DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!
angemeldet: -
Seiten:
<
1 2 3 5 6 .. 778
>
Auswahl (38858):  
 
Filter: Alles Aktuelles Historisches Besonderes Eigenes » zur erweiterten Suche
Kategorien: alle Aufnahmedatum: jedes
Zu Berge
geschrieben von: km 106,5 (239) am: 16.11.21, 18:38
Im Bahnhof Grainau beginnt der Zahnradbetrieb der bayrischen Zugspitzbahn.
Direkt hinter dem Bahnhof beginnt auch die Steigung Richtung Eibsee.
Die Doppeltriebwagen 10 und 11 haben sich gerade auf die Bergfahrt gemacht und wurden am parallel laufenden Wanderweg vor der Kulisse des Kramerspitz abgelichtet.

Datum: 04.09.2021 Ort: Grainau [info] Land: Bayern
BR: 4XDE (sonstige deutsche Elektrotriebwagen) Fahrzeugeinsteller: BZB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 2 Punkte
Optionen:
Lindwürmer im Hunsrück II
geschrieben von: Frank H (330) am: 16.11.21, 19:13
Als Ergänzung zu einem vorigen Galeriebild [www.drehscheibe-online.de] möchte ich noch eine weitere Aufnahme von den „Demo-Zügen“ des 11. Oktober 1986 vorschlagen. Wie schon beschrieben, fuhren an diesem Tag insgesamt fünf Sonderzüge – aus Konstanz, Düsseldorf, Hannover und gleich zwei aus Hamburg – Unmengen an Teilnehmern zur großen Demonstration gegen die Atomraketen in den Hunsrück, über Strecken, die seit mehreren Jahren keinen Personenzug mehr gesehen hatten.

Kurz vor Simmern konnten wir eines der wenigen Wolkenlöcher des dunstigen Tages abpassen, um den aus 15 (!) Silberlingen und zwei 218 gebildeten D 20248 abzulichten. Das eigentliche Abenteuer sollte aber, wie es Andreas in seinem Kommentar zur ersten Aufnahme angedeutet hat, noch folgen:

Eine solche Veranstaltung ging natürlich nicht ohne ein Großaufgebot an Polizei vonstatten. Schon weit vor der US – Basis waren mehrere Mannschaften aufgefahren, um zu verhindern, dass weniger friedliche gestimmte Zeitgenossen die Demo für ihre Zwecke missbrauchten.

Nach der gezeigten Aufnahme fuhren wir gleich weiter zum nächsten Motiv – und prompt in die erste Kontrolle. Zum Glück hatte ich ein Schreiben der Lokalzeitung dabei, auf dem bestätigt wurde, dass ich einen Bericht über die Hunsrückbahn schreiben sollte (was auch tatsächlich erfolgt ist), doch dieser wurde natürlich, inklusive unser aller Personalien, akribisch geprüft. Das Herz ist mir aber definitiv in die Hose gerutscht als das Auto noch durchsucht wurde und im Kofferraum die Grabungsausrüstung meines Vaters, einem begeisterten Fossiliensammler, in Form von Spitzhacke, Spaten und sonstigem „Großgerät“ zum Vorschein kam, ohne dass ich davon zuvor etwas wusste.

Offenbar konnten wir die Beamten aber doch noch von der Harmlosigkeit unseres Handelns überzeugen, außer dem Verlust eines Motives während der Überprüfung war kein weiterer Schaden zu beklagen. Den verpassten Zug haben wir in Alterkülz noch erwischt, wo wir allerdings erst nach dem Foto unser Ansinnen der nächsten Polizeikontrolle erklärten. Wir waren ja schon geübt …

Rückblickend bleibt die Erinnerung an eine sehr ungewöhnliche, aber im Ergebnis absolut lohnende Fototour. Und ein ziemlich breites Grinsen ;)


Scan vom Kodachrome 64 KB - Dia

Datum: 11.10.1986 Ort: Simmern [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 7 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
Ein schneeloser Wintertag in Bad Schwalbach (1982)
geschrieben von: Andreas T (478) am: 16.11.21, 18:53
Die Zeit zwischen Weihnachten und Neujahr bot sich zum Fotografieren in Bad Schwalbach bestens an: Einerseits gab es Weihnachtsferien, andererseits bot die zur Stilllegung anstehende Aartalbahn zwischen Bad Schwalbach und Wiesbaden auch am Wochenende einen einigermaßen brauchbaren Zugverkehr. Und so führte uns am Mittag des 29.12.1982 der Weg dorthin, wo sich 515 642 als N 5674 auf dem Weg nach Limburg und 517 008 als 5677 auf dem Weg nach Wiesbaden kreuzten. Selbst die Ende Dezember tief stehende Sonne ließ uns nicht im Stich ....

Natürlich war unser Fotostandort zwischen Rampe und einem ungenutzten Nebengleis mit dem örtlichen Personal abgesprochen.

Scan vom Kleinbild-Dia (Kodachrome 64).

Eine notwendige Bilddrehung und technische Sanierung an Bildfehlern erforderten eine digitale Korrektur.

Mehr Bilder aus Bad Schwalbach? [www.drehscheibe-online.de] !

Zuletzt bearbeitet am 17.11.21, 09:29

Datum: 29.12.1982 Ort: Bad Schwalbach [info] Land: Hessen
BR: 517 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 4 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
Abendliche Durchfahrt
geschrieben von: anvo am: 16.11.21, 14:47
Vom Personenbahnsteig des Bahnhofes Hagen-Vorhalle mit Licht im Rücken zu fotografieren geht nur am Abend in den Sommermonaten. Im Herbst des Jahres kommt bereits das Licht nicht mehr weit genug herum und so bleibt nur ein Schuß in die kurze Zeit später untergehende, gelb-orange Sonne, die eine besondere Lichtstimmung erzeugt.
Der Doppelstock-IC 2440 von Dresden nach Köln mit der Lokomotive 146 574-9 hat hier allerdings nur Durchfahrt. Die vielen, links liegenden Gleise neben der Personenzugstrecke gehören zum Rangierbahnhof, aus dem jedoch leider zu dieser Zeit kein Zug heraus fuhr.



Datum: 27.10.2021 Ort: Hagen-Vorhalle [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 146 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 11 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
Bahnverkehr in der Extremadura
geschrieben von: Dennis Kraus (813) am: 16.11.21, 14:43
Die Extremadura, eine von 17 autonomen Gemeinschaften Spaniens, spielt im spanischen Bahnverkehr definitiv nur eine untergeordnete Rolle, was insbesondere an der nur dünnen Besiedelung der Region liegen dürfte. Auf der von Madrid kommendenen Strecke über Monfragüe und Cáceres nach Merida verkehren nur wenige Züge am Tag. Landschaftlich ist die Linie aber durchaus reizvoll, wie z.B. im Abschnitt unterhalb Mirabel. Dort führt die Strecke auch durch zwei Tunnels. Ein unbekannt gebliebener 599 hat als Regional Exprés 17014 auf seinem Weg von Madrid nach Badajoz gerade den ersten Tunnel hinter sich gelassen und wird gleich in den zweiten, direkt unterhalb des Fotografen gelegenen Tunnel eintauchen.

Zuletzt bearbeitet am 16.11.21, 14:44

Datum: 12.11.2021 Ort: Mirabel [info] Land: Europa: Spanien
BR: ES-599 Fahrzeugeinsteller: Renfe
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 1 Punkt
Optionen:
Spätherbst im Filstal
geschrieben von: 797 505 (387) am: 16.11.21, 14:48
Anfang November 2021 zeigt sich der Spätherbst in "the Länd" nochmals - zumindest örtlich - von seiner schönsten Seite. Noch ist die Wetterlage so, dass sich teilweise der zähe Hochnebel auflöst.
Gleichzeitig ist das Ende der planmäßigen Einsätze von Ulmer 218ern absehbar. Zum Fahrplanwechsel im Dezember 2021 übernehmen Kemptener Loks u.A. das Zugpaar 2012/-13. Also geht es bei jeder Gelegenheit raus an die Hausstrecke, um an den bedingt durch die Winterzeit wenigen noch funktionierenden Motiven dem "Allgäu" aufzulauern.
Während des langen Wartens auf den begehrten Zug - wie immer mit ordentlich plus - schaut die Sonne nur teilweise durch die Wolkenlücken. Als 218 434 und 218 435 endlich das interessante örtliche Sammelsurium aus schiefen Oberleitungsmasten unterschiedlichsten Alters passieren herrscht zum Glück gerade "Licht an".

Bem.: Den oberhalb der führenden Maschine leuchtenden Baum "besser" zu integrieren war nicht möglich (Schatten oder unharmonischer Bildeindruck).

Datum: 09.11.2021 Ort: Ebersbach [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 7 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
Stromausfall...
geschrieben von: hamburgspotter (7) am: 15.11.21, 20:26
...herrschte am Vormittag des 26.07 in der sächsischen Kreisstadt Grimma. Dies bemerkten die drei norddeutschen Eisenbahnfotografen kurz vor dieser Aufnahme, da alle Supermärkte ausgestorben waren und wir dementsprechend keine Chance hatten, in der sommerlichen Hitze an Wasser zukommen. Unbeeindruckt davon rollten weiterhin die MRB-Züge auf der Relation Leipzig - Döbeln, wobei auch diese dank einer Bahnübergangsstörung einige Verspätungsminuten sammelten. Aufgrund dessen immerhin mit geringem, fotografenfreundlichem Tempo rollte 643 122 als DPN 27720 nach einer außerplanmäßigen, fünfminütigen Standzeit aus dem oberen Bahnhof Grimmas hinaus. Bei den Folgezügen wurde diese Verspätung noch übertroffen, zudem musste unter anderem ein Polizeifahrzeug viele Minuten bei durchgehend geöffneter Schranke am Rotlicht zeigenden BÜ warten.

Datum: 26.07.2021 Ort: Grimma [info] Land: Sachsen
BR: 643,644 (Bombardier Talent) Fahrzeugeinsteller: Transdev für MRB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 1 Punkt
Optionen:
Die Zweite-Wahl-Schranke
geschrieben von: Vinne (777) am: 15.11.21, 21:56
Hohenebra - für Eisenbahnfreunde mit ein wenig Netzkenntnis einer der klassischen Anlaufpunkte für stabile Reichsbahninfrastruktur und Eisenbahnnostalgie.
Denn hier, im kleinen, nicht einmal 1.000 Seelen starken Ortsteil der "großen Kreisstadt" Sondershausen, da finden wir sowohl im Bahnhof als auch am Haltepunkt "Hohenebra Ort" die Gegenstände, die noch irgendwie "echte" Eisenbahn ausmachen.
Überall klappern Formsignale, laufen Drahtzugleitungen, da gibt es besetzte Stellwerke mit fast einsamen Personalen, die aber dank - sofern keine Bauarbeiten stattfinden - Stundentakt auf der Strecke nicht in Langeweile verfallen.
Bevor im laufenden Jahr der Streckenabschnitt von Wolkramshausen bis einschließlich Sondershausen unter die Schaufeln der "ESTW-Bagger" kam, konnte man hier stets das rege Treiben der DB Regio-Desiros auf der "ENO" zwischen eben Erfurt und Nordhausen erleben.
Derzeit rumpelt hier ein einsamer Triebwagen im 2-Stunden-Takt ab Erfurt bis eben Hohenebra Ort, wegen des fehlenden Signals in Richtung Erfurt brummt man dann als Leerfahrt bis zum Bahnhof Hohenebra.

Und so kann man, wenn auch mit eingeschränktem Angebot, auch die klassischen Motive rund um Hohenebra Ort mit seinem hochstehenden Formblocksignal - ja, ein echtes Blocksignal - und dem bekannten WSSB-Bahnübergang aufnehmen.
Aber wer am Haltepunkt einmal ganz genau aufgepasst hat und sich südlich des Ensembles aus Blocksignal, Drahtzugspannwerk und Schrankenanlage in Sichtweite des Dienstgebäudes herumgetrieben hat, der hat dort vielleicht auch einmal die zweite Schrankenanlage gewürdigt.
Auch sie wird auf dem Bahnsteig durch die Schrankenwinde durch das diensthabende Personal für jede Zugfahrt gesenkt. Während die nordwestliche Schranke über die Thalebraer Straße eine der vier Hauptzufahrten nach Hohenebra sichert, hat unsere "Zweite-Wahl-Schranke" zwar den vielsagenden Bellstedter Weg zu sichern, die Zufahrt dorthin ist aber maximal für offroadfähige Vehikel oder Landwirtschaftsfahrzeuge nutzbar. Und eigentlich dient der Weg nur noch dazu, den lokalen Fußballplatz anzubinden. Und deswegen weist auf der ortszugewandten Seite auch direkt ein Schild darauf hin, dass ab dem Nachmittag hier der Baum auch dauerhaft geschlossen bleibt. Wirklich Bedarf gibt es halt nicht.
Der wahre Grund könnte allerdings auch sein, dass die Anlage entgegen jeder "neuzeitlichen" Gewohnheit keinerlei Sichtüberwachung für den Schrankenwärter vorweist - und der kurbelt schließlich auch bei Nebel rund 200 Meter entfernt.

Nun denn, lange Rede, kurzer Sinn: Als 642 018 kurz vor dem Halt hier am Kilometer 22,0 verhaftet wurde, war der Gefahrraum jedenfalls frei und beide, wenngleich interessant angeordneten, Schrankenbäume vorschriftsmäßig in der unteren Endlage gesichert.

Zuletzt bearbeitet am 15.11.21, 21:58

Datum: 07.11.2020 Ort: Hohenebra Ort [info] Land: Thüringen
BR: 642 (Siemens Desiro Classic) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 3 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
Abschied vom diesjährigen Herbst
geschrieben von: Dirk Wenzel (75) am: 16.11.21, 03:02
möchte ich mit diesem Foto nehmen.

Es gab Zeiten, da schien sich bei der PKP sogar das Wagenmaterial herbstlich zu färben.
Zu beobachten ist der üppige Fahrgastwechsel in Stefanowo.
In Kürze wird sich Ol49 111 mit ihrem Osobowy in Richtung Wolsztyn in Bewegung setzen.

Die Lok liegt aktuell auch nach Jahren immer noch als HU-Puzzle in Leszno.
Und wie bei allen lange herumliegenden Puzzles wird sie wohl nie wieder zusammengesetzt werden.

Der Bahnhof ist heute irgendwie "Museumsbahnhof" und durchaus einen Durchreise-Besuch wert.

Zuletzt bearbeitet am 16.11.21, 17:41

Datum: 24.10.2002 Ort: Stefanowo [info] Land: Europa: Polen
BR: PL-Ol49 Fahrzeugeinsteller: PKP
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 10 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
Herbstliches Walthersdorf
geschrieben von: Leon (830) am: 16.11.21, 08:04
Walthersdorf – kennt keine Wutz. Gelegen an der Strecke Schlettau-Crottendorf - jetzt klingelts bei jedem, der bei der Reichsbahn den Dampfloks hinterherjagte..;-) Ob 86 1001, 1501 oder 1056…diverse Touren ins Erzgebirge hatten u.a. wenigstens einen Zug auf der Strecke Schlettau-Crottendorf im Programm; war es doch die letzte Strecke der Reichsbahn, wo die Baureihe 86 im planmäßigen Personenzugdienst unterwegs war, und dies bis 1988. Nach der Wende wurde es recht ruhig um die Strecke. Sie verlor Ende 1996 ihren Personenverkehr und wurde zum 01.06.99 stillgelegt. Heute verläuft ein Radweg auf der Trasse.
Am 11.10.90 entstand jedoch noch dieser klassische Beifang in einer Dampfzugpause auf der Fichtelbergbahn. Wir sehen die 110 875, wie sie ihre Bghw-Garnitur nebst "Blechbüchse" als P 19643 entlang der Gärten und Häuser von Waltersdorf gen Crottendorf zieht.

Scan vom Fuji-100 Kleinbilddia

Datum: 11.10.1990 Ort: Walthersdorf [info] Land: Sachsen
BR: 202,204 (alle V100-Ost-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Reichsbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 5 Punkte
Optionen:
Lieblingslackierung
geschrieben von: 99 741 (130) am: 16.11.21, 09:00
In Tschechien sind aktuell immernoch - oder wieder - zahlreiche Bardotkas in vielen verschiedenen Lackierungen unterwegs. Mein absoluter Favorit ist dabei das 1977 eingeführte dunkle Rot (hier mit dem ab 1982 ergänzten gelben Balken), dass aktuell mindestens 3 Lokomotiven tragen.
Am 9.10. diesen Jahres war T478.1148 (751 148) mit R10091 - einem Sonderzug anlässlich des Triebwagentreffens in Lužná - von Lužná u Rakovníka nach Praha hl.n. unterwegs. Kurz nach Beginn der Fahrt klickte dabei die Kamera.

Zuletzt bearbeitet am 18.11.21, 19:17

Datum: 09.10.2021 Ort: Lužná u Rakovníka [info] Land: Europa: Tschechien
BR: CZ-751 Fahrzeugeinsteller: ČD
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 1 Punkt

1 Kommentar [»]
Optionen:
Noch langweiliger Alltag...
geschrieben von: 245 017-9 (92) am: 15.11.21, 21:13
...sind Lokbespannte Züge Rund um Frankfurt. Daran wird sich mittelfristig auch nichts ändern. Trotzdem nehme ich die DoSto-Züge gerne mit, gerade wenn ersatzweise nochmal ein Renntrabbi statt 146.3 zieht. Mittelfristig deswegen, weil auf RE5, RE30, RE50 und RB51 in drei Jahren Schluss mit Loks sein soll. Und auch die Zukunft der Baureihe 114 ist durch die ab Dezember verkehrenden Vectrons absolut ungewiss. Lediglich die paar 245er Leistungen sowie RE20/RB22 werden langfristig Lokbespannt bleiben. Dementsprechend meine Devise: Immer mitnehmen, wenn es zufällig auf dem Weg liegt.

Zu sehen 114 021 am ersten Novembersamstag 2021 mit dem RE 4159 in Form von sieben DoStos bei Okarben während die Sonne sich doch nochmal gegen den Nebel durchsetzen konnte.

Datum: 06.11.2021 Ort: Okarben [info] Land: Hessen
BR: 114 (Ost-Baureihe) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 1 Punkt
Optionen:
Ein Rollwagenzug nach Kemmlitz
geschrieben von: Leon (830) am: 15.11.21, 18:35
Durch die Galerie schwappt ja derzeit eine kleine "IVK-Welle", da mag ich noch ein historischen Bild von Oschatz-Mügeln nachlegen. Ende der 80er Jahre führten uns einige Touren zu dieser Bahn mit ihrem umfangreichen Güterverkehr, und vom 19.03.89 wurde bereits der nachmittägliche Güterzug von Mügeln nach Kemmlitz an dem bekannten Blick mit dem Schloss in Mügeln in die Galerie aufgenommen. Wir sind nach diesem Bild dem Zug hinterher und haben ihn in Nebitzschen wieder eingeholt. Damals war der heute wieder befahrene Abschnitt Richtung Glossen noch stillgelegt, und die Strecke nach Kemmlitz zog hinter Nebitzschen eine enge Kurve. Wir haben uns oberhalb dieser Kurve postiert und erleben, wie die gut gepflegte 99 1584 mit ihrer Fuhre Richtung Kemmlitz an uns vorbeischraddelt.
Nach dieser Aufnahme ging es schleunigst wieder nach Oschatz, dem nachmittäglichen Güterzug entgegen, welcher fast immer mit zwei Maschinen bespannt war. Aber auch hier gilt: coming soon..;-)

Scan vom Fuji-100 Kleinbilddia

Datum: 19.03.1989 Ort: Nebitzschen [info] Land: Sachsen
BR: 099 (Schmalspur kleiner 1000mm Spurweite) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Reichsbahn
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 6 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
Schüchterne Berge
geschrieben von: km 106,5 (239) am: 15.11.21, 18:26
Jeder der mal in den Bergen Urlaub gemacht hat kennt das.
War der Himmel am Morgen noch wolkenlos, staut sich mit der Zeit die feuchte Luft an den Berghängen und es bilden sich teils massive Quellwolken.
Das das Regional sehr unterschiedlich sein kann musste ich in meinem Urlaub im Werdenfelser Land festsetllen.
Während am Wettersteingebirge weiterhin strahlend blauer Himmel war, verstecke sich der Karwendel hinter Wolken.
2442 215 entfernt sich hier gerade von ihm und wird in Kürze in Klais halten

Datum: 01.09.2021 Ort: Klais [info] Land: Bayern
BR: 442 (Bombardier Talent 2) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 4 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
Bald historisch
geschrieben von: Yannick S. (798) am: 15.11.21, 16:06
In den letzten Zügen liegen die Einsätze der Baureihe 143 auf der RB/RE20 zwischen Frankfurt und Limburg. Immer mehr Umläufe werden durch die gebraucht nach Frankfurt gekommenen 146er ersetzt. Leider ist die Strecke nicht so fotogen, wie man es von einer Bahn quer durch ein Mittelgebirge erwarten würde, denn verbreitet ist sie vergleichsweise zugewachsen. Häufig sind es nur kleine Lücken die sich bieten, wie diese hier in der Nähe des Dorfes Oberselters.

Datum: 27.02.2021 Ort: Oberselters [info] Land: Hessen
BR: 143 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 5 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
"Die letzte Steigung... (im Winter)
geschrieben von: barnie (130) am: 15.11.21, 15:20
... vor dem Endpunkt Jöhstadt ist gleich geschafft." Das ist ein Zitat von Jan-Henrik Sellin seines "Beifangs" im Rahmen einer Fotozugveranstaltung auf der Pressnitztalbahn im Herbst 2021 [www.drehscheibe-online.de]. Im Winter 2010 ist es sehr wahrscheinlich, dass wir beide an gleicher Stelle standen, waren wir damals Teilnehmer einer Fotozugveranstaltung. Bei sehr viel Schnee, eiskalten Temperaturen und teils zähem Hochnebel zeigte sich die Sonne doch ab und an, sodass an der Fahrzeughalle der Pressnitztalbahn jenes Foto entstehen konnte. Es zeigt den Zug an quasi gleicher Stelle wie im verlinkten Bild. Auffällig ist jedoch, wie man sich an der Vegetation zu schaffen machte.

Datum: 08.02.2010 Ort: Jöhstadt [info] Land: Sachsen
BR: 099 (Schmalspur kleiner 1000mm Spurweite) Fahrzeugeinsteller: IG Preßnitztalbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 7 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
Das nächste Mal mit Obstkörbchen
geschrieben von: 99 741 (130) am: 15.11.21, 13:21
Unsere Route vom Erzgebirge nach Lužná u Rakovníka wird auf weiten Strecken von herrlichen Obstbäumen - Äpfel, Birnen & gelegentlich auch Pflaumen - gesäumt. Da der Großteil der leckeren Früchte leider auf den Boden fällt und dort verrottet haben wir zum Tagesausklang nochmal an einigen Bäumen Halt gemacht und uns bedient. Mangels anderer Transportgefäße musste ein Stoffbeutel herhalten und als der dann voll war wurde eben direkt vom Baum in den Mund genascht.
Das nächste Mal packen wir ein Obstkörbchen ein :)

Ach ja: Natürlich wurden die Bäume so gewählt, dass auch nebenher noch etwas Eisenbahnfotographie möglich war. So zum Beispiel in Chotěbudice, wo uns M152.0405 als Os 18374 auf der Fahrt von Kadaň předměstí nach Podbořany begegnete.

Zuletzt bearbeitet am 16.11.21, 09:23

Datum: 09.10.2021 Ort: Chotěbudice [info] Land: Europa: Tschechien
BR: CZ-810 Fahrzeugeinsteller: RCAS
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 5 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
Unter dem Schutzschirm des Götz von Berlichingen
geschrieben von: claus_pusch (284) am: 15.11.21, 11:28
...der hoch oben auf Burg Hornberg residierte, lebten im 16. Jahrhundert die Einwohner von Neckarzimmern und umliegender Ortschaften. Unter einen Schutzschirm ganz anderer Art begab sich im Sommer 2021 das Verkehrsunternehmen Abellio, nachdem Nederlandse Spoorwegen hatte durchblicken lassen, die Verluste der Tochtergesellschaft nicht mehr ausgleichen zu wollen. Für Abellio Rail Baden-Württemberg wurde zwischenzeitlich eine Lösung gefunden: die SWEG wird vorübergehend Leistungen und Personal übernehmen.
Am "Bundesfototag" im Herbst 2021 erreicht eine Talent-2-Doppelgarnitur als RE 19271 Mannheim-Heilbronn den Hp Haßmersheim, von dessen Bahnsteigende die Aufnahme entstand. Rechts sieht man die letzte offene - und inzwischen auch aufgegebene - Weinbauparzelle an dieser Flanke des Michaelsbergs; ein Vergleich mit dem Luftbild von 1968 auf LEO-BW zeigt, wieviel Rebfläche hier in den letzten 50 Jahren verloren gegangen ist. So bildet statt goldenen Reben nun bunter Mischwald den Bildhintergrund.

Datum: 24.10.2021 Ort: Haßmersheim [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 442 (Bombardier Talent 2) Fahrzeugeinsteller: Abellio
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 5 Punkte
Optionen:
Im letzten Sonnenstrahl...
geschrieben von: Jan vdBk (729) am: 15.11.21, 08:18
Dann möchte ich nochmal auf die Nez Cassés Welle aufspringen...
Die Sonne steht schon tief, aber das Tal der Savinja ist auf einem Abschnitt westlich von Marija Gradec so ausgerichtet, dass die Sonne längs in das Tal hinein scheinen kann und somit keine hohen Berge im Weg sind. Wir hofften auf den Abend-IC aus Koper, doch es kam ein Abend-Güterzug. Leider war er nicht voll ausgelastet, aber paar beladene Wagen gab es ja zum Glück an der Spitze.
Als der verspätete IC kam, war die Sonne auch hier bereits hinterm Berg.

Datum: 11.09.2020 Ort: Marija Gradec [info] Land: Europa: Slowenien
BR: SI-363 Fahrzeugeinsteller:
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 9 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
Mediterranes Erfurt
geschrieben von: Rainer.Patzig (44) am: 14.11.21, 17:39
Während der Buga in Erfurt wurden Exoten aus der Pflanzenwelt auch außerhalb des Geländes aufgestellt. Hier an der Straßenbahnhaltestelle zu sehen, in die gerade ein Zug der Linie 2, gebildet aus je einem Combino Advanced fünfteilig und dreiteilig, einfährt.

Datum: 09.06.2021 Ort: Erfurt [info] Land: Thüringen
BR: Straßenbahnen Fahrzeugeinsteller: EVAG
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 3 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
Herbst an der Berliner Rennbahn
geschrieben von: Vinne (777) am: 14.11.21, 13:13
Aufgrund der dünnen Wetterlage im Monat Oktober sollte jede nutzbare Chance ergriffen werden. Zum Glück bot das Überstundenkonto zum Monatsende hierfür ein ausreichend großes Polster, welches am drittletzten Tag dann auch endlich zum Einsatz kam.

Ehe es zum Nachmittag für den Militärverkehr in die Heide gehen sollte, wollte ich am frühen Morgen an der Braunschweiger und Berliner Piste im Dunstkreis von Lehrte das eine oder andere Herbstmotiv ausfindig machen.
Bei Immensen-Arpke findet sich im "Rennbahnbereich" das erste nutzbare Motiv an der Straßenbrücke, die Immensen an die Landwirtschaftsflächen zwischen Berliner Strecke, A2 und Braunschweiger Strecke anbindet. Früher befand sich hier auch ein Bahnübergang, der im Zuge des Streckenausbaus und vor allem wegen den LZB-geführten Schnellfahrten weichen musste. Er befand ich ziemlich genau dort, wo vor der Brücke sichtbar der Linksknick im bahnparallel führenden Weg zu finden ist.
Nördlich der Strecke hat ein kleiner Bauernhof sei Fleckchen, wobei im hinteren Grundstücksbereich hin zur Bahn stets ein wechselnder Fuhrpark vom LKW bis zum Anhänger zu finden sein kann. Das macht das Auslösen immer ein wenig spannend.

An diesem Tag waren die zwei Traktor-Anhängsel aber derartig abgestellt, dass 101 011 mit IC 245 von Bad Bentheim nach Berlin verhältnismäßig freizügig in die Lücke gedrückt werden konnte. Immerhin hatte sich der Fotobusch rechterhand inzwischen schön herbstlich verfärbt, sodass der leichte Mastklatscher des Stromabnehmers ein wenig "abgemildert" wurde.

Datum: 28.10.2021 Ort: Immensen-Arpke [info] Land: Niedersachsen
BR: 101 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 1 Punkt
Optionen:
Das bunte Kraftwerk
geschrieben von: Falko (16) am: 14.11.21, 22:04
Nach dem Halt in Chemnitz-Borna strebt der Citylink nun weiter seinem Ziel Burgstädt entgegen. Im Hintergrund ist die Ortslage des Stadtteils Borna und das Heizkraftwerk Chemnitz-Nord zu sehen. Die Wiese im Vordergrund ist zwischenzeitlich leider wieder zu einem Acker geworden, was vergleichbare Aufnahmen erschwert.

Datum: 20.02.2021 Ort: Chemnitz-Borna [info] Land: Sachsen
BR: 690 (Vossloh Citylink) Fahrzeugeinsteller: CB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 4 Punkte
Optionen:
Aufpassen!
geschrieben von: Detlef Klein (296) am: 14.11.21, 21:36
In Olef in der Eifel fährt der MAN-Triebwagen VT9 der Oleftalbahn mitten durch den Ort. Die Durchfahrt wird vorschriftsmäßig begleitet und abgesichert. Für die Kraftfahrzeugslenker heißt es trotzdem: Aufpassen!

Datum: 18.05.2018 Ort: Olef [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 0302 (MAN-Schienenbus) Fahrzeugeinsteller: RSE
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 11 Punkte

8 Kommentare [»]
Optionen:
Die letzte Steigung ...
geschrieben von: Jan-Henrik Sellin (257) am: 14.11.21, 16:46
... vor dem Endpunkt Jöhstadt ist gleich geschafft: Ein "Beifang" mit dem letzten Planzug des Tages bei einer Fotozugveranstaltung auf der Preßnitztalbahn.

Datum: 04.09.2021 Ort: Jöhstadt [info] Land: Sachsen
BR: 099 (Schmalspur kleiner 1000mm Spurweite) Fahrzeugeinsteller: IG Preßnitztalbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 8 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
Container für Annaberg
geschrieben von: Leon (830) am: 14.11.21, 20:35
Von unserer Herbst-Fototour zur ÜK-50 3145 wurde ja bereits dieses Bild [www.drehscheibe-online.de] dankenswerter Weise in die Galerie aufgenommen, und ich hatte ja im Bildtext darauf hingewiesen, dass unser Fototag noch nicht vorbei sein würde. Wir sind nach der Aufnahme vorsichtig von dem Baum wieder hinabgeklettert, und als nächstes stand eine Fotosession im Bw Aue an, wo sowohl die Altbau als auch die weitere an diesem Tag eingesetzte 50 von Karl-Marx-Stadt, die 50 3616, wieder mit Vorräten versorgt wurden. Die 3616 war morgens mit dem üblichen Nahgüterzug in Karl-Marx-Stadt über Zwönitz nach Aue aufgebrochen, und diverse Rangieraufenthalte sorgen hier für eine recht lange Fahrzeit. Da die Rückleistung der 3616 ab Aue Tender voran erfolgen sollte, wurde diesem Zug keine weitere Beachtung geschenkt - schon gar nicht, wenn etwa zeitgleich die Altbau als Tfzf. nach Schwarzenberg rollen sollte und von dort den fast schon legendären Containerzug nach Annaberg bespannen sollte, welcher bereits mit einigen Bildern in der Galerie vertreten ist. Was lag also näher, als nach einem gemütlichen Lz-Foto hinter Aue nach Markersbach zu fahren? Dort bestand die Möglichkeit, den Zug sowohl im Bahnhof als auch im Anschluss auf dem berühmten Viadukt zu fotografieren. Und so versammelten sich zahlreiche Fotofans aus Ost und West in Markersbach, um sich dieses Schauspiel nicht entgehen zu lassen. Nach einiger Wartezeit erschien dann die 50, am Haken den 61971 nach Annaberg. Der Zug stampfte durch den Bahnhof, und man hatte minutenlang die Gelegenheit, sich sorgfältig seinen Fotopunkt für den Viaduktblick zu suchen, während die 50 mit ihrer Containerfuhre die Steigung zum Viadukt in Angriff nahm und hier eine fast 180 Grad starke Kehre durchfahren musste. Schließlich polterte der Zug über den Viadukt, und man erkennt, dass bei der Reichsbahn nahezu jede Wagengattung herangezogen wurde, die auch nur im entferntesten für den Transport von Containern geeignet war. Wir lauschten dem Zug noch lange hinterher, bevor es dann wieder Richtung Heimat ging.
Das Markersbacher Viadukt -inzwischen längst restauriert- ist auch heute noch Ziel zahlreicher Dampflokfreunde, da hier recht häufig Sonderzüge des VSE verkehren, welche meist mit der vereinseigenen 50 3616 bespannt werden - eine Lok, die bereits oben schon erwähnt wurde, und von der wir noch eine Aufnahme vom Beginn dieses Tages sehen werden...Coming soon..;-)

Datum: 31.10.1987 Ort: Markersbach [info] Land: Sachsen
BR: 040-059 (Güterzug-Dampflokomotiven) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Reichsbahn
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 17 Punkte

9 Kommentare [»]
Optionen:
Baixo Corgo
geschrieben von: Amberger97 (455) am: 14.11.21, 22:28
Für den nachmittäglichen IR 869 nach Pocinho hatte die CP vorletzten Samstag gleich fünf Wagen übrig. Den Grauen hinter der Lok hätte man sich aber sparen können. Immerhin zog eine schöne orange 1400 den Zug an diesem Tag immer weiter ins Douro-Tal hinein. Der Haltepunkt Caldas do Moledo unweit von Peso da Régua wurde soeben ohne Halt durchfahren.
Rund um Peso da Régua liegt Baixo Corgo, eines der drei Anbaugebiete (Região Demarcada) des Portweins. So nennen dürfen sich nämlich nur Weine, die in festgelegten Regionen im Douro-Tal mit bestimmten Rebsorten angebaut werden, laut geschützter Herkunftsbezeichnung. Festgelegt werden diese Regeln vom Portweininstitut in Porto.

Zuletzt bearbeitet am 14.11.21, 22:29

Datum: 06.11.2021 Ort: Curvaceira [info] Land: Europa: Portugal
BR: PT-1400 Fahrzeugeinsteller: CP
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 5 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
Herbstzauber in Südostbayern
geschrieben von: 215 082-9 (376) am: 14.11.21, 18:36
Die gerade einmal 13 Kilometer lange Nebenbahn Traunstein - Ruhpolding ist eine der wenigen Strecken im SOB Netz, die elektrifiziert ist.

Den Gesamtverkehr bestreiten die "Mini-Quietschies" der Baureihe 426, ersatzweise (und das recht oft) die rüstigen 628.

Am 07.11.2021 fuhr ich mal zu dieser schönen Nebenbahn, da ich die 426er in den engen Kurven bei toller Landschaft sehr reizvoll finde. Leider blieb es am Tagesende bei einem 426er, da ab 9 Uhr ein 628er im 2. Umlauf einscherte und erst ab 16 Uhr wieder von 426 030 ergänzt wurde.

Nahe des Hp Eisenärtz fand ich diesen schönen Bogen mit prächtigen Herbstfarben.

628 566 war nach Kurzwende in Ruhpolding als RB 27514 wieder auf dem Rückweg nach Traunstein und unterbrach für einen Moment die Klänge der Natur.

Bildmanipulation: Eine kleine Schattenecke am Schluss des Triebwagens wurde entfernt.

Datum: 07.11.2021 Ort: Eisenärtz [info] Land: Bayern
BR: 628 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 9 Punkte

6 Kommentare [»]
Optionen:
Bundesbahnfeeling in der Elbmarsch
geschrieben von: Nils (555) am: 14.11.21, 19:53
Mit 295 089 kam am 10.11.2021 mal wieder eine der blau-beigen von DB Cargo bei RP angemieteten V90 vor der Übergabe nach Niedermarschacht zum Einsatz. Wer nun denkt, dass das "wie früher" sei, der irrt sich. Passenderweise müsste den Zug eigentlich eine Lok der OHE bespannen. Die Zeiten sind vorbei und lediglich die Strecke gehört noch der OHE. Dabei handelt es sich meiner Meinung nach um eine der "norddeutschesten" Strecken überhaupt! Kleinbahnähnlich, immer entlang des Deiches, geht es vorbei an kleinen Ortschaften und zahlreichen Motiven. Gerade in der Winterzeit lässt sich die 3x die Woche verkehrende Übergabe wunderbar dokumentieren. Hier auf dem Deich bei Mover rollte der Zug nach gefühlt unendlicher Wartezeit durch den Sucher - 7 Minuten nachdem der Zug die im Hintergrund schwach erkennbare Brücke überfahren hatte... Es geht eben gemütlich zu in der Elbmarsch!

Datum: 10.11.2021 Ort: Mover [info] Land: Niedersachsen
BR: 294 (alle V90-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: RP
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 21 Punkte

6 Kommentare [»]
Optionen:
Güterverkehr im Douro-Tal
geschrieben von: Dennis Kraus (813) am: 14.11.21, 17:55
Im portugiesischen Douro-Tal gibt es zwei Mal pro Woche auch Güterverkehr. Mittwochs und Sonntags werden jeweils in Godim einige Zement- und gedeckte Wagen zugestellt und abgezogen. Auf die Minute pünktlich fuhr 335 033 mit der Rückleistung 50234 nach Gaia-Devesas in Godim ab. Wir erwarteten den Güterzug bei Aregos.

Datum: 07.11.2021 Ort: Aregos [info] Land: Europa: Portugal
BR: PT-335 Fahrzeugeinsteller: Medway
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 3 Punkte
Optionen:
Frankfurt meets Toronto
geschrieben von: bahn2001 (120) am: 14.11.21, 17:29
Im Oktober 2020 wurde an einer Fläche der U-Bahn-Station Messe ein Wandbild mit Bezug der Partnerstädte Frankfurt und Toronto gestaltet. Zu sehen sind die Wappentiere beider Städte, der Adler und der Waschbär. Das Gemälde wurde vom Künstler Alexandar Lazich (Bacon) entworfen.

Mit leichtem Weitwinkeleinsatz lässt sich das Motiv mit der U-Bahn gemeinsam auf ein Foto bringen. Abwechslung von den alltäglichen U5-Wagen gab es am Aufnahmetag mit einer Bewegungsfahrt der U3-Museumswagen, die hier früher im Plandienst unterwegs waren.

Zuletzt bearbeitet am 14.11.21, 17:31

Datum: 26.09.2021 Ort: Frankfurt Festhalle/Messe [info] Land: Hessen
BR: Untergrund- und Hochbahnen Fahrzeugeinsteller: VGF
Kategorie: ungewöhnliche Perspektiven
Top 3 der Woche: 5 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
Etwas unterhalb
geschrieben von: jutei (573) am: 14.11.21, 16:33
der letzten Etappe des Malerweges (Abstieg ins Dorf Pötzscha und weiterführend über Naundorf dem Canalettoweg folgend nach Pirna) schlängelt sich gerade ein EC bei Obervogelgesang durch das Elbtal.

[www.komoot.de]



Datum: 26.03.2017 Ort: Pötzscha [info] Land: Sachsen
BR: CZ-371 Fahrzeugeinsteller: CD
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 3 Punkte
Optionen:
Die Heiligen zwei Integral
geschrieben von: Gräfenbergbahner (22) am: 14.11.21, 16:12 Top 3 der Woche vom 28.11.21
Am Dreikönigstag 2020 war die Welt noch einigermaßen in Ordnung. Covid-19 war noch weit entfernt, und auch auf dem Liniennetz der Bayrischen Oberlandbahn zwischen München, Bayrischzell, Lenggries und Tegernsee fuhren noch die alten Integral Triebwagen munter auf und ab. Da jedoch bereits bekannt war das Mitte des Jahres die ersten Lint Triebwagen die Leistungen übernehmen sollten, war das Grund genug überhaupt einmal die Strecken im Süden Bayerns zu besuchen. Die erste Stelle die wir anfuhren lag direkt an der BAB8 in Darching. Geplant war eigentlich die Leistung gen Bayrischzell aufzunehmen. Allerdings war die zuvor fahrende Leistung aus Schliersee kommend verspätet, und verlies den Haltepunkt in Darching passend mit der aufsteigenden Sonne welche zwischen den Gehöften empor kam. So ließen es sich die beiden Fotografen es sich nicht nehmen, trotz der -8°C eine Hübsche Gegen/Streiflichtaufnahme der um 7 Minuten verspäteten BOB86860 zu machen.

Datum: 06.01.2020 Ort: Darching [info] Land: Bayern
BR: 609 (Integral) Fahrzeugeinsteller: BOB
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 28 Punkte

10 Kommentare [»]
Optionen:
In den letzten Zügen
geschrieben von: Dennis G. (167) am: 14.11.21, 16:16
Im April 2019 waren im Bahnhof der Hafenstadt Lowestoft noch zahlreiche Formsignale anzutreffen. Die neuen Signale standen zwar schon bereit, waren aber noch nicht in Betrieb. Dazu gesellte sich noch der ein oder andere lokbespannte Zug mit class 37. An einem sonnigem Morgen erreichte einer dieser Züge den östlichsten Bahnhof des Vereinigten Königreiches.

Zuletzt bearbeitet am 14.11.21, 21:46

Datum: 24.04.2019 Ort: Lowestoft, England [info] Land: Europa: Großbritannien
BR: GB-class 37 Fahrzeugeinsteller: Direct Rail Services
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 9 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
Die Letzten Mohikaner im Rheintal
geschrieben von: Karlsruher_kopf (20) am: 13.11.21, 22:28
Die Letzten Formsignale an der Rheintalbahn stehen im Bahnhof Durmersheim. Lange jedoch nicht mehr, denn nachdem die Formsignale Bashaide und Forchheim bereits ersetzt wurden, liegen auch hier die Pläne zur Modernisierung schon auf dem Tisch.
Ebenfalls auf der Abschussliste im Rheintal stehen die ICE 1. Während der Großteil bereits von ICE 4 bedient wird, sollen zum nächsten Fahrplanwechsel auch die wenigen verbliebenen Leistungen umgestellt werden, so auch der hier zu sehende ICE 277, welcher im März 2020 in Gestalt des 401 081 auf seiner Fahrt von Berlin nach Basel den Bahnhof Durmersheim passierte.

Datum: 23.03.2020 Ort: Durmersheim [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 401 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 1 Punkt
Optionen:
Leider werden sich wohl die Geschehnisse
geschrieben von: Dirk Wenzel (75) am: 14.11.21, 11:51
des letzten Jahres wiederholen...

Die ersten Bergparaden werden abgesagt,
die Weihnachtsmärkte kämpfen bereits um ihre Durchführung.

In Erinnerung an "bessere" Zeiten hier die 50 3616, die ihren voll besetzten Sonderzug
über das Markersbacher Viadukt in Richtung Annaberg-Buchholz wuchtet
und die Fahrgäste zu einem der schönsten Weihnachtsmärkte im Erzgebirge befördert.

Die Lok wurde 1940 bei Schichau in Elbing als 50 453 gebaut.
Im Sommer 1960 wurde sie im RAW Stendal zur 50 3616 rekonstruiert.
Seit 1993 ist sie im Besitz des VSE.


Zuletzt bearbeitet am 14.11.21, 11:52

Datum: 10.12.2005 Ort: Markersbach [info] Land: Sachsen
BR: 040-059 (Güterzug-Dampflokomotiven) Fahrzeugeinsteller: VSE
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 9 Punkte

10 Kommentare [»]
Optionen:
im letzten Licht
geschrieben von: rlatten (238) am: 14.11.21, 12:03
kurz vor Sonnenuntergang gelang mir eine Aufnahme eines EuroDuals im Einsatz bei Starkenberger Güterlogistik (SGL). Am 10. November 2021 zieht die 159 211 einen beladenen Sandzug aus EANOS-Wagen. Das Foto wurde aufgenommen bei Frankenau auf der Strankerberg-Anschlussbahn, kurz nach Abfahrt aus Kayna, wo der Zug beladen wurde. In Ronneburg wird der Zug auf die eingleisige Hauptbahn nach Gera wechseln.

Datum: 10.11.2021 Ort: Frankenau [info] Land: Sachsen
BR: 159 (Stadler Eurodual) Fahrzeugeinsteller: SGL
Kategorie: Hochstativ
Top 3 der Woche: 5 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
Nein, es kommt keine Dampflok
geschrieben von: Der Bimmelbahner (189) am: 14.11.21, 10:31
Diese Frage kennt jeder und ich habe sie sogar schon in Tschechien gehört - beim gezeigten Zug und der Rauchentwicklung der beiden Zugloks war ich jedenfalls auch daran erinnert. Es handelt sich um den "Kurzpendel" Mn 89550 (Úžice - Chvatěruby), den 741 512 und 741 513 eindrucksvoll aus dem Startbahnhof heraus beschleunigen. Man sieht hier übrigens keine zweigleisige Strecke, sondern man hat links die Bahn nach Kralupy (mit dem Güterzug) und rechts ein Anschlussgleis (zum sog. SKP und ehemals auch zum Flughafen Vodochody).

Zuletzt bearbeitet am 16.11.21, 10:39

Datum: 29.10.2021 Ort: Kozomín [info] Land: Europa: Tschechien
BR: CZ-741 Fahrzeugeinsteller: UNIDO
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 2 Punkte
Optionen:
Ein Motivklassiker ist sicherlich...
geschrieben von: Hans-Jürgen Warg (1007) am: 14.11.21, 08:30
...bei der Weißeritztalbahn die Ausfahrt Seifersdorf mit dem Bahnhofsschild. So konnte
ich am 24.10. diesen Jahres auch nicht der Versuchung widerstehen 99 1608 mit dem
DR-Zug hier zu fotografieren. Lok und Zug waren in der ersten Woche der Herbstferien
in Sachsen zusammen mit einer Lok der Baureihe 99.73–76 im Zweizugbetrieb auf der
Weißeritztalbahn im Einsatz.

Zuletzt bearbeitet am 14.11.21, 19:33

Datum: 24.10.2021 Ort: Seifersdorf [info] Land: Sachsen
BR: 099 (Schmalspur kleiner 1000mm Spurweite) Fahrzeugeinsteller: SDG
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 9 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
Beifang in Hartenstein
geschrieben von: Leon (830) am: 13.11.21, 16:13
Bleiben wir noch einen Moment auf der Strecke von Zwickau nach Aue. Allein zwei dampfbespannte Durchgangsgüterzüge von Zwickau, einer mit 50.35 des Bw Zwickau, der andere mit 50.35 der Est. Aue des Bw Karl-Marx-Stadt, haben uns Ende der 80er Jahre recht häufig zur Mittagszeit an diese Strecke gelockt. Man konnte zeitlich hervorragend vorher den Nahgüterzug von Sankt Egidien nach Oelsnitz einbauen und den Tag mit dem Nahgüter von Karl-Marx-Stadt nach Aue durchs Zwönitztal beginnen. Alternativ standen die beiden Sandzüge durchs Muldetal mit Glauchauer 50.35 an, m.a.W. irgendwo fuhr zeitlich passend immer ein Güterzug mit Dampflok umher.
Bei diesen Aktionen fiel naturgemäß der eine oder andere Beifang ab. So auch hier am 09.05.1987 in Hartenstein. Die Gefahr der Zwickauer Leistung nach Aue bestand darin, dass dieser Zug gerne mal Tender voran gen Aue unterwegs war. Und so kam uns auch an diesem Tag bei der Hinleistung nach Aue in Wiesenburg ein Tender entgegen...:-( Shit happens, aber es gab zwischendurch noch genügend andere Leistungen, so dass der Ärger schnell verflogen war. Im Gegenteil: da die Rückleistung ab Aue nunmehr richtig herum erfolgen würde, bestand die Herausforderung darin, eine geeignete Stelle mit Frontlicht zu finden. Eine Möglichkeit bestand in Hartenstein. Gar nicht soo spektakulär, aber hier gab es an der Ost-Einfahrt ein Signal und eine alte Fußgängerbrücke. Wir haben uns für den Dampfzug auf die Lauer gelegt, der sich an diesem Tag ziemlich Zeit gelassen hat, denn vorher kamen noch zwei Personenzüge von Schwarzenberg bzw. Johanngeorgenstadt vorbei. Einer mit V 100, der andere mit "Babelsbergerin". Nun, Loks der Baureihe 118 gab es damals wie Sand am Meer. Heute, über 30 Jahre später, schaut man in die Dia-Bestände und sagt sich: hey, eine saubere 118 mit durchgehendem Zierstreifen auf Zwickau-Aue - nicht minder wertvoll wie eine gewöhnliche 50.35...;-)
Und somit sehen wir hier die 118 711, wie sie den P 9632 von Schwarzenberg nach Zwickau befördert. Alltag im Erzgebirge anno 1987.
Dem Zug wird im Block die erwartete 50 3689 mit dem Ng 66326 von Aue folgen. Anschließend ging es weiter, rüber zum nachmittäglichen Nahgüter von St. Egidien nach Oelsnitz. Der Tag endete dann auf Cranzahl-Oberwiesenthal mit einem Rollwagenzug auf Schmalspurgleisen. Coming soon...;-)

Auch ohne Dampf: was würde man heute geben für reinen Planverkehr mit Babelberger Dicken vor Personenzügen im Erzgebirge...? ;-)

Scan vom Fuji-100 Kleinbilddia

Datum: 09.05.1987 Ort: Hartenstein [info] Land: Sachsen
BR: 228 (V180) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Reichsbahn
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 6 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
Unter Strom
geschrieben von: Der Bimmelbahner (189) am: 13.11.21, 14:07
Unter Strom standen irgendwie alle an diesem letzten Betriebstag auf der KBS 233: Die Passagiere, die Fotografen, das Zugpersonal und auch der Chef von KZC. Nichts sollte schief gehen an diesem Tag. Und so war es für alle Beteiligten trotz des eher traurigen Anlasses auch ein wunderbares Erlebnis. Unweit Mochov zastávka steht auch alles "unter Strom", denn ein Umspannwerk (rozvodna Čechy Střed) sorgt für die entsprechend notwendige Infrastruktur an Masten und Leitung von denen reichlich im Bild sind (und auch aus dem Zug wachsen). Im sehr platten Land dort aber immerhin etwas Abwechslung. Unter diesem Wirrwarr aus Stromleitungen fahren M152 0656 und M152 0481 mit Os 18325 nach Čelákovice zurück. Der Zug ist brechend gefüllt. Immer allerletzten Zugpaar wird auch der Fotograf sitzen.

Datum: 29.10.2021 Ort: Mochov [info] Land: Europa: Tschechien
BR: CZ-810 Fahrzeugeinsteller: KZC
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 3 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
Fast hätte ich den Zug vergessen
geschrieben von: SeBB (157) am: 13.11.21, 17:35
Es war Sonntag und ich auf Motivsuche. Nicht besonders schön draußen, aber dank einiger blauer Lücken am Himmel wollte ich es nicht unversucht lassen. Nur wenige Kilometer westlich von Paderborn verlässt die Strecke Hamm - Warburg die großstädtisch geprägte Gegend und taucht in eine typisch westfälische Wald- und Wiesenlandschaft ein. Diese abzubilden, war auch mein Ziel.
Nachdem ich eine passende Stelle gefunden hatte, machten schon bald die Wolken Platz für die Sonne und es entstand eine spektakuläre Lichtstimmung. Total fasziniert und mit dem Fotografieren beschäftigt, hätte ich fast die Eurobahn vergessen, die aus Scharmede heraus beschleunigte. Und durch die Belichtungseinstellungen waren natürlich weder der Zug, noch irgendwelche Masten richtig im Sucher zu sehen.
Also einfach mal draufgedrückt, wird schon was dabei sein - das ist dabei rausgekommen :)
(Kamerauhr = MESZ)

Datum: 07.11.2021 Ort: Elsen [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 427,428,429 (Stadler FLIRT) Fahrzeugeinsteller: ERB
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 22 Punkte

7 Kommentare [»]
Optionen:
Durch den dunklen Wald
geschrieben von: ODEG (42) am: 13.11.21, 18:49 Top 3 der Woche vom 28.11.21
... in den Schweriner Vororten rollte am 31.08.2017 die 232 635 als T-Fahrt Consrade - Rostock-Seehafen. Die Lok war in den frühen Morgenstunden in Rostock gestartet und hatte einen Zug aus Res-Wagen mit Altschotter zum Recycler nach Consrade gebracht. In Bad Kleinen hatte sie außerdem noch Wagen für den dortigen Gashändler abgesetzt. Dann ging es gegen 08:45 Uhr leer nach Rostock zurück, um dann Nachmittags den zweiten Teil ihrer MV-Rundfahrt anzutreten, sie würde dann einen Zug von Rostock nach Lubmin befördern.
Doch noch stehe ich im nebeltriefenden Wald und warte auf die Leerfahrt. Die Hinfahrt ist bereits vom Kollegen Buckow (Grüße!) in der Galerie: [www.drehscheibe-online.de]. Zu dieser schaffte ich es leider nicht mehr, mein RE2 aus Berlin rollte da gerade auf den Schweriner Hbf zu, als die Hinfahrt ordentlich vor Plan in Görries auf die Nebenbahn abbog. Das ist halt das Leid des Fotografen, der mit der Bahn anreist...

Datum: 31.08.2017 Ort: Schwerin-Wüstmark [info] Land: Mecklenburg-Vorpommern
BR: 232,233,234,241 (alle Ludmilla-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 25 Punkte

13 Kommentare [»]
Optionen:
Weltkulturerbe
geschrieben von: claus_pusch (284) am: 12.11.21, 22:58
Mit diesem Titel darf sich jetzt Bad Ems schmücken, das ihn im Sommer 2021 als eines der "Great Spas of Europe" verliehen bekommen hat. Diese Auszeichnung bezieht sich auf die prächtigen Hotelbauten, Villen und Kuranlagen der Belle Epoque, mit denen das (frühere) Weltbad an der Lahn aufwarten kann. Aber Bad Ems besitzt auch sehenswerte historische Industriearchitektur, wie das hier gezeigte ehem. Elektrizitätswerk, das direkt am Hp Bad Ems West liegt. Es wurde vor 120 Jahren für die Gruben Malberg und Lindenbach der "Emser Blei- und Silberwerk AG" erbaut, die am Ende des 2. Weltkriegs allerdings "abgesoffen" sind. Heute beherbergt der prächtige Backsteinbau im Erdgeschoss einen Supermarkt, wovon sicher auch die Fahrgäste, die hier ein- und aussteigen, profitieren. 643 033 passiert das historische Gebäude als Zug der "Lahn-Eifel-Bahn", die zum Zeitpunkt der Aufnahme nur zwischen Nassau und Mayen verkehrte, da das mittlere Teilstück der Lahntalbahn wegen Bauarbeiten gesperrt war.
Wenn man den Spazierweg entlanggeht, der am rechten Bildrand hinter den Büschen von Bad Ems West in Richtung des Emser Hbf verläuft, kommt man an einem weiteren Technikdenkmal vorbei, der schön renovierten Talstation der ehem. Malbergbahn, die zwischen 1887 und 1979 als Wasserbalast-Bahn die Verbindung zum Malberg-Gipfel herstellte.

Datum: 06.08.2020 Ort: Bad Ems [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 643,644 (Bombardier Talent) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 4 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
Geheiligt werde die Nebenbahn...
geschrieben von: 245 017-9 (92) am: 13.11.21, 13:12
...oder so ähnlich könnte die Beschreibung der Münchener S2 nördlich von Dachau lauten. Seit einigen Jahren sind hier nämlich wieder die ''Heiligen ETs'' der Baureihe 420 unterwegs. Meist als Kurzzüge, in der HVZ auch mal als Vollzug.

Am 13. August 2021 wurde sich nach beendetem Streik eben diesen Fahrzeugen auf dieser Strecke gewidmet. Leider liefen nur zwei Kurzzüge auf der S2 mit 420, der Rest war ''leider'' mit 423 bestückt. Bei Markt Indersdorf konnten wir einen alten Bekannten beobachten. 420 425 war auf dem Weg nach Dachau. Dieses Fahrzeug hat mich ziemlich genau sieben Jahre früher durch Frankfurt gefahren, ein schönes Wiedersehen!

Nur Minuten später zog die nächste Wolkenfront rein und der eigentlich angepeilte Zug nach Altomünster kam ohne Sonne, daher sei hier der nicht weniger interessante Nachschuss vom top gepflegten geheiligten Kurzzug gezeigt.

Datum: 13.08.2021 Ort: Markt Indersdorf [info] Land: Bayern
BR: 420 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 7 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
Maintal
geschrieben von: bahn2001 (120) am: 13.11.21, 11:44
Auch das ist "Maintal": Die nordmainische Strecke zwischen Hanau und Frankfurt. Hier fährt ein alltägliches Triebwagen-Doppel der Hessischen Landesbahn seinen Weg zum Flughafen. Im Laufe des Jahres gab am Feldrand verschiedene Ablagerungen von Baumaterial, so dass die Fotostelle zeitweise nicht mehr ganz so idyllisch aussah. Führendes Fahrzeug an diesem Tag war der vierteilige 1440 186.

Datum: 13.01.2021 Ort: Maintal-Ost [info] Land: Hessen
BR: 440 (Alstom Coradia Continental) Fahrzeugeinsteller: HLB
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 4 Punkte
Optionen:
Lindwürmer im Hunsrück
geschrieben von: Frank H (330) am: 13.11.21, 11:14
So wie heute der Klimawandel mit all seinen schon sichtbaren oder noch zu befürchtenden Folgen das Tagesthema (neben der Pandemie) beherrscht, so waren die Achtziger Jahre vom nuklearen Wettrüsten dominiert. Nato - Doppelbeschluss, Pershing II, SS 20, Ronald Reagan – das sind die Synonyme, die meiner Generation wohl noch sehr geläufig sein dürften.

In der ganzen alten Bundesrepublik fanden damals regelmäßig Demonstrationen für die Abrüstung statt, eine der größten davon am 11. Oktober 1986 nahe der US – Raketenbasis bei Hasselbach, gelegen im ansonsten idyllischen Hunsrück.

In einer für heute unvergleichbaren Aktion schicke die Deutsche Bundesbahn eine ganze Reihe, bis zu 15 Wagen lange Sonderzüge über die Hunsrückbahn nach Kastellaun. Die Strecke war zu diesem Zeitpunkt zwischen Simmern bis Emmelshausen schon drei Jahre für den Personenverkehr stillgelegt, aber noch von werktäglichen Übergaben befahren. Das Bw Kaiserslautern kratzte alle verfügbaren 218 seines Bestandes zusammen und bespannte die Züge im Sandwichverfahren, mindestens zehn Loks wurden hierfür benötigt.

Aus Platzgründen wurden die Leerparks bis zur Rückfahrt einfach auf der freien Strecke jenseits von Kastellaun, einer nach dem anderen, abgestellt, und so sehen wir den D 27045 mit der 218 371 und einer weiteren Maschine am Zugende vor einem Feldwegübergang bei Gammelshausen. Über der hinteren Lok spitzt schon der D 25277 heraus, der nur wenige Meter dahinter geparkt wurde.

Zu unserer Freude fielen am Nachmittag dieses doch recht dunstigen Tages noch ein paar Sonnenstrahlen auf dieses Spektakel. Eine solche Auslastung dürfte die Strecke weder zuvor noch danach je wieder erlebt haben, und heute kann man nur noch mit dem Fahrrad auf den Spuren der „Lindwürmer“ rollen. Das Wichtigste aber: wenige Jahre später setzte eine Phase der Entspannung ein, welche die Raketen im Hunsrück verschwinden ließ. Wie sehr würde ich mir, für eine ganze Reihe an Themen, solch eine Renaissance der Vernunft auch für heute wünschen!


Scan vom Kodachrome 64 KB – Dia, Railview - Eintrag mehr gemutmaßt als gesichert

Datum: 11.10.1986 Ort: Gammelshausen [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 8 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
Umleiter im Dunst
geschrieben von: Bastian Schwarzer (65) am: 13.11.21, 10:06 Top 3 der Woche vom 21.11.21
Der Sommer 2021 fiel wettertechnisch doch recht wechselhaft aus, auch der 09.07. war von Starkregenphasen, durchsetzt mit Sonnenlücken geprägt. Gleichzeitig war es relativ warm, so dass sich in den Regenpausen im Fuldatal sofort ausgedehnte Nebelschwaden bildeten und das Flusstal entlangzogen. Davon unbeeindruckt strebt der umgeleitete 401 516 samt Anhang Richtung Süden.

Zuletzt bearbeitet am 17.11.21, 17:31

Datum: 09.07.2021 Ort: Wilhelmshausen [info] Land: Niedersachsen
BR: 401 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 23 Punkte

11 Kommentare [»]
Optionen:
Steffenbachbrücke
geschrieben von: Philosoph (514) am: 13.11.21, 10:58
Die Geschichte dieser Brücke ist äußerst interessant. Das kurz vor dem ersten Weltkrieg erbaute steinerne Viadukt wurde bereits im Jahr 1916 von einer Lawine zerstört, ohne dass jemals ein Zug diese Brücke genutzt hat. Der Erste Weltkrieg verzögerte nicht nur den Wiederaufbau der Brücke sondern auch den gesamten Weiterbau der Strecke. Erst im Zuge der Fertigstellung der Strecke wurde im Jahr 1925 die neue Brücke fertig, die durch eine geniale Klappkonstruktion im Winter abgebaut werden konnte, da in dieser Zeit die Strecke sowieso nicht genutzt wurde. Die nunmehr stählerne Brücke hat eine Spannweite von 36 Metern und misst eine Höhe von 17 Metern.

Am 14.08.2021 konnte ich Zug 154 bei der Talfahrt nach Realp auf der Steffenbachbrücke ablichten.

Zuletzt bearbeitet am 13.11.21, 15:12

Datum: 14.08.2021 Ort: Realp [info] Land: Europa: Schweiz
BR: 0XAusl (sonstige ausländische Dampflokbaureihen) Fahrzeugeinsteller: DFB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 7 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
Am Ufer des Firth of Forth
geschrieben von: Jan vdBk (729) am: 13.11.21, 09:04
Der Scotrail HST hat die Ortschaft Burntisland hinter sich gelassen und rollt am Forth-Ufer auf Aberdour zu. In Kürze wird er die berühmte Forthbridge queren.
Auf dem Bild leider nicht zu erkennen, aber dennoch ein ein faszinierendes Detail: Auf dem kleinen Felsen im Wasser sonnen sich drei Robben.

Datum: 14.11.2019 Ort: Burntisland, Schottland [info] Land: Europa: Großbritannien
BR: GB-class 43 Fahrzeugeinsteller: Abellio Scotrail
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 5 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
Die Übergabe
geschrieben von: jutei (573) am: 12.11.21, 21:35
für Wuppermann ist gerade eingelaufen und erwartet weitere Befehle - seit einiger Zeit wird die Firma nicht mehr exklusive von PKP beliefert sondern auch durch Frightliner Poland mit modernerem Equipment angefahren - aber immer noch besser als mit Lastkraftwagen.



Teile eines Funkmastes wurden entfernt.


Datum: 09.08.2018 Ort: Malomice Bf Mallmitz [info] Land: Europa: Polen
BR: PL-SU-46 Fahrzeugeinsteller: PKP
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 1 Punkt
Optionen:

Auswahl (38858):  
 
Seiten:
<
1 2 3 5 6 .. 778
>

Größere Ansicht und weitere Informationen durch Anklicken der Vorschaubilder, Filterung der Auswahl über die Suchfunktionen. Bei Fragen zu unserer Galerie hilft die » Galerie-Moderation

(c) 2021 - Arbeitsgemeinschaft DREHSCHEIBE e.V.