DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!
angemeldet: -
Seiten:
Auswahl (16):   
 
Galerie: Suche » FS, nach Einstelldatum sortiert » zur erweiterten Suche
Über die Lamone
geschrieben von: Leon (791) am: 13.08.21, 21:28
Von unserer Fototour nach Italien im Mai 1998 sind ja bereits einige Aufnahmen in die Galerie gewandert. Ursprüngliches Anliegen der Tour war eine Fotoaktion auf verschiedenen Nebenstrecken in Italien mit dampfgeführten Personen- und Güterzügen. Für den 06.05.98 war der Einsatz der 740.143 vor einem Güterzug auf der Strecke von Faenza nach Crespino del Lamone vorgesehen, einer dieser 1´D-Maschinen, die für die FS in großer Stückzahl gebaut wurden. Die Strecke nach Crespino del Lamone, in der Provinz Ravenna gelegen, ist bereits desöfteren schon Thema in der Galerie gewesen und besticht durch eine hochinteressante Streckenführung über mehrere Viadukte und durch zahllose Tunnel.
Ein Viadukt befand sich in der Ortslage von Sant´Eufemia, welches den im Bild nicht sichtbaren Fluss Lamone überspannt. Wir sind Zeuge, wie die 740 mit ihrem Fotogüterzug über das Viadukt rauscht.
Der Tag hatte für uns noch weitere zahlreiche Fotomöglichkeiten im Gepäck, die jedoch aus heutiger Sicht teilweise sehr unter Hochlicht leiden, was sich natürlich mit einer pechschwarzen Dampflok besonders bemerkbar gemacht hat. Dennoch ist die Strecke auch heute noch wegen ihrer Trassenführung eine Reise wert, auch wenn die damals im Personenzugdienst eingesetzten Dieseltriebwagen der Baureihe Aln 668 längst durch modernere Fahrzeuge abgelöst wurden.

Scan vom Fuji Velvia 6x6-Dia

Datum: 06.05.1998 Ort: Sant´Eufemia [info] Land: Europa: Italien
BR: IT-740 Fahrzeugeinsteller: FS
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 2 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
Blick zur Rieserfernergruppe
geschrieben von: Leon (791) am: 09.08.21, 21:10
Weit schweift der Blick oberhalb von Bruneck, dem größten Ort des Pustertals. Wir sehen im Hintergrund die Rieserfernergruppe, im Naturpark Rieserferner-Ahrn gelegen. Die Gruppe gehört zu den Hohen Tauern und liegt mehrheitlich in Südtirol, grenzt jedoch schon an Österreich. Höchster Berg der Rieserfernergruppe ist der Hochgall, mit 3.436 Metern.
Wir sind im Jahr 1996, fast auf den Tag genau vor 25 Jahren. Der Personenverkehr im Pustertal liegt mehrheitlich in der Hand der urigen Zigarren der Baureihe Ale 840, die hier wahlweise mit Steuerwagen der Reihe Le 640 oder auch gebildet aus zwei Triebwagen unterwegs sind. Meist war jedoch die Einheit Ale plus Le plus Ale anzutreffen. Der Verkehr im Pustertal wurde aufgelockert durch einige wenige Reisezüge mit E 424 sowie einen saisonalen Nachtzug nach Innichen, meist bespannt mit E 633 oder E 652. Dazu kommen die Korridorzüge der ÖBB von Lienz nach Innsbruck, bespannt mit Dieselloks der Baureihe 2043.
Wir stehen oberhalb von Bruneck und beobachten, wie eine Einheit aus zwei Ale 840 und einem Le 640 in der Mitte die langgezogene Kurve vor Bruneck passiert. Der Zug ist als R 5419 nach Innichen unterwegs.

Scan vom Fuji Velvia 6x6-Dia

Datum: 17.08.1996 Ort: Bruneck / Brunico [info] Land: Europa: Italien
BR: IT-Ale840 Fahrzeugeinsteller: FS
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 4 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
Deiva Marina
geschrieben von: Leon (791) am: 08.08.21, 13:15
Anfang Mai 1998 führte uns unsere Italien-Tour Richtung Cinque Terre, und der 08.05. begann mit einem Blick auf den Bahnhof von Deiva Marina, gelegen an der ligurischen Küstenstrecke zwischen La Spezia und Sestri Levante. Von einer Anhöhe hat man hier morgens einen Blick auf den Bahnhof, die Ausläufer der Stadt und das Meer. Den Bahnhof durcheilt eine E 444 R mit ihrem IR 2043 nach La Spezia. Der Zug überquert soeben den Torrente Derva, einem Flußlauf aus dem Hinterland, welcher nach heftigen Regenfällen als Sturzbach in das Meer führt und entsprechend breit angelegt ist. An unserem Tag führte er jedoch nur wenig Wasser.
Den Vortag haben wir bereits mit dem wohl berühmtesten Fotopunkt der ligurischen Küstenstrecke, dem abendlichen Blick auf den Bahnhof von Manarola, ausklingen lassen, und bis zum Mittag dieses Tages wollte noch die Ortsdurchfahrt von Zoagli "eingesammelt" werden, bevor es dann zum Tortona-Dreieck mit seinen urigen Altbau-Triebwagen weitergehen sollte.

Scan vom Fuji Velvia 6x6-Dia

Datum: 08.05.1998 Ort: Deiva Marina [info] Land: Europa: Italien
BR: IT-E444R Fahrzeugeinsteller: FS
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 4 Punkte
Optionen:
Die Etsch, der Rosengarten und eine Zigarre
geschrieben von: Leon (791) am: 02.08.21, 16:56
Kommen wir noch einmal zu den urtümlichen Elektrotriebwagen der FS zurück. Wir haben ja bereits den Nachschuss auf ein Gespann der italienischen Baureihe Ale 840/Le 640 bei Siebeneich gesehen ( [www.drehscheibe-online.de] , und auf dieser Brücke über die Etsch drehen wir uns mal um 180 Grad herum und erhalten diesen Blick. Drei Tage nach dem verlinkten Bild habe ich diese Stelle erneut aufgesucht. Wir sehen wiederum einen der wenigen Züge von Bozen nach Meran (wenn nicht sogar den einzigen...), welcher damals noch aus dieser Baureihe gebildet wurde. Im Vordergrund fließt gemächlich die Etsch, und hinter dem Zug erhebt sich -zwischen den Bergen zu erkennen- majestätisch der Rosengarten, eines der bekanntesten Massive der Dolomiten. Wir erblicken die fast 3.000 m hohe Rosengartenspitze und links davon die nicht ganz so hohen Vajolet-Türme. Oberhalb von Bozen gelegen, bilden sie zusammen mit dem Schlern ein atemberaubendes Panorama, welches auch oft den Hintergrund von Aufnahmen der Rittnerbahn bildet.
Ziemlich in der Bildmitte befindet sich eine Halle, über deren Ästhetik man streiten kann. Ich hatte ursprünglich vor, dieses Motiv mit einem Wendezug und einer hellgrauen E 424 zu zeigen, die in ihrer Farbgebung in der Galerie noch fehlt. Der Zug in seiner hellen Farbgebung hebt sich aber so gar nicht gegen die Halle ab, so dass ich doch auf die Zigarre zurückgegriffen habe, die hier gegen die Halle einen deutlich besseren Kontrast erzielt.
Das Motiv heute, 25 Jahre später: die Halle ist noch vorhanden, aber selbst von der heute an dieser Stelle gelegenen, deutlich höheren Brücke kaum noch zu erkennen. Dichter Bewuchs vor und hinter den Gleisen verhindern hier jedes Foto bzw. lassen nur etwas verkrampfte und sehr spitze Aufnahmen der hier heutzutage verkehrenden Triebwagen zu, wobei hier ein fast schnellstraßenmäßig ausgebauter Fahrradweg neben den Gleisen das Bild dominiert.

Scan vom Fuji Velvia 6x6-Dia

Zuletzt bearbeitet am 02.08.21, 17:01

Datum: 16.08.1996 Ort: Siebeneich / Settequerce [info] Land: Europa: Italien
BR: IT-Ale840 Fahrzeugeinsteller: FS
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 1 Punkt

1 Kommentar [»]
Optionen:
Überraschung in Novi Ligure
geschrieben von: Leon (791) am: 27.07.21, 20:10
Kommen wir noch einmal zu den italienischen „Zigarren“ zurück. Neben den Triebzügen der Baureihe Ale 840 sind wir bei unserem Italien-Urlaub anno 1998 noch auf eine weitere Baureihe gestoßen, die den Ale 840 täuschend ähnlich aussah. Wir wussten um diverse Triebwagen-Einsätze im Tortona-Dreieck, m.a.W. einer dreieckigen Form von Strecken zwischen Tortona, Alessandria und Novi Ligure.
Wir unternahmen eine Stippvisite zum Bahnhof von Novi Ligure. Kaum angekommen, erreichte den Bahnhof ein Ale 840, und eine weitere Zigarre sollte sich in wenigen Augenblicken in Bewegung setzen. Da motivlich nur eine Bahnhofsausfahrt mit Baumblüte und Wasserturm in Betracht kam, sind wir zum Bahnsteigende gehastet und haben die Ausfahrt der Zigarre dokumentiert. Wir wunderten uns nur, will wir den Eindruck hatten, dass das Gefährt einen Tick anders aussah als bislang bekannt. Und siehe da: erwischt haben wir einen Ale 540; eine etwas andere Baureihe, die keiner von uns inhaltlich auf dem Schirm hatte.

Hinter dem Ale 540 verbirgt sich ein Triebwagen, der dem Ale 840 zwar äußerlich ähnelte, jedoch konzeptionell für den Fernverkehr ausgelegt war. Ursprünglich entstand diese Bauart als reine Erste-Klasse-Variante des Ale 660, welcher als Fernverkehrstriebwagen in der 1. Und 2. Klasse ausgeliefert wurde. Gefertigt wurden die Ale 660/ 540 erst in den Jahren 1955 bis 1957, im Gegensatz zu den Ale 840, welche als reine Nahverkehrstriebwagen bereits ab 1949 gebaut wurden. Die Ale 540/660 hatten eine leicht andere Kopfform als die Ale 840 und besaßen auch etwas größere Fenster. Wir haben nicht schlecht gestaunt, dass wir eher aus Zufall eine für uns völlig neue Baureihe erwischt haben. Die ursprüngliche Erste-Klasse-Einrichtung der Ale 540 erinnert heutzutage an Parallelen zum deutschen 613. Hier hatte das Reisen in einem ehemaligen Erste-Klasse-Abteil im Nahverkehr einen besonderen Charme! Einen Ale 660 haben wir in unserem Italien-Urlaub leider nicht zu Gesicht bekommen, und mit dieser Aufnahme würde auch die Baureihe Ale 540 erstmals in die Galerie einziehen. Vielleicht finden sich ja im Kreis der User noch weitere Italien-Freunde, die dieses Kapitel der italienischen Zigarren mit weiteren sehenswerten Bildern anreichern könnten...;-)

Datum: 08.05.1998 Ort: Novi Ligure [info] Land: Europa: Italien
BR: IT-Ale540 Fahrzeugeinsteller: FS
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 4 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
Zigarre gefällig...?
geschrieben von: Leon (791) am: 21.07.21, 18:11 Top 3 der Woche vom 01.08.21
August 1996. Ein Fotourlaub in Südtirol, um die letzten Einsätze der "Zigarren" der italienischen Baureihe Ale840 einzufangen. Einquartiert haben wir uns oben auf dem Ritten, und somit ist auch ein wenig "Beifang" auf der Rittnerbahn entstanden. Während aber die alten Triebwagen auf dem Ritten immer noch einsatzbereit sind, gehören die "Zigarren" längst der Vergangenheit an.
Haupteinsatzgebiet war die damals noch nicht lange elektrifizierte Strecke durch das Pustertal, und Pflicht war eigentlich das Motiv mit der Franzensfeste und der Brücke, welches bereits in der Galerie enthalten ist: [www.drehscheibe-online.de] Einige weitere Einsätze der "Zigarren" lagen auf der Strecke durchs Eisacktal bis Bozen, und nur wenige Regionalzüge wurden durch das Etschtal bis Meran mit diesen Triebwagen erbracht. Hierzu zählte eine nachmittägliche Leistung, welche man bei Siebeneich von einer Brücke über die Etsch in beide Richtungen aufnehmen konnte. Wenn man bedenkt, dass außer einigen Zigarren der Rest des Regionalverkehrs nach Meran mit Wendezügen und E 424 erbracht wurde, die man damals nur am Rande wahr nahm...da die Lok Richtung Meran hing, hebe ich mir das Motiv mit Blick Richtung Bozen für eine spätere Einstellung auf. Lichtmäßig fand ich auch den Nachschuss mit der plastischen Garnitur aus zwei Ale840 und dem Mittelwagen Le640 und den Wolken, die sich wie Watte um die Berghänge wickelten, im Nachhinein viel interessanter.
Warum ich damals bei der Aufnahme auf die Burgruine Maultasch verzichtet habe, kann ich mir nur durch den etwas höheren Busch erklären. Eine etwas dichtere Aufnahme an einem anderen Tag zeigt den gleichen Zug mit Burg, aber Busch im Zug.
Der Vergleich mit heute: [www.drehscheibe-online.de] Der Bewuchs verhindert jede Aufnahme vom anderen Ufer. Die flache Brücke ist einer erheblich höheren Konstruktion gewichen. Den Radweg gab es damals schon, aber vermutlich eher als Feldweg. Viel Spaß beim Hin- und Herswitchen..;-)

Scan vom eiskalt-blauen Fuji Velvia 50 -6x6-Dia, der hier schon in etwas wärmere Farben getaucht wurde

Zuletzt bearbeitet am 21.07.21, 18:12

Datum: 13.08.1996 Ort: Siebeneich / Settequerce [info] Land: Europa: Italien
BR: IT-Ale840 Fahrzeugeinsteller: FS
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 17 Punkte

6 Kommentare [»]
Optionen:
Mediterranes Klima
geschrieben von: Johannes Poets (500) am: 12.04.21, 10:00
Bleiben wir noch ein wenig in Meran. Die Stadt ist nach Bozen die zweitgrößte Stadt Südtirols, ihre Bevölkerung setzt sich etwa je zur Hälfte aus deutsch- und italienischsprachigen Bewohnern zusammen. Der Bahnhof Meran ist einerseits Endpunkt der Bozen-Meran-Bahn, hier beginnt aber auch die Vinschgaubahn ins 60 Kilometer entfernte Mals.

Meran hat eine lange Tradition als Kur- und Fremdenverkehrsort. Wissenschaftler und Ärzte schätzen vor allem das milde, mediterrane Klima und die reine Luft der Kurstadt, die besonders die Heilung von Lungenleiden begünstigt. Meran und seine Umgebung sind reich an Sehenswürdigkeiten, die berühmteste dürfte die Fundstelle von "Ötzi" sein, dem 5000 Jahre alten Mann aus dem Eis im Schnalstal.

Die Aufnahme zeigt die E 636 350 beim Bereitstellen der Wagen für den TUI-Ferienexpress nach Hamburg bzw. Dortmund im Bahnhof von Meran.

---
Scan vom Kleinbild-Dia (Ektachrome 100)

Datum: 13.04.1985 Ort: Meran / Merano [info] Land: Europa: Italien
BR: IT-E636 Fahrzeugeinsteller: FS
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 6 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
Blick auf Valmadonna
geschrieben von: Leon (791) am: 15.02.21, 15:07
Bereits bei meinem letzten Italien-Bild hatte ich erwähnt, dass der eigentliche Besuch des Landes im Mai 1998 einigen Foto-Dampfzügen galt, aber je länger die Zeit ins Land streicht, umso interessanter werden die Fotos aus den Tagen, an denen wir den normalen Planbetrieb der FS beobachtet haben.
An einem ziemlich matschigen Mai-Tag sind wir kreuz und quer durch die Gegend südlich der Alpen umhergefahren, und ich verließ mich einfach auf meine Begleiter, die eine deutlich größere Ortskenntnis hatten als ich. Und so sind wir am Nachmittag des 08.05.98 in Valmadonna gelandet. Hier gab es von einem Hang einen Blick auf den Ort mit darunter liegender Trasse, auf der dank einer Bündelung diverser Strecken Richtung Alessandria ein recht hohes Zugaufkommen zu verzeichnen war. Höhepunkt waren einige Personenzüge, die mit der Baureihe E 424 bespannt waren - einer Lok, die man eigentlich nur aus älteren Märklin-Katalogen kannte..:-)
Bislang ist noch kein Gefährt dieser Baureihe in die Galerie gewandert; vielleicht schafft es ja diese zugegebenermaßen recht schwierige Aufnahme. Dass die Sonne schien, merkte man nur an den Schatten. Dafür passte der Zug mit seinen drei Wagen optimal ins Bild. Warum wir bei weiteren Zügen ganz stumpf das Zugende durchtrennt haben..na, ja so weit war man damals noch nicht. Ein weiterer Zug mit gleicher Baureihe und zwei Wagen mehr war trotz tieferer Sonne ein Opfer dieses Frevels. Dafür tröstete eine in die Gegenrichtung fahrende braune E 645 mit Schnellzug und weitere Planzüge mit inzwischen fast ausgestorbenen Baureihen. Bei dem abgebildeten Zug soll es sich um den R 10339 Mortara-Alessandria gehandelt haben. Weitere Loks dieser Baureihe haben wir in Luino und Arona am Lago Maggiore gesehen.

Scan vom Fuji Velvia 6x6-Dia

Datum: 08.05.1998 Ort: Valmadonna [info] Land: Europa: Italien
BR: IT-E424 Fahrzeugeinsteller: FS
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 1 Punkt

2 Kommentare [»]
Optionen:
Damals in Manarola
geschrieben von: Leon (791) am: 31.01.21, 18:20
Irgendwie war zu vernehmen, dass wir uns gerade in den "Italien-Wochen" befinden. Und da mag ich ein historisches Vergleichsbild eines sehr bekannten und auch schon mit drei Bildern in der Galerie enthaltenen Fotomotivs beisteuern: Manarola, an der ligurischen Küstenstrecke gelegen. Im Mai 1998 führte uns ein einwöchiger Urlaub kreuz und quer durch das Land; in erster Linie für einige dampfgeführte Fotozüge. Da aber diese Züge seltsamerweise nur zwischen 9 und 16 Uhr unterwegs waren, sind hiervon im Monat Mai nur sehr wenige wirklich nachhaltige Fotos entstanden. Aus heutiger Sicht viel wertvoller waren die Tage, an denen wir uns mit dem reinen Planbetrieb beschäftigt hatten, insbesondere an eben dieser Küstenstrecke sowie im Tortona-Dreieck, in welchem noch atemberaubend tolle Elektrotriebwagen der Reihen Ale 540 und 840 unterwegs waren. Neben diesen braunen "Zigarren" begeisterten uns immer wieder die damals noch in der ebenfalls braunen Farbgebung angetroffenen Lokomotivdinosaurier der Baureihen E 424, E 636 und E 645. Letztgenannte ist hier vor einem "Rollmopszug" zu sehen. Der Ort Manarola wurde bei den anderen Galeriebildern bereits eindringlich beschrieben, und wir haben dort den Abend des 07.05.98 genossen und auf jeden Zug draufgehalten, der aus dem Tunnel kam. Da waren diverse bunte Schnellzüge mit Caimani und anderen Baureihen dabei, aber am besten gefielen uns zwei Güterzüge, jeweils mit brauner E 636 und 645 bespannt.

Man beachte auch im Vergleich zu den neueren Bildern die damalige Oberleitung. Die Masten standen damals noch in der Außenkurve. Inzwischen hat sich die Situation dort etwas verändert.

Scan vom Fuji Velvia 6x6-Dia

Zuletzt bearbeitet am 20.07.21, 12:38

Datum: 07.05.1998 Ort: Manarola [info] Land: Europa: Italien
BR: IT-E645 Fahrzeugeinsteller: FS
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 6 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
[IT] Bettenwechsel
geschrieben von: Jochen Schüler (66) am: 27.01.21, 22:35
Nach einer schönen Wanderwoche in den Dolomiten ging es am 31.07.1999 wieder nach Hause. Mein Vater wollte noch in Aicha einkaufen und da wir an das frühe Aufstehen in den Hütten gewohnt waren, fuhren wir so los, dass wir für den Express an der Brücke in Fortezza sein konnten.

Nach kurzer Wartezeit kam der Ex 1603 Roma Tiburtina - San Candido mit einer E.633 um 8:36 über die Brücke und brachte neue Wanderer ins Gebirge. Wir warteten noch den folgenden Regionale RE 10941 Fortezza - San Candido mit einer E.424.2 ab und fuhren dann zufrieden nach Mainz zurück.

Am zweiten Wagen musste Graffiti digital entfernt werden.

Scan vom Fuji Sensia 100

Datum: 31.07.1999 Ort: Franzensfeste / Fortezza [info] Land: Europa: Italien
BR: IT-E633 Fahrzeugeinsteller: FS
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 3 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
Fahrbare Festung
geschrieben von: Johannes Poets (500) am: 12.04.20, 16:30
Bei meinen Reisen mit dem TUI-Ferienexpress durch Italien war ich immer von den für mich urig anmutenden Triebfahrzeugen der Ferrovie dello Stato Italiane (FS) fasziniert. Die kleinen Seitenfenster der E-Lok-Baureihe 636 zum Beispiel erinnerten mich an Schießscharten, so daß die Loks auf mich eher wie fahrbare Festungen wirkten.

Zwischen 1940 und 1962 wurden insgesamt 469 Exemplare der Baureihe E 636 für den Personen- und Güterzugdienst beschafft. Die Bauart mit zweigeteiltem Lokkasten und der Achsfolge Bo'Bo'Bo' bewährte sich so gut, dass diese Achsanordnung bei der italienischen Staatsbahn als Standard festgelegt wurde.

Wir sehen die E 636 007 vor einem Schnellzug nach Frankfurt (Main) Hbf. im Bahnhof von Merano/Meran. Die Lok aus dem Jahr 1940 war zum Zeitpunkt der Aufnahme bereits eine "alte Dame". Im Hintergrund stehen Kurswagen vom TUI-Ferienexpress aus Dortmund und Hamburg, die Meran eine halbe Stunde zuvor erreicht haben.

---
Scan vom Kleinbild-Dia (Ektachrome 100)

Zuletzt bearbeitet am 12.04.21, 10:30

Datum: 13.04.1985 Ort: Meran / Merano [info] Land: Europa: Italien
BR: IT-E636 Fahrzeugeinsteller: FS
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 12 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
Italienischer „Altbau“ – Luino 1988
geschrieben von: 797 505 (382) am: 16.02.20, 19:21
Wir nannten sie italienische Krokodile und Festungen, die Altbau E-Loks der Baureichen 626 und 636. Der erste Name kam sicher von den – wenn auch im Vergleich zu den deutschen 194ern relativ kurzen – Vorbauten. Den Schießscharten einer Festung ähnelten hingegen die Führerstandsfenster der 636.
Im Familien-Sommerurlaub 1988 bin ich erstmals auf diese mir bis dato völlig unbekannten braunen Maschinen gestoßen. Leider ergaben sich durch das diesige Sommerwetter zusammen mit der sehr schwer zu fotografierenden Strecke entlang des Lago Maggiore nur wenige brauchbare Bilder.
Am Abend des 9. Juli 1988 darf der noch junge Teenager ein Weilchen alleine über dem Fluß Tresa auf der Grenze zwischen Luino und Germinaga verweilen. Es gelingt das Bild der vermutlich mit einem Personenzug gen Süden beschleunigenden 626.

Danach gab es vermutlich für 1000-Lire noch eine hochsommerlich weiche Portion Eis auf dem Marktplatz von Germinaga. Inklusive der obligatorischen klebrigen Finger.


Datum: 09.07.1988 Ort: Luino [info] Land: Europa: Italien
BR: IT-E626 Fahrzeugeinsteller: FS
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 5 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
So eine halbe Stunde
geschrieben von: NAch (759) am: 23.06.19, 14:18
An "So eine halbe Stunde" erinnere ich mich an meine Antwort, als meine Eltern wissen wollten, wie lange ich den in Mailand war. Solche Antworten waren für sie nichts Ungewöhnliches mehr.
Es ist einer dieser prächtigen Kopfbahnhöfe, mit meiner Reiseplanung hatte dies aber nichts zu tun. Die Fahrt dorthin und die halbe Stunde waren fahrplanbedingt: ich wollte die Alpenpässe abfahren, vier Tage Interrailticket hatte ich dazu noch Zeit.
Es blieb also etwas Zeit, für "Speis und Trank" und etwas für einige Fotos. So auch von diesem braunen Oldtimer, passend in der Farbe zur Halle, die Sonnenstrahlen kommen auch nur gedämpft an.
Ganz freigestellt habe ich die Lok nicht gesehen, aber mit dem Gepäckträger (bzw -fahrer) ist es auch wieder bahntypisch.

Scan vom KB-Dia

Datum: 1979 Ort: Mailand [info] Land: Europa: Italien
BR: IT-E428 Fahrzeugeinsteller: FS
Kategorie: Menschen bei der Bahn
Top 3 der Woche: 12 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
Franzensfeste vor über 20 Jahren
geschrieben von: Leon (791) am: 14.08.18, 21:54
Von dem imposanten Viadukt über dem Eisack nebst Festungsanlage sind in der Galerie bereits zwei Aufnahmen enthalten. Hier erfolgt eine historische Ansicht, fast auf den Tag genau vor 22 Jahren aufgenommen. Damals war einwöchiger Südtirol-Urlaub mit dem Ziel verbunden, den Berieb auf der Rittnerbahn festzuhalten sowie einige Stippvisiten zu den "Zigarren" im Raum Meran-Bozen-Pustertal abzuhalten. Pflichtmotiv war für mich in jedem Fall das Festungsmotiv mit Brücke und "Zigarre". Erst seit dem Frühjahr 1989 wurde das Pustertal elektrisch befahren, doch wer hätte gedacht, dass sich hier ein neues Einsatzgebiet für die betagten Triebwagen der Baureihe ALe 840 auftun würde..
Der Vergleich mit den beiden neueren Aufnahmen in der Galerie zeigt, dass die Brücke über den Eisack zwischenzeitlich einen grünen Anstrich erhalten hat. Ansonsten hat sich an der Szenerie nicht viel verändert - mit Ausnahme der Zugkomposition, bestehend aus je einem ALe 840 und dem Beiwagen Le 640. Der Zug ist am Vormittag des 17.08.1996 als Regionale 8415 auf dem Weg nach San Candido/ Innichen; seine Reise ins Pustertal hat gerade erst begonnen.

Scan vom Fuji Velvia 6x6-Dia

Datum: 17.08.1996 Ort: Franzensfeste / Fortezza [info] Land: Europa: Italien
BR: IT-ALe840 Fahrzeugeinsteller: FS
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 5 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
La Chiesa San Giovanni Battista di Cervo
geschrieben von: Frank H (319) am: 05.07.17, 19:46
Die Kirche San Giovanni Battista, hoch über dem kleinen Ort Cervo, gehört wohl zu den am meisten fotografierten Motiven der (ehemaligen) Küstenbahn von Genua nach Ventimiglia.

Eigentlich war ich ja seit je her eher ein „Bundesbahnfotograf“, jeder hat eben seinen Schwerpunkt, als ich aber im Mai 1997 im Urlaub an der Blumenriviera beim abendlichen Spaziergang mit meiner besseren Hälfte dieses Motiv entdeckte, bin ich meinen Prinzipien – zum Glück – sehr schnell untreu geworden. Zu den wenigen Aufnahmen, die dabei entstanden, gehört auch die der altfarbenen E 656 423. Nachdem ich die Bilder vor einiger Zeit mal im Auslandsforum gezeigt hatte, wurde in einem Kommentar sogar der abgebildete Zug als EC 343 "Riviera dei fiori" Basel - Ventimiglia - Nice Ville erkannt.

Damals hätte ich mir nicht träumen lassen, dass diese Strecke einmal von der Landkarte verschwinden würde, aber wenigstens konnte ich im letzten Sommer, wieder im Urlaub, meiner sehr bescheidenen Italiensammlung noch eine ganze Reihe an Motiven von diesem herrlichen Abschnitt hinzufügen.

Von Gunar Kaune findet sich eine zeitgenössische Aufnahme von dieser Stelle in der Galerie, diese etwas ältere Variante möchte ich als Ergänzung vorschlagen.

Scan vom Kodachrome 64 KB -Dia


Datum: 05.1997 Ort: Cervo [info] Land: Europa: Italien
BR: IT-E656 Fahrzeugeinsteller: FS
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 6 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
Altes und Neues im Pustertal
geschrieben von: Marlo (169) am: 15.06.12, 12:41
Auf der Pustertalbahn in Südtirol war im September 1989 der elektrische Betrieb erst wenige Monate zuvor in Betrieb genommen worden und dokumentiert somit das Neue. Das Alte waren jedoch die Fahrzeuge der Reihe ALe 840, welche daraufhin den größten Teil des Reiseverkehrs für die nächsten Jahre auf dieser Strecke bestritten. Mit den Baujahren 1949-1964 waren die Triebwagen sicher damals schon nicht mehr als Modern zu bezeichnen, für den Eisenbahnfreund jedoch der Inbegriff der "braunen" FS und somit für mich ein lohnendes Fotomotiv.
An einem herrlichen Spätsommertag hat ALe 840 057 auf der Fahrt von Franzensfeste nach Innichen einen kurzen Halt im Bahnhof Olang eingelegt.

Datum: 22.09.1989 Ort: Olang / Valdaora [info] Land: Europa: Italien
BR: IT-ALe840 Fahrzeugeinsteller: FS
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 1 Punkt
Optionen:

Auswahl (16):   
 

Größere Ansicht und weitere Informationen durch Anklicken der Vorschaubilder, Filterung der Auswahl über die Suchfunktionen. Bei Fragen zu unserer Galerie hilft die » Galerie-Moderation

(c) 2021 - Arbeitsgemeinschaft DREHSCHEIBE e.V.