DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!
angemeldet: -
Seiten:
<
1 .. 3 4 6 7 .. 688
>
Auswahl (34399):  
 
Die neuesten Beiträge » zur erweiterten Suche
 
km 13,9
geschrieben von: Der Bimmelbahner (137) am: 01.09.20, 11:22
Auch wenn der Kilometer 13,9 der Bahnverbindung von Chomutov über Křimov nach Vejprty bereits in der Galerie vertreten ist, so möchte ich aufgrund der Wetterstimmung noch ein Bildchen nachlegen. "Sonne" war an diesem Spot keine Selbstverständlichkeit, denn die war am Aufnahmetag ziemlich rar. Da 831 105 aber auf einer Charterfahrt unterwegs war, hatten wir ein paar Minuten, um auf einen lichten Moment zu warten. Während vom Erdboden verschiedene Positionen möglich waren, hockten auch drei Fotografen im Baum - ein Drohnenbild ist es aber natürlich nicht ;-) Der Topografie des Erzgebirges geschuldet ist auch die Trassierung der Strecke, obwohl am Bahnkilometer 13,9, befinden wir uns in Luftlinie lediglich 4,2 km (!) vom Ausgangspunkt entfernt, dafür aber fast 300 Meter höher.

Datum: 03.10.2019 Ort: Domina [info] Land: Europa: Tschechien
BR: CZ-831 Fahrzeugeinsteller: AHD
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 3 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Brohltalbahn Sommer
geschrieben von: Walter Brück (22) am: 01.09.20, 11:09
Von Mittwoch, dem 05. bis Freitag, dem 07. August 2020 fuhr die Brohltalbahn im Rahmen einer Feriendampf-Aktion neben dem morgendlichen Dieselzug am Mittag mit Dampf bis Oberzissen. Danach ging die Fahrt wie gewohnt mit Diesel bis auf die Hochfläche bei Engeln weiter. Hier durchfährt die D5 mit dem Mittagszug am 06.08.2020 gerade den Bahnhof Brenk, mit Blick auf das Phonolithwerk.


Zuletzt bearbeitet am 01.09.20, 11:15

Datum: 06.08.2020 Ort: Brenk [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 299 (alle deutschen Schmalspur-Dieselloks) Fahrzeugeinsteller: Brohltalbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 2 Punkte
Optionen:
 
L'autorail creusois en circulation estival
geschrieben von: Volker Blees (23) am: 01.09.20, 10:24
Zu den französischen Bahnlinien mit eher magerem Verkehrsangebot zählt die rund 35 Kilometer lange Strecke Busseau-sur-Creuse - Felletin am nordwestlichen Rand des Massif Central. Jahrelang gab es hier nur ein einziges Zugpaar: morgens vor sieben ab Felletin nach Limoges, abends zurück mit Ankunft nach sieben in Felletin und Übernachtung des Triebwagens nebst Personal dortselbst - wenig attraktiv, um die Strecke der Eisenbahnfotografie wegen aufzusuchen.

2017 ist ein neues Fahrplankonzept in Kraft getreten mit Verdopplung den Angebots: nun gibt es je ein vor- und ein nachmittägliches Zugpaar von Guéret an der Linie Limoges - Montluçon nach Felletin. Angesichts der Zeitlagen der Züge ist zwar der verkehrliche Nutzen dieses Konzepts eher rätselhaft, aber immerhin kann man als Eisenbahnfotograf einen Besuch der Strecke in Betracht ziehen.

Gemessen an der geschilderten regulären Angebotsdichte erwartet den Besucher der Linie an Donnerstagen in den französischen Sommerferien nachgerade ein Zug-Overkill: dann bietet nämlich der Verein L'Autorail Creusois zwei touristische Zugpaare zwischen Guéret bzw. Busseau-sur-Creuse und Felletin, für die zwar das nachmittägliche reguläre TER-Par entfallen muss, die aber der Strecke dann immerhin sechs Züge an einem Tag und vier davon mit einem X 2800 bescheren.

Als ich am 10. August 2017 die landschaftlich und fotomotivlich durchaus reizvolle Strecke besuchte, bestimmten leider dichte Wolken das Wettergeschehen. Erst am Nachmittag bei der letzten Rückfahrt ab Felletin zeigte sich X 2844 zwischen Moutier-Rozeille und Aubusson in einem Sonnenspot.


Bildmanipulation: quer durchs Grüne laufende und störende Hochspannungsleitungen elektronisch entstört.

Datum: 10.08.2017 Ort: Moutier-Rozeille [info] Land: Europa: Frankreich
BR: FR-X 2800 Fahrzeugeinsteller: L'Autorail Limousin
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 5 Punkte
Optionen:
 
"Pidder Lüng" auf Abwegen
geschrieben von: Horst Ebert (130) am: 31.08.20, 23:47
Vor der Kulisse von Lensahn passiert IC 2417 Fehmarn-Burg - Köln kurz vorm Kreuzungsbahnhof Beschendorf den BÜ Kirschenallee, der seit Jahren lokal bewacht wird. Container und Parkplatz sind hier allerdings vom Zug verdeckt.
Nach dem Verschwinden der internationalen Züge der Vogelfluglinie bieten an Wochenenden im Sommerhalbjahr der Strandexpress sowie außerdem die saisonalen ICs von und nach Burg noch Abwechslung zu den Lint-Regionalbahnen. Im Jahr 2020 sollte planmäßig die IC-Saison erst im Juni beginnen, außerdem waren im Frühjahr Fotografen aus anderen Bundesländern unerwünscht. Eine Gelegenheit, mal wieder den morgendlichen IC abzulichten, ergab sich dadurch erst relativ spät im Jahr. Nun war nicht nur der Weizen reif, sondern auch das Grün unmittelbar vorm Gleis recht hoch, dessen Wirkung mit einem Hochstativ abgemildert wurde.
Pidder Lüng hat eigentlich mit der Ostsee wenig zu tun, sondern gehört an die Nordsee, aber die geliehene und nach ihm benannte himbeerrote 218 402 war für einige Zeit mit den ICs nach Fehmarn unterwegs.

Zuletzt bearbeitet am 02.09.20, 20:48

Datum: 01.08.2020 Ort: Beschendorf [info] Land: Schleswig-Holstein
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: RPRS
Kategorie: Hochstativ
Top 3 der Woche: 2 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Leben in der Vorstadt
geschrieben von: 797 505 (365) am: 31.08.20, 21:46
Eng geht es auf der Hauptstraße der Stuttgarter Vorstadt Stammheim zu. Autos und Straßenbahnen teilen sich den größten Teil des Verkehrsraumes für Fußgänger bleiben nur die engen Fußwege. Diese sind auch noch zugestellt mit Verkehrsschildern und der Zirkus Rocky will auch noch für sein Gastspiel werben. Baustellenbedingt steht an der Haltestelle Korntaler Straße auch noch „Haltestelle verlegt“.
Schön ist all dies eigentlich nicht, aber es spiegelt das typische Leben in einer nicht gerade schönen aber lebhaften Vorstadt wieder. Aber ein Alleinstellungsmerkmal Stammheims sieht man - mir ist es erst beim Bearbeiten des Diascans aufgefallen – im Hintergrund: Das örtliche Luxushotel!

Manipulation: Nummernschild des Twingo geändert


Datum: 09.10.1995 Ort: Stuttgart Stammheim [info] Land: Baden-Württemberg
BR: Straßenbahnen Fahrzeugeinsteller: SSB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 1 Punkt
Optionen:
 
Fast wie in der Großstadt
geschrieben von: hbmn158 (446) am: 30.08.20, 17:41
Das Kontrastprogramm zu den einsamen Dammstellen an der Ostspitze der Insel bietet die Straßenbrücke in Tinnum über das Bahnhofsvorfeld von Westerland. Vor der schaurig-schönen Skyline wird viel Eisenbahn geboten: Ganz rechts wird die Garnitur des IC 2311 auf ihren Einsatz vorbereitet, den die zwei blauen PRESS-218 bespannen werden; daneben steht ein RE-Wendezug, davor eine Ersatzgarnitur von FLIX für den „Alpen-Sylt Express“. Eine rote 245 und drei 628 rechts und eine leere Sylt Shuttle-Garnitur und die Kesselwagen für die Dieseltankstelle links von den Hauptgleisen. Hier wuchten 218 307 und 218 489 den voll beladenen AS 1413 aus dem Bahnhof in Richtung Festland. Die ganze Anlage wird noch von den letzten Formsignalen auf der Insel gesteuert. Dieselbetrieb vom Feinsten!



Datum: 07.08.2020 Ort: Tinnum [info] Land: Schleswig-Holstein
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 1 Punkt
Optionen:
 
Gotthardgestein
geschrieben von: Detlef Klein (241) am: 31.08.20, 21:45
Im Jahr 2003 wird in Amsteg die erste Tunnelbohrmaschine für den Gotthard-Basistunnel Nord montiert und startet zunächst durch einen Zugangsstollen in Richtung Sedrun. Der Aushub wird auf auf Züge verladen und zu Deponien gefahren. Das Ausbruchsmaterial wird anschließend zu Betonzuschlagsstoff in eigenen Kies- und Betonproduktionswerken verarbeitet. Zu sehen ist hier Bm 847 853-9 der C.Vanoli AG.

Scan vom Kodak-Dia

Datum: 05.09.2006 Ort: Amsteg [info] Land: Europa: Schweiz
BR: CH-Bm 847 Fahrzeugeinsteller: C.Vanoli AG
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 6 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
Hochsommer an der Ruhr
geschrieben von: CMH (185) am: 31.08.20, 21:55
Zwischen ihrer Quelle nahe Winterberg und der Mündung in den Rhein nahe Duisburg-Ruhrort überwindet die Ruhr einen Höhenunterschied von 650 Metern, was bei einer Länge von 220 Kilometern einem durchschnittlichen Gefälle von 3 Promille entspricht. Das geringe Gefälle begünstigte im 19. Jahrhundert die Trassierung von Bahnstrecken entlang der Ruhr, so dass sie heute in ihrem gesamten Verlauf von Bahnlinien flankiert wird (wie ja auch schon zahlreiche Bilder in der DSO-Galerie belegen).

Beim Glörsinger Tunnel führt der Bahnkörper unmittelbar oberhalb der langsam fließenden Ruhr entlang und speziell im Hochsommer beeindrucken beide Ufer durch ihr buntes Blütenmeer. DB Cargo sponserte freundlicherweise einen kurzen Güterzug mit 265 023 an der Spitze und der Fotograf musste nur noch zur rechten Zeit den Auslöser betätigen.

Datum: 08.2020 Ort: Freienohl [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 265 (Voith Gravita 15L BB) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 6 Punkte
Optionen:
 
Bläuling hinter Wiesen-Storchschnabel
geschrieben von: wirsberg (10) am: 29.08.20, 13:42
An einem der vielen heißen Sommertage suchte ich nach Feierabend naheliegende Orte an meiner "Hausstrecke" auf. Hier fand ich ein nettes Plätzchen mit Blick auf Gaugshausen, mit bequemer Sitzmöglichkeit auf einem Haufen trockenem Heu. Um 17:10 fuhr die planmäßige Feirabend-Doppeltraktion vorüber, angeführt vom blauen 642 205, der herrlich zu den bläulichen Blüten des Wiesen-Storchschnabels im Vordergrund passt. (die Pflanzen-App "flora incognita" hat die Pflanze identifiziert).

Hinweis: Busch vor der Zugmitte entfernt.


Datum: 09.07.2020 Ort: Eckartshausen-Ilshofen [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 642 (Siemens Desiro Classic) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 1 Punkt
Optionen:
 
Mit der Linie 1 durch Wilhelmshöhe
geschrieben von: Toaster 480 (303) am: 29.08.20, 10:15
Vom Bergpark Wilhelmshöhe mit dem dazugehörigen Schloss und dem thronenden Herkules kommend hat eine Doppeltraktion Flexity Classic 8NGTW soeben den überdachten Vorplatz des Fernbahnhofs Kassel-Wilhelmshöhe überquert und erreicht nun die Haltestelle "Rotes Kreuz". Eine Besonderheit im Kasseler Fuhrpark ist die Unterteilung in Fahrzeuge der KVG und der RBK (Regionalbahn Kassel), was vor allem aus dem Betrieb auf den EBO-Strecken nach Hessisch Lichtenau und Baunatal bzw. der RegioTram resultiert. Die Straßenbahnwagen können allerdings frei im Netz eingesetzt werden, wie hier auf der reinen BoStrab-Linie 1 nach Vellmar.

Datum: 25.08.2020 Ort: Kassel [info] Land: Hessen
BR: Straßenbahnen Fahrzeugeinsteller: RBK
Kategorie: ungewöhnliche Perspektiven
Top 3 der Woche: 0 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Man muss nicht jeden Müll fotografieren
geschrieben von: SeBB (111) am: 30.08.20, 12:04
Aber eine 111 im Müll? Das musste ich einfach festhalten.

Datum: 12.08.2020 Ort: München Hbf [info] Land: Bayern
BR: 111 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: ungewöhnliche Perspektiven
Top 3 der Woche: 6 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Gatterblick an der Kleinbahn
geschrieben von: Vinne (666) am: 31.08.20, 19:02
Während man im Kernnetz der AKN inzwischen nur noch im Nordabschnitt zwischen Bad Bramstedt und Neumünster hier und da die Chance auf "Kleinbahnfeeling" hat, geht es an der A3 nach Elmshorn noch deutlich "schnuckeliger" zu.
Die LINT 54 oder gar Doppeltraktionen aus VTA sucht man hier vergebens, wie zu "guten Zeiten" mit den VTE reicht hier bisweilen ein einzeln fahrender VTA vollends aus. Und eigentlich würde es auch heute noch der Uerdinger tun, wenn er denn noch zeitgemäß wäre.

So kann man aber auf der Ost-West-Achse auch 2020 noch das erleben, was die AKN in den letzten rund 30 Jahren zu dem erfolgreichen Nahverkehrsunternehmen gemacht hat: Taktverkehr mit Schnellbahndieseltriebwagen.
Und obwohl es das Attribut "schnell" auf der A3 weiterhin nach dem alten Motto "Elmshorner Blitz ohne Eile" voran geht, zieht es mich gerade wegen der Triebwagen immer wieder an die Strecke. So auch an diesem Augustsonntag, an dem ich westlich von Alveslohe an einem lange geplanten Motiv den blitzeblanken VTA 2.59 ablichten konnte. Operativ wurde eine Hektometertafel aus dem Fahrzeug entfernt.

Datum: 30.08.2020 Ort: Alveslohe [info] Land: Schleswig-Holstein
BR: 609 (LHB VTA und VT2E) Fahrzeugeinsteller: AKN
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 3 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Im Stroh
geschrieben von: Der Bimmelbahner (137) am: 31.08.20, 11:19
Wie wäre es, einmal gemütlich ein paar Stunden im Stroh zu liegen und den vorbeirauschenden Zugverkehr zu beobachten? Für uns bahnfotografierende Zunft sicherlich verlockend! In Horní Povelice rauscht zumindest nichts von der Geschwindigkeit her und auch nicht wirklich häufig. Im Stroh liegen konnte man dennoch, zumindest kurz. Zum einen sollten noch weitere Fotos auf Tschechiens letzter "Staatsbahn"-Schmalspurstrecke entstehen, zum anderen war zwei Stunden später alles schon zu Ballen gepackt. In jedem Fall ein kurzes Vergnügen ... wie so oft im Stroh ;-) Der Gepäcktriebwagen 705 913 "rauscht" mit Os 20609 (Třemešná ve Slezsku - Osoblaha) vorbei.



Das Bild wurde nach bestem (Ge-) Wissen ausgerichtet. Die Strecke fällt nach rechts leicht in ein kleines Bachtal ab.

Zuletzt bearbeitet am 01.09.20, 11:23

Datum: 04.07.2019 Ort: Horní Povelice [info] Land: Europa: Tschechien
BR: CZ-705 Fahrzeugeinsteller: ČD
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 6 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
E 3594
geschrieben von: Johannes Poets (381) am: 30.08.20, 14:00
Den E 3594 Konstanz – Basel, der den Konstanzer Bahnhof um 09:23 verlässt, stellte ich hier [www.drehscheibe-online.de] schon einmal vor. Heute soll es ein Bild sein, welches sozusagen ebenerdig vom Fußgängerweg auf der Alten Rheinbrücke in Konstanz aus entstand. Auch hier sind im Hintergrund die Türme des Konstanzer Münster Unserer Lieben Frau zu sehen. Die 218 284-8 war damals im Bw Haltingen beheimatet.

Scan vom Kleinbild-Dia (Ektachrome 200)

Datum: 28.08.1983 Ort: Konstanz [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 4 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Das echte Norwegen!
geschrieben von: Yannick S. (685) am: 31.08.20, 16:27
Was genau ist Norwegen?

Wasser!
Wald!
Wildnis!
Holzhäuser!
Klares Licht!

Logischerweise treffen diese Attribute nicht immer alle zusammen, doch als wir oben auf dem Felsen bei Notodden standen, da waren wir der Meinung hier seien sie alle vereint. Dass dann dazu auch noch ein typisch norwegischer Bm69 Triebwagen vorbei kam, rundete die Sache natürlich zusätzlich ab.

Wer mehr aus Norwegen sehen möchte, im Auslandsforum habe ich zeitgleich einen kleinen Reisebericht über diese Reise gestartet: [www.drehscheibe-online.de]

Datum: 24.08.2020 Ort: Notodden [info] Land: Europa: Norwegen
BR: NO-Bm69 Fahrzeugeinsteller: Vy
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 11 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
Landwasserviadukt
geschrieben von: Philosoph (450) am: 31.08.20, 07:41
Vom wohl bekanntesten Viadukt der Schweiz sind bereits einige Bilder in der Galerie vertreten. Soweit ersichtlich allerdings alle von der Süd-Westseite während die Nord-Ostseite noch nicht vertreten ist, da hier nur im Sommer in einem kleinen Zeitfenster Bilder mit Seitenlicht möglich sind. Am Morgen des 31.07.2020 wollte ich sowieso einen Capricorn bei der Ein- und Ausfahrt auf den Wiesen oberhalb von Filisur fotografieren und nutzte die Gelegenheit um auch auf den kurz danach verkehrende GZ aus Chur mitzunehmen. Zwei von drei Wünschen wurden dann auch erfüllt, stand die Sonne doch bereits auf dem Motiv und auch das Grollen verkündete einen pünktlichen GZ. Ein langes Gesicht machte ich dennoch als ich realisierte, dass zum allerersten Mal (bei meinen Sichtungen) eine weiße Werbelok für die Traktion zuständig war.

Datum: 31.07.2020 Ort: Filisur [info] Land: Europa: Schweiz
BR: 1XAusl (sonstige ausländische Ellokbaureihen) Fahrzeugeinsteller: RhB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 6 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Ausbesserungswerk Göttingen
geschrieben von: Johannes Poets (381) am: 31.08.20, 11:00
Im Juni stellte ich aus aktuellem gesellschaftspolitischen Anlass eine Aufnahme vom Göttinger Bahnhof vor, die zur Zeit seines Umbaues entstand [www.drehscheibe-online.de] Hier nun die Vergleichsaufnahme aus dem Jahr 1982: Die Gebäude des ehemaligen Ausbesserungswerkes Göttingen stehen noch, das fleißige Bienchen, die Göttinger Bahnhofs-Köf 333 099-0, rangiert Gepäck- oder Postwagen. Eine unerkannt gebliebene Lok der Baureihe 103 beschleunigt den IC 173 "Tiziano" Hamburg – Mailand.

---
Scan vom Kleinbild-Dia (Ektachrome 64)

Datum: 31.08.1982 Ort: Göttingen [info] Land: Niedersachsen
BR: 103 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 5 Punkte
Optionen:
 
Unter dem Tafelberg
geschrieben von: Marlo (165) am: 31.08.20, 12:04
Während der Retro Wochenden des Jahres 2020 in Ungarn wurde auf der Balaton Norduferstrecke von der MÁV ein abwechslungsreiches Programm auf die Gleise gestellt.
Am 02.August 2020 gab es am Zug 19704 von Budapest nach Tapolca ein gemischtes Doppel bestehend aus M61.019 und M62.001 zu sehen. Unterhalb des 376 Meter hohen Csobánc hat der Zug das Balaton Ufer bereits verlassen und wird in wenigen Minuten den Zielbahnhof Tapolca erreichen.

Datum: 02.08.2020 Ort: Tapolca [info] Land: Europa: Ungarn
BR: HU-M61 Fahrzeugeinsteller: MÁV
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 2 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Kirchentellinsfurt
geschrieben von: Leon (568) am: 31.08.20, 08:57
In der Galerie sind bislang nur drei Bilder der Baureihe 427 enthalten, davon eines mit einem Vertreter noch in roter Farbgebung (und einem delikaten Kommentarthread..;-) ) sowie zwei in der damals angeblich verhassten ozeanblau-beigen Farbgebung, die vor lauter Angst vor einem möglichen shitstorm in s/w dargestellt wurden. In der Kenntnis, dass heutzutage nahezu jedes Fahrzeug in einer "historischen" ozeanblau-beigen Farbgebung frenetisch gefeiert wird, hebe ich für die Baureihe 427 diesen Fluch auf und zeige mal ein Bild in Farbe...
Wir schreiben den 28.09.1985. Eine herbstliche TMT-Tour begann mit einem herrlichen Tag im Raum Tübingen-Plochingen-Ulm. An diesem Tag lag das Augenmerk weniger auf den 194-bespannten Güterzügen, sondern auf den Triebwagen dieser Baureihe, die mit nur fünf Exemplaren im Nahverkehr zwischen Plochingen, Tübingen und Ulm eingesetzt waren. Nachdem die ersten Jahre der TMT-Touren leider nur der Bahnhofsfotografie gewidmet wurden, ging es ab dem Jahr 1985 erstmals zaghaft an die Strecke. Es gab damals noch das "Fahrrad am Bahnhof", und für wenige D-Mark konnte man sich an diversen Bahnhöfen einen Drahtesel ausleihen. Von dieser Möglichkeit habe ich bei der Herbsttour ´85 häufig Gebrauch gemacht, aber für dieses Bild reichte ein kurzer Fußmarsch. Warum Kirchentellinsfurt? Ich habe von dem Ort vorher noch nie gehört, aber in irgendeiner Eisenbahnzeitschrift war dieses Motiv abgebildet. Internet gab es damals noch nicht, also fuhr man mit dem Zug zunächst zum Bahnhof, um dann die Gegebenheiten vor Ort zu erkunden. Die Hinfahrt ab Plochingen erfolgte damals ebenfalls mit einem 427, und man sprang aus dem Bahnhof, um erstmal einige Nachschüsse auf den Triebzug zu machen. Angerissene Gebäude und Masten; ihr kennt das ja...:-) Dann ging es auf eine Brücke kurz hinter dem Bahnhof, von welcher sich dieser Blick bot. Nach einiger Wartezeit kam der 427 als N 6242 wieder zurück, und man war froh, die erste "Streckenaufnahme" dieser Baureihe im Sack zu haben. Der Rest des Tages wird noch viele weitere Bahnhofsbilder in Tübingen, Plochingen, Esslingen (und wie diese ganzen "...ingens" alle heißen..;-) ) bereit halten. Aus heutiger Sicht bin ich sogar froh, noch einen Esslinger Triebwagen in Nürtingen auf seiner Strecke nach Neuffen eingesammelt zu haben. Damals wieder der typische "Beifang", heute wertvoller als die blaue Zehner in Tübingen.

Scan vom Fuji-100 Kleinbilddia

Datum: 28.09.1985 Ort: Kirchentellinsfurt [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 425,427,432,455,465 (alte Elektrotiebwagen) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 12 Punkte

6 Kommentare [»]
Optionen:
 
Durch die Freiburger Bucht
geschrieben von: claus_pusch (191) am: 30.08.20, 17:32
...führt, über weite Strecken völlig geradlinig, die Breisacher Bahn, deren Zugverkehr sich an langen Sommerabenden von den Weinbergen oberhalb von Wasenweiler gut beobachten lässt. S1-Zug 9881 ist auf dem Weg von Breisach nach Freiburg Hbf und nimmt Kurs auf Gottenheim, wo sich der (leider) einzige Kreuzungsbahnhof auf der Breisacher Bahn befindet. Südlich des Orts steigt der von Reben bedeckte Tuniberg an. Hinter dem bewaldeten Gürtel des Mooswalds erkennt man die nördlichen Stadtteile von Freiburg und dahinter den Roßkopf mit seinem kleinen Windpark. Am Horizont rechts ist der knapp über 1000 m hohe Thurner zu sehen, am rechten Bildrand kann man die Einkerbung des Höllentals erahnen.

Datum: 07.07.2020 Ort: Gottenheim [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 440 (Alstom Coradia Continental) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 2 Punkte
Optionen:
 
Nur Sekunden bevor die Sonne durchbricht
geschrieben von: Yannick S. (685) am: 30.08.20, 15:15
Meine Hoffnung war, dass rund um den längsten Tag des Jahres die Sonne es gerade so über den Hügel in Häuserhof schafft. Tat sie nicht... nett war der Morgen trotzdem.

Datum: 23.06.2020 Ort: Häuserhof [info] Land: Hessen
BR: 245 (Bombardier TRAXX P160 DE ME) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 11 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Kasseler Besonderheiten
geschrieben von: Toaster 480 (303) am: 30.08.20, 13:06
Das Kasseler Straßenbahnnetz dürfte betrieblich eines der interessantesten in Deutschland sein, denn es umfasst insgesamt drei Konzepte. Neben den klassischen Straßenbahnlinien nach BoStrab wurden zwei Linien mit ehemaligen Nebenbahnstrecken verknüpft, auf denen heute reiner Straßenbahnverkehr nach der EBO (Signalisierung etc.) stattfindet. Das dritte Konzept ist eine Adaption des Karlsruher Modells, nach dem sogenannte "RegioTrams" am Kasseler Hbf auf das Netz der Deutschen Bahn wechseln und auf einigen Strecken als eine Art S-Bahn fungieren. So kommt der hier zu sehene Alstom RegioCitadis #310 als RT1 aus Hofgeismar-Hümme an der Strecke Warburg-Kassel und ist nun in der Kasseler Haupt-Fußgängerzone auf dem Weg Richtung Holländische Straße.

Datum: 25.08.2020 Ort: Kassel [info] Land: Hessen
BR: Straßenbahnen Fahrzeugeinsteller: RBK
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 1 Punkt
Optionen:
 
Fast wie in der Kindheit
geschrieben von: 797 505 (365) am: 30.08.20, 14:47
Als kleiner Steppke im Grundschulalter habe ich mir von den Eltern zum Geburtstag öfter einen Tag Straßenbahnfahren in Stuttgart gewünscht. Die ganze Familie ging dann einen Tag lang kreuz und quer durch Stuttgart mit den GT4 auf Tour. Gekrönt wurde der Geburtstag gerne mit der Einkehr im Schnellrestaurant mit dem M. Dergleichen gab es seinerzeit nur in der Großstadt.

Fast wie in der Kindheit präsentiert sich die Linie 15 der SSB auch noch im Jahr 1995. Der Triebwagen 418 ist kurz zuvor von der Stammheimer Wendeschleife retour in Richtung Innenstadt gestartet. Auf der Hauptstraße mitten durch Stammheim geht es dabei stetig auf und ab. Typisch für den Stuttgarter Straßenraum sind die hoch gereckten Scheren der beiden Triebwagen.

Manipulation: Nummernschild des Sierra verändert


Datum: 09.10.1995 Ort: Stuttgart Stammheim [info] Land: Baden-Württemberg
BR: Straßenbahnen Fahrzeugeinsteller: SSB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 8 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
In der Herzkammer Württembergs
geschrieben von: Packwagen (7) am: 30.08.20, 16:01
Am Abend des 29.07.2020 rollt ein Zug der Linie RB13 Aalen-Stuttgart über die bekannte Rosensteinbrücke. Der Zug GA19432 hat gerade den Bahnhof Stuttgart-Bad Cannstatt verlassen und befindet sich nun über dem Neckar. Kurz danach wird er in den Rosensteintunnel eintauchen, um sein Ziel Stuttgart HBF zu erreichen. Da der Zug entgegen der Lastrichtung verkehrt, reicht diese kurze Garnitur.

Dicht gedrängt sehen wir hier Monumente von Württemberg. Wir blicken nach Süden, den Neckar hinauf. Links neben dem längsten Fluss Württembergs sehen wir den Cannstatter Wasen, die große Veranstaltungsfläche der Landeshauptstadt Stuttgart. Dort findet zu normalen Zeiten u.a. das Cannstatter Volksfest statt. Dieses Jahr wurde die Fläche Corona bedingt in ein Autokino umgewandelt. Man erkennt die große Bühne zwischen den Bäumen. Darüber ist das Dach der Hans-Martin-Schleyer-Halle zu sehen. In ihr finden bemühte Reit- und Tennisturniere statt. Unverkennbar thront die Mercedes-Benz-Arena in der Mitte und bildet das Herz der "Neckarpark" genannten Freizeitfläche am Neckar-Ufer. In diesem Stadion residiert der VfB Stuttgart.

Hinter dem Stadion und rechts davon erkennt man Büro-Hochhäuser. Das ist die Konzernzentrale der Daimler AG. Sie wirkt recht bescheiden aus dieser Perspektive. Das gilt natürlich nicht für das futuristische Gebäude am rechten Rand. Es handelt sich um das meistbesuchte Museum von Baden-Württemberg, das Mercedes-Benz-Museum.

Den sprichwörtlich krönenden Abschluss dieses Panorama-Blicks bildet die Grabkapelle auf dem Württemberg. Sie wurde von König Wilhelm I. für seine zu jung verstorbene Ehefrau Katharina erbaut. Wilhelm I. ist so ungefähr das, was den Bayern ihr "Kini" ist. Links vom Württemberg (einem Namensgeber für das Bundesland) sehen wir oberhalb der Weinberge Stuttgart-Rotenberg - eine kleine Weinbau-Gemeinde als Ortsteil einer Großstadt!

Zum Motiv:
Die Rosensteinbrücke ist natürlich viel fotografiert. Normalerweise wird sie von Süden aus aufgenommen. Hier in der Galerie gibt es zwei wunderschöne Aufnahmen von Norden, allerdings mit südöstlichem Blick auf Bad Cannstatt und nicht den Neckar hinauf. Dieser Blick von Norden nach Süden verdichtet meines Erachtens viele Wahrzeichen Stuttgarts.

2.Versuch:
Gerne nun mit der bisher unten amputierten Rosensteinbrücke. Baustellen-Gerümpel steht dort nicht, es läuft nur normaler Verkehr. Ich wollte das Bild auf den Zug hin verdichten. Aber wie gesagt: gerne auch mit der Brücke in ihrer ganzen Pracht. Wer weiß, ob sie wegen S21 doch abgerissen wird?

Zuletzt bearbeitet am 30.08.20, 18:19

Datum: 29.07.2020 Ort: Stuttgart [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 0427 (alle Stadler FLIRT 3-teilig) Fahrzeugeinsteller: GABW
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 1 Punkt
Optionen:
 
Am Dorfteich
geschrieben von: Der Bimmelbahner (137) am: 28.08.20, 15:14
Nachdem ich von der Dorfjugend genug hatte (siehe Begleittext zum vorherigen Bild), wusste ich dennoch, dass sogleich nach erfolgter Kreuzung im nahen Bahnhof noch ein Triebwagen gen Slaný käme. So zog ich es vor, etwas abseits am Dorfweiher zu verweilen, zumal sich ein Querschuss durch das Schilf auch sehr nett macht (wäre ja sonst ein Nachschuss geworden). Wir sehen 809 208 als MOs 9712 (Kralupy nad Vltavou - Klobuky v Čechách).


(Das Bild ist an den Masten ausgerichtet. Die Strecke steigt leicht nach links an.)

Datum: 30.07.2020 Ort: Olovnice [info] Land: Europa: Tschechien
BR: CZ-809 Fahrzeugeinsteller: ČD
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 0 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
perfekte Verspätung
geschrieben von: Cargonaut (92) am: 28.08.20, 11:49
Am 29.07.2020 war die 648 002 mit einem Güterzug von Süden her auf dem Zugradar zu sehen. Er stand und stand dann in Nagykanizsa... warum? Weil eher das Licht nicht paßte für ein Foto in Pötrete auf dem Weg Richtung Szombathely. ;-)


Datum: 29.07.2020 Ort: Pötrete [info] Land: Europa: Ungarn
BR: HU-648 Fahrzeugeinsteller: Gysev
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 1 Punkt
Optionen:
 
Lokbespannt und doch ein Triebwagen
geschrieben von: Nils (452) am: 30.08.20, 14:16
Am 31.08.2016 wartete ich am Haltepunkt Rtyně v Podkrkonoší zastavka auf den Schnellzug nach Trutnov. Dieser kam natürlich lokbespannt durch 750 703 mit klassischer Schnellzuggarnitur. Fast unbemerkt hing am Schluss des Zuges dann doch noch ein einzelner 854. Der universelle Einsatz dieser Fahrzeuge fasziniert mich immer wieder.

Zuletzt bearbeitet am 31.08.20, 19:04

Datum: 31.08.2016 Ort: Rtyně v Podkrkonoší [info] Land: Europa: Tschechien
BR: CZ-750 Fahrzeugeinsteller: ČD
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 4 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Versiffte Tomatensuppe mit Sanitär-Dostos
geschrieben von: 797 505 (365) am: 29.08.20, 15:21
Schlimmer ging es nicht!
Die Produktfarben hatten anno 1995 ihre hippen Zeiten längst hinter sich. Vor die neuen sanitärfarbenen Dostos hatte man eine versiffte "Tomatensuppe" 143 606 gespannt. Dass für so etwas am 29. September 1995 Film geopfert wurde ist nicht selbstverständlich.

Die Maschine lt. revisionsdaten.de kurz nach dem Mauerfall ausgeliefert fuhr wohl nur wenige Jahre in ihrer ursprünglichen Reichsbahnlackierung. Umlackiert wurde sie vmtl. für die Rhein-Ruhr-S-Bahn, tat dort aber nicht allzu lange Dienst ehe sie in das Badische nach Mannheim versetzt wurde. Und die Mannheimerinnen waren u.A. für die Bespannung zahlreicher Dosto-Leistungen rund um Stuttgart zuständig.

Warum der befreundete Hobbykollege damals die abfällige Bezeichnung "Tomatensuppe" für das Farbschema gewählt hat ist mir bis heute nicht final klar. Vermutlich wurde in seiner gut schwäbischen heimischen Stube stets ordentlich Schmand der roten Suppe zugegeben.

Scan vom wie immer unterbelichteten Velvia 50.

Zuletzt bearbeitet am 29.08.20, 15:22

Datum: 29.09.1995 Ort: Reichenbach [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 143 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 4 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Nicht auf einer Modellbahn
geschrieben von: Der Bimmelbahner (137) am: 30.08.20, 12:51
Auch wenn alles danach aussieht: Diese Zugkomposition wurde nicht (!) auf einer Modellbahn aufgenommen, sondern pendelte im Jahr 2019 mehrfach durch das Altvater-Gebirge. Nach Abfahrt im Endbahnhof Malá Morávka (645m) geht es bis zum Bedarfshalt Rudná pod Pradědem zastávka (730m) auf einer Strecke von 2,5 km allerdings drastisch bergauf, sodass man kaum von Übermotorisierung sprechen mag. Der Maschinist von 730 639 wird allerdings dennoch gleich deutlich die Leistung reduzieren, befindet sich doch unweit vor ihm ein unbeschrankter Bahnübergang und der o.g. Haltepunkt, welche beide mit verminderter Geschwindkeit passiert werden, Os 10841 nach Bruntál wird mangels Bedarf aber nicht anhalten.


Hinweis: Die Aufnahme erfolgte von einem Stativ. Der Zug befindet sich in starker Steigung in einer leicht überhöhten Kurve. Der Holzstrommast stand auch real vollkommen schief. Hinweise auf das korrekte Lot dürften im Bild selbst nur die beiden markanten Kiefern etwas links oberhalb des Zuges geben.

Datum: 06.07.2019 Ort: Nová Rudná [info] Land: Europa: Tschechien
BR: CZ-730 Fahrzeugeinsteller: MOZ
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 1 Punkt
Optionen:
 
Schotterverladung Untersteinach
geschrieben von: Dispolok_E189 (274) am: 30.08.20, 12:39
Montag bis Freitag wird in Untersteinach b. Stadtsteinach Schotter verladen. Je nach Bedarf bedient DB Cargo diesen Anschluss von März bis November und setzt dabei Loks der Baureihe 294 ein. Allerdings sind hier auch private Eisenbahnverkehrsunternehmen unterwegs. So auch am 19.08.2020, als 212 097 der DB Bahnbau Gruppe / Stauden-Verkehrs GmbH gerade mehrere Schotterwagen der SBB am Haken hatte. Die Lkw der Firma Schicker sind bereits damit beschäftigt die Silos für Teil 2 der Fuhre zu befüllen.


Bildmanipulation:
Eine unschöne Bahnhofslampe hinter der Lok wurde digital entfernt.

Zuletzt bearbeitet am 30.08.20, 12:41

Datum: 19.08.2020 Ort: Untersteinach [info] Land: Bayern
BR: 211,212,214 (alle V100-West-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: Stauden-Verkehrs-GmbH
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 8 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Bergwärts bei Drew
geschrieben von: qj7141 (148) am: 30.08.20, 11:15
Fast den ganzen Nachmittag waren wir mit unserem GmP bei bedecktem Himmel von Ashton über Bonnievale in Richtung Jubilee gedampft.
Kurz vor Sonnenuntergang versuchten wir unser Glück an einer langgezogenen S-Kurve irgendwo hinter Drew. Und tatsächlich spitzte die Sonne minutenlang aus den Wlokenfeldern während sich unser GmP bergwärts kämpfte.
Drew-Jubilee, (Ashton-Jubilee-Swellendam), Western Cape

Datum: 21.06.2019 Ort: Drew-Jubilee, Südafrika Land: Übersee: Afrika
BR: ZA-19B Fahrzeugeinsteller: Ceres Rail
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 14 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Heimreise von der Sonneninsel
geschrieben von: 218 449 (20) am: 30.08.20, 10:37
Am 17.08.2020 schiebt diese 218 ihren Intercity auf die Insel Fehmarn, um nach wenigen Minuten gen Hamburg Hbf zurückzukehren.
Auf der parallel verlaufenden Bundesstraße, die in wenigen Kilometern zur A1 wird, herrscht gleichermaßen reger Verkehr auf und von der für mich schönsten Insel in Schleswig-Holstein.

Datum: 17.08.2020 Ort: Fehmarnsundbrücke [info] Land: Schleswig-Holstein
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Drohne
Top 3 der Woche: 9 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
Frankfurter Spezialität
geschrieben von: Andreas Burow (273) am: 30.08.20, 14:00
Nachdem zum Thema „S-Bahn-Lackierungen“ kürzlich mal wieder eine der beliebten Themenwochen ausgerufen wurde, habe ich nochmal im Archiv gestöbert. Fündig bin ich auch geworden, so dass ich Euch nun gerne eine Frankfurter Lackierungs-Spezialität präsentieren möchte. Im Jahr 1997 kam man im Betriebshof Frankfurt am Main auf die Idee, die alte S-Bahn-Lackierung der Baureihe 111 dergestalt zu modifizieren, dass die Bauchbinde von orange in verkehrsrot geändert wurde. Der kieselgraue Grundton der Loks blieb dabei erhalten. Insgesamt vier 111er (156, 158, 175 und 176) fuhren in dieser Lackvariante bis ca. 2001 herum und trugen ihren Teil dazu bei, den Bahnalltag ein wenig abwechslungsreicher zu machen.

Extrem abwechslungsreich war auch der späte Nachmittag an der Hauptstrecke bei Nieder-Wöllstadt vor nunmehr 20 Jahren. Die damals entstandenen Dias habe ich lange nicht mehr in der Hand gehabt und die Fahrzeugvielfalt hat mich beim Durchsehen ziemlich überrascht. Innerhalb von etwa drei Stunden gab es zehn verschiedene Baureihen zu sehen und dazu noch viele Farbvarianten – alleine vier von der 111 (die im Bild gezeigte mal mitgerechnet). Wir sehen 111 158, die mit RE 14185 am Zughaken nach Frankfurt Hbf unterwegs ist.


Scan vom KB-Dia, Fuji Sensia 100

Datum: 24.08.2000 Ort: Nieder-Wöllstadt [info] Land: Hessen
BR: 111 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 5 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Der Kalkzug von gestern (III)
geschrieben von: Frank H (265) am: 30.08.20, 11:22
Ich hoffe, ich langweile niemanden, wenn ich nochmals ein Bild vom Kalkzug im Hunsrück vorschlage, aber die Aufnahmen von Andreas [www.drehscheibe-online.de] und Jochen [www.drehscheibe-online.de] aus Stromberg haben mich verleitet, noch einen nachzulegen:

Am 28.3.1991 hatte die altrote 218 364 einen Schwung Zwiebelwagen zum Kalkwerk gebracht, für die Rückleistung stand nun der Ganzzug nach Dillingen auf dem Programm. Zunächst oblag der Maschine die alleinige Beförderung der nicht gerade leichten Fracht, in Langenlonsheim wartete aber schon die 218 372 zur Unterstützung auf der Weiterfahrt.

Die Rangierarbeiten sind abgeschlossen, und vor der Abfahrt werfen zwei Eisenbahner nochmal einem prüfenden Blick auf den Zug. Der Bahnhof Stromberg steht ganz im Zeichen der Kalkverladung, selbst die noch laublosen Bäume im Hintergrund wirken durch den feinen Staub wie mit Raureif bedeckt. Heute sucht man die Anlagen vergebens, wie auch die Köf mit ihrem Holzwagen oder die Ausfahrsignale, sogar das Bahnhofsgebäude wurde mittlerweile geschleift. Aber die Gleise liegen noch … !


Scan vom Kodachrome 64 KB - Dia


Datum: 28.03.1991 Ort: Stromberg [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 11 Punkte

8 Kommentare [»]
Optionen:
 
RoLa im Glint
geschrieben von: Steffen O. (601) am: 30.08.20, 00:06
Eigentlich standen wir am Blick auf den großen und kleinen Pyhrngas bei Roßleithen und warteten auf Nordfahrer. Plötzlich tauchte aber eine grüne Front im Rücken auf, weshalb wir die Beine in die Hand nahmen, um und am anderen Ende der Wiese zu postieren. Vor dem bereits im Schatten liegenden Wald hob sich die RoLa im Glint gleich doppelt so gut ab. Für die Traktion war die folierte 1016 020 zuständig.

Datum: 11.08.2020 Ort: Roßleithen [info] Land: Europa: Österreich
BR: AT-1116 Fahrzeugeinsteller: ÖBB
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 6 Punkte
Optionen:
 
Ortsblick Kirchlotheim mit ein "bisschen" Glück
geschrieben von: KBS443 (53) am: 29.08.20, 20:21
Am Nachmittag des letzten Samstags des August wurde die Untere Edertalbahn besucht. Die Chancen auf ein Sonnebild waren aüßerst gering, doch trotzdem gelang es beim ersten Bild. Danach waren aber alle anderen Fotos durch Wolkenschäden geprägt.
Doch auch das eine gelungene Bild war nicht gerade eine sichere Nummer, wie ich im ersten Moment vermutete. Eine größere Wolke verzog sich eine Minute vor der Durchfahrt, die Freude war groß. Ein kleiner Fetzen der großen Wolke zog jedoch wieder vor die Sonne und das als der Kurhessenbahn Desiro um die Kurve gerollt kam. Zum Glück hatte die Wolke zwei Lücken, wovon eine der Sonne erlaubte den Gleisbereich zu erleuchten. Wie nett von der Wolke!

Datum: 29.08.2020 Ort: Kirchlotheim [info] Land: Hessen
BR: 642 (Siemens Desiro Classic) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 1 Punkt
Optionen:
 
"Und wie komme ich da jetzt rauf?"
geschrieben von: 215 082-9 (312) am: 29.08.20, 19:29
Am 31.07. sah ich im Bild SiFo ein schönes 111er Bild aus Büttgen von User "der nestor". Meine Frage war auch direkt beantwortet - die Höhe gewinnt man durch einen Baum den man beklettern konnte.
Eine Woche später war ich zwei Tage in NRW unterwegs und hatte am Abend des 06.08. tatsächlich noch Zeit für's Mühlen-Motiv. Ich haderte aber, ob ich nicht schon eher nach Hause fahre, da im Westen irgendwie Siff hing und der für die Fotostelle passende RE am besten 10-20 Minuten Verspätung haben sollte, damit das Seitenlicht ok ist. Nicht die besten Voraussetzungen aber: Wer nicht wagt, der nicht gewinnt!
Der RE 10430 war in Dortmund zwar mit +28 gestartet, durch einen Böschungsbrand erfolgte bis Düsseldorf aber eine Umleitung ohne Halt, sodass knapp 20 Minuten Verspätung aufgeholt werden konnten. Naja, besser weniger Seitenlicht als ein verschattetes Motiv.
Ich war 20 Minuten vor dem Zug am Motiv und suchte erstmal den "Kletterbaum". Den fand ich aber nicht, sodass ich das Bild nochmal suchte. Beim Vergleichen der Masten konnte es nur der eine Baum sein. Eine Eiche, dessen erster Ast auf ca. drei Metern Höhe hing. Toll, hätte man dazuschreiben können, dass man eine große Leiter braucht...
Ich war da mit meinem 40cm hohen Hocker gänzlich aufgeschmissen. Selbiges sahen auch ein paar Fotografen, die wenig später ankamen und nach Begutachtung des Baums die spitze Perspektive von unten wählten.
Ich wollte mich aber noch nicht aufgeben und suchte vergeblich eine weitere Möglichkeit.

Ich wollte gerade abbrechen, da hielt ein Radfahrer am Baum und lehnte dieses an selbigen. Er holte kommentarlos seine Kamera aus der Tasche und mein Blick schwankte vom Fahrrad über den Typ nach Oben zum ersten Ast. Ich war so perplex, fragte dann aber, wie er denn auf diesen Baum klettern wolle. "Auf den Sattel steigen und hochziehen, ich mache das schon lange." Ja, so sah er auch aus ;-) Ich dachte gar nicht darüber nach, dass Klettern ja so gar nichts meins ist und fragte, ob ich es auch versuchen kann. "Wenn du das Fahrrad nicht umwirfst - ja". Na gut, das sollte das geringste Problem werden...
Als ich auf dem Sattel stand, reichten meine ausgestreckten Arme gerade so an den Ast.
Wie auch immer ich es geschafft habe, aber zwei Minuten später war ich oben, während der Kollege noch höher gewandert war. Die 111 122 kam dann auch ein paar Sekunden später und das gewünschte Bild konnte noch entstehen.
Und dann wieder runter...
Auf Anweisung welchen Fuß ich auf welchen Ast stellen sollte, schaffte ich es irgendwie doch noch runter, lief sofort zügig zum Haltepunkt um den letzten Zug nach Hause zu erwischen. Um 01:15 Uhr erreichte ich die heimischen vier Wände endlich und es bleibt eine Story für's Leben...

Vielen Dank an "der nestor" für die Bildidee, sowie natürlich an den Mitfotografen für die Unterstützung!
Hinweis: Wie bereits geschrieben wird eine große Leiter und Schwindelfreiheit benötigt, alternativ auch unserer kreative Variante ;-)

Bildmanipulation: Ein kleiner Ast wurde aus dem Schatten entfernt.

Zuletzt bearbeitet am 29.08.20, 19:34

Datum: 06.08.2020 Ort: Büttgen [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 111 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 4 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Der letzte Bahnmeister von Röbel
geschrieben von: Cn2 (53) am: 29.08.20, 13:05
Die Weiche Nummer 11 gibt es nicht mehr, die Strecke nach Ganzlin ist nur noch eine Ruine und der alte Bahnmeister ist längst im Ruhestand. Es ist nun schon lange her, daß er die Tür zu seinem Dienstzimmer zum letzten Mal verschloß. Hier wurde das anstehende Tagewerk besprochen, der verhaßte Papierkram für die feinen Beamten da oben erledigt und im Winter war dort drinnen ein guter Platz zum Aufwärmen. Alles war so selbstverständlich. Nun nicht mehr.
Und die sprießende Birke? Ohne Leiter keine Chance für mich. So verschwindet der Meister nun in der Natur - wie seine Strecke.

Datum: 12.04.2011 Ort: Röbel [info] Land: Mecklenburg-Vorpommern
BR: Sonstige (keine Fahrzeuge) Fahrzeugeinsteller: ...
Kategorie: Stillleben
Top 3 der Woche: 11 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Am Bahnhof Dresden-Industriegelände
geschrieben von: Der Rollbahner (149) am: 29.08.20, 12:53
Den beeindruckenden Höhenunterschied von über siebzig Metern müssen die Züge von Dresden-Neustadt bis Dresden-Klotzsche bewältigen. Nicht selten kamen deshalb (vermutlich bis zur Elektrifizierung der Strecke) Vorspannloks zum Einsatz, wie hier 232 648 für einen Interregio nach Görlitz mit der Zuglok 232 092.

Zum Zeitpunkt der Aufnahme (morgens um ca. 9:50 Uhr) hat der Zug den Bahnsteig des Bahnhofs Industriegelände erreicht, welcher ohne Halt durchfahren wurde.

Scan vom Fuji KB-Dia

Datum: 08.09.1994 Ort: Dresden-Industriegelände [info] Land: Sachsen
BR: 232,233,234,241 (alle Ludmilla-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 8 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
In hessischen Gefilden
geschrieben von: Steffen O. (601) am: 29.08.20, 12:54
Die heutige blau-beige 218 446 verdiente 2012 noch in Hessen ihre Brötchen und war im zeitgemäßen Verkehrsrot lackiert. Neben den alltäglichen Leistungen auf der Niddertalbahn, verschlug es die Lok auch mal auf die Strecke von Friedberg nach Nidda an den HVZ-Verstärkern. Damals noch mit Telegraphenleitungen gesäumt präsentierte sich der Bahnhof von Beienheim.

Datum: 02.10.2012 Ort: Beienheim [info] Land: Hessen
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 5 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Gleisanschluss Solvay-Werk
geschrieben von: Gunar Kaune (384) am: 29.08.20, 18:34
Zu den Güterkunden in Bernburg gehört auch das Solvay-Werk, dass einen eigenen Gleisanschluss am Bahnhof besitzt. Am 6. September 2013 hatte sich 261 015 einige Wagen aus dem etwas versteckt liegenden Übergabegleis geholt um diese an ihren Güterzug nach Köthen zu rangieren.

Datum: 06.09.2013 Ort: Bernburg [info] Land: Sachsen-Anhalt
BR: 261 (Voith Gravita 10BB) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 5 Punkte
Optionen:
 
Hoch über Sandominic
geschrieben von: 294-762 (221) am: 29.08.20, 16:50
Die rumänische Strecke 400 führt von Miercurea Ciuc nach Deda durch eine wunderschöne hügelige Landschaft. Im Bereich von Sandominic hat man in einer der vielen Schleifen mehrere tolle Blicke auf die Strecke und den Ort. Am Nachmittag des 28.08.2019 rollt die 060EA 40-0236 mit dem Regionalzug R4509 in Richtung Deda.

Zuletzt bearbeitet am 29.08.20, 18:47

Datum: 28.08.2019 Ort: Sandominic [info] Land: Europa: Rumänien
BR: RO-060EA Fahrzeugeinsteller: CFR
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 3 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Ludmilla mit Kurswagenzug
geschrieben von: 294-762 (221) am: 28.08.20, 16:04
Vormittags fährt täglich von Varna nach Dobrich der BV2637 als Nahverkehrszug, im Bahnhof Poveljanovo wird ihm dabei ein Schlafwagen als Kurswagen beigestellt, welcher aus Sofia kommt. Die BDZ hält dafür in Varna 2 Lokomotiven der Baureihe 07 mit Zugheizung vor. Am 18.08.2019 war 07.124 dafür eingeteilt und konnte mit dem kurzen Zug an einem Bahnübergang vor dem Bahnhof Oborishte aufgenommen werden.



Datum: 18.08.2019 Ort: Oborishte [info] Land: Europa: Bulgarien
BR: BG-07 Fahrzeugeinsteller: BDZ
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 3 Punkte
Optionen:
 
Über den Ticino
geschrieben von: Detlef Klein (241) am: 27.08.20, 21:53
Das kleine Flüsschen Ticino führt im Herbst meist wenig Wasser. So ist es auch als ein von einer Re 4/4'' geführter EC, das Rinnsal in der Biaschina über die Brücke quert.

Scan vom Kodak-Dia

Datum: 04.09.2006 Ort: Giornico [info] Land: Europa: Schweiz
BR: CH-Re 4/4 Fahrzeugeinsteller: SBB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 1 Punkt
Optionen:
 
Fernsehen in der großen Halle
geschrieben von: Vinne (666) am: 27.08.20, 13:49
Eines der klassischsten Motive zur blauen Stunde oder in der dunklen Tages- bzw. Jahreszeit im Hamburger S-Bahn-Netz ist wohl der Halt in der Halle des Haltepunktes Dammtor.

In "Vorbereitung" auf einen Fotografenstammtisch führte der Weg über die herrliche Hallenkonstruktion, wo ich vom Fernbahnende ganz schnöde auf 472 060 als S11 nach Poppenbüttel wartete.
Während draußen allmählich die Dunkelheit über die Hansestadt an der Elbe einfällt, sorgen der "Hanse Merkur"-Schriftzug und die zahlreichen Leuchtmittel über den Bahnsteigen für interessante Farbspiele auf den glatten Oberflächen der Umgebung.

Bei den anwesenden Fotografen herrschte eine ausgelassene Stimmung über den fotografischen Erfolg mit dem "Fernseher", in Sichtweite war sichtlich Frust ausgebrochen, denn der Kieler RE hatte wegen erneuter TWINDEXX-Probleme am Hauptbahnhof bereits rund +20 auf der Uhr.

In der digitalen Bildbearbeitung wurden die Tiefen entsprechend angepasst, sodass auch die filigrane Stahlkonstruktion des Hallendaches ihre gebührende Aufmerksamkeit erfahren kann.

Datum: 15.11.2019 Ort: Hammburg-Dammtor [info] Land: Hamburg
BR: 472 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 4 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
An der Küste Liguriens
geschrieben von: Dennis Kraus (677) am: 29.08.20, 09:10
Die Bahnstrecke von Genua nach La Spezia und weiter Richtung Pisa verläuft meist nahe an der Küste. Die örtlichen Gegebenheiten erfordern eine aufwendige Trassierung mit vielen, teils langen Tunnels und Brücken.
ETR 414 111 ist soeben aus einem der Tunnels aufgetaucht und durchfährt nun ohne Halt den kleinen Küstenort Sori. Seine Reise führt als IC 35651 von Mailand nach Livorno.

Datum: 20.06.2020 Ort: Sori [info] Land: Europa: Italien
BR: IT-E414 Fahrzeugeinsteller: Trenitalia
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 10 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Eine erstaunliche Karriere
geschrieben von: Andreas Burow (273) am: 29.08.20, 09:59
Die Lok, die heute das Allgäu aufmischt, war einst eine unter vielen. Der Grund für die Popularität der 218 446 ist u.a. auf einem Bild zu erkennen, das Steffen kürzlich in die Galerie einbrachte -> hier. Lackiert in ihrer ursprünglichen ozeanblau-beigen Farbgebung, erfreut sie heute in südlichen Gefilden die Fotografen.

Als sie noch „Niddertal-Stammlok“ war, pendelte sie vor Dosto-Garnituren zwischen Frankfurt am Main und dem nördlichen Umland, wie hier vor der RB 15081. Diese Züge sind schon umfassend in der Galerie zu sehen, auch an dieser Stelle in den Bornwiesen bei Büdesheim. Ich hoffe, dass diese Aufnahme - noch mit Telegrafenmasten und mit der Nidderbrücke rechts im Bild – trotzdem eigenständig genug ist, um das AWT zu überzeugen.


Scan vom KB-Dia, Fuji Velvia 50

Datum: 12.10.2006 Ort: Büdesheim [info] Land: Hessen
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 3 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Damals in Dollnstein
geschrieben von: Leon (568) am: 29.08.20, 12:51
Das jüngste Bild von Andreas mit der 194 bei Schmuddelwetter hat mich veranlasst, diese Baureihe mal wieder ´rauszukramen. Mitte der 80er Jahre führten zahlreiche Fototouren in die Gegenden, in denen diese wuchtigen Güterzugloks noch aktiv waren. Den "Beifang" dieser Touren habe ich schon vor eineinhalb Jahren im Rahmen der "Bundesbahn-Einheitselloks-Wochen" der Galerie angeboten. Kommen wir zu den Hauptakteuren. Für anständige Streckenfotos der Baureihe 118 war ich damals noch zu jung, und der Fahrplanwechsel zum Sommer 1984 wurde ja schon öfters als Menetekel erwähnt. Gottseidank hielt sich die Baureihe 194 noch vier weitere Jahre auf den Gleisen, bevor man danach in der DDR oder in Österreich auf Krokodiljagd ging.
Natürlich durfte damals ein Bild vom Motivklassiker in Dollnstein nicht fehlen. Tagsüber waren bestimmt um die 5 Güterzüge in südliche Richtung im Altmühltal unterwegs, insbesondere in den Nachmittagsstunden. Einer von ihnen war der Kessel-Gag 58339 von Nürnberg nach Vohburg, der uns hier mit der 194 585 entgegen kommt. Die Lok war eine der wenigen Exemplare der 194.5, die für Schubdienste noch eine zusätzliche Schlussleuchte erhalten hat.

Scan vom Fuji 100-Kleinbilddia

Datum: 22.08.1986 Ort: Dollnstein [info] Land: Bayern
BR: 194 (histor. Krokodile Bauart E93, E94) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 6 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Rüstiger Rentner auf der Wilhelmshöher Allee
geschrieben von: Toaster 480 (303) am: 28.08.20, 19:35
Die Wilhelmshöher Allee ist immer wieder beeindruckend, sowohl der Blick Richtung Schloss/Bergpark/Herkules als auch in die Gegenrichtung. Die Kasseler Straßenbahn fährt sie komplett auf mehreren Linien ab, wobei das gesamte Netz nahezu 100% barrierefrei bedient wird. Die älteste im Dienst befindliche Baureihe ist hier der Typ M/N von Duewag in Form von drei noch verbliebenen N8C (Wagen 418, 420 und 421). Diese werden aber nur bei folgenden Bedingungen eingesetzt: maximaler Wagenauslauf/Schultag/keine Defekte. Wenn diese drei Faktoren passen, ist pro Einsatztag meist ein Wagen auf ganz wenigen frühen Verstärkerfahrten unterwegs. Für einen Stadt-Fremden sind dies keine allzu optimalen Bedingungen, dennoch habe ich das Motiv "Duewag auf der Wilhelmshöher Allee bei Sonne" an meinem Besuchstag umsetzen können. Hier ist der Wagen 418 im morgendlichen Streiflicht unterwegs als Linie "E" vom Rathaus zum Hessischen Rundfunk, wo er seinen kurzen Tageseinsatz beenden wird.

Datum: 25.08.2020 Ort: Kassel [info] Land: Hessen
BR: Straßenbahnen Fahrzeugeinsteller: KVG
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 8 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
Eng ging es zu in Stromberg
geschrieben von: Jochen Schüler (34) am: 28.08.20, 20:39
Die vielen Kalkzüge der letzten Zeit haben mich auch mal in meine Mottenkiste schauen lassen.

Am Ostersamstag, dem 29.03.1997, gab es wohl bei der BASF verstärkten Bedarf nach Kalk aus Stromberg. Die 218 364 und 218 417 haben mit dem 74602 Ludwigshafen BASF - Stromberg eine richtig lange Leine aus 19 Schwenkdach- und 23 Zwiebelwagen durch das Alsenztal gebracht. Die Schwenkdachwagen haben die beiden Loks schon in die Abstellgleise rangiert. Hier sehen wir, wie im Bahnhofsüberblick die 19 beladenen Wagen aus den südlichen Verladeanlagen für die Rückleistung 74913 Stromberg- Ludwigshafen BASF bereit gestellt werden.

Erst dann war Platz, die restlichen Zwiebelwagen an die frei gewordenen Verladeanlagen zu schieben, umzusetzen und sich für den Rückweg bereit zu machen. Durch die fehlende Belaubung eröffnet sich der Blick auf die Beladungsanlagen, die Ortskirche St Jakobus der Ältere und die Stromburg.

Ja, eng war es in Stromberg immer: Betrieblich, motivlich und vom Licht muss ich nicht sprechen.

Scan vom Fuji Sensia 100

Edit: Jahr im Text korrigiert.


Zuletzt bearbeitet am 31.08.20, 08:53

Datum: 29.03.1997 Ort: Stromberg [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 8 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:

Auswahl (34399):  
 
Seiten:
<
1 .. 3 4 6 7 .. 688
>

Größere Ansicht und weitere Informationen durch Anklicken der Vorschaubilder, Filterung der Auswahl über die Suchfunktionen. Bei Fragen zu unserer Galerie hilft die » Galerie-Moderation

(c) 2020 - Arbeitsgemeinschaft DREHSCHEIBE e.V.