DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!
angemeldet: -
Seiten: 2 3 4 5 6 .. 78
>
Auswahl (776):   
 
Galerie: Suche » Brandenburg, nach Einstelldatum sortiert » zur erweiterten Suche
 
Mit dem Städteexpress aus Meiningen...
geschrieben von: rene (689) am: 18.09.19, 21:01
... war EBS Lok 143 882 am 16. Februar 2019 unterwegs nach Berlin Lichtenberg.
Das glasklare Wetter lockte besonders vielen an die Strecke, zwischen Ludwigsfelde und Lichtenberg dürfte der Zug quasi im Minutentakt fotografiert worden sein.
Auch in Diedersdorf standen gut ein Dutzend Hobbyfotografen um diesen besonderen und äußerst sehenswerten Zug zu fotografieren.

Ich entschied mich für die seitliche Perspektive - auch weil so das winterlichere Charakter mehr hervor gehoben wird (nicht vergessen, Schnee gibt es in Brandenburg im Winter fast nicht mehr, so wie hier sehen bei uns die Winter aus)...



Datum: 16.02.2019 Ort: Diedersdorf [info] Land: Brandenburg
BR: 143 Fahrzeugeinsteller: EBS
Kategorie: Bahn und Landschaft

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Templin - das "Köthen" der Uckermark
geschrieben von: Leon (364) am: 16.09.19, 08:52
Wenn man in der Galerie den Aufnahmeort "Templin" eingibt, erhält man 23 Bilder. Zwei Bilder hiervon sind tatsächlich aus Templin, und die anderen 21 Bilder zeigen die nicht unfotogene Brücke bei Potsdam über den Templiner See..;-) Dieser hat aber nicht nur geografisch mit der Stadt in der Uckermark überhaupt nichts gemein.
Templin besticht bis heute durch ein Eisenbahnflair, das man heutzutage nur noch selten findet. Der Bahnhof hat seinen Zenit leider schon lange überschritten. Damals fuhren die Züge sternförmig nach Fürstenberg, Prenzlau, Eberswalde oder Zehdenick/ Löwenberg ab. Heute ist die Strecke nach Prenzlau abgebaut, auf der nach Fürstenberg verkehrt streckenweise eine Fahrraddraisine. Auf dem Ast nach Eberswalde findet eine dreijährige Erprobungsphase statt, ob und inwieweit sich der Regionalverkehr der NEB wieder etabliert, und von Berlin fahren im Stundentakt Talente oder Pesa-Haie in die Uckermark, um in Templin Stadt zu wenden.

Der Bahnhof von Templin weist heute noch zahllose Reste vergangener Zeiten auf. Man findet verkrautete Bahnsteige mit Überdachungen, einen Wasserkran, ein Bahnbetriebswerk mit Wasserturm und Drehscheibe. Man kann in Anlehnung von so manch anderem Pilgerort fast vom "Köthen der Uckermark" sprechen. An die moderne Bahn erinnern nur die im Bild sichtbare Bahnsteigkante sowie einige Elemente auf dem rechten Bahnsteig. Der Bahnhof besitzt in beide Richtungen noch Flügelsignale und hat damit neben Joachimsthal fast ein Alleinstellungsmerkmal, denn m.W. sind in dieser Region ansonsten keine Flügelsignale mehr zu finden.
Wir sehen am frühen Vormittag des 24.08.19 einen Talent der NEB, wie er soeben den Bahnhof Templin verlässt, um nach wenigen Kilometern in Templin Stadt zu wenden.

Datum: 24.08.2019 Ort: Templin [info] Land: Brandenburg
BR: 643,644 (Bombardier Talent) Fahrzeugeinsteller: NEB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Optionen:
 
Im Morgensonnenstrahle
geschrieben von: Der Rollbahner (92) am: 15.09.19, 12:38
Es ist so still, die Prignitz liegt im warmen Morgensonnenstrahle ..., möchte der Wanderer frei nach Theodor Storm ausrufen, wenn bei heiterem blauen Himmel Schmetterlinge und Vögel, Feld wie Wald, erst allmählich zu neuem Leben erwachen und außer gedämpften Naturlauten kaum ein Geräusch zu hören ist.

Kein störendes Geräusch? Das liegt ganz im Ohr des Zaungastes! Ein der Faszination des Schienenstranges erlegener Ausflügler wird geradezu nach dem Rumpeln, Knattern und Pfeifen einer gleisgebundenen Dieselkarosse lechzen, wenn der Fahrplan die baldige Begegnung verheißt.

Hier ist es Zug Nr. 62008 nach Pritzwalk, der dem Fremden den Gruß und die Sicherheit einer jederzeit wieder einnehmbaren Zivilisation übermittelt.

Aber zuvor locken Wanderstab und Aussicht auf ein zünftiges Frühstück im nächsten Weiler.

Zweiter Versuch: Sensorfleck entfernt und den rechten Bildrand nachgeschärft. Die „Leere“ der Prignitz soll bewusst gezeigt werden und das „Wunder“ verdeutlichen, dass diese Nebenbahn (KBS 209.73) auch heute noch planmäßig befahren wird.

Datum: 31.08.2019 Ort: Rosenwinkel [info] Land: Brandenburg
BR: 672 (DWA LVT/S) Fahrzeugeinsteller: Hanseatische Eisenbahn
Kategorie: Bahn und Landschaft

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Verlassene ICE-Strecke und der Weg nach Pankow
geschrieben von: Marschbahner98 (8) am: 12.09.19, 21:54
Es ist ein trüber, wirklich trister Dezembertag 2017. Die "Kanonenbahn" hat im Abschnitt Wiesenburg/Mark - Barby vor wenigen Tagen ihr 13. Stilllegungsjahr "voll gemacht".

Bei Reetz verläuft die Strecke durch einen einsamen Wald. Bis auf die alte Blockstelle und ein Bahnwärterhaus findet man hier nichts. Angehalten wird hier schon lange keiner mehr, anhalten tun auch nur die Allerwenigsten. So führt mein Treiben verständlicherweise zu einem regen Interesse. Wahrscheinlich war ich sogar etwas mehr überrascht, als eine ältere Dame plötzlich aus ihrem selbst angelegten Garten an den Zaun trat. In Ruhe erklärte ich ihr von meiner Aktivität, was sie mit Interesse auffasste.
Sie erzählt auch. Von ihren Eltern, welche einst dort Schrankenwärter waren und wie sie dadurch ihren heutigen Mann kennengelernt hat. Vom Streckenausbau nach der Wende und als Udo Lindenberg vorbei fuhr. Dort stand sie auch an jenem Zaun, wo ich mich jetzt mit ihr unterhalte. Sie klagt ebenso ihre Sorgen, dass die Bahn ihr schon mehrfach den Strom abstellen wollte, zu unrentabel sei die Leitung bis tief in den Wald.
Nach einem langem Gespräch, es wird schon langsam dunkel an der Landesgrenze mitten im Wald, wünsche ich ihr und ihrem Mann alles Gute für das neue Jahr und fahre langsam hinfort. Zurück lasse ich das einsame Bahnwärterhaus, mitnehmen tue ich eine schöne Begegnung. Zurück lasse ich auch einen zweigeteilten Baum, welche symbolisch zwischen den beiden Gleisen wächst.

Es sind die Geschichten von Menschen bei der Bahn - ohne Bahn. Ein Zug wird hier nie wieder fahren.

Zuletzt bearbeitet am 16.09.19, 23:29

Datum: 29.12.2017 Ort: Reetz [info] Land: Brandenburg
BR: Sonstige (keine Fahrzeuge) Fahrzeugeinsteller: --
Kategorie: Stillleben

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Die Europawahl ist zwar schon eine Weile her...
geschrieben von: rene (689) am: 06.09.19, 20:56
... die bunte und sehr attraktiv gestaltete "Europa" Loks von Flixtrain sind immer noch auf den Deutschen Gleisen anzutreffen.
Am 06. September 2019 wartete ich im Schweineohr in der Genshagener Heide auf den Leerzug von Berlin Grünau nach Berlin Südkreuz und freute mich als die bunte 193 826 um die Ecke gebogen kam. Von Südkreuz fuhr der Zug anschließend als FLX 27802 nach Köln Hbf.


Datum: 06.09.2019 Ort: Genshagener Heide Schweineohr [info] Land: Brandenburg
BR: 193 (Siemens Vectron) Fahrzeugeinsteller: Flixtrain
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 1 Punkt
Optionen:
 
Endstation
geschrieben von: 52 8195 (113) am: 06.09.19, 17:06
Nach einer Fahrt quer durch Berlin fährt die von 481 224 angeführte S-Bahneinheit als S7 von Ahrensfelde kommend in die Endstation, den Potsdamer Hauptbahnhof ein.

Zuletzt bearbeitet am 08.09.19, 20:14

Datum: 03.08.2019 Ort: Potsdam [info] Land: Brandenburg
BR: 481 Fahrzeugeinsteller: S-Bahn Berlin
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 0 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Sicherungstechnik als Staffage
geschrieben von: Der Rollbahner (92) am: 01.09.19, 11:07
Noch vor wenigen Sekunden ist der Zug 62018 nach Pritzwalk mit einem durchdringenden Pfiff über den Bahnübergang gerattert. Das wäre an sich nichts Besonderes, wenn nicht die daneben stehenden Insignien der guten alten Eisenbahn stumm und bewegungslos geblieben wären. Kein Läuten begleitete das Ereignis, die Schranken verharrten in der Vertikalen, kein Signalflügel wurde gezogen. Schwere Zeiten für Schienen- und Straßenverkehr oder (hoffentlich) nur für Eisenbahnfreunde?

Ich nehme meine Beobachtungen zum Anlass, allzeit gute Fahrt zu wünschen!

Datum: 31.08.2019 Ort: Wutike [info] Land: Brandenburg
BR: 672 (DWA LVT/S) Fahrzeugeinsteller: Hanseatische Eisenbahn
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 1 Punkt

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Mit 119 158 über Brandenburger Nebenbahnen.
geschrieben von: Wagenmesta (13) am: 01.09.19, 17:13
119 158 mit dem DPE 80194 Rheinsberg (Mark)-Berlin Schöneweide bei Lindow (Mark).

Datum: 31.08.2019 Ort: Lindow (Mark) [info] Land: Brandenburg
BR: 219,229 (alle U-Boote) Fahrzeugeinsteller: Dampflokfreune Berlin e.V.
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 2 Punkte
Optionen:
 
In der einsamen Prignitz bei Heidelberg
geschrieben von: Der Rollbahner (92) am: 25.08.19, 17:11
Die Prignitz, das ist im Kern ein dünn besiedeltes, von Wäldern, Brachen und landwirtschaftlicher Nutzung geprägtes Flachland im Nordwesten von Brandenburg.

Trotz geringer Einwohnerzahlen wird in dieser Region die (normalerweise im ländlichen Raum betriebswirtschaftlich fast ständig als chronisch-defizitär berechnete) Eisenbahn von Bürgern und weitsichtigen Politikern offensichtlich gefördert. Im Ergebnis soll es Personenverkehr auf der KBS 209.73, zwischen Pritzwalk und Neustadt (Dosse), wohl noch mindestens bis zum Jahre 2025 geben. Und Zug 62025, welcher hier an einem Samstag Nachmittag zwischen Bölzke und Blumenthal (Mark) bei Heidelberg unterwegs ist, scheint dem ersten Eindruck nach so schlecht besetzt denn auch gar nicht zu sein …

Datum: 24.08.2019 Ort: Heidelberg (Gemeinde Groß Pankow) [info] Land: Brandenburg
BR: 672 (DWA LVT/S) Fahrzeugeinsteller: Hanseatische Eisenbahn
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 1 Punkt

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Die Rückkehr des Reiseverkehrs
geschrieben von: Leon (364) am: 26.08.19, 08:13
Joachimsthal im Landkreis Barnim. Gelegen an der Strecke von Templin nach Britz bei Eberswalde. 1898 wurde hier ein Bahnhof eingerichtet. Zum Bahnhofsensemble gehörten um 1900 das Empfangsgebäude mit Güterschuppen, eine Verladestraße mit Rampe, ein Wasserturm, eine Waage, ein gemauertes Toilettenhaus sowie gegenüber des Bahnhofs zwei Wohnhäuser für Bahnbedienstete. Während der Wasserturm in den 60er Jahren abgerissen wurde, ist das Bahnhofsensemble heute noch vorhanden, wenn auch in arg geschrumpfter Form. Auch die Wohnhäuser für die Bahnbediensteten sind heute noch zu finden.
Der durchgehende Reisezugverkehr zwischen Templin über Joachimsthal nach Eberswalde wurde vor Jahren bereits aufgegeben, wobei sich ein Restbetrieb zwischen Joachimsthal und Eberswalde halten konnte, nunmehr betrieben durch die Niederbarnimer Eisenbahn. Man hat jüngst -zunächst versuchsweise und befristet- den durchgehenden Reisezugverkehr bis Templin wieder aufgenommen. Die Strecke wurde trotz der urspünglichen Aufgabe des Reisezugverkehrs nicht stillgelegt, sondern aus betrieblichen Gründen weiterhin aufrechterhalten. Erinnert sei an die Umleiter-Güterverkehre vor einigen Jahren, als Heerscharen von Eisenbahnfreunden zu den mit Ludmillen bespannten Güterzügen in die südliche Uckermark pilgerten...;-)
Wir stehen auf der ehemaligen Laderampe an der westlichen Einfahrt von Joachimsthal und beobachten die Einfahrt eines Regioshuttles der Niederbarnimer Eisenbahn, der in wenigen Augenblicken für einen Kreuzungsaufenthalt eine Weile in Joachimsthal verweilen wird. Formsignale sind hier -wie in Templin- noch vorhanden.
Während unseres Besuchs haben die Triebwagen zwischen Templin und Joachimsthal überwiegend heiße Luft transportiert. Ob sich der Verkehr hier stabilisiert, bleibt abzuwarten. Wünschen wir der Region die Annahme des Angebots zur Fahrt über eine der idyllischsten Strecken des nördlichen Brandenburgs, durch hügelige Landschaft, vorbei an Dörfern, Feldern, Wiesen, teilweise noch mit Telegrafenmasten gesäumt. Wer weiß, wie lange noch...

Datum: 24.08.2019 Ort: Joachimsthal [info] Land: Brandenburg
BR: 650 (Adtranz/Stadler Regioshuttle RS1) Fahrzeugeinsteller: NEB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 4 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:

Auswahl (776):   
 
Seiten: 2 3 4 5 6 .. 78
>

Größere Ansicht und weitere Informationen durch Anklicken der Vorschaubilder, Filterung der Auswahl über die Suchfunktionen. Bei Fragen zu unserer Galerie hilft die » Galerie-Moderation

(c) 2019 - Arbeitsgemeinschaft DREHSCHEIBE e.V.