DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!
angemeldet: -
Seiten: 2 3 4 5
>
Auswahl (41):   
 
Galerie: Suche » 601 (histor. VT11.5), nach Einstelldatum sortiert » zur erweiterten Suche
 
Doppelt Glück gehabt (1989)
geschrieben von: Andreas T (206) am: 19.07.19, 18:00 Top 3 der Woche vom 28.07.19
Bilder von der (nicht mehr existierenden) Signalbrücke in Bingen am Rhein sind - für sich genommen - nichts Besonderes. Die eigentliche Herausforderung lag darin, dass diese Signalbrücke nur dann ein anderes Signalbild als "Hp 0 / Vr 0" zeigte, wenn eine Zugleistung von Bingerbrück (heute Bingen Hbf) auf dem falschen Gleis nach Bingen Stadt unterwegs war. Und das habe ich in zehn Jahren nicht erlebt, obwohl ich damals quasi vor Ort wohnte, und nach diesem Bild habe ich es auch kein weiteres mal geschafft.

Deswegen hatte ich am 29.04.1989 doppeltes Glück. Eigentlich wollte ich lediglich in Bingerbrück einen Sonderzug mit der für (edit) "150-Jahre Deutsche Eisenbahn" aufgehübschten und wieder mit "TEE"-Symbol versehenen 601-Garnitur 601 014 + 601 019 umsetzen. Dann hieß es plötzlich, dass die Garnitur nicht in Bingerbrück, sondern in Bingen bis zur Rückfahrt abgestellt werden sollte. Was im Klartext hieß, auf dem falschen Gleis nach Bingen fahrend. Also müsste doch endlich mal das Signal auf der Signalbrücke gezogen werden!
Nach einem kurzen Fuß-Sprint an die Signalbrücke wurde das Signal auf "Hp 2 " gezogen - endlich. Wenn da nicht die vielen dunklen Wolken am Himmel gewesen wären. Aber auch damit hatte ich Glück. Wärend im Bildhintergrund das Reiterstellwerk von Bingen noch weitgehend abgeschattet war, präsentierte sich der 601 unter der Signalbrücke schon im Sonnenlicht.
Also: Doppelt Glück gehabt ....

Scan vom Kleinbild-Dia (Kodachrome 64)

Zuletzt bearbeitet am 24.07.19, 18:58

Datum: 29.04.1989 Ort: Bingen [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 601 (histor. VT11.5) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 20 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
TEE – Time im Hunsrück
geschrieben von: Frank H (202) am: 09.06.19, 11:17
Manchmal sind es aktuelle Ereignisse, welche die Idee zu einem Galerievorschlag liefern, in diesem Fall die vorgesehene Verschrottung des ehemals für das Museum ausgewählten 601 014 in Villingen.

Jener Triebkopf wurde zusammen mit dem 601 019 anlässlich der Jubiläumsparaden 1985 äußerlich aufgearbeitet und fuhr noch einige Jahre nach Ende des Alpen-See-Express eine Unmenge an Sonderfahrten, welche die einstigen Aushängeschilder der Bundesbahn auf Strecken brachte, auf denen man niemals einen solchen Zug erwartet hätte.

So sehen wir die Garnitur am 28.6.1992, nach einer kurzen Verschnaufpause wieder beschleunigend, im piccobello aufgeräumten Bahnhof Morbach, gelegen an der Hunsrückquerbahn Simmern – Hermeskeil. Nachdem es von Bingerbrück über die Nahebahn [www.drehscheibe-online.de] und Langenlonsheim gen Simmern ging, zuckelte man gemütlich über die Hunsrückhöhen westwärts, ehe sich am Abend über die Hochwaldbahn und die Moselstrecke der Kreis wieder schloss.

In Morbach ließ sich zu diesem Zeitpunkt natürlich kein regulärer Personenzug mehr blicken, allenfalls etwas Güterverkehr, z.B. für die im Hintergrund zu erahnende Holzverladung, sorgte ab und an für etwas Betrieb. Heute ruht der Betrieb komplett, und das Schicksal der Strecke ist genauso beklagenswert wie der Umgang der Bahn mit der Baureihe 601.


Scan vom Kodachrome 64 KB – Dia

Hinweis zur Bildmanipulation: ein eher unansehnlicher, schwarzer PKW wurde digital umgeparkt

Datum: 28.06.1992 Ort: Morbach [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 601 (histor. VT11.5) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 11 Punkte

10 Kommentare [»]
Optionen:
 
Alpen-See-Express im Bayrischen Wald
geschrieben von: Andreas T (206) am: 25.05.18, 22:26
Mitte der 80er Jahre stellten die 601-Leistungen des "Alpen-See-Express" mittwochs von und nach Bodenmais (und Grafenau) den sicherlich unbestrittenen Höhepunkt des Planbetriebs im Bayrischen Wald da, und das Treffen zweier 601-Garnituren in Zwiesel (Bay) war legendär.

Nachdem bei unserem ersten Besuch im Sommer 1983 die Wetterverhältnisse in Langdorf nicht optimal waren, war ein weiterer Besuch im Sommer 1986 für uns Pflicht. Um so mehr freuten wir uns, dass die morgentliche Leistung nach Bodenmais nicht nur bei gutem Wetter fuhr, sondern auch einen der beiden für das Jubiläum "150 Jahre Eisenbahn in Deutschland" gesuperten 601-Triebkopf mit "TEE"-Symbol zeigte.

Das Bild zeigt die Durchfahrt der Leerleistung Lt 29280 morgens nach Bodenmais in der bekannten S-Kurve östlich von Langdorf mit 601 0019 und 601 016.

Scan vom Kleinbild-Dia (Kodachrome 64)

Zuletzt bearbeitet am 27.05.18, 20:03

Datum: 16.07.1986 Ort: Langdorf [info] Land: Bayern
BR: 601 (histor. VT11.5) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 7 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
… und der Nachschuss
geschrieben von: Frank H (202) am: 21.01.18, 18:14
Der gleiche Ort, der gleiche Tag, der gleiche Zug – und doch eine ganz andere Stimmung als auf dem Bild, welches ich zuletzt für die Galerie vorgeschlagen habe:

Wir stehen immer noch auf der Fußgängerbrücke über die B 42 in Lorch und sehen dem Dt 13111 auf seinem Weg in die Alpen hinterher, wie er gerade den Bahnhof des Weinortes passiert.

Solche „Stimmungsaufnahmen“ waren früher für mich eher die Ausnahme, denn anders als in der digitalen Fotografie, wo die Nachbearbeitung am heimischen Rechner vieles noch geraderücken kann und die Pixel schlimmstenfalls in den virtuellen Papierkorb wandern, gab es für ein Dia nur eine Chance, und die kostete sogar noch Geld. Umso größer war aber die Freude, wenn sich ein bis zwei Wochen später auf dem entwickelten Film der Erfolg zeigte.

Müsste ich mich entscheiden, welches der beiden Bilder mir heute besser gefällt, der „klassische“ Blick oder die winterliche Streiflichtaufnahme, ich würde zu letzterem tendieren. Ein Glück, dass ich damals „eiskalt“ die fünfzig Pfennig für das Dia investiert habe ;)

Scan vom Kodachrome 64 KB - Dia


Datum: 31.01.1987 Ort: Lorch [info] Land: Hessen
BR: 601 (histor. VT11.5) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 2 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Mit dem Alpen – See – Express in den Wintersport
geschrieben von: Frank H (202) am: 11.01.18, 20:23
Bilder des 601 im Turnusverkehr während der Sommermonate sind schon einige gezeigt worden, mit dieser Aufnahme möchte ich aber daran erinnern, dass auch in den Wintermonaten gediegenes Reisen von der Nordsee oder dem Ruhrgebiet in die Berge angeboten wurde.

Bevor wir am 31.1.1987 an die Lahn und weiter in den Westerwald aufbrachen, nutzten wir daher das kalte, aber sonnige Winterwetter noch, um den Dt 13111, gebildet aus 601 011 und 017, im rechtsrheinischen Lorch aufzunehmen.

Ob der dunkle Rauch im Hintergrund von einer unorthodoxen Abfallentsorgung oder doch eher aus einem Kamin aufsteigt, entzieht sich heute ebenso meiner Kenntnis wie die Frage, ob denn der Wohnwagen im Vordergrund nur abgestellt oder tatsächlich bewohnt war. Viel bemerkenswerter finde ich hingegen die Tatsache, dass sich im sonst eher milden Mittelrheintal tatsächlich mal ein Hauch von Schnee dokumentieren ließ.

Scan vom Kodachrome 64 KB – Dia

In der linken unteren Ecke wurde zugunsten eines gefälligeren Eindrucks ein Zipfel B 42 begrünt, und ein leider unpassend vor dem Triebkopf stehender Kilometerstein digital ausgeblendet.


Datum: 31.01.1987 Ort: Lorch [info] Land: Hessen
BR: 601 (histor. VT11.5) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 6 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Im zweiten Anlauf
geschrieben von: Frank H (202) am: 03.12.17, 12:10
Im Sommer habe ich mit meinem Bild des AKE – Rheingold zwischen den Türmen von Oberwesel erleben dürfen, dass die Eisenbahnfotografie durchaus einiges an Glückshormonen freizusetzen in der Lage ist, wenn es mit Sonne, Zug und Wunschmotiv hinhaut.

Dass es aber sehr gut auch anders ausgehen kann, musste ich z.B. am 21. Juni 1994 feststellen: an diesem Tag fuhr die damals noch in Betrieb stehende 601 – Museumsgarnitur über Karlsruhe und Landau nach Neustadt an der Weinstraße, für mich ein unbedingtes Muss, dies aufzunehmen. Aus meiner damaligen Wahlheimat Ludwigshafen war die Anreise –wahrscheinlich im Nachtdienstfrei – ein Katzensprung, und im Bahnhof Winden, mit alter Bahnsteigüberdachung, fotogenem Empfangsgebäude und Formsignalen en masse, war das perfekte Motiv ausgeguckt. DAs Wetter war sonnig, und die paar Quellwölkchen über dem Pfälzer Wald wurden jetzt nicht als Bedrohung angesehen. Beim freundlichen Fahrdienstleiter angemeldet, wartete ich in der Sonne auf das Prachtstück – und mit dem Zug kam die Wolke!

Was dann als verbale Reaktion meinerseits folgte, ist leider nicht jugendfrei, und so machen wir schnell einen Sprung nach Neustadt, wo ich hoffte, zumindest doch noch ein Sonnenbild hinzubekommen. Der Zug stand schon an der Tankstelle, und nach Kontaktaufnahme mit dem netten Personal vor Ort begleitete man mich sogar offiziell auf die für mich sonst nicht zugängliche „Sonnenseite“ des Zuges, wo die Scharte von Winden wenigstens ansatzweise ausgewetzt werden konnte.

Heute kann ich mit dem Ergebnis sehr gut leben, immerhin haben es ja auch in Neustadt ein Stellwerk und ein Formsignal ins Bild geschafft. Und den Eisenbahnern an der Tankstelle, die Verständnis für mich hatten, bin ich immer noch dankbar!

Scan vom Kodachrome 64 KB – Dia

Ein sehr nahe am Triebwagen stehendes Schild wurde digital abgebaut
Aufnahme im Gleisbereich mit Genehmigung und Begleitung durch DB-Mitarbeiter


Datum: 21.06.1994 Ort: Neustadt an der Weinstraße [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 601 (histor. VT11.5) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 4 Punkte

6 Kommentare [»]
Optionen:
 
Fast wie in den 1950ern
geschrieben von: Andreas Burow (170) am: 17.11.17, 11:46 Top 3 der Woche vom 03.12.17
Es könnte fast ein Bild aus den frühen Jahren der VT 11.5 sein. Aber genau das Gegenteil ist der Fall, denn die Aufnahme entstand nicht einmal einen Monat vor dem Ende des Planbetriebs. Bis zum 10.04.1988 waren die eleganten Triebzüge noch als „Alpen-See-Express“ für Wintersportler an Samstagen und Sonntagen unterwegs. Besonders nostalgisch kommt an diesem trüben Sonntag die Museumseinheit 601 019/014 daher und auch die alten Bahnanlagen des Bahnhofs Buchschlag versprühen keinen Hauch von Moderne.

Das hier war genau die fünftletzte Fahrt des Dt 13417 von Dortmund nach Augsburg und von dort aus weiter nach Seefeld in Tirol. Da durfte man als Fotograf beim Wetter nicht wählerisch sein. Heute bin ich froh über das Experiment mit den alten Bahnsteigüberdachungen und die zufällig passende TEE-Garnitur.

Scan vom KB-Dia, Fuji RD 100

P.S.: ich bin mir nicht sicher, ob ich das Bild nicht schon einmal gezeigt hatte. Auf jeden Fall ist es jetzt neu gescannt und bearbeitet.

Datum: 13.03.1988 Ort: Buchschlag-Sprendlingen [info] Land: Hessen
BR: 601 (histor. VT11.5) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 20 Punkte

15 Kommentare [»]
Optionen:
 
Nieten und Lamellen
geschrieben von: Frank H (202) am: 14.08.17, 18:38 Top 3 der Woche vom 27.08.17
Wie ein Fossil aus grauer Vorzeit wirkt er, der 601 im abendlichen Streiflicht des 28. Juni 1992. Nietenreihen an Nietenreihen geben der Außenhaut ein unverwechselbares Profil, und die Lüfterlamellen erinnern beinahe an die Barten eines Wales.

Mit diesem Bild endete ein herrlicher Fototag, dessen Beginn ich hier schon in der Galerie gezeigt habe: [www.drehscheibe-online.de]

Scan vom Kodachrome 64 KB – Dia


Datum: 28.06.1992 Ort: Bingerbrück [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 601 (histor. VT11.5) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 14 Punkte

8 Kommentare [»]
Optionen:
 
Hoher Besuch
geschrieben von: Frank H (202) am: 27.06.17, 19:41 Bild des Tages vom 07.06.18
Der VT 11.5 gehörte wohl zu den exklusivsten und attraktivsten Zügen, welche die Deutsche Bundesbahn auf die Gleise gestellt hat. So ist es nicht verwunderlich, dass die nach dem Ende der planmäßigen Einsätze noch betriebsfähige Museumsgarnitur mit den Triebköpfen 601 014 und 601 019 sehr gerne für Sonderfahrten gebucht wurde und den TEE mitunter auf Strecken führte, die er eigentlich nie zu Gesicht hätte bekommen sollen.

Vor genau 25 Jahren, am 28. Juni 1992, fand solch eine Tour statt: von Bingerbrück ein Stück über die Nahebahn, dann ab Langenlonsheim hinauf in den Hunsrück nach Simmern und Hermeskeil und weiter über die heute abgebaute Hochwaldbahn nach Trier, um dann über die Moselstrecke und die Rheinstrecke den Kreis wieder zu schließen.

Gleich auf den ersten Metern präsentierte sich die Garnitur vor dem Ortsbild von Münster – Sarmsheim in der noch tiefstehenden Morgensonne einem guten Dutzend Fotografen, die sich die Gelegenheit nicht entgehen ließen, dem Exoten bei herrlichem Sommerwetter nachzustellen. Für mich wurde es eine der eindrücklichsten Touren als Eisenbahnfotograf!

Es bedarf eigentlich keiner gesonderten Erwähnung, dass die an der Ufermauer befindliche Vegetation das Motiv heute leider unmöglich macht, und auch das Drama um die abgebrochene Aufarbeitung des 601 sorgt beim Betrachten der damals entstandenen Bilder für eine gehörige Portion Wehmut.

Scan vom Kodachrome 64 KB - Dia


Zuletzt bearbeitet am 28.06.17, 20:26

Datum: 28.06.1992 Ort: Münster-Sarmsheim [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 601 (histor. VT11.5) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 8 Punkte

7 Kommentare [»]
Optionen:
 
TEE
geschrieben von: AHinz (26) am: 09.03.17, 22:36
Als der Lack des 601 008 ex VT 11 5008 noch elegant glänzte.
Bildbereinigung: Ein störende Stromleitung im spannungsfreien Zustand digital gekappt.

Datum: 15.08.2007 Ort: Nürnberg [info] Land: Bayern
BR: 601 (histor. VT11.5) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: ungewöhnliche Perspektiven
Top 3 der Woche: 9 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:

Auswahl (41):   
 
Seiten: 2 3 4 5
>

Größere Ansicht und weitere Informationen durch Anklicken der Vorschaubilder, Filterung der Auswahl über die Suchfunktionen. Bei Fragen zu unserer Galerie hilft die » Galerie-Moderation

(c) 2019 - Arbeitsgemeinschaft DREHSCHEIBE e.V.