DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!
angemeldet: -
Seiten: 2 3 4
>
Auswahl (194):   
 
Galerie: Suche » 772 (alle Schienenbusse Bauart Reichsbahn), nach Einstelldatum sortiert » zur erweiterten Suche
 
Der Kleinbahnhof mit der Konsum-Gaststätte
geschrieben von: Leon (528) am: 11.06.20, 21:25
Mein erster Ausflug zur Genthiner Kleinbahn datierte vom 15.01.1991. Damals hießen die Ferkeltaxen noch "171" oder "172"..:-) Es war schon spannend, ein gutes Jahr nach der Wende erstmals die A 2 an der Abfahrt Ziesar zu verlassen und auf Entdeckungsreise zu gehen. Am Bahnhof Ziesar stand damals noch ein Güterzug mit der Baureihe 102, sein Weg sollte nach Görzke gehen. Leider habe ich mir diesen Streckenast nie angeschaut; man war viel zu sehr fixiert auf die Ferkeltaxen. Also ging es entlang der Strecke nach Güsen und später weiter gen Jerichow. Dort stand im Bereich des Bw noch ein alter Vorkriegs-Triebwagen-Beiwagen, aber ob er sich über die Zeit retten konnte, ist mir nicht bekannt.
Bleiben wir aber noch an der Strecke nach Ziesar. In Tucheim ist soeben der 172 007 mit seinem P 15445 zum Stehen gekommen und setzt seine Reise nach kurzem Halt gen Ziesar fort. Die Aufschrift auf dem Bahnhofsgebäude verrät, dass die Wende noch nicht lange her war..;-)
Zahllose weitere Touren haben mich immer wieder an die Strecken der Genthiner Kleinbahn geführt. Bis auf wenige Gleisanschlüsse zu einigen Güterverkehrskunden in Güsen und Genthin wurde das gesamte Netz leider Ende der 90er Jahre abgebaut.

Scan vom Fuji 100-Kleinbilddia

Datum: 15.01.1991 Ort: Tucheim [info] Land: Sachsen-Anhalt
BR: 772 (alle Schienenbusse Bauart Reichsbahn) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Reichsbahn
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 12 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
Abfahrt in Güsen !
geschrieben von: Leon (528) am: 06.06.20, 14:17
Bleiben wir noch ein wenig bei der Genthiner Kleinbahn. Der Endpunkt der Strecke Güsen-Ziesar mit seinem charakteristischen Bahnhofsgebäude wurde jüngst in die Galerie aufgenommen. Ausgangspunkt der Strecke ist der Bahnhof von Güsen, an der "Magistrale" gelegen. Parallel zu dieser Strecke befanden sich südlich von ihr die Bahnsteige der Strecken nach Jerichow und Ziesar. Die Bahnhofsaufsicht erteilt den Abfahrtsauftrag für den N 7583 nach Ziesar, für welchen am Vormittag des 02.07.1994 der blitzsaubere 772 127 mit passendem Steuerwagen eingeteilt wurde.
Güsen sowie der Großteil der Strecke nach Ziesar liegt in Sachsen-Anhalt. Erst kurz vor Ziesar wird die Landesgrenze zu Brandenburg überquert.
Die Strecke ist heute abgebaut, aber die Trasse ist noch gut erkennbar. Viele der Bahnhofsgebäude sind erhalten geblieben und werden teilweise als Wohnhäuser genutzt.

Scan vom Fuji Velvia 6x6-Dia

Datum: 02.07.1994 Ort: Güsen [info] Land: Sachsen-Anhalt
BR: 772 (alle Schienenbusse Bauart Reichsbahn) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 9 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Vorbei am Lokschuppen von Ziesar
geschrieben von: Leon (528) am: 02.06.20, 22:11
Vor kurzem wurde ja eine Aufnahme vom Bahnhof Ziesar in die Galerie aufgenommen. Bis zum Ende der 90er Jahre waren auf dem Netz der Genthiner Kleinbahn noch Ferkeltaxen im Personenverkehr anzutreffen und rumpelten gemütlich über die Gleise der westlichen Mark Brandenburg. Der Bahnhof Ziesar hatte an seinem südlichen Ende an der Abzweigung der Strecke nach Görzke einen Lokschuppen mit Nebengebäuden und Wasserturm erhalten. Dieser Lokschuppen wurde in den 90er Jahren als technisches Denkmal erklärt und anschließend sich selbst überlassen. Er ist heute in völlig verwahrloster Form als Ruine noch unter einer Baumgruppe auszumachen.
Am Nachmittag des 02.05.1995 hat sich der bestens gepflegte 772 160 als N 7590 in Ziesar auf seinen Weg nach Güsen gemacht und passiert dieses Ensemble.

Scan vom Fuji Velvia 6x6-Dia

Datum: 02.05.1995 Ort: Ziesar [info] Land: Brandenburg
BR: 772 (alle Schienenbusse Bauart Reichsbahn) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 7 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Damals in Ziesar
geschrieben von: Leon (528) am: 29.05.20, 20:08
Wer kennt Ziesar? Eigentlich kennt man den Ort nur als Inbegriff der „Raststätte Ziesar“, an der Autobahn zwischen Berlin und Hannover gelegen. Bereits vor der Wende war mir der Ort im Rahmen zahlloser Fahrten auf der Transitautobahn bekannt, weil man hier etwa die Hälfte der Wegstrecke zwischen den Grenzkontrollstellen Dreilinden und Helmstedt hinter sich gelassen hat.
Fuhr man in westliche Richtung, konnte man hinter der Raststätte in einiger Entfernung ein wuchtiges Bahnhofsgebäude erkennen, mit kleinen roten Triebwagen davor. Erst nach der Wende führte im Januar 1991 die erste von zahlreichen Fototouren in diese Gegend im westlichen Brandenburg.
Ziesar – man hatte es jahrelang falsch ausgesprochen; die richtige Betonung lautet auf Zi-E-sar- bekam seinen ersten Bahnanschluss bereits im Jahr 1896 als Endpunkt einer Schmalspurbahn von Burg im Rahmen der Kleinbahnen des Kreises Jerichow I. Wirtschaftliche Interessen führten jedoch zu einer Ausrichtung an die Stadt Brandenburg an der Havel, und so entstand wenige Jahre später die Kleinbahn Ziesar-Großwusterwitz (dem heutigen Wusterwitz, an der „Magistrale“ gelegen) als normalspurige Strecke. Der Bahnhof Ziesar lag in der Nähe des Schmalspurbahnhofes im Nordosten der Stadt.
1911 erfolgte die Verlängerung der Strecke bis nach Görzke, und es folgte einige Jahre später auch eine Anbindung nach Güsen. Im Zuge dieser Anbindung entstand in etwas dichterem Abstand zum Ortskern ein Bahnhofsneubau. Mit der Verbindung nach Güsen erfolgte der Zusammenschluss mit der Genthiner Kleinbahn, welche später in die gemeinsame Kleinbahn AG Genthin-Ziesar mündete.
Der Personenverkehr auf diesem sehr ausgedehnten Kleinbahnnetz endete zuletzt am 29.05.1999. Der Güterverkehr wurde bereits im Jahr 1993 auf dem Abschnitt zwischen Ziesar und Görzke aufgegeben, nach Ziesar im Laufe des Jahres 1995.
Wir stehen am Vormittag des 13.04.1995 im Bahnhof Ziesar und beobachten die Abfahrt des 772 151 als N 7584 nach Güsen. Im Hintergrund wartet eine 346 mit ihrer Übergabe, sie wird der Ferkeltaxe folgen. Das Bahnhofsgebäude weist eine für Kleinbahnen sehr bemerkenswerte Architektur mit Anlehnungen an vergangene Baustile auf. Nach der Stilllegung des Personenverkehrs wurden auf fast sämtlichen Strecken der Genthiner Kleinbahn die Gleise entfernt. Wie viele der ehemaligen Bahnhofsbauten ist das Gebäude des Bahnhofs Ziesar heute noch vorhanden und wird zum Teil als Wohnhaus genutzt.

Scan vom Fuji Velvia 6x6-Dia

Datum: 13.04.1995 Ort: Ziesar [info] Land: Brandenburg
BR: 772 (alle Schienenbusse Bauart Reichsbahn) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 12 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Dunkle Wolken über Kyritz
geschrieben von: Leon (528) am: 23.05.20, 13:03
Mitte der 90er Jahre waren in der Prignitz vereinzelt noch rote Ferkeltaxis anzutreffen. Die Strecken um Neuruppin, Wittstock und Pritzwalk waren eine Domäne dieser Fahrzeuge; häufige Fototuren führten mich damals in diese Region, immer auf der Suche nach den noch roten Exemplaren.
Fündig wurde ich auf der KBS 206.73 von Pritzwalk über Kyritz nach Neustadt/ Dosse. Am 07.09.1996 war hier der 772 105 im Einsatz und pendelte den ganzen Tag auf dieser Strecke hin und her. Mittags zog zwar der Himmel beängstigend mit Quellwolken zu, aber über Kyritz war das Wolkenloch groß genug für die RB 5621, welche hier am Ortsrand die ersten Häuser von Kyritz passiert. Der Bahnhof von Kyritz ist in wenigen Augenblicken erreicht.
Neuere Aufnahmen belegen, dass die Häuser am rechten Bildrand inzwischen längst renoviert wurden. Ob der Trabbi immer noch existiert..;-)
Die Strecke von Pritzwalk über Kyritz nach Neustadt/ Dosse gibt es heute noch. Die Einsätze der Ferkeltaxis wurden 1997 durch mit der Baureihe 219 bespannte Wagenzüge abgelöst, aber heute reicht ein LVT/S der Hanseatischen Eisenbahn für die Verkehre aus, welche mit nur wenigen Zugpaaren die sehr ländliche Gegend zwischen Kyritz und Pritzwalk bedient.

Datum: 07.09.1996 Ort: Kyritz [info] Land: Brandenburg
BR: 772 (alle Schienenbusse Bauart Reichsbahn) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 11 Punkte

6 Kommentare [»]
Optionen:
 
Abzweig Särichen
geschrieben von: TOC (8) am: 20.05.20, 21:29 Top 3 der Woche vom 31.05.20
Abzweig Särichen - wenn Eisenbahnfans diesen Namen hören, denken sie in der Regel sofort an Fotografien fotogener Mischgüterzüge oder schwerer Kohlezüge aus den schlesischen Revieren, bespannt mit den beliebten Loks der Baureihen 232 und 233. Auch ich war zugegebenermaßen am 24. Oktober 2008 auf der Jagd nach diesen Fotoobjekten auf der damals bereits mit Kultstatus behafteten "Horkaschiene". Umso überraschter war ich, als mir am späten Nachmittag hier ein Ferkeltaxi mitten in der Woche vor die Linse fuhr. Den Grund fand ich einige Tage später heraus: Da die ODEG zum Fahrplanwechsel im Dezember 2008 auch den Personenverkehr auf der „Horkaschiene“ übernahm, fanden bereits im Oktober Schulungsfahrten des Personals zwecks Streckenkenntniserwerbs statt. Da noch keine Regioshuttle oder Desiro verfügbar waren, wurde die Ferkeltaxe 772 413 der Ostsächsischen Eisenbahnfreunde Löbau dazu angemietet. So entstand ganz ungeplant meine wohl schönste Aufnahme dieser kleinen Triebwagenbaureihe.
Wie es heute an dieser Stelle aussieht, möchte ich mir lieber gar nicht vorstellen.

Zuletzt bearbeitet am 20.05.20, 21:31

Datum: 24.10.2008 Ort: Särichen [info] Land: Sachsen
BR: 772 (alle Schienenbusse Bauart Reichsbahn) Fahrzeugeinsteller: OSEF
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 14 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
High Noon im Bischofswald
geschrieben von: Jan vdBk (644) am: 15.05.20, 20:00
RB 17039 von Weferlingen nach Haldensleben hat kurz im Haltepunkt Bischofswald angehalten. Der Fahrgastwechsel hielt sich allerdings in Grenzen.
Scan vom Velvia50.

Datum: 05.05.1999 Ort: Bischofswald [info] Land: Sachsen-Anhalt
BR: 772 (alle Schienenbusse Bauart Reichsbahn) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 20 Punkte

10 Kommentare [»]
Optionen:
 
Der Zug ist abgefahren
geschrieben von: Andreas Burow (258) am: 24.04.20, 17:08
Für die Altmärkische Kleinbahn AG war Kalbe (Milde) ein wichtiger Betriebsmittelpunkt, der über eine umfangreiche Infrastruktur verfügt. Neben dem stattlichen Bahnhofsgebäude – angeschnitten rechts im Bild zu sehen – das im Jahr 1938 einen kleineren Backsteinbau ersetzte, gab es zwei Lokschuppen, diverse Nebengebäude und reichlich Gleisanlagen. Bei unserem Besuch wurde nur noch ein Gleis am Hausbahnsteig genutzt, das an einem Prellbock endete. Zur Sicherheit hatte DB Netz auch die Verbindungsweiche ausgebaut, die sich früher auf Höhe des gerade ausfahrenden Triebwagens befand. Der zweigleisige Triebwagenschuppen links im Bild war dadurch von der weiten Eisenbahnwelt abgeschnitten. Das galt natürlich auch für die Exponate der lokalen Eisenbahnfreude, die dort untergestellt waren. Am 9. Juni 2001 wurde der Schienenverkehr auf dem letzten Abschnitt der ehemaligen Kleinbahnstrecken eingestellt. Heute hat sich die Natur das Gelände weitgehend zurückgeholt, was jedoch sehr beschönigend formuliert ist.

So besitzt das Bild des als RB 37390 in Richtung Hohenwulsch ausfahrenden 772 339 durchaus Symbolcharakter. Der Zug für die Altmärkischen Kleinbahnen ist leider endgültig abgefahren.


Scan vom KB-Dia, Fuji Velvia 50

Datum: 21.04.2000 Ort: Kalbe (Milde) [info] Land: Sachsen-Anhalt
BR: 772 (alle Schienenbusse Bauart Reichsbahn) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 2 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Der Altmark-Blick
geschrieben von: Andreas Burow (258) am: 23.04.20, 18:52
Die Altmark ist eine eher flache Gegend, die nicht für weite Ausblicke bekannt ist. Wenn der Eisenbahnfotograf nicht ständig eine Leiter dabei haben möchte, ist man in einer solchen Region auf andere Erhebungen angewiesen. Als wir am Königsgraben auf den Triebwagen nach Hohenwulsch warteten, kamen wir auf die Idee, einen der dortigen Bäume als erhöhten Fotostandpunkt zu nutzen. Bäume haben oft den Nachteil, dass man immer irgendwelche Äste im Blickfeld hat. Das ausgewählte Exemplar bot uns aber den erhofften freien Ausblick. Der einzige Kompromiss war das Brückengeländer der kleinen Brücke über den Königsgraben, das unten rechts ins Bild ragte. Auch wenn es auf dem Bild nicht so aussieht: mit dem Licht war es unglaublich knapp, weil eine Wolke bis kurz vor Durchfahrt der RB 37388 das Motiv verschattete. Es ging sich gerade so aus und die Sonne kam rechtzeitig zurück. Bei der digitalen Aufbereitung habe ich den Vordergrund trotzdem ein wenig aufgehellt.


Scan vom KB-Dia, Fuji Velvia 50

Datum: 21.04.2000 Ort: Kalbe (Milde) [info] Land: Sachsen-Anhalt
BR: 772 (alle Schienenbusse Bauart Reichsbahn) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 6 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Über den Königsgraben
geschrieben von: Andreas Burow (258) am: 21.04.20, 12:10
Die Altmärkische Kleinbahn AG betrieb einst ein Kleinbahnnetz von stolzen 127 Kilometern Länge. Stammstrecke der Privatbahn war die Strecke Hohenwulsch (früher Bismark Ost) – Kalbe (Milde) – Beetzendorf. Von der Stammstrecke aus erschlossen weitere Kleinbahnstrecken die Altmark. Nach dem Zweiten Weltkrieg wurden alle diese Strecken von der Deutschen Reichsbahn übernommen und sukzessive eingestellt. Zum Schluss blieb nur noch der gut 15 Kilometer lange Streckenabschnitt von Hohenwulsch nach Kalbe übrig, auf dem ein einzelner 772 hin und her pendelte. Man konnte sich natürlich ausmalen, dass die DB AG einen derartigen SPNV auf kurz oder lang gerne loswerden wollte. So entstand der Plan, den letzten Rest der Altmärkischen Kleinbahn AG nochmal zu besuchen, bevor es zu spät war.

Problematisch ist bei solchen Erstbesuchen oft die fehlende Streckenkenntnis. Auf einige richtig tolle Fotostellen wurde ich leider erst später aufmerksam, als die Strecke schon eingestellt war. Zum Glück hielten wir unterwegs die Augen auf und entdeckten die kleine Brücke über den Königsgraben, gelegen zwischen Neuendorf am Damm und der Stadt Kalbe. Die Stelle entpuppte sich schnell als eines der fotografischen Highlights der Strecke. Der Königsgraben, den 772 339 als RB 37387 nach Kalbe gerade überquert, dient der Entwässerung des Niederungsgebietes östlich von Kalbe und fließt in die Milde. Neben dem Lokführer genossen an diesem warmen Frühjahrstag noch drei Fahrgäste den Ausblick auf die langsam ergrünende Landschaft.


Scan vom KB-Dia, Fuji Velvia 50

Datum: 21.04.2000 Ort: Kalbe (Milde) [info] Land: Sachsen-Anhalt
BR: 772 (alle Schienenbusse Bauart Reichsbahn) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 7 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Großes Hallo vor der Betriebseinstellung
geschrieben von: Der Rollbahner (142) am: 12.04.20, 15:56
Nur noch eine knappe Woche lang wird 771 059-3 die Nebenbahn nach Tribsees bedienen dürfen. Viele Kleinbahnliebhaber, potentielle Fahrgäste und Schaulustige gaben sich bereits in Velgast die Ehre, um den Schienenbus vor der Betriebseinstellung noch einmal auf dieser Strecke in Aktion erleben zu dürfen. Den Schienenbus? Im Prinzip schon, aber nicht an diesem Tag! Anlässlich einer Veranstaltung der Barther Eisenbahnfreunde wurde der Andrang schließlich so groß, dass aus Stralsund 202 475-0 nebst einer Wagengarnitur angefordert werden musste. Das bereits wartende Ferkeltaxi wird das Gleis bald wieder räumen müssen und die Abfahrt sich noch ein Weilchen hinauszögern… Für mich die Gelegenheit, einmal ein Foto über die Gleise in Richtung Bahnsteig zu versuchen. Dennoch war der Standort sicher.

Scan vom Fuji KB-Dia

Manipulation: Ein Lampenschatten auf dem Fahrzeug wurde entfernt.

Zuletzt bearbeitet am 15.04.20, 11:18

Datum: 21.05.1995 Ort: Velgast [info] Land: Mecklenburg-Vorpommern
BR: 772 (alle Schienenbusse Bauart Reichsbahn) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 6 Punkte
Optionen:
 
Ferkelei auf Rügen
geschrieben von: Nils (442) am: 14.04.20, 14:36
Im letzten Licht des 14.03.2020 rollen Press 772 141 mit 772 345 bei Neklade auf Bergen auf Rügen zu. Die Fahrzeuge übernahmen im März 2020 für einige Zeit die Planleistungen zwischen Lauterbach Mole und der Inselhauptstadt.

Datum: 14.03.2020 Ort: Neklade [info] Land: Mecklenburg-Vorpommern
BR: 772 (alle Schienenbusse Bauart Reichsbahn) Fahrzeugeinsteller: PRESS
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 6 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Ein klassischer uckermärkischer Haltepunkt
geschrieben von: Der Rollbahner (142) am: 10.04.20, 14:51
Sämtliche Haltepunkte zwischen Strasburg und Prenzlau (Güterberg, Fahrenholz, Lindhorst, Taschenberg und Kutzerow) waren unbesetzt und bestanden, wie hier in Lindhorst, oftmals nur aus einem an der Gleisseite befestigten Erdhügel (inklusive Stationsschild) und einem kleinen Wartehäuschen in der Nähe.
Der aus 772 116 und 972 716 gebildete N 15603 hat den kurzen Bahnsteig bereits passiert und rollt weiter seinem Ziel Prenzlau entgegen.

Scan vom Fuji KB-Dia

Zuletzt bearbeitet am 12.04.20, 10:26

Datum: 09.04.1995 Ort: Lindhorst (Gemeinde Uckerland) [info] Land: Brandenburg
BR: 772 (alle Schienenbusse Bauart Reichsbahn) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 4 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Ein Farbtupfer in Strasburg
geschrieben von: Der Rollbahner (142) am: 23.03.20, 18:06
Der Bahnhof Strasburg (Uckermark) ist heute allein über die KBS 175 (Bützow– Szczecin Główny) an das europäische Schienennetz angebunden. Die ehemalige Strecke nach Neustrelitz wurde bereits Ende der 1940er-Jahre abgebaut.

Die Nebenbahn nach Prenzlau (KBS 291) sorgte dagegen bis zur Einstellung des Personenverkehrs, Ende Mai 1995, für eine angenehme betriebliche Abwechslung; bewältigten doch auf dieser Verbindung (bis zum bitteren Ende) allein die Schienenbusse der Baureihe 772 den Reisezugverkehr.

Die Aufnahme entstand morgens, vermutlich kurz vor 9:00 Uhr und zeigt 772 116 und 972 716, wie sie gemütlich in den Bahnhof einrollen. Im Text zu meinem ersten Vorschlag hatte ich noch behauptet, N15603 zu Beginn seiner Reise nach Prenzlau abgelichtet zu haben. Das scheint mir aber etwas voreilig gewesen zu sein. Bei einer genauen Betrachtung des Bildes fällt auf, dass der Schom beim angeblichen Anfahren keine Dieselfahne verursacht und die Schranken eine merkwürdige „Halb-Acht-Stellung“ haben, gerade so, als würden sie sich im Moment des Auslösens bereits wieder öffnen. Deshalb ist es sehr wahrscheinlich, dass mein Bild den einfahrenden Gegenzug aus Prenzlau zeigt und meine hier unvollständigen Notizen mich zunächst auf die falsche Spur geführt haben. Vielleicht kann jemand von euch noch mit der Zugnummer aushelfen?

Scan vom Fuji KB-Dia

Manipulation: Das Gesicht des Radfahrers wurde durch Weichzeichnen verfremdet.

Zweiter Versuch: Zunächst habe ich den Diarahmen geöffnet, um mich zu vergewissern, dass ich tatsächlich ein Fuji-Dia vor mir habe. Ja, habe ich, aber die merkwürdigen „uralt“ Farben, welche so gar nicht nach Fuji aussehen, sind trotzdem da. Dann bin ich den Ratschlägen des AWT gefolgt, habe das Bild abgedunkelt und kräftig Magenta herausgenommen. Bei Cyan war ich vorsichtiger, da der Himmel sehr bald ins Graue abdriftet.

Datum: 09.04.1995 Ort: Strasburg (Uckermark) [info] Land: Mecklenburg-Vorpommern
BR: 772 (alle Schienenbusse Bauart Reichsbahn) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 2 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Kilometer 109,6
geschrieben von: Der Bimmelbahner (118) am: 12.03.20, 18:01
Kilometer 109,6 klingt für das kleine Bähnchen zwischen Adorf und Zwotental ganz schön gewaltig. Schaut man in die Historie, stellt man aber fest, dass dieser Bahnlinie, errichtet von der Chemnitz-Aue-Adorfer-Eisenbahn (kurz CAAE), ursprünglich deutlich höhere Bedeutung beigemessen wurde und die Kilometrierung tatsächlich ab Chemnitz gezählt wird. Hier am "Gläsernen Bauernhof" wird kurz hinter dem Kilometerstein auch das im Vordergrund sichtbare Wässerchen aus Bernitzgrün bzw. Breitenfeld überquert. Die genannte Ortschaft war der damaligen Bahngesellschaft allerdings keinen Halt wert, obwohl deren östliche Ausläufer durchfahren werden und die Ansiedlung größer ist als z.B. Gunzen.

In gemächlichem Tempo rollt das "Ferkel" 772 007 alias 772 367 mit DPE 31152 talwärts nach Adorf weiterhin ohne Halt in Bernitzgrün, Breitenfeld oder Siebenbrunn.

Was man auf dem Foto nicht sieht, ist, dass in der zirka 10-minütigen Wartezeit nicht nur Fotofreunde per PKW durchs Bild fuhren, sondern auch ein Quad, welches für den nachfolgenden Zeitlupen-Traktor mit einem 8-Meter-Baumstamm die schmale Straße räumte, zwei Fahrradfahrer mit bunten Trickots, zusätzlich zwei Wandergruppen (eine mit rosa leuchtender "Oma"). Der Traktor "verklemmte" sich dann auch noch unmittelbar am linken Bildrand an den parkenden Autos von zwei Fotokollegen. Dass sich dieser Gordische Knoten rechtzeitig vor Zugdurchfahrt auflösen könnte, hätte ich niemals gedacht. Aber manchmal gewinnt man eben tatsächlich und so sinf auf den Bildchen eben nur der kleine Zug und die bunten Bienenkästchen zu sehen.

Datum: 08.02.2020 Ort: Siebenbrunn [info] Land: Sachsen
BR: 772 (alle Schienenbusse Bauart Reichsbahn) Fahrzeugeinsteller: BSV
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 1 Punkt
Optionen:
 
Walfischersatz
geschrieben von: BGD (148) am: 12.03.20, 22:49
Bis zu ihrem Verkauf kamen die beiden Ferkeltaxis 772 140 und 141 der Oberweißbacher Berg- und Schwarzatalbahn regelmäßig zu Planehren, sofern einer der beiden, oder gar beide Triebwagen 641 019 und 020, nicht zur Verfügung standen. So verdingte sich auch 772 141 im endenden Winter 2017/2018, der wenig Niederschlag, dafür eisige Temperaturen mit sich brachte, für einen längeren Zeitraum zwischen Rottenbach und Katzhütte. Am 01.03.18 verlässt der Triebwagen den Haltepunkts Bechstedt-Trippstein, dessen Bezeichnung auf den nahegelegenen Aussichtspunkt hinweist, der bereits im 18. Jahrhundert vom Porzellanfabrikanten Georg Friedrich Macheleid errichtet wurde und seit jeher ein beliebtes Ausflugsziel darstellt.

Zuletzt bearbeitet am 13.03.20, 08:20

Datum: 01.03.2018 Ort: Bechstedt [info] Land: Thüringen
BR: 772 (alle Schienenbusse Bauart Reichsbahn) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 1 Punkt
Optionen:
 
Umsteigen zwischen Gleis- und Ersatzverkehr
geschrieben von: Der Rollbahner (142) am: 24.02.20, 20:00
In Damme (Uckermark) traf die Bahnstrecke aus Schönermark auf die Verbindung Prenzlau – Löcknitz. Zum Zeitpunkt der Wende wurden beide, ehemals als Teil der Prenzlauer Kreisbahn betriebenen Strecken, längst im Staatsbetrieb geführt - wobei zum Zeitpunkt der Aufnahme die Teilstrecke Gramzow – Schönermark schon seit Jahren stillgelegt war, während der Abschnitt Damme – Löcknitz noch als Schienenersatzverkehr (SEV) existieren durfte.

Kurz vor der Einstellung des Betriebs im Mai 1995 verlässt das Fahrzeug des SEVs im Hintergrund gerade den Umsteigebahnhof Damme, während 772 172-3 als N15411 aus Prenzlau noch ein wenig am Bahnsteig verweilen darf, bevor die gemütliche Fahrt auf der urigen Nebenstrecke nach Gramzow fortgesetzt wird.

Scan vom Fuji KB-Dia

Zuletzt bearbeitet am 27.02.20, 18:37

Datum: 15.04.1995 Ort: Damme [info] Land: Brandenburg
BR: 772 (alle Schienenbusse Bauart Reichsbahn) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 6 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Auf der Angermünder Kreisbahn
geschrieben von: Leon (528) am: 19.02.20, 20:15
Vielen ist die Prenzlauer Kreisbahn ein Begriff. Viel unbekannter ist jedoch die Angermünder Kreisbahn, hinter welcher sich die Kreisbahn Schönermark - Damme verbirgt. Sie verlief vom Bahnhof Damme, an der Kleinbahn Prenzlau-Löcknitz gelegen, bis zum Bahnhof Schönermark, gelegen an der Strecke von Angermünde nach Stettin. Die Prenzlauer Kreisbahn betrieb diese Strecke, neben ihrer eigenen vier Strecken von Prenzlau nach Löcknitz, Klockow, Strasburg sowie von Dedelow nach Fürstenwerder. Im Laufe der Jahre wurden viele der Strecken der Prenzlauer Kreisbahn nach und nach eingestellt, unter dem Betrieb der DR jedoch erst ab dem Beginn der 70er Jahre. Der letzte Personenverkehr nach der Wende endete auf den Strecken von Prenzlau nach Strasburg sowie zwischen Damme und Gramzow, an der ehemaligen Angermünder Kreisbahn gelegen, zum 27.05.1995.
Wir stehen auf der Laderampe des Bahnhofes Gramzow und betrachten den 772 004, wie er am Morgen des 12.05.1995 auf seine nächste Abfahrt nach Damme wartet - nur wenige Tage vor der Einstellung des Personenverkehrs.

Gramzow in der Uckermark ist auch heute noch unbedingt eine Reise wert. In dem ehemaligen Kleinbahndepot hat sich das Eisenbahnmuseum Gramzow niedergelassen. Hier werden zahlreiche Exponate aus der jüngeren und älteren Kleinbahngeschichte gezeigt. Neben ehemaligen Kleinlokomotiven der DR sowie dem ältesten noch erhaltenen Ferkeltaxi mit Panoramascheibe, dem 771 003, finden sich hier auch noch weitere Trieb- und Beiwagen, wie u.a. der ehemalige PK 04 der Prenzlauer Kreisbahn, darüber hinaus auch zahlreiche Personen- und Güterwagen. Wer in diese Gegend in das nordöstliche Brandenburg kommt, sollte unbedingt einen Abstecher in dieses liebevoll betriebene Museum machen. Selbst eine weitere Anreise lohnt!

Scan vom Fuji Velvia 6x6-Dia

Zuletzt bearbeitet am 19.02.20, 20:20

Datum: 12.05.1995 Ort: Gramzow [info] Land: Brandenburg
BR: 772 (alle Schienenbusse Bauart Reichsbahn) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 8 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
Ausfahrt Perleberg
geschrieben von: Leon (528) am: 18.02.20, 22:34
Immer wieder sieht man heutzutage Bilder aus Perleberg in der Prignitz. Meist in Verbindung mit dem Prignitz-Güterzug, bespannt mit einer ehemaligen DB-221. Der Bahnhof von Perleberg wurde mittlerweile etwas durchmodernisiert und hat viel von seinem früheren Charme eingebüßt. Vor 25 Jahren sah es dort aber noch anders aus: Ferkeltaxen waren im Einsatz, später Ludmillen vor den ersten durchgehenden Reisezügen auf dem RE 6 zwischen Berlin über Wittstock, Pritzwalk und Perleberg nach Wittenberge. Im Frühjahr 1995 gab es noch einige Leistungen, bei denen eine Ferkeltaxe nur auf dem kurzen Abschnitt zwischen Perleberg und Wittenberge eingesetzt wurde. Am 04.04.1995 war für diese Einsätze der rote 772 012 mit seinem Steuerwagen 972 612 im Einsatz. Wir sehen ihn hier, wie er -als Werbeträger für die Märkische Allgemeine- den Bahnhof von Perleberg soeben verlassen hat und die Ausfahr-Signalgruppe plus Stellwerk in Richtung Wittenberge passiert. Im Hintergrund grüßt eine Kulisse, bestehend aus älteren Bahngebäuden sowie einem Wasserturm.

Scan vom Fuji Velvia 6x6-Dia

Datum: 04.04.1995 Ort: Perleberg [info] Land: Brandenburg
BR: 772 (alle Schienenbusse Bauart Reichsbahn) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 8 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Templin im März 1995
geschrieben von: Der Rollbahner (142) am: 13.02.20, 13:39
Zum Zeitpunkt der Aufnahme fand noch reger Betrieb im Eisenbahnknoten Templin statt und ich habe mit diesem Bild vom Bahnsteig einmal versucht, so viel wie möglich von den Anlagen einzufangen.

Während 972 758 und 772 158 als N8883 aus Fürstenberg auf den Hausbahnsteig zurollen, sieht die Bghw-Garnitur des Gegenzuges (N8886) auf Gleis 3 ihrer baldigen Lokomotivbespannung entgegen. Die Wagen auf Gleis 5 am rechten Bildrand waren meinen Notizen zufolge von 232 195 (nicht mehr im Bild) bespannt und aus Berlin-Lichtenberg angereist.

Scan vom Fuji KB-Dia

Zweiter Versuch: Bild deutlich nachgeschärft und Schom dezent aufgehellt.

Zuletzt bearbeitet am 18.02.20, 20:41

Datum: 05.03.1995 Ort: Templin [info] Land: Brandenburg
BR: 772 (alle Schienenbusse Bauart Reichsbahn) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 4 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Mittagsruhe in Tribsees
geschrieben von: Der Rollbahner (142) am: 25.01.20, 21:35
Die Liste der Eisenbahnstrecken ohne Personenverkehr, der Monate oder Jahre darauf nicht selten die komplette Stilllegung folgte, wurde auch in Mecklenburg in den 1990er Jahren immer länger. War es bis Mitte des Jahrzehnts noch einigermaßen gut gegangen, starteten die Entscheidungsträger im Jahr 1995 in dem zumeist dünn besiedelten Land die große Welle, welche erst zu Beginn des nächsten Jahrzehnts wieder abebben sollte.

Auch für das Eisenbahngleis von Velgast nach Tribsees fehlte es an dem notwendigen (politischen) Wohlwollen, um der lieblichen und idyllischen Landschaft ihr wohl umweltschonendstes und zuletzt vor allem von Schülern genutztes Verkehrsmittel gegen den Trend der Zeit zu erhalten. So kam am 27. Mai 1995 das „Aus“ für die ca. 30 km lange Nebenbahn, der Jahre darauf der komplette Streckenabbau folgte.

Nur kurz vor dem letzten Betriebstag habe ich den Endbahnhof noch einmal besucht und den bereits für das große Finale geschmückten Triebwagen 771 059, bei leichtem Gegenlicht und mit Hilfe einer Leiter, “von oben“ während der Mittagsruhe, inklusive Empfangsgebäude und eines kleinen Überblicks über die Gleisanlagen, fotografiert.

Scan vom Fuji KB-Dia

Zuletzt bearbeitet am 26.01.20, 14:29

Datum: 24.05.1995 Ort: Tribsees [info] Land: Mecklenburg-Vorpommern
BR: 772 (alle Schienenbusse Bauart Reichsbahn) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 11 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Blockstelle 101
geschrieben von: Leon (528) am: 24.01.20, 17:13
Da, wo heute die ICEs mit Vmax über die Schnellfahrstrecke von Berlin nach Hannover hinwegfegen, lag früher eine eingleisige Hauptbahn, welche mit zahlreichen interessanten Bahnhöfen und Blockstellen aufwarten konnte. Nicht nur auf der etwas südlicher gelegenen Magistrale mit seinen bekannten Blockstellen in Belicke, Kemnitz, Parey und Altenplatow kam man auf seine fotografischen Kosten, sondern auch auf der Strecke von Wustermark über Rathenow und Stendal nach Oebisfelde reihte sich ein Motiv nach dem anderen. Der Zugverkehr war nicht minder interessant: vor den Schnell- und Eilzügen sah man Ludmillen, den Nahverkehr teilten sich U-Boote, V 100 und Ferkeltaxen, und im Güterverkehr kamen neben "Russen" auch Stendaler "Wummen" bis nach Wustermark und sogar weiter bis nach Ketzin.
Die Elbe bei Hämerten und die Havel bei Rathenow wurden mit sehenswerten und teils riesigen Brücken überquert, und erinnert sei an monströse Bahnhofsbauten, wie z.B. in Rathenow, gleich mit danebenstehendem Wasserturm.
Eine der vielen Blockstellen fand sich bei Jävenitz. Hier passiert eine LVT-Einheit das Gebäude, in Form des 171 007, noch mit Beiwagen, Panoramascheibe und Alu-Zierleiste.

Scan vom Fuji Kleinbilddia

Datum: 10.05.1991 Ort: Jävenitz [info] Land: Sachsen-Anhalt
BR: 772 (alle Schienenbusse Bauart Reichsbahn) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Reichsbahn
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 9 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Dunkle Wolken über Meuselwitz
geschrieben von: Leon (528) am: 23.01.20, 19:22
Meuselwitz, an der Strecke von Zeitz nach Altenburg gelegen, bestach früher durch ein herrliches Bahnhofsgebäude, Formsignale und ein in die Bahnsteigüberdachung eingebettetes Stellwerk. Allein die Bahnsteiglänge zeugt von der früheren Bedeutung des Bahnhofs. Mitte der 90er Jahre waren hier noch Ferkeltaxen unterwegs, und das bestens gepflegte Gespann -noch mit Alu-Zierleiste!- , bestehend aus dem 772 109 und dem 972 709 hat sich just in dem Moment in Meuselwitz in Bewegung gesetzt, als ein passendes Wolkenloch die Szenerie für wenige Augenblicke erhellte und einen hochgradig zufriedenen Fotografen hinterließ.

Meuselwitz heute: die Gleisanlagen sind noch unverändert vorhanden, auch wenn die Formsignale verschwunden sind. Der Personenverkehr ist seit Jahren eingestellt, aber ein sporadischer Güterverkehr findet weiterhin statt.

Scan vom Fuji Velvia 6x6-Dia

Zuletzt bearbeitet am 23.01.20, 19:27

Datum: 21.10.1995 Ort: Meuselwitz [info] Land: Thüringen
BR: 772 (alle Schienenbusse Bauart Reichsbahn) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 11 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
Wesenberg im Schnee
geschrieben von: Der Rollbahner (142) am: 03.01.20, 21:44
Nach dem (vorläufigen) Ende des Zugverkehrs zwischen Wittstock und Mirow im Mai 1998, welcher zeitgleich auch das "Aus" der V100-Ost vor den Personenzügen auf der verbliebenen Reststrecke bedeutete, übernahmen zunächst die Schienenbusse der in die DB-AG aufgegangenen Deutschen Reichsbahn den ÖPNV auf der Stichstrecke Neustrelitz-Süd - Mirow. Mit Hilfe der damals noch vorhandenen alten Infrastruktur in Wesenberg und dem ersten Schnee des Winters 1998/99 konnte die stimmungsvolle Ausfahrt von 772 114 und 972 714 als RB16780 nach Mirow festgehalten werden.

Scan vom Fuji KB-Dia

Manipulation: Ein am linken Bildrand abgeschnittenes und scheinbar frei schwebendes Lampenteil wurde durch blauen Himmel ersetzt.


Zuletzt bearbeitet am 08.01.20, 05:50

Datum: 10.12.1998 Ort: Wesenberg [info] Land: Mecklenburg-Vorpommern
BR: 772 (alle Schienenbusse Bauart Reichsbahn) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 2 Punkte
Optionen:
 
Es war einmal eine Fußgängerbrücke
geschrieben von: Jan vdBk (644) am: 20.12.19, 22:51
Am südlichen Stellwerk in Bernburg an der Parkstraße gab es einst eine Fußgängerbrücke. Wir hatten uns auf selbiger postiert, um die Ausfahrt der RB nach Könnern aus Gleis 3 aufzunehmen. Etwas verwundert waren wir, dass kurz vor deren planmäßiger Abfahrtszeit Ausfahrt von Gleis 1 gezogen wurde. Bald war eine Bewegung im Bahnsteigbereich feststellbar. Die erwartete RB 37129 beschleunigte aus Gleis 3. Dann wechselte sie aber über die Mittelweichen unmittelbar hinterm Bahnsteig rüber nach Gleis 1. Diese Weichenverbindung gibt es heute auch nicht mehr.

Datum: 23.02.2003 Ort: Bernburg [info] Land: Sachsen-Anhalt
BR: 772 (alle Schienenbusse Bauart Reichsbahn) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 8 Punkte

6 Kommentare [»]
Optionen:
 
Wintersonne in Stendal
geschrieben von: Andreas Burow (258) am: 16.12.19, 19:24
Der 10. Dezember 2002 war ein herrlicher, kalter Wintertag, den ich nur zu gerne ausschließlich zum Fotografieren genutzt hätte. Aber leider war es auch ein Arbeitstag, der für mich allerdings nur aus einem längeren Besprechungstermin bestand. Bevor ich am Nachmittag die lange Heimreise antrat, schaute ich nochmal am Bahnhof in Stendal vorbei, wo sich 772 161 und 972 761 im schönsten Nachmittagslicht eingefunden hatten. Ein paar Abschiedsbilder mit dem pittoresken Empfangsgebäude im Hintergrund waren natürlich Pflicht.

Unsicher bin ich mir allerdings, was für eine Leistung das war, die ich damals fotografiert habe. Der Pendel nach Tangermünde kann es eigentlich nicht gewesen sein. Ob die Regionalbahnen von Rathenow damals als LVT verkehrten, ist mir nicht bekannt. Außerdem passt die auf der Bahnhofsuhr zu erkennende Uhrzeit nicht. Vielleicht kann ja jemand bei der Aufklärung helfen.


Scan vom KB-Dia, Fuji Provia 100F

Datum: 10.12.2002 Ort: Stendal [info] Land: Sachsen-Anhalt
BR: 772 (alle Schienenbusse Bauart Reichsbahn) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 2 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Echter Winter, nur ohne Schnee
geschrieben von: Andreas Burow (258) am: 15.12.19, 13:50
Nachdem ich mich mit einem reichhaltigen Frühstück gestärkt hatte, sollte die Morgenstimmung für ein paar Fotos an der Nebenstrecke Stendal – Tangermünde genutzt werden. Nach einer sternklaren Nacht waren die Temperaturen auf unter – 10 C° gefallen. Dazu kam ein eisiger Wind, so dass ich die Ankunft der aus Tangermünde kommenden Kombination aus 972 758 und 772 158 kaum erwarten konnte. Zum Glück erschien die RB 37370 pünktlich im strahlenden Morgenlicht. Im Hintergrund grüßt die St. Stephan-Kirche mit dem höchsten Kirchturm der Altmark, während auf der parallel zur Bahn verlaufenden Landstraße nur wenige Autos unterwegs waren.

Obwohl das Motiv eigentlich nur wenige, schwache Farben besitzt, war die Nachbereitung eine echte Herausforderung. Über das Ergebnis kann man gewiss diskutieren, aber meine damaligen Eindrücke gibt diese Version recht gut wieder.


Scan vom KB-Dia, Fuji Provia 100F

Zuletzt bearbeitet am 19.12.19, 11:50

Datum: 10.12.2002 Ort: Miltern [info] Land: Sachsen-Anhalt
BR: 772 (alle Schienenbusse Bauart Reichsbahn) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 17 Punkte

10 Kommentare [»]
Optionen:
 
Vorbahnhof
geschrieben von: Andreas Burow (258) am: 12.12.19, 07:33
Als Vorbahnhof bezeichnet man den äußeren Teil eines großen Bahnhofes oder auch einen Bahnhof in der Nähe eines großen Bahnhofs, der diesem gewisse Aufgaben abnimmt (Wikipedia, zitiert aus „Enzyklopädie des Eisenbahnwesens“).

Auch in Stendal gibt es einen Vorbahnhof, gelegen an der Nebenbahn nach Tangermünde, gleich hinter dem Abzweig von der großen Hauptstrecke nach Berlin. Mehr als einen aufgeschütteten, kurzen Bahnsteig, ein Schild, einen Unterstand und drei Pilzlampen gab es bei meinem Besuch an einem bitterkalten Dezembermorgen dort nicht zu sehen. Was fehlte, waren die Fahrgäste. Klar, wer nicht unbedingt raus muss oder Eisenbahnen fotografiert, geht bei so einem Wetter nicht vor die Tür.

Wahrscheinlich war es auch dem seinerzeit auf der Nebenbahn eingesetzten Doppelstock-Triebwagen 670 002 in diesem Dezember zu kalt, so dass er von 772 158 nebst Beiwagen 972 758 vertreten werden musste. Bewährte Technik ist eben oft robuster. Als RB 37371 machte sich das Gespann nach kurzem Halt weiter auf den Weg nach Tangermünde.

Neue, etwas hellere Version eingestellt.


Scan vom KB-Dia, Fuji Provia 100F

Zuletzt bearbeitet am 15.12.19, 20:12

Datum: 10.12.2002 Ort: Stendal [info] Land: Sachsen-Anhalt
BR: 772 (alle Schienenbusse Bauart Reichsbahn) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 3 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Früh morgens im Wald von Zirtow
geschrieben von: Heidebahnfan (26) am: 12.12.19, 17:36
Im Frühjahr 2013 wurde der Nahverkehr auf der Strecke Neustrelitz - Mirow von einem Ferkeltaxi erbracht. Neben einem anderen Ferkel kam meistens der 172 001 aus dem Bestand des DB Museums zum Einsatz, der praktischerweise in Neustrelitz beheimatet ist. Im April konnte wegen Bauarbeiten der DB Bahnhof Neustrelitz nicht von der Mirower Strecke angefahren werden, sodass die Züge über die Neutrelitzer Hafenbahn nach Neustrelitz Schloßgarten verkehrten, anstatt zum DB Bahnhof. Übernachtet hat das Ferkel dann im Tanklager Anschluss in Zirtow, wo das Fahrzeug sicher vor Vandalismus abgestellt werden konnte. Dementsprechend gab es am Morgen eine Leerfahrt von Zirtow nach Neustrelitz. Ohne Infos über genaue Fahrzeiten wurde also einfach mal am Zirtower Bahnhof gewartet. Nachdem das Ferkel dann aus dem Anschluss gefahren kam, musste nur kurz die Fahrtrichtung gewechselt werden und anschließend ging es nach Neustrelitz zur Hafenbahn. Nur mit dieser Leerfahrt (außer natürlich es verkehr mal ein Güterzug zum/vom Tanklager) konnte man den Bahnhof Zirtow mit einem Zug auf den hinteren Gleisen umsetzen, das Durchfahrtsgleis ist nämlich das vordere. Zirtow hat mittlerweile seine Formsignale verloren und wurde zu einer Awanst umgebaut. Das war einfach ein herrlicher Bahnhof mitten im Wald in aller Ruhe.
Die Aufnahme entstand am 21. April 2013 und zeigt den bereits genannten 172 001.

Zuletzt bearbeitet am 13.12.19, 13:13

Datum: 21.04.2013 Ort: Zirtow [info] Land: Mecklenburg-Vorpommern
BR: 772 (alle Schienenbusse Bauart Reichsbahn) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 10 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Heftiges Schneetreiben...
geschrieben von: Hans-Jürgen Warg (825) am: 07.12.19, 07:30
...setzte ein als das Ferkelgespann 172 132/172 760/172 171 am
12.12. 2010 auf dem Weg von Chemnitz nach Neuhausen im Erzgebirge
die Ortschaft Dittersbach passiert. Der Streckenabschnitt Olbernhau-
Grünthal - Neuhausen war erst ein Wochenende zuvor mit der ersten
öffentlichen Sonderfahrt nach fast 10-jähriger Sperrung wieder frei
gegeben worden.

Zuletzt bearbeitet am 07.12.19, 07:34

Datum: 12.12.2010 Ort: Neuhausen-Dittersbach [info] Land: Sachsen
BR: 772 (alle Schienenbusse Bauart Reichsbahn) Fahrzeugeinsteller: KSR
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 2 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
An der Nebelgrenze
geschrieben von: Nils (442) am: 19.11.19, 18:45
Der 31.10.2019 war ein typischer Herbstmorgen unter Hochdruckeinfluss: klarer blauer Himmel wechselte sich mit dichten Nebelbänken ab. Über Bad Schmiedeberg lag die Nebelgrenze, weshalb am Bahnhof schon etwas Licht in die "Suppe" gelang und für die passende Stimmung sorgte. 972 771 und 772 312 weckten den Bahnhof mit dem ersten Zug des Tages nach Eilenburg aus dem Tiefschlaf.

Datum: 31.10.2019 Ort: Bad Schmiedeberg [info] Land: Sachsen-Anhalt
BR: 772 (alle Schienenbusse Bauart Reichsbahn) Fahrzeugeinsteller: Eisenbahnnostalgie Vogtland
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 3 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Perfekte Laubfärbung...
geschrieben von: Hans-Jürgen Warg (825) am: 08.11.19, 19:42
...am 196 m langen Ronneburger Tunnel im Oktober 2013. Der Tunnel entstand
erst 1968 als im Zuge der Uranerzförderung im Raum Ronneburg die Strecke
Gößnitz - Gera aus dem Gessental heraus nach Norden verlegt werden musste.
772 132 und 772 171, unterwegs im Rahmen einer Sonderfahrt von Chemnitz ins
Vogtland werden gleich den Tunnel in Richtung Gera passieren.

Datum: 19.10.2013 Ort: Ronneburg [info] Land: Thüringen
BR: 772 (alle Schienenbusse Bauart Reichsbahn) Fahrzeugeinsteller: KSR
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 5 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Mit dem LVT durch die Dübener Heide
geschrieben von: Nils (442) am: 01.11.19, 16:12
Im Rahmen von Sonderfahrten ging es mit dem Gespann 772 312 und 972 772 am 31.10.2019 durch die Dübener Heide von Lutherstadt Wittenberg nach Eilenburg. Am Nachmittag hat das schöne Ferkel das südliche Spiegelei von Laußig passiert und wird demnächst Eilenburg erreichen. Toll, dass Leute gibt, die es möglich machen, dass man im Jahre 2019 noch solche Motive fotografieren kann!

Datum: 31.10.2019 Ort: Laußig [info] Land: Sachsen
BR: 772 (alle Schienenbusse Bauart Reichsbahn) Fahrzeugeinsteller: Eisenbahnnostalgie Vogtland
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 11 Punkte

7 Kommentare [»]
Optionen:
 
Friedrichswalde vor über 20 Jahren
geschrieben von: Leon (528) am: 27.09.19, 17:11
Vor einiger Zeit habe ich zwei Vergleiche von der Strecke von Templin nach Eberswalde gegenübergestellt; sie zeigten eine eingleisige Nebenbahn in der Uckermark mit Telegrafenmasten, modernen Triebwagen und mit und ohne Signaltechnik. Ein Griff in die Mottenkiste lässt ein Bild aus dem selben Ort aus der Versenkung emporschweben: es zeigt den Blick auf das Dorf Friedrichswalde im April 1996. Damals waren die Telegrafenmasten noch voll bespannt, und im Bahnhof bestand eine Kreuzungsmöglichkeit. Heute ist das Ausweichgleis nicht mehr vorhanden, und an den Telegrafenmasten südlich von Friedrichswalde hängt eine einzige dicke Leitung.
Damals konnte man noch mit dem Ferkeltaxi von Templin nach Eberswalde fahren. Wir sehen den 772 112 nebst Steuerwagen, wie er als RB 8851 soeben den Bahnhof von Friedrichswalde verlassen hat und seinem nächsten Halt in Jochaimsthal entgegenstrebt.

Scan vom Fuji Velvia 6x6-Dia.

Datum: 27.04.1996 Ort: Friedrichswalde [info] Land: Brandenburg
BR: 772 (alle Schienenbusse Bauart Reichsbahn) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 9 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
Sonderfahrt mit dem Ferkeltaxi
geschrieben von: Heidebahnfan (26) am: 22.09.19, 20:41
Am 16. September 2012 gab es eine Sonderfahrt mit 772 155 + 972 004 + 171 056 + 772 367 über die Wisentatalbahn von Schleiz nach Schönberg(Vogtland) und weiter über die DB Strecke nach Teuchern. Anschließend pendelte das Ferkeltaxengespann mehrmals zwischen Teuchern und Naumburg Ost. Wenn ich mich richtig erinnere war der Grund für die Pendelfahrten ein Bahnhofsfest in Naumburg Ost.
Von Schleiz bis Teuchern konnte der Zug ein paar Mal fotografiert werden. Die zweite Aufnahme des Tages entstand bei der kleinen Siedlung Waldhäuser an der Wisentatalbahn.


Datum: 16.09.2012 Ort: Waldhäuser [info] Land: Thüringen
BR: 772 (alle Schienenbusse Bauart Reichsbahn) Fahrzeugeinsteller: Traditionsgemeinschaft Ferkeltaxi e.V.
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 1 Punkt
Optionen:
 
Angenehmes Ambiente für fünf Minuten Fahrzeit
geschrieben von: Andreas Burow (258) am: 04.09.19, 12:22
Die kleine Gemeinde Horka ist besonders unter Eisenbahnfreunden ein bekannter Ort. Seinen Bekanntheitsgrad verdankt Horka dem grenzüberschreitenden Güterverkehr nach Polen, der in der Galerie umfangreich verewigt ist. Im Personenverkehr ist Horka über den Personenbahnhof Horka Pbf erreichbar, der an der Hauptbahn Berlin – Görlitz gelegen ist. Bis zum Jahr 2002 konnte man aber auch von Niesky aus nach Horka reisen und kam am Horka Hp an der Gütermagistrale an. Von dort aus gab es einen Übergang zum Horka Pbf im Erdgeschoss. Die beiden Strecken kreuzen dort nicht höhengleich.

Zum Schluss pendelte zwischen Niesky und Horka Hp nur noch ein einzelner 771, der für die einfache Strecke fünf Minuten brauchte. Zwischen den Pendelfahrten wurde der Triebwagen in Horka Gbf abgestellt, damit die Gütermagistrale frei blieb. Dort entstand das Foto von 771 021, der mit einem kleinen Blumenstrauß und einem Kerzenständer besonders einladend aussah. Vielleicht war das aber auch nur die Leseecke des Lokführers, der seine langen Wendezeiten wenigstens in einem angenehmen Ambiente verbringen wollte.


Scan vom KB-Dia, Fuji Sensia 100

Datum: 05.09.1999 Ort: Horka [info] Land: Sachsen
BR: 772 (alle Schienenbusse Bauart Reichsbahn) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Stillleben
Top 3 der Woche: 2 Punkte
Optionen:
 
Ein Sonntag in Heiligengrabe
geschrieben von: Der Rollbahner (142) am: 20.08.19, 21:53
Ein schönes, altes Empfangsgebäude zeichnet den Bahnhof Heiligengrabe im Landkreis Ostprignitz-Ruppin aus. Auf dem an einem Sonntag entstandenen Foto zeigt sich der Backsteinbau noch ohne Graffiti, obwohl bereits im Jahre 1996, bei durchgeschalteten Signalen, an den Wochenenden der örtliche Fahrdienstleiter verlässlich „eingespart“ wurde. Schade, dass die eng zusammenstehende Gruppe aus jungem Nadelgehölz einen uneingeschränkten Blick und den vollständigen Nachweis der "Sauberkeit" der historischen Mauern unterbindet.

Trotz der auch an den Bahnsteigen fortschreitenden Verkrautung sind die Ferkeltaxen 972 773 und 772 173, welche sich gerade als RB 4482 auf dem Weg nach Wittenberge befinden, im schönsten Sonnenlicht eindeutig auszumachen. Damals hatte ich auf rote Fahrzeuge gehofft, heute bin ich nur noch froh, das damalige Wolkenlotto gewonnen zu haben.

Scan vom Fuji KB-Dia

Zuletzt bearbeitet am 22.08.19, 19:29

Datum: 01.09.1996 Ort: Heiligengrabe [info] Land: Brandenburg
BR: 772 (alle Schienenbusse Bauart Reichsbahn) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 11 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Reisezüge in Karow
geschrieben von: Der Rollbahner (142) am: 10.08.19, 08:27
Während in Karow an der Mecklenburgischen Seenplatte zum kommenden Wochenende das große Finale für die Sonderverkehre im Zusammenhang mit der Landesgartenschau in Wittstock erwartet wird, fand dort noch im Jahre 1997 ganz normaler DB-Reisezugverkehr statt. Auf der „Mecklenburger Südbahn“ sind die am Bahnsteig wartenden Ferkeltaxen seit Waren (Müritz) als RB 17462 (über Lübz und Parchim) nach Ludwigslust unterwegs, während RB 16711 aus Güstrow, zur Weiterfahrt nach Neustadt (Dosse) über Pritzwalk und Kyritz, mit 219 099 gerade einfährt.

Noch ist die einstige Bedeutung des Nebenbahnknotens zu erkennen, aber längst wird auch hier „auf Verschleiß“ gefahren. Allerdings ist durch jahrelang fehlende Investitionen die alte Infrastruktur weitestgehend bis heute erhalten geblieben und die zahlreiche Fangemeinde wird sich auch am 17. August 2019 noch über bewegte Formsignale freuen können.

Scan vom Fuji KB-Dia

Manipulation: Die Gesichter der Reisenden wurden verpixelt.

Datum: 28.06.1997 Ort: Karow [info] Land: Mecklenburg-Vorpommern
BR: 772 (alle Schienenbusse Bauart Reichsbahn) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 7 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Zwei "Ferkel" auf der Heimfahrt
geschrieben von: Hans-Jürgen Warg (825) am: 06.08.19, 09:58
Eine Sonderfahrt führte die beiden LVT 172 131 und 172 171 von Chemnitz
in den Südharz. Tagesziele waren dabei das Fachwerkstädtchen Stolberg
und Nordhausen. Auf der Rückfahrt von dort nach Chemnitz passieren die
beiden Triebwagen bei Berga-Kelbra abgeerntete Kornfelder.

Datum: 01.08.2015 Ort: Berga-Kelbra [info] Land: Sachsen-Anhalt
BR: 772 (alle Schienenbusse Bauart Reichsbahn) Fahrzeugeinsteller: KSR
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 1 Punkt
Optionen:
 
3 Ferkel unterwegs...
geschrieben von: Hans-Jürgen Warg (825) am: 03.06.19, 21:48
...von Schwarzenberg nach Annaberg-Buchholz. Es ist am
Morgen des 6. Juni 2015 die erste Tour der mehrmals im
Jahr stattfindenden Fahrten auf der Erzgebirgischen Aus-
sichtsbahn. Das Gespann hat sein Ziel fast erreicht als
es am Kirchenblick in Sehma auf den Chip gebrannt wurde.

Datum: 06.06.2015 Ort: Sehma [info] Land: Sachsen
BR: 772 (alle Schienenbusse Bauart Reichsbahn) Fahrzeugeinsteller: Eisenbahnnostalgie Vogtland
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 8 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Auf Überführungsfahrt...
geschrieben von: Hans-Jürgen Warg (825) am: 23.04.19, 06:13
...von Adorf nach Schwarzenberg ist 772 367 als es hier die
Zwickauer Mulde zwischen Langenbach und Hartenstein
überquert. Anlass der Reise sind die bevorstehenden Fahrten
auf der Erzgebirgischen Aussichtsbahn zwischen Schwarzenberg
und Annaberg.

Zuletzt bearbeitet am 23.04.19, 06:15

Datum: 20.04.2019 Ort: Langenbach [info] Land: Sachsen
BR: 772 (alle Schienenbusse Bauart Reichsbahn) Fahrzeugeinsteller: Eisenbahnnostalgie Vogtland
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 4 Punkte
Optionen:
 
Ortsblick Vatterode
geschrieben von: 91 6477 (18) am: 22.04.19, 01:06
Stark einstellungsgefährdet war im Mai 2015 die "Wipperliese" - eine Nebenstrecke zwischen Klostermansfeld und Wippra.

Als die Köstnerschen Ferkeltaxen 172 171 und 172 132 durch die Teilnahme am Egelner Bahnhofsfest gerade in der Nähe weilten, galt es daher die Chance zu nutzen und im Rahmen der Rücküberführung zwei Fahrten nach Wippra einzulegen.

Das Wetter war den vier Fotografen hold, auch wenn die Quellwolken teilweise lange Wartezeiten erforderlich machten...

Obgleich ich i.A. das Seitenverhältnis von 6x7 als ideal empfinde, habe ich das Dia des Ortsblicks Vatterode mangels interessantem Vordergrund im 2:3-Format beschnitten.

Technisches:

Scan vom 6x7-Mittelformatdia,
Mamiya 7 II mit 80mm f4,
Fuji Provia 100F bei 1/250, f8


Datum: 04.05.2015 Ort: Vatterode [info] Land: Sachsen-Anhalt
BR: 772 (alle Schienenbusse Bauart Reichsbahn) Fahrzeugeinsteller: Köstner
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 1 Punkt

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Das Chemnitztalviadukt...
geschrieben von: Hans-Jürgen Warg (825) am: 18.04.19, 05:46
...auch Beckerbrücke genannt überspannt bei einer Länge von 275 m das
Flüsschen Chemnitz sowie die Annaberger Straße. Auf ihr liegen die
Gleise der Bahnstrecke Dresden - Werdau. Lange war das Schicksal der
genieteten Fachwerkbrücke aus dem Anfang des 20. Jahrhunderts ungewiss,
denn die DB wollte sie durch einen Neubau ersetzen. Das Eisenbahn-Bundesamt
lehnte jedoch einen Abriss des denkmalgeschützten Bauwerkes ab und nun soll
die Brücke saniert werden. VT 2.09.232, VT 2.09.271 und VS 2.08.260 sind
soeben in Chemnitz gestartet und überqueren die Brücke auf ihren Weg ins
tschechische Chadova Plana wo der örtlichen Brauerei ein Besuch abgestattet
wurde.

Zuletzt bearbeitet am 18.04.19, 05:47

Datum: 23.03.2019 Ort: Chemnitz [info] Land: Sachsen
BR: 772 (alle Schienenbusse Bauart Reichsbahn) Fahrzeugeinsteller: KSR
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 2 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Das Mansfelder Viadukt
geschrieben von: 91 6477 (18) am: 19.04.19, 08:19 Top 3 der Woche vom 28.04.19
... ist sicherlich ein Motivklassiker auf der "Wipperliese" zwischen Klostermansfeld und Wippra.

Am 4.5.2015 deutete alles darauf hin, dass nicht mehr viele Züge das 250 Meter lange Hasselbachviadukt über den Dächern Mansfelds befahren würden. Als die Köstnerschen Ferkeltaxen 172 171 und 172 132 durch die Teilnahme am Egelner Bahnhofsfest gerade in der Nähe weilten, galt es die Chance zu nutzen und im Rahmen der Rücküberführung zwei Fahrten nach Wippra einzulegen.
Das Wetter war den vier Fotografen hold, auch wenn die Quellwolken teilweise lange Wartezeiten erforderlich machten...

Technisches:
Scan vom 6x7-Mittelformatdia,
Mamiya 7 II mit 80mm f4,
Fuji Provia 100F bei 1/250, f8

[Überarbeitete Zweiteinstellung]

Datum: 04.05.2015 Ort: Mansfeld [info] Land: Sachsen-Anhalt
BR: 772 (alle Schienenbusse Bauart Reichsbahn) Fahrzeugeinsteller: Köstner
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 15 Punkte

6 Kommentare [»]
Optionen:
 
Unterwegs von Chemnitz nach Egeln...
geschrieben von: Hans-Jürgen Warg (825) am: 09.04.19, 07:30
...sind hier im frühlingshaften Tal der Weißen Elster die
beiden LVT 171 132 und 171 171. Das Bild entstand bei Pöte-
witz an der Bahnstrecke Gera - Zeitz.

Datum: 01.05.2015 Ort: Pötewitz [info] Land: Sachsen-Anhalt
BR: 772 (alle Schienenbusse Bauart Reichsbahn) Fahrzeugeinsteller: KSR
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 2 Punkte
Optionen:
 
Die zeitige Blüte...
geschrieben von: Hans-Jürgen Warg (825) am: 02.04.19, 05:57
...in diesem Jahr ließ schon Ende März Bäume und Sträucher sprießen. Noch dazu
dieser alte ehemalige Posten in Laucha an der Unstrut und fertig war das richtige
Ambiente für 772 345, der hier als Leerfahrt zu einem Sondereinsatz von Karsdorf
nach Großheringen unterwegs ist.

Datum: 30.03.2019 Ort: Laucha an der Unstrut [info] Land: Sachsen-Anhalt
BR: 772 (alle Schienenbusse Bauart Reichsbahn) Fahrzeugeinsteller: EBS
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 2 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Ein Ferkel auf der Pfefferminzbahn...
geschrieben von: Hans-Jürgen Warg (825) am: 31.03.19, 12:07
...war gestern im Rahmen einer Ausfahrt der Eisenbahnfreunde Großheringen
unterwegs. Auf der Rückfahrt von Sömmerda wurde 772 345 auf den nicht mehr
planmäßig befahrenen Abschnitt Buttstädt - Großheringen in Tromsdorf mit der
in diesem Jahr zeitig einsetzenden Frühlingsblüte abgelichtet.

Datum: 30.03.2019 Ort: Tromsdorf [info] Land: Sachsen-Anhalt
BR: 772 (alle Schienenbusse Bauart Reichsbahn) Fahrzeugeinsteller: EBS
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 2 Punkte
Optionen:
 
Fast wie auf der Modellbahn
geschrieben von: Andreas Burow (258) am: 16.03.19, 21:55 Top 3 der Woche vom 31.03.19 Bild des Tages vom 09.04.20
Im Oderbruch wurden um die Jahrtausendwende herum einzelne Reisezüge noch mit LVT vom Betriebshof Cottbus gefahren. Auch die RB 39433, die wir im Bahnhof Niederfinow erwarteten, gehörte zu diesen Leistungen. An diesem Tag war der Motorwagen 772 143 solo unterwegs. Das Foto wollten wir ursprünglich vom Hausbahnsteig aus bei der Ausfahrt aufnehmen, zusammen mit den beiden Ausfahrsignalen als „Eyecatcher“. Wegen des Sonnenstandes schien hier nur ein Nachschuss sinnvoll. Als wir dann die überraschend vielen Fahrgäste aussteigen sahen, begaben wir uns spontan auf den Mittelbahnsteig, um die Reisenden mit ins Bild zu bekommen. Die Situation entwickelte auf einmal eine ziemliche Dynamik. Völlig unerwartet tauchte kurz vor Ausfahrt des Triebwagens auch noch ein „Robur“-LKW der Freiwilligen Feuerwehr auf, der zum Glück an einer idealen Stelle vor dem Bahnübergang anhielt. Damit war das modellbahnartige Szenario perfekt und die zwei Fotografen begeistert.


Scan vom KB-Dia, Fuji Velvia 50

Datum: 27.04.2000 Ort: Niederfinow [info] Land: Brandenburg
BR: 772 (alle Schienenbusse Bauart Reichsbahn) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Menschen bei der Bahn
Top 3 der Woche: 18 Punkte

15 Kommentare [»]
Optionen:
 
Den Elsterbogen in Greiz-Dölau...
geschrieben von: Hans-Jürgen Warg (825) am: 12.03.19, 14:42
...hat man Anfang 2015 freigeschnitten, der Blick über die hier verlaufende
Elstertalbahn geht nun bis zu den Resten der im 12. Jahrhundert errichteten
Burg Dölau. Unterhalb davon ist ein Ferkeltaxentrio, bestehend aus 172 132,
172 171 und 972 760 auf einer Rundfahrt durch das Vogtland. Heute ist der
Elsterbogen wieder zugewachsen...

Zuletzt bearbeitet am 12.03.19, 14:44

Datum: 28.03.2015 Ort: Greiz-Dölau [info] Land: Thüringen
BR: 772 (alle Schienenbusse Bauart Reichsbahn) Fahrzeugeinsteller: KSR
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 4 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Mit dem Ferkel von Zeitz nach Altenburg...
geschrieben von: Hans-Jürgen Warg (825) am: 05.03.19, 23:05 Bild des Tages vom 29.01.20
...konnte man Anfang 2000 noch fahren, reichlich zweieinhalb Jahre später
wurde der Personenverkehr zunächst auf dem Abschnitt bis Meuselwitz einge-
stellt, am 15.12.2007 auch der Rest bis Altenburg. Eine der wenigen noch
verbliebenen roten LVT - 772 148 - hat hier soeben als RB 37811, Zeitz -
Altenburg, das Einfahrsignal von Meuselwitz passiert.

Datum: 23.01.2000 Ort: Meuselwitz [info] Land: Thüringen
BR: 772 (alle Schienenbusse Bauart Reichsbahn) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 6 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:

Auswahl (194):   
 
Seiten: 2 3 4
>

Größere Ansicht und weitere Informationen durch Anklicken der Vorschaubilder, Filterung der Auswahl über die Suchfunktionen. Bei Fragen zu unserer Galerie hilft die » Galerie-Moderation

(c) 2020 - Arbeitsgemeinschaft DREHSCHEIBE e.V.