DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!
angemeldet: -
Seiten: 2 3 4 5 6
>
Auswahl (255):   
 
Galerie: Suche » 103, nach Einstelldatum sortiert » zur erweiterten Suche
 
Schlafzimmerblick
geschrieben von: 797 505 (358) am: 29.05.20, 23:02
Wie gut oder schlecht man im alten Bahnwärterhaus bei Salach an der Filstalbahn schlafen kann ist mir nicht bekannt. Auf alle Fälle war die Aussicht aus dem Schlafzimmer im ersten Stock eine ganz besondere.
Oft und ausgiebig habe ich mich um das feine Häuschen herumgetrieben. Aber nur einmal hat mich die sehr nette alte Besitzerin in ihr Schlafzimmer eingeladen. Der Erinnerung nach ging es in den Gesprächen beim Besuch in ihrem Schlafgemach um die wunderbar leisen und bei der Vorbeifahrt kaum hörbaren nagelneuen ICE. Ebenso sprach man über die Sorge um den viergleisigen Ausbau der Strecke statt einer Neubaustrecke entlang der Autobahn zwischen Stuttgart und Ulm und dem damit verbundenen potentielle Ende des Häuschens.
Anno 2020 steht ihr Häuschen noch. Die heutigen Besitzer haben erst kürzlich mit einer Fotovoltaikanlage in seine Zukunft investiert. Die auf der anderen Seite der Bahn liegenden „Schachenmayr-Wolle“-Gebäude und Kamine wurden hingegen in den letzten Jahrzehnten kontinuierlich abgetragen und machten einer großen Brache Platz.
Recht modern und noch frisch kommt am Morgen des 2. Juli 1991 der Inter-Regio samt seiner noch nicht lange in den orientroten Farbtopf gefallenen 103 102 daher.

Scan vom Velvia 50

Datum: 02.07.1991 Ort: Salach [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 103 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Füllleistung mit Edelrenner
geschrieben von: 797 505 (358) am: 09.05.20, 19:24
Vor drei Jahrzehnten, in den neunziger Jahren sind die 103er ständige Gäste auf der Filstalbahn. Nach dem Motto „Jede Stunde, jede Klasse“ gilt es im festen Takt die ICs zwischen Stuttgart und München zu befördern. Ausnahmen von diesem Takt gibt es nur wenige. Aber Ausnahmen sind damals wie heute bei uns Knipsern sehr begehrt.
Anstatt die benötigte Maschine als LZ für einen in Ulm zu übernehmenden IC von Stuttgart anreisen zu lassen ist die Füllleistung vor einem morgendlichen Eilzug zu Bundesbahnzeiten planmäßig. So kommt am 2. Juli 1991 der äußerlich gezeichnete Edelrenner 103 159 in Nahverkehrsdiensten vor auch damals nicht mehr alltäglichem Behelfsgepäckwagen und frisch untersuchten Silberlingen zum Einsatz.

In der Fabrik jenseits der Gleise sitzt damals noch die beim strickenden Teil der Bevölkerung überregional bekannte Salacher Firma „Schachenmayr Wolle“.


Datum: 02.07.1991 Ort: Salach [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 103 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 6 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Der Urlaubs-Express M-V in Blankenberg
geschrieben von: Der Rollbahner (137) am: 15.04.20, 11:14
Von der Überführung der ehemaligen Nebenstrecke Wismar-Karow aus konnte der Betrachter im Bahnhof Blankenberg (Meckl) einen guten Blick über die Hauptbahn und auf den imposanten Wasserturm erhaschen.

Aus Rostock kommend, hat gerade der DB-Touristikzug mit 103 220-0 gegen 18:40 Uhr Ausfahrt in Richtung Bad Kleinen.

Scan vom Fuji KB-Dia

Zweiter Versuch: Bild gegen den Uhrzeigersinn gedreht und Gelbtöne verringert. Leider drang die Sonne an diesem Abend nicht mehr durch. Das Bild sollte dennoch zufriedenstellend ausgeleuchtet sein.

Manipulation: Durch das Drehen den Bildes entstanden Seitenstreifen. Um den vorderen Lampenmast im unteren Bereich nicht kappen zu müssen, wurde mittels Klonen das Foto originalgetreu auf die Seitenstreifen „verlängert“. Oben konnte das Foto beschnitten werden.

Zuletzt bearbeitet am 22.04.20, 16:37

Datum: 08.07.2000 Ort: Blankenberg [info] Land: Mecklenburg-Vorpommern
BR: 103 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 3 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
103 103 mit FD 1903 in Kaub (1992)
geschrieben von: Andreas T (304) am: 11.04.20, 21:37
103 103 durchquert im herbstlichen Mittagslicht des 13.10.1992 mit FD 1903 den Bahnhof von Kaub.

Von der Fotostelle gibt es zwar durchaus schon weitere Vertreter in der Galerie, aber weder eine 103
noch ein Bild mit sanftem Oktoberlicht.

Scan vom Kleinbild-Dia (Kodachrome 64)

Noch ein paar Bilder von diesem Tag? [www.drehscheibe-online.de] !

Zuletzt bearbeitet am 12.04.20, 19:12

Datum: 13.10.1992 Ort: Kaub [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 103 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 5 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
Überraschungsgäste in Pirschheide
geschrieben von: Athyrenia (30) am: 05.04.20, 19:37
Mitte September 2016 wurde es noch einmal ziemlich heiß, weshalb ich in der Mittagszeit auf der Suche nach einem schattigen Fotostandort war. Gefunden habe ich ihn auf dem alten Bahnhof Pirschheide oben. Viel Erwartungen an den Durchgangsverkehr hatte ich nicht, umso größer war dann die Freude, als RailAdventure mit ihrem damals kompletten Lokbestand überraschend vorbeikam.

Anmerkungen zum Bild: Der alte Bahnsteig ist schon mehrfach in der Galerie, allerdings noch nicht in der Zeit vor dem Abrruch der Dachbeplankung und auch nicht mit dieser Perspektive. Graffiti war/ist auf dem Bahnhof unvermeidlich und gehört hier ausnahmsweise wohl auch dazu. Das Betreten des oberen Bahnsteigs war problemlos und ohne "Klettertouren" von der Straße aus möglich.

Datum: 13.09.2016 Ort: Potsdam-Pirschheide [info] Land: Brandenburg
BR: 103 Fahrzeugeinsteller: RailAdventure
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 3 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Wenn sich der Nebel lichtet …
geschrieben von: Frank H (250) am: 20.02.20, 18:58 Top 3 der Woche vom 01.03.20
Für meinen Galerievorschlag Nr. 235 habe ich mal ein Bild einer 103 mit der gleichnamigen Ordnungsnummer herausgesucht:

Diese Lok gehörte zu den letzten aktiven Vertreterinnen der für mich elegantesten Ellok der Deutschen Bundesbahn und auch der späteren DB AG und befuhr zu meiner Freude bis vor nicht allzu langer Zeit regelmäßig die nahe Rheinstrecke.

Bevor die Maschine jedoch einige Jahre das bekannte Zugpaar IC 118 / 119 bespannte, kam sie des Öfteren vor dem AKE Rheingold zum Einsatz. Am Morgen des 14.4.2012 eilt der TEE 8 durch das schon sonnige Niederheimbach, während ein wenig weiter nördlich noch dichte Nebelschwaden das Rheintal füllen. Dabei passiert der Zug auch eine der örtlichen Fähren, die aus dem Weltkulturerbe „Oberes Mittelrheintal“ nicht wegzudenken sind.

Die Niederheimbacher Fähre nutze ich übrigens am liebsten, da ist man sich auch nicht zu fein, nochmal ein paar Meter zurückzufahren, wenn man kurz nach dem Ablegen die Auffahrt erst erreicht hat! Das nenne ich echte Kundennähe! :)

Die 103 235 ist dagegen heute leider nicht mehr aktiv und steht im DB – Museum Koblenz – Lützel, hat aber dankenswerter Weise einen Teil ihrer Technik der E 03 001 gespendet und ihr damit eine neue HU ermöglicht.


Anmerkung zur Bildgestaltung und zum Standort:

Ich habe lange damit gehadert, dass der mittige Mast das Bild quasi in zwei Teile spaltet und sich der Zug als Hauptmotiv fast nur in der linken Hälfte befindet. Den Rhein aber weiter abzuschneiden oder die Kamera mehr nach links zu schwenken, kam für mich aufgrund der fotogenen Nebelwolken auch nicht infrage, somit blieb nur diese Perspektive. Benedikt hat bereits eine sehr dynamische Variante mit mehr Tele an dieser Stelle gezeigt, die das Mastproblem elegant umgeht, musste aber bei seinem Blickwinkel den Rhein ausblenden (aber dennoch eine geniale Anregung ;) ).

Eine Position weiter hinten und somit etwas weiter von dem Mastpaar entfernt ist nicht legal umsetzbar, ich stand auf einer ausreichenden Verbreiterung des Dammes (ehemalige Rampe?), auf der „richtigen“ Seite des Geländers, und daher ungefährdet.


Datum: 14.04.2012 Ort: Niederheimbach [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 103 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 21 Punkte

14 Kommentare [»]
Optionen:
 
Überführung
geschrieben von: Johannes Poets (340) am: 13.01.20, 11:10
Nachdem im Jahr 1985 der InterCityExperimental (Baureihe 410/810) in Betrieb genommen wurde, konnten immer mal wieder Überführungsfahrten einzelner Triebköpfe oder Mittelwagen zwischen den Bundesbahn-Zentralämtern (BZA) in Minden und München beobachtet werden.

Am 7. Januar 1987 war die 103 003-0 mit dem Dsts 83727 Minden – München-Pasing auf der Nord-Süd-Strecke unterwegs. Die Aufnahme entstand zwischen Göttingen und Bebra kurz vor Eichenberg. Mir ist bewusst, daß die Position der Lok zwischen den Oberleitungsmasten unglücklich ist, aufgrund der besonderen Betriebssituation möchte ich das Bild dennoch zur Aufnahme in die Galerie vorschlagen.

---
Scan vom Mittelformat-Dia (Ektachrome 64)
Farbbalance korrigiert

Datum: 07.01.1987 Ort: Eichenberg [info] Land: Hessen
BR: 103 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 1 Punkt

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Ein Januarmorgen
geschrieben von: Frank H (250) am: 15.01.20, 18:33
Man kann nicht unbedingt sagen, dass der Januar zu den fotostärksten Monaten des Jahres zählt, erst recht nicht am Mittelrhein, wo die Sonne – so sie denn scheint – es an den kurzen Tagen kaum schafft, das Tal ordentlich auszuleuchten.

Doch keine Regel ohne Ausnahme, und eine 103 im Planbetrieb ist für mich immer ein Grund, mein Glück zu versuchen und ein passendes Motiv zu finden. Am 12. Januar 2014 klappte es auch hervorragend, als mit der 103 113 eine von damals drei für den Fernverkehr reaktivierten Loks dieser Baureihe mit dem IC 119 durch Rheindiebach eilte.

Die laublose Jahreszeit gestattet sogar einen Blick in die Ferne auf die Sehenswürdigkeiten von Bacharach, so z.B. auf die Ruine der Wernerkapelle, die evangelische Kirche St. Peter und natürlich auf die den Ort überragende Burg Stahleck , während Rheindiebach selbst „nur“ mit dem Halben Turm, dem letzten Überbleibsel der gotischen Ortsbefestigung aus dem 14. Jahrhundert, aufwarten kann.

Der „119“ stellt übrigens, ebenso wie sein Gegenzug, mit seinen die österreichischen IC-Wagen eine willkommene Abwechslung zum eintönigen DB-weiß auf der Rheinschiene dar und hat ganz aktuell über den Jahreswechsel, aufgrund der bunten 218 – Bespannung, die baden-württembergischen und bayerischen Eisenbahnfotografen beglückt. Ich freue mich schon, wenn diese Leistung wieder regelmäßig eingelegt wird, auch ohne 103!

Datum: 12.01.2014 Ort: Rheindiebach [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 103 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 6 Punkte

6 Kommentare [»]
Optionen:
 
„Alt Gessertshausen“ im Herbst `89 – 103 111
geschrieben von: 797 505 (358) am: 21.12.19, 00:04
Im Laufe des Jahres 1989 beginnen die Bauarbeiten in Gessertshausen. Die KBS 900 (Stuttgart – München ) wird zur Anhebung der Streckenhöchstgeschwindigkeit auf 200 km/h in einem Abschnitt von etwa drei Kilometern neu gebaut. Die Kurve von Gessertshausen wird durch eine Verlegung der Strecke nach Norden entschärft, der eigentliche Bahnhof wird seiner Funktion „entweiht“.
Am 25. Oktober 1989 donnert 103 111 mit ihrem mittäglichen IC nach München noch direkt am Bahnhofsgebäude vorbei und fährt zum Aufnahmezeitpunkt gerade in die ausbremsende Kurve ein.


Datum: 25.10.1989 Ort: Gessertshausen [info] Land: Bayern
BR: 103 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 8 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Geislingen an der Steige im Spätherbst 1988
geschrieben von: 797 505 (358) am: 16.12.19, 21:03
Zum Winterfahrplan 1987 haben Münchener 140er die Schiebeleistungen auf der Geislinger Steige übernommen. Attraktiv sind diese Maschinen der ersten Bauserie wegen des noch stark verbreiteten grünen Lacks, den oft noch waagrechten Lüftergittern und den Napflampen. Im Schiebedienst tun sich die Lokführer mit den „leichten“ Vierachsern schwer. So kommt es, dass sie schon wenige Jahre später durch Kornwestheimer 150er ersetzt werden.
Am spätherbstlichen 1. November 1988 zieht die gussbekekste Hamburgerin 103 214 an der als Reserve parkenden 140 001 (leider mit Neubau-Lüftergittern) vorbei. Das Geislinger Gasometer ist damals noch in Betrieb, am Aufnahmetag leider aber alles andere als voll.
Die Aufnahme ist vom damaligen kleinen Rangierlokschuppen aus gemacht. Der Aufenthalt dort wird zu Bundesbahnzeiten vom dortigen Personal und auch dem Stellwerker geduldet.


Datum: 01.11.1988 Ort: Geislingen Steige [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 103 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 8 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Der erste Schnee
geschrieben von: Johannes Poets (340) am: 03.12.19, 07:00
Der Winterfahrplan 1980/81 war die letzte Fahrplanperiode bei der Deutschen Bundesbahn, während der reinrassige lokbespannte Züge der 1. Wagenklasse beobachtet werden konnten. Wir sehen eine unerkannt gebliebene Lokomotive der Baureihe 103 mit dem TEE 81 "Diamant" Hamburg-Altona – München Hbf. auf der Werrabrücke bei Oberrieden. In der Nacht zuvor war im Nordhessischen Bergland der erste Schnee jenes Winters gefallen, der die Landschaft wie mit einer Puderzuckerschicht verzauberte.

---
Scan vom Kleinbild-Dia (Ektachrome 64)

Datum: 01.12.1980 Ort: Oberrieden [info] Land: Hessen
BR: 103 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 7 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Begegnungen
geschrieben von: Johannes Poets (340) am: 08.10.19, 17:00
Zur Zeit der Analogfotografie waren Bildmanipulationen nur mit hohem Aufwand zu bewerkstelligen. Wenn ich mich richtig erinnere, haben wir uns damals auch gar keine Gedanken zu diesem Thema gemacht. Zugkreuzungen im Bild festzuhalten war eben Glücksache. Insofern kann ich den Einwand des Users "ODEG" zu meinem Bild [www.drehscheibe-online.de] gut nachvollziehen.

Einmal mehr diente mir die Werrabrücke Oberrieden als Motiv, dieses Mal mit der evangelischen St. Georgskirche im Vordergrund. Aus Richtung Norden näherte sich der IC 687 "Amalienburg" Bremen - München der Werrabrücke. Überraschend tauchte aus der Gegenrichtung der IC 176 "Mont Blanc" Genéve – Hamburg auf. Genau an der richtigen Stelle kam es zwischen den beiden 103ern zur Begegnung. Vielleicht sieht das Auswahlteam ja ausnahmsweise über die beiden abgeschnittenen Züge hinweg.

---
Scan vom Kleinbild-Dia (Ektachrome 200)

Datum: 05.10.1983 Ort: Oberrieden [info] Land: Hessen
BR: 103 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: ungewöhnliche Perspektiven
Top 3 der Woche: 7 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
103 113 im Rheintal
geschrieben von: 218 420 (4) am: 19.07.19, 23:14
Anlässlich zum Sommerfest im DB Museum Koblenz-Lützel verkehrte am Sonntag den 23. Juni 2019 der Museums TEE mit 103 113 zwischen Koblenz und Hanau.
Die Rückfahrt nach Hanau konnte ich am Abend bei Oberwesel im schönen Mittelrheintal bildlich festhalten.

Datum: 23.06.2019 Ort: Oberwesel [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 103 Fahrzeugeinsteller: DB Museum
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 7 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
Erinnerungen
geschrieben von: Frank H (250) am: 18.07.19, 20:35
Bilder von Intercitys, die über die rechte Rheinstrecke umgeleitet wurden, habe ich in den letzten Jahren so einige gemacht, aus den Glanzzeiten der 103 vor diesen Zügen findet sich jedoch nur diese eine, rechtsrheinische Aufnahme vom 29.6.1986 in meinem Archiv:

Die Enttäuschung über den Vorspann einer (immerhin blauen) 110 vor dem mit 601 gefahrenen Alpen-See-Express war noch nicht ganz verdaut, als die 103 207 mit einem IC hinter Kaub um die Ecke bog und auf meinen Fotopunkt am Posten 113 zusteuerte. Für die Fahrgäste, so sie denn aus dem Fenster schauten, ergab sich somit mal ein Blick von der anderen Seite auf die im Fluss befindliche Burg Pfalzgrafenstein, welche aus dieser Perspektive gerade noch am linken Bildrand zu erkennen ist.

Mehr aus Zufall und von mir zunächst gar nicht richtig wahrgenommen, schaffte es mein Senior als interessierter Beobachter auch auf das Bild, und während ich damals natürlich vor allem das „bahnbezogene Ergebnis“ im Blick hatte, ist mir diese Aufnahme heute zu einer liebevollen Erinnerung an einen langjährigen und interessierten Begleiter auf so mancher Fototour geworden.


Scan vom Kodachrome 64 KB – Dia


Hinweis zur Bildbearbeitung: auf eine intensivere Aufhellung der dunklen Anteile der Lokfront habe ich verzichtet, da dies zu unnatürlich gewirkt und zudem die Realität zu sehr verfälscht hätte.

Datum: 29.06.1986 Ort: Kaub [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 103 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 5 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Wie geleckt
geschrieben von: NAch (742) am: 12.05.19, 21:45
"Wie geleckt" - ein im Saarland gern benutzter Ausdruck für eine besonders saubere Lok.
Nun - die Eröffnungsfahrt war schließlich auch etwas besonderes, die Lok ebenso, erst elf Monate im Dienst.
Der Ministerpräsident des Saarlandes ist auch nach Mettlach gekommen, er ist mit dem Zug angereist. Die Menschentraube im Hintergrund und die Blickrichtung der Bahnpolizei zeigen in seine Richtung.
Groß und klein interessieren sich aber mehr für die Lok, an Papas Hand kann der Junge seine Fragen stellen - ob er später, wenn er mal groß ist, seine Hand (trotz Jackett) in die Hosentasche stecken wird?

Scan vom SW-Negativ

Datum: 10.05.1972 Ort: Mettlach [info] Land: Saarland
BR: 103 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 5 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Zeitzeichen
geschrieben von: delta_t (57) am: 11.05.19, 22:47 Top 3 der Woche vom 26.05.19
Unter dem passenden Zeichen der Zeit in Form eines roten DB-Kekses braust hier 103 113 nebst TEE Wagen heran. Kurz kommt die Erinnerung an die Deutsche Bundesbahnzeit mit dem Glanz legendärer internationaler Züge hoch, doch schon nach wenigen Sekunden ist das Schauspiel vorbei und der Zeiger der Uhr springt in gewohnter Manier ruckartig weiter.

Aufnahmedaten: f/4; 1/1000 s; ISO 2800; Brennweite (KB) 165 mm.
Bildmanipulation: Auf dem Ziffernblatt wurde ein Aufkleber digital entfernt.

Datum: 27.04.2019 Ort: Haan [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 103 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 21 Punkte

11 Kommentare [»]
Optionen:
 
Bunter geht’s nicht
geschrieben von: Andreas Burow (249) am: 03.05.19, 06:39
Zwischen Köln-Deutz und Eindhoven (früher bis Den Haag) gab es bis zum Jahr 1999 internationalen Fernverkehr. Die hier verkehrenden D-Züge bestanden aus niederländischen Wagenparks und wurden auf dem deutschen Abschnitt mit den Baureihen 101, 103 oder 110 bespannt. Das war immer sehr spannend, denn vorher wusste man praktisch nie, welche Zusammenstellung als nächstes kommen würde. Obwohl die Kombination einer weinrot-beigen 103 mit blau-gelben Reisezugwagen extrem bunt aussah, hoffte ich trotzdem stets auf eine solche. Gespannt wartete ich also an einem herrlichen Maimorgen im Bahnhof Boisheim, der damals noch mit Formsignalen ausgestattet war. Als dann die 103 226 als Zuglok des D 1803 hinter den Büschen auftauchte, konnte ich mir einen leichten Jubel nicht verkneifen.

Damit ist nun auch geklärt, warum ich an diesem Tag vor 20 Jahren nicht in Sachsen-Anhalt sein konnte. An solchen Frühlingstagen müsste man sich klonen können ;-)


Scan vom KB-Dia, Kodak Elitechrome 100

Datum: 03.05.1999 Ort: Boisheim [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 103 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 9 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
Atomkraftwerks-Kulisse in Mülheim-Kärlich (1981)
geschrieben von: Andreas T (304) am: 17.04.19, 07:59
Im Frühjahr 1981 wurde noch voller Elan am Atomkraftwerk Mülheim-Kärlich bei Koblenz gearbeitet. Dass dieses Kraftwerk trotz Probebetriebs niemals dauerhaft ans Netz gehen würde, weil es - im Umfeld der Vulkaneifel eigentlich nicht wirklich überraschend - auf einer erdbebenträchtigen Spalte erbaut wurde war damals ebenso wenig im Blick der Menschen wie die Katastrophe von Tschernobyl fünf Jahre später.
Vor dieser Technik-Kulisse ist am 18.04.1981 mit ihrem zeitlosen Design 103 159 auf dem Weg nach Süden.


Zuletzt bearbeitet am 23.04.19, 18:19

Datum: 18.04.1981 Ort: Mülheim-Kärlich [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 103 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 4 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Fast wie in alten Zeiten (und wieder historisch)
geschrieben von: Sören (108) am: 10.04.19, 09:11
1/1600s bei Blende 5 und ISO 200 - das sind Eckdaten für ein Foto einer 103 in "freier Wildbahn". Die schönste betriebsfähige 103 im zweiten Frühling dieser Kult-Baureihe war meiner Meinung nach zweifelsohne 103 113 in rot/beige mit rotem Rahmen. Am 3. Oktober 2014, dem Tag der Deutschen Einheit, bespannte sie den IC 119 im Filstal und konnte am Kuchener Friedhof bildlich festgehalten werden. Hinten ist die Burg Staufeneck auf 529 m Höhe zu erkennen. Die Burgruine oberhalb der Gemeinde Salach beherbergt heute das Burgrestaurant Staufeneck.

Zuletzt bearbeitet am 10.04.19, 11:43

Datum: 03.10.2014 Ort: Kuchen [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 103 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 3 Punkte
Optionen:
 
103 im Donautal
geschrieben von: 1116er (275) am: 08.04.19, 22:03
Am 28.07.2018 verkehrte ein Sonderzug mit 103 113 an der Spitze und 111 001 am Zugende nach Passau. Bei Seestetten gelang ein Bild.


Datum: 28.07.2018 Ort: Seestetten [info] Land: Bayern
BR: 103 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 3 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Heimat der Einheits-Elloks
geschrieben von: Andreas Burow (249) am: 10.03.19, 21:38
Die Einheits-Ellok-Wochen in der Galerie brachten einen Zuwachs an vielen schönen Bilder der beliebten Bundesbahn-Klassiker. Wenn die Loks nicht vor Zügen unterwegs waren, tummelten sie sich oft in Bahnbetriebswerken. Eine gute Anlaufstelle war das Bw Frankfurt 1, denn dort gab es immer etwas zu sehen. Den ungeschminkten Alltag der ersten Nach-Bundesbahn-Jahre zeigt dieses Bild. Bis auf den neuen DB AG-Keks hat sich augenscheinlich noch nichts verändert. Allerdings war es in der Beamtenzeit nach meinen Erinnerungen etwas sauberer, vielleicht täusche ich mich aber auch.

Das Highlight vor dem Schuppen ist natürlich 103 141. Die übrigen Loks zeigen deutlich auf, warum die damalige Zeit für die Fotografen nicht immer attraktiv war. Obwohl die Baureihenvielfalt groß erscheint (von links nach rechts erkennen wir 140 805, 141 139, 110 272 und 141 229), hatte man die Loks im Lauf der Zeit doch stark vereinheitlicht, was für eine gewisse Langeweile sorgte. Auch waren die Lackierungen nicht sonderlich ansprechend, besonders wenn Loks verdreckt waren und das waren sie leider ziemlich oft.


Scan vom KB-Dia, Kodak Elitechrome 100

Datum: 23.02.1997 Ort: Frankfurt am Main Hbf [info] Land: Hessen
BR: 103 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: ungewöhnliche Perspektiven
Top 3 der Woche: 7 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Schiebedienst?
geschrieben von: Detlef Klein (225) am: 26.02.19, 20:54
Nein, die 103 ist nicht zum Schiebedienst verbannt. Da sind nach wie vor die 150er zuständig.
Sehr dynamisch zieht hier 103 160 ihren IC durch den Bahnhof von Laufach an der Spessartrampe auf dem südlichen Streckengleis Richtung Aschaffenburg. Da wegen Brückenbauten das nördliche Gleis gesperrt war konnte in dieser Zeit nur Wechselbetrieb stattfinden.

Scan vom Kodak-Negativ

Datum: 06.07.1996 Ort: Laufach [info] Land: Bayern
BR: 103 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 2 Punkte
Optionen:
 
Altes Eisen II
geschrieben von: Detlef Klein (225) am: 26.01.19, 20:35
Vor Kurzem wurde in der dritten Bildzeile der Galerie das folgende Foto angezeigt: [www.drehscheibe-online.de]
Das erinnerte mich an eben eine solches Sujet, das ich vor vielen Jahre auf den Film bannte.

Scan vom Kodak-Neg

Datum: 06.01.2000 Ort: Frankfurt am Main [info] Land: Hessen
BR: 103 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Stillleben
Top 3 der Woche: 6 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
Die vier Jahreszeiten
geschrieben von: 797 505 (358) am: 20.01.19, 01:12
Zum zehnjährigen DSO-Galerie Jubiläum soll es etwas Ungewöhnliches sein. So kam ich auf „Die vier Jahreszeiten“. Aktiv seit 2012 hat mich das Einstellen von Diascans und Digitalaufnahmen sehr sehr viele Stunden gekostet. Der Photoshop wurde immer intensiver rangenommen und mehr und mehr neue Funktionen entdeckt. Es hat Spass gemacht! U.A. wegen der Anregungen aus der Galerie wurde Ende 2013 wieder mit der Eisenbahnfotografie begonnen.
Andere Hobbykollegen habe ich über ihre Bilder kennen- und zu schätzen gelernt. Mit manchen stehe ich nicht nur über die Kommentare und Sterne in Kontakt.
28340 geniale Fotos verknüpft mit dem feinen Instrument RailView sind zusammen gekommen.
Die offizielle "Festrede" gibt es hier: [www.drehscheibe-online.de]

Herzlichen Glückwunsch der Galerie und vielen Dank all den netten Einstellern, den Kollegen aus dem Auswahlteam, dem „Admin“ und auch dem Programmierer!
Auf viele weitere Galeriebilder!
Grüße jost

Zu „Die vier Jahreszeiten“:
Als Teenager fotografiere ich oft östlich von Süßen unterhalb der Ruine Staufeneck. Die Baureihe 103 ist dort mindestens „Jede Stunde, jede Klasse“ anzutreffen.
Frühling: 103 110, IC 515 „Heinrich der Löwe“, 10. April 1990 - höher aufgelöst: [666kb.com]
Sommer: 103 150, D 295 „Jugoslawia-Express“, 24. Mai 1990 - höher aufgelöst: [666kb.com]
Herbst: 103 188, EC 69 „Mozart“, 21.Oktober 1989 - höher aufgelöst: [666kb.com]
Winter: 103 213, IC 515 „Heinrich der Löwe“, 19. Februar 1991 - höher aufgelöst: [666kb.com]


Zuletzt bearbeitet am 20.01.19, 10:41

Datum: 1990 Ort: Süßen [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 103 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 14 Punkte

13 Kommentare [»]
Optionen:
 
Schattenhände
geschrieben von: Frank H (250) am: 13.09.18, 20:50
Anfang September fällt es spätnachmittags schon nicht mehr ganz so leicht, gut ausgeleuchtete Motive im Mittelrheintal von der Hangseite aus zu finden. An einigen Stellen erlaubt es die Topografie allerdings, dass sich auch nach 17 Uhr noch einige Sonnenstrahlen ans Gleis verirren.

Wie monsterähnliche Hände scheinen die Schatten der Bäume und Häuser in Rheindiebach am 6.9.2013 nach der 103 113 und ihrem IC 2518, einem Ersatzzug für den wegen Bauarbeiten nicht verkehrenden und regulär aus ÖBB – Wagen gebildeten IC 118, zu greifen, aber zum „Zupacken“ reicht es doch noch nicht ganz. Glück gehabt …

Lustigerweise kam kurz zuvor ein schwarzer MRCE - Taurus mit einigen TEE – Wagen vorbei – die hätten sicher besser zur 103 gepasst, die übrigens erst wenige Wochen zuvor als Unterstützung für die 103 235 in den Plandienst zurückgekehrt war.

Das Motiv mit dem Blick auf Lorch ist von der den Ort überragenden Burgruine aus gesehen schon ähnlich in der Galerie vertreten, ich möchte daher diese Variante aus der Ortsmitte ergänzend vorschlagen. Ich habe aufgrund der recht dominanten Straße sehr lange gezögert, ob ich es mit dem Bild wagen soll, aber die „Schattenspiele“ haben mich dann doch zu einem Versuch bewogen.

Ein im Vordergrund fahrendes Auto wurde digital beschleunigt.


Datum: 06.09.2013 Ort: Rheindiebach [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 103 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 6 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Deining, Mai 1998
geschrieben von: CC6507 (218) am: 04.08.18, 10:18
Gegen 10Uhr fand an dieser Stelle immer der "Seitenwechsel" statt, und man wechselte vom gegenüberliegenden Hang an diesen erhöhten Standpunkt in der Innenkurve. Erfreut waren wir natürlich, dass mit 103 203 eine "altwertig" lackierte Vertreterin der Baureihe an diesem Tag den Eurocity nach Wien bringen durfte.

Datum: 05.1998 Ort: Deining [info] Land: Bayern
BR: 103 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 5 Punkte
Optionen:
 
Klassiker auf der Südbrücke
geschrieben von: Benedikt Groh (406) am: 04.07.18, 21:16
Am 30. Juni begab es sich, dass die Museumseisenbahn Hanau aus Anlass ihres 30-jährigen Bestehens eine Sonderfahrt nach Köln veranstaltete. Hierfür kam 103 113 vom DB Museum in Koblenz mit einer passenden TEE Garnitur zum Einsatz und diese wollte wenigstens auf ihrer Rückfahrt in die Brüder-Grimm-Stadt bildlich festgehalten werden. Dank der stabilen Omegalage zeigte sich der Tag erneut von seiner schönsten Seite, einziges Manko stellte jedoch der Umstand dar, dass die gesamte Fahrt durch das Rhein-Main-Gebiet bei einem mehr oder weniger ungünstigen Sonnenstand erfolgen würde. Nach einigem hin- und herüberlegen fiel mir dann aber ein, dass vor einiger Zeit einmal eine schöne winterliche Gegenlichtaufnahme von der Mainzer Südbrücke ihren Weg in die Galerie gefunden hat und damit war die Entscheidung gefallen es ebenfalls an dieser Stelle zu versuchen.

Datum: 30.06.2018 Ort: Mainz-Gustavsburg [info] Land: Hessen
BR: 103 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 4 Punkte
Optionen:
 
Ausfahrt
geschrieben von: AHinz (26) am: 07.06.18, 20:45
Mitgezogene Aufnahme „der geballten Dynamik“ der 103 245 bei nächtlicher Ausfahrt aus dem Münchner Hbf.

Datum: 22.11.2017 Ort: München Hbf [info] Land: Bayern
BR: 103 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: ungewöhnliche Perspektiven
Top 3 der Woche: 6 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Am Rande einer deutschen Großstadt...
geschrieben von: Biebermühlbahner (170) am: 03.06.18, 18:34
...finden sich oft die gleichen Merkmale: Eine Hauptstraße, etwas Industrie, eine oder mehrere Tankstellen, Schrebergärten und einige Mehrfamilienhäuser...und eben manchmal auch eine Bahnstrecke.
Im Falle von Mainz-Weisenau ist es die Bahnstrecke Mainz - Mannheim. Bereits historisch ist die Bespannung des IC 2316, welche im Jahre 2015 an manchen Tagen noch durch die Baureihe 103 erfolgte. Aber abgesehen davon geht das Bild der Städte auch stetig mit der Zeit. Wer weiß wann Bilder von Tankstellen, wo man sein Auto noch mit Diesel oder Super versorgen kann, historisch sind. Vielleicht wird die Elektromobilität irgendwann auch die Straße beherrschen, wenn sie eines Tages mal alltagstauglich ist. Bei der Bahn ist Strom hingegen schon lange "in", so ist auch die hier abgebildete 103 zum Aufnahmezeitpunkt schon knapp 45 Jahre alt. Allerdings werden wohl auch andere Details aus diesem Bild irgendwann wohl verschwinden. Die klassische runde "unelektronische" Werbesäule rechts neben der 103 ist auch nicht mehr das jüngste Modell, passt aber wohl gut zum Alter der 103 ;-) Über die vielen Autos brauche ich in dieser Hinsicht wohl kein Wort verlieren :-)
Wir dürfen gespannt sein, welche Epochen die 103 113 als Museumslok noch miterleben darf. Am 04.06.2015 zog sie jedenfalls den IC 2316 durch Mainz-Weisenau und wird ihren Zielbahnhof gleich erreichen.

Ein Polizeimotorrad, welches sich an einer ungünstigen Position befand, wurde herausmontiert.
Links habe ich auch ein kleines Stück Brückengeländer entfernt.


Zuletzt bearbeitet am 03.06.18, 21:31

Datum: 04.06.2015 Ort: Mainz-Weisenau [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 103 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 5 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
TEE mit der 103 113 an der Mosel am Schloss Leyen
geschrieben von: Walter Brück (16) am: 20.05.18, 18:16
Beim großen Dampfspektakel 2018 rund um Trier, das an vier Tagen vom 28. April bis zum 01. Mai stattfand, kamen zahlreiche nostalgische Dampf-, Diesel- und Elektrolokomotiven zum Einsatz. Ich habe die Veranstaltung gleich am Samstag den 28.04.2018 besucht, wobei mein besonderes Interesse dem TEE mit der 103 113 an der Mosel galt, den ich bei schönem Wetter am Schloss von der Leyen (auch als Oberburg (Gondorf) bekannt) in Gondorf-Lehmen aufnehmen konnte. Wie nicht anders zu erwarten, fuhren auf der Bundesstraße einige Autos "just in time" unschön ins Bild, die ich mit betreffenden Ausschnitten aus vorhergehenden Fotos entfernt habe.


Datum: 28.04.2018 Ort: Kobern-Gondorf [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 103 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 8 Punkte

6 Kommentare [»]
Optionen:
 
103 113 auf der Doppelstockbrücke Alf-Bullay
geschrieben von: gt4401 (4) am: 05.05.18, 22:07 Top 3 der Woche vom 20.05.18 Bild des Tages vom 09.04.19
Im Rahmen der Veranstaltung Dampfspektakel 2018 fuhr auch 103 113 mit einer TEE Garnitur zwischen Koblenz und Trier.Hier befährt sie gerde die Doppelstockbrücke Alf und wird in kürze einen zwischenstop in Bullay einlegen.

Zuletzt bearbeitet am 08.05.18, 20:26

Datum: 29.04.2018 Ort: Bullay [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 103 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 10 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Pause
geschrieben von: NAch (742) am: 05.05.18, 11:00
Das Durchgangsgleis im Bf Ingelheim wird erneuert. alle Züge müssen über Gleis 3 fahren. So kann ich am Bahnsteig stehen bleiben, die Gleisbauer bei ihrer Arbeit beobachten, mit dem SiPo zunächst reden, mit den anderen auch, fotografieren.
Natürlich wurde ich auch nach den Bildern gefragt und natürlich habe ich die Abzüge auch dann mit der Post verschickt.

Bei jeder Zugdurchfahrt gab es eine Pause.

Datum: 07.08.1972 Ort: Ingelheim [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 103 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Menschen bei der Bahn
Top 3 der Woche: 4 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Vertrautes in Stuttgart
geschrieben von: CC6507 (218) am: 18.03.18, 20:27
"...Gleis 15 eingefahrener Intercity fährt weiter nach München Hauptbahnhof..." - und schon rollt 103 160 herbei, um sich an das rot-beige Ende der Garnitur zu setzen.
Bestimmt hunderte Male habe ich es erlebt. Vorsichtiges Aufdrücken, ein rummsender Kupplungshaken und zischende Bremsschläuche. Der Rangierer wechselt noch ein paar Worte mit dem Lokführer und gleich kommt der Zugführer vorbei, um die Formalitäten zu erledigen. Bremszettelübergabe. Schließlich leuchtet der grüne Ring, ein Klackern in der Lok, aufheulende Lüfter und als die 103 gerade an mir vorbei zieht, wird das Seitenfenster mit einem gut vernehmbaren "Patsch" vom Lokführer zugeworfen. Die ein oder andere Klimaanlage surrt noch beim Vorbeirollen der edlen Intercitywaggons...

Zuletzt bearbeitet am 18.03.18, 20:29

Datum: 05.1990 Ort: Stuttgart [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 103 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 6 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Mit 103 120 passt endlich alles
geschrieben von: 797 505 (358) am: 07.03.18, 21:42
Nicht von Motivreichtum geprägt sind für gewöhnlich viergleisig ausgebaute Vorortstrecken im S-Bahnnetz der Ballungszentren. So ist das auch rund um die baden-württembergische Landeshauptstadt.
Eine „Lücke“ im Gewimmel aus Masten und deren Ausleger mit ansprechendem Hintergrund findet sich auf der nördlichen Zufahrt nach Stuttgart von Bietigheim-Bissingen zwischen den Bahnhöfen Tamm und Asperg (bekannt durch den Hohen Asperg mit Justizvollzugsanstalt auf seinem „Gipfel“).

Insgesamt vier Anläufe brauche ich in der zweiten Märzhälfte 1998 bis das gezeigte Bild wie gewünscht im Kasten ist. Stets pünktlich um 8.20 Uhr biegt der Nachtzug von Hamburg nach Stuttgart um die Kurve. Stets pünktlich werden meine Erwartungen von einer orientroten Maschine enttäuscht. Bis zum 26. März. Da passt mit 103 120 und ihren frischen Stromabnehmern endlich alles. Die besondere Freude an diesem Morgen wird mit einem „YES“ in der Notizkladde vermerkt.

Datum: 26.03.1998 Ort: Asperg [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 103 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 3 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Die späte Sonnenblume
geschrieben von: Sören (108) am: 02.03.18, 09:04
Es war wohl eine der letzten sonnigen Möglichkeiten für die Baureihe 103 im bekannten Umlauf mit den ÖBB-Schnellzugwagen: der 2. November 2014. An dieser Fotostelle darf man keinen nervösen Zeigefinger haben: Punktgenaues Auslösen ist gefragt! (es war nicht mein erster Versuch)
103 235 war mit IC 119 auf dem Weg nach Stuttgart - eine späte Sonnenblume und die Ortskulisse von Oberriexingen dienen als Motiv.
Die in den Plandienst zurück gekehrte Museumslok wurde ein paar Wochen später z-gestellt und harrt auch heute, drei Jahre später, der Dinge die da kommen mögen.

Dass man das Fahrwerk der Wagen vegetationsbedingt nicht sehen kann, stört mich an diesem Foto. Das war leider jedoch nicht anders möglich (außer direkt an den Gleisen).

Datum: 02.11.2014 Ort: Pulverdingen [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 103 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: ungewöhnliche Perspektiven
Top 3 der Woche: 7 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
"Vergessene Ecke" in Hamburg Eidelstedt
geschrieben von: 215 082-9 (290) am: 04.02.18, 20:42
So sieht es zumindest aus dieser Perspektive aus ;-)
Schon seit über 1,5 Jahren stehen die beiden Edelrenner des DB Museums im BW Hamburg Eidelstedt. Einige Teile aus 103 235 wurden in die E03 001 umgebaut aber viel mehr passierte nicht. Man stellte die Loks neben den Lokschuppen der heute teils als Werkstatt dient aber nur noch wenige Gleise besitzt. So sieht man meist geschlossene Tore und auch das ehemalige Gleis 19 ist schon längst ohne Gleis...
Diesen wie ich finde interessanten Blickwinkel habe ich mal mit etwas stärkerer Bearbeitung umgesetzt, ich hoffe es gefällt ;-)

PS: Der Aufenthalt wurde mir erlaubt

Datum: 02.08.2017 Ort: Hamburg Eidelstedt [info] Land: Hamburg
BR: 103 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: ungewöhnliche Perspektiven
Top 3 der Woche: 10 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
Dollnstein, Februar 1992
geschrieben von: CC6507 (218) am: 28.01.18, 10:42
Es war ein dunstiger und vermutlich nicht allzu kalter Wintertag, als wir uns wieder einmal mit dem Fotoapparat im Altmühltal herumtrieben. Im Zeitalter vor dem Internet war die Unberechenbarkeit des Hochnebels bei winterlichen Hochdruckwetterlagen ein noch größeres Problem als heute. Wenn man sehr früh am Morgen zu hause bei sternenklarem Himmel losfuhr, konnte es durchaus sein, dass man einige Kilometer vor dem Ziel eine unangenehme und u.U. auch ganztägige böse Überraschung erlebte.

Die rotbeige 103 vor Intercitys war damals noch eine Alltäglichkeit, und eigentlich freute ich mich damals mehr über ein Bild der noch neuen 120.1, am besten vor einem Güterzug. Im Nachhinein bestätigt sich einmal mehr die Regel, bei jedem Zug auszulösen, wenn ein ansprechendes Motiv vorhanden ist. Was mit dem teuren Mittelformat-Rollfilm damals sicher nicht immer eine leichte Entscheidung war...

Datum: 02.1992 Ort: Dollnstein [info] Land: Bayern
BR: 103 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 9 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Freitags abends am CNL
geschrieben von: Gunar Kaune (368) am: 10.01.18, 18:18 Top 3 der Woche vom 21.01.18
Im Sommer 2009 bekam die Münchner 103 245 regelmäßig „Auslauf“ vor dem CNL 482 von München nach Kopenhagen. Freitags abends ging es bis nach Nürnberg und am Samstagmorgen wieder zurück in die Heimat. Man wusste also, was man am Freitagabend machte, wenn die Wettervorhersage gut war. Oftmals hing anstatt der erhofften 103 allerdings nur eine 120 am Zug, die auch an den anderen Wochentagen für die Beförderung des Zuges zuständig war, und so brauchte auch ich mehrere Anläufe, bis ich das Bild der ganz besonderen Komposition endlich im Kasten hatte. Als besonderes Schmankerl führte der City Night Line damals noch einen Kurswagen nach Moskau mit, der auf der Hinfahrt in der Nähe der Lok(s) hing.

Datum: 05.08.2009 Ort: Obermarbach [info] Land: Bayern
BR: 103 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 11 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
IC im Spessart
geschrieben von: Andreas Burow (249) am: 10.12.17, 17:10
Bei der Suche nach dem idealen Diafilm machte ich hin und wieder Experimente. Ein paar Mal probierte ich dabei auch den eigentlich sehr verbreiteten Kodachrome 64 aus. Leider konnte ich mich nie dazu durchringen, ihn als meinen Standardfilm zu verwenden. Trotz nicht ganz einfacher digitaler Bearbeitung hat der Film sehr viel Potential, weshalb ich das Winterfoto von 103 235 auf der Spessartrampe hier zeigen möchte.


Scan vom KB-Dia, Kodachrome 64

Datum: 18.02.1984 Ort: Laufach [info] Land: Bayern
BR: 103 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 1 Punkt

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Auf dem Tunnelportal westlich Dollnstein (1986)
geschrieben von: Andreas T (304) am: 04.12.17, 20:42
Das Motiv vom Tunnelportal aus ist nicht neu, aber die beiden in RailView schon vertretenen Bilder sind aktuellen Datums (und deswegen durch Kabelkanäle "verziert"). Am 17.07.1986 durcheilt 103 191 mit ihrem Intercity das Altmühltal Richtung Würzburg. An dieser gelungenen Farbgebung kann ich mich immer wieder erfreuen.

Eigentlich waren mein Bruder Günter und ich auf der Jagd nach 194-Leistungen, aber als die angekündigte 194-Doppeltraktion mit ihrem Güterzug endlich kam, war die Fotowolke auch schon da - sehr ärgerlich .....

Zuletzt bearbeitet am 08.12.17, 18:18

Datum: 17.07.1986 Ort: Dollnstein [info] Land: Bayern
BR: 103 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 1 Punkt

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Frühlingsabend mit klassischem Fernverkehr
geschrieben von: 797 505 (358) am: 02.12.17, 09:40
Ein typischer Tag eines Jugendlichen scheint der 4. Mai 1990 gewesen zu sein. Nach der morgendlichen Schule durfte die Mutter das Mittagessen servieren, anschließend wurde minder motiviert die lästige Pflicht der Hausaufgaben erfüllt und dann ging es endlich den Rest des Tages mit dem Fahrrad an die Hausstrecke. Die Fototasche hing über den Schultern, das Stativ steckte wackelnd in den Satteltaschen, vielleicht waren noch eine Mark für Verpflegung und zwei „Zehnerle“ für ein Notfalltelefonat in den Hosentaschen.
Am Motiv angekommen wartete man völlig stressfrei gerne mehrere Stunden und harrte der Züge die da kommen sollten. An Vormeldungen von Hobbykollegen war noch lange nicht zu denken, an hastige Motivwechsel mit dem Auto ebenso wenig.

Mit dem stündlichen IC fährt an diesem Abend 103 166 zwischen Gingen und Süßen über die Filstalstrecke zu Tale in Richtung Stuttgart. Das unscharfe Grün im linken Bildbereich fand ich damals als Bildbegrenzung scheinbar attraktiv.

Aktuell wachsen auf dem Tegelberg im Hintergrund Windräder von enormer Dimension in den Himmel.


Datum: 04.05.1990 Ort: Gingen [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 103 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 4 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Das berühmte Formsignalduo von St.Goar
geschrieben von: 797 505 (358) am: 09.11.17, 17:40
Ein auch hier in der Galerie bereits oft gezeigter Klassiker am Rhein ist die Tunnelausfahrt des Banktunnels südlich von St. Goar. Zu Beginn der Achtziger-Jahre stand dort nur ein Signal, um Fahrten im Gegengleis einfacher zu ermöglichen wurde das Ganze dann zum Duo ergänzt.
Am hochsommerlichen 19. Juli 1987 sind drei Tramperticket-Freunde am Rhein unterwegs. Schließlich ist dort auch sonntags die Zugdichte mit drei Inter-Citys pro Stunde und Richtung ungewöhnlich hoch.
Der noch nicht zur vollen Größe ausgewachsene Knipser kann noch kaum über das wuchernde Unkraut hinwegschauen, als 103 178 mit ihrem Südfahrer-IC die Szene passiert.

Die Bearbeitung des schon immer sehr farbschwachen Agfa-Diafilms macht nicht gerade Laune. Mehr als die gezeigten Farben waren dem Scan nicht mehr zu entlocken. Das für die Zeit so charakteristische Toilettenpapier auf dem Bahnkörper habe ich bewusst "liegen gelassen".


Datum: 19.07.1987 Ort: St. Goar [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 103 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 3 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Mozart trifft Scania
geschrieben von: 797 505 (358) am: 30.10.17, 21:25 Top 3 der Woche vom 12.11.17
Im Mai 1990 hat das ICE- und das IR-Zeitalter auf der damaligen KBS 900 (Stuttgart-München) noch nicht begonnen. Es gilt im Fernverkehr noch der DB-Werbeslogan für die fast ausschließlich von 103ern geführten Inter-Citys „Jede Stunde jede Klasse“, zusätzlich mischt sich neben einigen D-Zügen auch der von Paris nach Wien verkehrende EC „Mozart“ ins Zugangebot.
Am 5. Mai 1990 begegnet 103 145 (vermutlich haben wir damals über ihre Farbe abgekotzt) mit dem edlen Mozart dem „kleinen“ forstgrünen Scania 111 eines örtlichen Fuhrunternehmers. Holz zum Abführen ist reichlich vorhanden. In der letzten Februarnacht des Jahres war Sturm Wiebke über Süddeutschland gefegt und hatte große Nadelholzflächen „geplättet“.

Jahrzehnte später gibt es unweit von Beimerstetten wieder sehr viel zu verladen. Auf dem 2005 eröffneten Containerbahnhof ist so viel zu tun, dass er beständig erweitert werden muss.


Datum: 05.05.1990 Ort: Beimerstetten [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 103 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 18 Punkte

10 Kommentare [»]
Optionen:
 
103 222 mit Überführung auf dem Enz-Viadukt
geschrieben von: EiB2000 (2) am: 18.10.17, 13:35
Völlig überraschend kam die 103 222 mit 3 Vectron Lokomotiven über das Enz-Viadukt. Auch die Passanten scheinen beeindruckt.

Datum: 14.10.2017 Ort: Bietigheim-Bissingen [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 103 Fahrzeugeinsteller: Railadventure
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 1 Punkt
Optionen:
 
Winter 1985: 103 196 auf dem Weg nach Süden
geschrieben von: Andreas T (304) am: 09.10.17, 19:12
Eigentlich nur Füllprogramm: Am Vormittag des 04.01.1985 durcheilt 103 196 mit dem IC 111 den Haltepunkt Nackenheim und wirbelt auf dem Weg nach Süden den am Vortag gefallenen Schnee auf. Erst anschließend ging es zu unserem eigentlichen Tagesziel, nämlich an die zur Stilllegung anstehende Bahnlinie von Bodenheim nach Alzey [www.drehscheibe-online.de]

Scan vom Kleinbild-Dia (Kodachrome 64)



Datum: 04.01.1985 Ort: Nackenheim [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 103 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 1 Punkt

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Handarbeit
geschrieben von: CC6507 (218) am: 27.09.17, 21:18 Top 3 der Woche vom 08.10.17
Wenn man im ersten Wagen saß und die Lok wurde angekuppelt, war es ein vertrautes Geräusch: Das durch den ganzen Wagen schallende "KLÖNG", wenn der Kupplungsbügel in den Zughaken fiel. Noch die Bremsprobe und es konnte losgehen!

Schon als Kind hatte ich großen Respekt vor den damals noch schwarz gekleideten Männern. Sie stellten sich zwischen die Puffer eines Waggons und warteten dort die herannahende Lok ab. Meist drückte diese dann sanft auf und mit routinierten Handgriffen wurde angekuppelt. Diverse Schläuche wurden verbunden und wie ein Turner schwang sich der Rangierer dann zwischen Schiene und Gleis hindurch. Dass dieser Job durchaus gefährlich sein konnte, erlebte ich Anfang der Neunzigerjahre in Geislingen/Steige. Es war die Zeit, als es noch Nahverkehrszüge aus einem Silberling und einer Lok der Baureihe 150 gab. Offensichtlich war der Abstand zwischen Lok und Wagen nicht kurz genug gewesen, um den Bügel über den Haken zu bekommen, so dass der Rangierer den Lokführer wohl anwies, noch etwas stärker aufzudrücken... Mir blieb fast der Atem stehen, als der Silberling dabei mehrmals um ein paar Meter "weiterhüpfte". Zum Glück schaffte es der Rangierer diese überraschende Bewegung mitzumachen und wurde nicht von der 150er überrollt!

Bzgl. "Bildmanipulationen". Ich weiß nicht, ob es dazugehört: Das Bild wurde partiell stark aufgehellt.


Zuletzt bearbeitet am 27.09.17, 21:23

Datum: 03.1999 Ort: Stuttgart [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 103 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Menschen bei der Bahn
Top 3 der Woche: 13 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
160 km/h
geschrieben von: rene (709) am: 20.09.17, 21:21
Nein, natürlich kam die 103 113 am heutigen 20. September nicht mit 160 km/h vorbei gefahren.
Mit dieser Geschwindigkeit versuchte ein Autofahrer am frühen 12. September in Potsdam für die Polizei zu fliehen.
Nach 5 Kilometer Verfolgungsjagd überschlug sich der Autofahrer allerdings, demolierte die Signalanlage und landete am Ende ins Krankenhaus.
Wer mehr wissen möchte, die vollständige Geschichte kann man hier lesen:

[www.pnn.de]

Teile der Verwüstung sind unten im Bild noch zu sehen, glücklicherweise funktioniert die Anlage wieder und so war die Lage sicher als de Sonderzug TEE 5464 heute vorbei fuhr.
Der Zug war unterwegs von Berlin Hbf nach Seddin und fuhr anschließend nach Potsdam (eine eher kurze Fahrt für ein TEE Zug).

Die Straßenlanterne ist übrigens schief, das rote "Bahnschild" wurde auch erst nur provisorisch hingestellt (und steht auch schief) :-)

Datum: 20.09.2017 Ort: Potsdam Rehbrücke [info] Land: Brandenburg
BR: 103 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 0 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Illusion der 80er Jahre
geschrieben von: Sünde103 (5) am: 05.09.17, 18:21
Völlig normal scheint dieser Anblick damals gewesen zu sein in irgendeinem Bw. Doch dies war es nicht in den 80ern sondern 2017 beim Lokschuppenfest in Siegen: Hofhund Waldi mit 141 248,111 001 und 103 226.

Zuletzt bearbeitet am 05.09.17, 18:46

Datum: 27.08.2017 Ort: Siegen [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 103 Fahrzeugeinsteller: DB Museum
Kategorie: ungewöhnliche Perspektiven
Top 3 der Woche: 8 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Nervenkitzel im Feierabendverkehr
geschrieben von: Benedikt Groh (406) am: 05.07.17, 08:49 Top 3 der Woche vom 16.07.17
Über die Feierlichkeiten rund um den Abschied von der alten, sowie die Eröffnung der neuen Spessartrampe ist bereits an anderen Stellen ausgiebig berichtet worden. Für das letztere Ereignis wurde als Eröffnungszug 103 113 vom DB Museum Koblenz mit einer ansprechenden TEE/IC-Garnitur eingesetzt. Der Zielort war für mich an diesem Tag zwar nicht erreichbar, jedoch erfolgte die An- und Abreise durch das Rhein-Main-Gebiet und dank der auf DSO veröffentlichten Fahrzeiten wollte ich wenigstens einige Streckenaufnahmen bei Darmstadt und Frankfurt probieren. Der Tag begann leider nicht sonderlich einladend, so dass der pünktlich verkehrende Zug bei Kranichstein lediglich unter dem Einheitsgrau der Wolken abgepasst wurde.

Für den Rückweg stand dann ein knapp 30-minütiger Aufenthalt in Frankfurt Ost auf dem Programm und so entstand die Idee mein Glück beim Klassiker, dem Blick von der Weseler Werft auf die Deutschherrenbrücke zu versuchen. Gott sei Dank hatte Petrus zum Nachmittag hin ein Einsehen und es begannen sich einige blaue Abschnitte zwischen die ansonsten dichten Wolken zu mischen. Für die Anfahrt waren großzügige 60 Minuten eingeplant (normalerweise genügen 20!), das sollte eigentlich reichen um irgendwo im Bereich des Osthafens zu parken und gemächlich in Richtung EZB zu laufen. Leider kam es es dann etwas anders, irgendein umgestürzter LKW bei Obertshausen sorgte dafür, dass der abendliche Berufsverkehr dort und auf allen Umgehungsstrecken endgültig zusammenbrach. So war es bereits kurz vor knapp als ich endlich vor Ort eintraf. Zu meiner Verwunderung war ansonsten weit und breit niemand mit einer Kamera zu sehen, war der Zug vielleicht schon durch?

Aber wenn man solche Geschichten bei einem Galerievorschlag liest, dann weiß man bereits: am Ende ist alles gut gegangen. Etwa 10 Minuten nach Plan rumpelte die Lok mit ihren TEE-Wagen über die Brücke, gerade richtig für eine der wenigen Wolkenlücken und somit konnte ich mich im Anschluss wieder gut gelaunt für eine weitere Stunde in den Stau auf der Hanauer Landstraße einreihen.

Zuletzt bearbeitet am 24.03.19, 09:46

Datum: 28.06.2017 Ort: Frankfurt am Main [info] Land: Hessen
BR: 103 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 16 Punkte

8 Kommentare [»]
Optionen:
 
Inselbesucher
geschrieben von: 218 412-5 (27) am: 17.06.17, 12:47
Den recht heißen Nachmittag des 15.06.2017 verbrachten viele Menschen am kühlen Nass. So auch diese Familien, welche ihren Nachmittag auf der Mäuseturminsel verbrachten.
Auf dem gegenüberliegenden Rheinufer, welches ein Naturschutzgebiet ist, trifft man nur sporadisch Menschen an. Umso verblüfter dürften die "Urlauber" wohl über die drei Fotografen gewesen sein, welche sich gegen Mittag dort versammelten.
Das Objekt der Begierde waren jedoch nicht die Inselbesucher, sondern der "Mini-TEE" von Frankfurt nach Koblenz, bei welchem es sich eigentlich um eine Überführungsfahrt des Kanzler- und des Clubwagens des DB Museums handelte.
Der Zug passiert gerade die Burgruine Ehrenfels nahe Rüdesheim und wird sein Ziel in gut einer Stunde erreicht haben.

Datum: 15.06.2017 Ort: Bingen am Rhein [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 103 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 6 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:

Auswahl (255):   
 
Seiten: 2 3 4 5 6
>

Größere Ansicht und weitere Informationen durch Anklicken der Vorschaubilder, Filterung der Auswahl über die Suchfunktionen. Bei Fragen zu unserer Galerie hilft die » Galerie-Moderation

(c) 2020 - Arbeitsgemeinschaft DREHSCHEIBE e.V.