DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!
angemeldet: -
Seiten: 2 3 4 5 6 .. 779
>
Auswahl (38939):  
 
Filter: Alles Aktuelles Historisches Besonderes Eigenes » zur erweiterten Suche
Kategorien: alle Aufnahmedatum: jedes
Immer entlang der Grenze
geschrieben von: Elias .Z (4) am: 05.12.21, 14:43
...verläuft die Nordbahnstrecke vom Bahnhof Gänserndorf bis zum tschechischen Grenzbahnhof Breclav. Teilweise kann man aus dem Zug heraus über die March in die Slowakei blicken. Das klingt aber spektakulärer als es ist, außer viel Gebüsch und Bäumen kann man nämlich nicht sehr viel erkennen. Genauso spektakulär wie der Blick in die Slowakei ist der Zugverkehr, das Sprichwort lautet hier nämlich: Ochse bis zum Abwinken. Egal ob der Nahverkehr mit Dostos auf der REX Linie 1, die Railjets (Berlin)-Praha-Graz und zurück, die Eurocities von und nach Polen oder der Güterverkehr, überall hängt entweder ein ÖBB-Taurus oder das tschechische Pendant davor. Da sind die privaten Regiojet-Züge Praha-Budapest schon echt die Ausnahme, werden sie doch mit Vectron oder Traxx geführt. So verwunderte es den bei Dürnkrut stehenden Fotografen wenig als die ÖBB 1216 210 mit ihrem RJ 73 (Praha hl.n - Graz Hbf) die Fotostelle passierte und dabei einiges an Herbstlaub aufwirbelte. Gefreut hat sich der Fotograf allerdings an jenem Sonntag im November trotzdem, für eine internationale Güterverkehrsmagistrale ist hier eigentlich immer tote Hose und außer einem Güterzug (mit Ochsen natürlich) tauchte hier nichts im brauchbaren Licht auf.

Datum: 29.11.2020 Ort: Dürnkrut [info] Land: Europa: Österreich
BR: AT-1216 Fahrzeugeinsteller: ÖBB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Optionen:
Ganz normaler Planverkehr
geschrieben von: Jan vdBk (731) am: 07.12.21, 17:32
Noch ein Lätzchen-Beitrag:
Ende der neunziger Jahre gab es für mehrere Fahrplanperioden nachmittags zwei Containerzüge vom Lübecker Skandinavienkai, die unter Umfahrung von Hamburg direkt via Büchen nach Lüneburg fuhren, um dort für die Weiterfahrt südwärts von Elloks übernommen zu werden. Man hat sich viel zu wenig drum gekümmert...
Einer der Züge war der von 232 588 gezogene 52279, der entlang des Elbe-Lübeck-Kanals gerade Lauenburg erreicht und von der Brücke der B5 aufgenommen wurde.

Datum: 28.05.1997 Ort: Lauenburg (Elbe) [info] Land: Schleswig-Holstein
BR: 232,233,234,241 (alle Ludmilla-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft

1 Kommentar [»]
Optionen:
Die Hungener Signalfront
geschrieben von: 245 017-9 (93) am: 07.12.21, 00:10
Die Hungener Signalfront dürfte zumindest den hessischen Fotografen ein Begriff sein. Es handelt sich hierbei um die östliche Ausfahrsignalgruppe des Bahnhofs, welche aus nach wie vor vier Formsignalen besteht die in einer Reihe aufgestellt stehen. Habe ich zum Aufnahmezeitpunkt noch gedacht, die Formsignale gehen früher in Rente als die eingesetzten GTW, so hat sich das Blatt gewendet. In ziemlich genau einem Jahr werden die Fahrzeuge durch neue Lint abgelöst - naja und die beiden mechanischen Stellwerke...man munkelt, dass Hungen wohl erst als letzte Betriebsstelle auf der Strecke signaltechnisch modernisiert werden soll und bereits wesentlich früher wieder Züge nach Wölfersheim fahren sollen. Stand jetzt ist jedoch alles noch beim Alten und auch die neuen Lint werden künftig durch die Signalfront die Zustimmung zur Abfahrt vom Fdl erhalten.

Am 18.04.2018 dachte ich weder an ein Hungen ohne Formsignale noch ohne GTW, als 646 412 unterwegs nach Gießen war und soeben den Bahnhof Hungen erreicht. So schön freigeschnitten zeigt sich der Bahnhof leider nicht allzu häufig, entsprechend braucht man eine gute Portion Glück, dass man eine freie Sicht auf Stellwerk und Signalfront bekommt.

Datum: 18.04.2018 Ort: Hungen [info] Land: Hessen
BR: 646 (alle Stadler GTW-Bauarten) Fahrzeugeinsteller: HLB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Optionen:
Zwischen Bode- und Pergamonmuseum
geschrieben von: Leon (838) am: 07.12.21, 10:50
Na, dann will ich den Ball von Frank mal aufnehmen - und lade zu einem Blick auf die andere Seite der Republik ein..;-) Auch hier waren die Lokomotiven der Baureihe 103 vor über 20 Jahren das heiß begehrte Objekt der Begierde - aber das Motiv zählte eigentlich nur mit einer rot/beigen Lok, also der "echten" 103. Alles andere nahm man mit, aber die Bilder waren ..wie sagt man heute: nicht nachhaltig (ich hasse dieses Modewort..;-) ). Selbst der Beifang in Form von 112.0/114/143 zählt, wie wir jüngst in der Galerie gesehen haben, heute noch eher zu den wirklich wichtigen Aufnahmen als eine schnöde Latz-103, mit der man heute niemand mehr hinter dem Ofen hervorholt. Aber Ende der 90er Jahre waren die 103er in Berlin Mode, und wir haben einen regelrechten Hype um diese Baureihe veranstaltet.

Zum Bild: Ende der 90er Jahre brauchte man in Berlin weder ein Hochstativ noch eine Drohne. Es gab doch verschiedene Gebäude, die mit etwas Geschick als erhöhter Fotostandpunkt genutzt werden konnten. Kein Dachstuhl an der Stadtbahn, der nicht von uns für diese Zwecke inspiziert wurde..! ;-) Und somit sehen wir hier am 18.10.1998 die -leider belatzte- 103 196, wie sie mit ihrem IR 2644 in wenigen Augenblicken den Bahnhof Berlin-Friedrichstraße erreicht und soeben die Museumsinsel mit dem Bode- und dem Pergamonmuseum passiert hat.

Wie man in das passende Gebäude kommt? Keine Ahnung...aber damals stand ein Baugerüst davor...:-)

Scan vom Fuji Velvia 6x6-Dia

Datum: 18.10.1998 Ort: Berlin Museumsinsel [info] Land: Berlin
BR: 103 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Optionen:
Das Ende einer Bahnstrecke
geschrieben von: Der Bimmelbahner (192) am: 07.12.21, 09:51
Die Bahnstrecke von Most nach Moldava scheint mindestens sieben Leben zu haben. Zumindest außerhalb der touristischen Saison ist spätestens oberhalb von Hrob eigentlich nichts mehr los. Doch hat es diese wunderbare Bahnlinie dennoch bis in unsere heutige Zeit geschafft. Die grenzüberschreitende Verbindung ins sächsische Holzhau existiert schon lange nicht mehr, ist aber zumindest durch rührige Vereine und Lokalpolitiker immer wieder in der Diskussion. Unterdessen wurde der Endbahnhof Moldava v Krusných horách auf tschechischer Seite größtenteils auf das betriebliche Minimum reduziert, sodass praktisch nur noch zwei Stumpfgleise nutzbar sind, an Wochenenden aber auch benötigt werden. 810 538-9 zieht mit dem letzten "Bergfahrer" des Tages, Os 26806 aus Most, an der Lokschuppenruine vorbei gen Bahnsteig, um nach seiner Kurzwende die letzten versprengten Wanderer wieder ins Tal zu fahren.

Datum: 11.08.2021 Ort: Moldava v Krusných horách [info] Land: Europa: Tschechien
BR: CZ-810 Fahrzeugeinsteller: CD
Kategorie: Bahn und Landschaft
Optionen:
Ausfahrt Badacsonytomaj
geschrieben von: Hans-Jürgen Warg (1012) am: 06.12.21, 08:59
Wie oft stand ich wohl auf der Straßenbrücke an der südlichen Ausfahrt des
Bahnhofs Badacsonytomaj? Keine Ahnung, aber es war einige Male, so auch
Anfang August des Jahres 1999 als M61 006 mit dem recht langen D 1972,
Budapest - Tapolca, den Bahnhof gerade verlässt.

Zuletzt bearbeitet am 06.12.21, 09:01

Datum: 07.08.1999 Ort: Badacsconytomaj [info] Land: Europa: Ungarn
BR: HU-M61 Fahrzeugeinsteller: MÀV
Kategorie: Bahn und Landschaft
Optionen:
Verflixt und zugenäht
geschrieben von: Steffen O. (648) am: 06.12.21, 23:18
Im Winter ist es mit dem Wetter ein ums andere Mal verflixt und zugenäht. Wochenlang wartet man vergeblich auf passendes Licht. Wenn die Sonne dann aber mal durchbricht, dann entschädigt das geniale, tiefe Licht aber oft für die Dürreperiode.
Gestern waren ein paar Auflockerungen auf dem Wolkenradar südlich des Mains auszumachen, weshalb ich mal einen Versuch in Maintal-Ost wagte. Tatsächlich passte der Einfallswinkel in etwa. Die Sonne schaffte es für knapp 30 Minuten zum Vorschein zu kommen. 182 509, die inzwischen so manches Farbdesign gesehen hat, zog drei farblich angestimmte FLIXTRAIN-Waggons im gemächlichen Tempo der RB folgend in Richtung Frankfurt. [M:] Der erste Waggon wurde digital von Schmiereien befreit.

Datum: 05.12.2021 Ort: Maintal-Ost [info] Land: Hessen
BR: 182 (Siemens ES64U2) Fahrzeugeinsteller: FLIXTRAIN
Kategorie: Zug schräg von vorn

4 Kommentare [»]
Optionen:
Nach Überholung
geschrieben von: jutei (574) am: 06.12.21, 20:48
durch den Os 76302 "Bobr" kann ein Militärkonvoi mit diversen Oshkosh Lastwagen und einigen Bradley Gleiskettenfahrzeugen seine Fahrt aus Suwalki über Glogow nach Pstraze fortsetzen.

Datum: 05.10.2018 Ort: Malomice Bf Mallmitz [info] Land: Europa: Polen
BR: PL-BR232 Fahrzeugeinsteller: CARGOUNIT (INDUSTRIAL DIVISION)
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Optionen:
Der akustische Orkan nach der Gewitterfront
geschrieben von: Leon (838) am: 06.12.21, 15:04
In der Nähe von Sümeg, 06.05.1996. Der späte Nachmittag wird unterbrochen von einer Gewitterfront oberhalb des Plattensees. Zeitgleich stand die M 61 013 mit einem ellenlangen Güterzug in Tapolca, und es hieß, dass der Zug demnächst Richtung Celldömölk losfährt. Den Zug habe wir eher nur aus Zufall in Tapolca gesehen, und Güterzugleistungen hinter Nohabs waren uns in Ungarn bislang fremd. Also ab an die Strecke, schauen, was geht...! Ein bissel mussten wir mit dem Wetter zirkeln und wollte nicht zu weit vorausfahren. Der Zug hielt dann für eine Kreuzung in Sümegi Bazaltbánya an, und hinter dem Bahnhof bot sich das Einfahrsignal als Motiv an. Wir konnten erkennen, dass die Wolkenfront hinter uns aufhörte und der Sonne wieder Platz machen sollte. Nur noch einige Minuten bis zu einem Gegenzug, aber die benötigten die Wolken auch. Der Gegenzug kam, die Sonne auch. Ein Regenbogen ist entstanden, und wir hofften dass die Nohab sich mit ihrem Zug in Bewegung setzen würde. Wiederum verstrichen die Minuten, und der Regenbogen wurde immer schwächer. Endlich ging im Bahnhof vor uns der Ton an, und wer die Nohans kennt, weiß, was jetzt kommt: mit einer infernalischen Akustik setzte sich die M 61 mit ihrer Güterwagenschlange in Bewegung, und quasi in Zeitlupe kroch der Zug ins Bild. Leider war der Regenbogen schon fast verschwunden; man sieht ihn nur noch ganz schwach über der Lok. Aber die Nohab gab alles, wir bekamen fürchterlich was auf die Ohren, und der Zug setzte seine Reise gen Celldömölk fort.
Kein Reisezug hat auch nur annähernd ein derartiges Spektakel in Ungarn hingelegt. Schade, dass noch niemand das Tondia erfunden hat...;-)

Scan vom Fuji Velvia 6x6-Dia



Datum: 06.05.1996 Ort: Sümegi Bazaltbánya [info] Land: Europa: Ungarn
BR: HU-M61 Fahrzeugeinsteller: MAV
Kategorie: Zug schräg von vorn
Optionen:
Unter den Häusern von Gevelsberg
geschrieben von: JH-Eifel (31) am: 06.12.21, 16:49
111er Abschied auf dem RE4:

In der Galerie gibt es Bilder der imposanten Steilwand: [www.drehscheibe-online.de] so wie einige andere interessante Bilder der 111er auf dem RE4. Auch wenn es sich hier um eine Personenzuglinie in dicht besiedeltes Gebiet handelt, so gibt es doch mannigfaltige Motive. Unweit dem stark frequentierten Steilwandmotiv findet sich jedoch auch ein ansehnlicher Blick auf den zu dieser Zeit noch Lokbespannten RE4. Das Ende der 111er Ära zog viel Fotografen an. Es folgte die Übernahme der Leistungen auf dem RE4 durch moderne RRX Triebwagen. Niemand hätte gedacht, dass wenige 111er später (sogar in originalen Bundesbahnfarben lackierten Farben) wieder in der Nähe Ersatzzüge auf anderen Regionalzügen eingesetzt würden.

Zum Zeitpunkt des Bildes wollt ich jedoch vor allem die wenigen Sonnentage im November nutzen, um die Ära der 111er in NRW zu dokumentieren. Neben den bekannten Motiven finden sich mit dem Einsatz eines Tele auch typische Blicke. Bevor ich mich bekannten Motiven widmete, konnte ich recht ungeplant einen, in meinem Foto-Plan ursprünglich nicht eingeplanten Zug, bei der Einfahrt in den Bahnhof Ennepetal aufnehmen. Kurz nach dem Bahnhof [www.drehscheibe-online.de] passiert er dann die imposante Steilwand [www.drehscheibe-online.de] .

Hier fährt der Zug in den Bahnhof ein, DB-Regio 111 121 mit RE10412 am Sonntag, den 07.11.2020, um 09:40 Uhr auf dem Weg von Düsseldorf nach Aachen. Soweit ich mich erinnere war die Linie jedoch zu dieser Zeit baustellenbedingt in Neuss gebrochen, sodass die Fahrt des gezeigten RE4 in Neus enden wird. Aufgenommen von der Straßenbrücke der Milsper Straße/ Bahnhofsstraße bei Bahnkilometer 130,8 kurz vor der Einfahrt in den Bahnhof Ennepetal-Gevelsberg. Der Fotograf blickt Richtung Norden auf die Häuser von Gevelsberg.

Zuletzt bearbeitet am 06.12.21, 18:24

Datum: 07.11.2020 Ort: Ennepetal (Gevelsberg) [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 111 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Optionen:
Spieglein, Spieglein …
geschrieben von: Frank H (332) am: 06.12.21, 19:46
Als ich am vorletzten Samstag, angesichts eines hoffnungsvollen Wolkenlochs, die Einkaufstour zugunsten eines Abstechers ans Binger Rheinufer unterbrach, hätte ich nicht zwangsläufig damit gerechnet, dass am Ende ein Galerievorschlag dabei herausspringen sollte.

Der Anspruch war bescheiden, Hauptsache etwas frische Luft, völlig FFP2 – frei, in entspannender Umgebung. Man weiß ja eh nie so genau, was gerade so rollt, und wenn, dann ist es jahreszeitentypisch auch nicht sicher, ob es so mit dem Licht auch klappen will.

Nun, für ein paar wenige Züge passte es doch recht gut, sogar zwei Erzbomber zogen des Weges, doch neben dem „lichtkonformen“ Blick Richtung Assmannshausen gefiel mir die Streiflichtvariante eines gemischten Güterzuges vor dem doppelten Mäuseturm sogar noch einen Ticken besser. Vor allem unterscheidet sie sich doch erheblich von den motivlichen „Sonne im Rücken - Klassikern“ beider Rheinstrecken, und so blieb, neben etwas fotografischer Ausbeute, mal wieder die Erkenntnis:

Spieglein, Spieglein auf dem Fluss, im Rheintal ist noch lang nicht Schluss…

Datum: 27.11.2021 Ort: Rüdesheim [info] Land: Hessen
BR: 185 (Bombardier TRAXX F140 AC1/2) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft

4 Kommentare [»]
Optionen:
Burg Schadeck
geschrieben von: KBS443 (137) am: 06.12.21, 17:06
Von der Runkeler Seite bietet sich dieser Blick vom Lahnufer auf die gegenüber auf den Felsen stehende Burg Schadeck. Schon Anfang Oktober zeigten sich die Kastanien in den ersten Herbstfarben und boten somit den passenden Rahmen für den auf der anderen Lahnseite fahrenden Talent, welcher als Regionalexpress von Koblenz nach Gießen unterwegs war.

Datum: 09.10.2021 Ort: Runkel [info] Land: Hessen
BR: 643,644 (Bombardier Talent) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Optionen:
Schwarze Lok, weißer Himmel
geschrieben von: qj7141 (159) am: 06.12.21, 14:26
Sri Lanka in Schwarz/Weiss - Bild IV

Am nächsten Tag war es wieder hell, der weißgraue Himmel fast zu hell, doch es war bedeckt und daher Ziel die Lok und Brücke gegen den Himmel freizustellen.
Der Himmel überstrahlt selbst im Raw so stark, dass die Telegrafendrähte im weißen Nichts enden.
Die Brücke auf Bergfahrt Richtigung Colombo vor der Einfahrt in die Kreiskehre von Demodara.

Demodara, 13.02.2020


Zuletzt bearbeitet am 06.12.21, 14:28

Datum: 13.02.2020 Ort: Demodara Land: Übersee: Asien
BR: LK-B2B Fahrzeugeinsteller: Sri Lankan Railways
Kategorie: ungewöhnliche Perspektiven

2 Kommentare [»]
Optionen:
Rakona
geschrieben von: Der Bimmelbahner (192) am: 06.12.21, 13:23
Im Südwesten Rakovníks befindet sich ein großer Industrie- und Gewerbepark. Vor Ort prominentester Bestandteil dürfte des Werk Rakona sein, welches heute zum Procter&Gamble-Konzern gehört ("Schleichwerburg" ganz klein über dem Triebwagen erkennbar). An der Verzweigung der Strecken 161 und 162 befindet sich der gleichnamige und fernbediente Abzweig Rakona, der neben der vorgenannten Streckenaufteilung auch gleichzeitig noch mehrere Anschlussgleise mit dem öffentlichen Bahnnetz verbindet. 810 313 als Os 17714 hat den genannten Abzweig auf Höhe der markanten Fabrik- und Siloanlagen vor wenigen Sekunden passiert und versucht nun in voller Fahrt seine Verspätung aufzuholen, was bis zum Zielbahnhof Zavidov auch beinahe gelingt. Der Personenverkehr auf der KBS 162 erleidet derweil zum Fahrplanwechsel am kommenden Wochenende eine "derbe Klatsche", so wird es danach nur noch ein Schnellzugpaar an Sommerwochenenden geben.

Datum: 09.09.2021 Ort: Rakovník [info] Land: Europa: Tschechien
BR: CZ-810 Fahrzeugeinsteller: CD
Kategorie: Zug schräg von vorn
Optionen:
Die nachmittägliche Fahrt nach Balatonfüred
geschrieben von: Dennis Kraus (815) am: 06.12.21, 11:42
Die nachmittägliche Fahrt der M61.006 am 07.08.2021 von Tapolca nach Balatonfüred lief überwiegend schlecht im Licht. Eine Möglichkeit für ein Foto mit Frontausleuchtung bot sich aber bei Nemesgulács an, wo entsprechend viele Fotografen auf die besondere Lok warteten. Mit dem Hochstativ konnte ich entspannt aus der zweiten Reihe den IC 19703 ablichten.

Datum: 07.08.2021 Ort: Nemesgulács [info] Land: Europa: Ungarn
BR: HU-M61 Fahrzeugeinsteller: MAV
Kategorie: Hochstativ
Optionen:
Licht- und Schattenspiele
geschrieben von: Steffen O. (648) am: 05.12.21, 12:55
Die Kunstbauwerken der Schnellfahrstrecke Hannover - Würzburg wissen immer wieder zu faszinieren. Je nach Lichteinfallswinkel ergeben sich verschiedene Charakteristiken. Bei harten Kontrasten überquert hier ein ICE 1 die Fuldatalbrücke bei Morschen und eilt Kassel entgegen. Ausgeleuchtet ergibt sich hingegen folgendes Bild: [www.drehscheibe-online.de]

Datum: 18.02.2018 Ort: Altmorschen [info] Land: Hessen
BR: 401 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Stimmungen mit Zug

5 Kommentare [»]
Optionen:
Ein bisschen Glück gehörte dazu...
geschrieben von: Hans-Jürgen Warg (1012) am: 05.12.21, 09:34
...um M61 006 mit dem P 9714 von Székesfehérvár nach Tapolca hier mit Licht und
einer aufgeschreckten Möwe zu fotografieren. Hier in Balatonfüzfö war eine der wenigen
Stellen wo man einen Zug mit See gut umsetzen konnte, man musste allerdings die Schuhe
ausziehen und etwas ins Wasser gehen. Heute ist dieser Blick leider so nicht mehr möglich
da sich hier das Schilfrohr sehr ausgebreitet hat. Im Jahr 2000, dem letzten Einsatzjahr
der NoHAB´s am Balaton, standen dem Depot Tapoca nur noch 3 Maschinen zur Verfü-
gung. Neben den in Originalfarben M61 010 und M61 020 war M61 006 als einzige in
der orangenen Farbgebung unterwegs.
(Scan vom 4,5x6 Dia)

Zuletzt bearbeitet am 05.12.21, 09:38

Datum: 13.07.2000 Ort: Balatonfüzfö [info] Land: Europa: Ungarn
BR: HU-M61 Fahrzeugeinsteller: MÀV
Kategorie: Bahn und Landschaft
Optionen:
Ein Hauch Winter zum Winteranfang
geschrieben von: kbs790.6 (81) am: 05.12.21, 22:50
In unseren Breiten keine Selbstverständlichkeit ist Schnee im Winter. Umso erfreulicher, dass es rund um den meteorologischen Winteranfang 2021 bereits einige Flocken schneite, wenn auch die Weise Pracht teils schnell wieder dahin schmolz. So auch am 3. Dezember 2021 - die dunklen Schneewolken vom Tag zuvor hatten der Sonne Platz gemacht, die der weißen Pracht in tieferen Lagen schnell zum Verhängnis wurde. Trotzdem lockte der Sonnenschein an jenem Freitag Nachmittag nochmals ins Filstal, wollten doch die Diesel-IC nochmals gerne dokumentiert werden.

Eine neue von Westen her gegen Nachmittag aufziehende Wetterfront machte das Vorhaben nochmals spannend. Nachdem es beim IC 119 einen knappen und ärgerlichen Wolkenschaden setzte, war rechtzeitig zum IC 118 nochmal eine große Wolkenlücke im oberen Filstal zur Stelle. Etwas Restschnee hatte sich auf der höher gelegenen Kuchalb trotz Sonnenschein am Vormittag auch noch gehalten - Damit war eigentlich alles für den IC 118 angerichtet, der schließlich mit 218 499 und 155 pünktlich den Laufsteg zwischen Kuchen und Gingen betrat.

Auch oben "auf" der Alb gab es für den IC 118 Sonne: [www.drehscheibe-online.de]



Datum: 03.12.2021 Ort: Kuchen [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft

3 Kommentare [»]
Optionen:
Die Bundesschlange
geschrieben von: Leon (838) am: 05.12.21, 18:45
Die Bundesschlange - was muss man sich darunter vorstellen? In Bild sieht man sie nicht, denn man steht drin: das Bild ist aus dem Flurfenster eines Ende der 90er Jahre errichteten Wohnkomplexes entstanden, welcher wie eine 320 Meter lange Schlange geformt ist und Platz für 437 Wohnungen bietet. Gedacht waren diese "Beamtenschließfächer" für den Umzug der Mitarbeitenden der Bonner Ministerien in die Bundeshauptstadt. Heute werden viele Wohnungen als Zweitwohnungen genutzt; es herrscht eine große Fluktuation in dem Komplex. Ein Blick auf Google Earth verrät die Herkunft des Namens.
Wie kommt man in den Komplex? Ganz einfach: bimmeln oder Herein- und Herauskommende artig fragen. Und somit stehe ich am Morgen des 19.09.2000 am Flurfenster in gebannter Erwartung irgendeiner heutzutage stinklangweiligen 103 mit ihrem IR aus Hannover. Natürlich wurde damals auf alles draufgehalten, was hier im Block noch so vorbeikam. Damals wurde außer der 103 und einer 180 vor dem BWE nichts weiter gerahmt. Heute blickt man durch die ungerahmten Bestände und staunt, was man damals alles eingefangen hat: hier sehen wir als besondere Besonderheit eine ex-112.0, welche seit April 2000 zur 114 umgenummert wurde und neben dem Latz auch einen roten Rahmen erhalten hat. Diese Lackierungsvariante war relativ selten, und Bilder von orientroten Loks mit rotem Rahmen kann ich selbst bei der Addition der Baureihen 112.0, 114 und 143 an einer Hand abzählen. Daher möchte ich diesen etwas gequälten Blick -Kopf seitlich gesenkt, Bild im Lichtschacht seitenverkehrt..- aus dem Flur der 4. Etage der Bundesschlange der Galerie vorschlagen. Dass die Kurve links im Bild nicht hundertprozentig drauf ist - es geht um die Lok, nicht um den Schattenbereich..;-) Wer genau hinsieht, erkennt im Hintergrund noch den S-Bahnhof Bellevue, an welchem sich die Spreebrücke anschließt, welche kürzlich hiermit [www.drehscheibe-online.de] in die Galerie aufgenommen wurde.

Scan vom Fuji Velvia 6x6-Dia

Datum: 19.09.2000 Ort: Berlin Moabiter Werder [info] Land: Berlin
BR: 114 (Ost-Baureihe) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur

1 Kommentar [»]
Optionen:
Im letzten Betriebsjahr in Königshütte
geschrieben von: Der Rollbahner (210) am: 03.12.21, 15:04
Es befinden sich bereits sehr schöne Bilder vom Bahnhof des Harzer Ortes Königshütte in der Galerie und ich war lange unentschlossen, ob ich dem noch meinen Senf hinzufügen soll. Doch als ich den Ort einige Jahre nach den bereits veröffentlichten Aufnahmen kennenlernte, stand der Nahverkehr auf der Schiene schon unmittelbar vor dem „Aus“ und die berüchtigten, aus einem Wagen gebildeten Personenzüge, harrten der Verewigung auf Zelluloid. Zudem hatte ich Mitte April das Glück, dass die im Harz noch nicht aus dem Winterschlaf erwachte Vegetation einen guten Blick auf das Empfangsgebäude, mit dem davor im Licht der untergehenden Sonne auf die Rückfahrt nach Blankenburg wartenden RB 15921, erlaubte.

Scan vom Fuji KB-Dia

Datum: 19.04.1999 Ort: Königshütte [info] Land: Sachsen-Anhalt
BR: 109,142,171 (alle Holzroller) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur

1 Kommentar [»]
Optionen:
Ein neues, altes Krokodil.
geschrieben von: Gräfenbergbahner (24) am: 05.12.21, 20:06
Am Wochenende des 15. und 16. Mai wurden mit der E94 des Bayrischen Eisenbahnmuseums bzw. der BayernBahn Probefahrten nach absolvierter Hauptuntersuchung durchgeführt. Diese Fahrten fanden auf der Strecke Nördlingen - Donauwörth statt. Am Sonntag wurde dabei als Lastprobefahrt der "Henkelzug" von Nördlingen bis Donauwörth gebracht. Jedoch brachte ein Stellwerksausfall in Göppingen einige Umleiter des Fernverkehrs auf die Strecke, wodurch der Plan etwas durcheinander kam. Den Fotografen war das aber nur recht, denn durch den Außerplanmäßig längeren Halt in Harburg (Schwaben) kam in Ebermergen dann auch die Sonne raus und bescherte den Anwesenden ein hübsches Sonnenbild der, wie ich persönlich finde, sehr schön aufgearbeiteten Lok. In Nördlingen wurde die E94 dann kurz Geparkt, und 151 016 welche, hier im Bild unsichtbar, am Zugschluss mitlief brachte den Zug dann nach Langenfeld (Rheinl.) während die E94 dann im Anschluss als Tfz-Fahrt nach Nördlingen ins BW zurückkehrte.

Datum: 16.05.2021 Ort: Ebermergen [info] Land: Bayern
BR: 194 (histor. Krokodile Bauart E93, E94) Fahrzeugeinsteller: BYB
Kategorie: Zug schräg von vorn

2 Kommentare [»]
Optionen:
Emailleschilder...
geschrieben von: ODEG (43) am: 05.12.21, 19:20
...werden langsam seltener. Nur zu häufig wurden sie durch Modernisierungen ersetzt, durch mutwillige Steinwürfe zerstört oder - bei schöneren Stücken - durch "Sammler" gestohlen. Aus dem Straßenbild sind sie schon länger verschwunden, und auch bei der Bahn werden sie rar.
Technisch ist man mit verzinkten Blechen und Nirosta über das Emaillieren von Blechen längst hinaus. Ihre typische, leicht gewölbte Form ist durch symmetrisch-rechtwinklige Massenprodukte abgelöst.
Hier, am Bahnhof Zeitz, sind sie noch zu bewundern, sie hängen hier sicher schon viele Jahrzehnte, der Firmennamen lässt jedenfalls eher auf die Zeit vor 1945 schließen.


Datum: 28.07.2020 Ort: Zeitz [info] Land: Sachsen-Anhalt
BR: Sonstige (keine Fahrzeuge) Fahrzeugeinsteller: ---
Kategorie: Stillleben

1 Kommentar [»]
Optionen:
Ablacher Seen
geschrieben von: Trainagent (27) am: 05.12.21, 12:24
Besonders in den kalten Jahreszeiten sind die Seen rund um Krauchenwies an der Ablachtalbahn für außerordentliche Nebelbildung bekannt. Auch an jenem Tag, an dem die seltene Hzl-Übergabe nach Krauchenwies fuhr, war ganztägig kein Nebelverzug in Sicht, was letztendlich aber eine interessante Stimmung entstehen lies.

Datum: 18.12.2020 Ort: Krauchenwies [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 2XDE (sonstige deutsche Diesellokbaureihen) Fahrzeugeinsteller: SWEG
Kategorie: Stimmungen mit Zug

2 Kommentare [»]
Optionen:
Abschluss eines Fototages
geschrieben von: 215 082-9 (380) am: 05.12.21, 11:58
Ein herrlicher Herbsttag in Südostbayern neigte sich bereits dem Ende zu, doch den nach Prien zurückkehrenden 628 wollte ich im Glint noch versuchen, ehe die lange Heimreise nach Nienburg angetreten wurde.

Am Bedarfshaltepunkt Vachendorf stand die Sonne noch hoch genug für mein Experiment und glücklicherweise versperrte auch kein PKW auf der nebenliegenden Straße den Blick.

Als RB 27574 Aschau (Chiemgau) - Prien am Chiemsee passierte 628 577 die Szenerie.

Bildmanipulation: Eine kleine Ecke einer Hütte wurde hinter dem Triebwagen entfernt.

Datum: 07.11.2021 Ort: Vachendorf [info] Land: Bayern
BR: 628 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Stimmungen mit Zug

1 Kommentar [»]
Optionen:
Ziemlich herbstlich ...
geschrieben von: Walter Brück (53) am: 05.12.21, 15:00
... sah es am 02.11.2015 auf der Lahntalbahn am Ausfahrsignal von Stockhausen aus, als der Regionalexpress nach Koblenz Hbf mit dem 648 206 bei bestem Sonnenschein ins Bild gefahren kam. Zum Glück hatte sich der Nebel gerade noch rechtzeitig verzogen und ist nur noch als Streifen am Horizont zu erkennen, was für meinen Geschmack sogar recht gut aussieht, da dies die herbstliche Stimmung des Bildes unterstreicht.


Datum: 02.11.2015 Ort: Leun-Stockhausen [info] Land: Hessen
BR: 648 (LHB/Alstom LINT 41) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Optionen:
Der nächste Winter kommt bestimmt!
geschrieben von: hbmn158 (496) am: 05.12.21, 14:51
... und wenn er so wird wie der Letzte, dann darf er gerne kommen. Vor knapp 12 Monaten bescherte er uns in Norddeutschland Szenen aus - gefühlt - früheren Leben mit geschlossener Schneedecke, Minustemperaturen und Sonnenschein.
Ein Samstagsausflug an die Marschbahn führte uns für den „Nordfriesland“ an den Bahnübergang Goosweg in Lunden und auch wenn man sich Lokstellung umgekehrt gewünscht hätte, die Schneeschleppe riss es mehr als raus. 218 366 und 322 bespannten den IC 2311 bis Itzehoe.


Datum: 30.01.2021 Ort: Lunden [info] Land: Schleswig-Holstein
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Hochstativ

2 Kommentare [»]
Optionen:
Nacht und Nebel
geschrieben von: qj7141 (159) am: 05.12.21, 12:50
Sri Lanka in Schwarz/Weiss - Bild III

Nach der Dämmerung kam die Nacht, warum wir nochmal die Scheinausfahrt Pattipola gemacht haben, weiß ich nicht mehr.
Es war so dunkel und neblig, dass ich tatsächlich in den links zu erahnenden Zaun aus Ästen hineingestolpert bin.
Das Bild ist etwas aufgehellt, aber es ist schon bemerkenswert was Digitalsensoren heutzutage abbilden können.

Die Lok ist wie auf allen Bildern B2B 213 der Sri Lankan Railways.

12.2.2020, 18:31 Uhr


Zuletzt bearbeitet am 05.12.21, 12:53

Datum: 12.02.2020 Ort: Pattipola, Sri Lanka Land: Übersee: Asien
BR: LK-B2B Fahrzeugeinsteller: Sri Lankan Railways
Kategorie: Stimmungen mit Zug

4 Kommentare [»]
Optionen:
Nachmittags auf'm Hügel
geschrieben von: Nils (558) am: 05.12.21, 16:17
Immer wieder gern genommen ist der sich in Hügellage befindliche Acker an der Ausfahrt Bad Bevensen für eine entspannte Fotorunde am Nachmittag. Hier lassen sich einige unterschiedliche Einstellungen umsetzen und das dichte Zugangebot lässt einen meist nicht lange warten, einen neu entdeckten Blick auf dem Chip zu verewigen. Am 04.11.2020 nahm ich auf Grund der vorangeschrittenen Laubfärbung ein paar Bäume mit rein. Ein schöner Wolkenhimmel und ein 401 ließen mich dann zufrieden durch den Sucher blicken.

Datum: 04.11.2020 Ort: Bad Bevensen [info] Land: Niedersachsen
BR: 401 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft

3 Kommentare [»]
Optionen:
"Re: Ein Feuerwerk der Farben"
geschrieben von: MAT (4) am: 02.12.21, 22:19
Als Erwiederung auf das "Feuerwerk der Farben" von Frank H vom 26.11.2021 möchte ich hier den Blick in die Gegenrichtung zeigen.
WRS 225 004 fährt nach einem zweitägigen Hunsrückquerbahnausflug am Abend des 4. Juni 2021 wieder heim gen Karlsruhe. Eine halbe Stunde zuvor passierte sie mit ihren 5 (überaus hässlichen) E-Wagen noch als für lange Zeit letzte Zugfahrt das Einfahrtsignal G und schlängelte sich zum Fahrtrichtungswechsel in den Langenlonsheimer Bahnhof. Interessant ist die Kilometrierung km 1,0. Das ist doch niemals ein Kilometer bis zur heutigen Abzweigweiche der Strecke nach Stromberg von der Nahestrecke! Vermutlich ist die angegebene Entfernung darauf zurückzuführen, dass einst ein "drittes" Streckengleis bis zum ehemaligen Hunsrückbahnsteig führte (der war südlich des heutigen Bahnsteig 1), an dem die Kilometrierung der Hunsrückquerbahn begann.

Datum: 04.06.2021 Ort: Langenlonsheim [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 215,225 Fahrzeugeinsteller: WRS
Kategorie: Zug schräg von vorn

1 Kommentar [»]
Optionen:
Winter in Sommerland
geschrieben von: Jan vdBk (731) am: 05.12.21, 09:22
Zwischen Elmshorn und Glückstadt führt die Marschbahn durch die Gemeinde Sommerland. Am kürzesten Tag des Jahres 1996 musste man wenigstens nicht so wahnsinnig früh aufstehen, um die goldenen Sonnenstrahlen nach Sonnenaufgang an diesem klaren Tag für ein Foto nutzen zu können. Erinnerlich ist allerdings die Busfahrt von Elmshorn nach Siethwende mit dem klapprigen Bus eines einheimischen Krauters, der trotz eisiger Kälte kaum geheizt war. Zu Fuß ging es dann zum BÜ Kamerland, unweit dessen von der Wiese ein nettes Ensemble aus Bahnwärterhaus und Reetdach-Hof gefunden wurde. Die am goldigsten angeleuchtete Vorbeifahrt war dann RB 5728 mit 218 101 im damals allgegenwärtigen Lätzchenlook.

Datum: 21.12.1996 Ort: Sommerland [info] Land: Schleswig-Holstein
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft

1 Kommentar [»]
Optionen:
Öffnungszeiten
geschrieben von: Philosoph (516) am: 04.12.21, 10:37
Der morbide Charme und die sehr selten gewordene Stecktafel veranlasste mich am 11.09.2016 zu einem Stillleben vom Eingangsbereich des Bahnhofs Lauterbach Nord. Reisekultur im Jahr 2016. Aber, die Bahnhofshalle ist bis auf wenige Nachtstunden durchgängig geöffnet und auch Fahrkarten können hier noch ganz analog im persönlichen Beratungsgespräch erworben werden. Wie es sich heute verhält, ist mir allerdings nicht bekannt.

Datum: 11.09.2016 Ort: Lauterbach [info] Land: Hessen
BR: Sonstige (keine Fahrzeuge) Fahrzeugeinsteller: HLB
Kategorie: Stillleben

4 Kommentare [»]
Optionen:
Nebel, Dampf und Dämmerung
geschrieben von: qj7141 (159) am: 04.12.21, 07:18
Sri Lanka in Schwarz/Weiss - Bild II

Wie so oft hatten wir am Scheitelpunkt der Main Line der Sri Lankan Raiwys kein Glück. Nicht umsonst heißt die Gegend Nebelland, die Gefahr dort oben auf über 1800 Meter im dichten Nebel zu stecken ist enorm.
Das ging uns ja auch 2 Jahre vorher nicht anders:
[www.drehscheibe-online.de]
Dazu kam auch diesmal wieder eine mehrstündige Verspätung so dass es bei der Ausfahrt Pattipola Richtung Brechpunkt zu allem Nebel auch noch dämmerte.

12.2.2020, 17:42 Uhr

Datum: 12.02.2020 Ort: Pattipola, Sri Lanka Land: Übersee: Asien
BR: LK-B2B Fahrzeugeinsteller: Sri Lankan Railways
Kategorie: Stimmungen mit Zug

2 Kommentare [»]
Optionen:
Neue Schienen, neuer Schotter, neuer Schnee
geschrieben von: claus_pusch (285) am: 04.12.21, 20:47
Das Herbstquartal 2021 wurde genutzt, um den Gleiskörper der elsässischen Strecke Colmar - Neuf Brisach (Volgelsheim) von Grund auf zu erneuern. Zum Zeitpunkt der Aufnahme waren diese Arbeiten bereits weit fortgeschritten. Der "locotracteur" Y8302 mit seiner erfreulich sauberen Wagengarnitur verteilt bei Sundhoffen neuen Schotter, die ersetzten Gleisjoche liegen noch am Bahndamm herum. Die Vogesenhöhen im Hintergrund wurden in der Nacht zuvor bildbereichernd mit einer Portion Neuschnee bedacht.
Die Instandsetzungsmaßnahmen, die ein Finanzvolumen von 7,8 Millionen EUR haben sollen, als Vorboten einer längerfristig ins Auge gefassten Wiederherstellung der Strecke bis Breisach deuten zu wollen, wäre vermutlich etwas sehr optimistisch; primär geht es darum, den nach wie vor nicht unerheblichen Güterverkehr zum Colmarer Rheinhafen und der dortigen Industriezone zu sichern.

Datum: 03.12.2021 Ort: Sundhoffen [info] Land: Europa: Frankreich
BR: FR-Y 8000 Fahrzeugeinsteller: Akiem
Kategorie: Zug schräg von vorn

3 Kommentare [»]
Optionen:
Es staubt der Schnee
geschrieben von: Dg53752 (18) am: 04.12.21, 18:39
Die Bahnsteiguhr zeigt Punkt 8 Uhr. Was treibt einen dazu, sich an einem Sonntagmorgen im Februar bei zweistelligen Minusgraden an einem Bahnsteigende des Offenbacher Hauptbahnhofs aufzubauen? Das aufmerksame Lesen des Nürnberger 194-Umlaufplans Winter 1984/'85, der an Sonntagen den Dg 54600 Nürnberg Rbf. - Mannheim Rbf. aufweist. Der direkte Weg würde über die Strecke Aschaffenburg - Darmstadt führen. Da herrschte damals aber an Sonntagen Betriebsruhe, so dass als Laufweg nur der Umweg über Hanau - Frankfurt in Frage kam. Ich bin mir nicht sicher, ob es ab Frankfurt über die Riedbahn oder die Main-Neckar-Bahn weiter nach Mannheim ging. Ein Jahr später gab es die Leistung immer noch, und da ging es definitiv über die Main-Neckar-Bahn.

Das frühe Aufstehen hat sich gelohnt, 194 195 rauscht vorbei und gleich steht der Fotograph in einer Wolke aus Schneestaub.

Datum: 10.02.1985 Ort: Offenbach [info] Land: Hessen
BR: 194 (histor. Krokodile Bauart E93, E94) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn

5 Kommentare [»]
Optionen:
Schlechtes Wetter an der KBS 140
geschrieben von: np_trainspotting (13) am: 04.12.21, 19:31
Manchmal, da ist das Wetter schlecht–auch an Deutschland sonnenreichster Insel.

Hier fährt eine 218 der MEG über den Kleiderbügel.

Zuletzt bearbeitet am 05.12.21, 14:25

Datum: 23.05.2021 Ort: Großenbrode [info] Land: Schleswig-Holstein
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: MEG
Kategorie: Bahn und Landschaft

2 Kommentare [»]
Optionen:
Die Krönung über der Spree
geschrieben von: Leon (838) am: 04.12.21, 18:15
Bleiben wir noch einen Moment bei den orientalischen Wochen. Damals alltäglich - und heute staunt man, wie viele verschiedene Varianten man damals von den eigentlich langweiligen 112.0/112.1/114/143 im Berliner Raum als Beifang eingefangen hat. Der Fokus lag zur Millennium-Zeit auf den Intercities und Interregios, die mit der Baureihe 103 in die Hauptstadt befördert wurden. Natürlich sollten auch die Knödelpressen vor den Berlin-Warschau-IC´s nicht vernachlässigt werden. Schließlich gab es diverse Nachtzüge, welche mit den Baureihen 110 oder sogar 155 bespannt wurden. Es war somit eine total bunte und abwechslungsreiche Zeit. Da gerieten die zahllosen Regionalzüge schnell zum Beifang, der sich aber heute, über 20 Jahre später, zu manch interessanter Begegnung entpuppt. Nicht nur die Lokomotiven wiesen vom Bordeaux über den Orient bis zum Verkehrsrot alle denkbaren Varianten auf, auch die Wagengarnituren waren mitunter skurril. Und so sehen wir hier am glasklaren Vormittag des 16.10.1999 die Latz-112 009, wie sie mit ihrem RE 38073 von Brandenburg nach Cottbus soeben bei Bellevue die Spree überquert. Ein reichsbahnfarbiger Bom vor einer Dosto-Garnitur - alles war möööööglich..;-)
Im Vordergrund zwang die "Spreekrone" zu besonderer Konzentration auf den Auslösezeitpunkt.

Scan vom Fuji Velvia 6x6-Dia

Datum: 16.10.1999 Ort: Berlin Paulstraße [info] Land: Berlin
BR: 112 (Ost-Baureihe) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur

4 Kommentare [»]
Optionen:
Die bunte Baumreihe von Umrathshausen
geschrieben von: 215 082-9 (380) am: 04.12.21, 15:45
Auf der knapp 10 Kilometer kurzen Nebenbahn Prien (Chiemsee) - Aschau (Chiemgau) pendelt den ganzen Tag über ein 628 der SOB, der auch als einziger Umlauf keine Probleme hat, den annähernden Stundentakt zu halten.

Am 07.11.2021 war 628 577 dieser Aufgabe betraut, welchem ich mich nach der Vormittagsrunde an der Ruhpoldinger Strecke dann für den Rest des Tages widmete.

Wenige Meter vor dem Haltepunkt Umrathshausen Ort fand sich eine wunderbare Herbstfärbung an den Bäumen, die der 628 als RB 27569 Prien - Aschau gegen viertel nach zwei passierte.

Datum: 07.11.2021 Ort: Umrathshausen [info] Land: Bayern
BR: 628 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft

1 Kommentar [»]
Optionen:
Šurany
geschrieben von: FunFactorTM (37) am: 04.12.21, 10:24
Der Bahnhof des kleinen Ortes Šurany erscheint wie viele dieser Art in Tschechien und der Slowakei noch in einem ganz klassischen Bild. Bahnsteige, welche man nur über die Gleise erreicht, im Bahnhofsgebäude befindet sich ein Café, überall davor gepflegte Blumenkästen und auch ein Bahnhofsvorsteher bzw. Fahrdienstleiter ist noch vor Ort. Bei den dort verkehrenden Zügen geht es oft nicht wesentlich moderner daher. So bespannen die Laminatkas der Baureihe 240 noch einige dort haltende Regional- und Fernzüge. Nur ein paar modernere Dieseltriebwagen stören gelegentlich dieses Bild. In diesem Fall war es aber 240 028, welche mit der klassischen Wagengarnitur als Os 5216 von Levice nach Nové Zámky unterwegs war.

Datum: 11.11.2021 Ort: Šurany [info] Land: Europa: Slowakei
BR: SK-240 Fahrzeugeinsteller: ZSSK
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Optionen:
Goldener Herbst
geschrieben von: Adlerauge-97 (21) am: 04.12.21, 12:55
Langsam und mit viel Krawall schlängelt sich die 2TE116UM 024 mit ihrem Bauzug durch das enge Tal, in Kürze erreicht der Zug den Bahnhof Schatan und hat noch etwa 100 Kilometer bis in die Hauptstadt Ulaanbaatar.

Datum: 20.09.2019 Ort: Schatan Land: Übersee: Asien
BR: MN-2TE116UM Fahrzeugeinsteller: UBTZ
Kategorie: Zug schräg von vorn

4 Kommentare [»]
Optionen:
Liebliches Lonetal
geschrieben von: 797 505 (388) am: 04.12.21, 10:52
Keine 500m vom Quelltopf der Lone entfernt mäandert diese durch die landwirtschaftlich genutzten Flächen der Schwäbischen Alb zwischen den Orten Urspring und Lonsee. Während ein Hobbykollege dort beim Warten auf Züge auch schon zum Knipsen von Bibern überging ist mein Objekt der Begierde am 3. Dezember 2021 mal wieder der IC 118 "Bodensee". Passend während die Sonne durch eine der kurzen Wolkenlücken die Szene beleuchtet dieseln 218 499 und die ältere Nesa Schwestermaschine 218 155 des Wegs.

Zumindest die "Wasserwaage" der Kamera meinte, dass das Bild "im Wasser" ist.
Manipulation: Ein Trafo-Betonklotz musste weichen.

Zuletzt bearbeitet am 04.12.21, 17:12

Datum: 03.12.2021 Ort: Urspring [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: Nesa
Kategorie: Bahn und Landschaft

2 Kommentare [»]
Optionen:
Coladose
geschrieben von: Frank H (332) am: 03.12.21, 20:36
Ich habe zwar keine ungarischen NOHABS in meinem Archiv, aber andere runde Loks, sogar mit Latz ;)

Doch eines vorweg: die nachfolgenden Worte können dezente Spuren an Subjektivität enthalten, doch ich habe die Vergewaltigung der 103 ins orientrote Farbschema immer als die größte Designsünde an einer Lokomotive seit dem Jahr 1835 empfunden! „Rollende Coladose“ war noch eine sehr wohlwollende Bezeichnung!

Eine 103 musste bordeauxrot-beige sein, basta, und die Momente, in denen ich trotzdem ausgelöst habe, waren mehr dem dokumentarischen Pflichtbewusstsein als der inneren Überzeugung geschuldet. Nur so ist es dann auch zu erklären, dass für die 103 212 in Rheindiebach, noch dazu mit Beule, ein Dia geopfert wurde, ein klassischer Beifang am letzten Einsatztag der Lufthansa – 403.

Und heute? Wieder so ein Bild, über das ich recht froh bin, nicht nur wegen der immerhin noch mit Pufferhülsen und originalem DB – Keks ausgestatteten 103, auch der Wagenpark des vermeintlichen Eurocities in den vielfältigsten Farbvarianten ist eine längere Betrachtung wert. Auch den Blick über den Rhein auf die Ortschaft Lorchhausen kann man an dieser Stelle, Dank der mittlerweile ordentlich gewachsenen Bäume, nicht mehr so unbeschwert genießen, wobei sich die katholische Kirche St. Bonifatius schon damals sehr gut gegen den Hintergrund getarnt zeigte.

Viele Jahre später fuhr mir an dieser Stelle dann eine 103 vor die Linse, die meinen Vorstellungen schon eher entsprach, lustigerweise wieder mit österreichischen Wagen am Haken: [www.drehscheibe-online.de]

Mit diesem Bildvorschlag sollen die „Latzwochen“ in der Galerie um eine weitere Baureihe ergänzt werden. Wer möchte den Ball weiterspielen?


Scan vom Kodachrome 64 KB - Dia

Zuletzt bearbeitet am 05.12.21, 11:54

Datum: 22.05.1993 Ort: Rheindiebach [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 103 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Landschaft

3 Kommentare [»]
Optionen:
Zäher Nebel
geschrieben von: Vesko (537) am: 03.12.21, 19:41
Ein Herbstmorgen im Chiemgau. Der Zugverkehr rollt wie gewohnt. Die Sonne versteckt sich. Zäher Nebel hat sich ausgebreitet. Der Nebel macht uns allen zu schaffen. Ein guter Mensch sucht nach Perspektiven und nach Lösungen, nicht nach Schuldigen.

Bildmanipulation: ein Autodach und eine Person an der viel befahrenen Straße neben der Bahnlinie wurden digital entfernt.

Datum: 25.10.2021 Ort: Weisham [info] Land: Bayern
BR: 427,428,429 (Stadler FLIRT) Fahrzeugeinsteller: BRB
Kategorie: Stimmungen mit Zug

3 Kommentare [»]
Optionen:
Cathédrale de la Sarre
geschrieben von: Julian en voyage (412) am: 03.12.21, 17:43
Aus dem einstmaligen Bahnknoten Sarralbe, von dem heute nur noch wenig übrig geblieben ist, sind mittlerweile bereits einige Fotos in der Galerie enthalten. Keines jedoch zeigt das von weit her sichtbare Wahrzeichen der Stadt, die katholische Pfarrkirche Saint Martin, landläufig als "Cathédrale de la Sarre" bezeichnet. Auch wenn es mangels zugehörigem Bischof keine "echte" Kathedrale ist, lassen die gemessen an der Größe der Stadt imposanten Dimensionen keine Zweifel aufkommen, wo der Beiname herrührt. Erbaut wurde sie im neogotischen Stil in den Jahren 1904 bis 1907, als Sarralbe - wie das gesamte Département Moselle - unter dem deutschen Namen Saaralben zum "Reichsland Elsaß-Lothringen" gehörte und damit Teil des Kaiserreichs war. Als Baumaterial diente der rosafarbene Vogesensandstein. An weiteren Details der wechselvollen Geschichte der Kirche Interessierten sei dieses kurze Video empfohlen: [www.youtube.com]

Mit dem Bahnverkehr zusammen festhalten lässt sich die Cathédrale de la Sarre am besten in den Wintermonaten, wenn die Vegetation entlang der ehemaligen Strecke nach Sarreguemines über Hambach, die heute nur noch auf wenigen Hundertmetern als Anschlussgleis zum Solvay/Ineos-Chemiewerk befahren wird, einen relativ freien Blick ermöglicht. Die Lücke passt nicht nur längenmäßig ideal für eine solo fahrende Lok, diese ist auch aus einem anderen Grund an dieser Stelle praktisch zwingend: Wenn Last am Zughaken ist, befinden sich die Wagen - auf der Hinfahrt geschoben - nämlich stets rechts der Lok, was naturgemäß wenig fotogen ist...

Am 24. März 2021 hatte ich Glück, dass die DE18 309 von CFL Cargo, eine von insgesamt elf 2017 an die Tochtergesellschaft der luxemburgischen Staatsbahnen gelieferten Maschinen dieses Vossloh-Typs, "haut le pied" nach Sarralbe gekommen war, um dort ein knappes Dutzend leerer Propen/Propylen-Kesselwagen abzuholen und im Verlauf des Vormittags über die "Ligne 9" nach Hausbergen zu bringen.

Datum: 24.03.2021 Ort: Sarralbe [info] Land: Europa: Frankreich
BR: LU-DE18 Fahrzeugeinsteller: CFL
Kategorie: Zug schräg von vorn

4 Kommentare [»]
Optionen:
Dieser eine Tag
geschrieben von: Yannick S. (800) am: 03.12.21, 19:38
Das eine oder andere Foto der Übergabe nach Großen Buseck gibt es inzwischen in der Galerie zu betrachten. Von der Rückfahrt nach Gießen allerdings nicht. Der Grund dafür ist ganz einfach; die Fahrt findet im völligen Gegenlicht statt.

Irgendwann eines Tages ist mir aber beim rumspielen mit Suncalc aufgefallen, dass es einige ganz wenige Tage vor bzw. nach den Zeitumstellungen gibt an denen die Sonne zum Zeitpunkt der Rückfahrt schon über dem Horizont ist und sie gleichzeitig weit genug südlich der Bahn aufgeht für einen Glint auf dem Zug. So weit so gut. Der Zug fährt im Prinzip auch fünf Mal die Woche, allerdings nur in der Theorie. In der Praxis sind es 1-2 Fahrten die Woche, ohne jede erkennbare Logik. Ein weiteres riesengroßes Problem, ist der in Mittelhessen zu diesen Jahreszeiten omnipräsente Nebel, der zum Teil wochenlang keine Sonne durchlässt.
Wir fassen zusammen. Es gibt im Jahr etwa 3 Wochen in denen das Foto theoretisch möglich ist. In diesen drei Wochen muss es einen Tag geben, an dem der Zug fährt, kein Nebel am Himmel die Sonne verdeckt und auch nicht ganz unwichtig, ich muss Zeit haben. Ich legte den Plan wieder zu den Akten...

Es war dann der Morgen des 02. März als ich während der Nachtschicht zur Kenntnis nahm, dass Mittelhessen nebelfrei war. Interessant! Daran änderte sich auch nicht allzu viel bis zum Feierabend um 05:30Uhr, irgendwo westlich Gießen sollte Nebel sein, östlich war aber alles frei. Als dann auch noch die Hinfahrt der Übergabe nach Großen Buseck in Wetzlar abfuhr und die Rangierer meinten, dass sie auch auf dem Rückweg Wagen dabei haben werden, gab es kein Halten mehr! Schnell nach Hause, die Kamera geschnappt und los.
Tatsächlich blieb es die ganze Fahrt nebelfrei und so ging es stets mit dem Sonnenaufgang im Blick weiter. Meine Laune war auf dem Höchststand... und ganz schnell auf dem Tiefpunkt als ich von der A5 abfuhr und hinter Großen Buseck schon die Nebelwand sah. Genau da wo ich hin muss und wozu es auch keine Alternative gab.
Doch ein Punkt spielte für mich mit, die Fotostelle lag ganz genau an der Nebelkante, sodass die Sonne ungestört scheinen konnte. Erst 100m weiter war Suppe. Als dann die Gravita mit ihren drei angeeisten Gaskesselwagen den Bahnhof verließ, ja doch, das war pure Zufriedenheit!

Datum: 02.03.2021 Ort: Großen Buseck [info] Land: Hessen
BR: 261 (Voith Gravita 10BB) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Stimmungen mit Zug

18 Kommentare [»]
Optionen:
Schauerwetter an der Städtetorlinie
geschrieben von: Nils (558) am: 03.12.21, 18:04
Am 11.10.2021 ging es an die Städtetorlinie Lübeck-Stettin; genauergesagt in den Westabschnitt an die Strecke Lübeck-Bad Kleinen. Vielerorts verläuft die Strecke durch eine schöne, offene Hügellandschaft, welche man zwischen Grevesmühlen und Plüschow besonders gut dokumentieren kann. Rund um die einsame Feldwegbrücke bei Naschendorf ergeben sich ganztägig einige, teils erhöhte, Perspektiven. Für 623 020 hatte dann auch Petrus ein Einsehen und ließ die Durchfahrt des Triebwagens im besten Sonnenlicht erstrahlen.

Datum: 11.10.2021 Ort: Naschendorf [info] Land: Mecklenburg-Vorpommern
BR: 623 (Alstom LINT 41 neue Kopfform) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft

3 Kommentare [»]
Optionen:
Warum dreht man eine Diesellokomotive...
geschrieben von: Hans-Jürgen Warg (1012) am: 03.12.21, 13:13
...mit zwei Endführerständen? Nun diese Frage blieb leider unbeantwortet und war mir
letztendlich auch völlig egal. Ich war froh eine NoHAB, noch dazu die erst kürzlich auf
privater Initiative in den ursprünglichen Farben zurückversetzte M61 010, auf der kaum
genutzten Drehscheibe im Depot Tapolca fotografieren zu können.
(Scan vom 4,5x6 Dia)

Zuletzt bearbeitet am 05.12.21, 17:10

Datum: 30.07.1997 Ort: Tapolca [info] Land: Europa: Ungarn
BR: HU-M61 Fahrzeugeinsteller: MÀV
Kategorie: Zug schräg von vorn

2 Kommentare [»]
Optionen:
Blecheisenbahn fährt im Kreis
geschrieben von: qj7141 (159) am: 03.12.21, 13:12
Hiermit starte ich nach langer Abwesenheit mal eine neue, etwas andere Serie:
Sri Lanka in Schwarz/Weiss - Bild I
Alle Bilder sind sonnenlos entstanden.

Bildbearbeitung: High Key mit Nik Silver Efex Pro.

Bergfahrt auf der Mainline der Sri Lankan Railways, 11.02.2020, Watawala-Hatton, vor Rozella, Sri Lanka


Datum: 11.02.2020 Ort: Rozella, Sri Lanka Land: Übersee: Asien
BR: LK-B2B Fahrzeugeinsteller: Sri Lankan Railways
Kategorie: ungewöhnliche Perspektiven

4 Kommentare [»]
Optionen:
Kleine Bahn auf großer Fahrt
geschrieben von: Bw Husum (84) am: 03.12.21, 14:39
Kleine Bahn auf großer Fahrt - das war mein spontaner Gedanke beim Betrachten dieses Bildes. In der Tat ist der einzeln fahrende Triebwagen der Baureihe 648 hier auf der "großen" Marschbahn unterwegs, wird aber in Kürze am Abzweig Hörn auf dei Bahnstrecke nach Eiderstedt wechseln.

Datum: 05.04.2018 Ort: Südermarsch [info] Land: Schleswig-Holstein
BR: 648 (LHB/Alstom LINT 41) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Optionen:
Sergej im Schnellzugdienst abseits des Balaton
geschrieben von: Leon (838) am: 03.12.21, 12:18
Bleiben wir noch einen Moment bei den Einsätzen der "Sergej" vor den Schnellzügen zwischen Budapest und Celldömölk. Nach dem Erlebnis mit zwei Wummen hintereinander bei Városlöd [www.drehscheibe-online.de] zog es mich zwei Tage später wieder an diese Strecke. Diesmal sollte eine Brücke bei Veszprém für ein Foto gut sein - und erneut erschien die piekfeine M 62 193 mitsamt ihrem D 372. Der Rest des Tages wurde dann wieder den Rundnasen am Balaton gewidmet.

Scan vom Fuji Velvia 6x6-Dia

Datum: 10.06.1997 Ort: Veszprém [info] Land: Europa: Ungarn
BR: HU-M62 Fahrzeugeinsteller: MAV
Kategorie: Zug schräg von vorn

1 Kommentar [»]
Optionen:
Blauer Pfeil
geschrieben von: Der Bimmelbahner (192) am: 03.12.21, 10:34
Obwohl die bullig wirkenden dieselelektrischen Triebwagen der Reihe M274 nach ihrer Form nicht danach aussehen, werden sie "Blauer Pfeil" genannt. Dies mag aber an der Höchstgeschwindigkeit von 100 km/h liegen, die für Schnellverkehre abseits der Hauptbahnen zwischen den zwei großen Kriegen durchaus üppig war. Das letzte erhaltene Fahrzeug seiner Art, M274 004, beschleunigt Os 10075 (Krupá - Lužná u Rakovníka) gerade durch das Formsignalduett aus dem Startbahnhof. Natürlich stand der Fotograf dazu in einem am Betriebstag verkehrslosen Gleis (Bahnstrecke 125 nach Kolešovice), so wie es generell in Tschechien, aber besonders dort an diesem Spot nicht unüblich ist. Neben mir standen zum gleichen Zeitpunkt weit über 10 Fotografen ebenfalls im Gleis und weitere 40 auf einem angrenzenden Schotterhügel. Im weiteren Verlauf der Kurve standen zusätzlich noch mehrere Fotografen mit Leiter ebenfalls im Gleis nach Kolešovice - in Deutschland undenkbar.

Datum: 09.10.2021 Ort: Krupá [info] Land: Europa: Tschechien
BR: CZ-M274 Fahrzeugeinsteller: CD
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Optionen:

Auswahl (38939):  
 
Seiten: 2 3 4 5 6 .. 779
>

Größere Ansicht und weitere Informationen durch Anklicken der Vorschaubilder, Filterung der Auswahl über die Suchfunktionen. Bei Fragen zu unserer Galerie hilft die » Galerie-Moderation

(c) 2021 - Arbeitsgemeinschaft DREHSCHEIBE e.V.