DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!
angemeldet: -
Seiten: 2 3 4 5 6 .. 27
>
Auswahl (1319):   
 
Galerie: Suche » 232,233,234,241 (alle Ludmilla-Baureihen), nach Einstelldatum sortiert » zur erweiterten Suche
 
Städteexpress im Thüringer Becken
geschrieben von: Vinne (665) am: 21.09.20, 16:42
Von Straußfurt nach Großheringen wird das Thüringer Becken einmal quer durch die "Pfefferminzbahn" erschlossen.
Während die Erfurter Bahn zwischen Sömmerda und Buttstädt jedenfalls einen Zweistundentakt anbietet, sind der westliche und östliche Abschnitt ohne regelmäßigen Verkehr. Sonderfahrten gibt es jedoch im Verlaufe des Jahres in der Regel oft genug, sodass auch am vergangenen Samstag ein Besuch der Strecke lohnen sollte.

Als zweites bekanntes EVU aus Erfurt war die EBS nämlich mit der firmeneigenen Ludmilla 132 334 und dem Städteexpress nach Naumburg unterwegs. Während die Hinfahrt noch unter heftigem Schlonzwetter litt, war am Nachmittag für die Rückfahrt bestes Spätsommerwetter vorhanden.

Das bildliche Finale erfolgte dabei östlich von Weißensee, wo der schicke Zug zwischen der typisch staubigen Landwirtschaft und alten Telegrafenmasten geruhsam in Richtung Straußfurt rollt.

Datum: 19.09.2020 Ort: Weißensee [info] Land: Thüringen
BR: 232,233,234,241 (alle Ludmilla-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: EBS
Kategorie: Zug schräg von vorn

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Umleiter über Weiden
geschrieben von: Dennis Kraus (676) am: 20.09.20, 12:25
Wegen umfangreichen Bauarbeiten im Pegnitztal wurden über etliche Wochen alle dort verkehrenden Güterzüge über Weiden umgeleitet, wobei deren Anzahl leider ziemlich niedrig ist. Eigentlich sollten die Bauarbeiten Anfang September beendet sein, doch weil es offenbar größere Probleme gab, musste die Sperrung verlängert werden und dauert aktuell immer noch an.
Daher nahm der von Cheb nach Nürnberg fahrende 45360 am 12.09.2020 auch noch den Laufweg über die Umleitungsstrecke und konnte so am Esig Reuth fotografiert werden, wo ansonsten keine Ludmilla planmäßig passend fährt.

Datum: 12.09.2020 Ort: Reuth [info] Land: Bayern
BR: 232,233,234,241 (alle Ludmilla-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Optionen:
 
Zwischen den Umleitertagen
geschrieben von: Der Rollbahner (149) am: 17.09.20, 19:12
Vermutlich meterweise habe ich meine Filme bei km 57/3 an der KBS 209.26 belichtet. Viele Eisenbahnfreunde werden sich an die berühmten Umleitertage erinnern, an welchen phasenweise aus und nach Polen nicht über Frankfurt (Oder) gefahren werden konnte, wodurch mit hochwertigen Personenzügen in Gestalt von Eurocitys (Berlin-Warszawa-Express), aber nicht zuletzt auch einigen über Kostrzyn verkehrenden Güterzügen, unzählige Fotografen an die noch mit Doppeltelegraphenmasten gesäumte Ostbahn gelockt wurden. Doch vereinzelt gab es auch zwischen diesen Festtagen für Eisenbahnfreunde den einen oder anderen Glanzpunkt zu bewundern. So auch im Jahre 2006, als ich von Trebnitz kommend parallel zu den Gleisen bis Alt Rosenthal wanderte und mich an der schönen Landschaft und dem herrlichen Herbsttag erfreute. Natürlich konnte ich es nicht lassen, den günstigen Sonnenstand ausgerechnet an der bekannten Fotostelle für eine etwas ausgedehnte Pause zu nutzen. Die DB schickte zunächst ein paar 628er vorbei, die gerade aus heutiger Sicht auch ein schönes Bild abgeben. Mein Favorit war und ist jedoch der unerwartete Fang dieses Kohlezuges, welcher so um 15:00 Uhr in Richtung Berlin unterwegs gewesen ist und sich mit 232 541-3 bereits von Ferne lautstark ankündigte.

Scan vom Fuji Sensia KB-Dia

Zweiter Versuch: Magenta- leicht, Gelbtöne etwas stärker zurück genommen; gleichzeitig Blau etwas intensiviert.

Datum: 17.10.2006 Ort: Alt Rosenthal [info] Land: Brandenburg
BR: 232,233,234,241 (alle Ludmilla-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Morgens im Angertal
geschrieben von: 181 201 (59) am: 14.09.20, 18:44
232 230 ist mit einem Kalkzug bei Flandersbach unterwegs.

Datum: 13.09.2020 Ort: Flandersbach [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 232,233,234,241 (alle Ludmilla-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Der mintgrüne Großrusse
geschrieben von: Andreas Burow (272) am: 03.09.20, 17:00
Abweichend vom üblichen Farbschema wurde 234 304 Mitte der 1990er Jahre in mintgrün-lichtgrau lackiert und war seitdem ein beliebtes und begehrtes Fotoobjekt. Als mir die Lok erstmals vor die Linse fuhr, war sie gerade in Görlitz stationiert, von wo aus sie vor Personenzügen des Nahverkehrs eingesetzt wurde. Mit RB 7043 aus Kamenz passiert der mintgrüne Großrusse einen Bahnübergang bei Gelenau. Der dortige Streckenabschnitt war erst kurz zuvor erneuert worden und am BÜ wurde noch gebaut.

Auch wenn die Ludmilla keine S-Bahn-Farben trägt, passt sie mit ihrer einzigartigen Regio-Lackierung doch ganz gut zur aktuellen Themenwoche. Das Bild wollte ich sowieso schon länger mal vorschlagen.

BM: (m)ein störendes Auto wurde umgeparkt.


Scan vom KB-Dia, Kodak Elitechrome 100

Datum: 08.09.1998 Ort: Lückersdorf-Gelenau [info] Land: Sachsen
BR: 232,233,234,241 (alle Ludmilla-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 7 Punkte
Optionen:
 
perfekte Verspätung
geschrieben von: Cargonaut (92) am: 28.08.20, 11:49
Am 29.07.2020 war die 648 002 mit einem Güterzug von Süden her auf dem Zugradar zu sehen. Er stand und stand dann in Nagykanizsa... warum? Weil eher das Licht nicht paßte für ein Foto in Pötrete auf dem Weg Richtung Szombathely. ;-)


Datum: 29.07.2020 Ort: Pötrete [info] Land: Europa: Ungarn
BR: HU-648 Fahrzeugeinsteller: Gysev
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 1 Punkt
Optionen:
 
Am Bahnhof Dresden-Industriegelände
geschrieben von: Der Rollbahner (149) am: 29.08.20, 12:53
Den beeindruckenden Höhenunterschied von über siebzig Metern müssen die Züge von Dresden-Neustadt bis Dresden-Klotzsche bewältigen. Nicht selten kamen deshalb (vermutlich bis zur Elektrifizierung der Strecke) Vorspannloks zum Einsatz, wie hier 232 648 für einen Interregio nach Görlitz mit der Zuglok 232 092.

Zum Zeitpunkt der Aufnahme (morgens um ca. 9:50 Uhr) hat der Zug den Bahnsteig des Bahnhofs Industriegelände erreicht, welcher ohne Halt durchfahren wurde.

Scan vom Fuji KB-Dia

Datum: 08.09.1994 Ort: Dresden-Industriegelände [info] Land: Sachsen
BR: 232,233,234,241 (alle Ludmilla-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 8 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Ludmilla mit Kurswagenzug
geschrieben von: 294-762 (221) am: 28.08.20, 16:04
Vormittags fährt täglich von Varna nach Dobrich der BV2637 als Nahverkehrszug, im Bahnhof Poveljanovo wird ihm dabei ein Schlafwagen als Kurswagen beigestellt, welcher aus Sofia kommt. Die BDZ hält dafür in Varna 2 Lokomotiven der Baureihe 07 mit Zugheizung vor. Am 18.08.2019 war 07.124 dafür eingeteilt und konnte mit dem kurzen Zug an einem Bahnübergang vor dem Bahnhof Oborishte aufgenommen werden.



Datum: 18.08.2019 Ort: Oborishte [info] Land: Europa: Bulgarien
BR: BG-07 Fahrzeugeinsteller: BDZ
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 3 Punkte
Optionen:
 
Vor dem Gewitter
geschrieben von: joni2171 (33) am: 25.08.20, 12:55
Am Abend des 16.08.20 hatte DB 232 669 bereits den Leerkalk aus Duisburg Hütte Krupp/Mannesmann nach Rohdenhaus gebracht, als die Lok in den letzten Minuten der Trockenheit am Kalkwerk rangierte, um sich einen vollen Kalkzug zu schnappen und wieder zurück nach Duisburg zu fahren.
Zur Abfahrt des Zuges war der Himmel dann zwar schwarz wie zuvor auch, doch die Sonne war mittlerweile ebenfalls in den Wolken versunken. Dennoch war die Ausfahrt aus dem Bahnhof von Flandersbach etwa einen Kilometer weiter dann auch ohne Foto ein Erlebnis.

Datum: 16.08.2020 Ort: Rohdenhaus [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 232,233,234,241 (alle Ludmilla-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 3 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Zernsdorf
geschrieben von: Leon (566) am: 21.08.20, 21:50
Kennt jemand Zernsdorf? Zernsdorf gehört zur Gemeinde Königs Wusterhausen im Bezirk Dahme-Spreewald, gelegen an der RB 36 Königs Wusterhausen - Frankfurt/ Oder über Beeskow. Die NEB bietet hier einen Regionalverkehr im Stundentakt mit Regioshuttlen an, der recht gut angenommen wird. Das Bahnhofsgebäude ist heute in Privatbesitz, wobei der Besitzer es sich zur Aufgabe gemacht hat, es möglichst originalgetreu zu erhalten. Zu bestimmten Anlässen ist es geöffnet, und man kann die liebevoll gestaltete Atmosphäre spüren sowie die restaurierte historische Technik bewundern. Der Bahnhof selbst bietet heute seinen Reisenden einen barrierefreien Bahnsteig, und an die früheren Formsignale erinnern nur noch einige Weichenspannwerke.
Durchgehender Güterverkehr findet auf der Strecke nur noch in Ausnahmefällen statt. Ein Anschließer in Beeskow wird in den Nachtstunden bedient, und es gibt in Kablow, nur zwei Kilometer hinter Zernsdorf, ein Tanklager der Tabeg, welche ein bis zwei Mal pro Monat seine Vorräte ergänzt. Hierzu fahren Kesselzüge von und nach Hamburg, bespannt mit Lokomotiven der LEG. Am heutigen Freitag war ein Kesselzug nach Kablow eingelegt. Die Rückfahrt dieser Fuhre sollte in den Nachmittagsstunden statt finden, und als Lok war die orientrote 232 238 vorgesehen. Grund genug, dem Zug nach Dienstende einen Besuch abzustatten.
Pünktlich gegen 15 Uhr sehen wir somit die Durchfahrt der 232 238 mit ihrer Kesselwagenfuhre durch den Bahnhof Zernsdorf. "KW" wird in wenigen Minuten erreicht sein. Die Lok setzt hier um, und ab Grünau geht es mit elektrischer Traktion -meist in Form einer LEG-155- nach Hamburg.

Bildmanipulation: den modernen Bahnsteig bekommt man nicht aus dem Bild; wir leben halt in der Epoche VI. Aber ein Funkmast in Höhe des Bahnhofsgebäudes war dann doch der Moderne etwas zu viel...;-)

Datum: 21.08.2020 Ort: Zernsdorf [info] Land: Brandenburg
BR: 232,233,234,241 (alle Ludmilla-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: LEG
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 5 Punkte
Optionen:
 
Gut "ausgelastet" war die Übergabe...
geschrieben von: Hans-Jürgen Warg (836) am: 23.08.20, 16:27
...von Zwickau nach Grünstädtel am 14. Juli diesen Jahres. Normalerweise werden nur noch
1 - 2 Wagen mitgeführt oder man fährt gleich Lz nach Grünstädtel um einen oder zwei Wagen
dort abzuholen. Der Einsatz einer "Ludmilla" war nur dem Umstand zu verdanken dass die sonst
hier eingesetzten Gravitas wieder einmal schwächelten - 232 571 mit ER 53148 in Weißbach.

Zuletzt bearbeitet am 23.08.20, 16:29

Datum: 14.07.2020 Ort: Weißbach bei Wiesenburg [info] Land: Sachsen
BR: 232,233,234,241 (alle Ludmilla-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 6 Punkte
Optionen:
 
Alltag in Baalberge
geschrieben von: Leon (566) am: 20.08.20, 17:15
Die Zeit der Umleitungen ist vorbei. Es ist wieder Alltag eingekehrt in der Gegend zwischen Köthen und Bernburg. Die Steinsalzzüge fahren wieder auf ihrem gewohnten Weg von Baalberge Richtung Köthen. Der berühmte "Nahgüter" von Magdeburg über Köthen nach Bernburg hat eine etwas frühere Fahrplanlage erhalten, und alle zwei Wochen geht donnerstags der fotogene Tal-Zug vom Zementwerk von Bernburg nach Rottleberode in den Südharz. Der freitägliche Braunkohlenstaubzug von Blankenburg -früher eine "Bank" für eine Russenleistung am Nachmittag durch Bernburg- fährt leider nunmehr über Staßfurt direkt nach Magdeburg, aber ansonsten ist die Ecke immer noch eine Reise wert. Die Deckungssignale von Biendorf stehen noch, das herrliche Ensemble aus Bahnhofsgebäude und nahem Stellwerk ebenso.
Am 06.08.20 führte eine Stippvisite in die Gegend, aber zunächst mussten früh noch einige Quenz-Umleiter über Rathenow eingefangen werden. Und nachdem der "Rottleberoder" ebenfalls im Kasten war, ging es an die Einfahrt von Baalberge, da ein Leer-Salzer aus Tschechien im Anrollen war. Baalberge selbst ist bereits mit mehreren Ansichten in der Galerie vertreten - aber diesen Ort mit seinem Charme vergangener Zeiten kann man nicht oft genug besuchen. Das Bahnhofsgebäude wird derzeit saniert und ist eingerüstet, also wurde an der Häuserkulisse an der Einfahrt Position bezogen. Bereits akustisch weithin vernehmbar war der Zug am Anrollen und musste an der Einfahrt einen kurzen Halt einlegen, da auf dem vorderen Gleis noch ein Abellio-Triebwagen Richtung Könnern/ Halle unterwegs war. Mit dem typischen Sound einer anfahrenden 233 ging es dann mit der Fuhre in den Güterbahnhof.


Datum: 06.08.2020 Ort: Baalberge [info] Land: Sachsen-Anhalt
BR: 232,233,234,241 (alle Ludmilla-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 3 Punkte
Optionen:
 
Ein paarf Panzer zum Sonnenaufgang
geschrieben von: Nils (451) am: 20.08.20, 22:05
Genau 1 Std. nach Sonnenaufgang ist diese gerade noch rechtzeitig aus einem Schlonzfeld am Horizont gestiegen und leuchtete die Szene in ein warmes, zögerliches Morgenlicht. Der Zug war bereits 15 Min zuvor das erste Mal pfeifen gehört worden. Zug Glück lief es wir immer auf der OHE - (O)hne (H)ast und (E)ile! 233 525 erreicht am Morgen des 28.08.2019 mit einem Militärzug den Bahnhof Trauen.

Datum: 28.08.2019 Ort: Trauen [info] Land: Niedersachsen
BR: 232,233,234,241 (alle Ludmilla-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 1 Punkt
Optionen:
 
Einen Schotterzug an der Lahn ...
geschrieben von: Walter Brück (22) am: 15.08.20, 14:54
... sieht man ja eher selten, aber in den letzten Wochen fuhr dann doch der eine oder andere Zug über die Strecke, wenn auch nicht immer bei schönem Wetter, da im Moment anscheinend fleißig gebaut und erneuert wird. So habe ich bei uns im Leuner Lahnbahnhof vom Fußgängersteg aus schon den einen oder anderen Schlechtwetter-Schotterzug vor die Linse bekommen. Am 10.08.2020 hat es dann endlich geklappt. Nach reichlicher Verspätung und dreistündiger Wartezeit in kaum auszuhaltender Hitze kam mir die "Ludmilla" 232 704-7 dann endlich so ins Bild gefahren, wie ich mir das vorgestellt habe. Nun ja, was tut man nicht alles. Übrigens gut, dass der Zug so verspätet war, denn wäre er pünktlich gewesen, dann hätte es schon wieder ein Schlechtwetterbild gegeben.


Datum: 10.08.2020 Ort: Leun [info] Land: Hessen
BR: 232,233,234,241 (alle Ludmilla-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: TrainLog GmbH
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 2 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Militärverkehr nach Vilseck
geschrieben von: Dennis Kraus (676) am: 15.08.20, 11:39
Anfang August fand Militärverladung der US-Armee in Vilseck statt. Am 08.08.2020 war ein beladener Militärzug als 68658 eingelegt, er sollte Weiden um 15.28 Uhr mit dem Ziel Vilseck verlassen. Die Fahrt bis Weiden von Guben kommend fand bereits in der Nacht statt. Auch die verplante Lz 232 fuhr rechtzeitig nach Weiden, doch der Fotograf musste trotzdem Geduld aufbringen. Erst mit rund zwei Stunden Verspätung kam die von 232 259 gezogene Fuhre schließlich und konnte hinter Freihung bildlich festgehalten werden.

Datum: 08.08.2020 Ort: Freihung [info] Land: Bayern
BR: 232,233,234,241 (alle Ludmilla-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Hochstativ
Top 3 der Woche: 3 Punkte
Optionen:
 
Hoch über der Lahn
geschrieben von: joni2171 (33) am: 15.08.20, 16:23
Am Abend des 18.06.20, als ich gerade von einer mehrtägigen Reise mit Fokus auf Loks der Baureihe 232 im Osten zurückgekehrt war, wurde für das Lahntal fast direkt vor meiner Haustür eine weitere Ludmilla angekündigt. Es sollte ein Zug aus Gensungen-Felsberg sein, der bei seiner Fahrt das gesamte Lahntal von Gießen bis Koblenz passierte. Also schnell einen Blick auf das Wolkenradar geworfen und festgestellt, dass Sonnenchancen nur im unteren Lahntal zwischen Limburg und Koblenz möglich sind.
Da ich ohnehin schon knapp in der Zeit war, musste schnell eine Stelle her und ich entschied mich für den Blick auf Balduinstein. Bei meiner Ankunft war es noch stockfinster, doch das angekündigte Ende der Wolkenschicht kam wie erwartet; auch wenn der Himmel dahinter nicht wolkenlos war. Es war weiterhin eine Zitterpartie und als sich die Ludmilla an der Pfeiftafel bemerkbar machte, zog noch ein kleines Wölkchen vor die Sonne, was auch im Bild letztendlich leicht am Ende der Wagen sichtbar ist, doch eher weniger ein Problem darstellt.

So zog NRE 232 426 einen beladenen Schotterzug die Lahn bei Balduinstein hinab und fuhr wenig später in einen der vielen Tunnel hinein auf der Fahrt in Richtung Rhein.

Zwei kleinere Schatten im Bereich der Lok wurden nachträglich entfernt.

Zuletzt bearbeitet am 15.08.20, 18:59

Datum: 18.06.2020 Ort: Balduinstein [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 232,233,234,241 (alle Ludmilla-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: NRE
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 7 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Ein Vormittag in der Mark Brandenburg
geschrieben von: Leon (566) am: 11.08.20, 22:13
Flache, von der Landwirtschaft geprägte Gegend, ein paar ruhige Dörfer. Ein Hund wird gassi geführt. Auf dem Feld liegen Heuballen, zur Abholung bereit. Ein Vormittag in der Mark Brandenburg. In einem nahen Haltepunkt schließen sich zu ungewohnter Zeit die Schranken, und mit kaum vernehmbaren Fahrgeräusch rollt eine Ludmilla durch den Ort, am Haken ein paar Kessel- und Behälterwagen. Nach der Vorbeifahrt des Zuges kehrt wieder Ruhe ein im beschaulichen Fohrde, auf halbem Wege zwischen Rathenow und Brandenburg gelegen, an der Brandenburgischen Städtebahn. Ziel des Zuges ist das Fahrzeugwerk Brandenburg. Eine werkseigene V 60 wird den Zug in Brandenburg Altstadt übernehmen und in das Werk drücken.
Eine Szene aus den Umleitungswochen zwischen Rathenow und Brandenburg - schlicht, einfach und ergreifend..;-)

Datum: 07.08.2020 Ort: Fohrde [info] Land: Brandenburg
BR: 232,233,234,241 (alle Ludmilla-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 1 Punkt

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Viel los in Premnitz
geschrieben von: Leon (566) am: 07.08.20, 22:02
Über die Umleiterverkehre zwischen Rathenow und Brandenburg Altstadt wurde in der Galerie vor geraumer Zeit bereits berichtet. Seit dem 25.06.20 lief der gesamte Güterverkehr von und nach Brandenburg Altstadt aufgrund der Sanierung der Havelbrücke über Rathenow - und es war nicht nur das Stahlwerk auf dem Quenz zu bedienen, sondern auch das Fahrzeugwerk Brandenburg, die Fa. Rheinbraun Brennstoff sowie weitere Anschließer. Der Güterverkehr bestand daher nicht nur aus den typischen "Stahlzügen", bestehend aus Flachwagen mit Drahtrollen sowie Eaos, sondern man sah auch Kohlenstaubzüge der RWE sowie gemischte Güterzüge mit Wagen aller Art, insbesondere Behälter-, Staubgut- und Kesselwagen.
Zwischen Rathenow und Brandenburg liegt der Ort Premnitz, welcher bereits mit einigen Aufnahmen von einer Brücke in der Galerie vertreten ist. Die bisherigen Aufnahmen zeigen den Ort weitgehend menschenleer. Kaum ein Auto ist hier insbesondere an Wochenenden unterwegs. Ganz anders unter der Woche: hier tobt das Leben, die Straßen sind voll, und parallel dazu rauscht mit respektablem Tempo ein Russe mit seiner Cargo-Bedienfahrt zu den Fahrzeugwerken Brandenburg durch den Ort. In wenigen Kilometern erfolgt in Pritzerbe die Zugkreuzung mit einem ODEG-Triebwagen. Ambitionierte Fahrweise des Fotografen verhalfen nach diesem Motiv fast immer zu einer weiteren Aufnahme hinter Pritzerbe...;-)

An diesem Wochenende gehen die Umleiterverkehre leider zu Ende. Eigentlich schade, denn -obwohl die Strecke nicht reich an Motiven beschenkt war- hat es immer Spaß gemacht, sich die Verkehre anzuschauen - auf einer Strecke, die sonst zumindest zwischen Premnitz und Brandenburg Altstadt keinen planmäßigen Güterverkehr aufweist. War´ne geile Zeit...:-)

Datum: 06.08.2020 Ort: Premnitz [info] Land: Brandenburg
BR: 232,233,234,241 (alle Ludmilla-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 1 Punkt
Optionen:
 
Im Land der tausend Teiche
geschrieben von: Bernecker (34) am: 02.08.20, 23:42 Top 3 der Woche vom 16.08.20
Die Wiesauer Geisteiche bieten eine große Vielfalt an Motiven und sind ein Beleg dafür, weshalb sich Wiesau im Landkreis Tirschenreuth den Slogan "Land der tausend Teiche" zuschreibt. Planmäßig fahren dort kaum Güterzüge gen Süden, so dass man auf Überraschungen oder Umleiter angewiesen ist. Derzeit wird früh morgens der EZ 45360 über Weiden umgeleitet, was die seltene Chance bot, dieses Motiv mit einem Güterzug umzusetzen. Die Wolken sorgten zwar für viel Zittern, aber sie boten auch eine tolle Kulisse. Unmittelbar nach Durchfahrt des Zuges verdunkelten sie das Motiv, so dass ich mich sehr freute, dass es gerade noch gut ging.

Datum: 28.07.2020 Ort: Wiesau [info] Land: Bayern
BR: 232,233,234,241 (alle Ludmilla-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 34 Punkte

10 Kommentare [»]
Optionen:
 
Die perfekte Verspätung
geschrieben von: Alex2604 (9) am: 30.07.20, 17:45
Um 2 Schotterzüge in Oßling zu beladen, sollte WFL am 15.6.2020 am frühen Morgen in den Anschluss fahren. Als wir von einer Sichtung erfuhren, die berichtete, dass beide Züge verfrüht unterwegs sind, hatte zumindest ich das Kommen der Züge nach Sonnenaufgang für sehr unrealistisch betrachtet. Trotzdem stellten wir uns für eine zusätzliche Cargo-Leistung an die Anschlussbahn und warteten.

Entgegen der Erwartungen, aber zu unserer großen Freude, schlängelte sich plötzlich ohne jegliche Vorankündigung doch noch 232 333 mit einem leeren Schotterzug um die Kurve und konnte kurz hinter Straßgräbchen aufgenommen werden. Die irgendwo gesammelte Verspätung kurz vor dem Ziel, die mir am Tagesende schon oft zum Verhängnis wurde, hatte uns jetzt unser Bild gerettet.


Datum: 15.06.2020 Ort: Straßgräbchen [info] Land: Sachsen
BR: 232,233,234,241 (alle Ludmilla-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: WFL
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 5 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Ost und West vereint in der Wetterau
geschrieben von: CrazyBoyLP (27) am: 28.07.20, 16:21
Der Bahnhof Beienheim ist nicht umsonst schon zig Mal in der Galerie vertreten. Während die Bundesbahnklassiker der Baureihe 218 hierzulande bis vor einigen Jahren Alltag waren, sind ostdeutsche Großdieselloks eine absolute Rarität.

Im Juli 2020 wurde auf der Lahn-Kinzig-Bahn zwischen Nidda und Stockheim der komplette Oberbau modernisiert und es fuhren einige Bauzüge, wo unter anderem auch eine Ludmilla von SEL ihre Runden drehte. Sie dürfte die erste Ludmilla auf dieser Strecke seit über 15 Jahren gewesen sein und auch künftig dürfte es mit Loks dieser Baureihe sehr mau aussehen. Grund genug trotz einsetzenden Regen mal nach Beienheim zu fahren.

Nach dem letzten GTW des Tages gings für den mit 460m langen Bauzug nach Nidda. In Beienheim musste die Zustimmung für die Fahrt in den ZLB-Bereich eingeholt werden und entsprechend gehalten werden. Das nutzte ich für ein paar schnelle Nachtaufnahmen im verregneten Bundebahnhof Beienheim, welcher in nicht allzu ferner Zukunft modernisiert werden soll. Nach ziemlich genau einer Minute Standzeit gings dann laut Pfeifend gen Nidda.

Der Standort auf dem normalerweise abgesperrten Mittelbahnsteig war selbstverständlich mit dem Fdl abgesprochen!

Datum: 14.07.2020 Ort: Beienheim [info] Land: Hessen
BR: 232,233,234,241 (alle Ludmilla-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: SEL
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 1 Punkt
Optionen:
 
Bild kann Spuren von Umleitern enthalten.
geschrieben von: Tigeriltis (33) am: 25.07.20, 23:57
Schon sehr lange sind die Zeiten von regelmäßigen 232er Leistungen auf der KBS 335 vorbei.
Dank der Sperrung des Knoten Köthen im Jahre 2019 (und ungewollt auch Anfang 2020) konnte man wieder einige mit Sowjetischer Loktechnik bespannte Güterzüge auf dieser eingleisigen Hauptbahn erhaschen.
Etwas Nördlich des Bahnhofes Güsten stehen an einem Feldweg, welcher nach Staßfurt führt, ein paar schön gewachsene Gehölze und bieten somit ein nettes Motiv an dieser nicht gerade mit Eyecatchern übersäten Strecke.
Kaum zwei Monate nach dieser Aufnahme werden die Steinsalz-Züge wieder von dieser Strecke verschwunden sein und alles was zurück bleibt sind die Bilder und Videoaufnahmen der unzähligen Eisenbahnfreunden welche die Köthenumleiter besuchten.

Datum: 11.02.2020 Ort: Güsten [info] Land: Sachsen-Anhalt
BR: 232,233,234,241 (alle Ludmilla-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 1 Punkt

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Schwindelfrei!
geschrieben von: KBS720 (61) am: 20.07.20, 17:32
Während "Rastatt" gab es bekanntlich recht illustre Laufwege und Züge.

Hier sehen wir einen Umleitergüterzug auf der Neckarbrücke in Rottenburg am Neckar.

Eine Ludi sorgte für Traktion auf dem kurzen Dieselstück von Tübingen bis Horb, ab dort hat die BLS-Lok dann wieder alleine das Szepter übernommen.

Zuletzt bearbeitet am 20.07.20, 17:32

Datum: 24.08.2017 Ort: Rottenburg [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 232,233,234,241 (alle Ludmilla-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 12 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
Güter-Terminal auf dem Lande
geschrieben von: Jan vdBk (650) am: 14.07.20, 22:58
Im Jahr 2014 fuhr DB Cargo regelmäßig in der Düngersaison Kalizüge über die OHE-Strecke nach Tönnhausen. Die Rangierarbeiten in Tönnhausen am Kalibunker übernahm dabei die Zuglok. Am 16.03.2014 hatten sich einige Zaungäste eingefunden, die verwundert zuschauten, wie das heulende Ungetüm in Person der 232 568 da oben immer wieder eine halbe Wagenlänge vorziehen musste.

Datum: 13.06.2014 Ort: Tönnhausen [info] Land: Niedersachsen
BR: 232,233,234,241 (alle Ludmilla-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 7 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Sonnenblumen am Außenring
geschrieben von: rene (725) am: 13.07.20, 20:03
Eigentlich hat man als lokaler Hobbyfotograf die Fotostellen in Nudow mittlerweile (viel) zu oft besucht.
Natürlich sind neue Perspektiven noch möglich aber es wird immer schwieriger diese zu entdecken.
Als ich aber vor ein paar Wochen früh am Morgen auf dem Hügel stand (für mich erst das 1. Mail in 2020) sah ich, dass es Sonnenblumenfelder auf beide Seiten der Gleisen gab.
"Da muss ich in ein paar Wochen noch mal hin" dachte ich mir und am 13. Juli 2020 hatte ich endlich die Möglichkeit.
Allerdings hat man nur ein sehr kleines Zeitfenster für vernünftige Bilder - erst ab 10:30 ist die Sonne weit genug rum, ab 11:00 wird das Licht aber schon wieder unattraktiv.
Ein wenig Glück war also notwendig um das gewünschte Bild zu machen und das Glück kam in der Form einer WFL Ludmilla welche mit einem Kieszug gen Osten unterwegs war (zwar um 11:02 aber die zwei Minuten ignorieren wir mal).

Mir ist klar, dass Nudow (sicher) von der Südseite mittlerweile wirklich sehr gut in der Galerie vertreten ist.
Ich hoffe aber, dass die Kombination von Sonnenblumen, wolkenreicher Himmel und hübscher Zug trotzdem ein Grund für die Aufnahme in der Galerie ist.

Datum: 13.07.2020 Ort: Nudow [info] Land: Brandenburg
BR: 232,233,234,241 (alle Ludmilla-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: WFL
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 5 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Umleiterverkehr nach Altstadt
geschrieben von: der Potsdamer (24) am: 13.07.20, 17:50
Derzeit werden Brückenarbeiten auf dem Abschnitt zwischen Brandenburg Hbf und Altstadt durchgeführt, was zu Umleitungsverkehr über Premnitz und Rathenow führt. So konnte am sonnigen Samstagmorgen innerhalb von einer Stunde bereits der zweite Zug von Seddin nach Altstadt abgelichtet werden.


Datum: 11.07.2020 Ort: Pritzerbe [info] Land: Brandenburg
BR: 232,233,234,241 (alle Ludmilla-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 3 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
232 045 morgens vor Pritzerbe
geschrieben von: nhvb472 (3) am: 04.07.20, 12:06
Am 26.06.2020 bespannte 232 045 in EWR Lackierung den EZ 52140 von Seddin nach Brandenburg Altstadt. Wegen Bauerbeiten wurde der Zug über Rathenow und Premnitz umgeleitet. Hier ist der Zug vor Pritzerbe an einem einsamen Bahnübergang zu sehen.

Wiedereinstellung, Bild leicht aufgehellt.

Datum: 26.06.2020 Ort: Pritzerbe [info] Land: Brandenburg
BR: 232,233,234,241 (alle Ludmilla-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 1 Punkt

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Unerwartetes Glück
geschrieben von: Alex2604 (9) am: 03.07.20, 17:10
Am 7.6.2020, einem durchaus wolkenreichen Tag, fanden wir die sonst mit Fotografen überlaufene Strecke nach Flandersbach leer wie noch nie auf.
Zugegebener Weise hätten auch wir die Anfahrt an diesem Tag gescheut, wenn wir uns nicht sowieso auf Durchreise in den Norden befunden hätten. Wir entschlossen uns nach kurzem Überlegen diese Stelle kurz vor Rohdenhaus zu besuchen und zu warten...

Tatsächlich schob sich 5 Minuten vor der Durchfahrt das im Radar beobachtete Wolkenloch endlich vor die Sonne, welche uns dann dieses Bild der 232 587 mit einem Kalkzug beim Durchschlängeln des dichten Bewuchs nach Rohdenhaus ermöglichte. Kurze Zeit später wars das dann auch wieder mit der Sonne - umso erfreulicher, dass es geklappt hat.

Zuletzt bearbeitet am 03.07.20, 17:15

Datum: 07.06.2020 Ort: Flandersbach [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 232,233,234,241 (alle Ludmilla-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 7 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Damals in Gräfenroda
geschrieben von: Leon (566) am: 02.07.20, 18:16
Der Blick von der alten Fußgängerbrücke hinter Gräfenroda ist zwar bereits mehrmals in der Galerie vertreten, aber ich möchte mit diesem Vorschlag die Zeit mal wieder um 24 Jahre zurückdrehen. Wir schreiben den kristallklaren 13.Oktober 1996. Damals verliefen die Strecken von Gräfenroda nach Oberhof und Gotha hinter dem Bahnhof ein Stück parallel, und auf der letztgenannten Strecke waren noch Ferkeltaxen im Einsatz. Die Einfahrt zum Bahnhof wurde noch mit Formsignalen gesichert. Auf den Stecken in und um den Thüringer Wald waren damals noch viele diesellokbespannte Regionalzüge im Einsatz, die oft aus einem kunterbunten Wagenpark aus ehemaligen Reichs- wie Bundesbahnwagen zusammengewürfelt waren. Und so sehen wir hier die Latz-Ludmilla 232 291, wie sie mit ihrer Garnitur aus älteren Bundesbahn-Schnellzugwagen mit deutlich vernehmbaren Geheule die Steigung gen Oberhof in Angriff nimmt. Eine rote Ferkeltaxengarnitur auf dem linken Gleis nach Gotha wird folgen...;-) Damals war der Ludmillenzug Beifang - heute eine Welt für sich...:-)

Scan vom Fuji Velvia 6x6-Dia

Datum: 13.10.1996 Ort: Gräfenroda [info] Land: Thüringen
BR: 232,233,234,241 (alle Ludmilla-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 4 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Eine Ludmilla zum "Nachtisch"
geschrieben von: Hatti (7) am: 01.07.20, 22:18
Auf dem Rückweg von einem tollen coronabedingten Alternativurlaub aus dem Raum Potsdam (es muß nicht immer Italein sein...) wollte ich bei den baubedingten Güterzugumleitern Rathenow - Brandenburg Altstadt vorbeischauen. Zwei Hobbykollegen waren an diesem äußerst schwülen Morgen bereits vor Ort und konnten mich mit meinem Wohnwagengespann zu einer Fotostelle bei Fohrde lotsen. Meine Frau gab mir freiwillig 1 - 2 Std. Zeit...das sollte reichen.
Kurz nach meinem Eintreffen erschien auch schon der Erste Zug aus Richtung Rathenow. 233 521 zieht mit EZ 53024 Seddin - Brandenburg Altstadt an uns vorbei. Zur Freude der anwesenden Fotografen war es ein Kohlezug - damit hatten wir nicht gerechnet. Das Bild des eine Stunde später folgenden Zuges etwas nördlich des Bü habe ich bereits in der Galerie gezeigt. Ein toller Familienurlaub (unter anderem auch mit einigen Bahnbildern...) wurde durch diesen Stopp mit zwei schönen Güterzügen abgerundet.
Ich habe bewusst die Auslösung gewählt, bei der die Lok leicht in den Busch fährt. So wird ein störender Hochspannungsmast verdeckt.

Zuletzt bearbeitet am 03.07.20, 21:51

Datum: 26.06.2020 Ort: Fohrde [info] Land: Brandenburg
BR: 232,233,234,241 (alle Ludmilla-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 3 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Güterzugumleiter Rathenow - Brandenburg
geschrieben von: Hatti (7) am: 28.06.20, 13:40
Von Ende Juni - Mitte August 2020 ist die Strecke Brandenburg Hbf - Brandenburg-Altstadt wegen Brückensanierungen komplett gesperrt. Der Güterverkehr wird über Rathenow umgeleitet. Um 10:20 Uhr zeigt das Thermometer bereits 28°C an, als 232 079 den EZ 52144 Seddin - Brandenburg-Altstadt durch die staubtrockenen Äcker bei Fohrde zieht.

Datum: 26.06.2020 Ort: Fohrde [info] Land: Brandenburg
BR: 232,233,234,241 (alle Ludmilla-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 5 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Damals in Paulinenaue
geschrieben von: Leon (566) am: 13.06.20, 18:38
Paulinenaue...ein Ort, gelegen im Havelland, an der Strecke von Berlin nach Hamburg. Schnell- und Güterzüge fuhren damals ohne Halt durch den Bahnhof durch, aber dennoch war er nicht so ganz unbedeutend, denn hier zweigte eine Strecke nach Neuruppin ab, welche 1970 ihren Personenverkehr verlor, aber erst in den 90er Jahren stillgelegt wurde. Ferner war Paulinenaue Endpunkt einer Schmalspurstrecke der Kreisbahn Rathenow-Senzke-Nauen, welche sich aber nur wenige Jahre halten konnte und schon 1924 wieder stillgelegt wurde.
Der 30.05.1991 führte mich zunächst an die Strecke von Rathenow nach Wustermark, dann ging ein kurzer Abstecher an die Hamburger Bahn, bevor der Rest des Tages damit verbracht wurde, zwei Wummen-bespannte Güterzüge zwischen Güstrow und Pritzwalk zu scheuchen.
Eigentliches Ziel des Abstechers nach Paulinenaue war ein Güterzug nach Wustermark, der mit einer Lok der Reihe 120 des Bw Hagenow Land bespannt war und bereits seinen Einzug in die Galerie erhalten hat. Aus einer etwas anderen Position sehen wir hier die viel zu dreckige 132 357, wie sie kurz vor der Wumme mit dem D 531 durch den Bahnhof heult. Das Bahnhofsgebäude steht heute unter Denkmalschutz, und seit der Modernisierung der Strecke fegen heute statt D-Zügen ICEs von der Elbestadt in die Hauptstadt.

Scan vom Fuji-100 Kleinbilddia

Datum: 30.05.1991 Ort: Paulinenaue [info] Land: Brandenburg
BR: 232,233,234,241 (alle Ludmilla-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Reichsbahn
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 10 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Frankenwaldumleiter
geschrieben von: Russpeter (185) am: 13.06.20, 20:51
232 262 schleppte hier den gut ausgelasteten Frankenwaldumleiter 51612 durch Großwendern in Richtung Nürnberg. Sogar die Wolkendecke zeigte sich für ein paar Minuten gnädig und riss kurz auf.

Datum: 05.06.2020 Ort: Marktleuthen [info] Land: Bayern
BR: 232,233,234,241 (alle Ludmilla-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 4 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Noch blühte der Raps...
geschrieben von: Hans-Jürgen Warg (836) am: 06.06.20, 13:33
...in Zürchau bei Gößnitz als 132 068 und 232 238 der LEG mit einem Kesselwagenzug
von Bitterfeld nach Neustadt Donau hier vorbeikamen. Wegen einer Totalsperrung des
Abschnittes Lehndorf - Gößnitz (Strecke Leipzig - Werdau) wurde der Zug über Zeitz -
Gera - Gößnitz umgeleitet.

Zuletzt bearbeitet am 06.06.20, 13:34

Datum: 17.05.2020 Ort: Zürchau [info] Land: Thüringen
BR: 232,233,234,241 (alle Ludmilla-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: LEG
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 3 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Blockstelle Parey
geschrieben von: Leon (566) am: 24.05.20, 11:14
Mitte der 90er Jahre zog es mich häufig an die "Magistrale" - der Hauptstrecke von Berlin über Potsdam, Brandenburg und Genthin nach Magdeburg. Herrliche Bahnhofsbauten säumten die Strecke, z.B. in Genthin. Dazu kamen diverse Blockstellen, teilweise noch besetzt. Die Blockstellen von Belicke und Kemnitz sind bereits in der Galerie vorhanden. Zwei weitere Blockstellen fanden sich zwischen Genthin und Güsen, welche fernab jeder Ortschaft lagen und nur über Feldwege erreichbar waren: die Blockstellen Parey und Altenplatow. Auf einen Zug zu warten war damals ein Genuss: kein Straßenlärm störte; man befand sich mitten in der Natur. Und durch diese verlief ein schnurgerades Gleispaar, gesäumt von Telegrafenmasten. Die Züge hörte man schon von weitem heranbrüllen, seien es ludmillenbespannte Schnellzüge oder Intercities, oder man gab sich dem Ohrenschmaus einer herannahenden dicken Babelsbergerin mit ihrer Doppelstockeinheit hin. Güterzüge waren deutlich in der Minderheit - aber es gab sie: wir stehen am frühen Vormittag des 02.07.1994 an der Blockstelle Parey und hören schon von weitem den typischen Sound einer herannahenden Ludmilla. Der Blick ins Kursbuch verrät, dass es sich um keinen Reisezug handeln kann. Wenig später betritt die 232 484 mit einem Güterzug in östliche Richtung die Szenerie, welcher hinter der Lok eine bunte Mischung von Ucs-Wagen am Haken hatte. Eine willkommene Ergänzung zu diversen weiteren Reisezügen, die an diesem Tag ins Netz gehen sollten...;-)

Scan vom Fuji Velvia 6x6-Dia.

Datum: 02.07.1994 Ort: Parey [info] Land: Sachsen-Anhalt
BR: 232,233,234,241 (alle Ludmilla-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 3 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Die Ruine Potsdams - II
geschrieben von: rene (725) am: 23.05.20, 15:44
Falls erlaubt, wurde ich gerne ein weiteres Bild aus der Ruine Potsdams zeigen.

Auch hier ist deutlich zu sehen wie runtergekommen der ehemaliger Potsdamer Hbf mittlerweile ist.
Wie bereits geschrieben soll sich dies in den kommenden Jahren ändern, damit sind derartige Bilder nur noch bis nächstes Jahr möglich.
Im Bild ist auch noch die SRS 232 704 zu sehen welche mit einer Baumaschine gen Kirchmöser unterwegs war.
Die Baumaschine wurde absichtlich so gut wie möglich "versteckt", wollte ich doch nur die Lok und das Umfeld zeigen...

Datum: 19.04.2020 Ort: Potsdam Pirschheide [info] Land: Brandenburg
BR: 232,233,234,241 (alle Ludmilla-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: SRS
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 7 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
Aus der zweiten Reihe
geschrieben von: 212 096 (6) am: 21.05.20, 20:02
Am 16.05.2020 rollt 232 654 an dem kleinen Weiher am Abzweig Anger vorbei. Meine Hobby Kollegen erwarteten den Zug schon sehnsüchtig.

Datum: 16.05.2020 Ort: Tiefenbroich, Abzweig Anger [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 232,233,234,241 (alle Ludmilla-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Menschen bei der Bahn
Top 3 der Woche: 5 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
LEG im Raps
geschrieben von: Dennis Kraus (676) am: 22.05.20, 12:33
Am letzten Sonntag verkehrten nachmittags/abends gleich zwei Kesselzüge der LEG über die KBS 855 von Hof Richtung Regensburg. Der zweite Zug ließ sich etwas Zeit und wurde erst um 19.10 Uhr ab Hof gemeldet. Um die Zeit ist es in dieser Gegend eher schwierig mit Stellen für Südfahrer, doch bei Escheldorf gibt es einen lichtmäßig passenden Abschnitt und dort gab es sogar Raps im Vordergrund. Es wurde spannend, ob das Licht noch reicht, denn die Schatten wurden immer länger und länger. Über dem Raps im Vordergrund hatten sich schon einige Schatten ausgebreitet, auch am Gleis wurde ein Baumschatten langsam bedrohlich. Um kurz nach 20 Uhr rollte der Zug mit 132 068 und 232 238 dann endlich an den Fotografen vorbei und das Licht passte gerade noch.

Datum: 17.05.2020 Ort: Escheldorf [info] Land: Bayern
BR: 232,233,234,241 (alle Ludmilla-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: LEG
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 14 Punkte

6 Kommentare [»]
Optionen:
 
Wettstreit der Verkehrsträger
geschrieben von: Jan vdBk (650) am: 22.05.20, 22:36
Und die Bahn schlägt sie alle...
Keine Chance hat der kleiner rote Miniflitzer, der rechts auf dem Feldweg angerumpelt kommt.
Und keine Chance hat das Boot, denn die nächste Schleuse kommt bestimmt.
Grüne Welle hingegen hat der Güterzug 56191 von Lübeck nach Maschen, der wegen einer größeren Baumaßnahme auf der Hauptstrecke über Büchen und Lüneburg umgeleitet wird. Wir begegnen dem Zug bei Dalldorf, wo die Strecke kilometerweit dem Lauf des Elbe-Lübeck-Kanals folgt.
Scan vom Velvia50.

Datum: 12.10.2003 Ort: Dalldorf [info] Land: Schleswig-Holstein
BR: 232,233,234,241 (alle Ludmilla-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 7 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Quittelsdorf
geschrieben von: Leon (566) am: 18.05.20, 11:51
Quittelsdorf heißt dieses Dorf, gelegen zwischen Bad Blankenburg und Rottenbach. Wir sind erneut an der Strecke zwischen Arnstadt und Saalfeld, und neben Milbitz und Paulinzella wird hier ein weiterer Ort mit einer langgezogenen Kurve umrundet. Wir stehen im Frühjahr 1993 oberhalb des Ortes auf einem Hang und beobachten die Vorbeifahrt des N 7418, gezogen mit wahrlich einem der heruntergekommensten Exemplare einer Ludmilla, die ich jemals sah. Am Haken ein Reisezug aus grünen Halberstädtern und einem 1.-und 2.-Klasse-Y-Wagen.
Die Wende war damals erst wenige Jahre her. Bislang hängt keine Satellitenschüssel an den Fassaden...

Scan vom Fuji-100 6x6-Dia

Datum: 24.04.1993 Ort: Quittelsdorf [info] Land: Thüringen
BR: 232,233,234,241 (alle Ludmilla-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Reichsbahn
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 6 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Latzrusse am Monte Kali
geschrieben von: Steffen O. (601) am: 15.05.20, 23:59
Seit ein paar Monaten haben sich die Maschinen der Baureihe 232 wohl nach jahrelanger Abstinenz im Kalirevier rund um die K+S wieder fest etabliert. Ein besonderes Schmankerl ist dabei die belatzte 232 909, die seit Anfang der Woche an der Werra zu Gast ist. Als die Lok dann abends einen Zug in Heringen gen Gerstungen bespannte, gab es eigentlich nur noch eine Option! Während der Streckenteil zwischen Heringen und Dankmarshausen fast vollständig im Schatten von Hügeln und Häusern liegt, ist am offeneren Teil der Strecke bis kurz vor Licht aus noch etwas zu machen. In den langen Sommermonaten kommt die Sonne kurz vor Sonnenuntergang weit genug herum, um die Gerade vor Dankmarshausen mit dem Heringen Kaliberg im Hintergrund umsetzten zu können. Weit nach 20 Uhr trötete es endlich in der Ferne.

Datum: 15.05.2020 Ort: Dankmarshausen [info] Land: Thüringen
BR: 232,233,234,241 (alle Ludmilla-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 4 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
EZ 51716
geschrieben von: Dennis Kraus (676) am: 16.05.20, 15:24
Während der EZ 51716 bis zum Herbst letzten Jahres noch von Nürnberg über Schwandorf nach Hof und weiter nach Senftenberg fuhr, davon sind auch einige Bilder in der Galerie, fährt er dieses Jahr, nachdem die Strecke aufwendig saniert wurde, direkt von Nürnberg nach Weiden und dann weiter nordwärts.
Zügig rollt der Zug am 13.05.2020 mit 233 219 den kleinen Ort Röthenbach in der Oberpfalz.
Aufnahme mit Hochstativ.

Datum: 13.05.2020 Ort: Röthenbach [info] Land: Bayern
BR: 232,233,234,241 (alle Ludmilla-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Hochstativ
Top 3 der Woche: 3 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Lokportrait mit alter Sicherungstechnik
geschrieben von: barnie (103) am: 14.05.20, 09:51
Formsignale in Deutschland haben eine stark abnehemende Tendenz. Um nach einer Sanierung der Erkenntnis "Ach hätte man doch mal..." entegegenzuwirken, versuche ich, die Flügelsignale meines "Heimat-Bahnhofes" mit der ein oder anderen Aufnahme für die Nachwelt zu erhalten. Schon im kommenden Jahr steht eine tiefgreifende Bahnhofssanierung an, wodurch das geziegte Ensemble der Vergangenheit angehören wird.

Regelverkehr besteht heir aus den Triebwagen der Baureihe 442 und faktisch stündlich kann man auf Gleis 2 die einfahrende S-Bahn mt den Signalen fotografieren. Etwas attraktiver aber sind Güterzüge, die zwar noch recht häufig fahren, von denen aber kommt nur der Aschezug zum Heizkraftwerk Chemnitz-Küchwald zuverlässig im passendem Sonnenstand.

Die altbelüftete 232 117 rumpelte mit ihren leeren Aschewagen am Wärterstellwerk vorbei, um nur kurz danach ordentlich durch und aus den Bahnhof zu beschleunigen. Dass das Stellwerk nur angeschnitten ist liegt an einem direkt davor befindlichen, hohen Oberleitungsmast. Wäre er komplett im Bild, wäre ein zu großer monotoner Himmelanteil die Folge.

Manipulation: Ein zwar epochengerechtes, aber durch grelle, gelbe Farbe sehr blickeaufziehendes Hinweisschild wurde dezent entfernt.

Datum: 28.04.2020 Ort: Borna [info] Land: Sachsen
BR: 232,233,234,241 (alle Ludmilla-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 1 Punkt

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Sommer in der Heide
geschrieben von: Vinne (665) am: 13.05.20, 18:51
Die Heidelandschaft Niedersachsens im Sommer - große Kiefernwälder, Laubbäume vor allem entlang der Verkehrswege, ewig große Ackerflächen mit den Bewässerungsanlagen.

Zwischen all diesen Natur- und Agrarräumen zieht sich das Netz von Landes- und Bundesstraßen durch die Region wie auch das Streckennetz der OHE. Als wesentliche Bewirtschaftung neben der Landwirtschaft hat vor allem die Bundeswehr hier Flächen ohne Ende in Beschlag genommen, rund 25.000 Hektar umfasst alleine der Truppenübungsplatz Bergen.

Und so ziehen neben Treckern, Motorradfahrern und Anwohnern vermehrt Großdieselloks das schwere Kriegsgerät der Armeen dieser Welt von Munster, Bergen oder Trauen aus in die weite Welt.

So ließ sich auch 232 241 dabei beobachten, wie sie am südlichen Bahnhofskopf von Trauen ihren Militärzug nach Gardelegen zusammenstellt.

Datum: 07.06.2019 Ort: Trauen [info] Land: Niedersachsen
BR: 232,233,234,241 (alle Ludmilla-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 3 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Das Viadukt von Stadtilm
geschrieben von: Leon (566) am: 11.05.20, 10:25 Top 3 der Woche vom 24.05.20
Eine Bahnstrecke, die bisher -bis auf wenige Ausnahmen- fast völlig in der Galerie fehlt, ist die Strecke von Arnstadt nach Saalfeld. Dabei verfügt diese Strecke über zahlreiche Motive, die ihren Weg in die Galerie finden wollen! Erwähnenswert sind u.a. die Ortsumfahrungen von Paulinzella, Milbitz, Quittelsdorf und Watzdorf, aber zunächst möchte ich das Viadukt in der Ortslage von Stadtilm vorstellen - einem alten "Dampflok-Klassiker". Nun, die Dampftraktion war schon lange Geschichte, als am 15.10.1994 eine Ludmilla ihren N 7415 von Arnstadt nach Saalfeld zieht - beobachtet von mehreren Fotografen, die im örtlichen Schwimmbad vor dem Zug artig ihren "Bückling" gemacht haben und die Passage über das Viadukt im Lichtschacht ihrer Kamera beobachtet haben.
Der Reisezugverkehr auf dieser Strecke war Anfang der 90er Jahre geprägt durch ein Sammelsurium an verschiedenen Bauarten, bespannt von Lokomotiven der Baureihen 232 und 219. Später kamen die bei älteren Semestern so unbeliebten "Pappkisten" der Baureihe 628 hinzu. Welche Baureihe heutzutage dort entlangfährt, entzieht sich meiner Kenntnis - ich war seitdem nicht mehr dort...

Scan vom Fuji Velvia 6x6-Dia

Datum: 15.10.1994 Ort: Stadtilm [info] Land: Thüringen
BR: 232,233,234,241 (alle Ludmilla-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 27 Punkte

12 Kommentare [»]
Optionen:
 
Die alte Malzfabrik...
geschrieben von: Hans-Jürgen Warg (836) am: 06.05.20, 13:25
...in Gößnitz wurde 1889 erbaut. Die politische Wende überlebte die bis 1989 zur
VEB Altenburger Brauerei gehörende Malzfabrik nur wenige Jahre. Mittlerweile
sind die leerstehenden Gebäude so herunter gekommen dass wohl bald die Abriss-
birne zum Einsatz kommen wird. Passend zu dem alten Gemäuer ist hier 132 426
der Nossen-Risaer-Eisenbahncompagnie (NRE) mit einem Kesselwagenzug von
Großkorbetha zum Mineralöllager Hartmannsdorf bei Chemnitz unterwegs.

Zuletzt bearbeitet am 06.05.20, 13:28

Datum: 23.03.2020 Ort: Gößnitz [info] Land: Thüringen
BR: 232,233,234,241 (alle Ludmilla-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: NRE
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 8 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Frühingshaftes Angertal
geschrieben von: joni2171 (33) am: 04.05.20, 18:13
Sehr frühlingshaft zeigte sich das Angertal am 17.04.20. An diesem Morgen hatte DB 232 230 die Aufgabe den leeren Kalkzug von Duisburg nach Flandersbach zu bringen.
Den Bahnhof von Flandersbach hat sie bereits hinter sich gelassen und steuert nun auf ihren letzten Metern das Kalkwerk an.

Nachbearbeitung: zwei von rechts störend ins Bild ragende Tannenzweige wurden nachträglich entfernt.

Datum: 17.04.2020 Ort: Flandersbach [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 232,233,234,241 (alle Ludmilla-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 3 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Der Anschluss zum Tanklager Mariendorf
geschrieben von: Leon (566) am: 03.05.20, 09:13
Von den Verkehren von und zum Tanklager Mariendorf wurden vor einiger Zeit einige Bilder in die Galerie aufgenommen. Dass Berlin nicht nur über Postkarten-Ansichten verfügt, wurde auf einem der Bilder recht deutlich, welches von der Lankwitzer Brücke aufgenommen wurde. Blickt man von dieser Brücke in die Gegenrichtung, so schaut man auf den Anschluss zum Tanklager, in dem am Nachmittag des 24.04.20 zwei Garnituren zur Abholung bereit standen. Mit der einen Garnitur macht sich soeben die 232 673 der LEG in ihrem Latz-Design auf dem Weg zum Güterbahnhof Marienfelde, wo nach dem Umsetzen der Weg in die Gegenrichtung aufgenommen wird - jedoch dann über die im Vordergrund erkennbaren S-Bahn-Gleise.
Die Bauarbeiten an der Dresdener Bahn haben bereits begonnen, und wer weiß, wie dieser Blick nach Beendigung der Maßnahmen aussehen wird. Hinter dem Zug ragt der Gasometer des ehemaligen Gaswerkes Mariendorf empor, dahinter ein Wasserturm. Derartige Gsometer zieren vereinzelt noch das Stadtbild der Hauptstadt, wobei der größte und bekannteste seiner Art in Berlin-Schöneberg zu bewundern ist. Für Wagemutige gibt es dort auch geführte Ausflüge in luftiger Höhe. Unser Gasometer ist jedoch heute Bestandteil des Marienparkes, eines Gewerbeparkes, welcher nach der Stilllegung des Gaswerkes auf dem Gelände errichtet wurde.

Datum: 24.04.2020 Ort: Berlin Mariendorf [info] Land: Berlin
BR: 232,233,234,241 (alle Ludmilla-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: LEG
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 1 Punkt
Optionen:
 
Darf es ein bisschen mehr russen?
geschrieben von: 215 082-9 (311) am: 04.05.20, 14:52
Ja, blödes Wortspiel mal wieder ;-)
Derzeit wünschen sich die Norddeutschen Fotografen mal wieder einen schönen Militärzug in der Heide, doch Corona macht einfach alles kaputt.
So kann man aber schön im Archiv stöbern und ein paar Bilder bearbeiten. Im Sommer 2019 konnte ich bei einer Fototour in der Heide ebenfalls dabei sein, ansonsten passte es zeitlich oder vom Wetter nie. Nachdem die Ausfahrt der 232 241 in Trauen dokumentiert wurde, sausten die Fotografen schnell nach Müden, um den Zug ein weiteres Mal aufzulauern.
Beim passieren des kleinen BÜ gab es dann noch diese schicke Rußfahne, die man so ja auch nicht täglich erlebt. Das ersetzte den fehlenden Wolkenhimmel dann ideal und das Bild des Tages war im Kasten ;-)
Kaum waren alle Bilder des Tages im Kasten verschwand die Sonne in einer Gewitterfront, die zum Abend hin dann kräftigen Regen brachte.

Datum: 07.06.2019 Ort: Müden [info] Land: Niedersachsen
BR: 232,233,234,241 (alle Ludmilla-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 7 Punkte

16 Kommentare [»]
Optionen:
 
Frühling in Oberfranken
geschrieben von: Rainer Steger (6) am: 03.05.20, 16:00
Güterzug EZ 51716 Nürnberg-Senftenberg mit 233 662 hat am 3.5.20 zusätzlich im Schlepp die 362 594 und 294 834. Begegnet ist mir die Fuhre in Marktleuthen. Sonne war an diesem Tag reines Lotteriespiel.

Zuletzt bearbeitet am 03.05.20, 16:24

Datum: 03.05.2020 Ort: Marktleuthen [info] Land: Bayern
BR: 232,233,234,241 (alle Ludmilla-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 14 Punkte

9 Kommentare [»]
Optionen:

Auswahl (1319):   
 
Seiten: 2 3 4 5 6 .. 27
>

Größere Ansicht und weitere Informationen durch Anklicken der Vorschaubilder, Filterung der Auswahl über die Suchfunktionen. Bei Fragen zu unserer Galerie hilft die » Galerie-Moderation

(c) 2020 - Arbeitsgemeinschaft DREHSCHEIBE e.V.