DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!
angemeldet: -
Seiten: 2 3 4 5 6 .. 92
>
Auswahl (4551):   
 
Galerie: Suche » Bahn und Landschaft, nach Einstelldatum sortiert » zur erweiterten Suche
geschoben den Berg hinauf
geschrieben von: km 106,5 (239) am: 29.11.21, 19:20
Vor kurzem hat die Adhäsionsbahn der BZB die Außerfernbahn rechts liegen gelassen
und den ersten kleineren Anstieg durch den Katzenstein-Tunnel bewältigt.
Kurz vor dem Halt in Kreuzeck/Alpspitzbahn wurde das Gespann aus den Steuerwagen 213 und 211 sowie dem Triebwagen 309 vor der Kulisse des Kramer abgelichtet

Datum: 04.09.2021 Ort: Kreuzeck [info] Land: Bayern
BR: Steuerwagen (außer von Triebwagen) Fahrzeugeinsteller: BZB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Optionen:
Zusatzzug
geschrieben von: Yannick S. (797) am: 29.11.21, 15:39
In aller Regel fährt die ex HzL, jetzt SWEG so ziemlich jeden Dienstag und Donnerstag einen Güterzug von Mengen über Gammertingen nach Stetten, der neben sehr spärlich gesäten weiteren Güterkunden insbesondere die Saline von WackerChemie bedient. An den restlichen Tagen der Woche sagen sich normalerweise Fuchs und Hase "Gute Nacht" zwischen Hechingen und Stetten.
Am Freitag den 19. November musste die Gravita, die die SWEG bei Northrail gemietet hat, allerdings eine Extratour nach Stetten fahren, denn drei dringend benötigte Salzwagen, von denen der erste von seinem Grafitti befreit wurde, konnten am Vortag aus Lastgründen nicht mitgenommen werden.

Datum: 19.11.2021 Ort: Rangendingen [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 261 (Voith Gravita 10BB) Fahrzeugeinsteller: Northrail
Kategorie: Bahn und Landschaft
Optionen:
La vedette de la Bosse
geschrieben von: Julian en voyage (411) am: 29.11.21, 12:46
Der zuletzt vorgestellte Blick ( -> [www.drehscheibe-online.de] ) funktioniert ebenso gut in der Gegenrichtung und zählt vom Portal des Tunnel du Cul-de-Brey n°2 aus wohl zu den klassischen Motiven der "Ligne de la Bosse" Dijon - Vallorbe. Aufmerksame Betrachter des vorangegangenen Fotos werden bereits erahnen, dass der Standort ebenfalls recht "delikat" ist und gutes Schuhwerk voraussetzt... Ich war an diesem Tag jedenfalls nicht böse drum, einen Motivator zur Seite zu haben, der sicheren Schrittes vorangegangen ist. ;)

Hat man sich aber nach einer kurzen ausgesetzten Passage erst einmal mitsamt hausgemachter Éclairs aus der örtlichen Bäckerei bequem über dem Tunnel eingerichtet, steht einem entspannten Warten auf den Starzug der Strecke, den theoretisch jeden Werktag verkehrenden Getreide(leer)zug aus Italien nach Gevrey, nichts mehr entgegen.

Dass das Wort "theoretisch" besonders hervorzuheben ist, habe ich glaube ich an dieser Stelle schon mehrfach unter Bildern des vormittäglichen Gegenzuges geschrieben. Denn wie es sich für einen Star gehört, ist der "Céréalier" eine echte Diva, die sich mitunter rar macht und durch Fernbleiben glänzt. ;) Am 23. Oktober 2021 war er jedoch in beiden Fahrtrichtungen mit Last eingelegt und die Hinfahrt des Vollzuges in Richtung Schweiz/Italien auch bereits eingesackt.

Der Status der Rückfahrt machte es im Tagesverlauf indes spannend: Zunächst war sie mit respektablen 518 Minuten Verspätung erst am Morgen statt bereits am Vorabend im italienisch-schweizerischen Grenzbahnhof Domo II eingetrudelt und ich sah das geplante Foto am Roche du Feu vor dem geistigen Auge schon scheitern... Die SBB zeigten sich aber sportlich und beförderten den Zug umgehend weiter nach Vallorbe, wo das Prima-Doppel aus BB 27067 und 27094 bereits für den finalen SNCF-Abschnitt wartete. Letztlich war der Zug dann ab Vallorbe sogar mit verfrühter Abfahrt im System und sorgte nun aus dem genau gegenteiligen Grund als ein paar Stunden zuvor für latenten Stress, aber im Endeffekt klappte alles zur vollsten Zufriedenheit, als um kurz nach halb vier FRET 47620 ([Busca -] Vallorbe - Gevrey) mit Achtungspfiff aus dem Tunnel du Cul-de-Brey n°3 rollte und gemächlich talwärts bremste.

Datum: 23.10.2021 Ort: Mesnay [info] Land: Europa: Frankreich
BR: FR-BB 27000 Fahrzeugeinsteller: SNCF
Kategorie: Bahn und Landschaft

1 Kommentar [»]
Optionen:
Bekannte Brücke, unbekannter Baum
geschrieben von: KBS443 (136) am: 29.11.21, 00:02
Schon häufig hier vertreten ist das Viadukt über die Fulda südlich von Guntershausen. Auf keinem der Bild ist jedoch diese Birke vertreten, welche sich aufgrund ihrer Positionierung bestens als Bildrahmen eignet. An diesem Samstag ende September wurde die Umsetzung des Motivs zur Geduldsprobe. Der Güterverkehr war wie zu erwarten schon erheblich abgeschwacht, die Nahverkehrstriebwagen aber zu kurz für diese Weitwinkelperspektive. Endlich zog die von ECCO angemietete 159 218 ihren Kesselwagenzug über die Brücke und es konnte ein Haken an das Motiv gesetzt werden.

Zweiteinstellung: Bild ausgerichtet und ein bisschen gegen die Ww Verzerrung vorgegangen

Datum: 25.09.2021 Ort: Baunatal-Guntershausen [info] Land: Hessen
BR: 159 (Stadler Eurodual) Fahrzeugeinsteller: ELP
Kategorie: Bahn und Landschaft

3 Kommentare [»]
Optionen:
Burg Steinsberg
geschrieben von: Philosoph (514) am: 29.11.21, 09:53
Die Burg Steinsberg ist die Ruine eines typischen frühmittelalterliches Kirchenkastells auf einem mächtigen Fels oberhalb von Ardez. Nach einer wechselvollen Geschichte mit diversen Burgherren wurde das Kastell im Schwabenkrieg im Jahr 1499 von kaiserlichen Truppen niedergebrannt. Die Burg wurde danach nur noch notdürftig wieder instand gestellt und im Verlauf des 16. Jahrhunderts endgültig verlassen. Ein Besichtigung bei klarem Wetter ist unbedingt empfehlenswert, hat man dort doch einen tollen Blick in die Schweizer Bergwelt. Die Hoffnung, von dort aus auch ein ansprechendes Eisenbahnmotiv umsetzen zu können, erfüllte sich jedoch nicht. So blieb es am sonnigen 19.08.2021 bei einem Bild mit Ortsblick Ardez nebst Kirche und Kastell.

Datum: 19.08.2021 Ort: Ardez [info] Land: Europa: Schweiz
BR: 1XAusl (sonstige ausländische Ellokbaureihen) Fahrzeugeinsteller: RhB
Kategorie: Bahn und Landschaft

2 Kommentare [»]
Optionen:
Blick auf die Hohe Tatra IV
geschrieben von: FunFactorTM (36) am: 29.11.21, 02:49
Einen wunderbaren Blick auf die Hohe Tatra hat man in der Region rund um die nordslowakische Gemeinde Štrba. Ende Herbst 2021 legte ich dort auf meiner Interrail-Reise einen zweitägigen Stopp ein und konnte einige Wunschmotive umsetzen. Eine der Fotopositionen mit dem besten Ausblick auf das Gebirge dürfte wohl diese hier sein. Als eine der sowieso schon wenigen Leistungen im Regionalverkehr auf dieser Strecke wird der hier zu sehende Os 7825 von Žilina nach Košice noch lokbespannt traktioniert. Denn auch in der Slowakei erhält die Modernisierung immer mehr Einzug und so wird die Mehrzahl der Regionalbahn-Züge inzwischen von Škoda 7Ev-Triebwagen betrieben. Hier war es aber noch 361 003 welche vier Wagen an mir vorbeizog und in Kürze am kleinen Haltepunkt Štrba zastávka halten wird.

Zuletzt bearbeitet am 29.11.21, 19:07

Datum: 12.11.2021 Ort: Štrba [info] Land: Europa: Slowakei
BR: SK-361 Fahrzeugeinsteller: ZSSK
Kategorie: Bahn und Landschaft

5 Kommentare [»]
Optionen:
Rund um den Kirchturm
geschrieben von: Hannes Ortlieb (446) am: 28.11.21, 19:12
Die Streckenführung der Kassel-Naumburger Eisenbahn braucht den Vergleich mit einigen Alpenbahnen wahrlich nicht scheuen, was die Windungen an den Hängen des Baunatals entlang angeht. Allerdings ist sie vom Zug aus nicht immer so gut wahrnehmbar, was auch viel am Bewuchs entlang der Strecke liegt. Der aufmerksame Fahrgast von Kassel Richtung Naumburg kann aber in Fahrtrichtung links den Kirchturm von Hoof immerhin von drei Seiten kennenlernen, macht die Strecke hier doch nördlich und westlich des Ortes einige ordentliche Schleifen. Von einer Wiese oberhalb der Strecke bietet sich ein netter Blick ins Baunatal, welche hier noch etwas nebelverhangen war. Die Sonne war aber schon am Start und für diese Blickrichtung eigentlich unpassend. Ich habe mich deshalb für eine Umwandlung in Schwarz-Weiß entschieden.

V15 des Hessenrcourier drückt hier für eine Scheinanfahrt den Sonderzug talwärts zurück.

Datum: 04.09.2021 Ort: Schauerburg-Hoof [info] Land: Hessen
BR: 3264,3265 (alle MaK-Stangenloks) Fahrzeugeinsteller: Hessencourier
Kategorie: Bahn und Landschaft

1 Kommentar [»]
Optionen:
Tusa am Morgen
geschrieben von: Dennis Kraus (812) am: 28.11.21, 19:42
Die Kleinstadt Tusa (rund 2700 Einwohner) liegt zwischen Messina und Palermo an der nördlichen Küste Siziliens. Auch die Eisenbahnstrecke zwischen den genannten Städten führt durch das idyllische Städtchen hindurch. Vom Strand hat man morgens diesen schönen Blick auf die Bahn und die Stadt. Die Ruhe wird nur kurz vom IC 728 aus Palermo mit dem Ziel Rom gestört. Bespannt wird er mit einer 464, die vor wenigen Jahren erst die Caimanos vor den Ferverkehrszügen auf Sizilien abgelöst haben.

Datum: 10.10.2020 Ort: Tusa [info] Land: Europa: Italien
BR: IT-E464 Fahrzeugeinsteller: Trenitalia
Kategorie: Bahn und Landschaft
Optionen:
La montée vers le plateau
geschrieben von: Julian en voyage (411) am: 28.11.21, 18:48
Ehe die Reise durch die abwechslungsreichen Landschaften des französischen Juras führt, muss die Bahnstrecke Dijon/Dole - Vallorbe zunächst einmal einen beachtlichen Höhenunterschied überwinden, um von der Saône-Niederung das "Plateau jurassien" zu erreichen. Der kurvenreiche Anstieg beginnt direkt hinter dem Abzweigbahnhof Mouchard auf 287 Metern über dem Meeresspiegel. In rascher Folge wechseln sich fortan bis Andelot (636m) zahllose Tunnels mit kurzen offenen Abschnitten, Viadukten und Einschnitten ab. Besonders eindrücklich ist dabei die Passage der Felsklippen des Roche du Feu oberhalb des Städtchens Arbois mittels gleich dreier Tunnels, der schlicht durchnummerierten Tunnels du Cul-de-Brey eins bis drei.

Aus dem nur 35 Meter langen Tunnel du Cul-de-Brey n°2 taucht am 19. Oktober 2020 gerade der "Baleine" X 73567 als TER 895511 (Dole - Saint-Claude) ans Tageslicht, um wenige Augenblicke später schon wieder in den längsten der drei Tunnels, den immerhin 328 Meter messenden Tunnel du Cul-de-Brey n°3, hinein zu rollen. Das allerdings nicht, ohne von mir mit flinkem Auslösefinger für die Nachwelt verewigt worden zu sein...;)

Von meinem Ausguck in schwindelerregender Höhe, mit respektvoll-angemessenem Abstand zur Felskante, eröffnet sich hinter dem in sein herbstliches Gewand getauchten Wald auch ein weiter Blick zurück auf die Ebene, die der Zug im vorangegangenen Streckenverlauf durchfahren hat. Jahreszeittypisch nicht ohne verschieden hohe Nebel- und Dunstschichten, für die die Flüsse Loue, Doubs und Saône sorgen.

Datum: 19.10.2020 Ort: Mesnay [info] Land: Europa: Frankreich
BR: FR-X 73500 Fahrzeugeinsteller: SNCF
Kategorie: Bahn und Landschaft

7 Kommentare [»]
Optionen:
Noch eine Unvollendete
geschrieben von: Leon (829) am: 28.11.21, 15:47
Bleiben wir noch einen Moment bei den herrlichen Nohab-Rundnasen in Ungarn. Nachdem vor kurzem die M 61 020 in der Galerie präsentiert wurde, möchte ich als nächstes die M 61 010 vorstellen. Das Depot Tapolca hatte bereits mit der M 61 004 eine Rundnase in ihr historisches Outfit zurückversetzt, und parallel dazu wurde im Sommer 1997 die M 61 010 ebenfalls in einen etwas zu dunkelroten Farbtopf geworfen. Wir sehen sie hier am 04.06.1997, frisch lackiert mit Puffertellerwarnanstrich und umrandetem Räumer, wie sie bei Balatonaracs, kurz vor Balatonfüred, ihren S 9714 eine kleine Steigung hinaufzieht und dabei die typische Landschaft des Balatonnordufers passiert. Leichte Hügelketten mit verstreut liegenden Dörfern prägen das Bild, und die Strecke verläuft in meist kurviger Fahrt oberhalb des Plattensees.
So ganz fertig war die Lackierung noch nicht; es fehlt das Nohab-Emblem in dem Kreis auf der Front. Die Lok gehört heute der Nohab-Foundation.

Scan vom Fuji Velvia 6x6-Dia, stark beschnitten...;-)

Datum: 04.06.1997 Ort: Balatonaracs [info] Land: Europa: Ungarn
BR: HU-M61 Fahrzeugeinsteller: MAV
Kategorie: Bahn und Landschaft

2 Kommentare [»]
Optionen:
Der Csobánc...
geschrieben von: Hans-Jürgen Warg (1007) am: 28.11.21, 09:46
...ist nur einer der vielen Tafelberge vulkanischen Ursprungs am Nordufer des Balatons.
Auf seinem 376m hohem Plateau sind noch die Reste einer alten Burganlage zu sehen
die erstmals 1272 urkundlich erwähnt wurde. Den markanten Berg kann man auch gut als
Hintergrund für ein Bahnbild einbauen, so geschehen im August 1998 als M 61 006 mit
dem P 9744 ihren Zielbahnhof Tapolca gleich erreicht hat.
(Scan vom 4,5x6 Dia)

Zuletzt bearbeitet am 28.11.21, 10:13

Datum: 11.08.1998 Ort: Tapolca [info] Land: Europa: Ungarn
BR: HU-M 61 Fahrzeugeinsteller: MÀV
Kategorie: Bahn und Landschaft

2 Kommentare [»]
Optionen:
Blick auf die Hohe Tatra III
geschrieben von: FunFactorTM (36) am: 28.11.21, 14:38
Einen wunderbaren Blick auf die Hohe Tatra hat man in der Region rund um die nordslowakische Gemeinde Štrba. Ende Herbst 2021 legte ich dort auf meiner Interrail-Reise einen zweitägigen Stopp ein und konnte einige Wunschmotive umsetzen. Die übliche morgendliche Stelle [www.drehscheibe-online.de] hatte ich ja bereits gezeigt und war auch zufrieden mit dem Bild, weshalb ich entlang der Geraden noch mal andere Varianten ausprobieren wollte. Wegen den noch knallorangenen Büschen im Hintergrund und den schönen alten Masten entschied ich mich für die hier gezeigte Position. Für den R 767 von Trenčín nach Košice hatte ich mir ausgerechnet, dass das Seitenlicht auch zu dieser Jahreszeit, wenn auch sehr knapp, gerade so noch ausreichen würde. Zum Glück pünktlich (was in der Slowakei noch weniger selbstverständlich ist als in Deutschland), bog der Zug um die Ecke. Anstatt der planmäßigen und von mir erwarteten Baureihe 350 war jedoch die blau/gelb lackierte 362 020 als Zuglok vorgespannt, welche zu meiner Freude nochmals etwas zusätzliche Farbe ins Bild brachte.

Datum: 12.11.2021 Ort: Štrba [info] Land: Europa: Slowakei
BR: SK-362 Fahrzeugeinsteller: ZSSK
Kategorie: Bahn und Landschaft

1 Kommentar [»]
Optionen:
Die "Vissel-Übergabe"
geschrieben von: Jan vdBk (729) am: 28.11.21, 14:03
Mehrere Male die Woche wird der Gleisanschluss der Stadt Visselhövede noch im Güterverkehr bedient. Hauptkunde ist hier der Gashändler Hoyer, der am 22.11.2021 von 261 083 sogar drei Wagen mitgebracht bekommt. Die ersten beiden Wagen machen Werbung für ihn selbst, stellen sie doch nicht nur das Hoyer Markenzeichen, sondern auch seine Visselhöveder Telefonnummer zur Schau. Pünktlich erreicht Üg 53671 die Ortschaft Jeddingen kurz vorm Zielbahnhof Visselhövede.

Datum: 22.11.2021 Ort: Jeddingen [info] Land: Niedersachsen
BR: 261 (Voith Gravita 10BB) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft

1 Kommentar [»]
Optionen:
Ein Lätzchen fürs Spiegelei
geschrieben von: Frank H (329) am: 28.11.21, 12:30
Ollis Aufruf zu einer Beteiligung an den „orientalischen Wochen“ in der Galerie möchte ich gerne nachkommen:

Mit dieser Farbgebung hatte ich ja irgendwie so meine Probleme, erst recht, als der Lack schon wenige Jahre nach dem Auftragen vom leuchtenden Rot zum verranzten schweinchenrosa mutierte. Frisch aus der Revision konnte man die Loks ja anschauen, auch wenn der dominante, weiße Frontlatz schon sehr gewöhnungsbedürftig war.

Der tief in mir verwurzelten Vorliebe für die altrote Farbe bei Dieselloks war es geschuldet, dass mein Hauptaugenmerk natürlich auf die Exemplare gerichtet war, die noch im originalen Outfit verblieben waren. Zum Glück habe ich aber auch bei Vertretern der neuen Zeit abgedrückt, und zu meinem Erstaunen habe ich beim Sichten meiner Sammlung nach Latzloks doch so manchen Beifang entdeckt, den ich in keinster Weise mehr geistig präsent hatte.

So freue ich mich auch, ein Foto der noch recht frisch aussehenden 218 372 vor dem aus einem Behelfspackwagen und mehreren beige-türkisen Schnellzugwagen gebildeten E 3272, aufgenommen am 5. Oktober 1989 auf der Alsenzbahn bei Dielkirchen, zeigen zu können. Noch haben die neuen Produktfarben und erst recht nicht der fünf Jahre später eingeführte Magerkeks die Vorherrschaft übernommen, ein Bild quasi „zwischen den Epochen“.

Natürlich war der Anlass des Ausflugs die von der altroten 212 113 beförderte Übergabe, von der schon ein Bild in die Galerie gewandert ist [www.drehscheibe-online.de].
Den hier gezeigten Zug möchte ich aber auch nicht missen, zumal auch das Dielkirchener Spiegelei mit dokumentiert wurde.

Wer hätte das mal gedacht?


Scan vom Kodachrome 64 KB - Dia

Datum: 05.10.1989 Ort: Dielkirchen [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Landschaft

6 Kommentare [»]
Optionen:
Blick auf die Hohe Tatra II
geschrieben von: FunFactorTM (36) am: 26.11.21, 13:45
Einen wunderbaren Blick auf die Hohe Tatra hat man in der Region rund um die nordslowakische Gemeinde Štrba. Ende Herbst 2021 legte ich dort auf meiner Interrail-Reise einen zweitägigen Stopp ein und konnte einige Wunschmotive umsetzen. Am ersten Tag bin ich ganz früh aufgestanden, um diesen Blick auf das Gebirge umsetzten zu können. Nach einem kleinen Fußmarsch durch den Nebel kam ich an der gewünschten Stelle an. Der Nebel lichtete sich immer weiter und kurze Zeit später war auch schon ein lautes Dröhnen aus Richtung des Bahnhofs Štrba zu hören. Es war die Doppellok 131 082/081, welche mit einem Erzzug an dem nun gut gelaunten Fotografen vorbeizog :-)

Zuletzt bearbeitet am 28.11.21, 14:25

Datum: 12.11.2021 Ort: Štrba [info] Land: Europa: Slowakei
BR: SK-131 Fahrzeugeinsteller: ZSSKC
Kategorie: Bahn und Landschaft
Optionen:
Zurück in die Zivilisation
geschrieben von: Yannick S. (797) am: 27.11.21, 16:10
Auf seinem Weg von Bergen nach Oslo passiert der Zug ganz viel Nichts. Die größte Ansammlung Nichts lässt sich dabei vermutlich rund um den höchsten Punkt der Bahn, den Bahnhof von Finse finden. Hier ist wirklich nicht mehr viel, außer ein paar einsamen Hütten inmitten von viel Natur. Auf dem Foto hat der Zug Finse bereits hinter sich gelassen und fährt nun durch die Hütten von Tunga, auf seinem Weg zurück in die Zivilisation.

Datum: 13.09.2021 Ort: Tunga [info] Land: Europa: Norwegen
BR: NO-El18 Fahrzeugeinsteller: Vy
Kategorie: Bahn und Landschaft

1 Kommentar [»]
Optionen:
The state of the art
geschrieben von: hbmn158 (495) am: 27.11.21, 13:02
Nur noch auf dem Südast der East Coast Mainline bis York und Leeds werden die alten Wendezuggarnituren mit class 91 noch vereinzelt eingesetzt, ansonsten bestreitet der IET von Hitachi den kompletten Zugverkehr auf dem Streckennetz von LNER. Je nach Destination werden Ein- oder Zweisystem-Garnituren eingesetzt, für die Verbindung in die schottische Hauptstadt reicht ein rein elektrischer class 800.
Im Gegensatz zu Great Western ist man hier im auffälligen rot/weiß unterwegs, ideal für die klassische „Bahn und Landschaft“-Fotografie. Nach einigen Jahren verschlug es uns mal wieder ins englisch-schottische Grenzgebiet, nach Berwick-upon-Tweed zur Royal Border Bridge. Dieses Motiv läßt sich vielfältig umsetzen, an Vormittagen bieten die Ausläufer der noch erhaltenen Stadtmauer erhöhte Standpunkte. Der nordfahrende GR 1S05 07.00 London Kings Cross - Edinburgh, immerhin 9-teilig, füllt man gerade die Hälfte des 27-bogigen Viadukts aus.


Datum: 16.09.2021 Ort: Berwick-upon-Tweed, England [info] Land: Europa: Großbritannien
BR: GB-class800 Fahrzeugeinsteller: London North Eastern Railway
Kategorie: Bahn und Landschaft

5 Kommentare [»]
Optionen:
Blick auf die Hohe Tatra I
geschrieben von: FunFactorTM (36) am: 27.11.21, 12:33
Einen wunderbaren Blick auf die Hohe Tatra hat man in der Region rund um die nordslowakische Gemeinde Štrba. Ende Herbst 2021 legte ich dort auf meiner Interrail-Reise einen zweitägigen Stopp ein und konnte einige Wunschmotive umsetzen. So auch dieses hier zwischen Štrba und Važec, als 383 105 den R 606 von Košice nach Bratislava hl.st. an mir vorbeizog.

Den erhöhten Standpunkt konnte ich nur durch Klettern auf einen perfekt stehenden Baum erreichen. Die slowakischen Fotografen-Kollegen haben sich diesen auch bereits zu Nutzen gemacht, störende Äste abgeschnitten und sogar Holzbretter an den Baum genagelt, um besser hinauf klettern zu können. Ob man diese Verschandelung der Natur nun gut oder schlecht heißen mag... Hilfreich war es auf jeden Fall um diesen tollen Blick auf die Landschaft und die Strecke zu bekommen.

Zweiter Versuch: Im ersten Versuch gab es Kritik an Ausrichtung und Farbabstimmung. Beides wurde minimal verbessert und erläutert. Danke fürs Annehmen!
- Ausrichtung minimal geändert. Die Häuser oben auf dem Berg sowie die Lokfront sind gerade. Jedoch ist es anscheinend keine Stärke der Slowaken die Oberleitungsmasten besonders gerade aufzustellen. Das ist mir dort öfters aufgefallen und deswegen würde ich nicht allzuviel darauf geben. Zusätzlich geht es in Blickrichtung stark bergauf: Vom etwa 5 Kilometer entfernten Bahnhof Važec bis nach Štrba steigt die Strecke von 840m auf 910m. Der Zug fährt hier also bergab.
- Ebenso minimal die Farbabstimmung geändert. Die von den Farben her relativ triste Landschaft lässt es finde ich doch etwas kälter wirken als es eigentlich ist, jedoch passen die Farben wie z.B. das Rot-Weiss von der ZSSK-Lackierung meiner Meinung ziemlich perfekt.

Zuletzt bearbeitet am 28.11.21, 14:25

Datum: 12.11.2021 Ort: Štrba [info] Land: Europa: Slowakei
BR: SK-383 Fahrzeugeinsteller: RAILL
Kategorie: Bahn und Landschaft

4 Kommentare [»]
Optionen:
Spätsommervormittag an der Donau
geschrieben von: Elias .Z (3) am: 26.11.21, 22:54
Immer wieder zum Verweilen lädt das Naherholungsgebiet der Neuen Donau im 22. Wiener Gemeindebezirk Donaustadt ein. Allerdings können hier nur Naturfreunde entspannen, Eisenbahnfotografen hingegen müssen immer aufmerksam sein, rollen doch teilweise die Züge im Blockabstand über die mittlerweile 90 Jahre alte Stadlauer Ostbahnbrücke. Vom Railjet bis Nahgüterzug (NG) ist alles dabei. Aus diesem Grund und der zahlreichen Motivvarianten statte ich dem Bauwerk des öfteren einen Besuch ab. So auch Ende August dieses Jahres, als ich mir einfach einmal die morgendliche Rushhour anschauen wollte. So ziemlich als letzer Zug, bevor ich den Heimweg antrat, tauchte die 1116 063 mit einem fotogenen Ganzzug aus Getreidewagen der Gattung Tadns auf und rumpelte über das Bauwerk Richtung Stadlau. Im Vordergrund blühen derweil Goldruten und mir nicht näher bekannte Pflanzenarten. Ich bin ja schließlich ein Eisenbahnfotograf und kein Botaniker :)

Das Motiv ist zwar schon mehrfach in der Galerie vertreten, jedoch noch nicht aus diesem Blickwinkel.

Datum: 30.08.2021 Ort: Wien, Donaustadt [info] Land: Europa: Österreich
BR: AT-1116 Fahrzeugeinsteller: ÖBB
Kategorie: Bahn und Landschaft

3 Kommentare [»]
Optionen:
Ein roter Klangkörper
geschrieben von: Detlef Klein (296) am: 26.11.21, 21:33
Wir schreiben das Jahr 2010 und die RhB feiert anlässlich zum 100-jährigen Bestehen der Berninastrecke. Wir sehen einen ABe 8/12 beim Passieren eines im Lago Bianco installierten RhB-roten Klangkörpers. Zuvor hat Zug sowohl die Sprachgrenze als auch die Wasserscheide Schwarzem Meer und Mittelmeer gequert. Sie verläuft genau zwischen dem vorderen "Lago Bianco" (italienisch) und dem dahinter sichtbaren "Lej Nair" (rätoromanisch).

Zuletzt bearbeitet am 26.11.21, 21:37

Datum: 19.09.2010 Ort: Bernina Ospiz [info] Land: Europa: Schweiz
BR: CH-ABe 8/12 Fahrzeugeinsteller: RhB
Kategorie: Bahn und Landschaft

2 Kommentare [»]
Optionen:
Von den Toten auferstanden
geschrieben von: Yannick S. (797) am: 26.11.21, 15:20
Nachdem im Zellertal im September 2017 der Ausflugsverkehr aufgrund mangelhafter Gleisanlagen eingestellt wurde, ist es sehr ruhig auf den Gleisen zwischen Monsheim und Langmeil geworden. Ein kleines Wunder war daher die Ankündigung, dass am 22. und 23. November ein Schotterzug im Anmarsch sei, der insgesamt etwa 1300 Tonnen Schotter verteilen sollte. Der erste Zug hier seit 4 Jahren!
Als dann auch noch für den Dienstag Topwetter angesagt wurde, gab es nach der Frühschicht kein Halten mehr.

Ein letzter fast völlig von Büschen verdeckter Wagen wurde digital abgekuppelt.

Datum: 23.11.2021 Ort: Standenbühl [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: MZE
Kategorie: Bahn und Landschaft

5 Kommentare [»]
Optionen:
Ein Holcim am Morgen..
geschrieben von: wirsberg (20) am: 26.11.21, 14:07
Der Holcim-Zug kommt aus Singen mit Leerwagen fürs Zementwerk in Dotternhausen-Dormettingen. Er fährt seit Anfang 2021 nur noch freitags (-> DS 309). Und auch Freitags gehört etwas Glück dazu, denn die bestellte Trasse wird nicht mehr ausschließlich für die Holcim-Wagen genutzt, sondern je nach Bedarf auch für anderes Wagenmaterial. Der FdL konnte am Vorabend bereits erkennen, dass der 91241 (HzL/SWEG) voraussichtlich ein reiner Holcim-Kesselwagenzug sein würde, da kein "LÜ" angekündigt war.

Am frühherbstlichen Freitag Morgen konnte ich vom Hotelfenster aus zusehen, wie sich der Nebel auflöste. Ein herrliches Schauspiel, übrigens. 
Ich nahm den Donautal-Bus und ließ mich nach Thiergarten fahren, wo ich meinen Tag mit reichlich Zeitpuffer begann. 

Nach etwas Grünpflege auf dem Planum des Ausweichgleises des ehemaligen Bf Thiergarten hielt ich mich zur ersten möglichen Fahrplanlücke gegen 10 Uhr bereit. Auf dem langen eingleisigen Abschnitt kann ja nur periodisch eine Güterzug-Durchfahrt erfolgen, da sie sich in das Gerüst des Personenzugfahrplans einordnen muss. So konnte ich mich erst mal wieder entspannen, um mich später wieder schussbereit zu machen. Um 10:56 war es dann soweit, genau nach Fahrplan.



Alles traf so ein, wie ich es mir nur wünschen konnte. Die schöne HzL V180 (265 300) führte einen reinen Holcim-Kesselzug an. Mit diesem gelungenen Auftakt-Foto im Gepäck bin ich von hier aus zu meiner Tageswanderung aufgebrochen, die ich noch lange danach als großen Tag in Erinnerung behalten werde.

Datum: 01.10.2021 Ort: Thiergarten [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 265 (Voith Gravita 15L BB) Fahrzeugeinsteller: HzL
Kategorie: Bahn und Landschaft

3 Kommentare [»]
Optionen:
Der Abschied naht
geschrieben von: kbs790.6 (80) am: 25.11.21, 23:37
Nicht mehr lange, dann ist es soweit: Der Dieselbetrieb auf der Württembergischen Südbahn und damit auch die Bespannung des IC-Zugpaares 118/119 mit Ulmer 218 zwischen Stuttgart und Lindau endet zum Fahrplanwechsel. Nur noch knapp über zwei Wochen bleiben, um den uneingeschränkten Dieselbetrieb auf der Südbahn zu genießen oder dem 218-Sound am IC 119 beim Erklimmen der Geislinger Steige zu lauschen.

Letzteres bot sich auch am vergangenen Dienstag im Zusammenhang mit einer Fototour zu den IC 118/119 an. Noch einmal herrschte für einen Tag Kaiserwetter entlang der Filstalbahn, das angesichts zahlreicher grauer Novembertage zuvor natürlich noch einmal genutzt werden wollte.
Entsprechend lag am jenem 23. November aber auch ein Hauch Abschiedsstimmung in der Luft - glaubt man aktueller Wetterprognosen, könnte jener Novembertag der letzte gewesen sein, an dem für die Filstäler Diesel-ICs brauchbarer Sonnenschein herrschte. Sollte die Wetterküche nicht doch noch eine ungeahnte Überraschung parat haben, dürfte jenes Foto vom Mühltalfelsen wohl mein letztes sonniges Bild vom "119" mit 218-Bespannung gewesen sein...

Zumindest aus fotografischer Sicht dürfte die Bespannung mit 218 zukünftig definitiv vermisst werden, brachten doch die Bundesbahn-Diesel immer etwas Abwechslung in das mittlerweile stark von modernen und wie ich finde oft langweiligeren Neufahrzeugen geprägte Filstal. Auch die 218-Einsätze an sich waren in den letzten beiden Jahren immer wieder spannend - nicht selten kamen aufgrund von Lokmangel bei der RAB in Ulm interessante Leihloks zum Einsatz. So auch an jenem 23. November, als die optisch bereits etwas herunter gekommene Mühldorfer 218 463 im Doppel mit der blauen Press-218 054 den IC 119 führte.


Zuletzt bearbeitet am 25.11.21, 23:59

Datum: 23.11.2021 Ort: Amstetten [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft

1 Kommentar [»]
Optionen:
Gemischter Güterzug in Rückershausen (1986)
geschrieben von: Andreas T (478) am: 25.11.21, 19:07
Mit diesem Bild soll bewiesen werden, welches Potential an Güterverkehr die Aartalbahn noch Mitte der 80er Jahre bot, also zu einem Zeitpunkt, als zum Herbst 1986 der planmäßigen Reisezugverkehrs eingestellt wurde und zum Jahresende 1990 auch der Güterverkehr endete: Am 27.06.1986 beschleunigt 211 174 ihren endlos langen gemischten abendlichen Güterzug in einer lang gezogenen Linkskurve aus Kettenbach heraus. Nachdem die Aar überquert ist, geht es in einer gleichfalls lang gezogenen Rechtskurve in den Bahnhof von Rückershausen hinein.
Warum muss ich eigentlich gerade angesichts des rechten Bildrandes an den Song "Fields of Gold" denken?

Scan vom Kleinbild-Dia (Kodachrome 64)

Zuletzt bearbeitet am 28.11.21, 00:15

Datum: 27.06.1986 Ort: Rückershausen [info] Land: Hessen
BR: 211,212,214 (alle V100-West-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Landschaft

3 Kommentare [»]
Optionen:
Weiter Blick über den Südharz
geschrieben von: Leon (829) am: 25.11.21, 19:47
Oktober 1995...Noch liefen lokbespannte Züge im Wechsel mit 628 zwischen Northeim und Nordhausen, bespannt mit Braunschweiger 216. Viele dieser Maschinen hatten sich 1995 bereits "umorientiert", aber der Lack war meistens noch relativ jung und noch nicht so ausgeblichen. Dafür musste man zusehends mit sanitärfarbenen Wagen Vorlieb nehmen, nur ein, zwei Jahre vorher hat man hier Züge mit bundesdeutscher Bespannung vor ehemals volkseigenen Wagen erlebt, meist noch in grün oder grün-gelb. Nun, die Halberstädter wurden schnell modernisiert und bildeten danach farblich einheitliche Züge, meist mit drei Wagen. In dieser Form sehen wir hier am klaren Vormittag des 10.10.1995 eine 216, wie sie ihren RE 3665 oberhalb von Barbis gen Nordhausen zieht - scheinbar mühelos, denn der Zug befindet sich bereits auf der Osterhagener Rampe. Dampflokfreunden dürfte diese Rampe noch ein Begriff sein, als bis 1976 Lehrter 50 und Ottbergener 44 ihre Fracht gen "Eisernen Vorhang" zogen. Der Autor hat´s nur als Stippi erlebt, wenn Vatern am Lenkrad bald ausrastete, weil der Güterzug im Schritttempo erst am Bü in Barbis und anschließend an der Osterhagener Schranke vorbeikroch, während man selbst wie gebannt auf die Vorbeifahrt starrte und zum Schluss noch auf die übliche Schublok wartete..;-)

Die Zeiten sind leider lange vorbei. Auch mit Dieselbespannung machten die Züge eine gute Figur, wie wir hier nur einen Kilometer weiter sehen: [www.drehscheibe-online.de]. Und heute? 2 x por Woche kommt ein Dolomitzug aus Scharzfeld mit einer Dieseltraxx oder zwei G 1206 vorbei, fast lautlos...

Scan vom Fuji Velvia 6x6-Dia

Datum: 10.10.1995 Ort: Barbis [info] Land: Niedersachsen
BR: 216 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft

2 Kommentare [»]
Optionen:
Pilgerzug in Dausenau (1988)
geschrieben von: Andreas T (478) am: 23.11.21, 18:04
Bei diesem Bild habe ich nicht selbst ausgelöst, insoweit ein lieber Dank an mein "wandelndes Stativ" ...

Eigentlich wollten wir zu viert am Vormittag des 24.04.1988 über die Lahn hinweg Planzüge fotografieren, welche den Bahnhof Dausenau in dem ab hier eingleisigen Abschnitt in Richtung Limburg verließen und dabei auch das dortige Form-Einfahrsignal passierten. Es zeigte sich für uns aber relativ schnell, dass ein einzelner Busch den freien Blick auf das Gleis erheblich störte. Und weil uns damals die Skrupel fehlten, die wir heute dabei hätten, war klar: Der Busch muss weg. Weil ja eine hinreichend lange Zugpause angesagt war, meldete ich mich freiwillig und machte mich mit einer kleinen Klappsäge (intern von uns scherzhaft "Bellingrodts Buschtod" genannt) auf den Weg, um für spätere Fotos für eine freie Fotoschussbahn zu sorgen.
Und während ich am Gleis schuftete und am Busch sägte, entglitten mir die Gesichtszüge: Es brummte und rauschte, und völlig überraschend dieselte in besten Licht eine altrote 215 mit einer unfassbar langen Reihe von Silberlingen an mir vorbei. Keine Chance für mich, selbst ein Bild zu machen. Da half nur eins: Sich flach auf den Boden werfen und wenigstens den Anderen ein Bild ohne meine störende Person ermöglichen - übrigens mit Erfolg.

Als ich nach getaner (unanständiger) Arbeit wieder bei den Anderen war, hellten sich meine Gesichtszüge schon wieder etwas auf, denn mit meiner Zweitkamera hatte mein "wandelndes Stativ" dankenswerterweise zumindest ein Bild versucht. Und richtig zufrieden war ich, als ich eine Woche später das Ergebnis dieses "Notschusses" in den Händen hielt: Ein zwar verdrehtes, aber durchaus brauchbares Bild - super!

Der Tag blieb übrigens erfolgreich, die Rückleistung dieses Pilgerzugs aus Trier lichteten wir später am Abend in Niederlahnstein mit Burg Lahneck ab ( [www.abload.de] ), jetzt wussten wir ja, dass es diese Sonderleistung gab (Pilgerzug von Trier nach Obernhof und zurück) und konnten uns entsprechend darauf einrichten.

Scan vom Kleinbild-Dia (Kodachrome 64), mit notwendiger Bilddrehung und digitaler Nachbearbeitung.

Mein "wandelndes Stativ" steht übrigens gerade (ein drittel Jahrhundert später) in unserer Küche und kümmert sich um das Abendessen....

Zuletzt bearbeitet am 23.11.21, 18:19

Datum: 24.04.1988 Ort: Dausenau [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 215,225 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Landschaft

1 Kommentar [»]
Optionen:
Hai-suche im Sauerland
geschrieben von: mavo (186) am: 24.11.21, 17:28
Das sich im Sauerland mitunter wilde Tiere verstecken ist nichts neues.
Relativ neu sind allerdings die "Regioshark" Triebwagen der Baureihe 632, welche die Strecken zwischen Hagen und Winterberg unsicher machen.
Wer genau hinsieht, entdeckt einen dieser Treibwagen, kurz vor der im Jahr 2020 neu errichteten Brücke über den Fluß Neger, bei Brunskappel.
Die Felsen im Hintergrund gehören zu den "Bruchhauser Steinen".

Zuletzt bearbeitet am 25.11.21, 16:51

Datum: 18.09.2021 Ort: Brunskappel [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 632 (PESA LINK 2tlg) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft

3 Kommentare [»]
Optionen:
Ablösung
geschrieben von: Philosoph (514) am: 24.11.21, 11:13
Bei meinem Abschiedsbesuch an der hinteren Höllentalbahn rieb ich mir verwundert die Augen, hatte man doch tatsächlich noch kurz vor der Elektrifizierung fast alle 611 durch 612 ersetzt. Die 611 wurden laut Fahrdienstleitung vor Ort wohl kurz nach Ostern abgestellt und bereits nach Mukran überführt. Lediglich ein bis zwei Umläufe am Tag wurden noch mit 611 durchgeführt. Aber damit war dann am 30.04.2018 auch Schluss. Ob die Fahrgäste auf diesem Abschnitt der Strecke kurz vor der einjährigen Streckensperrung die nagelneuen Fahrzeuge zu schätzen wussten? Am 21.04.2018 konnte ich einen unbekannten 612 auf der Höhe des ehemaligen HP Seppenhofen ablichten.

Datum: 21.04.2018 Ort: Seppenhofen [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 612 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft

1 Kommentar [»]
Optionen:
Auf in den Feierabend
geschrieben von: Yannick S. (797) am: 24.11.21, 14:42
Von Montag bis Freitag gibt es quasi jeden Morgen ein Zugpaar auf der Strecke Schlüsselfeld - Strullendorf. Während die Hinfahrt recht früh erfolgt, findet die Rückfahrt bei gutem Lichtstand statt. Nachdem der Zug im Schneckentempo die Ortsdurchfahrt von Mühlhausen passiert hat nimmt er nun wieder Fahrt auf, stets dem Feierabend in Bamberg entgegen.

Datum: 21.09.2020 Ort: Mühlhausen [info] Land: Bayern
BR: 294 (alle V90-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft

1 Kommentar [»]
Optionen:
Nothing ever goes as planed...
geschrieben von: Dirk Wenzel (75) am: 24.11.21, 03:34
Dieser Song der Combo "Styx" kommt mir beim Betrachten des Fotos immer in den Sinn.
Die glasklare Stimme von Dennis DeYoung wird aus meiner Sicht (neh - meinen Ohren) nur von Freddie Mercury übertroffen.

"The Plan" war ein Stimmungsfoto vom Zug vor einer gigantischen Sonnenaufgangs-Himmelsfärbung...
Wir waren ob der bekannt knappen Parkmöglichkeiten bereits eine Stunde vor dem Ereignis dort
und haben uns voller Vorfreude den A...h abgefroren.
Herausgekommen ist das hier zu sehende...
Mit dem nahenden Sonnenaufgang setzte Nebel ein und veränderte die Szenerie komplett.
Es gibt bestimmt den einen oder anderen Teilnehmer hier, welcher diesen Effekt kennt...
Man kann zu Hause bleiben und auf morgen oder übermorgen warten, aber Dampf gibt es dort eben nur alle Jubeljahre.

Wie auch immer.
Angeregt von den aktuellen T3dW habe ich dieses Foto aus dem "Vielleicht (aber eh keine Chance) - Stapel" gekramt.

Der Name der Combo "Styx" kommmt aus der altgriechischen Sagenwelt und wird unter anderem
mit "Wasser des Grauens" übersetzt.
Sehr oft spielte die Werra uns bei diesen Veranstaltungen grausame Nebel-Streiche!
Allerdings gab es auch einige wenige Lichtblicke...

Immer getreu dem Motto: Nothing ever goes as planed...

Und ich muss es erneut loswerden: Es gibt Fotos, die gehen nur mit Dampf!
Und die gehen auch nicht mehrfach täglich bis es dann klappt, sondern nur an einem Tag zu einer Stunde alle Jahre!
Und dann isses, wie es ist.
Und manchmal lohnt es sich vielleicht auch...

Zuletzt bearbeitet am 24.11.21, 20:29

Datum: 31.10.2008 Ort: Förtha [info] Land: Thüringen
BR: 040-059 (Güterzug-Dampflokomotiven) Fahrzeugeinsteller: EMBB
Kategorie: Bahn und Landschaft

11 Kommentare [»]
Optionen:
Rückkehr mit Latz
geschrieben von: Nils (555) am: 24.11.21, 07:13
Nachdem hier gerade orientrote Wochen ausgerufen wurden, wil ich mich gerne dran beteiligen... ;-) 218 319 ist keine Unbekannte auf der Marschbahn, war sie doch jahrelang hier, mit einem großen "Syltshuttle" Aufkleber an der Seite, heimisch. Das Jahr 2021 behaupte ich war wohl das "bunteste" 218-Jahr im Norden überhaupt. Außer der altroten konnte man so ziemlich alle denkbaren Lackierungsvarianten der Bundesbahnklassiker hier erleben, die man sich vorstellen kann. Im Frühjahr tauchte dann auch 218 319 wieder auf - in orientrot mit Latz! Ein wahres Schmuckstück, welche am 24.04.2021 zusammen mit der total verhurten 218 463 IC 2310 zwischen Burg(Dithm) und St. Michaelisdonn durch die Geest führte.

Datum: 24.04.2021 Ort: Buchholz [info] Land: Schleswig-Holstein
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: RP
Kategorie: Bahn und Landschaft

3 Kommentare [»]
Optionen:
St. Peter&Paul in Peterstal
geschrieben von: KBS720 (87) am: 23.11.21, 21:58
Es gibt ja so Dinge im Fotografenleben, die schiebt man jahrelang vor sich her, weil doch immer wieder etwas vermeintlich Wichtigeres dazwischenkommt. Die Elztalbahn ist einer unserer wunden Punkte – immer wieder gings bei Wetter ins Allgäu oder WeißGottwohin, anstatt einfach mal vor der Haustüre was zu machen.

Für Anfang 2020 haben wir uns also (gezwungenermaßen) vorgenommen, vermehrt in der Region tätig zu sein und so schlugen wir an einem sonnigen Apriltag an der Renchtalbahn auf;einer Strecke, die von der OSB mit RegioShuttles bedient wird.

Mittags machten wir es uns an einem Berghang bei Bad Peterstal mit Blick auf die „St. Peter&/Paul“-Kirche gemütlich. Hier ließ es sich gar herrlich lümmeln – schade, daß die SWE87383 schon recht bald um die Ecke bog! :-)

Datum: 23.04.2020 Ort: Bad Peterstal [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 650 (Adtranz/Stadler Regioshuttle RS1) Fahrzeugeinsteller: SWEG
Kategorie: Bahn und Landschaft

3 Kommentare [»]
Optionen:
Aus dem Tal hinaus.
geschrieben von: Gräfenbergbahner (21) am: 23.11.21, 21:06
Im Sommer 2020 ging es mit einigen Freunden an die Koperrampe in Slowenien. Am 20.08.2020 standen dabei einige Abendliche Motive im Bereich Zanigrad an. Nachdem das bekanntere Motiv liefen wir noch kurz an eine Stelle mit Blick auf den Ort Dol, sowie den Bahnhof Hrastovlje mit dem Bekannten Damm durch das Tal. Nach nicht allzu langem Warten begann es unter uns zu Dröhnen und eine 363 mit Kesselzug sowie einer 541 als Schublok rumpelten in bzw. durch den Bahnhof, in welchem bereits eine weitere 363 mit einem Gemischten Zug gen Koper wartete. Wenige Minuten später wurde das Dröhnen erneut lauter und 363 033 schob sich mit ihrem Zug an der Felswand entlang den Berg hinauf in Richtung Divaca und ins Landesinnere.

Datum: 2021 Ort: Zanigrad [info] Land: Europa: Slowenien
BR: SI-363 Fahrzeugeinsteller:
Kategorie: Bahn und Landschaft

3 Kommentare [»]
Optionen:
V36 im herbstlichen Wiesenttal
geschrieben von: Elias H. (25) am: 23.11.21, 21:04
V36 235 der Dampfbahn Fränkische Schweiz mit dem zweiten Zug des Tages von Behringersmühle nach Ebersmannstadt am 24. Oktober 2021 bei Gasseldorf.

Datum: 24.10.2021 Ort: Gasseldorf [info] Land: Bayern
BR: 236 (histor. V36) Fahrzeugeinsteller: Dampfbahn Fränkische Schweiz
Kategorie: Bahn und Landschaft

2 Kommentare [»]
Optionen:
Die Rettung eines Fototages
geschrieben von: 215 082-9 (376) am: 23.11.21, 15:29
Es gibt manche Tage, an denen man vom Pech nur so verfolgt wird - gestern war so einer.
Es sollte ein durchgehend sonniger Montag in ganz Niedersachsen werden und ich hatte endlich auch mal passend einen freien Tag. Der Plan war etwas verrückt, in der Theorie aber sollte alles aufgehen.

Begonnen wurde mit der Visselhövede Übergabe in Kirchlinteln, was auch zu vollster Zufriedenheit klappte. Anschließend (ja, man muss bekloppt sein) ging es die gut 180 Kilometer nach Georgsmarienhütte, wo man zwar rechtzeitig zur Übergabe mit der hübschen 294 634 ankam, aber dafür mit dichtestem Nebel begrüßt wurde, der sich jedoch rasch auflöste. Leider schaffte es die Sonne erst durch den Nebel zu brechen, als bereits der halbe Zug vorbeigerollt war. Mal wieder scheiterte es an 30-40 Sekunden...
Frustriert ging es wieder 100km nordwärts nach Sulingen, der Barenburger Kesselzug sollte ja noch locker schaffbar sein - denkste!
Entgegen aller Erwartungen fuhr der Zug ausnahmsweise mit -80, sodass gleich alle fünf Fotografen in die Röhre guckten...

Völlig geladen ging es für einen "Hauptstreckefuzz" nach Diepholz, wo aber plötzlich die V90 wieder Lz startete. Also ging es an den Abschnitt Rehden-Diepholz wo ich nach einiger Suche endlich eine nette Stelle fand. Kurz bevor die Schatten mein Motiv erreichten, meldete die Gruppe um Nils endlich "Zug kommt", sodass der Tag und die 400km Autofahrt immerhin nicht völlig umsonst waren :-P

Wir sehen die überraschend saubere 294 761 mit einem leeren Altmannzug vom "Sammelplatz" BTR aus Rehden, der ab Diepholz dann mit einer Press 140 weiter nach Bremen fuhr.

Zuletzt bearbeitet am 23.11.21, 17:49

Datum: 22.11.2021 Ort: Diepholz [info] Land: Niedersachsen
BR: 294 (alle V90-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft

2 Kommentare [»]
Optionen:
Goldener Oktober im Tal der Preßnitz
geschrieben von: Hans-Jürgen Warg (1007) am: 23.11.21, 13:43
Am letzten Wochenende des Monats fanden auf der Preßnitztalbahn auch die letzten Fahrten
im Herbst statt. Bei schönstem Wetter verkehrten 2 Züge zwischen Jöhstadt und Steinbach.
Neben der I K war auch mit 99 1568 eine IV K im Einsatz. Diese beschleunigt hier ihren Zug
aus dem Haltepunkt Forellenhof heraus in Richtung Schmalzgrube.


Datum: 30.10.2021 Ort: Schmalzgrube [info] Land: Sachsen
BR: 099 (Schmalspur kleiner 1000mm Spurweite) Fahrzeugeinsteller: Preßnitztalbahn
Kategorie: Bahn und Landschaft
Optionen:
Unterhalb des Bergs Ararat - Armenien
geschrieben von: Th.B. am: 23.11.21, 08:06
Der Ararat ist der heilige Berg der überwiegend christlichen Armenier, und ist, gleichwohl er sich heute auf dem Staatsgebiet der Türkei befindet, fast aus dem gesamten Land sichtbar. Nach einem biblischen Mythos sei Noah nach der Sintflut mit seiner Arche hier gestrandet. Armenien selber, als ehemals hochindustrialisiertes Land, liegt wirtschaftlich seit dem politischen Umsturz völlig am Boden. So sind in Folge Güterzüge sehr selten und der Personenverkehr sehr übersichtlich. Die Südkaukasische Eisenbahn ЮКЖД als Ableger der Russischen Staatsbahn betreibt die vollständig elektrifizierte Infrastruktur und die Züge.

Der Abschnitt vom Trennungsbahnhof Masis bis zur Hauptstadt Yerevan ist zweigleisig und weist den dichtesten Verkehr des Netzes auf. VL10-1134 wird mit einem Ganzzug Yerevan in Kürze erreichen, während sich der Ararat aus dem Morgendunst herausschält.

Zuletzt bearbeitet am 24.11.21, 10:04

Datum: 06.09.2019 Ort: Masis, Armenien Land: Übersee: Asien
BR: AM-VL10 Fahrzeugeinsteller: Südkaukasische Eisenbahn ЮКЖ
Kategorie: Bahn und Landschaft

4 Kommentare [»]
Optionen:
Pängel Anton
geschrieben von: mavo (186) am: 23.11.21, 14:16
Zu den kaum befahrenen und dementsprechend selten fotografierten Bahnen in Westfalen, gehört die WLE Bahnstrecke zwischen Neubeckum und Münster, im Volksmund auf "Pängel Anton" genannt.
"Pängeln" bedeutet im westf. Plattdeutsch soviel wie "läuten", was auf die Vergangenheit mit Dampflokomotiven und deren, bei jeder Ortsdurchfahrt zu hörenden Läutwerken hinweist.
Heute ist nur noch ein kleiner Restverkehr mit Kesselwagen für ein, in einem Vorort von Münster ansässiges Gaswerk, vom einst regen Personen und Güterbetrieb übrig geblieben, der aber auch in den nächsten Monaten, mit der Schließung des Werks, enden soll.
Zwar gibt es eine erfolgversprechende Initiative den Personenverkehr, zumindest bis Sendenhorst wieder aufzunehmen, aber dies kann, auch aufgrund der Einsprüche der benachbarten Grundstückseigentümer, noch einige Jahre dauern...

Datum: 2021 Ort: Sendenhorst [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 2XDE (sonstige deutsche Diesellokbaureihen) Fahrzeugeinsteller: WLE
Kategorie: Bahn und Landschaft

4 Kommentare [»]
Optionen:
Spalier stehen für die "90er"
geschrieben von: Nils (555) am: 23.11.21, 13:19
Nachdem der Barenburger Ölzug (viel zur früh) in Diepholz abgeliefert wurde, hatte 294 761 noch eine weitere Aufgabe: im Anschluss in Rehden-Wetschen stand ein leerer Altmann Autozug bereit. Diesen galt es ebenfalls nach Diepholz zu befördern. Dort wurde der Zug von einer 140 erwartet und nach Bremen gefahren. Zwischen Wetschen und Diepholz standen die Bäume Spalier für die edle 294, welche im allerbesten Novemberlicht dieses kurze Stück auf dem "Sulinger Kreuz" zurücklegte.

Datum: 22.11.2021 Ort: Diepholz [info] Land: Niedersachsen
BR: 294 (alle V90-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft

4 Kommentare [»]
Optionen:
Mit Donnerbüchse & Stangendiesel am Windrad vorbei
geschrieben von: Hannes Ortlieb (446) am: 22.11.21, 23:55
Landschaftlich durchaus reizvoll schlängelt sich die Kassel-Naumburger Eisenbahn durchs nordhessische Bergland - allerdings ist dieses Geschlängel natürlich auch ein Grund, warum hier seit Jahrzehnten nur noch die Museumszüge des Hessencourier verkehren. So hat man aber wenigstens die Strecke für sich und kann mit einem Fotosonderzug beliebig oft anhalten, solange man sich dann nicht ab Baunatal mit der Straßenbahn für eine Weile wieder das Gleis teilen muss. Nach einem noch nebeligen Vormittag war die Sonne am Nachmittag des 4. Septembers 2021 kräftig am Scheinen und ermöglichte hier bei Altenstädt einen Seitenschuss mit Vertretern der modernen Stromerzeugung.

Datum: 04.09.2021 Ort: Altenstädt [info] Land: Hessen
BR: 3264,3265 (alle MaK-Stangenloks) Fahrzeugeinsteller: Hessencourier
Kategorie: Bahn und Landschaft

2 Kommentare [»]
Optionen:
Der Sachsenzug
geschrieben von: mavo (186) am: 22.11.21, 11:07
Mein Beitrag zur "IVK Woche":
Der "Sachsenzug" der Zittauer Schmalspurbahn, anlässig der "Klassik Mobil" Veranstaltung, auf dem Weg nach Jonsdorf, vor der Kulisse der Oberlausitz.
Da die Zittauer IVk Nr. 145 im Jahr 2021 nicht zur Verfügung stand, wurde sie durch die sehr ähnliche IVk 132 aus Radeburg vertreten.
Mit Gruß an die Mitfotografen! (Einige sieht man sogar im Bild...)

Zuletzt bearbeitet am 23.11.21, 13:10

Datum: 07.08.2021 Ort: Jonsdorf [info] Land: Sachsen
BR: 099 (Schmalspur kleiner 1000mm Spurweite) Fahrzeugeinsteller: Zittauer Schmalspurbahn
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 8 Punkte

9 Kommentare [»]
Optionen:
Igreja Matriz de Santo António de Ribadouro
geschrieben von: Yannick S. (797) am: 22.11.21, 13:07
Nein, mein Bildtitel ist nicht gedacht um euch einen Zungenbrecher zu präsentieren, sondern einfach nur der Name der kleinen Kirche, die direkt am Ufer des Douro gelegen ist. Im Hintergrund fährt ein IR nach Pocinho vorbei, glücklicherweise mit einer orangenen Lok.

Ein unglücklich geparktes Auto wurde digital umgeparkt.

Datum: 27.10.2021 Ort: Pala [info] Land: Europa: Portugal
BR: PT-1400 Fahrzeugeinsteller: CP
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 13 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
Frisch elektrifiziert
geschrieben von: Dennis Kraus (812) am: 22.11.21, 11:40
Die Linha do Minho, die Bahnstrecke von Porto nach Valença im Norden des Landes an der spanischen Grenze, wurde erst in den letzten Jahren elektrifiziert. Aber auch mit Aufnahme des elektrischen Betriebs ist das Zugangebot eher überschaubar. Neben ein paar Triebwagen verkehren einige Male am Tag auch IR (Inter-Regional) hier, diese bestehen aus meist zwei Wagen und einer E-Lok der Baureihe 2600. IR 854 wurde mit 2605 bei Ancora Praia aufgenommen.

Datum: 09.11.2021 Ort: Ancora Praia [info] Land: Europa: Portugal
BR: PT-2600 Fahrzeugeinsteller: CP
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 5 Punkte
Optionen:
Alexa, stelle violette Blumen in den Vordergrund!
geschrieben von: SeBB (157) am: 21.11.21, 13:05
Die Bahnstrecke München - Regensburg verläuft bis Landshut stets entlang der Isar. Einer der Nebenflüsse, die Amper, bildet den Abfluss des Ammersees und mündet bei Moosburg in die Isar. Die Auenlandschaft mit den vielfältigen Pflanzenarten diente hier als Rahmen für den alex nach München, gezogen von der Werbelok 183 005.

Datum: 29.07.2020 Ort: Moosburg (Isar) [info] Land: Bayern
BR: 183 (Siemens ES64U4) Fahrzeugeinsteller: DLB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 10 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
Der IC 2163 "Alpsee"...
geschrieben von: Hans-Jürgen Warg (1007) am: 21.11.21, 08:34
...hatte einen langen Laufweg, er führte von Oberstdorf über München, Regensburg, Hof und Leipzig
nach Berlin Zoo. An einem schönen aber auch recht heißen Tag im Juli 1999 erwartete ich ihn - im
schattigen und kühlen Wald stehend - an der Elstertalbrücke. Zuglok war ein unbekannt gebliebener
"Renn-Russe" der Baureihe 234. Oberhalb der Lok ist der Julius-Mosen-Turm zu sehen, ein Aussichts-
turm auf dem 433 m hohen Eisenberg.
(Scan vom 4,5x6 Dia)

Zuletzt bearbeitet am 21.11.21, 08:44

Datum: 17.07.1999 Ort: Barthmühle [info] Land: Sachsen
BR: 232,233,234,241 (alle Ludmilla-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 6 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
Mit dem 628 durchs Chiemgau
geschrieben von: 215 082-9 (376) am: 20.11.21, 23:59
Auf der knapp 10 Kilometer kurzen Nebenbahn Prien (Chiemsee) - Aschau (Chiemgau) pendelt den ganzen Tag über ein 628 der SOB, der auch als einziger Umlauf keine Probleme hat, den annähernden Stundentakt zu halten.

Am 07.11.2021 war 628 577 dieser Aufgabe betraut, welchem ich mich nach der Vormittagsrunde an der Ruhpoldinger Strecke dann für den Rest des Tages widmete. Auch auf den 10 Kilometern finden sich einige schöne Fotostellen, sodass jede Fahrt irgendwie umgesetzt werden konnten.

Für eine Fahrt aus dem Licht, fand ich diese seitliche Variante nahe Umrathshausen, für die die RB 27570 Aschau - Prien gegen 14 Uhr herhalten musste. Im Hintergrund ist neben dem schönen Bergpanorama noch eine abziehende Schlonzfront zu sehen, die mich aber genau beim Streckenwechsel erwischte und somit nicht zum Problem wurde ;-)

Bildmanipulation: Eine kleine Ecke eines Pfahls wurde am unteren Bildrand entfernt.

Zuletzt bearbeitet am 21.11.21, 00:09

Datum: 07.11.2021 Ort: Umrathshausen [info] Land: Bayern
BR: 628 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 6 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
Über-Winden
geschrieben von: claus_pusch (284) am: 20.11.21, 14:31
Aus manchen Bildkommentaren kann man herauslesen, dass sich nicht wenige Eisenbahnfotografen richtiggehend überwinden müssen, um auf den Auslöser zu drücken, wenn Triebwagen in bwegt-Farben vorbeikommen. Und auch ich bin nicht begeistert von der baden-württembergischen Landeslackierung: die Idee eines kohärenten Corporate Image in den Kennfarben des Bestellers finde ich zwar gut, aber Baden-Württemberg hat leider nur zwei Landesfarben, von denen die eine an den Triebwagen lediglich als Signalfarbe im Front- und Türbereich verwendet wird, so dass die bwegt-Fahrzeuge vor allem eines sind: weiß. Und dass weiße Fahrzeuge nicht als fotogene Brüller taugen, steht außer Frage.
Auch auf der kürzlich vollständig wiedereröffneten Elztalbahn erstrahlt der Fuhrpark inzwischen komplett in bwegt-Farben, konnten die sehnlichst erwarteten Talent-2-Einheiten im Oktober 2021 doch endlich in Betrieb genommen werden. Sie werden auf der als S2 in die Breisgau-S-Bahn integrierten Strecke überwiegend in Doppeltraktion eingesetzt, was zu beträchtlichen Zuglängen führt. Von den Hängen über Niederwinden ergab sich ein netter Blick auf eine solche lange Garnitur, die als Zug 88366 Freiburg-Elzach durch die spätherbstliche Schwarzwald-Landschaft fuhr.

Datum: 19.11.2021 Ort: Niederwinden [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 442 (Bombardier Talent 2) Fahrzeugeinsteller: SWEG
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 3 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
Spätherbst im Donautal
geschrieben von: Yannick S. (797) am: 19.11.21, 21:08 Top 3 der Woche vom 28.11.21
Der Spätherbst ist nicht die optimale Jahreszeit für einen Besuch im Donautal. Aufgrund der überall vorhandenen hohen Berge und der tief im Tal liegenden Bahn, bekommt eben diese Bahn nur noch recht punktuell Licht ab. Zum Glück reichte die Lücke aber hervorragend für den einmal die Woche fahrenden leeren Zementzug gen Mengen, der etwa eine Stunde nach Nebelauflösung zu Füßen der Burgruine Falkenstein durchs Tal gezuckelt kam.

Datum: 19.11.2021 Ort: Thiergarten [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 261 (Voith Gravita 10BB) Fahrzeugeinsteller: Northrail
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 26 Punkte

8 Kommentare [»]
Optionen:
Ellenberg im Ultraweitwinkel
geschrieben von: kbs790.6 (80) am: 19.11.21, 09:21
Einige Veränderungen stehen mit dem kommenden Fahrplanwechsel auch im Allgäu bevor. Neben dem Übergang der Zuständigkeit für die Bespannung der Oberstdorfer ICs von der RAB in Ulm hin zum BW Kempten betrifft dies vor allem die Kemptener Dosto-Umläufe nach München und Oberstdorf, die dann der Vergangenheit angehören werden. Es bleibt abzuwarten, wie die Platzkapazität von 6 Doppelstockwagen besonders zur HVZ mit anderen Fahrzeugen ersetzt werden kann.

Am Morgen des 24. Oktober 2021 war noch alles beim Alten. Nach einer frostigen Nacht erwärmt die Sonne langsam das Raureifbedeckte und glücklicherweise nebelfreie Allgäu, als die beiden Kemptener 218 414 und 415 die Morgenstille durchbrechen und mit ihrem Zug die Günzacher Steige bei Ellenberg auf dem Weg nach München erklimmen.

Nachdem der Hauptschuss mit mehr Brennweite "im Kasten" war, wurde schnell auf die Zweitkamera gewechselt, um noch eine weitwinklige Version anzufertigen - zu sehr hat sich mir vor Ort die raureifbedeckte Wiese und der herbstlich bunte Wald rechts angetan, um selbige nicht auch großflächiger ins Bild zu integrieren. Im Nachhinein gefällt mir diese weitwinklige Version sogar fast besser als die Version mit mehr Brennweite, weshalb ich hier einen Versuch wagen möchte.

Brennweite: 14mm
Wie in den Kommentaren angeregt, möchte ich das Bild gegen eine Panorama-Format-Version austauschen. Zudem wurde bei dieser Gelegenheit der erwähnte "Heiligenschein" am Himmel entschärft und das Bild geringfüg überarbeitet.
Der Uhrzeit der Kamera noch eine Stunde dazu addieren, da war noch (oder schon wieder ;-)) die Winterzeit eingestellt...


Zuletzt bearbeitet am 21.11.21, 12:23

Datum: 24.10.2021 Ort: Günzach [info] Land: Bayern
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 4 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
Hamster im Kornfeld
geschrieben von: Einheitstaurus (2) am: 19.11.21, 16:35
Auch wenn die Stelle(n) rund um das ehm. Bahnwärterhäuschen in Nidderau-Ostheim bereits zahlreich hier vertreten sind, möchte ich das folgende Bild aus dem Sommer 2020 vorschlagen, da ich unter all diesen Bildern diese Variante nicht gefunden habe.

Mitte Juli waren die Felder, die diese Stelle umgeben, allesamt voll von reifem Getreide. Durch diese goldgelb geprägte Landschaft rollt ein unbekannt gebliebener, überraschenderweise sehr gepflegt erscheinender Hamster auf dem Weg in Richtung Hanau die leichte Steigung, die die Strecke an dieser Stelle hat, hinab.

Hinweis: Die Aufnahme wurde in einer Traktorspur stehend aufgenommen.

Zuletzt bearbeitet am 19.11.21, 16:37

Datum: 13.07.2020 Ort: Nidderau-Ostheim [info] Land: Hessen
BR: 442 (Bombardier Talent 2) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 6 Punkte
Optionen:

Auswahl (4551):   
 
Seiten: 2 3 4 5 6 .. 92
>

Größere Ansicht und weitere Informationen durch Anklicken der Vorschaubilder, Filterung der Auswahl über die Suchfunktionen. Bei Fragen zu unserer Galerie hilft die » Galerie-Moderation

(c) 2021 - Arbeitsgemeinschaft DREHSCHEIBE e.V.