DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!
angemeldet: -
Seiten: 2 3 4 5 6 .. 101 >
Auswahl (5011):   
 
Galerie: Suche » Bayern, nach Einstelldatum sortiert » zur erweiterten Suche
Goldene Stunde
geschrieben von: railpixel (461) am: 23.01.22, 16:33
Suchbilder mit kleinen Zügen in großartiger Landschaft gibt es schon viele in der Galerie – hier ein Versuch mit Straßenbahnen. Am 9. November 2021 hatte ich ein wenig freie Zeit in Nürnberg, die ich für einen Spaziergang zur Kaiserburg nutzte. Lange Schatten machten Straßenbahnfotos an vielen Stellen bereits unmöglich, aber von der Burgmauer ergab sich ein Blick auf einen sonnigen Abschnitt im Bereich Spittlertorgraben, rund achthundert Meter Luftlinie entfernt.

Eine Hausecke und ein Mast fielen der Nachbearbeitung zum Opfer.

Datum: 09.11.2021 Ort: Nürnberg [info] Land: Bayern
BR: Straßenbahnen Fahrzeugeinsteller: VAG
Kategorie: Stimmungen mit Zug

8 Kommentare [»]
Optionen:
Kontraste
geschrieben von: Gräfenbergbahner (34) am: 22.01.22, 23:26
Am 27.04.21 landete ich mal wieder im Maintal, ziel war aber eigentlich die Fränkische Saalebahn von Gemünden nach Hammelburg aber zwischen der Hin- und Rückfahrt der Übergabe mit V90 war genug Zeit sich bei Wernfeld in der Obstwiese die Zeit zu vertreiben. Kaum angekommen hatte ich noch keinen richtigen BIldausschnitt gefunden als es erstmalig zu Rauschen begann also rannte ich noch ein paar Meter kniete mich hin und schoss aus der Hüfte auf den daher kommenden Beethoven Taurus welcher den Milsped G-Klasse Zug von Graz nach Bremerhaven-Kaiserhafen brachte. Am Ende ärgerte ich mich darüber die Bäume am oberen ende Abgeschnitten zu haben, durch den Nachträglich möglichen Beschnitt gefiel mir das Bild nun doch so gut das ich es für die Galerie vorschlagen möchte, denn gerade die blühenden Bäume bieten eine tollen Kontrast zum restlichen noch kahlen Tal.

Anmerkung: Eine Vorsignalbake welche links aus dem Holzzstapel ragte wurde digital entfernt. Ebenso einige Äste des rechten Baumes welche von oben ins Bild ragten.

Zuletzt bearbeitet am 23.01.22, 14:26

Datum: 27.04.2021 Ort: Wernfeld [info] Land: Bayern
BR: 182 (Siemens ES64U2) Fahrzeugeinsteller: MRCE
Kategorie: Zug schräg von vorn

1 Kommentar [»]
Optionen:
Sonntags in den heiligen Hallen des AW Nürnberg
geschrieben von: Andreas T (490) am: 22.01.22, 15:23
Mein heutiger Bildvorschlag aus dem Jahr 1980 hätte alternativ auch heißen können: "Dumm gedacht - Glück gehabt - gut gemacht".

Im Herbst Dezember 1980 hatte ich mich gemäß Weisung meiner Eltern durch die Tanzschule gequält. Und neben den wöchentlichen Tanzstunden und dem Abschlussball gab es auch das Angebot eines preisgünstigen gemeinsamen Busausflugs. Diesmal sollte es zum Christkindels-Weihnachtsmarkt nach Nürnberg gehen - stinklangweilig.

Wobei - gab es nicht in Nürnberg noch Interessantes aus dem Bereich Eisenbahn? Altbauloks wie die 118, Triebwagen wie die 432er und überhaupt Dieselfahrzeuge? Könnte man nicht einfach die Busfahrt mitmachen, sich vor Ort absetzen und statt Weihnachtsmarkt ein wenig Eisenbahn-Abenteuer suchen? Warum eigentlich nicht ...

Und so meldeten sich mein Kumpel Harald I. und ich zur Busfahrt am Sonntag, den 07.12.1980, ohne sinnhaften Plan oder Informationen, halt eine Fahrt "ins Blaue", genauer wegen des Winterwetters "ins Weiße". Aber es kam dann erst einmal so, wie man es bei fehlender Planung und Information erwarten konnte: Den Hautbahnhof zu finden war nicht sonderlich kompliziert, er war aber nicht sonderlich fotogen. Die Idee, das Bw Nürnberg zu finden und aufzusuchen, gelang uns auch mit vertretbarem Aufwand, dort standen immerhin ein paar 118er herum, wenn auch im schlechten Licht. Aber bis zur abendlichen Rückfahrt des Busses war noch viel Zeit.
Ich weiß gar nicht mehr, wer damals auf die Schnapsidee kam, nach dem Bw auch mal das Aw Nürnberg aufzusuchen. Was damals neben dem AW Bremen für die Instandsetzung aller Dieselfahrzeuge zuständig war. Irgendwo musste es ja liegen. Mittels Telefonbuch fanden wir die Adresse und am Hauptbahnhof auch auf der Übersichtskarte dessen tatsächliche Lage im Süden Nürnbergs. Mit der U-Bahn durchaus erreichbar.
Aber nur zur Erinnerung: Wir waren sonntags unterwegs, und hatten die irrsinnige Idee, unangemeldet ein Ausbesserungswerk aufzusuchen! Es kam also so, wie es zu erwarten war: Vor einem menschenleeren Werkstor standen wir, und wussten: Wir haben keine Chance.

Aber es ist wie immer im Leben: Wenn du keine Chance hast, musst du sie nutzen. Während wir vor dem Tor standen, frierend, und nachdenkend, was wir jetzt unternehmen sollten, bewegte sich etwas auf dem Gelände. Ein Mitarbeiter des Wachschutzes auf dem Gelände, damals nannte man das wohl noch "Pförtner", erschien in unserem Blickfeld, offenbar durch die beiden merkwürdigen Gestalten vor dem Tor neugierig geworden. Und machte den "Fehler", und zu fragen, was wir sonntags hier vor dem Tor zu suchen hätten. Jedenfalls hatte er letztlich so viel Mitleid mit uns beiden, dass er - entgegen jeder Dienstvorschrift - uns erlaubte, ihn auf seinem nächsten Kontrollgang durch das leere Betriebsgelände zu begleiten, unter der Bedingung, eng bei ihm zu bleiben, nichts anzufassen und ihn nicht zu verpetzen - was wir dankend zusagten.

Und so erhielten wir eine Privatführung durch das menschenleere Gelände, auf dem außen eine Vielzahl abgestellter 220er und 602-Triebköpfe zu finden waren, und in den Hallen selbst instand zu setzende Fahrzeuge vorrangig der Baureihe 218, aber durchaus auch 221er (die erste Lok dieser Baureihe, die ich zu sehen bekommen habe) und eine schmalspurige 251 aus Ochsenhausen. Stellvertretend möchte ich von allen damals entstandenen Bildern hier aus den "heiligen Hallen" die in Aufarbeitung befindliche (edit) 221 145 zeigen. Ein sensationelles Erlebnis für uns.

Ich denke, nach über 40 Jahren verletze ich mein damaliges Versprechen nicht mehr, diesen mitfühlenden und hilfsbereiten Menschen zu verpetzen, und möchte Euch an diesem Abenteuer teilhaben lassen. Auf dem Rückweg zum Bus begegnete uns übrigens zu unserer Überraschung im Hauptbahnhof - gerade wegfahrend - sogar als Sonderzug noch eine Doppelgarnitur des 403 in alter IC-Lackierung.

Harald hatte übrigens schon bald sein Interesse an der Eisenbahn verloren, und sich lieber dem Tanz und den Damen zugewendet ...

Scan vom Kleinbild-Dia (Kodachrome 64)


Zuletzt bearbeitet am 23.01.22, 22:00

Datum: 07.12.1980 Ort: Nürnberg Aw [info] Land: Bayern
BR: 220,221 (alle V200-west) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Infrastruktur

6 Kommentare [»]
Optionen:
Unterschiedliche Verkehrswege
geschrieben von: Christian Bartels (296) am: 22.01.22, 00:04
An der Grenze zwischen der Oberpfalz und Mittelfranken, zwischen den Stationen Postbauer-Heng und Oberferrieden, ist 193 815 mit "dem LKW-Walter" unterwegs gen Nordwesten.

Zumindest hier ist klar, dass die Bahn der belastbarere Verkehrsweg ist, der Feldweg führt nur dekorativ durchs Motiv und endet nach wenigen Metern.

Datum: 21.08.2020 Ort: Oberferrieden [info] Land: Bayern
BR: 193 (Siemens Vectron) Fahrzeugeinsteller: Railpool
Kategorie: Zug schräg von vorn
Optionen:
Fränkische Nebenbahnidylle
geschrieben von: 111 110-3 (47) am: 21.01.22, 23:08
Im Fränkischen gibt es noch einige Nebenbahnen, die insbesondere hinsichtlich ihrer Infrastruktur noch das Flair vergangener Zeiten repräsentieren. Ins Auge sticht daher auch die idyllische Nebenbahn von Neustadt an der Aisch nach Steinach, an der auch heute noch viele unbeschrankte Bahnübergänge sowie Telegrafenmasten samt Leitungen zu finden sind. Diese Strecke stand daher schon Jahre auf dem Zettel und in diesem Januar hat es endlich mal mit einem Besuch im Rahmen geklappt.

Motive bietet diese Strecke jedenfalls zahlreich, so auch diese Szenerie zwischen den Haltepunkten Ottenhofen-Bergel und Burgbernheim, an dem die Telegrafenmasten besonders zur Geltung kommen.
Die Sonne war bereits kurz davor, hinter dem Bergrücken unterzugehen, als 642 114 als RB 58676 (Neustadt(Aisch) Bahnhof - Steinach (bei Rothenburg ob der Tauber)) seinem dem Halt Burgbernheim entgegenrollte.

Datum: 14.01.2022 Ort: Marktbergel [info] Land: Bayern
BR: 642 (Siemens Desiro Classic) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn

3 Kommentare [»]
Optionen:
Der Glanz vergangener Tage
geschrieben von: Christian Bartels (296) am: 21.01.22, 23:19
Der Sommer 2020 war der letzte Sommer der lokbespannten S-Bahnen auf den Nürnberger S-Bahn-Linien S2 und S3. Man sah den Fahrzeugen an, dass sie nicht mehr lange im Einsatz stehen sollten, der Lack war verschlissen, ausgeblichen und von der Entfernung von Schmiererien stumpf geworden.
Die Fristen der 143er liefen nach und nach ab, weswegen im letzten Einsatzjahr eine ungewohnte Nummernvielfalt herrschte. Im Rhein-Ruhr-Netz freigewordene Loks fuhren ihre Restfristen in Nürnberg ab.

Am 21.8. neigte sich der Sommer schon langsam wieder dem Ende entgegen, und so wollte ich die morgendlichen Sonnenstrahlen am Haltepunkt Winkelhaid noch nutzen, bevor diese Gleisseite für den Rest des Jahres am Morgen keine Sonne mehr abbekommen würde. So begab ich mich um halb 7 morgend noch etwas müde in die Käfer-Perspektive und hoffte auf einen schönen Glint auf der 143. Um 6:32 Uhr war es soweit, und 143 119 beschleunigte ihre Garnitur mit 4 x-Wagen als S2 von Altdorf über Nürnberg Hbf. nach Roth. Die Sonne glitzerte auf dem stumpfen Lack von Lok und Wagen erstaunlich intensiv - auch die zierlichen "Schuhe" der 143 stehen im Rampenlicht.

Seit über einem Jahr ist nun der Einsatz der alten Garnituren im regulären Betrieb vorbei, die meisten Wagen und einige Loks sind bereits beim Verwerter gelandet. So bleibt dieses Blick als Erinnerung an den Glanz vergangener Tage.

Datum: 21.08.2020 Ort: Winkelhaid [info] Land: Bayern
BR: 143 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Stimmungen mit Zug

7 Kommentare [»]
Optionen:
Reichenschwand an einem Frühlingsmorgen
geschrieben von: Christian Bartels (296) am: 20.01.22, 21:53
Es ist 8:04 Uhr am 26. April 2020, ein schöner klarer Morgen, die Sonne hat inzwischen genügend Kraft und Höhe erreicht, um die Feuchtigkeit aus den Wiesen im Pegnitzgrund empor zu saugen. In der Luft liegt ein leichter Dunst, der die Höhenzüge der Hersbrucker Schweiz im Hintergrund schön plastisch hervortreten lässt.
An diesem Sonntagmorgen führt 612 480 eine Vierfachtraktion 612er auf dem Weg nach Nürnberg an und hat soeben die letzten Häuser von Reichenschwand hinter sich gelassen. Die acht Dieselmotoren des Zuges dröhnen, um den Zug bogenschnell mit Tempo 160 km/h durch das untere Pegnitztal zur Endstation zu bringen. In diesem Moment fährt der Regionalexpress durch meinen Bildausschnitt und lässt das Sonnenlicht an der Dachkante glitzern.
Ein schöner Sonntagmorgen, ich kann gemütlich weiter zum Brötchenholen gehen und zurück zur Familie.

Datum: 26.04.2020 Ort: Reichenschwand [info] Land: Bayern
BR: 612 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Optionen:
Nur noch wenige Meter
geschrieben von: Detlef Klein (304) am: 20.01.22, 20:42
Kurz unterhalb der Bergstation befindet sich der Zug der Wendelstein-Bahn. Die Lok aus dem Jahre 1912 wurde damals nur noch zu Sonderfahrten eingesetzt.

Scan vom Kodak-Dia / Umwandlung in SW

Datum: 21.05.1989 Ort: Wendelstein [info] Land: Bayern
BR: 1XDE (sonstige deutsche Ellokbaureihen) Fahrzeugeinsteller: WB
Kategorie: Bahn und Landschaft

3 Kommentare [»]
Optionen:
Panzer + Ludi + Allgäu
geschrieben von: KBS720 (98) am: 20.01.22, 21:02
Am Mittwoch hat das erste Mal seit Jahren wieder ein beladener Zug den Bundeswehr-Anschluß der Allgäu-Kaserne in Füssen verlassen. Da großartiges Wetter vorhergesagt war, wollten wir uns das Ganze mal vor Ort anschauen!

Nachdem wir uns die Rangierarbeiten im Anschluß lange&ausgiebig angeschaut hatten, bezogen wir Position unweit Weizern und hofften, daß die Abfahrt zeitnah stattfinden würde. Nach einer gefühlten Ewigkeit waren dann endlich Pfiffe in der Ferne zu hören, die zeitlich mal nicht zu einer BRB passen würden. Ein paar Minütchen später bog dann endlich 233 127 mit ihrem GX nach Augsburg um die Ecke!

Datum: 19.01.2022 Ort: Weizern-Hopferau [info] Land: Bayern
BR: 232,233,234,241 (alle Ludmilla-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft

4 Kommentare [»]
Optionen:
Hofheim - vom Kultbahnhof zum Museum
geschrieben von: Der Rollbahner (215) am: 20.01.22, 19:44
Das „Hofheimerle“ steht als Nt 7873 im Endbahnhof zur Abfahrt bereit und wird vom Fahrpersonal beim Zugleiter in Haßfurt angekündigt.

Im darauffolgenden Kalenderjahr wurde auf dieser reizvollen Nebenbahn nicht nur der Betrieb mit Schienenbussen eingestellt, sondern, trotz anhaltenden Protestes aus der Bevölkerung, quasi im Handstreich gleich die gesamte Strecke stillgelegt.

Geblieben ist nach dem Abbau der Gleise das seit dem Jahre 1976 vom ehemaligen Bahnhofsvorsteher Emil Lehmann und seiner Frau liebevoll eingerichtete Museum, in dem die verschiedensten Eisenbahnrelikte besichtigt werden können.

Scan vom Fuji KB-Dia

Manipulation: Ein am Bahnübergang geparktes Auto wurde digital umgesetzt.

Datum: 18.01.1994 Ort: Hofheim (Ufr) [info] Land: Bayern
BR: 798 (alle Schienenbusse Bauart Bundesbahn) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur

1 Kommentar [»]
Optionen:
Militär aus Füssen
geschrieben von: Dennis Kraus (832) am: 19.01.22, 19:25
Nach mehreren Jahren verkehrte heute zum ersten Mal wieder ein Militärzug ab Füssen. Am Vortag wurden bereits die Leerwagen zugstellt, am 19.01.2022 sollte es dann um 12.56 Uhr als GX 68676 ab Füssen nach Augsburg gehen. Die besondere Fuhre wurde von 233 127 gezogen. Doch die Abfahrt verzögerte sich, erst mit knapp zwei Stunden Verspätung ging es los. Aus Fotografensicht war dies aber eher von Vorteil, denn so gab es etwas bessere Lichtverhältnisse für die ohnehin überwiegend im Gegenlicht laufende Fahrt.
Am Ende der Lok wurde eine ungünstig positionierte, kleine Schneepflugtafel digital entfernt.

Zuletzt bearbeitet am 19.01.22, 19:28

Datum: 19.01.2022 Ort: Weizern [info] Land: Bayern
BR: 232,233,234,241 (alle Ludmilla-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 6 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
Nur eine Silhouette.
geschrieben von: Gräfenbergbahner (34) am: 19.01.22, 14:07
War an jenem Abend eines langen Fototages noch verblieben. Eigentlich wollten wir den Gemischten Zug von München nach Nürnberg von der anderen Brückenseite umsetzen, dieser wurde zu diesem Zeitpunkt durch Hectorrail, und an diesem Tag sogar mit einer 151 gefahren. Leider verendete der Zug in Folge einer Stellwerksstörung in Gablingen. Übrig blieben dennoch einige hübsche Züge welche noch mit Licht verewigt wurden. Eigentlich war ich bereits auf dem Rückweg von einem Anderen Motiv bei Donauwörth als mir die Idee kam den Zug, sofern er es doch noch schaffen würde, als Stimmungsaufnahme vor dem durch den Sonnenuntergang wunderbar gefärbten Himmel zu verewigen. Daraus wurde leider nichts, stattdessen zeigte sich eine ATLU 119 (diese Baureihenbezeichnung stammt aus der Registrierung der Lok in Norwegen) welche einen leeren Holzzug in die Nacht Richtung Treuchtlingen beförderte.

Datum: 09.10.2021 Ort: bei Felsheim [info] Land: Bayern
BR: N-119 Fahrzeugeinsteller: ATLU
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 8 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
Maxima mit dem grünen Sandzug
geschrieben von: Christian Bartels (296) am: 18.01.22, 19:53
Am 5. April 2020 bekam ich die Vormeldung, dass sich eine Maxima, die 92 80 1264 013-4 D-MERTZ, mit einem Sandzug auf dem Weg von Hof gen Nürnberg befindet. Die frülingshafte Sonne lockte, DB Netz hatte wieder etwas sorgsamer die Strecken freischneiden lassen und so ergab sich an meinem "Corona-Acker" zwischen Reichenschwand und Neunkirchen am Sand diese nette Szene mit den westlichsten Häusern von Reichenshwand links, den Ausläufern der Hersbrucker Schweiz im Hintergrund sowie dem kleinen Wäldchen rechts als passender Rahmen für die lange schlange grüner Ea-Wagen hinter der Maxima.

"Corona-Acker" deswegen, weil ich hier während des Lockdowns einsam und in Ruhe mich zum Spazieren nahe der Bahn bewegen konnte und ich diese Stelle deswegen im ersten Lockdown gerne zur "Erdung" und als Ausgleich aufgesucht habe. Der Freischnitt währte nur kurz, inzwischen sind die Büsche rechts des Gleises wieder deutlich in die Höhe geschossen.

Datum: 05.04.2020 Ort: Reichenschwand [info] Land: Bayern
BR: 263,264 (alle Voith Maxima) Fahrzeugeinsteller: MERTZ
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 3 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
Lokbespannter Treppenzug
geschrieben von: hbmn158 (503) am: 18.01.22, 18:35
Zugegeben, neu ist der Plentl-Kreuz-Blick bei Nabburg nicht, aber einfach ein herrliches Landschaftsmotiv mit zweigleisiger Strecke ohne Draht und lokbespannten Zügen. Nicht mehr allzu lange, wie man hört und liest läuft der Alex-Betrieb auch in Ostbayern aus, daher sei ein Besuch in den nächsten Monaten ausdrücklich empfohlen. Erfreulicherweise hat man am Ufer ordentlich ausgeholzt, so daß der Blick im Jahr 2020 mehr Fluß bot als 2013 (vgl. [www.drehscheibe-online.de] ).
223 070 brummt mit ALX 79854 von Hof Hbf nach Schwandorf, dort wird der Zug um den Prag-Flügel verlängert und ab Regensburg mit Ellok weiter nach München befördert.


Datum: 09.09.2020 Ort: Nabburg [info] Land: Bayern
BR: 223,253 (alle Eurorunner-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DLB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 7 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
Geschichte
geschrieben von: Yannick S. (812) am: 17.01.22, 23:00
Ein über viele Jahre hinweg beliebtes Motiv in der Oberpfalz war der Verladebunker des Schotterwerks Pechbrunn. Doch wurde die Abbaulizenz des Schotterwerkes nicht verlängert, sodass am 07.07.2020 der allerletzte beladene Schotterzug Pechbrunn verlassen hat. Seitdem sind die Gleisanlagen rund um die Verladeanlage verwaist. Erstaunlich schnell hat man nun Tabula rasa gemacht, denn seit einigen Tagen wird der Verladebunker abgerissen, sodass dieses Motiv ein für alle mal Geschichte ist. Ebenfalls zeitnah Geschichte werden die Züge des Alex hier sein, am 22.12.2021 war aber alles noch beim Alten; zumindest auf den ersten Blick, denn die Abrissbagger waren bereits außerhalb des Bildausschnittes dabei ein Nebengebäude platt zu machen.

Datum: 22.12.2021 Ort: Pechbrunn [info] Land: Bayern
BR: 223,253 (alle Eurorunner-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DLB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 2 Punkte
Optionen:
3 Sonnenblumen im Kürbisfeld
geschrieben von: Einheitstaurus (5) am: 17.01.22, 19:25
3 Sonnenblumen im Kürbisfeld gab es an jenem Spätnachmittag im Sommer 2020 bei Edlhausen zu sehen. Diese sollten den Rahmen für einige Bilder von in Richtung Regensburg fahrenden Zügen bilden - nur waren diese äußerst rar. Nach dem planmäßigen Agilis folgte dann noch der Leerautozug von Bremerhaven nach Graz mit der inzwischen nicht mehr so aussehenden 1216 960 der Steiermarkbahn.
Zum Glück der Fotografen bestand dieser aus den schön hervorstechenden, doppelstöckigen Milsped-Autowagen - und nicht etwa, was bei diesem Zug des Öfteren vorkam, aus einstöckigen TWA-Wagen, die an dieser Stelle sicherlich weniger ins Bild gepasst hätten.

Zuletzt bearbeitet am 17.01.22, 19:27

Datum: 21.07.2020 Ort: Edlhausen [info] Land: Bayern
BR: AT-1216 Fahrzeugeinsteller: Steiermarkbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 1 Punkt
Optionen:
Das Warten hat sich gelohnt...
geschrieben von: Dispolok_E189 (322) am: 17.01.22, 18:10
Am 21.12.2021 sollte es im Frankenwald tatsächlich sonnig werden und somit beschloss ich nach dem Mittagessen nach Knellendorf (zwischen Bf Kronach und Hp Gundelsdorf) zu fahren. Während es daheim noch überwiegend sonnig war, zogen im Raum Kronach-Blumau schon größere Wolkenfelder durch und somit sank die Chance auf ein Sonnenfoto von Minute zu Minute. Leider hatte ich auch nicht so viele Möglichkeiten, da nur zwei Güterzüge gen Süden unterwegs waren. Letztendlich war der Himmel fast vollständig bedeckt und die Laune dementsprechend im Keller.
Kurz vor 14 Uhr schaffte es die Sonne dann doch für rund 3-4 Minuten durch das Wolkenband und bescherte dem Fotografen bestes Winterlicht. Jetzt fehlte nur noch der Zug. Kurz vor "lichtaus" rauschte es aus Richtung Norden und die Kamera wurde vorbereitet...

Blick nach Hinten: Schatten kommt immer näher!
Blick nach Vorne: Oh, der Zug kommt!
*Fahr zu, fahr zu, komm schon...!!!* -> Klick, Klick, Klick -> Puh, hat geklappt!

Erleichtert tippte ich dann "1116 267 mit Kesselwagenzug NK gen NBA" in die Sichtungsgruppe und fuhr anschließend zufrieden nach Hause.

Datum: 21.12.2021 Ort: Knellendorf [info] Land: Bayern
BR: 182 (Siemens ES64U2) Fahrzeugeinsteller: ÖBB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 7 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
Dienstfahrt vorbei am bayerischen Kubus
geschrieben von: Christian Bartels (296) am: 17.01.22, 13:55
Kurz vor 10 Uhr am 7.4.2020 biegt ein gemischtes Doppel aus "langem" und "kurzem" Lint mit 622 549 an der Spitze um die Ecke und durcheilt wenige Momente später als Dienstfahrt - vermutlich Personalschulung - den Bahnhof von Rückersdorf in Mittelfranken. Robust und trutzig steht dort das Empfangsgebäude, das in typischer Kubusbauweise errichtet wurde, wie so viele andere Bahnhöge an der KBS 860 auch.
Das Bild entstand von der Fußgängerüberführung aus am ausgestreckten Arm, um über die Bahnsteigbeleuchtung im Vordergrund zu kommen.
Zum Glück stand Anfang April die Sonne schon hoch genug, die Bäume hingegen waren noch laublos und haben so austreichend vollständig sonnige Stellen auf den Bahnhofsgleisen ermöglicht.

Datum: 07.04.2020 Ort: Rückersdorf [info] Land: Bayern
BR: 622 (Alstom LINT 54) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 1 Punkt

1 Kommentar [»]
Optionen:
Lokbespannt durch den Schnee
geschrieben von: FunFactorTM (38) am: 16.01.22, 18:24
Für mich ist ein Ausflug an die Mittenwaldbahn, um die letzten dort verbleibenden lokbespannten Züge aufzunehmen, jedes Jahr mindestens einmal ein Muss. Mit der tollen Landschaft, welche mich jedes Mal aufs Neue fasziniert, gehört ein Ausflug in die Region seit einiger Zeit immer zu meinen Jahreshighlights. Am 15. Januar lockte mich das perfekte Wetter und eine schneebedeckte Landschaft aus dem eher schneearmen Frankfurt in den Süden. Der eigentliche Plan war es nur den morgendlichen Zug in Richtung Mittenwald aufzunehmen und anschließend in Richtung München zu fahren. Nachdem der Zug zu meinem Verwundern jedoch außerplanmäßig mit einer Lok auf jeder Seite bespannt war, konnte ich mir die Rückfahrt nicht entgehen lassen. Dafür wählte ich diesen tollen Blick auf das Karwendel-Massiv bei Klais.

Zuletzt bearbeitet am 17.01.22, 05:27

Datum: 15.01.2022 Ort: Klais [info] Land: Bayern
BR: 111 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 10 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
Aus dem Nebel
geschrieben von: Russpeter (195) am: 16.01.22, 11:04
Nebel, Eisregen und spiegelglatte Straßen, so startete ich in aller Frühe nach Bayern. Schon verrückt dachte ich mir, bei so einem Wetter los zu machen.
Auf der Autobahn wurde es auch nicht besser, im Gegenteil, man sah die Hand vor Augen nicht mehr.
Je näher ich mich dem Zielgebiet um Hof näherte, um so heller wurde es und es lugten blaue Löcher durch den Nebel. Bei Martinlamitz bezog ich Stellung, was sich schwierig gestaltete, weil man vor Glätte kaum laufen konnte.
Am Ende sollte es sich lohnen,- der 51612 Halle-Nürnberg verkehrte vor Plan, als der Nebel kurz für paar Sonnenstrahlen den Weg frei gab. Dazu statt der häufig vor diesen Zug anzutreffenden Class mit Ludmilla.

Datum: 15.01.2022 Ort: Kirchenlamitz [info] Land: Bayern
BR: 232,233,234,241 (alle Ludmilla-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 3 Punkte
Optionen:
Aus der Nebelsuppe des Inntals...
geschrieben von: Einheitstaurus (5) am: 16.01.22, 12:23
... taucht hier der Railjet 860/890 Wien Hbf - Bregenz - Frankfurt/Main Hbf auf.

Nach einem Vormittag zum Vergessen löste sich der Nebel zumindet im südlichsten Zipfel des deutschen Inntals zwischen Niederaudorf und der Grenze zu Österreich zeitweise auf. Somit war die Devise klar, nachdem über die Wetter-Webcams eben dies festgestellt wurde. Und wirklich, während man in Brannenburg noch in der "Suppe" stand, jeden Meter weiter Richtung Niederaudorf wurde es heller, dort begrüßte uns dann auch die Sonne.

Doch auch wenn die Nebelgrenze nicht selten zwischen Brannenburg und Niederaudorf liegt, für wirklich dauerhaften Sonnenschein reichte es nicht. Einer der Züge, die dennoch Sonne abbekamen, war der RJ860 Wien - Bregenz, der zunächst als Korridor-Zug Deutschland durchfährt, um nach Zugnummernwechsel als RJ890 in Richtung Deutschland aufzubrechen, Ziel Frankfurt am Main. Bereits der EC nach Bologna, der gut 20 Minuten hinter dem Railjet lief, durchfuhr auch an dieser Stelle die Nebelsuppe.

//Die Perspektive ist so ähnlich zwar schon in der Galerie vertreten, vielleicht gefällt es mit der Nebelwand im Hintergrund ja dennoch//

Zuletzt bearbeitet am 16.01.22, 12:27

Datum: 15.01.2022 Ort: Niederaudorf [info] Land: Bayern
BR: AT-1116 Fahrzeugeinsteller: ÖBB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 4 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
Kahl aber trotzdem Grün.
geschrieben von: Gräfenbergbahner (34) am: 15.01.22, 19:02
So präsentierte sich am 14.01.2022 die Landschaft entlang der Strecke zwischen Ansbach und Würzburg. Bei Rudolzhofen fand ich mich zum Mittag hin in einer kleinen Obstplantage mit Blick auf die Strecke wieder. Eigentlich wartete ich auf Güterzüge in Richtung Ansbach aber zu allererst kam der IC2083/85 "Berchtesgadener Land"/"Nebelhorn" des Weges. Dieser verkeht ab Würzburg mit halten in Steinach b. Rothenburg ob der Tauber, Ansbach und Treuchtlingen nach Augsburg. Der 11 Wagen Starke Zug passte dabei sehr gut in voller länge in den Gewünschten Bildausschnitt und wurde, gerade durch die mittlerweile Sinkende Zahl an Loks der Baureihe 101, gerne Fotografisch festgehalten.

Anmerkung: Ein aus dem Zug ragender LKW wurde Digital entfernt, sowie ein Ast des Rechten Baumes etwas eingekürzt.

Datum: 14.01.2022 Ort: Rudolzhofen [info] Land: Bayern
BR: 101 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 2 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
Bergblick bei Hörpolding
geschrieben von: Amberger97 (468) am: 14.01.22, 18:48
Für RB 27489 Traunreut-Traunstein fällt südlich von Hörpolding der Blick auf den Weiler Nunhausen und links davon die Kirche von Matzing. Im Hintergrund erhebt sich der Teisenberg, hinter dem von rechts nach links Zwiesel, Staufen und Untersberg hervor schauen. Mittlerweile wurde die Telegraphenleitung abgebaut.

Zuletzt bearbeitet am 15.01.22, 18:25

Datum: 17.05.2021 Ort: Hörpolding [info] Land: Bayern
BR: 640 (LHB/Alstom LINT 27) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Hochstativ
Top 3 der Woche: 4 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
Seit 15 Jahren das zuverlässige Gesicht im Pegnitz
geschrieben von: Christian Bartels (296) am: 13.01.22, 23:34
Man denkt ja oft, man habe viel Zeit, Dinge zu erledigen, man könne sich ja noch später um diesen Einsatz oder jenes Fahrzeug kümmern.
Seit 2007 sind nun die Lint 41 im Pegnitztal schon im Einsatz, seit 15 Jahren haben sie die 614er abgelöst. Und inzwischen sind die 648 selbst diejenigen Triebwagen, die "alt" sind, nochmal für weitere Einsatzjahre fit gemacht werden und durch die neuen, längeren 622 auf den nachfragestärksten Einsätzen im Pegnitztal verdrängt wurden.
Im Lockdown im März 2020 reichte ein 648 wieder ohne Probleme für die wenigen Fahrgäste aus. Covid-19 brach das erste Mal über Deutschland herein und noch ahnten wir nicht, wie lange uns das Virus noch beschäftigen würde.
Die Hecke am Haltepunkt Ludwigshöghe war frisch zurückgeschnitten und eignete sich so als erhöhter Standort für den Blich entlang der niedrigen Bahnsteige und der langgezogenen Kurve, links im Hintergrund die namensgebende "Ludwigshöhe".

Fast zwei Jahre später ist Corona noch immer da und die Hecke inzwischen wieder höher als die Züge.

Datum: 23.03.2020 Ort: Ludwigshöhe [info] Land: Bayern
BR: 648 (LHB/Alstom LINT 41) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 1 Punkt
Optionen:
Stahl auf Stahl oder Schnee?
geschrieben von: Dispolok_E189 (322) am: 13.01.22, 17:20 sternsternstern Top 3 der Woche vom 23.01.22
Seit einiger Zeit gibt es eine neue Werbelok bei DB Cargo - 185 077 "Stahl auf Stahl". Bislang schaffte es die Lok allerdings nur sehr selten in den Frankenwald und zusätzlich war es meistens schon finster. Auch auf anderen Bahnstrecken "versteckte" sich die Maschine immer wieder und fuhr mir somit nicht vor die Linse...
Neues Jahr, neues Glück - dachte ich mir und schon wurde die Lokomotive im Schiebedienst Probstzella - Steinbach am Wald - Pressig-Rothenkirchen eingeteilt. Auf Grund von Bauarbeiten (wie jedes Jahr) sind die Einsätze leider an einer Hand abzählbar. Am 09.01.2022 wartete ich trotz des starken Schneefalls zwischen Ludwigsstadt und Steinbach am Wald auf mögliche Schiebeleistungen und wurde tatsächlich belohnt. Nach getaner Arbeit kehrte das Objekt der Begierde zurück nach Probstzella und konnte bei Steinbach am Wald bildlich eingefangen werden. Ich entschied mich letztendlich für einen Seitenschuss um den Kontrast zwischen "Feuer und Eis" besser darstellen zu können.

Datum: 09.01.2022 Ort: Steinbach am Wald [info] Land: Bayern
BR: 185 (Bombardier TRAXX F140 AC1/2) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 34 Punkte

9 Kommentare [»]
Optionen:
Saubere Westfrankenbahn
geschrieben von: Jens Naber (441) am: 12.01.22, 20:54
Im Jahr 2019 war die Westfrankenbahn die letzte große Hochburg der 628.2, die sich selbst wenige Wochen vor ihrer Ausmusterung noch fast durchgehend im optischen Topzustand befanden. Diese Tatsache in Verbindung mit der landschaftlich netten Umgebung der Einsatzstrecken führten im Spätsommer/Herbst 2019 zu mehreren "last-minute"-Besuchen entlang von Main und Tauber. In der Ortsdurchfahrt Kirschfurt begegnete ich am 14. Oktober dem glänzend sauberen 628 224 als Regionalbahn von Wertheim nach Miltenberg. Wie einige andere Triebwagen seiner Baureihe fand dieses Fahrzeug bei Arriva in Tschechien eine neue Heimat und müsste sich dort noch im Einsatz befinden.

Datum: 14.10.2019 Ort: Kirschfurt [info] Land: Bayern
BR: 628 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 3 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
Die mitgezogene 01
geschrieben von: Hansdampf23 (4) am: 12.01.22, 00:17
Mal ein Schwarzweiß Bild.
Am letzten Tag im Mai 2020 wurde 01 180 auf einer ihrer Hausstrecken eingesetzt. Zwischen Wassertrüdingen und Auhausen entstand dieser Mitzieher von einer meiner Lieblingslokomotiven.
Gut zu erkennen und typisch für die Umbau 01
die Dampfkrawatte um den Schornstein. Extra für die Veranstaltung wurde auch DB Kekse am Führerstand montiert.
Mit dieser Aufnahme verabschiede ich mich wieder von der DSO Galerie und wünsche den Galerieteam weiterhin viel Erfolg.


Zuletzt bearbeitet am 12.01.22, 01:17

Datum: 31.05.2020 Ort: Bei Wassertrüdingen [info] Land: Bayern
BR: 001-019 (Schnellzug-Dampflokomotiven) Fahrzeugeinsteller: BEM Nördlingen
Kategorie: ungewöhnliche Perspektiven
Top 3 der Woche: 5 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
Viele Wege führen nach Ulm... II
geschrieben von: Hannes Ortlieb (459) am: 11.01.22, 20:53
Diverse Grenzen werden vom Zuglauf Triest - Giengen in seinem Zuglauf überquert, die meisten sind eher unscheinbar. An diesem Tag startete die letzte Meile des Zuglaufs einmal ausnahmsweise in Neuoffingen anstelle Ulm Rbf, nach einem Lokschaden am Vortag bei der Stammlok kam vertretungsweise die bunte, aber nicht von weitem als Captrain-Lok erkennbare G1206 1507 (1275 714) zum Einsatz. Nachdem sie mit DGS 95611 gerade im Hintergrund das Einfahrsignal des Bahnhofs Thalfingen als Bahnhofsgrenze überquert hat, war es wenige Meter später die Landesgrenze zwischen Baden-Württemberg und Bayern, anhand der Schilder an der Straße auszumachen. Wenn der Elchinger Zipfel durchfahren ist, fährt der Zug wieder im Ländle zu seinem Ziel, dem BSH-Terminal in Giengen. Passenderweise ist direkt hinter der Lok ein Container des Kunden MSC auf dem Zug.

Am anderen Ortsende zu anderer Tageszeit mit anders orientierter und lackierter Lok schaut es so aus: [www.drehscheibe-online.de]

Ein durchs Bild fahrendes Auto wurde herausmontiert.

Zuletzt bearbeitet am 17.01.22, 20:22

Datum: 25.02.2021 Ort: Thalfingen [info] Land: Bayern
BR: 271,277 (alle Vossloh-Mittelführerstandsloks) Fahrzeugeinsteller: Captrain
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 1 Punkt
Optionen:
Vor Dörflicher Kulisse...
geschrieben von: Gräfenbergbahner (34) am: 09.01.22, 23:21
Ist 294 762 mit der Übergabe aus Schlüsselfeld unterwegs. An diesem Tag hatte ich die Übergabe bereits auf der Hinfahrt verfolgt, welche jedoch aufgrund des Sonnenstandes nur sehr schwierig umzusetzen ist. Auch die im Licht laufende Rückfahrt hatte ich bereits ab Schlüsselfeld verfolgt, und bereits einige Motive abgearbeitet. Dank der nur recht geringen Streckengeschwindigkeit von größtenteils nur 20 Km/h war dies auch sehr gemütlich möglich. Vor der Kulisse von Oberndorf plante ich ein weiteres Bild, verschätzte mich jedoch etwas bei der Fahrzeit des Zuges und hatte nur wenig Zeit mir das Motiv anzuschauen. Am Ende war ich mit dem Resultat doch zufrieden und folgte der Übergabe welche auf EZK53865 hört weiter in Richtung Strullendorf von wo es die letzten Kilometer auf der Hauptbahn bis Bamberg geht.


Datum: 22.04.2021 Ort: Oberndorf [info] Land: Bayern
BR: 294 (alle V90-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 3 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
Hirschaid wie es früher einmal war
geschrieben von: Hansdampf23 (4) am: 10.01.22, 00:41
Mit nur zwei Wagen Anhängelast braust E18 047 am südlichen Stellwerk von Hirschaid auf den Weg nach Nürnberg vorbei. Die E18 047 hat erst als Museumslok ihre permanente Heimat Franken verlassen.

Zuletzt bearbeitet am 10.01.22, 06:46

Datum: 25.11.2013 Ort: Hirschaid [info] Land: Bayern
BR: 118,119 (histor. E18, E19) Fahrzeugeinsteller: DB Museum
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 19 Punkte

6 Kommentare [»]
Optionen:
Kuschlig warm…
geschrieben von: Frank H (341) am: 09.01.22, 12:18
… war es wahrscheinlich nur im 798 717, der an einem der letzten Tage der Achtziger seine Fahrgäste von Waging nach Traunstein schaukelt. Für den Fotografen war es eher frisch, hielt sich der Raureif an diesem zwar makellos sonnigen, aber recht frostigen Tag sogar an der Telegrafenleitung bis in die Mittagsstunden.

Den beschaulichen Betrieb auf dieser kurzen, aber landschaftlich sehr reizvollen Nebenbahn festzuhalten rechtfertigte aber die kalten Finger, sollten doch die Schienenbusse auch nicht mehr allzu lange dort in Betrieb stehen.

Interessant ist auch die umfangreiche Beschilderung des streng genommen nur auf die Wiese führenden Bahnübergangs: zu den Tafeln Zs 3 (Geschwindigkeitsanzeige), Ne 7 (Schneepflugtafel) und Bü 4 (Pfeiftafel) gesellte sich noch ein Verbotsschild für „Nichtberechtigte“, die Gleise zu überqueren, hochoffiziell unterzeichnet „Deutsche Bundesbahn“!

Zumindest Letzteres habe ich jedoch im jugendlichen Leichtsinn sträflich ignoriert, ich hoffe aber, dass die Untat mittlerweile verjährt ist ;)


Scan vom Kodachrome 64 KB – Dia
Railvieweintrag nach der langen Zeit gemutmaßt

Datum: 29.12.1989 Ort: Unteraschau [info] Land: Bayern
BR: 798 (alle Schienenbusse Bauart Bundesbahn) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 16 Punkte

8 Kommentare [»]
Optionen:
Facing the sun
geschrieben von: SeBB (159) am: 08.01.22, 13:10
Westlich des Nürnberger Hauptbahnhofs gibt es einen imposanten "Overfly" zur Überführung des S-Bahngleises Richtung Roth über die Strecken Richtung Ansbach und Fürth. Wohl einzigartig in Deutschland sind die gebogenen Oberleitungsmasten. Ein Zug der Linie S 2, damals noch ausschließlich von x-Wagenzügen mit Baureihe 143 bedient, verlässt soeben die Station Steinbühl und bekommt dabei die letzten Sonnenstrahlen des Tages ab.

Datum: 25.02.2017 Ort: Nürnberg, Steinbühl [info] Land: Bayern
BR: 143 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 17 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
Hangartner
geschrieben von: Dispolok_E189 (322) am: 07.01.22, 18:25
Kennt hier jemand noch die Hangartner AG? Zumindest dürfte der Schriftzug Hangartner sicherlich bekannt sein, denn die Trailer der Firma waren auf vielen Güterzügen in Europa unterwegs. So gab es auch diverse "Ganzzüge" zwischen Italien, Österreich und Deutschland. Mehrere Umläufe davon befuhren fast täglich die Frankenwaldbahn in Nord- und Südrichtung. Der "grüne Zug" passte farblich perfekt in den Frankenwald, doch leider verschwanden die Lkw-Anhänger Jahr für Jahr von den Zügen. Nachdem die DB Schenker AG das Unternehmen übernommen hatte, veränderte sich natürlich auch der Zug, denn ab sofort waren nur noch die bekannten DB Schenker Auflieger unterwegs.
Mittlerweile wird der Zug auch von anderen Firmen genutzt und somit wechseln sich auch die "Farben des Zuges" regelmäßig ab.

Am 06.01.2022 konnte ich einen dieser "Ex Hangartner Klv" in Ludwigsstadt bei herrlichem Winterwetter bildlich festhalten.

Datum: 06.01.2022 Ort: Ludwigsstadt [info] Land: Bayern
BR: 193 (Siemens Vectron) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 4 Punkte
Optionen:
Osterbrünnl
geschrieben von: Amberger97 (468) am: 06.01.22, 17:12
650 071 ist hier am Blick bei der Wallfahrtskapelle Osterbrünnl auf die Bahnstrecke Gotteszell-Viechtach anzutreffen. Wegen hohem Bewuchs im Vordergrund, musste das Hochstativ verwendet werden.

Datum: 13.06.2021 Ort: Ruhmannsfelden [info] Land: Bayern
BR: 650 (Adtranz/Stadler Regioshuttle RS1) Fahrzeugeinsteller: DLB
Kategorie: Hochstativ
Top 3 der Woche: 4 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
im Morgenlicht
geschrieben von: 294-762 (293) am: 05.01.22, 19:44
Im allerersten Morgendlicht beschleunigt 232 173 mit einem Kesselwagenzug aus Marktredwitz heraus in Richtung Cheb.

Zuletzt bearbeitet am 05.01.22, 19:45

Datum: 24.07.2021 Ort: Brand b. Marktredwitz [info] Land: Bayern
BR: 232,233,234,241 (alle Ludmilla-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: TRG
Kategorie: Hochstativ
Top 3 der Woche: 5 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
Frühling im Pegnitztal
geschrieben von: Hansdampf23 (4) am: 06.01.22, 02:42
Am 13.04.2014 war 01 150 mit ihren Sonderzug zwischen Bayreuth und Nürnberg unterwegs.
Mit geschlossenen Regler überquert sie die Pegnitz bei Enzendorf. Die Blütezeit der Ostbäume hat bereits begonnen wie man an den Birnbaum im Vordergrund gut erkennen kann. Bis 1970 fuhren die Hofer 01 Maschinen auf dieser besonders schönen Strecke.

Datum: 13.04.2014 Ort: Enzendorf [info] Land: Bayern
BR: 001-019 (Schnellzug-Dampflokomotiven) Fahrzeugeinsteller: DB/Eisenbahnstiftung
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 10 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
Müll im Rupertiwinkel
geschrieben von: Nils (571) am: 05.01.22, 22:18
Mit ihrem Müllzug nach Freilassing überquerte 294 695 am 11.10.2010 im schönsten Oktoberlicht den kleinen Viadukt in Salling-Kay bei Tittmoning. Mittlerweile wurde die Brücke durch einen Neubau ersetzt.

Datum: 11.10.2010 Ort: Kay [info] Land: Bayern
BR: 294 (alle V90-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 11 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
Messzug
geschrieben von: Hansdampf23 (4) am: 05.01.22, 01:30
Am 27.3.2014 war 103 222-6 mit ihren Messzug zwischen Würzburg und Bamberg unterwegs.
In Mainberg mit den gleichnamigen Schloss im Hintergrund wurde der Zug an einen kalten sonnigen Frühlingstag im Bild festgehalten.

Datum: 27.03.2014 Ort: Mainberg [info] Land: Bayern
BR: 103 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 5 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
Nur kurz...
geschrieben von: 294-762 (293) am: 03.01.22, 21:07
Nur kurz währte der Einsatz der Baureihe 225 der EGP mit Autozügen im Naabtal. Am 24.02.2018 waren 225 002 + 006 mit einem Autozug von Mosel nach München-Milbertshofen bei Brensdorf unterwegs. Damals war die alte Naabbrücke der ehemaligen Strecke Nabburg-Schönsee noch begehbar, mittlerweile wurden hohe Bauzäune aufgestellt und dadurch unbegehbar.

Datum: 24.02.2018 Ort: Brensdorf [info] Land: Bayern
BR: 215,225 Fahrzeugeinsteller: EGP
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 4 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
Winter im Spessart
geschrieben von: Frank H (341) am: 03.01.22, 19:28
Nachdem ich ja zuletzt ein eher unkonventionelles Bild gezeigt habe, wende ich mich mit meinem ersten Vorschlag 2022 wieder der „normalen“ Eisenbahnfotografie zu:

Zugegeben, der Winter war, meteorologisch betrachtet, ab 6. März 1987 schon auf dem Rückzug, aber wie so oft wollte er sich noch nicht so ganz geschlagen geben. Daher konnte ich bei meinem Besuch der Spessartrampe an diesem Tag durchaus auch noch einige Schneereste entdecken.

Natürlich waren es die Krokos der Baureihe 194, welche die Bahnfotografen jener Jahre in den Spessart lockten, der Schubbetrieb über die Rampe sorgte für eine meist recht zuverlässige Ausbeute. Hing nicht zufälligerweise auch vorne so ein Ungetüm am Zug, war man zwar auf Nachschüsse oder die zurückkehrende Lz angewiesen, aber das ist nun mal das Wesen des Nachschubs.

Dass die Tage der 194 gezählt waren, lag auf der Hand, dass die ganze Spessartrampe aber mal verschwinden würde, hätte ich meinen Lebtag damals nicht geglaubt. Heute wissen wir, dass es doch so kam, deshalb freue ich mich nicht nur über die Bilder der Krokos, die dort entstanden sind. Schade eigentlich, dass uns von diesem sehr speziellen Abschnitt der Spessartbahn außer ein paar Fotos nur die Erinnerung geblieben ist. Die E 94 hingegen kann man, unter privater Ägide, gelegentlich sogar noch vor planmäßigen Güterzügen sehen – verrückte Welt!


Scan vom Kodachrome 64 KB - Dia

Datum: 06.03.1987 Ort: Laufach [info] Land: Bayern
BR: 194 (histor. Krokodile Bauart E93, E94) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 8 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
Tittmoning-Wiesmühl
geschrieben von: Dennis Kraus (832) am: 03.01.22, 16:16
628 626 hat am letzten Tag des Jahres 2021 als RB 27981 auf seiner Reise nach Salzburg gerade den Bahnhof Tittmoning-Wiesmühl durchfahren. Wie man am Ortsschild erkennen kann, liegt der Bahnhof in Wiesmühl, die Stadt Tittmoning liegt ein paar Kilometer weiter nordöstlich.

Zuletzt bearbeitet am 03.01.22, 16:20

Datum: 31.12.2021 Ort: Tittmoning-Wiesmühl [info] Land: Bayern
BR: 628 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Hochstativ
Top 3 der Woche: 5 Punkte
Optionen:
Fotografische Herausforderung
geschrieben von: km 106,5 (247) am: 03.01.22, 11:52
Für mich ist es immer wieder ein Problem wenn ich Züge auf Steigungen/Gefälle fotografiere.
Unterbewusst orientiere ich mich immer am Zug und so ist meist der Zug gerade aber die Landschaft schief.
So musste ich auch bei diesem Bild der Triebwagen 12 und 16 ordentlich am Bild drehen das die Beiden auch den Berg hochfahren.

Datum: 04.09.2021 Ort: Grainau [info] Land: Bayern
BR: 499 (alle deutschen Schmalspur-Eletrotriebwagen) Fahrzeugeinsteller: BZB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 1 Punkt
Optionen:
Am letzten Tag des Jahres 2021
geschrieben von: Elias H. (26) am: 02.01.22, 00:49
Da der letzte Tag des Jahres 2021 nochmal etwas Sonne in Franken versprach, ging es nach Emskirchen ins Aurachtal. Auch wenn nach und nach immer mehr Schleierwolken am Himmel zu sehen waren, klappte mit einer netten Wolkenkulisse mit einem von der Länge her gut auf der Brücke passendem einzelnem ICE 3 ein sehr schönes Jahres-Abschlussbild!

Damit, wenn auch etwas verspätet, euch allen alles Gute für 2022!

Datum: 31.12.2021 Ort: Emskirchen [info] Land: Bayern
BR: 403,406 (alle ICE3-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 8 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
So tief wie möglich
geschrieben von: Steffen O. (658) am: 01.01.22, 23:00
Manche Motive sind ziemlich schwierig umzusetzen, da sie nur in den Wintermonaten im angenehmen tiefen Mittagslicht liegen. Und auf Sonnenschein kann man vor allem im Dezember eher selten bauen! Dies ist insbesondere in diesem terminlich dicht gedrängten Monat kein leichtes Unterfangen! Zu den besagten Mittagsmotiven zählt auch ein Klassiker der Gräfenbergbahn, der Kalchreuther Bogen. In der besten Mittagssonne passierte 648 307 einen mobilen Streckentrupp und steuerte nun Heroldsberg an als RB 58728 Gräfenberg - Nürnberg Nordost.

Datum: 21.12.2021 Ort: Kalchreuth [info] Land: Bayern
BR: 648 (LHB/Alstom LINT 41) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 12 Punkte

9 Kommentare [»]
Optionen:
Hacki
geschrieben von: 294-762 (293) am: 01.01.22, 20:24
Mit einem Hackschnitzelzug von Wiesau nach Regensburg war am 06.04.2018 die V1700.02 der SETG bei Brensdorf unterwegs.

Datum: 06.04.2018 Ort: Brensdorf [info] Land: Bayern
BR: 271,277 (alle Vossloh-Mittelführerstandsloks) Fahrzeugeinsteller: SETG
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 3 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
Letzte Wende vor der HVZ
geschrieben von: 245 017-9 (98) am: 27.12.21, 19:47
Vor einiger Zeit hatte ich ja schonmal ein Bild von der Münchener U-Bahn in der Galerie gezeigt. Seinerzeit habe ich mich über das unfreundliche Fahrpersonal beschwert. Im Sommer 2021 sollte es im Allgäu-Urlaub eigentlich garnicht um den Münchener Stadtverkehr gehen, doch ein zweitägiger Streik lies uns einen Tag nach Österreich und einen Tag an die Strecken der MVG flüchten. Die beiden Urlaubstage mit durchgehender Sonne konnten wir nicht einfach so ausfallen lassen und somit ging es ohne Plan an die U-Bahn.

Schnell wurde uns wieder klar, dass es im Tunnel keinen Sinn macht. Bereits nach wenigen Minuten fing der erste Fahrer wieder an rumzustressen. Somit fuhren wir einfach mal die oberirdische Strecke der U6 ab und am Nachmittag wurden wir fündig. Für die vorzeitig in Fröttmaning endenden Züge ergab sich bei der Ausfahrt aus der dortigen Wendeanlage ein guter Blick. Nach zwei Zügen ging es dann weiter, unwissend dass wir die letzten beiden dort endenden Züge erwischt hatten. Fortan ging es für alle Züge nach Garching rauf.

Zu sehen eine Dreifachtraktion farbenrein im Münchener Originalblau, welche in Kürze ihre Fahrt nach Großhadern beginnen wird. Das hintere Tfz ist übrigens der letzte Prototyp in Form von Wagen 6093/7093.

Datum: 12.08.2021 Ort: München-Fröttmaning [info] Land: Bayern
BR: Untergrund- und Hochbahnen Fahrzeugeinsteller: MVG
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 1 Punkt
Optionen:
Frühling an der Wiesent.
geschrieben von: Gräfenbergbahner (34) am: 27.12.21, 01:07
Am 26.04.2020 wagte ich mich mal an die Wiesenttalbahn von Forchheim (Oberfranken) nach Ebermannstadt. Ziel war es die Nebenbahn mit dem Walberla sowie frühlingshaften Bäumen umzusetzen. Bei Gosberg wurde ich in einer Obstwiese fündig als ich auf die Leistung nach Ebermannstadt wartete. Da sich diese nicht mit dem Walberla umsetzen ließ, legte ich den Fokus auf diese beiden in voller Blüte stehenden Bäume. Lange musste ich nicht warten, durch den Stundentakt sind die Wendezeiten der Züge recht kurz und etwa alle Halbe Stunde kann so ein Zug auf der Strecke angetroffen werden. Hier waren es VT650.737 und 727 welche, um den Fahrgästen in Coronazeiten genug Platz zu bieten, den ganzen Tag auf der Strecke pendelten. Als DPN-G 84489 konnte der Zug dann kurz hinter dem Bedarfshaltepunkt Gosberg auf meine Speicherkarte gebracht werden.

Datum: 26.04.2020 Ort: Gosberg [info] Land: Bayern
BR: 650 (Adtranz/Stadler Regioshuttle RS1) Fahrzeugeinsteller: AGIL
Kategorie: ungewöhnliche Perspektiven
Top 3 der Woche: 0 Punkte
Optionen:
Ortsblick Etzelwang
geschrieben von: Dennis Kraus (832) am: 26.12.21, 19:13
233 285 bespannte am 24.02.2021 den Güterzug 51612 im Abschnitt Hof - Nürnberg, zuvor hatte ihn eine E-Lok von Halle nach Hof gebracht. Im Hintergrund ist die gut 1300 Einwohner zählende Gemeinde Etzelwang zu sehen mit der evangelischen Kirche St. Nikolaus, die 1721 errichtet wurde.

Datum: 24.02.2021 Ort: Etzelwang [info] Land: Bayern
BR: 232,233,234,241 (alle Ludmilla-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Hochstativ
Top 3 der Woche: 3 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
Heiliger ET auf der Ludwig-Thoma-Bahn
geschrieben von: KBS720 (98) am: 25.12.21, 14:41
Es gibt ja so Strecken, denen man schon immer mal einen Besuch abstatten wollte. Aus diversen Gründen kam es nicht dazu und irgendwann war es zu spät. Dachau-Altomünster ist für uns eines dieser Beispiele: Früher, als noch 628er fuhren hatte man immer vermeintlich Wichtigeres auf dem Zettel und irgendwann hing die Strippe und langweilige 423er quietschten fröhlich hin und her.

Im letzten Frühjahr waren wir in Bayern aktiv und suchten noch nach einem Programm für Sonntagnachmittag. Ein Hobbykollege erzählte uns, daß damals Münchner 420er den Gesamtbetrieb auf der S2 im betreffenden Abschnitt übernommen hatten (Bauarbeiten oder so).

Und so standen wir am Nachmittag bei Markt Indersdorf parat. Kaum angekommen, brauste auch schon 420 474 als S2 (63596) an uns vorbei.

Datum: 25.04.2021 Ort: Markt Indersdorf [info] Land: Bayern
BR: 420 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 6 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
Reuth bei Erbendorf
geschrieben von: Yannick S. (812) am: 24.12.21, 22:46
Bis heute mit einem mechanischen Stellwerk ausgerüstet ist der Bahnhof von Reuth bei Erbendorf, dessen südliches Einfahrsignal EZ 51612 gerade auf dem Weg nach Nürnberg Rbf passiert hat.

Ein arg hässliches und vor allem sinnloses Absperrgitter eines Bachdurchlass und ein gelber Pfosten wurden digital entfernt.

Datum: 22.12.2021 Ort: Reuth bei Erbendorf [info] Land: Bayern
BR: 232,233,234,241 (alle Ludmilla-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 9 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:

Auswahl (5011):   
 
Seiten: 2 3 4 5 6 .. 101 >

Größere Ansicht und weitere Informationen durch Anklicken der Vorschaubilder, Filterung der Auswahl über die Suchfunktionen. Bei Fragen zu unserer Galerie hilft die » Galerie-Moderation

(c) 2022 - Arbeitsgemeinschaft DREHSCHEIBE e.V.