DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!
angemeldet: -
Seiten: 2 3 4
>
Auswahl (189):   
 
Galerie von Der Bimmelbahner, nach Einstelldatum sortiert » zur erweiterten Suche
Mochov adé
geschrieben von: Der Bimmelbahner (189) am: 25.11.21, 14:31
Seit einem knappen Monat nicht mehr bedient wird die kurze Stichstrecke nach Mochov. Allerdings versprühte der ganze Bahnhofsbereich auch vor über zwei Jahren schon einen recht morbiden Eindruck. Neue Einfamilienhäuser wirkten, als würden sie die Bahnanlagen lieber heute als morgen schlucken, das nicht mehr genutze Empfangsgebäude und der leerstehende Lokschuppen hatten auch schon deutlich bessere Zeiten hinter sich. Dazwischen macht sich der kleine 810 381 (noch im ZSSK-"Blonski"-Look) als Os 18329 fahrgastlos auf den Weg zurück nach Čelákovice.

Datum: 03.07.2019 Ort: Mochov [info] Land: Europa: Tschechien
BR: CZ-810 Fahrzeugeinsteller: KZC
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Optionen:
Mit Christinchen in die Prager Innenstadt
geschrieben von: Der Bimmelbahner (189) am: 17.11.21, 20:31
Nach dem ich schon ein Bildchen mit einem ex DB 628er aus dem herbstlichen Praha-Kbely gezeigt hatte (siehe hier), möchte ich nun noch einen etwas weiteren Blick nachreichen, bei dem ein dunkelrot leuchtender herbstlicher Baum mit in den Blick kommt. Außerdem könnte damit die tschechische Baureihe 813 erstmals in die Galerie einziehen. Von diesen Fahrzeugen, die bei ŽOS Zvolen natürlich aus altbewährtem "Brotbüchsen"-Material herausgehübscht wurden, gibt es genau zwei auf Tschechiens Bahngleisen. Diese beiden Exemplare gehören dem Betreiber KZC und sie werden werktäglich beide für die stündliche S-Bahn-Verbindung vom Masaryk-Bahnhof in Prag nach Čakovice benötigt. Im Bild rollt 813 202 (alias "Kristýnka", das Christinchen) mit Os 7779 (Praha-Čakovice - Praha Masarykovo nádraží) in den Haltepunkt Kbely ein.

Datum: 29.10.2021 Ort: Praha-Kbely [info] Land: Europa: Tschechien
BR: CZ-813 Fahrzeugeinsteller: KZC
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 0 Punkte
Optionen:
Bunter Schnellzug
geschrieben von: Der Bimmelbahner (189) am: 18.11.21, 10:29
Ein farbliches Highlight und damit ein fotografischer Favorit (siehe auch das Bild von Julius) ist auf jeden Fall Bardotka 751 148. Beschriftet als T478 1148 ist das "schicke Mädel" hier in der Ausfahrt Nové Strašecí mit R 10091 (Lužná u Rakovníka - Praha hl. n.) unterwegs.

Die Ausrichtung erfolgte "nach Augenmaß" zwischen Signalen und Stellwerk (vollkommen an einem der beiden ausgerichtet, "beißt" sich).

Datum: 09.10.2021 Ort: Nové Strašecí [info] Land: Europa: Tschechien
BR: CZ-751 Fahrzeugeinsteller: CD
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 3 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
Durchfahrt hat der private Schnellzug aus Tanvald
geschrieben von: Der Bimmelbahner (189) am: 16.11.21, 10:25
Mittlerweile sind auch in Tschechien eine Vielzahl privater Anbieter im Personenverkehr auf den Gleisen unterwegs. So betreibt z.B. ARRIVA im Raum Prag mehrere Expresszuglinien mit der BR 845 (ex deutsche 628er). Am Haltepunkt Praha-Kbely war ein schöner herbstlicher Background auszumachen als R 1149 (Tanvald - Praha hl.n.) den Haltepunkt durchfährt. Nur Minuten später wird dann der private Betreiber KZC mit einer Art S-Bahn am Haltepunkt tatsächlich Fahrgäste Richtung Prager Innenstadt aufnehmen, bevor eine weitere halbe Stunde später auch die Tschechische Bahn wieder präsent wird.

Datum: 29.10.2021 Ort: Praha-Kbely [info] Land: Europa: Tschechien
BR: 628 Fahrzeugeinsteller: ARR
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 1 Punkt
Optionen:
Nein, es kommt keine Dampflok
geschrieben von: Der Bimmelbahner (189) am: 14.11.21, 10:31
Diese Frage kennt jeder und ich habe sie sogar schon in Tschechien gehört - beim gezeigten Zug und der Rauchentwicklung der beiden Zugloks war ich jedenfalls auch daran erinnert. Es handelt sich um den "Kurzpendel" Mn 89550 (ڞice - Chvatěruby), den 741 512 und 741 513 eindrucksvoll aus dem Startbahnhof heraus beschleunigen. Man sieht hier übrigens keine zweigleisige Strecke, sondern man hat links die Bahn nach Kralupy (mit dem Güterzug) und rechts ein Anschlussgleis (zum sog. SKP und ehemals auch zum Flughafen Vodochody).

Zuletzt bearbeitet am 16.11.21, 10:39

Datum: 29.10.2021 Ort: Kozomín [info] Land: Europa: Tschechien
BR: CZ-741 Fahrzeugeinsteller: UNIDO
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 2 Punkte
Optionen:
Unter Strom
geschrieben von: Der Bimmelbahner (189) am: 13.11.21, 14:07
Unter Strom standen irgendwie alle an diesem letzten Betriebstag auf der KBS 233: Die Passagiere, die Fotografen, das Zugpersonal und auch der Chef von KZC. Nichts sollte schief gehen an diesem Tag. Und so war es für alle Beteiligten trotz des eher traurigen Anlasses auch ein wunderbares Erlebnis. Unweit Mochov zastávka steht auch alles "unter Strom", denn ein Umspannwerk (rozvodna Čechy Střed) sorgt für die entsprechend notwendige Infrastruktur an Masten und Leitung von denen reichlich im Bild sind (und auch aus dem Zug wachsen). Im sehr platten Land dort aber immerhin etwas Abwechslung. Unter diesem Wirrwarr aus Stromleitungen fahren M152 0656 und M152 0481 mit Os 18325 nach Čelákovice zurück. Der Zug ist brechend gefüllt. Immer allerletzten Zugpaar wird auch der Fotograf sitzen.

Datum: 29.10.2021 Ort: Mochov [info] Land: Europa: Tschechien
BR: CZ-810 Fahrzeugeinsteller: KZC
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 3 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
Böhmischer Nebel
geschrieben von: Der Bimmelbahner (189) am: 04.11.21, 15:47
Böhmischer Nebel ist ein stehender Begriff für ein Wetterphänomen welches es allherbstlich im Böhmischen Becken zu erleben gibt. Dabei wird der Nebel natürlich nicht durch den im Hintergrund sichtbaren Chemiekomplex erzeugt. Der Böhmische Nebel macht auch uns Fotografen zu schaffen und so war es auch am Aufnahmetag so, dass erst 15 min vor dem Zug erste Auflockerungen der bis dahin geschlossenen Nebeldecke auftraten. 10 min vor dem Zug war die ganze Gerade wunderbar ausgeleuchet. 5 min vor dem Zug begann es wieder zuzuziehen und zu wabern. Als 809 342 als Os 19513 (Kralupy nad Vltavou - Neratovice) um die Ecke bog, war volle Sonne gerade nur am Auslösepunkt. 5 min nach dem Zug war volle Sonne durchgehend bis diese am Abend am Horizont verschwand. Nach so einem Nebelkrimi ist natürlich jeder froh ein Sonnenbild gemacht zu haben. Der sich verziehende Böhmische Nebel macht für mich die besondere Stimmung an dieser Stelle aus. Denn ansonsten ist Strecke landschaftlich ja nicht gerade ein Hochlicht ;-)

Datum: 29.10.2021 Ort: Chvatěruby [info] Land: Europa: Tschechien
BR: CZ-810 Fahrzeugeinsteller: CD
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 2 Punkte
Optionen:
Eine Dampflok auf der Ziegelei-Bahn
geschrieben von: Der Bimmelbahner (189) am: 21.10.21, 09:14
Den Einsatz einer Dampflok auf der Ziegelei-Bahn Niederwürschnitz gibt es sonst nicht. Zum Bulldog-, Schlepper- & Nutzfahrzeugetreffen 2021 wurde allerdings O&K 7697 herangeschafft und auf dem Rundkurs eingesetzt. Unweit der nördlichen, aber üblicherweise ungenutzten Ausweiche (Verzweigung auf höhe der Ballen sichtbar) rumpelt sie mit ihrem Ausflugszug im sanften Abendlicht wieder zurück zum "Hauptbahnhof". Bei dem Lehmbagger (rechts hinter dem Mais) befindet sich die kleine Wendeschleife.

Zuletzt bearbeitet am 22.10.21, 08:24

Datum: 02.10.2021 Ort: Niederwürschnitz [info] Land: Sachsen
BR: 099 (Schmalspur bis 600mm Spurweite) Fahrzeugeinsteller: privat
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 2 Punkte
Optionen:
Kleiner grüner Turmtriebwagen
geschrieben von: Der Bimmelbahner (189) am: 12.10.21, 16:45
Mitnichten! Auch wenn es auf diesem niedlichen Triebwagen einen Turm gibt, wo der Lokführer seine Arbeit verrichtet, so handelt es sich doch nicht um einen Turmtriebwagen im eigentlichen Sinne. Der M120-Triebwagen ist eine von vielen Baureihen mit denen die Bahnen in böhmischen Landen recht erfolgreich und vielfach früher als anderswo in Europa versuchten den Personenverkehr auf wenig nachgefragten Strecken rational zu betreiben. Aus dem bekannten Formsignal-Bahnhof Krupá (leider nur ein Signal zu sehen) fährt das kleine Gefährt M120 417 als Os 10065 nach Lužná u Rakovníka aus.

Datum: 09.10.2021 Ort: Krupá [info] Land: Europa: Tschechien
BR: CZ-806 Fahrzeugeinsteller: CD
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 4 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
Mit Dampf
geschrieben von: Der Bimmelbahner (189) am: 06.10.21, 13:29
Mit Dampf fahren die Züge auf der ehemaligen Ziegelei-Bahn in Niederwürschnitz sonst nicht. Zum Bulldog-, Schlepper- & Nutzfahrzeugetreffen vom 01. bis 03.10.2021 war allerdings O&K 7697 samt stimmigen Personenloren zu Gast. Die Dampflok war am genannten Wochenende im Dauerbetrieb unterwegs um den Besucheransturm zu bewältigen. Hier ist das Züglein gerade aus dem Baumtunnel hinter dem Betriebswerk aufgetaucht und in die weitläufige, westliche Wendeschleife eingefahren mit welcher ein Kuh-Weide umrundet wird.

Datum: 02.10.2021 Ort: Niederwürschnitz [info] Land: Sachsen
BR: 099 (Schmalspur bis 600mm Spurweite) Fahrzeugeinsteller: privat
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 0 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
Früh morgens im Tal der Wilden Weißeritz
geschrieben von: Der Bimmelbahner (189) am: 24.09.21, 13:30
Auch dies ist einer der Orte mit sehr viel Natur. Früh hört man hier nur das Rauschen der Wilden Weißeritz unweit ihrer Quelle. Und irgendwann hört man dann das Typhon des ersten Bergfahrers vor der Einfahrt in den Wasserscheiden-Tunnel, der das Züglein dann ins genannte Tal herüberbringt. Es sind kaum Reisende im Zug, aber aufgrund der Zugkomposition muss auch am im Hintergrund noch erkennbaren Haltepunkt Mikulov-Nové Město (vormals Neustadt) gestoppt werden, auch wenn niemand ein- oder aussteigen möchte. Das große Empfangsgebäude zeugt noch von der einstigen Bedeutung der Kreuzungsstation und der ganzen Strecke, auch der Fotograf steht im Schotterbett eines vormaligen Gleises. 810 528 und 810 594 erreichen als Os 26800 (Most - Moldava v Krušných horách) in wenigen Minuten den Endbahnhof.

Apropos Wilde Weißeritz. Noch eine kleine kleine Topografiekunde ;-) Es ist eben nicht die Rote Weißeritz in deren Tal sich weitestgehend die bekannte sächsische Schmalspurbahn befindet. Aber tatsächlich überbrückt in Freitag-Coßmannsdorf auch eben dieses kleine Bähnchen ein einziges Mal die Wilde Weißeritz. Der Flusslauf hat aber vorher bereits unweit Edle Krone wieder Bahnkontakt mit der regelspurigen Sachsen-Franken-Magistrale.

Datum: 06.08.2021 Ort: Mikulov-Nové Město [info] Land: Europa: Tschechien
BR: CZ-810 Fahrzeugeinsteller: CD
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 1 Punkt
Optionen:
Skurriles Licht
geschrieben von: Der Bimmelbahner (189) am: 20.09.21, 10:54
Nach einem dienstlichen Ausflug nach Osnabrück verblieb noch ein kurzes Zeitfenster mit Sonnenlicht, was ich an diesem wunderbaren Januar-Tag unweit Melle verbringen wollte. Dort wo der Güterverkehr gern auch mal im Viertelstundentakt zwischen den Fensterzügen verkehrt, passierte genau nichts dergleichen. Und außer dem Amsterdamer IC kamen natürlich nur die üblichen Triebfixe vorbei. Die Zeit schlug ich mir um die Ohren in dem ich einem Hobby-Piloten mit seinem Modellflugzeug zuschaute, der über dem nahen Flugfeld übte. Fasziniert vergaß ich dabei etwas die Zeit und Fotos von Zügen ins Licht waren gar nicht mehr so eindrücklich. Allerdings schaute es in die Gegenrichtung mittlerweile umso genialer aus - da die Sonne nun knapp an der Kante eines Schmodderfilmes war, wurde das Licht immer skurriler. Dumm nur, dass ich den letzten Triebfix nur müde betrachtet hatte und den Tf lediglich freundlich grüßte anstatt auch mal die Kamera hoch zu halten. Was ich als "Ortsfremder" erst kurz darauf erfahren sollte, war, dass mir Cargo vrmtl. den EZ 51217 (Osnabrück - Seelze) bereits hintergeschickt hatte und der dann bald 233 636-0 "befeuert" um die Ecke bog. Um die Skurrilität noch zu erhöhen, war das Spitzenlicht auch nicht ganz normal (habe ich so noch nie gesehen, gehe aber davon aus, dass es aufgrund einer defekten Birne ein Art Ersatzbeleuchtung ist). Wie auch immer: Nach diesem stimmungsvollen Streiflicht-Abschluss konnte sehr zufrieden die Heimreise angetreten werden.

Datum: 21.01.2020 Ort: Kottebrink [info] Land: Niedersachsen
BR: 232,233,234,241 (alle Ludmilla-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 5 Punkte
Optionen:
Im beschaulichen Rohlau-Tal
geschrieben von: Der Bimmelbahner (189) am: 16.09.21, 12:43
Im Rohlau-Tal zwischen Nová Role und Nejdek geht es beschaulich und vor allem sehr ruhig zu. Die Bahn hat zwar einen recht dichten Takt, aber die größeren Verbindungsstraßen verlaufen über die angrenzenden Hügelketten und auch die nennenswerten Ansiedlungen befinden sich außer den vorgenannten Orten eher in den Seitentälern oder auch auf den Hügeln. So kommt es, dass man hier unweit Nová Role zastávka kaum etwas von der nahen Stadt Karlovy Vary (Karlsbad) und dem dortigen Trubel mitbekommt. Deshalb ist auch der Nahgüterzug Mn 87001 aus Nejdek schon minutenlang zu hören, erst ganz leise, dann mal ein Tröten, ein Quietschen der Räder in den Kurven, dann das Gebimmel des Bahnübergangs und immer noch vergeht weit über eine Minute bis 742 300 endlich um die Ecke biegt. Sie fördert ein paar Wagenladungen Holz gen Karlsbad, die vor einer baubedingten Sperre noch abgefahren werden müssen. Bald wird das Motorengeräusch wieder leiser und schnell wird es vom Wald vorständig geschluckt. Dann hört man nichts mehr im Tal außer dem Rauschen der Rohlau, die gemächlich im Grund dahin plätschert.

Datum: 09.09.2021 Ort: Nová Role [info] Land: Europa: Tschechien
BR: CZ-742 Fahrzeugeinsteller: ČD
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 1 Punkt

1 Kommentar [»]
Optionen:
Tagesausklang
geschrieben von: Der Bimmelbahner (189) am: 11.09.21, 14:31
Vollkommen zufällig wurde tagsüber ein Sonderzug von Posázavský pacifik entdeckt. Deshalb war als Tagesausklang die Steigung hinter Chyše gesetzt, wo es neben einem Foto mit Frontlicht auch ein wunderbares Klangerlebnis geben sollte. Nachdem in der Stunde zuvor ein ordenliches Wolkenband durchgezogen war, was genutzt wurde um von Rakovník her "darunter durchzutauchen", gab die Sonne zirka eine Viertelstunde vor Plandurchfahrt bei Nové Teplice wieder alles. Die Wolken lösten sich auch im Hintergrund zur Bildbereicherung gut auf und so stand einem schicken Bildchen eine Stunde (an dieser Stelle aber maximal 20 min) vor Sonnenuntergang nichts mehr im Weg, als T435 003 mit Sp 11943 (Bochov - Benešov u Prahy) unterhalb des Jezerský vrch (links oben) vorbeizog. Nebenbei: Der sichtbare Funkmast gehört zum Sender Vysílač, der beim Weiler Podštěly etwas unterhalb des Jezerský vrch steht.

Datum: 09.09.2021 Ort: Nové Teplice [info] Land: Europa: Tschechien
BR: CZ-720 Fahrzeugeinsteller: PP
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 4 Punkte
Optionen:
Erzgebirgspanorama
geschrieben von: Der Bimmelbahner (189) am: 26.08.21, 16:07
Zugegeben, die Berge wirken hier recht klein, denn man ist ja schon (fast) ganz "oben". Mitten im Erzgebirge umrundet 742 726 mit einer schönen Übergabe die Preßnitztalsperre.

Datum: 25.08.2021 Ort: Rusová [info] Land: Europa: Tschechien
BR: CZ-742.7 Fahrzeugeinsteller: ČD
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 1 Punkt
Optionen:
Nur in einem kurzen Zeitfenster
geschrieben von: Der Bimmelbahner (189) am: 20.08.21, 09:10
... kann man im Sommer den Güterzug EZK 53148 (Zwickau Hbf - Grünstädtel) an der kleinen Stützmauer kurz hinter Wiesenburg aufnehmen. Dankenswerterweise schickte man am Aufnahmetag mit 261 018 auch einen recht langen Zug auf die Strecke.

Datum: 27.07.2021 Ort: Wiesenburg [info] Land: Sachsen
BR: 261 (Voith Gravita 10BB) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 2 Punkte
Optionen:
Großer Baum, kleines Gefäß
geschrieben von: Der Bimmelbahner (189) am: 18.08.21, 15:49
Vor der Kulisse eines großen Baumes kommt 810 405 mit dem einzigen Zug des Tages (Os 18363) aus dem Duppauer Gebirge aus Kadaňský Rohozec zurück. So richtig fährt die Bahn allerdings heute nicht mehr in dieses Gebirge, dessen Höhen den Horizont des Fotos bilden, hinein, denn mit Einrichtung eines großen Truppenübungsplatzes wurden einige Gemeinden und auch die Bahnstrecke hinter Kadaňský Rohozec geschliffen. Für das Verkehrsaufkommen von Kadaňský Rohozec reicht daher die Gefäßgröße einer Brotbüchse mehr als aus.

Datum: 06.07.2021 Ort: Radechov [info] Land: Europa: Tschechien
BR: CZ-810 Fahrzeugeinsteller: RCAS
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 0 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
Bahnhofssiedlung Vilémov
geschrieben von: Der Bimmelbahner (189) am: 16.08.21, 07:03
In der Bahnhofssiedlung Vilémov gibt es immer etwas zu sehen und zu erleben. Streunende Hunde, Müll der verbrannt wird, Paintball-Action, "historische" Autos und natürlich auch Zugverkehr. In der östlichen Bahnhofsausfahrt (die mit dem alten Lokschuppen; links schemenhaft erkennbar) ist gerade M152 0405 als Os 18365 (Krásný Dvůr - Kadaň-Prunéřov) zu Gange, als der Fotograf unter reger Anteilnahme aller zwei- und vierbeinigen Anwohner versucht sein Bildchen auf Chip zu malen. Das Bild wurde nach bestem (Ge-)Wissen am Haus ausgerichtet. Alles was dort sonst so in die Luft ragt, wurde kräftig angepustet, damit das typische Flair entsteht ;-)

Datum: 06.07.2021 Ort: Vilémov u Kadaně [info] Land: Europa: Tschechien
BR: CZ-810 Fahrzeugeinsteller: RCAS
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 2 Punkte
Optionen:
Pohlig 1906
geschrieben von: Der Bimmelbahner (189) am: 09.07.21, 13:05
"Pohlig 1906" prangt an der kleinen Landstation unweit von Kadaň und erinnert damit an die Eröffnungszeit der Bahn während der Doppelmonarchie. Letztlich kann allerdings die Jahreszahl von mir aktuell nicht geklärt werden, wurde doch die Bahnstrecke bereits 1903 in Betrieb genommen, möglicherweise wurde die Station, die heute auf den Namen Poláky hört, auch erst drei Jahre später hinzugefügt. Im Bild ist ein Ausflugszug nach erfolgter telefonischer Meldung gerade vom hiesigen Mittelbahnsteig abgegangen.

Datum: 06.07.2021 Ort: Poláky [info] Land: Europa: Tschechien
BR: CZ-810 Fahrzeugeinsteller: RCAS
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 0 Punkte
Optionen:
Der erste Zug des Tages
geschrieben von: Der Bimmelbahner (189) am: 07.07.21, 14:25
Der erste Zug des Tages auf der "Duppauer Bahn" bringt eigentlich Tagestouristen in die Ausläufer des Duppauer Gebirges oder zu den Schlossanlagen von Krásný Dvůr. Der Abfahrt kurz nach 8 Uhr ist es allerdings geschuldet, dass dieser Zug eher nicht an Überfüllung leidet und nur drei Mitfahrer dieser Kategorie zuzuorden sind. Zudem wurde am im Hintergrund sichtbaren Bahnsteig kurz vor der Aufnahme ein altes Mütterchen mit samt ihrem Einkaufsrolli entladen, was der Fotograf aber genauso auch schon einmal vor Jahren ein paar Kilometer weiter in Vitčice erleben durfte. Schön, wenn eine "Touri-Schaukel", auch einen realen Verkehrswert erzielt - bei der generellen Auslastung der Züge dort auch für sehr bahnaffine Menschen allerdings (leider) immer wieder trotzdem fraglich. Ungeachtet dessen fährt 810 405 den ersten Zug des Tages als Os 18360 bis ins verträumte Kadaňský Rohozec, wo die drei Mitfahrer auch nach der Drei-Minuten-Kurzwende weiterhin im Zug bleiben.


P.S.: Was ist hier gerade? Ich weiß es nicht! Habe das Bild so gut es eben ging nachträglich am Empfangsgebäude (trotz der Entfernung dorthin) ausgerichtet. Denn der Holzmast ist im Orginal schief, die Strecke hat eine ordentliche Steigung und eine leicht überhöhte Kurve ...

Datum: 06.07.2021 Ort: Želina [info] Land: Europa: Tschechien
BR: CZ-810 Fahrzeugeinsteller: RCAS
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 0 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
Musikwinkel
geschrieben von: Der Bimmelbahner (189) am: 01.07.21, 15:43
Am Ortsausgang Gunzen gelang am Fototag beim ersten Bild die einzige und zugleich letzte Sonnenaufnahme des Tages, da der Wetterumschwung unerwartet zeitig über die Höhen des vogtländischen Musikwinkels hereinbrach. So wurde kurzerhand umdisponiert und 772 367 zum nahen Zielbahnhof Zwotental verfolgt um in der dortigen Wendepause selbst in den Zug zu steigen, eine Runde mitzufahren und den Klängen der "Ferkeltaxe" zu lauschen. Den Namen "Musikwinkelexpress" tragen die Museumzüge, aber nicht wegen ihrem Motorengeräusch, sondern wegen der tradionellen Instrumentenfertigung in diesem Gebiet, die sich bis heute halten konnte und unter Kennern Weltruhm erlangte.

Datum: 22.02.2020 Ort: Gunzen [info] Land: Sachsen
BR: 772 (alle Schienenbusse Bauart Reichsbahn) Fahrzeugeinsteller: BSV
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 5 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
Gunzen 2020
geschrieben von: Der Bimmelbahner (189) am: 30.06.21, 09:01
Wären da nicht ein paar "feine" Details des modernen (Bahn-) Zeitalters, niemand würde des Bild im Jahr 2020 verorten, sondern wahrscheinlich eher 30 Jahre früher. Doch genauso sportlich, wie vor 30 Jahren nimmt 772 007 alias 772 367 als Zug 62100 nach einem ausgiebigen Halt die Ausfahrt Gunzen seinem Zielbahnhof Zwotental entgegen. Fahrgäste und Fotograf genießen das noch lang im Tal hörbare Knattern.

Datum: 08.02.2020 Ort: Gunzen [info] Land: Sachsen
BR: 772 (alle Schienenbusse Bauart Reichsbahn) Fahrzeugeinsteller: BSV
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 5 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
Die Dynamik der Energie
geschrieben von: Der Bimmelbahner (189) am: 28.06.21, 09:01
Es ist Anfang Juli, gegen 20 Uhr, immer noch brütend heiß und ein Abschlussbild einer sehr guten Mehrtagestour soll entstehen. Der Fotograf steht dafür auf einem Schotterhaufen nahe dem heutigen Haltepunkt Kadaň-Bystřice, der damals noch im Bau war (samt Elektrifizierung der eingleisigen Bahn in die Innenstadt von Kadaň), in freudiger Erwartung eines Zuges. Heute hängt damit auch über dem rechten Gleis eine Strippe - es handelt sich also um zwei an dieser Stelle eingleisige Strecken. Das rechte Gleis war wegen den Bauarbeiten gesperrt, auf dem Linken der Verkehr, da Werkbahn, ziemlich uneinschätzbar. Kurz vor der gesetzten Deadline erlösen die beiden Škoda-Veteranen 130 044 und 130 050 den Fotografen mit ihrem vollen Bunkerzug von Tušimice nach Prunéřov und nehmen die Steigung aus dem Eger-Tal herauf ziemlich leicht und sehr dynamisch, ja elegant. Sie bringen Nachschub an "fester Energie" für das Kraftwerk in Prunéřov, die dann wiederum in Elektrizität gewandelt, den Weg über die unzähligen Hochleitungen dieser Gegend nimmt und damit vielleicht sogar später noch einmal durch dieses Bild kommt.


Der Zug wurde bewusst mit seinen Stromabnehmern an diese Stelle "geklemmt". Außerdem neigt sich mindestens der erste (scheinbar auch der dritte) Betonmast nach links.
Edit: Austauschfunktion, da Himmel noch einmal nachbearbeitet

Zuletzt bearbeitet am 30.06.21, 12:35

Datum: 07.07.2019 Ort: Kadaň [info] Land: Europa: Tschechien
BR: CZ-130 Fahrzeugeinsteller: SDKD
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 11 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
Aus dichtem Tann'
geschrieben von: Der Bimmelbahner (189) am: 22.06.21, 11:20
... kommt eine tschechische Triebwagengarnitur dem Zielbahnhof im sächsischen Cranzahl entgegen gerollt. Eine kurze Lücke im erzgebirgischen Tannenwald reicht für den Ausflugszug aus. Es ist der letzte Sommer für die Zuggarnituren der CD auf der Verbindung von Chomutov.

Datum: 01.09.2019 Ort: Sehmatal [info] Land: Sachsen
BR: CZ-810 Fahrzeugeinsteller: ČD
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 3 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
Raritäten
geschrieben von: Der Bimmelbahner (189) am: 21.06.21, 08:31
Ein wahre Rarität ist Güterverkehr im Erzgebirge auf so ziemlich allen Strecken links und rechts der Grenze. Eine löbliche Ausnahme bilden derzeit unregelmäßige Holzverkehre von Vejprty nach Plzeň. Als Rarität muss man mittlerweile auch eine "altfarbene" 742er Rangierdiesellok werten, die oft entweder bereits schon im Najbrt-Design unterwegs sind oder in Loks der Reihe 742.7 umgehübscht wurden. Rar war leider am kurzen Fototag auch die Sonne, sodass der Leerzug Mn 59396 (Chomutov - Vejprty) genau ein einziges Mal mit vollem Licht kurz vor dem ehemaligen Bahnhof Měděnec aufgenommen werden konnte. Keine Rarität ist in Tschechien allerdings, dass die Landstraße zweiter Ordnung mit unvermindertem Tempo bei nahezu Streckenhöchstgeschwindigkeit laut typhonierend überquert wird.

Datum: 31.05.2021 Ort: Měděnec [info] Land: Europa: Tschechien
BR: CZ-742 Fahrzeugeinsteller: CDC
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 3 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
Schwimmbadkurve
geschrieben von: Der Bimmelbahner (189) am: 16.06.21, 08:47
In der erzgebirgischen Fuzzy-Szene ist die sog. "Schwimmbadkurve" in Markersbach mit dem kleinen Bruder des großen Viaduktes extrem bekannt und natürlich auch genauso beliebt. Es gibt im böhmischen Weipert aber ebenfalls eine "Schwimmbadkurve" in der sich auch der Haltepunkt Vejprty koupaliště befindet, dessen Namensgeber sich aber im Gegensatz zu Markersbach in einem bedauernswerten und nicht nutzbaren Zustand befindet. Ungeachtet dieser früheren Freizeiteinrichtung müht sich 742 242 mit Mn 53945 bergauf durch das Weiperter Stadtgebiet.

Datum: 11.06.2021 Ort: Vejprty [info] Land: Europa: Tschechien
BR: CZ-742 Fahrzeugeinsteller: CDC
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 1 Punkt
Optionen:
Keine Brotbüchse
geschrieben von: Der Bimmelbahner (189) am: 04.06.21, 14:07
Keine "Brotbüchse" (BR 810), aber über Puffer nur genau 25 cm länger (LüP 14,22) als eine solche, ist eine Lok der Moderisierungsvariante der BR 742.7! Zur Abholung eines Holzzuges in Vejprty kam die 742 726 als Mn 54002 auf die Höhen des Erzgebirges, rollte hier aber in der Ortslage Kovářská bereits erst einmal wieder talwärts dem Zielbahnhof entgegen. Erwartet wurde die moderne Diesellok auf einer typischen Waldlichtung.

Datum: 02.06.2021 Ort: Kovářská [info] Land: Europa: Tschechien
BR: CZ-742.7 Fahrzeugeinsteller: CDC
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 1 Punkt
Optionen:
Im tief eingeschnittenen Zwodau-Tal
geschrieben von: Der Bimmelbahner (189) am: 14.05.21, 08:42
Die topografisch-geologische Grenze zwischen Erz- und Elstergebirge bildet das Tal der Zwodau (auch Zwota, tsch. Svatava). Im tief eingeschnittenen Tal sind manche Stellen nur kurze Zeit im Jahr umsetztbar und so kam es, dass sich der Fotograf erstmals zu diesem besonderen Zug südlich Oloví einfinden konnte. 475 111 zieht Os 11332 (Sokolov - Kraslice) "gegen den Berg" an einer Stelle, wo sich der Hang im Hintergrund genau 200 Meter in die Höhe zieht. Die Straße in der Steilflanke (über dem ersten Wagen ist kurz die Leitplanke auszumachen) befindet sich bereits zirka 70 Meter über dem Zug. Gerade wegen dieser Maße wirkt auch im Hochformat alles noch gedrängt.

Datum: 19.09.2020 Ort: Oloví [info] Land: Europa: Tschechien
BR: CZ-475 Fahrzeugeinsteller: unbekannt
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 1 Punkt
Optionen:
Viel Blau und wenig Grün
geschrieben von: Der Bimmelbahner (189) am: 13.05.21, 13:02
Dass es Ende April an dieser Stelle fast nur das Grün der Wiese gibt und kaum Blätter an den Bäumen sind, ist schon ziemlich außergewöhnlich. Aber die Natur hängt dieses Frühjahr halt einfach etwas hinterher. Dafür gibt es aber umso mehr Blau im Bild, denn die PRESS traktionierte für die EGB mit 204 011 den leeren Schotterzug DGV 21806 zurück nach Zwickau.


Datum: 28.04.2021 Ort: Langenweißbach [info] Land: Sachsen
BR: 202,204 (alle V100-Ost-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: PRESS
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 4 Punkte
Optionen:
In den Schleifen oberhalb Piechowice
geschrieben von: Der Bimmelbahner (189) am: 12.05.21, 13:11
Wie schon einmal bei drehscheibe-online.de beschrieben, ist der elektrifizierte polnische Abschnitt der Zackenbahn leider so zugewachsen, dass man zumeist nur an den Verkehrstationen zur Hochlichtzeit fotografisch tätig werden kann - eigentlich schade, denn die Geländestrukturen hätten da einiges zu bieten. In den großen Schleifen zwischen Szklarska Poręba und Piechowice befindet sich der verträumte Haltepunkt Górzyniec, den EP07P-2005 mit dem bunten, überregionalen Regionalzug R 67900 nach Breslau haltlos durchrollt. Górzyniec ist Luftlinie von den beiden benachbarten Verkehrstationen jeweils zirka 1,5 km enfernt, die gesamte Gleisstrecke dazwischen ist allerdings über 9 (!) km lang.

Datum: 27.08.2018 Ort: Górzyniec [info] Land: Europa: Polen
BR: PL-EP07 Fahrzeugeinsteller: PREG
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 4 Punkte
Optionen:
Die Schatten müssen fliehen
geschrieben von: Der Bimmelbahner (189) am: 16.04.21, 10:22
Die Schatten müssen fliehen, wenn das Licht kommt: Man hätte für die Kohlenzüge in Líšnice nicht viel früher aufstehen können, denn sonst hätte der Waldrand die Ein-/Ausfahrt des kleinen Kreuzungsbahnhofs noch verschattet. Langsam zieht Lok Nr. 309 vom EVU "Coal service a.s." mit einen Leerzug vorbei. Die kleinen Rangierdieselloks der Baureihe 709 (hier 709 702-5) tragen die Hauptlast des Verkehrs im Streckendienst auf dieser Werkbahn. Den Horizont bildet das Erzgebirge an dessen südlichem Steilabfall sich die großen Kohlelagerstätten Tschechiens befinden, die heute immer noch den Bestand eines umfangreichen und vielfältigen Werkbahnnetzes rechtfertigen und sichern.

Datum: 21.08.2020 Ort: Líšnice [info] Land: Europa: Tschechien
BR: CZ-709 Fahrzeugeinsteller: COAL
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 0 Punkte
Optionen:
Böhmische Dorfidylle
geschrieben von: Der Bimmelbahner (189) am: 12.04.21, 11:25
Böhmische Dorfidylle in Horní Beřkovice? Der Schein trügt etwas, befindet sich doch direkt an der Verkehrstation eine psychatrische Anstalt. Aber sonst wirkt das Dörfchen mit seinem eigenen Schloss tatsächlich ziemlich ruhig, gar verträumt und idyllisch. 810 528 hat seine Fahrt als MOs 12339 eben erst im Haltepunkt des Ortes begonnen und wird eine Hand voll Fahrgästen zum Anschluss an die Hauptbahn nach Vraňany bringen. Kurz zuvor war er erst von dort gekommen. Sehr viele Fahrten dieser Nebenbahn bedienen genau nur diesen Abschnitt. In der vermeintlich guten alten Zeit war zwar nicht mehr Verkehr, aber der Ort hatte noch einigen richtigen Bahnhof, unterwegs nach Vraňany gab es sogar noch ein Anschlussgleich im freien Feld. Idylle kann man im beschaulichen Örtchen mit samt seinem Bähnchen aber immer noch finden.



Der enge Beschnitt resultiert aus dem Geraderichten. Ich mag allerdings weiterhin nicht beurteilen, was genau vor Ort schief und was gerade war. Richtet man bis ins Letzte am Betonmast aus, wirken sowohl Triebwagen als auch Bahnhofsgebäude wieder sehr schief nach rechts (beim Tw noch erklärlich, aber beim EG? Zumal würde der Beschnitt dann noch enger). Bitte beurteilen Sie selbst ;-)

Datum: 30.07.2020 Ort: Horní Beřkovice [info] Land: Europa: Tschechien
BR: CZ-810 Fahrzeugeinsteller: ČD
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 2 Punkte
Optionen:
Orte, wo die Bahn (fast) zur Nebensache wird
geschrieben von: Der Bimmelbahner (189) am: 02.04.21, 14:39
... finden sich reichlich im kroatischen Karst. Eine dieser Stellen ist dort, wo die Istrianer-Bahn die heutige Grenze zwischen Slowenien und Kroatien überquert und sogleich mit tiefen Einschnitten und steilen Steindämmen in die schroffe Karstwand oberhalb Buzet eintaucht, um sich beständig aber sicher wieder in Richtung Meeresniveau abzusenken. Eher selten verirrten sich im Fahrplanjahr 2019 Züge in diesen Abschnitt und so boten sich nur ganze wenige Möglichkeiten. Einer dieser wenigen Züge ist der sichtbare, in Kroatien als "Bummelzug" tarifierte, internationale Pu 1272 (Divača - Pula) der in Kürze an diesem recht frischen Morgen den weit abgelegenen Grenzbahnhof Buzet erreicht. Wer den Fotografen kennt, dürfte wissen, dass natürlich auch an diesen abgelegenen Ort ein Stativ "mitgeschleppt" wurde, denn ganz sicher war man nicht nur wegen der Landschaft hier, sondern besonders auch wegen dieser Nebensache, die sich eben ins Bild verirrte ;-)

Datum: 30.08.2019 Ort: Perci [info] Land: Europa: Kroatien
BR: SI-711 Fahrzeugeinsteller:
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 7 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
Schilderwald
geschrieben von: Der Bimmelbahner (189) am: 01.04.21, 11:00
Ein schöner kleiner Landbahnhof, etwas außerhalb der Ortschaft gelegen, ist Hrabačov. Im Personenverkehr nicht ganz so bedeutend, legen dennoch alle Fahrten hier einen mindestens zweiminütigen Aufthalt zur Meldung ein. Zusätzliche wird die Station noch zweimal pro Woche im Güterverkehr bedient, schließt doch ein Unternehmen direkt im Bahnhof an (zweite Weiche hinter dem Tw nach links), natürlich gibt es Holzverladung und der ortsansäßige Dealer für Hausbrand will ebenso versorgt sein (letztere beiden Wagenladungen unsichtbar hinter dem Tw an der Ladestraße). In der Ausfahrt gen Jilemnice, werden nicht nur diverse Geschwindigkeitstafeln, sondern auch eine "Sh 2"-Tafel und ein Neigungsanzeiger passiert. Denn, weil die Bahn hier in das Tal der Jilemka einbiegt, ist die Trasse bis zum Zielbahnhof Martinice v Krkonoších wieder ansteigend. 810 545 passiert als MOs 15505 alle möglichen Schilder.

Datum: 23.08.2018 Ort: Hrabačov [info] Land: Europa: Tschechien
BR: CZ-810 Fahrzeugeinsteller: ČD
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 1 Punkt
Optionen:
Kanadische Goldrute
geschrieben von: Der Bimmelbahner (189) am: 25.03.21, 11:17
Das tschechische Elbtal weitet sich zwischen Valtířov und Velké Březno in einer Flussbiegung relativ weit auf und ergibt dadurch für die Bahnstrecke eine lange Gerade. Aber genau in diesem Bereich macht sich auch die Kanadische Goldrute breit, die zwar in der Blütezeit durchaus schön anzusehen ist, aber nicht zu den einheimischen Pflanzen zählt und eher invasiv Flächen für sich beansprucht und überwuchert. 831 105 wird in Kürze in den Bahnhof Velké Březno einfahren um danach als Rangierfahrt in das Museumdorf Zubrnice von der Hauptbahn abzuzweigen. Direkt im Rücken des Fotografen hätte es in einer Strandbar eigentlich selbstgemachtes Eis und Limonaden geben sollen, allerdings war dort auch weit nach der planmäßigen Öffnungszeit niemand zu erblicken, der hätte aufsperren und verkaufen wollen. Lediglich manch gleichfalls lechzenden Fahrradfahrer durfte ich ebenfalls weiterschicken. So konnte man sich während der Wartezeit eben nur an Goldrute und dem Museumstriebwagen erfreuen.

Datum: 21.08.2020 Ort: Valtířov [info] Land: Europa: Tschechien
BR: CZ-831 Fahrzeugeinsteller: AHD
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 1 Punkt
Optionen:
Da war mal Wald
geschrieben von: Der Bimmelbahner (189) am: 23.03.21, 21:40
In der Ausfahrt Zwotental begann hinter dem bekannte BÜ recht zügig ein sehr dichter Tann'. Durch das Anlegen einer Deponie war die Südseite der Bahn dann später schön frei geworden und nur wenigen Fotografen bekannt. Mittlerweile hat die Forstwirtschaft aber auch den schmalen Streifen zwischen Gleis und Straße "bereinigt", sodass alles offener wirkt und gut einzusehen ist. Nur selten kann man hier überhaupt noch Züge fotografieren. Im Bild ist es der bei dieser Witterung der tarnfarbene 772 367, der gut gefüllt als P 62296 durch den Winter-Wunder-Wald nach Adorf fährt.

Datum: 08.02.2020 Ort: Zwotental [info] Land: Sachsen
BR: 772 (alle Schienenbusse Bauart Reichsbahn) Fahrzeugeinsteller: BSV
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 2 Punkte
Optionen:
Liebliches Riesengebirgsvorland
geschrieben von: Der Bimmelbahner (189) am: 21.03.21, 13:53
Das Riesengebirge geht an seinen Südausläufern in ein Hügelland über, dessen Erhebungen zumeist noch deutlich über die 500-Meter-Marke hinausgehen. Vor dem Hintergrund des 612 m hohen Chmelnice hat 810 545 soeben den Bahnhof Hrabačov verlassen und strebt dem nächsten Halt Jilemnice entgegen. Der Bahnhof Hrabačov ist nicht mehr besetzt, hat vor allem aber noch im Güterverkehr Bedeutung.

Datum: 23.08.2018 Ort: Hrabačov [info] Land: Europa: Tschechien
BR: CZ-810 Fahrzeugeinsteller: ČD
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 2 Punkte
Optionen:
Alpenpanorama
geschrieben von: Der Bimmelbahner (189) am: 18.03.21, 10:10
Alpenpanorama - viel mehr oder, besser gesagt, viel weniger kann man zu dieser Stelle gar nicht sagen. Wir befinden uns kurz "hinter" dem legendären Wocheiner-Tunnel (Portal im Bild such- und findbar), der einen Kamm der Julischen Alpen durchsticht und beobachten AVT 857 (Bohinska Bistrica - Most na Soči) bei der Ausfahrt aus Podbrdo. Wer genau hinsieht, entdeckt einen Schatten eines winzigen Wolkenfetzens auf Höhe des beladenen Wagens, der glücklicherweise genau entgegengesetzt zum Zug zog und so dem grandiosen Panorama nicht schadet.

Datum: 17.08.2019 Ort: Podbrdo [info] Land: Europa: Slowenien
BR: SI-664 Fahrzeugeinsteller:
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 11 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
Mit der Eisenbahn auf den Spuren Karl des IV
geschrieben von: Der Bimmelbahner (189) am: 17.03.21, 14:17
... so war das Motto einer Sonderzugveranstaltung im tschechischen Zwodau-Tal. Der wunderschöne "Hektor" T435.0145 (alias 720 145) leistete bergwärts Schubhilfe und war damit nur bei den Talfahrten ansprechend umzusetzen. Im Bild läuft einer dieser Talfahrer als Sonderzug Os 11333 (Kraslice - Hřebeny) gerade zum Kreuzungshalt in Oloví ein.

Datum: 19.09.2020 Ort: Oloví [info] Land: Europa: Tschechien
BR: CZ-720 Fahrzeugeinsteller: ČD
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 1 Punkt
Optionen:
Přívlaka - beim Zug
geschrieben von: Der Bimmelbahner (189) am: 16.03.21, 08:43
Die tschechische Sprache ist an vielen Stellen so wunderbar selbsterklärend. Poniklá mit seinen rund 1000 Einwohnern, in einem kleinen Seitental der Iser liegend, bekam 1899 Bahnanschluss. Der Bahnhof liegt allerdings auf der "falschen", also gemeindeabgewandten, Flussseite im heutigen Ortsteil Přívlaka (wörtlich z.B. "beim Zug"), denn auch nur dort war man ohne große Umwege wirklich "am Zug", wenn man in die große, weite Welt reisen wollte. Bezweifeln muss man allerdings, dass der Ortsname wirklich durch die Bahn geformt wurde, findet er sich doch auch in Kartenmaterial, welches bereits vor Erbauung der Bahn erstellt wurde. Doch geblieben ist er, der Name. Und geblieben ist bis heute auch die beschauliche Nebenbahn im Isertal auf welcher 810 545 gerade zum kurzen Aufenthalt in den Bahnhof Poniklá in dessen Ortsteil Přívlaka einrollt.



Hinweis: Das Bild wurde nicht an der Straßenlaterne ausgerichtet *ganzernst*
Edit: Auf Wunsch "Lampenhinweis" ergänzt ;-)

Zuletzt bearbeitet am 17.03.21, 07:11

Datum: 23.08.2018 Ort: Poniklá [info] Land: Europa: Tschechien
BR: CZ-810 Fahrzeugeinsteller: ČD
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 9 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
Nur 4 Meter
geschrieben von: Der Bimmelbahner (189) am: 13.03.21, 14:56
Zwischen Horní Sytová und Rokytnice schlängelt sich auch eine beschaulische Nebenbahn durch das enge Tal der Iser (cz: Jizera). Die Stahlbrücke, die bei Jablonec nad Jizerou-Hradsko sowohl die Talstraße als auch den Fluss überspannt, bietet nur vier Meter Durchfahrtshöhe. Das Tal allerdings ist an dieser Stelle weit über 100 Meter tief eingeschnitten. Und so kommt an einigen Stellen nur kurz die Sonne auf die Gleise. Erwischt wurde auf der Brücke 810 545 als MOs 15504 (Martinice v Krkonoších - Jablonec nad Jizerou) kurz vor seinem Ziel.

Datum: 23.08.2018 Ort: Jablonec nad Jizerou [info] Land: Europa: Tschechien
BR: CZ-810 Fahrzeugeinsteller: ČD
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 2 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
Adersbacher Felsenstadt - (K)EINE Elegie
geschrieben von: Der Bimmelbahner (189) am: 08.03.21, 12:36
Wie oft muss man eine Stelle besuchen? Um zu sehen, dass es EINE Stelle ist, meist nicht oft. Bei dieser hier hat sogar EIN einziges Mal gereicht um dies festzustellen - zumindest bei mir. Die Adersbach-Weckelsdorfer Felsenstadt (Adršpašsko-Teplické skály) ist schon eindrücklich, aber nur der deutlich kleinere Teil, die Adersbacher Felsenstadt (Adršpašsko skály), reicht bis direkt an die Gleise und ist auch zusammen mit Zug ansprechend umsetzbar. Das ist speziell bei den Häusern der sog. Adlerstadt (Havraní Město), deren Namensgeber sicher dereinst und vielleicht sogar noch heute auf den einsamsten Steinen ihre Horste haben, der Fall.

Wie oft muss man eine Stelle besuchen? Um sie perfekt umzusetzen, reicht selten nur EIN Anlauf. So erging es zumindest mir bisher immer an der Adersbacher Felsenstadt. Irgendwas war immer oder eben auch nicht: Sonne, Nebel, blaue-weiße Büchs', Fachwerkgiebel ohne Holzverkleidung und ohne Putz dafür mit Gerüst, Lieferwagen u.v.a.m. Und warum stelle ich das Foto dennoch ein? Weil mich der weiße Transporter eigentlich gar nicht so sehr stört, sind doch die Eyecatcher woanders im Bild. Wenn das jemand genauso sieht, würde es mich freuen. Wer es anders sieht, darf das auch gern so bewerten ;-)

Wie oft muss man eine Stelle besuchen? Um nicht nur das Motiv an sich zu sammeln, sondern auch einfach nur zu sein, sich satt zu sehen, gibt es hier KEIN oft genug! Aber auch ohne Bäume zu umarmen, lohnt es sich genau für diesen ersten Zug gen Teplice zum Genießen dort zu sein. Denn um diese Uhrzeit ist der große Parkplatz noch abgesperrt und die Hundertscharen Touris liegen noch im Bett oder befinden sich auf der Anreise. Die Nummer des Lieferwagens habe ich nicht notiert. Allerdings ist es der schöne rot-beige 810 541, der als MOs 15753 (Trutnov hl.n. - Teplice nad Metují) im ersten, feinsten und klaren Morgenlicht unter der Felsenstadt vorbeikullert und der Szene den fehlenden Bahntouch verleiht. =)


Datum: 06.09.2018 Ort: Adršpach [info] Land: Europa: Tschechien
BR: CZ-810 Fahrzeugeinsteller: ČD
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 14 Punkte

7 Kommentare [»]
Optionen:
Formsignalquartett
geschrieben von: Der Bimmelbahner (189) am: 10.02.21, 13:31
Martinice v Krkonoších ist für seine Formsignale recht bekannt. Schwierig, aufgrund des hohen Bewuchses, stellt sich allerdings die Abbildung der Westlichen Ausfahrsignale von der Südseite dar. Einen Vorschlag, zumal mit einem rot-beigen Zug, möchte ich hier präsentieren. Wegen unschöner Schieflage von diversen Lampenmasten, habe ich links einiges vom Originalbild "gespart" und insgesamt deutlich gerade gerichtet. Das rechte Flügelsignal steht allerdings auch im Original ebenfalls nicht (mehr) gerade. 854 202-9 erreicht mit MSp 1809 (Kolín - Trutnov hl.n.) den Bahnhof gerade und biegt aufgrund der Kreuzung mit dem Gegenzug vom durchgehenden Hauptgleis ab. Leider ebenfalls links "weggeschnitten" wurde 810 545, der aus Jablonec nad Jizerou für die beiden kreuzenden Eilzüge Anschlussreisende bringt und auch wieder aufnimmt, und für eine Paralleleinfahrt ein paar Sekündchen zu spät war.

Datum: 23.08.2018 Ort: Martinice v Krkonoších [info] Land: Europa: Tschechien
BR: CZ-854 Fahrzeugeinsteller: ČD
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 6 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
Kořenov
geschrieben von: Der Bimmelbahner (189) am: 06.02.21, 14:30
Extrem bekannt ist der Bahnhof Kořenov an der sogenannten Zackenbahn, die sich von Tanvald mittels Zahnstange heraufschraubt. Deshalb war dieser Bahnhof vormals sehr bedeutend, besitzt einen vorbildlich restaurierten Rundschuppen (hinten links) in dem sowohl Zahnrad- als auch Adhäsionsloks untergestellt waren. Das große Empfangsgebäude (links außerhalb des Bildes) rührt noch aus der Zeit als Kořenov Grenzstation war, was sich aber durch einen Gebietstausch mit Polen und später die Einstellung des grenzüberschreitenden Verkehrs erübrigte. Heute ignorieren Steilstrecken-taugliche Regioshuttle von Stadler die Zahnstange und auch die Grenze ist kaum mehr spürbar und wird in dichtem Takt überfahren. Das Bild hätte eigentlich mit einem 854er-Triebwagengespann entstehen sollte, dessen Expresszug aus Prag aufgrund sehr hoher Verspätung allerdings in Tanvald "verendete" und dort auf den Gegenzug wendete. Entsprechend war das nachfolgende Triebwagenpäarchen gefüllt: 840 008 und 840 016 sind als MOs 2656 von Liberec nach Szklarska Poręba Górna unterwegs und gerade wieder am Beschleunigen nachdem unzählige Wander- und Fahrradtouristen auf dem Bahnsteig entlassen wurden (die meisten nicht mehr im Bild). Gelegentlich lebt im Museumsverkehr mit echten Zahnradzügen für kurze Zeit die alte Bedeutung des Bahnstation wieder auf.

Datum: 26.08.2018 Ort: Kořenov [info] Land: Europa: Tschechien
BR: CZ-840 Fahrzeugeinsteller: CD
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 1 Punkt
Optionen:
Arbeitende Büchse
geschrieben von: Der Bimmelbahner (189) am: 05.02.21, 15:19
An einem warmen Sommerabend arbeitet sich die "Büchse" 810 673 als MOs 15764 (Teplice nad Metují - Trutnov hl.n.) mit sonorer, deutlich vernehmbarer "Aussprache" und vergleichsweise kräftiger "Dampfentwicklung" gegen den Berg um in wenigen Metern den Scheitelpunkt zwischen Horní Adršpach und Hodkovice u Trutnova zu erreichen. Erstgenanntes Dorf ist im Hintergrund noch sichtbar, gemeinsam mit dem Pavlovská hora und seinem Funkturm.

Datum: 04.09.2018 Ort: Horní Adršpach [info] Land: Europa: Tschechien
BR: CZ-810 Fahrzeugeinsteller: ČD
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 7 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
Durchblick in Lom
geschrieben von: Der Bimmelbahner (189) am: 29.10.20, 11:02
Das kleine Örtchen Lom (dt. Bruch) wird seit den 1870er-Jahren von zwei Bahnstrecken angebunden. Die jüngere Linie wurde in diesem Abschnitt 1876 eröffnet und sollte zeitnah ins sächsische Freiberg hinüberführen. Beim Bau enstand unweit des Haltepunktes (Lom u Mostu zastávka) auch diese schöne Steinbrücke, die links hinter dem Haus auch noch eine Öffnung für den parallel zur Hauptstraße fließenden Lomský potok (dt. Brüchnergrundbach) besitzt. Ursächlich gestiegenen Straßenverkehrsaufkommens wurde später noch eine separate Öffnung für Fußgänger in Betonoptik ergänzt. Der beschauliche Durchblick auf die Dorfstraße trügt etwas, wurde doch sowohl die Bahnstrecke selbst als auch der Brüchnergrundbach aufgrund des nahen Kohletagebaus beide nur wenige 100 Meter entfernt mehrfach stark verlegt und dabei die ganze Landschaft grundlegend verändert. Der Ausflugszug geführt von 810 213 fährt dagegen in "wertigere" Gegenden auf die Höhen des Erzgebirges. Freiberg wird er allerdings nicht erreichen, denn die Bahnstrecke ist unterbrochen und der böhmische Teil endet in Moldava.



Der Blickwinkel geht stark nach oben, so entstehen auch die Stürzenden Linien an den Rändern (siehe z.B. Zaun links, Haus rechts). Außerdem wurde das Kennzeichen des Renault Mégane Scénic zur Unkenntlichkeit verstümmelt.

Datum: 21.08.2020 Ort: Lom u Mostu [info] Land: Europa: Tschechien
BR: CZ-810 Fahrzeugeinsteller: ČD
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 2 Punkte
Optionen:
Erfrischend kühl
geschrieben von: Der Bimmelbahner (189) am: 19.10.20, 14:43
Erfrischend kühl muss die Fahrt durch den über sechs Kilometer langen Wocheiner-Tunnel sein, denn während der Fotograf in brütender Hitze die Ausfahrt des Autozuges aus dem Bahnhof Bohinjska Bistrica abwartet, strömt neben reichlich Bergwasser auch ein ordentlicher Zug kalter Luft aus dem Bauwerk. Die Fahrgäste werden die erfrischende Fahrt in wenigen Sekunden zumeist in ihren Fahrzeugen erleben. 644 020 beschleunigt AVT 857 (Bohinska Bistrica - Most na Soči) lautstark aus dem Ausgangsbahnhof.

Datum: 18.08.2019 Ort: Bohinjska Bistrica [info] Land: Europa: Slowenien
BR: SI-644 Fahrzeugeinsteller:
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 2 Punkte
Optionen:
Ruinen
geschrieben von: Der Bimmelbahner (189) am: 13.10.20, 13:17
Einer meiner Lieblingsplätze in Böhmen befindet sich in Rusová, 825 m über dem Meer, im schönen Erzgebirge. Was macht den Ort so schön? Natürlich besonders die Bahnstrecke und die Ausblicke von der und auf die Strecke. Aber man hat dort auch extreme Ruhe, wenngleich zwischenzeitlich auch eine Menge Winderräder für ein ordentliches Grundrauschen sorgen. Ruhe ist dort vor allem weil es Rusová (früher Reischdorf) nicht mehr gibt. Im Zuge des Baues der nahen Preßnitztalsperre wurden die Ortschaften Reischdorf, Dörnsdorf, Köstlwald und das Erzgebirgsstädtchen Preßnitz geschliffen. Die letzte Ruine im Ort Rusová selbst war das Bahnhofsgebäude, welches erst 2012 dem Erdboden gleich gemacht wurde und durch ein zeitgenössiges Beton-Schutzhaus ersetzt wurde. Selten wird hier die Ruhe durch Züge unterbrochen, die nur noch in der Sommersaison an Wochenende verkehren. Als besonderes Schmankerl gab es in diesem Sommer auch einmal Güterverkehr zu erleben. Als Zugpferd war die Lack-"Ruine" 742 431-0 auserkoren worden, welche mit Mn 55258 (Chomutov - Vejprty) ein paar weitere "Ruinen" an Güterzugbegleitungwagen der Gattung Da zu ihrem letzten Ruheort nach Kovářská befördern sollte. Dort sollen diese Wagen allerdings zu kleinen Ferienwohnungen aufgehübscht werden. Und so hat sich die örtliche Initiative auch des dortigen Empfangsgebäudes angenommen. Der Fotograf konnte in aller Ruhe fast eine Stunde auf den Zug warten, wenngleich die Sonnenchance zu Anfang deutlich gegen solch ein Foto sprach - aber so hat sich dieser Lieblingsplatz trotz der ganzen Ruinen wieder einmal bestätigt!


Datum: 03.07.2020 Ort: Rusová [info] Land: Europa: Tschechien
BR: CZ-742 Fahrzeugeinsteller: ČD
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 4 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
Oma's Zahn
geschrieben von: Der Bimmelbahner (189) am: 09.10.20, 13:42
Oma's Zahn - so wäre sinngemäß die Übersetzung des markanten Felsgebildes gegenüber dem Örtchen Bohinjska Bela (links oben). Ob slowenische Großmütter wirklich so riesig und garstig sind? Wohl kaum. Bewacht von Oma's Zahn zieht der letzte Zug bei Sonnenlicht für diesen Tag durch den Ort. Es ist LP 4214 von Nova Gorica nach Jesenice. Bei Oma wäre er gepflegter und sauberer gewesen ...

Zuletzt bearbeitet am 08.02.21, 11:00

Datum: 14.08.2019 Ort: Bohinjska Bela [info] Land: Europa: Slowenien
BR: SI-813 Fahrzeugeinsteller:
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 4 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
Ist noch alles dran?
geschrieben von: Der Bimmelbahner (189) am: 06.10.20, 12:55
Für eine Fahrzeugausstellung wurde eine bunte Mischung an Fahrzeugen von 753 758-2 als Sv 11330 von Sokolov nach Kraslice předměstí befördert. Im Morgenlicht schaut der Lokführer dabei an seinem Zug zurück als wöllte er sicherstellen, dass noch alles dran hängt, wenngleich er das aus seiner Perspektive natürlich garnicht komplett einsehen kann. Was hängt den dort alles dran: Neben einem Güterzugbegleitwagen, ein paar Schlafwagen, einem Falls-Kohlewagen (nicht sichtbar) befindet sich 731 015-4, 724 707-5 (nicht sichtbar von SUAS), die Stopfe ASP 08-275 U (ebenfalls von SUAS, als gelber Strich sichtbar) und ganz am Ende der hervorstechende Hurvínek M131 1515 samt Beiwagen im Zug.

Datum: 19.09.2020 Ort: Kraslice předměstí [info] Land: Europa: Tschechien
BR: CZ-753 Fahrzeugeinsteller: ČD
Kategorie: Menschen bei der Bahn
Top 3 der Woche: 1 Punkt
Optionen:

Auswahl (189):   
 
Seiten: 2 3 4
>

Größere Ansicht und weitere Informationen durch Anklicken der Vorschaubilder, Filterung der Auswahl über die Suchfunktionen. Bei Fragen zu unserer Galerie hilft die » Galerie-Moderation

(c) 2021 - Arbeitsgemeinschaft DREHSCHEIBE e.V.