DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!
angemeldet: -
Seiten: 2 3 4 5 6 .. 375
>
Auswahl (3746):   
Galerie: Suche » Bayern, nach Einstelldatum sortiert » zur erweiterten Suche
 
Burgbernheim, Oktober 2018
geschrieben von: CC6507 (174) am: 18.10.18, 22:31
Kurz nach 8Uhr fallen die ersten Sonnenstrahlen am 12. Oktober durch den Einschnitt in die Rechtskurve am "Eisenbahngarten" oberhalb Burgbernheim. Trotz der extremen Trockenheit im Sommer / Herbst 2018 zeigt sich die schon vor 30 Jahren gern fotografierte Pappel in ihrer ganzen herbstlichen Pracht. Talseitig wohl von einem Hubschrauber aufgenommen diente sie schon Ende der Siebziger Jahre zusammen mit dem golden spiegelnden Schienenstrang als Werbemotiv für die Deutsche Bundesbahn.

Bildmanipulation: Teil eines Mastauslegers am Bildrand entfernt

Datum: 12.10.2018 Ort: Burgbernheim [info] Land: Bayern
BR: 193 (Siemens Vectron) Fahrzeugeinsteller: TXL
Kategorie: Zug schräg von vorn
Optionen:
 
Damals auf der Zenngrundbahn
geschrieben von: Leon (240) am: 17.10.18, 22:24
Im Juni 1986 war ich im Rahmen des Fachhochschulstudiums für 14 Tage fern der Heimat im Außendienst in Nürnberg eingesetzt. Ein sehr wohlwollender Dienstplan ermöglichte damals in den Nachmittagsstunden recht ausgedehnte Fototouren in die nähere Umgebung. Nürnberg wurde von mir als Einsatzort nicht umsonst wegen der damals noch zahlreichen Einsätze der Baureihe 194 gewählt. Da jedoch üblicherweise der Montag als güterverkehrsarm gilt, ging die Aufmerksamkeit an Montagen auf die umliegenden Nebenbahnen. Eine von ihnen war die Zenngrundbahn von Fürth nach Markt Erlbach, welche auch heute noch abschnittsweise über Telegrafenleitungen verfügt.
Ein nettes Motiv auf der Zenngrundbahn befindet sich kurz hinter Laubendorf. Hier besteht die Möglichkeit, nachmittags Züge mit der Ortskulisse von Laubendorf umzusetzen. Während heute Triebwagen der Baureihe 648 auf dieser Strecke unterwegs sind, teilten sich damals -vor über 30 Jahren- popfarbene 614 mit 211 und Silberlingen den Personenverkehr.
Wir sehen somit am Nachmittag des 09.06.1986 die 211 247, wie sie mit ihrem N 4922 nach Markt Erlbach den Ort Laubendorf passiert.

Scan vom Fuji 100-Kleinbilddia

Datum: 09.06.1986 Ort: Laubendorf [info] Land: Bayern
BR: 211,212,214 (alle V100-West-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Es gibt ein Leben hinter Trieblings
geschrieben von: Frank H (167) am: 18.10.18, 22:39
"Es gibt ein Leben hinter Trieblings" - so hatte ich das herrliche Eurocitybild von User KBS720 vom Mai dieses Jahres kommentiert [www.drehscheibe-online.de].

Eigentlich hatte ich ja keine große Hoffnung, im Rahmen des Kurzurlaubs mit meiner Liebsten Anfang Oktober im Allgäu von der Nordseite des Alpsees bei Immenstadt noch mal ein Bild hinzubekommen, zu gewagt schienen mir die abendlichen Lichtverhältnisse zu dieser Jahreszeit. Andererseits waren wir ja zum Wandern angereist, und was bietet sich besser zum Ausklang des ersten Tages an als ein Spaziergang am Alpseeufer?

Beim ersten Blick war ich noch skeptisch, ob es für den EC 192 reichen würde, doch je näher die Durchfahrt heranrückte und das Licht immer dramatischer wurde, umso mehr stieg die Hoffnung. Zudem schoben sich im Hintergrund immer mehr fotogene Wolkenschwaden aus den Bergen, was dem Motiv auch nicht gerade abträglich war. Wer sollte nun schneller sein, der Zug oder die sinkende Sonne?

Der vor dem EC laufende 612 sah schon mal ganz manierlich aus, und als dann der Schweizer noch ganz knapp vor den drohenden Schatten die Szene passierte, war das Fotografenglück perfekt.

Schön, dass es manchmal solche Momente gibt, ich hätte es in diesem Fall kaum für möglich gehalten...

Ich möchte diese Herbstvariante als Ergänzung zu dem erwähnten Frühlingsbild vorschlagen.


Zuletzt bearbeitet am 20.10.18, 18:05

Datum: 08.10.2018 Ort: Ratholz [info] Land: Bayern
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn

7 Kommentare [»]
Optionen:
 
Das war's!
geschrieben von: Vesko (394) am: 17.10.18, 00:30
Es ist endgültig klar, dass die Bahnlinie Schweinfurt - Kitzing-Etwashausen keine Zukunft mehr hat. In Kitzingen sind die Bahnanlagen bereits entwidmet; die weiteren Gemeinden entlang der Bahnlinie haben trotz meiner Appelle ihre Anträge auf Stilllegung eingereicht. Die Bahntrasse stört sie. Wer die alten Bahnlagen noch besuchen oder fotografieren möchte, hat noch kurz Zeit. In Kitzingen werden die Flächen für den Ausbau einer Straße zeitnah benötigt.

Es ist vieles unglücklich gelaufen. Dass die Strecke nicht mehr den Kitzinger Bahnhof erreicht, macht sie für den Personenverkehr jedoch unattraktiv. Beim Güterverkehr zeigen sich vereinzelt Interessenten, es fehlt jedoch, wie so oft, der politische Wille. Eine Reaktivierung der Bahn mit Verlängerung bis Iphofen anstatt Kitzingen wurde diskutiert, ernsthaft wurde aber auch diese Idee nicht weiter verfolgt. Das einzige, was noch theoretisch möglich erscheint, ist die Einrichtung einer Draisinenbahn auf einem Teilabschnitt.

Besonders traurig: Die Region kann über mangelnde Bevölkerung und Wirtschaftskraft nicht klagen. In verfallenen, menschenleeren Gegenden könnte ich eine Stilllegung halbwegs verstehen. Hier nicht. Eine Studie im Auftrag der BRE hat ergeben, dass ein wirtschaftlicher Weiterbetrieb der Strecke durchaus Potential gehabt hätte.

Datum: 14.07.2018 Ort: Kitzingen-Etwashausen [info] Land: Bayern
BR: Sonstige (keine Fahrzeuge) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Stillleben

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Die Wendelsteinbahn mit Talblick
geschrieben von: Luf (24) am: 17.10.18, 18:41
Am 15.10.18 sollte es auf den Wendelstein gehen. Mit der nach eigenen Angaben ältesten Gebirgsbahn Deutschlands sollte es erst einmal vom Talbahnhof zum Bedarfshalt Mitteralm gehen.

Dieser hat zumindest regional an Bekanntheit gewonnen, da bei dem Unglück vom 25.02.1975, als eine Schneefräse von einer Lawine erfasst und 100m in die Tiefe gerissen wurde und fünf der acht Besatzungsmitglieder starben, es ein Verletzter schaffte sich über 1km durch den Schnee zu kämpfen und in Mitteralm Alarm zu schlagen, was wahrscheinlich den Dreien das Leben gerettet hat.

Der weitere Aufstieg mit 2 Kindern war nicht ohne und hat etwas länger gedauert als veranschlagt. So haben wir an den wenigen fotografierbaren Stellen kurz vor Bergankunft den 12:00 bergfahrenden Zug verpasst. Rückblickend bin ich aber mit dem hier um 12:55 abwärts fahrenden Triebwagen Prinzregent Luitpold und dem Blick in das Tal auf Rosenheim, den ich hier so noch nicht finden konnte, zufrieden.

Zuletzt bearbeitet am 19.10.18, 07:58

Datum: 15.10.2018 Ort: Wendelstein [info] Land: Bayern
BR: 499 (alle deutschen Schmalspur-Eletrotriebwagen) Fahrzeugeinsteller: Wendelsteinbahn
Kategorie: ungewöhnliche Perspektiven

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Abwechslung
geschrieben von: Eisenbahnwilli am: 17.10.18, 16:15
Am 20. Juni gab es etwas Abwechslung auf der König-Ludwig-Bahn: Eine Garnitur fuhr im Sandwich von 218 414 und 415. Wer genau hinschaut, erkennt einen für diese Strecke sehr untypischen Steuerwagen. Vermutlich hatte das Personal für diesen keine Berechtigung, sodass kurzerhand eine 218 vorgespannt wurde.

Während die Fahrgäste und das Personal wohl auf diese Abwechslung gerne verichtet hätten, freuten sich die Fotografen umso mehr, bietet die Strecke für Nordloks doch zahlreiche Motive, wie hier der Blick auf Schloss Neuschwanstein....

2. Einstellung mit weniger überstrahlten Wolken und anderer Schärfe

Datum: 20.06.2018 Ort: Reinertshof [info] Land: Bayern
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Irgendwann kommt der Herbst dann doch
geschrieben von: Koblenz Süd (38) am: 15.10.18, 22:24
Der Sommer 2018 möchte gefühlt gar nicht zu Ende gehen. Auch Mitte Oktober steigt das Thermometer im oberen Illertal noch fast täglich über 25 Grad. Das klassische morgendliche Kirchturm-Motiv in Fischen ist zu dieser Jahreszeit schon weitgehend verschattet. Nur wenige Meter weiter gibt es allerdings eine attraktive Alternative inklusive coolem Herbstbaum. 218 435 ist am Morgen des 11. Oktober 2018 mit IC 2084 NEBELHORN von Oberstdorf nach Augsburg unterwegs.

Zuletzt bearbeitet am 15.10.18, 22:27

Datum: 11.10.2018 Ort: Fischen [info] Land: Bayern
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Stimmungen mit Zug

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Die Blaue vor Mauritius
geschrieben von: claus_pusch (56) am: 15.10.18, 00:18
Die Kirche St. Mauritius in Stein ist vermutlich _der_ Klassiker unter den Fotopunkten, die die Allgäubahn zwischen Kempten und Immenstadt zu bieten hat (jedenfalls seit am Niedersonthofener See keine brauchbaren Aufnahmen mehr möglich sind), und viele (Hunderte?) Eisenbahnfreunde haben schon Züge vor diesem Bauwerk vom Illerdamm aus abgelichtet. Ein etwas luftigerer Blick auf Stein und das dahinter liegende Bräunlings bietet sich von einem abgeholzten felsigen Höhenzug, der auf der rechten Seite der Iller zwischen Rauhenzell und Untermaiselstein liegt. Am späten Vormittag des 13.10. konnte ich von dort die dunkelblaue ER 20-001 vor ALEX 84134/84154 München-Oberstdorf/Lindau aufnehmen, die soeben dem ALEX 84137/84157 in Gegenrichtung begegnet ist.
Eine Kröte muss man an diesem schönen Aussichtspunkt leider schlucken, nämlich die schnellstraßenmäßig ausgebaute B19 im Vordergrund. Zwar war der Verkehr dort im entscheidenden Moment zum Glück nicht extrem dicht, aber einen teilweise sichtbaren Pkw habe ich dann doch mit einem Ausschnitt einer weiteren Auslösung eliminiert. Einigen hochwachsenden Bäumen entlang der Iller hat die Dürre offenkundig zugesetzt, aber trotzdem besteht das Risiko, dass der freie Blick aufs Gleis in den nächsten Jahren weiter eingeschränkt wird, und höher klettern geht nicht.

Datum: 13.10.2018 Ort: Rauhenzell [info] Land: Bayern
BR: 223,253 (alle Eurorunner-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: MRCE
Kategorie: Zug schräg von vorn

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
EK 56429
geschrieben von: Dennis Kraus (503) am: 13.10.18, 18:59
An Werktagen bringt nachmittags eine 294 einige Wagen von Kempten nach Buchloe. Dort werden sie anschließend zu einem langen Güterzug zusammengestellt und bei Dunkelheit weiter Richtung München Nord befördert.
Wegen der Fahrzeit am Nachmittag verkehrt die Übergabe nach Buchloe auf der kompletten Strecke im Gegenlicht, nur bei Riedles gibt es eine Stelle, wo zumindest noch ein wenig Licht auf die Lokfront gelangt. 294 712 konnte dort am 25.09.2018 mit vier Wagen aufgenommen werden.

Datum: 25.09.2018 Ort: Riedles [info] Land: Bayern
BR: 294 (alle V90-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Optionen:
 
Griaß di Oberfranken
geschrieben von: Dispolok_E189 (231) am: 14.10.18, 09:14
Es muss natürlich Griaß di Allgäu heißen... Das steht zumindest auf 223 072. Diese befindet sich momentan im Hofer Umlauf der Alex-Züge zwischen Regensburg (München) und der oberfränkischen Kreisstadt.
Am 13.10.2018 wurde ALX 84106 zwischen Oberkotzau und Martinlamitz in der Nähe des Weilers Schwingen bildlich festgehalten. Bei klarem Sonnenschein und bunt gefärbten Bäumen machte das Fotografieren mal wieder richtig Spaß. Erst im Nachhinein bemerkte ich, dass auch ein neuer Alex-Wagen (graue Lackierung) mit eingereiht war.


Im Winter sieht das Ganze dann so aus:
[www.drehscheibe-online.de]

Datum: 13.10.2018 Ort: Schwingen [info] Land: Bayern
BR: 223,253 (alle Eurorunner-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DLB
Kategorie: Zug schräg von vorn

2 Kommentare [»]
Optionen:

Auswahl (3746):   
Seiten: 2 3 4 5 6 .. 375
>

Größere Ansicht und weitere Informationen durch Anklicken der Vorschaubilder, Filterung der Auswahl über die Suchfunktionen. Bei Fragen zu unserer Galerie hilft die » Galerie-Moderation

(c) 2018 - Arbeitsgemeinschaft DREHSCHEIBE e.V.