DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!
angemeldet: -
Seiten: 2 3 4 5 6 .. 10
>
Auswahl (457):   
 
Galerie: Suche » 211,212,214 (alle V100-West-Baureihen), nach Einstelldatum sortiert » zur erweiterten Suche
 
Gelungener Tagesabschluss
geschrieben von: Frank H (255) am: 05.07.20, 10:13
Der 28. Juli 1988 wird mir stets als ein gelungener und vor allem effektiver Fototag in Erinnerung bleiben:

Der Morgen startete, gemeinsam mit Andreas, im Hunsrück, wo die beiden altroten 212 109 und 212 113 die Übergabe nach Simmern und auf die weiterführenden Strecken nach Morbach und Kastellaun bespannten (wovon Andreas schon berichtet hat: [www.drehscheibe-online.de].

Andreas war im weiteren Tagesverlauf durch familiäre Verpflichtungen gebunden, während ich nach einer ausgiebigen Mittagspause dem ebenfalls altroten 515 002 durch Rheinhessen nachstellte: [www.drehscheibe-online.de], [www.drehscheibe-online.de].

Den Abschluss des Tages bildete dann erneut die 212 113, die mit dem, aus nur einem Silberling bestehenden, Lr 33187 von Bad Kreuznach nach Bingerbrück zurückkehrte und im herrlichsten, hochsommerlichen Abendlicht bei Bretzenheim festgehalten wurde.

Es bedarf, glaube ich, keiner besonderen Erwähnung, dass dieses Motiv, inklusive des Ausblicks auf das an der Strecke Gau-Algesheim – Bad Kreuznach gelegene Örtchen Planig, heute völlig zugewachsen ist. Doch wenn ich nun, drei Jahrzehnte später, bei einem gelegentlichen Spaziergang an dieser Stelle vorbeikomme, muss ich jedes Mal an jenen Tag und eine bemerkenswerte Ausbeute denken, von der ich heute nur noch träumen kann.

Vielleicht würde mir eine Drohne einen vergleichbaren Ausblick wieder ermöglichen?


Scan vom Kodachrome 25 KB – Dia

(Damals habe ich, neben meine Standardfilm Kodachrome 64, auch den 25er ausprobiert, der mich auch sehr begeisterte, aber eben nochmals um einiges lichtschwächer war als der 64er. Und heute? Da fängt man doch unter 200 ISO gar nicht erst an…)

Ein wenig Grünzeug vor der Lok wurde etwas eingestutzt


Zuletzt bearbeitet am 08.07.20, 11:44

Datum: 28.07.1988 Ort: Bretzenheim [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 211,212,214 (alle V100-West-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Landschaft

7 Kommentare [»]
Optionen:
 
Die Werrabrücke Unterrieden
geschrieben von: Johannes Poets (354) am: 15.06.20, 11:00
Weniger bekannt als ihre "große Schwester" bei Oberrieden ist die wenige Kilometer flussabwärts gelegene Werrabrücke bei Unterrieden im Verlauf der 25 km langen Gelstertalbahn von Velmeden über Großalmerode Ost nach Eichenberg. Während der Personenverkehr auf dieser Strecke bereits am 2. Juni 1973 eingestellt wurde, verkehrten bis zum 31. Dezember 2001 von Eichenberg aus Übergaben nach Witzenhausen-Süd und zur dortigen Papierfabrik. Anfang Februar stellte ich bereits ein Bild der Übergabe von Göttingen nach Witzenhausen-Süd auf der dortigen Flutbrücke vor [www.drehscheibe-online.de], die auf dem vorliegenden Bild im Hintergrund rechts zu sehen ist. Es zeigt die Rückleistung Üg 68378 Witzenhausen-Süd – Göttingen auf der Werrabrücke bei Unterrieden. Wie viele andere Brücken wurde sie in den letzten Kriegstagen von deutschen Truppen gesprengt. Der moderne Mittelbogen aus Beton entstand 1951. Zuglok an diesem Tag war die 212 279-4 vom Bw Göttingen.

Ich bin mir über die etwas ungünstige Ausleuchtung durchaus im klaren, bei der späten Fahrplanlage der einzigen Übergabe am Tag in Verbindung mit dem Streckenverlauf musste ich die Lichtverhältnisse aber so hinnehmen.

---
Scan vom Kleinbild-Dia (Ektachrome 64)

Zuletzt bearbeitet am 15.06.20, 23:30

Datum: 15.06.1981 Ort: Unteerrieden [info] Land: Hessen
BR: 211,212,214 (alle V100-West-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 3 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Rübenverkehr in Alzey (1985)
geschrieben von: Andreas T (316) am: 09.06.20, 22:15
Von Gau Odernheim kommend hat 211 177 am Mittag des 26.10.1985 ihren Rübenzug nach Alzey geschleppt und passiert gerade die nördliche Bahnhofsausfahrt. Später würden dann die in Alzey gesammelten Wagen weiter zur Südzuckerfabrik bei Worms gebracht werden.

Scan vom Kleinbild-Dia (Kodachrome 64)

Datum: 26.10.1985 Ort: Alzey [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 211,212,214 (alle V100-West-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 3 Punkte

6 Kommentare [»]
Optionen:
 
Das wachsame Auge
geschrieben von: Johannes Poets (354) am: 27.05.20, 10:00
Der Nahverkehrszug 5559 von Göttingen nach Kassel fährt in den Bahnhof Dransfeld ein. Noch ist alles vorhanden: Vier Bahnhofsgleise, ein Ladegleis, Ausfahrsignale, eine Bahnhofsuhr und das wachsame Auge des Stationsvorstehers. Vier Tage später gehört der Reisezugverkehr hier zur Vergangenheit.

---
Scan vom Kleinbild-Dia (Ektachrome 200)

Datum: 27.05.1980 Ort: Dransfeld [info] Land: Niedersachsen
BR: 211,212,214 (alle V100-West-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 10 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
Ein weiteres „Must have“ …
geschrieben von: Frank H (255) am: 20.05.20, 20:42
… aus der Wagnerschen Motivschmiede stellte Anfang der Achtziger für den Jungfotografen der klassische Blick auf die Nordausfahrt des Bahnhofs Eutin mit dem herrlichen Ensemble aus Stellwerk, Formsignalen und natürlich der hoch über dem Ort stehenden Windmühle dar.

Der 1981 im Franck-Verlag erschienen Bildband „Die DB heute“ dürfte für so manchen Hobbykollegen ein wertvoller Tippgeber, vielleicht auch die Initialzündung für die Eisenbahnfotografie gewesen sein. Da war offenbar jemand nach der „Stunde Null“ im Oktober 1977 nicht in tiefe Depression verfallen und hat seine Kamera auf den Müll geschmissen, sondern schöne Motive unter anderem mit Fahrzeugen wie 211, 216 und 798 umgesetzt, die man eigentlich als völlig alltäglich einschätzte.

Eine Woche an der Ostsee im September 1985 ließ auch Zeit für eine Tagesrundfahrt zwischen den Meeren. Von den mir auf dieser Tour – immerhin ohne Vorinformationen – begegneten, gleich vier altroten 212 (028, 029, 043 und 036) ging mir letztgenannte ausgerechnet am favorisierten Windmühlenblick ins Netz. Gut, es war keine 220, die man in früheren Jahren hier hatte antreffen können [www.drehscheibe-online.de], aber beige-türkis war auch im Norden auf dem Vormarsch, so dass diese Aufnahme den krönenden Abschluss des Ausflugs darstellte.

Ein kürzlich im Hifo gezeigter, sehr schöner Bericht über den Bahnhof Eutin im Wandel der Zeiten, wo heute leider, außer dem, wenn auch nun mit einem Lichtsignal bestückten, Signalausleger am Südende und dem Empfangsgebäude fast nichts mehr wiederzuerkennen ist, hat mich veranlasst, dieses Dia mal wieder rauszusuchen und hier zu zeigen. Schade nur, dass diese Szene – wie die meisten in „Die DB heute“ - nicht mehr wiederholbar ist…


Scan vom Kodachrome 64 KB – Dia

Anmerkung: die Ausleuchtung ließ leider keine andere Wahl, als das Stellwerk etwas zufahren zu lassen, bei einer früheren Auslösung ist die Lok noch zu sehr verschattet.

Datum: 18.09.1985 Ort: Eutin [info] Land: Schleswig-Holstein
BR: 211,212,214 (alle V100-West-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 9 Punkte

11 Kommentare [»]
Optionen:
 
Aufstieg aus dem Edertal
geschrieben von: Der Weinheimer (18) am: 20.05.20, 21:35 Top 3 der Woche vom 31.05.20
Die Burgwaldbahn führt von Frankberg (Eder) über Sarnau & Cölbe nach Marburg (Lahn) und steigt bis zum 185 Meter langen Wiesenfelder Tunnel ab Frankenberg zunächst an.
Am Abend des 27ten Juni 2010 kommt 212 133-3 mit einem Fotogüterzug aus dem Edertal in Richtung Sarnau gedieselt.
Ende 2010 wurde die Bahnstrecke umfassend modernisiert und die Telegrafenleitungen, sowie die alte Signaltechnik verschwanden.

Zur Bildmanipulation: ein paar Äste im Gleisbereich wurden digital entfernt.

Datum: 27.06.2010 Ort: Burgwald [info] Land: Hessen
BR: 211,212,214 (alle V100-West-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: BVM
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 15 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
Elmshorn noch ohne Fahrdraht (V)
geschrieben von: v220christian (102) am: 16.05.20, 21:24
Anders als heute war 1986 die Elmshorner Einfahrtskurve aus Richtung Glückstadt geradezu ländlich geprägt. Am 13.10.86 hatte 212 011-1 N4739 Itzehoe - Hamburg-Altona am Haken. Im Jahre 86 erhielt das Bw Lübeck sehr zu meiner Freude 212 010, 011, 013 und 014 zugeteilt - Loks der ersten Serie mit kurzem Rahmen (12100mm statt 12300 mm) und kleinem Kühler analog der Baureihe 211.

Scan vom Farbnegativ Kodak Gold 200
Canon AL1+FD50/1.8

Datum: 13.10.1986 Ort: Elmshorn [info] Land: Schleswig-Holstein
BR: 211,212,214 (alle V100-West-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 10 Punkte

8 Kommentare [»]
Optionen:
 
Löwenzahn
geschrieben von: Johannes Poets (354) am: 14.05.20, 11:00
Im Garten sind die schönen gelben Blumen nicht gern gesehen, für die Landschafts- und speziell die Eisenbahnfotografie ist der blühende Löwenzahn jedoch eine willkommene Abwechslung. An der Strecke Göttingen – Dransfeld – Hann. Münden fand ich kurz vor Oberscheden eine Wiese voll mit den gelben Blumen. Der N 5559 Göttingen – Kassel hatte die 212 045-9 vorgespannt. Deutlich zu sehen ist der ehemals zweigleisige Ausbau der Strecke.

---
Scan vom Kleinbild-Dia (Ektachrome 200)

Zuletzt bearbeitet am 14.05.20, 13:00

Datum: 13.05.1980 Ort: Scheden [info] Land: Niedersachsen
BR: 211,212,214 (alle V100-West-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 3 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Komfortabel
geschrieben von: Johannes Poets (354) am: 12.05.20, 10:30
Wenn ich von meinem Studienort Göttingen aus die Eltern in Münster besuchen wollte, nahm ich oft den E 3512, Göttingen ab 14:19 Uhr. Ende der 1970er, Anfang der 1980er Jahre war einer der beiden Wagen oft ein Vorkriegseilzugwagen, meist ein By(e) 667. Ich stieg natürlich in diesen ein und öffnete bei schönem Wetter wie auf dem nebenstehenden Bild das Fenster "meines" Viererabteils bis zum Anschlag. Dann nahm ich Platz und ließ die schöne Landschaft des Schwülmetals an mir vorüberziehen. Schneller als 60 km/h konnte damals bis Bodenfelde nicht gefahren werden und in die würzige Landluft, die in das Innere des Wagens wehte, mischte sich ab und zu ein Hauch Dieselabgase der vorgespannten 212. Ich fand diese Art zu reisen damals sehr komfortabel.

Wir sehen die beiden Kurswagen Göttingen – Duisburg hinter der 212 005-3, hier noch als E 3512, kurz vor dem Bahnhof Offensen (Kr. Northeim). In Bodenfelde werden sie dem E 3658 Walkenried – Duisburg beigestellt.

Scan vom Kleinbild-Dia (Ektachrome 200)

Zuletzt bearbeitet am 14.05.20, 11:10

Datum: 12.05.1980 Ort: Offensen (Kr. Northeim) [info] Land: Niedersachsen
BR: 211,212,214 (alle V100-West-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 8 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
Der Volkmarshäuser Tunnel
geschrieben von: Johannes Poets (354) am: 11.05.20, 10:30
Im Mai 1980 war ich häufiger an der Strecke Göttingen – Dransfeld – Hann. Münden unterwegs, weil diese interessante Bahn zum Ende des Monats stillgelegt werden sollte.

Das Motiv dieser Aufnahme ist der 325,5 m lange Volkmarshäuser Tunnel, der von 1852 bis 1855 nahe Volkmarshausen im damaligen Königreich Hannover erbaut wurde. Er zählt zu den bedeutendsten Kunstbauten im ehemaligen Königreich Hannover und war der einzige Eisenbahntunnel des Königreichs. Gelegentlich wird behauptet, dass dies für den hannoverschen König Georg V. der ausschlaggebende Grund für den Bau gewesen sei. Die wahren Gründe für den Tunnelbau lagen jedoch in der Einsparung von Kosten und dem Wunsch, die Strecke möglichst auf gleicher Höhenlage bis Kassel zu führen. So befindet sich der Mündener Bahnhof in Hanglage rund 15 Höhenmeter über dem historischen Stadtkern.

Wir sehen die 212 045-9 mit dem N 5559 Göttingen – Kassel beim Verlassen des bis 1943 zweigleisigen Tunnels. Gleich dahinter lag der Haltepunkt Volkmarshausen, der vom gleichnamigen Ort aus nur über einen unbefestigten Waldweg zu erreichen war.

---
Scan vom Kleinbild-Dia (Ektachrome 64)

Datum: 10.05.1980 Ort: Volkmarshausen [info] Land: Niedersachsen
BR: 211,212,214 (alle V100-West-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 11 Punkte

8 Kommentare [»]
Optionen:
 
Bayerische Formsignale in Fremdingen (1984)
geschrieben von: Andreas T (316) am: 10.05.20, 21:24 Top 3 der Woche vom 24.05.20
Der 19.06.1984 war ein merkwürdiger Tag. An sich war die Sache ordentlich eingefädelt. Mit dem Tramper-Monats-Ticket im Nachtschnellzug kommend wollte ich frühmorgens in Plattling aussteigen und nach Zwiesel fahren, auf der Jagd nach roten 211.

Als ich in meinem 6-er Abteil vom Anfahren des Zuges erwachte, zog wie zum Hohn gerade das Schild von Plattling an meinem Fenster vorbei. Also musste ich bis Passau fahren. Aber irgendwie war da das Wetter merkwürdig bis mies. Und bei unklarem Wetter in den (edit, weil "Bayrischer Wald" eine nur selten verwendete Formulierung ist, so vom dortigen Tourismusverband) Bayerischen Wald? Lieber nicht.

Also entschloss ich mich, weiträumig dem schlechten Wetter zu entkommen und Richtung Stuttgart/Neckar zu fahren. Zu meiner Freude wurde plötzlich hinter Nürnberg das Wetter richtig gut. Und so überlegte ich mich kurzfristig, der Strecke Dombühl-Nördlingen mit ihren Bayerischen Formsignalen einen Besuch abzustatten. Zwar fuhr da erst mittags der erste Zug ab Dombühl, aber man konnte ja an der Hauptbahn - damals unmittelbar vor der Umstellung auf den elektrischen Betrieb stehend - ein paar Bilder machen.

Wie sich dann herausstellte, war das ein guter Entschluss. Heute bin ich froh, damals im Nachtschnellzug verschlafen zu haben: Gelegenheit für Bilder aus dem Bayerischen Wald hatte ich auch später noch genug.

Das Bild, das mir von dieser Tour am meisten in Erinnerung geblieben ist und das ich hier vorschlagen möchte, ist abends in Fremdingen entstanden. Nachdem der von Dombühl kommende Güterzug am Hp2 zeigenden Einfahrsignal (ein grandioser Anblick bei einem Bayerischen Formsignal!) in den Bahnhof eingefahren war, konnte 212 129 mit ihrem N 6158 Richtung Dombühl ausfahren - vorbei an viel örtlicher Bevölkerung und landwirtschaftlichem Gerät ....

Mehr Bilder von diesem Tag? [www.drehscheibe-online.de] !

Scan vom Kleinbild-Dia (Kodachrome 64). Rechts oberhalb des Baumes im Himmel ist übrigens kein Bildfehler, sondern die Abgaswolke der anfahrenden 212.


Zuletzt bearbeitet am 11.05.20, 17:12

Datum: 19.06.1984 Ort: Fremdingen [info] Land: Bayern
BR: 211,212,214 (alle V100-West-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 24 Punkte

17 Kommentare [»]
Optionen:
 
Bergwärts Richtung Neumarkt - St.Veit (1989)
geschrieben von: Andreas T (316) am: 08.05.20, 22:16
Auf dem Weg bergwärts Richtung Neumarkt - St.Veit begegnete uns am Abend des 20.07.1989 als E 3409 am nördlichen Einfahrsignal von Rohrbach die altrote 212 109.

Scan von Kleinbild-Dia (Kodachrome 64)

Zuletzt bearbeitet am 08.05.20, 22:20

Datum: 20.07.1989 Ort: Rohrbach [info] Land: Bayern
BR: 211,212,214 (alle V100-West-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 7 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Letzter Zug nach Beilngries
geschrieben von: Andreas Burow (257) am: 03.05.20, 19:53
Um einen klassischen Beifang handelt es sich bei diesem Bild. Während wir an der Strecke Nürnberg – Regensburg auf Züge warteten, war auf der Nebenstrecke von Neumarkt (Oberpf.) nach Beilngries schon der letzte Zug des Tages unterwegs. Die altrote 211 mit ihren zwei Umbauwagen lieferte sich ein Rennen mit dem Individualverkehr. Dabei sah es nicht schlecht aus für den Zug, denn er hatte an relativ vielen beschrankten Bahnübergängen Vorfahrt.

Wir sehen hier übrigens eine klassische Verkehrswegbündelung: Die Eisenbahnstrecke und die Bundesstraße 299 verlaufen über weite Strecken direkt nebeneinander. Dazu kommt noch der zwischen 1836 und 1846 erbaute Ludwigskanal, der hinter dem Zug zu erahnen ist. Der Schiffsverkehr wurde zwar schon in den 1950er Jahren eingestellt, der Ludwigskanal blieb jedoch in großen Teilen als Denkmal erhalten. Aus dem Wald heraus ragt die Kirche St. Nikolaus in Reichertshofen. Bei der im Dunst fast verschwindenden Erhebung im Hintergrund müsste es sich um den Möninger Berg handeln.


Scan vom KB-Dia, Fuji RD 100

Datum: 24.04.1984 Ort: Sengenthal [info] Land: Bayern
BR: 211,212,214 (alle V100-West-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 6 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
rot neben orange (Neumarkt - St. Veit 1989)
geschrieben von: Andreas T (316) am: 27.04.20, 21:35
Lange Jahre erfreute uns die kaiserlauterner 212 109 mit ihren Einsätzen unter anderem im Hunsrück. Dann wurde sie nach Mühldorf umbeheimatet. Da war es selbstverständlich, dass wir bei unserer Tour im Jahr 1989 nach Mühldorf auch einmal nach dieser Lok schauen wollten. Und so entstand unter anderem (neben einem abendlichen Bild in Rohrbach [abload.de] ) dieses mittagliche "Überholungs"-Bild in Neumarkt - St. Veit mit E 3804.

Scan vom Kleinbild-Dia (Kodachrome 64)

Zuletzt bearbeitet am 27.04.20, 21:37

Datum: 20.07.1989 Ort: Neumarkt St. Veit [info] Land: Bayern
BR: 211,212,214 (alle V100-West-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 4 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Wenn mir das mal einer erzählt hätte …
geschrieben von: Frank H (255) am: 27.04.20, 20:37
Fast genau dreißig Jahre liegen zwischen meinem vorigen Galeriebild und diesem Vorschlag:

Wenn mir damals jemand erzählt hätte , dass ich im Jahr 2020 eine sogar als V 100 beschriftete Maschine immer noch mit einer ganz regulären Leistung, und nicht als Museumszug, werde aufnehmen können, ich hätte nur ungläubig den Kopf geschüttelt!

Umso erfreulicher finde ich es, dass es eine ganze Menge Fahrzeuge bei privaten EVU gibt, die die Erinnerung an die klassische Bundesbahnzeit hochhalten und damit, zumindest für mich, das Salz in der Fotosuppe darstellen.

Am Nachmittag des 21. April konnte ich recht kurzfristig meiner nun schon einige Wochen FFP2 – Maske - geplagten Nase eine Portion Frischluft gönnen, und mit dem ehemaligen Posten 113 südlich von Kaub an der rechten Rheinstrecke war auch schnell das passende Motiv gefunden.

So versüßten gleich zwei Relikte aus früheren Tagen meine kleine Fotorunde, und auch wenn das Motiv schon mit einer E 18 in der Galerie vertreten ist, so hoffe ich, dass auch die Dieselfraktion an dieser Stelle eine Chance erhält ;)


Anmerkung zum Standort und zur Bildmanipulation:

Die Stelle ist ungefährlich zu erreichen und bietet genügend Abstand zum Gleis. Einen kleinen Teil eines VIAS-Flirt musste ich leider aufgrund des etwas unglücklichen Zusammentreffens operativ entfernen (dem Flirt geht’s aber gut ^^)


Datum: 21.04.2020 Ort: Kaub [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 211,212,214 (alle V100-West-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: VEB Gerolstein
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 3 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
"Kaiserwetter" in Sprendlingen (1992)
geschrieben von: Andreas T (316) am: 26.04.20, 13:17
Bei "Kaiserwetter" und explodierender Vegetation verlässt die altrote 212 023 am Mittag des 19.05.1992 mit dem leicht übermotorisierten Nahverkehrszug N 6079 den in Rheinhessen gelegenen Bahnhof Sprendlingen - damals noch ein wahres "Formsignalparadies" - in Richtung Worms. Der am Horizont hinter den nördlichen drei Ausfahrtssignalen sichtbare Höhenzug ist übrigens der Soonwald....

Scan vom Kleinbild-Dia (Kodachrome 64)

Bildmanipulation: Ein im Himmel hinter dem rechten Signal störender silberner einzelner Lampenschirm wurde von mir elektronisch entfernt. Der dazugehörige Mast ist hinter dem betreffenden Signal versteckt stehen geblieben.

Zuletzt bearbeitet am 26.04.20, 16:40

Datum: 19.05.1992 Ort: Sprendlingen [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 211,212,214 (alle V100-West-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 1 Punkt

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Ein Güterzug an der Lahn
geschrieben von: Walter Brück (16) am: 21.04.20, 22:34
Die BSM 212 133-3 bespannte am 18.06.2010 einen 294er Umlauf im Lahntal. Hier befindet sich der Zug gerade auf der Gitterbrücke über die Lahn, kurz vor dem Einfahrsignal von Stockhausen.


Datum: 18.06.2010 Ort: Leun-Stockhausen [info] Land: Hessen
BR: 211,212,214 (alle V100-West-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: BSM
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 6 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Formsignale in Alzey (1991)
geschrieben von: Andreas T (316) am: 20.04.20, 13:38
Als der in Rheinhessen gelegene Bahnhof von Alzey noch ein Drehkreuz für den herbstlichen Rübenverkehr war und auch die (für Reisende erfreuliche, für Fotografen bedauerliche) Modernisierung der Signaltechnik noch unvorstellbar war, rangierte 211 066 ihre Fuhre aus leer zu überführenden Reisezugwagen und Güterwagen hin und her - und bescherte uns so eine Vielzahl möglicher Fotomotiv-Varianten.
Später würde dieser Zug dann Richtung Worms abfahren.

Der Blick schweift über das großzügig bemessene Gleisfeld, die beiden Stellwerke und die Vielzahl mechanischer Signale. Hinter uns - nicht sichtbar - befindet sich das Gelände mit nicht mehr genutztem Lokschuppen und der früheren Akku-Ladestation.

Das Bild entstand -außer wegen der Höhe - ungefährlich und abgesprochen aus einem Lampenmast.

Seit knapp 10 Jahren sind hier die Formsignale verschwunden.

Scan vom Kleinbild-Dia (Kodachrome 64)

Datum: 12.04.1991 Ort: Alzey [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 211,212,214 (alle V100-West-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 5 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Eine klassische Übergabe
geschrieben von: Frank H (255) am: 15.04.20, 18:59
In der Galerie waren jüngst eine ganze Reihe sehr gelungener Aufnahmen vom zeitgenössischen Übergabeverkehr, meist in Hessen oder Niedersachsen, zu bewundern. Gemeinsam ist diesen Zügen die heutzutage fast ausschließliche Beförderung durch die Baureihe V 90.

Für uns „Kinder der Bundesbahnzeit“ war eine Übergabe nicht nur von den meisten Nebenstrecken nicht wegzudenken, sondern in der überwiegenden Mehrzahl der Fälle „natürlich“ mit einer V 100 bespannt.

Der 4. Mai 1990 sollte für Andreas und mich ein ganz und gar erfolgreicher Fototag im Taunus und der angrenzenden Wetterau werden, denn neben den obligatorischen Schienenbussen freuten wir uns auf die altrote 212 112, der an diesem Tag die Aufgabe des „Lumpensammlers“ zufiel, ehe sie des Abends noch einen Nahverkehrszug nach Grävenwiesbach zu ziehen hatte.

Der makellose Tag startete in aller Frühe im Bahnhof von Rosbach vor der Höhe, gelegen an der Strecke von Friedberg nach Friedrichsdorf, wo sich die Sonne gerade noch rechtzeitig vor der Durchfahrt der Üg 66597 ans Gleis vorgekämpft hatte. Das nebenbahntypische Empfangsgebäude hatte seine besten Tage offenbar schon hinter sich und trug bei genauem Hinsehen mit dem Schild auf dem Güterschuppen schon seine (mindestens) dritte Beschriftungssvariante.

Heute ist der Bahnhof selbstverständlich modernisiert und verfügt über zwei Außenbahnsteige, auf V 100 – bespannte Übergaben muss man jedoch, so fürchte ich, lange warten …


Scan vom Kodachrome 64 KB – Dia

Anmerkung: Die beiden nahe der Lok herausragenden Holzmasten habe ich bewusst nicht entfernt, sie waren eben da und die Anzahl der Auslösungen überschaubar ;)

Datum: 04.05.1990 Ort: Rosbach vor der Höhe [info] Land: Hessen
BR: 211,212,214 (alle V100-West-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 9 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
Abends in Sprendlingen (1993)
geschrieben von: Andreas T (316) am: 14.04.20, 17:10
Gerade hat 212 023 am Abend des 13.08.1993 mit dem Nahverkehrszug N 6082 den (oben rechts sichtbaren) Bahnhof Sprendlingen verlassen und hat dabei die hübsche Nordausfahrt mit den drei Formsignalen passiert. Jetzt überquert sie den dortigen Bahnübergang und wird als nächstes den Haltepunkt "Welgesheim-Zotzenheim" erreichen.

Der erhöhte Fotostandort befindet sich auf einem Laternenmast in ungefährlichem Abstand zum Gleis.

Scan vom Kleinbild-Dia (Kodachrome 64)


Zuletzt bearbeitet am 15.04.20, 20:31

Datum: 13.08.1993 Ort: Sprendlingen [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 211,212,214 (alle V100-West-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 3 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
Bergwärts in Usingen (1990)
geschrieben von: Andreas T (316) am: 13.04.20, 16:46
Inspiriert durch ein hübsches aktuelles Bild von Benedikt Groh [www.drehscheibe-online.de] möchte ich an dieser Stelle ein dreißig Jahre altes Bild aus dem Herbst 1990 vorschlagen: Die creme-oceanblaue 211 222 hat - mit wehender Abgasfahne - aus dem Bahnhof Usingen heraus beschleunigt, passiert gerade das nördliche Stellwerk und wird gleich mit dem aus vier Silberlingen gebildeten N 8180 die erste Steigung Richtung Grävenwiesbach erreichen.

Diese Bahnlinie, die früher bis Wetzlar führte, macht derzeit deswegen von sich reden, weil sich dank moderner (privater) Betriebsführung der Personenverkehr so positiv entwickelt hat, dass jetzt die Elektrifizierung ansteht. Aber auch schon mit dem Ende der Betriebsführung durch die DB und die private Übernahme waren für die Reisenden (nicht: für uns Fotografen) erfreuliche Investitionen auch in die Bahnhöfe erfolgt. Den noch alten Zustand mit mechanischer Signaltechnik und nicht modernisiertem Bahnhof im Jahr 1990 zeigt mein heutiger Bildvorschlag.

Scan vom Kleinbild-Dia (Kodachrome 64)

Wer mehr vom Bahnhof noch im alten Zustand sehen will, ein Link auf ein Galeriebild von Frank H: [www.drehscheibe-online.de]

Zuletzt bearbeitet am 13.04.20, 19:59

Datum: 12.09.1990 Ort: Usingen [info] Land: Hessen
BR: 211,212,214 (alle V100-West-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 8 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
Eppelsheim mit 212 023 (1993)
geschrieben von: Andreas T (316) am: 07.04.20, 20:51
Zwischen Alzey und Monsheim liegt der Bahnhof Eppelsheim, der im Herbst 1993 noch Formsignale besaß und deswegen besetzt war.

Einmal am späteren Nachmittag fand dort werktags eine planmäßige Zugkreuzung statt, mit günstigen Lichtverhältnissen. Wir sehen 212 023 mit N 6082, welcher aus Worms kommend auf dem Außengleis wartet. Gleich wird die neurote 212 001 ihren Personenzug nach Worms in den Bahnhof schieben. Weil dabei allerdings das hübsche Bahnhofsgebäude zugefahren wurde, habe ich mich bei meinem Bildvorschlag für dieses Bild ohne den entgegenkommenden Zug entschieden.

Scan vom Kleinbild-Dia (Kodachrome 64)

Datum: 13.08.1993 Ort: Eppelsheim [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 211,212,214 (alle V100-West-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 1 Punkt

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Formsignale in Monsheim (2004)
geschrieben von: Andreas T (316) am: 08.04.20, 21:51
212 023 schiebt am Nachmittag des 13.08.1993 in Monsheim den Nahverkehrszug 8081 in Richtung Worms durch die dortige Ostausfahrt, immerhin mit fünf Formsignalen und weiteren Gleissperrsignalen - welch ein Anblick.

Das Foto ist übrigens nicht aus dem Gleis heraus entstanden, sondern mit Erlaubnis des Personals von dem dortigen Überweg zwischen den Bahnsteigen.

Das Einzige, was an diesem Bild schief ist, ist der links stehende Lampenmast mit dem Ortsschild.

Scan vom Kleinbild-Dia (Kodachrome 64)



Zuletzt bearbeitet am 09.04.20, 14:48

Datum: 13.08.1993 Ort: Monsheim [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 211,212,214 (alle V100-West-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 3 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Formsignalparadies Sarnau (1993)
geschrieben von: Andreas T (316) am: 06.04.20, 21:46
Auf dem Weg von Frankenberg nach Marburg durchquert der aus 212 127 + 798 680 + 998 310 + 998 919 gebildete N 8461 am 14.08.1993 ohne Halt den (Betriebs-) Bahnhof Sarnau, damals (und heute!) ein wahres Formsignalparadies.
Technisch ungewöhnlich ist, dass alle dortigen Formsignale einflügelig sind, also kein "Hp2" oder "Langsamfahrt" möglich ist, und das auf allen Gleisen.

Als ich damals dieses Motiv "zusammenkonstruiert" habe, habe ich mühevoll einen besonders hässlichen Hochspannungsmast im Bildhintergrund hinter eines der Formsignale gestellt. Ich habe nunmehr bewusst darauf verzichtet, die überstehenden Teile dieses Mastes digital aus dem Bild herauszuretuschieren.

Scan vom Kleinbild-Dia (Kodachrome 64)



Zuletzt bearbeitet am 06.04.20, 21:50

Datum: 14.08.1993 Ort: Sarnau [info] Land: Hessen
BR: 211,212,214 (alle V100-West-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 1 Punkt

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Monsheim mit Formsignalen (1993)
geschrieben von: Andreas T (316) am: 05.04.20, 21:13
Anfang der 90er sorgte neben 211 066 und 212 029 auch 212 023 für altrote Abwechselung im Einerlei der ansonsten creme-oceanblauen 212er des Bw Darmstadt, die den Zugverkehr in Rheinhessen dominierten.

Im Spätsommer 1993 waren die Gleisanlagen und auch die mechanische Signaltechnik einschließlich zweier Stellwerte noch in einem erfreulichen Zustand, und wenn im Herbst die Rübensaison begann, wurde hier jedes Gleis gebraucht.

Am 13.08.1993 entstand dieses Bild von 212 023 und ihrem Nahverkehrszug N 8081 im Bahnhof Monsheim. Der freundliche Stellwerksbeamte war über unseren Standort auf einem abgestellten Güterwagen informiert und "schaute weg".

Scan vom Kleinbild-Dia (Kodachrome 64)



Datum: 13.08.1993 Ort: Monsheim [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 211,212,214 (alle V100-West-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 1 Punkt

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Kurz nach Sonnenaufgang in Armsheim
geschrieben von: Andreas T (316) am: 31.03.20, 21:34 Top 3 der Woche vom 12.04.20
Bei meinem heutigen Bildvorschlag bin ich mir durchaus bewusst, dass das Bild technisch unter dem schwierigen Lichtverhältnisse unmittelbar nach Sonnenaufgang leidet, und bei derartigen Scans vom Kleinbilddia ist das alles noch viel komplizierter als bei heutigen Digitalbildern.

Am 30.11.1989 fehlte ich mal wieder bei den Vorlesungen in der Mainzer Uni. Stattdessen (edit:) waren wir noch bei Dunkelheit nach Armsheim gefahren. Aber der Rübenzug von Wendelsheim war schon deutlich vor Sonnenaufgang nach Armsheim zurückgekehrt, mein Bild auf der Autobahnbrücke ist deswegen hier nicht vorzeigbar. Bei einem freundlichen Stellwerksbeamten (edit:) konnten wir uns nicht nur aufwärmen und Informationen über den weiteren Verkehr erfragen. Wir durften sogar aus dem geöffneten Stelllwerksfenster ein Bild von dem dann Richtung Alzey ausfahrenden Rübenzug fertigen. Gerade war die Sonne über den Horizont gekrochen, und begann, die vom Raureif weißen Schwellen aufzutauen. Kurz bevor die Lok wieder im Schatten des Stellwerks verschwand, entstand dieses Bild (edit) mit 212 112..

Besonders interessant finde ich neben der Lichtstimmung den Blick auf die umfangreichen Gleis- und Signalanlagen, die damals noch von der früheren Bedeutung dieses Bahnhofs zeugten.

Scan vom Kleinbild-Dia (Kodachrome 64)


Zuletzt bearbeitet am 02.04.20, 22:44

Datum: 30.11.1989 Ort: Armsheim [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 211,212,214 (alle V100-West-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 18 Punkte

12 Kommentare [»]
Optionen:
 
Frühling 1995, Dienstbesprechung.
geschrieben von: Jochen Schüler (29) am: 29.03.20, 22:12
Die heftigen Schneeschauern des Vormittags waren vorbei [www.drehscheibe-online.de]. Da die 211 024 keine Wagen aus dem Anschluss Miele nach Nürnberg Nordost mitzunehmen hatte, gab es keinen Bedarf in Eschenau zu rangieren. Als nächste Leistung hatte 211 024 den N 6615 Nürnberg Nordost - Gräfenberg, der in Eschenau kreuzen sollte. Der Gegenzug war mit 211 056 bereits ins Hauptgleis eingefahren und ihr Personal sollte die Kreuzung abwickeln. Erstmalig seit der kalten Nacht musste nun um 13:40 die Einfahrweiche gedreht werden. Diese verweigerte ihren Dienst, so dass Lok vor Lok standen und die Lokführer sich eine Lösung überlegen mussten.

Kundenorientiert fuhr nun zuerst die 211 024 auch an den Bahnsteig des Hauptgleises und ließ die Beförderungsfälle für Eschenau aussteigen. 211 056 setzte zurück in Richtung Gräfenberg und nahm die dortige funktionstüchtige Einfahrweiche, passierte 211 024 am Hausbahnsteig und fuhr die eingefrorene Einfahrweiche vorsichtig auf. Das Personal der 211 024 legte die Weiche wieder in Grundstellung und fuhr nach Gräfenberg.

Problem gelöst mit nur knapp 40 Minuten Verspätung, keine Betriebsleitung bekam was davon mit und ein Notfallmanager wurde auch nicht benötigt.

Scan vom Fuji Sensia 100


Datum: 29.03.1995 Ort: Eschenau [info] Land: Bayern
BR: 211,212,214 (alle V100-West-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Menschen bei der Bahn
Top 3 der Woche: 7 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
An den südlichen Einfahrsignalen von Alzey (1990)
geschrieben von: Andreas T (316) am: 30.03.20, 18:52
Am 20.02.1990 hat 212 029 mit dem aus lediglich einem "Silberling" bestehenden N 6879 den Bahnhof Alzey Richtung Worms verlassen und hat gerade die beiden ungewöhnlich hohen Einfahr-Formsignale passiert. Im Vordergrund sieht man das damals noch selten genutzte Gleis Richtuung Kirchheim-Bolanden. Der planmäßige Reisezugverkehr dorthin wurde erst deutlich später wieder eingerichtet und auch - ganz in der Nähe - der Haltepunkt Alzey West eröffnet.

Scan vom Kleinbild-Dia (Kodachrome 64)

Zuletzt bearbeitet am 31.03.20, 14:27

Datum: 20.02.1990 Ort: Alzey [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 211,212,214 (alle V100-West-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 2 Punkte
Optionen:
 
Niedersächsiche Gegend an der Hasenbahn
geschrieben von: Leon (528) am: 28.03.20, 13:10
Als der Stern der Baureihe 212 schon sehr am sinken war, entpuppte sich der Betriebshof Osnabrück sozusagen als "Gallisches Dorf" und setzte seine 212 auf den Regionalbahnen auf der "Hasenbahn" ein. Hervorzuheben waren neben den Loks auch die Garnituren, die meist aus zwei älteren Bm 232 bestanden. Ob diese Einsätze nun dem bevorstehenden Betreiberwechsel zum Herbst 2000 geschuldet waren, sei dahingestellt. Jedenfalls erfreuten diese Züge zahlreiche Fotografen, denn es dürfte sich um die letzten Reisezüge handeln, die zu dem Zeitpunkt noch mit V100 und derartigen Garnituren unterwegs waren.
Am Vormittag des 31.07.1999 hat der Fotograf unweit Halen Position bezogen und beobachtet die Vorbeifahrt der RB 7756 mit der führenden 212 123, welche bald ihren Zielbahnhof Osnabrück erreichen wird.

Quer durch die Szenerie verlaufen einige Hochspannungsleitungen. Ich habe daher das Format bewusst fast im 6x6 belassen, da hierdurch die Landschaft mehr Raum einnimmt und die Leitungen dadurch nicht so deutlich werden.

Scan vom Fuji Velvia 6x6-Dia

Zuletzt bearbeitet am 28.03.20, 13:12

Datum: 31.07.1999 Ort: Halen [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 211,212,214 (alle V100-West-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 4 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Derzeit nicht wiederholbar: Schülerverkehr! (1991)
geschrieben von: Andreas T (316) am: 27.03.20, 20:42
Die aktuellen Krise (nein, das "C"-Wort verwende ich hier nicht) besitzt am Rande den Effekt, dass es derzeit weder Schulunterricht noch damit verbundenen Schülerverkehr gibt.

Als dieses Bild im April 1991 in Saulheim entstand, waren bei uns Fotografen derartige Schüler und andere "Beförderungsfälle" eigentlich nichts, das man freiwillig mit ins Bild nahm. Landschaft, Technik, vielleicht auch einen Bahnbediensteten ja, aber Reisende? Weswegen dieses Bild, das ich heute vorschlagen möchte, auch das letzte Bild der dortigen Bildserie - im Übrigen natürlich ohne Reisende - war. Nur beim ersten oder letzten Bild (das berühmte Bild "0" oder "37") war man großzügiger. Filmkosten waren für mich (und viele andere Fotografen) halt noch ein echtes Problem.

Heute sehe ich das ganz anders. Gerade diese "Randbilder" erscheinen mir jetzt viel spannender als die eher sterilen Technikaufnahmen / Landschaftsaufnahmen.

An diesem Tag waren wir jedenfalls zu dritt unterwegs (das wäre aktuell auch unzulässig), und es hat einfach Spaß gemacht. Hoffen wir gemeinsam auf wieder bessere Zeiten, und tun wir jetzt jeder was dafür, dass sie schneller wieder da sind ....

Scan vom Kleinbild-Dia (Kodachrome 64)

Am rechten Bildrand erkennt man übrigens die Rübenverladerampe, von der aus dieses Bild auch entstand.Diese ist mittlerweile verschwunden. An der Auffahrt gab es ein Metallschild, welches die Bedienung und Benutzung der Rampe - in guten Bürokratendeutsch - regelte. Mein Dank gilt dem hilfreichen Eisenbahnfreund, der dieses Schild beim Abriss aus dem Schrott gerettet und mir überlassen hat - ein herrliches Dokument der vergangenen Epoche des herbstliche Rübenverkehrs.


Zuletzt bearbeitet am 27.03.20, 22:14

Datum: 12.04.1991 Ort: Saulheim [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 211,212,214 (alle V100-West-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 13 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
Frühling 1995. Alle reden vom Wetter. Wir nicht.
geschrieben von: Jochen Schüler (29) am: 26.03.20, 20:35
Eigentlich wollten wir das Frühlingserwachen im Hofer 211er Gebiet erleben. Nachdem wir am Vortag die Übergabe von Eschenau noch im Sonnenschein gemacht hatten, hatte sich über Nacht alles geändert. In heftigem Schneegestöber waren Lokführer und Rangierer am 29.03.1995 bemüht, als Sperrfahrt 66657 einen Wagen in den Anschluss Miele nördlich von Eschenau zuzustellen. Getreu dem Bundesbahn Slogan: "Alle Reden vom Wetter. Wir nicht."

Wir machten unser Bild und verschwanden schnell wieder im trockenen warmen Auto.

Scan vom Fuji Sensia 100


Datum: 29.03.1995 Ort: Eschenau [info] Land: Bayern
BR: 211,212,214 (alle V100-West-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Menschen bei der Bahn
Top 3 der Woche: 7 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Vorbei am Schloss Bödigheim
geschrieben von: Leon (528) am: 26.03.20, 12:22
Im Rahmen einiger Fototouren zum "Einsammeln" diverser Schienenbuseinsätze in Deutschland ging es vor 30 Jahren auch zur Strecke von Miltenberg über Walldürn nach Seckach. Diese Strecke besticht u.a. durch den herrlichen Bahnhof Rippberg, welcher bereits mehrfach seinen Weg in die Galerie gefunden hat. Darüber hinaus konnte die Strecke auch mit weiteren Blickwinkeln aufwarten, von denen sich einer am Schloss Bödigheim, unterhalb von Buchen, finden lässt. Hier ist aus einer früheren Burganlage mittlerweile ein Schloss nebst Parkanlage entstanden. Von der ursprünglichen Burg ist nur noch der gut 30 m hohe Bergfried geblieben, den wir hier im Hintergrund sehen.
Das Schloss befindet sich in Privatbesitz und steht für Besichtigungen nicht zur Verfügung.
Erneut nur als "Beifang" ist die abgebildete 211 208 mit ihrem N 7632 nach Miltenberg zu verstehen, denn das Hauptaugenmerk galt an diesem Tag den hier eingesetzten Solo-798, die uns das eine oder andere nette Motiv beschert haben. Dass die -damals gewöhnliche- 211 in ozeanblau/beige heutzutage eine ganz andere Rolle spielen sollte als damals, war vor 30 Jahren überhaupt nicht abzusehen...

Scan vom Fuji-Kleinbilddia

Datum: 25.05.1990 Ort: Bödigheim [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 211,212,214 (alle V100-West-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 6 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Burg Adelebsen
geschrieben von: Johannes Poets (354) am: 26.03.20, 12:00
Die Ortschaft Adelebsen liegt im reizvollen Schwülmetal etwa in der Mitte zwischen Göttingen im Leinetal und Bodenfelde im Wesertal. Sie hat heute ca. 6.300 Einwohner. Adelebsen wird erstmalig im Jahr 990 n. Chr. mit dortigen Königsbesitz erwähnt.

Bereits im 13. Jahrhundert entstand auf einem das damalige Dorf überragenden Sandsteinfelsen eine Burg, die erstmals 1295 urkundlich erwähnt wird. Der älteste datierbare Bauteil der heutigen Burg ist der neun Stockwerke hohe Wohn- und Wehrturm. In der ersten Bauphase von ca. 1370 bis 1380 entstanden die unteren drei Geschosse. In der zweiten Phase von ca. 1420 bis 1440 entstanden die darüber liegenden sieben Geschosse, von denen heute noch 6 erhalten sind.

Die Anlage wurde in der Renaissance und im Barock durch weitere Gebäude ergänzt und zu einem Schloss umgestaltet. Zur Schlossanlage gehört auch ein terrassierter Garten am Hang zum Schwülmetal sowie eine großflächige Gutsanlage im Tal unterhalb des Schlosses. Der Turm steht heute leer und beherbergt die größte Kolonie gebäudebrütender Dohlen in Süd-Niedersachsen.

Am südlichen Ortsrand von Adelebsen verläuft die Eisenbahnstrecke Göttingen – Bodenfelde. Die 212 252-1 vom Bw Göttingen hat soeben mit dem E 3512 Göttingen – Bodenfelde (– Duisburg) den Bahnhof verlassen. In Bodenfelde werden die beiden Silberlinge dem E 3658 Walkenried – Duisburg beigestellt.

Am Horizont ist der Steinbruch Bramburg zu erkennen, dessen Erzeugnisse unter anderem per Bahn abtransportiert werden. Dazu befindet sich an der östlichen Bahnhofsausfahrt von Adelebsen eine Schotterverladung.

---
Scan vom Kleinbild-Dia (Ektachrome 64 Professional)

Datum: 26.03.1982 Ort: Adelebsen [info] Land: Niedersachsen
BR: 211,212,214 (alle V100-West-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 4 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
Albig im Frühling 1991
geschrieben von: Andreas T (316) am: 25.03.20, 19:07
An einem herrlichen Frühjahrstag verlässt 211 066 und N 8372 - von Mainz kommend - mit aufheulendem Motor und deutlicher Abgasfahne den bereits zurückgebauten "Bahnhof" Albig und wird gleich Alzey erreichen.

Ein hübsches Bild von der anderen Gleisseite ist seit Kurzem unter [www.drehscheibe-online.de] in der Galerie zu finden.

Scan vom Kleinbild-Dia (Kodachrome 64)

Datum: 12.04.1991 Ort: Albig [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 211,212,214 (alle V100-West-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 7 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Herbst auf der Waldbahn
geschrieben von: Dennis M. (73) am: 21.03.20, 19:51
Am letzten Diesel-Fahrtag auf der Schwäbischen Waldbahn fuhr 212 084 am Einfahrsignal von Oberndorf vorbei.

Datum: 20.10.2019 Ort: Oberndorf [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 211,212,214 (alle V100-West-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: GFE
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 1 Punkt

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Tonverkehr im Vorfrühling (1990)
geschrieben von: Andreas T (316) am: 23.03.20, 20:42
Im Jahr 1990 wurde der auch heute noch im Westerwald geförderte, für Italien bestimmte Ton für die Keramikproduktion noch in einem regen Verkehr über die Bahnlinie Siershahn-Neuwied abgefahren. Hier passiert 213 337 bei vorfrühlingshafter Witterung mit dem Güterzug 70361 das stattliche Bahnhofsgebäude von (Bendorf-) Sayn. Nach 2,7 Km wird der Zug die rechte Rheinstrecke und den dortigen Abzweigbahnhof Engers erreichen.

Warum der Mast des Zugbahnfunks zu diesem Zeitpunkt keine Sendeantennen aufwies, entzieht sich meiner Kenntnis. Von den früher umfangreichen Gleisanlagen war jedenfalls am 15.03.1990 nicht mehr viel zu sehen - nur Schotterwüste ...

Ich habe übrigens gelesen, dass die Wiedereröffnung dieser Bahnstrecke aktuell geprüft wird.

Scan vom Kleinbild-Dia (Kodachrome 64)

Bildmanipulation: Hochspannungsleitungs-Kabel im Bildhintergrund habe ich elektronisch entfernt.

Datum: 15.03.1990 Ort: Bendorf Sayn [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 211,212,214 (alle V100-West-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 4 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Vorfrühling in Mainz Marienborn (1991)
geschrieben von: Andreas T (316) am: 22.03.20, 20:48
Nicht nur die altrote 212 023 [www.drehscheibe-online.de] sorgte Anfang der 90er Jahre plötzlich für farbliche Abwechselung in Rheinhessen, wo bis dahin der Betrieb fest in der Hand von creme-ozeanblauen 212ern vom Bw Darmstadt lag. Auch die (nicht wendezugfähige) 211 066 bereicherte jetzt den Betrieb um eine weitere altrote V100.

Als klar war, dass am 12.04.1991 diese Lok eine Personenzug-Pendelleistung zwischen Alzey und Mainz Hbf bespannen sollte und das auch noch bei herrlichem Frühlingswetter, konnten wir drei diese Chance nicht ungenutzt vorüberziehen lassen. Und so entstand unter anderem dieses Bild mit 8372 bei der Ausfahrt aus dem Bahnhof Mainz Marienborn (am linken Bildrand zu sehen).

Einen besonderen Gruß und Dank an meinen Kumpel Jürgen T, der dieses herrliche Motiv mit Blick über Mainz bis zum Höhenzug des (edit:) Taunus kannte.

Scan vom Kleinbild-Dia (Kodachrome 64)

Bildmanipulation: Ein störender Hochspannungsmast im Bildhintergrund wurde elektronisch entfernt.


Zuletzt bearbeitet am 23.03.20, 09:42

Datum: 12.04.1991 Ort: Mainz Marienborn [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 211,212,214 (alle V100-West-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 3 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Morgens bei Friedensdorf
geschrieben von: Leon (528) am: 19.03.20, 19:04
Wenn man so sein Dia-Archiv nach V 100-Bildern durchkämmt, fallen einem oft Bilder in die Hände, die seinerzeit nur als Beifang entstanden sind - einfach, weil es V 100 wie Sand am Meer gab und der Fokus auf ganz anderen Dingen lag. So führte mich eine Fototour im März 1994 in die Gegend zwischen Laasphe und Marburg mit dem Ziel, die dortigen Schienenbuseinsätze, u.a. nach Erndtebrück, festzuhalten. Fotos von V 100 fielen nur als Nebenprodukt ab, insbesondere in ozeanblau-beige. Dennoch wurde hier für den N 8377 Laasphe - Marburg Position auf einem Hang hinter Friedensdorf bezogen, um mit einem Tele trotz der feuchten Dunststimmung diesen Zug einzufangen. Keiner konnte ahnen, dass über 25 Jahre später das Interesse an den 211/ 212 fast größer werden sollte als an den Schienenbussen...;-)

Scan vom Fuji Velvia 6x6-Dia

Datum: 11.03.1994 Ort: Friedensdorf [info] Land: Hessen
BR: 211,212,214 (alle V100-West-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 2 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
94 Tage danach – vom Arbeitstier zum Zirkuspferd
geschrieben von: Jochen Schüler (29) am: 18.03.20, 21:36
Anfang Februar 1994 verbreitete sich das Gerücht, dass die 212 023 in altrot aus Bremen zurück war. Am Fastnachtssamstag hatten wir sie schon eingekeilt in der samtäglichen 5-fach Lz von Mainz nach Alzey abgelichtet. Am Rosenmontag lief sie dann auf der Strecke Mainz - Alzey und man hatte für die Narren ein zusätzliches lokbespanntes Zugpaar am Vormittag eingelegt. Klar, dass wir nicht alleine unterwegs waren.

Wie hatte sich unsere Lieblingsmaschine verändert - gegenüber meiner letzten Sichtung am 12.11.1993 ( [www.drehscheibe-online.de] ) waren eine Neulackierung, ein Schneepflug und Pufferringe dazugekommen. Am Führerhaus war ein riesiger DB Keks angebracht, der recht bald durch einen kleineren ersetzt wurde. Sie sah aus wie ein Zirkuspferd. An die für Darmstadt ungewöhnlichen Pufferringe habe ich mich danach nie gewöhnen können. Aber ich will nicht meckern, wenn ich daran denke, wie viele schöne Fototouren uns diese Maschine noch geschenkt hat. Gerüchteweise habe ich gehört, dass das Wunder auf einer Privatinitiative basiert. Wenn das stimmt, dann möchte ich hiermit dafür danken.

Doch zurück zu den Rosenmontagszügen. 212 023 war mit einem Lr aus Bingen nach Mainz gekommen und fuhr nun mit einer Garnitur ohne Steuerwagen zweimal nach Alzey. Dabei hing sie im Süden und ermöglichte endlich mal Vormittagsmotive, an denen einen sonst ein Steuerwagen anlachte. Das Wetter war perfekt und unsere Laune entsprechend. Nach dem ersten Schuss vor Marienborn heizten wir nach Albig und erfreuten uns an der zweiten Vorbeifahrt unseres Schmuckstücks mit N6510 Mainz - Alzey.

Scan vom Fuji Sensia 100

Edit:
Danke Jost,
die Staubflecken und ein paar Kratzer, die ich übersehen hatte, sind nun weg.
Gruß
Jochen


Zuletzt bearbeitet am 21.03.20, 11:17

Datum: 14.02.1994 Ort: Albig [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 211,212,214 (alle V100-West-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 7 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
Von Höchst nach Ober Roden.... (Teil 4)
geschrieben von: v220christian (102) am: 16.03.20, 17:53
Letzter Teil meiner kleinen Bilderreihe vom 22.4.96.

Bis zum Mittag des 22.4.96 hatten wir ja das Hauptziel 212 160 und einige weitere 212/216/628 rund um Höchst abgelichtet. Bis zum spätnachmittäglichen "Sprinter" nach Erbach mit 212 023 hatten wir Zeit, um erstmalig die Strecken im Rodgau zu besuchen. Dabei bot der Bahnhof Ober Roden interessante Fotomöglichkeiten bei gleichzeitig hoher Verkehrsdichte 212-bespannter Wendezüge.
Hier erreicht 212 357 mit stattlichen fünf n-Wagen als RB7919 von Offenbach am frühen Nachmittag den Endbahnhof Ober Roden. Im Bildrücken geht es weiter nach Dieburg. Das Gleis mit Asig im Bild links führt nach Buchschlag-Sprendlingen (-Frankfurt). Auch hier hatten wir Glück eine nahezu saubere Einheit zu erwischen.
Ein paar Jahre später sollten wir uns nochmal hier einfinden. Da waren die Elektrifizierungsarbeiten im vollen Gang und und neben vollgeschmierten Wagen machten die "Künstler" auch vor den Darmstädter 212 keinen halt mehr....

Scan vom Farbnegativ Agfa XRG100
Canon AL1+FD50/1.8

Edit: Die Positionsdaten habe ich mit Hilfe des Sat-Bildes etwas zufällig gesetzt. Die Fußgängerbrücke mit Bahnsteigzugang, auf der wir standen, gibt's nicht mehr.

Zuletzt bearbeitet am 16.03.20, 17:55

Datum: 22.04.1996 Ort: Ober Roden [info] Land: Hessen
BR: 211,212,214 (alle V100-West-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 5 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Abschiedsfahrt im Rodgau
geschrieben von: Jochen Schüler (29) am: 15.03.20, 17:15
Der 16.11.1993 war für uns Eisenbahnfreunde rund um Darmstadt ein trauriges Datum. Da sollte die von uns geliebte 212 023 Fristablauf haben und ihr altrotes Farbkleid verlieren. Seit Herbst 1991 erfreute sie uns in Rheinhessen und im Odenwald. Im Rodgau hatte ich sie eher vernachlässigt und da sie in ihren letzten Einsatztagen nur dort eingeteilt war, machte ich mich am 12.11.1993 auf, um auch von diesem Einsatzgebiet wenigstens ein paar Bilder zu haben. Auch die alte Infrastruktur dort stand vor dem S-Bahn Ausbau kurz vor ihrem Ende, was mich zusätzlich motivierte.

Viel los war im Umlauftag 1 nicht. Nach einer Leistung nach Frankfurt Süd und Dieburg endete der Tag schon gegen Mittag mit einer Lz von Buchschlag Sprendlingen nach Darmstadt Hbf. Wir sehen den N 7987 Ober Roden – Dieburg im Bahnhof Eppertshausen mit klassisch hessischem Empfangsgebäude und alten Bahnsteiglampen.

Auch hier wuchsen an diesem Tag wie in anderen Bahnhöfen des Rodgaus die Baukräne zum Himmel, was mich damals sehr genervt hat. Dank Photoshop konnte ich dieses Manko nun tilgen.

Wer konnte ahnen, dass der 212 023 ein so spezielles Schicksal bestimmt war. Am Rosenmontag 1994 war sie in völlig unerwartetem Outfit Star der Mainzer Rosenmontagszüge und wir Fans feierten sie zwischen Mainz und Alzey. Doch das kommt mal später…

Scan vom Fuji Sensia 100


Datum: 12.11.1993 Ort: Eppertshausen [info] Land: Hessen
BR: 211,212,214 (alle V100-West-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 3 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Nürnberg Nordost-Gräfenberg mit altroter 211
geschrieben von: Leon (528) am: 13.03.20, 18:11
Die Fotokurve von Kalchreuth, im Verlauf der KBS 861 Gräfenberg - Nürnberg-Nordost gelegen, ist zwar schon aus diversen Perspektiven in die Galerie aufgenommen worden, aber noch nicht mit altroter 211. Wir schreiben den 24.05.2000. Die Epoche IV ist lange vorbei, und noch immer sind ganz vereinzelt noch Lokomotiven im Lack früherer Zeiten zu finden, u.a. auf dieser Strecke nordöstlich von Nürnberg. Gefahren wurde im Sandwich aus zwei Lokomotiven der Baureihe 211 vom Bw Hof, und der Zufall wollte es, dass an diesem Tag die altrote 211 051 hier eingesetzt wurde, noch dazu am fotogenen südlichen Zugende. Der Silberling hinter der Lok macht die Epoche -IV-Illusion fast perfekt, wäre da nicht der Rest der Garnitur in den neuen Produktfarben der DB sowie die neuen Kekse auf Lok und Silberling. So bleibt es halt doch nur ein Zeitdokument, welches eher an frühere Zeiten erinnert ("Wisst Ihr noch..."), als dass das Fotografenherz wirklich hoch schlägt. Aber so sah der DBAG-Alltag zum Millennium halt aus...

Das Bild ist ziemlich zur Mittagszeit entstanden und nicht frei von Hochlicht. Ich habe versucht, das beste aus dem Scan herauszuholen, aber vielleicht rettet die altrote 211 das Bild vor dem Tritt in die Hochlicht-Tonne...;-)

Scan vom Fuji Velvia 6x6-Dia

Datum: 24.05.2000 Ort: Kalchreuth [info] Land: Bayern
BR: 211,212,214 (alle V100-West-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 0 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Damals in Eisemroth
geschrieben von: Leon (528) am: 11.03.20, 19:56
Herborn-Niederwalgern. In den frühen 90er Jahren ein Begriff für eine typische Nebenbahn mit Telegrafenmasten, Viadukten und Ortskulissen, dazu ein Fahrzeugeinsatz mit 212 vor Silberlingen sowie Schienenbussen. Die nahe Einstellung des Personenverkehrs zeichnete sich bereits ab. Grund genug, dieser Strecke sowie der näheren Umgebung im Frühjahr 1993 einen Besuch abzustatten - fast auf den Tag genau 27 Jahre her. Eines der schönsten Motive bot sich nachmittags oberhalb von Eisemroth, wo die Bahn zunächst einen kleinen Einschnitt durchfährt und dann den Ort mithilfe dieser "Fotokurve" umrundet. Wir stehen am 12.03.1993 oberhalb von Eisemroth und beobachten die Vorbeifahrt der 212 129 mit ihrem N 8276 nach Herborn.

Aufgrund einer technischen Unzulänglichkeit meiner ersten Mittelformatknipse leidet das Dia an einem leichten Lichteinfall auf der linken Seite, den ich digital nicht auszubügeln vermag. Daher erfolgte die Umwandlung als S/W-Bild. Gottseidank ist dieser Fehler nur bei einigen wenigen Aufnahmen dieser Tour vorgekommen. Natürlich -wie immer- bei einem der besseren Motive des Tages...#Murphy!

Scan vom Fuji 100-6x6-Dia



Datum: 12.03.1993 Ort: Eisemroth [info] Land: Hessen
BR: 211,212,214 (alle V100-West-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 1 Punkt

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Höchster Viadukt (Teil 2)
geschrieben von: v220christian (102) am: 13.03.20, 16:32
Die Übergabe 67752 Höchst-Sandbach mit der Kemptener 212 160 hatte ich hier gerade erst auf dem Höchster Viadukt gezeigt. [www.drehscheibe-online.de]
Für die Rückfahrt nach Höchst ging es vom Bahndamm wieder runter an die zuerst aufgesuchte Stelle mit einem Seitenblick auf eine Hälfte der Brücke im Ziegelhüttenweg. Gut 15 Minuten nach dem ersten Bild - kurz nach acht Uhr morgens - kam 212 160 "mit Übergabe 67755" von der Anschlußstelle Metzeler zurück. Für dieses Motiv passender Weise ohne Wagen :-)

Scan vom Farbnegativ Agfa XRG100
Canon AL1+FD50/1.8

Zuletzt bearbeitet am 13.03.20, 16:36

Datum: 22.04.1996 Ort: Höchst [info] Land: Hessen
BR: 211,212,214 (alle V100-West-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 12 Punkte

7 Kommentare [»]
Optionen:
 
Altrote Kemptener 212 160 im Darmstädter Revier
geschrieben von: v220christian (102) am: 12.03.20, 10:23
Nachdem Frank Halter hier ja kürzlich ein Spitzenbild der 212 023 vom 22.4.96 präsentiert hat ( [www.drehscheibe-online.de] ), möchte ich vom selben Tag die zweite altrote 212 präsentieren, welche ich ohne voneinander zu wissen nur wenige Kilometer entfernt aufgenommen habe.
212 160 war auf ihre letzten Tage vom Bw Kempten an das Bw Darmstadt ausgeliehen. Die nicht vorhandene Wendezugsteuerung ließ einen Einsatz im Darmstädter Umlauf nicht zu, so daß die Lok nur vor Arbeitszügen etc eingesetzt werden konnte.
Ein sehr netter Lokleiter drehte uns die Lok unerwartet in den Darmstädter Plantag 7 rein, welcher als einziger Plantag keine Wendezugleistungen enthielt.
Dieser Plantag sah Übergabeleistungen von Darmstadt über Stockstadt nach Michelbach, mit zwischenzeitlicher Bedienung der Anschlußstelle Metzeler, und zurück vor.
Die Strecke zur Anschlußstelle Metzeler in Sandbach ist ein Rest der Strecke Höchst-Aschaffenburg und ist inzwischen abgebaut.
Für die Übergabe 67752 Höchst-Sandbach hatten wir uns zunächst unten einen seitlichen Standort auf das Höchster Viadukt gesucht.
Da man das Bild aber auch mit der Rückleistung aufnehmen konnte, entschloß ich mich wenige Minuten vor Abfahrt des Zuges in Höchst den Bahndamm zu erklimmen und das Bild irgendwie von vorne zu machen. Der Bahndamm erwies sich dann als steiler und höher als gedacht. In Zeitnot ließ ich dann die Ausrüstung auf halben Wege zurück und hetzte mit nur einer Kamera (es war dann leider die mit dem Farbnegativfilm, statt die mit Dia) den Hang hoch zum Brückenkopf ohne Wissen, ob dort ein Bild überhaupt machbar ist, bzw. gut aussieht. Nur wenige Sekunden nach dem ich den Brückenkopf erklommen hatte, konnte ich völlig außer Atem den Auslöser drücken und freute mich riesig über diesen tollen Blick.
212 160 hatte nur wenige Wochen später (letzte REV 9.5.83!) nach B1-Untersuchung endgültigen Fristablauf und wurde ausgemustert. Später kehrte sie als Tunnelhilfszuglok 714 015 zurück und existiert noch heute.
Die von Frank parallel fotografierte 212 023 war dagegen zusammen mit 212 298 die letzte 212 bei DB-Regio und fuhr noch bis 2002 bei der Kurhessenbahn. 2005 fiel sie dann den Flammen von Nürnberg-Dutzenteich zum Opfer.

Scan vom Farbnegativ Agfa XRG 100
Canon AL1+FD50/1.8

Edit: Positionsdaten ergänzt. Gar nicht so einfach bei einer abgebauten Strecke....


Zuletzt bearbeitet am 12.03.20, 13:40

Datum: 22.04.1996 Ort: Höchst [info] Land: Hessen
BR: 211,212,214 (alle V100-West-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 14 Punkte

7 Kommentare [»]
Optionen:
 
Winter in Pfeddersheim (1990)
geschrieben von: Andreas T (316) am: 09.03.20, 22:30
Von Worms kommend hat 212 029 mit N 6879 Pfeddersheim erreicht. Im Februar Jahr 1990, als dieses Bild entstand, waren auf dieser zweigleisigen Hauptbahn noch Formsignale im Einsatz. Eines davon sieht man rechts hinten unter der Autobahnbrücke der BAB 61.
Auf dem weiteren Weg wird diese Garnitur aus einer V100 und einem einzelnen "Silberling" über Alzey weiter nach Bingen fahren.
Frank H hat bereits ein Sommerbild aus Pfeddersheim eingestellt [www.drehscheibe-online.de] , auch mit Aufsichtsbeamten, aber ohne Fahrgast(in).

Scan vom Kleinbild-Dia (Kodachrome 64)

Datum: 20.02.1990 Ort: Pfeddersheim [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 211,212,214 (alle V100-West-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 5 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Altrot entlang der Kleingärten von Eschenau
geschrieben von: Leon (528) am: 08.03.20, 20:43
Von dem kuriosen Bahnbetrieb der "Inselstrecke" zwischen Nürnberg-Nordost nach Gräfenberg wurde in der Galerie bereits berichtet. Ein 14tägiger Studienaufenthalt in Nürnberg im Sommer 1986 bot an den Nachmittagen häufig die Gelegenheit, in der näheren Umgebung diverse Strecken abzuklappern. Eigentlich lag damals das Hauptinteresse auf den Einsätzen der Baureihe 194, aber hin und wieder gab es auch Abstecher zu diversen Nebenbahnen. Am Nachmittag des 04.06.1986 stand die Strecke nach Gräfenberg auf dem Programm, und dort wurde an dem Tag die altrote 211 256 vor einer Umbauwagengarnitur eingesetzt. Dies war damals eigentlich nichts besonderes; den Wert einer altroten 211 hat man erst Dekaden später bemerkt, während das Interesse an Altbauelloks merklich gesunken ist. Zeiten ändern sich..äh, dich..;-) Hier sehen wir sie von ihrer "richtigen" Seite, wie sie mit ihrem N 6624 nach Nürnberg-Nordost in der Ortsdurchfahrt von Eschenau einige Kleingärten passiert.

Ich habe probiert, bei DS railview den genauen Fotopunkt zu lokalisieren, aber ob mir da nach über 30 Jahren der Treffer geglückt ist...:-(

Scan vom Fuji 100 Kleinbilddia

Datum: 04.06.1986 Ort: Eschenau [info] Land: Bayern
BR: 211,212,214 (alle V100-West-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 1 Punkt
Optionen:
 
Kiefernwälder im Nürnberger Raum
geschrieben von: Leon (528) am: 09.03.20, 12:25
Im Rahmen meines 14tägigen Studienaufenthaltes in Nürnberg anno 1986 habe ich in der dortigen Gegend diverse Nebenbahnen abgeklappert. Ein Abstecher sollte mich auch auf die Nebenbahn von Roth nach Hilpoltstein führen, auf der eine 211 mit einer Silberling-Wendezuggarnitur unterwegs war. Kurioserweise ist von dieser Strecke bis heute kein Bild in die Galerie gewandert. Typisch für die Gegend südlich von Nürnberg ist das Vorkommen von Kiefernwäldern, die man sonst eigentlich nur aus der Brandenburger Streusandbüchse kennt.
Vor diesem Gehölz kommt uns am Nachmittag des 05.06.1986 bei Eckersmühlen die 211 047 mit ihrer Silberling-Garnitur entgegen. Der Endpunkt Roth ist bald erreicht. Von dort bestehen Umsteigemöglichkeiten Richtung Nürnberg oder Treuchtlingen.

Scan vom Fuji-100 Kleinbilddia

Datum: 05.06.1986 Ort: Eckersmühlen [info] Land: Bayern
BR: 211,212,214 (alle V100-West-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 4 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Frühling in der Pfalz
geschrieben von: Frank H (255) am: 08.03.20, 20:30
Und weiter geht es mit Frau Hundert:

Die im Text zu meinem vorigen Galeriebild erwähnten, wechselnden Arbeitszeiten meiner damaligen Stelle erlaubten es mir, ein besonderes Augenmerk auf zwei besondere lokbespannte Zugpaare auf der Strecke Bad Dürkheim – Neustadt / Weinstr. zu legen. Dort verkehrten, wahrscheinlich aufgrund des hohen Schüleraufkommes, um die Mittagszeit anstelle der allgegenwärtigen 628 vier Züge mit 212 (später dann auch mit 218) und n – Wagen. Eine dieser Leistungen habe ich schon bei Bad Dürkheim gezeigt [www.drehscheibe-online.de].

Am 26. März 1998 oblag der Karlsruher 212 079 die Beförderung des N 6641, aufgenommen am südlichen Deidesheimer Einfahrvorsignal. Die mechanische Signaltechnik ist hier ebenso Geschichte wie der abgebildete Zug, die Blüte zeigt sich jedoch jedes Jahr verlässlich aufs Neue. Zum Glück …


Scan vom Kodachrome 64 KB – Dia


Bildmanipulation: Ein paar unmotiviert ins Bild ragende Zweige am Rand wurden ebenso eliminiert wie eine Nazischmiererei am Brückenkopf.

Der Standpunkt war in der Böschung und dank des verwendeten 85ers gefahrlos.

Datum: 26.03.1998 Ort: Deidesheim [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 211,212,214 (alle V100-West-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 3 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Die Feldwegbrücke von Axdorf
geschrieben von: Leon (528) am: 05.03.20, 21:19
Wenn man zu den berühmten Motiven nach Axdorf gelangen will, wo man in beide Richtungen herrliche Aufnahmen mit Zügen aus Richtung Rosenheim oder aber aus Richtung Freilassing machen kann, kommt man über diese Brücke. Da die Sonne am Nachmittag des 06.05.1994 für den "Klassiker" schon zu weit ´rum war, haben wir uns direkt an der Brücke postiert. Und das erste, was vorbeikam, war die 212 209 mit einem Nahgüterzug, wahrscheinlich von Garching/ Traunstein in Richtung Rosenheim.
Diese Aufnahme fiel jahrelang dem Vergessen anheim, insbesondere wegen "Diesel unter Draht". Die derzeitige V100-Welle hat sie aber dann doch wieder an die Oberfläche gespült.

Scan vom Fuji Velvia 6x6-Dia.

Zuletzt bearbeitet am 13.03.20, 18:00

Datum: 06.05.1994 Ort: Axdorf [info] Land: Bayern
BR: 211,212,214 (alle V100-West-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 3 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:

Auswahl (457):   
 
Seiten: 2 3 4 5 6 .. 10
>

Größere Ansicht und weitere Informationen durch Anklicken der Vorschaubilder, Filterung der Auswahl über die Suchfunktionen. Bei Fragen zu unserer Galerie hilft die » Galerie-Moderation

(c) 2020 - Arbeitsgemeinschaft DREHSCHEIBE e.V.