DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!
angemeldet: -
Seiten:
Auswahl (2):   
 
Galerie: Suche » Sandbumoen, nach Einstelldatum sortiert » zur erweiterten Suche
 
Eine Fuhre Schotter im Gudbrandsdalen
geschrieben von: Leon (342) am: 19.07.19, 08:05
Vor kurzem wurde in der Galerie über das Gudbrandsdalen in Norwegen berichtet. Auf unserer Norwegen-Tour im Jahr 1999 haben wir dort in den Nachmittagsstunden viel Zeit verbracht, insbesondere dann, wenn keine Nohab-Rundnase der Baureihe Di 3 im Romsdalen unterwegs war. Wenn man in Sandbumoen von der Europastraße E 6 auf die westliche Seite des Flusses Gudbrandsdalslagen wechselt, erreicht man auf der Höhe des Bauernhofes Einar Maehlum diesen Ausblick für nordwestlich fahrende Züge. Wir sehen eine Lok der Baureihe EL 14, wie sie ihre Schotterwagenfuhre entlang des Flusses durch das Tal zieht. Dieser Zug entstand als "Beifang" beim Warten auf einen planmäßigen Güterzug von Oslo nach Trondheim, der diesem Zug nach 10 Minuten folgte. Die Schotterwagen haben wir später noch in Dombas gesehen, als es wieder ins Romsdalen zu den Rundnasen ging.

Scan vom Fuji Velvia 6x6-Dia

Zuletzt bearbeitet am 19.07.19, 08:11

Datum: 20.05.1999 Ort: Sandbumoen [info] Land: Europa: Norwegen
BR: NO-EL 14 Fahrzeugeinsteller: NSB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 3 Punkte
Optionen:
 
Vor 20 Jahren im Gudbrandsdalen
geschrieben von: Leon (342) am: 16.07.19, 11:35
Wenn man in Norwegen auf der Landstraße E 6 von Oslo über Lillehammer in Richtung Norden unterwegs ist, kommt man durch das Gudbrandsdalen. Es erstreckt sich über 320 Kilometer und gilt als Norwegens längstes Tal. Es ist sehr landwirtschaftlich geprägt, und man fährt immer parallel zur Dovrebanen, welche von Oslo nach Trondheim führt. Durch das Tal verläuft der Fluss Gudbrandsdalslagen, welchen wir hier im Hintergrund sehen. Direkt am Ufer verläuft die Dovrebanen, und unter uns befindet sich im Vordergrund der Hof Einar Maehlum. Auf der Dovrebanen ist eine EL 16 mit dem Zug 404 in südliche Richtung unterwegs.
Derartige Bilder fängt man in den Zugpausen der Raumabanen ein, wenn gerade mal keine NSB-Nohab im Romsdalen unterwegs ist. Bis Dombas sind es von hier ca. 50 Kilometer - etwas andere Maßstäbe für einen "Beifang" als in Deutschland..;-) Derartige Motive in Norwegen sind kein Hexenwerk. Ein gut ausgebauter Fahrweg führt hier über viele Kilometer hinweg immer oberhalb der Dovrebanen, und man braucht am jeweiligen Motiv einfach nur anhalten...-)

Scan vom Fuji- Velvia 6x6-Dia

Datum: 20.05.1999 Ort: Sandbumoen [info] Land: Europa: Norwegen
BR: NO-116 El16 Fahrzeugeinsteller: NSB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 9 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:

Auswahl (2):   
 

Größere Ansicht und weitere Informationen durch Anklicken der Vorschaubilder, Filterung der Auswahl über die Suchfunktionen. Bei Fragen zu unserer Galerie hilft die » Galerie-Moderation

(c) 2019 - Arbeitsgemeinschaft DREHSCHEIBE e.V.