DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!
   
   
   

Foto enthält Positionsdaten zur Ansicht bei: DS RailView | OpenRailwayMap | Google Maps | Bing Maps |

   
Berlin ist grün
   
geschrieben von NAch am: 27.07.19, 09:55
Aufrufe: 1251

Berlin ist grün - nicht überall, aber ziemlich oft.
Kreuzberg gehört neben Neukölln, Friedrichshain, Gesundbrunnen und Prenzlauer Berg zu den sehr dicht besiedelten Ortsteilen Berlins.
Beim Blick vom Deutschen Technik Museum auf den Landwehrkanal mag man das kaum glauben, das Grün der Bäume dominiert.
Genauer: es dominiert bei diesem Bildausschnitt, die angeschnittenen Hochhäuser am oberen Bildrand zeigen das andere Gesicht, das hier im Hintergrund bleiben soll.

Datum: 26.07.2019 Ort: Möckernbrücke Land: Berlin
BR: Untergrund- und Hochbahnen Fahrzeugeinsteller: BVG
Kategorie: Bahn und Landschaft

EXIF-Daten:
Hersteller: NIKON CORPORATION, Modell: NIKON D7100, Belichtungszeit: 1/250 sec, Blende: F/8.0, Datum/Uhrzeit: 26.07.2019 16:39:50, Brennweite: 75 mm, Bildgröße: 813 x 1280 Pixel



geschrieben von: Toaster 480
Datum: 30.07.19, 10:27

Klasse!*


geschrieben von: barnie
Datum: 30.07.19, 16:30

Hm, ärgert es mehr, dass die Häuser abgeschnitten sind als der Umstand erfreut, dass vorn die Brücke vollständig auf dem Bild ist? Ich für mich muss das bejahen. Der Rest der Aufnahme überzeugt jedoch.


geschrieben von: claus_pusch
Datum: 30.07.19, 20:01

Das Motiv mit den Zügen und Brücken wirkt - auch dank des Tele-Effekts - sehr angenehm. Wäre interessant, das Bild mit nicht abgeschnittener Bebauung zum Vergleich zu sehen.
Viele Grüße, Claus


geschrieben von: NAch
Datum: 30.07.19, 21:09

Das Grün war mir wichtig, deshalb muss meine Meinung nach es so geschnitten werden.

Die hier oft vorgetragene Maxime "ja nichts anschneiden" ist nicht meine, meine Fotoschule sagt: "Konzentration auf das Wesentliche" und die Bildaussage ist nun mal "grün".

Ich habe aber zwei Vergleichsbilder eingestellt: [www.drehscheibe-online.de]

Dann ist es auf jeden Fall einfacher zu diskutieren.

direkter Link zu diesem Beitrag:


(c) 2019 - Arbeitsgemeinschaft DREHSCHEIBE e.V.