DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!
angemeldet: -
Seiten: 2 3 4 5 6 .. 2484
>
Auswahl (24839):  
Die neuesten Beiträge » zur erweiterten Suche
 
Bangen bis zum Schluss
geschrieben von: Julian en voyage (216) am: 23.07.17, 17:06
Es gibt in Frankreich wie anderswo eine Reihe von Eisenbahn-Motiven, an denen man einfach nur auf den passenden Zug warten muss, an denen eigentlich - wohlwollendes Wetter vorausgesetzt - überhaupt nichts schiefgehen kann. Und dann gibt es jene Sorte von Motiven, wo gleich eine Mehrzahl glücklicher Umstände zusammenkommen muss, um letztlich mit einem gelungenen Foto nach Hause zu kommen... Und masochistisch wie der gemeine Spotter nun mal veranlagt ist, sucht er sich diese besonders gerne aus! ;)

Der Forderungskatalog, den es am Viaduc de Carol - markantes Bauwerk an der traumhaft in den Pyrenäen gelegenen Strecke Toulouse - Latour-de-Carol - zu erfüllen gilt, ist dabei besonders dick: Zum einen möchte man sich natürlich bevorzugt eines interessanten Zuges bedienen. Den gibt es nur einmal am Tag in Form des Intercités de nuit nach Paris - Ansonsten dominieren Z 27500 den Betrieb. Und aufgrund der hohen Pyrenäengipfel liegt das Brückenbauwerk für ihn nur an den längsten Tagen des Jahres rund um die Sommersonnenwende im Licht. Dies jedoch nur bei absolut pünktlichem Verkehren des Zuges - Schon wenige Minuten nach der planmäßigen Durchfahrtzeit haben sich die Schatten zu weit voran gefressen! Eher sekundär mutet da der Wunsch an, dass die Zuglok doch bitte keine Maschine im (Nicht-)Farbschema "Fantôme" sein möge...

So war der 17. Juni 2017 auch schon der zweite Tag in Folge, an dem Urs und ich den steilen Hang unweit des Weilers Carol (Querol auf katalanisch) am gleichnamigen Gebirgsbach, einem Zufluss des Ebro, erklommen und an dem von uns ausgeguckten dekorativen Steinhaufen Stellung bezogen. Am Vortag war der Zug wegen eines Eisenbahnerstreiks in Limoges (!) ausgefallen. C'est la vie... Glücklicherweise hatten wir einen weiteren Tag als Reserve in petto. Dank eines vorangegangenen Besuchs beim "Agent de circulation" in Latour-de-Carol wussten wir immerhin, dass der Zug heute fahren sollte! Eine leichte Ungewissheit blieb jedoch. Würde er pünktlich sein und das Licht halten?

Um 19:31 Uhr fiel die Anspannung schlagartig von uns ab, als BB 7270 - en livrée béton, bien sûr! :) - mit INT 3980 (Latour-de-Carol - Paris Austerlitz) im schönsten Abendsonnenschein über den Viadukt rollte, während der Berghang zur rechten für ein geradezu dramatisches Schattenspiel sorgte. Kurz innehalten, an den Abstieg machen und unten am Fluss den Campingkocher anwerfen - Da schmeckte das Abendessen doch gleich doppelt gut! ;)

Datum: 17.06.2017 Ort: Carol [info] Land: Europa: Frankreich
BR: FR-BB 7200 Fahrzeugeinsteller: SNCF
Kategorie: ungewöhnliche Perspektiven
Optionen:
 
Zum Glück mit fast acht Stunden Verspätung ...
geschrieben von: Andreas T (68) am: 23.07.17, 20:14
Eigentlich fährt der Güterzug 52578 schon mittags von Aichstetten über Kisslegg (weiter nach Ulm). Am 13.07.2017 war er aber mit fast acht Stunden Verspätung unterwegs. Das eröffnete mir die offenbar eher seltene Möglichkeit, diese interessante Zugleistung mit (HGK) DE668 (= 1226 068) auf dem Bahndamm zwischen dem früheren Bahnhof Gebrazhofen und der Ortschaft Freibolz vor dramatischem Wolkenhintergrund zu fotografieren.

Dieser Bahndamm ist - von der Südseite aus - ein Standard-Motiv für Mittagszüge Richtung KIsslegg, insbesondere für den EC 194 kuz nach 14.00 Uhr. Ein Bild spätabends von der Nordseite und damit mit der Ortschaft Harrot im Hintergrund ist in Railview bislang nicht vertreten.

Wegen der späten Uhrzeit und des deswegen niedrig stehenden Sonne dürfte die Farbintensität durchaus der Realität entsprechen, ich habe sie sogar eher gedämpft.


Datum: 13.07.2017 Ort: Leutkirch [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 266 (alle EMD Series 66) Fahrzeugeinsteller: HGK
Kategorie: Zug schräg von vorn

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Endlich wieder Markersbach
geschrieben von: MBC (19) am: 21.07.17, 15:17
Für die bekannte Erzgebirgsquerverbindung Annaberg-Buchholz Süd - Schwarzenberg sah es nach der Einstellung des Reiseverkehrs im September 1997 zunächst nicht gut aus. Von 1999 bis 2001 ruhte der Betrieb bis Grünstädtel gänzlich. Erst im Rahmen der Ertüchtigung des Erzgebirgsnetzes durch die DB Regio-Tochter "Erzgebirgsbahn" wurde die Strecke ab 2002 wieder als Baugleis genutzt und ist seit 2003 bekanntermaßen wieder für Sonderzüge frei gegeben. An einem Sonntagmittag brachte die von der EBB PRESS angemietete 212 258 einige leere Res-Wagen nach Annaberg-Buchholz. Aus Lastgründen wurde der Zug in Markersbach geteilt. Nun setzt sich der erste Zugteil in Bewegung. Das Motiv ist im Wesentlichen noch so machbar. Die Telegrafenleitung verschwand 2012, ein kleiner Funkmast steht heute am Bahnhof und einige Solarzellen bereichern so manches Hausdach.
(Scan vom Negativ)

Zuletzt bearbeitet am 21.07.17, 15:22

Datum: 28.07.2002 Ort: Markersbach [info] Land: Sachsen
BR: 211,212,214 (alle V100-West-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: Alstom
Kategorie: Zug schräg von vorn

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
1/2 Weba-Krokodil darf sich ausruhen
geschrieben von: Yannick S. (481) am: 21.07.17, 11:02
Um Lok 3 zu schonen wurde vor einigen Jahren der Schäfer und der Schütz-Zug umlauftechnisch miteinander verknüpft. Seitdem kehrt Lok3 mittags Lz zur Bindweide zurück und darf sich dort dann ausruhen bis zum nächsten Tag, während die nachmittags von Betzdorf zurückkehrenden Loks des Schütz-Zuges die Schäfer Wagen mitnehmen zur Bindweide. Am 18.07. wurde von diesem Prozedere allerdings abgewichen, denn mittags musste ein GTW dringend zur Bindweide, weswegen Lok 3 im Kleinbahnhof von Scheuerfeld abgestellt wurde und erst nachmittags als Wagenlok mitgenommen wurde. Gerade versucht sie sich noch zu verstecken, um aber gleich darauf an den Zug anzukuppeln, um sich anschließend vom noch vollständigen neuen Weba-Krokodil hoch zur Bindweide ziehen zu lassen.
Mit all dieser Kleinbahnherrlichkeit ist aber in wenigen Tagen Schluss; Lok 3 hat Fristablauf und der Schäfer-Verkehr ist zum 31.07.17 gekündigt; am 28.07.17 wird letzmalig ein Kleinbahngüterzug den Bahnhof von Scheuerfeld verlassen...

Datum: 18.07.2017 Ort: Scheuerfeld [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: Werkloks Fahrzeugeinsteller: Weba
Kategorie: Zug schräg von vorn

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Bunter Triebwagen im Bayerwald
geschrieben von: 1116er (184) am: 20.07.17, 22:32
VT 64 alias 650 564 drehte am vergangenem Sonntag fleißig seine Runden nach Grafenau. Gerade hat er an diesem Tag zum ersten Mal die Stadt verlassen, als ich auf den Auslöser drückte.

Datum: 16.07.2017 Ort: Grafenau [info] Land: Bayern
BR: 650 (Adtranz/Stadler Regioshuttle RS1) Fahrzeugeinsteller: VBG
Kategorie: Zug schräg von vorn

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Grün, grüner - üstra
geschrieben von: Vinne (402) am: 20.07.17, 22:16
Jeder Verkehrsbetrieb hat ja gemeinhin "seine" Hausfarben, die üstra in Hannover dürfte im bundesweiten Vergleich mit ihrer Farbgebung mit der Grundfarbe Grün jedoch herausstechen.

Während man bei den neueren TW 2000/2500 und TW 3000 den Grünanteil (leider) sehr reduziert hat, dürfen auch 2017 die "DüWag"-Klassiker der Reihe 6000 in sattem Grün ihre Runden durch die niedersächsische Landeshauptstadt ziehen.
Auf der Linie 10 wird man dies jedoch nur noch bis in den Frühherbst erleben dürfen, schließlich fährt die genannte Linie ab dann bis zur neuen Haltestelle am Raschplatz mit zu kurzen Bahnsteigen für Doppel-6000er.

Grund genug also, die grüne Flotte im Grünen abzulichten, sogar die Frontscheibe sorgt für einen "grünen" Fahrer von TW 6205 und 6118, die in einem kurzen Abschnitt vor der Passage der Hafenschleuse Linden abgepasst wurden.

Sicherlich nicht allzu spannendes "Drumherum", aber es sollte einfach ein grünes Bild sein.

Datum: 19.06.2017 Ort: Hannover Schleuse Linden [info] Land: Niedersachsen
BR: Straßenbahnen Fahrzeugeinsteller: üstra
Kategorie: Zug schräg von vorn
Optionen:
 
Scandinavian Night Express (II)
geschrieben von: Toaster 480 (125) am: 22.07.17, 20:34
"Das Bild im Kopf" - jeder kennt es, wenn man schon vor dem Losfahren das fertige Bild vor Augen hat. Am 21.07.17 wollte ich endlich mal selbst die Standard-Stelle für den D300-Leerzug umsetzen und dachte mir, wie schön ein paar Wölkchen in dem großen Himmel-Anteil im Bild wären. Allerdings war auch eine fette Wolke 30 Minuten lang vor der Sonne, doch nach der Wartezeit im Schatten wurde pünktlich das Theaterlicht angeschaltet und das Wunschbild gelang.

Datum: 21.07.2017 Ort: Berlin Storkower Straße [info] Land: Berlin
BR: 155 Fahrzeugeinsteller: WFL / Snälltåget
Kategorie: Zug schräg von vorn
Optionen:
 
Nicht nur der Heizer
geschrieben von: NAch (480) am: 20.07.17, 21:22
Nicht nur der Heizer schaut auf mich, da hängen noch zwei aus dem Fenster.
Vor ziemlich genau 38 Jahren konnte man (frau ist leider recht selten) noch richtigen Schnellzugdampf genießen, der D319 war da nur eine Möglichkeit.
Die Brücken des Karower Kreuzes sind im Hintergrund zu erkennen.

Nach der Diskussion im Fotoforum nun mit neuem Beschnitt

Datum: 24.06.1979 Ort: Karower Kreuz [info] Land: Berlin
BR: 001-019 (Schnellzug-Dampflokomotiven) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Reichsbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Haltepunkt Eberhausen
geschrieben von: Johannes Poets (225) am: 20.07.17, 20:00
Aufnahmen von der Strecke Bodenfelde – Göttingen aus dem vorigen Jahrhundert konnte ich bereits häufiger in der Galerie vorstellen, hier nun ein relativ junges Bild aus dem Jahre 2013:

Die Triebwagengarnitur 648 751 + 648 251 (getauft auf den Namen: "Stadt Bad Harzburg") ist als RB 14307 von Bodenfelde nach Göttingen zwischen Offensen und Adelebsen unterwegs und überquert gleich die Landstraße nach Eberhausen. Direkt hinter dem Bahnübergang in Fahrtrichtung Adelebsen befand sich bis 1973 der Haltepunkt Eberhausen.

Die Sicherungsanlagen des Bahnüberganges stammen noch aus der Zeit der Deutschen Bundesbahn und kommen ohne Warntöne und Halbschranken aus. Der Schatten unter den Birken am Straßenrand erleichterte das Warten auf die Vorbeifahrt des Zuges an diesem heißen Julitag erheblich.

Datum: 22.07.2013 Ort: Adelebsen [info] Land: Niedersachsen
BR: 648 (LHB/Alstom LINT 41) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Optionen:
 
Vor Ehrfurcht in die Knie
geschrieben von: Leon (141) am: 20.07.17, 18:42
Als zweiter Triebwagen anlässlich der Fotofahrt auf der Wittlager Kreisbahn am Wochenende 15./16.07.17 wurde von der Museumseisenbahn Minden der "Wismarer" T 145 eingesetzt. Dieser wurde im Jahr 1933 als SK 1 an die Wilstedt-Zeven-Tostedter Eisenbahn ausgeliefert und im Jahr 1978 an die Museumseisenbahn Minden verkauft. Dort war der Triebwagen jahrelang im Museumsverkehr im Einsatz und wurde im Sommer 2012 mit einer Hauptuntersuchung versehen.
Das Fahrtprogramm des Veranstalters sah für den frühen Morgen des 16.07. eine Fahrt in Richtung Holzhausen-Heddinghausen vor. Bis zum Haltepunkt Offelten konnten die Teilnehmer mit dem Triebwagen mitfahren. Der marode Gleiszustand hinter Offelten verhinderte jedoch jede weitere Personenbeförderung, ließ aber dennoch zahlreiche weitere Fotomöglichkeiten auf "Schusters Rappen" zu. Und somit zuckelte der Triebwagen halt unbesetzt ca. ein bis zwei Kilometer parallel zur wandernden Fotomeute von Motiv zu Motiv. Leider hat uns das Wetter einen deutlichen Strich durch jede Hoffnung auf Sonne gemacht, was jedoch der Stimmung unter den Teilnehmern keinen Abbruch getan hat - insbesondere dann, wenn man sich gegenseitig fotografiert, wie man das abgebildete Experiment durchführt und dann vielleicht sogar noch durch den Sucher schaut..;-)

Datum: 16.07.2017 Ort: Offelten [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: Schweineschnäutzchen (Wismarer Schienenbus) Fahrzeugeinsteller: Museumseisenbahn Minden
Kategorie: ungewöhnliche Perspektiven
Optionen:

Größere Ansicht und weitere Informationen durch Anklicken der Vorschaubilder, Filterung der Auswahl über die Suchfunktionen.
Auswahl (24839):  
Seiten: 2 3 4 5 6 .. 2484
>

(c) 2017 - Arbeitsgemeinschaft DREHSCHEIBE e.V.