DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!
angemeldet: -
Seiten: 2 3 4 5 6 .. 42 >
Auswahl (2052):   
 
Galerie: Suche » Nordrhein-Westfalen, nach Einstelldatum sortiert » zur erweiterten Suche
Ein alter Hut
geschrieben von: railpixel (461) am: 25.01.22, 15:34
Elektromobilität gibt es schon seit (mehr als) 140 Jahren, lehrt uns X4 E - 711 alias 193 711 von MRCE Dispolok. Das Bild zeigt die Lokomotive in Diensten von BLS Cargo vor dem KLV-Zug DGS 43528 auf dem Weg von Novara nach Zeebrugge Ramskapelle. Knapp vier Stunden Verspätung sorgten am 24. Januar 2022 für gutes Licht in Eschweiler Nothberg.

Datum: 24.01.2022 Ort: Eschweiler-Nothberg [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 193 (Siemens Vectron) Fahrzeugeinsteller: MRCE
Kategorie: Zug schräg von vorn
Optionen:
Besuch beim Uhu-Tunnel
geschrieben von: CMH (217) am: 24.01.22, 12:27
Während der Fotograf in höheren Lagen des Sauerlands an diesem Tag durchaus noch Schnee vorfinden sollte, dominierten weiter unten sanftere Pastellfarben. Der Dortmunder 648 104 hat den 117 m langen Uhu-Tunnel durchquert und wird den Haltepunkt Klusenstein nun ohne Halt passieren – die fehlende Bahnsteigbeleuchtung verhindert dort seit Jahren das Abfertigen von Zügen.

Der kurze Zug passt genau in die Lücke, die von der tief stehenden Wintersonne beschienen wird.

Triebzüge vom Typ Lint sucht man im Teilnetz Sauerlandnetz inzwischen vergeblich; die Hönnetalbahn wurde im Herbst 2018 als eine der ersten Linien auf PESA Fahrzeuge umgestellt. Der Joungtimer auf dem Foto dürfte fortan seltener mit Tunneln in Berührung kommen, denn er bereichert zwischenzeitlich den Bestand des Werks Kiel.


Datum: 06.01.2017 Ort: Klusenstein [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 648 (LHB/Alstom LINT 41) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn

2 Kommentare [»]
Optionen:
Ostwärts über den Schildescher Viadukt
geschrieben von: Hannes Ortlieb (460) am: 17.01.22, 20:21
Seit vergangenem Jahr ist der Schildescher Viadukt immerhin mit zwei Aufnahmen in der Galerie vertreten. Bei meinem ersten Bild ( [www.drehscheibe-online.de] ) wurde ein seitlicherer Sonnenstand gewünscht. Den gab es dann im Sommer und die Informationslage war gut, denn ein Bürokollege sollte zum Erhalt seines Lokführerscheins mal wieder eine Schicht übernehmen. Somit war die Informationslage gut, denn die Vorwarnzeit gerade aus Richtung Hauptbahnhof ist an dieser Stelle äußerst gering, zudem ist der "Beddinger" (DGS 52647 Schwerte - Beddingen) in seiner Abfahrtszeit in Gütersloh Hbf nach Personalwechsel und Zwischenbehandlung recht volatil. Auch die Zugbildung kann höchst unterschiedlich sein, so war es bei einem vorherigen Versuch eine schwarze 185 mit E-Wagen, also recht nichtssagend. An diesem Tag war 187 012 auf die Leistung verknüpft und an der Zugspitze liefen Planenwagen. Um 19:34 Uhr wanderte das Bild auf den Chip, kaum, dass der Zug durch war, kam um 19:36 Uhr schon der nächste Captrain-Zug in die Gegenrichtung und hätte mir also fast noch eine Begegnung beschert - oder aber dieses Bild vereitelt.

Datum: 02.06.2021 Ort: Bielefeld-Schildesche [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 187 (Bombardier TRAXX F140 AC3) Fahrzeugeinsteller: Captrain
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 1 Punkt
Optionen:
Frühherbst am Siegerländer Semmering
geschrieben von: KBS443 (142) am: 16.01.22, 22:23
Letztens hat Christian eine Winterstimmungsaufnahme der Übergabe von Kreuztal Gbf nach Erndtebrück von dieser Stelle gezeigt. [www.drehscheibe-online.de] Dies hat mich dazu animiert eine Gegenlichtaufnahme vom gleichen Ort rauszusuchen. Bei normaler 45° Beleuchtung kann man hier aufgrund der Bäume kein Foto machen. Am Nachmittag steht die Sonne axial zum Gleis, was die Blätter zum leuchten bringt. Gleiches geschieht auch mit der Abgasfahne des Triebwagens, welcher sich den als Siegerländer Semmering bezeichneten Streckenabschnitt hinaufkämpft. Vom Bahnhof Hilchenbach(347m) bis zum Bahnhof Lützel(555m) windet sich die Strecke 11 Kilometer entlang des Rothaarkamms hinauf über die Rhein-Weser-Wasserscheide.

Im zweiten Versuch mit besserer Ausrichtung.

Zuletzt bearbeitet am 16.01.22, 22:24

Datum: 04.10.2021 Ort: Vormwald Bf [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 648 (LHB/Alstom LINT 41) Fahrzeugeinsteller: HLB
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 5 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
Besuch bei Ottilie
geschrieben von: railpixel (461) am: 16.01.22, 22:05
Mitte Januar, Sonnenschein, und selbst im Schatten klettert das Thermometer auf fast 10 °C. Schneefotos ade, stattdessen ist nach dem Fotospaziergang Schuhputz angesagt – selbst wenn man auf dem Weg bleibt. Seit November habe ich hier, auf der Grenzlandbahn bei Herzogenrath Hofstadt, wieder die Chance auf Eisenbahnfotos. Rund fünf Monate lang war die Strecke unterbrochen. Die Überschwemmungsschäden entstanden nicht bei dem schlimmen Unwetter „Bernd“, sondern schon zwei Wochen früher bei einem durchziehenden Gewitter mit Starkregen.

Das Bild vom 13. Januar 2022 zeigt einen Zug der Linie RB 33. Gebildet wird er aus 1440 223/723 als RB 10324 Aachen – Essen und 1440 377/877 als RB 10374 Aachen – Heinsberg. In Lindern werden die beiden Zugteile getrennt.

Die Aufnahme um die Mittagszeit im Gegenlicht habe ich gewagt, um das verfallende Gebäude mit aufs Bild zu nehmen. Was es einmal beherbergte? Ich weiß es nicht – über Aufklärung freue ich mich. Vielleicht gehört es zur benachbarten Braunkohle-Abgrabung Ottilie, die bis 1960 von der Merksteiner Braunkohlegesellschaft betrieben wurde. Das 15 Meter mächtige Flöz lag unter nur vierzig Metern Deckgebirge und war deshalb recht leicht zugänglich, taugte aber wegen Aschegehalt und grobstückigen Holzeinlagerungen kaum zur Brikettherstellung und Verstromung. Steile Böschungen und Probleme mit der Wasserhaltung (die Wurm fließt in direkter Nachbarschaft) führten schließlich zum Aus für die letzten beiden Braunkohlegruben in der Region. Ottilie, links oberhalb meiner Fotostelle, ist heute ein eingezäuntes Naturschutzgebiet und nicht zugänglich.

Eine ungünstig platzierte Vorsignalbake habe ich entfernt.

Zuletzt bearbeitet am 18.01.22, 00:07

Datum: 13.01.2022 Ort: Herzogenrath [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 440 (Alstom Coradia Continental) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 1 Punkt

1 Kommentar [»]
Optionen:
Endstation Dürkopp Tor 6
geschrieben von: Hannes Ortlieb (460) am: 16.01.22, 10:52
Normalerweise liegen die Endstationen im Bielefelder Stadtbahnnetz weit außerhalb des Zentrums, da Durchmesserlinien angeboten werden. Durch ein Ungleichgewicht an Außenästen und da es anscheinend keinen Grund, einen Ast mit zwei Linien zu bedienen, existiert in der Innenstadt die Endhaltestelle Dürkopp Tor 6, die aus einem simplen Stumpfgleis mit Bahnsteig und unmittelbar davor liegender Weiche besteht. Zum Zeitpunkt der Aufnahme endete dort noch die Linie 4 vom Lohmannshof kommend, zum 1.8. wurde ein Tausch der Linienäste von 3 und 4 durchgeführt, seither endet dort die Linie 3 aus Babenhausen Süd. Grund war, dass nach einem Ausbau der Strecke nach Stieghorst dort auch reine Hochflurfahrzeuge verkehren können, so dass die neueren Vamos dort hauptsächlich zum Einsatz kommen sollen, deren Revier bisher v.a. die Linie 4 war. Die Realität schaut derweil doch öfters anders aus.

Am 31.3.21 war der Vamos-Einsatz auf der 4 jedoch stabil und so fuhr der Kurs mit Wagen 5003 führend im besten Abendlicht an der Endstation ab gen Lohmannshof.

Datum: 31.03.2021 Ort: Bielefeld - Dürkopp Tor 6 [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: Straßenbahnen Fahrzeugeinsteller: MoBiel
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 2 Punkte
Optionen:
Einzelwagenverkehr nach Versmold
geschrieben von: Hannes Ortlieb (460) am: 13.01.22, 20:16
NE-Bahnen müssen sich ja öfters den Vorwurf anhören, nur die Rosinen des Ganzzugverkehrs herauszupicken. Hinter manch modernem Namen steckt dann aber doch eine traditionsreiche Gesellschaft wie im Falle des EVU Captrain Deutschland CargoWest GmbH die Teutoburger Wald-Eisenbahn, die heute noch als Infrastrukturgesellschaft aktiv ist. Der Betrieb auf der Stammstrecke ist leider recht überschaubar, aber doch noch vorhanden und auch alte TWE-Loks dürfen sich hier noch ihr Brot verdienen. So macht sich gleich die V100PA V132 mit der dreimal wöchentlich verkehrenden Übergabe nach Versmold zum Kronkorkenhersteller Brüninghaus auf den Weg, gerade so haben die ersten Sonnenstrahlen das Bahnhofsgelände von Gütersloh Nord erreicht. Typischerweise ist der Bahnhof gut gefüllt mit Rungenwagen, auf denen Stahlprodukte auf den Weitertransport warten, teils in Direktzügen bis nach Frankreich.

Zuletzt bearbeitet am 17.01.22, 20:22

Datum: 31.03.2021 Ort: Gütersloh Nord [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 211,212,214 (alle V100-West-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: Captrain
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 5 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
Nebel lichten sich im Winterwunderland
geschrieben von: JH-Eifel (35) am: 14.01.22, 00:44
Vor kurzen stellte Christian (CMH) ein stimmungsvolles Winterbild von DGS 60929 ein: [www.drehscheibe-online.de]. Dieser Zug dient der Zuführung von Holzwagen nach Erndtebrück. Angespornt von diesem Winterbild wollte auch ich der Rothaarbahn (KBS443) gerne wieder einmal einen Besuch abstatten, zumal derzeit doch schöne Schneebilder entstehen können. In weiten Teilen des westlichen Deutschland herrscht derzeit eher triste Wetter Stimmung und in den Tallagen der bereisten Bahnstrecke fand sich auch noch kein Schnee. Erst auf den Höhen zwischen Hilchenbach und Erndtebrück trug eine geschlossene Schneedecke zu einer schönen Winterlandschaft bei. Als Stargast für mein Foro war die Rückleistung des oben beschriebenen Zuges auserkoren. Dieser Zug ist hier in der Galerie auch vertreten und wurde z.B. von Yannick S. gezeigt: [www.drehscheibe-online.de] . Ich suchte mir für den Holzzug eine Landschaftsstelle aus. Unweit meiner auserkorenen Fotostelle hatte ich die Hin-Leistung des Zuges bereits einmal im Sommer aufgenommen: [www.drehscheibe-online.de].

Die Wetteraussichten meiner heutigen Fototour zeigten mir Kälte und rechtzeitig abziehende Wolken und genug Sonne für das ausgesuchte Gebiet an. Als ich den auserkorenen Fotopunkt erreicht hatte war schnell klar, dass es nur zu Fuß weitergehen konnte, da ich im tiefen Schnee selbst die Wege mit dem Auto nicht mehr nutzen konnte. Ich stellte den Wagen an einem geeigneten Platz ab und begab mich auf eine kleine Wanderung hinauf auf den Rothaarkam um von dort einen Blick in die Landschaft zu werfen. Obwohl die Nebel langsam abzogen und die Sonne immer mehr die Oberhand gewann, war ich mir nicht recht sicher, ob dies die richtige Entscheidung war. Es war nicht ganz klar, ob die Nebel rechtzeitig den Blick in die Landschaft freigeben würden. Ich dachte kurz über eine Ersatz-Fotostelle nach, aber ich begann dann in fester Hoffnung, dass es für einem sonnigen Landschaftsblick reichen könnte, meinen Plan umzusetzen. Der Aufstieg zum Fotopunkt war ein schöner Winterspaziergang, durch eine fast unberührte Landschaft. Ich brauchte etwas länger als vermutet, da ich im tiefen Schnee doch etwas langsamer voran kam als gedacht. Dennoch war es schön durch eine winterlinde Landschaft zu wandern, wo selbst auf den Feldwegen noch tiefer Schnee lag und lediglich Tierspuren von Leben in diesem Wald zeugten. Da ich genug Zeit eingespannt hatte erreichte ich den Fotopunkt rechtzeitig. Leider jedoch war der Nebel noch stärker als vermutet. Etwa dreißig Minuten vor Durchfahrt des Zuges blickte ich von einem sonnigen Hügel auf eine dicke Nebelwand. Bester Hoffnung das es sich ändern könnte wartete ich ab. Ein vorbeifahrender HLB Triebwagen, als „Test Foto-Zug“ war mehr oder wenige noch im Nebel verschwunden. Als der Güterzug dann die Bühne betrat waren die Nebel soweit aus dem Motiv gezogen, dass diese nur noch eine bereichernde Rolle, als Statisten über den Bäumen darstellten. Ein weiteres Problem: Auf der Kronprinzentraße fuhren immer mehr große LKW, nicht gerade bildbereichernd, durch mein Motiv. Zum Glück war der Zug langsam genug, dass er ohne Autos in der Winterlandschaft aufgenommen werden konnte.

Kurz vor Mittag kreuzte dann die KSW Lok mit DGS60997 auf dem Weg nach Kreuztal mit drei Holzwagen mein Motiv. Ich war dankbar das dann doch alles gut funktioniert hatte. Von meinem ,,Feldherrenhügel" herab blickte ich nach Norden über die Eder auf den Zug welcher an dieser Stelle (unweit Bahnkilometer 26,0) die Grenze vom Siegerland zu Wittgenstein passiert. Um ca. 11:25 Uhr war ich dann befriedigt und konnte meinen Weg in das Tal wieder antreten.

Bei diesem Bild sind zudem noch die ein oder anderen Bilder entstanden, denn es sind von dort noch etwas mehr Blicke möglich. Ggf. zeige ich das ein oder andere Bild später hier einmal. Es war ein erfolgreicher und schöner Ausflug in das schneereiche Winterwunderland bei Erndtebrück. Wenige Meter weiter an der bekannten Fotokurve in Lützel waren noch strake Nebel. ich hatte es also geschafft gerade die richtige Stelle zu erreichen an der die Sonne vor der Zugdurchfahrt die Nebel gelichtet hatte.


Datum: 13.01.2022 Ort: Erndtebrück [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 271,277 (alle Vossloh-Mittelführerstandsloks) Fahrzeugeinsteller: KSW
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 15 Punkte

8 Kommentare [»]
Optionen:
Die Ära der Silberfische...
geschrieben von: mavo (190) am: 12.01.22, 13:25
...Wird, nach dem Konkurs der Betreiberfirma "Abellio" im Lennetal wohl bald ihr Ende finden.
Hier sieht man einen der, nahezu komplett mit silberner Folie beklebten, Stadler FLIRT Triebwagen auf der Lennebrücke bei Lenhausen.
Nur wenige Tage nach der Hochwasserkatastrophe im Jahr 2021, was an den Ufern noch deutlich sichtbar ist.

Datum: 18.07.2021 Ort: Lenhausen [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 427,428,429 (Stadler FLIRT) Fahrzeugeinsteller: Abellio
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 0 Punkte
Optionen:
107m über der Wupper
geschrieben von: CMH (217) am: 10.01.22, 23:03
Auf 107 Metern Höhe überquert die Bahnstrecke Solingen – Wuppertal=Oberbarmen auf der Müngstener Brücke das Tal der Wupper. Die Stahlbogenkonstruktion wurde 1897 eröffnet und in den 2010er Jahren lange und aufwendig saniert.

In den letzten Jahren konnte man hier fast ausschließlich moderne Linte der Abellio Rail beobachten, die im 20-Minutentakt zuverlässig den S-Bahn Verkehr im Bergischen Land sicherstellten. Als „Hahn im Korb“ kam bei Fahrzeugmangel sporadisch der von DB Regio angemietete 648 004 zum Einsatz, ein alter Kieler Lint der ersten Bauserie, der sich insbesondere aufgrund seiner verkehrsroten Farbgebung von den übrigen Fahrzeugen auf dieser Strecke abhob und gerade die weitläufigeren Motive an der Brücke farblich etwas aufpeppte.

Als im Herbst die Fahrzeug- und Wetterprognosen zusammenpassten, konnte das Motiv mit DPN-G 29180 (Solingen Hbf - Wuppertal Hbf) vom bekannten Aussichtspavillion bei Dorperhof ausgehend wunschgemäß umgesetzt werden. Auf dem Bild gibt es neben dem Zug noch einiges mehr zu entdecken: Den Brückenpark in Talsohle, den Diedrichstempel auf halber Höhe sowie Teile der Stadt Remscheid und... eine bedrohliche Wolkenfront, die indes immer näherkam.

Mit dem anstehenden Betreiberwechsel sowie der Einführung des Stundentakts Remscheid – Düsseldorf im kommenden Dezember dürfte eine gewisse Fahrzeugvielfalt auch zukünftig gegeben sein. Wie es mit der Betriebsqualität weitergeht, werden die nächsten Wochen erst noch zeigen.

Datum: 11.2021 Ort: Solingen-Schaberg [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 648 (LHB/Alstom LINT 41) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 18 Punkte

11 Kommentare [»]
Optionen:
Winter am Siegerländer Semmering
geschrieben von: CMH (217) am: 06.01.22, 14:28 sternsternstern Top 3 der Woche vom 16.01.22
Im Sommerhalbjahr lassen sich die Holzzüge auf der Rothaarbahn im wald- und steigungsreichen Abschnitt Hilchenbach – Lützel gut in der Morgensonne aufnehmen, davon hatte ich hier bereits berichtet ( [www.drehscheibe-online.de] , [www.drehscheibe-online.de] ). Doch auch im Winterhalbjahr lädt der Abschnitt zu einem Besuch ein, wenn man sich denn darauf einlassen mag...

Die ursprünglichen Pläne für den Tag mussten verworfen werden, doch für den Urlaubstag war rasch ein Ersatzprogramm zusammengestellt. Und so stand der Fotograf noch vor Sonnenaufgang bei Temperaturen um den Gefrierpunkt entsprechend warm eingepackt mitten im Wald, etwa auf halbem Weg zwischen Vormwald Bahnhof und Lützel. In der Nacht war etwas Schnee gefallen und es hatte Spaß gemacht, durch den Winterwald zu laufen und nichts als das Knirschen der Schuhe im frischen Schnee zu hören. Aber natürlich war ich nicht zum Winterwandern gekommen und zum Glück sollte es mit der Stille dann auch – zumindest für einen Augenblick –vorbei sein, denn um kurz nach 8 Uhr betrat schließlich KSW 42 mit ihren vier Wagen als DGS 60929 die Bühne.


Zuletzt bearbeitet am 08.01.22, 23:10

Datum: 06.01.2022 Ort: Vormwald Bf [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 271,277 (alle Vossloh-Mittelführerstandsloks) Fahrzeugeinsteller: KSW
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 44 Punkte

21 Kommentare [»]
Optionen:
Überfltungszone Urfttal
geschrieben von: railpixel (461) am: 04.01.22, 14:57
Jörg (JH-Eifel) hat hier kürzlich ein sehr schönes Foto aus Blankenheim (Wald) gezeigt, bei dem ich mich spontan an ein ähnliches Bild von mir erinnerte. Danke für diese Anregung! Der Aufnahmestandort ist allerdings etwas weiter südlich, gegenüber der Ruine Recherhof. Den damaligen Aufnahmestandort habe ich nur ungefähr rekonstruieren können – keine Ahnung, ob das heute noch möglich wäre oder ob mittlerweile alles zugewachsen ist.

Die Aufnahme vom 16. März 2005 zeigt 218 151-9 mit RE 12078 auf dem Weg von Trier nach Köln. Der Schnee in der Eifel schmilzt in der schon recht kräftigen Märzsonne, die Urft führt entsprechend viel Wasser. Gut, dass das Tal hier breit genug und unbebaut ist, um das Wasser aufzunehmen.

Die Lücke war ein bisschen zu klein für die Lok. Ein paar vorwitzige Äste im Bereich der Lokfront habe ich nachträglich entfernt.

Datum: 16.03.2005 Ort: Blankenheim (Wald) [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 3 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
Blinker links zur Voltmannstraße
geschrieben von: Hannes Ortlieb (460) am: 23.12.21, 22:33
Kurz vor dem Ziel ihrer Reise setzt die Linie 3 an der Haltestelle Voltmannstraße den Blinker links und verlässt das Straßenplanum, um nach der Haltestelle die namensgebende Straße zu queren und in die Wendeschleife der Endstation Babenhausen Süd einzufahren. Zwei M8C von MoBiel unter der Führung von Nummer 547 sind hier im vormittäglichen Streiflicht am knackig kühlen 11. Dezember 21 zu sehen.

Datum: 11.12.2021 Ort: Bielefeld - Voltmannstraße [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: Straßenbahnen Fahrzeugeinsteller: MoBiel
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 2 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
Frostige Eifel
geschrieben von: JH-Eifel (35) am: 23.12.21, 13:12
An diesem Dezembertag lag zwar kein dicker Schnee, aber die frostige Kälte hatte bereits die Landschaft und Bäume weiß gepudert und in eisige starre verdeckt. Eine verkehrsrote 218 mit Ihrem Regionalexpress von Trier nach Köln über die Eifelhauptstrecke (KBS 474). Typisch waren zu dieser Zeit die Halbpackwagen, welche der Fahrradbeförderung dienten. Nach dem jahrelang die 215er die Eilzüge in der Eifel beorderte hatten die Baureihe 218 die Ehre die Letzen planmäßigen V160 Vertreter auf dieser Strecke zu sein. Der Zug ist bereits komplett verkehrsrot, Lange Zeit waren die Regionalzüge in der Eifel eine Ansammlung verschiedenster Farben. Bahn und Landschaft der Eifel zeigen in diesem Bereich zwischen Blankenheim (Wald) und Nettersheim den typischen Eifelcharakter [www.drehscheibe-online.de]. Am rechten Bildrand ist jedoch auch der Kamin und das Silo eines kleinen Sägewerkes mitten in der industrieschwachen Nordeifelregion zu erkennen. In einem anderen Galeriebild wurde die Strecke von weit Oberhalb meines Standortes eingestellt, Dort erkennt man Elemente meines Bildes wieder: [www.drehscheibe-online.de].

Da die Strecke in diesem Abschnitt entlang des Oberlaufs der Urft verläuft wurde sie bei den Hochwassern im Jahre 2021 schwer getroffen. Der hier gezeigte Teil der Eifelstrecke wird wohl der letzte Abschnitt sein, welcher wieder aufgebaut werden wird, da hier das Fahrgastaufkommen deutlich geringer ist als im nördlichen und südlichen Abschnitt. Jedoch ist ein Wiederaufbau geplant. Vor 2024 wird hier jedoch kein Zug rollen. Laut neuster Meldungen hat man sich nun durchgerungen beim Wiederaufbau der Eifelstrecke gleiche eine Elektrifizierung derselben durchzuführen.

Besonders markant fällt der teilweise vereiste Tümpel auf, welcher durch die Urft gespeist wird. Der rote Zug bereichert die Szenerie der frostig weiß-bläulichen Landschaft mit den eingefrorenen Bäumen farblich. Bei der Betrachtung des Bildes kann jeder sicher die Kälte spüren, welche dem Fotografen beim Erstellen des Bildes fast die Finger einfrieren ließ, bis dann das erwartete Fotoobjekt vorbeigesaust kam. Der Standpunkt des Fotografen ist durch einen kleinen Feldweg unweit der Bundesstraße 258 zu erreichen. Der Blick ist nach Nordwesten gerichtet. Der Zug passt gut in die Lücke zwischen den vereisten Bäumen und der von der Urft gespeiste Tümpel dient als Vordergrund.

Als Hinweis für Nacharmer nach dem Wiederaufbau der Strecke ist noch zu ergänzen, dass der Standort zwar über einen Feldweg erreichbar ist, welcher ab einem bestimmten Punkt auf ein Privatgelände führt. Da ich öfter im Bereich Blankenheim Wald Fotos gemacht habe kann ich jetzt nicht mehr auswendig sagen, ob ich bis zu diesem Fotostandort noch unbehelligt den Weg entlanglaufen konnte oder dort bereits um Einlass beim Grundstückseigner betteln musste, welcher sein Gelände mit Zugangstoren gesichert hat.

- Scan vom Kleinbild-Dia: Velvia 50 -

Datum: 11.12.2004 Ort: Blankenheim (Wald) [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 4 Punkte

6 Kommentare [»]
Optionen:
Am Campus entlang
geschrieben von: Hannes Ortlieb (460) am: 21.12.21, 20:55
Die beiden Düwag-M8C 556+550 von MoBiel sind am sonnigen Mittag des 11.12.21 auf der Linie 4 über den Campus Bielefeld unterwegs vom Lohmannshof nach Stieghorst und haben gerade die Haltestelle Wellensiek hinter sich gelassen. Einer der wenigen Bahnübergänge mit Vollschrankenabschluss, wohl sogar der einzige, wird dabei überquert.

Datum: 11.12.2021 Ort: Bielefeld - Wellensiek [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: Straßenbahnen Fahrzeugeinsteller: MoBiel
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 1 Punkt
Optionen:
Nächster Winter 2022/23
geschrieben von: railpixel (461) am: 22.12.21, 19:13
Schnee und Sonne gab es am 22. Januar 2017, deshalb möchte ich das recht bekannte Motiv von der Bahnhofseinfahrt Blankenheim (Wald) hier vorschlagen. Dies auch, weil hier nach den Flutschäden im Sommer 2021 erst einmal keine Züge mehr fahren. Schneebilder werden – wenn der Klimawandel keinen Strich durch die Rechnung macht – wohl erst wieder im Winter 2022/23 möglich sein. Wir sehen hier 620 015 und 549 als RE 11327 auf dem Weg von Köln nach Trier.

Verbinden möchte ich diesen Bildvorschlag mit herzlichem Dank an alle, die die Galerie ermöglichen, in erster Linie an die unermüdlichen Bildeinsteller, die sich auch von Ablehnungen nicht frustrieren lassen, an Publikum und Kritiker, die mit Anregungen zur Weiterentwicklung der Galerie beitragen, und natürlich an meine Kollegen aus dem Auswahlteam für die stets offene und wertschätzende Diskussion. Frohe Festtage und eine gutes neues Jahr, bleibt gesund und zufrieden. Ich hoffe, alle Flutopfer können Weihnachten irgendwie genießen, bei Familie und Freunden, mit funktionierender Heizung. Selbstverständlichkeiten, die man erst zu schätzen weiß, wenn sie uns verlorengegangen sind.

Datum: 22.01.2017 Ort: Blankenheim (Wald) [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 620 (Alstom LINT 81) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 11 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
Humane Sicherung
geschrieben von: Detlef Klein (304) am: 16.12.21, 20:46
Olef in der Eifel ist ein beschaulich kleiner Ort mit schönen Fachwerkhäusern. Der MAN-Triebwagen VT9 schleicht sich gleich über den human gesicherten Bahnübergang.

Datum: 18.05.2018 Ort: Olef [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 0302 (MAN-Schienenbus) Fahrzeugeinsteller: RSE
Kategorie: Menschen bei der Bahn
Top 3 der Woche: 6 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
644 Abschied im Sauerland
geschrieben von: CMH (217) am: 16.12.21, 10:12
Der zurückliegende Fahrplanwechsel brachte in Westfalen den Abschied vom planmäßigen Einsatz der Baureihe 644 des Bw Dortmund. Über mehrere Jahre hinweg wurden zeitweise bis zu 20 Fahrzeuge des Typs „Talent“ planmäßig im Teilnetz Sauerland-Netz eingesetzt, wo sie die Einführung der Pesa-Fahrzeuge der Baureihen 632 und 633 tatkräftig unterstützten. Die Züge gelangten von Dortmund und Hagen aus nach Kassel und Warburg, Brilon Stadt, Willingen, Winterberg und Iserlohn, waren also auf fast allen sauerländischen Dieselpisten heimisch. Die letzten Planeinsätze vor dem Fahrplanwechsel erfolgten schließlich auf der Linie RE17 Hagen – Kassel.

Mein persönliches Abschiedsbild entstand bereits sechs Wochen früher; Wetter und Zeit ließen mir keine späteren Optionen. 644 029 befindet sich als RE-G 4771 von Schwerte nach Kassel-Wilhelmshöhe etwa auf Höhe des östlichen Endes des früheren Verschiebebahnhofs Geisecke, an den über 70 Jahre nach seiner Aufgabe kaum noch etwas erinnert.

Es bleibt nun abzuwarten, ob tatsächlich das Ende für die zuverlässigen Fahrzeuge in NRW eingeleutet wird. Mich persönlich würde es jedenfalls nicht wundern, wenn die Fahrzeuge noch das eine oder andere Mal zum Einsatz gelangen.

Zuletzt bearbeitet am 17.12.21, 14:01

Datum: 29.10.2021 Ort: Geisecke [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 643,644 (Bombardier Talent) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 10 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
Wenn die Sonne an der Anger aufgeht
geschrieben von: km 106,5 (247) am: 15.12.21, 19:15
Manchmal gehört zum Hobby auch etwas Glück.
Nachdem die morgendliche Leistung von HKM nach Flandersbach lange ohne Lok geplant war weckte mich die Meldung das jetzt doch ein Russe lief und der Zug auch gut 45 Minuten vor Plan unterwegs ist.
Also schnell aus den Schlafsachen , die Zähne grob geputzt, Kamera gepackt und ab ins Auto.
Auf dem Weg in s Angertal gab es den immer wieder Statusmeldungen die das schlimmste Vermuten ließen.
Die schmalen vereisten Straßen rund um die Anger machten das Fahren mit dem Schlachtschiff von Insigina nicht gerade einfacher.
An der Fotostelle angekommen hatte es die Sonne gerade geschafft die Bäume zu beleuchten, Strecke und Vordergrund waren noch Dunkel.
Man konnte förmlich sehen wie die Sonne immer weiter stieg und als sie es gerade geschafft hatte kam aus dem Wald das markante Geräusch einer Ludmilla.

Datum: 14.02.2021 Ort: Hofermühle [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 232,233,234,241 (alle Ludmilla-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 3 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
Der Anfang vom Ende für die "Millennials"...
geschrieben von: SeBB (159) am: 15.12.21, 19:25
...hat bereits begonnen. Seit Fahrplanwechsel im Dezember 2021 fährt ein neues Unternehmen mit neuen Zügen auf einigen Linien der S-Bahn Hannover.
Auf der Linie S5 nach Paderborn folgt die Ablösung dann in 2022. Bis dahin fahren dort noch die bekannt-beliebten "Quietschis" - ein Produkt der Jahrtausendwende. Viele Züge sind äußerlich heruntergekommen und verziert, dieser hier ist noch vergleichsweise gut in Form.
In der tiefstehenden Dezembersonne durchfährt er den Betriebsbahnhof Benhausen in der gut sichtbaren Steigung von Paderborn hinauf nach Altenbeken.

Datum: 11.12.2021 Ort: Benhausen [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 424 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 7 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
Als die Sonne über Ellscheid aufging
geschrieben von: km 106,5 (247) am: 14.12.21, 19:00
Nur Minuten ist es her das die Sonne die Bauwipfel überstiegen hat, als 101 043-8 mit dem IC 119 nach Innsbruck bei Ellscheid gen Süden strebte.

Datum: 13.02.2021 Ort: Haan-Ellscheid [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 101 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 3 Punkte
Optionen:
Unter den Häusern von Gevelsberg
geschrieben von: JH-Eifel (35) am: 06.12.21, 16:49
111er Abschied auf dem RE4:

In der Galerie gibt es Bilder der imposanten Steilwand: [www.drehscheibe-online.de] so wie einige andere interessante Bilder der 111er auf dem RE4. Auch wenn es sich hier um eine Personenzuglinie in dicht besiedeltes Gebiet handelt, so gibt es doch mannigfaltige Motive. Unweit dem stark frequentierten Steilwandmotiv findet sich jedoch auch ein ansehnlicher Blick auf den zu dieser Zeit noch Lokbespannten RE4. Das Ende der 111er Ära zog viel Fotografen an. Es folgte die Übernahme der Leistungen auf dem RE4 durch moderne RRX Triebwagen. Niemand hätte gedacht, dass wenige 111er später (sogar in originalen Bundesbahnfarben lackierten Farben) wieder in der Nähe Ersatzzüge auf anderen Regionalzügen eingesetzt würden.

Zum Zeitpunkt des Bildes wollt ich jedoch vor allem die wenigen Sonnentage im November nutzen, um die Ära der 111er in NRW zu dokumentieren. Neben den bekannten Motiven finden sich mit dem Einsatz eines Tele auch typische Blicke. Bevor ich mich bekannten Motiven widmete, konnte ich recht ungeplant einen, in meinem Foto-Plan ursprünglich nicht eingeplanten Zug, bei der Einfahrt in den Bahnhof Ennepetal aufnehmen. Kurz nach dem Bahnhof [www.drehscheibe-online.de] passiert er dann die imposante Steilwand [www.drehscheibe-online.de] .

Hier fährt der Zug in den Bahnhof ein, DB-Regio 111 121 mit RE10412 am Sonntag, den 07.11.2020, um 09:40 Uhr auf dem Weg von Düsseldorf nach Aachen. Soweit ich mich erinnere war die Linie jedoch zu dieser Zeit baustellenbedingt in Neuss gebrochen, sodass die Fahrt des gezeigten RE4 in Neus enden wird. Aufgenommen von der Straßenbrücke der Milsper Straße/ Bahnhofsstraße bei Bahnkilometer 130,8 kurz vor der Einfahrt in den Bahnhof Ennepetal-Gevelsberg. Der Fotograf blickt Richtung Norden auf die Häuser von Gevelsberg.

Zuletzt bearbeitet am 06.12.21, 18:24

Datum: 07.11.2020 Ort: Ennepetal (Gevelsberg) [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 111 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 2 Punkte
Optionen:
Zehn-Minuten-Takt
geschrieben von: railpixel (461) am: 30.11.21, 20:36
Gut, ich gebe zu, der Titel ist irreführend und soll in bester Boulevardzeitungs-Manier neugierig machen. Bleiben wir bei der Wahrheit:

Die Euregiobahn verkehrt bei Eschweiler St. Jöris im Stundentakt, der Laufweg der gezeigten RB 95661 ist wegen der Flutschäden an der Strecke auf einen Pendelverkehr zwischen Stolberg (Rheinland) Hbf und Herzogenrath beschränkt. Im Zehn-Minuten-Takt brachte aber der Bauer am Abend des 8. Oktober 2021 die Kartoffelernte ein.

Da die Fahrzeiten von Trecker und Talent nicht perfekt synchronisiert waren und auch die Kühe auf der Weide zwischen Rotthof und Braunfelderhof nicht zur passenden Zeit in der Sonne grasten, ist die hier gezeigte Szene aus drei Fotos komponiert.

Datum: 08.10.2021 Ort: Eschweiler St. Jöris [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 643,644 (Bombardier Talent) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 4 Punkte
Optionen:
Wochenend-Ruhe
geschrieben von: railpixel (461) am: 28.11.21, 16:45
Samstagnachmittag, 3. Januar 2009, in Aachen Rothe Erde: Kalt ist es, deshalb haben die Lokomotiven der abgestellten HVZ-Verstärker beide Bügel am Draht. Man sieht eine bunte Mischung von Einholm- und Scherenstromabnehmern. An den Kupplungshaken hängen Warnschilder, die auf die elektrische Heizung hinweisen. Im Vordergrund verbringt 111 154-1 das Wochenende, daneben steht 362 915-1 mit Doppelstockwagen. Den Boden bedeckt eine leichte Schneedecke, die grauen Wolken versprechen mehr Weiß für die nächsten Stunden.

Fotostandpunkt ist das oberste Parkdeck des Einkaufszentrums Aachen Arkaden – öffentlich zugänglich, eine kurze Absprache mit dem Sicherheitsdienst vermeidet Missverständnisse. Allerdings hat sich der Ausblick in den letzten zehn Jahren stark geändert. Auf dem Gelände stehen jetzt die Hallen für die Talent-Triebwagen der Euregiobahn.

Datum: 03.09.2009 Ort: Aachen Rothe Erde [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 111 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: ungewöhnliche Perspektiven
Top 3 der Woche: 11 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
Manchmal kommt es anders
geschrieben von: Walter Brück (59) am: 27.11.21, 18:03
Am 25.03.2018 fuhren die Eisenbahnfreunde Treysa mit der Meininger 50 3501 nach Siegen ins Südwestfälische Eisenbahnmuseum. Auf der Rückfahrt führte die Reise auch über die Obere Lahntalbahn, wo ich in Bermershausen mit Blick auf die schönen Fachwerkhäuser Position bezog. Beim Warten auf den Dampfzug kam aus der Gegenrichtung zunächst der 642 143 der Kurhessenbahn vorbei, der als RB94 nach Erndtebrück unterwegs war. In dieser Blickrichtung ergab sich natürlich ein völlig anderes, aber Dank der Pferde und schönem Licht ebenfalls gefälliges Bild. Wie befürchtet musste der Dampfzug später ohne Sonne auskommen, was Dank dieses schönen Bildes ein wenig leichter zu verschmerzen war.


Datum: 25.03.2018 Ort: Bermershausen [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 642 (Siemens Desiro Classic) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 11 Punkte

7 Kommentare [»]
Optionen:
Kurz vor fünf
geschrieben von: SeBB (159) am: 25.11.21, 21:20
Mit einigen Minuten Verspätung kommt der Rhein-Ruhr-Express 11 aus Düsseldorf in Paderborn an. Die Wendezeit reicht immerhin, dass der Zug pünktlich die Rückfahrt antreten kann.
Auch wenn das alte, zugegeben nicht unbedingt schöne Bahnhofsgebäude gerade durch einen Neubau ersetzt wird, strahlt der Bahnhof mit seinen genieteten Dachstützen ein gewisses Flair aus. Auch einige BOSCH Bahnhofsuhren mit sehr warmer Beleuchtung hängen noch.
Und wenn die Fahrgäste hier aussteigen, werden sie nicht etwa von Elisa oder Heiko willkommen geheißen - wobei selbst bei denen das "willkommen" schon lange eingespart wurde. Nein, hier wird noch live aus dem Stellwerk angesagt - verständlich, prägnant, persönlich und mit vollständigen deutschen Sätzen ;)

Datum: 21.11.2021 Ort: Paderborn [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 462 (Desiro HC) Fahrzeugeinsteller: Siemens Mobility
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 10 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
Sommerlicher Ausflugverkehr in der Nordeifel
geschrieben von: JH-Eifel (35) am: 25.11.21, 19:06
Mein erstes Bild in dieser Galerie war ein Scan vom 07.05 2016 an der in mir bestens bekannten 17,2 km langen Oleftalbahn: [www.drehscheibe-online.de] . Zu dieser Strecke habe ich den stärksten Bezug, da sie nun mal in meiner Kindheit die am nächsten gelegene Bahnstrecke war. Die Strecke weist interessante Besonderheiten wie die Ortsdurchfahrt in Olef auf: [www.drehscheibe-online.de] , wie ein Bild von Detlef Klein, mit dem gleichen Triebwagen beweist. Animiert durch meiner Veröffentlichung des hier gezeigten Bildes im Drehscheibe Heft 316 (Seite 57), möchte ich das Bild auch für die Galerie vorschlagen. Die im Tourismusverkehr genutzte Strecke kann derzeit nicht befahren werden. Dies wird aber leider auch auf unbestimmte Zeit so bleiben, da die Bahnanlagen durch die Flut stark geschädigt wurden. Bereits 2020 konnte hier kein Verkehr durch die Corona-Einschränkungen mehr stattfinden. Im Jahre 2021 traf die Flut dann die Strecke empfindlich. Einer der Hauptgründe, weswegen die Strecke so schnell nicht mehr befahrbar wird, ist eine kleine zerstörte Brücke. Ein Mittelpfeiler wurde unterspült, der daraufhin einstürzte und im Wasser versank. Hier bewegte Bilder vom Abriss der betroffenen Brücke: [www.youtube.com] . Diese kleine unscheinbare Brücke hatte der Triebwagen kurz vor meinem Foto befahren. Sie befindet sich quasi unweit außerhalb des linken Bildrandes. Auch wenn die Strecke als Oleftalbahn bezeichnet wird, war es hier die Urft, welche in diesem Bereich der Strecke die Bahn begleitet und leider erhebliche Schäden an der Brücke und am Bahnkörper hervorgerufen hat. Die Strecke wurde seit längerer Zeit im Muesumsverkehr von den RSE-MAN-Triebwagen befahren, je nach Saison wurde ein roter, grün-weißer oder wie hier orange-weißer Triebwagen eingesetzt.

Am Sonntag, den 04.08.2019 um 10:27 Uhr passiert der RSE-MAN-Triebwagen VT9 einen kleinen Hochsitz unweit der parallel verlaufenden Kölner Straße (B266) auf seiner Fahrt von Hellenthal nach Kall. Er befindet sich bei den letzten Häusern von Maul und erreicht als nächstes den ehemaligen Haltepunkt Anstois. Der Fotopunkt liegt in der nähe des Forsthauses Maul (nicht im Bild) und der Fotograf blickt dabei Richtung Westen.

Weitere Informationen zur Oleftalbahn finden sich hier: [www.oleftalbahn.de]

Datum: 04.08.2019 Ort: Schleiden-Gemünd, Maul [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 0302 (MAN-Schienenbus) Fahrzeugeinsteller: RSE
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 3 Punkte
Optionen:
Unterwegs im Wittgensteiner Land
geschrieben von: CMH (217) am: 23.11.21, 20:07
Um die Jahrtausendwende gingen die Einsätze dampfbeheizter Reisezüge mit V100 deutschlandweit rapide zurück. Eine sichere Bank waren relativ lange noch die Einsätze im westlichen Netz der Kurhessenbahn, ich weiß schon gar nicht mehr, bei wie vielen vermeintlichen Abschieden ich letztlich dabei war, denn nach ein paar Monaten wurde dann doch wieder ein neuer Umlaufplan für eine oder zwei Maschinen gestrickt. So war es auch mit dem Umlauf sCFA212 *), nach dem ab dem 17.6.2002 wieder eine V100 auf den Marburger Strecken nach Erndtebrück (KBS 623) und Frankenberg (KBS 622) zum Einsatz gelangen sollte. Das Besondere daran war diesmal, dass auch samstags im besten Büchsenlicht gefahren wurde, während in früheren Fahrplanabschnitten die Wochenenden fest in Hand der Neubautriebwagen waren. Bei der ab Bad Laasphe einsetzenden RB 95163 durften sich der Fotograf nach Absprache mit dem örtlichen Personal nach Belieben im Bahnhofsareal austoben, bevor dem Zug im weiteren Tagesverlauf entlang der Strecke nachgestellt werden sollte.

Neben 212 023 mit ihrer Regionalbahn und dem regionaltypisch schieferverkleideten Empfangsgebäude erblicken wir im Hintergrund noch den charakteristischen Turm der evangelischen St. Anna Kirche, dessen Knickhelm als Besonderheit zuoberst mit einer Haube endet. Daneben erhebt sich unübersehbar die Schlossberg-Klinik, seinerzeit noch voll in Betrieb, heute ein „Lost Place“. Über den Wittgensteiner Bergen bereichern indes bereits erste Quellwolken den Sommerhimmel.

Zu meinem 212. Galeriebild habe ich mich für diese Aufnahme mit dem Schmuckstück 212 023 entschieden, von der bislang noch keine Bilder aus dem oberen Lahntal in die Galerie eingegangen sind. Das weitere traurige Schicksal der Maschine ist ja hinlänglich bekannt, nach ihrer Ausmusterung 2004 gelangte sie als Museumslok zum DB Museum nach Nürnberg, wo sie 2005 beim Brand im Bw Gostenhof vollständig ausgebrannte und noch vor Ort zerlegt werden musste.

*) Hinweis zur Nomenklatur der Umlaufpläne: s=Sommerfahrplan, C=DB Cargo, F=BD Frankfurt, A=Laufende Nummer oder Buchstabe, 212=Baureihe


*** Scan vom KB-Dia Fuji RVP 50; der etwas knappe Beschnitt unten war der lichtstarken Festbrennweite (85/1,8) geschuldet ***

Zuletzt bearbeitet am 24.11.21, 21:28

Datum: 20.07.2002 Ort: Bad Laasphe [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 211,212,214 (alle V100-West-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 4 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
Hai-suche im Sauerland
geschrieben von: mavo (190) am: 24.11.21, 17:28
Das sich im Sauerland mitunter wilde Tiere verstecken ist nichts neues.
Relativ neu sind allerdings die "Regioshark" Triebwagen der Baureihe 632, welche die Strecken zwischen Hagen und Winterberg unsicher machen.
Wer genau hinsieht, entdeckt einen dieser Treibwagen, kurz vor der im Jahr 2020 neu errichteten Brücke über den Fluß Neger, bei Brunskappel.
Die Felsen im Hintergrund gehören zu den "Bruchhauser Steinen".

Zuletzt bearbeitet am 25.11.21, 16:51

Datum: 18.09.2021 Ort: Brunskappel [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 632 (PESA LINK 2tlg) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 10 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
Pängel Anton
geschrieben von: mavo (190) am: 23.11.21, 14:16
Zu den kaum befahrenen und dementsprechend selten fotografierten Bahnen in Westfalen, gehört die WLE Bahnstrecke zwischen Neubeckum und Münster, im Volksmund auf "Pängel Anton" genannt.
"Pängeln" bedeutet im westf. Plattdeutsch soviel wie "läuten", was auf die Vergangenheit mit Dampflokomotiven und deren, bei jeder Ortsdurchfahrt zu hörenden Läutwerken hinweist.
Heute ist nur noch ein kleiner Restverkehr mit Kesselwagen für ein, in einem Vorort von Münster ansässiges Gaswerk, vom einst regen Personen und Güterbetrieb übrig geblieben, der aber auch in den nächsten Monaten, mit der Schließung des Werks, enden soll.
Zwar gibt es eine erfolgversprechende Initiative den Personenverkehr, zumindest bis Sendenhorst wieder aufzunehmen, aber dies kann, auch aufgrund der Einsprüche der benachbarten Grundstückseigentümer, noch einige Jahre dauern...

Datum: 2021 Ort: Sendenhorst [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 2XDE (sonstige deutsche Diesellokbaureihen) Fahrzeugeinsteller: WLE
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 6 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
Der Herbst und die Wolken
geschrieben von: KBS443 (142) am: 21.11.21, 12:10
Im Herbst sind oft Wolkenformationen in verschiedenen Höhen zur gleichen Zeit zu beobachten. So auch an diesem Montagnachmittag, an welchem sich die tieferen Wolken zum Großteil auflösten und einen Blick auf die weiter oben liegenden Schleierwolken freigaben. Kurz hinter dem Bahnhof Lützel trifft die Rothaarbahn in das Edertal ein, welche sich hier noch kurz hinter der Quelle im Oberlauf befindet. Dabei verläuft dei Bahnstrecke oft nur wenige Meter neben der Bundesstraße 62, was den Landschaftlich sehr schönen Abschnitt aus fotografischer Sicht leider etwas uninteressant werden lässt.

Datum: 11.10.2021 Ort: Erndtebrück [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 648 (LHB/Alstom LINT 41) Fahrzeugeinsteller: HLB
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 0 Punkte
Optionen:
Schnee für ein paar Stunden
geschrieben von: railpixel (461) am: 21.11.21, 11:59
In der Nacht zum 24. Januar 2021 hatte es – für hiesige Verhältnisse – recht kräftig geschneit in der Städteregion Aachen. Vorhergesagt waren steigende Temperaturen und Regen, sodass die weiße Pracht schon bald verschwunden sein würde. Also nichts wie raus, um zumindest ein paar Winterbilder zu machen. Rund einen Kilometer nach dem Haltepunkt Eschweiler West überquert die Euregiobahn im Stadtteil Röhe das Flüsschen Inde. Das Bild zeigt 643 723 als RB 30020 auf dem Rundkurs von Düren über Eschweiler, Stolberg, Aachen, Herzogenrath und Alsdorf, von wo aus sie wieder Stolberg erreichen wird.

Ein halbes Jahr später wurde deutlich, dass die Inde nicht nur ein Flüsschen ist, sondern bei entsprechenden Regenmengen gewaltige Zerstörungen anrichten kann. Die hier gezeigte Brücke existiert nicht mehr, die Eschweiler Talbahn wird für lange Zeit nicht mehr befahrbar sein.



Datum: 24.01.2021 Ort: Eschweiler Röhe [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 643,644 (Bombardier Talent) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 0 Punkte
Optionen:
Die letzte Kurve
geschrieben von: Yannick S. (813) am: 16.11.21, 23:04
Nur noch eine langgestreckte Linkskurve, dann hat die G2000 mit ihren leeren Holzwagen den Bahnhof von Erndtebrück erreicht.

Datum: 31.05.2021 Ort: Erndtebrück [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 272,273 (alle G2000-Varianten) Fahrzeugeinsteller: KSW
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 3 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
Abendliche Durchfahrt
geschrieben von: anvo am: 16.11.21, 14:47
Vom Personenbahnsteig des Bahnhofes Hagen-Vorhalle mit Licht im Rücken zu fotografieren geht nur am Abend in den Sommermonaten. Im Herbst des Jahres kommt bereits das Licht nicht mehr weit genug herum und so bleibt nur ein Schuß in die kurze Zeit später untergehende, gelb-orange Sonne, die eine besondere Lichtstimmung erzeugt.
Der Doppelstock-IC 2440 von Dresden nach Köln mit der Lokomotive 146 574-9 hat hier allerdings nur Durchfahrt. Die vielen, links liegenden Gleise neben der Personenzugstrecke gehören zum Rangierbahnhof, aus dem jedoch leider zu dieser Zeit kein Zug heraus fuhr.



Datum: 27.10.2021 Ort: Hagen-Vorhalle [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 146 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 11 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
Aufpassen!
geschrieben von: Detlef Klein (304) am: 14.11.21, 21:36
In Olef in der Eifel fährt der MAN-Triebwagen VT9 der Oleftalbahn mitten durch den Ort. Die Durchfahrt wird vorschriftsmäßig begleitet und abgesichert. Für die Kraftfahrzeugslenker heißt es trotzdem: Aufpassen!

Datum: 18.05.2018 Ort: Olef [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 0302 (MAN-Schienenbus) Fahrzeugeinsteller: RSE
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 11 Punkte

8 Kommentare [»]
Optionen:
Fast hätte ich den Zug vergessen
geschrieben von: SeBB (159) am: 13.11.21, 17:35
Es war Sonntag und ich auf Motivsuche. Nicht besonders schön draußen, aber dank einiger blauer Lücken am Himmel wollte ich es nicht unversucht lassen. Nur wenige Kilometer westlich von Paderborn verlässt die Strecke Hamm - Warburg die großstädtisch geprägte Gegend und taucht in eine typisch westfälische Wald- und Wiesenlandschaft ein. Diese abzubilden, war auch mein Ziel.
Nachdem ich eine passende Stelle gefunden hatte, machten schon bald die Wolken Platz für die Sonne und es entstand eine spektakuläre Lichtstimmung. Total fasziniert und mit dem Fotografieren beschäftigt, hätte ich fast die Eurobahn vergessen, die aus Scharmede heraus beschleunigte. Und durch die Belichtungseinstellungen waren natürlich weder der Zug, noch irgendwelche Masten richtig im Sucher zu sehen.
Also einfach mal draufgedrückt, wird schon was dabei sein - das ist dabei rausgekommen :)
(Kamerauhr = MESZ)

Datum: 07.11.2021 Ort: Elsen [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 427,428,429 (Stadler FLIRT) Fahrzeugeinsteller: ERB
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 22 Punkte

7 Kommentare [»]
Optionen:
Sie ist wieder da - Die Br 420
geschrieben von: np_trainspotting (13) am: 12.10.21, 00:02
Sie sind wieder da: Die 420er in Köln; Hier vor bzw. hinter der Hohenzollernbrücke kurz nach Abfahrt vom Kölner Hbf.


Bildmanipulation: Ein Kran in der Statue (links) wurde digital entfernet, und durch strahlend blauen Himmel ersetzt ;-)

Zuletzt bearbeitet am 12.10.21, 20:10

Datum: 11.10.2021 Ort: Köln Hbf [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 420 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 2 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
Frühlingshaft
geschrieben von: railpixel (461) am: 11.10.21, 13:14
Man muss schon genau hinsehen, um festzustellen, dass es sich hier um ein Bild aus dem Oktober handelt. Das Feld würde ich – als Stadtkind – eher für frühlingshaft halten. Frühlingshaft waren auf jeden Fall die Temperaturen, als am 8. Oktober 2021 643 702 und 706 als RB 95652 den Haltepunkt Eschweiler St. Jöris hinter sich gelassen haben und gleich den Flugplatz Merzbrück passieren werden. Da einige Teile der Euregiobahn wegen Flutschäden immer noch nicht befahrbar sind, pendeln die Züge derzeit nur zwischen Herzogenrath und Stolberg.

Ein hinter dem zweiten VT aufragendes Windrad habe ich aus dem Bild entfernt.


Datum: 08.10.2021 Ort: Würselen Broichweiden [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 643,644 (Bombardier Talent) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 1 Punkt

2 Kommentare [»]
Optionen:
Kraxelei am Rothaarsteig
geschrieben von: CMH (217) am: 04.10.21, 16:56 sternsternstern Top 3 der Woche vom 17.10.21
Erst kürzlich hatte ich ein Bild des Erndtebrücker Holzverkehrs vorgestellt, bei dem die Farbgebung der Lok mit den ersten Herbstfarben der Natur harmonierte. Bei der rot-weißen Lok 47 der KSW war es nicht ganz so leicht, ein farblich passendes Pendant in der Umgebung zu finden; mit dem Einfahrsignal Hilchenbach konnte die Maschine dann aber doch überzeugend in Szene gesetzt werden! Die Farbgebung der G1000 BB geht auf den Hafenbetrieb Frankfurt als Vorbetreiber zurück, bei dem sie ihre ersten sechs Betriebsjahre zum Einsatz gelangt ist, bevor sie 2016 zur KSW kam. Beim Personal ist der Einzelgänger weniger beliebt als die orangefarbenen Schwestern, dem Fotografen hingegen kann die farbliche Vielfalt nur gut recht sein.

Im Hintergrund thront die in romanischem Stil aus Bruchsteinen ab 1844 neu an Stelle einer früheren Kirche errichtete evangelische Kirche des Städtchens Hilchenbach. Sie begrenzt den langgestreckten historischen Marktplatz, der erst durch zwei Stadtbrände seine heutige Ausdehnung erreichte, gen Westen, gegenüber einer Burganlage im Osten. Wer genau hinschaut, erkennt sogar einige Fachwerkhäuser, die aus dem späteren 17. Jahrhundert datieren.

Im Bahnhof Hilchenbach erfolgen stündliche Zugkreuzungen der Züge der Rothaarbahn (RB 93), wozu die Ein- und Ausfahrten mit Formsignalen gesichert sind. Hier verlässt der Leerholzzug soeben den Talekessel des Ferndorfbachs und es folgt die kurvenreiche Kraxelei hinauf zur Lützel und weiter nach Erndtebrück. Auch für den erhöhten Fotostandpunkt war etwas Kraxelei von Nöten, aber was tut man nicht alles fürs Hobby :-)

Zuletzt bearbeitet am 04.10.21, 17:00

Datum: 24.09.2021 Ort: Hilchenbach [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 271,277 (alle Vossloh-Mittelführerstandsloks) Fahrzeugeinsteller: KSW
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 25 Punkte

8 Kommentare [»]
Optionen:
Birkenallee
geschrieben von: KBS443 (142) am: 02.10.21, 16:26
Ein aus Womelsdorf heraufsührender Wirtschaftsweg, welcher den Straßenname Erlenweg hat, wird für ein kurzes Stück links und rechts durch Birken begrenzt. Die Bäume stehen nicht ganz regelmäßig, somit gibt es auch mal eine größere Lücke für den Zug.

Zuletzt bearbeitet am 02.10.21, 16:27

Datum: 22.09.2021 Ort: Womelsdorf [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 648 (LHB/Alstom LINT 41) Fahrzeugeinsteller: HLB
Kategorie: ungewöhnliche Perspektiven
Top 3 der Woche: 10 Punkte

7 Kommentare [»]
Optionen:
Rheine geht immer!
geschrieben von: ludger K (307) am: 29.09.21, 01:18
„Rheine geht immer!“ – so lautet im HiFo ein gern geschriebener Spruch von Dampflokfans, denen es auf Qualität und Abwechslung nicht so ankommt. Merkwürdig nur, daß in der Galerie bislang keine Rheine-Fotos aus heutiger Zeit zu sehen sind.

Als RE 90273 aus Emden läuft der ET 4.11 der Westfalenbahn in den Bahnhof Rheine ein.


Datum: 28.09.2021 Ort: Rheine [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 623 (Alstom LINT 41 neue Kopfform) Fahrzeugeinsteller: Westfalenbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 4 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
Herbstfarben im Rothaargebirge
geschrieben von: CMH (217) am: 27.09.21, 22:30
Aus astronomischer Sicht war der Herbst 2021 bereits am Vorabend um 21:21 Uhr eingeläutet worden, der 23. September sollte dann der erste volle Herbsttag im Naturpark Rothaargebirge werden, wo die Herbstboten bereits allgegenwärtig waren. Auch die Kreisbahn Siegen-Wittgenstein hatte mit ihrer Lok 42 eine optisch auf die Herbstfarben abgestimmte Maschine auf die Rothaarbahn geschickt (Zugegeben: die meisten KSW-Loks tragen diese Farbe). Dahinter laufen zwei Rungenwagen zur Beladung mit Borkenkäferholz an der Ladestraße von Erndtebrück.

Von Hilchenbach hinauf nach Lützel schmiegt sich die Strecke immer wieder an neue Bergrücken an und erklimmt auf zwölf Kilometern Strecke mehr als 200 Höhenmeter. Abseits der Zivilisation lassen sich hier in den Wäldern eine ganze Reihe vorzüglicher Motive aufspüren.

Zuletzt bearbeitet am 27.09.21, 22:55

Datum: 23.09.2021 Ort: Vormwald Bf [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 271,277 (alle Vossloh-Mittelführerstandsloks) Fahrzeugeinsteller: KSW
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 13 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
Schmales Zeitfenster
geschrieben von: Yannick S. (813) am: 27.09.21, 13:31
Bei meinen zahlreichen Besuchen an der Strecke war mir stets der Blick vom Bahnsteigende in Hillnhütten Richtung Dahlbruch aufgefallen und ich ärgerte mich jedes Mal aufs neue, dass das Gleis schon wieder zu schattig war. Am 31. Mai plante ich daher endlich mal rund um die Übergabenfotos den Blick ein, mangels Übergabe um diese Uhrzeit eben mit einem Lint.

Datum: 31.05.2021 Ort: Hilchenbach-Hillnhütten [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 648 (LHB/Alstom LINT 41) Fahrzeugeinsteller: HLB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 12 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
Noch Sommer, oder schon Herbst?
geschrieben von: KBS443 (142) am: 22.09.21, 13:19
Bei herrlichem Sonnenschein und angenehmen Temperaturen begab ich mich nach Bermershausen, um ein Motiv auszuprobieren. Die ersten verfärbten Blätter liesen schon eine fühherbstliche Stimmung aufkommen. Nach kurzer Suche war der passende Rahmen gefunden, kurz vor der Aufnahme zog eine Wolke noch gerade vor der Sonne weg und der Straßenverkehr hielt sich auch mal zurück.

Datum: 08.09.2021 Ort: Bermershausen [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 642 (Siemens Desiro Classic) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 13 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
Route 66
geschrieben von: claus_pusch (298) am: 14.09.21, 22:06
Die Bonner Stadtbahnlinie 66, 30 km lang, beginnt rechtsrheinisch in Siegburg, macht einen Schlenker durch die linksrheinische Bonner Innenstadt und findet dann wieder zurück auf die rechte Rheinseite, wo sie bis Bad Honnef am nördlichen Ende des Mittelrheintals verbleibt. Der südliche rechtsrheinische Abschnitt, auch als Siebengebirgsbahn bekannt, ist bis zur Haltestelle Königswinter Clemens-August-Straße, wo dieses Bild entstand, doppelgleisig und wird während der Hauptverkehrszeiten im 10-Minuten-Takt befahren, danach geht es eingleisig und alle 20 Minuten entlang der Rheinuferpromenade weiter gen Süden. Eine Doppelgarnitur aus B-Stadtbahnwagen der ersten Generation, die zum Fahrzeugbestand der SSB (Siegburger und Siebengebirgsbahn, offiziell: Elektrische Bahnen der Stadt Bonn und des Rhein-Sieg-Kreises) zählen, fährt im schon knappen Abendlicht als Zug Bad Honnef-Siegburg langsam aus der Haltestelle aus. Im Wendegleis im Hintergrund steht bereits eine Garnitur aus B-Wagen der dritten Generation aus dem Bestand der SWB (Stadtwerke Bonn Verkehrs-GmbH) bereit; diese wird in Kürze an den Bahnsteig vorziehen und 10 Minuten später die nächste Fahrtmöglichkeit nach Siegburg anbieten.

Datum: 02.09.2021 Ort: Königswinter [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: Straßenbahnen Fahrzeugeinsteller: SWB/SSB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 4 Punkte
Optionen:
Schneefrei zum Weihnachtsmarkt
geschrieben von: Dennis M. (90) am: 10.09.21, 23:31
Am 1.Dezember fuhr die 78 468 der Eisenbahn Tradition aus Lengerich einen Sonderzug über die TWE von Lengerich und Rheine nach Münster.
Erst wenige Wochen zuvor wurde die Stelle freigeschnitten und so ergab sich dieses Motiv.
Leider war der Winter 2019/2020 im nördlichen Deutschland fast Schneefrei

Datum: 01.12.2019 Ort: Rodde [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 060-098 (Tenderlokomotiven) Fahrzeugeinsteller: ET
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 10 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
Rares für Bares
geschrieben von: claus_pusch (298) am: 09.09.21, 19:24
Bergbahnen mit Zahnstangenbetrieb, zumal außerhalb der Alpen, sind in bundesdeutschen Gefilden selten geworden. Eine dieser Raritäten befindet sich im Siebengebirge nahe Bonn. Gegen einen großzügig bemessenen Obolus (bei einfacher Fahrt liegt der Kilometerpreis bei 6,50 EUR) bringen einen gepflegte Elektrotriebwagen, von denen die meisten mittlerweile ihr siebtes Lebensjahrzehnt erreicht haben, von Königswinter auf das 220 m höher gelegene Drachenfelsplateau. Bei 15-Minuten-Takt kreuzen die Züge in der Zwischenstation Drachenburg, in die hier ET 5 und ET 4 einfahren. Die zinnenbekrönte Fußgängerbrücke führt zum namensgebenden, im 19. Jahrhundert errichteten "Märchenschloss", in dem Horst Lichter schon vielfach das 'Händlerkärtschen' ausgehändigt hat. (Um diese Brücke ganz zeigen zu können, wurden Teile einer zweiten Aufnahme angefügt.)

Datum: 03.09.2021 Ort: Königswinter [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 499 (alle deutschen Schmalspur-Eletrotriebwagen) Fahrzeugeinsteller: Bergbahnen im Siebengebirge
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 4 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
Unterwegs auf der Eifelhauptbahn
geschrieben von: CMH (217) am: 06.09.21, 17:13
Auf ihren 181 Kilometern Länge kann der Reisende entlang der Eifelstrecke Trier – Köln ganz unterschiedliche Landschaftsformen entdecken. Landschaftlich besonders reizvoll verläuft die Strecke entlang des Oberlaufs der Urft abseits befestigter Straßen. Und so hatte der Fotograf am Morgen des 25.7.2008 bereits einen längeren Marsch hinter sich, als er 218 136 mit RE 12070 nahe Blankenheim (Wald) aufnahm. Die Ortsbezeichnung erklärt sich aus der Lage des Bahnhofs vier Kilometer außerhalb des Ortszentrums inmitten forstwirtschaftlich genutzter Flächen.

Hoffen wir, dass die Strecke nach dem Julihochwasser 2021 wieder rasch aufgebaut wird und sich die Eifel den Fahrgästen schon bald wieder von ihrer unberührten Seite zeigen kann. Für die Trierer 218 hingegen ist der Zug längst abgefahren; das Lichtbild dokumentiert ihren vorletzten Sommer auf der Eifelhauptbahn. Die Zuglok 218 136 gelangte nach ihrem Einsatzende in Trier noch für drei Jahre nach Mühldorf, bevor sie 2013 in Espenhain zerlegt wurde.

Datum: 25.07.2008 Ort: Blankenheim Wald [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 16 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
"Historisch"
geschrieben von: mavo (190) am: 01.09.21, 21:33
Ave Caesar, Barbaren.
Willkommen in Macromagus an der Eifelbahn!
(Heute auch als "Nettersheim" bekannt...)
Vom Hügel auf dem sich einst ein römischer Tempel erhob geht der Blick über die Eifellandschaft.
Man kann sehr gut die rekonstruierten Fundamente der Römersiedlung und die Römerstraße in der Landschaft erkennen, welche die (etwas später errichtete) Eifelbahn kreuzt.
Aber nicht nur die römischen Artefakte in der Landschaft sind historisch. Auch die Eifelbahn wurde beim Hochwasser 2021 so stark beschädigt, das eine wieder Inbetriebnahme derzeit leider nicht absehbar ist...

Datum: 13.06.2021 Ort: Nettersheim [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 620 (Alstom LINT 81) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 3 Punkte
Optionen:
Von Rahden nach Uchte vor 25 Jahren
geschrieben von: Leon (878) am: 31.08.21, 20:47
Vor kurzem wurde in die Galerie dieses Bild des Museumszugbetriebes auf der Strecke von Rahden nach Uchte aufgenommen: [www.drehscheibe-online.de]. Bleiben wir noch einen Moment auf dieser Bahn und sehen hier eine typische Streckenszene dieser Gegend: flaches Land bestimmt das Bild; einige Bewässerungsgräben verlaufen in Streckennähe und geben hier kurz hinter Rahden den landwirtschaftlich genutzten Charakter der Gegend wieder.
Unser Museumszug, bestehend aus dem Triebwagen T 2 sowie dem Beiwagen 822 der Museumseisenbahn Minden, kommt uns kurz hinter Rahden auf seinem Weg nach Uchte entgegen.

Ich habe versucht, auf Railview die Fotostelle ausfindig zu machen. Nach 25 Jahren hat sich aber auch hier das Landschaftsbild verändert. Weniger wegen der Vegetation, sondern eher aufgrund der "elektrischen" Felder. Damals standen -wenn auch ohne Drähte- noch die Telegrafenmasten. Heute ist zumindest auf Earth hiervon nichts mehr zu sehen.

Scan vom Fuji Velvia 6x6-Dia


Datum: 25.08.1996 Ort: Rahden [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 6XDE (sonstige deutsche Verbrennungstriebwagen) Fahrzeugeinsteller: MEM
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 2 Punkte
Optionen:

Auswahl (2052):   
 
Seiten: 2 3 4 5 6 .. 42 >

Größere Ansicht und weitere Informationen durch Anklicken der Vorschaubilder, Filterung der Auswahl über die Suchfunktionen. Bei Fragen zu unserer Galerie hilft die » Galerie-Moderation

(c) 2022 - Arbeitsgemeinschaft DREHSCHEIBE e.V.