DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!
angemeldet: -
Seiten: 2 3
>
Auswahl (148):   
 
Galerie: Suche » 220,221 (alle V200-west), nach Einstelldatum sortiert » zur erweiterten Suche
Matjeszug
geschrieben von: Dennis M. (87) am: 17.09.21, 00:03
Anlässlich der Emder Matjestage fuhr V200 033 der Museumsbahn Hamm einen Sonderzug nach Emden und zurück.
Auf dem Rückweg durchfuhr der Zug den Bahnhof Lingen und man könnte glatt meinen, die Zeit wäre stehen geblieben.

Anmerkung zum Standort:
Das Motiv befindet sich nicht öffentlich zugänglich und durfte/konnte erst nach Zustimmung des zuständigen Fahrdienstleiter betreten werden.

Datum: 01.06.2019 Ort: Lingen [info] Land: Niedersachsen
BR: 220,221 (alle V200-west) Fahrzeugeinsteller: MEH
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 5 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
V 200 am Plöner See (1981)
geschrieben von: Andreas T (466) am: 06.09.21, 22:41 Top 3 der Woche vom 19.09.21
Unmittelbar am gleichnamigen See gelegen befindet sich der Bahnhof von Plön. Dort steht am Abend des 09.07.1981 der Eilzug E 3180, bespannt mit 220 030, abfahrbereit Richtung Kiel. Der Lokführer hält Blickkontakt zum Zugführer - der wartet aber mitleidig auf einen Eisenbahnfotograf, der unbedingt noch mit in den Zug muss. Denn meine Übernachtung während meines Tramper-Monats-Ticket war in der Jugendherberge von Neumünster geplant.
Es war übrigens mein letztes Foto an diesem Tag mit "Kaiserwetter"....

Scan vom Kleinbild-Dia (Kodachrome 64)

Bildmanipulation: Eine notwendige Bilddrehung machte eine Bildergänzung am Bildrand erforderlich.


Zuletzt bearbeitet am 14.09.21, 21:22

Datum: 09.07.1981 Ort: Plön [info] Land: Schleswig-Holstein
BR: 220,221 (alle V200-west) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 19 Punkte

6 Kommentare [»]
Optionen:
Überraschung am Südring
geschrieben von: Leon (796) am: 04.09.21, 20:27
Ahrensdorf bei Saarmund ist so eine Stelle am südlichen Außenring, die sich hin und wieder für einen gepflegten Feierabendfuzz lohnt. Dann, wenn das Wetter weitere Fototouren nicht zulässt oder man nur wenig Zeit hat - oder wenn man sich einfach mal von ein paar Güterzügen am BAR berieseln lassen will, denn die Zugdichte ist auf diesem Abschnitt, wo die Anhalter Bahn, die Dresdener Bahn, die Görlitzer Bahn und die Strecke von Frankfurt/Oder gebündelt auf Seddin zulaufen oder weiter zum Westring geführt werden, recht hoch. Nicht umsonst gelten die Fotopunkte von Ahrensdorf, Nudow und Saarmund bei weitem nicht zu den motivlichen Höhepunkten am BAR (so es denn welche gibt...;-) ), werden aber dennoch von der Fangemeinde der Region an manchen Tagen regelrecht überflutet.
Am 31.08.21 war so ein Tag, an dem ein kleineres Zeitfenster zur Verfügung stand. Nur 10 Minuten Anreise und ein Himmel voller Quellwolken ließen dennoch auf ein paar Fotos hoffen. Bei meiner Ankunft im Ort rauschte gerad der übliche Hamster Richtung Saarmund vorbei, also ging es hastig einige hundert Meter Richtung Strecke, denn so gut wie immer folgte den Hamstern irgendein Güterzug. Und siehe da: ich war noch gar nicht ganz angekommen, da rauschte es von hinten, und ebenso unerwartet wie über die üblichen Messengerdienste nicht angekündigte 221 147 der Flex Bahndienstleistungen GmbH betrat die Bühne, im Schlepp eine giftgrün-neongelbe tschechische Getreidewagengarnitur, leide etwas beschmiert.
Ich bin kein wirklicher Freund von Diesel unter Draht, aber bei der Fuhre ging ein Gefühl wie ein kleiner Junge beim erfolgreichen Äppelklauen durch den Kopf! Nach der gelben und blauen Variante der Prignitz, der "schwatten Liebe" sowie den beiden ex RTS-221 auf dem Quenz war dies die sechste ex-Bundesbahn-221, die mir in den letzten zwei Jahren vor die Linse fuhr. Bald mehr, als man Ende der 80er Jahre im Kohlenpott eingesammelt hat...

Datum: 31.08.2021 Ort: Ahrensdorf [info] Land: Brandenburg
BR: 220,221 (alle V200-west) Fahrzeugeinsteller: Flex Bahndienstleistungen GmbH
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 2 Punkte
Optionen:
Eine Variation
geschrieben von: Johannes Poets (500) am: 18.05.21, 14:00
Eine immer wieder gern fotografierte Leistung war der E 2641 mit Oldenburger 220 im Weser- und Leinebergland. Die Fotostelle unterhalb der Greener Burg ist hinreichend bekannt [www.drehscheibe-online.de] und [www.drehscheibe-online.de]. Deswegen möchte ich heute eine Variation dieses Klassikers vorstellen. Die 220 062-4 wird mit dem E 2641 Aachen – Braunschweig in wenigen Minuten den Bahnhof von Kreiensen erreichen. Zu sehen ist auch die noch betrieblich genutzte Blockstelle Greene.

---
Scan vom Kleinbild-Dia (Ektachrome 64)
Einige Drähte der dortigen Bahnstromleitung wurden entfernt.

Zuletzt bearbeitet am 19.05.21, 11:00

Datum: 19.05.1981 Ort: Greene [info] Land: Niedersachsen
BR: 220,221 (alle V200-west) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 16 Punkte

9 Kommentare [»]
Optionen:
Und es war Sommer ...
geschrieben von: hbmn158 (489) am: 24.04.21, 11:43
und zwar der Letzte für die V200 der Deutschen Bundesbahn. Wer Lübecker 220 erleben wollte, der mußte nach Cuxhaven fahren ;-). Fast alle Züge auf der Unterelbebahn wurden im Sommer ´83 mit diesen Klassikern bespannt, die schon in ziemlich „abgerockten“ Zustand unterwegs waren. Im Mai des folgenden Jahres zum Ende des Winterfahrplans war Schluß.
220 009 erreicht mit dem vormittäglichen E 3419 den Bahnsteig von Himmelpforten und passiert die Ausfahrsignale und das Stellwerk „Hf“.

Scan vom KB-Dia, Peruchrome 100 (das die letzten 38 Jahre farblich nicht unbeschadet überstanden hat)


Datum: 22.07.1983 Ort: Himmelpforten [info] Land: Niedersachsen
BR: 220,221 (alle V200-west) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 4 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
Über die Hase bei Meppen
geschrieben von: Leon (796) am: 23.03.21, 19:16
Bleiben wir noch eine Weile bei den formschönen Bundesbahn-Klassikern der Baureihe V 200.1. Wir haben vor kurzem die "Schwatte Liebe" gesehen, wie sie alias 221 135 in Brandenburg die Havel überquert. Die selbe Lok war -noch in ihrem makellosen Bundesbahn-Outfit- am Abend des 15.06.2002 vor einem Sonderzug auf der Emslandstrecke unterwegs und überquert soeben bei Meppen die Hase. Der Bundesbahn-Silberling hinter der Lok verleiht dem Bild einen Touch von "echten" Planbetrieb.

Scan vom Fuji Velvia 6x6-Dia

Datum: 15.06.2002 Ort: Meppen [info] Land: Niedersachsen
BR: 220,221 (alle V200-west) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 3 Punkte
Optionen:
Ein Bundesbahn-Klassiker am Havelhafen
geschrieben von: Leon (796) am: 22.03.21, 13:58
Bleiben wir noch einen Moment bei den formschönen Bundesbahn-Klassikern der Baureihe 221. Die BL24 hatte im vergangenen Jahr die "schwatte Liebe" im Einsatz, in Form der 221 135. Ihre Aufgabe bestand darin, die "last mile" der Wismarer Schrottzüge zum Stahlwerk Brandenburg zu gestalten. Hier sehen wir sie am Nachmittag des 09.04.20 auf der Brücke über die Brandenburger Niederhavel. Dieses Motiv ist bereits mit einem Russen in die Galerie aufgenommen worden. NUnmehr hat der Frühling Einzug erhalten, und die Skipper haben ihre Boote zu Wasser gelassen. Das Skipper-Pärchen ist vor der Törn mit der Beladung ihres Bootes zugange und nimmt weder vom Fotografen noch vom Güterzug Notiz, der im Hintergrund lautstark über die Brücke poltert.
Die Brücke hat sich im Sommer zur Zeit der "Quenz-Umleiter" einer Restaurierung unterzogen und präsentiert sich nunmehr einheitlich hellgrau. Dem Zug wird ein weiterer Güterzug mit einem "Russen" folgen, für welchen aber ein anderes Motiv gewählt wurde.
Zwischenzeitlich wurde die "schwatte Liebe" durch zwei weitere V 200.1 der ehemaligen RTS ersetzt, welche nunmehr für BL24 im Einsatz sind. Aktuell ist vor den Wismarer Schrottzügen in Brandenburg die 230 077 im Einsatz.

Datum: 09.04.2020 Ort: Brandenburg Havel [info] Land: Brandenburg
BR: 220,221 (alle V200-west) Fahrzeugeinsteller: BL24
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 7 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
Ein Frühlingmorgen in der Prignitz
geschrieben von: Leon (796) am: 21.03.21, 11:41
Vom 27.04.20 mit seinem Schiebewandwagenzug und der blauen EGP-221 136 sind ja bereits zwei Bilder in die Galerie aufgenommen worden. Der Tag begann mit einer weiteren Leistung, welche die EGP gerne mit ihren Bundesbahn-Klassikern der Baureihe V 200.1 bespannt - dem Prignitz-Güterzug nach Liebenthal. Dieser Zug war ebenfalls hier schon desöfteren Thema und wird derzeit häufig von einer blauen ex-Bundesbahn-218 bespannt. Am 27.04.20 war der Raps in voller Blüte, als mir am frühen Morgen die 221 106 mit dem "Prignitzer" bei Heiligengrabe entgegen kam. Das spitze Licht konnte an dieser Stelle nur durch einen Tele-Einsatz kompensiert werden.

Datum: 27.04.2020 Ort: Heiligengrabe [info] Land: Brandenburg
BR: 220,221 (alle V200-west) Fahrzeugeinsteller: EGP
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 7 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
Ein Bundesbahn-Klassiker in Ganzlin
geschrieben von: Leon (796) am: 20.03.21, 12:02
Nach wie vor tummeln sich diverse Exemplare des formschönen Bundesbahn-Klassikers der Baureihe V 200.1 bei privaten EVU´s und verrichten insbesondere im Osten des Landes bemerkenswerte Transportleistungen. Zu nennen wäre die "schwatte Liebe" in Form der 221 135, welche bis zum Jahr 2020 die last mile vor den Schrottzügen von Wismar zum Stahlwerk Quenz übernommen hat, bevor diese Verkehre von inzwischen zwei Vertreterinnen dieser Baureihe von BL24 übernommen wurden, in Form der 221 105 und 134. An jedem Zugende ist inzwischen eine V 200.1 zu sehen. Wie wir vor kurzem in der Galerie gesehen haben, ist eine Lok im Hafen von Wismar und die andere in Brandenburg tätig, wobei u.U. die Brandenburger Lok jüngst von einer Ludmilla des gleichen EVU´s ersetzt wurde.

Weitere Exemplare in verschiedensten Farbausführungen sind für die EGP tätig. Am 27.04.20 haben wir gleich zwei V 200 erwischt: morgens die gelbe 221 106 vor dem üblichen Prignitz-Güterzug, und am Mittag setzte sich mit der 221 136 eine weitere V 200 Richtung Karow in Bewegung, um dort eine Reihe abgestellter Schiebewandwagen abzuholen und nach Wittenberge zu befördern. Dieser Zug wurde von einem Mitarbeiter der Bahn per PKW begleitet, dessen Aufgabe darin bestand, an jedem Bahnhof zwischen Karow und Meyenburg die Fahrstraße zu sichern und ggf. die Schranken zu bedienen. Dementsprechend "verfolgergerecht" gestaltete sich die Fahrzeit und verhalf in jedem Bahnhof zu teilweise recht ansprechenden Fotomöglichkeiten. Ein Bild dieser Fuhre [www.drehscheibe-online.de] wurde bereits in die Galerie aufgenommen. Heute möchte ich mit diesem Bild aus der Einfahrt von Ganzlin ein weiteres Bild vorschlagen. Wir stehen am Ende einer langen Reihe von abgestellten Güterwagen und beobachten die Einfahrt des Zuges. Zur Linken eine alte Fabrik mit ehemaligem Storchennest auf dem Schornstein, im Hintergrund Formsignale, rechts ein paar Spannwerke - eine Szene, die wie aus der Zeit gefallen scheint.
Nach Karow, Plau und Ganzlin wird als nächstes Motiv die Einfahrt von Meyenburg angesteuert.

Datum: 27.04.2020 Ort: Ganzlin [info] Land: Mecklenburg-Vorpommern
BR: 220,221 (alle V200-west) Fahrzeugeinsteller: EGP
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 5 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
Wismarer Hafenimpression
geschrieben von: Bf Dorf Mecklenburg (6) am: 09.03.21, 22:52
Seit Anfang des Jahres ist die 221 134 von BLC fester Bestandteil im Seehafen Wismar. Wenn auch ihr einziges Aufgabengebiet im Zustellen und Abziehen von beladenen bzw. ungeladenen E-Wagen für den RCC Schrottzug ist. Die entsprechenden Zustellungen sind sehr spontan und dann gibt es auch noch zwei verschiedene Kais an denen der Schrott verladen wird. Es war also mehr Zufall und Glück, dass dieses Bild in der Form klappte. Auf dem Bild wird die 221 gleich ihre Wagen abstellen. Der Unimog wird diese hin und her verschieben, sowie die Kranführer die Wagen beladen.

Datum: 05.03.2021 Ort: Wismar [info] Land: Mecklenburg-Vorpommern
BR: 220,221 (alle V200-west) Fahrzeugeinsteller: BLC
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 21 Punkte

11 Kommentare [»]
Optionen:
Der Höhepunkt
geschrieben von: Johannes Poets (500) am: 13.02.21, 08:00
Der Höhepunkt der Fototour vom 12. Februar 1984 war zweifelsfrei die Überführung von sieben Lokomotiven der Baureihe 220. Der Lz 82655 hatte den Laufweg Lübeck – Hannover – Hameln – Altenbeken – Warburg – Kassel – Würzburg – Nürnberg und bestand aus den Lokomotiven 220 030-1, 220 071-5, 220 037-6, 220 036-8, 220 051-7, 220 048-3 und 220 058-2. Hier passten wir ihn am Ufer der zum Schiedersee aufgestauten Emmer zwischen Lügde und Schieder an der Strecke Hannover – Altenbeken ab.

Da der Zug auf der Schiene einen großen Bogen weit nach Westen über Altenbeken nehmen mußte, konnten wir im Auto direkt in südlicher Richtung zur Strecke Altenbeken – Kassel fahren und die interessante Fuhre im Diemeltal bei Liebenau ein weiteres Mal auf den Film bannen [www.drehscheibe-online.de].

---
Scan vom Mittelformat-Dia (Ektachrome 64)

Datum: 12.02.1984 Ort: Schieder [info] Land: Niedersachsen
BR: 220,221 (alle V200-west) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 7 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
48 Zylinder
geschrieben von: Johannes Poets (500) am: 25.01.21, 14:00
Wenn 48 Zylinder von vier Dieselmotoren in zwei Lokomotiven der Baureihe 220 im Stand vor sich hin nageln, ist das nicht nur ein beeindruckender Ohrenschmaus. Ihre Abgase nebeln zudem auch schnell mal eine ganze Bahnhofshalle ein, auch wenn sie im Bereich einer Unterführung zum Stehen gekommen sind. Temperaturen von deutlich unter 0° Celsius tragen ein Übriges dazu bei.

Wir sehen die Lübecker Maschinen 220 050-9 und 220 007-9 mit dem E 3086 nach Lübeck im Hamburger Hauptbahnhof auf Gleis 8 unterhalb der Brücke des Steintordammes. Planmäßige Abfahrt ist um 21:32 Uhr.

Scan vom Kleinbild-Dia (Ektachrome 200)

Datum: 24.01.1981 Ort: Hamburg [info] Land: Hamburg
BR: 220,221 (alle V200-west) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 16 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
Im Streckenlabyrinth
geschrieben von: 194 118 (25) am: 01.12.20, 00:16
Bei meinen wenigen, ziemlich anfängerhaften Versuchen, 221er im regulären Einsatz zu fotografieren, erschien mir die Eisenbahn im Ruhrgebiet als völlig undurchschaubares Streckengewirr. Für einen unbedarften, jungen Eisenbahnfan aus Baden-Württemberg war es im Vor-Internet-Zeitalter ungleich schwieriger als heute, an brauchbare Informationen über regelmäßig befahrene Einsatzstrecken oder gar lohnende Fotomotive im "Pott" zu kommen.
So stand ich eines schönen Vormittags im August 1986 aus heute nicht mehr nachvollziehbaren Gründen an der Drehscheibe des Bw Duisburg-Wedau und wartete...
Die vorangegangene Anreise im Sitzwagen-Abteil eines Nachtschnellzuges steckte mir dabei sicher noch in den Knochen. Neben diversen E-Loks und 216 standen auch zwei ozeanblau-beige 221 im Ringlokschuppen, aber erstmal tat sich eine ganze Zeitlang nichts. Nachdem ich zwei 140 und eine 110 auf der Drehscheibe geknipst hatte, erwachte schließlich 221 146 zum Leben und rollte aus dem Schuppen auf die Drehscheibe. Als der Lokführer mich sah, winkte er mich heran, und ich befürchtete schon, gleich hochkant aus dem Bw-Gelände zu fliegen.
Aber weit gefehlt: Ich sollte auf die Lok kommen und eine Runde mitfahren!
Das war nun eine gänzlich unerwartete Wendung, die ich dankbar annahm. Den Fahrtverlauf kann ich anhand der dabei geschossenen Fotos nur noch grob rekonstruieren, vermute aber, dass es zunächst als Lz nach Oberhausen West ging, von dort mit angehängtem Güterzug über Duisburg-Meiderich Süd, auf der Haus-Knipp-Brücke über den Rhein und weiter über Moers nach Krefeld. Dort musste ich wieder absteigen, da ich noch am gleichen Tag wieder zurück nach Hause wollte.

Ziemlich am Beginn der Fahrt, vermutlich am Kreuzungsbauwerk zwischen Duisburg-Wedau und Duisburg Lotharstraße, kam uns eine weitere Lz fahrende 221 entgegen, was mich zu einem Schnappschuss durch das schnell geöffnete Seitenfenster der 221 146 veranlasste. Eher zufällig erwischte ich dabei genau den richtigen Augenblick für eine (Teil-)Spiegelung der 221 123 im Fenster "meiner" Lok.

Wie ich später erfahren habe, war es damals im Ruhrgebiet nicht unüblich, dass Lokführer spontan Eisenbahnfreunde auf der Lok mitnahmen. Diese "Vergehen" sind inzwischen hoffentlich verjährt...

Beide auf dem Bild zu sehenden 221er haben übrigens - im Gegensatz zu vielen Schwesterloks - nicht bis heute überlebt:
Während 221 123 nach ihrer Ausmusterung bei der DB am Jahresende 1987 nicht wieder zum Einsatz kam, sondern nur noch über die Zwischenstation Layritz (Penzberg) ins slowenische Maribor gelangte und dort 1992 verschrottet wurde, hielt 221 146 bis zur Abstellung der gesamten Baureihe Ende Mai 1988 durch, wurde 1989 gemeinsam mit 19 Schwestern an die griechische Staatsbahn OSE verkauft und war dort einige Jahre unter der neuen Loknummer A-429 im Einsatz. 2002 kam sie wieder zurück in ihre alte Heimat - die Prignitzer Eisenbahn GmbH (PEG) hatte die in Griechenland inzwischen abgestellten Loks erworben und wollte einige von ihnen nach Aufarbeitung wieder in Deutschland einsetzen bzw. weiterverkaufen. 221 146 diente dabei möglicherweise als Ersatzteilspender; jedenfalls wurde sie nicht aufgearbeitet, sondern 2012 verschrottet.

Datum: 08.1986 Ort: Duisburg-Wedau [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 220,221 (alle V200-west) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: ungewöhnliche Perspektiven
Top 3 der Woche: 16 Punkte

8 Kommentare [»]
Optionen:
Eine alte Dame unterquert die ,,Unvollendete"
geschrieben von: JH-Eifel (24) am: 26.11.20, 20:15
Am Karsamstag, den 11.04.2020 um 13:36 Uhr passiert 221 122 der Efw, als Tfzf 93273 Bahnkilometer 13,8 und die Feldwegbrücke bei Bliesheim auf der Kursbuchstrecke 474 Richtung Euskirchen. Nachdem die V200 über den rechten Rhein aus Mainz nach Köln gelangte, um dort noch eine ihrer Efw-Schwestern der Baureihe V160 abzusetzen, ging es dann weiter in die Voreifel. Dort wurde 221 122 für Schotterzüge bei Bauarbeiten im Raum Rheinbach benötigt. Nach ein wenig Warten in der Frühjahrssonne und der bei solchen Bauzügen oft üblichen Verspätungen gelang eine Ablichtung dieser für ungefähr eine Stunde früher annoncierten Leistung. Ist es auch nur ein Lok-Zug, so stellt diese Leistung einen würdigen Ersatz für die an Karfreitagen oft verkehrenden Gesellschaftssonderzüge dar und gibt durch den fehlenden Zug den Blick ungehindert frei auf die unterquerte ehemalige Bahnbrücke, auf welche ich später eingehen möchte. Insofern war ich froh, dass es fast so wirkte, als wenn die Bahn in dieser durch Corona geprägten Zeit ein attraktives Bauzugprogramm als Ersatz für die fehlenden Sonderzüge aufgelegt hatte.

Die Lokomotive mit Kraus-Maffei Fabriknummer 19242 wurde 1964 bei der Bundesbahn in Dienst gestellt und ist in Ihrem Leben bereits weit herumgekommen. So ist sie nach Beheimatungen in z.B. Villingen, Oldenburg, Gelsenkirchen, oder Oberhausen nach Ihrer Ausmusterung am 26.09.1987 bei der Deutschen Bundesbahn zuletzt Griechenland (1989-2002) und bei der Prignitzer Eisenbahn GmbH (2002-2003) eingesetzt worden. So schön diese alte Dame in ihrem historischen Kleid anzusehen mag sein und sicherlich in diesen Wochen des Öfteren auf der Wunschliste der ein oder anderen Fotografen stand, umso interessanter ist das Motiv, welches Sie durcheilte. Fehlte mir jedoch bissweilen immer noch ein passender schöner Zug um dieses historische Relikt mitten im Wald nahe des Bliesheimer Autobahnkreuzes (A61 und A553) bei Erftstadt / Liblar umzusetzen.

Die im Hintergrund als Feldwegbrücke genutztes Bauwerk hat eine besondere historische Bedeutung und ist dem Kenner sicherlich gleich ins Auge gefallen. Es handelt sich um die Brücke der unvollendeten strategischen Ruhr-Mosel-Entlastungslinie. Die Strecke sollte von Holzheim über Liblar und Rheinbach zur Ahrtalbahn nach Rech führen. An dieser Strecke sind einige Bauwerke auch heute noch zu erkennen. In nächster Umgebung, im Ahrtal lassen sich ebenfalls deutliche Relikte erkennen. Einige wurden teilweise einer Umnutzung unterzogen. Einer der Tunnel an der Ahr wurde z.B. zum Eingang des ehemaligen Regierungsbunkers. Die Bauarbeiten und Planung der strategischen Bahnstrecke begannen noch kurz vor dem Ersten Weltkrieg. Die Fertigstellung wurde durch den Beginn des Krieges 1914 unterbrochen. Eine Weiterführung der Baumaßnahmen wurde nach dem Krieg durch die französischen Besatzungstruppen gestoppt. Diente doch die geplante Strecke vornehmlich dem Zwecke eines Aufmarsches gegen Frankreich. Über diese Strecke sollten die Züge zügig das Elsass, Saarland und Lothringen erreichen können ohne Ballungsgebiete zu passieren. Die geplante Strecke sollte zweigleisig ausgeführt werden und bedurfte gerade beim Abstieg in das Ahrtal aufwendiger Bauwerke, um den deutliche Höhenunterscheid überwinden zu können. Die strategischen Planungen standen unter dem Einfluss des damaligen preußischen Generalstabschef Alfred von Schliefen, welcher einen großen Teil solcher Bahnlinien planen ließ. Der noch 1911 zum Generalfeldmarschall beförderte Schlieffen selbst wurde 1906 zur Disposition gestellt. Er starb 1913 und erlebte weder die Fertigstellung der Bahnstrecke noch den Ausbruch des Ersten Weltkrieges, welcher im militärischen Verlauf maßgeblich von seiner strategischen Planung beeinflusst wurde. Die Wichtigkeit der Eisenbahn hatte er vor allem aus den Lehren der Reichseinigungskriege und den Ideen des Generalfeldmarschall Helmut Graf von Moltke erkannt. Der Eisenbahntransport war für die Zuführung von Material und Truppen an die Front von enormer Bedeutung; was auch durch die seit 1871 aufgestellten Eisenbahn-Bataillonen und Regimenter, sowie deren Ausbau manifestiert wurde. Regional war es auch nicht verwunderlich, dass im Vorfeld der wichtigen Festung Cöln besonderen Wert auf den strategischen und taktischen Eisenbahntransport gelegt wurde, zumal das Umland in den Verteidigungsplanungen der Festung Cöln mit eingebogen wurde. Die Bedeutung der Eisenbahn im Bereich der nahen Festung Cöln wurde auch durch den Einsatz eines eigenen für die Festung Cöln zuständigen Verkehrsoffizier vom Platz deutlich. Von der hier erwähnten strategischen Bahn sind heute nur die Abschnitte beim Güteranschluss des Kraftwerkes Nießeraußem und die RB38 bei Horrem noch in Betrieb.


Bildmanipulation: Das Graffiti am unteren rechten Brückenpfeiler wurde geringfügig gemildert und unkenntlich gemacht.



Zuletzt bearbeitet am 26.11.20, 20:23

Datum: 11.04.2020 Ort: Bliesheim [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 220,221 (alle V200-west) Fahrzeugeinsteller: Efw
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 5 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
Schief und krumm
geschrieben von: Johannes Poets (500) am: 17.07.20, 12:00
Als es in Vienenburg noch Formsignale gab, entstand dieses Bild der 220 039-2 vom Bw Lübeck mit dem E 3217 Kiel – Kassel. Der Zug mit Kurswagen aus Hamburg-Altona hat den Lokwechsel in Bad Harzburg noch vor sich.

Bei der Bearbeitung des Bildes ergaben sich Schwierigkeiten bei der Ausrichtung. Vieles, sogar der Laternenmast im Vordergrund, dessen oberes Drittel aus gestalterischen Gründen nicht mit aufgenommen wurde, ist hier schief und krumm. Als Referenzen dienten mir schließlich die senkrechten Kanten der Fensterrahmen und die Schattenkanten am gemauerten Teil des Stellwerkes.

---
Scan vom Kleinbild-Dia (Ektachrome 64)

Datum: 17.07.1983 Ort: Vienenburg [info] Land: Niedersachsen
BR: 220,221 (alle V200-west) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 9 Punkte

6 Kommentare [»]
Optionen:
Regenwetter
geschrieben von: Johannes Poets (500) am: 10.07.20, 09:00 Top 3 der Woche vom 19.07.20 Bild des Tages vom 28.07.21
Jeder von uns kennt es: Nach etlichen Kilometern Fahrt ist das Wetter am Zielort doch anders als geplant und das Objekt der Begierde muß bei Regenwetter auf den Film bzw. auf die Speicherkarte gebannt werden. In diesem Fall war es einmal mehr der planmäßig mit Oldenburger Loks der Baureihe 220 bespannte E 2641 Aachen – Braunschweig.

Da fiel mir ein Motiv ein, welches für diesen Zug bei Sonnenschein nicht wirklich gut umzusetzen war: Gegen 17:00 Uhr wäre der Zug in Orxhausen genau aus der Sonne gekommen. Der nette Stellwerker der Blockstelle Orxhausen gewährte mir Zutritt zu seinem Dienstraum und so entstand dieses Foto der 220 031-9, ohne daß der Fotograf nass wurde.

---
Scan vom Kleinbild-Dia (Ektachrome 200)

Zuletzt bearbeitet am 10.07.20, 11:50

Datum: 10.07.1980 Ort: Orxhausen [info] Land: Niedersachsen
BR: 220,221 (alle V200-west) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 21 Punkte

15 Kommentare [»]
Optionen:
Cuxhaven (1982)
geschrieben von: Andreas T (466) am: 09.07.20, 18:59
Während meine Eltern während der Osterferien ein paar Tage Urlaub in Bremen machten, durfte ich mich (mit Übernachtung in der Jugendherberge Stade) zum Fotografieren absetzen. Eines der dabei besuchten Ziele war Cuxhaven. Fast alle Zugleistungen dort wurden im Frühjahr 1982 mit 220ern erbracht. Damit war Cuxhaven - neben Lübeck - damals das absolute V200-Eldorado.

Am 14.04.1982 verlässt 220 036 mit N 3419 den Kopfbahnhof Richtung Stade.

Es gibt zwar schon ein hübsches 220er-Bild aus Stade [www.drehscheibe-online.de] , welches sich aber vom Bildaufbau und der Farbcharakteristik hinreichend von meinem Bildvorschlag unterscheiden dürfte.

Damals ohne Bedeutung, aber heute einen Blick wert: Der ganz links am Bildrand befindliche "Hasenkasten", also ein Steuerwagen alter Bauart.

Scan vom Kleinbild-Dia (Kodachrome 64)

Zuletzt bearbeitet am 09.07.20, 19:02

Datum: 14.04.1982 Ort: Cuxhaven [info] Land: Niedersachsen
BR: 220,221 (alle V200-west) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 17 Punkte

10 Kommentare [»]
Optionen:
Am Westufer der Weser
geschrieben von: Johannes Poets (500) am: 06.07.20, 11:00
Corvey, die ehemalige Benediktinerabtei am Westufer der Weser auf dem heutigen Stadtgebiet von Höxter in Nordrhein-Westfalen, bildet den Hintergrund dieser Aufnahme der 220 063-2 vom Bw Oldenburg (Oldb) mit dem E 2641 Aachen – Braunschweig. Für die Aufnahme mußte eine alte Eiche erklommen und ein wenig Geäst entfernt werden. Leider konnte damals ein Betonhäuschen mit elektrischem Inhalt nicht komplett hinter Blättern versteckt werden, so daß bei diesem Bild die elektronische Abrissbirne zum Einsatz kam.

Die ursprüngliche Brücke an dieser Stelle aus dem Jahre 1865 wurde von deutschen Truppen am 7. April 1945 auf ihrem Rückzug vor den US-amerikanischen Soldaten gesprengt. Der Neubau folgte im Jahr 1952 bis 1954 als stählerne Stabbogenbrücke, die für den zweigleisigen Verkehr ausgelegt ist, aber nur eingleisig befahren wird.

---
Scan vom Kleinbild-Dia (Ektachrome 200)

Zuletzt bearbeitet am 27.07.21, 12:00

Datum: 06.07.1980 Ort: Corvey bei Höxter [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 220,221 (alle V200-west) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 16 Punkte

7 Kommentare [»]
Optionen:
Ein neuer Player vor den Wismarer Schrottzügen
geschrieben von: Leon (796) am: 26.06.20, 20:55
Das Unternehmen "Bahnlogistik24" hat vor kurzem die beiden Lokomotiven 221 105 und 134 von RTS übernommen. Kaum im Bestand, taucht eine von ihnen im Einsatz vor den Schrottzügen von Wismar zum Stahl- und Walzwerk Quenz in Brandenburg auf und hat dort die "schwatte Liebe" in Form der 221 135 abgelöst. Darüber hinaus läuft der gesamte Güterverkehr von und zum Stahlwerk umleitungsbedingt seit dem 25.06.20 über Rathenow, da die Havelbrücke in Brandenburg saniert wird. Somit bekommt die Strecke von Rathenow nach Brandenburg Altstadt vorübergehend einen planmäßigen Güterverkehr, wobei zur Durchlassfähigkeit für die ODEG-Züge der RB 51 die Kreuzungsaufenthalte in Pritzerbe teilweise auf 15 Minuten heraufgesetzt wurden, um sowohl den entgegenkommenden Triebwagen als auch Güterzüge durchzulassen. Weitere Kreuzungsmöglichkeiten sind zwischen Rathenow und Brandenburg Altstadt nicht vorhanden.
Ich wollte mir das Schauspiel am ersten Tag der Umleitungen nicht entgehen lassen. Insgesamt waren auf der Strecke gestern vier Ludmillen im Einsatz, wobei teilweise in Brandenburg Altstadt zur Vermeidung eines Lokumlaufes sich ein Russe an das Ende eines ankommenden Güterzuges gesetzt hat, um diesen dann in die Gegenrichtung in das Werksgelände zu ziehen. Dazu gesellte sich am Nachmittag die 221 134 mit ihrer Schrottfuhre, mit dem Ergebnis, dass in Brandenburg Altstadt bald alle Gleise mit Güterzügen belegt waren.
Am Abend standen dann noch drei Fuhren auf der Strecke nach Rathenow an: der Leerschrott nach Wismar, den die 221 bis Stendal befördern wird, sowie zwei weitere Güterzüge mit Ludmillen bis Seddin. Wir sehen hier gegen 19.50 Uhr den neuen Player der BL24, wie er mit seiner Fuhre aus österreichischen Eaos kurz vor Premnitz eine Brücke unterqueren wird. Eine Stunde später wird im letzten Licht eine Ludmilla mit einem Güterzug folgen, und ein weiterer Zug aus dem Stahlwerk stand um 21.20 Uhr in Brandenburg Altstadt zur Abfahrt bereit.

Datum: 25.06.2020 Ort: Premnitz [info] Land: Brandenburg
BR: 220,221 (alle V200-west) Fahrzeugeinsteller: Bahnlogistik24
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 3 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
Zur Baumblüte nach Birkenfelde
geschrieben von: Leon (796) am: 20.06.20, 18:37
Derzeit gewinnt man das Gefühl, dass die Bundesbahn-Klassiker der Baureihe 221 im Land Brandenburg ihren zweiten Frühling genießen. Während seit Anfang des Jahres die "Schwatte Liebe" in Form der 221 135 vor den Schrottzügen von Wismar unermüdlich die "last mile" zum Stahl- und Walzwerk auf dem Quenz verrichtet und inzwischen die Bahnlogistik 24 u.a. für diese Verkehre zwei weitere V200.1 von RTS übernommen hat, sorgen weitere Maschinen der Eisenbahn-Gesellschaft Potsdam in der Prignitz für Furore. Hier bespannen sie den "Prignitz-Güterzug" von Wittenberge nach Liebenthal und kommen darüber hinaus in der Region auch vor weiteren Leistungen zu Einsatz. Ende April waren einige abgestellte Schiebewandwagen aus Karow abzuholen und nach Wittenberge zu befördern. Wir sehen hier die 221 135 der EGP mit dieser Fuhre unweit von Pritzwalk, wie sie durch die frühlingshafte Landschaft bei Birkenfelde langsam am Fotografen vorbeiblubbert.

Datum: 27.04.2020 Ort: Birkenfelde [info] Land: Brandenburg
BR: 220,221 (alle V200-west) Fahrzeugeinsteller: EGP
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 6 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
Deutsche Bundesbahn
geschrieben von: NAch (759) am: 28.04.20, 22:03
In den "Wirtschaftswunderjahren" war man bei der Eisenbahn stolz auf seinen Namen, voll ausgeschrieben und in erhabenen Lettern wurde er damals auf den neuen Dieselloks angebracht.

Bei den Feiern zu 150 Jahre deutsche Eisenbahn konnte ich das in einer stillen Stunde auch noch bewundern.

Neue Bearbeitung, perspektivische Korrektur, ohne Brückenpfeiler und ohne Fans

Datum: 15.06.1985 Ort: Neuenmarkt Wirsberg [info] Land: Bayern
BR: 220,221 (alle V200-west) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Stillleben
Top 3 der Woche: 2 Punkte
Optionen:
Efw 221 122-5 mit Schotterzug
geschrieben von: trainspotterpalatinate (3) am: 22.04.20, 02:02
Ich weiß nicht aus welchem Grund, wir in der Pfalz das Glück haben 221 122-5, auf einer ihrer letzten Fahrten vor dem Fristablauf vor die Linse zu bekommen. Aber nutzen wollte ich es auf jedenfall, so wurde der Zug nach dem ersten abpassen in Frankenstein bis nach Hofheim (Hessen) verfolgt um in dort nocheinmal abzupassen. Dank freier Autobahn war der Tag kurz nach 8 Uhr schon erfolgreich genutzt, mal schauen ob ich es morgen mit zwei anderen Motiven nocheinmal schaffen kann.

Das Bild wurde von einem Pritschenwagen aus gemacht, kann aber auch ohne Problemlos nachgestellt werden.


Zuletzt bearbeitet am 22.04.20, 02:04

Datum: 16.04.2020 Ort: Hofheim [info] Land: Hessen
BR: 220,221 (alle V200-west) Fahrzeugeinsteller: EFW
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 1 Punkt

4 Kommentare [»]
Optionen:
Rot sehen
geschrieben von: Johannes Poets (500) am: 18.04.20, 15:00
Bis in die zweite Hälfte des Jahres 1980 waren im Bw Oldenburg (Oldb) nicht nur zahlreiche Maschinen der Baureihe 221 beheimatet, sondern auch die Vorserienloks 220 001-2, 004-6 und 005-3. Am 20. April des Jahres hatte ich das Glück, nach einer entsprechenden Frage bei der Lokleitung im Bahnbetriebswerk fotografieren zu dürfen. Im Rechteckschuppen sah ich dann rot: Die begehrte 220 001-2 stand zwischen 221 107-6 und 216 154-5, rechts daneben die 220 081-4 und eine weitere 216 – alle Maschinen in der schönen alten, roten Farbgebung!

---
Scan vom Kleinbild-Dia (Ektachrome 200)

Datum: 20.04.1980 Ort: Oldenburg [info] Land: Niedersachsen
BR: 220,221 (alle V200-west) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 9 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
220 007-9
geschrieben von: Johannes Poets (500) am: 16.04.20, 15:00
Zwei Monate nach dem Ende der planmäßigen Einsätze von Lokomotiven der Baureihe 220 und der Abfuhr der nicht mehr benötigten Loks zum AW Nürnberg [www.drehscheibe-online.de] bespannte außerplanmäßig die äußerlich auf alt getrimmte 220 007-9 ab Bad Harzburg den E 3230 Göttingen – Kiel. Im Rahmen einer Sonderfahrt des "Eisenbahn-Kurier" befanden sich hinter der Lok ein MITROPA-Speisewagen, ein Salonwagen sowie ein "Rheingold"-Buckel-Speisewagen. Das Foto entstand zwischen Börßum und Wolfenbüttel.

Heute frage ich mich, warum ich für ein Bild von diesem Zug so weit gefahren bin, waren doch die planmäßigen Leistungen jenes Tages im Harzvorland eigentlich viel interessanter: [www.drehscheibe-online.de] und [www.drehscheibe-online.de]

---
Scan vom Mittelformat-Dia (Ektachrome 64)

Zuletzt bearbeitet am 17.04.20, 22:44

Datum: 14.04.1984 Ort: Börßum [info] Land: Niedersachsen
BR: 220,221 (alle V200-west) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 2 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
Was kommt denn da aus dem Tunnel?
geschrieben von: Biebermühlbahner (166) am: 18.04.20, 14:14 Top 3 der Woche vom 26.04.20
Nur wenige Sekunden nach diesem Foto [www.drehscheibe-online.de] durfte sich 221 122 nochmal fotografieren lassen auf der anderen Seite des Tunnels. Mein eigentlicher Plan war auch ein Foto am Rotenfels, aber da dort schon viele standen habe ich davon abgesehen. Der frühlingshafte Berg, welcher vom Tunnel unterquert wird war für mich auch ein ganz passables Motiv und wer weiß, wie lange die alten Tunnelportale mögliche zukünftige Modernisierungen überleben. Glücklicherweise kam der Zug sogar noch einen Block vor der Regionalbahn, ansonsten wäre das Foto wohl einer Wolke zum Opfer gefallen bzw. ich hätte es nicht SO umsetzen können ;)
Auf dem Berg scheint auch eine Person zu sein, die den Zug nochmal hinterhergeschaut hat.

Zuletzt bearbeitet am 18.04.20, 14:22

Datum: 17.04.2020 Ort: Norheim [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 220,221 (alle V200-west) Fahrzeugeinsteller: EfW
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 29 Punkte

12 Kommentare [»]
Optionen:
Motivklassiker mit Lokklassiker
geschrieben von: Yannick S. (783) am: 17.04.20, 15:30
Jaaa, ich gebe zu der Blick vom Tunnelportal auf den Rotenfels bei Norheim ist jetzt keine ganz unbekannte Stelle und so ist sie auch in der Galerie durchaus schon vertreten. Heute befuhr die Nahestrecke allerdings ein Zug, der es quasi unabdingbar machte dort einmal vorbei zu schauen; denn die EfW 221 fuhr im Auftrag von DB Fahrwegdiensten mit einigen Flachwagen von Koblenz Lützel nach Saarbrücken dort entlang. Ich hoffe mit diesem Zug wird mir die Motivdopplung verziehen. ;-)

Datum: 17.04.2020 Ort: Norheim [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 220,221 (alle V200-west) Fahrzeugeinsteller: EfW
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 23 Punkte

12 Kommentare [»]
Optionen:
Ein glänzendes "Osterei"…
geschrieben von: Voreifel-218er (29) am: 15.04.20, 23:28
…fanden wir am diesjährigen Ostersonntag im Euskirchener Güterbahnhof vor: 221 122, welche zur Zeit im Rahmen umfangreicher Gleisbauarbeiten auf der Voreifelbahn eingesetzt wird, strahlte im schönsten Sonnenschein vor sich hin. Angesichts des hier sonst eher eintönigen Verkehrs eine nette Abwechslung!

Im Fenster – oder dem, was davon noch übrig ist – der Gleiswaagenhütte unternahm ich einen Versuch, den Charakterkopf einzurahmen. Wegen der beengten Platzverhältnisse in der verfallenen Hütte musste die Lok leider in Photoshop noch um etwa 30 Zentimeter zurückgefahren werden, damit der Puffer nicht von der Strebe des Fensterrahmens verdeckt wird.

Ein Lampenmast wurde ebenfalls nachträglich entfernt.

Zuletzt bearbeitet am 07.03.21, 10:45

Datum: 12.04.2020 Ort: Euskirchen [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 220,221 (alle V200-west) Fahrzeugeinsteller: EfW
Kategorie: ungewöhnliche Perspektiven
Top 3 der Woche: 9 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
Gleich geht’s los
geschrieben von: Andreas Burow (320) am: 08.03.20, 16:54
Vor einer Weile hatte ich für die Galerie eine kleine Fotoserie aus dem Angertal zur Bundesbahnzeit aufbereitet. Damals dachte ich überhaupt nicht daran, dass ich vielleicht nochmal für ein mögliches 221. Galeriefoto ein Bild einer 221 gut brauchen könnte. Jetzt ist es tatsächlich passiert und ich begann verzweifelt in den Tiefen des Diaarchivs zu suchen.

Claus fragte seinerzeit in einem Kommentar, ob ich ein brauchbares Bild aus dem Bahnhof Velbert hätte. Eigentlich dachte ich, es gäbe keines. Nun aber entdeckte ich diese Aufnahme von 221 146. Um sie vorzeigbar zu machen, musste allerdings ein oben abgeschnittener Lichtmast im Hintergrund fallen. Mit dem sehr netten Lokführer hatte ich mich lange und ausgiebig unterhalten und dabei auch diverse Bilder angefertigt. Nun machte er sich bereit, die Motoren anzuschmeißen und seine Maschine vor einen der langen Stückgutzüge zu rangieren. Obwohl hier mal wieder, wie so oft bei meinen frühen Bahnbildern, sehr die Lok im Mittelpunkt steht und weniger das Drumherum, gefällt mir das Motiv ganz gut und ich möchte es deshalb gerne für die Galerie vorschlagen. Velbert ist heute übrigens von jeglichem Eisenbahnbetrieb „befreit“.


Scan vom KB-Dia, Fuji RD 100

Datum: 20.08.1987 Ort: Velbert [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 220,221 (alle V200-west) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Menschen bei der Bahn
Top 3 der Woche: 3 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
220 014 auf der Lombardsbrücke
geschrieben von: v220christian (111) am: 01.03.20, 19:01
Der Hamburger Hbf war und ist ein absolutes Nadelöhr. Aus Platzgründen wurde die mit 220 bespannte Garnitur für E3426 nach Cuxhaven in Sternschanze zwischengeparkt.
Am 26.01.1984 schob 220 014-5 ihrem Leerpark von Sternschanze zum Hauptbahnhof über die Hamburger Lombardsbrücke.
Anfang Februar 1984 wurde der 220-Umlauf nochmals gekürzt und auch diese Leistung war davon betroffen. Der 220 blieb auf der Unterelbebahn nach Cuxhaven - im Sommer 1983 ab Stade noch nahezu im Gesamtverkehr befahren - nur noch ein kümmerlicher Plantag…..

Scan vom Farbnegativ Kodak VR 100
Canon AE-1+FD35-70/3.5-4.5
An diesem Scan habe ich gut eine Stunde rumgekaut. Mieser Film (Korn), mieses Objektiv bei Offenblende (Schärfe, Vignettierungen, Verzeichnungen) und Alterungsschäden forderten alles und das Ergebnis ist gerade so vorzeigbar. Da es mein einziges 220-Sonnenbild auf der Hamburger Verbindungsbahn ist, habe ich mir die Bearbeitungsmühe gemacht und biete es hier mal an.

Datum: 26.01.1984 Ort: Hamburg Lombardsbrücke [info] Land: Hamburg
BR: 220,221 (alle V200-west) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 8 Punkte

6 Kommentare [»]
Optionen:
220 in Hamburg-Rahlstedt
geschrieben von: v220christian (111) am: 26.02.20, 21:09
In den letzten Einsatzwochen der Baureihe 220 nutzte ich nahezu jede Gelegenheit die Loks noch zu erleben, also mitzufahren (auch auf der Lok) sowie Bild- und Tonaufnahmen zu machen. Dabei spielte das Wetter keine Rolle. Die Zeit lief mir "Jungfuzzi" davon. Am 4.5.84 herrschte graues, von Schauern durchsetztes Wetter vor. Erst Abends löste sich die Wolkenmasse leicht auf, so daß zumindest zartes Sonnenlicht durchkam. So konnte immerhin ein "halbes" Sonnenbild an diesem Tag entstehen, als 220 039-2 mit N5781 Ahrensburg-Hamburg gegen 19 Uhr in Hamburg-Rahlstedt einfuhr.
Heute ist die Szene kaum wiederzuerkennen. An meinem Fotostandpunkt auf der Ladestaße befindet sich heute ein "Unterflurbusbahnhof". Man bräuchte heute für ein Vergleichsfoto mindestens ein Hochstativ.

Scan vom Farbnegativ Fuji 100 ASA
Olympus-Sucherkamera mit 45/2.8

Zuletzt bearbeitet am 28.02.20, 15:16

Datum: 04.05.1984 Ort: Rahlstedt [info] Land: Hamburg
BR: 220,221 (alle V200-west) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 9 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
Der neue Player in Quenz
geschrieben von: Leon (796) am: 02.01.20, 18:15
Von dem kurzen Abschnitt der Strecke vom Brandenburger Hauptbahnhof bis nach Brandenburg Altstadt sind ja jüngst einige Aufnahmen in die Galerie aufgenommen worden. Wie bereits berichtet, sollten die Schrottzüge zum Stahlwerk in Quenz ab diesem Jahr auf ein neues EVU übergehen. Grund genug, heute am späten Vormittag dort mal vorbeizuschauen. Und wie beim ewig grüßenden Murmeltier stand in der Rangiergruppe des Hauptbahnhofes ein Zug für das Stahlwerk in Quenz, doch diesmal nicht mit Russen, sondern mit einer V 200.1. Der Zug wartete die Ankunft eines ODEG-Triebwagens ab, und somit wurde flugs an bekannter Stelle unweit der Havelbrücke Position bezogen, um zu schauen, welche Rundhaube da gleich um die Ecke biegen würde. Die ODEG war durch, und nach wenigen Augenblicken kam der Schrottzug angekrochen, an der Spitze die 221 135, die Garnitur gebildet aus österreichischen Eaos. So sehen also nunmehr die Schrottzüge von Wismar zum Stahlwerk Quenz aus. Für die Strecke unter dem Fahrdraht stand in den Gütergleisen des Brandenburger Hauptbahnhofs ein ÖBB-Taurus, der den Zug bis dorthin gebracht haben muss. Wir werden sehen, ob der Einsatz der 221 vor diesem Zug stabil bleibt..;-)

Der übrige Verkehr von Seddin nach Quenz wird weiterhin von DB Cargo bedient. Eine Stunde nach der V 200 kam eine Ludmilla mit einem weiteren Eaos-Zug aus dem Stahlwerk durch Brandenburg Altstadt. Ihr sollte später die 221 135 als Lz folgen und sich für weitere Aufgaben im Brandenburger Hauptbahnhof auf einem Stumpfgleis erholen.

Datum: 02.01.2020 Ort: Brandenburg [info] Land: Brandenburg
BR: 220,221 (alle V200-west) Fahrzeugeinsteller: Rail Cargo Carrier Group
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 2 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
Heckeneilzug
geschrieben von: hbmn158 (489) am: 30.12.19, 13:35
Der 2873 von Flensburg nach Kreiensen war schon einige Male hier Thema und auch eine meiner schönsten 220-Aufnahmen bildet genau diese Leistung ab. Weit weg von zuhause durchfuhren Loks des Bw Oldenburg das hügelige und seinerzeit wirklich hochfotogene Harzvorland, dieser Zug war ein echter Klassiker an späten Sommernachmittagen mit einer Ankunftszeit so kurz vor halb Sieben.
220 062 durchfährt die letzte Kurve kurz vor dem Endbahnhof, die Aufnahme entstand vom sogenannten „Schwimmbadhügel“, auf der anderen Gleisseite steht das Spiegelei der Blockstelle Orxhausen. Bei der Verortung auf DS-Railview kann man erahnen, daß dieser Streckenabschnitt komplett zugewachsen ist. Hier geht nix mehr.
Das Kilometerschild rechts stand halt da, zu analogen Zeiten mußte man mit so etwas leben und wird auch jetzt - knapp vierzig Jahre später - nicht weggestempelt.
Wie blöde habe ich mich seinerzeit über diesen Schuß gefreut ... nur um Tage später beim Betrachten der Diastreifen einen echten Schock zu bekommen, denn ich hatte die Aufnahme reell überbelichtet. Die Enttäuschung war riesengroß, es war mein letzter Versuch den Zug mit 220 zu erlegen und das Betrachten des Dias machte jahrzehntelang einfach keinen Spaß. Dank des technischen Fortschritts gibt es aber heute doch noch eine vorzeigbare Aufnahme. Ich freu mich!

Scan vom KB-Dia, Perutz C19

Zuletzt bearbeitet am 30.12.19, 13:38

Datum: 31.08.1982 Ort: Kreiensen [info] Land: Niedersachsen
BR: 220,221 (alle V200-west) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 6 Punkte

7 Kommentare [»]
Optionen:
Der "Prignitz-Güterzug"
geschrieben von: Der Nebenbahner (341) am: 20.12.19, 19:25
Die EGP fährt im Auftrag von DB Cargo drei mal wöchentlich ein Zugpaar zwischen Wittenberge und Wittstock, bedient werden dabei die Tarifpunkte in Liebenthal und Wittstock. Hauptkunde ist dabei Werk von Swiss Krono in Liebental, das zeigt sich hier auch eindrucksvoll an der Wagenanzahl, denn alle bis auf der letzte Wagen kommen aus Liebenthal. Der letzte Wagen ist ein leerer Gaswagen aus dem Gewerbegebiet Wittstock. Eine der "Stammloks" für diesen Zug ist EGP 221 106 die am 21. August 2019 den ER 53059 Wittstock - Wittenberge durchs nördliche Brandenburg bei Liebenthal zog.

Datum: 21.08.2019 Ort: bei Liebenthal [info] Land: Brandenburg
BR: 220,221 (alle V200-west) Fahrzeugeinsteller: EGP
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 6 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
Oberhausener Ostereier
geschrieben von: Frank H (321) am: 26.11.19, 21:03
Wer 220 sagt [www.drehscheibe-online.de], kommt an 221 nicht vorbei.

Während allerdings die Original – V 200, bis auf drei Ausnahmen, ihr klassisches rot-schwarzes Farbkleid behalten durfte, fiel der überwiegende Teil der stärkeren (und jüngeren) 221 in den beige-türkisen Farbtopf. Und dieses Design war an Einfallslosigkeit nicht zu überbieten, dabei hätte es sich doch angeboten, das klassische V einfach in türkis über die Front zu ziehen, wie es im Rahmen der späteren Verkäufe tatsächlich auch mal realisiert wurde.

Was soll’s, war die 220 geografisch kaum erreichbar, trauten wir uns für die 221 erst gar nicht ins verschlungene Ruhrgebiet, zu unüberschaubar war die Anzahl der möglichen Strecken, und zudem die Leistungen auch nicht so gut planbar wie ein Personenzug. Warum ich es allerdings nie ins Angertal geschafft habe, verstehe ich heute auch nicht mehr!

Blieb also nur das übliche Abklappern der verdächtigen Bw’s, um die formschönen Dieselloks zu fotografieren, und so verschlug es mich an einem wettermäßig durchwachsenen Sonntag, dem 21. August 1983, mit dem Tramper-Ticket ins Bw Oberhausen Osterfeld Süd. Zu meiner Freude fanden dort gerade (private?) Filmaufnahmen mit der roten 221 131 auf der Drehscheibe statt, die sogar ein wenig dunstverhangene Sonne abbekommen haben.

Gleich vier o/b – farbene Vertreter verbrachten den Sonntag hingegen im Lokschuppen, und mit dem nötigen zeitlichen Abstand kann ich dieser Aufnahme sogar mehr Reiz abgewinnen, als ich damals gedacht hätte. Also habe ich versucht, digital alles aus dem Agfa CT 21 herauszuholen, allerdings habe ich mich für die schwarz-weiße Umwandlung entschieden, die sowohl zur trüben Stimmung dieses Tages im Pott, aber auch zur momentanen Jahreszeit passt.


Scan vom Agfa CT 21 KB – Dia

Anmerkung zu Railview: Leider kann ich auf Google Maps das alte Bw mit dem Rundschuppen nicht ausfindig machen, daher habe ich den Pin beim Rbf. Osterfeld gesetzt. Für eventuelle Korrekturen bin ich dankbar!

Datum: 21.08.1983 Ort: Oberhausen-Osterfeld [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 220,221 (alle V200-west) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 4 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
Schwanengesang
geschrieben von: Frank H (321) am: 24.11.19, 17:17
Sie galt für Jahrzehnte als unumstrittene Queen der Diesellokomotiven: die V 200 der Bundesbahn.

Mit ihrer eleganten Form, betont durch eine gelungene Farbgebung in bordeauxrot und dem markanten, schwarzen V auf der Front, symbolisierte sie wie keine Zweite den Aufbruch der Bahn im Wirtschaftswunderdeutschland. Und als Werbeträger wurde sie wohl nur noch von der E 03 übertroffen.

Aber auch der hellste Stern verblasst irgendwann einmal, und runde dreißig Jahre später verdienten sich die letzten Exemplare von Lübeck aus ihr Gnadenbrot im Nahverkehr und im Eilzugdienst. Die vornehme Eleganz hat längst gelitten, und nur der Abstand des Fotografen zum E 3173 vor der Kulisse des kleinen Plöner Sees verdeckt das bemitleidenswerte Äußere der Lok ein wenig.

Dieses Dia ist meine einzige vorzeigbare Landschaftsaufnahme einer 220 im Plandienst, der hohe Norden war für den aufstrebenden Eisenbahnfotografen leider zu weit weg, und für die Einsätze vor der Haustür war ich gute zehn Jahre zu spät dran. Umso mehr freue ich mich, dass an jenem 20. Mai 1984, eine gute Woche vor dem endgültigen Ende dieser Baureihe, trotz einiger Wolken wenigstens ein Sonnenbild an dieser Stelle, für die wieder einmal der Wagner-Bildband als Inspiration diente, entstanden ist.

Heute wirbt die DB mit ihren ICE in allen möglichen Varianten, in meinen Augen aber im wahrsten Sinne des Wortes ein ganzes Stück farbloser, als es eine V 200 „drauf hätte“. Und ich bin sehr froh, dass, dank des Engagements ihrer Besitzer, die eine oder andere Maschine noch betriebsfähig vorhanden ist!


Scan vom Kodachrome 64 KB - Dia

Datum: 20.05.1984 Ort: Plön [info] Land: Schleswig-Holstein
BR: 220,221 (alle V200-west) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 3 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
Letzter 220-Herbst
geschrieben von: Horst Ebert (135) am: 20.10.19, 09:54
Bis zu ihrem letzten Jahr gehörte der E3171 Kiel - Lüneburg den 220 des Bw Lübeck. Mit 220 068 ist allerdings zwischen Raisdorf und Preetz eine der Loks zu sehen, die erst im Aufnahmejahr 1983 aus Oldenburg umbeheimatet worden waren, ehe 1984 dann der 220-Einsatz auch in Lübeck endete.

Scan vom Kleinbilddia

Datum: 02.11.1983 Ort: Preetz [info] Land: Schleswig-Holstein
BR: 220,221 (alle V200-west) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 6 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
"Magneto" - das ist kein wildes Pokemon (1982)
geschrieben von: Andreas T (466) am: 15.08.19, 08:06
"Magneto" - das ist kein wildes Pokemon. In den 50er Jahren entstand in Seesen eine innovative Spielwarenfirma, die schon bald in die ganze Welt dank Magneten sich wie von Geisterhand drehende Ballerinas, unsichtbar in Bewegung gesetzte Rennautos und "Kusspuppen" lieferte.
Das dortige Firmengebäude mit dem markanten selbsterklärenden Schriftzug "Magneto" bildete am 12.07.1982 den Hintergrund für 220 061, welche vormittags mit ihrer interessanten Zuggarnitur E 2874 aus dem Bahnhof Seesen ausfuhr.

Scan vom Kleinbild-Dia (Kodachrome 64)

Datum: 12.07.1982 Ort: Seesen [info] Land: Niedersachsen
BR: 220,221 (alle V200-west) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 2 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
Eine V 200 auf dem Weg nach Cuxhaven (1982)
geschrieben von: Andreas T (466) am: 06.08.19, 22:23
Im Jahr 1982 wurde nahezu der gesamte Reise- und Güterzugverkehr auf der Strecke von Cuxhaven nach Stade (und weiter nach Hamburg) von Lokomotiven der Baureihe 200 ("V 220") abgewickelt - halt ein echtes "V 200er-Paradies".

Ärgerlicherweise gab es aber in der eher flachen Landschaft wenige Möglichkeiten, Höhe zu gewinnen und so eine Perspektive von oben umzusetzen. Insoweit war der Bahnhof Basbeck-Osten (heute: (edit) Hemmor) eine positive Ausnahme. Nordwestlich des Bahnhofs gab es eine Straßenüberführung, welche den Blick in den Bahnhof - damals noch mit Formsignalen - und die Weite der Landschaft ermöglichte.

So saßen mein Bruder Günter und ich am 14.07.1982 auf Klappstühlen auf dieser Brücke, genossen das Wetter und machten ab und zu ein Bild einer der vielen vorbeifahrenden V 200er. Wobei wir eigentlich mit dem Normalobjektiv die Züge nahe an uns heranfahren ließen und den Tele-Vorschüssen in den Bahnhof mit dem da noch stehenden Zug eher wenig Bedeutung beimaßen.

Heute kann ich mich an diesem Vorschuss mit viel Tele und echten "Beförderungsfällen" auf dem Bahnsteig viel mehr erfreuen als den eigentlichen Hauptschüssen mit dem Normalobjektiv. Wobei ich "sehenden Auges" das am linken Bildrand liegende Gebäude hinter dem Bahnhofsschild abgeschnitten habe, sonst wäre mir das Bild zu linkslastig geworden. So gefällt es mir am besten.

Wir sehen nachmittags 220 029 als N 4545.

Scan vom Kleinbild-Dia (Kodachrome 64)

Zuletzt bearbeitet am 12.08.19, 16:32

Datum: 14.07.1982 Ort: Basbeck-Osten (Hemmoor) [info] Land: Niedersachsen
BR: 220,221 (alle V200-west) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 14 Punkte

9 Kommentare [»]
Optionen:
Finale im Bahnhof Hofermühle
geschrieben von: Andreas Burow (320) am: 21.06.19, 08:34
Im Bahnhof Hofermühle hatte meine erste Tour an die Angertalbahn begonnen und dort endete sie auch. Insgeheim hofften wir darauf, dass die rote 221 134 nochmal das Angertal hinabfahren würde. Wir hatten die Lok in Velbert gesehen und ausgiebig fotografieren können. Leider bekamen wir sie an diesem Tag nicht mehr zu Gesicht. Stattdessen tauchte im Abendlicht diese Kombination aus 221 112 und 216 044 vor einem Stückgutzug auf. Die 216 kannten wir auch schon aus Velbert, die 221 sahen wir an diesem Tag zum ersten Mal. Egal, denn bei der schönen Beleuchtung nahm man auch gerne zwei ozeanblau-beige Loks auf, noch dazu in der „richtigen“ Reihenfolge.

BM: um mehr vom Bahnhofsgebäude ins Bild zu bekommen, habe ich das Motiv aus zwei Dias zusammengefügt.

Dieses Hofermühle-Bild war nun mein letztes Foto aus dem Angertal. Mein Pulver ist damit verschossen, was die Baureihe 221 angeht ;-) In der Retrospektive betrachtet, hatte ich mit dieser spontanen Tour damals riesengroßes Glück. Das Wetter war genial und es liefen überproportional viele rote V 200er. Dank eines sehr netten Kollegen aus Niedersachsen, den ich vormittags in Hofermühle mitnahm und dank der Tipps von einigen Fotografen an der Strecke, konnte ich trotz völlig fehlender Streckenkenntnis viele Motive entdecken, die nun auch in der Galerie zu sehen sind.

Leon schrieb in einem Kommentar zu einem der Bilder von „ … der vielleicht schönsten Epoche der Bundesbahn“. Ob sie das tatsächlich war, kann ich nicht beurteilen, dafür bin ich zu jung. Auf jeden Fall bin ich im Rückblick sehr dankbar dafür, dass wir damals Züge und Anlagen ohne ein einziges Graffiti fotografieren konnten, an freigeschnittenen Bahndämmen, ohne Lärmschutzwände und Schotterwüsten. An dieser Stelle herzlichen Dank für die aufmunternden und lobenden Kommentare zu den bis jetzt gezeigten Motiven. Für mich ist das ein Beleg dafür, dass die Zeit für die Digitalisierung und Nachbearbeitung der Dias gut investiert war!


Scan vom KB-Dia, Fuji RD 100

Datum: 02.07.1987 Ort: Hofermühle [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 220,221 (alle V200-west) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 9 Punkte

9 Kommentare [»]
Optionen:
Wiedersehen nach 32 Jahren
geschrieben von: Andreas Burow (320) am: 19.06.19, 19:51
Im klassischen Purpurrot der Bundesbahn begegnete mir 221 134 im Jahr 1987 im Angertal. Fast 32 Jahre später traf ich die Lok wieder, als sie unter den Weinbergen von Lauffen am Neckar mit einem Bauzug unterwegs war. Sehr viel ist seitdem passiert und sowohl Lok, als auch Fotograf haben sich ziemlich verändert. Kein Wunder, denn immerhin haben beide im gleichen Jahr das Licht der Welt erblickt und das ist inzwischen ganz schön lange her. Über das unerwartete Wiedersehen habe ich mich mächtig gefreut. Ein wenig nachdenklich hat es mich aber auch gemacht.


Scan vom KB-Dia, Fuji Provia 100F

Datum: 18.04.2019 Ort: Lauffen am Neckar [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 220,221 (alle V200-west) Fahrzeugeinsteller: RTS
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 4 Punkte
Optionen:
Über dem Angerbach
geschrieben von: Andreas Burow (320) am: 17.06.19, 19:29
Für den nächsten Güterzug begaben wir uns nochmals zum Einfahrsignal des Bahnhofs Hofermühle. Eigentlich stand das Licht dort schon nicht mehr optimal. Trotzdem wartete eine Gruppe Fotografen geduldig an der kleinen Brücke über den Angerbach, zu denen wir uns dazu gesellten.

Auch diesmal hatten wir Glück, denn der nächste Güterzug kam wieder das Angertal hinaufgefahren. Zuglok war die rote 221 134, die einen Stückgutzug nach Velbert am Haken hatte. Da an der schmalen Stelle wegen des halben Dutzend Fotografen ein ziemliches Gedränge herrschte, war der Bildausschnitt praktisch vorgegeben. Im Vergleich zu der vorherigen Aufnahme an dieser Stelle entschied ich mich jedoch für ein Hochformatbild, das auch deutlich besser geworden ist. Heute wäre ein solcher Auflauf von Fotografen direkt am Gleis kaum noch vorstellbar und ich würde mich auch sicher nicht mehr dorthin stellen. Das Lokpersonal betrachtete das Treiben damals jedoch mit stoischer Ruhe. Es wurde weder gepfiffen, noch regte sich irgendjemand darüber auf. In der Nachbetrachtung ist es eigentlich erstaunlich, dass keiner in den Angerbach gefallen ist ;-)


Scan vom KB-Dia, Fuji RD 100

Datum: 02.07.1987 Ort: Hofermühle [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 220,221 (alle V200-west) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 3 Punkte
Optionen:
Das alte Brückchen
geschrieben von: Andreas Burow (320) am: 16.06.19, 13:34
Vom Bahnhof Flandersbach aus ging es wieder zurück in Richtung Hofermühle. Etwas oberhalb des Bahnhofs sollte es eine schöne Fotostelle geben. Tatsächlich tummelte sich dort schon eine ganze Gruppe von Fotografen. Gemeinsam konnte der nächste Zug in Richtung Rohdenhaus aufgenommen werden, der mit 221 102 bespannt war. Wir hofften nun, dass die nächste Leistung wieder talabwärts verkehren würde und liefen ein Stück an der Strecke entlang in Richtung Flandersbach. Dort fiel uns diese schöne, alte Bogenbrücke auf, die als Motiv dienen könnte (die Stelle war mir damals völlig unbekannt). Ich hatte mich gerade rechtzeitig positioniert, als sich tatsächlich etwas von oben näherte. Dabei handelt es sich um 221 102, die ohne Wagen aus Richtung Rohdenhaus zurückkehrte.

Zweiter Versuch nach Neubearbeitung, damit ist so ziemlich das Bestmögliche aus der Vorlage herausgeholt. Freut mich, dass es nun geklappt hat mit der Galerie.


Scan vom KB-Dia, Fuji RD 100

Zuletzt bearbeitet am 20.06.19, 12:05

Datum: 02.07.1987 Ort: Hofermühle [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 220,221 (alle V200-west) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: ungewöhnliche Perspektiven
Top 3 der Woche: 8 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
Kalkzug talabwärts
geschrieben von: Andreas Burow (320) am: 10.06.19, 11:39
Nachdem wir einen Zug mit Kalkstaubwagen zum Kalkwerk in Rohdenhaus fotografieren konnten, hofften wir auch auf eine Leistung aus der Gegenrichtung. Wir wurden nicht enttäuscht, denn bald vernahmen wir in der Entfernung das typische Geräusch eines schweren Güterzuges. Die Anlagen des Bahnhofs Flandersbach liegen in einer Kurve, so dass man die abwärts fahrenden Züge an dieser Stelle erst hören und dann sehen kann. Klar war die Freude groß, als die rote 221 144 vor einem vollen Kalkzug in der Kurve auftauchte. Diese Maschine war uns bereits im Bahnhof Hofermühle begegnet, als sie Lz die Angertalbahn hinauffuhr. Vor lauter Enthusiasmus löste ich die Kamera leider ein wenig zu früh aus. Besser wäre es gewesen, den Zug noch zwei Meter weiter fahren zu lassen. Heute würde man eine ganze Bilderserie machen, aber das mit meinem damaligen Equipment nicht möglich.


Scan vom KB-Dia, Fuji RD 100

Datum: 02.07.1987 Ort: Flandersbach [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 220,221 (alle V200-west) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 11 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
Flandersbacher Idyll
geschrieben von: Andreas Burow (320) am: 08.06.19, 10:34
Von Hofermühle aus wurde als nächstes Ziel Flandersbach angefahren. Ob es ein Vorschlag meines Begleiters war, oder ob wir einen Tipp von einem der anderen Fotografen an der Angertalbahn erhalten hatten, weiß ich heute nicht mehr. Für mich war es jedenfalls eine totale Überraschung, an der Grenze zum Ruhrgebiet ein derartiges ländliches Idyll vorzufinden. Ein Fachwerkhaus, Pferde und Schafe auf der Weide und dann noch die rote 221 125 vor einem Zug aus leeren Kalkstaubwagen – ich konnte es kaum glauben und war restlos begeistert!


Scan vom KB-Dia, Fuji RD 100

Zuletzt bearbeitet am 10.06.19, 11:24

Datum: 02.07.1987 Ort: Flandersbach [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 220,221 (alle V200-west) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 10 Punkte

8 Kommentare [»]
Optionen:
Zwei Flügel für die V 200
geschrieben von: Andreas Burow (320) am: 05.06.19, 21:47
Der Bahnhof Hofermühle war meine erste Anlaufstelle an der Angertalbahn. Seinerzeit lagen dort noch fünf Gleise, es gab Formsignale und alles was dazu gehört. Sogar ein Kinderplanschbecken war neben dem Bahnhofsgebäude aufgestellt, was den Eisenbahnern wohl zur Abkühlung dienen sollte. Da mir das Motiv mit den Ausfahrsignalen in Richtung Flandersbach gut gefiel, postierte ich mich dort und wartete auf Zugbetrieb. Aus heutiger Sicht betrachte ich meine fotografischen Ergebnisse eher skeptisch. Am brauchbarsten erschien mir die Aufnahme der roten 221 144, die ohne Wagen den Bahnhof durchfährt. Beim Auslösezeitpunkt musste ich mich damals spontan entscheiden, da ich ohne Motor nur einen Schuss frei hatte. Hätte ich nochmal einen Versuch, so würde ich heute wohl eine frühere Position der Lok bevorzugen.


Scan vom KB-Dia, Fuji RD 100

Datum: 02.07.1987 Ort: Hofermühle [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 220,221 (alle V200-west) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 6 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
Zurück in die Vergangenheit
geschrieben von: Dennis M. (87) am: 03.06.19, 14:22
Zurück in die Vergangenheit. Passender geht es kaum! V200 033 der Museumsbahn Hamm war auch an jenem 1.Juni 2019 auf dem Weg zum Emder Matjesfest. Hier durchfuhr der Zug pünktlich den Bahnhof von Lingen. Man fühlt sich fast in der Zeit gefangen wenn man sich das Umfeld zum tollen Zug anschaut.

Fotostandpunkt nach Genehmigung legal!

Datum: 01.06.2019 Ort: Lingen [info] Land: Niedersachsen
BR: 220,221 (alle V200-west) Fahrzeugeinsteller: MEH
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 5 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
Hofermühle im Angertal
geschrieben von: Andreas Burow (320) am: 31.05.19, 20:39
Die ozeanblau-beige 221 142 passiert mit ihrem Leerwagenzug für die Kalkwerke in Rohdenhaus gerade die westlichen Ausfahrsignale des Bahnhofs Hofermühle. Dabei musste der Zug eine ganz ordentliche Steigung bewältigen, was für eine feine akustische Untermalung der Vorbeifahrt sorgte. Der Bahnhof Hofermühle war an diesem Vormittag durchgeschaltet, weshalb das Formsignal zwar Hp1 zeigte, der Zug jedoch eindeutig auf den Fotografen zukam.


Scan vom KB-Dia, Fuji RD 100

Zuletzt bearbeitet am 05.06.19, 21:44

Datum: 20.08.1987 Ort: Hofermühle [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 220,221 (alle V200-west) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 4 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
Schneeregen in der Eifel
geschrieben von: CMH (211) am: 25.02.19, 20:55 Top 3 der Woche vom 10.03.19
Nicht immer kommt der Februar so warm und erbaulich daher wie in diesem Jahr. Schneeregen ging an diesem 18.02.2006 über den höheren Lagen der Eifel nieder. Wollte man dem Schmuddelwetter mit dem Schönwetterfilm Velvia RVP 50 trotzen, so wollten die Motive bei Belichtungszeiten um die Dreißigstelsekunde gut geplant sein, damit überhaupt verwertbare Lichtbilder entstehen konnten. Das Motiv am Kaller Tunnel wurde ausgewählt, weil die Bewegungsunschärfe durch eine hohe Brennweite erfolgreich begrenzt werden konnte. V200 033 bespannt als DPE 86517 einen Gesellschaftssonderzug von Bochum Dahlhausen nach Gerolstein.

Datum: 18.02.2006 Ort: Kall [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 220,221 (alle V200-west) Fahrzeugeinsteller: MEH
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 18 Punkte

9 Kommentare [»]
Optionen:
Formensprache
geschrieben von: railpixel (452) am: 31.12.18, 18:34
Ein paar gebogene Neonröhren reichen, und schon weiß der Bahnfreund: Das kann nur eine V 200 sein. Mit heutigen Lokomotiv-Typen würde das Raten deutlich schwieriger. Die Installation im Deutschen Technikmuseum Berlin (DTMB) wird unter dem Stichwort „Wirtschaftswunder“ gezeigt, in der auch die V 200 ihre große Zeit hatte.

Ein gutes neues Jahr für euch alle!



Datum: 21.02.2017 Ort: Berlin [info] Land: Berlin
BR: 220,221 (alle V200-west) Fahrzeugeinsteller: DTMB
Kategorie: Stillleben
Top 3 der Woche: 6 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
Eine alte deutsche frau in Romagna
geschrieben von: Candiano (80) am: 10.12.18, 22:22
Solide und einfach, 220 Loks widerstanden bis zum Ende ihrer Karriere und zogen kurze Reise Güterzüge um einige wichtige Eisenbahnknotenpunkte in der Emilia-Romagna. Hier kommt ein Zug mit Lehmautos im Hafen von Ravenna an. 220 045 ersetzt eine modernere Lokomotive, da es keine lizenzierten Fahrer gibt.

Datum: 26.10.2017 Ort: Ravenna [info] Land: Europa: Italien
BR: IT-D220 Fahrzeugeinsteller: Dinazzano Po
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 2 Punkte
Optionen:

Auswahl (148):   
 
Seiten: 2 3
>

Größere Ansicht und weitere Informationen durch Anklicken der Vorschaubilder, Filterung der Auswahl über die Suchfunktionen. Bei Fragen zu unserer Galerie hilft die » Galerie-Moderation

(c) 2021 - Arbeitsgemeinschaft DREHSCHEIBE e.V.