DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!
angemeldet: -
Seiten: 2 3 4 5 6 .. 43
>
Auswahl (2150):   
 
Galerie: Suche » Bahn und Infrastruktur, nach Einstelldatum sortiert » zur erweiterten Suche
In Sichtweite
geschrieben von: jutei (562) am: 23.10.21, 17:19
rückt bereits der wohl verdiente Feierabend, nur noch wenige Kilometer bis Zagan / Sagan, dann wird der gemischte Güterzug in die Abstellung gehen und das Personal besagten Abend antreten.

Zuletzt bearbeitet am 23.10.21, 17:22

Datum: 23.03.2012 Ort: Bukowina Bobrzanska [info] Land: Europa: Polen
BR: PL-ST44 Fahrzeugeinsteller: PKP
Kategorie: Bahn und Infrastruktur

1 Kommentar [»]
Optionen:
Ein Tatra-Großzug vor dem Hauptbahnhof
geschrieben von: Leon (796) am: 22.10.21, 17:20
Kommen wir zur Tram nach Magdeburg. Hier macht der Straßenbahnbetrieb in den letzten Jahren sowohl durch die Einsätze der letzten Tatra-T6A2-Einsätze wie auch durch die Übernahme einiger KT4D-Wagen aus Berlin von sich reden, wie die Galerie sehr umfänglich zeigt. Die Zeit der Tatra-Großraumwagen der Reihe T4D ist schon einige Zeit vorüber, aber auch hier enthält die Galerie einige sehenswerte Aufnahmen.
Schrauben wir die Zeit zurück auf den 29.10.1988 – einen Termin, den Dampflokenthusiasten noch in Erinnerung haben dürften, fuhr doch an dem Tag zum Anlass des Dampfabschiedes der Baureihe 50.35 des Bw Halberstadt mit seiner ESt. Oschersleben ein Abschiedszug von Magdeburg nach Thale. Bevor es in Magdeburg losging, ergab sich die Gelegenheit, sich vor dem sehenswerten Portal des Magdeburger Hauptbahnhofes den dort eingesetzten Tatra-T4D-Großzügen zu widmen.
Magdeburg war 1978 der erste Straßenbahnbetrieb der DDR, welcher über einen typenreinen Tatra-Wagenpark verfügte. Wir sehen hier einen der zahlreichen Großzüge, wie er auf der Linie 12 nach Westerhüsen im Einsatz ist. Tatra-T4D wurden nach Dresden, Leipzig, Halle und Magdeburg geliefert. Dresden und Halle übernahmen den Anstrich nach Prager Vorbild in Elfenbein/rot, Leipzig und Magdeburg entschieden sich für den elfenbeinfarbigen Anstrich. Leipzig wählte hierzu einen blauen Zierstreifen aus; Magdeburg hingegen für einen grünen Zierstreifen.

Scan vom Fuji-Kleinbilddia

Datum: 29.10.1988 Ort: Magdeburg [info] Land: Sachsen-Anhalt
BR: Straßenbahnen Fahrzeugeinsteller: Straßenbahn Magdeburg
Kategorie: Bahn und Infrastruktur

4 Kommentare [»]
Optionen:
Bis hierher und nicht weiter
geschrieben von: Julian en voyage (403) am: 21.10.21, 20:51
Bereits vor einiger Zeit hatte ich an dieser Stelle die einstmals knapp 150 Kilometer lange Bahnstrecke von Lérouville über Verdun nach Pont-Maugis bei Sedan bildlich vorgestellt: [www.drehscheibe-online.de] Personenzüge befahren die "LS" (für Lérouville - Sedan) schon seit gut einem halben Jahrhundert nicht mehr, aber auch der Güterverkehr wurde in den letzten Jahrzehnten stetig zurückgefahren - Und damit fielen immer mehr Abschnitte der bis 1998 noch in gesamter Länge als Strategische Bahn eingestuften Linie im Hügelland zwischen Argonnen und Ardennen völlig in den Dornröschenschlaf. Vom nördlichen Streckenbeginn aus ging es seit Beginn der Siebzigerjahre noch bis Stenay, wo eine Papierfabrik für ein gewisses Aufkommen sorgte und zusammen mit ArcelorMittal in Mouzon lange Jahre den Fortbestand der Strecke sicherte. Im Zuge eines der für den Güterverkehr in der Fläche fatalen "Plans fret" der SNCF änderte sich dies zu Beginn des neuen Jahrtausends: 2007 stellte die Staatsbahn den Coilverkehr nach Mouzon ein, zwei Jahre später die Kohle- und Kaolintransporte zur Papierfabrik nach Stenay.

Seit Ende 2011 wanderten wenigstens die Coils wieder zurück auf die Schiene, diesmal allerdings mit CFL Cargo als ausführendem Transportunternehmen. Mehrmals die Woche bedient die Tochter der luxemburgischen Staatsbahn seitdem die im Bahnhof von Mouzon an der alten Ladestraße errichtete Umschlaghalle. Für den weitere Streckenverlauf südwärts in Richtung Stenay hingegen fand sich seit dem Rückzug der SNCF 2009 kein Prinz mehr, der die Linie wachküsste... Ein am ehemaligen Hausbahnsteig in Mouzon installierter Prellbock sorgt für klare Verhältnisse!

Am 18. November 2018 ist die MRCE-Mietlok G1206 1276 015 mit dem sonntäglichen 62567 aus Hagondange angekommen, hat die beladenen Wagen an der Ladestraße zugestellt (Die schweren Stahlrollen werden nun für die "letzten Meile" einzeln von Lastwagen übernommen, da die auf einer Flussinsel gelegen Fertigungsstätte keinen eigenen Gleisanschluss besitzt) und rollt nun beim Umsetzen bis nahe an das aktuelle Streckenende heran, ehe es mit den Leerwagen als 62568 zurück nach Ébange gehen wird. Das Empfangsgebäude indes wurde kürzlich saniert und wird von der Gemeinde für bahnfremde Zwecke genutzt. Ein Foto, das Pascal Dumont an selber Stelle vor knapp 20 Jahren aufgenommen hat, sei allen Freunden von "Einst und jetzt"-Vergleichen empfohlen: [www.flickr.com]

PS: Einen hinter der Lok hervor lugenden Mast hat aus ästhetischen Gründen die virtuelle Flex erfasst...;)

Datum: 18.11.2018 Ort: Mouzon [info] Land: Europa: Frankreich
BR: 271,277 (alle Vossloh-Mittelführerstandsloks) Fahrzeugeinsteller: MRCE
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Optionen:
Das Empfangsgebäude
geschrieben von: jutei (562) am: 21.10.21, 19:10
auf dem Inselbahnsteig im ehemaligen Hansdorf ist bis heute relativ originalgetreu erhalten geblieben, nur kleinere Nebengebäude wurden zu Garagen umfunktioniert.

[ansichtskarten-lexikon.de]

[www.glogow.pl]

Es wurden diverse Antennenanlagen verschiedener Epochen installiert und kleinere hölzerne Vordächer abgerissen (oder dem Hausbrand zugeführt), der Außenputz leidet mittlerweile ein wenig unter den allgemeinen Wetterunbilden, aber ansonsten ist die Immobilie bewohnt und wird hoffentlich nicht dem Verfall preisgegeben.

Zuletzt bearbeitet am 21.10.21, 20:55

Datum: 12.10.2021 Ort: Jankowa Zaganska [info] Land: Europa: Polen
BR: PL-BR232 Fahrzeugeinsteller: Captrain
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Optionen:
Zug"kreuzung" in Dernau (2016)
geschrieben von: Andreas T (465) am: 21.10.21, 16:16
Was wie eine Zugkreuzung aussieht, ist natürlich keine: Am 24.08.2016 steht links abfahrbereit die Pendelleistung von Dernau nach Remagen (620 031 + 620 531 als RB 11873), während rechts die Leistung von Remagen nach Ahrbrück (620 502 + 620 002 als RB 11110) ein- und später weiterfährt. Egal, es sieht halt wie eine Kreuzung aus ....

Hoffen wir, dass hier bald wieder Züge fahren.

Zuletzt bearbeitet am 21.10.21, 16:17

Datum: 24.08.2016 Ort: Dernau [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 620 (Alstom LINT 81) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur

1 Kommentar [»]
Optionen:
Der kleine Viadukt des Vulkanepress beim Jubiläum
geschrieben von: JH-Eifel (24) am: 21.10.21, 02:13
In Oberzissen beginnt ein Zug des Vulkan-Express mit dem Bergaufstieg und überquert dabei ein kleines Viadukt.

Zum Jubiläum 120 Jahre Brohltalbahn (Brohl - Engeln) [vulkan-express.de] gab es ein vielfältiges Programm auf der ca. 24 Kilometer langen 1000mm Schmalspurstrecke. [www.drehscheibe-online.de]

Die Westdeutsche Eisenbahn-Gesellschaft aus Köln (Tochtergesellschaft von Lenz & Co) hatte am 19.08.1895 eine Konzession zum Bau der Brohltalbahn bekommen. Baubeginn war 1898. Da die Bahn keinen militärischen Nutzen versprach, hatte das Königreich Preußen kein Interesse den Bahnbau staatlich zu fördern. So entstand eine privat betriebene Eisenbahn. Heute ist die touristische Nutzung [www.drehscheibe-online.de] am offensichtlichsten, jedoch wurde die Bahn hauptsächliche für den Güterverkehr errichtet. Kurz vor der Jahrhundertwende war am Schellkopf bei Brenk [www.drehscheibe-online.de] mit dem Abbau des Minerals Phonolith (für die Glasindustrie) begonnen worden. Der Personenverkehr spielte eine untergeordnete Rolle. Am 01.05.1901 fuhr ein Zug nach Weibern. Am 7.01.1902 wurde das letzte Stück bis Kempenich/ Engeln eingeweiht. [www.drehscheibe-online.de] Ab Oberzissen beginnt der steilste Abschnitt der Brohltalbahn mit 1:20 (5%) Steigung. Dieser Abschnitt wurde bis 1934 als Zahnradbahn (System "Abt") betrieben und ist bis Engeln bei Kempenich 5,5 Kilometer lang. Im Bahnhof Oberzissen endet die Talstrecke [www.drehscheibe-online.de]. Der Ort Oberzissen zählt grob 1.100 Einwohner und hier wurden in der Vergangenheit große Mengen an Basalt auf die Bahn umgeladen. Der Basalt wurde von Oberdürnbach mit Förderbändern und Seilbahnen zur Schmalspurbahn transportiert. In Oberzissen gab es am 31.10.1907 einen Eisenbahnunfall bei dem ein GmP mit zu großer Geschwindigkeit den Bahndamm hinab stürzte und fünf Menschen mit in den Tod riss.

Auf der gesamten Schmalspurbahn gibt es Kunstbauwerke in Form von einem Tunnel und zwei Viadukten. Das Tönnisteiner Viadukt ist dabei das größere und bekanntere Viadukt. [www.drehscheibe-online.de] [www.drehscheibe-online.de] Im angesprochenen Ort Oberzissen steht bei der Ackerstraße das zweite Viadukt. Das in meinem Bild zusehende Oberzissner Viadukt wurde bis 2004 renoviert.

Auf dem Bild zieht am Sonntag den 10.10.2021 die erste Brohltalbahn-Diesellok mit der Bezeichnung D1 [www.drehscheibe-online.de] (Fabriknummer 26528), den aus mehreren Personenwagen bestehenden, P63 nach Engeln. Mit maximal 28 km/h zieht die 32 t wiegende kleine Diesellok den Zug nach Engeln. Die Lok wurde im Dortmunder Orenstein & Koppel Werk im Jahre 1965 gebaut und sorgte zusammen mit der gleichalten D2 für die Traktionswechsel bei der Brohltalbahn. Die Lokomotive besitzt einem Deutz BF 12L714 Motor.

Im Bahnhof Oberzissen wurde der Zug von der BEG-Dampflok auf Diesel umgespannt, um den restlichen Berg zu erklimmen. Der P63 verkehrte später als die sonst üblichen Personenzüge der Brohltalbahn und machte sich noch um 16:43 auf den Weg nach oben. Bei schöner Herbstabendstimmung präsentiert sich die Zugkomposition den Fotografen.


Zuletzt bearbeitet am 21.10.21, 15:27

Datum: 10.10.2021 Ort: Oberzissen [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 2XDE (sonstige deutsche Diesellokbaureihen) Fahrzeugeinsteller: BEG
Kategorie: Bahn und Infrastruktur

3 Kommentare [»]
Optionen:
Damals in Oberrittersgrün (II)
geschrieben von: 99 741 (112) am: 20.10.21, 09:07
Am ersten Oktoberwochenende veranstaltete das Sächsische Schmalspurbahnmuseum Rittersgrün 2 Fototage.
Als Besonderheit war dabei in diesem Jahr mit 99 516 der Museumsbahn Schönheide seit vielen Jahren wieder eine betriebsfähige Dampflok zu Gast.
Der Sonnabend des Wochenendes stand dabei unter dem Motto "Sommer 1970", wozu die vereinseigene 99 579 als 99 1581-0 und die Schönheider Lok als 99 1583-6 beschildert waren - beides Loks die damals hier im Einsatz standen.

Datum: 02.10.2021 Ort: Rittersgrün [info] Land: Sachsen
BR: 099 (Schmalspur kleiner 1000mm Spurweite) Fahrzeugeinsteller: Museumsbahn Schönheide
Kategorie: Bahn und Infrastruktur

1 Kommentar [»]
Optionen:
Abends an der Messe
geschrieben von: CrazyBoyLP (85) am: 21.10.21, 00:17
Für viele Straßenbahnliebhaber steht außer Frage: Das Objekt der Begierde im Jahr 2021 in Frankfurt ist gewiss nicht der S-Wagen. Dennoch geben die S-Wagen mit ihren bunten Vollwerbungen immer ein gutes Bild ab und auch die Flip-Dot Zielanzeige lässt sie nicht mehr ganz so jung aussehen. Kein Wunder, die ersten S-Wagen sind vor Kurzem 18 Jahre alt geworden und die neuen T-Wagen stehen vor der Tür.

S-Wagen 252 wirbt in knallgelb für Schuhe von Sketchers und hebt sich wunderbar vom seit kurzer Zeit rot strahlenden Kegel des U-Bahnhofes Festhalle/Messe ab. Der Wagen ist auf Grund von Bauarbeiten als umgeleitete 11 zur Messeschleife unterwegs. Ab nächster Woche sind hier auch wieder die Pt-Wagen unterwegs, doch man kann gelegentlich ja auch mal was Modernes für die Galerie vorschlagen :)

Datum: 20.10.2021 Ort: Frankfurt-Westend [info] Land: Hessen
BR: Straßenbahnen Fahrzeugeinsteller: VGF
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Optionen:
Abfahrtbefehl
geschrieben von: jutei (562) am: 19.10.21, 18:18
erhält ein Kesselwagenzug von Ostrów Wlpk. nach Nowa Sol / Neusaltz am westlichen Güterbahnhofskopf in Glogau, außer dem Wasserturm ist nichts mehr vom ehemaligen Betriebswerk zwischen den beiden Streckenästen zu erahnen. Gleis 2 im Vordergrund ist im Verlauf zur Rampe gesperrt.

Datum: 13.10.2021 Ort: Glogow [info] Land: Europa: Polen
BR: PL-M62 Fahrzeugeinsteller: Orlen
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Optionen:
216 130 in Dausenau (1988)
geschrieben von: Andreas T (465) am: 19.10.21, 20:02
Am Mittag des 23.04.1988 steht 216 130 mit dem N 6928 abfahrbereit im Bahnhof Dausenau. Sie hat gerade den eingleisigen Abschnitt zwischen Nassau und Dausenau verlassen, jetzt geht es bis kurz vor Niederlahnstein wieder zweigleisig weiter. Als dieses Bild entstand, gab es hier noch Formsignale und mechanische Stellwerktechnik.

Scan vom Kleinbild-Dia (Kodachrome 64)

Mehr Bilder von diesem Tag? [www.drehscheibe-online.de] !

Zuletzt bearbeitet am 20.10.21, 13:02

Datum: 23.04.1988 Ort: Dausenau [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 216 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Optionen:
Versöhnung im letzten Licht
geschrieben von: Nils (548) am: 19.10.21, 20:50
Ein Oktobertag mit Luftströmungen aus Richtung Skandinavien war der 06.10.2021. Das bedeutet kühle, trocken, klare Luft aber nicht unbedingt wolkenlosen Himmel. Und so war es auch: die sich tagsüber gebildeten Quellwolken verschmolzen immer mehr zu einer geschlossenen Wolkendecke. Hier und da gab es Löcher, wo der tiefblaue Himmel zum Vorschein kam. Natürlich entwickelte sich die Wolkensituation erst so negativ, nachdem man längst losgefahren war. So wurde der Nachmittag auch ziemlich nervig: der anvisierte Güterzug klappte natürlich nicht im Licht aber auch vom Beifang in Form von fotogenen, verkehrsroten Triebwagen der Baureihe 623 hatte ich bisher nur ein Sonnenbild auf dem Chip. Je später der Tag wurde, um so mehr riss die Wolkendecke wieder auf. So war irgendwann klar, dass der RE um 17:20 Uhr ab Grevesmühlen sicher bei Sonne klappen würde, während der Himmel im Hintergrund "Samba tanzen" wird. Nach diesem Bild war all der Frust der letzten Stunden gleich wieder vergessen und es ging zufrieden nach Hause. 623 020 hat soeben den Bahnhof Grevesmühlen verlassen und passiert das westliche Esig. Auch ein paar Telegrafenmasten haben die letzten Modernisierungswellen überlebt und bieten auch 2021 ein äußerst seltenes Motiv im Norden.

Datum: 06.10.2021 Ort: Grevesmühlen [info] Land: Mecklenburg-Vorpommern
BR: 623 (Alstom LINT 41 neue Kopfform) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur

1 Kommentar [»]
Optionen:
Fast wie auf der Modellbahn ...
geschrieben von: 218 002-4 (70) am: 19.10.21, 15:00
... präsentieren sich 798 776 und 998 840 der Passauer Eisenbahnfreunde e.V., die auch am vorletzten Tag der Saison 2021 den Gesamtverkehr auf der Ilztalbahn abwickelten und hier auf ihrem Weg von Röhrnbach nach Passau einen planmäßigen Halt im einstigen Abzweigbahnhof Kalteneck einlegen. Im Schattenbereich am linken unteren Bildrand wurde ein Busch digital entfernt

Zuletzt bearbeitet am 19.10.21, 15:05

Datum: 16.10.2021 Ort: Kalteneck [info] Land: Bayern
BR: 798 (alle Schienenbusse Bauart Bundesbahn) Fahrzeugeinsteller: PEF
Kategorie: Bahn und Infrastruktur

2 Kommentare [»]
Optionen:
Könnern Kohle
geschrieben von: joni2171 (63) am: 18.10.21, 22:30
Dreimal in der Woche verkehrt ein Kohlezug von Spreewitz nach Könnern zur Zuckerfabrik Diamant. Am Nachmittag des 15. Oktober machte ich mich erneut auf, um die Leerkohle zurück nach Spreewitz bei der Ausfahrt aus dem Bahnhof Könnern zu fotografieren. Ich spekulierte vor allem auf die abziehenden Wolkendecke an diesem Tag, die erst 10 Minuten vor dem Bild die Sonne freigab.
Gegen Viertel nach 4 beschleunigte die eigentlich nicht nach Halle gehörende 233 662 mit ihren einzigartigen Lichtern (nur 233 698 besitzt eine ähnliche Anordnung) dann den leeren Kohlezug in Richtung Baalberge. Nach einem Richtungswechsel geht es von dort aus bis Halle und dann weiter mit E-Traktion gen Osten.

Datum: 15.10.2021 Ort: Könnern [info] Land: Sachsen-Anhalt
BR: 232,233,234,241 (alle Ludmilla-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur

4 Kommentare [»]
Optionen:
216 199 bei der Einfahrt nach Bad Ems (1988)
geschrieben von: Andreas T (465) am: 18.10.21, 21:04
Am Morgen des 23.04.1988 rollt 216 199 als E 3750 gleich in den Bahnhof von Bad Ems (mit seiner niedlichen, den im Vordergrund sichtbaren Schatten werfenden Bahnhofshalle) ein und passiert dabei das damals noch existente Zwergsignal.

Scan vom Kleinbild-Dia (Kodachrome 64)

Mehr Bilder von diesem Tag? [www.drehscheibe-online.de] !

Zuletzt bearbeitet am 19.10.21, 19:23

Datum: 23.04.1988 Ort: Bad Ems [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 216 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Infrastruktur

6 Kommentare [»]
Optionen:
Mittags in Fachingen (1988)
geschrieben von: Andreas T (465) am: 17.10.21, 21:28
Am Mittag des 23.04.1988 hat N 6920, gebildet aus 216 187 und zwei Mitteleinstiegs-Eilzugwagen, den Tunnel bei Fachingen verlassen und passiert auf dem Weg nach Koblenz das dortige Bahnhofsgebäude. Gleich wird die Garnitur über die dortige Lahnbrücke rumpeln.

Früher wurde man günstigstenfalls belächelt, wenn man freiwillig beige-türkis fotografierte :-)

Scan vom Kleinbild-Dia (Kodachrome 64)

Mehr Bilder von diesem Tag? [www.drehscheibe-online.de] !

Zuletzt bearbeitet am 18.10.21, 18:19

Datum: 23.04.1988 Ort: Fachingen [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 216 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Optionen:
Haldensleben
geschrieben von: H.M. (54) am: 17.10.21, 16:46
Wer diesen Namen liest verbindet unweigerlich Reichsbahnatmosphäre mit dem Ort. Auch im Jahre 2021 kann man dort noch Ludmillas mit Güterzügen fotografieren.

232 909 mit dem Schotterzug 60408 Dönstedt Steinwerke - Magdeburg-Rothensee verlässt am 11.06.2021, nach einem Kreuzungs- und Überholungshalt, Haldensleben in Richtung Groß Ammensleben.

Datum: 11.06.2021 Ort: Haldensleben [info] Land: Sachsen-Anhalt
BR: 232,233,234,241 (alle Ludmilla-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur

1 Kommentar [»]
Optionen:
Frankenschnellzug in der Ausfahrt Bambergs
geschrieben von: Elias H. (21) am: 16.10.21, 23:10
Mit ca. 10 Minuten Verspätung hat am 30. Juli 2021 der RE-D 4968 aus Nürnberg Hbf den Bahnhof Bamberg verlassen und steuert auf seinen nächsten Halt Coburg zu. Bespannt wurde der Zug von zwei Loks der Baureihe 193.

Zuletzt bearbeitet am 22.10.21, 20:59

Datum: 30.07.2021 Ort: Bamberg [info] Land: Bayern
BR: 193 (Siemens Vectron) Fahrzeugeinsteller: Railpool
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 4 Punkte
Optionen:
Das tschechische "Krokodýl"
geschrieben von: 99 741 (112) am: 16.10.21, 22:33
Die verschiedenen schweizer Krokodile sind unter Eisenbahnfreunden bestens bekannt, den meisten ist auch das "Deutsche Krokodil" ein Begriff. Aber auch in Tschechien gibt es ein solches Reptil auf Gleisen - die Triebwagen der Baureihen 850/851.
Ein Exemplar dieser Gattung erreichte am späten Nachmittag des 9.10. als Os 10078 von Lužná u Rakovníka den Bahnhof Krupá.

Zuletzt bearbeitet am 17.10.21, 08:26

Datum: 09.10.2021 Ort: Krupá [info] Land: Europa: Tschechien
BR: CZ-851 Fahrzeugeinsteller: Hrbatá Máňa
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 6 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
Posten 10
geschrieben von: JH-Eifel (24) am: 15.10.21, 16:29
Der Posten 10 an der Strecke Frankfurt Hbf - Frankfurt-Höchst ist ein Kleinod, wie man Ihn normalerweise eher an einer Nebenbahn vergangener Zeiten vermutet. Er steht aber heute noch Mitten in der Mainmetropole. Bei Bahnkilometer 6,9 befindet sich dieser besetzte Schrankenposten im Stadtteil Frankfurt- Nied an der Ecke Oeserstraße (155-71) Birminghamstraße (6-22).

Hier herrscht recht starker Zugverkehr. Neben 146ern und 143ern der Regionalline nach Limburg können dort Vias und Süwex, sowie die Züge der HLB beobachtet werden. Das ein oder andere mal verirrt sich aber auch eine Überführung, Rangier- oder Sonderleistung hier her. Die DB 294 740 - 6 lockerte das das gewohnte Bild der Regionalzüge etwas auf, als sie als Tfzf am 30.03.2021 um 15:38 Uhr in Richtung Höchst fuhr. Kurz nach einem gelungenen Foto mit der durchfahrenden Tausnusbahn, der HLB mit einem VT2e nach Königstein hatte ich auf dem Weg zum Auto irgendwie das Gefühl: "mal warten, vielleicht kommt noch was" Prompt ging die Schranke runter und es kam eine V90 angerollt.

An diesem Frühjahrstag schlugen die ersten Bäume in Frankfurt bereits voll aus und es war ein angenehm warmes Wetter für den Monat März. Es herrschte viel Verkehr an Fußgängern, Radfahren und Fahrzeugen. So idyllisch wie wir Bahnfotografen einen solchen Überweg finden mögen, so sehr kann man die Anwohner verstehen, die etwas genervt über die altmodische Straßensicherung sind. Werden doch die langen Vollschrankenbäume sehr häufig herabgelassen, sodass sich dort des Öfteren der Verkehr staut. Leider kam es hier dann im Mai 2020 auch bereits zu einem tödlichen Unfall, da eine Schrankenwärterin die handbediente Schranke öffnete, obwohl ein Zug sich näherte. Das Unglück forderte eine Tote und zwei Verletzte. Als Folge hat man nun beschlossen den Übergang besser zu sichern. Ende des Jahres soll hier eine Unterführung den Bahnübergang ersetzen. Bis dahin werden Bauarbeiten durchgeführt. Ab 11.12.2021 sollen die Schranken automatisch schließen und das Postenhaus wird vorübergehend durch einen Container ersetzt. Danach folgt der Bau einer Fuß- und Radfahrerunterführung. Ende 2024 soll nach einem festgelegten Stufenplan der Bahnübergang komplett durch eine Unterführung auch für Autos ersetzt sein. Bereits am 18.10.2021 sollen die alten Schranken und das Postenhaus abgerissen werden.

Als ich mein Bild an diesem Posten machte war mir sehr wohl bewusst, dass es dieses Kleinod nicht ewig geben würde. Die Diskussionen um diesen Überweg und die jüngsten Ereignisse waren mir als Ortsfremden aber zu diesem Zeitpunkt nicht bekannt. Wobei es sicher schönere Postenhäuser gibt, war es mir aber ein Anliegen einen solchen noch betrieben Posten fotografisch festzuhalten, so lange es ihn noch gibt.

Verweis zum News-Link bei DSO: [www.drehscheibe-online.de]

Zuletzt bearbeitet am 15.10.21, 21:39

Datum: 30.03.2021 Ort: Frankfurt - NIed [info] Land: Hessen
BR: 294 (alle V90-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 3 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
Historisch
geschrieben von: Yannick S. (783) am: 14.10.21, 18:06
Seit einiger Zeit hat es sich, nach einem gefühlt ewig hinziehenden Ausscheiden der allerletzten Ferkeltaxen, auch in Rumänien ausgeferkelt. Schon die letzten Einsatzjahre, als die Taxen nur noch auf einzelnen Leistungen zu finden waren, stellte man sich häufiger die Frage wie diese rollenden Schrotthaufen noch immer am Leben erhalten werden konnten. Es galt vermutlich das Prinzip aus Zehn mach Eins... und als dann irgendwann gar nichts mehr ging war eben Schluss.

Im Jahre 2017 gab es zwischen Jibou und Dej noch ein Zugpaar das unserer Infos zufolge nach noch mit Ferkel gefahren wird. So wirklich daran glaubten wir nicht, denn in Dej am Bahnhof war kein Ferkel zu sehen, doch als auf der langen Gerade in der Ferne eine altbekannte Kopfform auftauchte waren zwei Fotografen ziemlich happy.

Datum: 29.09.2017 Ort: Câțcău [info] Land: Europa: Rumänien
BR: RO-79 Fahrzeugeinsteller: CFR
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 10 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
Die Schatten werden länger (Kruft 2021)
geschrieben von: Andreas T (465) am: 14.10.21, 08:07
Es ist nicht zu leugnen: Das Jahr neigt sich seinem Ende zu, die Tage werden kürzer und die Schatten werden länger. Was unsereins aber nicht davon abhalten darf, die wenigen sonnigen Tage zu nutzen. Ich war jedenfalls bei "Kaiserwetter" am späten Nachmittag des 10.10.2021 am westlichen Einfahrsignal von Kruft (gelegen zwischen Andernach und Mayen) und habe dort unter anderem die Triebwagengarnitur 643 033 + 643 533 als RB 12620 im warmen Abendlicht erwischt.

Nur zur Erinnerung: An dieser Strecke gibt es aktuell mit Kruft, Mendig und Mayen Ost nicht nur drei Stationen mit Formsignalen, sondern auch einen relativ abwechselungsreichen Triebwagenverkehr mit 640, 643 und 648, zweimal pro Stunde und Richtung. Nur die Straßenbahn fährt häufiger :-)

Mehr Formsignalbilder aus Kruft? [www.drehscheibe-online.de] !

Zuletzt bearbeitet am 18.10.21, 13:29

Datum: 10.10.2021 Ort: Kruft [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 643,644 (Bombardier Talent) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 4 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
Stříbrný šíp - Silberner Pfeil
geschrieben von: 99 741 (112) am: 14.10.21, 09:05
Als "Silberner Pfeil" wurde dieser Triebwagen bezeichnet, der 1939 von der Tschechoslowakischen Staatsbahn beschafft wurde. Eine Beschaffung weiterer Fahrzeuge sowie der Einsatz im Planbetrieb unterblieb auf Grund des Zweiten Weltkrieges - der Einzelgänger wurde schließlich 1957 abgestellt.

Seit den 1970er Jahren wurde er Stück für Stück aufgearbeitet und konnte 2016 schließlich wieder betriebsfähig präsentiert werden.

Datum: 09.10.2021 Ort: Krupá [info] Land: Europa: Tschechien
BR: CZ-M260 Fahrzeugeinsteller: unbekannt
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 4 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
Schwäbische Nebenbahnidylle
geschrieben von: Frank H (321) am: 13.10.21, 20:50
Bleiben wir noch ein wenig im Schwaben zur Bundesbahnzeit:

Wie schon des Öfteren angedeutet, war das Allgäu für meine Generation eisenbahnfotografisch so was wie ein verlorenes Land, und dies lag an der nahezu hundertprozentigen beige-türkis – Quote. Hätte es da nicht die Strecke Aulendorf – Kißlegg – Leutkirch – Memmingen gegeben, wo man immerhin einen Mischbetrieb aus 627 und Schienenbussen antreffen konnte! Die Formsignale waren geradezu selbstverständlich, aber von den hübschen Bahnhöfen wie Wolfegg oder Rossberg war ich doch ziemlich angetan.

Während eines Aufenthaltes im August 1988 auf dem verwandtschaftlichen Hof bei Isny nutzte ich gleich das herrliche Wetter des ersten Urlaubstages und stattete der Strecke einen frühmorgendlichen Besuch ab. Mit so einer perfekten Idylle hatte aber doch nicht gerechnet, und obwohl im Laufe der Jahre noch so manches Bild in dieser Ecke entstanden ist, so ist diese Ansicht aus Wolfegg gleich zu meinem Favoriten avanciert.

Der aus dem 798 792 und 998 746 gebildete E 3904 komplettiert die Szene, die schon damals aus einer noch früheren Ära hätte stammen können. Ach ja, wann erfindet endlich jemand eine Zeitmaschine…?


Scan vom Kodachrome 64 KB - Dia

Datum: 01.08.1988 Ort: Wolfegg [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 798 (alle Schienenbusse Bauart Bundesbahn) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 15 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
Container nach Bulgarien
geschrieben von: Dennis Kraus (802) am: 13.10.21, 16:47
Die Strecke von Thessaloniki über Strymonas nach Kulata in Bulgarien bietet noch einzelne Güterzüge, die meist mit Loks des Typs A501 bespannt sind. Diese Loks, die griechische Bahn erhielt davon zehn Stück, wurden 1974 bei der kanadischen Firma Montreal Locomotive Works produziert. Mittlerweile sind aber nicht mehr alle im Einsatz.
Am 05.10.2021 fuhr ein Pärchen aus A504 und A509 mit einem Containerzug von Thessaloniki Richtung Bulgarien. Leider ist es schwierig an dieser Strecke zu fotografieren, weil sie sehr eingewachsen ist. Immerhin bieten einige Bahnhöfe, die allerdings zum großen Teil nicht mehr als solche genutzt werden, ein paar Motivmöglichkeiten. Hier sehen wir den Güterzug bei der Durchfahrt durch den Bahnhof Rodopolis, bei dem auch nur noch das Durchfahrtsgleis in Betrieb ist und der Rest langsam von der Natur zurückerobert wird.

Datum: 05.10.2021 Ort: Rodopolis [info] Land: Europa: Griechenland
BR: GR-A501 Fahrzeugeinsteller: OSE
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 2 Punkte
Optionen:
Rakovník heute
geschrieben von: 99 741 (112) am: 13.10.21, 09:11
Früher war Rakovník bekannt für die vielen von hier aus eingesetzten Dieselloks- und Triebwagen der České dráhy. Seit knapp 2 Jahren ist diese Vielfalt mit der Übernahme der Eilzüge nach Praha durch ARRIVA aber zurückgegangen, lokbespannte Personenzüge gibt es hier seitdem nichtmehr.
Ab Dezember wird die Strecke nach Kralovice auf Saisonverkehr umgestellt, ab dann wird es wohl weitere Einschränkungen geben.

Auf dem gezeigten Bild sind 814 142 sowie 845 116 & 845 317 zu sehen. Ersterer wird in Kürze nach Kladno aufbrechen, das aus Deutschland stammende 628-Doppel wird eine gute Stunde später in die selbe Richtung folgen, von Kladno aus aber weiter nach Praha Masarykovo nádraží fahren.

Datum: 10.10.2021 Ort: Rakovník [info] Land: Europa: Tschechien
BR: CZ-845 Fahrzeugeinsteller: ARRIVA
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 2 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
Kleiner grüner Turmtriebwagen
geschrieben von: Der Bimmelbahner (182) am: 12.10.21, 16:45
Mitnichten! Auch wenn es auf diesem niedlichen Triebwagen einen Turm gibt, wo der Lokführer seine Arbeit verrichtet, so handelt es sich doch nicht um einen Turmtriebwagen im eigentlichen Sinne. Der M120-Triebwagen ist eine von vielen Baureihen mit denen die Bahnen in böhmischen Landen recht erfolgreich und vielfach früher als anderswo in Europa versuchten den Personenverkehr auf wenig nachgefragten Strecken rational zu betreiben. Aus dem bekannten Formsignal-Bahnhof Krupá (leider nur ein Signal zu sehen) fährt das kleine Gefährt M120 417 als Os 10065 nach Lužná u Rakovníka aus.

Datum: 09.10.2021 Ort: Krupá [info] Land: Europa: Tschechien
BR: CZ-806 Fahrzeugeinsteller: CD
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 4 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
Steinau an der Straße
geschrieben von: Benedikt Groh (440) am: 12.10.21, 08:36
Recht genau auf dem halben Weg zwischen Hanau und Fulda befindet sich der Bahnhof Steinau (Straße) an der Kinzigtalbahn. Etwas oberhalb des Ortes gelegen bot sich hier während meines Tagesausflugs ein kurzer Zwischenhalt an, zumal er von der nahen Autobahn auf kurzem Weg erreichbar ist. Wie sich herausstellte hat man in den Nachmittagsstunden von der Bahnhofstraßenbrücke aus einen guten Überblick für ein Foto. Neben den vier Bahnsteiggleisen existiert auch noch ein Gleisanschluss der Dreiturm-Werke, deren prägende denkmalgeschützte Fassade im Hintergrund zu sehen ist und der im Einzelwagenverkehr von DB Cargo bedient wird.

An einem klaren Herbsttag Anfang Oktober hat die Laubfärbung bereits eingesetzt als der von Fulda kommende und aus 114 022 sowie sechs Dostos gebildete RE50 den Mittelbahnsteig erreicht.

Datum: 09.10.2021 Ort: Steinau an der Straße [info] Land: Hessen
BR: 114 (Ost-Baureihe) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 1 Punkt
Optionen:
Am westlichen ESig von Kerkerbach (2021)
geschrieben von: Andreas T (465) am: 12.10.21, 08:11
Bei wunderbar sonnigem Herbstwetter verlässt 643 047 + 643 547 als RE 4286 den 494m langen Ennericher Tunnel. An dessen westlichen Portal (2007 saniert) steht das westliche Einfahrsignal von Kerkerbach. Das ist deswegen notwendig, weil am anderen Tunnelende unmittelbar die dortige Lahnbrücke beginnt und danach bereits die ersten Weichen des Bahnhofs von Kerkerbach liegen. Dort zweigt die Bahn nach Dehrn ab, auf der dank des dortigen Kalkwerkes regelmäßiger Güterverkehr stattfindet. Die Kalkzüge zur BASF werden aber derzeit über Gießen abgefahren, kommen also derzeit hier nicht vorbei.

Mehr Bilder von diesem Tag? [www.drehscheibe-online.de] !

Zuletzt bearbeitet am 12.10.21, 19:16

Datum: 09.10.2021 Ort: Kerkerbach [info] Land: Hessen
BR: 643,644 (Bombardier Talent) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 5 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
Ohne Halt ...
geschrieben von: hbmn158 (489) am: 11.10.21, 19:59
fährt 1648 905 als RB 80551 auf der Unstrutbahn nach Naumburg Ost durch den ehemaligen Bahnhof von Freyburg/Unstrut. Etwas weiter nördlich wurde ein neuer Haltepunkt angelegt, näher am Zentrum der Stadt gelegen. Ein einzelner Bahnsteig genügt, mehr braucht es Heute nicht mehr.
Das ehemalige Empfangsgebäude steht noch, das Stellwerk ist noch besetzt, für den Hausherrn wurde ein neuer Übergang mit entsprechender Beleuchtung angelegt. Mehrmals am Tag finden hier noch Kreuzungen statt. Das ganze Ambiente wirkt - abgesehen von dem Urwald rechts - äußerlich noch intakt und ist fast frei von Schmierereien.


Datum: 10.10.2021 Ort: Freyburg/Unstrut [info] Land: Sachsen-Anhalt
BR: 623 (Alstom LINT 41 neue Kopfform) Fahrzeugeinsteller: Abellio
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 3 Punkte
Optionen:
Fast beendet
geschrieben von: jutei (562) am: 11.10.21, 15:02
hat ST43 - 98 ihren Rangierdienst im komplett geleerten Güterbahnhof und rollt zur Abstellung am stillgelegten (aber noch nicht "vernagelten") Stellwerk Za3 vorüber.

Zuletzt bearbeitet am 11.10.21, 21:43

Datum: 14.02.2014 Ort: Zary [info] Land: Europa: Polen
BR: PL-ST43 Fahrzeugeinsteller: PKP
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 8 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
Manchmal kommt es anders als gedacht ...
geschrieben von: 99 741 (112) am: 11.10.21, 12:00
... und so standen wir am Wochenende erneut in Krupá.

Aber von vorn:
Ende August hatte ich berichtet, dass in den nächsten Wochen die Formsignale in Krupa fallen werden. Aus diesem Grund und mangels weiterer angekündigter Sonderfahrten / Veranstaltungen hatten wir bereits damals unseren eigentlichen "Abschiedsbesuch" durchgeführt.
[www.drehscheibe-online.de] [www.drehscheibe-online.de]

Vergangene Woche machte mich dann aber aber ein Plakat auf ein Triebwagentreffen im nahen Lužná u Rakovníka mit zahlreichen Pendelfahrten nach Krupá aufmerksam. Da ich sowieso noch Urlaub hatte stand schnell fest: Da muss ich nochmal hin.
Der eigentliche Plan sah zwar für den besagten Sonnabend eine Fotosonderfahrt nach Vejprty vor, da diese aber kurzfristig wegen Lokmangel abgesagt werden musste schlossen sich spontan einige Teilnehmer zur Fahrt nach Krupá zusammen und so wurde es für uns trotz Ausfall des Fotogüterzuges ein wunderschöner Tag.

Am Vormittag sollte eigentlich der Dampftriebwagen M124.001 [www.drehscheibe-online.de] nach Krupá unterwegs sein, auf Grund eines Defektes war aber der - nicht weniger interessante - M240.0100 im Einsatz, der hier soeben auf die Rückfahrt nach Lužná u Rakovníka wartet.

Datum: 09.10.2021 Ort: Krupá [info] Land: Europa: Tschechien
BR: 6XAusl (sonstige ausländische Verbrennungstriebwagen) Fahrzeugeinsteller: ČD Muzeum
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 3 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
Pößneck oberer Bahnhof
geschrieben von: Philosoph (507) am: 11.10.21, 08:02
Schon länger habe ich in der Galerie kein Bahnhofsbild mit historischem Charme mehr gezeigt. Daher habe ich in meinem unsortierten Archiv gewühlt und als aktuellen Vorschlag ein Bild vom oberen Bahnhof in Pößneck herausgesucht. Dieser Bahnhof ist insofern etwas besonderes, da er m.W.n. der letzte Bahnhof in Deutschland ist bzw. vermutlich war, der auf dem Hausbahnsteig noch funktionierende Leuchtzielanzeigen aus der Reichsbahnzeit besitzt / besaß. Als am 19.08.2009 642 026 am Hausbahnsteig zum Kreuungsaufenthalt angehalten hat, ist der Zielanzeiger rechts neben der Uhr zumindest ansatzweise zu erkennen.

PS: Der Fotograf steht deutlich außerhalb des Gleisbereichs. Die Gleise im Vordergrund waren auch bereits 2009 nicht mehr angebunden, die Weichen bereits ausgebaut.

Datum: 19.08.2009 Ort: Pößneck [info] Land: Thüringen
BR: 642 (Siemens Desiro Classic) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 12 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
Groß und Klein
geschrieben von: H.M. (54) am: 10.10.21, 14:22
In Goslar kann man diese zwei Flügelsignale bewundern. Während links ein ausgewachsenes steht muss das rechte Signal noch wachsen.

V330.6 mit dem EZK 53845 Salzgitter Hütte Süd - Ilsenburg fährt am 09.10.2021 in den Bahnhof Goslar ein.

Datum: 09.10.2021 Ort: Goslar [info] Land: Niedersachsen
BR: 250 (Bombardier DE-AC33C Blue Tiger) Fahrzeugeinsteller: HVLE
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 7 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
Os 76302 "Bobr"
geschrieben von: jutei (562) am: 07.10.21, 20:02
benannt nach dem gleichnamigen Nebenfluss der Oder, dessen Lauf er hier auch flankiert. beschleunigt aus dem Bahnhof Malomice in Richtung Legnica / Liegnitz.

[de.wikipedia.org]

Datum: 05.10.2018 Ort: Malomice Bf Mallmitz Stw Mi1 [info] Land: Europa: Polen
BR: PL-SA139 Fahrzeugeinsteller: KD
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 3 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
Der letzte Herbst
geschrieben von: CrazyBoyLP (85) am: 05.10.21, 17:37
Der letzte Herbst für die planmäßigen Einsätze der Baureihe 114 im Kinzigtal hat begonnen. Ab Dezember sollen neun Vectrons von MRCE die Dienste der verbliebenen Trabbis übernehmen. Grund genug, nebst 111 100 im Verstärkerumlauf auch noch ein paar glänzende 14er mitzunehmen.

Hier verlässt 114 009 mit ihrem RE50 nach Frankfurt gerade den Bahnhof von Gelnhausen. Eigentlich eine 146.3-Leistung, aber es helfen regelmäßig 114er für defekte 146.3er aus. Von daher könnten auch Einsätze über den Dezember heraus möglich sein...

Datum: 01.10.2021 Ort: Gelnhausen [info] Land: Hessen
BR: 114 (Ost-Baureihe) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 1 Punkt
Optionen:
Max Maulwurf in Aktion
geschrieben von: SeBB (154) am: 06.10.21, 11:36
Mit großen Schritten nähert sich der viergleisige Ausbau der Strecke Nürnberg - Ebensfeld dem Bahnknoten Bamberg von Norden und Süden. Im Februar 2021 war der Bahnhof von Hallstadt (b Bamberg) dran. Ich selbst kenne den Bahnhof noch mit Empfangsgebäude, Vollschranken und höhengleichem Bahnsteigzugang. Während diese Eigenschaften schon über 10 Jahre früher durch den Bau einer Straßenunterführung verschwanden, blieb die betriebliche Situation weitgehend unverändert: drei Bahnhofsgleise mit mittlerem Überholgleis, ferngesteuert vom Stellwerk Bamberg.
Im hier zu sehenden Bauzustand wurde der gesamte Verkehr über das durchgehende Hauptgleis Richtung Bamberg abgewickelt, weiterhin ferngesteuert aus Bamberg. Der Rest der Gleis-, Oberleitungs- und Signalanlagen wurde komplett erneuert. Auch die obligatorischen Lärmschutzwände stehen hier mittlerweile neben und zwischen den Gleisen.
Die Zeit des Umbruchs nutzte ich, um den Wandel von Alt nach Neu einmal fotografisch festzuhalten.

Datum: 04.02.2021 Ort: Hallstadt [info] Land: Bayern
BR: 412 (ICE4) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 15 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
Der Bromberger
geschrieben von: Leon (796) am: 06.10.21, 20:13
Bei unseren Exkursionen zur Görlitzer Straßenbahn sind uns auch zwei Museumsfahrzeuge über den Weg gelaufen. Während im Depot ein historischer WUMAG-Wagen mit der Nummer 23 aus dem Jahr 1928 vor dem Schuppen stand, drehte ein viel älteres Fahrzeug seine Runden und kam uns unweit des Hauptbahnhofes vor die Linse: wir sehen hier den Museums-Triebwagen Nr. 29 von 1897, gebaut von der Firma Steinfurt in Königsberg mit Technik von AEG. Dieser Wagen wurde ursprünglich für die Straßenbahn der Stadt Bromberg (heute Bydgoszcz) angefertigt; baugleiche Wagen kamen nach Görlitz. Im Jahr 1905 fand in Görlitz die Niederschlesische Gewerbe- und Industrieausstellung statt, für die ein Zubringerverkehr eingerichtet wurde. Da die vorhanden Fahrzeuge nicht ausreichten, wurden Triebwagen von anderen Betrieben ausgeliehen. Nach dem Ende der Ausstellung verblieb der Bromberger Wagen in Görlitz und wurde später als Arbeitswagen eingesetzt. In dieser Funktion blieb er bis zum Ende der 60er Jahre, bevor er für die 900-Jahr-Feier der Stadt Görlitz im Jahr 1971 wieder weitgehend in den Ursprungszustand versetzt wurde. Seitdem ist er als historisches Fahrzeug im Besitz der Staßenbahn Görlitz und kommt bei besonderen Anlässen zum Einsatz.

Den WUMAG-Wagen mit der Nummer 23 fanden wir im Jahr 1991 in dem gleichen beigen Farbton vor, in dem auch die Gotha- und Rekowagen gehalten waren. Mittlerweile hat er eine deutlich auffälligere, zitronengelbe Farbe erhalten. Auch dieses Fahrzeug ist bei entsprechenden Anlässen immer wieder im Einsatz.

Scan vom Fuji Kleinbilddia

Datum: 13.04.1991 Ort: Görlitz [info] Land: Sachsen
BR: Straßenbahnen Fahrzeugeinsteller: Straßenbahn Görlitz
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 4 Punkte
Optionen:
Güterzug in Hardheim (1988)
geschrieben von: Andreas T (465) am: 06.10.21, 11:58
Als wir im April 1988 die knapp 10 Km lange Nebenbahn von Walldürn (an der "Madonnenbahn" gelegen) nach Hardheim besuchten, gab es dort zwar schon lange (seit 1954) keinen Personenverkehr mehr. Aber dank eines Bundeswehrdepots und einer örtlichen Fima konnten wir durchaus noch interessanten Güterverkehr erleben.

Am 22.04.1988 erfreute uns die altrote 211 166 mit ihrer Anwesenheit im dortigen Endbahnhof.

Seit 1999 gab es keinen Zugverkehr mehr, und seit Herbst 2004 sind die Gleise verschwunden.

Scan vom Kleinbild-Dia (Kodachrome 64)



Datum: 22.04.1988 Ort: Hardheim [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 211,212,214 (alle V100-West-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 14 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
Damals in Oberrittersgrün (I)
geschrieben von: 99 741 (112) am: 04.10.21, 17:21
Am ersten Oktoberwochenende veranstaltete das Sächsische Schmalspurbahnmuseum Rittersgrün 2 Fototage.
Als Besonderheit war dabei in diesem Jahr mit 99 516 der Museumsbahn Schönheide seit vielen Jahren wieder eine betriebsfähige Dampflok zu Gast.
Der Sonnabend des Wochenendes stand dabei unter dem Motto "Sommer 1970", wozu die vereinseigene 99 579 als 99 1581-0 und die Schönheider Lok als 99 1583-6 beschildert waren - beides Loks die damals hier im Einsatz standen.

Datum: 02.10.2021 Ort: Rittersgrün [info] Land: Sachsen
BR: 099 (Schmalspur kleiner 1000mm Spurweite) Fahrzeugeinsteller: Museumsbahn Schönheide
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 2 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
Ein "Gothaer" zwischen Görlitzer Häuserfassaden
geschrieben von: Leon (796) am: 05.10.21, 17:42
Bleiben wir noch einen Moment in Görlitz und genießen die herrlichen Häuserfassaden. Hier durchfährt mit der Nummer 24 ein weiterer Gotha-T2-62-Einrichtungswagen nebst passendem Beiwagen die Kunnerwitzer Straße. Im Hintergrund liegt der Görlitzer Hauptbahnhof, dessen Gleisanlagen die Straßenbahn vor wenigen Augenblicken unterquert hat. Das Gespann ist am 13.04.91 auf der Linie 2 zur Landeskrone unterwegs. Damals existierten in Görlitz noch drei Linien, von denen die Linie 3 zur Virchowstraße nur mit Solo-Zweirichtungstriebwagen bedient wurde. Heute findet man in Görlitz zwei Linien, welche in der Innenstadt parallel laufen, sich an den Stadträndern jedoch teilen: die Linie 1 verläuft vom Einkaufs- und Gewerbepark "Neißepark" nach Weinhübel, die Linie 2 vom Neubaugebiet Königshufen zur Landeskrone.

Scan vom Fuji-Kleinbilddia

Datum: 13.04.1991 Ort: Görlitz [info] Land: Sachsen
BR: Straßenbahnen Fahrzeugeinsteller: Straßenbahn Görlitz
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 10 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
Kraftvolle Anfahrt
geschrieben von: Der Niedersachse (2) am: 03.10.21, 16:56
Ich finde es sehr eindrucksvoll, einen "Tiger" bei der Anfahrt vor einem schweren Güterzug zu erleben. Hier verlässt die 250 003 alias V330.6 den Rangierbahnhof von Ilsenburg mit dem EZK 53846 nach Seelze Rbf und passiert dabei ein idyllisches ehemaliges Bahnwärterhaus.

Datum: 01.10.2021 Ort: Ilsenburg [info] Land: Sachsen-Anhalt
BR: 250 (Bombardier DE-AC33C Blue Tiger) Fahrzeugeinsteller: HVLE
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 4 Punkte
Optionen:
Im Gothaer Einrichtungswagen durch Görlitz
geschrieben von: Leon (796) am: 04.10.21, 14:36
Görlitz war und ist so eine Stadt, bei der sich an fast jeder Straßenecke ein neues Motiv mit herrlichen Altbauten auftut. Wir sehen hier ein Gespann, gebildet aus dem Gothaer Einrichtungswagen der Bauart T2-62 mit der Nummer 18, sowie einem Reko-Beiwagen. Von den T2-62 gab es bis zur Wendezeit in Görlitz 11 Wagen, von denen die letzten fünf erst 1977-84 aus Halle kamen. Das Gespann ist -noch im Stadtzentrum von Görlitz- auf der Biesnitzer Straße auf der Linie 2 zur Landeskrone unterwegs. Die Biesnitzer Straße wird sogleich in die Straße der Roten Armee übergehen, welche heute wieder Promenadenstraße heißt. Die Bebauung entlang der Straße wird von geschlossenen Häuserfassaden zu einer Allee mit einzeln stehenden Gebäuden wechseln, bevor sich an der Endstelle Landeskrone ein Gleisdreieck befindet.

Man beachte bei der Aufnahme vom 13.04.1991 nicht nur die diversen PKWs aus DDR-Produktion. Auch der mintgrüne VW Jetta ist mittlerweile aus dem Straßenbild fast völlig verschwunden und höchstens noch bei Oldtimer- und Youngstertreffen zu finden.
Leider ist von den Gotha- und Reko-Wagen in Görlitz kein Fahrzeug in den Museumsbestand der Straßenbahn aufgenommen worden. Dennoch finden sich als historische Fahrzeuge zwei sehr interessante Wagen im Bestand...;-) Coming soon!

Scan vom Fuji-Kleinbilddia

Datum: 13.04.1991 Ort: Görlitz [info] Land: Sachsen
BR: Straßenbahnen Fahrzeugeinsteller: Straßenbahn Görlitz
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 10 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
Astfelder Blinklichter
geschrieben von: 215 082-9 (372) am: 03.10.21, 12:33
Das Warten auf die Übergabe aus Langelsheim wurde am 27.06.2018 eine richtige Zitterpartie. Der Nebel wollte sich nicht wirklich rasch auflösen und so wurde es ein unberechenbares Unterfangen.

Gegen 8:30 Uhr "schrankte" es am bekannten BÜ in Astfeld und es tauchte die recht kurz ausgefallene Fuhre auf. 261 076 hatte mit dem EK 54262 von Langelsheim nach Braunschweig Rbf leichtes Spiel als sie (glücklicherweise bei Sonne) die Fotografen passierte.

Bildmanipulation: Eine Ecke einer Km-Tafel wurde entfernt.

Datum: 27.06.2018 Ort: Astfeld [info] Land: Niedersachsen
BR: 261 (Voith Gravita 10BB) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 9 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
Schwäbischer Herbstabend
geschrieben von: Frank H (321) am: 03.10.21, 11:43
Als Andreas T kürzlich eine Aufnahme aus dem Jahr 2008 aus Leutkirch zeigte [www.drehscheibe-online.de], musste ich direkt an meine Besuche Anfangs der Neunziger dort denken. In dieser Zeit führten mich mehrere Kurzurlaube ins Allgäu, bot doch der Hof eines Verwandten eine willkommene Übernachtungsgelegenheit.

Natürlich wurde die Zeit auch für die Bahnfotografie genutzt, im fast gänzlich beige-türkisen Allgäu jener Jahre nicht selbstverständlich. Immerhin fuhren zwischen Aulendorf und Memmingen noch vereinzelte Schienenbusse, welche die Motivation entsprechend steigerten.

Der 17. Oktober 1990 endete fotografisch im Keilbahnhof Leutkirch, wo die ehemalige Strecke nach Isny, der Geburtsstadt meines Vaters, abzweigte. Dieses letzte Streckenstück der Verbindung von Herbertingen – Aulendorf – Kißlegg – Leutkirch – Isny verlor bereits 1969 seinen Personen – und 1976 den Güterverkehr. Einzig ein Munitionsdepot bei Urlau wurde noch mehr oder regelmäßig bedient, bis 2001 die endgültige Stilllegung und 2004 der Rückbau erfolgte. Ein Blick auf Google Maps zeigt heute nur noch zwei Stumpfgleise auf der südlichen Bahnhofsseite, während im nördlichen Teil die mittlerweile elektrifizierte Linie nach Hergatz verläuft.

Das herrliche Spotlight der tiefstehenden Sonne veranlasste mich dann auch zu der Aufnahme der beige-türkisen 211 290 des Bw Ulm, die im „Isnyer Bahnhofsteil“ mit ihrer stattlichen Übergabe auf die Ausfahrt wartet. Sogar eine Bahnhofsköf gab es wohl noch, diese befindet sich aber offenkundig schon im Feierabend. Auch meinen alten Herrn (inklusive unseres damaligen Vierbeiners) konnte ich auf dem Dia entdecken, ob er wohl an die Jahre dachte, in denen er noch regelmäßig mit der Bahn von Isny nach Leutkirch reiste?


Scan vom Kodachrome 64 KB – Dia, aufgrund der starken Kontraste nicht ganz einfache digitale Aufbereitung

Hinweis zur Bildmanipulation: ein unvorteilhaft reflektierendes Auto im Hintergrund entfernt

Der Standort wurde damals vom örtlichen Personal als unproblematisch erachtet

Datum: 17.10.1990 Ort: Leutkirch im Allgäu [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 211,212,214 (alle V100-West-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 11 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
Nebenbahn-Romantik pur
geschrieben von: Dirk Wenzel (62) am: 02.10.21, 23:16
gab es anno 2003 in Stefanowo zu genießen.

Pt47-65 übernahm an diesem Tag die Zuführung der Güterwagen von Zbąszynek nach Wolsztyn.
Am nächsten Tag sollten diese dann per Nahgüterzug weiter verteilt werden.

Die himmlisch-dörfliche Ruhe wurde je durch die Klingel der Zuglaufmeldung unterbrochen.
Das Schlagwerk der Schranken ertönte, ein Signal klapperte sich zu HP1.
Kurze Zeit später durchfuhr der Zug der Begierde den Bahnhof.

Dieses Idyll kann man noch heute bestaunen, allerdings planmäßig ohne Dampf.
Der Bahnhof wurde leider mit dem üblichen Buswartehäuschen sowie den obligatorischen Bahnsteiglampen „modernisiert“.
Allerdings sind das Bahnhofsgebäude sowie die restliche historische Infrastruktur mustergültig gepflegt.
Auch wird TKt48-147 dort ausgestellt.
Ein kurzer Besuch auf einer Durchreise lohnt sich also auch heute noch…


Zuletzt bearbeitet am 02.10.21, 23:20

Datum: 21.08.2003 Ort: Stefanowo [info] Land: Europa: Polen
BR: PL-Pt47 Fahrzeugeinsteller: PKP
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 7 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
Schön sachlich
geschrieben von: claus_pusch (275) am: 02.10.21, 19:40
5 Aufnahmen vom Bahnhof Hadamar finden sich aktuell (2021) in der Galerie, darunter dieses Bild von Benedikt, das das 1911-1913 erbaute klassizistische Empfangsgebäude der Stadt an der Oberwesterwaldbahn zeigt. Am südlichen Bahnhofsende findet sich ein - im Gegensatz zum EG noch von der Bahn genutztes - Betriebsgebäude, das 20 Jahre später entstanden ist und stilistisch in eine ganz andere Richtung, die Neue Sachlichkeit, weist, nämlich das Stellwerk am Bahnübergang Neue Chaussée. Von dort wurde auch das Signal gezogen, das dem als RB 61567 von Altenkirchen gekommenen HLB-VT 207 freie Fahrt nach Limburg erteilt. Wer genau hinsieht, erkennt in den letzten Fenstern des Triebwagens die Spiegelung des Gegenzugs, der hier außerplanmäßig gekreuzt wurde.
Ältere Fotos in Fachpublikationen und im Netz zeigen das Stellwerk freistehend zwischen den Durchgangs- und den westlichen Gütergleisen. Heute wird es von einem neuen Bürogebäude "bedrängt", und wo einst die Güterverkehrsanlagen waren, erstreckt sich heute eine kleine Gewerbezone (ein schicker neuer Supermarkt ist im Hintergrund gerade im Bau). Die Sicht auf das Konviktgebäude am Hang, die sich ebenfalls auf alten Aufnahmen bietet, ist durch den dicht von Misteln besiedelten Baum zur Zeit leider versperrt. Den Blick auf Stellwerk und Zugverkehr kann man übrigens auch aus dem Biergarten einer benachbarten Pizzeria genießen (die allerdings zur Zeit des passenden Sonnenstands noch nicht geöffnet hat)...

Datum: 02.09.2021 Ort: Hadamar [info] Land: Hessen
BR: 640 (LHB/Alstom LINT 27) Fahrzeugeinsteller: HLB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 2 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
Rottluff
geschrieben von: Leon (796) am: 02.10.21, 19:32
Bleiben wir noch einen Moment in Karl-Marx-Stadt und kommen wir in die Außenbezirke. Hier dominieren weniger die herrlichen Häuserzeilen, sondern die Gegend ist eher durch Industriegebäude geprägt. Wir sehen erneut das Gespann aus dem Triebwagen 334 und seinem Beiwagen 584, wie es seine Endstelle in Rottluff erreicht hat und eine Brücke unterquert, über die eine Gleisverbindung von Wüstenbrand nach Küchwald führt. Dem Gespann folgt im Hintergrund ein Ikarus-Bus. Die Straßenbahn wird sogleich eine Wendeschleife durchfahren und die Rückfahrt zur Zentralhaltestelle antreten.

Scan vom Fuji-Kleinbilddia

Datum: 10.05.1988 Ort: Chemnitz Rottluff [info] Land: Sachsen
BR: Straßenbahnen Fahrzeugeinsteller: Straßenbahn Karl-Marx-Stadt
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 11 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
Vom morgendlichen "Puderzucker"
geschrieben von: jutei (562) am: 02.10.21, 15:33
welcher die Ankündigung Schneefall nur rudimentär verdient hatte, war zur Elbquerung eines Zementzuges von Rüdersdorf nach Stredokluky im kühlen Januarlicht kaum noch etwas zu erahnen.

Datum: 31.01.2011 Ort: Niederwartha [info] Land: Sachsen
BR: 155 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 10 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
Das Tonnendach
geschrieben von: Leon (796) am: 30.09.21, 20:56
Nach der erfreulich positiven Resonanz auf die beiden Straßenbahnbilder aus DDR-Zeiten möchte ich die Serie fortsetzen, und wir bleiben noch einen Moment in Karl-Marx-Stadt. Am 10.05.1988 haben wir einige Stunden an der Linie 3 nach Rottluff verbracht, und es passiert natürlich das, was man immer wieder erlebt: man schaut sich seine Bilder viel zu selten an! Damals dachte ich mir: gut, haste ein paar alte Trambahnen erwischt, mal mit Gothaer Beiwagen, mal mit Vorkriegs-Beiwagen. Sehen ja eh alle gleich aus…Heute, 33 (!) Jahre später, schaut man sich die Bilder etwas genauer an. Nicht nur, um neben den Trambahnen auch weitere DDR-Relikte zu erspähen oder sich allein die Trabbis und Wartburgs anzuschauen, sondern bei genauerer Betrachtung stellt man auch fest, dass eben nicht alle Trams gleich aussehen. Haben wir beim vorigen Bild mit dem Wagen 334 einen Zweiachser der Serie 17 von 1929 von Busch/ Bautzen erwischt, so sehen wir hier mit dem Wagen 317 einen Zweiachser anderer Bauart der Serie 15, ebenfalls von Busch/ Bautzen aus dem Jahr 1928; damals die erste Serie in Chemnitz, welche mit Tonnendach abgeliefert wurde. Von seiner Gesamtlänge war die Serie 15 einen Tick kürzer als die Serie 17, aber dennoch bis zur Betriebseinstellung im November 1988 im Einsatz.
Das urige Tram-Gespann auf seinem Weg zur Zentralhaltestelle passiert hier soeben eine weitere fotogene Häuserzeile, und wir sehen eine Zusammenstellung aus Vorkriegstriebwagen und einem Gothaer Beiwagen T2-62, welcher für die Spurweite von 925 mm umgerüstet wurde.
Und wiederum fällt auf den Altbauten der Antennenwald auf. Dass ich damals die vorderen Antennen nicht komplett im Bild hatte – wer dachte 1988 an eine Galerie..? ;-) Darüber hinaus beweist dieses Bild, warum ein Kleinbildfotograf nie neben dem begleitenden Fotokollegen mit 6x6-Technik stehen darf. Doch diese Erkenntnis reifte erst ein paar Jahre später…

Scan vom Fuji Kleinbilddia

Datum: 10.05.1988 Ort: Chemnitz [info] Land: Sachsen
BR: Straßenbahnen Fahrzeugeinsteller: Straßenbahn Karl-Marx-Stadt
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 22 Punkte

7 Kommentare [»]
Optionen:
Verfahren?
geschrieben von: Biebermühlbahner (166) am: 30.09.21, 15:22
Nicht ganz - aber es wirkt ein wenig so. Dokumentationen von ICEs mit älterer französischer Infrastruktur sind rar, da sie fast nur auf den neuen LGVs unterwegs sind. Eine Ausnahme bilden da nur jene ICEs welche von Frankfurt über Kaiserslautern nach Paris fahren, da wird ab Saarbrücken ganz planmäßig ein Stück "Altstrecke" genutzt (Strasbourg - Vendenheim lasse ich mal nicht gelten für die südliche Route). Das ist hier aber nicht der Fall: Mehrere Monate lang konnte die LGV Est in ihrem östlichsten Abschnitt im Jahr 2020 aufgrund eines Erdrutsches, welcher hinsichtlich der Umstände glücklicherweise nur ein eher glimpfliches Zugunglück hervorbrachte, nicht befahren werden. Somit hieß es auch für den hier abgebildeten ICE 9574 von Stuttgart nach Paris: Ab über Saverne nach Baudrecourt. Hier passiert er gerade den Bahnhof Lutzelbourg im Vogesen-Durchstich.

Datum: 22.07.2020 Ort: Lutzelbourg [info] Land: Europa: Frankreich
BR: 407 (Siemens Velaro D) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 9 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:

Auswahl (2150):   
 
Seiten: 2 3 4 5 6 .. 43
>

Größere Ansicht und weitere Informationen durch Anklicken der Vorschaubilder, Filterung der Auswahl über die Suchfunktionen. Bei Fragen zu unserer Galerie hilft die » Galerie-Moderation

(c) 2021 - Arbeitsgemeinschaft DREHSCHEIBE e.V.