DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!
angemeldet: -
Seiten:
<
1 .. 4 5 7 8 .. 770
>
Auswahl (38491):  
 
Filter: Alles Aktuelles Historisches Besonderes Eigenes » zur erweiterten Suche
Kategorien: alle Aufnahmedatum: jedes
Schön sachlich
geschrieben von: claus_pusch (276) am: 02.10.21, 19:40
5 Aufnahmen vom Bahnhof Hadamar finden sich aktuell (2021) in der Galerie, darunter dieses Bild von Benedikt, das das 1911-1913 erbaute klassizistische Empfangsgebäude der Stadt an der Oberwesterwaldbahn zeigt. Am südlichen Bahnhofsende findet sich ein - im Gegensatz zum EG noch von der Bahn genutztes - Betriebsgebäude, das 20 Jahre später entstanden ist und stilistisch in eine ganz andere Richtung, die Neue Sachlichkeit, weist, nämlich das Stellwerk am Bahnübergang Neue Chaussée. Von dort wurde auch das Signal gezogen, das dem als RB 61567 von Altenkirchen gekommenen HLB-VT 207 freie Fahrt nach Limburg erteilt. Wer genau hinsieht, erkennt in den letzten Fenstern des Triebwagens die Spiegelung des Gegenzugs, der hier außerplanmäßig gekreuzt wurde.
Ältere Fotos in Fachpublikationen und im Netz zeigen das Stellwerk freistehend zwischen den Durchgangs- und den westlichen Gütergleisen. Heute wird es von einem neuen Bürogebäude "bedrängt", und wo einst die Güterverkehrsanlagen waren, erstreckt sich heute eine kleine Gewerbezone (ein schicker neuer Supermarkt ist im Hintergrund gerade im Bau). Die Sicht auf das Konviktgebäude am Hang, die sich ebenfalls auf alten Aufnahmen bietet, ist durch den dicht von Misteln besiedelten Baum zur Zeit leider versperrt. Den Blick auf Stellwerk und Zugverkehr kann man übrigens auch aus dem Biergarten einer benachbarten Pizzeria genießen (die allerdings zur Zeit des passenden Sonnenstands noch nicht geöffnet hat)...

Datum: 02.09.2021 Ort: Hadamar [info] Land: Hessen
BR: 640 (LHB/Alstom LINT 27) Fahrzeugeinsteller: HLB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 2 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
Rottluff
geschrieben von: Leon (799) am: 02.10.21, 19:32
Bleiben wir noch einen Moment in Karl-Marx-Stadt und kommen wir in die Außenbezirke. Hier dominieren weniger die herrlichen Häuserzeilen, sondern die Gegend ist eher durch Industriegebäude geprägt. Wir sehen erneut das Gespann aus dem Triebwagen 334 und seinem Beiwagen 584, wie es seine Endstelle in Rottluff erreicht hat und eine Brücke unterquert, über die eine Gleisverbindung von Wüstenbrand nach Küchwald führt. Dem Gespann folgt im Hintergrund ein Ikarus-Bus. Die Straßenbahn wird sogleich eine Wendeschleife durchfahren und die Rückfahrt zur Zentralhaltestelle antreten.

Scan vom Fuji-Kleinbilddia

Datum: 10.05.1988 Ort: Chemnitz Rottluff [info] Land: Sachsen
BR: Straßenbahnen Fahrzeugeinsteller: Straßenbahn Karl-Marx-Stadt
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 11 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
Arlecchino in Romagna!
geschrieben von: photorail (5) am: 02.10.21, 15:57
Der letzte ARLECCHINO - ETR.252 - fährt mit einem Sonderzug von Bologna nach Ravenna in der Landschaft von Granarolo. Dieser elektrische Zug ist der letzte von insgesamt vier gebauten Zügen. Sein Spitzname rührt daher, dass jeder der vier Waggons von vier verschiedenen italienischen Architekten aus den 1950er Jahren eingerichtet wurde, die sich in Farbe und Form unterscheiden.

Datum: 01.10.2021 Ort: Granarolo Faentino [info] Land: Europa: Italien
BR: IT-ETR252 Fahrzeugeinsteller: Fondazione FS
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 4 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
Am Harzrand
geschrieben von: Der Niedersachse (2) am: 02.10.21, 09:45
In Anbetracht des herrlichen Herbstwetters begab ich mich gestern ins westliche Sachsen-Anhalt auf Tigerjagd. Zwischen Drübeck und Ilsenburg konnte ein HVLE-Tiger mit dem DGS 95239 Blankenburg Nord - Salzgitter-Hütte Süd "erlegt" werden. Im Hintergrund die Ausläufer des Harzes mit dem Wernigeröder Schloß und dem dortigen Riesenrad.

Datum: 01.10.2021 Ort: Drübeck [info] Land: Sachsen-Anhalt
BR: 250 (Bombardier DE-AC33C Blue Tiger) Fahrzeugeinsteller: HVLE
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 2 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
InterCity auf der Rottalbahn
geschrieben von: 218 002-4 (70) am: 02.10.21, 17:00 Top 3 der Woche vom 17.10.21
Immer wieder ein Highlight war der samstägliche "InterCity" auf der Rottalbahn, der offiziell als RegionalExpress verkehrte und somit auch mit dem Bayern-Ticket genutzt werden durfte. Nach der Einstellung zum Fahrplanwechsel im Dezember 2014 wird diese Strecke ausschließlich mit der Baureihe 628 bedient. Hier rollt noch die Mühldorfer 218 421 mit ihren vier InterCity-Wagen, die sie in Passau Hbf von einer E-Lok übernommen hatte, als RE 27004 zwischen Neukirchen am Inn und Fürstenzell zu Tal

Datum: 19.05.2012 Ort: Neukirchen(Inn) [info] Land: Bayern
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 18 Punkte

8 Kommentare [»]
Optionen:
Birkenallee
geschrieben von: KBS443 (133) am: 02.10.21, 16:26
Ein aus Womelsdorf heraufsührender Wirtschaftsweg, welcher den Straßenname Erlenweg hat, wird für ein kurzes Stück links und rechts durch Birken begrenzt. Die Bäume stehen nicht ganz regelmäßig, somit gibt es auch mal eine größere Lücke für den Zug.

Zuletzt bearbeitet am 02.10.21, 16:27

Datum: 22.09.2021 Ort: Womelsdorf [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 648 (LHB/Alstom LINT 41) Fahrzeugeinsteller: HLB
Kategorie: ungewöhnliche Perspektiven
Top 3 der Woche: 10 Punkte

7 Kommentare [»]
Optionen:
Vom morgendlichen "Puderzucker"
geschrieben von: jutei (564) am: 02.10.21, 15:33
welcher die Ankündigung Schneefall nur rudimentär verdient hatte, war zur Elbquerung eines Zementzuges von Rüdersdorf nach Stredokluky im kühlen Januarlicht kaum noch etwas zu erahnen.

Datum: 31.01.2011 Ort: Niederwartha [info] Land: Sachsen
BR: 155 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 10 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
150 028 unterhalb der Marksburg (1988)
geschrieben von: Andreas T (469) am: 01.10.21, 22:24
Auf dem Weg Richtung Norden hat 150 028 am 23.04.1988 gerade die Marksburg und das südlich Form-Einfahrsignal von Oberlahnstein passiert.

Scan vom Kleinbild-Dia (Kodachrome 64)

Zuletzt bearbeitet am 03.10.21, 11:06

Datum: 23.04.1988 Ort: Oberlahnstein [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 150 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 6 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
Container-Abschied vor Containern
geschrieben von: Der_Ostfale (360) am: 01.10.21, 21:49
Einsätze der 155 für DB Cargo vor Containerzügen waren in den letzten Jahren eine Seltenheit. Keine Containerzüge im betrieblichen Sinne, sondern solche des Einzelwagenverkehrs, sind der morgendliche Zug von Seelze nach Bremen-Inlandshafen und sein abendliches Pendant. Meistens werden diese Einzelwagenzüge überwiegend, selten komplett, aus Containern gebildet. Charakteristisch sind dabei die J.Müller-Weser-Container. Von 2018 bis 2019, möglicherweise auch schon vorher, aber ohne mein Wissen, waren diese Züge ein häufiges Betätigungsfeld der 155. Und so gelang mein vorletztes Bild eines "Containers" in Diensten von DB Cargo rein ästhetisch gesehen beinahe vor einem Containerzug. Der Zug passiert gleich den berühmten Sportplatz des TuS Gümmer. Ich stehe gegenüber des Fotografen-Hotspots am Rande eines Feldwegs.

Datum: 22.07.2019 Ort: Dedensen-Gümmer [info] Land: Niedersachsen
BR: 155 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 11 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
Morgens am Besenova-Stausee
geschrieben von: JLW (362) am: 01.10.21, 21:00 Top 3 der Woche vom 10.10.21
Einer der letzten lokbespannten Personenzüge westlich der Hohen Tatra ist Os 3406 Margecany-Zilina. Die Regiopanter haben mittlerweile das Regime übernommen.

Fast eine mystische Nebelstimmung herrschte an diesem windstillen Morgen am Besenova-Stausee, als 361 003 die weiten Schleifen ins Tal Richtung Ruzomberok herunter kam.

Datum: 10.09.2021 Ort: Bešeňová [info] Land: Europa: Slowakei
BR: SK-361 Fahrzeugeinsteller: ZSSK
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 26 Punkte

7 Kommentare [»]
Optionen:
Nur mal kurz Tageslicht schnuppern
geschrieben von: Yannick S. (783) am: 01.10.21, 16:22
Allgemein weit verbreitet im Norden Skandinaviens sind Schneeschutztunnel, die an besonders anfälligen Orten die Strecke vor den ansonsten obligatorischen Schneeverwehungen schützen. Scheinbar möchte man den Reisenden aber doch nicht zumuten die ganze Fahrt durch die atemberaubende Landschaft im dunklen zu verbringen, weswegen die Bahn teilweise nur für wenige Meter ans Tageslicht kommt.


Datum: 06.04.2019 Ort: Vassijaure [info] Land: Europa: Schweden
BR: SE-Rc Fahrzeugeinsteller: Sj
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 3 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
Das Warten auf den RJ 1046...
geschrieben von: Hans-Jürgen Warg (995) am: 01.10.21, 13:04
...wurde hier kurz vor Labin Dalmatinski zur Geduldsprobe. Der Gegenzug - RJ 1047 - war mit
nur + 90 Minuten in Split angekommen und meistens betrug die Standzeit dort, während unseres
Aufenthaltes in Kaštela, meist nur rund eine Stunde. Berechtigte Hoffnung den Zug hier oben
noch bei Licht zu fotografieren. Diesmal stand er aber fast zwei Stunden und so krochen die
die Schatten langsam aber stetig den Berg hoch bis endlich gegen 17.40 Uhr 2044 017 mit
dem RJ 1046 nach Prag um die Ecke bog.

Zuletzt bearbeitet am 03.10.21, 12:38

Datum: 18.09.2021 Ort: Labin Dalmatinski [info] Land: Europa: Kroatien
BR: HR-2044 Fahrzeugeinsteller:
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 6 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
Potkonje
geschrieben von: 294-762 (283) am: 01.10.21, 09:10
Mit einem leeren Getreidezug rollt am Vormittag des 13.08.2021 die 2062 112 in Rictung Knin und durchquert dabei das kleine Dorf Potkonje.

Datum: 13.08.2021 Ort: Potkonje [info] Land: Europa: Kroatien
BR: HR-2062.1 Fahrzeugeinsteller: HZCAR
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 3 Punkte
Optionen:
Erstklassig zum Brenner
geschrieben von: Nicolas v.P. (5) am: 30.09.21, 19:56
Die durchaus attraktiv gestaltete 193 773 (150 Jahre Brennereisenbahn) von Lokomotion brachte vergangenes Wochenende den DPE 13489 der AKE Eisenbahntouristik von Dortmund nach Steinach am Brenner, von wo es für die Gäste mit Bussen Richtung Südtirol weiterging. Neue Lok und alte Wagen; eine interessante Kombination!

Ein auffälliges Signal Ne 3 im ersten Wagen wurde digital entfernt.

Datum: 26.09.2021 Ort: Aßling [info] Land: Bayern
BR: 193 (Siemens Vectron) Fahrzeugeinsteller: Lokomotion
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 1 Punkt
Optionen:
Das Tonnendach
geschrieben von: Leon (799) am: 30.09.21, 20:56
Nach der erfreulich positiven Resonanz auf die beiden Straßenbahnbilder aus DDR-Zeiten möchte ich die Serie fortsetzen, und wir bleiben noch einen Moment in Karl-Marx-Stadt. Am 10.05.1988 haben wir einige Stunden an der Linie 3 nach Rottluff verbracht, und es passiert natürlich das, was man immer wieder erlebt: man schaut sich seine Bilder viel zu selten an! Damals dachte ich mir: gut, haste ein paar alte Trambahnen erwischt, mal mit Gothaer Beiwagen, mal mit Vorkriegs-Beiwagen. Sehen ja eh alle gleich aus…Heute, 33 (!) Jahre später, schaut man sich die Bilder etwas genauer an. Nicht nur, um neben den Trambahnen auch weitere DDR-Relikte zu erspähen oder sich allein die Trabbis und Wartburgs anzuschauen, sondern bei genauerer Betrachtung stellt man auch fest, dass eben nicht alle Trams gleich aussehen. Haben wir beim vorigen Bild mit dem Wagen 334 einen Zweiachser der Serie 17 von 1929 von Busch/ Bautzen erwischt, so sehen wir hier mit dem Wagen 317 einen Zweiachser anderer Bauart der Serie 15, ebenfalls von Busch/ Bautzen aus dem Jahr 1928; damals die erste Serie in Chemnitz, welche mit Tonnendach abgeliefert wurde. Von seiner Gesamtlänge war die Serie 15 einen Tick kürzer als die Serie 17, aber dennoch bis zur Betriebseinstellung im November 1988 im Einsatz.
Das urige Tram-Gespann auf seinem Weg zur Zentralhaltestelle passiert hier soeben eine weitere fotogene Häuserzeile, und wir sehen eine Zusammenstellung aus Vorkriegstriebwagen und einem Gothaer Beiwagen T2-62, welcher für die Spurweite von 925 mm umgerüstet wurde.
Und wiederum fällt auf den Altbauten der Antennenwald auf. Dass ich damals die vorderen Antennen nicht komplett im Bild hatte – wer dachte 1988 an eine Galerie..? ;-) Darüber hinaus beweist dieses Bild, warum ein Kleinbildfotograf nie neben dem begleitenden Fotokollegen mit 6x6-Technik stehen darf. Doch diese Erkenntnis reifte erst ein paar Jahre später…

Scan vom Fuji Kleinbilddia

Datum: 10.05.1988 Ort: Chemnitz [info] Land: Sachsen
BR: Straßenbahnen Fahrzeugeinsteller: Straßenbahn Karl-Marx-Stadt
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 22 Punkte

7 Kommentare [»]
Optionen:
Ursulapoppenricht
geschrieben von: 294-762 (283) am: 30.09.21, 10:32
Der seit 12. April verkherende EZK53901 bietet unzählige Motivvarianten. Am 10. Mai war er etas verspätet und konnte bei Ursulapoppenricht mit der Kirche und der Löwenzahnwiese im Vordergrund abgelichtet werden.

Zuletzt bearbeitet am 01.10.21, 08:46

Datum: 10.05.2021 Ort: Ursulapoppenricht [info] Land: Bayern
BR: 294 (alle V90-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 7 Punkte
Optionen:
Verfahren?
geschrieben von: Biebermühlbahner (166) am: 30.09.21, 15:22
Nicht ganz - aber es wirkt ein wenig so. Dokumentationen von ICEs mit älterer französischer Infrastruktur sind rar, da sie fast nur auf den neuen LGVs unterwegs sind. Eine Ausnahme bilden da nur jene ICEs welche von Frankfurt über Kaiserslautern nach Paris fahren, da wird ab Saarbrücken ganz planmäßig ein Stück "Altstrecke" genutzt (Strasbourg - Vendenheim lasse ich mal nicht gelten für die südliche Route). Das ist hier aber nicht der Fall: Mehrere Monate lang konnte die LGV Est in ihrem östlichsten Abschnitt im Jahr 2020 aufgrund eines Erdrutsches, welcher hinsichtlich der Umstände glücklicherweise nur ein eher glimpfliches Zugunglück hervorbrachte, nicht befahren werden. Somit hieß es auch für den hier abgebildeten ICE 9574 von Stuttgart nach Paris: Ab über Saverne nach Baudrecourt. Hier passiert er gerade den Bahnhof Lutzelbourg im Vogesen-Durchstich.

Datum: 22.07.2020 Ort: Lutzelbourg [info] Land: Europa: Frankreich
BR: 407 (Siemens Velaro D) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 9 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
Nahverkehr und Fernwasser
geschrieben von: claus_pusch (276) am: 30.09.21, 10:22
Vom Aussichtspunkt Fidelishöhe nahe Hödingen hat man einen Panoramablick auf den Überlinger See und kann auch die Zugbewegungen auf der Bodenseegürtelbahn gut beobachten. Ein Solo-LINT hat als RB 17761 Radolfzell-Friedrichshafen Stadt den Ort Sipplingen hinter sich gelassen und nimmt nun, sicherlich mit einigen Besuchern der Landesgartenschau an Bord, Kurs auf Überlingen Therme.
An der Stelle, die der Zug gerade passiert, befindet sich das Seepumpwerk Süßenmühle der Bodensee-Wasserversorgung, wo dem See Tiefenwasser entnommen und 310 m höher zur Aufbereitungsanlage auf dem Sipplinger Berg gehievt wird, bevor es als Trinkwasser zu den Verbrauchern u.a. im Großraum Stuttgart gelangt. Der Weiler Süßenmühle, der wohl nie mehr als eine Handvoll Häuser umfasste, besaß lange Zeit einen eigenen Haltepunkt unmittelbar am Seeufer. Dessen EG ist bis heute - nun als privates Wohnhaus genutzt - erhalten und gut als ehem. Stationsgebäude zu erkennen; es befindet sich nahe dem Zugang zum FKK-Strand Süßenmühle, der heute sicherlich am meisten zur Bekanntheit dieses Ortsnamens beiträgt.

Bildmanipulation: Ein Kilometerstein, der aus dieser Perspektive ungeschickt nahe ans Triebwagendach heranrückt, wurde weggestempelt.

Datum: 18.09.2021 Ort: Hödingen [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 622 (Alstom LINT 54) Fahrzeugeinsteller: SWEG
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 14 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
Die Liegende Hexe
geschrieben von: Detlef Klein (292) am: 29.09.21, 21:16
Der ET 134 der Berchtesgadener Land Bahn (BLB) wird gleich Bischofswiesen an der Strecke von Freilassing nach Berchtesgaden erreicht haben. Im Hintergrund ist das Lattengebirge zu sehen. Phantasiebehaftete Betrachter wollen im Fels die Kontur einer liegenden Hexe erkennen.

Zuletzt bearbeitet am 29.09.21, 21:27

Datum: 04.08.2010 Ort: Bischofswiesen [info] Land: Bayern
BR: 427,428,429 (Stadler FLIRT) Fahrzeugeinsteller: BLB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 3 Punkte
Optionen:
Spätwinter in Mittelfranken.
geschrieben von: Gräfenbergbahner (14) am: 29.09.21, 23:27
Am 20.03.21 sollte 103 113 einige Wagen von Crailsheim nach Koblenz überführen. Da ich mir eine 103 nicht entgehen lassen wollte Stand ich bereits in aller Herrgottsfrühe auf, um zum einen Rechtzeitig an der anvisierten Fotostelle zu sein, und um an diesem Kalten Märzmorgen eventuell noch das ein oder andere Bild neben der 103 zu machen. Eigentlich war ich auf dem Weg an die Strecke Ansbach - Würzburg, um wie erwähnt noch einige andere Züge auf meine Kamera zu bringen. Unterwegs erhielt ich jedoch die Meldung das der "Kornwestheimer" (EZ51708 NNR A - TK) bereits an Heilsbronn vorbei sei. So entschied ich mich kurzfristig noch an die Strecke Ansbach - Crailsheim zu fahren und diesen Zug ebenfalls mitzunehmen. Angekommen an der Fotostelle hätte ich keine Minute länger brauchen dürfen. Denn noch während ich den nicht ganz so angenehmen Weg befuhr konnte ich den Zug bereits durch die kahlen Bäume erkennen, also Sprang ich schnell aus dem Auto riss die Kamera hoch und drückte den Auslöser durch. Zurück im Auto betrachtete ich das Bild und war doch zufrieden, obwohl ich nicht wirklich Zeit hatte mir das Motiv wirklich anzusehen. Auch über die Lok am Zug (187 110) freute ich mich, zählt diese Baureihe doch zu einer meiner Favoriten.

Datum: 20.03.2021 Ort: Hannenbach [info] Land: Bayern
BR: 187 (Bombardier TRAXX F140 AC3) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 3 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
An einem namenlosen Teich vorbei ...
geschrieben von: Allgäubahner (19) am: 29.09.21, 22:01
... rollt der Triebwagen der Murtalbahn kurz nach Verlassen seines Startbahnhofes. So idyllisch das Bild aussieht - auf der anderen Talseite verläuft direkt neben (bzw. teilweise auch über) der Mur die hier vierspurig ausgebaute S 36 / B317 und etwas oberhalb die ÖBB-Hauptstrecke Richtung Klagenfurt. Wobei hier letztere eher die für Fotografen angenehmere Geräuschkulisse bietet und beim Warten auf den Zug der Murtalbahn zumindest gelegentlich etwas Unterhaltung bietet.

Datum: 02.09.2021 Ort: Unzmarkt [info] Land: Europa: Österreich
BR: AT-5090 Fahrzeugeinsteller: StLB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 4 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
Traxx nach Trabbi
geschrieben von: Nils (549) am: 29.09.21, 21:32
Jahrelang waren die elektrifizierten Strecken in Schleswig-Holstein eine Domäne der Baureihen 112/143. Nachdem zunächst neue 445 erste Loks entbehrlich machten, wurde das Land kürzlich von anderswo abgelösten Loks der Baureihe 146.2 heimgesucht. Da mittlerweile eh jeder noch verkehrsrote Zug eine Freude ist, nimmt man diese natürlich gerne mit. Am Nachmittag des 28.09.2021 schaute ich mir mal eine von wenigen freien Stellen an der Strecke Kiel-Neumünster an. Südlich von Einfeld konnte ein wenig frühherbstliche Stimmung eingefangen werden. Wer genau hinschaut, sieht auch, dass hier alsbald das nächste (und letzte) Unheil droht... 146 268 war es, welche den RE70 Kiel-Hamburg bespannte.

Datum: 28.09.2021 Ort: Einfeld [info] Land: Schleswig-Holstein
BR: 146 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 3 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
Guten Morgen Bodensee!
geschrieben von: Biebermühlbahner (166) am: 29.09.21, 19:14
Noch eingehüllt von Nebel und Dunst rollte dieser unerkannt gebliebene 612 als erster IRE des Tages nach Basel Bad Bf am Bodensee entlang, soeben hat er dabei Uhldingen-Mühlhofen verlassen. Das Design des Landes Baden-Württemberg weiß sich dabei gut abzuheben.

Datum: 20.09.2020 Ort: Uhldingen-Mühlhofen [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 612 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 24 Punkte

10 Kommentare [»]
Optionen:
Auf schmaler Spur durch Karl-Marx-Stadt
geschrieben von: Leon (799) am: 29.09.21, 17:40
Bleiben wir noch eine Weile bei den Straßenbahnbetrieben zu DDR-Zeiten. Eine der interessantesten Straßenbahnlinien, welche bis zum Schluss mit Vorkriegsfahrzeugen betrieben wurde, war in Chemnitz die Linie 3 nach Rottluff als Rest des ehemaligen 925mm-Netzes. Vom Betrieb der Straßenbahn Chemnitz auf Normalspurgleisen sind ja bereits einige sehenswerte Bilder in der Galerie enthalten. Längst vorbei ist jedoch der Betrieb auf einer sehr ungewöhnlichen Spurweite. Doch wie kam es dazu?
Im Jahr 1879 wurde der Auftrag zum Bau und Betrieb einer Pferdeeisenbahn an einen englischen Ingenieur vergeben, woraufhin eine Spurweite von drei englischen Fuß verwendet wurde; dies entspricht ca. 915 mm. Man stellte schnell fest, dass diese Spurweite recht unglücklich gewählt wurde, konnte sich dann aber nur auf eine Erweiterung um 10 mm einigen, so dass über Jahrzehnte in Chemnitz eine Spurweite von 925 mm bestand, für welche später von verschiedenen Firmen Straßenbahnfahrzeuge geliefert wurden. Erst in den 50er Jahren fing man an, erste Linien auf Normalspur umzuspuren, mit dem Ergebnis, dass die letzte Schmalspur-Straßenbahnlinie erst am 06.11.1988 eingestellt wurde. Da eine Lieferung modernerer Straßenbahn-Triebwagen in dieser ungewöhnlichen Spurweite technisch scheiterte, waren bis zur Betriebseinstellung noch die Vorkriegsfahrzeuge der Baujahre 1928/29 unterwegs. Lediglich einige Gotha-Beiwagen konnten für 925 mm bereit gestellt werden.
Eine Einreise führte uns im Mai 1988 in die Gegend um das damalige Karl-Marx-Stadt, natürlich zunächst zur 50.35 auf St. Egidien-Oelsnitz. Nachdem der Zug im Sack war, haben wir uns entschlossen, statt der sonst an dieser Stelle üblichen Verfolgung der Sandzüge im Muldetal einen Abstecher nach Karl-Marx-Stadt zu machen, um uns den 925mm-Betrieb anzuschauen. Herausgekommen sind diverse Aufnahmen von bereits damals 60 Jahre alten Straßenbahnen vor passender Kulisse.
Wir sehen ein Gespann aus dem Triebwagen Nr. 334, gebaut 1929 von Busch/ Bautzen mit AEG-Technik,und dem Beiwagen Nr. 584 aus der Sächsischen Waggonfabrik Werdau auf dem Weg nach Rottluff, wie es durch die Außenbezirke Richtung Endhaltestelle rumpelt. Auch wenn die Gleise seit der Betriebseinstellung im November 1988 längst demontiert sind, lässt sich über Tante Gugel der Fotopunkt in der Limbacher Straße an Hand der Häuserzeilen noch ausmachen. Und auch einige dieser Straßenbahnfahrzeuge sind heute noch im Straßenbahnmuseum im ehemaligen Depot Kappel zu bewundern.

Scan vom Fuji Kleinbilddia

Datum: 10.05.1988 Ort: Chemnitz [info] Land: Sachsen
BR: Straßenbahnen Fahrzeugeinsteller: Straßenbahn Karl-Marx-Stadt
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 22 Punkte

8 Kommentare [»]
Optionen:
Das muss kesseln!
geschrieben von: JensB (18) am: 29.09.21, 17:32
Die slowakischen Lamintaka´s der Baureihe 240 sind ein gerne willkommenes Fotoobjekt, vor allem wenn sie mit einem Ganzzug aus Kesselwagen vorbeirollen.
Hier ist es 240 061, die sich von Norden kommend in Richtung Levice meiner Kamera näherte.
~~~~~~~~~~
Hinweis ans AWT: die zuvor bemängelte zu hohe Helligkeit wurde nochmals reduziert und ist am Histogramm ausgerichtet

Datum: 13.09.2021 Ort: Hronské Kľačany [info] Land: Europa: Slowakei
BR: SK-240 Fahrzeugeinsteller: ZSSK Cargo
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 4 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
Morgenstund hat Gold im Mund
geschrieben von: FunFactorTM (33) am: 29.09.21, 19:28
Um den Connecting Europe Express auf der Fahrt von Frankfurt nach Berlin in aller Frühe um kurz nach 8 Uhr aufnehmen zu können, fuhr ich am 29.09.21 nach Kinzighausen. Nachdem der Wecker gegen 5:30 geklingelt hatte, versprach der Blick auf den Wetterbericht eigentlich keine großen Chancen auf ein Sonnenbild. Doch was macht man nicht alles für einen Zug, welcher wahrscheinlich nie wieder in dieser Form hier vorbeifahren wird. Also bin ich in der Hoffnung auf ein Sonnenbild einfach dennoch rausgefahren... Und siehe da: Angekommen in Wächtersbach klarte es immer weiter auf und knappe 5 Minuten vor der Durchfahrt an der Fotostelle schien dann auch das erste Mal die Sonne hinter den Wolken hervor.

Datum: 29.09.2021 Ort: Kinzighausen [info] Land: Hessen
BR: 101 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 17 Punkte

7 Kommentare [»]
Optionen:
Burgblick
geschrieben von: lokomotive 88 (35) am: 28.09.21, 20:07
Burg Strečno, das ist eine Burgruine die über der Waag (Váh) thront. Jahrhunderte lang beschützte sie den Engpass Domašínsky meander, mit der älteren Burg Starý hrad.
Erbaut ab 1300 durch Matthäus Csák , zerstört 1698 und 1970 zum nationales Kulturdenkmal erklärt.1995 sind die Sanierungsarbeiten abgeschlossen worden und sie ist ganzjährig für Besucher geöffnet.
Von der Burg hat man einen herrlichen Blick auf den Ausfluss des Engpasses der Waag. Links die Gemeinde Strečno ,rechts der Waag die Gemeinde Nezbudská Lúčka. Auf dieser Seite der Waag verläuft die Hauptstrecke Bratislava - Košice. Mit Ihren 10 Wagen passierte gerade die 350 014 mit Ihren R 605 den Haltepunkt Nezbudská Lúčka Strečno.

Datum: 08.09.2021 Ort: Strečno [info] Land: Europa: Slowakei
BR: SK-350 Fahrzeugeinsteller: ZSR
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 2 Punkte
Optionen:
Strullendorf
geschrieben von: Dispolok_E189 (312) am: 29.09.21, 16:49
Die heile Eisenbahnwelt zwischen Bamberg und Forchheim verschwindet nun Stück für Stück. Die ersten Bagger und Raupen / Bulldozer rollen bereits und verändern das komplette Erscheinungsbild der Bahnstrecke. Sowohl in Hirschaid als auch in Strullendorf wurden bereits die Überholgleise entfernt und auch die alten Querspannwerke haben nun ausgedient...

Am 14.07.2021 war die Welt in Strullendorf noch einigermaßen in Ordnung, als 145 032 DB Cargo mit einem gemischten Güterzug den Bahnhof in Richtung Bamberg durchfuhr. Die dramatische Wolkenkulisse passte perfekt und somit konnte ich doch noch mein "Abschiedsbild" aus Strullendorf aufnehmen.

Datum: 14.07.2021 Ort: Strullendorf [info] Land: Bayern
BR: 145 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 10 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
Blondine im Abendlicht
geschrieben von: Dennis Kraus (804) am: 29.09.21, 14:15
Zur Zeit kommt die Kemptner Blondine 218 446 noch regelmäßig vor dem einzig verbliebenen 218 RE-Umlauf im Allgäu zum Einsatz. Ob es diese Leistungen auch nächstes Jahr noch geben wird, ist mehr als fraglich. Mit dem abendlichen RE 57592 wurde sie am 01.09.2021 bei Görwangs in der tiefstehenden Abendsonne abgelichtet.

Datum: 01.09.2021 Ort: Görwangs [info] Land: Bayern
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 5 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
Mit Wumme zum Plattensee
geschrieben von: 294-762 (283) am: 29.09.21, 10:06
In diesem Jahr wurde der Bäderzug nach Keszthely planmäßig mit einer Wumme bespannt. Am 07.08.2021 beschleunigt die 628 304 mit dem R19607 aus dem Bahnhof Uzsa heraus.

Datum: 07.08.2021 Ort: Uzsa [info] Land: Europa: Ungarn
BR: HU-628 Fahrzeugeinsteller: MAV
Kategorie: Hochstativ
Top 3 der Woche: 3 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
Akustisch eindrucksvoll arbeitete sich 2062 024...
geschrieben von: Hans-Jürgen Warg (995) am: 29.09.21, 09:24
...mit dem recht zuverlässig verkehrenden Güterzug 60340 von Solin nach Ogulin die
Steigung nach Labin Dalmatinski hoch. Die 20 Tadds dürften sicher leer gewesen sein
aber bei den rund 500t Eigengewicht der Wagen für nur eine Lokomotive bei einer Stei-
gung von 25‰ wohl auch genug. Im Vordergrund rechts sind die Spuren des letzten
großen Brandes von Anfang August noch deutlich sichtbar, während im Hintergrund
der Blick über die Adria bis zur Insel Čiovo reicht.

Zuletzt bearbeitet am 29.09.21, 09:27

Datum: 18.09.2021 Ort: Labin Dalmatinski [info] Land: Europa: Kroatien
BR: HR-2062 Fahrzeugeinsteller:
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 7 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
Sie fahren immer noch
geschrieben von: rlatten (237) am: 28.09.21, 22:26
... die Rundnasen bei TAGAB (Tågåkeriet i Bergslagen AB). Mittlerweile scheinen aber die Tage dermehr als 60 Jahren alten Loks gezählt zu sein. Die DSB verkauft ihre bald überzählige Dieselloks der Baureihe ME and Nordic ReFinance, wobei zu befürchten ist, dass diese einige dieser Loks an TAGAB vermieten oder weiter veräussern wird. Im Sommer von 2021 fuhren aber die Rundnasen (Baureihe TMY) der TAGAB noch mit dem Montag-Freitag eingelegten Holzzug Torsby - Kil - Grums, auf dem Foto bei Öjervik.

Datum: 23.07.2021 Ort: Öjervik [info] Land: Europa: Schweden
BR: 227 (alle NOHAB-Rundnasen) Fahrzeugeinsteller: Tågåkeriet i Bergslagen AB (Tågab)
Kategorie: Hochstativ
Top 3 der Woche: 13 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
Rheine geht immer!
geschrieben von: ludger K (306) am: 29.09.21, 01:18
„Rheine geht immer!“ – so lautet im HiFo ein gern geschriebener Spruch von Dampflokfans, denen es auf Qualität und Abwechslung nicht so ankommt. Merkwürdig nur, daß in der Galerie bislang keine Rheine-Fotos aus heutiger Zeit zu sehen sind.

Als RE 90273 aus Emden läuft der ET 4.11 der Westfalenbahn in den Bahnhof Rheine ein.


Datum: 28.09.2021 Ort: Rheine [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 623 (Alstom LINT 41 neue Kopfform) Fahrzeugeinsteller: Westfalenbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 4 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
Thann oder: Die Illusion vom perfekten Bild
geschrieben von: claus_pusch (276) am: 29.09.21, 01:28
Es gibt Fotostellen, wo das perfekte Bild einfach nicht gelingen will.
Ende der 1970er Jahre wurde an der elsässischen Thurtalbahn von Lutterbach nach Kruth ein neuer Haltepunkt "Thann Nord" eingerichtet, der unmittelbar vor einem kurzen Tunnel lag. Vom Tunnelportal konnte man am späteren Nachmittag den Hp gut fotografieren und hatte zudem die gotische Stiftskirche Saint-Thiébaut, das unumstrittene Wahrzeichen von Thann, genau in der Gleisachse. Man konnte aber auch am Hang ein wenig höher klettern, um eine seitliche Sicht auf die Züge zu erlangen. Wie sich dies im Juli 1995 darstellte, ist hier zu sehen.
Die Situation änderte sich in den 2000er Jahren deutlich: Im Zuge des Projekts "Tram-train Mulhouse Vallée de la Thur" wurde das Streckenstück bis Thann Nord - jetzt bezeichnet als "Thann Saint-Jacques" nach dem gegenüberliegenden Krankenhaus - elektrifiziert und der Hp zum Bahnhof ausgebaut, in dem man von der Tram in die Dieseltriebwagen umsteigen können sollte, die weiterhin den oberen Streckenabschnitt bedienen. Der Tunnel wurde aufgeschlitzt, der Hang teilweise abgetragen, um Platz für das neue Gleis zu gewinnen.
Im August 2018 suchte ich Thann Saint-Jacques nach vielen Jahren wieder auf, um das Motiv mit digitaler Technik umzusetzen. Der seitliche Blick von 1995 war inzwischen durch Baumwuchs an der Strecke und am Hang nicht mehr möglich, ich musste auf eine nur prekär zugängliche Stelle näher an der Station ausweichen, von wo man zwar das Saint-Thiébaut-Münster auch ganz gut mit ins Bild bekam, aber z.B. die Ruine Engelbourg und die Vogesenberge nicht mehr. Aber gut - man nimmt, was man kriegt... Kurz darauf passierte AGC X76709 als Zug Kruth-Mulhouse die Station, allerdings ohne Tramanschluss (dieser besteht in der nachmittäglichen Rush Hour erst im "Hauptbahnhof" von Thann). Nun ist ein Nachschuss immer nur zweite Wahl, daher blieb ich auf dem Posten, denn wenige Minuten später sollte ein anderer Triebwagen das Tal heraufkommen. Unbegreiflicherweise wurde dieser aber über das hintere Gleis geleitet - also nichts mit dem perfekten Bild. Deshalb nahm ich mir vor, bei anderer Gelegenheit nochmal zu kommen, und zwar dann, wenn auf dem hinteren Gleis eine Tram warten würde, so dass der Triebwagen nach Kruth gezwungen wäre, auf dem "richtigen" Gleis einzufahren. Ein paar Wochen später unternahm ich diesen nächsten Versuch, allerdings war es an jenem Tag deutlich dunstiger und der Ergebnis wieder nicht perfekt. Also stand für irgendwann später nochmal ein Besuch an...
Im September 2021 hielt ich den richtigen Moment für diesen neuerlichen Versuch für gekommen, wurde aber vor Ort schwer enttäuscht: offenbar waren die Eigentümer der Häuser im Vordergrund vom Straßenlärm und von den Zügen (und vielleicht auch von den wartenden Reisenden, die vom Bahnsteig einen Panoramablick in ihren Garten hatten) derart genervt, dass sie zwischenzeitlich einen meterhohen Lattenzaun entlang der Grundstücksgrenze zum Gleis aufgestellt hatten. Damit war das Motiv Thann Saint-Jacques endgültig verbaut und für mich klar, dass ich davon keine perfekte Version mehr würde machen können - weswegen ich hier letztlich doch das Bild "zweiter Wahl" von 2018 vorschlagen möchte. Darauf sind noch ein paar nicht uninteressante Details zu sehen, z.B. der alte jüdische Friedhof direkt neben der Bahn, die Grand-Cru-Lage des Rangen, der Turm der alten Kirche Saint-Dominique im Nachbarort Vieux-Thann, der aus den Bäumen ragt, und dahinter am Horizont die Berge des Südschwarzwalds.

Bildmanipulation: ein aufdringlicher weißer Lieferwagen auf Höhe des Triebwagen-Mittelteils wurde elektronisch aus dem Verkehr gezogen.

Datum: 20.08.2018 Ort: Thann [info] Land: Europa: Frankreich
BR: FR-X 76500 Fahrzeugeinsteller: SNCF
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 9 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
Blitzsauber
geschrieben von: Elias H. (24) am: 28.09.21, 18:48
Blitzsauber war Tz 186, getauft auf Chur, am 26. April 2021, als er mir als ICE-A 702 aus München auf der Fahrt nach Berlin-Gesundbrunnen in Altendorf begegnete. Der Zug ist im Zuge der Lebensdauerverlängerung bereits gekürzt.

Zuletzt bearbeitet am 30.09.21, 21:35

Datum: 26.04.2021 Ort: Altendorf [info] Land: Bayern
BR: 401 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 9 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
Damals, auf der Linie 3 zur Virchowstraße
geschrieben von: Leon (799) am: 28.09.21, 18:35
Görlitz - bis heute bekannt für seine historische Altstadt. Häuser verschiedener Epochen und Architekturstile können hier bewundert werden. Dem Trambahn-Interessierten ist die Stadt an der polnischen Grenze bekannt für ihre Tatra-Einsätze. Wenngleich die Tatras heute alle mit Ganzreklame durch die Stadt kurven, gibt es mit den sehenswerten und restaurierten Häuserfassaden zahlreiche sehr ansprechende Motive.

Schrauben wir die Zeit zurück auf den September 1989. Nur noch wenige Wochen sollten bis zur Wende vergehen, "Birne" wird blühende Landschaften versprechen. Aber erinnern wir uns: Görlitz hatte bereits zu DDR-Zeiten eine sehenswerte Altstadt. Damals gab es nur ganz wenige Tatras in der Stadt. Auf den Linen rumpelten Gotha-Zweiachser in Ein- und Zweirichtungsversion über die Gleise, teilweise mit Reko-Beiwagen, vorbei an Häuserfassaden, auf welche heute der Filmpark Babelsberg voller Neid blicken würde. Und wir Eisenbahnfreunde? Früher galten fast alle sogenannten "Einreisen" der Dampftraktion. Aber gottseidank sind bei einigen Touren neben zahllosen 50.35 und 52.80 auch diverse Bilder von Straßenbahnen entstanden - aus heutiger Sicht u.U. sogar die interessanteren Zeitdokumente, zeigen sie doch den DDR-Alltag, wie er tatsächlich war. Was sehen wir? Einen Konsum-Lebensmittelladen. Einen Trabant P 50 oder 60. Zwei Motorräder, bei denen ich mir die Erkennung des Fabrikats aus Respekt nicht anmaße. Inmitten ein Gotha-Zweirichtungs-Zweiachser auf der Linie 3 zur Virchowstraße. Der Historiker findet mit Sicherheit noch weitere stilbildende Elemente.
Gotha-Wagen findet man heute noch in einigen Museumsbeständen - von den Straßenbahnbetrieben in Woltersdorf und der Kirnitzschtalbahn mal abgesehen. Aber die Kulissen sind nicht mehr da. Das quietschende Geräusch in den Kurven. Das Klingeln vor der Abfahrt. Alles hat seine Zeit...;-)

Scan vom Fuji Kleinbilddia

Datum: 17.09.1989 Ort: Görlitz [info] Land: Sachsen
BR: Straßenbahnen Fahrzeugeinsteller: Straßenbahn Görlitz
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 23 Punkte

10 Kommentare [»]
Optionen:
Städteexpress in Bayern
geschrieben von: Gräfenbergbahner (14) am: 28.09.21, 17:28
Am Samstag den 25.09.2021 kündigte sich ein Sonderzug nach Neuenmarkt-Wirsberg an. Während es am Vortag Wettertechnisch alles andere als gut aussah, wurde ich am nächsten Morgen in aller Frühe von einem sehr Positiven Wetterbericht überrascht. Also schnell mit Lukas abgesprochen und los ging es. Eigentlich wollten wir noch den morgendlichen Tchibocontainerzug von Bamberg kommend nach Hof mitnehmen, daraus wurde jedoch nichts denn der Zug war deutlich vor Plan unterwegs. Und auch weiterhin sollte es nicht sonderlich gut laufen... Das Motiv für die Hinfahrt des Sonderzuges in Stammbach lies sich noch nicht umsetzen und am Alternativmotiv meinten es die Wolken nicht gerade gut mit uns... Die Stimmung war mittlerweile auf dem Nullpunkt angekommen, aber genau dann tat sich am Himmel etwas und es klarte mehr und mehr auf und so sollten die Rückfahrten von Tchibozug und Sonderzug perfekt klappen. Für den Sonderzug fiel die Entscheidung auf die Ausfahrt in Marktschorgast, hier trafen sich an diesem Spätsommerabend einige Fotografen und konnten bei strahlendem Sonnenschein 232 334 der EBS mit ihrem Vier Wagen langen Zug auf Kamera bringen. So endete der Tag alles in allem dann doch zufriedenstellend.

Zuletzt bearbeitet am 28.09.21, 20:36

Datum: 25.09.2021 Ort: Marktschorgast [info] Land: Bayern
BR: 232,233,234,241 (alle Ludmilla-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: EBS
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 8 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
Weitblick über goldenen Felder
geschrieben von: 215 082-9 (372) am: 28.09.21, 13:28
Im Jahr 2018 oblag die Bespannung des nur an Sonntagen verkehrenden IC 1980 noch der Baureihe 120.

An der beachtlich langen Fuldatalbrücke erwartete ich am 08.07.2018 jenen Zug auf seinem Weg von München Hbf nach Hamburg-Altona mit 120 150 an der Spitze. Gegen 20 Uhr klackte die Kamera für den gut 30 Minuten verspäteten Zug.

Nach ein paar weiteren ICE Bildern ging es anschließend steil bergab zum Haltepunkt Morschen-Altmorschen, von wo es mit dem Zug über die NSS heimwärts ging.

Datum: 08.07.2018 Ort: Morschen [info] Land: Hessen
BR: 120 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 19 Punkte

7 Kommentare [»]
Optionen:
Von Prag an die dalmatinische Adriaküste...
geschrieben von: Hans-Jürgen Warg (995) am: 28.09.21, 12:40
...ohne umzusteigen, dass bot das tschechische EVU RegioJet auch in diesem Sommer wieder an.
Die Fahrzeit betrug rund 21 Stunden doch wurden es in dieser Saison, wohl den coronabedingten
Grenzkontrollen geschuldet, oftmals noch drei bis vier Stunden mehr. In Ogulin wurde der Zug
geteilt, eine Hälfte fuhr nach Rijeka, die andere nach Split. Als wir Mitte September nach Kroatien,
genauer gesagt nach Kaštela, aufbrachen haben wir im slowenischen Novo mesto eine Zwischenüber-
nachtung eingelegt. Am Montagmorgen ging es dann weiter und nur durch die massive Verspätung
des RJ 1047 von fast 4 Stunden legten wir in der Nähe von Ogulin noch eine kleine Pause ein
um den von 2044 007 gezogenen Zug zu dokumentieren.

Zuletzt bearbeitet am 28.09.21, 12:43

Datum: 13.09.2021 Ort: Oštarije Ravnice [info] Land: Europa: Kroatien
BR: HR-2044 Fahrzeugeinsteller:
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 6 Punkte
Optionen:
Das Pfeifen im Walde
geschrieben von: Der_Ostfale (360) am: 26.09.21, 19:49
Nach einem Wolkenschaden in der Vorwoche startete ich am 14.9. einen zweiten Versuch an der Hoyaer Bahn, um die Übergabe zu fotografieren. Ich wartete erneut bei Sonnenschein am Ortsrand von Hassel auf das Pfeifsignal am Bahnübergang im Wald nahe des Eystruper Bahnhofs. Wolken zogen auf, die Sonne näherte sich dem Horizont und ich brach enttäuscht in Richtung Eystrup auf. Am zweiten Wald-BÜ nahe Hassel wartete ich zunächst noch ein wenig in der Hoffnung auf ein Bild im Baumtunnel. Doch es wurde dunkler, ich wollte weder zu spät zu Hause sein, noch in einer Gegend mit freilebenden Wölfen nachts alleine durch den Wald zum Bahnhof spazieren. An der Bremer Strecke angekommen, sah ich dann die Mak-Diesellok abfahrbereit stehen und wagte mich noch einmal in den finsteren Kiefernwald. Am Bahnübergang musste ich dann auch nicht lange warten, ehe die Übergabe nach Hoya um die Ecke bog und mich pfeifend begrüßte. Deutlich besser gelaunt, spazierte ich dann auch zum Bahnhof und bekam sogar noch den RE um 19:53 zurück in Richtung dichter besiedelte Gefielde.

Zuletzt bearbeitet am 28.09.21, 20:24

Datum: 14.09.2021 Ort: Eystrup [info] Land: Niedersachsen
BR: 271,277 (alle Vossloh-Mittelführerstandsloks) Fahrzeugeinsteller: VGH
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 6 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
Lago di Varano
geschrieben von: 294-762 (283) am: 28.09.21, 08:28
ETR330 001 der FdG rollt am 21.05.2021 als R23627 bei Cagnano Varano vor dem Lago di Varano, welcher durch einen Damm vom Meer abgetrennt ist.

Datum: 21.05.2021 Ort: Cagnano Varano [info] Land: Europa: Italien
BR: IT-ETR330 Fahrzeugeinsteller: FdG
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 2 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
Schluss. Aus. Vorbei.
geschrieben von: Yannick S. (783) am: 28.09.21, 07:46
Was sich lange anbahnte ist inzwischen vollzogen, das ESTW "Fränkische Saale" hat seinen Betrieb aufgenommen und ein weiteres Stück Eisenbahngeschichte ist gestorben. Am 11. Februar schaffte es die Übergabe noch knapp vor der Wolkenfront aus dem Tal heraus und konnte am südlichen Einfahrsignal von Gräfendorf ein weiteres Mal abgepasst werden.


Datum: 11.02.2021 Ort: Gräfendorf [info] Land: Bayern
BR: 294 (alle V90-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 19 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
Herbstfarben im Rothaargebirge
geschrieben von: CMH (211) am: 27.09.21, 22:30
Aus astronomischer Sicht war der Herbst 2021 bereits am Vorabend um 21:21 Uhr eingeläutet worden, der 23. September sollte dann der erste volle Herbsttag im Naturpark Rothaargebirge werden, wo die Herbstboten bereits allgegenwärtig waren. Auch die Kreisbahn Siegen-Wittgenstein hatte mit ihrer Lok 42 eine optisch auf die Herbstfarben abgestimmte Maschine auf die Rothaarbahn geschickt (Zugegeben: die meisten KSW-Loks tragen diese Farbe). Dahinter laufen zwei Rungenwagen zur Beladung mit Borkenkäferholz an der Ladestraße von Erndtebrück.

Von Hilchenbach hinauf nach Lützel schmiegt sich die Strecke immer wieder an neue Bergrücken an und erklimmt auf zwölf Kilometern Strecke mehr als 200 Höhenmeter. Abseits der Zivilisation lassen sich hier in den Wäldern eine ganze Reihe vorzüglicher Motive aufspüren.

Zuletzt bearbeitet am 27.09.21, 22:55

Datum: 23.09.2021 Ort: Vormwald Bf [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 271,277 (alle Vossloh-Mittelführerstandsloks) Fahrzeugeinsteller: KSW
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 13 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
Das Motiv der Wipperliese
geschrieben von: H.M. (54) am: 27.09.21, 23:55
Eigentlich sollten im April 2020 die Jubiläen 140 Jahre Bergwerksbahn und 100 Jahre Wipperliese gefeiert werden. Aus bekannten Gründen fiel dieses aus. Am 25. und 26.09.2021 wurden die Jubiläen im kleinen Rahmen gefeiert. Dazu pendelten die Ferkeltaxen der Köstner-Schienenbusreisen den ganzen Tag auf der Wipperliese.

VT 2.09.232 mit dem P 52369 Vatteröder Teich - Klostermansfeld befindet sich am 26.09.2021 auf dem Hasselbach Viadukt in Mansfeld.

Datum: 26.09.2021 Ort: Mansfeld [info] Land: Sachsen-Anhalt
BR: 772 (alle Schienenbusse Bauart Reichsbahn) Fahrzeugeinsteller: KSR
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 19 Punkte

6 Kommentare [»]
Optionen:
Ludi in Dankmarshausen
geschrieben von: KBS720 (84) am: 27.09.21, 21:50
Ende Mai 2021 waren wir ein bisschen „zwischen den Meeren“ unterwegs. Am darauffolgenden Montag traten wir unsere Heimreise an. Quasi über ganz Deutschland schien die Sonne, sodaß wir beschlossen, nach Ende der akuten Hochlichtphase irgendwo noch fotografisch aktiv zu werden. Mehrere Ziele wurden anvisiert (Baalberge…) und dann doch wieder fallengelassen, weil der Restweg nach Hause zu lange gewesen wäre. Schlußendlich wurde das Kalirevier rund um Heringen ins Auge gefaßt, auch wenn wir von dort schon Horrorgeschichten hörten („Den ganzen Tag keine Ludi gesehen!“ ; „stundenlang keine fotogene Zugbewegung!“ …).

Aber nur Versuch macht klug und so schlugen wir um halb 4 an der Werra auf. In Heringen stand (wenig überraschend) ein ganzes Rudel Kaliwagen ohne Loks, ein Ganzzug Tankcontainer, dazu zwei Graviten und sonst noch n bissel Gruscht. In Heimboldshausen warteten neben den obligatorischen Kaliwagen zwei loklose Containerzüge auf die Abfahrt. Also fuhren wir mal in Richtung Gerstungen auf Motivsuche, aber weit kamen wir nicht und Ludi Nummer 528 kam solo entgegen – läuft bei uns! ;-)

Am Nachmittag entstanden dann schon mal zwei hübsche Aufnahmen der Ukrainerin, ehe wir uns abends auf Verdacht bei Dankmarshausen auf die Lauer legten. Hier konnte man je nach Zugbetrieb notfalls in beide Richtungen schießen. Und unser Warten wurde sogar belohnt! Die 528 hatte sich in Gerstungen gleich den nächsten Kalizug gen Heringen geschnappt – für die Buchhalter GAG 54734 hieß der Zug.

Datum: 31.05.2021 Ort: Dankmarshausen [info] Land: Thüringen
BR: 232,233,234,241 (alle Ludmilla-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 3 Punkte
Optionen:
Ersatz für den Ersatz
geschrieben von: claus_pusch (276) am: 27.09.21, 21:16
Nachdem kürzlich der Interims-Verkehr mit Wendezügen auf der Elztalbahn mit diesem Bild seinen Weg in die Galerie fand, möchte ich ein weiteres Foto dieser kuriosen Zuggarnituren vorschlagen, das gar nicht weit entfernt von Daniels Aufnahme entstand. Es zeigt die "andere" 146, die Lok-Partner und SRI Rail Invest für diesen Verkehr in den Breisgau gebracht haben und die gerade den S2-Zug 88364 nach Waldkirch zieht (und nicht nach "Marschbahn", wie die Anzeige an der Lok suggeriert). Auch die SRI-Doppelstock-Einheit ist auf dieser Strecke im Einsatz, allerdings wurde sie (jedenfalls Anfang September) nie als Ganzes eingesetzt; vielmehr fuhr der Steuer- und ein Zwischenwagen im einen Umlauf zusammen mit zwei ex-Locomore-Wagen, und ein weiterer Zwischenwagen war mit Locomore-Wagen und einem Steuerwagen mit Wittenberger Kopf im anderen Umlauf unterwegs - so wie hier zu sehen. SRI dokumentiert diese Einsätze auf seiner Webseite übrigens detailliert.
Das große Ärgernis sind die Graffiti, die sich irgendwo auf jeder Zugeinheit finden; hier hat es den Steuerwagen von GFF (Gesellschaft für Fahrzeugtechnik) getroffen. Die Graffiti-Plage ist umso ärgerlicher, als die SWEG ihre Fahrzeuge - auch die im Elztal eingesetzten - immer Graffiti-frei halten konnte. Die Hintergründe des Einsatzes hat Daniel im Kommentar zum verlinkten Bild bereits dargelegt: weil die Talent-2-Züge noch nicht einsatzbereit sind, die abgefahrenen RegioShuttles aber nicht länger zur Verfügung standen, musste die SWEG auf die Ersatzlösung der SRI-Wendezüge ausweichen. Man darf gespannt sein, wie der Betrieb im November aussieht, wenn wieder bis Elzach gefahren werden soll...

Datum: 01.09.2021 Ort: Buchholz [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 146 Fahrzeugeinsteller: SRI
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 3 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
Gebrochen Gutenstein zum Herbst
geschrieben von: wirsberg (19) am: 27.09.21, 22:01
An diese Stelle gegenüber von Gebrochen Gutenstein gelangt man nicht zufällig. Da muss man schon Landwirt, Beamter oder Pfadfinder sein. Oder man hat dieses erstaunliche Hobby, das einen immer wieder an solche Nicht-Orte treibt, wo überhaupt nichts geschieht, außer dass ab und an ein Zug entlangfährt. 



Am 20.10.2020 war es Maria, die die drei markanten Felsen belebte. Sie war als RE 22329 von Donaueschingen nach Ulm unterwegs. Auf dieser Relation konnte man (zumindest in 2020) immer wieder Altfahrzeuge beobachten, die woanders keiner mehr haben will. Maria gehört auch dazu. Erst 2018 aus zwei verschiedenen verkehrsroten Motorwagen verkuppelt, deren Steuerwagen verlustig gegangen waren, wurde sie schon zwei Jahre später mit Ablauf des Verkehrsvertrags bei der Westfrankenbahn arbeitslos. In Ulm kann man sie brauchen, und sie wird gerne für sonntägliche Ausflugszüge gebucht. Hier hat sie sogar neue Sitze spendiert bekommen, falls ich das richtig erkannt habe.

Ich habe die Kamera etwa 3 m über Boden ausgelöst, denn aus Augenhöhe hätte ich die Donau nicht richtig ins Bild bekommen. 

Die Wiese im Vordergrund kann das Bild unmöglich machen. Und der Bewuchs am Bahndamm ist hier schon grenzwertig. Oder man nimmt die Felsen von etwas weiter vorne wie Denis Kraus: [www.drehscheibe-online.de], oder wie claus_pusch von oben, der eine geschickte Baumlücke gefunden hat: [www.drehscheibe-online.de]; 


Datum: 20.10.2020 Ort: Inzigkofen [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 628 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 14 Punkte

6 Kommentare [»]
Optionen:
Bergauf - Bergab
geschrieben von: Nils (549) am: 27.09.21, 21:16
Schon oft wurde in diesem Forum über ihn berichtet: der berühmt, berüchtigte "Pass von Seekamp". Auch wenn das Ganze natürlich mit ein wenig Augenzwinkern zu betrachten ist, überwindet die Bahn hier tatsächlich ein paar Höhenmeter mit Blick auf die Ostsee. 648 453 hat am 26.09.2021 als RB Puttgarden-Lübeck soeben den Scheitelpunkt passiert und rollt nun in einer leichten Rechtskurve bergab gen Neukirchen. Glaubt man den aktuellen Planungen wird man hier in ein paar Jahren auch E-Loks fotografieren können, da die neue Fehmarnbeltanbindung hier auf der alten Trasse verlaufen soll. Ich vermute jedoch, dass die Idylle hier trügt... und wenn man nur irgendwelche Wände zum Schutz von Seeschwalben aufstellt, die möglicherweise in die Oberleitung fliegen könnten...oder so ;-)...möglich ist ab sofort alles!

Zuletzt bearbeitet am 27.09.21, 21:21

Datum: 26.09.2021 Ort: Seekamp [info] Land: Schleswig-Holstein
BR: 648 (LHB/Alstom LINT 41) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 2 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
herbstlicher Morgen an der Schmalspur
geschrieben von: PF (47) am: 27.09.21, 20:11 Top 3 der Woche vom 10.10.21
wenn die Sonne durch den leichten Nebel scheint, erzeugt sie diese Stimmungsbilder

Datum: 04.09.2021 Ort: Schmalzgrube [info] Land: Sachsen
BR: 099 (Schmalspur kleiner 1000mm Spurweite) Fahrzeugeinsteller: Preßnitztalbahn
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 32 Punkte

12 Kommentare [»]
Optionen:
Ein Frecciabianca-Zug in Manarola
geschrieben von: Leon (799) am: 27.09.21, 19:40
Manarola...schon wieder, könnte man sagen. Nun, das Motiv ist bereits fünf Mal in der Galerie enthalten - aber bislang fast nur mit Güterzügen. Und just parallel mit den Ergebnissen von meinem Kurzurlaub zur ligurischen Küste taucht diese Aufnahme von Dennis auf: [www.drehscheibe-online.de] .Sie zeigt einen slowenischen Triebwagen der Reihe 310, welcher der dritten Bauserie der Pendolino-Triebzüge entstammt. Aus dieser Serie entstammten später auch die Cisalpino-Züge sowie weitere Züge für Finnland, Spanien, Portugal, Tschechien und Slowenien. Und eben aus dieser Bauserie stammt auch der abgebildete Triebzug der Baureihe ETR 460 von Trenitalia, welcher mittlerweile die aktuelle Frecciabianca-Lackierung erhalten hat und entlang der Küstenstrecke mehrmals täglich auf der Verbindung von Milano oder Torino nach Roma zu sehen ist. Hier rauscht am Abend des 11.09.21 der Frecciabianca-Zug 8620 von Roma Termini nach Milano Centrale durch den bekannten Ferienort von Cinque Terre.

Lokbespannten Reisezugverkehr sieht man an dieser Stelle nur noch in Form der E 464 mit ihren Wendezügen, wobei meinen Beobachtungen zufolge an der Küstenstrecke die Loks ausschließlich Richtung Genua vor den Zügen hängen. Die IC-Dienste werden meist aus den "Triebzügen" der E 414 gebildet, und bei den wenigen IC-Wendezügen benötigt man ein wenig Glück, damit der Zug mit der lokbespannten Seite ins Motiv fährt.

Datum: 11.09.2021 Ort: Manarola [info] Land: Europa: Italien
BR: IT-ETR460 Fahrzeugeinsteller: Trenitalia
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 8 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:

Auswahl (38491):  
 
Seiten:
<
1 .. 4 5 7 8 .. 770
>

Größere Ansicht und weitere Informationen durch Anklicken der Vorschaubilder, Filterung der Auswahl über die Suchfunktionen. Bei Fragen zu unserer Galerie hilft die » Galerie-Moderation

(c) 2021 - Arbeitsgemeinschaft DREHSCHEIBE e.V.