DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!
angemeldet: -
Seiten:
Auswahl (23):   
 
Galerie von Gräfenbergbahner, nach Einstelldatum sortiert » zur erweiterten Suche
Kilometer 74.2..
geschrieben von: Gräfenbergbahner (23) am: 02.12.21, 19:42
Dieser liegt im Bahnhof Hiltersdorf an der alten Ostbahn von Nürnberg Richtung Irrenlohe. Planmäßiger Güterverkehr ist auf dieser Strecke durchaus rar geworden lediglich die Übergaben von Nürnberg nach Schwandorf bzw. nach Hirschau nutzen die Strecke täglich. Hinzu kommen die in Neukirchen nach Weiden Abzweigenden Züge nach Hof bzw. Cheb. Auch an der Traktion hat sich im laufe der Jahre einiges geändert. So ist es mittlerweile durchaus eine Rarität eine 232 an den Übergaben zwischen Nürnberg Rbf und Schwandorf zu Gesicht zu bekommen. Hier hat die Baureihe 266 oder auch Class vollständig das Zepter übernommen, und nur wenn mal wieder der Schadbestand zu hoch geworden ist greift man auf den guten alten Russen zurück. So war es auch am 24.11.2021 zunächst hatte ich lediglich vor die Übergabe am bekannten Esig von Freihös zu machen, aber da im passenden Moment die bekannte Fotowolke vor die Sonne zog wurde daraus nichts... Jedoch war der Zug in Freihöls auf die Seite genommen worden um den RE aus Amberg passieren zu lassen. Also wurde der Zug überholt, denn in Hiltersdorf könnte das Licht ja noch reichen. Als ich ankam war Tatsächlich noch ausreichend Sonne vorhanden, und so konnte nach kurzer Wartezeit der EZ50832 zum Zweiten mal und diesmal auch mit voller Sonne im unbesetzten und dadurch durchgeschalteten Bf Hiltersdorf festgehalten werden.

Datum: 24.11.2021 Ort: Hiltersdorf [info] Land: Bayern
BR: 266 (alle EMD Series 66) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn

1 Kommentar [»]
Optionen:
Nur ein kurzes Vergnügen....
geschrieben von: Gräfenbergbahner (23) am: 29.11.21, 20:22
Das hatte 189 286 bei RCC in der "Wir sind ein Team" Beklebung. Am 07.05.2020 war diese jedoch noch sehr frisch als sich am Abend in Laubenzedel nahe Gunzenhausen mehrere Fotografen einfanden um Züge aus dem Süden Bayerns gen Norden zu Fotografieren. Nach einiger Zeit kam dann eben die Meldung über jene 189, und nach Kurzer Recherche war klar das der Zug in einer guten Stunde das Motiv passieren würde. Passend zur grob errechneten Durchfahrtszeit schlossen sich die Schranken des BÜ und nach kurzer Wartezeit bescherte 189 286 den Fotografen das Gewünschte Bild. Im Anhang hatte sie dabei einen Kesselzug aus Manching nach Mannheim-Käfertal

Datum: 07.05.2020 Ort: Laubenzedel [info] Land: Bayern
BR: 189 (Siemens ES64F4) Fahrzeugeinsteller: RCC
Kategorie: Zug schräg von vorn
Optionen:
Aus dem Tal hinaus.
geschrieben von: Gräfenbergbahner (23) am: 23.11.21, 21:06
Im Sommer 2020 ging es mit einigen Freunden an die Koperrampe in Slowenien. Am 20.08.2020 standen dabei einige Abendliche Motive im Bereich Zanigrad an. Nachdem das bekanntere Motiv liefen wir noch kurz an eine Stelle mit Blick auf den Ort Dol, sowie den Bahnhof Hrastovlje mit dem Bekannten Damm durch das Tal. Nach nicht allzu langem Warten begann es unter uns zu Dröhnen und eine 363 mit Kesselzug sowie einer 541 als Schublok rumpelten in bzw. durch den Bahnhof, in welchem bereits eine weitere 363 mit einem Gemischten Zug gen Koper wartete. Wenige Minuten später wurde das Dröhnen erneut lauter und 363 033 schob sich mit ihrem Zug an der Felswand entlang den Berg hinauf in Richtung Divaca und ins Landesinnere.

Datum: 2021 Ort: Zanigrad [info] Land: Europa: Slowenien
BR: SI-363 Fahrzeugeinsteller:
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 13 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
Dampf über der Wörnitz
geschrieben von: Gräfenbergbahner (23) am: 17.11.21, 17:51
Am 31.05. und 01.06.2020 fanden auf den Strecken Nördlingen-Wassertrüdingen und Nördlingen-Donauwörth Abnahme sowie Probefahrten mit der 001 180 statt. Diese wurden als Fotofahrten publiziert um so auch in Coronazeiten etwas an Spenden für das Bayrische Eisenbahnmuseum zu erhalten. Am 31.05. wurde die Strecke von Nördlingen nach Wassertrüdingen befahren, und mit dem zweiten Zug des Tages konnte 001 180 von Zahlreichen Fotografen auf der Wörnitzbrücke in Oettingen verewigt werden. Im Anschluss wurde nochmals die Verfolgung aufgenommen, und am nächsten Tag sollte die Veranstaltung auf der Strecke nach Donauwörth fortgesetzt werden.

Datum: 31.05.2020 Ort: Oettingen i. Bay. [info] Land: Bayern
BR: 001-019 (Schnellzug-Dampflokomotiven) Fahrzeugeinsteller: BEM
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 14 Punkte

6 Kommentare [»]
Optionen:
Die Heiligen zwei Integral
geschrieben von: Gräfenbergbahner (23) am: 14.11.21, 16:12 Top 3 der Woche vom 28.11.21
Am Dreikönigstag 2020 war die Welt noch einigermaßen in Ordnung. Covid-19 war noch weit entfernt, und auch auf dem Liniennetz der Bayrischen Oberlandbahn zwischen München, Bayrischzell, Lenggries und Tegernsee fuhren noch die alten Integral Triebwagen munter auf und ab. Da jedoch bereits bekannt war das Mitte des Jahres die ersten Lint Triebwagen die Leistungen übernehmen sollten, war das Grund genug überhaupt einmal die Strecken im Süden Bayerns zu besuchen. Die erste Stelle die wir anfuhren lag direkt an der BAB8 in Darching. Geplant war eigentlich die Leistung gen Bayrischzell aufzunehmen. Allerdings war die zuvor fahrende Leistung aus Schliersee kommend verspätet, und verlies den Haltepunkt in Darching passend mit der aufsteigenden Sonne welche zwischen den Gehöften empor kam. So ließen es sich die beiden Fotografen es sich nicht nehmen, trotz der -8°C eine Hübsche Gegen/Streiflichtaufnahme der um 7 Minuten verspäteten BOB86860 zu machen.

Datum: 06.01.2020 Ort: Darching [info] Land: Bayern
BR: 609 (Integral) Fahrzeugeinsteller: BOB
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 28 Punkte

10 Kommentare [»]
Optionen:
Noch rollen sie auf und ab...
geschrieben von: Gräfenbergbahner (23) am: 08.11.21, 15:14
...Die erste U-Bahn Fahrzeugreihe aus Nürnberg. Genannt wird sie DT1, und ist seit der Eröffnung des ersten Abschnitt der U1 zwischen Langwasser Süd und der Bauernfeindstraße mit auf dem Streckennetz vertreten. Ab 1993 bekamen die 64 DT1 Fahrzeuge dann Unterstützung durch 12 Fahrzeuge des Typs DT2 und waren neben der U1 auch auf der neuen U2 zwischen dem Flughafen und dem Stadtteil Röthenbach unterwegs. Ab 2004 bekamen beide Typen dann Konkurrenz durch die Fahrerlosen Fahrzeuge der Typen DT3 und DT3-F welche den Automatischen Betrieb auf den Linien U2 und U3 vollständig übernahmen, und so die Konventionellen Züge auf die U1 zurückdrängten. Doch auch hier gibt es seit dem Jahr 2021 Konkurrenz, neue Siemens Triebzüge lösen nun nach und nach die Alten Fahrzeuge ab. Am 02.10.2021 nutzte ich so nochmals eine der wenigen Gelegenheiten zwei dieser Fahrzeuge, welche mich durch meine Kindheit begleiteten, bildlich festzuhalten. An jenem Nachmittag wählte ich die Zugangsbrücke zur Station Scharfreiterring und konnte dabei Wagen 558/557 in seiner Ursprungs Lackierung zusammen mit einem weiteren Fahrzeug im neuen VAG Farbschema als U1 nach Fürth Hardhöhe bildlich festhalten.

Anmerkung: Zwei Schilder welche sehr nah an die Front des Zuges ragten wurden digital entfernt.

Datum: 02.10.2021 Ort: Nürnberg-Scharfreiterring [info] Land: Bayern
BR: Untergrund- und Hochbahnen Fahrzeugeinsteller: VAG
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 1 Punkt
Optionen:
Der Tagesabschluss.
geschrieben von: Gräfenbergbahner (23) am: 05.11.21, 20:21
Nachdem am Escheldorfer Rechenweiher der Gaskesselzug verewigt war, begann die suche nach einer Stelle für den EZ45368 aus Cheb nach Nürnberg. Letzten Endes wurden wir dann bei Lenau fündig, und so begann das warten. Jedoch setzte sich der Zug Planmäßig kurz vor 16:30 Uhr in Marktredwitz in Bewegung und präsentierte sich den drei Fotografen als ein zwar nicht langer aber Hübscher gemischter Zug.

Zuletzt bearbeitet am 05.11.21, 20:23

Datum: 06.03.2021 Ort: Lenau [info] Land: Bayern
BR: 232,233,234,241 (alle Ludmilla-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 7 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
Der letzte Zug des Tages und der Saison.
geschrieben von: Gräfenbergbahner (23) am: 31.10.21, 20:21
Dieser startete heute um kurz nach 16 Uhr in Ebermannstadt zur Fahrt nach Behringersmühle. Von dort aus ging es noch einmal zurück, und damit war die Sommersaison 2021 bei der DFS geschafft.
Den ganzen letzten Fahrtag war V36 235 mit je einem G-Wagen am Zugende, und fünf Donnerbüchsen dazwischen unterwegs. Der letzte Zug der bei Licht verkehrte wurde hier aus einer, mittlerweile kahlen, Obstwiese heraus nach überqueren der Wiesentflutbrücke kurz vor Gasseldorf fotografiert.

Anmerkung: Eine aus dem Vordergrund an den Zug ragende Pflanze wurde digital zurückgeschnitten.

Datum: 31.10.2021 Ort: Gasseldorf [info] Land: Bayern
BR: 236 (histor. V36) Fahrzeugeinsteller: DFS
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 6 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
Nagelneu durch den Herbst
geschrieben von: Gräfenbergbahner (23) am: 29.10.21, 22:40
Am 24.10.21 zeigte sich das Wetter am Main (nachdem sich der für den Herbst klassische Nebel aufgelöst hatte) von seiner besten Seite. Also wurde einmal mehr die Kamera eingepackt und in aller Hergottsfrühe ging es mit einem Kollegen los. Nachdem über den Mittag und frühen Nachmittag Motive bei Retzbach, Wernfeld und Gambach abgearbeitet wurden, sollte es am Späteren Nachmittag in den bekannten Innenbogen zwischen Karl- und Himmelstadt gehen. Bereits am Vormittag war die Meldung aufgetaucht das einer der Nagelneuen RHC Smartron mit einem Kesselzug aus Hamburg gen Österreich unterwegs sei, und so wurde sich auf die Lauer gelegt. Nachdem sich zuvor noch das Pärchen der beiden neulackierten EBS 143er mit einem Holzzug zeigte, kam die Meldung aus Gemünden das der Smartron das Maintal erreicht habe. Nach nicht allzu langem warten kam das Objekt der Begierde, welches auf die UIC Nummer 9180 6192 055-2 hört, mit dem DGS49983 Hamburg-Hohe Schaar - Enns den langen Bogen entlang und bescherte den vier anwesenden Fotografen das zweite Highlight innerhalb kürzester Zeit.

Zuletzt bearbeitet am 30.10.21, 09:28

Datum: 24.10.2021 Ort: Himmelstadt [info] Land: Bayern
BR: 192 (Siemens Smartron) Fahrzeugeinsteller: RHC
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 4 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
An der Günzquelle
geschrieben von: Gräfenbergbahner (23) am: 20.10.21, 19:20
Nach dem aus der Lokbespannten EC zwischen München und Lindau, ist doch einiges an Geduld gefragt wenn man die Baureihe 218 im Allgäu vor die Linse bekommen möchte. Lediglich die verbliebenen IC sowie einige wenige RE Leistungen werden noch mit den betagten Maschinen gefahren. Am Sonntag den 17.10.2021 sollte es für mich ein weiteres mal in den Süden Bayerns gehen um genau diese Leistungen bildlich festzuhalten. Während noch auf der Anfahrt bereits bekannt wurde das an der verkehrenden RE Leistung eine 218 den dienst verweigert hatte, liefen die ICs Planmäßig, und so konnte nach einem knapp zwei Kilometer langen Fußweg und einigem Warten der IC2084 "Nebelhorn" auf dem Weg von Oberstdorf nach Hamburg, mit der verhältnismäßig gut aussehenden Ulmer 218 435, von einer der vielen Weiden mit ihren Typischen Stacheldrahtzäunen aus in Szene gesetzt werden.


Datum: 17.10.2021 Ort: Günzach [info] Land: Bayern
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 1 Punkt
Optionen:
Der Metropole entgegen.
geschrieben von: Gräfenbergbahner (23) am: 15.10.21, 21:35
Am Ortsrand von Ansbach teilen sich die Strecken nach Nürnberg und Treuchtlingen. Beide Strecken müssen hierbei das Tal der Fränkischen Rezat verlassen, somit geht es an beiden Talhängen kräftig Bergauf. Als ich am 09.05.2021 bereits sehr früh in der Region war, wollte ich mir ein Morgendliches Motiv an der Strecke nach Nürnberg einmal ansehen. Als ich angekommen war, war ich doch recht zufrieden nun musste nur noch das Licht auf den Bahndamm wandern. Passend als das Licht die Strecke erreicht hatte kam aus dem nicht all zu weit entfernten Uffenheim die Vormeldung über 159 202 welche einen Holzzug gen Süden am Haken hatte. Nach einigem Warten kam dann auch das Sechsachsige Ungetüm der Heavy Haul Power International mit dem erwähnten Holzzug des Weges, bis zum Ziel des Zuges in Hengersberg werden es jedoch noch mindestens 3.5 Stunden Fahrt sein.

Bild wurde nachgeschärft, Farbtemperatur angepasst und etwas aufgehellt.

Zuletzt bearbeitet am 15.10.21, 21:36

Datum: 2021 Ort: Ansbach-Eyb [info] Land: Bayern
BR: 159 (Stadler Eurodual) Fahrzeugeinsteller: HHPI
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 1 Punkt

1 Kommentar [»]
Optionen:
Der letzte macht das Licht aus!
geschrieben von: Gräfenbergbahner (23) am: 07.10.21, 19:38
Wer kennt es nicht, eigentlich möchte man längst auf dem Heimweg sein wartet aber doch noch ab. So geschehen am 14.05.2021, nach der Arbeit ging es für einen Kollegen und mich zunächst nach Mitteldachstetten um zwei bereits vorgemeldete Werbelokomotiven, welche noch in der Sammlung fehlten, abzuarbeiten. Des weiteren wollten wir uns eigentlich der Übergabe nach Rothenburg ob der Tauber widmen, da diese jedoch nur mit einem Wagen unterwegs war wurde der Plan wieder verworfen. Nachdem es gegen Abend teilweise doch etwas mehr zuzog überlegten wir schon nachhause zu Fahren, entschieden uns aber erst noch zwischen Lehrberg und Ansbach nähe des Dorfes Wasserzell einen Stop einzulegen. Als neben einem Rapsfeld Stellung bezogen wurde, war es Stockfinster und auch keine Besserung in Sicht. Jedoch hofften wir das die Sonne bevor sie hinter den Bäumen verschwinden würde, noch einmal unter der Wolkendecke hindurchkommen könnte. Und die Geduld wurde Belohnt. Als die Sonne es tatsächlich nochmal den Weg zwischen den Wolken fand, sprang passend das Esig Lehrberg auf Fahrt. Zunächst kam lediglich ein ICE, doch als direkt im Blockabstand ein weiterer Zug folgte hofften wir auf einen Güterzug. Im ersten moment waren wir etwas Enttäuscht als durch das Gebüsch an der Brücke wieder etwas weißes zu sehen war, vermuteten wir so einen weiteren ICE, doch als wir sahen was da wirklich des Weges kam waren wir beide komplett aus dem Häuschen. Eine Lomo 151er hier? Wie sich im nachhinein herausstellte war 151 074 mit dem Intercombi KV ein Umleiter aus dem Filstal, warum er umgeleitet wurde konnte ich leider nicht in Erfahrung bringen. Glück für uns denn als der letzte Wagen unseren Bildausschnitt passiert hatte lag der Bahndamm im schatten, und es ging höchstzufrieden nach Hause.

Anmerkungen: Der Schatten auf der Wiese links der Lok wurde Digital etwas von der Lok entfernt.
Versuch Nr. 2 mit früherer Auslösung. Auch an der Beleuchtung habe ich nochmal etwas gearbeitet
Da in der Kritik des Auswahlteams angemerkt wurde, das die Zugseite etwas dunkel sei. Dies liegt an den Teilweise recht Schmutzigen Aufliegern, die Sonne stand zum Aufnahmezeitpunkt etwa im 45° Winkel.

Datum: 14.05.2021 Ort: Wasserzell [info] Land: Bayern
BR: 151 Fahrzeugeinsteller: LM
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 5 Punkte
Optionen:
Spätwinter in Mittelfranken.
geschrieben von: Gräfenbergbahner (23) am: 29.09.21, 23:27
Am 20.03.21 sollte 103 113 einige Wagen von Crailsheim nach Koblenz überführen. Da ich mir eine 103 nicht entgehen lassen wollte Stand ich bereits in aller Herrgottsfrühe auf, um zum einen Rechtzeitig an der anvisierten Fotostelle zu sein, und um an diesem Kalten Märzmorgen eventuell noch das ein oder andere Bild neben der 103 zu machen. Eigentlich war ich auf dem Weg an die Strecke Ansbach - Würzburg, um wie erwähnt noch einige andere Züge auf meine Kamera zu bringen. Unterwegs erhielt ich jedoch die Meldung das der "Kornwestheimer" (EZ51708 NNR A - TK) bereits an Heilsbronn vorbei sei. So entschied ich mich kurzfristig noch an die Strecke Ansbach - Crailsheim zu fahren und diesen Zug ebenfalls mitzunehmen. Angekommen an der Fotostelle hätte ich keine Minute länger brauchen dürfen. Denn noch während ich den nicht ganz so angenehmen Weg befuhr konnte ich den Zug bereits durch die kahlen Bäume erkennen, also Sprang ich schnell aus dem Auto riss die Kamera hoch und drückte den Auslöser durch. Zurück im Auto betrachtete ich das Bild und war doch zufrieden, obwohl ich nicht wirklich Zeit hatte mir das Motiv wirklich anzusehen. Auch über die Lok am Zug (187 110) freute ich mich, zählt diese Baureihe doch zu einer meiner Favoriten.

Datum: 20.03.2021 Ort: Hannenbach [info] Land: Bayern
BR: 187 (Bombardier TRAXX F140 AC3) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 3 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
Städteexpress in Bayern
geschrieben von: Gräfenbergbahner (23) am: 28.09.21, 17:28
Am Samstag den 25.09.2021 kündigte sich ein Sonderzug nach Neuenmarkt-Wirsberg an. Während es am Vortag Wettertechnisch alles andere als gut aussah, wurde ich am nächsten Morgen in aller Frühe von einem sehr Positiven Wetterbericht überrascht. Also schnell mit Lukas abgesprochen und los ging es. Eigentlich wollten wir noch den morgendlichen Tchibocontainerzug von Bamberg kommend nach Hof mitnehmen, daraus wurde jedoch nichts denn der Zug war deutlich vor Plan unterwegs. Und auch weiterhin sollte es nicht sonderlich gut laufen... Das Motiv für die Hinfahrt des Sonderzuges in Stammbach lies sich noch nicht umsetzen und am Alternativmotiv meinten es die Wolken nicht gerade gut mit uns... Die Stimmung war mittlerweile auf dem Nullpunkt angekommen, aber genau dann tat sich am Himmel etwas und es klarte mehr und mehr auf und so sollten die Rückfahrten von Tchibozug und Sonderzug perfekt klappen. Für den Sonderzug fiel die Entscheidung auf die Ausfahrt in Marktschorgast, hier trafen sich an diesem Spätsommerabend einige Fotografen und konnten bei strahlendem Sonnenschein 232 334 der EBS mit ihrem Vier Wagen langen Zug auf Kamera bringen. So endete der Tag alles in allem dann doch zufriedenstellend.

Zuletzt bearbeitet am 28.09.21, 20:36

Datum: 25.09.2021 Ort: Marktschorgast [info] Land: Bayern
BR: 232,233,234,241 (alle Ludmilla-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: EBS
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 8 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
Am Rechenweiher
geschrieben von: Gräfenbergbahner (23) am: 26.09.21, 23:19
Durchaus bekannt bei Fotografen ist der Rechenweiher bei Escheldorf. Hier kann man theoretisch den Ganzen Tag Bilder machen und dabei ständig Variieren. Am 06. März 2021 war für den Nachmittag ein GAG 45390 von Kralupy nad Vltavou nach Burghausen angekündigt. Schnell wurde bekannt das es sich hierbei um einen Gaskesselzug handeln sollte. Nach kurzer Überlegung und Recherche entschieden wir uns für den Rechenweiher. Dort angekommen stellten wir fest, dass wir nicht allein mit unserer Idee waren. Nach einigem Suchen fiel mir diese Szene ins Auge. Nachdem einige Äste aus dem Links angeschnittenen Reisighaufen zurechtgerückt wurden, war es auch schon Zeit für den Zug. Und 232 262, welche für die Leistung eingeteilt wurde, donnerte mit ihrem 18 Wagen starken Zug am Rechenweiher und einer Schaar Fotografen vorbei.

Zuletzt bearbeitet am 27.09.21, 14:14

Datum: 06.03.2021 Ort: Escheldorf [info] Land: Bayern
BR: 232,233,234,241 (alle Ludmilla-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 10 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
Am unbeschrankten Bahnübergang.
geschrieben von: Gräfenbergbahner (23) am: 24.09.21, 22:21
Mit Sicherheit eine Situation wie sie sich zu Bundesbahnzeiten, zwar nicht an dieser, aber an so manch anderer Nebenbahn zugetragen haben könnte. Während die V60 mit einem kurzen Nahgüterzug auf dem Weg ist wartet die Bäuerin in ihrem Deutz D3005 ruhig die vorbeifahrt von selbigem ab. Der Bauer hingegen ist noch auf dem Feld zugange. Tatsächlich geschehen ist diese Szene auf der Strecke Ebermannstadt - Behringersmühle, einer Strecke welche nie für große mengen an Gütertransporten bekannt war. Am 31.07.2021 jedoch gab es eine Fotozugveranstaltung sodass V60 114 mit einem Epochengerechten kurzen Güterzug die Strecke befuhr. Dank dessen das der Fotozug an den Entsprechenden Motiven immer so passend "geparkt" wurde bis alle ihr Bild im Kasten hatten, ergab sich auch die Möglichkeit dieser Perspektive aus dem Gleis heraus. (An dieser Stelle sei erwähnt das Betreten der Gleisanlagen war immer mit Veranstalter und Tf abgesprochen!) Noch während der ersten Aufnahmen näherte sich das hier im Bild zu sehende Bauernpaar mit ihren Traktoren, und konnte erfolgreich überredet werden diese mit ins Bild zu stellen und solange zu warten bis alle Fotografen mit ihren Bildern zufrieden waren. Im Anschluss ging es dann noch so manchem Halt weiter bis Ebermannstadt..

Anmerkung: Eine aus dem im Vordergrund befindlichen Traktor ragende Laterne wurde digital im Wald vergraben.
Ebenfalls wurde ein etwas zu auffälliges Auto von der Straße entfernt.

Versuch Nr. 2: Sättigung Reduziert, Farbtemperatur leicht angepasst

Zuletzt bearbeitet am 07.10.21, 09:07

Datum: 31.07.2021 Ort: Streitberg [info] Land: Bayern
BR: 360-365 (alle V60-West) Fahrzeugeinsteller: DFS
Kategorie: ungewöhnliche Perspektiven
Top 3 der Woche: 9 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
Über den Fluss hinweg.
geschrieben von: Gräfenbergbahner (23) am: 21.09.21, 18:07
Das Altmühltal, bekannt für seine Reizvolle Landschaft, Kanufahrten und bei Fotografen auch für die Zweigleisige Hauptbahn die von Treuchtlingen ab bis kurz vor Eichstätt dem Flusslauf folgt. Auch in der Galerie sind bereits viele Bilder aus dem Altmühltal vertreten. Am Samstag den 08.08.2020 sollte es einmal mehr zum Fotografieren dort hin gehen. Bereits am Mittwoch zuvor hatten ein Kollege und ich einen versuch unternommen das Motiv umzusetzen, dies scheiterte jedoch am für diese Jahreszeit fast etwas untypischen Nebel. Dieser lichtete sich erst am Mittag, so dass wir uns mit anderen Motiven vergnügen mussten. Auch der Samstag begann neblig, jedoch war dieser bei weitem nicht so dicht wie bei unserem vorherigen Versuch. Für das Objekt der Begierde reichte es leider dennoch nicht, hatten wir doch auf den verspäteten Winner KV aus Wuppertal gehofft, denn dieser wurde an jenem Wochenende Baustellenbedingt umgeleitet. Gesehen haben wir den Zug zwar jedoch war es da noch finster...
Mit der Zeit gewann die Sonne an Kraft und Wärme, was mir ganz recht war, war ich doch trotz der Frischen Temperaturen bereits mit kurzer Hose unterwegs. Am Ende stellte sich dies jedoch als großer Fehler heraus denn der Lage direkt am Wasser geschuldet gab es abartig viele Stechmücken, und so zählte ich am Ende des Tages mehr als 40 Mückenstiche allein an meinen Knien... Alles in allem war es mir das dann doch Wert, bin ich doch mit dem Bild von 185 417 mit dem "Padborger" sehr zufrieden. Und manchmal muss man halt auch etwas einstecken können. ;)

Datum: 08.08.2020 Ort: Pappenheim [info] Land: Bayern
BR: 185 (Bombardier TRAXX F140 AC1/2) Fahrzeugeinsteller: TXL
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 3 Punkte
Optionen:
Plötzlich alles auf einmal...
geschrieben von: Gräfenbergbahner (23) am: 20.09.21, 18:32
Da steht man den Tag über nichts ahnend an der Strecke und dann bricht auf einmal alles auf einmal los. So geschehen am 30.03.2021. In einer Sichtungsgruppe wurde die LDK 151 075 mit einem Kesselzug von Frankfurt-Höchst nach Ingolstadt gemeldet, gleichzeitig kündigte sich eine Hectorrail 151 sowie Henkelzug von Süden und der Offroad Vectron wieder von Norden an. Also lies ich die Kontakte spielen und erfuhr so das der LDK Zug eine Trasse mit der Höchsten Priorität überhaupt hatte. So flog der Zug förmlich durch das Rhein-Main Gebiet und über den Spessart ins Maintal, auch dort wurde der Zug nicht einmal ausgebremst, selbst im Würzburg dem Nadelöhr im Fränkischen Nordwesten musste der Zug nicht halten. Jedoch zeige ich euch diesen Zug hier nicht, da bereits eine Exakt gleiche Variante in des Bildausschnitts in der Galerie enthalten ist. Da aber von der Strecke Ansbach-Würzburg allgemein noch recht wenige Motive in der Galerie vertreten sind möchte ich euch den oben bereits erwähnten Hectorrailzug zeigen, denn auch dieser war mit einer Lok der Baureihe 151 bespannt. Unmittelbar nachdem die LDK im Kasten war ging es auf eine kleine Anhöhe von welcher sich ein Schöner Blick auf den Bogen bei Gnötzheim bot, und es dauerte keine 5 Minuten da kam auch schon 162 003 (151 027) mit dem DGS69104 Ingolstadt Hbf - Hanau Hbf an den beiden zufriedenen Fotografen vorbeigerumpelt.

Datum: 30.03.2021 Ort: Gnötzheim [info] Land: Bayern
BR: 151 Fahrzeugeinsteller: HCTOR
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 4 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
Hoch oben überm Tal
geschrieben von: Gräfenbergbahner (23) am: 09.09.21, 07:53
Nach vier Tagen am Rhein sowie einem Besuch der Trabbis im Kinzigtal auf der RE Linie 50 stand für Lukas und mich als Abschluss einer Anstrengenden aber erfolgreichen Tour das Motiv in Jossa auf dem Plan. Nachdem bereits an den etwas weiter unten am Hang gelegenen Motivvarianten einige schöne Bilder entstanden ging es zurück zum Auto, welches am Waldrand geparkt war. Dort ergab sich dann noch die Gelegenheit als letzten Zug einen Containerzug aus Hamburg in die Mozartstadt Salzburg zu verewigen. Mir war bereits bei der Ankunft am Motiv der Holunderbusch aufgefallen, welcher kräftig mit den entsprechenden Beeren gefüllt war. So nahm ich den Busch mit ins Bild, und hoffe das diese Variante eines viel fotografierten Motivs nochmal den Weg in die Galerie findet.

(Versuch zwei, frühere Auslösung, Fokus auf Zug)

Zuletzt bearbeitet am 09.09.21, 07:55

Datum: 05.09.2021 Ort: Jossa [info] Land: Hessen
BR: 185 (Bombardier TRAXX F140 AC1/2) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 14 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
Nahgüterzug im Wiesenttal
geschrieben von: Gräfenbergbahner (23) am: 29.08.21, 17:25
Am 31.07.2021 fand auf der Strecke der Dampfbahn Fränkische Schweiz eine Fotofahrt statt. Als Rollmaterial stellte die DFS ihre V60 114 sowie einige Güterwagen zur Verfügung. Um 8:30 Uhr begann die Fahrt in Ebermannstadt führte mit vielen Zwischenstationen nach Behringersmühle was erst gegen 14 Uhr erreicht wurde. Auch auf dem Rückweg wurden gerade um die Ruine Neideck wieder einige Halte eingelegt. So ergab sich diese nette Möglichkeit den Zug mit einem schönen Blätterrahmen und blick ins Wiesenttal zu verewigen. Danach ging es weiter nach Ebermannstadt welches gegen 18:30 Uhr, passend bevor Schlonz- und Gewitterwolken den Himmel verdunkelten, erreicht wurde.

Versuch Nr. 2, mit angepasster Farbtemperatur und Sättigung.

Datum: 31.07.2021 Ort: Haag [info] Land: Bayern
BR: 360-365 (alle V60-West) Fahrzeugeinsteller: DFS
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 19 Punkte

7 Kommentare [»]
Optionen:
Vor den Möbelwerken
geschrieben von: Gräfenbergbahner (23) am: 20.08.21, 19:22
Mitten durch den kleinen Ort Dietersheim verläuft die Nebenbahn Neustadt (Aisch) - Steinach b. Rothenburg ob der Tauber. Dabei führt die Strecke auch unmittelbar an den EKA Möbelwerken vorbei, eher zufällig gelang mir hier im Frühjahr 2020. Eigentlich wollte ich den Tag an der Strecke zwischen Neustadt (Aisch) und Würzburg verbringen, eine kurzfristige Baustelle zwischen Nürnberg und Regensburg ließen den Güterverkehr jedoch recht mager ausfallen. Ein Großteil des Verkehrs wurde ab Regensburg über Donau- und Altmühltal und dann auf direktem Weg nach Würzburg umgeleitet. Also beschloss auch ich an die andere Strecke zu fahren, entlang der Bundesstraße stellte ich dann fest das ich eine ganze weile neben der eingleisigen Nebenstrecke her fahren würde, also fuhr ich kurz rechts ran checkte die Fahrzeiten und stellte fest das in kürze eine RB nach Neustadt kommen sollte... Fehlte nur noch eine passende Stelle. Aber auch diese war bei Dietersheim an einem Feldweg BÜ schnell gefunden und so fand 642 019 kurz vor dem Ziel seiner fahrt noch den Weg auf meine Speicherkarte. Im Anschluss ging es dann weiter gen Steinach doch auch hier war der Verkehr nicht besonders, was sich jedoch zum Nachmittag hin ändern sollte. Aber das ist wieder eine andere Geschichte.

Zuletzt bearbeitet am 21.08.21, 19:48

Datum: 21.02.2021 Ort: Dietersheim [info] Land: Bayern
BR: 642 (Siemens Desiro Classic) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 10 Punkte

6 Kommentare [»]
Optionen:
Eine zuverlässige 111er Leistung.
geschrieben von: Gräfenbergbahner (23) am: 17.08.21, 18:35
Das ist auch im Jahr 2021 der am Späten Nachmittag der RE von Nürnberg nach Würzburg. Aber der Reihe nach. Am 02. März 2021 hatte ich eine Schicht auf der Übergabe von Bamberg nach Schlüsselfeld zu fahren. Nach der Rückankunft in Bamberg überlegte ich wie ich den Nachmittag noch nutzen könnte. Eine Entscheidung war schnell getroffen, und so ging es in Richtung Markt Bibart. Bereits in Bamberg hatte ich mir unter Zuhilfenahme von Google Maps eine mögliche Stelle nahe der kleinen Orte Ober- bzw. Unterlaimbach ausgesucht. Vor Ort erwies sich die Stelle als gut umsetzbar und in der am diesem kräftig strahlenden Sonne ließ es sich angenehm warten und nachdem einige Güterzüge und ICEs mein Motiv passiert hatten wurde es eigentlich langsam Zeit für die 111, doch sie kam nicht. Ein Blick in den DB Navigator brachte Aufschluss, der Zug war knapp 15 Minuten verspätet. Kurz kam ich etwas ins schwitzen ob nicht der eine Schatten am Gleis etwas weit gewandert sein würden. Jedoch war meine Sorge unbegründet, denn der Tf hatte ein ordentliches Tempo gemacht und so mehrere Minuten Verspätung herausgefahren, und so klappte alles perfekt. Nach dem RE folgte noch ein Güterzug, und im Anschluss an diesen ging es Müde (war ich doch durch den Frühdienst bereits um kurz nach 4 aufgestanden) aber zufrieden nach Hause.

Zuletzt bearbeitet am 17.08.21, 23:02

Datum: 02.03.2021 Ort: Unterlaimbach [info] Land: Bayern
BR: 111 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 5 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
Ein Nightjet am Morgen.
geschrieben von: Gräfenbergbahner (23) am: 15.08.21, 23:50
Am 27.06.2021 sollte es einmal mehr ins Allgäu gehen um die dortigen 218er Leistungen vor den RE und IC Zügen zu dokumentieren. Um kurz nach 3 Uhr wurde ich von Lukas und Christian, meinen beiden Mitstreitern für diesen Tag, eingesammelt und es ging gen Süden. Da zu diesem Zeitpunkt der Arlberg in Österreich aufgrund von Bauarbeiten gesperrt war, war bekannt das die Nightjet Züge ins Vorarlberggebiet und die Schweiz einen Umweg über München und Lindau machen würden. Dies wollten wir nutzen um auf der Elektrifizierten Strecke über Memmingen und Kissleg diese Bildlich festzuhalten. Noch vor Sonnenaufgang erreichten wir den kleinen Ort Tannheim (Württ). Der erste NJ ließ nicht lange auf sich warten, gerade so hatte die Sonne es über die ersten Baumwipfel geschafft, zwar nicht Perfekt aber zufriedenstellend war also das erste Bild. Danach sahen wir uns nach einer zweiten Stelle für den folgenden NJ um und wurden nach nur kurzer Suche am Ortsausgang von Tannheim fündig. Die Sonne hatte inzwischen auch deutlich an Kraft gewonnen und tauchte die Szene in Goldenes Licht, jedoch bevor der Nachtzug die stelle passieren konnte, schoben sich erste Ausläufer eines Schlonzfeldes vor eben jene. Dennoch ergab sich eine schöne Morgenstimmung als 1116 096 den NJ464 Graz Hbf - Zürich HB an den drei Fotografen vorbeizog.

Zuletzt bearbeitet am 16.08.21, 12:47

Datum: 27.06.2021 Ort: Tannheim (Württ) [info] Land: Baden-Württemberg
BR: AT-1116 Fahrzeugeinsteller: ÖBB
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 12 Punkte

6 Kommentare [»]
Optionen:

Auswahl (23):   
 

Größere Ansicht und weitere Informationen durch Anklicken der Vorschaubilder, Filterung der Auswahl über die Suchfunktionen. Bei Fragen zu unserer Galerie hilft die » Galerie-Moderation

(c) 2021 - Arbeitsgemeinschaft DREHSCHEIBE e.V.