DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!
angemeldet: -
Seiten: 2 3 4 5 6 .. 27
>
Auswahl (1305):   
 
Galerie: Suche » Sachsen-Anhalt, nach Einstelldatum sortiert » zur erweiterten Suche
 
Über die Flutbrücken bei Roßlau
geschrieben von: Leon (566) am: 21.09.20, 09:39
Über die Einsätze der Baureihe E 44 bei der DR wurde ja jüngst berichtet. Realtiv zuverlässig waren die Altbau-Elloks des Bw Lutherstadt Wittenberg damals vor einigen Personenzügen zwischen Dessau und Falkenberg unterwegs. Wir sehen hier die einigermaßen saubere 244 148 mit ihrem P 5493 Richtung Lutherstadt, wie sie am Nachmittag des 08.09.1987 über eine der zahlreichen Brücken poltert, die sich zwischen Dessau und Roßlau befanden - und zwischenzeitlich längst modernisiert wurden. Beachtenswert ist neben der Lok auch die Garnitur des Personenzuges, die noch aus dreiachsigen Rekowagen bestand.

Scan vom Fuji Kleinbilddia

Zuletzt bearbeitet am 23.09.20, 16:02

Datum: 08.09.1987 Ort: Roßlau [info] Land: Sachsen-Anhalt
BR: 144,145 (histor. E44) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Reichsbahn
Kategorie: Bahn und Infrastruktur

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Über den Nordbrückenzug
geschrieben von: 614 078 (222) am: 21.09.20, 16:03
Auf der Ergänzungslinie 5 fahren in Magdeburg noch hin und wieder Altwagen. Das sind zum Einen die T6A2, zum Anderen inzwischen aber auch aus Berlin übernommene KT4D.

Ein unbekannt gebliebenes T6A2-Pärchen wurde am 18. September 2020 von mir auf dem Nordbrückenzug erlegt.

Datum: 18.09.2020 Ort: Magdeburg (Nordbrücke) [info] Land: Sachsen-Anhalt
BR: Straßenbahnen Fahrzeugeinsteller: Magdeburger Verkehrsbetriebe
Kategorie: Zug schräg von vorn

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Filmkulisse
geschrieben von: Toaster 480 (301) am: 21.09.20, 13:13
Wo findet man in Deutschland noch so eine Fachwerkgasse-Straßenbahn-Kombination außer in Halberstadt? Der Betrieb zieht zwar seit dem Ausscheiden der GT4 aus dem Plandienst nicht mehr so viele Fotografen an, hat aber auch mit den modernen Leolinern motivisch einige Höhepunkte zu bieten. Wagen Nummer 2 durchfährt hier als Linie 1 auf seinem Weg vom Friedhof zum Bahnhof die schöne nördliche Gröperstraße.
In Bezug auf die kleine Diskussion unter meinem letzten Bild sei gesagt, dass es auch freundliches Fahrpersonal in Halberstadt gibt. Dieser Fahrer hat mit einem Lichtgruß gezeigt, dass Fotografen dort auch willkommen sind.

UPDATE: Heute (22.09.2020) gab es einen schweren Zusammenstoß zweier Leoliner in Halberstadt. Dementsprechend ist ein GT4-Planeinsatz in nächster Zeit wieder sehr wahrscheinlich.

Zuletzt bearbeitet am 22.09.20, 18:51

Datum: 12.09.2020 Ort: Halberstadt [info] Land: Sachsen-Anhalt
BR: Straßenbahnen Fahrzeugeinsteller: HVG
Kategorie: Zug schräg von vorn

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Das Motiv im Kopf
geschrieben von: H.M. (25) am: 19.09.20, 18:04
So geht es wahrscheinlich einigen von euch. Güterzug, Mittellandkanal, Morgenlicht, Drohne so meine Vision. Manche chartern dann extra einen Zug um längst vergangene Zeiten zurückzuholen, ich kaufte mir die DS 306. Dort wurden unter anderem die Umlaufpläne der BR 233 der Einsatzstelle Halle veröffentlicht, die sich auch für ein paar Züge auf der KBS 308 verantwortlich zeigt. Also ging es am Morgen auf die 70 km "lange" Reise nach Groß Ammensleben an den Mittellandkanal. Zuvor aktivierte ich das Wolkenradar und sah, dass die Wolkenkante in Richtung Süden abzieht. Zur anvisierten Zeit sollte es volles Licht geben. So war es dann auch. Jetzt schwirrten noch zwei Fragen in meinem Kopf umher: Kommt der Güterzug überhaupt und wann soll ich die Drohne starten. Von unten konnte ich die Strecke nicht einsehen. Aber eine Schranke am Bahnhof Groß Ammensleben konnte ich in etlicher Entfernung schemenhaft erblicken. Nach dem die Regionalbahn durch war, starrte ich wie versteinert auf den Schrankenbaum. Wenn dieser runter geht habe ich maximal eine Minute Zeit. 11 Minuten später senkte sich die Schranke, Drohne gestartet, in Position gebracht, gehofft das der Zug aus Richtung Haldensleben kommt, sich neben das Stativ samt Fotoapparat gestellt und auf das Display des Handys geguckt. Da kommt irgendwas weißes, bloß was, eine Ludmilla ist es nicht. Zu meinem Erstaunen bog eine Eurodual um die Ecke. Während ich mit dem linken Zeigefinger den Auslöser meines Fotoapparates durchdrückte konzentrierte ich mich mit dem rechten Zeigefinger auf das zielgenaue Auslösen der Drohne. Zufrieden packte ich meine sieben Sachen zusammen und trat die Heimreise an.

159 202 befährt mit ihrem Schotterzug die Brücke über den Mittellandkanal zwischen Vahldorf und Groß Ammensleben in Richtung Magdeburg.

Datum: 17.09.2020 Ort: Vahldorf [info] Land: Sachsen-Anhalt
BR: 159 (Stadler Eurodual) Fahrzeugeinsteller: RCM
Kategorie: Drohne

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Gemütlich...
geschrieben von: Toaster 480 (301) am: 17.09.20, 14:18
...geht es bei der Halberstädter Straßenbahn zu. Wochenends reicht ein Halbstundentakt bzw. auf der Strecke zur Klus gar ein Stundentakt aus, um die Hand voll Beförderungswilligen wegzukriegen. Ist an solch sonnigen Sommer-Samstagen z.B. in der nahegelegenen Stadt Wernigerode "die Hölle los", wirkte Halberstadt wie ausgestorben. Den Straßenbahnfan freut es zwar, dass solche Kleinbetriebe am Leben erhalten werden, allerdings ist es auch ein bisschen fragwürdig, ob hier nicht Steuergeld verschwendet wird. Dafür hat das Netz einige sehr idyllische Fotostellen zu bieten, die echte Harz-Atmosphäre aufkommen lassen. Generell ist es in Deutschland schwierig, Fachwerkhäuser und Straßenbahnen auf ein Bild zu bekommen. Dies ist in Halberstadt wunderbar möglich, wie hier in der Gröperstraße. Allerdings zeige ich zunächst die "Holtemme"-Überfahrt, ehe es in die im Hintergrund befindliche "Märchenstraße" geht. Die gebrauchten GT4, für welche Halberstadt bekannt ist, kommen mittlerweile nicht mehr planmäßig zum Einsatz. Nun fahren moderne Bahnen vom Typ Leoliner NGTW6-H der Firma HeiterBlick, die neben Halberstadt nur in Leipzig unterwegs sind. Wagen 4 von 5 ist hier als Linie 1 vom Friedhof zum Bahnhof unterwegs.

Datum: 12.09.2020 Ort: Halberstadt [info] Land: Sachsen-Anhalt
BR: Straßenbahnen Fahrzeugeinsteller: HVG
Kategorie: Zug schräg von vorn

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Über den Dächern von Lutherstadt Wittenberg
geschrieben von: Leon (566) am: 16.09.20, 16:34
Kommen wir zur zweiten Altbauellok-Baureihe, welche sich bei der Reichsbahn einige Jahre länger hielt als bei der Bundesbahn: die E 44. Unter der Bezeichnung 244 hielten sich bis zum Ende der 80er Jahre noch Vertreterinnen dieser Baureihe bei den Betriebswerken Lutherstadt Wittenberg, Leipzig-Wahren und Leipzig-West, ferner in Halle. Man sah sie auch als Rangierloks in Weißenfels und Braunsbedra, und einige Maschinen hat es als Heizloks in den hohen Norden nach Schwerin; Rostock und Wismar verschlagen.
Bis zum Ende des Winterfahrplans 1987/1988 hielt sich die Baureihe 244 mit drei Maschinen beim Bw Lutherstadt Wittenberg und wurde hier insbesondere vor Personenzügen zwischen Falkenberg und Dessau eingesetzt. Nur sonntags gab es eine Personenzugleistung von Magdeburg nach Dessau.
Am 16.04.1988 stand am Nachmittag ein Personenzug von Lutherstadt Wittenberg nach Dessau auf dem Programm. Wir wollten mit diesem Zug irgendwie die Schlosskirche in Szene setzen, wie man es aus früheren Veröffentlichungen kannte. Irgendwann kamen wir auf die Idee, nach einem erhöhten Fotostandpunkt Ausschau zu halten. Da fiel uns hinter unserem Rücken ein Wohnhaus mit relativ flachem Dach auf. Mit viel Überredungskunst haben wir die Bewohner von unserem Vorhaben überzeugt, und sie ließen sich (und uns) tatsächlich aufs Dach steigen. Oben angekommen, ging es durch die Luke des Schornsteinfegers, und mit mehr Schiss als Vaterlandsliebe hangelten wir uns dort noch zu einer einigermaßen passablen Fotoposition zurecht, aber das Ende des Daches verhinderte eine komplette Hereinnahme des Andreaskreuzes und der Fahrzeuge. Der Zug mit der Wittenberger 244 137 sollte nicht lange auf sich warten lassen, aber wie man sieht, haben wir erst mal tief durchgeatmet, als der aus der Gegenrichtung heranrollende Güterzug die Szene rechtzeitig passiert hat. Der Abstieg und die Verabschiedung von den Hausbewohnern muss recht schnell vonstatten gegangen sein, denn für den gleichen Tag vermerkt das Notizbuch eine Eintragung desselben Zuges in Meinsdorf, kurz vor Roßlau.

Das 500jährige Jubiläum der Reformation ist noch nicht lange her. Der Überlieferung nach hatte der Reformator seine 95 Thesen an die Tür der abgebildeten Schlosskirche genagelt.

Scan vom Fuji-Kleinbilddia



Datum: 16.04.1988 Ort: Lutherstadt Wittenberg [info] Land: Sachsen-Anhalt
BR: 144,145 (histor. E44) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Reichsbahn
Kategorie: ungewöhnliche Perspektiven

13 Kommentare [»]
Optionen:
 
Kurve im Wald
geschrieben von: mavo (139) am: 13.09.20, 22:09
Manchmal tuen sich, dank der momentanen "Aufräumarbeiten" im Wald, auch an der Harzquerbahn, neue Motive auf.
Hier sieht man die, bis vor ein paar Tagen noch gut im Wald versteckte Kurve mit Brücke über die Wormke, in der Nähe von Elend, wie sie gerade vom Nachmittäglichen Zug nach Nordhausen befahren wird.

Datum: 13.09.2020 Ort: Elend [info] Land: Sachsen-Anhalt
BR: 099 (Schmalspur ab 1000mm Spurweite) Fahrzeugeinsteller: HSB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 3 Punkte
Optionen:
 
Borkenkäfer
geschrieben von: Johannes Poets (379) am: 11.09.20, 14:00
Für Fachleute steht fest, dass der Dürre-Sommer 2018 im Harz zu einer Massenausbreitung des Borkenkäfers geführt hat. Die Folgen zeigten sich 2019 in einem großflächigen Absterben der dortigen Fichtenbestände. Auch für 2020 erwarten die Fachleute ein ähnliches Drama. Aus der Luft ist das Ausmaß des Fichtensterbens im Harz besonders gut zu erkennen. Die ehemals dunkelgrünen Wälder schimmern jetzt in grauen und rötlichen Farbtönen.

Während einer Fahrt im Heißluftballon gelang mir diese Aufnahme eines Abellio-Triebwagens der Baureihe 648, der als RE 75707 von Goslar nach Halle (Saale) unterwegs ist. Soeben hat er die Ortschaft Darlingerode durchfahren und erreicht in Kürze Wernigerode. Den Hintergrund bildet das Brockenmassiv.

Zuletzt bearbeitet am 11.09.20, 21:30

Datum: 11.09.2020 Ort: Darlingerode [info] Land: Sachsen-Anhalt
BR: 648 (LHB/Alstom LINT 41) Fahrzeugeinsteller: ABRM
Kategorie: ungewöhnliche Perspektiven
Top 3 der Woche: 5 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
Lost Place - Calbe (Saale) West
geschrieben von: Tigeriltis (33) am: 12.09.20, 17:28
Es gibt wahrscheinlich in Deutschland nicht allzu viele Bahnhöfe welche, nach einer Atombomben-Explosion, besser aussehen würden als vorher.
Calbe (Saale) West zählt jedoch zu diesem illustren Kreis von vollkommen heruntergekommen Stationen im Deutschen Schienennetz.
Vom einstigen Kreuzungsbahnhof der Kanonenbahn Berlin - Metz und der Nebenbahn Bernburg Waldau - Calbe (Saale) Ost mit zig Gleisen sowie Anschlüssen, ist heute nur noch ein Durchfahrtsgleis und 2 Formsignale übrig geblieben. Das Empfangsgebäude ist nur noch eine Ruine ohne Dach, großräumig umstellt von Bauzäunen welche die 2 bis 3 Reisenden am Tag vor wild umherfliegenden Ziegeln schützen sollen.
Natürlich hat dieser Haltepunkt für Fotofreunde seine Motive und verbreitet, selbst in diesem ruinösen Zustand, noch ein gewissen Flair. Der Wasserturm und ein einsamer Wasserkran bieten, am stäten Abend, der Ausfahrenden RB 48 nach Bernburg einen schönen Fotografischen Rahmen.

Datum: 11.09.2020 Ort: Calbe (Saale) [info] Land: Sachsen-Anhalt
BR: 648 (LHB/Alstom LINT 41) Fahrzeugeinsteller: Abellio
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 11 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Berliner in Magdeburg
geschrieben von: Toaster 480 (301) am: 06.09.20, 12:08
Im August hat sich das Straßenbahnnetz in Magdeburg nach etlichen Jahren grundlegend verändert: die Ost-West-Strecke unter den Bahnbrücken am Hauptbahnhof bzw. über den Bahnhofsvorplatz ging wieder in Betrieb und rief zahlreiche Linienänderungen hervor. Zusammen mit Mehrleistungen auf der Linie 10 wurden für den erhöhten Fahrzeugbedarf gebrauchte Straßenbahnen des Typs KT4D von der Berliner BVG übernommen. Neben dem Straßenbahnmuseum in Wehmingen bei Hannover und Städten u.a. in Polen, Ukraine, Russland und Kasachstan ist damit ein weiterer Verkauf der Berliner Klassiker zustande gekommen. Somit kommt im Jahr 2020 ein für Magdeburg neuer Tatra-Typ zum Einsatz, was einer kleinen Sensation gleichkommt. Im Zuge der planmäßig befahrenen Kombilinien 3/5 lassen sie sich seit Ende August planmäßig im Netz antreffen, auch auf der wiedereröffneten Strecke vor dem schönen Eingangsportal des Hauptbahnhofs. Hier ist die Doppeltraktion mit den neuen Magdeburger Nummern 1292+1293 (ex Berlin 6134+6146) als Linie 3 auf dem Weg vom Klinikum Olvenstedt zur Leipziger Chaussee.

Datum: 03.09.2020 Ort: Magdeburg [info] Land: Sachsen-Anhalt
BR: Straßenbahnen Fahrzeugeinsteller: MVB
Kategorie: ungewöhnliche Perspektiven
Top 3 der Woche: 1 Punkt

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Deutschlands letzte Tatra T6A2...
geschrieben von: Toaster 480 (301) am: 05.09.20, 13:28
...sind in Magdeburg noch im täglichen Linieneinsatz unterwegs. Vier Triebwagen - nahezu im Auslieferungszustand - werden einsatzfähig vorgehalten und haben zusammen mit den nun ebenfalls im täglichen Liniendienst befindlichen ex Berliner Tatra KT4D einen festen Umlaufplan auf den neuen Kombilinien 3/5 erhalten. Welcher der in den Fahrplänen gekennzeichneten Hochflurkurse T6A2 oder KT4D ist, lässt sich jedoch nicht vorhersagen. Einst den T4D- und später T6A2-Abschied gefeiert, begrüßt Magdeburg nun im Jahr 2020 einen ganz anderen Tatra-Typen (KT4D) und ist somit aktuell "Mekka" für Straßenbahn-Freunde. Am Hasselbachplatz lassen sich die Fahrzeuge optimal von der Türseite portraitieren, wie hier der Wagen 1281 als Linie 3 auf dem Weg nach Olvenstedt.

Datum: 03.09.2020 Ort: Magdeburg [info] Land: Sachsen-Anhalt
BR: Straßenbahnen Fahrzeugeinsteller: MVB
Kategorie: ungewöhnliche Perspektiven
Top 3 der Woche: 0 Punkte
Optionen:
 
Zugefroren
geschrieben von: H.M. (25) am: 05.09.20, 13:51 Top 3 der Woche vom 20.09.20
Mehrere Wochen war der Mittelandkanal zwischen Magdeburg und Hannover aufgrund einer langen Frostperiode nicht befahrbar. Bei einer Eisdicke von bis zu 30 cm und aufgetürmten Eisschollen war ein durchkommen für die Schifffahrt unmöglich. So wartete auch die 1149 t schwere aus dem Jahr 1972 stammende LABE-22 auf ein abklingen des Frostes und das Erscheinen eines Eisbrechers an der Anlegestelle bei Vahldorf.

Ein unerkannt gebliebener 642er befindet sich am 30.01.2010 zwischen Vahldorf und Groß Ammensleben und befährt in wenigen Sekunden die Brücke über den Mittellandkanal.

Datum: 30.01.2010 Ort: Vahldorf [info] Land: Sachsen-Anhalt
BR: 642 (Siemens Desiro Classic) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 12 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Kurz vor dem verdienten Feierabend ...
geschrieben von: 41 1185 (224) am: 30.08.20, 14:54
... wird noch ein Pläuschchen gehalten.
PS.: Diese Aufnahme entstand nicht bei einem arrangierten Fotoshooting.

Datum: 18.10.2013 Ort: Wernigerode [info] Land: Sachsen-Anhalt
BR: 099 (Schmalspur ab 1000mm Spurweite) Fahrzeugeinsteller: HSB
Kategorie: Menschen bei der Bahn
Top 3 der Woche: 5 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Bördebahnhof mit eigenem Ortsteil
geschrieben von: Vinne (665) am: 01.09.20, 19:45
Bahnhof Dreileben-Drackenstedt - das ist nicht nur die bahnbetriebliche Bezeichnung der Betriebsstelle an der KBS 310 von Braunschweig nach Magdeburg, nein, das Ganze ist sogar hochoffiziell ein eigener Ortsteil von Drackenstedt.

Nicht einmal 30 Häuser lassen sich in unmittelbarer Nähe zum Bahnhof finden, das Bahnhofsgebäude ist längst abgerissen, Güterverkehrsanlagen vollständig zurückgebaut.

Einzig das Planum und die langen Mehrgleisausleger für das Hauptgleis in Richtung Westen lassen erahnen, dass hier einmal mehr los war.

Und so passte es nur allzu gut, dass neben den stündlich verkehrenden Regionalbahnen und InterCitys im Besuchszeitraum gerade einmal drei Güterzüge die Ruhe stören sollten.
Damit war 187 190 eine der wenigen aufregenden Bewegungen in diesem kleinen Bördeörtchen an diesem Freitagvormittag, ehe dann helle Aufruhr einsetzen sollte, denn kurz nach der Aufnahme schob sich dann die Müllabfuhr als vermeintliches Tageshighlight in die kleine Dorfstraße.

Datum: 23.08.2019 Ort: Bahnhof Dreileben-Drackenstedt [info] Land: Sachsen-Anhalt
BR: 187 (Bombardier TRAXX F140 AC3) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 0 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Gleisanschluss Solvay-Werk
geschrieben von: Gunar Kaune (384) am: 29.08.20, 18:34
Zu den Güterkunden in Bernburg gehört auch das Solvay-Werk, dass einen eigenen Gleisanschluss am Bahnhof besitzt. Am 6. September 2013 hatte sich 261 015 einige Wagen aus dem etwas versteckt liegenden Übergabegleis geholt um diese an ihren Güterzug nach Köthen zu rangieren.

Datum: 06.09.2013 Ort: Bernburg [info] Land: Sachsen-Anhalt
BR: 261 (Voith Gravita 10BB) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 5 Punkte
Optionen:
 
Alltag in Baalberge
geschrieben von: Leon (566) am: 20.08.20, 17:15
Die Zeit der Umleitungen ist vorbei. Es ist wieder Alltag eingekehrt in der Gegend zwischen Köthen und Bernburg. Die Steinsalzzüge fahren wieder auf ihrem gewohnten Weg von Baalberge Richtung Köthen. Der berühmte "Nahgüter" von Magdeburg über Köthen nach Bernburg hat eine etwas frühere Fahrplanlage erhalten, und alle zwei Wochen geht donnerstags der fotogene Tal-Zug vom Zementwerk von Bernburg nach Rottleberode in den Südharz. Der freitägliche Braunkohlenstaubzug von Blankenburg -früher eine "Bank" für eine Russenleistung am Nachmittag durch Bernburg- fährt leider nunmehr über Staßfurt direkt nach Magdeburg, aber ansonsten ist die Ecke immer noch eine Reise wert. Die Deckungssignale von Biendorf stehen noch, das herrliche Ensemble aus Bahnhofsgebäude und nahem Stellwerk ebenso.
Am 06.08.20 führte eine Stippvisite in die Gegend, aber zunächst mussten früh noch einige Quenz-Umleiter über Rathenow eingefangen werden. Und nachdem der "Rottleberoder" ebenfalls im Kasten war, ging es an die Einfahrt von Baalberge, da ein Leer-Salzer aus Tschechien im Anrollen war. Baalberge selbst ist bereits mit mehreren Ansichten in der Galerie vertreten - aber diesen Ort mit seinem Charme vergangener Zeiten kann man nicht oft genug besuchen. Das Bahnhofsgebäude wird derzeit saniert und ist eingerüstet, also wurde an der Häuserkulisse an der Einfahrt Position bezogen. Bereits akustisch weithin vernehmbar war der Zug am Anrollen und musste an der Einfahrt einen kurzen Halt einlegen, da auf dem vorderen Gleis noch ein Abellio-Triebwagen Richtung Könnern/ Halle unterwegs war. Mit dem typischen Sound einer anfahrenden 233 ging es dann mit der Fuhre in den Güterbahnhof.


Datum: 06.08.2020 Ort: Baalberge [info] Land: Sachsen-Anhalt
BR: 232,233,234,241 (alle Ludmilla-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 3 Punkte
Optionen:
 
Heiter bis wolkig
geschrieben von: Steffen O. (601) am: 19.08.20, 20:32
Eher durchwachsen war das Wetter im Harz am 18.08.20. Rund um den Brocken hingen die Wolken über dem Gebirge und es regnete. Im südlicheren Abschnitt des Harzes riss die Wolkendecke jedoch für einen Augenblick auf. Im Hintergrund formierten sich bereits die nächsten Gewitter, als 99 7243 im passenden Moment unweit von Benneckenstein aus dem Wald gefahren kam.

Datum: 18.08.2020 Ort: Benneckenstein (Harz) [info] Land: Sachsen-Anhalt
BR: 099 (Schmalspur ab 1000mm Spurweite) Fahrzeugeinsteller: HSB
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 5 Punkte
Optionen:
 
Nur ein schmales Zeitfenster...
geschrieben von: H.M. (25) am: 08.08.20, 15:45
...bleibt dem Eisenbahnfotografen, wenn er dieses Motiv Anfang August umsetzen möchte. Ist der Baumschatten vom Stellwerk gegen 08.20 Uhr verschwunden kommt von hinten bereits der nächste Schatten in Form eines Oberleitungsmasten, der sich gegen 09.15 Uhr ins Bild schiebt. Das ist aber noch nicht alles, natürlich muss in dieser Zeit auch noch ein interessanter Zug kommen.

193 204 durchfährt am 08.08.2020 mit ihrem Innofreight Containerzug Wulfen in Richtung Köthen.

Datum: 08.08.2020 Ort: Wulfen [info] Land: Sachsen-Anhalt
BR: 193 (Siemens Vectron) Fahrzeugeinsteller: ELOC
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 2 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Kling Kling
geschrieben von: SeBB (111) am: 01.08.20, 18:41
Sachsen-Anhalt habe ich als sehr stilles Bundesland in Erinnerung, wenngleich ich auch noch nicht so sehr viel davon gesehen habe. Vielleicht liegt das auch daran, dass viele Bahnstrecken durch sehr schwach besiedelte Regionen und fern von Autobahnen verlaufen.
Am Abend des 05.02.2020 war es nahe Güterglück auch äußerst still, als das sanfte Läuten des WSSB-Bahnübergangs den nächsten Zug ankündigte. Ob dieser nun "Kling Kling" oder "Rrring Rrring" machte, weiß ich leider nicht mehr ;)
Die Kamera verrät allerdings, dass es sich um einen fernüberwachten Übergang handelt, während die beiden So 16-Signale zum nahegelegenen zuggesteuerten Übergang gehören, von dem bereits sehr viele Bilder in der Galerie sind.
Die Sonne war bereits untergegangen und der Himmel war winterlich bunt gefärbt, als ein Regionalzug Richtung Roßlau den Bahnübergang passierte.

Zuletzt bearbeitet am 01.08.20, 18:42

Datum: 05.02.2020 Ort: Güterglück [info] Land: Sachsen-Anhalt
BR: 442 (Bombardier Talent 2) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 9 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
Der vierte Versuch
geschrieben von: H.M. (25) am: 26.07.20, 17:37
Gar nicht so einfach gestaltete sich die Umsetzung dieses Motivs. Während ich mich beim ersten Versuch mit der Länge des Zuges verschätzt hatte, so dass der letzte Waggon im Schatten lag, wurde ich beim zweiten Versuch durch einen Triebwagenersatz überrascht. Beim dritten Versuch kackte mein Handy ab und in der Hektik des Neustarts ließ ich den Zug zu weit nach vorne fahren, wobei ein Busch unvorteilhaft vor der Lok saß. Der vierte Versuch sollte es dann werden. Während über Quedlinburg eine riesige Wolkenlücke zu sehen war, wurde diese, je näher ich der Fotostelle kam, immer kleiner. Nach dem Motto "Wer nicht wagt, der nicht gewinnt" startete ich die Drohne bei Nichtsonne. Kurz bevor der Zug den Auslösepunkt erreichte öffnete sich die Wolkendecke und die Sonne bestrahlte die Szenerie.

99 7239 mit dem P 8959 von Quedlinburg nach Gernrode befindet sich am 24.07.2020 zwischen Quarmbeck und Bad Suderode. Zuvor hat er den Bü zur Drei-Bogen-Brücke passiert.

Hinweis: Ein aus dem Boden ragendes weißes senkrechtes Profil vor der zweiten Achse der Lok wurde digital entfernt.

Zuletzt bearbeitet am 26.07.20, 18:16

Datum: 24.07.2020 Ort: Quarmbeck [info] Land: Sachsen-Anhalt
BR: 099 (Schmalspur ab 1000mm Spurweite) Fahrzeugeinsteller: HSB
Kategorie: Drohne
Top 3 der Woche: 9 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Bild kann Spuren von Umleitern enthalten.
geschrieben von: Tigeriltis (33) am: 25.07.20, 23:57
Schon sehr lange sind die Zeiten von regelmäßigen 232er Leistungen auf der KBS 335 vorbei.
Dank der Sperrung des Knoten Köthen im Jahre 2019 (und ungewollt auch Anfang 2020) konnte man wieder einige mit Sowjetischer Loktechnik bespannte Güterzüge auf dieser eingleisigen Hauptbahn erhaschen.
Etwas Nördlich des Bahnhofes Güsten stehen an einem Feldweg, welcher nach Staßfurt führt, ein paar schön gewachsene Gehölze und bieten somit ein nettes Motiv an dieser nicht gerade mit Eyecatchern übersäten Strecke.
Kaum zwei Monate nach dieser Aufnahme werden die Steinsalz-Züge wieder von dieser Strecke verschwunden sein und alles was zurück bleibt sind die Bilder und Videoaufnahmen der unzähligen Eisenbahnfreunden welche die Köthenumleiter besuchten.

Datum: 11.02.2020 Ort: Güsten [info] Land: Sachsen-Anhalt
BR: 232,233,234,241 (alle Ludmilla-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 1 Punkt

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Ein weiterer Klassiker...
geschrieben von: rene (725) am: 24.07.20, 20:50
... an der Strecke Helmstedt - Magdeburg ist natürlich DER Hügel bei Ovelgünne.
Am 23. Juli 2020 verbracht ich ein Stunden am Nachmittag an dieser Stelle (selbstverständlich nicht alleine) und konnte dabei u.a. die HSL 151 017 fotografieren welche mit einem Kesselwagenzug gen Westen unterwegs war.

Von dieser Stelle gibt es ein Bild aus 2018 in der Galerie - allerdings zur anderen Jahreszeit.
Dementsprechend hoffe ich, dass es in der Galerie Platz gibt für ein weiteres Bild dieser Stelle...

Datum: 23.07.2020 Ort: Ovelgünne [info] Land: Sachsen-Anhalt
BR: 151 Fahrzeugeinsteller: HSL
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 2 Punkte
Optionen:
 
Einer der Klassiker...
geschrieben von: rene (725) am: 21.07.20, 21:22
... an der Strecke Helmstedt - Magdeburg ist der "Einschnitt" westlich von Eilsleben.
Dementsprechend überrascht war ich, als ich sah, dass diese Stelle in Railview noch nicht zu finden ist.
Mit diesem Bild möchte ich die Lücke gerne schließen, zu sehen ist die bunte 192 004 der EGP welche am 18. Juli 2020 mit einem Containerzug gen Osten unterwegs war.

Im Hintergrund grüßt dass knapp 1.000 Seelen zählende Ummendorf. Der Ummendorfer Sandstein der unweit von Ummendorf abgebaut wurde, hat übrigens große kunsthistorische Bedeutung. Auf Weisung Friedrich des Großen wurde ein großer Teil dieser Sandsteine in seinen Prachtbauten in Potsdam verbaut. Das im Bild gerade ein Lok der Eisenbahngesellschaft Potsdam vorbei fährt, ist aber natürlich Zufall :-)

Datum: 18.07.2020 Ort: Eilsleben [info] Land: Sachsen-Anhalt
BR: 192 (Siemens Smartron) Fahrzeugeinsteller: EGP
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 0 Punkte
Optionen:
 
Dem Verfall preisgegeben
geschrieben von: Tigeriltis (33) am: 18.07.20, 13:23
Seid mehr als 16 Jahren steht das nördliche Stellwerk W1 von Schönebeck(Elbe) nun schon ohne Funktion, über dem ehemaligen Ablaufberg thronend und harrt der Dinge die da kommen.
Obwohl sichtbar dem Verfall preisgegeben, ist dieses auch architektonisch interessante Stellwerk in Würde gealtert.
Früher für den Zugbetrieb eminent wichtig, taugt es auch heute noch als bildbereicherndes Element im starken Kontrast zur frisch aus den Werkhallen gerollten Vectron 383 406-6 der Metrans mit ihrem Containerzug.

Datum: 17.07.2020 Ort: Schönebeck(Elbe) [info] Land: Sachsen-Anhalt
BR: CZ-383 Fahrzeugeinsteller: Metrans
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 3 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Sanierungsbedürftig
geschrieben von: rene (725) am: 04.07.20, 21:06
Nach über 40 Jahren ununterbrochener Nutzung muss die Eisenbahnbrücke über die Elbe zwischen Magdeburg-Neustadt und Magdeburg Herrenkrug umfassend saniert werden. Für die Dauer der Bauarbeiten ist es notwendig, den Brückenzug über die Stromelbe und das Elbflutgelände mit den angrenzenden Streckenabschnitten vom 23. April bis 10. September 2021 für den Zugverkehr zu sperren. Um in Teilbereichen die alte Farbe im Sandstrahlverfahren zu entfernen und auf einer Fläche von 17.664 m2 einen neuen Korrosionsschutzanstrich aufzubringen, wird die Stahlkonstruktion während der Bauphase aus Gründen des Umwelt- und Lärmschutzes eingehaust. Gleichzeitig werden die Brückenpfeiler und die Oberleitungsanlage sowie auf den Brücken die Schwellenkonstruktion und rund 3 Kilometer Gleise im angrenzenden Streckenabschnitt erneuert. Auf den Überführungen gilt es, 2.226 Brückenbalken auszutauschen, auf denen die Schienen befestigt sind.

Soweit diese kurze Zusammenfassung der Deutschen Bahn. Unter:

[bauprojekte.deutschebahn.com]

findet man noch weitere ausführliche Infos.

Am 27. Juni 2020 war ich in Magdeburg und entschied mich dafür, die Bauarbeiten und die 680 Meter lange Brücke aus der Luft zu fotografieren.
Passend dazu kam noch RTB 186 207 mit ihrem Shuttle nach Polen über die Brücke gerollt

Dezente Hinweise:

- Drohnenbild
- Im Text wird erwähnt, dass die Brücke saniert wird, das Bild dokumentiert deswegen auch die Bauarbeiten (die gehören dazu)
- Exif Daten sind falsch, die Aufnahme war um 08:46 - da gab es auch noch ausreichend Licht von der Seite :-)


Zuletzt bearbeitet am 11.07.20, 20:56

Datum: 27.06.2020 Ort: Magdeburg Herrenkrug [info] Land: Sachsen-Anhalt
BR: 186 (Bombardier TRAXX F140 MS) Fahrzeugeinsteller: RTB
Kategorie: Drohne
Top 3 der Woche: 2 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Begegnungen auf der Alten Elbe
geschrieben von: Toaster 480 (301) am: 04.07.20, 00:11
Die Linien 4 und 6 überqueren auf ihrem Weg ins östliche Magdeburg drei Mal unmittelbar hintereinander die Elbe. Neben dem Hauptfluss wird auf einer alten Brücke die Zollelbe und später auf der Anna-Ebert-Brücke die Alte Elbe überfahren, wobei letztere nur in Schrittgeschwindigkeit bzw. mit gewissen Begegnungsverboten befahren werden darf. Das hier zu sehene illustre Rennen hat somit der Fahrradfahrer für sich entscheiden können. :-)

Magdeburg ist die letzte Stadt in Deutschland, in der noch planmäßig Tatra T6A2 verkehren. Der Betrieb besitzt 4 betriebsfähige Triebwagen, mit denen meist drei Verbände gebildet werden: zwei "Hängerzüge" und eine "Traktion", welche sporadisch auf verschiedenen Linien eingesetzt werden. Zudem wurden einige modernisierte T6A2 aus Berlin übernommen, die nun als Arbeitswagen dienen. Hier ist die Traktion, gebildet aus den Wagen 1283 und 1282 mit mir bekannten Gesichtern an Bord zu sehen. :-) Diese durfte erst die Brücke befahren, nachdem der NGT-8D 1333 die Ampel erreicht hat.
Demnächst wird die Stadt für zahlreiche Tatra Fans in den Fokus rücken, denn die MVB hat 8 KT4D aus Berlin übernommen und plant diese ab August im Netz einzusetzen.

Zuletzt bearbeitet am 04.07.20, 17:44

Datum: 02.07.2020 Ort: Magdeburg [info] Land: Sachsen-Anhalt
BR: Straßenbahnen Fahrzeugeinsteller: MVB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 1 Punkt
Optionen:
 
Blockstelle Altenplatow
geschrieben von: Leon (566) am: 01.07.20, 16:36
Wohl nur wenige Hauptstrecken haben auf uns nach der Wende eine derartige Faszination ausgeübt wie die "Magistrale" - der Strecke von Berlin über Potsdam, Brandenburg und Genthin nach Magdeburg. Magistralen gab es viele, aber für diese Strecke war allein der Begriff schon gesetzt. Bereits in der Galerie vertreten sind die Blockstellen Belicke, Parey und Kemnitz, aber bislang fehlt die Blockstelle Altenplatow. Diese lag ebenfalls fernab jeder "Zivilisation" einsam am Rand eines riesigen Waldgebietes und war am frühen Morgen sowie in den Nachmittagsstunden gut umsetzbar.
Eine Fototour führte mich am Morgen des 05.06.1993 zu dieser Blockstelle, und nach kurzem Plausch mit der Blockstellenwärterin war der Fotostandpunkt vereinbart. Diverse Züge kofferten recht dicht an mir vorbei; ludmillenbespannte IC´s und Schnellzüge. Aber besonderes Augenmerk lag auf dem Einsatz der Babelsberger "Dicken" vom Bw Brandenburg. Der morgendliche N 7607 von Magdeburg nach Brandenburg war eine "Bank" für diese Baureihe, und bereits von weitem war das typische Fahrgeräusch in der ansonsten völlig stillen Umgebung bereits unverkennbar. Die 228 695 betrat mit ihrer Doppelstockgarnitur die Bühne; Genthin ist bald erreicht!

Scan vom Fuji Velvia 6x6-Dia

Datum: 05.06.1993 Ort: Altenplatow [info] Land: Sachsen-Anhalt
BR: 228 (V180) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Reichsbahn
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 4 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Blockstelle Ostermark
geschrieben von: Leon (566) am: 29.06.20, 20:58
Im Zusammenhang mit der Modernisierung des Bahnhofs Köthen führten im letzten Frühjahr zahlreiche Fototouren in diese Region, insbesondere zu der Strecke von Köthen nach Bernburg. Am 16 04.19 sollte es aber morgens noch einen Abstecher zur Blockstelle Ostermark geben. Diese Blockstelle lag ziemlich unbemerkt jenseits des Hypes an der Hauptstrecke von Magdeburg nach Halle, nicht weit von Köthen entfernt. Sie war zumindest seinerzeit noch mit Personal besetzt, und der legale Weg führte nicht etwa über die Gleise, sondern über längere Fahrwege sowie nach einen kurzen Fußmarsch. Dort angekommen, wurde man mit einem insbesondere in den Vormittagsstunden recht dichtem Takt aus Reise- und Güterzügen belohnt. Überraschung bot die 156 001 der MEG, welche hier mit einem Autologistikzug in südöstliche Richtung unterwegs war. Köthen ist in wenigen Minuten erreicht.
Ob die Blockstelle die Modernisierungsarbeiten an der Strecke nach Halle überlebt hat, ist mir nicht bekannt.

Ich habe bewusst eine Aufnahme gewählt, bei der die Lok zumindest einen der nicht gerade fotogenen Beton-Fahrleitungsmasten bereits verdeckt. Der herrschender Meinung nach sehr verbreiteten (Un-)Sitte, Loks immer genau zwischen zwei Oberleitungsmasten zu setzen, folge ich nur ungern..;-) Darüber hinaus verdeckt die Lok hier einen unattraktiven Sandhügel neben dem Bahnübergang.

Datum: 16.04.2019 Ort: Elsdorf [info] Land: Sachsen-Anhalt
BR: 156 Fahrzeugeinsteller: MEG
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 7 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Sonnenaufgang mit Raureif
geschrieben von: rene (725) am: 20.06.20, 22:04
Am 31. Oktober 2019 waren ein Kumpel und ich eine Tag in Sachsen-Anhalt unterwegs.
Da die Sonne Ende Oktober nicht ganz so früh aufgeht, musste ich diesmal nicht extrem früh aufstehen und fuhr erst gegen 05:00 von zuhause los.
Erstes Ziel war Biederitz, wollten wir hier doch ein "Zug-auf-der-Brücke-mit-Sonnenaufgang-Bild" machen.
Die eigentliche Idee direkt am Wasser war leider nicht umsetzbar aber die Wiese westlich der Ehle war wunderschön mit Raureif bedeckt.

Am Ende konnten wir unsere Idee nicht ganz wie geplant umsetzen - zum gewünschten Zeitpunkt kam kein Zug - aber wenige Minuten später kam RE 16103 von Magdeburg nach Leipzig welche von der Länge her perfekt passte.

Datum: 31.10.2019 Ort: Biederitz [info] Land: Sachsen-Anhalt
BR: 442 (Bombardier Talent 2) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 1 Punkt

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Kieskuhle
geschrieben von: H.M. (25) am: 20.06.20, 15:06
Der im Hintergrund sichtbare See, von Einheimischen als Kieskuhle bezeichnet, ist nicht auf natürliche Weise entstanden. Ab Mitte der 1970er Jahre bis 1998 wurde dort Kies abgebaut. Im Anschluss wurde die Kiesförderanlage an einen wenige Kilometer entfernten Standort verbracht, um dort weiter Kies zu fördern. Seit Mai 2018 darf in der Kieskuhle offiziell gebadet werden.

Ein unerkannt gebliebener 1648er mit dem RE 80525 von Thale nach Magdeburg befindet sich am Abend des 15.06.2020 kurz vor dem nächsten Halt in Ditfurt.

Hinweis: Dort steht kein Turm zum hochklettern. Eine Drohne war mein Helfer.

Zuletzt bearbeitet am 20.06.20, 20:16

Datum: 15.06.2020 Ort: Ditfurt [info] Land: Sachsen-Anhalt
BR: 648 (LHB/Alstom LINT 41) Fahrzeugeinsteller: ABRM
Kategorie: Drohne
Top 3 der Woche: 5 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Es donnert über Bernburg im ersten Licht...
geschrieben von: Nils (451) am: 18.06.20, 21:32
Wenige Minuten nach Sonnenaufgang donnert am 08.08.2018 die Strabag Nohab 227 007 (MY1147) mit einer Schlage E-Wagen über die Saalebrücke Bernburg. Eigentlich wollte ich hier "nur" einen 642 aufnehmen. Diese Rundnase verbesserte den Start in den Tag natürlich ungemein.

Datum: 08.08.2018 Ort: Bernburg [info] Land: Sachsen-Anhalt
BR: 227 (alle NOHAB-Rundnasen) Fahrzeugeinsteller: Strabag
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 4 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Der Kleinbahnhof mit der Konsum-Gaststätte
geschrieben von: Leon (566) am: 11.06.20, 21:25
Mein erster Ausflug zur Genthiner Kleinbahn datierte vom 15.01.1991. Damals hießen die Ferkeltaxen noch "171" oder "172"..:-) Es war schon spannend, ein gutes Jahr nach der Wende erstmals die A 2 an der Abfahrt Ziesar zu verlassen und auf Entdeckungsreise zu gehen. Am Bahnhof Ziesar stand damals noch ein Güterzug mit der Baureihe 102, sein Weg sollte nach Görzke gehen. Leider habe ich mir diesen Streckenast nie angeschaut; man war viel zu sehr fixiert auf die Ferkeltaxen. Also ging es entlang der Strecke nach Güsen und später weiter gen Jerichow. Dort stand im Bereich des Bw noch ein alter Vorkriegs-Triebwagen-Beiwagen, aber ob er sich über die Zeit retten konnte, ist mir nicht bekannt.
Bleiben wir aber noch an der Strecke nach Ziesar. In Tucheim ist soeben der 172 007 mit seinem P 15445 zum Stehen gekommen und setzt seine Reise nach kurzem Halt gen Ziesar fort. Die Aufschrift auf dem Bahnhofsgebäude verrät, dass die Wende noch nicht lange her war..;-)
Zahllose weitere Touren haben mich immer wieder an die Strecken der Genthiner Kleinbahn geführt. Bis auf wenige Gleisanschlüsse zu einigen Güterverkehrskunden in Güsen und Genthin wurde das gesamte Netz leider Ende der 90er Jahre abgebaut.

Scan vom Fuji 100-Kleinbilddia

Datum: 15.01.1991 Ort: Tucheim [info] Land: Sachsen-Anhalt
BR: 772 (alle Schienenbusse Bauart Reichsbahn) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Reichsbahn
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 12 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
Bernburg am Abend
geschrieben von: rlatten (219) am: 12.06.20, 21:30
am Abend des 1. Juni 2020 fährt der LINT41-Triebwagen 1648 949 der Abellio Mitteldeutschland als RB 80434 aus Halle (Saalf.) kommend im Bf. Bernburg ein. Der moderne Triebwagen kontrastiert ziemlich mit dem noch weitengehend aus DR-Zeiten stammende Bahnhofinfrastruktur. Sogar die Lichtmasten sind noch aus Vorwende-Zeiten. ich habe das Hochstativ benutzt, auch wenn es nicht Jedem gefällt.

Zuletzt bearbeitet am 12.06.20, 21:31

Datum: 01.06.2020 Ort: Bernburg [info] Land: Sachsen-Anhalt
BR: 648 (LHB/Alstom LINT 41) Fahrzeugeinsteller: Abellio Mitteldeutschland
Kategorie: Hochstativ
Top 3 der Woche: 3 Punkte

11 Kommentare [»]
Optionen:
 
Mit dem Kaiserstuhl durch die Weiten der Mark
geschrieben von: Leon (566) am: 07.06.20, 16:38
Von der "Magistrale" sind ja in letzter Zeit einige Aufnahmen neu in die Galerie hinzugekommen - einer Hauptstrecke, wie sie damals im Buche stand. Sie führte von Potsdam über Werder, Brandenburg und Genthin bis nach Magdeburg und erfreute zu Beginn der 90er Jahre durch ihr Flair, verbunden mit der auf ihr eingesetzten Baureihenvielfalt. Immer im Fokus waren die Personenzüge zwischen Potsdam, Brandenburg und Magdeburg, welche zwischen Potsdam und Brandenburg fest in der Hand der "Babelsberger Dicken" gewesen sind. Auch in Richtung Magdeburg wurden zahlreiche Personenzüge mit diesen formschönen Maschinen bespannt. Den höherwertigen Reisezugdienst übernahmen Ludmillen, teilweise in der hochgejazzten Form als Baureihe 234. Vor den neuen Intercity-Zügen in die Bundeshauptstadt durften die Maschinen zeigen, was in ihnen steckt. Darüber hinaus erfreute eine besondere Episode das Fotografenherz in Form der hierfür konzipierten Baureihe 229. Ob der immense und kostenintensive Aufwand der Modernisierung von 20 Maschinen der Baureihe 219 sich armortisiert hat, sei dahingestellt, aber es war schon ein Erlebnis, diese Loks vor einem Intercity-Zug zu erleben. Und so sehen wir hier in den Weiten der Mark Brandenburg den farbenfrohen IC 505 "Kaiserstuhl", wie er mit seiner 229 181 unweit der Blockstelle Parey in westliche Richtung am Fotografen vorbeidonnert.

Scan vom Fuji Velvia 6x6-Dia

Datum: 03.04.1994 Ort: Parey [info] Land: Sachsen-Anhalt
BR: 219,229 (alle U-Boote) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 2 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Abfahrt in Güsen !
geschrieben von: Leon (566) am: 06.06.20, 14:17
Bleiben wir noch ein wenig bei der Genthiner Kleinbahn. Der Endpunkt der Strecke Güsen-Ziesar mit seinem charakteristischen Bahnhofsgebäude wurde jüngst in die Galerie aufgenommen. Ausgangspunkt der Strecke ist der Bahnhof von Güsen, an der "Magistrale" gelegen. Parallel zu dieser Strecke befanden sich südlich von ihr die Bahnsteige der Strecken nach Jerichow und Ziesar. Die Bahnhofsaufsicht erteilt den Abfahrtsauftrag für den N 7583 nach Ziesar, für welchen am Vormittag des 02.07.1994 der blitzsaubere 772 127 mit passendem Steuerwagen eingeteilt wurde.
Güsen sowie der Großteil der Strecke nach Ziesar liegt in Sachsen-Anhalt. Erst kurz vor Ziesar wird die Landesgrenze zu Brandenburg überquert.
Die Strecke ist heute abgebaut, aber die Trasse ist noch gut erkennbar. Viele der Bahnhofsgebäude sind erhalten geblieben und werden teilweise als Wohnhäuser genutzt.

Scan vom Fuji Velvia 6x6-Dia

Datum: 02.07.1994 Ort: Güsen [info] Land: Sachsen-Anhalt
BR: 772 (alle Schienenbusse Bauart Reichsbahn) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 9 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Über die Elbe
geschrieben von: rene (725) am: 30.05.20, 14:33
Am 11. August 2019 verweilte ich in Sachsen-Anhalt um rundum Stendal einige Bilder zu machen.
Dabei stand die Elbebrücke bei Hämerten auch hoch auf meiner "to-do-Liste", hoffte ich hier doch den Flixtrain nach Berlin (damals noch mit Kaiserlok) zu fotografieren.

Das klappte zwar aber aufgrund der hohen Geschwindigkeit hatte ich die Lok schon ein wenig zu weit fahren lassen und gab es deswegen einen unschönen "Kollision" mit dem Masten.
Viel mehr freute ich mich im Nachhinein allerdings über die Locon 482 046 welche mit dem - stark verspäteten - Pinnow Shuttle unterwegs war.
Erstens weil es relativ wenig Güterverkehr auf dieser Strecke gibt und zweitens weil der Auslösepunkt perfekt passte (und drittens weil die Fotowolke vom Dienst kurz verschwunden war).

Hinweis, ein Leiter wurde verwendet um das Bild machen zu können...

Datum: 11.08.2019 Ort: Schönhausen (Elbe) [info] Land: Sachsen-Anhalt
BR: 185 (Bombardier TRAXX F140 AC1/2) Fahrzeugeinsteller: Locon
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 0 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Blockstelle Parey
geschrieben von: Leon (566) am: 24.05.20, 11:14
Mitte der 90er Jahre zog es mich häufig an die "Magistrale" - der Hauptstrecke von Berlin über Potsdam, Brandenburg und Genthin nach Magdeburg. Herrliche Bahnhofsbauten säumten die Strecke, z.B. in Genthin. Dazu kamen diverse Blockstellen, teilweise noch besetzt. Die Blockstellen von Belicke und Kemnitz sind bereits in der Galerie vorhanden. Zwei weitere Blockstellen fanden sich zwischen Genthin und Güsen, welche fernab jeder Ortschaft lagen und nur über Feldwege erreichbar waren: die Blockstellen Parey und Altenplatow. Auf einen Zug zu warten war damals ein Genuss: kein Straßenlärm störte; man befand sich mitten in der Natur. Und durch diese verlief ein schnurgerades Gleispaar, gesäumt von Telegrafenmasten. Die Züge hörte man schon von weitem heranbrüllen, seien es ludmillenbespannte Schnellzüge oder Intercities, oder man gab sich dem Ohrenschmaus einer herannahenden dicken Babelsbergerin mit ihrer Doppelstockeinheit hin. Güterzüge waren deutlich in der Minderheit - aber es gab sie: wir stehen am frühen Vormittag des 02.07.1994 an der Blockstelle Parey und hören schon von weitem den typischen Sound einer herannahenden Ludmilla. Der Blick ins Kursbuch verrät, dass es sich um keinen Reisezug handeln kann. Wenig später betritt die 232 484 mit einem Güterzug in östliche Richtung die Szenerie, welcher hinter der Lok eine bunte Mischung von Ucs-Wagen am Haken hatte. Eine willkommene Ergänzung zu diversen weiteren Reisezügen, die an diesem Tag ins Netz gehen sollten...;-)

Scan vom Fuji Velvia 6x6-Dia.

Datum: 02.07.1994 Ort: Parey [info] Land: Sachsen-Anhalt
BR: 232,233,234,241 (alle Ludmilla-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 3 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
High Noon im Bischofswald
geschrieben von: Jan vdBk (650) am: 15.05.20, 20:00
RB 17039 von Weferlingen nach Haldensleben hat kurz im Haltepunkt Bischofswald angehalten. Der Fahrgastwechsel hielt sich allerdings in Grenzen.
Scan vom Velvia50.

Datum: 05.05.1999 Ort: Bischofswald [info] Land: Sachsen-Anhalt
BR: 772 (alle Schienenbusse Bauart Reichsbahn) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 20 Punkte

10 Kommentare [»]
Optionen:
 
Niedergang
geschrieben von: Cn2 (53) am: 12.05.20, 20:06
Die Verkehrspolitik des Westens konnte dank D-Mark ab den 1990er Jahren auch in den fünf teuren Bundesländern vielerorts im Zeitraffer nachgeholt werden. Der Eisenbahnknoten Halberstadt ist trotz Modernisierung heute nur noch ein Schatten seiner selbst. Die ausgedehnten Gütergleise verfallen und das Bahnbetriebswerk wurde gründlich geschleift. Gleiches gilt für das ehemalige Bahnbetriebswagenwerk, in welchem schon lange zuvor keine Wagen mehr unterhalten wurden. Der Güterwagen diente in seinen letzten Tagen zumindest noch der Lagerung von Utensilien der Wagenreinigung. Auch dieses Mahnmal schwarz-gelb-rot-grüner Verkehrspolitik ist mittlerweile verschwunden.
Das sehenswerte Empfangsgebäude der alten Magdeburg-Halberstädter Eisenbahn (nicht im Bild) wurde vor zehn Jahren aufwändig restauriert und einigermaßen wieder belebt.

P.S. Man möge mir bitte den leichten Anflug von Sarkasmus nachsehen ...

Datum: 06.02.2010 Ort: Halberstadt [info] Land: Sachsen-Anhalt
BR: Sonstige Schienenfahrzeuge Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Stillleben
Top 3 der Woche: 7 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Lz
geschrieben von: Johannes Poets (379) am: 10.05.20, 10:00
Im Morgenlicht des 9. Mai 1979 war die Halberstädter 50 3557-1 als Lz unterwegs. Hier verläßt sie den Bahnhof von Groß Quenstedt an der Strecke Oschersleben – Halberstadt.

---
Scan vom Kleinbild-Dia (Ektachrome 64)

Datum: 09.05.1979 Ort: Groß Quenstedt [info] Land: Sachsen-Anhalt
BR: 040-059 (Güterzug-Dampflokomotiven) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Reichsbahn
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 5 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Orange is the New Red
geschrieben von: Tigeriltis (33) am: 10.05.20, 15:40
Klassisch für die KBS 334 sind die normalerweise mehrmals täglich verkehrenden DB Cargo Steinsalz-Züge mit den Lokomotiven der Baureihen 232 und 233.
Für ein paar wenige Wochen im Jahr fallen diese jedoch aufgrund der Betriebs- und Revisionspause im ESCO Steinsalzwerk Bernburg-Gröna aus.
In dieser Zeit werden die meist 3 mal Wöchentlich verkehrenden Kalkpendel Blankenburg - Peitz/Spreewitz zum Hauptziel der Regionalen Fotofreunde.
Von der Brücke der momentan gesperrten Bundesstraße B6/B185 hatte man am 06.05. einen schönen Blick auf die Felder und den von 250 010-6 gezogenen Zug.
Der sich im Hintergrund befindliche BÜ Edderitz erlebte durch die Sperrung der normalerweise stark frequentierten Bundesstraße einen so lange nicht mehr gekannten Andrang.

( An zwei Wagen wurden auffällige Graffiti entfernt )

Datum: 06.05.2020 Ort: Köthen [info] Land: Sachsen-Anhalt
BR: 250 (Bombardier DE-AC33C Blue Tiger) Fahrzeugeinsteller: HVLE
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 4 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Alles Buna oder was?
geschrieben von: Jan vdBk (650) am: 10.05.20, 23:21
Eigentlich war man ja hier, um die letzten 109er vor Personenzügen anzutreffen. Aber es gab nur noch wenige, und so wurden bereits jetzt einige der Arbeiterzüge im Westen von Halle (Saale) mit modernem Zeug wie der Baureihe 143 gefahren. Der Blick vom BÜ Ernst-Thälmann-Straße zwischen Holleben und Delitz am Berge zeigt einmal mehr eine typische Stadtrandlandschaft. Vorn der (ver)blühende Raps, hinten die Fabrikkulissen verschiedener Generationen. RB 8250 hat die Aufgabe, die Arbeiter des Kombinats VEB Chemische Werke Buna nach der Produktion ihres Tagessolls an "Plaste und Elaste aus Schkopau" in die Großwohnsiedlungen rund um Halle-Neustadt zu befördern, und zwar unter Umgehung des Hallenser Hauptbahnhofs. Diese Verbindung war sichtlich auf dem absteigenden Ast. Als das Kombinat wirklich noch VEB war, führten die Züge hier sogar zwölf oder mehr Doppelstockwagen. Als das Bild am 14.05.1998 entstand, gehörten die Buna-Werke schon zu Dow Chemical. Und etwas später gehörten die Arbeiterzüge auf dieser Route komplett der Vergangenheit an.
Scan vom Velvia50.

Datum: 14.05.1998 Ort: Holleben [info] Land: Sachsen-Anhalt
BR: 143 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 7 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Bahn fahren in der Pandemie - Zeitgeschichte 2020
geschrieben von: Vesko (510) am: 09.05.20, 11:29
Im öffentlichen Nahverkehr machen Unternehmen vermehrt an den Einstiegen auf die Maskenpflicht aufmerksam. Der Mitteldeutsche Verkehrsverbund hat eine besonders plakative, gar humorvolle Grafik entworfen.

Datum: 06.05.2020 Ort: Halle (Saale) Hbf [info] Land: Sachsen-Anhalt
BR: 442 (Bombardier Talent 2) Fahrzeugeinsteller: abellio
Kategorie: Stillleben
Top 3 der Woche: 2 Punkte
Optionen:
 
Blankenheim Trennung
geschrieben von: Johannes Poets (379) am: 07.05.20, 09:00
Am nordöstlichen Ende des 875 Meter langen Blankenheimer Tunnels im Verlauf der Bahnstrecke Halle – Kassel befindet sich der Betriebsbahnhof Blankenheim Trennung. Hier zweigt die Strecke nach Berlin ab, ehemals Teil der sogenannten Kanonenbahn Berlin – Metz.

Aufgrund seiner Lage am Ende eines Einschnittes sind Aufnahmen mit Sonnenlicht am Nordostportal des Tunnels so gut wie unmöglich. Am Morgen des 3. Mai 1980 entstand hier das Bild der damals beim Bw Sangerhausen beheimateten 44 0504-9 mit einem langen Güterzug, vermutlich aus Richtung Halle kommend, kurz bevor sie im Tunnel verschwindet.

---
Scan vom Kleinbild-Dia (Ektachrome 200)

Datum: 03.05.1980 Ort: Blankenheim [info] Land: Sachsen-Anhalt
BR: 040-059 (Güterzug-Dampflokomotiven) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Reichsbahn
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 12 Punkte

8 Kommentare [»]
Optionen:
 
Feierlichkeiten
geschrieben von: Johannes Poets (379) am: 09.05.20, 08:00
Festlich geschmückt präsentiert sich am 9. Mai 1979 die 50 3707-2 auf der Drehscheibe des Bw Halberstadt. Ob die Fähnchen an der Rauchkammertür von den Feierlichkeiten zum 1. Mai übriggeblieben sind oder vom Tag der Befreiung einen Tag zuvor entzieht sich meiner Kenntnis.

---
Scan vom Kleinbild-Dia (Ektachrome 64)

Zuletzt bearbeitet am 09.05.20, 15:45

Datum: 09.05.1979 Ort: Halberstadt [info] Land: Sachsen-Anhalt
BR: 040-059 (Güterzug-Dampflokomotiven) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Reichsbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 7 Punkte

6 Kommentare [»]
Optionen:
 
Ein akustisches Spektakel
geschrieben von: Johannes Poets (379) am: 04.05.20, 12:00
Dampfgeführte Güterzüge mit Schiebelok kannte ich bis dahin nur aus Büchern. Anfang Mai 1980 reiste ich mit einem Tagesvisum im Kleinen Grenzverkehr zum ersten Mal in den Kreis Sangerhausen. Ziel war die Blankenheimer Rampe zwischen der Kreisstadt und dem 100 m höher gelegenen Örtchen Blankenheim. Die Entfernung zwischen den beiden Bahnhöfen beträgt knapp 11 Kilometer.

Kurz vor der Ortschaft Emseloh zweigte von der damaligen F 80 ein Wirtschaftsweg Richtung Bahndamm ab, der nach einer Unterführung an einem einsamen Forsthaus endete. Nach einem kurzen Fußweg über eine Wiese erreichte man am Waldrand eine alte, roh gezimmerte hölzerne Bank, die sich vorzüglich zum Warten auf Züge eignete. Zurück gelassene Filmschachteln auch westlicher Fabrikate in deren Nähe bezeugten, daß ich nicht der erste Eisenbahnfotograf an dieser Fotostelle war. Von dort hatte man bei klarer Luft einen Fernblick bis hinunter nach Sangerhausen und auf die Züge, die sich, noch weit vor Riestedt, die Rampe hochquälten und nach einiger Zeit aus dem Wald vor einem wieder auftauchten. Das akustische Spektakel war gewaltig und bleibt für mich unvergessen.

Hier wuchten die Nordhäuser 44 0635-1 und die 44 0194-9 vom Bw Sangerhausen einen langen, mit Holzstämmen beladenen Güterzug die Rampe aufwärts in Richtung Blankenheim.

---
Scan vom Kleinbild-Dia (Ektachrome 200)

Zuletzt bearbeitet am 05.05.20, 00:00

Datum: 03.05.1980 Ort: Riestedt [info] Land: Sachsen-Anhalt
BR: 040-059 (Güterzug-Dampflokomotiven) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Reichsbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 7 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Unsichtbare Kraft
geschrieben von: Cn2 (53) am: 02.05.20, 20:28
Viele Menschen fasziniert die Dampflokomotive so, weil man scheinbar sieht, wie sie ihre Kraft entwickelt. Bei den elektrischen Maschinen ist das natürlich nicht mehr der Fall. Bei den Vorkriegs-Baureihen spürte man mitunter noch das kräftige 16 2/3 Hertz-Brummen, wenn sie sich beim Anfahren mit einem schweren Zug mühten und ahnte, daß da drinnen "etwas los" sein mußte.
Leider muß ich bei der Zuordnung dieser im Ausbesserungswerk Dessau bereis aufgearbeiteten Läufer zu einer Baureihe passen, aber mit ihren blanken Kommutatoren gehören sie zumindest schon einer älteren Generation an. Der Fachmann wird den Bahnbezug erkennen. Ich versuche es trotzdem, denn das Lichtspiel, verbunden mit dem Kopfkino einer sich vor einem schweren Erzzug mühenden älteren E-Lok fand ich eine Abbildung wert.
Aufnahme zum Tag der offenen Tür im Ausbesserungswerk Dessau.

Datum: 31.08.2019 Ort: Dessau [info] Land: Sachsen-Anhalt
BR: Sonstige (keine Fahrzeuge) Fahrzeugeinsteller: ...
Kategorie: Stillleben
Top 3 der Woche: 2 Punkte
Optionen:
 
Eisenbahnrelikt
geschrieben von: lokomotive 88 (20) am: 29.04.20, 21:12
Viel ist von der Bahnstrecke Leipzig-Plagwitz Pörsten nicht mehr übrig. Als eines der wenigen Relikte ist das Viadukt über die Rippach erhalten geblieben.
So steht es nun schon fast 122 Jahre, davon 100 Jahre in Betrieb.
Als Kind habe ich noch den "Lausen-Lützen-London-Express" erleben dürfen, was auch der Grund für den Besuch war.

Datum: 26.04.2020 Ort: Pörsten [info] Land: Sachsen-Anhalt
BR: Sonstige (keine Fahrzeuge) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Stillleben
Top 3 der Woche: 1 Punkt
Optionen:
 
Abzweigstelle Edderitz
geschrieben von: Tigeriltis (33) am: 01.05.20, 03:29
Von ihrer alten Funktion als Abzweigstelle ist heute, bis auf das verfallene Stellwerksgebäude und die noch schemenhaft auf Satellitenbildern erkennbare Streckenführung in Richtung Edderitz, nichts mehr erhalten.
Bis Anfang der 1990er Jahre sorgte eine Reparaturwerkstatt für Tagebaugerätschaften und ein Betonfertigteilewerk für reichlich Verkehr auf dem Ast in Richtung Edderitz.
Der schrumpfende Verkehr sorgte für die Umwandlung in eine einfache Blockstelle, bevor 2006 auch für ebenjene die Zeit abgelaufen war.
Als an einem schönen Spätsommerabend im Jahre 2018, 232 469-7 ihren leeren Steinsalzer gen Baalberge wuchtete war auch das im Bild rechts befindliche Postengebäude schon nicht mehr bewohnt.

( Ein Betonpfosten und ein Auto auf der B6 im Hintergrund wurden entfernt. )

Datum: 19.09.2018 Ort: Frenz [info] Land: Sachsen-Anhalt
BR: 232,233,234,241 (alle Ludmilla-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 5 Punkte
Optionen:
 
5 vor 12
geschrieben von: Tigeriltis (33) am: 27.04.20, 09:42
Metaphorisch gesehen nur noch Millisekunden hatte am 22.01.2019 die Dessau-Kohle auf der Uhr.
Eigentlich sollte diese Zugleistung, welche im Winter Braunkohle aus dem Leipziger Südraum zum Dessauer Heizkraftwerk brachte, zum Zeitpunkt der Aufnahme schon nicht mehr fahren.
Verzögerungen bei Umrüsten des Heizkraftwerkes auf Erdgas hielten die Leistung noch einige Wochen am Leben.
Passend zur Endzeit-Atmosphäre präsentieren sich im Bereich des Industriegebietes Mitte die Gebäudesubstanz in einem nicht gerade taufrischen Zustand.
Und auch wenn es auf der Aufnahme so scheint, als könnte 232 241-0 ihren eigenen Schatten noch einmal einholen, ist es doch auch für sie nur noch eine Frage von wenigen Jahren bis ihre Zeit abläuft.

Datum: 22.01.2019 Ort: Dessau-Süd [info] Land: Sachsen-Anhalt
BR: 232,233,234,241 (alle Ludmilla-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 6 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:

Auswahl (1305):   
 
Seiten: 2 3 4 5 6 .. 27
>

Größere Ansicht und weitere Informationen durch Anklicken der Vorschaubilder, Filterung der Auswahl über die Suchfunktionen. Bei Fragen zu unserer Galerie hilft die » Galerie-Moderation

(c) 2020 - Arbeitsgemeinschaft DREHSCHEIBE e.V.