DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!
angemeldet: -
Seiten: 2 3 4 5 6 .. 31 >
Auswahl (1514):   
 
Galerie: Suche » Sachsen-Anhalt, nach Einstelldatum sortiert » zur erweiterten Suche
Blick von der Burg Saaleck
geschrieben von: Leon (872) am: 21.01.22, 20:47
Ich wollte es eigentlich gar nicht glauben – aber der Blick auf DS-Railview hat mir bestätigt, dass dieses Motiv in der Galerie bislang fehlt: der Blick von dem Bergfried der Burg Saaleck bei Bad Kösen. Die Burg Saaleck ist zwar auf diesem Bild [www.drehscheibe-online.de] ersichtlich, aber die meisten Besucher, welche sich die beiden Burgen oberhalb der Saale südlich von Bad Kösen anschauen, begnügen sich mit der Aussichtsterrasse an der Rudelsburg. Dabei steht der Blick von der Burg Saaleck dem Blick von der Rudelsburg in nichts nach.
Im Jahr 2003 gab es bei mir so eine Zeit, in der Züge des kombinierten Ladungsverkehrs mit einem Laufweg über die Hauptstadt Mode waren. Es gab seinerzeit drei Züge mit Sattelaufliegern und Wechselpritschen, welche von Rostock Seehafen nach Verona unterwegs waren: der LKW Walter, der Hangartner und last but not least der Blue Cargo. TXL hatte damals diese Verbindung noch nicht auf dem Schirm; deren bunte Aufliegerzüge zur Küste sollten erst ein paar Jahre später an den Start gehen. Also wurde zum Beginn des Millenniums häufig Jagd auf die beiden blauen sowie dem damals noch grünen Hangartner gemacht.
Eine der längsten Zugverfolgungen meiner fotografischen Aktivitäten fand am 03.05.03 statt: nur an Sonntagen verkehrte der „Blue Cargo“, meist sehr zuverlässig mit einer 155 bespannt. Der Morgen dieses Tages wurde nördlich von Oranienburg an der Lloydbahn von Rostock Richtung BAR verbracht, wo der Zug –meist pünktlich wie ein Uhrwerk- gegen 09.30 Uhr aufkreuzte und bei Guten Germendorf das erste Mal auf den Film wandern sollte. Da von Norden schlechteres Wetter drohte, ging es auf die lange Reise von dort an Berlin dran vorbei durch den Fläming über die Elbe bis runter nach Naumburg, meist mit Vmax, denn wer Naumburg und Bad Kösen kennt, weiß an sonnigen Feiertagen um den Ausflugsverkehr.
Pflicht war für mich der Blick von der Burg Saaleck mit diesem Zug. Ich sollte gar nicht lange warten, und somit sehen wir hier ein typisches Mai-Bild von 155 043 mit seiner blauen Wand namens 44805 auf seinem weiteren Weg durchs Saaletal und über den Frankenwald Richtung Italien.

Scan vom Fuji Velvia 6x6-Dia

Datum: 03.05.2003 Ort: Saaleck [info] Land: Sachsen-Anhalt
BR: 155 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft

2 Kommentare [»]
Optionen:
Senftöpfe über der Saale
geschrieben von: Leon (872) am: 20.01.22, 16:34
Bernburg...eigentlich ein Wallfahrtsort für Ludmilla-Freunde. Bereits zahlreiche Fototouren haben in den vergangenen Jahren in dieses Diesellokparadies geführt.

In den Jahren nach der Wende wurde Bernburg eigentlich nur am Rande wahrgenommen. Die Strecken- Farb- und Baureihenvielfalt war viel zu groß, als dass man den Fokus nur auf diesen einen Ort legte. Telegrafenmasten, Formsignale, lokbespannte Personenzüge...all das gab es noch in Hülle und Fülle, und es ging eher um besondere Motive als um besondere Bespannungen.
Der 30.06.95 war so ein Tag, an dem man kreuz und quer durch Sachsen-Anhalt gurkte und ein Motiv nach dem anderen abhakte. Irgendwann am Nachmittag ging es auch nach Bernburg. Der erste Zug, der kam, war dieser geschobene Wendezug mit seiner V 100. Eigentlich ein no-go...Auf Wendezüge waren wir damals überhaupt nicht scharf; es musste schon ein lokbespannter Zug in der richtigen Richtung sein. Wenig später kam die Regionalbahn nach Calbe: ebenfalls eine V 100 mit einem lumpigen Wagen. Typisch für die Zeit Mitte der 90er Jahre.
Nun, der Ein-Wagen-Zug wurde gerahmt, der Wendezug landete in der "Doppelten"-Kiste, weil jahrelang ein Rähmchen teurer war als der "Wert" eines Steuerwagens.

So, nun sind inzwischen über 25 Jahre vergangen. Das Dia lag immer noch in der Kiste, und ich mache keinen Hehl draus, dass ich es zwischendurch sogar fast wegwerfen wollte...;-) Was sehen wir heute? Eine Senftopf-Garnitur mit Steuerwagen! Geliefert ab Anfang der 70er Jahre von Görlitz mit einem Volumen von 672 Wagen. Anfangs in grün, aber ab 1979 wurde für diese Wagen das rehbraune Farbschema eingeführt, später eine besondere Version für die Sputniks auf dem Berliner Außenring. Nach der Wende zunächst teilmodernisiert und bis Mitte der 90er Jahre u.a. auf dem Rennsteig im Einsatz. Später vollmodernisiert, mit neuen Türen, Inneneinrichtungen und zusätzlichen Fenstern. Bis in dieses Jahrtausend im Einsatz, erkennbar an den "geraden" Dachschrägen bzw. Fenstern im Obergeschoss.

Daran sieht man, dass gewisse Themen kommen und gehen. Bilder, die man früher fast in die Tonne getreten hat, erhalten Jahrzehnte später eine völlig andere Bedeutung. Was lernen wir daraus? Werfe nie ein Dia weg, bis du dir nicht völlig sicher bist, dass du es später nicht bereust...;-)

In diesem Sinne: Scan vom Fuji Velvia 6x6-Dia

Zuletzt bearbeitet am 21.01.22, 08:39

Datum: 30.06.1995 Ort: Bernburg [info] Land: Sachsen-Anhalt
BR: Steuerwagen (außer von Triebwagen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur

1 Kommentar [»]
Optionen:
Eine dunkle Wand...
geschrieben von: ODEG (46) am: 12.01.22, 17:45
... zog am Vormittag des 30.03.2015 über Staßfurt auf. Gerade noch trocken blieb der 642 224, der auf seiner Fahrt von Aschersleben nach Magdeburg gerade Staßfurt Pbf erreichte. Das auf "halb Fahrt" stehende Formsignal gehört zum Bw Staßfurt bzw. zur Strecke nach Egeln, auf der Hauptbahn war auch schon 2015 ein ESTW zuständig.
Um die schöne Häuserzeile nicht zu verdecken, wurde eine frühe Auslösung gewählt.
Zweiteinstellung, heller und neu ausgerichtet. Leider ist wirklich fast alles schief auf dem Bild.

Datum: 30.03.2015 Ort: Staßfurt [info] Land: Sachsen-Anhalt
BR: 642 (Siemens Desiro Classic) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 2 Punkte
Optionen:
HSB Winterdampf in Drei Annen Hohne.
geschrieben von: Bernd Thielbeer (4) am: 07.01.22, 21:47
99 7237-3 verlässt mit Volldampf am 06.01.2022 den Bahnhof Drei Annen Hohne.
Sie fährt bei schönstem Winterwetter mit ihrem Planzug 8927 zum Brocken.

Zuletzt bearbeitet am 07.01.22, 21:56

Datum: 06.01.2022 Ort: Drei Annen Hohne [info] Land: Sachsen-Anhalt
BR: 099 (Schmalspur ab 1000mm Spurweite) Fahrzeugeinsteller: HSB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 3 Punkte
Optionen:
Ausfahrt Baalberge
geschrieben von: Dennis Kraus (831) am: 08.01.22, 10:50
Die Hollandlatz-Ludmilla 232 909 wurde am 22.02.2021 mit GC 60350 nach Wismar bei der Ausfahrt aus Baalberge bildlich festgehalten. Das Hochstativ kam zum Einsatz, um die Häuserzeile hinter dem Zug besser zur Geltung zu bringen.

Datum: 22.02.2021 Ort: Baalberge [info] Land: Sachsen-Anhalt
BR: 232,233,234,241 (alle Ludmilla-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Hochstativ
Top 3 der Woche: 4 Punkte
Optionen:
Mehr Blockstelle als Bahnhof
geschrieben von: joni2171 (71) am: 07.01.22, 19:06
Der Bahnhof von Reuden an der Bahnstrecke von Leipzig nach Zeitz hat seine Bedeutung als solcher längst verloren. Personenzüge halten bereits seit über 10 Jahren nicht mehr hier und auch für den Güterverkehr ist der Bahnhof nicht mehr relevant. Betrieblich gesehen ist es zwar noch ein Bahnhof, aber rangiert oder das Gleis gewechselt wird hier im Normalfall nicht.
Unbeirrt davon zieht DB 233 636 einen gemischten Güterzug nach Zeitz an den südlichen Wartezeichen des Bahnhofs vorbei und wird bereits in wenigen Minuten Zeitz erreichen.

Datum: 06.01.2022 Ort: Reuden [info] Land: Sachsen-Anhalt
BR: 232,233,234,241 (alle Ludmilla-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 5 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
Winterruhe
geschrieben von: Nils (571) am: 02.01.22, 13:36
Ein klirrend kalter Traumwintertag war der 22.01.2016. LWC 225 101 hatte an diesem Tag Pause und war am Stellwerk B2 in Haldensleben abgestellt.

Datum: 22.01.2016 Ort: Haldensleben [info] Land: Sachsen-Anhalt
BR: 215,225 Fahrzeugeinsteller: LWC
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 8 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
Kohle für Zucker
geschrieben von: H.M. (61) am: 22.12.21, 22:11
Der Starzug auf der Nebenbahn Baalberge - Könnern ist der mehrmals wöchentlich verkehrende Kohlezug zur Zuckerfabrik nach Könnern.

232 498 mit dem GAG 60527 Spreewitz - Könnern verlässt am 20.12.2021, nach dem Kopfmachen, Baalberge.

Datum: 20.12.2021 Ort: Baalberge [info] Land: Sachsen-Anhalt
BR: 232,233,234,241 (alle Ludmilla-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 5 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
Wer findet Nemsdorf-Göhrendorf ?
geschrieben von: Leon (872) am: 22.12.21, 15:09
Nemsdorf-Göhrendorf...wieder so ein Ort, den die wenigsten von uns kennen dürften. Eine Gemeinde östlich von Querfurt, an der Bahnstrecke von Querfurt nach Merseburg gelegen. Von dieser Strecke sind ja bereits einige wenige Bilder in der Galerie enthalten, wobei teilweise der ländliche Charakter der Querfurter Platte deutlich wird, im Gegenzug aber auch die frühere wirtschaftliche Bedeutung des Geiseltals herausgestellt wird. Sehr schön wird dies im Text zu dieser Aufnahme [www.drehscheibe-online.de] beschrieben, und es finden sich bislang leider keine historischen Aufnahmen in der Galerie, die diese Bedeutung unterstreichen.
Kommen wir zum Personenverkehr: nach einem Intermezzo der Burgenlandbahn von 1999 bis 2019 ist derzeit wieder DB Regio am Drücker und setzt auf der inzwischen modernisierten Strecke seinen Wal ein. Am 01.07.1995 hatte man jedoch noch die Wahl zwischen Boms und Halberstädtern, welche von der unverwüstlichen V 100 über die Querfurter Platte gezogen wurden.
Wir stehen im Bahnhof von Nemsdorf-Göhrendorf, der bereits 1995 schon bessere Zeiten gesehen hat. Die verkrauteten Gleisanlagen sind seit der Modernisierung verschwunden; heute liegt hier nur noch ein Gleis, und an dem im Hintergrund erkennbaren Bahnübergang wurde ein neuer Haltepunkt angelegt. Das Bahnhofsgebäude steht heute noch, befindet sich in Privatbesitz und wurde modernisiert.

Scan vom Fuji Velvia 6x6-Dia

Datum: 01.07.1995 Ort: Nemsdorf-Göhrendorf [info] Land: Sachsen-Anhalt
BR: 202,204 (alle V100-Ost-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 4 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
HSB Wintertraum
geschrieben von: Walter Brück (58) am: 20.12.21, 23:54 sternsternstern Top 3 der Woche vom 02.01.22
Zum Abschluss eines recht ergiebigen Fototags konnte ich am 16.01.2017 die Rückfahrt des Planzugs aus Hasselfelde mit der 99 7243-1 am Ende der Steigung oberhalb Stiege im abendlichen Gegenlicht kurz nach Sonnenuntergang fotografieren. Viel später hätte der Zug nicht kommen dürfen, denn die Lichtverhältnisse waren schon ziemlich schwierig, und es bedurfte einiger Anläufe um Farben, Licht und Schatten heraus zu arbeiten.


Zuletzt bearbeitet am 22.12.21, 13:37

Datum: 16.01.2017 Ort: Stiege [info] Land: Sachsen-Anhalt
BR: 099 (Schmalspur ab 1000mm Spurweite) Fahrzeugeinsteller: HSB
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 21 Punkte

10 Kommentare [»]
Optionen:
Wer kennt Obhausen ?
geschrieben von: Leon (872) am: 17.12.21, 19:34
Ein altes Bahnhofsgebäude mit Laderampe. Telegrafenleitungen. Ein Kreuzungsgleis, welches schon lange kein Zug mehr benutzt hat. Ein „Beförderungsfall“ wartet auf die Ankunft des N 15557 von Röblingen am See nach Querfurt. Eine 112 rumpelt in den Bahnhof von Obhausen, am Haken einen dreiachsigen Reko-Packwagen sowie zwei Bghw. Der Zug wird den Reisenden ins das nahe gelegene Querfurt bringen, von welchem Umsteigemöglichkeiten nach Vitzenburg oder aber nach Merseburg bestehen. Alltag kurz nach der Wende im Mai 1991.
Die Bahnstrecke Röbligen am See-Querfurt heute: befahren wird nur noch der Abschnitt von Röblingen nach Schraplau, wo ein Kalkwerk im Güterverkehr bedient wird. Der Rest bis Querfurt liegt brach, seit der Personenverkehr –zuletzt von der Burgenlandbahn betrieben- im Dezember 2003 eingestellt wurde. Die Trasse ist noch vorhanden, sie verlief in kurvenförmiger Lage entlang der Weida.
Querfurt wird heute nur noch von Merseburg aus angefahren; der Abschnitt bis zur Unstrutbahn nach Vitzenburg verlor bereits Ende 1998 seinen Personenverkehr.

Scan vom Fuji-Kleinbilddia



Datum: 08.05.1991 Ort: Obhausen [info] Land: Sachsen-Anhalt
BR: 202,204 (alle V100-Ost-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Reichsbahn
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 7 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
Nebenbahnidylle bei Grockstedt
geschrieben von: Leon (872) am: 13.12.21, 12:18
Der 10.08.1998 war ein Fototag, welcher -natürlich- in erster Linie der guten alten Baureihe 103 gewidmet werden sollte. Wie die Glaskugel verraten hat, waren an diesem Tag zwei rot-beige 103 vor den Intercities zwischen Frankfurt und Leipzig unterwegs, denen in der Umgebung der Dornburger Schlösser aufgelauert wurde. Da dieser Tag ein Montag war, habe ich zwischen den IC-Zügen weniger auf Güterverkehr gewartet, sondern mir eher zum Ziel die Nebenstrecke durchs Unstruttal gesetzt, auf welcher noch diese urigen MAN-Triebwagen der Karsdorfer Eisenbahn eingesetzt wurden. Nun, über deren Farbkonzept lässt sich vortrefflich streiten, aber es gab ja noch eine weitere Nebenstrecke, der ich vorher noch nie eine Beachtung geschenkt habe: die KBS 587 von Vitzenburg über Querfurt nach Röblingen. Diese Strecke verband seinerzeit die Hauptstrecke von Halle nach Sangerhausen mit der Strecke durch das Unstruttal und verlor nur wenige Monate nach meinem Besuch zum 31.12.98 ihren Reisezugverkehr. Auf der Strecke bestand ein Mischbetrieb aus Reisezügen mit der V 100 sowie einigen Zugläufen, die ebenfalls aus einem MAN-Triebwagen im Auftrag der DB gebildet wurden. Die Strecke verläuft ohne nennenswerte Höhepunkte aus dem Unstruttal heraus auf ein Hochplateau bei Vitzenburg. Recht ansprechend fand ich jedoch dieses kleine Viadukt vor Grockstedt, welches als Motiv for die 202 454 mit ihrer RB 96712 Richtung Querfurt dienen sollte. Die Lok lief mir im selben Jahr bereits am 10.05.98 über den Weg: [www.drehscheibe-online.de]. Zur Garnitur: zum Überstreichen von Graffiti reicht manchmal ein dicker Edding. Hier tut´s ein weißer, dicker Streifen auf dem Sanitärwagen.
Nach dieser Aufnahme wurde der Tag mit weiteren MAN-Triebwagen im Unstruttal fortgesetzt. Die beiden 103er waren zu diesem Zeitpunkt schon wieder auf ihrem Rückweg gen Frankfurt/ Main.

Scan vom Fuji Velvia 6x6-Dia

Datum: 10.08.1998 Ort: Grockstedt [info] Land: Sachsen-Anhalt
BR: 202,204 (alle V100-Ost-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 9 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
Ein Hauch von Winter
geschrieben von: H.M. (61) am: 11.12.21, 18:54
Nebel und eisige Temperaturen in der Nacht haben die Landschaft für dieses Foto gestaltet.

1648 433 + 1648 951 mit dem RE 80498 Magdeburg - Thale haben am 11.12.2021 Quedlinburg in Richtung Neinstedt verlassen.

Datum: 11.12.2021 Ort: Quedlinburg [info] Land: Sachsen-Anhalt
BR: 648 (LHB/Alstom LINT 41) Fahrzeugeinsteller: Abellio
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 13 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
Der Wasserturm von Pörsten
geschrieben von: Leon (872) am: 10.12.21, 18:11
Vom Bahnhof Pörsten, gelegen an der Strecke von Großkorbetha nach Zeitz und einst Abzweigbahnhof zur Strecke nach Leipzig-Leutzsch, ist bereits dieses interessante Bild [www.drehscheibe-online.de] in die Galerie aufgenommen worden. Es zeigt in etwa den aktuellen Zustand, mit nur einem lumpigen Gleis für den Güterverkehr Richtung Deuben. Spulen wir die Zeit zurück in den Mai 1998: die Bedeutung des Bahnhofes lässt sich mit dieser Aufnahme erahnen: mehrere Ausweichgleise waren vorhanden, gesichert durch russische EZMG-„Tütensignale“. Personenverkehr war sowohl auf der Strecke von Zeitz nach Großkorbetha vorhanden; hier verkehrte eine V 100 mit drei Reisezugwagen. Für den Verkehr auf der KBS 549 nach Leipzig genügte hingegen eine V 100 mit nur einem Bme. Wir beobachten am Nachmittag des 10.05.1998 eine der wenigen orientalischen ex-DR V 100, wie sie ihre Schachtel vorbei am Wasserturm von Pörsten Richtung Leipzig befördert und gleich dieses sehenswerte, 150 m lange Viadukt [www.drehscheibe-online.de] über den Mühlgraben im Rippachtal passieren wird.
Die Strecke nach Leipzig verlor nur wenige Tage später, am 24.5.98, ihren Personenverkehr und wurde ein Jahr später stillgelegt. Heute ist die Strecke weitgehend abgebaut; die Trasse wird streckenweise als Radweg genutzt. Das Viadukt ist aber noch vorhanden.
Auf der Strecke von Großkorbetha Richtung Deuben konnte sich der Personenverkehr noch ein weiteres Jahr bis zum 30.05.99 halten. Die Bedeutung der Strecke für den Güterverkehr ist jedoch heute noch gegeben.

Scan vom Fuji Velvia 6x6-Dia


Datum: 10.05.1998 Ort: Pörsten [info] Land: Sachsen-Anhalt
BR: 202,204 (alle V100-Ost-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 4 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
Blaue Stunde in Buckau
geschrieben von: Toaster 480 (369) am: 08.12.21, 17:53
Im Zuge des Großprojekts "2. Magdeburger Nord-Süd-Straßenbahnverbindung" wurde auch in Buckau kräftig neu- und ausgebaut. Am 29.11.21 ging schlussendlich die Bestandstrasse der Linie 2 durch die Schönebecker Straße mitsamt einer neuen Haltstelle "Benediktinerstraße/Gesellschaftshaus" wieder in Betrieb. An der neuen Station stehen hier die ex Berliner Tatra KT4Dm 1286+1287 (ex BVG 6104+6125) als Linie 5 zum City Carré, die nun auch durch die Schönebecker Straße fährt. Aufgrund der endgültigen Sperrung des alten Strombrückenzuges für die Straßenbahn und Bauarbeiten an der Strecke nach Cracau werden die Linien 4 und 6 aktuell über den Nordbrückenzug bis zum Messegelände bzw. weiter zum Herrenkrug geführt, sodass die Linie 5 eine Innenstadtschleife drehen muss. Von Olvenstedt kommend geht es hin über den Breiten Weg und zurück durch die Otto-von-Guericke-Straße, wodurch die Annax-Anzeigen der ex Berliner dieses eher ungewöhnliche Ziel mit Akzent-Fehler schildern.

Datum: 03.12.2021 Ort: Magdeburg [info] Land: Sachsen-Anhalt
BR: Straßenbahnen Fahrzeugeinsteller: MVB
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 1 Punkt
Optionen:
Neue Aufgaben für die ex Berliner
geschrieben von: Toaster 480 (369) am: 05.12.21, 12:47
Die Magdeburger Straßenbahn befindet sich im Wandel, kein anderes deutsches Netz wird aktuell so erheblich um- und ausgebaut. Neben externen Großbaustellen wie der Ersatz von Gleisbrücken am Hbf oder der Neubau eines zweiten Strombrückenzuges sorgen auch Modernisierungen von Bestandsabschnitten sowie neue Strecken für häufige Änderungen im Liniennetz. Am 29.11.2021 wurde neben der Neubaustrecke in den Kannenstieg auch die neue Bestandstrasse in der Schönebecker Straße in Buckau für den Verkehr freigegeben, wodurch sogar eine neue Interimslinie entstand. Die Linie 13 verbindet nun Mo-Fr im 20-Minuten-Takt Sudenburg mit Buckau über die erst letztes Jahr eröffnete Anbindung des S-Bahnhofs Buckau und ist mangels ausreichender Aufstellmöglichkeiten an der Pausenstelle Sudenburg, Kroatenweg mit der Linie 10 gekoppelt. Da auf der 10 Tatra-Kurse vorgesehen sind, kann es auch bei sechs Fahrten pro Tag je Richtung auf der Linie 13 zum Tatra-Einsatz kommen, sofern die entsprechenden Kurse auch mit Tatras besetzt sind.
Am 3.12.21 war das Glück an unserer Seite und es wechselte sogar eine Doppeltraktion ex Berliner KT4Dm (1292+1293 ex BVG 6134+6146) am Sudenburger Kroatenweg von der 10 auf die 13. Zusammen mit dem NGT8D 1368 als Linie 1 zum Kannenstieg wird hier eine kurze Pause an dieser fotogenen Endstelle genommen.

Datum: 03.12.2021 Ort: Magdeburg [info] Land: Sachsen-Anhalt
BR: Straßenbahnen Fahrzeugeinsteller: MVB
Kategorie: Stillleben
Top 3 der Woche: 1 Punkt
Optionen:
Am Hirtenstieg
geschrieben von: mavo (190) am: 07.12.21, 13:43
Da ich der Meinung bin, das es von der Brockenbahn nicht genügend Bilder geben kann, noch mal eine Variation des Themas "Schmalspurdampflok im Schnee". Diesmal am Bahnübergang Hirtenstieg auf der Nordseite des Brockens. Wegen der an diesem Tag herrschenden Inversionswetterlage schaut man auf eine Nebeldecke im Tal aus der der Zug erst vor wenigen Minuten aufgetaucht ist.

Datum: 07.02.2020 Ort: Brocken [info] Land: Sachsen-Anhalt
BR: 099 (Schmalspur ab 1000mm Spurweite) Fahrzeugeinsteller: HSB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 5 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
Im letzten Betriebsjahr in Königshütte
geschrieben von: Der Rollbahner (215) am: 03.12.21, 15:04
Es befinden sich bereits sehr schöne Bilder vom Bahnhof des Harzer Ortes Königshütte in der Galerie und ich war lange unentschlossen, ob ich dem noch meinen Senf hinzufügen soll. Doch als ich den Ort einige Jahre nach den bereits veröffentlichten Aufnahmen kennenlernte, stand der Nahverkehr auf der Schiene schon unmittelbar vor dem „Aus“ und die berüchtigten, aus einem Wagen gebildeten Personenzüge, harrten der Verewigung auf Zelluloid. Zudem hatte ich Mitte April das Glück, dass die im Harz noch nicht aus dem Winterschlaf erwachte Vegetation einen guten Blick auf das Empfangsgebäude, mit dem davor im Licht der untergehenden Sonne auf die Rückfahrt nach Blankenburg wartenden RB 15921, erlaubte.

Scan vom Fuji KB-Dia

Datum: 19.04.1999 Ort: Königshütte [info] Land: Sachsen-Anhalt
BR: 109,142,171 (alle Holzroller) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 7 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
Emailleschilder...
geschrieben von: ODEG (46) am: 05.12.21, 19:20
...werden langsam seltener. Nur zu häufig wurden sie durch Modernisierungen ersetzt, durch mutwillige Steinwürfe zerstört oder - bei schöneren Stücken - durch "Sammler" gestohlen. Aus dem Straßenbild sind sie schon länger verschwunden, und auch bei der Bahn werden sie rar.
Technisch ist man mit verzinkten Blechen und Nirosta über das Emaillieren von Blechen längst hinaus. Ihre typische, leicht gewölbte Form ist durch symmetrisch-rechtwinklige Massenprodukte abgelöst.
Hier, am Bahnhof Zeitz, sind sie noch zu bewundern, sie hängen hier sicher schon viele Jahrzehnte, der Firmennamen lässt jedenfalls eher auf die Zeit vor 1945 schließen.


Datum: 28.07.2020 Ort: Zeitz [info] Land: Sachsen-Anhalt
BR: Sonstige (keine Fahrzeuge) Fahrzeugeinsteller: ---
Kategorie: Stillleben
Top 3 der Woche: 3 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
Ausfahrt Bernburg ohne Russe
geschrieben von: 215 082-9 (388) am: 02.12.21, 18:18
Ok, der Titel ist etwas übertrieben, finden sich doch im Netz (und auch hier) einige tolle Aufnahmen ohne Russen in Bernburg ;-) Nichtsdestotrotz ist das Motiv irgendwie der Klassiker für die Übergabe Richtung Köthen, die gerne mal von einer 232/233 bespannt wird.

Am 07.10.2021 warteten zwei Fotografen bei feinstem Wolkenlotto jedoch auf die Ausfahrt einer Maxima, die mit einem bunten Zug unterschiedlichster Wagengattungen abfahrbereit stand.
Nach Kreuzung mit dem Abellio gab es gegen viertel vor zwei aber das "Go" vom Fdl.

Glücklicherweise noch bei Sonne verließ Stocks 264 001 mit dem Zug den Bahnhof Bernburg (Saale) auf dem Weg nach Mainz-Weisenau Gbf.

Datum: 07.10.2021 Ort: Bernburg [info] Land: Sachsen-Anhalt
BR: 263,264 (alle Voith Maxima) Fahrzeugeinsteller: Stock
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 3 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
Kohle für die Zuckerfabrik
geschrieben von: joni2171 (71) am: 24.11.21, 18:54
Am Montag dieser Woche sollte es wettermäßig vor allem in großen Teilen Sachsen-Anhalts recht freundlich werden. Die Wahl fiel somit auf die Stammleistungen im Raum Baalberge.
Nachdem die Wolken es bei den ersten Bildern nicht sonderlich gut mit uns meinten, sollte es bei der Sperrfahrt des vollen Kohlezugs in die Zuckerfabrik Diamant klappen. DB 232 528 hatte an diesem Tag die Aufgabe den Zug von Halle nach Könnern zu bringen und konnte auf den letzten Metern - nach dem zweiten Mal Kopf machen seit Halle - bildlich festgehalten werden. Die anfänglichen Wolkenschäden waren sofort vergessen und es ging sehr zufrieden weiter zum nächsten Programmpunkt...

Datum: 22.11.2021 Ort: Könnern [info] Land: Sachsen-Anhalt
BR: 232,233,234,241 (alle Ludmilla-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 8 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
Nachschuss
geschrieben von: H.M. (61) am: 21.11.21, 11:52
Da konzentriert man sich auf den Hauptschuss, freut sich das alles im Kasten ist, dann dreht man sich um und guckt in ein grinsendes Gesicht. Völlig unbemerkt kam hinter mir eine Reiterin vorbei. Verdutzt und kurzzeitig irritiert drückte ich dann abermals auf den Auslöser.
Hinweis: Graffiti am letzten Waggon entfernt.

261 060 + 261 048 mit dem Nahgüter 51668 von Magdeburg Rothensee nach Baalberge fahren am 20.12.2019 in Wegeleben aus Richtung Halberstadt ein.

Datum: 20.12.2019 Ort: Wegeleben [info] Land: Sachsen-Anhalt
BR: 261 (Voith Gravita 10BB) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: ungewöhnliche Perspektiven
Top 3 der Woche: 11 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
Verladung
geschrieben von: joni2171 (71) am: 20.11.21, 17:03
An einem klaren Herbsttag machten wir uns als vorerst letzten Programmpunkt auf die Suche nach der Verladestelle eines EGP Zuges, der irgendwann im Laufe des Abends in Nauendorf abfahren sollte. Nach kurzer Suche sahen wir dann den Zug aus der Ferne und machten uns zu Fuß auf die letzten Meter.
Dort angekommen fanden wir die besetzte EGP 221 145 und einen kleinen Radlader vor, der nach und nach die Wagen belud. Der Motor der V200 war ausgeschaltet und man machte von der Steigung des Gleises Gebrauch. Sobald ein Wagen beladen war, wurden die Bremsen gelöst und der Zug rollte ein Stück zurück.
An passender Stelle konnte der Verladevorgang dann bildlich festgehalten werden. Die Zugfahrt, die wir später noch an der Strecke erwarteten verkehrte letztlich jedoch im Dunkeln.


Zuletzt bearbeitet am 20.11.21, 17:05

Datum: 28.10.2021 Ort: Wettin-Löbejün [info] Land: Sachsen-Anhalt
BR: 220,221 (alle V200-west) Fahrzeugeinsteller: EGP
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 3 Punkte
Optionen:
Ein Blick in das Bahnbetriebswerk...
geschrieben von: Hans-Jürgen Warg (1028) am: 17.11.21, 13:38
...der Harzer Schmalspurbahnen in Wernigerode. 99 7234 ist gerade mit Kohle und
Wasser versorgt worden und fährt zurück an den Bahnsteig. In Kürze wird sie den
letzten Zug des Tages (Winterfahrplan) zum Brocken bespannen.


Zuletzt bearbeitet am 19.11.21, 19:43

Datum: 22.11.2014 Ort: Wernigerode [info] Land: Sachsen-Anhalt
BR: 099 (Schmalspur ab 1000mm Spurweite) Fahrzeugeinsteller: HSB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 6 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
Fracht nach Benneckenstein
geschrieben von: Leon (872) am: 10.11.21, 10:57
Wir haben uns ja in der Galerie bereits mit dem Güterverkehr auf der Selketalbahn beschäftigt, ferner mit dem Rollbockverkehr nach Hasserode. Sehr bekannt war damals der Kohleverkehr von Nordhausen nach Silberhütte. Erinnert sei an legendäre Aufnahmen, wie meist zwei 99.72 unter voller Entfaltung ihre Fracht hinauf nach Stiege durchs Birkenmoor beförderten. Weitab jeglicher störender Geräuschkulisse konnte man hier die Bergfahrt der beiden arbeitenden Maschinen bereits lange vor der Vorbeifahrt akustisch genießen.
Viel unbekannter war hingegen eine weitere Güterzugleistung im Harz, welche ebenso regelmäßig von Wernigerode nach Benneckenstein unterwegs war. Hier war in den frühen Morgenstunden eine Fuhre Emils auf Rollwagen unterwegs, meist mit nur einer 99.72 bespannt, wobei hin und wieder auch Doppeltraktionen vorkamen.
Fast auf den Tag genau vor 32 Jahren, am 19.11.89 -kurz nach der Wende- haben wir diesem Zug bei tiefer Novembersonne kurz vor Sorge aufgelauert. Wir sehen hier, wie die 99 7237 mit dem 67071 den Bahnübergang der Straße Richtung Braunlage/ Hohegeiß passiert - die zum Zeitpunkt der Aufnahme noch gar nicht geöffnet war.
Die Aufnahme ist mit einer 85er Festbrennweite entstanden. Keine Sorge, wir stehen profilfrei..;-)

Scan vom Fuji-100 Kleinbilddia

Datum: 19.11.1989 Ort: Sorge [info] Land: Sachsen-Anhalt
BR: 099 (Schmalspur ab 1000mm Spurweite) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Reichsbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 4 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
Oft fotografiert
geschrieben von: H.M. (61) am: 11.11.21, 11:33
Auch an diesem Tag waren wieder etliche Fotografen an der Strecke und lauerten der Könnern-Kohle auf.
Hinweis: Ein in das Bild ragendes Geländer wurde entfernt.

232 309 befindet sich am 10.11.2021 mit ihrem Kohlezug zur Zuckerfabrik nach Könnern zwischen Trebitz und Könnern.

Zuletzt bearbeitet am 11.11.21, 11:38

Datum: 10.11.2021 Ort: Könnern [info] Land: Sachsen-Anhalt
BR: 232,233,234,241 (alle Ludmilla-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 6 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
Brockenzug hinter Drei Annen Hohne
geschrieben von: Uhu-Tunnel (95) am: 07.11.21, 18:05
99 7237 mit Zug Wernigerode - Brocken hat hier Drei Annen Hohne gerade hinter sich gelassen.

Datum: 09.10.2021 Ort: Drei Annen Hohne [info] Land: Sachsen-Anhalt
BR: 099 (Schmalspur ab 1000mm Spurweite) Fahrzeugeinsteller: HSB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 8 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
Damals in Stiege
geschrieben von: Leon (872) am: 07.11.21, 12:48
Die 99 5904 haben wir ja doch noch nicht gesehen..;-) Abgesehen von den Verlusten im ersten Weltkrieg wurden 1949 die im Harz befindlichen Mallet-Lokomotiven der NWE und GHE nach der Übernahme durch die DR mit den Nummern 99 5901 bis 5906 versehen. Während die 99 5905 bereits 1975 verschrottet wurde, waren die anderen fünf Loks im Harz weiterhin munter im Einsatz. Bereits 1989 erwischte es dann die 99 5904. Auf Grund ihres schlechten Allgemeinzustandes wurde sie im November 1989 als Ersatzteilspender in Görlitz für die Aufarbeitung der 99 5902 herangezogen; die Reste von ihr wurden 1990 verschrottet. Wir sahen sie letztmals im Oktober 1988.
Bereits bei unserer ersten Tour zur Selketalbahn am 05.10.1986, welche in erster Linie dem Einsatz der 99 6102 galt, waren neben dieser Lok auch die 99 5902 und 5904 im Selketal unterwegs. Ich möchte daher der Galerie diese, motivlich etwas weniger spektakuläre Aufnahme vorschlagen. Die Aufmerksamkeit gilt hier in erster Linie der Wagengarnitur. 99 5904 erreicht hier mit ihrer Fuhre aus noch nicht modernisierten Personenwagen sowie dem üblichen Packwagen sogleich den Bahnhof von Stiege.

Dieses Dia ist wieder eines von denen, dem man jahrzehntelang keine weitere Beachtung geschenkt hat. Damals war eine Mallet vor Personenzügen Alltag, und die Wagengarnituren hat man sich damals mit Anfang 20 nie so richtig angeschaut. Heute hingegen betrachtet man die Dias viel gründlicher und stolpert dann über solche Garnituren...;-) Und immer wieder der übliche Satz: "...hätte man damals viel öfters hinfahren müssen!"

Scan vom Fuji-100 Kleinbilddia

Datum: 05.10.1986 Ort: Stiege [info] Land: Sachsen-Anhalt
BR: 099 (Schmalspur ab 1000mm Spurweite) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Reichsbahn
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 5 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
Rheingold mal anders
geschrieben von: joni2171 (71) am: 06.11.21, 18:35
Am 28.10. fand eine Sonderfahrt mit dem AKE-Rheingold in den Harz statt. E10 1309 brachte den Zug von Köln bis Magdeburg, von wo aus dann WFL 232 601 den Zug übernahm.
Dank des Tipps eines Hobbykollegen fuhren wir noch schnell nach Staßfurt, wo wir auch nicht mehr lange auf den Zug warten mussten.
In der linken Bildhälfte ist der Staßfurter Gbf zu sehen. Die Stellwerkstechnik wurde jedoch auf ESTW umgestellt, auch wenn der erste Eindruck aufgrund der gepflegten Anlagen trügt.
Am ehemaligen Fahrdienstleiterstellwerk B4 konnte der Zug dann bildlich festgehalten werden.

Datum: 28.10.2021 Ort: Staßfurt [info] Land: Sachsen-Anhalt
BR: 232,233,234,241 (alle Ludmilla-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: WFL
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 3 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
Rollbockverkehr in Hasserode
geschrieben von: Leon (872) am: 05.11.21, 19:45
Über den Einsatz der beiden ursprünglich für die Heerestechnische Versuchsanstalt gelieferten Dampflokomotiven wurde an dieser Stelle [www.drehscheibe-online.de] bereits eingegangen. Neben der 99 6102 war bis zum Beginn der 90er Jahre auch die 99 6101 als Rollbocklok in Wernigerode im Einsatz. Hier wurden einige Anschließer in Hasserode mit Güterwagen beliefert, welche im Gegensatz zum sonstigen Güterverkehr auf der Harzquerbahn nicht mit Rollwagen, sondern auf Rollböcken befördert wurden.
Die 99 6101 kam nach dem Abschluss der Versuchsfahrten im Harz, für die hinter dem Bahnhof Drei Annen Hohne ein ca. 500 m langes Testgleis parallel zur Brockenbahn verlegt wurde, dessen Trasse man heute noch erkennen kann, im Jahr 1917 als Nr. 6 zur NWE. 99 6102 folgte nach einem Zwischenspiel auf der Nassauischen Kleinbahn einige Jahre später. Da 99 6101 als Heißdampflok ausgeführt wurde, erhielt sie wegen der etwas größeren Zylinder und des Überhitzers als Masseausgleich etwas kleinere Wasserkästen. Beide Loks waren mit einer Achsfahrmasse von 11 t recht schwer, hatten aber bei einem Radsatzstand von nur 2500 mm im Vergleich zur Gesamtlänge der Lok von 7734 mm nur eine Höchstgeschwindigkeit von 30 km/h. Dies reichte der ursprünglichen Verwendung als Heeresfeldbahnlok völlig aus. Im Harz waren beide Loks sowohl in Nordhausen als auch in Wernigerode überwiegend im Rollbockverkehr eingesetzt.

99 6101 war bis zum 09.03.92 vor den Güterzügen im Raum Wernigerode aktiv. Sie wurde im Anschluss der Interessengemeinschaft Harzer Schmalspurbahnen zur Pflege übergeben und im Jahr 1994 wieder aufgearbeitet. Nach mehreren Hauptuntersuchungen war die Lok lange vor Sonderzügen im Einsatz, bis sie im Jahr 2015 z-gestellt wurde. Seitdem hat sie ihr Domizil in der Wagenhalle in Wernigerode.

Am 27.03.1989 war sie jedoch noch im Rollbockverkehr unterwegs. Wir sehen sie hier kurz nach der Abfahrt in Hasserode. Auch wenn die Lok auf dem Bild nicht komplett in der Sonne ist, so sind jedoch die Rollböcke gut zu erkennen, auf denen die Güterwagen verladen wurden. Das Züglein pafft demnächst durch die Kirchstraße zurück zum Bahnhof Wernigerode.

Scan vom Fuji-100 Kleinbilddia


Datum: 27.03.1989 Ort: Wernigerode Hasserode [info] Land: Sachsen-Anhalt
BR: 099 (Schmalspur ab 1000mm Spurweite) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Reichsbahn
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 7 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
Einfahrt Harzgerode
geschrieben von: Leon (872) am: 04.11.21, 17:49
Kommen wir noch einmal zurück zur 99 5906 – der etwas anderen Harz-Mallet. Auf die Bauartunterschiede zu den Lokomotiven 99 5901 - 04 wurde ja bereits im Text zu diesem Bild [www.drehscheibe-online.de] hingewiesen. Geliefert von der Maschinenbau-Gesellschaft Karlsruhe, entstammt die 99 5906 einer Serie von sieben Mallet-Lokomotiven, aus welcher eine weitere Lok unter der Nummer 105 bei der Schweizer Museumsbahn Blonay-Chamby betriebsfähig erhalten wird. Diese Lok lief vorher unter gleicher Nummer auf der Kleinbahn Zell - Todnau. Klingelt´s? Von der Strecke Zell - Todnau stammt ursprünglich auch der zwischenzeitlich auf Langeoog eingesetzte Fuchs-Triebwagen 187 012, welcher im Jahr 1996 in den Harz kam – und über den man leider in den letzten Jahren überhaupt nichts mehr hört, außer, dass er mit einem umfangreichen Schaden bei den Fahrzeugwerken Miraustraße stehen soll.
Zurück zu unseren Mallets: die Lok 105 war im Sommer 2012 anlässlich des Jubiläums „125 Jahre Schmalspurbahnen im Harz“ zu Gast, und 99 5906 steht nach einer Hauptuntersuchung in Meiningen seit Dezember 2017 wieder für Einsätze auf der Selketalbahn sowie für Sonderfahrten zur Verfügung.
Unser Fototag am 27.03.1989 begann mit dem „GmP-Kirchturmsumlauf“, der die Lok am Morgen mit dem Zug 69709 nach Harzgerode führte, wo sie kurz vor dem Endbahnhof erwartet wurde.

Scan vom Fuji-100 Kleinbilddia

Datum: 27.03.1989 Ort: Harzgerode [info] Land: Sachsen-Anhalt
BR: 099 (Schmalspur ab 1000mm Spurweite) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Reichsbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 11 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
"Fiffi" on Tour
geschrieben von: Leon (872) am: 03.11.21, 16:33
Vor kurzem wurde mit der Aufnahme der 99 6102 in Drahtzug ein recht seltener Fahrzeugeinsatz auf der Selketalbahn in die Galerie aufgenommen. Mit diesem Bild bei Sternhaus-Haferfeld möchte ich eine weitere Aufnahme dieser besonderen Traktion vorschlagen: wir stehen am Nachmittag des 05.10.1986 auf der bekannten Wiese unweit des Bahnüberganges am Haltepunkt und erwarten die 99 6102, nachdem die erste Aufnahme dieses Zuges bereits aus Gernrode im Kasten war.
Nach einer Weile kündigt sich der Zug an, und nach kurzem Halt geht es weiter Richtung Mägdesprung. Auf dem Sprung waren wir auch; dieser Zug sollte von uns bis Hasselfelde begleitet werden…;-)
Die Lok erhielt den Beinamen "Fiffi", nicht zu verwechseln mit "Pfiffi", der 99 6101...:-) Aber ich glaube, dieser Beiname war 1986 noch gar nicht vergeben.

Die Fotostelle damals: ein Andreaskreuz reichte, um den Autoverkehr auf die Kreuzung mit der Selketalbahn hinzuweisen. Telegrafenmasten säumen die Strecke, und im Hintergrund sehen wir einen Trabbi, der den ungesicherten Bü überquert.
Die Stelle heute: die Telegrafenmasten sind längst verschwunden. Das Andreaskreuz wurde durch eine moderne Schrankenanlage mit Ausleger und Blinklicht ersetzt. Der Fotopunkt ist aber heute noch umsetzbar, auch wenn meist „nur“ die ewige 99 6001 vorbeikommt.

Scan vom Fuji-100 Kleinbilddia


Datum: 05.10.1986 Ort: Sternhaus-Haferfeld [info] Land: Sachsen-Anhalt
BR: 099 (Schmalspur ab 1000mm Spurweite) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Reichsbahn
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 7 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
Seltener Einsatz im Harz
geschrieben von: Leon (872) am: 02.11.21, 19:02
Bleiben wir noch einen Moment im Selketal und kommen zu zwei Lokomotiven, die in der Galerie bislang nur fragmenthaft vertreten sind: den ex-Heeresfeldbahnlokomotiven 99 6101 und 6102.
Die beiden von Henschel an die Heerestechnische Prüfanstalt gelieferten Lokomotiven kamen 1917 und 1921 zur NWE. Auch wenn sich beide Loks optisch sehr ähneln, handelt es sich bei ihnen um unterschiedliche Lokomotiven: 99 6101 wurde als Heißdampflok, 99 6102 als Nassdampflok geliefert. Auffälligster Unterschied sind die etwas längeren Wasserkästen an der 99 6102.
Bis zur Wende wurde die 99 6101 häufig von Wernigerode aus im Rollbockverkehr nach Hasserode eingesetzt. 99 6102 lief uns bei unseren Fototouren nur ein einziges Mal über den Weg, doch sollte dies gezielt erfolgen: da die Personenzuggarnituren im Harz sukzessive auf Druckluftbremse umgestellt wurden, wurde bei der Lok im August 1986 ebenfalls ein Umbau von Saugluft- auf Druckluftbremse vorgenommen. Im Anschluss erfolgten Einsätze vor Personenzügen im Selketal. Dieses seltene Ereignis wollten wir uns nicht entgehen lassen, und somit führte uns eine Fototour am 05.10.1986 in den Harz. 99 6102 war für den P 14465 vorgesehen, welcher von Gernrode bis Hasselfelde führte und von uns fotografisch akribisch begleitet wurde.
Hier kommt uns die Lok mit ihrer Garnitur bei Drahtzug vor den herbstlich gefärbten Höhen des Harzes entgegen. Das Motiv heute: die Straße wurde saniert, hat einen Fußgängerweg erhalten. Moderne Laternen haben die alten Holz-Freileitungen ersetzt.
Der Einsatz der 99 6102 im Selketal währte nicht lange. Man hat festgestellt, dass die Lok mit ihren 11 Tonnen Achsfahrmasse für die Strecke zu schwer war; zugelassen waren hier nur 10 Tonnen. Somit durfte ein Einsatz nur mit Sondergenehmigung und mit maximal 10 Km/h erfolgen. Bereits Anfang November wurde die Lok wieder nach Wernigerode überführt. Die Lok kam nach der Wende in die Obhut des Vereins „Freundeskreis Selketalbahn e.V.“ und erhielt eine Kesselaufarbeitung mit anschließender Wiederinbetriebnahme im August 1997. Anschließend war sie mit Unterbrechungen bis zum endgültigen Ablauf der Kesselfrist im April 2008 im Einsatz. Eine notwendige Hauptuntersuchung erschien jedoch im Verhältnis zur Nutzung der Lok als zu teuer, und so wurde nur eine rollfähige Aufarbeitung beschlossen. Die Lok hat seit November 2019 ihr Domizil im Schuppen von Gernrode.

Scan vom Fuji-100 Kleinbilddia


Datum: 05.10.1986 Ort: Drahtzug [info] Land: Sachsen-Anhalt
BR: 099 (Schmalspur ab 1000mm Spurweite) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Reichsbahn
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 9 Punkte

7 Kommentare [»]
Optionen:
Ein PmG verlässt Alexisbad
geschrieben von: Leon (872) am: 01.11.21, 19:46
Am 27.03.89 führte uns eine Fototour in den Harz. Ziel war es, den ganz normalen Planverkehr auf der Harzquer- und Selketalbahn abzulichten. Und so haben wir uns am Nachmittag dieses Tages zunächst in Sternhaus-Haferfeld für den PmG 69717 auf die Lauer gelegt, welcher häufig -wie die Zugnummer schon verrät- einige Güterwagen mit sich führt. 99 5906 gab sich die Ehre, an diesem Tag eine echt schnuckelige Garnitur hinter sich durch das Selketal zu ziehen, und die Verfolgung dieser Fuhre war ihr gewiss. Von dem Zug ist ja vor kurzem bereits eine Aufnahme an dem Bahnübergang kurz vor Harzgerode in die Galerie aufgenommen worden, und was dieser Zug am Halen hatte, ist mir erst jetzt, nach über 30 Jahren, so richtig bewusst geworden. Damals: ja, eine Mallet fuhr eigentlich immer, früher sogar mehrere, und irgendetwas hing immer am Haken. Aber man hat sich damals nie so richtig die Mühe gemacht, sich mal die Garnitur anzuschauen. Heute buddelt man diese Dias wieder aus und staunt, was einem damals so über den Weg lief. Eine derartige Garnitur sieht man heute höchstens noch als Fotozug, aber meist -und man möge dies den Veranstaltern und Eigentümern der Garnituren nicht verübeln- sehen derartige Züge heute blitzblank aus. Die Patina, die der abgebildete Zug trägt, geht den heutigen Fotozügen bei aller Wertschätzung einfach verloren.
Und somit sehen wir einen ganz normalen PmG, wie er am Nachmittag des 27.03.1989 gen Harzgerode qualmt. Die Zeiten der berühmten Doppelausfahrt waren in Alexisbad aber auch schon damals vorbei.

Scan vom Fuji 100-Kleinbilddia

Datum: 27.03.1989 Ort: Alexisbad [info] Land: Sachsen-Anhalt
BR: 099 (Schmalspur ab 1000mm Spurweite) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Reichsbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 6 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
Der Wandel des Waldes - extreme Version
geschrieben von: Vinne (785) am: 01.11.21, 18:18
Kaum eine Landschaft dürfte sich in den vergangenen fünf Jahren so drastisch gewandelt haben wie der Harz und seine umliegenden Mittelgebirgsregionen.

Monokulturen aus Kiefern, zerstört durch Borkenkäfer, Stürme und viel zu trockene Sommer, haben hier katastrophale Folgen hinterlassen und somit einmal mehr gezeigt, wie sensibel der Mensch doch mit der Natur umgehen sollte - und es dringend tun muss!
Wo ich selbst im Frühjahr 2019 noch knifflig nach lichten Punkten im Wald suchte, um die Züge der Harzer Schmalspurbahn auf dem steilen Anstieg der Brockenbahn festzuhalten, klafft nun "die Lücke" im Wald.

Würde ich mit der Kamera nach rechts schwenken, könnte man inzwischen problemlos die L100 mit der parallel verlaufenden Harzquerbahn erkennen und sogar der Blick zum Kalksteinwerk am Hornberg ist inzwischen ungehindert möglich.
Auch für die Fahrgäste bietet sich damit inzwischen ein völlig ungewohnter Blick weit in den Harz hinein, für Fotografen natürlich der eine oder andere neue und gleichzeitig interessanter Blick.

Aber auch Lichtblicke kann man derweil in dieser "Steppe" auf über 500 Metern Höhe erkennen, denn überall setzen sich diverse Laubbäume schneller als gedacht zwischen den toten Nadelgehölzen durch und sorgen hier und da schon wieder dafür, dass vermeintlich neu entstandene Motive bereits nicht mehr erkennbar sind.

Und so bleibt zu hoffen, dass die "Harzbullen" um 99 7239, die hier soeben mit P 8935 das Einfahrsignal passiert hat, in Zukunft ab Drei Annen Hohne wieder in den dichten Harzwald stampfen - ein wenig wird's aber noch dauern.

Datum: 09.10.2021 Ort: Drei Annen Hohne [info] Land: Sachsen-Anhalt
BR: 099 Fahrzeugeinsteller: HSB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 6 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
Fracht für Harzgerode
geschrieben von: Leon (872) am: 31.10.21, 17:11
Kommen wir nach Oschatz-Mügeln zu einer weiteren Schmalspurbahn, welche vor der Wende –wenn auch im geringen Maß- noch Güterverkehr betrieben hat: zur Selketalbahn. Hier gab es bis zum Beginn der 90er Jahre in den Nachmittagsstunden einen Zug von Gernrode nach Harzgerode, welcher im Kursbuch mit einer Güterzugnummer dargestellt wurde und häufig als „PmG“ verkehrte. Oft wurden dem Zug ein bis zwei Güterwagen beigegeben, aber diese Zugzusammenstellung mag ich der Galerie nicht vorenthalten: eine Mallet, ein vierachsiger sowie ein zweiachsiger offener Güterwagen, beide beladen, und für die Reisenden ein einzelner Personenwagen. Wir sehen hier diesen Zug mit seiner Nummer 69717, gezogen von der 99 5906, an einer klassischen Fotostelle der Selketalbahn kurz vor Harzgerode, welche heute in dieser Form nicht mehr umsetzbar ist. Man beachte auch den um die Ecke biegenden Ikarus…;-)
Dieses Motiv ist bereits zu einer völlig anderen Jahreszeit ebenso als historisches Zeitdokument in der Galerie enthalten: [www.drehscheibe-online.de] Man kann hier gut die Unterschiede zwischen der 99 5906 und den anderen Harz-Mallets erkennen. Die seinerzeit noch im Harz eingesetzten 99 5901 - 5904, gebaut von Jung, hatten in ihrem hinteren Triebwerk einen Außenrahmen. Die 99 5906, welche 1918 von der Maschiennfabrik Karlsruhe gebaut wurde und 1920 in den Harz kam, ist etwas länger als die Jung-Loks, hat dafür aber ein etwas niedrigeres Führerhaus. Beide Triebwerke der 99 5906 sind in einem innenrahmen gelagert. Ich lade daher zum Vergleich ein..!;-)

Scan vom Fuji 100-Kleinbilddia


Datum: 27.03.1989 Ort: Harzgerode [info] Land: Sachsen-Anhalt
BR: 099 (Schmalspur ab 1000mm Spurweite) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Reichsbahn
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 8 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
Explosion der Farben
geschrieben von: Langer Halberstädter am: 31.10.21, 16:21
Schon mehrfach wurden in den vergangenen Monaten die Leistungen der HVLE-Tiger vor den Kalkkübelzügen zwischen Salzgitter und Blankenburg gewürdigt. Vorgestern dürfte der letzte "farbige" Herbsttag dieses Jahres gewesen sein. Da ich beruflich in der Nähe zu tun hatte, wollte auch ich mich an diesem Zug versuchen und hielt ihn im schönsten Morgenlicht zusammen mit dem "Goldenen Oktober" zwischen Darlingerode und Wernigerode im Bild fest.

Datum: 29.10.2021 Ort: Wernigerode [info] Land: Sachsen-Anhalt
BR: 250 (Bombardier DE-AC33C Blue Tiger) Fahrzeugeinsteller: HVLE
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 1 Punkt
Optionen:
Den Gernroder Berg...
geschrieben von: Hans-Jürgen Warg (1028) am: 31.10.21, 09:09
...befahren heute nur noch Züge der Harzer Schmalspurbahnen. Die Strecke, einst Teil der
Bahnlinie Frose–Quedlinburg, wurde 2004 stillgelegt. Den Abschnitt Quedlinburg - Gernrode
hingegen hat man 2006 auf 1000 mm umgespurt und somit das Netz der HSB um 8,5 km er-
weitert. Im Mai 1992 war alles noch beim alten als 65 1049 mit dem N 8409 von Quedlinburg
nach Aschersleben im Rahmen einer Plandampfveranstaltung den Berg befuhr.
(Scan vom 6x6 Dia)

Zuletzt bearbeitet am 31.10.21, 09:10

Datum: 22.05.1992 Ort: Gernrode [info] Land: Sachsen-Anhalt
BR: 060-098 (Tenderlokomotiven) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Reichsbahn
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 7 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
Die letzten Meter
geschrieben von: joni2171 (71) am: 26.10.21, 17:55
Alle zwei Wochen verkehrt ein Gipszug von Rottleberode Süd nach Bernburg zum Zementwerk. Nachdem am Vortag der volle Zug nach Bernburg gefahren war, stand am Donnerstag der leere Zug nach Rottleberode an.
Die in EWR Lackierung gehaltene 232 512 hatte die Aufgabe den Zug in den Südharz zu ziehen und konnte am Einfahrsignal des Endbahnhofs Rottleberode Süd bildlich festgehalten werden.

Datum: 07.10.2021 Ort: Rottleberode [info] Land: Sachsen-Anhalt
BR: 232,233,234,241 (alle Ludmilla-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 6 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
Bornitz
geschrieben von: Alex2604 (34) am: 26.10.21, 17:53
Am 22.10.2021 konnte in Bornitz bei Zeitz 232 469 mit der Übergabe aus Leipzig aufgenommen werden. Personenverkehr hält hier schon lange keiner mehr. Überreste, wie die begrünten Bahnsteige, die Laternen und das alte Wartehäuschen lassen aber noch gut erahnen, wie die damalige Bedienung des Haltepunkts durch den örtlichen Nahverkehr tagtäglich durchgeführt wurde.

Zuletzt bearbeitet am 26.10.21, 18:03

Datum: 22.10.2021 Ort: Bornitz (b. Zeitz) [info] Land: Sachsen-Anhalt
BR: 232,233,234,241 (alle Ludmilla-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 7 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
Freie Sicht durch Abholzung
geschrieben von: Uhu-Tunnel (95) am: 22.10.21, 19:10
99 7241 mit ersten Zug Wernigerode - Brocken hat hier den Thumkuhlentunnel hinter sich gelassen.

Datum: 09.10.2021 Ort: Drängetal [info] Land: Sachsen-Anhalt
BR: 099 (Schmalspur ab 1000mm Spurweite) Fahrzeugeinsteller: HSB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 9 Punkte

6 Kommentare [»]
Optionen:
Ein Tatra-Großzug vor dem Hauptbahnhof
geschrieben von: Leon (872) am: 22.10.21, 17:20
Kommen wir zur Tram nach Magdeburg. Hier macht der Straßenbahnbetrieb in den letzten Jahren sowohl durch die Einsätze der letzten Tatra-T6A2-Einsätze wie auch durch die Übernahme einiger KT4D-Wagen aus Berlin von sich reden, wie die Galerie sehr umfänglich zeigt. Die Zeit der Tatra-Großraumwagen der Reihe T4D ist schon einige Zeit vorüber, aber auch hier enthält die Galerie einige sehenswerte Aufnahmen.
Schrauben wir die Zeit zurück auf den 29.10.1988 – einen Termin, den Dampflokenthusiasten noch in Erinnerung haben dürften, fuhr doch an dem Tag zum Anlass des Dampfabschiedes der Baureihe 50.35 des Bw Halberstadt mit seiner ESt. Oschersleben ein Abschiedszug von Magdeburg nach Thale. Bevor es in Magdeburg losging, ergab sich die Gelegenheit, sich vor dem sehenswerten Portal des Magdeburger Hauptbahnhofes den dort eingesetzten Tatra-T4D-Großzügen zu widmen.
Magdeburg war 1978 der erste Straßenbahnbetrieb der DDR, welcher über einen typenreinen Tatra-Wagenpark verfügte. Wir sehen hier einen der zahlreichen Großzüge, wie er auf der Linie 12 nach Westerhüsen im Einsatz ist. Tatra-T4D wurden nach Dresden, Leipzig, Halle und Magdeburg geliefert. Dresden und Halle übernahmen den Anstrich nach Prager Vorbild in Elfenbein/rot, Leipzig und Magdeburg entschieden sich für den elfenbeinfarbigen Anstrich. Leipzig wählte hierzu einen blauen Zierstreifen aus; Magdeburg hingegen für einen grünen Zierstreifen.

Scan vom Fuji-Kleinbilddia

Datum: 29.10.1988 Ort: Magdeburg [info] Land: Sachsen-Anhalt
BR: Straßenbahnen Fahrzeugeinsteller: Straßenbahn Magdeburg
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 13 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
Tunnelausfahrt
geschrieben von: Uhu-Tunnel (95) am: 21.10.21, 20:43
Am morgen des 9.10.21 verlässt 99 7241 hier mit ersten Zug Wernigerode - Brocken den einzigen Tunnel der Harzer Schmalspurbahn, den Thumkuhlentunnel. (Ein Filmer/Fotograf, welcher direkt am Tunnelportal stand wurde entfernt)

Datum: 09.10.2021 Ort: Drängetal [info] Land: Sachsen-Anhalt
BR: 099 (Schmalspur ab 1000mm Spurweite) Fahrzeugeinsteller: HSB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 7 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
Der Herr der Zweiachser - die zwei Türme
geschrieben von: Leon (872) am: 19.10.21, 14:17
Kommen wir zur Straßenbahn Halberstadt. Dieser beschauliche Straßenbahnbetrieb mit seinen Linienführungen entlang herrlicher Fachwerkhäuser in der Vogtei und in der Gröperstraße machte in den letzten Jahren durch den Betrieb mit den neuen „Leolinern“ auf sich aufmerksam, welche außer in Halberstadt nur in Leipzig zu finden sind. Auch von den hier nach der Wende eingesetzten GT 4-Esslingern aus Stuttgart und Freiburg sind bereits zahlreiche sehenswerte Aufnahmen in der Galerie enthalten.
Schrauben wir die Zeit ein paar Jahre zurück in den April 1988. Der Betrieb wurde mit einem Sammelsurium an Gothaer Einrichtungs- und Zweirichtungswagen nebst Beiwagen sowie Reko-Wagen durchgeführt, teilweise mit Gothaern, die aus Cottbus nach Halberstadt abgegeben wurden und noch im rot-weißen Cottbusser Farbschema unterwegs waren. Am fast menschenleeren Sonntagmorgen des 10.04.1988 kommt uns unweit St. Martini, der ungewöhnlichen Kirche mit den zwei unterschiedlichen Türmen, mit der Betriebsnummer 28 ein einzelner Rekowagen auf dem Weg zum Holzmarkt entgegen. Der 10.04.88 war wieder so ein Tag, der in erster Linie der Dampftraktion mit den Halberstädter und Oscherslebener 50.35 galt. Aber den Reko-Zweiachser konnten wir uns vor der Kirchenkulisse in Halberstadt nicht entgehen lassen!

Scan vom Fuji Kleinbilddia

Datum: 10.04.1988 Ort: Halberstadt [info] Land: Sachsen-Anhalt
BR: Straßenbahnen Fahrzeugeinsteller: Straßenbahn Halberstadt
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 9 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
Könnern Kohle
geschrieben von: joni2171 (71) am: 18.10.21, 22:30
Dreimal in der Woche verkehrt ein Kohlezug von Spreewitz nach Könnern zur Zuckerfabrik Diamant. Am Nachmittag des 15. Oktober machte ich mich erneut auf, um die Leerkohle zurück nach Spreewitz bei der Ausfahrt aus dem Bahnhof Könnern zu fotografieren. Ich spekulierte vor allem auf die abziehenden Wolkendecke an diesem Tag, die erst 10 Minuten vor dem Bild die Sonne freigab.
Gegen Viertel nach 4 beschleunigte die eigentlich nicht nach Halle gehörende 233 662 mit ihren einzigartigen Lichtern (nur 233 698 besitzt eine ähnliche Anordnung) dann den leeren Kohlezug in Richtung Baalberge. Nach einem Richtungswechsel geht es von dort aus bis Halle und dann weiter mit E-Traktion gen Osten.

Datum: 15.10.2021 Ort: Könnern [info] Land: Sachsen-Anhalt
BR: 232,233,234,241 (alle Ludmilla-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 11 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
Haldensleben
geschrieben von: H.M. (61) am: 17.10.21, 16:46
Wer diesen Namen liest verbindet unweigerlich Reichsbahnatmosphäre mit dem Ort. Auch im Jahre 2021 kann man dort noch Ludmillas mit Güterzügen fotografieren.

232 909 mit dem Schotterzug 60408 Dönstedt Steinwerke - Magdeburg-Rothensee verlässt am 11.06.2021, nach einem Kreuzungs- und Überholungshalt, Haldensleben in Richtung Groß Ammensleben.

Datum: 11.06.2021 Ort: Haldensleben [info] Land: Sachsen-Anhalt
BR: 232,233,234,241 (alle Ludmilla-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 4 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
Mit der Ludmilla durch das östliche Harzvorland
geschrieben von: Nils (571) am: 14.10.21, 19:53
Jeden zweiten Donnerstag verkehrt ein Gipszug vom Bernburger Zementwerk nach Rottleberode Süd im Südharz. Auf seiner Fahrt durchquert der Zug das östliche Harzvorland bis das Gelände in Richtung des nördlichsten Mittelgebirges immer mehr ansteigt. Am 07.10.2021 war 232 512 für die Leistung eingeteilt und konnte im klaren Abendlicht beim Passieren einer Halde bei Siersleben fotografiert werden.

Zuletzt bearbeitet am 14.10.21, 20:41

Datum: 07.10.2021 Ort: Siersleben [info] Land: Sachsen-Anhalt
BR: 232,233,234,241 (alle Ludmilla-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 10 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
Feierabend!
geschrieben von: hbmn158 (502) am: 13.10.21, 16:36
Kurz vor Sonnenuntergang fährt 9442 803 als RB 74629 von Eisenach nach Leipzig Hbf auf den Bahnübergang am ehemaligen Bk Schulpforte zu.
Die silbernen Abellio-Hamster bieten seit einigen Jahren zeitgemäßen Nahverkehr in Deutschlands Mitte.



Datum: 09.10.2021 Ort: Schulpforte [info] Land: Sachsen-Anhalt
BR: 442 (Bombardier Talent 2) Fahrzeugeinsteller: Abellio
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 1 Punkt
Optionen:
Ohne Halt ...
geschrieben von: hbmn158 (502) am: 11.10.21, 19:59
fährt 1648 905 als RB 80551 auf der Unstrutbahn nach Naumburg Ost durch den ehemaligen Bahnhof von Freyburg/Unstrut. Etwas weiter nördlich wurde ein neuer Haltepunkt angelegt, näher am Zentrum der Stadt gelegen. Ein einzelner Bahnsteig genügt, mehr braucht es Heute nicht mehr.
Das ehemalige Empfangsgebäude steht noch, das Stellwerk ist noch besetzt, für den Hausherrn wurde ein neuer Übergang mit entsprechender Beleuchtung angelegt. Mehrmals am Tag finden hier noch Kreuzungen statt. Das ganze Ambiente wirkt - abgesehen von dem Urwald rechts - äußerlich noch intakt und ist fast frei von Schmierereien.


Datum: 10.10.2021 Ort: Freyburg/Unstrut [info] Land: Sachsen-Anhalt
BR: 623 (Alstom LINT 41 neue Kopfform) Fahrzeugeinsteller: Abellio
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 3 Punkte
Optionen:
Kraftvolle Anfahrt
geschrieben von: Der Niedersachse (2) am: 03.10.21, 16:56
Ich finde es sehr eindrucksvoll, einen "Tiger" bei der Anfahrt vor einem schweren Güterzug zu erleben. Hier verlässt die 250 003 alias V330.6 den Rangierbahnhof von Ilsenburg mit dem EZK 53846 nach Seelze Rbf und passiert dabei ein idyllisches ehemaliges Bahnwärterhaus.

Datum: 01.10.2021 Ort: Ilsenburg [info] Land: Sachsen-Anhalt
BR: 250 (Bombardier DE-AC33C Blue Tiger) Fahrzeugeinsteller: HVLE
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 4 Punkte
Optionen:

Auswahl (1514):   
 
Seiten: 2 3 4 5 6 .. 31 >

Größere Ansicht und weitere Informationen durch Anklicken der Vorschaubilder, Filterung der Auswahl über die Suchfunktionen. Bei Fragen zu unserer Galerie hilft die » Galerie-Moderation

(c) 2022 - Arbeitsgemeinschaft DREHSCHEIBE e.V.