DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!
angemeldet: -
Seiten:
Auswahl (1):   
 
Galerie: Suche » Götz, nach Einstelldatum sortiert » zur erweiterten Suche
 
Götz
geschrieben von: Leon (395) am: 05.10.19, 18:48
Götz. Ein herrliches Bahnhofsgebäude an der Magistrale, zwischen Jeserig und Groß Kreutz gelegen. Daneben eine altehrwürdige Kastanie in voller Blüte. Den Bahnübergang sichert eine Kurbelschranke. Das eigentliche Dorf Götz liegt einen Kilometer nördlich des Bahnhofs und besitzt heute noch einen Haltepunkt für den RE 1, welcher Magdeburg mit Frankfurt/ Oder verbindet. Das Bahnhofsgebäude ist mittlerweile längst seiner Funktion beraubt. Es wurde eingezäunt und großflächig mit Graffiti beschmiert.
Vor über 25 Jahren sah hier die Welt noch ganz anders aus: Doppelstockzüge mit Brandenburger 228 pendelten zwischen Potsdam und Brandenburg in einem sehr dichten Takt. Dazwischen tummelten sich Ludmillen mit dem Fernverkehr, u.a. mit Schnellzügen von Berlin Richtung Magdeburg und Hannover. Hin und wieder verkehrten auch Güterzüge, meist von Seddin und Priort aus. Am frühen Morgen des 25.05.1992 hat die Brandenburger "Dicke" soeben ihre Doppelstockgarnitur in Götz in Bewegung gesetzt. Nächster Halt ist in Groß Kreutz.
Scan vom Fuji-100 6x6-Dia

Datum: 25.05.1992 Ort: Götz [info] Land: Brandenburg
BR: 228 (V180) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Reichsbahn
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 13 Punkte

8 Kommentare [»]
Optionen:

Auswahl (1):   
 

Größere Ansicht und weitere Informationen durch Anklicken der Vorschaubilder, Filterung der Auswahl über die Suchfunktionen. Bei Fragen zu unserer Galerie hilft die » Galerie-Moderation

(c) 2019 - Arbeitsgemeinschaft DREHSCHEIBE e.V.