DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!
angemeldet: -
Seiten:
<
1 3 4 5 6 .. 770
>
Auswahl (38491):  
 
Filter: Alles Aktuelles Historisches Besonderes Eigenes » zur erweiterten Suche
Kategorien: alle Aufnahmedatum: jedes
Licht und Schatten
geschrieben von: claus_pusch (276) am: 23.10.21, 23:09
...sind willkommene Zutaten für das 'letzte Bild' eines Fototages. Beides war noch ausreichend vorhanden, als AGC X76530 als TER831547 Metzeral-Colmar durch die Reben zwischen Turckheim und Logelbach fuhr. Diese Nebenbahn weist einen für französischen Verhältnisse ziemlich dichten Fahrplan auf. Ein Grund dafür ist, dass um die Jahrtausendwende versucht wurde, möglichst viel Schülerverkehr auf die Schiene zu holen, wofür sogar zwei neue Haltepunkte in unmittelbarer Nähe zu großen Schulen errichtet wurden. Eine davon ist das hinter dem Triebwagen erkennbare, nach Lazarus von Schwendi (einem für den Oberrheinraum wichtigen Staatsmann des 16. Jahrhunderts) benannte Schulzentrum, für das man den am linken Bildrand zu erahnenden Hp Ingersheim-Cité-Scolaire eingerichtet hat. Oben am schon beschatteten Hang ist die Siedlung Hunabuhl zu erkennen, die zwischen 1899 und 1937 durch die elektrische Bergbahn Turckheim - Trois-Epis bedient wurde.

Datum: 22.10.2021 Ort: Logelbach [info] Land: Europa: Frankreich
BR: FR-X 76500 Fahrzeugeinsteller: SNCF
Kategorie: Stimmungen mit Zug

4 Kommentare [»]
Optionen:
Am nördlichen ESig von Dernau (2016)
geschrieben von: Andreas T (469) am: 22.10.21, 10:21
Auf diesem Bild vom 24.08.2021 fließt die Ahr friedlich vor dem nördlichen Einfahrsignal von Dernau entlang. Das Signal zeigt Hp2, weil gerade 620531 + 620 031 als RB 11864 von Remagen kommend in den Bahnhof Dernau einfahren und dort wenden werden.
Im Hintergrund sind übrigens nicht nur die örtliche Kirche, sondern auch am Hang die Stützmauern der nie fertig gestellten "Strategischen Bahn" zu erkennen.

Dass die Ahr, wenn sie die ihr aufgezwungenen Wassermassen nicht mehr fassen kann, ganz anders, geradezu brutal sein kann, hat der Sommer 2021 bewiesen. Die auf dem Bild sichtbare Straßenbrücke stürzte dabei ein. Weswegen auf Höhe des Signals provisorisch erst eine Panzer-Klappbrücke und dann eine Hilfsbrücke errichtet werden mussten: [test.sendungverpasst.de] .

Mir ist bewusst, dass fotografisch an dieses Motiv eigentlich eine kurze Zuggarnitur, welche ganz in die Lücke passt, gehört. Aber freuen wir uns doch lieber, dass der Zugverkehr so stark genutzt wurde, dass damals kurze Garnituren nicht in Betracht kamen.





Zuletzt bearbeitet am 22.10.21, 15:38

Datum: 24.08.2016 Ort: Dernau [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 620 (Alstom LINT 81) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft

1 Kommentar [»]
Optionen:
Hessie James
geschrieben von: mavo (183) am: 23.10.21, 22:32
Einsam, wie einst Hessie James, reitet der Triebfahrzeugführer der Kurhessenbahn seine 550 Pferde nach Brilon in den Sonnenuntergang.
Mir kommt dabei nur die alte Warnung der Ureinwohner des Uplandes in den Sinn:
"Fremder, reitest Du nach Westen: Ab Korbach gibt es keine Straßen, ab Usseln kein Gesetz und in Willingen keinen Gott!"
;-)

Datum: 23.10.2021 Ort: Korbach [info] Land: Hessen
BR: 642 (Siemens Desiro Classic) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Stimmungen mit Zug

3 Kommentare [»]
Optionen:
Endlich möglich!
geschrieben von: Toaster 480 (352) am: 23.10.21, 19:06
Seit dem 01.01.2021 ist neueste Berliner S-Bahn Generation der Baureihen 483 (zweiteilig) und 484 (vierteilig) im planmäßigen Einsatz. Bislang wurde sie weitestgehend auf der S47 (Hermannstraße - Spindlersfeld) eingesetzt, mit kurzem und wohl einmaligem Gastspiel auf der Stadtbahn als S3X. Nun ist die S45 (Südkreuz - Flughafen BER Terminal 1-2) hinzugekommen und bringt die Züge nun planmäßig auf ihre alte Teststrecke zwischen Schönefeld und BER sowie um zwei Ringbahnstationen weiter westlich. Somit ist eines meiner Lieblingsmotive an der südlichen Ringbahn, die alte Anflugbefeuerung für die Landebahn 09R des ehemaligen Flughafens Tempelhof, nun auch mit der "Neuen" umsetzbar, wie hier mit 483 003 + 484 003 in herbstlicher Stimmung.

Datum: 23.10.2021 Ort: Berlin Tempelhof [info] Land: Berlin
BR: 484 Fahrzeugeinsteller: S-Bahn Berlin
Kategorie: Bahn und Infrastruktur

1 Kommentar [»]
Optionen:
Volles Rohr nach Kemmlitz
geschrieben von: Leon (799) am: 23.10.21, 14:44
Bleiben wir noch einen Moment auf der Döllnitzbahn - ein Begriff, den die Bahn früher bei uns nie geführt hat. Es hieß eigenltich immer nur: wir sind auf "Oschatz-Mügeln".
Bemerkenswert war eigentlich immer, welche umfangreichen Beförderungsleistungen die Bahn früher erbracht hat. Meist waren täglich drei Güterzugpaare zwischen Oschatz und Kemmlitz unterwegs, und häufig hat man an den Tagen vier Loks der Baureihe IV K unter Dampf angetroffen.
Fotografenfreundlich gut im Licht war immer die nachmittägliche Leistung von Mügeln nach Kemmlitz. Hier sehen wir diesen Zug, wie er am 18.03.90 dieses markante Gebäude in Kemmlitz passiert. Die 99 1582 gibt alles, um ihre Fuhre in den nahen Bahnhof von Kemmlitz zu wuchten.
Das Gebäude existiert heute noch. Es ist renoviert, auf dem Dach befinden sich Solarplatten, und es beherbergt heutzutage ein Café. Das Motiv als solches -ganz simpel an einem Bahnübergang- ist aber mittlerweile deutlich zugewachsen.

Scan vom Fuji-100 Kleinbilddia

Datum: 18.03.1990 Ort: Kemmlitz [info] Land: Sachsen
BR: 099 (Schmalspur kleiner 1000mm Spurweite) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Reichsbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn

1 Kommentar [»]
Optionen:
Internationaler Fernverkehr klassischer Art
geschrieben von: Nils (549) am: 23.10.21, 21:07
Immer mehr verschwinden die klassischen, lokbespannten aus alten "Staatsbahnmaterial" bestehenden internationalen Reisezugverbindungen. Fündig wird man im Jahre 2021 hier im Verkehr zwischen Deutschland und den Niederlanden. Die im Zweistundentakt verkehrenden IC zwischen Berlin und Amsterdam verkehren mit klassischen IC-Garnituren von DB Fernverkehr und im Grenzbahnhof Bad Bentheim findet ganz ursprünglich ein Lokwechsel statt. Auf niederländischer Seite hängen "Nes cassés" der Reihe 1700 vor den Zügen. Eine Ablösung durch neue Vectron ist immer wieder im Gespräch, so dass hier durch den entfallenden Lokwechsel ein wenig "gute alte Stube" wegbrechen würde. So ging es am 08.10.2021 ins deutsch-niederländische Grenzgebiet um diesen Zügen nachzustellen. Bei Deurningen hatte IC148, bespannt von der "gebrochenen Nase" Nr. 1750, die ca. ersten 10km auf niederländischer Seite zurückgelegt und konnte zusammen mit einem typischen Kanal festgehalten werden. Die Ecke eines Zaunes wurde digital entfernt.

Zuletzt bearbeitet am 23.10.21, 21:31

Datum: 08.10.2021 Ort: Deurningen [info] Land: Europa: Niederlande
BR: NL-1700 Fahrzeugeinsteller: NS
Kategorie: Bahn und Landschaft

2 Kommentare [»]
Optionen:
Freie Sicht durch Abholzung
geschrieben von: Uhu-Tunnel (94) am: 22.10.21, 19:10
99 7241 mit ersten Zug Wernigerode - Brocken hat hier den Thumkuhlentunnel hinter sich gelassen.

Datum: 09.10.2021 Ort: Drängetal [info] Land: Sachsen-Anhalt
BR: 099 (Schmalspur ab 1000mm Spurweite) Fahrzeugeinsteller: HSB
Kategorie: Zug schräg von vorn

6 Kommentare [»]
Optionen:
In Sichtweite
geschrieben von: jutei (564) am: 23.10.21, 17:19
rückt bereits der wohl verdiente Feierabend, nur noch wenige Kilometer bis Zagan / Sagan, dann wird der gemischte Güterzug in die Abstellung gehen und das Personal besagten Abend antreten.

Zuletzt bearbeitet am 23.10.21, 17:22

Datum: 23.03.2012 Ort: Bukowina Bobrzanska [info] Land: Europa: Polen
BR: PL-ST44 Fahrzeugeinsteller: PKP
Kategorie: Bahn und Infrastruktur

1 Kommentar [»]
Optionen:
218 am westlichen Vorsignal von Enzisweiler (2013
geschrieben von: Andreas T (469) am: 23.10.21, 11:55
Am Abend des 10.07.2013 legt sich 218 427 mit dem IRE 4238 auf dem Weg Richtung Friedrichshafen am Vorsignal des westlichen Einfahrsignals von Enzisweiler dynamisch in die Kurve. Der Höhenzug im Bildhintergrund gehört schon zu Österreich.

Dass der Fotostandort ungefährlich außerhalb des Gleisbereiches liegt, ist selbstverständlich.


Zuletzt bearbeitet am 23.10.21, 12:24

Datum: 10.07.2013 Ort: Enzisweiler [info] Land: Bayern
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Optionen:
Herbstfarben
geschrieben von: railpixel (452) am: 23.10.21, 14:09
Wenn die Tage kürzer werden, bleibt nur ein kleines Zeitfenster, während dessen Licht aus der richtigen Richtung auf die belgische L 24 in den Einschnitt hinter dem Tunnel Glons fällt. Wenn dann a) zur passenden Zeit ein Zug aus Richtung Visé kommt und b) keine Kühe auf der Weide sind, gelingt ein Foto wie das hier gezeigte.

186 268-9 gehörte laut NVR-Anschrift am 20. November 2019 bereits Railpool, auch wenn sie noch die Farben von Rhenus Rail Logistics trägt. Vermietet ist sie an Crossrail Benelux und zieht in deren Auftrag einen GTS-Containerzug in Richtung Antwerpen.

Das Motiv gibt es zu anderer Jahreszeit schon in der Galerie, wegen der schönen Herbstfarben möchte ich es in dieser Variante vorschlagen.

Datum: 20.11.2019 Ort: Glons [info] Land: Europa: Belgien
BR: 186 (Bombardier TRAXX F140 MS) Fahrzeugeinsteller: Railpool
Kategorie: Bahn und Landschaft

3 Kommentare [»]
Optionen:
Zwischenprogramm
geschrieben von: Dennis Kraus (804) am: 23.10.21, 14:05
Am 09.10.2021 besuchte ich Oberfranken, um mich mal um den zwei Mal die Woche verkehrenden Tchibo-Zug zu kümmern. Davon zeigte ich bereits ein Bild. Aber natürlich wurde auch zwischendurch der Personenverkehr fotografiert. Auf der Schiefen Ebene bringen die dort zweistündlich verkehrenden Wale der Baureihe 641 etwas Abwechslung zu den ansonsten üblichen 612. Für 641 026, der als RE 59307 von Lichtenfels nach Hof unterwegs war, wurde der bekannte Fotopunkt an der Aussichtsplattform "Rauhe Mauer" aufgesucht.

Datum: 09.10.2021 Ort: Marktschorgast [info] Land: Bayern
BR: 641 (Alstom Coradia A TER / Walfisch) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Optionen:
Am Ende des Regenbogens steht eine Ludmilla
geschrieben von: 232 531 (18) am: 23.10.21, 11:28
Der 11. Oktober wurde im Zuge einer spontan gestalteten, 7 tägigen Herbsttour durch Ost- und Norddeutschland, die ich dieses Jahr mit einigen Freunden bestreiten durfte, vor allem auf der Strecke nach Möllenhagen verbracht. Diese Gemeinde stellt das Ende einer Stichstrecke aus Kargow, die bis 1945 weiter nach Neubrandenburg verlief, dar. Infolge von Reparationsleistungen wurde der gesamte Abschnitt von Kargow nach Neubrandenburg abgebaut, das erwähnte Teilstück nach Möllenhagen jedoch bereits in den Folgejahren wieder neu aufgebaut. Das Teilstück zwischen Neubrandenburg und Weitin existiert ebenfalls noch.
In Möllenhagen liegt das Durtrack Betonwerk, ein Hersteller von Betonschwellen, der von verschiedenen EVU bedient wird. Hierfür geht es über die als Bahnhofsgleis des Bahnhofes Kargow deklarierte Strecke, im Zuge einer Rangierfahrt, zum Endpunkt in der Nähe des Betonwerkes.
An diesem Tag, wollten wir den planmäßigen EZ von DB Cargo, sowie einen WFL Zug ablichten.
Cargo fuhr auf der Hinfahrt leider als T-Fahrt, im Anschluss stand jedoch ein langer Schwellenvollzug, der Hoffnung auf einige schöne Bilder von der Rückfahrt machte. Im Übergabebahnhof angekommen, fuhr 232 347 jedoch an diesem vorbei auf das Nachbargleis, wo ein von uns unbeachteter Schwellenwagen mit nur einer Reihe an Schwellen stand. Nunja, damit war dann auch die Last für die Rückfahrt geklärt.
Kurz, nachdem Kargow in Cargo..., ich meine natürlich Cargow in Kargo oder irgendwie so :P die Hautstrecke verlassen hatte, fuhr auch schon die WFL 232 lz auf das Gleis nach Möllenhagen. Mittlerweile war der Himmel fast vollkommen bedeckt, aber die Devise lautete: Wenn man schonmal da ist, kann man es ja trotzdem probieren. Da gerade ein kleines Wolkenloch in Möllenhagen der Sonne entgegen zog, entschieden wir uns dafür, die Ausfahrt zu versuchen - Und tatsächlich funktionierte diese mit Sonne.
Dann ging es schnellen Schrittes zum Auto und hinterher. Während wir durch den strömenden Regen Kargow entgegenfuhren, erblickten wir im Hintergrund das blaue Ende der Regenfront, welches auf die Sonne zuzog. Als wir uns jedoch kurz vor dem Übergang in die Hauptstrecke positionierten, mussten wir feststellen, dass es wohl ganz knapp nichts werden würde. Also sahen wir etwas geknickt dem heranrollenden Zug entgegen, doch dieser wurde langsamer und langsamer und blieb wunderbar im Motiv stehen. Es musste noch ein Zug auf der Hauptstrecke abgewartet werden. Zeitgleich kam die Sonne raus und im Hintergrund bildete sich ein Regenbogen. Wir setzten bei unseren Kameras das Dauerfeuer an und konnten unser Glück kaum fassen. Nach einigen Minuten ging es dann für die Eisenbahn mit dem Namen DGV 28977 weiter nach Neustrelitz, wo auf eine 155 umgesattelt und die Fahrt zum Zielbahnhof Michendorf fortgesetzt wurde.

Datum: 11.10.2021 Ort: Kargow [info] Land: Mecklenburg-Vorpommern
BR: 232,233,234,241 (alle Ludmilla-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: WFL
Kategorie: Stimmungen mit Zug

7 Kommentare [»]
Optionen:
"Eingerahmt"
geschrieben von: Hans-Jürgen Warg (995) am: 23.10.21, 06:59
Auch das Einfahrsignal von Labin Dalmatinski aus Richtung Perković stand schon lange
auf meinem Wunschzettel, konnte aber bisher noch nicht abgehakt werden. Am letzten Tag
unseres Kroatienurlaubes ergab sich aber eher zufällig dazu noch eine Möglichkeit. Nach-
dem ich 2062 119 mit dem 61100 bei Mravnica mehr oder weniger versemmelt hatte erinnerte
ich mich des Einfahrsignals von Labin Dalmatinski. Mit viel Glück, freien Straßen und einer
grüne Ampel in Prgomet, erreichte ich das Signal ca. eine Minute vor dem Zug. Gerade noch
Zeit genug dem Bild einen Rahmen zu verpassen.

Zuletzt bearbeitet am 23.10.21, 07:01

Datum: 23.09.2021 Ort: Labin Dalmatinski [info] Land: Europa: Kroatien
BR: HR-2062 Fahrzeugeinsteller:
Kategorie: Zug schräg von vorn

1 Kommentar [»]
Optionen:
Ein Tatra-Großzug vor dem Hauptbahnhof
geschrieben von: Leon (799) am: 22.10.21, 17:20
Kommen wir zur Tram nach Magdeburg. Hier macht der Straßenbahnbetrieb in den letzten Jahren sowohl durch die Einsätze der letzten Tatra-T6A2-Einsätze wie auch durch die Übernahme einiger KT4D-Wagen aus Berlin von sich reden, wie die Galerie sehr umfänglich zeigt. Die Zeit der Tatra-Großraumwagen der Reihe T4D ist schon einige Zeit vorüber, aber auch hier enthält die Galerie einige sehenswerte Aufnahmen.
Schrauben wir die Zeit zurück auf den 29.10.1988 – einen Termin, den Dampflokenthusiasten noch in Erinnerung haben dürften, fuhr doch an dem Tag zum Anlass des Dampfabschiedes der Baureihe 50.35 des Bw Halberstadt mit seiner ESt. Oschersleben ein Abschiedszug von Magdeburg nach Thale. Bevor es in Magdeburg losging, ergab sich die Gelegenheit, sich vor dem sehenswerten Portal des Magdeburger Hauptbahnhofes den dort eingesetzten Tatra-T4D-Großzügen zu widmen.
Magdeburg war 1978 der erste Straßenbahnbetrieb der DDR, welcher über einen typenreinen Tatra-Wagenpark verfügte. Wir sehen hier einen der zahlreichen Großzüge, wie er auf der Linie 12 nach Westerhüsen im Einsatz ist. Tatra-T4D wurden nach Dresden, Leipzig, Halle und Magdeburg geliefert. Dresden und Halle übernahmen den Anstrich nach Prager Vorbild in Elfenbein/rot, Leipzig und Magdeburg entschieden sich für den elfenbeinfarbigen Anstrich. Leipzig wählte hierzu einen blauen Zierstreifen aus; Magdeburg hingegen für einen grünen Zierstreifen.

Scan vom Fuji-Kleinbilddia

Datum: 29.10.1988 Ort: Magdeburg [info] Land: Sachsen-Anhalt
BR: Straßenbahnen Fahrzeugeinsteller: Straßenbahn Magdeburg
Kategorie: Bahn und Infrastruktur

5 Kommentare [»]
Optionen:
Und jetzt nochmal in bunt!
geschrieben von: Frank H (323) am: 22.10.21, 18:00
Gemäß meiner Ankündigung vor zwei Jahren [www.drehscheibe-online.de] bin ich noch eine Aufnahme aus dem Alsenztal schuldig, bei der die volle Pracht der Herbstfärbung zur Geltung kommt, welche bei der genannten Aufnahme schon ein Opfer der Herbststürme geworden war.

Heute war es schließlich soweit, der sonnige, aber kalte Vormittag konnte genutzt werden, um einen fetten Haken an dieses Motiv zur Herbstzeit zu setzen. Und mit einem verkehrsroten Talent fand sich auch das passende Fahrzeug, um mich vollends zufriedenzustellen.

Ich schlage hiermit die dritte Variante dieser Stelle für die Galerie vor, auch eine Frühjahrszene wurde schon gezeigt [www.drehscheibe-online.de]. Fehlt noch die von Christian angeregte Winterszene mit Schnee, der in unseren Breiten jedoch sehr selten geworden ist. Nun mag sich jeder seinen persönlichen Favoriten raussuchen, wobei ich offen zugeben muss, die erstgenannte Aufnahme mit den fast schon homogenen Brauntönen hat für mich die Nase einen Hauch vorne. Auf jeden Fall kann ich mich aber, auch nach 40 Jahren Eisenbahnfotografie, immer wieder aufs Neue für den Wandel der Jahreszeiten begeistern!

Datum: 22.10.2021 Ort: Hochstätten (Pfalz) [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 643,644 (Bombardier Talent) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft

3 Kommentare [»]
Optionen:
Zell am See
geschrieben von: Elias H. (24) am: 19.10.21, 20:25
Der Regionalexpress 1519 aus Wörgl nach Salzburg kurz vor seinem Halt am Bahnhof Zell am See.

Datum: 15.08.2021 Ort: Zell am See [info] Land: Europa: Österreich
BR: Steuerwagen (außer von Triebwagen) Fahrzeugeinsteller: ÖBB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Optionen:
Frommes am Fahrbahnrand
geschrieben von: claus_pusch (276) am: 21.10.21, 22:25
Das Elsass ist traditionell hinsichtlich der Konfessionen eher durchmischt, aber bei Moosch im Thurtal hat vor allem die katholische Volksfrömmigkeit ihre Spuren in der Landschaft hinterlassen. Direkt an der Durchgangsstraße steht ein sehr gut erhaltenes Wegekreuz, und auf dem Hügel im Hintergrund, den die Landkarten als 'Baechelruecken' ausweisen, der lokal aber mit 'Colline de la Vierge' beschildert ist, findet sich eine (auf dem Foto leider kaum erkennbare) vergoldete Marienstatue. Weniger andächtig als vielmehr flott durchquert der "Walfisch" X73661, noch mit der Beklebung der ehem. Region Champagne-Ardenne versehen, als TER 832810 Thann St-Jacques-Kruth die Szenerie.

Datum: 16.10.2021 Ort: Moosch [info] Land: Europa: Frankreich
BR: FR-X 73500 Fahrzeugeinsteller: SNCF
Kategorie: Bahn und Landschaft

2 Kommentare [»]
Optionen:
Die ersten Vorzeichen ...
geschrieben von: Allgäubahner (19) am: 21.10.21, 21:19
... der nahenden Elektrifizierung waren unübersehbar. Die alte Bahnbrücke über die Argen zwischen Langenargen und Kressbronn musste einem Neubau weichen. Dazu wurde ein weithin sichtbarer 1000-Tonnekran positioniert um sowohl die alte Brücke ausheben zu können, als auch den Neubau wieder zu platzieren. Ansonsten war von weiteren Arbeiten noch wenig zu sehen und der für Ulmer Verhältnisse gut gepflegte 628 rumpelte gemütlich als Regionalbahn von Friedrichshafen nach Lindau. Abgesehen von der neuen Brücke und den wenig fotogenen Betonoberleitungsmasten dürfte sich an dem Motiv wenig verändert haben - selbst die 628 haben noch ein paar Wochen Gnadenfrist bis zu ihrer Ablösung.
Zweiteinstellung mit leicht angepassten Tonwerten. Die blaue Plane gefällt mir auch nicht wirklich. Allerdings ließ die sich leider nicht weiter verdecken, da dann ein Mast störend ins Bild gekommen wäre.

Datum: 13.09.2019 Ort: Kressbronn [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 628 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Optionen:
Bis hierher und nicht weiter
geschrieben von: Julian en voyage (404) am: 21.10.21, 20:51
Bereits vor einiger Zeit hatte ich an dieser Stelle die einstmals knapp 150 Kilometer lange Bahnstrecke von Lérouville über Verdun nach Pont-Maugis bei Sedan bildlich vorgestellt: [www.drehscheibe-online.de] Personenzüge befahren die "LS" (für Lérouville - Sedan) schon seit gut einem halben Jahrhundert nicht mehr, aber auch der Güterverkehr wurde in den letzten Jahrzehnten stetig zurückgefahren - Und damit fielen immer mehr Abschnitte der bis 1998 noch in gesamter Länge als Strategische Bahn eingestuften Linie im Hügelland zwischen Argonnen und Ardennen völlig in den Dornröschenschlaf. Vom nördlichen Streckenbeginn aus ging es seit Beginn der Siebzigerjahre noch bis Stenay, wo eine Papierfabrik für ein gewisses Aufkommen sorgte und zusammen mit ArcelorMittal in Mouzon lange Jahre den Fortbestand der Strecke sicherte. Im Zuge eines der für den Güterverkehr in der Fläche fatalen "Plans fret" der SNCF änderte sich dies zu Beginn des neuen Jahrtausends: 2007 stellte die Staatsbahn den Coilverkehr nach Mouzon ein, zwei Jahre später die Kohle- und Kaolintransporte zur Papierfabrik nach Stenay.

Seit Ende 2011 wanderten wenigstens die Coils wieder zurück auf die Schiene, diesmal allerdings mit CFL Cargo als ausführendem Transportunternehmen. Mehrmals die Woche bedient die Tochter der luxemburgischen Staatsbahn seitdem die im Bahnhof von Mouzon an der alten Ladestraße errichtete Umschlaghalle. Für den weitere Streckenverlauf südwärts in Richtung Stenay hingegen fand sich seit dem Rückzug der SNCF 2009 kein Prinz mehr, der die Linie wachküsste... Ein am ehemaligen Hausbahnsteig in Mouzon installierter Prellbock sorgt für klare Verhältnisse!

Am 18. November 2018 ist die MRCE-Mietlok G1206 1276 015 mit dem sonntäglichen 62567 aus Hagondange angekommen, hat die beladenen Wagen an der Ladestraße zugestellt (Die schweren Stahlrollen werden nun für die "letzten Meile" einzeln von Lastwagen übernommen, da die auf einer Flussinsel gelegen Fertigungsstätte keinen eigenen Gleisanschluss besitzt) und rollt nun beim Umsetzen bis nahe an das aktuelle Streckenende heran, ehe es mit den Leerwagen als 62568 zurück nach Ébange gehen wird. Das Empfangsgebäude indes wurde kürzlich saniert und wird von der Gemeinde für bahnfremde Zwecke genutzt. Ein Foto, das Pascal Dumont an selber Stelle vor knapp 20 Jahren aufgenommen hat, sei allen Freunden von "Einst und jetzt"-Vergleichen empfohlen: [www.flickr.com]

PS: Einen hinter der Lok hervor lugenden Mast hat aus ästhetischen Gründen die virtuelle Flex erfasst...;)

Datum: 18.11.2018 Ort: Mouzon [info] Land: Europa: Frankreich
BR: 271,277 (alle Vossloh-Mittelführerstandsloks) Fahrzeugeinsteller: MRCE
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Optionen:
Tunnelausfahrt
geschrieben von: Uhu-Tunnel (94) am: 21.10.21, 20:43
Am morgen des 9.10.21 verlässt 99 7241 hier mit ersten Zug Wernigerode - Brocken den einzigen Tunnel der Harzer Schmalspurbahn, den Thumkuhlentunnel. (Ein Filmer/Fotograf, welcher direkt am Tunnelportal stand wurde entfernt)

Datum: 09.10.2021 Ort: Drängetal [info] Land: Sachsen-Anhalt
BR: 099 (Schmalspur ab 1000mm Spurweite) Fahrzeugeinsteller: HSB
Kategorie: Zug schräg von vorn

1 Kommentar [»]
Optionen:
Heute in Mügeln
geschrieben von: Leon (799) am: 21.10.21, 20:54
Vor kurzem wurde ja mit dieser Aufnahme [www.drehscheibe-online.de] in die Galerie der Motivklassiker der Döllnitzbahn am Schloss Ruhetal in Mügeln aufgenommen. Von meiner persönlichen „Zeitreise“ zur Strecke von Oschatz über Mügeln nach Kemmlitz hatte ich bereits berichtet. Als Galerievorschlag erfolgt nunmehr der fast gleiche Standpunkt, aufgenommen im Rahmen der Fahrtage des „Wilden Roberts“ am 09.10.21. Wiederum schraddelt mit der 99 584 die selbe IV K wie bereits 1989 auf den Betrachter zu, am Haken jedoch keine Güterwagen zum Kaolinwerk Kemmlitz, sondern eine nicht minder sehenswerte Personenzuggarnitur, wie sie bis zur Mitte der 70er Jahre des letzten Jahrhunderts auf dem Mügelner Netz unterwegs war.
Wir sehen, wie sich im Laufe der gut 30 Jahre die Vegetation verändert hat und zur belaubten Jahreszeit nur noch den oberen Teil des Turmes vom Schloss Ruhetal in Mügeln freigibt. Drei Fotografen nehmen am 09.10.21 in etwas beengter Position auf recht wackeligen Leitern die Vorbeifahrt des Zuges auf seinem Weg nach Kemmlitz ab.
Ein weiterer Einst- und Jetzt-Vergleich dieser sehenswerten Schmalspurbahn wird folgen. Coming soon..! ;-)


Datum: 09.10.2021 Ort: Mügeln [info] Land: Sachsen
BR: 099 (Schmalspur kleiner 1000mm Spurweite) Fahrzeugeinsteller: Döllnitzbahn
Kategorie: Bahn und Landschaft

1 Kommentar [»]
Optionen:
140-Doppel im herbstlichen Leinetal
geschrieben von: Nils (549) am: 21.10.21, 20:27
Am 09.10.2021 machte ich einen Ausflug an die klassische Nord-Süd-Strecke ins Leinetal im niedersächsischen Bergland. Leider löste sich der Nebel erst am späten Vormittag auf, so dass die erste Tageshälfte mehr oder weniger ergebnislos verlief. Als Notprogramm diente zwar zunächst das nebelfreie Lammetal. Aber so ein NWB 648 löst halt keine Freudentränen aus... Als dann bei Freden das blaue 140-Doppel der Press aus 140 037 und 007 mit ihrem Kesselbomber auftauchte, stieg die Laune schlagartig an! Wer weiß, wie lange man die letzten Oldtimer bei den Privatbahnen noch erleben kann, nachdem der Mietmarkt doch von Loks neuester Technik und niedrigeren Energieverbräuchen überschwämmt ist...

Zuletzt bearbeitet am 22.10.21, 10:29

Datum: 09.10.2021 Ort: Freden [info] Land: Niedersachsen
BR: 139,140 Fahrzeugeinsteller: PRESS
Kategorie: Bahn und Landschaft

4 Kommentare [»]
Optionen:
Herbsterwachen im Muskauer Faltenbogen
geschrieben von: Saenkil (16) am: 21.10.21, 19:34
Allmählich dringt die Sonne an diesem Morgen durch die letzten Fetzen des Hochnebels und lässt die Bäume in einem schönen gelb erstrahlen. Zur rechten Zeit gesellt sich die Brigadelok 99 3315 dazu, welche sich durch die Spiegelung im Restloch der Grube Philippine gleich doppelt bestaunen lässt.

Datum: 16.10.2021 Ort: Weißwasser [info] Land: Sachsen
BR: 099 (Schmalspur bis 600mm Spurweite) Fahrzeugeinsteller: WEM
Kategorie: Bahn und Landschaft

7 Kommentare [»]
Optionen:
Das Empfangsgebäude
geschrieben von: jutei (564) am: 21.10.21, 19:10
auf dem Inselbahnsteig im ehemaligen Hansdorf ist bis heute relativ originalgetreu erhalten geblieben, nur kleinere Nebengebäude wurden zu Garagen umfunktioniert.

[ansichtskarten-lexikon.de]

[www.glogow.pl]

Es wurden diverse Antennenanlagen verschiedener Epochen installiert und kleinere hölzerne Vordächer abgerissen (oder dem Hausbrand zugeführt), der Außenputz leidet mittlerweile ein wenig unter den allgemeinen Wetterunbilden, aber ansonsten ist die Immobilie bewohnt und wird hoffentlich nicht dem Verfall preisgegeben.

Zuletzt bearbeitet am 21.10.21, 20:55

Datum: 12.10.2021 Ort: Jankowa Zaganska [info] Land: Europa: Polen
BR: PL-BR232 Fahrzeugeinsteller: Captrain
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Optionen:
Morgens in Blaichach
geschrieben von: bahnbilder_muenchen (8) am: 21.10.21, 18:19
Nur an wenigen Stellen an der Illertalbahn zwischen Oberstdorf und Immenstadt lässt sich der IC 2012 mit Frontlicht umsetzen. Da kam es fast wie gerufen, dass besagter Zug im Juni und Anfang Juli diesen Jahres wegen Bauarbeiten bei Memmingen über Buchloe umgeleitet wurde und in Folge dessen eineinhalb Stunden früher als gewohnt Oberstdorf verließ. So planten zwei Freunde und ich den in diesem Zeitraum auf 7 Wagen verkürzten Zug in Blaichach am Ortsblick auf Bihlerdorf umzusetzen, was auch wunderbar klappte. Für den gut 15 Minuten später fahrenden RE 3893, der ebenfalls mit 218 traktioniert ist, blieben wir noch in Blaichach. Um 08:44 rollte dann 218 415 mit 6 Doppelstockwagen am Haken am kleinen Ort Bihlerdorf vorbei. Am Zugschluss schob 218 411 nach, die ab Immenstadt den Zug nach München ziehen wird. Typisch für das Allgäu sind die ausgeblichenen Wagen, von denen meist mindestens einer im Zugverband eingereiht ist, so auch hier.

Zuletzt bearbeitet am 21.10.21, 22:41

Datum: 26.06.2021 Ort: Blaichach [info] Land: Bayern
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft

2 Kommentare [»]
Optionen:
Gelbe Gefahr im Hünfelder Schnee
geschrieben von: Einheitstaurus am: 21.10.21, 18:45
Der Februar 2021 brachte wieder einmal eisige Kälte und auch Schnee bis nach Hessen. Die weit zweistelligen Minustemperaturen sorgten dafür, dass der Schnee auch liegen blieb, insbesondere in den etwas höher gelegenen Regionen.
Dies ermöglichte Schneebilder mit Sonne, weswegen es am Samstag, den 13.02. ins Haunetal ging, wo mit der meiste Schnee lag. Der Verkehr war den Tag über nicht berauschend, gegen Abend kamen allerdings noch zwei Highlights. Das zweite und gleichzeitig den "Rausschmeißer" stellte die DB Bahnbau mit einem 218-Doppel und kurzem Bauzug. Dieser ist hier durch Nüst unterwegs gen Fulda

//Zweiteinstellung - Mängel hinsichtlich Helligkeit und Schärfe beseitigt //

Datum: 13.02.2021 Ort: Hünfeld-Nüst [info] Land: Hessen
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn

2 Kommentare [»]
Optionen:
Zug"kreuzung" in Dernau (2016)
geschrieben von: Andreas T (469) am: 21.10.21, 16:16
Was wie eine Zugkreuzung aussieht, ist natürlich keine: Am 24.08.2016 steht links abfahrbereit die Pendelleistung von Dernau nach Remagen (620 031 + 620 531 als RB 11873), während rechts die Leistung von Remagen nach Ahrbrück (620 502 + 620 002 als RB 11110) ein- und später weiterfährt. Egal, es sieht halt wie eine Kreuzung aus ....

Hoffen wir, dass hier bald wieder Züge fahren.

Zuletzt bearbeitet am 21.10.21, 16:17

Datum: 24.08.2016 Ort: Dernau [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 620 (Alstom LINT 81) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur

1 Kommentar [»]
Optionen:
Der Viadukt von Grong
geschrieben von: Jan vdBk (721) am: 21.10.21, 17:57
Nachdem sich die Sonne aus größeren Wolkenfeldern befreit hatte, gab es einen wunderbaren Abend mit klarstem skandinavischen Licht. Und der "Viadukt von Grong" bzw offizieller die "Namsenbrücke bei Buneset" wurde noch herrlich vom Licht erfasst, als Rt 472, der Dagtog der Nordlandsbane, das Bauwerk befuhr.

Datum: 10.08.2021 Ort: Grong [info] Land: Europa: Norwegen
BR: NO-304 Di4 Fahrzeugeinsteller: SJ Norge
Kategorie: Drohne

4 Kommentare [»]
Optionen:
Zweite Reihe
geschrieben von: Yannick S. (783) am: 21.10.21, 12:15
Was tun, wenn der Fotopunkt bei der Fotofahrt belegt ist? In die zweite Reihe fliegen. ;-)

Datum: 20.08.2021 Ort: Emmerthal [info] Land: Niedersachsen
BR: 798 (alle Schienenbusse Bauart Bundesbahn) Fahrzeugeinsteller: DEW
Kategorie: Drohne

12 Kommentare [»]
Optionen:
Mal etwas anderes von der Insel
geschrieben von: Vinne (770) am: 20.10.21, 20:00
Für den IC 2214 "Deichgraf" hatte ich am 28. September unter anderem den Hindenburgdamm als mögliches Motiv auserkoren. Schließlich bekommt die führende Lok eigentlich nur dort zu dieser Jahreszeit überhaupt ein wenig Frontlicht ab.
Nachdem der Zug allerdings mit der allein schuftenden 218 837 angekündigt war, wollte ich mich lieber auf die Rückfahrt fokussieren und die Lok dabei gebührend in Szene setzen - schließlich ist so eine 218.8 ja doch ein wenig "spezieller" als die breite Masse der übrigen DB-218 (sofern man nicht eine der "Retroloks" erwischt).

Also verdingte ich mich bei herrlichem Herbstwetter erstmal an den Vormittagsmotiven zwischen Keitum und Morsum und stolperte dabei urplötzlich in einige Beerenbüsche an der verbindenden Straße.

Damit war klar, dass der Zug - trotz fehlendem Frontlicht - hier ein Versuch wert war. Passend dazu lag die morgendliche Wolkenfront wie ein gemaltes Band über der Festlandsküste.

Eine Umsetzung einer Leistung mit Frontlicht habe ich dann übrigens nicht mehr angestrebt, da entweder die Wolken nicht ansatzweise so fotogen wie beim "Deichgraf" waren und bei den RE der Steuerwagen immer just im Busch zu landen drohte.

Zweitversuch: Bildausschnitt anders, Farben leicht angepasst.

Datum: 28.09.2021 Ort: Archsum [info] Land: Schleswig-Holstein
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Optionen:
Die Dippoldiswalder Ratsmühle
geschrieben von: 99 741 (115) am: 21.10.21, 09:14
99 608 passiert mit P 5212 die Dippoldiswalder Ratsmühle und wird in Kürze den Bahnhof der Kreisstadt erreichen.

Datum: 15.10.2021 Ort: Dippoldiswalde [info] Land: Sachsen
BR: 099 (Schmalspur kleiner 1000mm Spurweite) Fahrzeugeinsteller: SDG
Kategorie: Menschen bei der Bahn
Top 3 der Woche: 1 Punkt

4 Kommentare [»]
Optionen:
Eine Dampflok auf der Ziegelei-Bahn
geschrieben von: Der Bimmelbahner (182) am: 21.10.21, 09:14
Den Einsatz einer Dampflok auf der Ziegelei-Bahn Niederwürschnitz gibt es sonst nicht. Zum Bulldog-, Schlepper- & Nutzfahrzeugetreffen 2021 wurde allerdings O&K 7697 herangeschafft und auf dem Rundkurs eingesetzt. Unweit der nördlichen, aber üblicherweise ungenutzten Ausweiche (Verzweigung auf höhe der Ballen sichtbar) rumpelt sie mit ihrem Ausflugszug im sanften Abendlicht wieder zurück zum "Hauptbahnhof". Bei dem Lehmbagger (rechts hinter dem Mais) befindet sich die kleine Wendeschleife.

Zuletzt bearbeitet am 22.10.21, 08:24

Datum: 02.10.2021 Ort: Niederwürschnitz [info] Land: Sachsen
BR: 099 (Schmalspur bis 600mm Spurweite) Fahrzeugeinsteller: privat
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 2 Punkte
Optionen:
Der kleine Viadukt des Vulkanepress beim Jubiläum
geschrieben von: JH-Eifel (25) am: 21.10.21, 02:13
In Oberzissen beginnt ein Zug des Vulkan-Express mit dem Bergaufstieg und überquert dabei ein kleines Viadukt.

Zum Jubiläum 120 Jahre Brohltalbahn (Brohl - Engeln) [vulkan-express.de] gab es ein vielfältiges Programm auf der ca. 24 Kilometer langen 1000mm Schmalspurstrecke. [www.drehscheibe-online.de]

Die Westdeutsche Eisenbahn-Gesellschaft aus Köln (Tochtergesellschaft von Lenz & Co) hatte am 19.08.1895 eine Konzession zum Bau der Brohltalbahn bekommen. Baubeginn war 1898. Da die Bahn keinen militärischen Nutzen versprach, hatte das Königreich Preußen kein Interesse den Bahnbau staatlich zu fördern. So entstand eine privat betriebene Eisenbahn. Heute ist die touristische Nutzung [www.drehscheibe-online.de] am offensichtlichsten, jedoch wurde die Bahn hauptsächliche für den Güterverkehr errichtet. Kurz vor der Jahrhundertwende war am Schellkopf bei Brenk [www.drehscheibe-online.de] mit dem Abbau des Minerals Phonolith (für die Glasindustrie) begonnen worden. Der Personenverkehr spielte eine untergeordnete Rolle. Am 01.05.1901 fuhr ein Zug nach Weibern. Am 7.01.1902 wurde das letzte Stück bis Kempenich/ Engeln eingeweiht. [www.drehscheibe-online.de] Ab Oberzissen beginnt der steilste Abschnitt der Brohltalbahn mit 1:20 (5%) Steigung. Dieser Abschnitt wurde bis 1934 als Zahnradbahn (System "Abt") betrieben und ist bis Engeln bei Kempenich 5,5 Kilometer lang. Im Bahnhof Oberzissen endet die Talstrecke [www.drehscheibe-online.de]. Der Ort Oberzissen zählt grob 1.100 Einwohner und hier wurden in der Vergangenheit große Mengen an Basalt auf die Bahn umgeladen. Der Basalt wurde von Oberdürnbach mit Förderbändern und Seilbahnen zur Schmalspurbahn transportiert. In Oberzissen gab es am 31.10.1907 einen Eisenbahnunfall bei dem ein GmP mit zu großer Geschwindigkeit den Bahndamm hinab stürzte und fünf Menschen mit in den Tod riss.

Auf der gesamten Schmalspurbahn gibt es Kunstbauwerke in Form von einem Tunnel und zwei Viadukten. Das Tönnisteiner Viadukt ist dabei das größere und bekanntere Viadukt. [www.drehscheibe-online.de] [www.drehscheibe-online.de] Im angesprochenen Ort Oberzissen steht bei der Ackerstraße das zweite Viadukt. Das in meinem Bild zusehende Oberzissner Viadukt wurde bis 2004 renoviert.

Auf dem Bild zieht am Sonntag den 10.10.2021 die erste Brohltalbahn-Diesellok mit der Bezeichnung D1 [www.drehscheibe-online.de] (Fabriknummer 26528), den aus mehreren Personenwagen bestehenden, P63 nach Engeln. Mit maximal 28 km/h zieht die 32 t wiegende kleine Diesellok den Zug nach Engeln. Die Lok wurde im Dortmunder Orenstein & Koppel Werk im Jahre 1965 gebaut und sorgte zusammen mit der gleichalten D2 für die Traktionswechsel bei der Brohltalbahn. Die Lokomotive besitzt einem Deutz BF 12L714 Motor.

Im Bahnhof Oberzissen wurde der Zug von der BEG-Dampflok auf Diesel umgespannt, um den restlichen Berg zu erklimmen. Der P63 verkehrte später als die sonst üblichen Personenzüge der Brohltalbahn und machte sich noch um 16:43 auf den Weg nach oben. Bei schöner Herbstabendstimmung präsentiert sich die Zugkomposition den Fotografen.


Zuletzt bearbeitet am 21.10.21, 15:27

Datum: 10.10.2021 Ort: Oberzissen [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 2XDE (sonstige deutsche Diesellokbaureihen) Fahrzeugeinsteller: BEG
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 3 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
Entlang des Lago di Poschiavo
geschrieben von: Detlef Klein (292) am: 20.10.21, 20:39
Der von ABe 4/4''' 54 und ABe 4/4''' 56 gezogene Bernina-Express fährt nach Verlassen von Le Prese bis Miralgo entlang des Puschlaversees, weshalb sich die Höhenlage von etwa 965 Meter über Meereshöhe während einer kurzen Dauer nicht verändert. Dieses Gewässer entstand durch einen prähistorischen Felssturz dessen Gesteinsmassen das Wasser des Poschiavino stauten.

Zuletzt bearbeitet am 20.10.21, 20:40

Datum: 21.09.2010 Ort: Le Prese [info] Land: Europa: Schweiz
BR: CH-ABe 4/4''' Fahrzeugeinsteller: RhB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 1 Punkt
Optionen:
An der Günzquelle
geschrieben von: Gräfenbergbahner (14) am: 20.10.21, 19:20
Nach dem aus der Lokbespannten EC zwischen München und Lindau, ist doch einiges an Geduld gefragt wenn man die Baureihe 218 im Allgäu vor die Linse bekommen möchte. Lediglich die verbliebenen IC sowie einige wenige RE Leistungen werden noch mit den betagten Maschinen gefahren. Am Sonntag den 17.10.2021 sollte es für mich ein weiteres mal in den Süden Bayerns gehen um genau diese Leistungen bildlich festzuhalten. Während noch auf der Anfahrt bereits bekannt wurde das an der verkehrenden RE Leistung eine 218 den dienst verweigert hatte, liefen die ICs Planmäßig, und so konnte nach einem knapp zwei Kilometer langen Fußweg und einigem Warten der IC2084 "Nebelhorn" auf dem Weg von Oberstdorf nach Hamburg, mit der verhältnismäßig gut aussehenden Ulmer 218 435, von einer der vielen Weiden mit ihren Typischen Stacheldrahtzäunen aus in Szene gesetzt werden.


Datum: 17.10.2021 Ort: Günzach [info] Land: Bayern
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 1 Punkt
Optionen:
Damals in Oberrittersgrün (II)
geschrieben von: 99 741 (115) am: 20.10.21, 09:07
Am ersten Oktoberwochenende veranstaltete das Sächsische Schmalspurbahnmuseum Rittersgrün 2 Fototage.
Als Besonderheit war dabei in diesem Jahr mit 99 516 der Museumsbahn Schönheide seit vielen Jahren wieder eine betriebsfähige Dampflok zu Gast.
Der Sonnabend des Wochenendes stand dabei unter dem Motto "Sommer 1970", wozu die vereinseigene 99 579 als 99 1581-0 und die Schönheider Lok als 99 1583-6 beschildert waren - beides Loks die damals hier im Einsatz standen.

Datum: 02.10.2021 Ort: Rittersgrün [info] Land: Sachsen
BR: 099 (Schmalspur kleiner 1000mm Spurweite) Fahrzeugeinsteller: Museumsbahn Schönheide
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 2 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
Elegant legt er sich...
geschrieben von: Hans-Jürgen Warg (995) am: 21.10.21, 07:33
...in die Kurve, der 7123 013/014, als er hier als Pu 5503 von Perković nach Split bei Prgomet, vor
der herrlichen Bergwelt Dalmatiens, auf den Chip kam. Seit einigen Jahren werden die Neigetechnik-
triebwagen der DB-Reihe 612 auch im Regionalverkehr zwischen Split und Perković eingesetzt.

Zuletzt bearbeitet am 21.10.21, 07:34

Datum: 23.09.2021 Ort: Prgomet [info] Land: Europa: Kroatien
BR: HR-7123 Fahrzeugeinsteller:
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 3 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
Abends an der Messe
geschrieben von: CrazyBoyLP (86) am: 21.10.21, 00:17
Für viele Straßenbahnliebhaber steht außer Frage: Das Objekt der Begierde im Jahr 2021 in Frankfurt ist gewiss nicht der S-Wagen. Dennoch geben die S-Wagen mit ihren bunten Vollwerbungen immer ein gutes Bild ab und auch die Flip-Dot Zielanzeige lässt sie nicht mehr ganz so jung aussehen. Kein Wunder, die ersten S-Wagen sind vor Kurzem 18 Jahre alt geworden und die neuen T-Wagen stehen vor der Tür.

S-Wagen 252 wirbt in knallgelb für Schuhe von Sketchers und hebt sich wunderbar vom seit kurzer Zeit rot strahlenden Kegel des U-Bahnhofes Festhalle/Messe ab. Der Wagen ist auf Grund von Bauarbeiten als umgeleitete 11 zur Messeschleife unterwegs. Ab nächster Woche sind hier auch wieder die Pt-Wagen unterwegs, doch man kann gelegentlich ja auch mal was Modernes für die Galerie vorschlagen :)

Datum: 20.10.2021 Ort: Frankfurt-Westend [info] Land: Hessen
BR: Straßenbahnen Fahrzeugeinsteller: VGF
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 1 Punkt
Optionen:
Herbstdampf im Donautal (4)
geschrieben von: Dennis M. (89) am: 20.10.21, 07:52
Am frühen Morgen herschte dichter Nebel und erst kurz vor der Planzeit lichtete sich dieser etwas. Temperaturen um den Gefrierpunkt versprachen eine schöne Dampffahne.
Vor dem Einfahrsignal von Fridingen musste Zug 79849 bespannt mit 052 988 nochmals halten. Kurze Zeit später gab es auch Einfahrtfrei und der Zug fuhr über die Donaubrücke von Fridingen in den Bahnhof ein.

Datum: 11.10.2021 Ort: Fridingen [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 040-059 (Güterzug-Dampflokomotiven) Fahrzeugeinsteller: NeSa
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 7 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
Brohltalbahn 120 Jahre
geschrieben von: Walter Brück (48) am: 20.10.21, 16:02
Am zweiten Oktober-Wochenende 2021 feierte die Brohltalbahn mit einem großen Bahnfest das Jubiläum "120 Jahre Brohltalbahn". Anlässlich des runden Geburtstags wurde im Stundentakt gefahren. Im Einsatz war u.a. die Gastlok HOYA des DEV aus Bruchhausen-Vilsen, für mich Anlass genug, die Veranstaltung am 09.10.2021 zu besuchen. Zum Glück hat das Wetter bestens mitgespielt, so dass ein paar schöne Fotos entstanden sind, wie z.B. hier mit der HOYA auf dem Bad Tönissteiner Viadukt. Das Licht war zwar noch nicht ganz rum, was aber von der malerischen Dampfwolke vor strahlend blauem Himmel für meinen Geschmack mehr als wettgemacht wird. Leider konnte man am Mittag bei der zweiten Bergfahrt der HOYA an gleicher Stelle bei besserer Ausleuchtung den Dampf mit der Lupe suchen, siehe Bild [www.schmalspuralbum.de], was bei dem schönen Wetter aber auch nicht anders zu erwarten war.


Datum: 09.10.2021 Ort: Bad Tönisstein [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 0XDE (sonstige deutsche Dampflokbaureihen) Fahrzeugeinsteller: DEV
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 4 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
Où es-tu soleil?
geschrieben von: Julian en voyage (404) am: 20.10.21, 17:49
Am vergangenen Wochenende, 16./17. Oktober 2021, bescherte das Hochdruckgebiet Philine dem deutschen Südwesten und den angrenzenden Regionen Ostfrankreichs zwar ruhiges Herbstwetter. Mit der Sonne war das aber schon eine ganz andere Geschichte... Entlang des Oberrheins hatte sich, wie allzu oft, massiv ausufernder Hochnebel gebildet, der jegliche Fotoambitionen im Keim erstickte. Und auch ansonsten macht ein Sonntagsausflug unter der trüben Dunstglocke doch nicht so richtig Spaß. Also musste irgendwie an Höhe gewonnen werden, um möglicherweise doch ein paar Sonnenstrahlen abzubekommen. Da zumindest ein bisschen Eisenbahn dabei sein sollte, war die Auswahl an möglichen Zielen naturgemäß recht begrenzt, sodass ich mich letztlich an die Strecke Straßburg - Saint-Dié aufmachte, wo ich mir auf immerhin rund 550 Metern Höhe noch am ehesten Chancen auf Sonne ausrechnete!

Tja, was soll ich sagen: Der (Hoch-)Nebel war am Sonntag ungewöhnlich stark ausgeprägt und trotz einiger marginal hellerer Momente legte ich die gesamte Strecke bis zum Col de Saales letztlich in der Düsternis zurück. Ganz oben dann aber ein wunderbares Spektakel, als die Morgensonne durch den Nebel brach und bei klirrender Kälte um den Gefrierpunkt frische Vogesenwaldluft geschnuppert werden konnte! Leider beschränkte sich das vorerst aber wirklich auf ein winziges Nebelloch in Saales selbst. Schon wenige Kilometer weiter, wo sich die Strecke in Richtung Saint-Dié herabzuwinden beginnt, stocherte ich wieder im tristen Grau. Aber auf der Waldwegbrücke unweit des Weilers Le Houssot wollte ich dennoch bis zur nächsten Zugfahrt warten, denn irgendwie schien mir weit oben doch ein schwacher Schimmer über dem Nebel zu liegen. Ohnehin ist es - mitten im Wald gelegen - ein wunderbarer Platz zum Verweilen.

Der Nebel machte es spannend, aber rechtzeitig zum TER 831861 (Saint-Dié - Strasbourg) gab er den Blick ein Stück weit frei und zog sich vornehm in den Hintergrund zurück. Was wollte ich - in Kombination mit den Herbstfarben - mehr...? Nach diesem Auftakt blieb ich dann den ganzen Tag über im Umkreis weniger Kilometer, wo neben dem sonntags dünnen Bahnverkehr auch zahllose Wanderrouten entdeckt werden wollen. :)

Datum: 17.10.2021 Ort: Le Houssot [info] Land: Europa: Frankreich
BR: FR-X 76500 Fahrzeugeinsteller: SNCF
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 30 Punkte

12 Kommentare [»]
Optionen:
Damals in Mügeln
geschrieben von: Leon (799) am: 20.10.21, 13:52
Vor wenigen Wochen sollte uns eine Fototour ins herbstliche Elstertal führen. Ziel war es, den normalen Diesel-Planverkehr zwischen Gera und Greiz einzufangen. Leider breiteten sich zum Morgen südlich von Leipzig ausgedehnte Nebelfelder aus, die zum frühen Vormittag in eine fast geschlossene Wolkendecke übergingen. Wir haben dann unser Programm völlig umdisponiert, und es hieß, dass an diesem Wochenende auf dem "Wilden Robert" Musumszugeinsätze mit einer IV K stattfinden sollten. Nun gut, bevor man den Tag im Trüben verbringt, haben wir uns entschlossen, nach Mügeln zu fahren - einer Schmalspurbahn, die ich letztmalig im Jahr 1991 besucht habe, sprich vor 30 Jahren. Nun muss ich dazu sagen, dass das Thema "Dampf" für mich eigentlich gedanklich fast völlig abgeschlossen ist. Ich ließ mich auf den Vorschlag meiner Mitreisenden ein und dachte mir: machste mal eine Revival-Tour nach Mügeln, um zu sehen, was sich in 30 Jahren so alles verändert hat. Das Elstertal war für heute gedanklich abgehakt, und als erstes fiel mir die Ortsumgehung von Mügeln auf; mit einer Zufahrt zum Bahnhof, die ich völlig anders in Erinnerung hatte. Wir sind dann den Rest des Tages dem "Wilden Robert" treu geblieben, und der Tag lebte eigentlich nur von dem gefühlten Vorher-nachher-Vergleich. Der dort eingesetzte Zug mit seiner 99 584 sowie einigen Personenwagen, die teilweise eine DR-Beschriftung besaßen, sah schon recht ansprechend aus, auch wenn ich "Oschatz-Mügeln" nur mit Güterverkehr erlebt habe. Ich ließ dann den Tag mit seinem Museumsbetrieb, der wirklich urigen Lok und all dem Drumherum einfach auf mich wirken, einfach die Atmosphäre einfangen. Bei fast jedem Fotopunkt stellte ich mir die Frage: wie sah das auf deinen Dias zu Reichsbahnzeiten aus? Nun, als persönlicher Fan der Einst- und jetzt-Vergleiche in Verbindung mit der Gnade der frühen Geburt (...;-) ) habe ich zu Hause nach der Tour die Kleinbilddias herausgekramt - die ich bestimmt seit gefühlt 30 Jahren nicht in der Hand hatte, so weit ist das Thema weg.
Wir hatten auf der Rückfahrt eine recht kontroverse Diskussion nach dem "Wert" der heute entstandenen Aufnahmen. Natürlich sind diverse sehr ansprechende Aufnahmen entstanden. Aber der eigentliche Clou liegt zumindest für mich persönlich im Erleben einer Zeitreise und im Vergleich der vielfältigen Änderungen, sei es das Erscheinungsbild der Ortschaften, der Anstriche der Häuser, der Flut an Straßenschildern, der "Westwagen"...man kann gar nicht alles aufzählen.
Besonders beeindruckt hat mich, wie sehr der Klassiker der Strecke mit dem Schloss von Mügeln heutzutage zugewachsen ist - und wie wenig sich im Bw-Bereich von Mügeln mit seinen putzigen Stellwerken verändert hat. Ich darf daher zu einer Reise in den März 1989 einladen, einige Monate vor der Wende. Auch damals wurde der gesamte Tag auf Oschatz-Mügeln verbracht. Drollige kleine Loks mit ihrem Meyer-Triebwerk ziehen ihre Wagen zu diversen Anschließern, insbesondere zum Kaolin-Werk in Kemmlitz. Und bereits damals war die oben erwähnte 99 1584 im Einsatz, wie sie ihre Fuhre am Nachmittag des 19.03.89 am Schloss von Mügeln gen Kemmlitz zieht, vorbei an zwei Fotografen auf klapprigen Holzleitern...:-)

Die gleiche Nummer etliche Jahre später - aber auch schon von 2012: [www.drehscheibe-online.de]
Die Stelle heute: coming soon...;-)

Datum: 19.03.1989 Ort: Mügeln [info] Land: Sachsen
BR: 099 (Schmalspur kleiner 1000mm Spurweite) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Reichsbahn
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 13 Punkte

6 Kommentare [»]
Optionen:
Bodensteinblick
geschrieben von: KBS443 (133) am: 20.10.21, 13:39
Etwas abseits des Lahnhöhenwegs fiel mir bei einem Besuch im Frühjahr dieser Blick auf. An diesem Tag war der Sonnenschein jedoch durch großflächige Schleierwolken geprägt. Anfang Oktober wurde erneut das Lahntal besucht, dabei dachte ich immernoch an diesen Blick. Nach kurzem Abstecher durch das von Dornensträucher geprägte Unterholz war er auch schon erreicht.
Im Blickfeld liegen der Bodenstein, auf dem von den Bäumen verdeckt das König-Konrad-Denkmal steht. Ebenso sieht man von diesem Punkt aus die sich gegenüberliegenden Burgen Schadeck und Runkel und direkt neben der Lahn verläuft die nach ihr benannte Bahnstrecke auf der ein 640-Doppel als RE von Koblenz nach Gießen unterwegs war.

Datum: 09.10.2021 Ort: Villmar [info] Land: Hessen
BR: 640 (LHB/Alstom LINT 27) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 9 Punkte

7 Kommentare [»]
Optionen:
Verkehrsrot vergeht, Landschaft besteht…
geschrieben von: Frank H (323) am: 20.10.21, 11:04
Die Abwandlung der in ländlichen Gegenden zuweilen gerne angeführten, scherzhaften (?) „Lebensweisheit“ für eheliche Verbindungen („Liebe vergeht, Hektar besteht“) kam mir in den Sinn, als ich das schöne Wetter am 9. Oktober nicht ungenutzt verstreichen lassen wollte und mich mal wieder dazu „aufraffte“, der Nahebahn einen Besuch abzustatten.

Seit der Übernahme durch den Vlexx habe ich mich, obwohl die Strecke in meinem unmittelbarsten Einzugsgebiet liegt, dort recht rar gemacht, was vor allem an der für meinen Geschmack recht tristen Farbgebung der dort eingesetzten Triebwagen gehört. Vielleicht spielt aber auch das noch mit 212, 218 und Silberlingen gefüllte Archiv eine Rolle, welches zudem noch aufzeigt, wie viele Motive mit den Jahren zugewachsen und mehr oder weniger verloren sind.

So ganz kann ich aber dann doch nicht aus meiner Haut, und schöne Stellen findet man auch heute noch ohne Frage im Nahetal, wie hier zwischen Niederhausen und Boos. Auf dem Bild sieht man nicht nur das ehemalige Staatsweingut und nun in Privatbesitz befindliche „Gut Hermannsberg“, sondern im Tal auch den ehemaligen Bahnhof Oberhausen – Duchroth der schon lange abgebauten, zweigleisigen Hauptstrecke Bad Münster – Odernheim – Lauterecken – Altenglan – Homburg/Saar. Kaum zu glauben, dass hier mal internationale, von 01ern gezogene Schnellzüge verkehrten!

Das Motiv wurde kürzlich von Yannick mit einem der im Nahetal mittlerweile sehr seltenen Güterzüge gezeigt, ich möchte nun als Ergänzung die aktuelle Triebwagengeneration vorschlagen.


Hinweis zur Bildmanipulation: zwei unvorteilhaft glänzende Aluprofile im Weinberg wurden digital entfernt

Datum: 09.10.2021 Ort: Niederhausen / Nahe [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 622 (Alstom LINT 54) Fahrzeugeinsteller: Vlexx
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 7 Punkte

6 Kommentare [»]
Optionen:
Transit
geschrieben von: 294-762 (283) am: 20.10.21, 08:57
Mit einem Containerzug aus dem Piräus-Terminal bei Athen fährt 443-002 am Vormittag des 02.10.2021 einmal im Transit durch Nordmazedonien. Der Zug wurde in Gevglia übernommen und wird in Tabanovci wieder übergeben. Hier fährt er gerade durch die Hügellandschaft bei Romanovci.

Datum: 02.10.2021 Ort: Romanovci [info] Land: Europa: Mazedonia
BR: MK-443 Fahrzeugeinsteller: MŽ/ ŽRSMT
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 1 Punkt
Optionen:
Gmp in der sonne
geschrieben von: Candiano (80) am: 19.10.21, 23:44
Die kleine gemischte fotografische zug (Gmp) hat Ernstbrunn fast erreicht, als nach einem bewölkten morgen endlich die sonne auftaucht!

Datum: 03.10.2021 Ort: Naglern [info] Land: Europa: Österreich
BR: AT-2062 Fahrzeugeinsteller: Bahn im Film
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 1 Punkt

1 Kommentar [»]
Optionen:
Einsteigen bitte!
geschrieben von: 99 741 (115) am: 19.10.21, 18:29
Zum Abschluss eines schönen Fototages in Nordböhmen sollte bei Chotěbudice 810 405 nach Podbořany für ein letztes Bild herhalten. Bereits bei unserem Eintreffen warteten dort 2 Herren direkt an der Strecke. Als der Zug dann in Sichtweite kam und wir unseren eigentlichen Hauptschuss gemacht hatten, gab es eine kurze Verständigung mittels Handzeichen zwischen Passanten und Lokführer und zu unserem Erstaunen kam der Zug punktgenau auf dem Bahnübergang zum Halten und nahm die beiden Passagiere auf.
Bemerkt sei an dieser Stelle noch, dass sich der eigentliche Haltepunkt der Siedlung Luftlinie 300 Meter entfernt am Ende des sich an den BÜ anschließenden Bogens befindet :)

Datum: 09.10.2021 Ort: Chotěbudice [info] Land: Europa: Tschechien
BR: CZ-810 Fahrzeugeinsteller: RCAS
Kategorie: Menschen bei der Bahn
Top 3 der Woche: 5 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
Abfahrtbefehl
geschrieben von: jutei (564) am: 19.10.21, 18:18
erhält ein Kesselwagenzug von Ostrów Wlpk. nach Nowa Sol / Neusaltz am westlichen Güterbahnhofskopf in Glogau, außer dem Wasserturm ist nichts mehr vom ehemaligen Betriebswerk zwischen den beiden Streckenästen zu erahnen. Gleis 2 im Vordergrund ist im Verlauf zur Rampe gesperrt.

Datum: 13.10.2021 Ort: Glogow [info] Land: Europa: Polen
BR: PL-M62 Fahrzeugeinsteller: Orlen
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 4 Punkte
Optionen:
216 130 in Dausenau (1988)
geschrieben von: Andreas T (469) am: 19.10.21, 20:02
Am Mittag des 23.04.1988 steht 216 130 mit dem N 6928 abfahrbereit im Bahnhof Dausenau. Sie hat gerade den eingleisigen Abschnitt zwischen Nassau und Dausenau verlassen, jetzt geht es bis kurz vor Niederlahnstein wieder zweigleisig weiter. Als dieses Bild entstand, gab es hier noch Formsignale und mechanische Stellwerktechnik.

Scan vom Kleinbild-Dia (Kodachrome 64)

Mehr Bilder von diesem Tag? [www.drehscheibe-online.de] !

Zuletzt bearbeitet am 20.10.21, 13:02

Datum: 23.04.1988 Ort: Dausenau [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 216 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 4 Punkte
Optionen:
Prignitzer Waschküche
geschrieben von: Jan vdBk (721) am: 19.10.21, 19:08
Die Bedienung des Holzwerkes in Liebenthal war äußerst zügig vonstatten gegangen. Die zwei anwesenden Fotografen hätten nichts dagegen gehabt, wenn der Zug dem Nebel ein wenig länger Zeit zum Auflösen gegeben hätte. Aber es ist ja bekanntlich, wie es ist. Und so kam der 53058 bereits eine Stunde vor Plan aus dem Holzwerk gefahren, um die letzten Kilometer seiner Fahrt nach Wittstock unter die Räder zu nehmen. Als Traktion war ausnahmsweise einer der beiden EGP Diesel-Vectrons eingeteilt.

Datum: 02.12.2020 Ort: Liebenthal [info] Land: Brandenburg
BR: 247 (Siemens Vectron DE) Fahrzeugeinsteller: EGP
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 9 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:

Auswahl (38491):  
 
Seiten:
<
1 3 4 5 6 .. 770
>

Größere Ansicht und weitere Informationen durch Anklicken der Vorschaubilder, Filterung der Auswahl über die Suchfunktionen. Bei Fragen zu unserer Galerie hilft die » Galerie-Moderation

(c) 2021 - Arbeitsgemeinschaft DREHSCHEIBE e.V.