DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!
angemeldet: -
Seiten: 2 3 4 5 6 .. 46
>
Auswahl (453):   
 
Galerie: Suche » 211,212,214 (alle V100-West-Baureihen), nach Einstelldatum sortiert » zur erweiterten Suche
 
Ein weiteres „Must have“ …
geschrieben von: Frank H (250) am: 20.05.20, 20:42
… aus der Wagnerschen Motivschmiede stellte Anfang der Achtziger für den Jungfotografen der klassische Blick auf die Nordausfahrt des Bahnhofs Eutin mit dem herrlichen Ensemble aus Stellwerk, Formsignalen und natürlich der hoch über dem Ort stehenden Windmühle dar.

Der 1981 im Franck-Verlag erschienen Bildband „Die DB heute“ dürfte für so manchen Hobbykollegen ein wertvoller Tippgeber, vielleicht auch die Initialzündung für die Eisenbahnfotografie gewesen sein. Da war offenbar jemand nach der „Stunde Null“ im Oktober 1977 nicht in tiefe Depression verfallen und hat seine Kamera auf den Müll geschmissen, sondern schöne Motive unter anderem mit Fahrzeugen wie 211, 216 und 798 umgesetzt, die man eigentlich als völlig alltäglich einschätzte.

Eine Woche an der Ostsee im September 1985 ließ auch Zeit für eine Tagesrundfahrt zwischen den Meeren. Von den mir auf dieser Tour – immerhin ohne Vorinformationen – begegneten, gleich vier altroten 212 (028, 029, 043 und 036) ging mir letztgenannte ausgerechnet am favorisierten Windmühlenblick ins Netz. Gut, es war keine 220, die man in früheren Jahren hier hatte antreffen können [www.drehscheibe-online.de], aber beige-türkis war auch im Norden auf dem Vormarsch, so dass diese Aufnahme den krönenden Abschluss des Ausflugs darstellte.

Ein kürzlich im Hifo gezeigter, sehr schöner Bericht über den Bahnhof Eutin im Wandel der Zeiten, wo heute leider, außer dem, wenn auch nun mit einem Lichtsignal bestückten, Signalausleger am Südende und dem Empfangsgebäude fast nichts mehr wiederzuerkennen ist, hat mich veranlasst, dieses Dia mal wieder rauszusuchen und hier zu zeigen. Schade nur, dass diese Szene – wie die meisten in „Die DB heute“ - nicht mehr wiederholbar ist…


Scan vom Kodachrome 64 KB – Dia

Anmerkung: die Ausleuchtung ließ leider keine andere Wahl, als das Stellwerk etwas zufahren zu lassen, bei einer früheren Auslösung ist die Lok noch zu sehr verschattet.

Datum: 18.09.1985 Ort: Eutin [info] Land: Schleswig-Holstein
BR: 211,212,214 (alle V100-West-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Infrastruktur

11 Kommentare [»]
Optionen:
 
Aufstieg aus dem Edertal
geschrieben von: Der Weinheimer (7) am: 20.05.20, 21:35
Die Burgwaldbahn führt von Frankberg (Eder) über Sarnau & Cölbe nach Marburg (Lahn) und steigt bis zum 185 Meter langen Wiesenfelder Tunnel ab Frankenberg zunächst an.
Am Abend des 27ten Juni 2010 kommt 212 133-3 mit einem Fotogüterzug aus dem Edertal in Richtung Sarnau gedieselt.
Ende 2010 wurde die Bahnstrecke umfassend modernisiert und die Telegrafenleitungen, sowie die alte Signaltechnik verschwanden.

Zur Bildmanipulation: ein paar Äste im Gleisbereich wurden digital entfernt.

Datum: 27.06.2010 Ort: Burgwald [info] Land: Hessen
BR: 211,212,214 (alle V100-West-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: BVM
Kategorie: Bahn und Landschaft

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
Elmshorn noch ohne Fahrdraht (V)
geschrieben von: v220christian (100) am: 16.05.20, 21:24
Anders als heute war 1986 die Elmshorner Einfahrtskurve aus Richtung Glückstadt geradezu ländlich geprägt. Am 13.10.86 hatte 212 011-1 N4739 Itzehoe - Hamburg-Altona am Haken. Im Jahre 86 erhielt das Bw Lübeck sehr zu meiner Freude 212 010, 011, 013 und 014 zugeteilt - Loks der ersten Serie mit kurzem Rahmen (12100mm statt 12300 mm) und kleinem Kühler analog der Baureihe 211.

Scan vom Farbnegativ Kodak Gold 200
Canon AL1+FD50/1.8

Datum: 13.10.1986 Ort: Elmshorn [info] Land: Schleswig-Holstein
BR: 211,212,214 (alle V100-West-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 10 Punkte

8 Kommentare [»]
Optionen:
 
Löwenzahn
geschrieben von: Johannes Poets (339) am: 14.05.20, 11:00
Im Garten sind die schönen gelben Blumen nicht gern gesehen, für die Landschafts- und speziell die Eisenbahnfotografie ist der blühende Löwenzahn jedoch eine willkommene Abwechslung. An der Strecke Göttingen – Dransfeld – Hann. Münden fand ich kurz vor Oberscheden eine Wiese voll mit den gelben Blumen. Der N 5559 Göttingen – Kassel hatte die 212 045-9 vorgespannt. Deutlich zu sehen ist der ehemals zweigleisige Ausbau der Strecke.

---
Scan vom Kleinbild-Dia (Ektachrome 200)

Zuletzt bearbeitet am 14.05.20, 13:00

Datum: 13.05.1980 Ort: Scheden [info] Land: Niedersachsen
BR: 211,212,214 (alle V100-West-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 3 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Komfortabel
geschrieben von: Johannes Poets (339) am: 12.05.20, 10:30
Wenn ich von meinem Studienort Göttingen aus die Eltern in Münster besuchen wollte, nahm ich oft den E 3512, Göttingen ab 14:19 Uhr. Ende der 1970er, Anfang der 1980er Jahre war einer der beiden Wagen oft ein Vorkriegseilzugwagen, meist ein By(e) 667. Ich stieg natürlich in diesen ein und öffnete bei schönem Wetter wie auf dem nebenstehenden Bild das Fenster "meines" Viererabteils bis zum Anschlag. Dann nahm ich Platz und ließ die schöne Landschaft des Schwülmetals an mir vorüberziehen. Schneller als 60 km/h konnte damals bis Bodenfelde nicht gefahren werden und in die würzige Landluft, die in das Innere des Wagens wehte, mischte sich ab und zu ein Hauch Dieselabgase der vorgespannten 212. Ich fand diese Art zu reisen damals sehr komfortabel.

Wir sehen die beiden Kurswagen Göttingen – Duisburg hinter der 212 005-3, hier noch als E 3512, kurz vor dem Bahnhof Offensen (Kr. Northeim). In Bodenfelde werden sie dem E 3658 Walkenried – Duisburg beigestellt.

Scan vom Kleinbild-Dia (Ektachrome 200)

Zuletzt bearbeitet am 14.05.20, 11:10

Datum: 12.05.1980 Ort: Offensen (Kr. Northeim) [info] Land: Niedersachsen
BR: 211,212,214 (alle V100-West-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 8 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
Der Volkmarshäuser Tunnel
geschrieben von: Johannes Poets (339) am: 11.05.20, 10:30
Im Mai 1980 war ich häufiger an der Strecke Göttingen – Dransfeld – Hann. Münden unterwegs, weil diese interessante Bahn zum Ende des Monats stillgelegt werden sollte.

Das Motiv dieser Aufnahme ist der 325,5 m lange Volkmarshäuser Tunnel, der von 1852 bis 1855 nahe Volkmarshausen im damaligen Königreich Hannover erbaut wurde. Er zählt zu den bedeutendsten Kunstbauten im ehemaligen Königreich Hannover und war der einzige Eisenbahntunnel des Königreichs. Gelegentlich wird behauptet, dass dies für den hannoverschen König Georg V. der ausschlaggebende Grund für den Bau gewesen sei. Die wahren Gründe für den Tunnelbau lagen jedoch in der Einsparung von Kosten und dem Wunsch, die Strecke möglichst auf gleicher Höhenlage bis Kassel zu führen. So befindet sich der Mündener Bahnhof in Hanglage rund 15 Höhenmeter über dem historischen Stadtkern.

Wir sehen die 212 045-9 mit dem N 5559 Göttingen – Kassel beim Verlassen des bis 1943 zweigleisigen Tunnels. Gleich dahinter lag der Haltepunkt Volkmarshausen, der vom gleichnamigen Ort aus nur über einen unbefestigten Waldweg zu erreichen war.

---
Scan vom Kleinbild-Dia (Ektachrome 64)

Datum: 10.05.1980 Ort: Volkmarshausen [info] Land: Niedersachsen
BR: 211,212,214 (alle V100-West-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 11 Punkte

8 Kommentare [»]
Optionen:
 
Bayerische Formsignale in Fremdingen (1984)
geschrieben von: Andreas T (302) am: 10.05.20, 21:24 Top 3 der Woche vom 24.05.20
Der 19.06.1984 war ein merkwürdiger Tag. An sich war die Sache ordentlich eingefädelt. Mit dem Tramper-Monats-Ticket im Nachtschnellzug kommend wollte ich frühmorgens in Plattling aussteigen und nach Zwiesel fahren, auf der Jagd nach roten 211.

Als ich in meinem 6-er Abteil vom Anfahren des Zuges erwachte, zog wie zum Hohn gerade das Schild von Plattling an meinem Fenster vorbei. Also musste ich bis Passau fahren. Aber irgendwie war da das Wetter merkwürdig bis mies. Und bei unklarem Wetter in den (edit, weil "Bayrischer Wald" eine nur selten verwendete Formulierung ist, so vom dortigen Tourismusverband) Bayerischen Wald? Lieber nicht.

Also entschloss ich mich, weiträumig dem schlechten Wetter zu entkommen und Richtung Stuttgart/Neckar zu fahren. Zu meiner Freude wurde plötzlich hinter Nürnberg das Wetter richtig gut. Und so überlegte ich mich kurzfristig, der Strecke Dombühl-Nördlingen mit ihren Bayerischen Formsignalen einen Besuch abzustatten. Zwar fuhr da erst mittags der erste Zug ab Dombühl, aber man konnte ja an der Hauptbahn - damals unmittelbar vor der Umstellung auf den elektrischen Betrieb stehend - ein paar Bilder machen.

Wie sich dann herausstellte, war das ein guter Entschluss. Heute bin ich froh, damals im Nachtschnellzug verschlafen zu haben: Gelegenheit für Bilder aus dem Bayerischen Wald hatte ich auch später noch genug.

Das Bild, das mir von dieser Tour am meisten in Erinnerung geblieben ist und das ich hier vorschlagen möchte, ist abends in Fremdingen entstanden. Nachdem der von Dombühl kommende Güterzug am Hp2 zeigenden Einfahrsignal (ein grandioser Anblick bei einem Bayerischen Formsignal!) in den Bahnhof eingefahren war, konnte 212 129 mit ihrem N 6158 Richtung Dombühl ausfahren - vorbei an viel örtlicher Bevölkerung und landwirtschaftlichem Gerät ....

Mehr Bilder von diesem Tag? [www.drehscheibe-online.de] !

Scan vom Kleinbild-Dia (Kodachrome 64). Rechts oberhalb des Baumes im Himmel ist übrigens kein Bildfehler, sondern die Abgaswolke der anfahrenden 212.


Zuletzt bearbeitet am 11.05.20, 17:12

Datum: 19.06.1984 Ort: Fremdingen [info] Land: Bayern
BR: 211,212,214 (alle V100-West-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 24 Punkte

17 Kommentare [»]
Optionen:
 
Bergwärts Richtung Neumarkt - St.Veit (1989)
geschrieben von: Andreas T (302) am: 08.05.20, 22:16
Auf dem Weg bergwärts Richtung Neumarkt - St.Veit begegnete uns am Abend des 20.07.1989 als E 3409 am nördlichen Einfahrsignal von Rohrbach die altrote 212 109.

Scan von Kleinbild-Dia (Kodachrome 64)

Zuletzt bearbeitet am 08.05.20, 22:20

Datum: 20.07.1989 Ort: Rohrbach [info] Land: Bayern
BR: 211,212,214 (alle V100-West-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 7 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Letzter Zug nach Beilngries
geschrieben von: Andreas Burow (249) am: 03.05.20, 19:53
Um einen klassischen Beifang handelt es sich bei diesem Bild. Während wir an der Strecke Nürnberg – Regensburg auf Züge warteten, war auf der Nebenstrecke von Neumarkt (Oberpf.) nach Beilngries schon der letzte Zug des Tages unterwegs. Die altrote 211 mit ihren zwei Umbauwagen lieferte sich ein Rennen mit dem Individualverkehr. Dabei sah es nicht schlecht aus für den Zug, denn er hatte an relativ vielen beschrankten Bahnübergängen Vorfahrt.

Wir sehen hier übrigens eine klassische Verkehrswegbündelung: Die Eisenbahnstrecke und die Bundesstraße 299 verlaufen über weite Strecken direkt nebeneinander. Dazu kommt noch der zwischen 1836 und 1846 erbaute Ludwigskanal, der hinter dem Zug zu erahnen ist. Der Schiffsverkehr wurde zwar schon in den 1950er Jahren eingestellt, der Ludwigskanal blieb jedoch in großen Teilen als Denkmal erhalten. Aus dem Wald heraus ragt die Kirche St. Nikolaus in Reichertshofen. Bei der im Dunst fast verschwindenden Erhebung im Hintergrund müsste es sich um den Möninger Berg handeln.


Scan vom KB-Dia, Fuji RD 100

Datum: 24.04.1984 Ort: Sengenthal [info] Land: Bayern
BR: 211,212,214 (alle V100-West-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 6 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
rot neben orange (Neumarkt - St. Veit 1989)
geschrieben von: Andreas T (302) am: 27.04.20, 21:35
Lange Jahre erfreute uns die kaiserlauterner 212 109 mit ihren Einsätzen unter anderem im Hunsrück. Dann wurde sie nach Mühldorf umbeheimatet. Da war es selbstverständlich, dass wir bei unserer Tour im Jahr 1989 nach Mühldorf auch einmal nach dieser Lok schauen wollten. Und so entstand unter anderem (neben einem abendlichen Bild in Rohrbach [abload.de] ) dieses mittagliche "Überholungs"-Bild in Neumarkt - St. Veit mit E 3804.

Scan vom Kleinbild-Dia (Kodachrome 64)

Zuletzt bearbeitet am 27.04.20, 21:37

Datum: 20.07.1989 Ort: Neumarkt St. Veit [info] Land: Bayern
BR: 211,212,214 (alle V100-West-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 4 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:

Auswahl (453):   
 
Seiten: 2 3 4 5 6 .. 46
>

Größere Ansicht und weitere Informationen durch Anklicken der Vorschaubilder, Filterung der Auswahl über die Suchfunktionen. Bei Fragen zu unserer Galerie hilft die » Galerie-Moderation

(c) 2020 - Arbeitsgemeinschaft DREHSCHEIBE e.V.