf der Fahrt von Gerolstein über Daun und Ulmen nach Kaiseresch.Bei bester Wintersonne wurde hier der Zug bei Dockweiler dokumentiert.

Zuletzt bearbeitet am 16.01.22, 19:21

Datum: 15.01.2022 Ort: Dockweiler [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 360-365 (alle V60-West) Fahrzeugeinsteller: VEB
Kategorie: Bahn und Landschaft

2 Kommentare [»]
Optionen:
Über dem Douro
geschrieben von: Amberger97 (468) am: 16.01.22, 18:10
Zahlreiche Blicke gibt es von den Hängen des Douro auf die Strecke nach Pocinho. IR 866 nach Porto befindet sich zwischen Aregos und Mosteirô. Unterhalb der Ortschaft Finzes stehend, konnten wir ein Foto von ihm machen.

Zuletzt bearbeitet am 16.01.22, 18:15

Datum: 07.11.2021 Ort: Finzes [info] Land: Europa: Portugal
BR: PT-1400 Fahrzeugeinsteller: CP
Kategorie: Bahn und Landschaft

2 Kommentare [»]
Optionen:
An der nördichen Ausfahrt von Schleusingen
geschrieben von: Der Rollbahner (214) am: 16.01.22, 12:45
Nach der südlichen möchte ich auch gern die nördliche Ausfahrt des Bahnhofes Schleusingen zeigen, wo während meines Besuches gerade 228 748-0 rangierte.

Scan vom Fuji KB-Dia

Zuletzt bearbeitet am 16.01.22, 19:21

Datum: 21.04.1997 Ort: Schleusingen [info] Land: Thüringen
BR: 228 (V180) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur

1 Kommentar [»]
Optionen:
Ein markanter Bahnhof
geschrieben von: Andreas Burow (323) am: 16.01.22, 16:58
In der Galerie bislang nicht vertreten ist das markante Empfangsgebäude von Klein-Umstadt. Zwar ist der ehemalige Bahnhof heute nur noch ein Haltepunkt ohne Nebengleise, der gut gepflegte Sandsteinbau erinnert mit seinen interessanten Details jedoch noch immer an bessere Eisenbahn-Zeiten. Im winterlichen Abendlicht passiert hier ein zweiteiliger Itino mit der Zugnummer VIA 25144 die Bahnanlagen ohne Halt.

BM: der graue Schaltkasten auf dem Bahnsteig wurde digital ein wenig gesäubert.


Scan vom KB-Dia, Fuji Provia 100F

Datum: 14.02.2021 Ort: Klein-Umstadt [info] Land: Hessen
BR: 615 (Bombardier Itino) Fahrzeugeinsteller: VIAS
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Optionen:
Aus dem Nebel
geschrieben von: Russpeter (195) am: 16.01.22, 11:04
Nebel, Eisregen und spiegelglatte Straßen, so startete ich in aller Frühe nach Bayern. Schon verrückt dachte ich mir, bei so einem Wetter los zu machen.
Auf der Autobahn wurde es auch nicht besser, im Gegenteil, man sah die Hand vor Augen nicht mehr.
Je näher ich mich dem Zielgebiet um Hof näherte, um so heller wurde es und es lugten blaue Löcher durch den Nebel. Bei Martinlamitz bezog ich Stellung, was sich schwierig gestaltete, weil man vor Glätte kaum laufen konnte.
Am Ende sollte es sich lohnen,- der 51612 Halle-Nürnberg verkehrte vor Plan, als der Nebel kurz für paar Sonnenstrahlen den Weg frei gab. Dazu statt der häufig vor diesen Zug anzutreffenden Class mit Ludmilla.

Datum: 15.01.2022 Ort: Kirchenlamitz [info] Land: Bayern
BR: 232,233,234,241 (alle Ludmilla-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Optionen:
Talentiert in den Sonnenuntergang
geschrieben von: Elias .Z (8) am: 15.01.22, 23:19
Erst kürzlich habe ich hier ein Bild von einer Stelle in Zeiselmauer eingestellt, nun möchte ich euch den Blick von dort in die andere Richtung zeigen:

Überrachend lockerte es heute zur Mittagszeit auf und bald herrschte ungetrübter Sonnenschein. Also perfekte Bedingungen für einen spontanen Samstagsausflug nach Zeiselmauer. Natürlich bin ich eigentlich für klassiche Bilder mit Sonne im Rücken zur Fotostelle gefahren, jedoch wurde das Licht immer schöner, allerdings verschattete der Blick für Westfahrer ziemlich schnell. Also schlenderte ich auf die andere Seite des Feldes, welches man links im Bild erkennen kann, um dort die letzen Sonnenstrahlen für Züge aus dem Licht zu nutzen. Nur viele Züge waren da nicht mehr zu erwarten, nur eine S40 sollte noch auf dem Weg nach Wien vorbeikommen und dann auch noch mit einem langweiligen Talent. Nun ja als der Triebwagen 4024 136 den Fotostandort passierte und ich das Bild betrachtete, änderte ich meine Meinung schlagartig. Schließlich bringt die "Ente" doch einen schönen Kontrast ins Bild und reflektiert außerdem noch gekonnt die letzten Sonnenstrahlen :)

PS: Der Spitzname "Ente" wird für die Triebzüge unter österreichischen Eisenbahnfans gerne verwendet, zurückzuführen ist das wohl auf die runden Fahrzeugfronten, welche an einen Entenschnabel erinnern.

Datum: 15.01.2022 Ort: Zeiselmauer [info] Land: Europa: Österreich
BR: AT-4024 Fahrzeugeinsteller: ÖBB
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Optionen:
Aus der Nebelsuppe des Inntals...
geschrieben von: Einheitstaurus (5) am: 16.01.22, 12:23
... taucht hier der Railjet 860/890 Wien Hbf - Bregenz - Frankfurt/Main Hbf auf.

Nach einem Vormittag zum Vergessen löste sich der Nebel zumindet im südlichsten Zipfel des deutschen Inntals zwischen Niederaudorf und der Grenze zu Österreich zeitweise auf. Somit war die Devise klar, nachdem über die Wetter-Webcams eben dies festgestellt wurde. Und wirklich, während man in Brannenburg noch in der "Suppe" stand, jeden Meter weiter Richtung Niederaudorf wurde es heller, dort begrüßte uns dann auch die Sonne.

Doch auch wenn die Nebelgrenze nicht selten zwischen Brannenburg und Niederaudorf liegt, für wirklich dauerhaften Sonnenschein reichte es nicht. Einer der Züge, die dennoch Sonne abbekamen, war der RJ860 Wien - Bregenz, der zunächst als Korridor-Zug Deutschland durchfährt, um nach Zugnummernwechsel als RJ890 in Richtung Deutschland aufzubrechen, Ziel Frankfurt am Main. Bereits der EC nach Bologna, der gut 20 Minuten hinter dem Railjet lief, durchfuhr auch an dieser Stelle die Nebelsuppe.

//Die Perspektive ist so ähnlich zwar schon in der Galerie vertreten, vielleicht gefällt es mit der Nebelwand im Hintergrund ja dennoch//

Zuletzt bearbeitet am 16.01.22, 12:27

Datum: 15.01.2022 Ort: Niederaudorf [info] Land: Bayern
BR: AT-1116 Fahrzeugeinsteller: ÖBB
Kategorie: Zug schräg von vorn

2 Kommentare [»]
Optionen:
Winter in Milbitz
geschrieben von: Leon (868) am: 16.01.22, 10:18
Nur wenige Wochenenden sind mir so nachhaltig in Erinnerung geblieben wie jenes Ende Januar 1993. Wolkenloser Himmel und tiefster Winter versprachen eine reichhaltige Fotoausbeute an Dieselzügen der späten Epoche IV im Thüringer Wald. Kommen wir noch einmal zur Strecke von Arnstadt nach Saalfeld, welche von uns nicht umsonst ein weiteres Mal im Herbst 1994 besucht wurde (vgl. Railviev).
Eines meiner persönlichen Lieblingsmotive ist die Umrundung der kleinen Ortschaft Milbitz, zwischen Paulinzella und Rudelsburg gelegen. Von einem Hang hat man einen grandiosen Ausblick auf die Strecke und das dahinter liegende Ortsbild. Während hier die Herbstversion mit einem blitzsauberen U-Boot mitsamt ebenso ansprechender Bghw-Garnitur ins Netz ging [www.drehscheibe-online.de] , entstand am Mittag des 31.01.93 ein paar Büsche weiter die Aufnahme eines weiteren U-Bootes mit seiner Garnitur aus Halberstädtern sowie einem ABme, ebenfalls auf dem Weg nach Saalfeld.
Scan vom Fuji Velvia 6x6-Dia


Datum: 31.01.1993 Ort: Milbitz [info] Land: Thüringen
BR: 219,229 (alle U-Boote) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Reichsbahn
Kategorie: Stimmungen mit Zug

4 Kommentare [»]
Optionen:
Neu in der Normandie
geschrieben von: BGD (152) am: 15.01.22, 22:41
Über viele Jahre oder gar Jahrzehnte prägten die klassischen Nez-Cassé-Lokomotiven, die wie kaum ein anderer Fahrzeugtyp für die französische Eisenbahn stehen, den Verkehr in der Normandie. Mittlerweile kommen sie nur noch im Ausnahmefall zum Einsatz. Die Regel zwischen Paris und den größeren normannischen Küstenstädten wie Cherbourg und Le Havre bilden inzwischen die neuen "Omneo"-Triebzüge. Neu in der Galerie ist auch der imposante Viadukt in Mirville, der im Schatten des bekannten Viadukts in Barrentin liegt und nur wenige Bilder in den Seiten des weltweiten Netzes aufweist. Dabei schlägt er ihn größentechnisch eindeutig, ist aber aufgrund seiner Ost-West-Ausrichtung und der zugewachsenen Südseite deutlich schwieriger zu fotografieren. In den Sommermonaten gelangen die Sonnenstrahlen am Abend aber hinreichend genug auf die Nordseite des imposanten Bauwerks, wobei Ende Juli nur ein kurzes Zeitfenster zwischen ausreichender Seitenausleuchtung und beginnender Abschattung durch die Baumreihe am rechten Rand besteht.

Hinweis: An der Kamera war ein falsches Datum eingestellt. Das Foto ist 24h später aufgenommen worden.

Datum: 31.07.2021 Ort: Mirville [info] Land: Europa: Frankreich
BR: FR-Z 55500 Fahrzeugeinsteller: SNCF
Kategorie: Bahn und Landschaft

1 Kommentar [»]
Optionen:
Vom holzberg...
geschrieben von: Candiano (84) am: 15.01.22, 21:58
Unmittelbar nördlich des bahnhofs Wetzleinsdorf erlaubt ein holzstapel nach kurzem anstieg einen halbdrohnenblick auf den in richtung Ernstbrunn fahrenden fotokurzzug.

Datum: 03.10.2021 Ort: Wetzleinsdorf [info] Land: Europa: Österreich
BR: AT-2062 Fahrzeugeinsteller: Bahn im Film
Kategorie: Zug schräg von vorn
Optionen:
Doppelrot bitte!
geschrieben von: hbmn158 (501) am: 15.01.22, 13:02
Auch wenn es knackig kalt war am 13. Februar letztes Jahr, die Hoffnung auf „Packeis“ im Kanal erfüllte sich nicht ... Einzig die ICs - mit Lok am Südende - eignen sich für diese Perspektive auf die Brücke. Um Platz für zwei Loks in die Lücke zu bekommen mußte man nah ran ans Wasser und das Hochstativ an der Böschung balancieren. Gott sei Dank war es einigermaßen windstill.
218 379 und 369 rumpelten mit dem IC 2311 „Nordfriesland“ bei feinster Winterbeleuchtung in Richtung Itzehoe.


Datum: 13.02.2021 Ort: Hochdonn [info] Land: Schleswig-Holstein
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Hochstativ

2 Kommentare [»]
Optionen:
Anfang Januar 2002 gab es viel Schnee...
geschrieben von: Hans-Jürgen Warg (1024) am: 16.01.22, 07:59
...und das nicht nur in den Bergen, nein bis ins Flachland herunter hatte Frau Holle
für eine ordentliche Schneedecke gesorgt. Im oberen Bahnhof von Wittgensdorf, der
damals noch seine hölzerne Bahnsteigüberdachung besaß, erwartete ich den Kohlezug
KC 64247 von Profen nach Chemnitz-Küchwald, Zugloks waren 232 531 und 232 403.

Zuletzt bearbeitet am 16.01.22, 08:00

Datum: 05.01.2002 Ort: Wittgensdorf [info] Land: Sachsen
BR: 232,233,234,241 (alle Ludmilla-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur

2 Kommentare [»]
Optionen:
Mit einer Bundesbahn-V 100 nach Schleusingen
geschrieben von: Der Rollbahner (214) am: 15.01.22, 10:13
Bald nach der Wiedervereinigung wurden die Steilstreckenlokomotiven der ehemaligen Deutschen Bundesbahn auch am und hinauf zum Rennsteig im Thüringer Wald eingesetzt.

Das Foto zeigt, wie eine Regionalbahn aus Themar gegen 15:10 Uhr von 213 335 in den Bahnhof von Schleusingen geschoben wird.

Bild vom Fuji KB-Dia

Manipulation: Am rechten Bildrand waren knapp über dem Horizont „abgeschnittene“ Lampenteile sichtbar, bevor sie digital gelöscht wurden.

Datum: 21.04.1997 Ort: Schleusingen [info] Land: Thüringen
BR: 211,212,214 (alle V100-West-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Optionen:
Wo die Sterne immer funkeln
geschrieben von: Toaster 480 (369) am: 15.01.22, 22:36
Der neue U-Bahnhof Museumsinsel bietet mit seiner außergewöhnlichen Gestaltung viele Möglichkeiten, die fotografische Kreativität auszuleben. Auch an trüben Winter-Tagen leuchtet dort unten immer der berühmte Sternenhimmel, unter dem H97-Zug Nummer 5004 auf dem Weg nach Kaulsdorf-Nord gerade einfährt.

Datum: 15.01.2022 Ort: Berlin Museumsinsel [info] Land: Berlin
BR: Untergrund- und Hochbahnen Fahrzeugeinsteller: BVG
Kategorie: ungewöhnliche Perspektiven

2 Kommentare [»]
Optionen:
V60 mit Rheingold ?!
geschrieben von: Biebermühlbahner (168) am: 16.01.22, 00:09
Die Kombination ist einfach viel zu skurril: V60? Mit Rheingold? Auf der Eifelquerbahn?! Hätte man das vor einigen Jahren mal so in den Raum geworfen wäre man wohl als irre bezeichnet worden, aber wahrscheinlich hat sowieso niemand an sowas gedacht. Aufgrund des schlimmen Hochwassers im Jahr 2021 gibt es hier nun aber genau das zu sehen. VEB 365 140 an der Spitze und 361 518 am Ende befördern die drei hochwassergeschädigten Wagen hier gerade an der Ortschaft Betteldorf entlang.

EXIF-Uhrzeit ist falsch, tatsächlich war es 09:38.

Zuletzt bearbeitet am 16.01.22, 18:00

Datum: 15.01.2022 Ort: Betteldorf [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 360-365 (alle V60-West) Fahrzeugeinsteller: VEB
Kategorie: Bahn und Landschaft

5 Kommentare [»]
Optionen:
9 Jahre ohne Zug - dann kamen die V60er
geschrieben von: Biebermühlbahner (168) am: 15.01.22, 23:20
Die letzten Zugfahrten auf der Eifelquerbahn vor dem Januar 2022 liegen im Jahr 2012 - seither ruhte der Verkehr und die Strecke war zwischenzeitlich sehr stark überwuchert. Wegen des Hochwassers müssen nun aber Fahrzeuge aus Gerolstein geborgen werden, wofür die Strecke komplett freigeschnitten und wieder freigegeben wurde. Am 14.01.2022 gab es dann die erste Fahrt mit Fahrzeugen die über einen GAF hinausgehen. 364 403 und 365 140 der VEB sind hier auf dem Weg nach Gerolstein bei Rockeskyll zu sehen.

EXIF-Uhrzeit falsch, da noch Sommerzeit eingestellt war. Entsprechend 13:25.

Zuletzt bearbeitet am 15.01.22, 23:22

Datum: 14.01.2022 Ort: Rockeskyll [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 360-365 (alle V60-West) Fahrzeugeinsteller: VEB
Kategorie: Bahn und Landschaft

3 Kommentare [»]
Optionen:
Nur der Mann im Mond schaut zu
geschrieben von: Leon (868) am: 15.01.22, 11:05
...muss er auch, denn alle anderen machen Bilder..;-) Wie so häufig endete eine Fototour zu den Altbau-Elloks im Raum Leipzig zur Nachwendezeit an der Muldebrücke in Wurzen. Das Eisenschwein von Dresden war schon lange durch und wäre an dieser Stelle nicht umsetzbar gewesen, aber dennoch haben wir den Tag an den Muldeauen ausklingen lassen und auf alles draufgehauen, was über die Brücke polterte. Diesmal ist es kein Holzroller, welcher begeistert, sondern eher die Lady mit ihrer Garnitur aus rehbraunen Doppelstock-Einzelwagen, welche auf der Linie B des Leipziger Stadtschnellbahnverkehrs zwischen Wurzen und Leipzig Hbf. im Einsatz war. Hier wurde die Keksstadt Wurzen etwa stündlich mit Leipzig verbunden, verdichtet um einen weiteren Takt ab Borsdorf mit Zügen von Trebsen.
Natürlich kam an dem Tag auch ein Holzroller, aber statt einer Garnitur von Flachwagen habe ich dann doch dem Doppelstockzug den Vortritt gelassen.

Scan vom Fuji Kleinbilddia

Datum: 18.03.1990 Ort: Wurzen [info] Land: Sachsen
BR: 143 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Reichsbahn
Kategorie: Bahn und Infrastruktur

3 Kommentare [»]
Optionen:
Last light for a Caravelle
geschrieben von: Po12 (12) am: 14.01.22, 23:05
Im Herbst 2005 lagen die Einsätze der Caravelles im Norden Frankreichs schon in den letzten Zügen; unmodernisierte Fahrzeuge in originalen Farben waren wie ein Sechser im Lotto.

Ein Einsatz fand am Sonntagabend mit einem Zugpaar Aulnoye - Busigny und zurück statt, das mit dreimaligem Umstieg (Aulnoye, Busigny, St. Quentin) eine zusätzliche Verbindung Jeumont - Paris anbot.

Kurz vor Sonnenuntergang am 14. November 2005 hatte der X 4534 gerade Aulnoye verlassen, als er sich in Sassegnies bei schönstem Abendlicht präsentierte.

(Und ein Bild dieser Baureihe im Plandienst fehlte bislang noch in der Galerie ...)

Datum: 14.11.2005 Ort: Sassegnies [info] Land: Europa: Frankreich
BR: FR-X 4500 Fahrzeugeinsteller: SNCF
Kategorie: Stimmungen mit Zug

1 Kommentar [»]
Optionen:
Kahl aber trotzdem Grün.
geschrieben von: Gräfenbergbahner (32) am: 15.01.22, 19:02
So präsentierte sich am 14.01.2022 die Landschaft entlang der Strecke zwischen Ansbach und Würzburg. Bei Rudolzhofen fand ich mich zum Mittag hin in einer kleinen Obstplantage mit Blick auf die Strecke wieder. Eigentlich wartete ich auf Güterzüge in Richtung Ansbach aber zu allererst kam der IC2083/85 "Berchtesgadener Land"/"Nebelhorn" des Weges. Dieser verkeht ab Würzburg mit halten in Steinach b. Rothenburg ob der Tauber, Ansbach und Treuchtlingen nach Augsburg. Der 11 Wagen Starke Zug passte dabei sehr gut in voller länge in den Gewünschten Bildausschnitt und wurde, gerade durch die mittlerweile Sinkende Zahl an Loks der Baureihe 101, gerne Fotografisch festgehalten.

Anmerkung: Ein aus dem Zug ragender LKW wurde Digital entfernt, sowie ein Ast des Rechten Baumes etwas eingekürzt.

Datum: 14.01.2022 Ort: Rudolzhofen [info] Land: Bayern
BR: 101 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft

1 Kommentar [»]
Optionen:
Wagen für Goldhausen
geschrieben von: joni2171 (71) am: 15.01.22, 13:35
Zum Tonverkehr im Westerwald gehört neben u.a. der Bedienung der Gruben entlang der Westerwaldquerbahn von Wallmerod bis Montabaur auch die Tongrube in Ruppach-Goldhausen. In der Regel einmal täglich von Mo-Fr werden von Montabaur aus Wagen in Goldhausen getauscht. Normalerweise erledigt das eine in Montabaur stationierte Gravita, doch am 14.01. übernahm eine V90 aus Limburg überraschenderweise die Leistung.
So zog DB 294 578 einige Wagen an mir vorbei in den Bahnhof von Goldhausen und konnte dabei bildlich festgehalten werden.



Datum: 14.01.2022 Ort: Ruppach-Goldhausen [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 294 (alle V90-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Optionen:
Leben auf der Eifelquerbahn
geschrieben von: Yannick S. (810) am: 15.01.22, 16:45
Gestern war es soweit, die erste Fahrt der Vulkan-Eifel-Bahn von Kaisersesch nach Gerolstein startete, um die dort seit der Flut gestrandeten Wagen abzufahren. Abgesehen von einem SKL am 06.01. waren diese beiden V60 die ersten Schienenfahrzeuge auf der Strecke seit mutmaßlich Oktober 2012! Mit gemächlichen 10km/h wurde die Strecke befahren, sodass die Fahrzeit von Kaisersesch bis Gerolstein bei über 4,5h gelegen hat. Im krassen Kontrast zu dieser maximalen Entschleunigung, passieren die beiden V60 beim kleinen Örtchen Rengen das Talviadukt der A1, das hier deutlich landschaftsbestimmend ist.

Datum: 14.01.2022 Ort: Rengen [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 360-365 (alle V60-West) Fahrzeugeinsteller: VEB
Kategorie: Bahn und Landschaft

4 Kommentare [»]
Optionen:
Mittendrin - statt nur dabei...
geschrieben von: Dirk Wenzel (87) am: 15.01.22, 02:03
Eine Homage an alle hart mit / in / auf und unter der Dampflok arbeitenden Menschen!!!
Ich durfte in vielen Jahren freiwillig an allen diesen Arbeiten aktiv teilnehmen und zolle den Personalen Respekt.

Pm36-2 wird nach dem Einsatz und vor der Nacht restauriert und dabei müssen auch
von knapp oberhalb SO einige Gelenke und Lager geölt werden.
Spektakulär, sich näher mit einem solchen "Monster" auseinanderzusetzen.

Achtung - Datenschutz:
Auf meine Frage "czy to dozwolone?" - ist es erlaubt?, zuckte der Kollege mit den Schultern und
setzte emsig sein Tagwerk fort...

Zuletzt bearbeitet am 15.01.22, 18:48

Datum: 18.08.2011 Ort: Wolsztyn [info] Land: Europa: Polen
BR: PL-Pm36 Fahrzeugeinsteller: PKP
Kategorie: Menschen bei der Bahn
Optionen:
Die Talquerung von Epfenhofen
geschrieben von: mavo (190) am: 13.01.22, 16:56
Ein Meisterwerk der Brückenbaukunst ist sicherlich das von 1888-1890 erbaute Viadukt bei Epfenhofen, welches auch als "Talquerung" bezeichnet wird.
Die bei Krupp in Essen gebaute Brücke wurde in Segmenten nach Epfenhofen transportiert und vor Ort zusammengebaut.
Im Sommer 2021 befährt sie ein Museumszug der Sauschwänzlebahn der von der Lok 52 988 gezogen wurde.

Datum: 13.08.2021 Ort: Epfenhofen [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 040-059 (Güterzug-Dampflokomotiven) Fahrzeugeinsteller: Sauschwänzlebahn
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Optionen:
Das Braunkohlekraftwerk Prunéřov ...
geschrieben von: 99 741 (137) am: 14.01.22, 20:26
... zählt zu den größten Kraftwerken der Tschechischen Republik. Bei einem Besuch hier lassen sich in regelmäßigen Abständen die Ganzzüge der SD beobachten, die kontinuirlich neuen Brennstoff aus dem nahen Tagebau Nástup-Tušimice heranbringen.
Meist sind diese mit 2 Loks der Baureihe 130 bespannt, gelegentlich lässt sich aber auch eine der 4 sechsachsigen 184er blicken.

Einigen deutschen Fotographen könnte das Kraftwerk eventuell auf Grund des seit letztem Jahr verkehrenden Gipszuges Kadan - Ipfhofen bekannt sein, dessen Wagen auch am rechten Bildrand zu sehen sind.

Datum: 14.01.2022 Ort: Kadaň-Prunéřov [info] Land: Europa: Tschechien
BR: CZ-184 Fahrzeugeinsteller: SD Kolejová doprava
Kategorie: Zug schräg von vorn

1 Kommentar [»]
Optionen:
Damals in ... Chalmaison
geschrieben von: Po12 (12) am: 13.01.22, 22:18
Vom Stadtrand von Paris bis Chalmaison durchquert die Ligne 4 die weitgehend flache Landschaft der Brie (Heimat des gleichnamigen Käses). Hier dreht die Strecke in einer weiten Linkskurve nach Osten und erreicht in Flamboin das Tal der Seine, dem die Strecke bis Troyes folgt.

Der Oktober 2011 begann warm und sonnig; am frühen Abend des 1. Oktober durcheilt die 72177 diese Kurve. Mit dem 1045 am Haken sind es von hier noch runde 400 Kilometer bis zum Zielbahnhof Mulhouse Ville, weitgehend unter Vollast.

Datum: 01.10.2011 Ort: Chalmaison [info] Land: Europa: Frankreich
BR: FR-CC 72100 Fahrzeugeinsteller: SNCF
Kategorie: Zug schräg von vorn
Optionen:
Bergblick bei Hörpolding
geschrieben von: Amberger97 (468) am: 14.01.22, 18:48
Für RB 27489 Traunreut-Traunstein fällt südlich von Hörpolding der Blick auf den Weiler Nunhausen und links davon die Kirche von Matzing. Im Hintergrund erhebt sich der Teisenberg, hinter dem von rechts nach links Zwiesel, Staufen und Untersberg hervor schauen. Mittlerweile wurde die Telegraphenleitung abgebaut.

Zuletzt bearbeitet am 15.01.22, 18:25

Datum: 17.05.2021 Ort: Hörpolding [info] Land: Bayern
BR: 640 (LHB/Alstom LINT 27) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Hochstativ

2 Kommentare [»]
Optionen:
Abfahrt in Albrechtshof
geschrieben von: Leon (868) am: 14.01.22, 20:49
Kommen wir noch einmal zurück zum Bahnhof Albrechtshof, dem Endpunkt der damaligen KBS 134 von Nauen. Dieser Bahnhof wurde in der Galerie mit diesem Bild [www.drehscheibe-online.de] erstmals vorgestellt.
Wir sehen erneut einen Doppelstock-Gliederzug, welcher soeben mit seiner 242 161 als P 11322 den Bahnhof Albrechtshof in Richtung Falkensee verlässt, um nach Nauen zu gelangen. Damals fuhren die Wendezüge ab Albrechtshof entweder bis Nauen, oder sie stellten mit einem Laufweg über Falkenhagen nach Birkenwerder einen Anschluss zum Außenring her.

Grundsätzlich wurde –wie auch in dieser Aufnahme- in Albrechtshof der nördliche Bahnsteig genutzt. Nur wenn dieser belegt war oder aber eine nicht wendezugfähige Garnitur eingesetzt wurde, diente das südliche Gleis zur Lokumfahrung.
Wendezuggarnituren mit Doppelstockwagen wurden auf dieser Strecke nur bis zum Anfang der 90er Jahre eingesetzt. Der Verkehrsrückgang auf der Schiene sorgte später dafür, dass eine Ferkeltaxe für das Reisendenaufkommen völlig ausreichte. Im Zuge des Ausbaues der Berlin-Hamburger Bahn verschwand Mitte der 90er Jahre der Fahrdraht, und vorübergehend übernahm die Dieseltraktion die Verkehre zwischen Nauen, Falkenhagen und Falkensee.

Warum in Albrechtshof bei völlig gerader Strecke aus der ehemaligen Berliner Richtung ein derart hohes Formsignal installiert wurde, wird mir ein Rätsel bleiben.

Scan vom Fuji Kleinbilddia

Datum: 03.10.1990 Ort: Albrechtshof [info] Land: Brandenburg
BR: 109,142,171 (alle Holzroller) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Reichsbahn
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Optionen:
Am Hüttenbachviadukt...
geschrieben von: Hans-Jürgen Warg (1024) am: 14.01.22, 15:01
...in Oberwiesenthal begann ich heute meine erste Fototour des Jahres 2022.
Mitte Januar reicht hier das Licht bereits wieder für den ersten Zug des Tages
nach Cranzahl. Zuglok war 99 1772, die hier mit dem P 1000 über die 110 Meter
lange und 23 Metern hohe Gerüstbrücke talwärts rollt.

Zuletzt bearbeitet am 14.01.22, 15:03

Datum: 14.01.2022 Ort: Oberwiesenthal [info] Land: Sachsen
BR: 099 (Schmalspur kleiner 1000mm Spurweite) Fahrzeugeinsteller: SDG
Kategorie: Bahn und Landschaft

2 Kommentare [»]
Optionen:
Sehnsuchtsort? Oder nur das Ende der Welt?
geschrieben von: Jan vdBk (740) am: 14.01.22, 18:06
Die Motivation zu meinen Skandinavientouren war vor allem die Wildnis und die Abgeschiedenheit. Gerade die Strecken, die irgendwohin führten, wo gar nichts war, wo das Land oder die Zivilisation langsam zuende waren, übte immer einen besonderen Reiz aus. Und all diese Strecken wollte ich wenigstens einmal gefahren sein. Eine dieser Strecken fand ich in Finnland. Die Fernzüge von Helsinki in Richtung Norden endeten damals wie heute fast ausnahmslos in Rovaniemi, einer heute 63000 Einwohner zählenden Stadt. Nur ein einziger Nachtzug fuhr weiter, querte bald den Polarkreis und hielt sich nun ostwärts auf die russische Grenze zu. Und da kommt dann tatsächlich nach knapp 90km Fahrt durch unendlich scheinende, menschenleere Wälder noch eine nennenswertere Ansiedlung an einem riesigen See: Kemijärvi mit gut 7000 Einwohnern. Während das Gleis tatsächlich noch weiter führte (einmal quer durch den See und ehemals sogar bis nach Russland rein), endet der letzte verbliebene Personenzug hier. Der Bahnhof Kemijärvi liegt dabei nicht an der weiterführenden Strecke, sondern nördlich derselben direkt am Seeufer und ist über ein Gleisdreieck an die Strecke angebunden. Der Personenzug steht hier den ganzen Tag. Und gelegentlich rangiert hier auch ein Güterzug.
Wir blicken von der Straßenbrücke in den Bahnhof, der in nachmittäglicher Starre daliegt und in dem der mit einer Dr16 bespannte Nachtzug P64 und ein Güterzug mit einem Dv12-Pärchen auf das warten, was der Tag noch so bringen möge, z.B. auf die Abfahrtszeit.
Ein quer durchs Bild verlaufendes Kabel wurde elektronisch beseitigt.

Datum: 10.07.1992 Ort: Kemijärvi [info] Land: Europa: Finnland
BR: FI-Dv12 Fahrzeugeinsteller: VR
Kategorie: Bahn und Landschaft

3 Kommentare [»]
Optionen:
Nachts im City-Tunnel
geschrieben von: 245 017-9 (98) am: 14.01.22, 15:10
Jedes Jahr steht mindestens ein Mal auf jeder DB-Strecke eine Fahrt mit Messzug an. Für diese Fahrten werden verschiedene Fahrzeuge von DB Netz eingesetzt. Für Strecken mit niedriger Höchstgeschwindigkeit ist in Hanau der Zug 725/726 002 beheimatet. Es handelt sich um den Motorwagen 725 002, welcher 1974 aus 798 676 umgebaut wurde sowie um den Messwagen 726 002, welcher dafür neu gebaut wurde. Die Einheit ist seit 2019 die letzte aktive Schienenbuseinheit bei den Messzügen. Sie erhielt im Jahr 2017 eine Neulackierung und befindet sich seitdem entsprechend äußerlich in einem Top-Zustand. Seit nunmehr 48 Jahren fährt dieser Zug jedes Jahr über sämtliche Strecken mit einer Höchstgeschwindigkeit bis 90km/h. Doch damit ist zum 19.01.2022 Schluss, hat das Gespann doch an diesem Tag Fristablauf und bekommt von DB Netz keine weitere Revision.

Zu den Einsatzstrecken zählt bisweilen neben Dieselstrecken auch der Frankfurter S-Bahn Tunnel. So kam es in der Nacht vom 12. auf den 13. Januar 2022 wieder zu Messfahrten auf der Strecke, wo man faktisch nur die Baureihen 423 und 430 sieht. Geplant waren die Fahrten ein letztes Mal mit dem Schienenbus! Komme was wolle, die Nacht wird nicht geschlafen. Nachdem bereits vier Bilder im Kasten waren ging es für die Einheit ein letztes Mal von Frankfurt Hbf (Tief) durch den Tunnel bis nach Hanau in den Feierabend. Dank äußerst kooperativem Tf (Beste Grüße an dieser Stelle an das komplette Zugpersonal!) wurde kurz fotogen angehalten, bevor der Sound des Schienenbusses den Tunnel ein letztes Mal atemberaubend beschallte.

Datum: 13.01.2022 Ort: Frankfurt-Ostend [info] Land: Hessen
BR: 724,725,726 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur

7 Kommentare [»]
Optionen:
Einzelwagenverkehr nach Versmold
geschrieben von: Hannes Ortlieb (455) am: 13.01.22, 20:16
NE-Bahnen müssen sich ja öfters den Vorwurf anhören, nur die Rosinen des Ganzzugverkehrs herauszupicken. Hinter manch modernem Namen steckt dann aber doch eine traditionsreiche Gesellschaft wie im Falle des EVU Captrain Deutschland CargoWest GmbH die Teutoburger Wald-Eisenbahn, die heute noch als Infrastrukturgesellschaft aktiv ist. Der Betrieb auf der Stammstrecke ist leider recht überschaubar, aber doch noch vorhanden und auch alte TWE-Loks dürfen sich hier noch ihr Brot verdienen. So macht sich gleich die V100PA V132 mit der dreimal wöchentlich verkehrenden Übergabe nach Versmold zum Kronkorkenhersteller Brüninghaus auf den Weg, gerade so haben die ersten Sonnenstrahlen das Bahnhofsgelände von Gütersloh Nord erreicht. Typischerweise ist der Bahnhof gut gefüllt mit Rungenwagen, auf denen Stahlprodukte auf den Weitertransport warten, teils in Direktzügen bis nach Frankreich.

Zuletzt bearbeitet am 17.01.22, 20:22

Datum: 31.03.2021 Ort: Gütersloh Nord [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 211,212,214 (alle V100-West-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: Captrain Deutschland CargoWest
Kategorie: Bahn und Infrastruktur

1 Kommentar [»]
Optionen:
Sidelenbachbrücke
geschrieben von: Philosoph (522) am: 14.01.22, 07:50
Eine echte Empfehlung für die Kombination von Wandern mit Eisenbahnfotografie ist die DFB. Hier lässt sich die gesamte Strecke über einen parallelen Wanderweg begleiten und die meisten Motive sind nur zu Fuß umsetzbar. Nach dem ich mit dem ersten Dieselzug hinauf nach Furka gefahren bin, war ich deutlich vor der Ankunft des folgenden Dampfzuges an der Sidelenbachbrücke. Da ich noch viel Zeit hatte, überlegte ich kurz, ob ich den gegenüberliegenden Hang erklimmen sollte, aber die Bachquerung erschien mir dann doch zu riskant. Schade, von dort hätte man aus erhöhter Position mit deutlich weniger Weitwinkel fotografieren können. Zug 133 überquert die 26 m langen Sidelenbachbrücke in Richtung Furka.

Datum: 14.08.2021 Ort: Furka [info] Land: Europa: Schweiz
BR: 0XAusl (sonstige ausländische Dampflokbaureihen) Fahrzeugeinsteller: DFB
Kategorie: Bahn und Landschaft

1 Kommentar [»]
Optionen:
Seit 15 Jahren das zuverlässige Gesicht im Pegnitz
geschrieben von: Christian Bartels (291) am: 13.01.22, 23:34
Man denkt ja oft, man habe viel Zeit, Dinge zu erledigen, man könne sich ja noch später um diesen Einsatz oder jenes Fahrzeug kümmern.
Seit 2007 sind nun die Lint 41 im Pegnitztal schon im Einsatz, seit 15 Jahren haben sie die 614er abgelöst. Und inzwischen sind die 648 selbst diejenigen Triebwagen, die "alt" sind, nochmal für weitere Einsatzjahre fit gemacht werden und durch die neuen, längeren 622 auf den nachfragestärksten Einsätzen im Pegnitztal verdrängt wurden.
Im Lockdown im März 2020 reichte ein 648 wieder ohne Probleme für die wenigen Fahrgäste aus. Covid-19 brach das erste Mal über Deutschland herein und noch ahnten wir nicht, wie lange uns das Virus noch beschäftigen würde.
Die Hecke am Haltepunkt Ludwigshöghe war frisch zurückgeschnitten und eignete sich so als erhöhter Standort für den Blich entlang der niedrigen Bahnsteige und der langgezogenen Kurve, links im Hintergrund die namensgebende "Ludwigshöhe".

Fast zwei Jahre später ist Corona noch immer da und die Hecke inzwischen wieder höher als die Züge.

Datum: 23.03.2020 Ort: Ludwigshöhe [info] Land: Bayern
BR: 648 (LHB/Alstom LINT 41) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Optionen:
Nebel lichten sich im Winterwunderland
geschrieben von: JH-Eifel (34) am: 14.01.22, 00:44
Vor kurzen stellte Christian (CMH) ein stimmungsvolles Winterbild von DGS 60929 ein: [www.drehscheibe-online.de]. Dieser Zug dient der Zuführung von Holzwagen nach Erndtebrück. Angespornt von diesem Winterbild wollte auch ich der Rothaarbahn (KBS443) gerne wieder einmal einen Besuch abstatten, zumal derzeit doch schöne Schneebilder entstehen können. In weiten Teilen des westlichen Deutschland herrscht derzeit eher triste Wetter Stimmung und in den Tallagen der bereisten Bahnstrecke fand sich auch noch kein Schnee. Erst auf den Höhen zwischen Hilchenbach und Erndtebrück trug eine geschlossene Schneedecke zu einer schönen Winterlandschaft bei. Als Stargast für mein Foro war die Rückleistung des oben beschriebenen Zuges auserkoren. Dieser Zug ist hier in der Galerie auch vertreten und wurde z.B. von Yannick S. gezeigt: [www.drehscheibe-online.de] . Ich suchte mir für den Holzzug eine Landschaftsstelle aus. Unweit meiner auserkorenen Fotostelle hatte ich die Hin-Leistung des Zuges bereits einmal im Sommer aufgenommen: [www.drehscheibe-online.de].

Die Wetteraussichten meiner heutigen Fototour zeigten mir Kälte und rechtzeitig abziehende Wolken und genug Sonne für das ausgesuchte Gebiet an. Als ich den auserkorenen Fotopunkt erreicht hatte war schnell klar, dass es nur zu Fuß weitergehen konnte, da ich im tiefen Schnee selbst die Wege mit dem Auto nicht mehr nutzen konnte. Ich stellte den Wagen an einem geeigneten Platz ab und begab mich auf eine kleine Wanderung hinauf auf den Rothaarkam um von dort einen Blick in die Landschaft zu werfen. Obwohl die Nebel langsam abzogen und die Sonne immer mehr die Oberhand gewann, war ich mir nicht recht sicher, ob dies die richtige Entscheidung war. Es war nicht ganz klar, ob die Nebel rechtzeitig den Blick in die Landschaft freigeben würden. Ich dachte kurz über eine Ersatz-Fotostelle nach, aber ich begann dann in fester Hoffnung, dass es für einem sonnigen Landschaftsblick reichen könnte, meinen Plan umzusetzen. Der Aufstieg zum Fotopunkt war ein schöner Winterspaziergang, durch eine fast unberührte Landschaft. Ich brauchte etwas länger als vermutet, da ich im tiefen Schnee doch etwas langsamer voran kam als gedacht. Dennoch war es schön durch eine winterlinde Landschaft zu wandern, wo selbst auf den Feldwegen noch tiefer Schnee lag und lediglich Tierspuren von Leben in diesem Wald zeugten. Da ich genug Zeit eingespannt hatte erreichte ich den Fotopunkt rechtzeitig. Leider jedoch war der Nebel noch stärker als vermutet. Etwa dreißig Minuten vor Durchfahrt des Zuges blickte ich von einem sonnigen Hügel auf eine dicke Nebelwand. Bester Hoffnung das es sich ändern könnte wartete ich ab. Ein vorbeifahrender HLB Triebwagen, als „Test Foto-Zug“ war mehr oder wenige noch im Nebel verschwunden. Als der Güterzug dann die Bühne betrat waren die Nebel soweit aus dem Motiv gezogen, dass diese nur noch eine bereichernde Rolle, als Statisten über den Bäumen darstellten. Ein weiteres Problem: Auf der Kronprinzentraße fuhren immer mehr große LKW, nicht gerade bildbereichernd, durch mein Motiv. Zum Glück war der Zug langsam genug, dass er ohne Autos in der Winterlandschaft aufgenommen werden konnte.

Kurz vor Mittag kreuzte dann die KSW Lok mit DGS60997 auf dem Weg nach Kreuztal mit drei Holzwagen mein Motiv. Ich war dankbar das dann doch alles gut funktioniert hatte. Von meinem ,,Feldherrenhügel" herab blickte ich nach Norden über die Eder auf den Zug welcher an dieser Stelle (unweit Bahnkilometer 26,0) die Grenze vom Siegerland zu Wittgenstein passiert. Um ca. 11:25 Uhr war ich dann befriedigt und konnte meinen Weg in das Tal wieder antreten.

Bei diesem Bild sind zudem noch die ein oder anderen Bilder entstanden, denn es sind von dort noch etwas mehr Blicke möglich. Ggf. zeige ich das ein oder andere Bild später hier einmal. Es war ein erfolgreicher und schöner Ausflug in das schneereiche Winterwunderland bei Erndtebrück. Wenige Meter weiter an der bekannten Fotokurve in Lützel waren noch strake Nebel. ich hatte es also geschafft gerade die richtige Stelle zu erreichen an der die Sonne vor der Zugdurchfahrt die Nebel gelichtet hatte.


Datum: 13.01.2022 Ort: Erndtebrück [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 271,277 (alle Vossloh-Mittelführerstandsloks) Fahrzeugeinsteller: KSW
Kategorie: Bahn und Landschaft

7 Kommentare [»]
Optionen:
Stahl auf Stahl oder Schnee?
geschrieben von: Dispolok_E189 (322) am: 13.01.22, 17:20
Seit einiger Zeit gibt es eine neue Werbelok bei DB Cargo - 185 077 "Stahl auf Stahl". Bislang schaffte es die Lok allerdings nur sehr selten in den Frankenwald und zusätzlich war es meistens schon finster. Auch auf anderen Bahnstrecken "versteckte" sich die Maschine immer wieder und fuhr mir somit nicht vor die Linse...
Neues Jahr, neues Glück - dachte ich mir und schon wurde die Lokomotive im Schiebedienst Probstzella - Steinbach am Wald - Pressig-Rothenkirchen eingeteilt. Auf Grund von Bauarbeiten (wie jedes Jahr) sind die Einsätze leider an einer Hand abzählbar. Am 09.01.2022 wartete ich trotz des starken Schneefalls zwischen Ludwigsstadt und Steinbach am Wald auf mögliche Schiebeleistungen und wurde tatsächlich belohnt. Nach getaner Arbeit kehrte das Objekt der Begierde zurück nach Probstzella und konnte bei Steinbach am Wald bildlich eingefangen werden. Ich entschied mich letztendlich für einen Seitenschuss um den Kontrast zwischen "Feuer und Eis" besser darstellen zu können.

Datum: 09.01.2022 Ort: Steinbach am Wald [info] Land: Bayern
BR: 185 (Bombardier TRAXX F140 AC1/2) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft

9 Kommentare [»]
Optionen:

Auswahl (39339):  
 
Seiten: 2 3 4 5 6 .. 787 >

Größere Ansicht und weitere Informationen durch Anklicken der Vorschaubilder, Filterung der Auswahl über die Suchfunktionen. Bei Fragen zu unserer Galerie hilft die » Galerie-Moderation

(c) 2022 - Arbeitsgemeinschaft DREHSCHEIBE e.V.