DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!
angemeldet: -
Seiten: 2 3 4 5 6 7
>
Auswahl (304):   
 
Galerie von ludger K, nach Einstelldatum sortiert » zur erweiterten Suche
 
Österreichische Privatbahnen zum Letzten
geschrieben von: ludger K (304) am: 17.10.19, 00:29
Zum Abschluß meiner Österreich-Serie rauscht der ET 46 in der Nachmittagssonne beim Mostbauern nach Trimmelkam.

Leider ist die Serie wegen der Ablehnung einiger für die Chronologie und den Zusammenhang der einzelnen Kapitel unverzichtbarer Motive zum Erliegen gekommen. Die Aufbereitung der alten Dias und Negative kostet in der Regel etwa 1-2 Stunden, wenn dann aber die Aufnahmen wegen irgendwelcher Lappalien abgelehnt werden, ist mir der Aufwand einfach zu hoch. Damals als Student hatte ich nicht immer das beste Filmmaterial, auch waren bei meiner einfachen Kamera gewisse Randunschärfen nicht ausgeschlossen. Zudem galten beim Bildaufbau andere Regeln als hier in der Galerie. Ein zugefahrenes Stationsgebäude oder ein "im Ausleger hängender Stromabnehmer" waren kein Manko. Einige alte Fotografen (z.B. die "Hohe Wiener Schule") haben trotzdem eine große Berühmtheit erlangt. Und ich bin kein Hardcore-Sonnenanbeter, ich muß die Sonne nicht immer im Rücken haben, es darf auch gerne mal Schatten im Bild sein. Manche Motive nehme ich ganz bewußt bei Trübwetter auf, weil die Sonne eben nie von Norden scheint.

Jedenfalls ist so eine Bilderserie wie eine Kette: Nimmt man auch nur ein einziges Glied heraus, verliert gleich die ganze Kette ihren Zusammenhang. Ich hatte eigentlich vor, in den nächsten Monaten die österreichischen Privatbahnen systematisch abzuhandeln, und das nicht nur mit neumodischen, technisch perfekten Digibildern, sondern auch mit historischen, technisch dem damaligen Niveau entsprechenden Aufnahmen, um die Entwicklung der Bahnen der letzten Jahrzehnte aufzuzeigen. Aber das war keine gute Idee von mir. "Irren ist menschlich", sprach der Igel und stieg von der Bürste.

Zuletzt bearbeitet am 20.10.19, 03:13

Datum: 09.09.2009 Ort: Irlach [info] Land: Europa: Österreich
BR: 4XAusl (sonstige ausländische Elektrotriebwagen) Fahrzeugeinsteller: SLB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 0 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Lokalbahn Bürmoos – Trimmelkam zum 7.
geschrieben von: ludger K (304) am: 15.10.19, 14:29
Im Jahr 2000 eröffnete die Salzburg AG, in der die Salzburger Stadtwerke in jenem Jahr aufgegangen waren, in Trimmelkam einen neuen Endbahnhof mit futuristischer Wagen- und Bahnhofshalle, die das alte Lokalbahnflair endgültig vergessen ließ. Aber auch dies ist heute Geschichte, denn die am 12.12.2014 eröffnete Verlängerung nach Ostermiething führt rechts daran vorbei. Der Bahnsteig mit kleinem Überdach liegt jetzt rechts neben der Halle, die nurmehr als Remise dient.

Datum: 09.09.2009 Ort: Trimmelkam [info] Land: Europa: Österreich
BR: 4XAusl (sonstige ausländische Elektrotriebwagen) Fahrzeugeinsteller: SLB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 0 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Lokalbahn Bürmoos – Trimmelkam zum 6.
geschrieben von: ludger K (304) am: 14.10.19, 01:38
Mit dem Ende der Kohleförderung in Trimmelkam und dem Übergang an die Salzburger Stadtwerke zum Jahreswechsel 1992/93 begann auf der BT eine neue Epoche. Die in den Jahren 1983-2002 beschafften Stadtbahn-Gelenktriebwagen – hier der ET 46 „Anthering“ nur wenige Meter von der Staatsgrenze entfernt – übernahmen nun den Verkehr, sowohl als Pendel Bürmoos – Trimmelkam (– Ostermiething) als auch als Eilzüge Salzburg – Trimmelkam.

Zuletzt bearbeitet am 14.10.19, 01:42

Datum: 09.09.2009 Ort: Eiferding [info] Land: Europa: Österreich
BR: 4XAusl (sonstige ausländische Elektrotriebwagen) Fahrzeugeinsteller: SLB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 2 Punkte
Optionen:
 
Lokalbahn Bürmoos – Trimmelkam zum 3.
geschrieben von: ludger K (304) am: 12.10.19, 02:21
Mit Inbetriebnahme zweier von der Extertalbahn stammender Großraumtriebwagen begann im Jahr 1970 auf der BT eine neue Epoche. Noch in ursprünglicher Aufmachung, aber mittlerweile mit Scharfenbergkupplungen und neuem StH-Emblem ausgerüstet, ist der ET 10 109 fast lautlos in Richtung Bürmoos unterwegs, nur stellenweise beschienen von der tiefstehenden Wintersonne. Die Wanderin (meine spätere Frau) hat mehr damit zu tun, ihren engl. Setter im Zaum zu halten, als ein Farbdia aufzunehmen.

Datum: 13.01.1983 Ort: Eching [info] Land: Europa: Österreich
BR: 4XDE (sonstige deutsche Elektrotriebwagen) Fahrzeugeinsteller: St&H
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 8 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Die Gotthard-Südrampe in der guten alten Zeit
geschrieben von: ludger K (304) am: 11.10.19, 00:10
Vor 30 Jahren ahnte wohl kaum jemand, welche gravierenden Umwälzungen dem Valle Leventina beim Bau des Basistunnels noch bevorstanden. Kein Grashalm, kein Baum, kein Strauch im hier noch idyllischen Talgrund hat den Bau überlebt, auch so manches Gebäude mußte weichen. Die jetzt vielgleisige Hauptbahn führt elegant und erhaben an Pollegio und Biasca vorbei, während die Trasse, auf der hier der Pendelzug talaufwärts unterwegs ist, mittlerweile renaturiert worden ist.

Datum: 07.07.1988 Ort: Pollegio [info] Land: Europa: Schweiz
BR: 1XAusl (sonstige ausländische Ellokbaureihen) Fahrzeugeinsteller: SBB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 6 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Lokalbahn Bürmoos – Trimmelkam zum 4.
geschrieben von: ludger K (304) am: 10.10.19, 00:23
Frühling bei der BT, und das mit einem Altbau-Triebwagen der Salzburger Verkehrsbetriebe. Nur für kurze Zeit half deren ET 7 im großen österreichischen Eisenbahnjubiläumsjahr bei der SAKOG aus.

6/6-Dia Kodak Ektachrome 64

Zuletzt bearbeitet am 11.10.19, 11:13

Datum: 21.05.1987 Ort: St. Pantaleon-Reith [info] Land: Europa: Österreich
BR: 4XAusl (sonstige ausländische Elektrotriebwagen) Fahrzeugeinsteller: St&H / SVB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 4 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Lokalbahn Bürmoos – Trimmelkam zum 2.
geschrieben von: ludger K (304) am: 08.10.19, 00:04
Baulicher Höhepunkt der BT ist die 140 m lange und 18 m hohe stählerne Moosachtalbrücke nahe St. Georgen a.d. Salzach. Hier wird sie von der 1952 bei der SGP in Graz für die SAKOG gebauten E 27 001 (heute E 64 der SLB) mit einem Leerzug nach Bürmoos überquert. Der jenseitige Talhang liegt bereits in Oberösterreich.

Zuletzt bearbeitet am 08.10.19, 00:06

Datum: 21.08.1978 Ort: St. Georgen a.d. Salzach [info] Land: Europa: Österreich
BR: 1XAusl (sonstige ausländische Ellokbaureihen) Fahrzeugeinsteller: StH
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 3 Punkte
Optionen:
 
Lokalbahn Bürmoos – Trimmelkam zum 1.
geschrieben von: ludger K (304) am: 07.10.19, 23:41
Erst am 1. April 1951 wurde die 8,81 km lange Lokalbahn Bürmoos – Trimmelkam der Salzach-Kohlenbergbau GmbH (SAKOG) eröffnet, und zwar zunächst für den Güter-, im Mai 1952 auch für den Personenverkehr. Die Betriebsführung oblag bis 1992 der Firma Stern & Hafferl, seither der Salzburger Lokalbahn. Die Haltestelle Trimmelkam (heute Riedersbach) besaß viele Jahre lang einen simplen Holzunterstand, hier mit dem von der Salzburger Lokalbahn stammenden, 1908 bei der MAN gebauten ET 20 105 (Archivbild).

Datum: 02.04.1969 Ort: Trimmelkam [info] Land: Europa: Österreich
BR: 4XAusl (sonstige ausländische Elektrotriebwagen) Fahrzeugeinsteller: StH
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 7 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Damals im Pinzgau
geschrieben von: ludger K (304) am: 01.10.19, 01:42
Als die Pinzgauer Lokalbahn Zell am See – Krimml noch unter ÖBB-Regie stand, näherte sich die 2095.03 mit dem Zug 5087 kurz nach 10 Uhr dem Ort Piesendorf. Heute liegt wenige Meter weiter der ortsnähere und gut frequentierte Hp Piesendorf Bad, beim Publikum inzwischen der eigentliche „Piesendorfer Hauptbahnhof“.

Datum: 25.08.1985 Ort: Piesendorf [info] Land: Europa: Österreich
BR: AT-2095 Fahrzeugeinsteller: ÖBB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 11 Punkte

8 Kommentare [»]
Optionen:
 
Damals im Bregenzer Wald
geschrieben von: ludger K (304) am: 30.09.19, 14:58
Hier liegen schon lange keine Gleise mehr. Im Sommer 1976 brachte die 2095.05 eines Vormittags einen Personenzug aufwärts nach Bezau.

Datum: 26.07.1976 Ort: Bersbuch [info] Land: Europa: Österreich
BR: AT-2095 Fahrzeugeinsteller: ÖBB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 10 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Hochsommer im Ybbstal
geschrieben von: ludger K (304) am: 29.09.19, 23:35
Noch einmal die Yv2 unterwegs zwischen Waidhofen und Groß Hollenstein, diesmal auf einer der markanten Fischbauchträgerbrücken.

Datum: 05.08.1984 Ort: kleinhollenstein [info] Land: Europa: Österreich
BR: AT-598 Fahrzeugeinsteller: Club598
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 3 Punkte
Optionen:
 
Bitte recht freundlich!
geschrieben von: ludger K (304) am: 28.09.19, 20:38
Zurück im Ybbstal: So wie diese Kuh mit ihrer korrekten Körperhaltung hat das Vieh gefälligst stramm zu stehen und bloß nicht zu lächeln, wenn ein Dampfzug kommt! Hier ist die Yv2 mit einem Bummelzug nach Groß Hollenstein unterwegs.


Datum: 05.08.1984 Ort: Hohenlehen [info] Land: Europa: Österreich
BR: AT-598 Fahrzeugeinsteller: Club598
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 3 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Mal wieder etwas aus dem Steyrtal
geschrieben von: ludger K (304) am: 27.09.19, 00:08
Die 298.53 auf dem Weg nach Molln. Über die alte Holzbrücke im Hintergrund gelangten wir von der Bundesstraße zum Bahnhof Sommerhubermühle. Erst fuhren wir mitten über das Sägewerksgelände, dann mit einem äußerst mulmigen Gefühl über die schon sehr marode Brücke, die später durch eine Betonkonstruktion ersetzt wurde.


Datum: 09.07.1976 Ort: Sommerhubermühle [info] Land: Europa: Österreich
BR: AT-298 Fahrzeugeinsteller: ÖBB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 5 Punkte
Optionen:
 
Damals bei der Steyrtalbahn
geschrieben von: ludger K (304) am: 26.09.19, 00:06
Kurz vor 8 Uhr kämpft sich die 298.53 mit dem Zug 3665 die Sarninger Steigung hinauf. Zwischen Garsten und Steyr Lbf. läßt sich heute kaum noch erahnen, daß hier jemals eine Schmalspurbahn verlief.



Datum: 26.07.1980 Ort: Sarning [info] Land: Europa: Österreich
BR: AT-298 Fahrzeugeinsteller: ÖBB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 4 Punkte
Optionen:
 
Entlang der Ybbs
geschrieben von: ludger K (304) am: 25.09.19, 00:58
Nirgends anders bekam man die Ybbstalbahn und den namensgebenden Fluß so schön nebeneinander ins Bild wie bei Königsberg (km 33,05). Hier ist die 2095 008-5 mit dem Zug 6938 Lunz am See – Waidhofen a.d. Ybbs gegen 17.25 Uhr flußabwärts unterwegs.

6x6-SW-Negativ Ilford XP1 400
Hasselblad 500 C/M

Datum: 07.07.1991 Ort: Königsberg [info] Land: Europa: Österreich
BR: AT-2095 Fahrzeugeinsteller: ÖBB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 4 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Sommerabend im Waidhofener Lokalbahnhof
geschrieben von: ludger K (304) am: 24.09.19, 13:23
Eines meiner Lieblingsmotive der Ybbstalbahn ist der selten fotografierte Lokalbahnhof von Waidhofen an der Ybbs, etwa 2 km talaufwärts vom Ausgangsbahnhof entfernt gelegen. Hier fanden häufig Zugkreuzungen statt, zudem hatte hier der Club598 sein Vereinsdomizil. Im Lokschuppen war seine Yv2 (598.02) untergebracht. Mit dem aus zwei Jaffa-Wagen gebildeten P 6966, dem letzten Zug des Tages aus Ybbsitz, fährt hier die 2091 007-1 gegen 18.48 Uhr zum Hauptbahnhof weiter, den sie nach 4 Min. erreichen wird.

Heute ist die einst so liebliche Szenerie völlig verkorkst. Wo sich damals im Vordergrund die saftige Wiese ausbreitete, verschwindet seit 2011 die neue Umfahrungsstraße B 31 in einem 1,5 km langen Tunnel. Von den Bäumen linkerhand hat keiner überlebt.

6x6-SW-Negativ Kodak TMX 6052
Hasselblad 500 C/M

Zuletzt bearbeitet am 24.09.19, 13:30

Datum: 20.07.1993 Ort: Waidhofen a.d. Ybbs [info] Land: Europa: Österreich
BR: AT-2091 Fahrzeugeinsteller: ÖBB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 2 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Unterwegs mit der alten Kö II
geschrieben von: ludger K (304) am: 23.09.19, 01:20
Noch einmal die alte Kö 222 der DHEF, diesmal in der Annenheide auf dem Weg nach Harpstedt.

Datum: 22.09.2019 Ort: Stelle [info] Land: Niedersachsen
BR: 310,323,324 (alle Köf II) Fahrzeugeinsteller: DHEF
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 2 Punkte
Optionen:
 
Eine alte Kö in Kleinbahndiensten
geschrieben von: ludger K (304) am: 22.09.19, 23:01
Über 24 Jahre hatte sich die Aufarbeitung der 1935 in Köln-Deutz gebauten Kö 222 der Delmenhorst-Harpstedter Eisenbahnfreunde hingezogen, jetzt ist der Veteran norddeutscher Kleinbahngeschichte wieder quietschfidel und sogar für den Dieter-Junker-Preis 2020 nominiert. Mit einem Sonderzug ist die Lok hier zwischen Groß Ippener und Kirchseelte unterwegs. Am Mühlenbergweg legt sie einen Fotohalt ein, die beiden Amazonen haben also nichts zu befürchten.

Zuletzt bearbeitet am 22.09.19, 23:21

Datum: 22.09.2019 Ort: Kirchseelte [info] Land: Niedersachsen
BR: 310,323,324 (alle Köf II) Fahrzeugeinsteller: DHEF
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 7 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Damals bei der Kummerbrücke im Gesäuse
geschrieben von: ludger K (304) am: 21.09.19, 22:27
Mit einem Personenzug talaufwärts durchfährt die 1141.19 die Kummerbrücke nahe der gleichnamigen Haltestelle. Mit einer Digitalkamera ist es heute kein Problem, wohl aber mit einer schwerfälligen SIX, um die Lok punktgenau zwischen dem Brückenportal und dem Mastschatten aufzunehmen. Für Wildwasserkanuten: Die Enns hat hier den Grad 4 (von 12), das ist schon ziemlich tückisch (hab's probiert), dennoch starten hier zahlreiche Paddler immer wieder ihre Touren.

Datum: 09.08.1984 Ort: Kummerbrücke [info] Land: Europa: Österreich
BR: AT-1141 Fahrzeugeinsteller: ÖBB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 7 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Kortens up Börkum
geschrieben von: ludger K (304) am: 20.09.19, 19:39
Besonders fotogen sind auf Borkum die Nachschüsse, denn auf dem hinteren Gleis kommen die Sandwichzüge besser zur Geltung. Hier hat die Lok „Hannover“ als Schlußläuferin bei den Woldedünen das Deichschart des Tüskendör-Deiches dorfeinwärts passiert.

Datum: 18.09.2019 Ort: Borkum [info] Land: Niedersachsen
BR: 2XDE (sonstige deutsche Diesellokbaureihen) Fahrzeugeinsteller: Borkumer Kleinbahn
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 2 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Der Vierkirchenblick
geschrieben von: ludger K (304) am: 17.09.19, 12:55
Der Klassiker der Ybbstalbahn, der Waidhofener Stadtviadukt mit den vier Kirchen im Hintergrund. Neben den drei Stadtkirchen erhebt sich auf dem Sonntagsberg die Wallfahrtskirche. Die Yv2 macht sich mit dem bereits verlängerten Bummelzug auf ins Ybbstal. Das waren noch Zeiten!

Datum: 21.07.1991 Ort: Waidhofen a.d. Ybbs [info] Land: Europa: Österreich
BR: AT-598 Fahrzeugeinsteller: Club598
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 6 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Damals im Ybbstal
geschrieben von: ludger K (304) am: 15.09.19, 13:53
Ab 1979 veranstaltete der „Club 598 – Freunde der Ybbstalbahn“ sporadisch Bummelzugfahrten mit der revitalisierten Yv2 im Ybbstal zwischen Waidhofen und Großhollenstein. Erst ging es mit dem Club, dann mit der Schmalspurbahn bergab, heute ist das alles längst Geschichte. Vor 35 Jahren war von alledem noch nichts zu ahnen.

Datum: 05.08.1984 Ort: Seeburg [info] Land: Europa: Österreich
BR: AT-598 Fahrzeugeinsteller: Club 598
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 3 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Historisches aus dem hohen Norden
geschrieben von: ludger K (304) am: 12.09.19, 00:19
Ein Esslinger und ein MaK-Triebwagen prägten jahrelang das Betriebsgeschehen auf der Kleinbahn Niebüll – Dagebüll, und jahrelang bot das idyllische Übergabegleis zwischen dem DB- und dem NVAG-Bahnhof in Niebüll mit dem Kleinbahner, der mit roter Fahne dem Zug vorausging, wenn wieder Kurswagen zu übergeben waren, ein beliebtes Fotomotiv. Das alles ist heute längst Geschichte.

Datum: 27.06.1973 Ort: Niebüll [info] Land: Schleswig-Holstein
BR: 0302 (Esslinger) Fahrzeugeinsteller: NVAG
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 7 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Damals im Gesäuse
geschrieben von: ludger K (304) am: 13.09.19, 00:14
Gegen 13.38 Uhr trifft der „Schlafwagen“ 1046.22 der Zf Amstetten in Hieflau ein. Sogar Spantenwagen mit offenen Plattformen laufen im P 3512 mit – welch ein Reisegenuß im wildromantischen Ennstal! Wohlgemerkt: Für die 81 km seit Amstetten war der Zug über 2 Std. unterwegs! Die Reihe 1046 – wegen ihrer besonderen Laufruhe auch „Schlafwagen“ genannt – war ursprünglich als Gepäcktriebwagen der Reihe 4061 gebaut worden, weil sie aber vorwiegend als Lok zum Einsatz kam, drehte man die Ziffern einfach um. Schon bald nach dieser Aufnahme veränderte sich die Streckenpartie maßgeblich, die Talstraße wurde ausgebaut und teilweise neu trassiert, das Fachwerkhäuschen mußte weichen und zwischen Einfahrsignal und dem Hieflauer Tunnel (171,1 m) wurde entlang der Strecke ein unschönes Plateau aus Schotter aufgefüllt.

Zuletzt bearbeitet am 13.09.19, 00:20

Datum: 03.08.1980 Ort: Hieflau [info] Land: Europa: Österreich
BR: AT-1046 Fahrzeugeinsteller: ÖBB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 14 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
Damals im Gesäuse
geschrieben von: ludger K (304) am: 11.09.19, 00:12
Bevor die 1245 002 mit einer 2062er und dem nachmittäglichen Sammler im Schlepp im Gesäuseeingangstunnel verschwindet und anschließend das Gesäuse in Richtung Selzthal verläßt, überquert sie ein letztes Mal die Enns.

Datum: 22.07.1991 Ort: Gesäuseeingang [info] Land: Europa: Österreich
BR: AT-1245 Fahrzeugeinsteller: ÖBB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 9 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Damals im Rosental
geschrieben von: ludger K (304) am: 10.09.19, 00:12
Der 239 m lange und 51 m hohe Rosenbachviadukt der Rosentalbahn Klagenfurt – Rosenbach war eines der größten Brückenbauwerke der ÖBB, befahren wird er heute aber nicht mehr. Die Knittelfelder 2043.01 passiert eines Vormittags mit dem Güterzug aus Weizelsdorf den Viadukt, verschwindet sodann im 111 m langen Lessachtunnel und wird gleich anschließend den Grenzbahnhof Rosenbach erreichen (im Hintergrund die Karawanken). Als eine von vier in den Jahren 1964/65 in Jenbach gebauten Prototypen ist sie um 1 m kürzer als die Serienmaschinen der Reihen 2043 und 2143.

Datum: 26.08.1985 Ort: Rosenbach [info] Land: Europa: Österreich
BR: AT-2043 Fahrzeugeinsteller: ÖBB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 7 Punkte

6 Kommentare [»]
Optionen:
 
Damals im Waldviertel
geschrieben von: ludger K (304) am: 09.09.19, 23:43
Sehenswert waren im niederösterreichischen Waldviertel nicht nur die Schmalspurstrecken um Gmünd, sondern auch die Normalspurstrecken rund um Schwarzenau, und das auch nach Dampfende im Frühjahr 1976. Zwischen Zwettl und Martinsberg-Gutenbrunn endete zwar im September 1986 der Personenverkehr, jedoch hielt das hohe Frachtaufkommen den Südzweig noch lange am Leben. Hier ist die 2143.50 mit dem werktäglichen Güterzug eines Vormittags unterwegs gen Süden.

KB-Dia Kodak KRU, 64 ASA

Datum: 05.05.1986 Ort: Grafenschlag [info] Land: Europa: Österreich
BR: AT-2143 Fahrzeugeinsteller: ÖBB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 1 Punkt
Optionen:
 
Der Filmbahnhof Karnabrunn
geschrieben von: ludger K (304) am: 29.08.19, 00:24
Der Bahnhof Karnabrunn der Lokalbahn Korneuburg – Mistelbach diente schon häufig als Filmkulisse, so z.B. für die Spielfilme „Der Gefangene von Zenda“ (mit Peter Sellers und Elke Sommer), „Die Abenteuer des braven Soldaten Schwejk“ (mit Fritz Muliar) oder „Steiner – das eiserne Kreuz II“ (mit Richard Burton). Als der noch nicht modernisierte 5144.01 an diesem Donnerstagmorgen gegen 8.15 Uhr als Zug 7212 nach Mistelbach hier hielt, träumte der Bahnhof still vor sich hin. Beförderungsfälle fielen mal wieder nicht an.

Datum: 07.08.1980 Ort: Karnabrunn [info] Land: Europa: Österreich
BR: AT-5144 Fahrzeugeinsteller: ÖBB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 2 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Die Schienenbuszeit im Görtschitztal
geschrieben von: ludger K (304) am: 28.08.19, 00:06
Zurück zur Görtschitztalbahn, die ich erstmals im Sommer 1985 (zusammen mit meinem Freund Stefan Lauscher) besuchte. Damals konnten wir dort noch die Schienenbusse erleben. An einem Sonntagmorgen warteten wir im Bahnhof Eberstein dieses Gespann ab, dessen Steuerwagen bereits als 6581 013-7 bezeichnet war, während der Schienenbus noch seine alte Nummer 5081.15 trug. Auf althergebrachte Weise hatte der Stationsvorsteher unter dem pilzförmigen Überdach am Bahnsteig mit den Kurbeln die Signale gestellt und die Schranken heruntergelassen. Über allem thront das unter Gourmetfreunden weithin bekannte Schloß Eberstein, dessen Ursprünge bis ins 11. Jahrhundert zurückreichen. Auch wenn hier schon seit 25 Jahren kein Zug mehr vorbeigekommen ist, so existiert das Gebäude noch heute. Mit seinem rosafarbenen Anstrich ist mir jedoch nicht klar, welches (horizontale?) Gewerbe darin betrieben wird.

6x6-SW-Negativ Ilford XP1 400

Datum: 26.08.1985 Ort: Eberstein [info] Land: Europa: Österreich
BR: AT-5081 Fahrzeugeinsteller: ÖBB
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 3 Punkte

6 Kommentare [»]
Optionen:
 
Damals im alten Köflacher Bahnhof in Graz
geschrieben von: ludger K (304) am: 27.08.19, 01:09
Vor 35 Jahren ging es bei der GKB noch geruhsamer zu. Man war so rechtzeitig am Bahnhof, daß noch genügend Zeit für ein Schwätzchen blieb. Mit der Idylle ist es längst vorbei. Heutzutage ist die schattenspendende Kastanie einem modernen Glasvorbau gewichen. Die Züge fahren jetzt an einem seelenlosen Mittelbahnsteig ab.

Datum: 13.08.1984 Ort: Graz [info] Land: Europa: Österreich
BR: Sonstige (keine Fahrzeuge) Fahrzeugeinsteller: GKB
Kategorie: Menschen bei der Bahn
Top 3 der Woche: 2 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Damals auf der Görtschitztalbahn in Kärnten
geschrieben von: ludger K (304) am: 26.08.19, 00:29
Auf der Görtschitztalbahn Launsdorf-Hochosterwitz – Hüttenberg rührt sich heute nicht mehr viel. Mit dem Ende des Hüttenberger Bergbaus um 1978 ging es bergab, 1992 endete der Personenverkehr Klein St. Paul – Hüttenberg, 1995 auch auf dem Reststück. Lediglich zum Chemiewerk Brückl fallen noch Wagenladungen an. Zwischen Mösel und Hüttenberg, wo schon seit 1994 kein Zug mehr fährt, wird hier der 5046 210-0 nebst 6546 213-7 eines Morgens gleich sein Ziel erreichen.

Datum: 21.07.1991 Ort: Hüttenberg [info] Land: Europa: Österreich
BR: AT-5046 Fahrzeugeinsteller: ÖBB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 3 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
„Heißer Sommer“ – hieß mal ein DEFA-Musikfilm
geschrieben von: ludger K (304) am: 25.08.19, 00:10
Der Sommer 1976 war besonders heiß. Damals fuhren im Steyrtal die Personenzüge noch bis Molln und der werktägliche Güterzug bis Klaus, die 298.51 war noch grün und kaum jemand dachte, daß dies alles schon bald zu Ende gehen würde, geschweige denn, daß die Steyrtalbahn eines Tages zumindest teilweise als Museumsbahn wieder in Fahrt käme. Den Streckenabschnitt oberhalb von Grünburg, wo hier der Mittagszug nach Molln unterwegs ist, kann man heute allerdings nur noch per Rad oder per Pedes erkunden.

KB-Dia Agfa CT18


Datum: 06.07.1976 Ort: Leonstein [info] Land: Europa: Österreich
BR: AT-298 Fahrzeugeinsteller: ÖBB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 6 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Heile Welt im Ybbstal
geschrieben von: ludger K (304) am: 24.08.19, 00:22
Als es am Erzberg, im Steyrtal und Waldviertel noch munter dampfte, haben wir die Ybbstalbahn kaum beachtet. „Der Dieselbetrieb läuft uns nicht weg, den können wir irgendwann immer noch machen“, dachten wir. In den 80er Jahren änderte sich die Meinung derart, daß wir gleich dreimal in Lunz am See unseren Urlaub verbrachten. Die wunderschöne Landschaft fern von jedem Massentourismus (den gab es nur am Wochenende, wenn die Wiener zur Sommerfrische kamen), die unzähligen Wander-, Bade- und Fotomöglichkeiten, die netten Menschen, das gute Essen und die äußerst günstigen Preise (viele unserer Verwandten und Bekannten reisten später samt Familie ins Ötschergebiet) machten den Urlaub immer wieder zum Erlebnis. Nie und nimmer hätten wir gedacht, daß es der Ybbstalbahn schon bald an den Kragen ginge. Hier durchfährt eine 2095er mit dem Zug 6935 gegen 11.15 Uhr den Haltepunkt Stiegengraben-Ybbstalerhütte, dessen gesamte Ausstattung zwischen der Lok und der kleinen Kapelle zu erkennen ist: Zwei Sitzbänke, ein Stationsschild und ein Bahnsteig, den man eher als Trampelpfad bezeichnen kann. Den Sinn der winzigen Holzbude, in der kein Normalwüchsiger stehen kann, kenne ich nicht. Die Rungenwagen wird die Lok in Lunz absetzen und dann nach Kienberg-Gaming weiterfahren. Über 2½ Stunden wird sie dann für die 71 km lange Strecke gebraucht haben.

Datum: 21.07.1990 Ort: Stiegengraben-Ybbstalerhütte [info] Land: Europa: Österreich
BR: AT-2095 Fahrzeugeinsteller: ÖBB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 6 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Schöne alte Schoberpaßstrecke
geschrieben von: ludger K (304) am: 23.08.19, 00:17
Die als Alpentransversale überaus wichtige Schoberpaßstrecke Selzthal – St. Michael, einst Teil der Kronprinz-Rudolf-Bahn St. Valentin – Udine, wurde bereits Anfang der 60er Jahre elektrifiziert und ab 1983 zweigleisig ausgebaut, teils neu trassiert und für 140 km/h ertüchtigt. Als letzter Abschnitt zeigte sich der Bereich um den Scheitelpunkt bei Unterwald noch in den 90er Jahren in alter Schönheit, aber auch das ist heute längst Geschichte. Gleichfalls Geschichte ist die Zeit der Schnelltriebwagen der Reihe 4010, die auch am Schoberpaß allgegenwärtig waren. Mit Steuerwagen 6010 016-1 voraus windet sich hier eine Doppeleinheit um die Walder Kirche herum.

KB-Dia Fuji RD
Manipulation: Bild um 3,5° geradegerichtet, links 1/3 abgeschnitten, Himmel und Wiese ergänzt

Datum: 12.07.1991 Ort: Wald am Schoberpaß [info] Land: Europa: Österreich
BR: AT-4010 Fahrzeugeinsteller: ÖBB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 7 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Meine ersten Schritte in Österreich
geschrieben von: ludger K (304) am: 21.08.19, 00:53
Im Sommer 1976 unternahm ich per Mofa meine erste (sechswöchige) Tour nach und durch Österreich. Nach zehn Tagen Anreise konnte ich endlich einreisen, nämlich über Lackenhäuser im äußersten Norden Oberösterreichs. In Aigen-Schlägl begegnete ich erstmals einer ÖBB-Lok, der 2045.13 (somit hatte die Reihe 2045 bei mir stets einen besonderen Stellenwert). Auf der Weiterfahrt nach Linz kam mir kurz nach 18 Uhr zufällig die 2045.12 mit dem Zug 3856 entgegen – und sie führte noch die eigens für die Mühlkreisbahn Linz-Urfahr – Aigen-Schlägl, die „Saurüsselbahn“, entwickelten Leichtbauwagen mit. Bei meinem nächsten Besuch, im August 1980, waren die 2045er am Saurüssel bereits durch 2043er abgelöst worden, während Mühlkreiswagen nur noch vereinzelt anzutreffen waren. Letztmals sah ich sie 1984 in Kapfenberg auf dem Schrottplatz der VEW.

KB-Dia Agfa CT18

Datum: 04.07.1976 Ort: Rottenegg [info] Land: Europa: Österreich
BR: AT-2045 Fahrzeugeinsteller: ÖBB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 1 Punkt

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Eine Reminiszenz an den alten „Vindobona“
geschrieben von: ludger K (304) am: 22.08.19, 00:13
Wie in den Jahren 1962-64, als die ÖBB (im Wechsel mit DR und ČSD) turnusmäßig die Zuggarnitur für den TS „Vindobona“ Wien FJB – Prag – Berlin Ost zu stellen hatten, gelangte der 5145.11 – noch mit alter Front, nun wieder dreiteilig sowie als „Vindobona“ betafelt – im Sommer 1983 einmal als VEF-Sonderzug auf der Franz-Josefs-Bahn bis Gmünd, hier bei einem Fotohalt kurz vor seinem Ziel. Ungewöhnlich war die dezente Tfz-Nummer auf der Vorderfront.

Datum: 09.07.1983 Ort: Gmünd [info] Land: Europa: Österreich
BR: AT-5145 Fahrzeugeinsteller: ÖBB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 2 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Der Blaue Blitz im Weinviertel
geschrieben von: ludger K (304) am: 20.08.19, 00:21
Die Strecke Wien Süd – Laa an der Thaya (– Strelitz – Brünn) war einst Teil des 1870 vollendeten Ergänzungsnetzes der k.k. priv. Österreichischen Staatseisenbahn-Gesellschaft (StEG), aber den angestrebten Hauptbahncharakter erlangte sie nie. Spätestens mit der Grenzziehung nach 1945 sank sie endgültig zur Nebenbahn herab, wenn auch die bedeutendste im Eisenbahnnetz des Weinviertels. Vor knapp 40 Jahren war der Streckenverlauf südlich von Mistelbach durchaus noch fotogen, aber nicht mehr lange: Bereits 1983 wurde die Strecke Stadlau – Mistelbach unter Strom gesetzt und ins Wiener Schnellbahnnetz eingebunden. Hier ist der 5145.04 an einem Sommerabend gegen 17.53 Uhr beim Paasdorfer Friedhof als Zug 2419 nach Wien unterwegs, u.a. führt er einen Bahnpostwagen mit. Fünf Jahre später kam ich zurück, aber da war die Strecke schon von monströsen Betonmasten gesäumt und wurde – wie ich fand – von ziemlich gesichtslosen 4020ern durchsaust.

Nebenbei: Auch dies ist kein umgewandeltes Farbbild, sondern ein selbstentwickeltes 6/6-SW-Negativ Agfapan 100

Zuletzt bearbeitet am 20.08.19, 00:34

Datum: 07.08.1980 Ort: Paasdorf [info] Land: Europa: Österreich
BR: AT-5145 Fahrzeugeinsteller: ÖBB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 2 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Eitel Sonnenschein an der Ybbs
geschrieben von: ludger K (304) am: 19.08.19, 00:36
Auch auf der Ybbstalbahn herrschte vor 35 Jahren noch eitel Sonnenschein. Auf den Strecken von Waidhofen a.d. Ybbs nach Ybbsitz und Lunz am See und sogar noch „über den Berg“ bis Kienberg-Gaming lief ein reger Personen- und Güterverkehr, der von Eisenbahnfreunden nicht allzu sehr wahrgenommen wurde. Lediglich zu den Dampfbummelzügen zwischen Waidhofen und Lunz erschienen sie zuhauf. Niemand ahnte damals, daß diese Herrlichkeit schon bald zur Neige gehen würde. Hier hat die 2095.08 mit dem Zug 6935 nach Kienberg-Gaming gegen 10.29 Uhr den Bahnhof Kleinhollenstein talaufwärts verlassen und überquert soeben den Krenngraben. Heute ist die Trasse gleislos ...

Zuletzt bearbeitet am 19.08.19, 00:38

Datum: 05.08.1984 Ort: Kleinhollenstein [info] Land: Europa: Österreich
BR: AT-2095 Fahrzeugeinsteller: ÖBB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 4 Punkte

6 Kommentare [»]
Optionen:
 
Heile Welt im Erlauftal
geschrieben von: ludger K (304) am: 18.08.19, 01:07
Vor knapp 40 Jahren war die Eisenbahnwelt im Erlauftal noch in Ordnung: Auf seiner Fahrt von Pöchlarn nach Kienberg-Gaming hat der 5046.203 (mit Steuer- und Gepäckwagen) gleich zweimal Anschluß an die Schmalspur, nämlich in Wieselburg a.d. Erlauf und am Endpunkt. Während ganz rechts ein Personenzug mit 2091.03 nach Gresten bereitsteht, fährt er nun weiter nach Kienberg-Gaming.

Datum: 06.08.1980 Ort: Wieselburg an der Erlauf [info] Land: Europa: Österreich
BR: AT-5046 Fahrzeugeinsteller: ÖBB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 1 Punkt

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Die Rosentalbahn noch in voller Blüte
geschrieben von: ludger K (304) am: 17.08.19, 00:08
Am Nordrand der Karawankenkette führt die heute nur noch teilweise befahrene Rosentalbahn von Rosenbach nach Klagenfurt. Sowohl der Güterverkehr als auch der Abschnitt Rosenbach – Weizelsdorf ist inzwischen zum Erliegen gekommen, während die Strecke Klagenfurt – Weizelsdorf im Stundentakt als S-Bahn betrieben wird. Vor 30 Jahren sah das noch anders aus, als eine 2067er mit einem Übergabezug den in den 70er Jahren angelegten Ferlacher Stausee der Drau in Richtung Klagenfurt überquerte. Unter der 224 m langen Stahlgitterbrücke haben Boote nur eine Durchfahrtshöhe von 80 cm.

Datum: 10.08.1989 Ort: Weizelsdorf [info] Land: Europa: Österreich
BR: AT-2067 Fahrzeugeinsteller: ÖBB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 10 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Sonntagmorgen zwischen St. Pölten und Krems
geschrieben von: ludger K (304) am: 16.08.19, 00:16
Ein Sonntagmorgen vor fast 40 Jahren: Auf der anno 1889 durch die Österreichische Lokaleisenbahn-Gesellschaft gleichzeitig mit der Kamptalbahn eröffneten Verbindung Herzogenburg – Krems a.d. Donau hat die St. Pöltner Garnitur 5046.206 / 6546.206 als Zug 6055 St. Pölten – Krems gegen 8.29 Uhr einen Halt eingelegt. Vieles hieran ist heute längst Geschichte: Die 5046er haben ebenso das Zeitliche gesegnet wie die prächtigen Kastanien, das mittlere Gleis ist einem großflächigen Bahnsteig gewichen und das Aufnahmsgebäude erfüllt schon lange nicht mehr seinen eigentlichen Zweck, aber immerhin existiert es noch.


Datum: 03.08.1980 Ort: Furth-Palt [info] Land: Europa: Österreich
BR: AT-5046 Fahrzeugeinsteller: ÖBB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 4 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Damals im Piestingtal
geschrieben von: ludger K (304) am: 15.08.19, 00:23
Die von den k.k. priv. Niederösterreichischen Südwestbahnen (SWB) erbaute, gut 32,56 km lange Gutensteinerbahn Wittmannsdorf – Gutenstein reizte mich schon lange, strahlt das teils wildromantische Piestingtal doch das Flair alter Wiener Sommerfrische aus. Von Eisenbahnfreunden beachtet wird es aber kaum. Im Felsental der Oed überquert hier die Wiener Neustädter 2143 020-2 talaufwärts mit drei „Jaffa-Schlieren“ eine der zahlreichen Piestingbrücken.

Datum: 28.07.1987 Ort: Miesenbach [info] Land: Europa: Österreich
BR: AT-2143 Fahrzeugeinsteller: ÖBB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 9 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Vor 40 Jahren: Grünes am Pyhrn
geschrieben von: ludger K (304) am: 12.08.19, 00:11
Vor 40 Jahren konnte man auf der Pyhrnbahn Linz – Selzthal noch grüne Züge erleben. Um die Mittagszeit hat die Linzer 1042.41 mit einem Personenzug den Tunnel unterhalb des Schlosses Klaus durchfahren und strebt jetzt weiter bergwärts Richtung Steiermark. Der Steyr-Stausee der Ennskraftwerke AG war damals gerade erst vier Jahre alt.

Datum: 06.08.1979 Ort: Klaus [info] Land: Europa: Österreich
BR: AT-1042 Fahrzeugeinsteller: ÖBB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 1 Punkt

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Badewetter in der Steiermark
geschrieben von: ludger K (304) am: 14.08.19, 01:49
Während die Badegäste am Furtner-Teich zwischen Neumarkt i.d. Steiermark und Mariahof-St.Lambrecht den warmen Sommertag genießen, strebt die Knittelfelder 1245.529 mit einem kurzen Sammler gemächlich den Neumarkter Sattel hinauf.

Manipulation: Himmel etwas aufgestockt

Datum: 23.07.1991 Ort: Mariahof [info] Land: Europa: Österreich
BR: AT-1245 Fahrzeugeinsteller: ÖBB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 3 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Im Salzkammergut, da konnt’ ma gut ...
geschrieben von: ludger K (304) am: 13.08.19, 21:45
.. aber das ist lange her. Die Salzkammergutstrecke Attnang-Puchheim – Stainach-Irdning war bis vor einigen Jahren zum einen landschaftlich, zum anderen wegen ihrer Fahrzeugvielfalt und des abwechslungsreichen Betriebes äußerst reizvoll. Beim „Wilden Lauffen“ – einer Stromschnelle, die schon in grauer Vorzeit den Flößern beim Salztransport auf der Traun das Leben schwer machte (vielen wurde sie sogar zum Verhängnis), heute unter Schlauchbootabenteurern sehr beliebt – ist hier die 1141 021-4 mit einem Personenzug talaufwärts Richtung Steiermark unterwegs.

Datum: 10.07.1991 Ort: Lauffen [info] Land: Europa: Österreich
BR: AT-1141 Fahrzeugeinsteller: ÖBB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 7 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Vor langer Zeit bei der Graz-Köflacher Bahn
geschrieben von: ludger K (304) am: 09.08.19, 12:38
Muß es immer eitel Sonnenschein sein? Im strömenden Regen fährt die altehrwürdige, bereits anno 1860 bei der StEG in Wiener Neustadt für die k.u.k. priv. Südbahn-Gesellschaft gebaute Lok 671 – noch mit Lokführer Johann Höfer und den alten Steirerwagerln – mit einem Sonderzug der EF Hannover von Voitsberg kommend und nach Überquerung der Kainach in den Bahnhof Bärnbach ein. Vieles hieran ist längst Geschichte, so wurde das Kraftwerk mit dem 180 m hohen Kamin um 2015 abgebrochen bzw. gesprengt, die Lok 671 sieht inzwischen völlig anders aus, Sonderzüge mit den alten Zweiachsern hat man schon lange nicht mehr erlebt und die Streckenpartie ist auch ansonsten nicht wiederzuerkennen. Immerhin hat die Brücke noch heute ihre Fachwerkträger. Das linke Gleis führt zur Glashütte Oberdorf, daher der Kilometerstein 0,0.

Zuletzt bearbeitet am 10.08.19, 02:05

Datum: 17.06.1985 Ort: Bärnbach [info] Land: Europa: Österreich
BR: 0XAusl (sonstige ausländische Dampflokbaureihen) Fahrzeugeinsteller: GKB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 5 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Damals im Tal des Breitenauer Baches
geschrieben von: ludger K (304) am: 11.08.19, 00:36
Vor genau 40 Jahren war ich in der St. Eiermark unterwegs und besuchte an jenem sonnigen Freitag die Lokalbahn Mixnitz – St. Erhard. An diesem Motiv mit der Lok E 4 beim Roßgraben hat sich bis heute nicht viel verändert. Geschichte sind allerdings die althergebrachten Heugarben, stattdessen liegen jetzt klobige, in hellblauem oder weißem Plastik verhüllte Ballen auf der Wiese rum. Ähnlich sind heutzutage auch die Magnesitladungen verpackt. Aber immerhin: Die Lokalbahn fährt noch immer fleißig zwischen der Südbahnstation und dem Magnesitwerk in der Breitenau hin und her.


Datum: 10.08.1979 Ort: Mixnitz [info] Land: Europa: Österreich
BR: 1XAusl (sonstige ausländische Ellokbaureihen) Fahrzeugeinsteller: StLB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 7 Punkte
Optionen:
 
Die knapp hundertjährige Übelbacher Bahn
geschrieben von: ludger K (304) am: 10.08.19, 01:08
Als der ET 12 vor gut 35 Jahren eines Abends talaufwärts fuhr, hatte die Übelbacher Lokalbahn gerade ihr „Rentenalter“ erreicht – sie wurde 65 Jahre alt. Heuer hat man ihr 100-Jähriges gefeiert, und das schon vier Wochen vor dem tatsächlichen Geburtstag! Welcher normale Mensch macht so etwas? In der Steiermark ticken die Uhren eben anders.

Manipulation: Himmel etwas aufgestockt

Datum: 11.08.1984 Ort: Prenning [info] Land: Europa: Österreich
BR: 4XAusl (sonstige ausländische Elektrotriebwagen) Fahrzeugeinsteller: StLB
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 6 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Badespaß im Waldviertel
geschrieben von: ludger K (304) am: 07.08.19, 00:17
Im letzten Sommer paßte der Bikini noch! Schon vor 40 Jahren richteten die ÖBB auf dem Südzweig ihrer Waldviertler Schmalspurbahnen einen sehr gut frequentierten Bummelzugbetrieb ein, in den ersten Jahren die Aufgabe der Uv 298.207. Heute ist vieles hiervon längst Geschichte: Planmäßigen Personen- und Güterverkehr nach Groß Gerungs gibt es schon seit langem nicht mehr, die Mädchen sind heute um 39 Jahre älter und baden gewiß nicht mehr in der Lainsitz, das alte Gehöft wurde durch eine schlichte landwirtschaftliche Halle ersetzt und die 298.207 hat schon seit Jahren nicht mehr unter Dampf gestanden.

Datum: 03.08.1980 Ort: Steinbach-Groß Pertholz [info] Land: Europa: Österreich
BR: 099 (Schmalspur kleiner 1000mm Spurweite) Fahrzeugeinsteller: ÖBB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 11 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Damals bei Eiger, Mönch und Jungfrau
geschrieben von: ludger K (304) am: 08.08.19, 00:25
Im Berner Oberland vor genau 30 Jahren. Die Mürrenbahn mit dem Panorama aus Eiger, Mönch & Jungfrau vollständig in Szene zu setzen, ist heute mit den starken, allgemein erschwinglichen Zoomobjektiven natürlich kein Problem, damals brauchte man aber schon ein teures Weitwinkelobjektiv und eine 6x6-Kamera. Dies ist übrigens kein Nachschuß, der Gepäckanhänger wird in den Endstationen nicht umgesetzt, hier wird er geschoben.


Datum: 07.08.1989 Ort: Mürren [info] Land: Europa: Schweiz
BR: 4XAusl (sonstige ausländische Elektrotriebwagen) Fahrzeugeinsteller: Mürrenbahn
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 8 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:

Auswahl (304):   
 
Seiten: 2 3 4 5 6 7
>

Größere Ansicht und weitere Informationen durch Anklicken der Vorschaubilder, Filterung der Auswahl über die Suchfunktionen. Bei Fragen zu unserer Galerie hilft die » Galerie-Moderation

(c) 2020 - Arbeitsgemeinschaft DREHSCHEIBE e.V.