DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!
angemeldet: -
Seiten: 2 3 4
>
Auswahl (157):   
 
Galerie von SeBB, nach Einstelldatum sortiert » zur erweiterten Suche
Kurz vor fünf
geschrieben von: SeBB (157) am: 25.11.21, 21:20
Mit einigen Minuten Verspätung kommt der Rhein-Ruhr-Express 11 aus Düsseldorf in Paderborn an. Die Wendezeit reicht immerhin, dass der Zug pünktlich die Rückfahrt antreten kann.
Auch wenn das alte, zugegeben nicht unbedingt schöne Bahnhofsgebäude gerade durch einen Neubau ersetzt wird, strahlt der Bahnhof mit seinen genieteten Dachstützen ein gewisses Flair aus. Auch einige BOSCH Bahnhofsuhren mit sehr warmer Beleuchtung hängen noch.
Und wenn die Fahrgäste hier aussteigen, werden sie nicht etwa von Elisa oder Heiko willkommen geheißen - wobei selbst bei denen das "willkommen" schon lange eingespart wurde. Nein, hier wird noch live aus dem Stellwerk angesagt - verständlich, prägnant, persönlich und mit vollständigen deutschen Sätzen ;)

Datum: 21.11.2021 Ort: Paderborn [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 462 (Desiro HC) Fahrzeugeinsteller: Siemens Mobility
Kategorie: Stimmungen mit Zug

4 Kommentare [»]
Optionen:
Alexa, stelle violette Blumen in den Vordergrund!
geschrieben von: SeBB (157) am: 21.11.21, 13:05
Die Bahnstrecke München - Regensburg verläuft bis Landshut stets entlang der Isar. Einer der Nebenflüsse, die Amper, bildet den Abfluss des Ammersees und mündet bei Moosburg in die Isar. Die Auenlandschaft mit den vielfältigen Pflanzenarten diente hier als Rahmen für den alex nach München, gezogen von der Werbelok 183 005.

Datum: 29.07.2020 Ort: Moosburg (Isar) [info] Land: Bayern
BR: 183 (Siemens ES64U4) Fahrzeugeinsteller: DLB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 10 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
Fast hätte ich den Zug vergessen
geschrieben von: SeBB (157) am: 13.11.21, 17:35
Es war Sonntag und ich auf Motivsuche. Nicht besonders schön draußen, aber dank einiger blauer Lücken am Himmel wollte ich es nicht unversucht lassen. Nur wenige Kilometer westlich von Paderborn verlässt die Strecke Hamm - Warburg die großstädtisch geprägte Gegend und taucht in eine typisch westfälische Wald- und Wiesenlandschaft ein. Diese abzubilden, war auch mein Ziel.
Nachdem ich eine passende Stelle gefunden hatte, machten schon bald die Wolken Platz für die Sonne und es entstand eine spektakuläre Lichtstimmung. Total fasziniert und mit dem Fotografieren beschäftigt, hätte ich fast die Eurobahn vergessen, die aus Scharmede heraus beschleunigte. Und durch die Belichtungseinstellungen waren natürlich weder der Zug, noch irgendwelche Masten richtig im Sucher zu sehen.
Also einfach mal draufgedrückt, wird schon was dabei sein - das ist dabei rausgekommen :)
(Kamerauhr = MESZ)

Datum: 07.11.2021 Ort: Elsen [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 427,428,429 (Stadler FLIRT) Fahrzeugeinsteller: ERB
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 22 Punkte

7 Kommentare [»]
Optionen:
Ein letzter Blick
geschrieben von: SeBB (157) am: 15.10.21, 13:45
Eigentlich hatte ich die Kamera schon wieder im Rucksack verstaut. Bei der schönen Abendstimmung in der Bahnhofshalle musste ich sie aber doch nochmal kurz auspacken und das Objektiv wechseln. Immerhin hatte ich bis zur Abfahrt noch 5 Minuten Zeit. Ein letzter Blick entlang des Zuges, dessen Personal auch noch mit sich selbst beschäftigt war, und ein letztes bisschen frische Luft, bevor die Maske aufgesetzt und der Zug bestiegen wurde.

Datum: 23.09.2021 Ort: Karlsruhe [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 403,406 (alle ICE3-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 15 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
Max Maulwurf in Aktion
geschrieben von: SeBB (157) am: 06.10.21, 11:36
Mit großen Schritten nähert sich der viergleisige Ausbau der Strecke Nürnberg - Ebensfeld dem Bahnknoten Bamberg von Norden und Süden. Im Februar 2021 war der Bahnhof von Hallstadt (b Bamberg) dran. Ich selbst kenne den Bahnhof noch mit Empfangsgebäude, Vollschranken und höhengleichem Bahnsteigzugang. Während diese Eigenschaften schon über 10 Jahre früher durch den Bau einer Straßenunterführung verschwanden, blieb die betriebliche Situation weitgehend unverändert: drei Bahnhofsgleise mit mittlerem Überholgleis, ferngesteuert vom Stellwerk Bamberg.
Im hier zu sehenden Bauzustand wurde der gesamte Verkehr über das durchgehende Hauptgleis Richtung Bamberg abgewickelt, weiterhin ferngesteuert aus Bamberg. Der Rest der Gleis-, Oberleitungs- und Signalanlagen wurde komplett erneuert. Auch die obligatorischen Lärmschutzwände stehen hier mittlerweile neben und zwischen den Gleisen.
Die Zeit des Umbruchs nutzte ich, um den Wandel von Alt nach Neu einmal fotografisch festzuhalten.

Datum: 04.02.2021 Ort: Hallstadt [info] Land: Bayern
BR: 412 (ICE4) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 15 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
Waldstraßenbahn
geschrieben von: SeBB (157) am: 24.09.21, 20:31
Die westliche Endhaltestelle der Karlsruhe Straßenbahnlinie 6 liegt am Rheinstrandbad in Rappenwört. Auf dem Weg dorthin durchquert die eingleisige Strecke den Wald in einer alten Flussschleife des Rheins. Jeder zweite Zug endet bereits am Daxlander Waidweg, somit musste dieses Motiv mit einem Versuch klappen: Um kurz vor 18 Uhr überquerte die Sonne die Gleisachse und beleuchtete die Bahn von der Seite, welche ich dann auch in einem kurzen Sprint zur Haltestelle noch erreichen musste, um rechtzeitig wieder am Hauptbahnhof zu sein.

Datum: 23.09.2021 Ort: Rappenwört, Karlsruhe [info] Land: Baden-Württemberg
BR: Straßenbahnen Fahrzeugeinsteller: VBK
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 3 Punkte
Optionen:
Flaches Nordsachsen
geschrieben von: SeBB (157) am: 23.08.21, 17:54
Während im Süden des Freistaates das Erzgebirge Höhen bis weit über 1000 m erreicht, ist die Landschaft im Norden größtenteils flach. Hier verläuft eine der ältesten Bahnstrecken und die erste Ferneisenbahn Deutschlands von Leipzig nach Dresden.
Mit der Zeit wurde diese wichtige Schienenverbindung ausgebaut, so dass die Reisezeit zwischen Leipzig und Dresden-Neustadt, die zur Eröffnung noch bei über 3 Stunden lag, heute weniger als eine Stunde mit dem ICE beträgt. Zu verdanken ist dies einer Streckenhöchstgeschwindigkeit von 200 km/h zwischen Paunsdorf und Bornitz, mit Ausnahme eines Bereichs um Wurzen. Die im stündlichen Wechsel mit den ICEs verkehrenden IC 2-Züge können diese Höchstgeschwindigkeit bekanntlich nicht ausnutzen, sind jedoch fahrplanmäßig sogar eine Minute kürzer unterwegs als der ICE - was darauf schließen lässt, dass die 200 km/h im Normalfall gar nicht ausgefahren werden müssen.

Am Abend des 13.06.2019 war ein solcher IC nach Dresden zwischen dem Haltepunkt Kühren und dem nicht mehr von Personenzügen bedienten Bahnhof Dornreichenbach unterwegs, während die Sonne langsam hinter den Wolken eines Schlechtwettergebiets versank.
Ein Lens Flare und ein angeschnittener Mastausleger wurde digital entfernt, so dass der linke Mast nicht angeschnitten werden musste.
Quellen: [wikipedia], [openrailwaymap]

Datum: 13.06.2019 Ort: Mark Schönstädt [info] Land: Sachsen
BR: Steuerwagen (außer von Triebwagen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 9 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
Ein Tempel für Züge
geschrieben von: SeBB (157) am: 19.08.21, 16:57
Für den Abschnitt zwischen Bamberg und Lichtenfels der KBS 820 scheinen sich Fotografen eher weniger zu interessieren - egal ob vor oder nach dem viergleisigen Ausbau. Landschaftliche Highlights darf man hier im Maintal auch nicht erwarten. Aber gerade das spornte mich an, im Frühjahr einige Motive auszuprobieren, die mir vom Zug aus immer wieder aufgefallen waren.
Eines davon befindet sich zwischen Breitengüßbach und Ebing, wo die Bahnstrecke eine Autobahn unterquert. Hier wurde das bestehende Kreuzungsbauwerk durch ein zweites erweitert, welches durch seine massive Betonkonstruktion ein wenig an einen Tempel erinnert. Auch der Main musste an dieser Stelle quasi umtrassiert werden. Das grüne Geländer verhindert dabei so manchen schönen Ausblick auf die Strecke von der anderen Flussseite.
Auf dem Ferngleis erreicht eine lange ICE-T-Traktion das Kreuzungsbauwerk.

Datum: 22.05.2021 Ort: Breitengüßbach [info] Land: Bayern
BR: 411,415 (alle ICE-T-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 5 Punkte
Optionen:
Berliner Glaspaläste
geschrieben von: SeBB (157) am: 11.08.21, 13:14
Die Bahnhöfe entlang der Berliner Stadtbahn präsentieren sich häufig mit imposanten Hallenkonstruktionen. Eine davon steht am Alexanderplatz.

Datum: 31.08.2015 Ort: Berlin, Alexanderplatz [info] Land: Berlin
BR: 481 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: ungewöhnliche Perspektiven
Top 3 der Woche: 5 Punkte
Optionen:
Eisenautobahn
geschrieben von: SeBB (157) am: 03.08.21, 12:38
Viele der Bahnstrecken von München ins Umland sind zumindest abschnittsweise viergleisig ausgebaut. Meist gibt es ein Gleispaar für die S-Bahn und eines für Fern-, Regional- und Güterzüge. Nördlich der Station Hebertshausen reicht der Blick zurück über die Münchner Vororte bis zu den Alpen.

Datum: 26.05.2020 Ort: Hebertshausen [info] Land: Bayern
BR: AT-1116 Fahrzeugeinsteller: ÖBB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 10 Punkte

6 Kommentare [»]
Optionen:
Wo sich Katze und Reh „Gute Nacht“ sagen
geschrieben von: SeBB (157) am: 31.07.21, 10:16
Es war ein anstrengender Freitagnachmittag. Immer wieder zogen starke Regenschauer Richtung Bamberg und machten das Fotografieren zum Geduldsspiel. Zum späten Abend hin waren dann aber alle Schauer durch und die Sonne schaffte es, die Landschaft noch einmal zu beleuchten. Während über den Feldern Nebelschwaden aufstiegen und ein Reh gerade mit dem Abendessen beschäftigt war, kam zur passenden Zeit die S-Bahn aus Nürnberg. Die Triebwagen mit dem Spitznamen „Grinsekatze“ werden erst seit Kurzem hier eingesetzt - die Bahnstrecke mit ihren Reichsbahn-Oberleitungsmasten dagegen blieb in diesem Abschnitt seit vielen Jahrzehnten nahezu unverändert. Aber nicht mehr lange.

Datum: 16.07.2021 Ort: Strullendorf [info] Land: Bayern
BR: 440 (Alstom Coradia Continental) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 2 Punkte
Optionen:
Ein unökologisches Bild
geschrieben von: SeBB (157) am: 12.07.21, 11:48 Top 3 der Woche vom 25.07.21
Kernkraft, Diesel unter Fahrdraht und Monokultur - drei Umweltsünden auf einem Bild. Ganz so düster ist die Realität aber nicht: man könnte hier genauso auch Bilder mit Windrädern oder Solaranlagen machen, oder einem schmucken neuen Umspannwerk ;)

In den Feldern nahe der Ortschaft Waigolshausen ist ein RE 7 nach Würzburg unterwegs. Normalerweise käme der Zug aus Erfurt, wegen Bauarbeiten allerdings nur aus Schweinfurt.
Die relativ starke Vignettierung erzeugt bereits das Objektiv, ich habe sie als Stilmittel bewusst so gelassen.

Datum: 07.07.2021 Ort: Waigolshausen [info] Land: Bayern
BR: 612 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 24 Punkte

7 Kommentare [»]
Optionen:
Zwischen Ständelberg und Rammersberg
geschrieben von: SeBB (157) am: 08.07.21, 13:10
Auf der Verbindungskurve von Nantenbach nach Rohrbach wechseln sich Tunnel und Talquerungen in kurzer Folge ab. Die dritte und letzte Talquerung liegt zwischen dem 600 m langen Ständelbergtunnel und dem knapp 1,4 km langen Tunnel Rammersberg, der die Strecke dann auf die Höhe zum Betriebsbahnhof Rohrbach führt. Dort trifft die Verbindungsstrecke auf die Schnellfahrstrecke aus Richtung Hannover und führt auf den letzten Kilometern bis Würzburg.

Mit etwas Verspätung, dafür aber mit Sonne kam ICE 629 vom Maintal herauf gefahren.

Datum: 02.07.2021 Ort: Harrbach [info] Land: Bayern
BR: 403,406 (alle ICE3-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 5 Punkte
Optionen:
Wo einst B1 wohnte
geschrieben von: SeBB (157) am: 01.07.21, 14:30
Die Sicherungstechnik der eher schwach befahrenen Bahnstrecke Chemnitz - Riesa wurde in der Vergangenheit zahlreichen Rationalisierungen unterzogen. Der Stellbereich des ESTW Chemnitz erstreckt sich bis ca. Oberlichtenau, daran anschließend übernimmt die Steuerung des Zugbetriebs der Fahrdienstleiter Mittweida. Von einst drei Stellwerken an diesem Bahnhof ist heute noch eines in Betrieb - das ehemalige Befehlsstellwerk 2, heute B1. Bis in die 70er Jahre befand sich das Befehlsstellwerk 1 in einem Vorbau des Empfangsgebäudes am Gleis 1.

2017 konnte man noch durch die verstaubten Fensterscheiben gucken - mittlerweile verhindern dies angebrachte Holzplatten. Das nicht gerade kleine Empfangsgebäude von Mittweida wartet währenddessen weiter auf eine Modernisierung und Umnutzung, abgesehen von einem kleinen Kiosk mit Fahrkartenausgabe und Paketshop.

Die Auflassung des Wärterstellwerks in Mittweida erfolgte 2007, drei Jahre später wurde der Fdl Mittweida dann noch mit der Fernsteuerung des Bahnhofs Waldheim betraut, der bis dahin ebenfalls noch zwei eigenständige Stellwerke hatte. Dazwischen bestand bis 2005 noch die besetzte Betriebsstelle Schweikershain, nach deren Auflassung der Zugfolgeabschnitt zwischen Mittweida und Waldheim fast 12 km lang ist. Auch zahlreiche andere Blockstellen wurden in der Vergangenheit aufgelassen und Bahnhöfe zu Haltepunkten zurückgebaut. Der Nordabschnitt zwischen Döbeln und Riesa erhielt ein elektronisches Stellwerk, welches vom Fahrdienstleiter Döbeln ferngesteuert wird. Insgesamt konnte so die Arbeit der Fahrdienstleiter entlang der Strecke effizienter gestaltet werden, andererseits bestehen nicht unwesentliche Einschränkungen hinsichtlich der Streckenkapazität bei Umleitungen.
(Informationen u.a. von stellwerke.de)

Datum: 22.11.2017 Ort: Mittweida [info] Land: Sachsen
BR: 440 (Alstom Coradia Continental) Fahrzeugeinsteller: BOBY
Kategorie: ungewöhnliche Perspektiven
Top 3 der Woche: 14 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
Verschub im Morgenlicht
geschrieben von: SeBB (157) am: 24.06.21, 11:19
Die Donauuferbahn verläuft auf Wiener Stadtgebiet - man ahnt es kaum - am Ufer der Donau. Sie dient einerseits der Anbindung der von Norden kommenden Franz-Josefs-Bahn an den Zentralverschiebebahnhof Kledering, andererseits liegen an ihr auch einige kleinere Güterbahnhöfe. Einer davon ist der hier zu sehende Donaukaibahnhof. Eine Diesellok Kieler Fabrikats ist gerade mit einigen Containerwaggons beschäftigt, während die Septembersonne die Umgebung nach einer kühlen Nacht langsam erwärmt. Die über die Eisenbahnkreuzung führende Verbindungskurve stellt eine Verbindung zur Laaer Ostbahn her, von deren Bahnsteig der Haltestelle Praterkai das Bild aufgenommen wurde. Man ist also vollständig von Eisenbahn umgeben, langweilig wird es da garantiert nicht :)
Den Hintergrund bilden einige Elemente der Wiener Skyline, wie der Pylon der Donaustadtbrücke, das "Vienna International Centre", der Donauturm und die Ausläufer des Wienerwalds.

Datum: 27.09.2018 Ort: Wien [info] Land: Europa: Österreich
BR: AT-2070 Fahrzeugeinsteller: ÖBB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 3 Punkte
Optionen:
Ein Spalier aus Stahl
geschrieben von: SeBB (157) am: 16.06.21, 22:09
Die Mainzer Südbrücke besteht aus zwei eingleisigen Fachwerk-Kastenbrücken und überführt die Bahnstrecke zwischen Bischofsheim und Mainz über den Rhein. Im Jahr 2014 kamen noch stündlich, zur HVZ auch halbstündlich Loks der Baureihe 143 auf der RB-Linie 75 über die Brücke. Davon ist schon das ein oder andere Bild in der Galerie, jedoch eher klassisch umgesetzt.
Damals, es müsste der erste Tag der Sommerferien und der erste meiner Deutschlandpass-Tour gewesen sein, hatte ich das Teleobjektiv dabei und konnte somit die Züge "in" der Brücke fotografieren.
Bedingt durch die Konstruktion der Brücke ist es nur sehr schwer möglich, eine Auslösung zur erwischen, wo kein Schatten eines Trägers auf der Lokfront liegt. Dies habe ich hier durch die Kombination von zwei Auslösungen versucht zu kompensieren.

Datum: 31.07.2014 Ort: Mainz [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 143 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: ungewöhnliche Perspektiven
Top 3 der Woche: 6 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
Sommerlich
geschrieben von: SeBB (157) am: 09.06.21, 17:36
Nach dem Durchzug eines Gewitters hatte es zwar etwas abgekühlt, die Luft war allerdings weiterhin sehr feucht. Immerhin schaffte es die Sonne noch, zwischen den vielen Wolkenschichten durchzuscheinen. Saftig grüne Felder rundeten die sommerliche Kulisse ab, durch die der RE 54 seinem Ziel Bamberg entgegenfuhr.

Datum: 08.06.2021 Ort: Dörfleins [info] Land: Bayern
BR: 445 (Bombardier TWINDEXX-Vario) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 1 Punkt

1 Kommentar [»]
Optionen:
Moderne Verkehrsinfrastruktur
geschrieben von: SeBB (157) am: 23.05.21, 12:07
Seit vielen Jahren läuft der Aus- und Neubau der Bahnstrecken zwischen Nürnberg und Berlin im Rahmen der Verkehrsprojekte Deutsche Einheit. Die von Erfurt kommende Neubaustrecke durch den Thüringer Wald trifft bei Ebensfeld auf die Frankenwaldbahn aus Richtung Lichtenfels und soll nach Fertigstellung viergleisig bis Nürnberg verlaufen. Zwischen Ebensfeld und Breitengüßbach sowie Forchheim und Eltersdorf ist der Ausbau bereits weitestgehend fertig. Somit kann dieser samstägliche ICE 603 mit Schwung und flüsterleise Richtung Bamberg rollen, und ganz nebenbei noch einen Güter- oder Personenzug überholen.
Wer Lust auf eine kleine Zeitreise in das Jahr 2012 hat, klicke hier: [Bild]
(Nach dem Betrachten der EXIF-Daten habe ich die Kamera dann auch mal auf Sommerzeit umgestellt)


Datum: 22.05.2021 Ort: Ebensfeld [info] Land: Bayern
BR: 412 (ICE4) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 4 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
Regionalbahn am Lagerhaus Ganzmann
geschrieben von: SeBB (157) am: 03.05.21, 11:06 Top 3 der Woche vom 16.05.21
Unter diesem Titel könnte man sich auch eine idyllische Nebenbahnszene vorstellen, mit 628 an einem Dorfbahnhof. Zumindest vom Namen her ist Zapfendorf auch ein Dorfbahnhof, der dörfliche Charakter mit zwei Bahnübergängen und höhengleichem Bahnsteigzugang ist mit dem 4-gleisigen Ausbau 2016 verschwunden. Jetzt ragen die Häuser nur noch hinter durchgehenden Lärmschutzwänden hervor.

Datum: 29.04.2021 Ort: Zapfendorf [info] Land: Bayern
BR: 442 (Bombardier Talent 2) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 24 Punkte

23 Kommentare [»]
Optionen:
Drei Brücken über den Main
geschrieben von: SeBB (157) am: 01.05.21, 14:57
Zwischen Breitengüßbach und Baunach durchquert die Nebenbahn nach Ebern eine Seenlandschaft, in der auch Kies- und Sandabbau betrieben wird. Dabei wird auch der Main auf einer Stahlfachwerkbrücke überquert. Neben der Bahn kreuzen an dieser Stelle auch eine stillgelegte Förderbrücke sowie eine Stahlfachwerkbrücke für den Werksverkehr, von deren Kopf dieses Bild aufgenommen wurde, den Fluss.
Mit leichter Verspätung rollte die RB 26 am 26.04.2021 über die Brücke dem nächsten Halt Baunach entgegen.

Datum: 26.04.2021 Ort: Baunach [info] Land: Bayern
BR: 650 (Adtranz/Stadler Regioshuttle RS1) Fahrzeugeinsteller: agilis
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 1 Punkt
Optionen:
Aprilwetter
geschrieben von: SeBB (157) am: 25.04.21, 12:31
Im Frühjahr treten häufig Wetterlagen mit intensiver Schauertätigkeit auf, umgangssprachlich spricht man dann von Aprilwetter. Der April 2021 konnte dank der zahlreichen Kaltluftvorstöße oft mit solchen Wetterlagen aufwarten, die auch für Fotografen interessant sind.
Während im Hintergrund ein Schneeschauer Richtung Süden abzieht, wird die Bahnstrecke im Vordergrund von der Abendsonne bestens ausgeleuchtet. Passend dazu kommt der ICE 704 vorbei, und das sogar ohne neumodische Farbverunstaltung in Form von Graffiti oder Grünstreifen.
Einen Blick sollte man auch auf die alten Oberleitungsmasten werfen, die - so vermute ich - noch aus der Zeit vor dem 2. Weltkrieg stammen. Mit dem bald beginnenden viergleisigen Ausbau werden diese verschwinden und die Strecke zukünftig aussehen wie München - Augsburg oder Rastatt - Offenburg.

Datum: 14.04.2021 Ort: Strullendorf [info] Land: Bayern
BR: 401 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 9 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
Achtung, Bahnsteig zwei!
geschrieben von: SeBB (157) am: 10.04.21, 15:57
04:29 in Wien. Während die meisten Touristen entweder gerade erst ins Hotelbett gefallen sind, oder sich nochmal rumdrehen, bin ich schon unterwegs. Völlig klar, wenn man schon mal da ist, will man die Zeit ja auch bestmöglich nutzen.
Der erste Zug, den die digitalisierte Chris Lohner am Bahnsteig 2 des Wiener Hauptbahnhofs ankündigen darf, ist die S2 nach Wolkersdorf im Weinviertel. Mit seinem grellen Fernlicht sorgt der Zug durchaus für einen verfrühten Sonnenaufgang.

Datum: 27.09.2018 Ort: Wien [info] Land: Europa: Österreich
BR: AT-4744 Fahrzeugeinsteller: ÖBB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 2 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
Unspektakuläres Regnitztal
geschrieben von: SeBB (157) am: 09.04.21, 13:12
Die Bahnstrecke von Nürnberg nach Bamberg verläuft durch das weite Regnitztal, welches landschaftlich wenig spannend ist. Seit der Umstellung der letzten mechanischen Stellwerke in Hirschaid, Buttenheim und Eggolsheim sind auch die Attraktionen für Eisenbahnfans noch ein bisschen weniger geworden. In Sachen Schienenverkehr hat die Strecke aber nach einigen eher langweiligen Jahren, in denen im Personenverkehr fast ausschließlich Talent 2 und ICE-T zu beobachten waren, immer wieder Aufwertungen erfahren: So kommen seit Eröffnung der Neubaustrecke durch den Thüringer Wald regelmäßig vier verschiedene ICE-Baureihen (401, 403, 411 und 412) vorbei, es wurde eine neue RE-Linie mit Loks der Baureihe 193 und Doppelstockwagen eingeführt und die Fahrzeuge der S-Bahn-Linie 1 wurden vergangenen Dezember von Talent 2 auf neue Coradia Continental umgestellt. Werktags gibt es zusätzlich noch Verstärkerfahrten zwischen Bamberg und Forchheim mit agilis-VT 650, regelmäßig fährt zudem ein IC-Zugpaar Leipzig Karlsruhe mit IC 2 oder Ersatzmaterial. Dazu kommt ein - gefühlt - seit einigen Jahren wieder deutlich zunehmender Güterverkehr.

In der Nähe der Ortschaft Strullendorf bietet sich dieser weite Blick in die Landschaft und auf die Bahnstrecke, den ich schön öfters fotografiert habe, aber noch nie so wirklich zufrieden mit dem Ergebnis war. Laut der Wettervorhersage sollten sich an diesem 8. April 2021 zum späten Abend hin die Wolken auflösen, also machte ich mich auf den Weg. Mein Ziel war es, den südwärts fahrenden IC aufzunehmen und später noch ein anderes Motiv mit ICE nachzuholen, welches ich beim letzten Besuch durch eine zu späte Auslösung verk*ckt hatte ;) Aber wie so oft, kam alles anders. Schon kurz nach meiner Ankunft kam die Sonne zum Vorschein, der Bahnübergang schloss sich und ein Güterzug rauschte aus Richtung Hirschaid heran. Die Sonne war bereits wieder am Verschwinden, aber es reichte gerade noch aus. Für den IC gab es leider kein Licht, und später zogen neue hohe Wolken auf, die das ICE-Vorhaben torpedierten. Aber immerhin - ein gelungenes Foto konnte ich mit nach Hause nehmen.

Datum: 08.04.2021 Ort: Strullendorf [info] Land: Bayern
BR: 185 (Bombardier TRAXX F140 AC1/2) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 1 Punkt

1 Kommentar [»]
Optionen:
Stahl, der einst die Welt bedeutete
geschrieben von: SeBB (157) am: 08.04.21, 13:54
Früher konnte man vom Wiener Westbahnhof in die weite Welt reisen. Gemäß seines Namens konnte man hier Züge Richtung Deutschland, in die Schweiz sowie nach Frankreich und Belgien auf dem Fahrplan finden. So begann oder endete eine lange Reise stets mit der Durchquerung der komplexen Weichenstraßen im Bahnhofsvorfeld. Seit der vollständigen Eröffnung des Wiener Hauptbahnhofs und der neuen Westbahn bekommt der alte Westbahnhof vom Fernverkehr fast nichts mehr mit, der Regional- und S-Bahnverkehr ist aber erhalten geblieben.

Datum: 26.09.2018 Ort: Wien, Westbahnhof [info] Land: Europa: Österreich
BR: AT-Bbfmpz Fahrzeugeinsteller: ÖBB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 5 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
Alles neu?
geschrieben von: SeBB (157) am: 21.03.21, 15:38
Oft beschreiben Fotografen ihre Bilder hier in der Galerie mit Sätzen wie «Am Bahnhof xy scheint die Zeit stehen geblieben zu sein, kaum etwas erinnert an die moderne Bahn» - Bezug nehmend auf die gute alte Zeit. Man erinnere sich nur an den kürzlichen Saaletal-Hype.
Einen Kontrast dazu bietet der Bahnhof Kassel-Wilhelmshöhe. Hier erinniert kaum mehr etwas an die alte Bahn, stattdessen reiht er sich in das Erscheinungsbild von Bahnhöfen wie Hannover Messe/Laatzen oder Fulda an der Strecke Hannover - Würzburg ein. Als wichtiger Umsteigeknoten zwischen Regional- und Fernverkehr wirkt er relativ kühl und nüchtern und es gibt so manche dunkle Ecken. In der Troglage zwischen Stützwänden bekommt man zudem kaum etwas davon mit, sich gerade in der drittgrößten Stadt Hessens zu befinden.

Aber auch diese Art der Moderne feiert 2021 den 30. Geburtstag. Mit den Jahren haben die Anlagen einiges an bahntypischer Patina angesetzt, wie Bremsstaub, Moos oder Taubendreck. Und so verkörpert die Station das Zeitalter der Einführung des ICE-Hochgeschwindigkeitsverkehrs in den 90er Jahren, während heute gebaute Bahnanlagen schon wieder ganz anders aussehen.

Auch beim Fahrzeugeinsatz hat sich in den vergangenen 30 Jahren einiges geändert. Zwar kommen bislang immernoch die Standard-Fahrzeuge ICE 1 und 2 auf der Nord-Süd-Strecke zum Einsatz, aber auch der ICE 4 ist bereits präsent, und im Regionalverkehr erreichen modernste Triebzüge vom Typ Desiro HC als Rhein-Ruhr-Express den Bahnhof.

Datum: 14.03.2021 Ort: Kassel [info] Land: Hessen
BR: 462 (Desiro HC) Fahrzeugeinsteller: Siemens Mobility
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 15 Punkte

10 Kommentare [»]
Optionen:
Altmühltal von oben
geschrieben von: SeBB (157) am: 05.03.21, 12:03
Das Altmühltal wird ja gerne als durchfotografiert angesehen, der Blick auf Hagenacker von einem Hang aus wurde hier in der Galerie aber noch nicht präsentiert. Vor 4 Jahren, im Frühjahr 2017, war auf dieser Strecke noch ausschließlich die Baureihe 111 im Nahverkehr unterwegs, wahlweise mit reinen Doppelstockzügen oder den so genannten Kamel-Garnituren mit einem n-Steuerwagen. Ein Regionalzug Richtung Ingolstadt hat gerade den Esslingerberg-Tunnel durchfahren und erreicht als nächsten Halt Dollnstein.

Datum: 02.03.2017 Ort: Hagenacker [info] Land: Bayern
BR: 111 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 9 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
Die Fotobäume
geschrieben von: SeBB (157) am: 03.03.21, 10:57
Auf einem Feld bei Strullendorf stehen zwei Bäume, die geradezu danach schreien, als Vordergrund für ein klassisches Eisenbahnfoto zu dienen. Gerade noch rechtzeitig, bevor die Schatten des nahen Waldes die Bäume erreichten, fuhr ein ICE 1 Richtung München vorbei.

Datum: 28.02.2021 Ort: Strullendorf [info] Land: Bayern
BR: 401 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 2 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
Wüstenstimmung in Franken
geschrieben von: SeBB (157) am: 02.03.21, 12:59
Ende Februar 2021 gelangte eine ordentliche Ladung Staub aus der Sahara nach Mitteleuropa, was dazu führte, dass die Sonne oft nur noch diffus vom Himmel schien. Morgens und abends ließ sich zusätzlich das physikalische Phänomen beobachten, dass die kurzwelligen, blauen Anteile des Lichts auf dem Weg durch die staubige Atmosphäre abgelenkt wurden und nur noch die langwelligen, rötlichen Anteile am Boden ankamen.
Diese spezielle Wetterlage nutzte ich, um ein paar Gegenlichtbilder zu machen. Bei Oberhaid reicht der Blick über das Maintal bis zu den Ausläufern des Steigerwalds, auf der Strecke von Bamberg nach Würzburg ist der RE 54 nach Frankfurt (Main) unterwegs.

Datum: 24.02.2021 Ort: Oberhaid [info] Land: Bayern
BR: 445 (Bombardier TWINDEXX-Vario) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 5 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
Sommerzeit war Umleiterzeit
geschrieben von: SeBB (157) am: 12.02.21, 12:23
In den Jahren 2012 und 2013 standen umfangreiche Gleisbauarbeiten auf der Maintalstrecke zwischen Würzburg und Gemünden an, weshalb zahlreiche Güterzüge über Bamberg umgeleitet wurden. Das hat mich natürlich sehr gefreut, denn so gab es den umfangreichen und bunten Güterverkehr ganz in meiner Nähe. An einem heißen Sommertag konnte ich so innerhalb von 3,5 Stunden 11 Züge "von vorne" fotografieren. Als Standort diente mir der Parkplatz eines Geschäfts in der Nähe einer ehemaligen Laderampe.
Damals war ich eher auf die "Privaten" aus, von denen natürlich auch einige vorbeikamen. Aus heutiger Sicht finde ich aber diesen gemischten Güterzug mit einer Lok der Baureihe 155 äußerst interessant. Vom Design her - insbesondere auch wegen der hervorstehenden "Nase" - weit entfernt von einem formvollendeten Taurus, waren sie eher die Volvos der Schiene - zweckmäßig, aber kraftvoll.
Eine 155 bekommt man hier heute höchstens von privaten Unternehmen in Reichsbahn-Lackierung zu sehen, und in der Blickachse steht mittlerweile ein zweites Einfahrsignal für Gleiswechselbetrieb. Die Zukunft sieht hier vier Streckengleise vor, die hinter Lärmschutzwänden verborgen sind und das Fotografieren unmöglich machen.

Datum: 19.06.2013 Ort: Bamberg [info] Land: Bayern
BR: 155 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 2 Punkte
Optionen:
Winter 2021
geschrieben von: SeBB (157) am: 03.02.21, 13:30 Top 3 der Woche vom 14.02.21
Auch wenn einige tolle Aufnahmen hier in der Galerie darüber hinwegtäuschen könnten - der Winter 2020/2021 ist vor allem eines: grau und dunkel. Dennoch habe ich mir vorgenommen, die Bahnanlagen in und um Bamberg etwas ausführlicher zu dokumentieren, immerhin steht hier, als so ziemlich letzter Bauabschnitt des Großprojekts Aus- und Neubaustrecken München - Berlin, der viergleisige Ausbau inklusive niveaufreier Ausfädelungen an. Das wird die historisch gewachsene Bahninfrastruktur der Weltkulturerbestadt mehr oder weniger auf den Kopf stellen, aber auch für neue, häufigere und schnellere Bahnverbindungen in Oberfranken sorgen und nebenbei noch mehr Kapazität für den Schienengüterverkehr ermöglichen.
Auch heute ist der Bahnhof Bamberg schon - oder noch - im Güterverkehr von Bedeutung. Im Bamberger Hafen werden regelmäßig Container und Schüttgut verladen, auf der fotogenen Nebenbahn nach Schlüsselfeld verkehrt fast täglich ein Zug mit Drahtrollen, und auch an der im Hintergrund zu sehenden Laderampe wird, nach meinen Beobachtungen, immer mal wieder Holz verladen. Zum Zusammenstellen der Züge und zum Abstellen von Wagen stehen etliche Nebengleise sowie zwei V90-Lokomotiven zur Verfügung.
Am Abend eines - wie üblich - grauen und nassen Tages erreicht der ICE 704 nach Berlin den Bahnhof Bamberg.

Zuletzt bearbeitet am 04.02.21, 22:00

Datum: 02.02.2021 Ort: Bamberg [info] Land: Bayern
BR: 401 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 22 Punkte

7 Kommentare [»]
Optionen:
Weißwurstfrühstück
geschrieben von: SeBB (157) am: 01.02.21, 14:29
Am 06.03.2019 war ich schon recht früh unterwegs. Immerhin schaute die Sonne ein wenig zwischen den Wolkenfeldern hervor und die Landschaft zwischen Bamberg und Hallstadt hatte bereits einen vorfrühlingshaften Touch. Pünktlich kam der 8-Uhr-ICE 1701 (Berlin Hbf - München Hbf) vorbei, der passenderweise aus einer einzelnen "Weißwurst" bestand - ein Pärchen oder gar eine XXL-Weißwurst wäre für das Motiv zu lang gewesen.

Datum: 06.03.2019 Ort: Bamberg [info] Land: Bayern
BR: 411,415 (alle ICE-T-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 3 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
Die Digitalisierung der Bahn schreitet voran
geschrieben von: SeBB (157) am: 29.01.21, 12:29
"Digitalisierung" ist ein sehr inflationär verwendetes Buzzword unserer Zeit. Auch bei der Bahn werden regelmäßig große "Digitaliserungsoffensiven" angekündigt, die vor allem interne Prozesse, aber auch die Leit- und Sicherungstechnik betreffen sollen.
Ob diese Papier-Reservierungsschildchen nun per Definition ein digitales oder analoges Erzeugnis sind, darüber kann man sicher diskutieren. Zwar wurden sie mit Sicherheit mit Hilfe eines Computers und somit digital erstellt, aber sobald sie den Drucker verlassen haben und von Hand in die entsprechenden Halterungen an den Abteilen gesteckt werden, sind sie im Gegensatz zu ihren modernen Pendants in Form von Displays, wieder analog.

Zumindest für die hier dargestellte Verbindung sind die Reservierungsanzeigen seit Einführung des elektrischen Betriebs München - Lindau endgültig digitalisiert. 2019 war jedoch noch alles beim Alten, und so warteten die Reservierungen für einen EC nach Zürich, fein säuberlich geschnitten und gestapelt, irgendwo am Bahnsteig auf ihre Abholung.

Datum: 19.09.2019 Ort: München Hauptbahnhof [info] Land: Bayern
BR: Sonstige (keine Fahrzeuge) Fahrzeugeinsteller: k. A.
Kategorie: Stillleben
Top 3 der Woche: 16 Punkte

6 Kommentare [»]
Optionen:
Stammgast im Maintal
geschrieben von: SeBB (157) am: 19.01.21, 18:41
Eine Voith Maxima mit Kesselwagenzug gehört(e) - neben Szenegrößen wie dem Henkelzug oder dem Warsteiner Bierzug - zu den Stammgästen im Maintal und war zudem stets ein nettes Sonntags-Schmankerl. Wie es derzeit dort aussieht, kann ich leider nicht beurteilen. Außergewöhnlich war jedoch die vergleichweise hohe Schneemenge, die am 28. Dezember 2014 im Maintal lag. Nachdem es am Vortag kräftig geschneit hatte, konservierte ein Hochdruckgebiet mit Dauerfrost den Schnee und ermöglichte einen anstrengenden, aber wunderschönen Fototag.

Datum: 28.12.2014 Ort: Karlstadt (Main) [info] Land: Bayern
BR: 263,264 (alle Voith Maxima) Fahrzeugeinsteller: Stock
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 6 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
Kurzer Lichtblick
geschrieben von: SeBB (157) am: 17.01.21, 20:30
Ein kurzer Lichtblick bietet sich für Fahrer und Fahrgäste der Wiener U4 zwischen den Stationen Landstraße und Schwedenplatz. Hier überquert die sonst unterirdische Strecke auf einer kurzen Brücke die kanalisierte Wien. Doch das ist nicht genug: an genau der selben Stelle überquert der auf Straßenniveau liegende Zollamtssteg, auf dem ich hier stand, den Fluss und die Gleise.
(Die ein oder anderen störenden Graffiti auf Stahlträgern wurden nachträglich entfernt.)

Datum: 26.09.2018 Ort: Wien, Innere Stadt [info] Land: Europa: Österreich
BR: Untergrund- und Hochbahnen Fahrzeugeinsteller: Wiener Linien
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 6 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
Sommerliche Abkühlung
geschrieben von: SeBB (157) am: 07.01.21, 13:13
Nachdem der August 2020 noch mit 33 Grad begann, kühlte es in den folgenden Tagen bei gelegentlichem Regen deutlich ab, bevor die Temperaturen ab dem 08. schon wieder die 30-Grad-Marke erreichten. Diese kurze Phase nutzte ich, um bei angenehmen 20 Grad die Ausbaustrecke München - Augsburg zu besuchen. Durch den Regen hatten sich auf dem Weg einige Pfützen gebildet. In einer davon spiegelte sich der ICE 510 von München nach Wiesbaden.

Datum: 05.08.2020 Ort: Malching [info] Land: Bayern
BR: 401 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: ungewöhnliche Perspektiven
Top 3 der Woche: 11 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
Fenster zur Welt
geschrieben von: SeBB (157) am: 06.12.20, 19:52
Zwischen Eberhardshof und Stadtgrenze verläuft die Nürnberger U1 auf einem kurzen Stück als Hochbahn entlang der Fürther Straße. Die Strecke wurde Anfang der 1980er Jahre eröffnet und sowohl Strecken als auch Stationen präsentieren sich in betonierter Schlichtheit. Auch das Umfeld ist mit einer Hauptverkehrsstraße nicht besonder hübsch. Etwas Abwechslung bot sich für den U-Bahnfahrer durch die im hochsommerlichen Dunst untergehende Sonne, bevor es kurz nach der Station Jakobinenstraße wieder dunkel wurde.
(Die Beleuchtung weist einen starken Grünstich auf, der nicht mit der Bildstimmung harmoniert, weshalb ich die entsprechenden Farbtöne entsättigt habe.)

Datum: 02.08.2018 Ort: Nürnberg, Muggenhof [info] Land: Bayern
BR: Untergrund- und Hochbahnen Fahrzeugeinsteller: VAG
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 8 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
Kalter Februartag
geschrieben von: SeBB (157) am: 21.11.20, 18:10
An einem kalten Februartag ist ein ICE 1 zwischen Frankfurt-Stadion und dem Südbahnhof unterwegs und hat gerade den Abzweig Forsthaus passiert.

Datum: 15.02.2017 Ort: Frankfurt (Main), Forsthaus [info] Land: Hessen
BR: 401 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 6 Punkte
Optionen:
Tagesausklang am Maximilianeum
geschrieben von: SeBB (157) am: 22.11.20, 16:24 Top 3 der Woche vom 06.12.20
Zum Sonnenuntergang versammelten sich etliche Menschen vor dem Maximilianeum, um den Ausblick über München zu genießen. Der Blick reicht entlang der Maximilianstraße über den Straßenbahnknoten Maxmonument bis zur Theatinerstraße. Neben vielen Autos, Fahrradfahrern und Fußgängern ist auch eine Straßenbahn auf der Maximiliansbrücke unterwegs.

Datum: 26.08.2020 Ort: München [info] Land: Bayern
BR: Straßenbahnen Fahrzeugeinsteller: MVG
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 16 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
402,2 Kilometer bis Wien
geschrieben von: SeBB (157) am: 12.11.20, 13:52
Historisch betrachtet ist die heutige tschechische Bahnstrecke Nymburk - Děčín-Prostřední Žleb die Verlängerung der österreichischen Nordwestbahn. Ihre Kilometrierung beginnt daher am Wiener Nordwestbahnhof und endet am Bahnhof Mittelgrund / Prostřední Žleb nach fast 460 Kilometern.
Irgendwo dazwischen liegt am handbeschrifteten Kilometerstein 402,2 der im Vergleich zu diesen Dimensionen unbedeutende Haltepunkt Křešice u Litoměřic, der alle zwei Stunden von den Personenzügen zwischen Ústí nad Labem západ und Lysá nad Labem bedient wird. Die versetzt dazu fahrenden Schnellzüge, wie hier R 787, fahren durch.
Doch auch für diesen Zug ist bereits nach etwa 100 Kilometern am Bahnhof Kolín Schluss. Ob es überhaupt noch durchgehende (Güter-)Züge auf der Gesamtstrecke gibt, ist mir nicht bekannt.

Informationen: [de.wikipedia.org]

Datum: 30.06.2018 Ort: Křešice [info] Land: Europa: Tschechien
BR: CZ-163 Fahrzeugeinsteller: ČD
Kategorie: Verfremdungen
Top 3 der Woche: 3 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
Schüttgut-Schlange
geschrieben von: SeBB (157) am: 09.11.20, 18:38
Bei Waigolshausen windet sich die Bahnstrecke in vielen Kurven durch die hügelige Landschaft.
Der Ortsname ist dem ortskundigen Eisenbahnfan gut bekannt, denn hier zweigt die eingleisige Werntalbahn von der Hauptstrecke Bamberg - Würzburg ab. Von dieser Strecke kommend hat ein Montangüterzug gerade den Bahnhof verlassen und rollt hinab Richtung Schweinfurt.

Datum: 07.11.2020 Ort: Waigolshausen [info] Land: Bayern
BR: 185 (Bombardier TRAXX F140 AC1/2) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 2 Punkte
Optionen:
Weil der Bahnstrom nicht aus der Steckdose kommt
geschrieben von: SeBB (157) am: 26.10.20, 12:19
Weil der Bahnstrom nicht aus der Steckdose kommt, erlaube ich es mir, hier mal ein Bild mit einem Umspannwerk zu zeigen.
Ein RE 54 aus Frankfurt ist auf seinen letzten Kilometern bis Bamberg unterwegs und passiert das Umspannwerk Oberhaid sowie einen alten Mainarm.
Ein Stück einer Hochspannungsleitung im Himmel musste aber doch entfernt werden.

Zuletzt bearbeitet am 26.10.20, 12:19

Datum: 24.10.2020 Ort: Dörfleins [info] Land: Bayern
BR: 445 (Bombardier TWINDEXX-Vario) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 1 Punkt

1 Kommentar [»]
Optionen:
Ausfahrsignal N2
geschrieben von: SeBB (157) am: 16.10.20, 12:49
Die Bezeichnung von Hauptsignalen bei der Eisenbahn in Deutschland ist nach einem klaren System definiert. In der Kilometrierungsrichtung der Bahnstrecke werden die Einfahrsignale mit dem Buchstaben "A" bezeichnet, entgegen der Kilometrierungsrichtung mit dem Buchstaben "F". Die Ausfahrsignale heißen entsprechend "N" in Kilometrierungsrichtung und "P" entgegen der Kilometrierungsrichtung. In Bahnhöfen mit mehreren Ausfahrsignalen in einer Richtung werden die Ausfahrsignale regulär mit einer Nummer versehen, die häufig mit der Gleisnummer korrespondiert.
(grob zusammengefasst nach [der-moba.de])

Es lässt sich also feststellen, dass das Signal "N2" das Ausfahrsignal für Gleis 2 ist, links davon steht entsprechend N1 für Gleis 1. Am Bahnhof von Bad Cannstatt dienen die Gleise 1 bis 4 hauptsächlich dem S-Bahnverkehr und einigen Regionalzügen, wobei die Gleise 1 und 2 meist in Richtung Stuttgart Hbf befahren werden. Die Signale N1 und N2 dürften daher nur selten einen anderen Begriff als Hp0 zu zeigen haben, ganz anders als ihre Brüder N3 und N4, die die zahlreichen Ausfahrten Richtung Waiblingen und Untertürkheim regeln.
Am Abend des 08.03.2019 erreicht eine S-Bahn aus Untertürkheim das Gleis 2 des Bahnhofs Bad Cannstatt.

Datum: 08.03.2019 Ort: Stuttgart Bad Cannstatt [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 430 (S-Bahn) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 9 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
Sommerabend im Chiemgau
geschrieben von: SeBB (157) am: 03.10.20, 13:20
Nachdem ich den Tag zwischen Traunstein und Bergen verbracht hatte, beschloss ich, auf dem Rückweg nochmal in Übersee auszusteigen. In der Stunde, die ich Zeit hatte - eigentlich nur eine halbe, da man ja vom Bahnhof auch irgendwie zur Fotostelle und wieder zurück kommen musste - standen noch ein EC und ein Railjet im Fahrplan.
Es war ein außerordentlich klarer Sommerabend, das Thermometer zeigte noch 24 Grad und die Sonne leuchtete die Berge schön an. Für den EC hatte ich noch keine passable Stelle gefunden - vielleicht wird dann wenigstens der Railjet was. Doch der ließ noch auf sich warten. Vielleicht passt ja noch ein Güterzug zwischenrein?
Mein Wunsch wurde erfüllt, und so kam ein netter österreichischer Gemischter Richtung Rosenheim vorbei.
Der Railjet später hat dann auch nicht wirklich gut geklappt - so blieb mir ein ungeplantes Bild, welches mir im Nachhinein am besten gefällt.
Meinen eigenen Schatten habe ich entfernt.


Datum: 12.06.2020 Ort: Übersee [info] Land: Bayern
BR: AT-1016 Fahrzeugeinsteller: ÖBB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 1 Punkt
Optionen:
Eisenbahn zum Anfassen
geschrieben von: SeBB (157) am: 28.09.20, 16:35
Auf dem Freigelände des Deutschen Dampflokomotiv Museums in Neuenmarkt-Wirsberg sind zahlreiche Dampfloks ausgestellt. Am späten Nachmittag des 27.09.2020 spazierte ich über das frei zugängliche Gelände und begutachtete die Maschinen aus nächster Nähe. Die Dimensionen sind schon irgendwie faszinierend, obwohl ich ein Kind der Post-Wasserkocher-Ära bin, dazu der typische Geruch nach Öl und Kohle.
Auch wenn ich keine detaillierte Ahnung von Dampfloks habe - die 95 016 gefiel mir irgendwie, und so portraitierte ich sie auf diese Weise.

Datum: 27.09.2020 Ort: Neuenmarkt-Wirsberg [info] Land: Bayern
BR: 060-098 (Tenderlokomotiven) Fahrzeugeinsteller: DDM
Kategorie: ungewöhnliche Perspektiven
Top 3 der Woche: 9 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
Breitengüßbach unmodernisiert
geschrieben von: SeBB (157) am: 30.09.20, 12:54
Während der südlich von Bamberg gelegene Bahnhof Hirschaid mit seinen Formsignalen sehr umfangreich dokumentiert wurde, gibt es vom weiter nördlich gelegenen Bahnhof Breitengüßbach noch keine Aufnahme hier in der Galerie.
Bis Januar 2016 war der Abzweigbahnhof an der Strecke 820 mit den Klappersignalen und, wie im Hintergrund zu erahnen ist, einem höhengleichen Übergang zu den Einzelbahnsteigen ausgestattet. Dann wurde hier in einer monatelangen Vollsperrung alles komplett umgegraben und einmal neu aufgebaut. Am Standpunkt des Fotografen existierte dann für einige Zeit eine Abzweigstelle von der zweigleisigen Bestandsstrecke zur viergleisigen Ausbaustrecke, wo die Züge zwischen den Fahrtrichtungen Lichtenfels und Erfurt sortiert wurden. Mittlerweile schreitet der viergleisige Ausbau schon Richtung Hallstadt voran.
Wenn Wikipedia Recht hat, war es 139 558 der Firma RailAdventure, die einen damals noch topmodernen Siemens Vectron Richtung Süden schleppte.

Datum: 28.09.2013 Ort: Breitengüßbach [info] Land: Bayern
BR: 139,140 Fahrzeugeinsteller: RADVE
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 3 Punkte
Optionen:
Wer war schneller?
geschrieben von: SeBB (157) am: 25.09.20, 14:07
Am alten Bahnhof Oberrad lieferten sich ein ICE und ein Jogger ein kleines Wettrennen.
Sofern die Einfahrt nach Frankfurt Süd offen ist, dürfte der Sieger hier trotzdem klar feststehen.

Datum: 19.09.2020 Ort: Frankfurt-Oberrad [info] Land: Hessen
BR: 401 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 0 Punkte
Optionen:
Hohe Wolken
geschrieben von: SeBB (157) am: 07.09.20, 19:01
Manchmal lassen einen aufziehende hohe Wolken den Fototag vorzeitig beenden. Manchmal ermöglichen sie aber auch erst bestimmte Aufnahmen. In diesem Fall machte ich mir den "Schlonz" zunutze, um am Frankensteiner Viadukt die RB 30 im Gegenlicht mit 14 mm Weitwinkel zu fotografieren.

Datum: 20.10.2019 Ort: Oberschöna [info] Land: Sachsen
BR: 440 (Alstom Coradia Continental) Fahrzeugeinsteller: MRB
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 5 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
Zur blauen Stunde auf der Maximilianstraße
geschrieben von: SeBB (157) am: 05.09.20, 13:43
Auch abends herrscht bei der Münchner Trambahn noch reger Betrieb. Das hinter dem Fotografen liegende Maxmonument stellt einen Knoten der Linien 16, 19 und 31 (zum Aufnahmezeitpunkt Baustellenlinie, sonst 21) dar.
Die zu sehende Maximilianstraße verbindet dabei den Max-Joseph-Platz mit dem Maximilianeum, dem Sitz des bayerischen Landtags, welches im Hintergrund zu sehen ist. Während ein Avenio (Typ T) auf der Linie 31 an der Ampel zum Halten gekommen ist, fährt ein Typ R3 auf der Linie 19 Richtung Berg am Laim aus und sorgt für einige Lichtreflexe.
Wie zu erahnen ist, verzweigen sich die Gleise kurz vor dem Fotografen zur Umgehung einer Fußgängerinsel, ich stand also nicht im Gleisbereich.

Datum: 26.08.2020 Ort: München, Maximilianstraße [info] Land: Bayern
BR: Straßenbahnen Fahrzeugeinsteller: MVG
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 2 Punkte
Optionen:
Man muss nicht jeden Müll fotografieren
geschrieben von: SeBB (157) am: 30.08.20, 12:04
Aber eine 111 im Müll? Das musste ich einfach festhalten.

Datum: 12.08.2020 Ort: München Hbf [info] Land: Bayern
BR: 111 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: ungewöhnliche Perspektiven
Top 3 der Woche: 6 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
(S)pät-Bahn
geschrieben von: SeBB (157) am: 17.08.20, 21:08
Im August werden die Tage bereits wieder merklich kürzer und Tagesrandstimmungen lassen sich einfacher fotografieren, auch wenn man am nächsten Tag wieder pünktlich auf der Arbeit sein möchte.
Ich war einmal an der KBS 980 unterwegs, die heute 4- bis 6-gleisig ausgebaut ist. Dabei ist auch das ein oder andere nette Foto entstanden. Schon auf dem Weg nach Hause, war der Himmel noch schön gefärbt und am Horizont waren die Lichter der S-Bahn zu sehen. Also packte ich nochmal die Kamera aus und hielt die S3 am zweckmäßigen, aber dennoch in Details an die Anfangszeit der Münchner S-Bahn erinnernden Haltepunkt Malching fest.

Wurde vor ein paar Tagen im Technik-Forum noch postuliert, dass eine halbe Stunde nach Sonnenuntergang aus der Hand nichts vernünftiges mehr rauskommt, ist das hoffentlich der Gegenbeweis dafür ;)

Datum: 05.08.2020 Ort: Malching [info] Land: Bayern
BR: 423 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 8 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:

Auswahl (157):   
 
Seiten: 2 3 4
>

Größere Ansicht und weitere Informationen durch Anklicken der Vorschaubilder, Filterung der Auswahl über die Suchfunktionen. Bei Fragen zu unserer Galerie hilft die » Galerie-Moderation

(c) 2021 - Arbeitsgemeinschaft DREHSCHEIBE e.V.