DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!
   
   
   

Foto enthält Positionsdaten. Die Kartenansicht erfordert JavaScript! |

   
Rück-Zug
   
geschrieben von Philosoph am: 17.05.19, 16:41
Aufrufe: 644

Die eingleisige Steigerwaldbahn ist eine der längsten noch existierenden Nebenstrecken in Deutschland. Im Jahr 2016 wurde die Strecke offiziell auf fast der gesamten Länge stillgelegt. Durch den Truppenabzug vom Kitzinger Standort erlebte die Strecke im Frühjahr 2006 letztmals eine kurze „Blütezeit“, in der mehrere Ganzzüge wöchentlich zum Flugplatz Kitzingen verkehrten. Der Rückzug der Amerikaner war somit zeitgleich auch der Rückzug der DB von dieser Strecke. Nun droht der komplette Rückbau außerhalb des Schweinfurter Stadtgebietes. Der Rück-Zug ist übrigens wie unschwer an den leeren Containerwagen zu erkennen zeitgleich auch ein Hin-Zug, dessen Fahrt leider gänzlich im strömenden Regen stattfand. Erst zur Rückfahrt kam dann auch die Sonne raus. Die leeren Wagen und der Regen sorgten allerdings dafür, das zur Hinfahrt sonst niemand an der Strecke war, so dass noch das eine oder andere Bonusbild drin war. Am 29.04.2006 passiert 225 803 mit einem der letzten Containerzüge den kleinen Teich bei Järkendorf.


Zuletzt bearbeitet am 21.05.19, 20:27

Datum: 29.04.2006 Ort: Järkendorf Land: Bayern
BR: 215,225 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft

EXIF-Daten:
Datum/Uhrzeit: 29.04.2006 06:40:27, Bildgröße: 650 x 1225 Pixel



geschrieben von: Taunusbahner
Datum: 21.05.19, 09:00

Warum ist die "Steigerwaldbahn" mit knapp 50 km die ehemals längste Nebenstrecke Westdeutschlands ?? Da fallen mir etliche längere Nebenstrecken ein (Z.B. Passau - Neumarkt St. Veit mit 97 km, um nur eine zu nennen)


geschrieben von: Philosoph
Datum: 21.05.19, 20:29

Du hast völlig recht, da habe ich etwas völlig unreflektiert übernommen. Ich habe den Text entsprechend angepasst.

Danke für den Hinweis!


carsten

direkter Link zu diesem Beitrag:

zurück

(c) 2019 - Arbeitsgemeinschaft DREHSCHEIBE e.V.