DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!
   
   
   

Foto enthält Positionsdaten zur Ansicht bei: DS RailView | OpenRailwayMap | Google Maps | Bing Maps |

   
Kurz nach Sonnenaufgang in Armsheim
   
geschrieben von Andreas T am: 31.03.20, 21:34 Top 3 der Woche vom 12.04.20
Aufrufe: 1454

Bei meinem heutigen Bildvorschlag bin ich mir durchaus bewusst, dass das Bild technisch unter dem schwierigen Lichtverhältnisse unmittelbar nach Sonnenaufgang leidet, und bei derartigen Scans vom Kleinbilddia ist das alles noch viel komplizierter als bei heutigen Digitalbildern.

Am 30.11.1989 fehlte ich mal wieder bei den Vorlesungen in der Mainzer Uni. Stattdessen (edit:) waren wir noch bei Dunkelheit nach Armsheim gefahren. Aber der Rübenzug von Wendelsheim war schon deutlich vor Sonnenaufgang nach Armsheim zurückgekehrt, mein Bild auf der Autobahnbrücke ist deswegen hier nicht vorzeigbar. Bei einem freundlichen Stellwerksbeamten (edit:) konnten wir uns nicht nur aufwärmen und Informationen über den weiteren Verkehr erfragen. Wir durften sogar aus dem geöffneten Stelllwerksfenster ein Bild von dem dann Richtung Alzey ausfahrenden Rübenzug fertigen. Gerade war die Sonne über den Horizont gekrochen, und begann, die vom Raureif weißen Schwellen aufzutauen. Kurz bevor die Lok wieder im Schatten des Stellwerks verschwand, entstand dieses Bild (edit) mit 212 112..

Besonders interessant finde ich neben der Lichtstimmung den Blick auf die umfangreichen Gleis- und Signalanlagen, die damals noch von der früheren Bedeutung dieses Bahnhofs zeugten.

Scan vom Kleinbild-Dia (Kodachrome 64)


Zuletzt bearbeitet am 02.04.20, 22:44

Datum: 30.11.1989 Ort: Armsheim Land: Rheinland-Pfalz
BR: 211,212,214 (alle V100-West-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Infrastruktur

EXIF-Daten:
Bildgröße: 850 x 1280 Pixel



geschrieben von: Dr. NE
Datum: 02.04.20, 07:51

Tolle Stimmung!


geschrieben von: Benedikt Groh
Datum: 02.04.20, 09:21

Hi Andreas,

wieder ein ganz starkes Bild aus Rheinhessen, bei dem mir neben dem frostigen Morgenlicht auch die Farbigkeit ausgesprochen gut gefällt *

Gruß
Benedikt

@ Frank: Haha, sowas, ist korrigiert ;)

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 02.04.20, 13:12


geschrieben von: Frank H
Datum: 02.04.20, 13:04

Hallo Andreas!

War zwar popokalt an dem Morgen, aber bei der exquisiten Ausbeute habe ich das gerne in Kauf genommen! Aber was ist nur aus Armsheim geworden?

@ Benedikt: Ich habe zwar das identische Dia im Archiv, aber Frank ist in diesem Fall doch Andreas ;)

* und viele Grüße,

Frank


geschrieben von: Johannes Poets
Datum: 02.04.20, 15:40

Superb! Besonders der Raureif und die Signale vorn und hinten!*


geschrieben von: v220christian
Datum: 02.04.20, 20:06

Ich finde das Bild echt hammermäßig! Daumen hoch!

Gruß Christian

P.S.: würde mich freuen, wenn du die Loknummer (künftig) im Bildtext erwähnst.


geschrieben von: Andreas T
Datum: 02.04.20, 22:45

Ich habe die Loknummer (212 112) im Text ergänzt.


geschrieben von: BR 213
Datum: 03.04.20, 00:34

Das Bild soll unter den Lichtverhältnissen leiden? Ich finde, es sind gerade die Lichtverhältnisse, die die intensive Stimmung des Motivs erzeugen. Herzlichen Dank für das traumhafte Foto.


geschrieben von: 797 505
Datum: 03.04.20, 15:02

Klasse Zug, wunderbare Infrasturktur für 89.
Am Bild hast du bestimmt viel gearbeitet, dass es so fein rüberkommt. Die investierte Zeit hat sich gelohnt! *

Grüße
jost


geschrieben von: bedstadt
Datum: 04.04.20, 17:32

Hallo Andreas,
Ich muss mich hier jetzt mal generell bei Dir bedanken. Du lieferst mir die Bilder zu den Erzählungen meiner ehemaligen Wormser Kollegen. Diese Aufnahme hat es mir ob der Lichtstimmung oder der Erkenntnisse der ehemaligen Ausmaße der Bahnanlagen besonders angetan.
Gruß Micha


geschrieben von: BZAMinden
Datum: 04.04.20, 23:02

Einfach schön*
Wobei schon erstaunlich ist, wie die Rüben rot leuchten (duck und weg :-))


geschrieben von: Andreas Burow
Datum: 05.04.20, 12:28

Nach meiner Auffassung kommt die Morgenstimmung klasse rüber! Die Aufarbeitung einer solchen Vorlage lässt einen manchmal schier verzweifeln und ich kann gut nachempfinden, was Du für einen Aufwand betrieben hast. Der Blick über den Bahnhof Arnsheim war es allemal wert. Wenn man bedenkt, wie es heute dort aussieht, ist das Motiv um so wertvoller. *

Viele Grüße
Andreas


geschrieben von: DasFormsignal
Datum: 06.04.20, 17:30

Unfassbar, diese Gleis- und Signalanlagen....*

direkter Link zu diesem Beitrag:


(c) 2020 - Arbeitsgemeinschaft DREHSCHEIBE e.V.