DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!
angemeldet: -
Seiten: 2 3
>
Auswahl (111):   
 
Galerie: Suche » 515, nach Einstelldatum sortiert » zur erweiterten Suche
 
Bechtolsheim-Biebelnheim (Rheinhessen 1984)
geschrieben von: Andreas T (316) am: 22.06.20, 20:58
Auf den ersten Blick scheint das heute vorgeschlagene Bild "nur" eine typische Bahn-Idylle Mitte der 80er Jahre zu zeigen: Der betagte Akku-Triebwagen 515 031 steht als N 6587 im "verschnarchten" Bahnhof von Bechtolsheim-Biebelnheim, mit abgestellten Güterwagen im Hintergrund, mit hübschen Laternenmasten, einem modellbahngeeigneten Bahnhofsgebäude im ortstypischer Bauform, mit Kilometerstein, BÜ-Überwachungssignal und Kabelspanner. Keine Frage, die gezeigte "Infrastruktur" ist sicherlich ganz nett.

Aber die entscheidende Frage lautet doch: Nach wem schaut eigentlich der Zugführer? Wirklich nur nach dem zwar ungefährlich, aber doch recht nahe am Gleis stehenden Fotografen?

Scan vom Kleinbild-Dia (Kodachrome 64).

Zuletzt bearbeitet am 23.06.20, 08:02

Datum: 09.05.1984 Ort: Bechtolsheim-Biebelnheim [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 515 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Menschen bei der Bahn
Top 3 der Woche: 1 Punkt

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Ausfahrt nach Düren
geschrieben von: railpixel (410) am: 01.05.20, 13:17
Die Zeit der Elektromobilität auf der Rurtalbahn ging mit dem Fahrplanwechsel im Mai 1993 zu Ende. Uerdinger Schienenbusse der Rurtalbahn lösten kurz vor der Bahnreform die Bundesbahn-Akkutriebwagen ab. Rund drei Wochen vor dem Einsatzende, am 29. April 1993, erhält 515 604-7 als Nt 7952 von Jülich in Huchem-Stammeln Ausfahrt in Richtung Düren.

Damit der Bildabschluss am rechten Rand nicht zu knapp an der Lampe endet, habe ich ein paar Zentimeter Grünzeug ergänzt.

Danke an das Auswahlteam für die Hinweise zu den Farben. Das war tatsächlich nicht ganz einfach, die Balance zwischen einigen Richtung Cyan und anderen Richtung Magenta abdriftenden Bildteilen zu finden. Ich habe mir den Scan nochmal vorgenommen und hoffe, der Kompromiss ist jetzt besser gelungen. Wie vorgeschlagen habe ich das Bild auch insgesamt etwas dunkler gemacht.

Zuletzt bearbeitet am 04.05.20, 13:35

Datum: 29.04.1993 Ort: Huchem-Stammeln [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 515 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 3 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
TMT – immer Flexibilität sein
geschrieben von: Jochen Schüler (29) am: 22.03.20, 13:32
In der Zeit zwischen schriftlichem und mündlichem Abi hatte ich mir ein Trampermonatsticket gegönnt und unternahm viele Kurztouren rund um den Kirchturm. Damals war mehr das Mitfahren als das Fotografieren in meinem Sinn. Zum Glück hatte ich am 16.06.1998 einen hellen Moment, als in meinem Heimatbahnhof Mainz Laubenheim eine altrote ETA-Kombination einfuhr. Dummerweise hatte ich den ETA-Umlauf natürlich nicht eingepackt, da es ja woandershin gehen sollte. Das Personal sagte mir, das die Fahrzeuge direkt nach kurzem Aufenthalt in Mainz Hbf, bei dem ein ETA aus Wiesbaden hinten angesetzt wurde, nach Alzey weitergingen.

Also habe ich umdisponiert und blieb beim Triebfahrzeugführer. Die Ausrichtung der Strecke nach Alzey war nicht gerade geeignet, bei den Kreuzungsaufenthalten mit „Rausrennbildern“ vom Bahnsteig aus sinnvolle Ergebnisse zu erzeugen. Ich wusste, nur in Armsheim und Albig würde die Sonne richtig stehen. Also stimmte ich mit dem Personal ab, dass ich in Armsheim aussteigen, den Zug mit Empfangsgebäude aufnehmen wollte und dabei die Gütergleise überschreiten müsste. Er hatte damit kein Problem.

Bei der Einfahrt konnte ich prüfen, dass die Gütergleise frei waren, so dass ich mit dem Halteruck die Tür aufriss, heraussprang, meinen Fotorucksack auf den Bahnsteig schmiss und über die Gütergleise rannte. Während der Triebfahrzeugführer dem Fahrdienstleiter erläuterte, was der Spinner vorhat, machte ich meine Aufnahme und ließ den ETA weiter fahren.

Nachdem der Film von der Entwicklung zurückkam, biss ich mir in den Hintern, den Rucksack so blöd abgelegt zu haben. Nun im digitalen Zeitalter kann ich diesen Fehler ausmerzen und Euch den N 8358 Mainz – Alzey bestehend aus 815 616 + 515 002 + 515 556 präsentieren. Der Fahrdienstleiter war übrigens freundlich, als ich nach Ausfahrt des Zuges zu ihm kam und mein Tun entschuldigen wollte.

Edit:
Jost hat mich überzeugt, dass ich die Kamera damals besser höher gehalten hätte. Das und den leichten Farbstich habe ich nun noch nachträglich korrigiert.

Scan vom Kodak EN 100


Zuletzt bearbeitet am 24.03.20, 22:07

Datum: 16.06.1988 Ort: Armsheim [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 515 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 6 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Regionale Bedeutung
geschrieben von: Johannes Poets (354) am: 18.03.20, 12:00
Die Bahnstrecke Holzminden – Scherfede, zuletzt unter der Nummer 249 im Kursbuch der Deutschen Bundebahn zu finden, verband bis 1984 Holzminden an der Strecke Altenbeken – Kreiensen mit Scherfede an der Oberen Ruhrtalbahn Schwerte – Warburg. Der wichtigste Ort an der ehemaligen Strecke ist die Stadt Beverungen. Seit 1954 hatte sie fast ausschließlich regionale Bedeutung, zuletzt wertete das Eilzugpaar E 2942/2943 Braunschweig – Holzminden – Köln und zurück die Strecke etwas auf.

In den letzten Jahren ihres Bestehens bewältigten den Regionalverkehr auf dieser Strecke Hildesheimer 515 und Braunschweiger 798. An einem frühlingshaften Märztag sehen wir den 515 512-2 als N 5993 Holzminden – Borgholz am Einfahrtvorsignal für den Bahnhof Beverungen. Im Hintergrund ist die mächtige Weserbrücke für die Sollingbahn Ottbergen – Northeim (Han) zu erkennen.

---
Scan vom Kleinbild-Dia (Ektachrome 64 Professional)

Zuletzt bearbeitet am 21.03.20, 12:00

Datum: 18.03.1982 Ort: Beverungen [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 515 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 9 Punkte

7 Kommentare [»]
Optionen:
 
Elektromobilität
geschrieben von: NAch (747) am: 02.02.20, 16:59
Vor über hundert Jahren begann für die Bahn das Zeitalter der Elektromobilität.
Nur gab es damals das Wort noch gar nicht, und Kohlendioxid kannte man vielleicht vom Schaumwein oder vom Sprudel her.

Nachdem die letzten Akkutriebwagen schon lange von den Schienen verschwunden sind, werden sie nun wiederentdeckt.

Scan vom Negativ, damals des schönen Wetters wegen dennoch aufgenommen, ich wollte noch etwas mehr Vordergrund, Uli ist also auch auf dem Bild.

Zuletzt bearbeitet am 06.02.20, 10:22

Datum: 03.01.1973 Ort: Enkenbach [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 515 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Menschen bei der Bahn
Top 3 der Woche: 4 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Ertinghausen
geschrieben von: Johannes Poets (354) am: 07.12.19, 22:00
Wie im Begleittext zu dieser Aufnahme [www.drehscheibe-online.de] bereits beschrieben, lockte im Winter 1981/82 nicht nur der Solling zu Aufnahmen an verschneiten Eisenbahnstrecken. Rückblickend gelangen in jenem Winter auch anderenorts überdurchschnittlich viele Bilder mit Schnee: [www.drehscheibe-online.de], [www.drehscheibe-online.de], [www.drehscheibe-online.de].

Doch zurück in den Solling. Soeben hat ein 515/815-Gespann die Straßenbrücke in Ertinghausen passiert. Im gleichnamigen Haltepunkt verlassen einige Fahrgäste den N 6916, der im Winterfahrplan 1981/82 planmäßig werktags zwischen Northeim und Ottbergen verkehrte. Wenige 100 Meter weiter in Fahrtrichtung befindet sich das Ostportal des 960 Meter langen Ertinghäuser Tunnels.

---
Scan vom Kleinbild-Dia (Fujichrome 100)

Datum: 15.12.1981 Ort: Ertinghausen [info] Land: Niedersachsen
BR: 515 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 6 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Last man standing
geschrieben von: Leon (528) am: 27.11.19, 20:20
Derzeit sind ja die Harzrandstrecken ein bissel en vogue in der Galerie. Über den vielfältigen Fahrzeugeinsatz in den 80er und frühen 90er Jahren war an anderer Stelle schon zu lesen, und die besondere Herausforderung war damals, neben den wenigen noch altroten 216 des Bw Braunschweig dem 515 622 aufzulauern - dem letzten roten Vertreter der Akkus des Bw Hildesheim. Ende April 1989 ging er uns in Bad Lauterberg ins Netz, wo er vor dem malerischen Empfangsgebäude sein Stelldichein gab. Als E 6736 nach Bodenfelde wird er alsbald aufbrechen. Heute ist der Streckenabschnitt zwischen Bad Lauterberg und Scharzfeld stillgelegt, die Trasse teilweise mit einer Ortsumgehung überbaut. Das Bahnhofsgebäude ist noch vorhanden. Damals sorgte eine Laterne für genügend Übersicht...;-)

Scan vom Fuji-Kleinbilddia

Datum: 29.04.1989 Ort: Bad Lauterberg [info] Land: Niedersachsen
BR: 515 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 14 Punkte

8 Kommentare [»]
Optionen:
 
Mainz Gonsenheim 1986
geschrieben von: Andreas T (316) am: 22.11.19, 22:12
Als es auf der Strecke von Mainz nach Alzey noch Formsignale und Akku-Triebwagen gab, ist dieses Bild an der (edit:) östlichen Ausfahrt des Bahnhofs Mainz-Gonsenheim entstanden. Am linken Bildrand sind die beiden Ausfahrsignale noch gut zu erkennen. Die Garnitur 515105 + 515003 ist als N 8365 auf dem Weg nach (edit.) Mainz.

Das Motiv mit den beiden Kirchtürmen war nur im Winterhalbjahr umsetzbar, wenn die Bäume nicht durch ihr Laub den Blick versperrten.

Scan vom Kleinbild-Dia (Kodachrome 64)

P.S.: Ich habe mich zwischenzeitlich überzeugen lassen, dass das Bild in der östlichen Bahnhofsausfahrt entstanden ist.

Zuletzt bearbeitet am 27.12.19, 16:24

Datum: 12.04.1986 Ort: Mainz Gonsenheim [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 515 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 2 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Ein besetzter Haltepunkt
geschrieben von: Jan vdBk (644) am: 23.11.19, 09:22
Der Schrankenwärter in seinem Blech-Unterstand neben dem BÜ am Hp Wesseln auf der Strecke Großdüngen - Bodenburg hat die Schranken runter gekurbelt und wartet nun auf die Einfahrt des N 7613. Nachdem er die Latten wieder hochgekurbelt hat, kann er im EG weiter Fahrkarten verkaufen, denn der Hp Wesseln hatte selbstverständlich eine Fka.
(Scan vom Negativ)

Datum: 09.08.1988 Ort: Wesseln [info] Land: Niedersachsen
BR: 515 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 12 Punkte

8 Kommentare [»]
Optionen:
 
Fast lautlos durch Barbis
geschrieben von: Leon (528) am: 23.11.19, 11:29
Im Mai 1989 führte uns fast jedes Wochenende in den Harz und in den Solling, wohlwissend, dass das Ende der Einsätze der Hildesheimer Akkus unmittelbar bevorstand. Insbesondere in den Morgenstunden zu verkehrsschwacher Zeit war die Dichte an 515-geführten Nahverkehrszügen auf dem Abschnitt der KBS 245 zwischen Walkenried und Northeim recht dicht, und für eine morgendliche Zugleistung ab Walkenried war die Zuführung eines Leertriebwagens erforderlich. Die passende Lücke für diese Zugfahrt fand sich von einer Straße in der Ortslage von Barbis, von welcher man einen Blick auf die darunter liegende Strecke sowie die umliegenden Häuser hatte. Wir sehen hier am Morgen des 21.05.1989 einen einsamen 515, wie er vor kurzem in Herzberg aufgebrochen ist, um als Lt 33987 fast lautlos gen Walkenried zu surren.

Scan vom Fuji-100 Kleinbilddia

Datum: 21.05.1989 Ort: Barbis [info] Land: Niedersachsen
BR: 515 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 4 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Solling in Epoche IV
geschrieben von: Leon (528) am: 20.11.19, 19:45
Eine zweigleisige Hauptstrecke. Telegrafenleitungen bis zum Horizont. Ein Bahnhofsgebäude mit mehreren Nebengleisen sowie einem fotogenen Dach für die Reisenden. Durchgeschaltete Formsignale. Alte, formschöne Bahnsteiglampen. Im Hintergrund eine alte Fabrik sowie eine gemauerte Straßenbrücke. Und mittenmang, akustisch kaum wahrnehmbar, beschleunigt nach kurzem Halt ein einsamer Akkutriebwagen der Baureihe 515 und rollt unter einer Brücke hindurch. Einige zufriedene Fotografen blicken wehmütig dem Triebwagen hinterher, wohlwissend, dass sein Einsatz dem Ende entgegen gehen wird...
Wir sind im Solling und blicken auf die Westausfahrt von Volpriehausen. Der 03.05.1989 war ein warmer, leicht diesiger Frühlingstag, und nur noch wenige Wochen werden vergehen, bis der Einsatz der Akkus im Harz und im Solling Geschichte sein wird. Aber noch waren sie unermüdlich im Einsatz, auf herrlichen Strecken zwischen Walkenried und Ottbergen, Herzberg und Derneburg...
Von diesem ruhigen Ort fernab jeder größeren Durchgangsstraße mit seinem sehenswerten Bahnhofsgebäude sind schon mehrere Aufnahmen in die Galerie aufgenommen worden. Wir konnten damals diese Szenerie nicht oft genug genießen, und es war nicht unser letzter Besuch...;-)

Scan vom Fuji-Kleinbilddia

Zuletzt bearbeitet am 27.11.19, 20:25

Datum: 03.05.1989 Ort: Volpriehausen [info] Land: Niedersachsen
BR: 515 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 6 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Dunkle Wolken - drohend über dem Horizont (1986)
geschrieben von: Andreas T (316) am: 21.11.19, 22:36
Als dieses Bild am 18.04.1986 an der Glantalbahn bei Rehborn entstand, lagen dunkle Wolken drohend über dem Horizont - wörtlich und auch im übertragenen Sinne. Denn schon sechs Wochen später sollte hier der planmäßige Reisezugverkehr enden. Heute gibt es hier nur noch Draisinen-Verkehr.

Im linken Bildhintergrund vor dem Berghang ist übrigens der weitere Verlauf der Strecke und der zum Haltepunkt degradierte frühere Bahnhof Rehborn zu erkennen. Als "strategische Bahn" gegen den "Erzfeind" Frankreich errichtet, fehlte dieser ursprünglich zweigleisigen Hauptbahn allerdings wohl ein den Erhalt rechtfertigendes ausreichendes Verkehrsbedürfnis.

Mein damaliger Job bei "Y-Tours" verhinderte im Frühjahr 1986, sich angemessen noch einmal um diese hübsche Strecke zu kümmern. Um so mehr freute mich dieser eine Tag Dienstausgleich, um wenigstens ein paar Vorfrühingsbilder wie hier vom Nahverkehrszug N 7868 zu fertigen - und das bei dem Motiv sogar mit Sonne ....

Scan vom Kleinbild-Dia (Kodachrome 64)

Datum: 18.04.1986 Ort: Rehborn [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 515 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 12 Punkte

7 Kommentare [»]
Optionen:
 
Bw Wanne-Eickel – Einrücken zum Laden
geschrieben von: 797 505 (360) am: 19.11.19, 22:53
Das Frühsommer-Mittagslicht lässt bei diesigem Himmel keine attraktiven Bilder mehr zu. Auch die Jungs mit ihren Tramper-Tickets brauchen nach dem Besuch auf einer der 515er-Strecken jetzt dringend Schatten. Also ab in das Bw Wanne-Eickel.

Zahlreiche ausgemusterte 515er und Beiwagen stehen im Freigelände abgestellt. An verschiedensten „Stromtankstellen“ (damals hieß das vermutlich noch Ladestelle) in und vor der Halle hängen die Akkutriebwagen. Vermutlich wegen der hohen Temperaturen sind die Wartungsklappen zu den Batterien alle geöffnet.
515 608 rückt gerade ein. In den damals im Lok-Report veröffentlichen Umlaufplänen waren die Lade-Zeiten in den einzelnen Umlauf-Tagen extra ausgeschrieben. Das gab es im Mai 1989 nur noch bei 515ern.
Nebenbei erfährt man bei der Lokleitung auch noch, wo der begehrte altrote 515 636 unterwegs ist. Und dann geht es wieder hinaus auf die Akku-Strecken des Ruhrgebiets.

Bzgl. der Lage des damaligen 515er-Bws habe ich keine Ahnung mehr. Über Tipps für die Verortung in RailView würde ich mich freuen.


Datum: 19.05.1989 Ort: Wanne-Eickel [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 515 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 4 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Nebel am Glan
geschrieben von: Frank H (255) am: 17.11.19, 11:10
Die trübe Jahreszeit hat uns nun scheinbar fest im Griff, und man kann sicher auf bessere Ideen kommen, als sich in aller Herrgottsfrühe an einem freien Tag in eine nasskalte Flussniederung zu stellen und mit dem Fotoapparat in der Hand auf einen Zug zu warten.

Nun, wenn die besagte Strecke aber in allernächster Zukunft stillgelegt werden soll und zudem noch die in dieser Gegend äußerst seltene Kombination einer komplett roten Akkugarnitur zu erwarten ist, dann wird alle Vernunft über Bord gekippt und trotz fast nicht vorhandenem Licht und mageren 64 ASA das Glück versucht.

Dieser „Heldentat“ ist das Stimmungsbild an der ehemals zweigleisigen, südlichen Glanbrücke von Odernheim zu verdanken, welches zugegebenermaßen erst durch die digitale Aufbereitung in einen vorzeigbaren Zustand versetzt werden konnte. Heute zählt es, auch aufgrund solch unscheinbarer Details wie z.B. dem filigranen Brückengeländer, zu meinen wertvollsten Erinnerungen an eine unvergleichlich reizvolle Bahnstrecke.


Scan vom Kodachrome 64 KB – Dia

Anmerkung: Ich hoffe, es tut der Stimmung keinen Abbruch, wenn ich verrate, dass die Aufnahme aus dem Vorfrühling stammt und nicht von einem nebelverhangenen Novembertag. Die Suppe lichtete sich zwar im Laufe des Morgens, aber so richtig klar wurde es den ganzen Tag über nicht …

Datum: 17.03.1986 Ort: Odernheim [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 515 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 3 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Men at work
geschrieben von: Leon (528) am: 28.10.19, 14:31
Die Welt ist ein Dorf. Dass dem so ist, mag folgende Geschichte untermauern: der 27.05.1989 war der letzte Plantag vor dem Fahrplanwechsel für die Hildesheimer Akkus. Grund genug,für diesen wolkenlosen Tag einen Fotoausflug in den Solling und den Harz anzusetzen. Den ganzen Tag war ich dort auf der KBS 245 unterwegs, sammelte fotografisch einen Zug nach dem anderen ein, ob am Weserufer bei Bad Karlshafen, am Ertinghäuser Tunnel, in Uslar, in Northeim - und nachmittags in Volpriehausen. Unvergesslich war mir der Moment, wo ich -damals noch auf einer wackeligen Holzleiter stehend- im Bahnhof Volpriehausen auf einen Akku gen Ottbergen wartete. Der Zug kam dann als Gespann aus einer dreiteiligen Einheit, an der Spitze der 515 003. Kaum stand der Zug im Bahnhof, sprang eine Horde Fotografen hinaus, stellte sich vor mich, knipste die Garnitur und verschwand anschließend wieder hastig im Zug, bereit zur Weiterfahrt. Die Aktion war mir glatt ein Kleinbilddia wert. Danach war das Bild wieder frei von Fotografen, und die Ausfahrt des dreiteiligen Gespanns war meine "Beute", bereits vor einiger Zeit in die Galerie gewandert. So weit so gut...

30 Jahre später. Man ist inzwischen um die Haare grau, Bauchansatz, Familie - aber so ganz ohne Hobby geht es auch nicht. Über einen guten Kollegen aus dem AWT lernt man weitere Hobbyfreunde kennen, insbesondere aus dem Hamburger Raum. Hobbyfreunde, die hier und da auch schon einmal ein Bild in die Galerie gestellt haben, deren Nicknamen nicht unbekannt waren. Freunde, die inzwischen auch ihre Kleinbildschätze einem Scanner anvertrauen und durch den Äther senden. Kontakte entstehen, man trifft sich desöfteren bei Fototouren, tauscht sich aus. Whatsapp-Gruppen bilden sich. Und in einer derartigen Gruppe werden intern Bilder gezeigt. Gescannte, 30 Jahre alte Bilder. Bilder vom 27.05.1989. Und plötzlich kommt eine Resonanz aus der Gruppe: "Hey, an dem Tag war ich doch auch dort.." Man zeigt mir ein Bild vom Bahnhof Volpriehausen mit dem 515 003 vom 27.05.89 - und mir fällt mein 30 Jahre altes Bild von der Fotografenhorde ein: Keule, denke ich mir, dich hab´ich auf´m Bild..;-) Bild herausgesucht, gescannt, in die Gruppe gestellt - und man hat sich wiedererkannt! :-) Der Brüller war riesig..!!

Wie mir versichert wurde, bestand zu keiner Zeit für die Fotografenmeute eine Gefahr. Das Signal war durchgeschaltet, das Personal hat gewähren lassen...

Zufalls-Scan vom Fuji-Kleinbilddia

Datum: 27.05.1989 Ort: Volpriehausen [info] Land: Niedersachsen
BR: 515 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Menschen bei der Bahn
Top 3 der Woche: 7 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
Vorfrühling in Meisenheim am Glan (1984)
geschrieben von: Andreas T (316) am: 21.10.19, 20:57 Top 3 der Woche vom 03.11.19
Im März 1984 hatte ich - dank meiner 45km/h schnellen Herkules-Moped mit Viergangschaltung - erstmals die Möglichkeit, die 60 Km von zu Hause bis nach Meisenheim am Glan (einer der wenigen "männlichen" Flüsse) zu überbrücken, um dort Streckenaufnahmen zu machen. Bei dem damaligen dünnen Zugverkehr, einem notwendigen "schulfrei gemachten Nachmittag" und angesichts der vorfrühlingshaften kurzen Tageslänge im März wäre das anders für mich nicht sinnvoll zu machen gewesen. Und so bot sich mir die Gelegenheit, dank einer Wolkenlücke die nachmittagliche Zugkreuzung von der dortigen Straßenbrücke aus sogar mit Sonnenlicht umzusetzen.

Zu sehen sind links 815 623 und 515 xxx als creme-ozeanblauer N 8776 und rechts 815 603 + 515 xxx als altroter N 4419. Aber auch das alte Stellwerksgebäude und der rechts erkennbare Bus sollten einen Blick wert sein.

Das Bild hat mich sicherlich alleine zwei Stunden Zeit für die Restaurierung gekostet. Gefühlt tausende kleiner schwarzer Punkte mussten elektronisch aus dem Bild entfernt werden. Ich habe die Vermutung, dass das die Folge eines damaligen externen Scans auf einem Trommelscanner war, als das Bild für eine Buchveröffentlichung meine Sammlung verlassen hatte. Aber wissen kann man das nicht. Egal, jetzt ist es digital gesichert und weitgehend saniert. Aber bei genauer Betrachtung würde man sicher weitere tausende von derartigen Punkten finden ...

Scan vom Kleinbild-Dia (Kodachrome 64)



Zuletzt bearbeitet am 21.10.19, 22:06

Datum: 08.03.1984 Ort: Meisenheim [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 515 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 16 Punkte

8 Kommentare [»]
Optionen:
 
Durch die „Alte Welt“
geschrieben von: Frank H (255) am: 08.10.19, 10:01
Aus den vielen, schönen Erinnerungen, die ich als Eisenbahnfotograf mit der Zeit sammeln konnte, stechen die Ausflüge an die Glantalbahn besonders hervor. Gerade im Spätsommer, wenn die Natur vor dem unausweichlichen Herbst nochmal zur Höchstform aufläuft, entfaltet die Landschaft der im Volksmund „Alte Welt“ genannten, nordpfälzischen Region ihren ganzen Reiz.

Leider viel zu selten konnte ich diese Gelegenheiten wahrnehmen, endete doch schon im Frühjahr 1986 der Personenverkehr im Glantal, der bis zum Schluss noch tapfer von den ETA der Baureihe 515 bestritten wurde. Dabei musste die nostalgische Zunft „leider“ in der Mehrzahl mit beige-türkisen Exemplaren vorlieb nehmen, die sich aber, zumindest aus heutiger Sicht, auch recht nett in Szene setzen ließen.

So rollen am Nachmittag des 11. September 1985 der 515 536 und der 815 735 durch die fast schon toskanisch anmutende Landschaft südlich von Odernheim.

Heute kann man solche Motive nur noch mit Fahrraddraisinen umsetzen, aber immerhin liegen die Gleise noch. Ob die aktuelle Klimadiskussion eines Tages wieder – ähnlich umweltfreundliche – Fahrzeuge auf die Glantalbahn zurückbringt?


Scan vom Kodachrome 64 KB - Dia

Datum: 11.09.1985 Ort: Odernheim [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 515 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 3 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Falttüren
geschrieben von: Johannes Poets (354) am: 28.09.19, 10:00
Heute vor 35 Jahren, am 28. September 1984, endete mit dem Sommerfahrplan für lange Zeit der schienengebundene Personenverkehr auf der Ilmebahn zwischen Salzderhelden (damals "Einbeck") und Einbeck (damals "Einbeck-Mitte"). Die Einsatzstelle Northeim schickte an diesem besonderen Tag mit 515 592-4 und 515 597-3 extra zwei rote 515er auf die Strecke (siehe auch [www.drehscheibe-online.de] und [www.drehscheibe-online.de].

Zwei Knirpse lassen sich an jenem Tag die letzte Fahrt eines Akkutriebwagen nach Einbeck-Mitte (N 8534) nicht entgehen. Hilfsbereit eilt der Schaffner hinzu, um ihnen beim Öffnen der manchmal schwergängigen Falttüren seine Unterstützung anzubieten.

---
Scan vom Mittelformat-Dia (Ektachrome 64)

Datum: 28.09.1984 Ort: Salzderhelden [info] Land: Niedersachsen
BR: 515 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Menschen bei der Bahn
Top 3 der Woche: 13 Punkte

8 Kommentare [»]
Optionen:
 
Vierteiler
geschrieben von: Johannes Poets (354) am: 18.09.19, 09:00
Adelebsen liegt ungefähr in der Mitte zwischen der Universitätsstadt Göttingen im Leinetal und dem Ort Bodenfelde im Wesertal. Südöstlich der Ortschaft Adelebsens befindet sich weithin sichtbar auf einem Sandsteinfelsen gelegen die Burg Adelebsen. Die gut erhaltene mittelalterliche Anlage war etwa 800 Jahre lang Sitz des freiherrlichen Geschlechts derer von Adelebsen, welches 1957 mit dem Tod Georgs Freiherr von Adelebsen im Mannesstamm erlosch. Südlich der Burg verläuft das Tal der Schwülme. Früher führte durch dieses Tal ein Heerweg von der Leine zur Weser. Heute verläuft hier die Landstraße 554 sowie die Bahnstrecke Göttingen – Bodenfelde.

Auf letzterer verkehren neben lokbespannten Zügen bis Ende der 1980er Jahre die beim Bahnbetriebswerk Hildesheim beheimateten Akkutriebwagen der Baureihe 515. Meist fahren sie einzeln oder im Verbund mit einem Steuerwagen über die Strecke. Im Sommerfahrplan 1981 jedoch läuft der N 6962 Göttingen – Bodenfelde sogar als Vierteiler! Wir sehen hier den 815 649-9 vor dem 515 519-7, dem 515 568-4 und einem weiteren 815 kurz vor der Stelle, an der sich bis 1973 der Haltepunkt Eberhausen befand.

---
Scan vom Kleinbild-Dia (Ektachrome 64)

Datum: 18.09.1981 Ort: Adelebsen [info] Land: Niedersachsen
BR: 515 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 6 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Damals in Scharzfeld
geschrieben von: Leon (528) am: 08.09.19, 19:33
Erinnerungen an den Reisezugverkehr nach Bad Lauterberg im Südharz: heute längst abgebaut und teilweise mit einer Ortsumgehungsstraße überbaut, gab es vor 30 Jahren auf der KBS 245 noch eine Stichstrecke von Scharzfeld nach Bad Lauterberg. Zunächst bis vor die Tore der Harzstadt Sankt Andreasberg, wurde die Strecke in den 80er Jahren zunächst bis Odertal und dann bis Bad Lauterberg verkürzt. Hier teilten sich Hildesheimer 515 mit 216-bespannten Eilzügen den Verkehr, später kamen auch Triebwagen der Baureihen 614 und 624/634 hinzu.
Wir stehen an der Westausfahrt von Scharzfeld. Die beiden vorderen Gleise gehören der Strecke nach Walkenried. Links im Bild sind noch Güterwagen ersichtlich, und auch bis nach Bad Lauterberg wurde noch Güterverkehr abgewickelt, meist mit der Baureihe 260. Wir beobachten die Ausfahrt des 515 507, wie er als Nahverkehrszug in das Gleis in Richtung Bad Lauterberg abzweigt.
Die Szene heute hat zwar vieles an ihrem Flair verloren, aber das Stellwerk steht noch, hat jedoch seine Schieferverkleidung verloren. Die Ausfahrt in Richtung Walkenried ist immer noch mit Formsignalen ausgestattet, Güterverkehr zum Dolomitwerk findet weiterhin statt. Neben dem Stellwerk steht ein Zbf-Mast. Das Gleis in Richtung Bad Lauterberg endet wenige Meter hinter dem Stellwerk. Der Bahnhof wurde heute als Haltepunkt Bad Lauterberg-Barbis einen Kilometer weiter östlich an einem Bahnübergang an der Ortsdurchfahrt Barbis neu errichtet, das ehemalige Bahnhofsgebäude ist heute in privater Hand.

Scan vom Fuji-100 Kleinbilddia

Datum: 30.04.1989 Ort: Scharzfeld [info] Land: Niedersachsen
BR: 515 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 8 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Winternacht in Rheinhessen (Sprendlingen 1985)
geschrieben von: Andreas T (316) am: 04.09.19, 20:10
Das markante Plakat an der Fassade des Bahnhofs von Sprendlingen (Rheinhessen) verrät es: Wir sind im Jahr 1985, und das Jubiläum "150 Jahre Eisenbahn in Deutschland" steht bevor.

Ein sonniger Wintertag mit schönen Fotomotiven in Rheinhessen hatte eigentlich sein Ende gefunden, aber irgendwie konnten wir noch nicht aufhören. Also wendeten wir uns der Nachtfotografie zu, bei eisiger Kälte mit Stativ und Handschuhen nicht wirklich ein Spaß. Aber egal: Auf Wärme und Schnee zu hoffen war aussichtslos, aber wir sehnten uns nach der Wärme des Triebwagens oder wenigstens des Stellwerkraums ...

Und so entstand an diesem Abend dieses Bild von 515 105 als 6881.

Scan vom Kleinbild-Dia (Kodachrome 64)

Zweiteinstellung. Ich habe das Motiv (ich glaube aber ein anderes Bild) vor langer Zeit schon einmal vorgeschlagen, aber der Nachthimmel und die "Schattenseite" wurden damals beanstandet. Mit alternativer Scantechnik schlage ich das Motiv erneut vor.


Zuletzt bearbeitet am 06.09.19, 20:48

Datum: 04.01.1985 Ort: Sprendlingen [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 515 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 9 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Reizvolles Schwülmetal
geschrieben von: Johannes Poets (354) am: 06.09.19, 15:00 Top 3 der Woche vom 15.09.19
Anfang der 1980er Jahre befuhren neben Göttinger 212 und Braunschweiger 216 planmäßig auch Hildesheimer 515 die reizvolle Schwülmetalbahn zwischen Göttingen und Bodenfelde.

Am späten Nachmittag des 4. September 1981 waren 515 581-7 und 815 627-5 als N 6968 von Göttingen nach Bodenfelde unterwegs. Die Aufnahme entstand am Einfahrtsignal des Bahnhofs Verliehausen.

---
Scan vom Kleinbild-Dia (Ektachrome 64)

Datum: 04.09.1981 Ort: Verliehausen [info] Land: Niedersachsen
BR: 515 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 15 Punkte

7 Kommentare [»]
Optionen:
 
Schnee in Mommenheim (Rheinhessen,1985)
geschrieben von: Andreas T (316) am: 03.09.19, 20:05
Rheinhessen ist für seinen Wein und seine (Zucker-) Rüben bekannt, was Rheinland-Pfalz in den 80ern auch den Spottnamen "Land der Reben, Rüben und Raketen" einbrachte. Jedenfalls lieben Reben und Rüben durchaus die Wärme. Weswegen es auch früher schon eher selten war, dass es dort eine geschlossene Schneedecke gab.

Um so erfreulicher, dass am 04.01.1985 ein freier Tag bei mir und meinem Bruder auf einen sonnigen Wintertag trafen. Das hier vorgeschlagene Bild zeigt 515 106 als N 6588 in Mommenheim auf dem Weg von Alzey nach Bodenheim.

Heute gibt es hier keine Gleise mehr, und auch die Akkutriebwagen der Baureihe 515 sind Geschichte. Waren sie ihrer Zeit zu weit voraus?

Scan vom Kleinbild-Dia (Kodachrome 64).

Bildmanipulation: Zwei Strommasten wurden elektronisch entfernt.

Datum: 04.01.1985 Ort: Mommenheim [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 515 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 5 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Als Bilderrätsel leider völlig ungeeignet
geschrieben von: Andreas T (316) am: 14.08.19, 08:07
Da ich eingesehen habe, dass sich dieses Motiv als Bilderrätsel in der Kategorie "Wo ist dieses Bild entstanden" überhaupt nicht eignet, möchte ich es für die Galerie vorschlagen.

Im Jahr 1984 wurde der Reisezugverkehr auf der Ilmetalbahn im verbliebenen Abschnitt (Einbeck-) Salzderhelden - Einbeck Mitte eingestellt und (erfreulicherweise!) 2018 wieder aufgenommen. Am frühen Morgen des 12.07.1982 fotografierten wir über die Hauptbahn und die Talaue hinweg (man sieht unten die Oberleitungen) auf die Leine-Brücke, welche von einer unbekannten 515-Garnitur als N 8503 überquert wurde. Wie riesig der Schriftzug "Salzderhelden" ist, vermag man an dem Größenverhältnis zu den dort weidenden Kühen erahnen.

Bislang gibt es offenbar in Railview nur Bilder von der anderen Brückenseite.

Scan vom Kleinbild-Dia (Kodachrome 64)



Zuletzt bearbeitet am 14.08.19, 08:11

Datum: 12.07.1982 Ort: Einbeck [info] Land: Niedersachsen
BR: 515 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 6 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Zugkreuzung in der Salzstadt
geschrieben von: Jan vdBk (644) am: 10.08.19, 10:10
Im Bahnhof von Bad Salzdetfurth begegnen sich am diesigen 09.08.1988 zwei Akkutriebwagen als N 7617 (links) und N 7616 (rechts) nach bzw von Bodenburg. Da Bad Salzdetfurth kurz vor dem Endpunkt dieser Stichstrecke Bodenburg liegt, kam es hier eher selten zu Zugkreuzungen; der dichtere Schülerverkehr zur Mittagszeit machte es möglich.
Heute können sich hier keine Personenzüge mehr begegnen. Bad Salzdetfurth ist heute nur noch Haltepunkt, wird dafür aber jetzt im Stundentakt von der NWB bedient. 1988 fuhren hier "A-tags" 9 Zugpaare, samstags paar weniger, sonntags nichts. Die umfangreichen Gleisanlagen im Hintergrund sind heute auch noch verhanden. Das direkt neben dem Bahnhof gelegene Salzwerk wird noch regelmäßig über eine Ausweichanschlussstelle von DB Cargo bedient.
(Negativscan)

Datum: 09.08.1988 Ort: Bad Salzdetfurth [info] Land: Niedersachsen
BR: 515 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 0 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Kopfrechnen
geschrieben von: NAch (747) am: 26.06.19, 11:24
Etwas geduckt habe ich mich, das Stationsschild musste über dem 515 sein, die Blumen durften ihn aber auch nicht verdecken.
Dazu kommen aber noch der Parallaxenausgleich der Sucherkamera, der nicht wie beim Hersteller aus Wetzlar eingespiegelt wird, sondern per Analogrechner zu berücksichtigen ist.

Es ist knapp geworden, ich schlage den Scan vom KB-Dia zur Entscheidung vor.

Datum: 10.1982 Ort: Rendsburg [info] Land: Schleswig-Holstein
BR: 515 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 2 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Sankt Martin zu Nörten-Hardenberg
geschrieben von: Johannes Poets (354) am: 13.06.19, 10:00
Vor 35 Jahren waren die Bauarbeiten an der Neubaustrecke Hannover – Würzburg in vollem Gange. Für den Eisenbahnfotografen bedeutete dies einmal mehr ein Wettlauf mit der Zeit, galt es doch, die nach Fertigstellung der neuen Strecke nicht mehr zu realisierenden Fotomotive auf den Film zu bannen.

Noch Ende 1979 hatte die Deutsche Bundesbahn damit gerechnet, den Abschnitt zwischen Edesheim und Göttingen 1985 eröffnen zu können. Doch aufgrund von Einsprüchen durch Bürgerinitiativen und Klagen begannen umfassende Bauarbeiten im Nordabschnitt zwischen Rethen und Göttingen erst im März 1983. Als einer der letzten konnte der Abschnitt zwischen Edesheim und Göttingen in Angriff genommen werden.

Am 13. Juni 1984 ist der 515 622-9 als einer der letzten Akkutriebwagen vom Bw Hildesheim in der ursprünglichen roten Farbgebung auf der Nord-Süd-Strecke als E 6745 Göttingen – Bad Lauterberg unterwegs. Den Hintergrund dieser Aufnahme bildet die Sankt Martin Pfarrkirche in Nörten-Hardenberg, einer Kleinstadt zwischen Göttingen und Northeim (Han). Die mächtige Kirche war auch schon auf diesem Bild [www.drehscheibe-online.de] zu sehen.

Wenige Tage nach dem Entstehen dieser Aufnahme begannen an dieser Stelle die Arbeiten an einem Umspannwerk, kurze Zeit später wurde der Bahnübergang durch eine Brücke ersetzt. Der Blick auf die Nord-Süd-Strecke und auf den Schuppen mit dem dort untergestellten Porsche-Trecker am linken Bildrand wurde dadurch unmöglich.

Die baulichen Veränderungen an dieser Stelle während des Baus und nach der Fertigstellung der Neubaustrecke werden hier [www.drehscheibe-online.de] veranschaulicht.

---
Scan vom Mittelformat-Dia (Ektachrome 64)



Zuletzt bearbeitet am 20.06.19, 12:00

Datum: 13.06.1984 Ort: Nörten-Hardenberg [info] Land: Niedersachsen
BR: 515 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 4 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Disibodenberg am Glan
geschrieben von: Andreas T (316) am: 03.05.19, 15:17
Auf einem Bergrücken zwischen Nahe und Glan liegt der „Disibodenberg“, welcher für den kulturhistorisch Interessierten mit dem Namen der Heiligen Hildegard und dem dortigen Kloster verbunden ist.
Um diesen Hügel herum führt die Glantalbahn von Staudernheim nach Odernheim und weiter Richtung Lauterecken-Grumbach. Genau genommen handelt es sich bei dem hier gezeigten Streckenabschnitt aber nicht um ein "originales" Stück Glantalbahn, denn diese begann, als strategische Hauptbahn zunächst am rechten Naheufer entlang, in Bad Münster am Stein und erreichte in Odernheim den namensgebenden Fluss. Diese Strecke sieht man am rechten Bildrand und mit der dortigen Glanbrücke. Erst später wurde zwischen Staudernheim und Odernheim eine Verbindungskurve rund um den Disibodenberg gebaut, die nach Abbau der rechten Nahebahn Anfangs der Sechziger Jahre den Anschluss an die große, weite Welt sicherstellte.

Wir sehen mit zarten frühlingshaften Grün am 19.04.1984 mit diesem Hügel, der „Niedermühle“ im Hintergrund, das nördliche Einfahrsignal von Odernheim, die eigentliche "Strategische Bahn" am rechten Bildand und den N 8774 (515 + 815) auf dem Weg nach Süden.

Ein ähnliches (Dezember-) Bild, wenn auch von einem deutlich niedrigeren Fotostandort aus entstanden, ist bereits unter [www.drehscheibe-online.de] in der Galerie vertreten.

Scan vom Kleinbild-Dia (Kodachrome 64)


Zuletzt bearbeitet am 03.05.19, 15:19

Datum: 19.04.1984 Ort: Odernheim [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 515 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 2 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Der alte Bahnhof von Osterode (Harz) (1984)
geschrieben von: Andreas T (316) am: 10.04.19, 18:12
Im Jahr 1984 steht im (alten) Bahnhof von Osterode (Harz) der Akkutriebwagen 515 506 abfahrbereit, um geräuscharm als N 6786 weiter nach Seesen zu summen. Was für eine eine fortschrittliche Technik, die sich dennoch damals nicht halten konnte.

Heute fahren - zum Glück - immer noch Reisezüge auf dieser Vorharz-Strecke. Den Bahnhof Osterode gibt es aber in dieser Form nicht mehr. Er wurde aufgelassen und durch zwei (benutzerfreundlichere) Haltepunkte ersetzt. Das Bild ist übrigens ungefähr an der Stelle entstanden, wo heute der "Mc Donalds" steht.

Aus Osterode gibt es übrigens bereits ein weiteres altes hübsches Betriebsbild [www.drehscheibe-online.de] , aber ganz anders, nämlich aus der Gegenrichtung und in s/w.

Scan vom Kleinbild-Dia (Kodachrome 64)


Zuletzt bearbeitet am 10.04.19, 18:19

Datum: 25.04.1984 Ort: Osterode [info] Land: Niedersachsen
BR: 515 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 4 Punkte
Optionen:
 
Volpriehausen vor 30 Jahren
geschrieben von: Leon (528) am: 28.03.19, 21:24
Von meinen mehrtägigen Touren in den Harz und Solling im Frühjahr 1989 sind ja bereits einige Bilder in die Galerie aufgenommen worden. Noch nicht gesehen haben wir den Bahnhof von Volpriehausen, gelegen an der KBS 245, im Solling zwischen Uslar und dem Ertinghäuser Tunnel. Die Nebengleise waren bereits damals schon ungenutzt und die Signale durchgeschaltet, aber der Bahnhof verfügte über ein gewisses Flair. Telegrafenleitungen waren noch vorhanden, die Bahnsteige noch ursprünglich und dort, wo die Reisenden einsteigen, sogar vom Gras befreit. Alte Laternen säumen das sehenswerte Gebäude, und niemand störte sich daran, dass damals eine kleinere Fotografengruppe in den ungenutzten Nebengleisen die Ankunft einer Akku-Einheit auf ihrem Weg nach Ottbergen erwartete. Die Zeit der Akkus sollte zum nahen Fahrplanwechsel in dieser Region zu Ende gehen, und die Freude war groß über eine dreiteilige Einheit mit dem 515 003 an der Spitze.
Den Bahnhof gibt es heute noch - jedoch privat genutzt und in einem erbärmlichen Zustand. Ein Gleis liegt dort noch, dicht gesäumt von Bäumen und Sträuchern. Ein kurzer Bahnsteig reicht für die Länge eines 648, der auf der heutigen KBS 356.2 von Bodenfelde nach Northeim pendelt. Vorbei die Zeit, als noch Lokomotiven der Baureihe 216 mit ihren Eilzügen vom Ruhrgebiet nach Walkenried oder Bad Lauterberg durch den Solling dröhnten...

Scan vom Fuji-Kleinbilddia

Zuletzt bearbeitet am 01.11.19, 07:11

Datum: 27.05.1989 Ort: Volpriehausen [info] Land: Niedersachsen
BR: 515 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 9 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Akkugarnitur bei Naensen (1982)
geschrieben von: Andreas T (316) am: 26.03.19, 17:27
An der Bahnlinie von Holzminden nach Kreiensen liegt der rechts erkennbare Höhenzug "Wenzen". Am 12.07.1982 waren weder die Telegrafenleitung noch die Akku-Garnitur 815 726 und 515 580 als N 5907 irgend etwas Besonderes. Heutzutage dürften auch hier die Windkraftwerke die Landschaft beherrschen - nicht schön, aber wohl energiepolitisch unverzichtbar.

Scan vom Kleinbild-Dia (Kodachrome 64)

Datum: 12.07.1982 Ort: Naensen [info] Land: Niedersachsen
BR: 515 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 3 Punkte
Optionen:
 
Unter dem Disibodenberg (1985)
geschrieben von: Andreas T (316) am: 17.03.19, 21:01
Auf einem Bergrücken zwischen Nahe und Glan liegt der „Disibodenberg“, welcher für den kulturhistorisch Interessierten mit dem Namen der Heiligen Hildegard und dem dortigen Kloster verbunden ist.
Um diesen Hügel herum führt die Glantalbahn von Staudernheim nach Odernheim und weiter Richtung Lauterecken-Grumbach. Genau genommen handelt es sich bei dem hier gezeigten Streckenabschnitt aber nicht um ein "originales" Stück Glantalbahn, denn diese begann, als stragetische Hauptbahn zunächst am rechten Naheufer entlang, in Bad Münster am Stein und erreichte in Odernheim den namensgebenden Fluss. Erst später wurde zwischen Staudernheim und Odernheim eine Verbindungskurve rund um den Disibodenberg gebaut, die nach Abbau der rechten Nahebahn Anfangs der Sechziger Jahre den Anschluss an die große, weite Welt sicherstellte ( [www.drehscheibe-online.de] )

Wir sehen bei winterlichem Licht am (edit.) 04.12.1985 mit diesem Hügel und der „Niedermühle“ im Hintergrund das rechts gelegene nördliche Einfahrsignal von Odernheim und den aus 815 682 und dem altroten 515 535 gebildeten N 8771 auf dem Weg nach Norden.

Scan vom Kleinbild-Dia (Kodachrome 64)

Der „Streifen“ oberhalb des Horizonts rechts und links ist übrigens weder ein Bild- noch ein Bildbearbeitungsfehler, sondern gehört zu der Drahtanlage des dortigen Weinbergs.



Zuletzt bearbeitet am 18.03.19, 17:35

Datum: 04.12.1985 Ort: Odernheim [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 515 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 2 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Ende gut – alles gut
geschrieben von: Jochen Schüler (29) am: 26.02.19, 21:54
Den Vormittag hatten wir versucht, Akkutriebwagen auf der Emschertalbahn zu fotografieren, bei extrem wechselhaftem Wetter aber fast nur Nieten gezogen. In Oberhausen Osterfeld Süd sahen die Chancen dann besser aus und die St. Pankratiuskirche drängte sich als Motiv auf. Gut dass gleich ein Akkutriebwagen vorbeikam und bei Sonne abgelichtet wurde. Dieser hatte eine Bahnsteigkreuzung im Hp Oberhausen Osterfeld Süd und von dort kam 515 622. Also noch einmal das gleiche Motiv mit einem Altroten und wir konnten beglückt weiterziehen.

Ich war überrascht, dieses Motiv nicht in der Galerie zu finden. Doch Google Earth zeigt, dass der Blick in der Zwischenzeit durch neue Häuser verbaut wurde.

Scan vom Fuji RD 100 Dia


Datum: 26.05.1990 Ort: Oberhausen Osterfeld Süd [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 515 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 5 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
St. Julian am Glan (1985)
geschrieben von: Andreas T (316) am: 19.02.19, 22:03
Als dieses Bild Anfang April 1985 entstand, herrschte kühles und keineswegs vorfrühlingshaftes Wetter an der mittleren Glantalbahn. Gut getarnt steht eine 515/815-Garnitur im Bahnhof St. Julian und wartet auf die - dank Akkutechnik geräusch- und emissionsarme - Weiterfahrt als N 8776 Richtung Süden. Nur wenn man genau hinsieht, ist zwischen den Bäumen oberhalb des Fußballtors des nördliche Ausfahrsignal und am rechten Bildrand auch das nördliche Einfahrsignal zu erahnen. Und es würde nicht mehr lange dauern, bis auch diese - sowieso eher strategischen Zwecken dienende - Bahnlinie ihnen planmäßigen Reisezugverkehr endgültig verlieren würde.

Für dieses Bild war ich mit meiner Herkules - einem 45 Km/h schnellen Moped - eineinhalb Stunden unterwegs gewesen und war damals froh, meine Hände wenigstens so weit wieder aufgetaut zu haben, um meine Kamera auslösen zu können. Und die Rückfahrt war auch nicht wärmer. Egal, damals war meine "Herkules" ein für mich unverzichtbares Hilfsmittel und für manches Bild mussten halt Opfer gebracht werden ... :-)

Ich habe damals - natürlich - auch ein Telebild gemacht, das den Zug deutlich formatfüllender zeigt. Dieses hier nicht gezeigte Bild erscheint mir aber viel weniger spannend als die hier vorgeschlagene Aufnahme.

Scan vom Kleinbild-Dia (Kodachrome 64)



Zuletzt bearbeitet am 20.02.19, 09:48

Datum: 04.04.1985 Ort: St. Julian [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 515 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 5 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
Am südlichen Einfahrsignal von Meisenheim (Glan)
geschrieben von: Andreas T (316) am: 06.02.19, 18:12
Die in Rheinland-Pfalz liegende, wegen des parallel verlaufenden Flusses "Glantalbahn" genannte Bahnlinie von Lauterecken-Grumbach nach Staudernheim war 1896 aus vorrangig strategischen Gründen eröffnet worden. Am 01.06.1986 verlor sie den planmäßigen Reisezugverkehr.

Am Morgen des 04.12.1985 trafen ein für mich freier Werktag und ein wunderbares, wenn auch "saukaltes" Wetter zusammen. Bei meinem damaligen Ausflug an die Glantalbahn entstand dieses Bild am südlichen Einfahrsignal von Meisenheim mit 815 682 und 515 535 als 8769 und dem Turm der Schlosskirche. Das Signal steht übrigens deswegen so weit rechts neben dem Gleis, weil das hier früher vorhandene zweite Streckengleis demontiert wurde, ohne den Signalstandort zu verändern.

Ich habe mich damals bewusst für einen Nachschuss entschieden - und finde das auch heute noch gut - , weil so das Einfahrsignal auf Hp2 gezogen war. Ich halte das Bild im Übrigen für senkrecht, auch wenn durchaus der Eindruck besteht, man müsse das Bild drehen - aber in welche Richtung?

Scan vom Kleinbild-Dia (Kodachrome 64)

Bildmanipulation: Ein störenden Verkehrsschild unterhalb des Zuges, Bewuchs und eine Freileitung im Himmel wurden digital entfernt.




Zuletzt bearbeitet am 07.02.19, 17:17

Datum: 04.12.1985 Ort: Meisenheim [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 515 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 6 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Alte Akku – Herrlichkeit
geschrieben von: Frank H (255) am: 13.01.19, 13:28
Akkutriebwagen und Rheinhessen – das gehörte über Jahrzehnte untrennbar zusammen!

Buchmäßig schon seit 1984 dem Bw Mainz zugeordnet, verrichteten die ohne Zweifel sehr unterhaltungsaufwendigen, aber überaus bequemen Fahrzeuge von ihrer langjährigen Einsatzstelle Worms aus den Dienst auf den umliegenden Nebenbahnen.

Zu den besonderen Wormser ETA gehörte auch der Vorserientriebwagen 515 002, der sich in kleinen Details von der Serienbauart unterschied. An dem für mich außerordentlich erfolgreichen 28. Juli 1988 – immerhin gab es am Morgen schon zwei altrote 212 im Hunsrück – gelang mir, nach der Aufnahme in Gensingen-Horrweiler [www.drehscheibe-online.de] , noch eine Verfolgung des Triebwagens und somit auch dieses Bild von der Einfahrt in Alzey, eingerahmt von klassischer Signaltechnik. Heute muss man für einen solchen Anblick schon nach Sachsen-Anhalt fahren, aber auf die Baureihe 515 wartet man dort natürlich vergebens.

Vor genau 30 Jahren endete der Einsatz der Wormser Akkutriebwagen, woran ich mit diesem Galerievorschlag erinnern möchte.

Scan vom Kodachrome 64 KB - Dia


Datum: 28.07.1988 Ort: Alzey [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 515 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 9 Punkte

11 Kommentare [»]
Optionen:
 
Damals in Herzberg
geschrieben von: Leon (528) am: 05.09.18, 20:05
Am letzten Wochenende war ich mal wieder in unserer Ferienbuchte im Südharz, und ich war zwischendurch schauen, wie sich die Bahnanlagen in den letzten Jahren so verändert haben. Dabei wurde ein Abstecher nach Herzberg zum Bahnhof eingebaut. Ich hab´zwar zwischendurch gehört, dass die Modernisierung dort ziemlich zugeschlagen hat, und die Stippvisite hat mich dann doch veranlasst, den Scanner anzuwerfen und ein Bild vom Mai 1989 mit „Akku“ zu scannen. Wir stehen im Bahnhof Herzberg und beobachten die Einfahrt des 515 507 als E 6723 auf seinem Weg nach Bad Lauterberg. Formsignale säumen das Stellwerk, alte Bahnsteigkanten sind zu sehen.
Die Situation heute: das Stellwerk steht noch, aber direkt daneben wurde für den barrierefreien Zugang ein Aufzug errichtet. Das Bahnsteigdach zur rechten wurde verkürzt, die Bahnsteige modernisiert. Wer Herzberg kennt, wird sich erinnern, dass früher die Züge aus Osterode rechts auf einem Stumpfgleis geendet sind. Dahinter wäre die Fläche der Lok-Einsatzstelle auszumachen. Heute wenden dort Busse. Über die Gleisanlagen spannt sich eine Stromtrasse, die früher einmal das Motiv mit dem Einfahrsignal aus Richtung Osterode stark beeinträchtigt hat und wohl zwischenzeitlich verlegt wurde . Die Formsignale im Bahnhof sind geblieben, aber das linke Zwergsignal verbirgt sich aus diesem Blickwinkel hinter dem Aufzug. Die „Akkus“ sind nach einem Intermezzo der Baureihen 628 und 642 einem Komplettbetrieb mit der Baureihe 648 gewichen.

Datum: 01.05.1989 Ort: Herzberg/ Harz [info] Land: Niedersachsen
BR: 515 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 8 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Im Morgendunst
geschrieben von: Johannes Poets (354) am: 11.08.18, 22:00
Der Tag ist noch jung, als der Hildesheimer 515 509-8 als N 6764 auf dem Weg von Seesen nach Hildesheim ist. Im Verlauf der Kursbuchstrecke 241 läßt der Akkutriebwagen wenige Minuten nach acht die Ortschaft Königsdahlum hinter sich. Bald wird der Morgendunst sich aufgelöst haben (siehe auch [www.drehscheibe-online.de] und [www.drehscheibe-online.de]).

---
Scan vom Mittelformat-Dia (Ektachrome 64)

Zuletzt bearbeitet am 30.08.18, 15:42

Datum: 23.08.1984 Ort: Königsdahlum [info] Land: Niedersachsen
BR: 515 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 4 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Hundstage
geschrieben von: Johannes Poets (354) am: 24.07.18, 20:00
Mit 28°C war es am 22.08.1984 im südlichen Niedersachsen nicht ganz so heiß wie heute, doch auch damals brachten die Hundstage sommerliches Wetter. Für zwei Kinder waren die Temperaturen genau richtig, um im kühlen Wasser des Flüsschens Nette zu spielen. Offensichtlich war der Fotograf wesentlich interessanter als der 515 597-3 vom Bw Hildesheim, der auf der Fahrt als N 6775 Hildesheim – Herzberg (Harz) in der Ortschaft Groß Rhüden die dörfliche Szene passiert.

---
Scan vom Mittelformat-Dia (Ektachrome 64)

Zuletzt bearbeitet am 29.07.18, 19:47

Datum: 22.08.1984 Ort: Groß Rhüden [info] Land: Niedersachsen
BR: 515 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 10 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
An der Mauer, auf der Lauer...
geschrieben von: Leon (528) am: 10.04.18, 20:19
...sitzt´n Fotograf.

Aus dieser Zeile wurde später ein bekanntes Kinderlied abgeleitet..;-) Wir befinden uns im April 1989 zur Baumblüte an der alten Stadtmauer von Osterode am Harz, an der KBS 241 Derneburg-Seesen-Herzberg gelegen. Der Personenverkehr war damals fest in der Hand der Hildesheimer Akkus. Am Mittag des 29.04.89 fuhr einer von ihnen durch den gartenbahnähnlichen Abschnitt zwischen den Bahnhöfen Osterode und Osterode Süd in Richtung Herzberg. Im Hintergrund sehen wir einige der Fachwerkhäuser, welche die Altstadt von Osterode prägen. Im Gebäude zur Rechten hinter der Mauer sitzt das Amtsgericht. Der Turm im Hintergrund gehört zur Klosterkirche St. Jacobi.

Scan vom Fuji 100-Kleinbilddia

Zuletzt bearbeitet am 24.04.18, 21:14

Datum: 29.04.1989 Ort: Osterode [info] Land: Niedersachsen
BR: 515 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 3 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Uslar
geschrieben von: Leon (528) am: 25.03.18, 20:26
Der 01.05.1989 war damals ein sonniger und extrem erfolgreicher Fototag. Von morgens bis abends wurde nix anderes unternommen als an ausgesuchten Stellen den typischen Bundesbahn-Alltag im Südharz und Solling einzufangen. Und so ging es nach einigen frühmorgendlichen Fotos im Raum Scharzfeld quer rüber in den Solling nach Uslar. Hier erwartete uns ein Ambiente aus gepflegtem Bahnhofsgebäude und ein paar Formsignalen im Hintergrund. Der 515 507 ist soeben als E 6915 von Ottbergen eingetrudelt und wird in wenigen Augenblicken seine Fahrt in Richtung Northeim fortsetzen. Die Aufzeichnungen von damals belegen, dass wir danach sofort wieder rüber zur Südharzstrecke gedüst sind, bevor dem Solling am Nachmittag erneut ein Besuch abgestattet wurde. Eigentlich Irrsinn, aber fast 30 Jahre jünger war uns das konditionell und ökologisch egal, und der frisch vom Papa gebraucht übernommene 320i wollte gescheucht werden..:-)

Scan vom Fuji 100-Kleinbilddia

Zuletzt bearbeitet am 24.04.18, 21:30

Datum: 01.05.1989 Ort: Uslar [info] Land: Niedersachsen
BR: 515 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 7 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Das Bahnwärterhaus von Bartolfelde
geschrieben von: Leon (528) am: 16.03.18, 17:36
Die Kursbuchstrecke 245 Nordhausen - Walkenried wies Ende der 80er Jahre noch zahlreiche Elemente einer alten Hauptstrecke auf: sehenswerte Bahnhofsgebäude, mechanische Stellwerke, Formsignale, Telegrafenleitungen und Bahnwärterhäuser. Dazu ein attraktiver Betrieb mit Dieselloks und -triebwagen sowie "Akkus". Eines der Bahnwärterhäuser stand am Bahnübergang einer unbedeutenden Landstraße zwischen Bartolfelde und Bad Lauterberg. Am frühen Morgen des 01.05.1989 passiert der 515 513 als Leertriebwagen Lt 33987 auf seinem Weg nach Walkenried das Gebäude, vorbei an drei Fotografen, deren Tagesprogramm mit dieser Aufnahme erst begonnen hat.

Warum das Gebäude nicht vollständig auf dem Bild ist, kann ich mir heute, fast 29 Jahre später, nur so erklären, dass ich den Triebwagen nicht zu rechtslastig ins Bild setzen wollte. Darüber hinaus verraten die Schatten zur linken auch irgend etwas störendes, was nicht mit aufs Bild sollte. Ich hoffe aber, dass der "Rest" des Bildes in seiner Gesamtheit zu überzeugen vermag.

Scan vom Fuji 100-Kleinbilddia, aufgehellt

Zuletzt bearbeitet am 21.03.18, 22:17

Datum: 01.05.1989 Ort: Bartolfelde [info] Land: Niedersachsen
BR: 515 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 4 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Alte Technik im Südharz
geschrieben von: Leon (528) am: 06.03.18, 22:38
Die KBS 245 Northeim-Herzberg-Walkenried versprühte Ende der 80er Jahre noch ein historisches Flair, welches man in dieser Form heute in Deutschland nur noch selten findet. Herrliche Bahnhofsgebäude, mechanische Stellwerke, Formsignale und Telegrafenleitungen sorgten für zahlreiche Motive, und die Baureihenvielfalt reichte von Dieseltriebwagen der Baureihen 614 und 634 über Akkus und 216-bespannten Eilzügen bis zu einem respektablen Güterverkehr mit den Baureihen 216 oder 212. Viele der Stellwerke hatten ähnliche Bauformen, und während vielerorts diese bereits leider der Spitzhacke zum Opfer gefallen sind (erinnert sei an Katlenburg, Osterhagen oder Walkenried), steht ein typischer Vertreter dieser Form bis heute an der westlichen Ausfahrt des Bahnhofs Scharzfeld. Die von hier abzweigende Strecke nach Bad Lauterberg ist bereits seit Jahren stillgelegt, aber der Anschluss eines Ablegers der Fa. Rheinkalk sorgt heute mit Dolomit noch für Güterverkehr.
Während das Stellwerk heute hinter Bäumen nur noch zu vermuten ist, ergab sich im Frühjahr 1989 noch ein freier Blick auf die Strecke. Wir sehen am frühen Morgen des 01.05.1989 den 515 502 als Leertriebwagen Lt 33989 auf seinem Weg nach Walkenried, wie er das malerische Stellwerk passiert. Wer genau hinsieht, kann links neben dem Stellwerk noch das Einfahrsignal des Bahnhofs Scharzfeld ausmachen. Die Telegrafenleitungen sind jedoch heute genauso Geschichte wie der Akkutriebwagen.

Scan vom Fuji-100-Kleinbilddia

Datum: 01.05.1989 Ort: Scharzfeld [info] Land: Niedersachsen
BR: 515 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 9 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
"Mogeln" in Walkenried
geschrieben von: Leon (528) am: 28.02.18, 21:41
Im Frühjahr 1989 führten mehrere Fototouren in den Südharz und Solling. Ziel war u.a., vor dem nahen Einsatzende die restlichen Einsätze der Hildesheimer Akkus abzulichten. Diese besorgten damals einen nicht unbedeutenden Teil der Nahverkehrs- und Eilzüge zwischen Walkenried, Derneburg und Bodenfelde.
Das damalige "highlight" war der 515 622 - das letzte Exemplar in roter Farbgebung in dieser Region. Wir waren damals nicht allein auf der Pirsch..eine Gruppe von Hobbyfreunden hat es in Walkenried geschafft, den Triebfahrzeugführer davon zu überzeugen, sein Fahrzeug während der Standzeit an das östliche Ausfahrstellwerk vorzufahren. Somit entstand die obige Aufnahme an einer Stelle, die sonst vom regulären Personenzugdienst außer bei einem Lokwechsel nie erreicht wurde. Hinter dem Bahnhübergang ist nur noch die Strecke in Richtung Grenzübergang Ellrich / Nordhausen auszumachen, welche damals noch relativ rege von Güterzügen befahren wurde, die mit der Baureihe 216 (oder noch früher mit der Baureihe 218) bespannt wurden.
Heute sind sowohl das Stellwerk als auch der Flieder als auch die Formsignale als auch die Telegrafenleitung längst verschwunden. An der Stelle des Stellwerkes steht ein neues Empfangsgebäude; das alte Empfangsgebäude des Bahnhofs Walkenried im Stil eines englischen Schlosses wird privat genutzt. Die Kurbelschranke ist einer moderneren Version gewichen, und ein roter Akku..:-(

Zur Bildmanipulation: die Manipulation besteht in der künstlichen Herbeiführung einer Betriebssituation, die in der Form früher nie statt fand. Der Dank geht an den Triebfahrzeugführer für seine Bereitschaft zur Kooperation..:-)

Scan vom Fuji-100- Kleinbilddia

Zuletzt bearbeitet am 28.02.18, 22:09

Datum: 21.05.1989 Ort: Walkenried [info] Land: Niedersachsen
BR: 515 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 9 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Frohe Weihnachten!
geschrieben von: Johannes Poets (354) am: 21.12.17, 00:00 Top 3 der Woche vom 31.12.17
Für diejenigen, die ihre Weihnachtseinkäufe auf den Nachmittag des 8. Dezember 1981, ein Dienstag, terminiert hatten, waren sie sicherlich kein Vergnügen. Naßkaltes Wetter, Schneeregen und ein ungemütlicher Westwind sorgten schon bald nach Ladenschluß um 18:00 Uhr in der Göttinger Innenstadt für leere Straßen.

Der 515 515-5 soll als N 6976 nach Bodenfelde den Göttinger Bahnhof planmäßig um 20:17 Uhr verlassen. Das warme Licht in seinem Inneren verspricht wohlige Wärme. Der menschenleere Bahnsteig läßt erahnen, daß viele Fahrgäste bereits mit dem Eilzug um 18:48 Uhr die Universitätsstadt in Richtung Bodenfelde verlassen haben.

Ich wünsche allen Usern und Mitarbeitern der DSO-Galerie frohe Weihnachten und ein gesundes und erfolgreiches neues Jahr.

---
Scan vom Kleinbild-Dia (Ektachrome 64 professional)

Datum: 08.12.1981 Ort: Göttingen [info] Land: Niedersachsen
BR: 515 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 19 Punkte

8 Kommentare [»]
Optionen:
 
Weserbrücke bei Wehrden (1984)
geschrieben von: Andreas T (316) am: 02.11.17, 21:37
Die Strecke Ottbergen-Northeim überquert westlich von Wehrden die Weser. Diese im Jahr 1877 erbaute und 1927 erneuerte, 428m lange Fachwerkbalkenbrücke wurde am 07.04.1945 gesprengt und danach nur noch (teilweise) eingleisig wiedererrichtet. Gut zu sehen ist, wie zwischen Brückenpfeiler 4 und 5 sowie zwischen Brückenpfeiler 6 und 7 das betreffende nördliche Brückenelement fehlt und deswegen zwischen Pfeiler 5 und 6 – etwas verloren – ein einzelnes Element liegt.

Zu sehen ist am Morgen des 25.04.1984 eine unbekannte 515/815-Garnitur als E 3504.
Einen Blick wert ist wohl auch die interessante Führung der Telegrafenleitung mittels hoher Holzpfosten und die am anderen Flussufer zu erahnende Bahnlinie von Scherfede nach Holzminden.

Scan vom Kleinblid-Dia (Kodachrome 64)


Zuletzt bearbeitet am 02.11.17, 21:38

Datum: 25.04.1984 Ort: Wehrden [info] Land: Niedersachsen
BR: 515 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 5 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Bad Lauterberg (1984)
geschrieben von: Andreas T (316) am: 29.10.17, 19:19
515 515 steht abfahrbereit im idyllischen Bahnhof von Bad Lauterberg und wartet auf die Rückfahrt nach Scharzfeld.

Scan vom Kleinbild-Dia (Kodachrome 64)

Zuletzt bearbeitet am 01.11.17, 20:59

Datum: 25.04.1984 Ort: Bad Lauterberg [info] Land: Niedersachsen
BR: 515 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 4 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Am absoluten Tiefpunkt angekommen
geschrieben von: Andreas T (316) am: 14.04.17, 22:49
Der tiefste Ort von Rheinland-Pfalz liegt mit reichlich 20m über dem Meeresspiegel südlich von Diez, nämlich im Kalk-Steinbruch der Firma Schäfer zwischen Oberneisen und Hahnstätten. Früher - und wie hier auch noch zu sehen - wurde der dort gewonnene Kalk regelmäßig mit der Bahn abtransportiert. Dazu gab es eigene Verladegleise und eigene Werkloks. Heute ist das Geschichte, auch mit der durchaus realistischen Wiederinbetriebnahme des Personenverkehrs auf der Aartalbahn ist keine Wiederaufnahme des Güterverkehrs geplant.

Zu sehen ist auf Höhe des nördlichen Einfahrsignals vor der markanten Kulisse des Kalkwerks 815 606 + 515 532 als 5673. Das Bild ist im letzten Sommer vor der Einstellung des Personenverkehrs im September 1986 entstanden.

Scan vom Kleinbild-Dia (Kodachrome 64)



Zuletzt bearbeitet am 17.04.17, 16:02

Datum: 10.06.1986 Ort: Hahnstätten [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 515 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 1 Punkt

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Castrop-Rauxel-Merklinde
geschrieben von: iw (63) am: 05.04.17, 19:54
1990 war die Emschertalbahn noch fest in der Hand der Akkutriebwagen aus Wanne-Eickel. 515 611 hatte in Merklinde gehalten und schob 815 617 weiter nach Dortmund.
Das Bild ist nicht von der schon zweimal in der Galerie vertretenen Brücke entstanden, sondern von einer zweiten geringfügig weiter nördlich gelegenen, die heute nicht mehr existiert. Beide Brücken gehörten zu einem Gleisdreieck, dessen Enden der Bahnhof Dortmund-Bövinghausen und die Zechen Graf Schwerin (1/2) und Lothringen (3 und 5) bildeten.



Zuletzt bearbeitet am 16.04.17, 19:11

Datum: 10.04.1990 Ort: Castrop-Rauxel-Merklinde [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 515 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 6 Punkte

7 Kommentare [»]
Optionen:
 
Frühmorgens an der Weserbrücke nördlich Wehrden
geschrieben von: Andreas T (316) am: 05.03.17, 20:17
Der Reisezugverkehr auf der ehemals zweigleisigen Hauptbahn Holzminden - Scherfede endete am 02.06.1984. Zuletzt fuhren hier nur noch wenige Züge. Morgens pendelte eine 515er-Garnitur, tagsüber verkehrte der vom Laufweg durchaus bemerkenswerte E 2942 (Braunschweig 14.09 - Goslar - Kreiensen - Holzminden 16.16 - Scherfede 17.00 - Brilon Wald - Hagen - Köln Hbf 20.15 [www.drehscheibe-online.de], außerdem gab es mittags eine lichttechnisch ungünstige Rückleistung des vorgenannten Eilzugs.

Die erste 515-Leistung verkehrte leider so früh, dass sie lichttechnisch - jedenfalls im April - nicht sinnvoll fotografierbar war. Dagegen bot die Weserbrücke nördlich Wehrden (bzw. bei Fürstenberg) für die immer noch frühmorgentliche Rückleistung N 5974 die seltene Möglichkeit eines Fotos mit brauchbaren Lichtverhältnissen.

Mein Bruder Günter stand übrigens zeitgleich ganz unten am Weserufer. Bei dem miesen Zugangebot auf dieser Bahnlinie war es aus unserer Sicht dringend geboten, sich auch hier räumlich aufzuteilen und so die Motivausbeute zu verdoppeln.


Zuletzt bearbeitet am 09.03.17, 08:49

Datum: 25.04.1984 Ort: Wehrden [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 515 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: ungewöhnliche Perspektiven
Top 3 der Woche: 12 Punkte

11 Kommentare [»]
Optionen:

Auswahl (111):   
 
Seiten: 2 3
>

Größere Ansicht und weitere Informationen durch Anklicken der Vorschaubilder, Filterung der Auswahl über die Suchfunktionen. Bei Fragen zu unserer Galerie hilft die » Galerie-Moderation

(c) 2020 - Arbeitsgemeinschaft DREHSCHEIBE e.V.