DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!
   
   
   

Foto enthält Positionsdaten zur Ansicht bei: DS RailView | OpenRailwayMap | Google Maps | Bing Maps |

   
"Wir warten auf die schwarze Lok!"
   
geschrieben von DB 399 101-5 am: 13.10.18, 17:58 Top 3 der Woche vom 28.10.18
Aufrufe: 1702

In den vergangenen Tagen rutschte wegen Dampflokmangel bei den Harzer Schmalspurbahnen immer mal wieder ein Harzkamel in den Personenzugumlauf. War dies in der Vergangenheit schon häufiger als Triebwagenersatz der Fall, so stellt der Einsatz der Kamele im Dampfzugdienst und erst recht auf der Bockenstrecke eine absolute Seltenheit dar und stimmt nachdenklich über die Situation im Harz. Nicht selten hörte man auch am Freitag den 05.10.2018 Sätze wie: "Mit der wollen wir nicht fahren, wir warten auf die schwarze Lok!" oder, "Eigentlich sind wir extra für die Dampfloks in den Harz gefahren, gibt es hierfür wenigstens eine Ermäßigung?"
Man kann es den "gemeinen" Fahrgästen kaum verdenken, den Fotografen jedoch trieb genau diese Seltenheit bei Kaiserwetter in den Harz und so konnte 199 861-6 am Nachmittag auf dem Weg nach Drei Annen Hohne unterhalb der Brockenschleife kurz vor dem Betriebsbahnhof Goetheweg aufgenommen werden. Eines jener Motive, bei welchen die Dampfloks immer "falschherum" stehen...

Datum: 05.10.2018 Ort: Brocken Land: Sachsen-Anhalt
BR: 299 (alle deutschen Schmalspur-Dieselloks) Fahrzeugeinsteller: HSB
Kategorie: Zug schräg von vorn

EXIF-Daten:
Hersteller: NIKON CORPORATION, Modell: NIKON D750, Belichtungszeit: 1/640 sec, Blende: F/7.1, Empfindlichkeit (ISO): 250, Datum/Uhrzeit: 05.10.2018 15:50:48, Brennweite: 46 mm, Bildgröße: 855 x 1280 Pixel



geschrieben von: Toaster 480
Datum: 15.10.18, 12:43

Wunderbar umgesetzt und sehr gefälliger Fahrzeugeinsatz. :-)


geschrieben von: jutei
Datum: 15.10.18, 13:29

dto. und mit feiner Wandergruppe daneben
VG


geschrieben von: bsbw
Datum: 15.10.18, 17:11

Erstklassiges Foto. Aber das keine Dampflok zum Brocken fährt, das kann aus meiner Sicht tatsächlich den normalen Tourismus kaputt machen. Wer will schon das Geräusch eines Dieselmotors in dieser herrlichen Landschaft ertragen. Ich meine schon, es wäre mindestens eine Erstattung des halben Fahrpreises angemessen.

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 15.10.18, 20:40


geschrieben von: Gunar Kaune
Datum: 15.10.18, 21:06

Aus Fotografensicht wirklich ein Schmankerl und eine wohl einmalige Chance fürs diese charakteristische Fotostelle, die du perfekt genutzt hast.


geschrieben von: Dr. NE
Datum: 15.10.18, 23:32

superb!


geschrieben von: DB 399 101-5
Datum: 16.10.18, 22:47

Danke euch für die netten Kommentare :-)

direkter Link zu diesem Beitrag:


(c) 2019 - Arbeitsgemeinschaft DREHSCHEIBE e.V.