DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!
angemeldet: -
Seiten: 2 3 4 5 6 .. 8
>
Auswahl (368):   
 
Galerie von 215 082-9, nach Einstelldatum sortiert » zur erweiterten Suche
ICE-Ersatzzug im Schnee
geschrieben von: 215 082-9 (368) am: 27.09.21, 13:57
Die Loks der Baureihe 101 empfinde ich optisch als wenig interessant, doch so langsam beginnt man sich zu freuen, wenn solch ein Exemplar statt eines ICE oder IC 2 in heimatlichen Gefilden auftaucht. Das schöne Verkehrsrot verschwindet leider nach und nach von der Bildfläche und auch bei der Baureihe 101 hat die Ausmusterung und Verschrottung bereits begonnen.

Die Schneereichen Tage Mitte Februar 2021 nutzte ich recht ergiebig, sodass es auch am 12.02. nach der Berufsschule an die Bahn ging. In den Wiesen von Langwedel-Förth konnte man mit anderen Fotokollegen nett quatschen und motivlich schön variieren.

Als Ersatz für den ICE 1531 (ICE 2) rauschte 101 084 mit satten elf (!) IC-Wagen als IC 2941 Bremen Hbf - Hannover Hbf an uns vorbei in Richtung der Niedersächsischen Landeshauptstadt.

Datum: 12.02.2021 Ort: Langwedel [info] Land: Niedersachsen
BR: 101 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Optionen:
Vorfreude auf einen "goldenen" Herbst?!
geschrieben von: 215 082-9 (368) am: 21.09.21, 23:52
Der Sommer 2021 war so schlecht wie lange nicht mehr, Grund genug etwas Vorfreude auf einen "goldenen" Herbst zu haben?! Naja, ich habe zumindest Hoffnung auf ein paar sonnige Fototage mit buntem Laub.

2018 war nicht nur der Sommer spitze, sondern auch der Herbst überzeugte die Fotografen vollends. Umso schöner ist es dann, wenn sich für einen sonnigen Sonntag noch ein Militärzug in der Heide ankündigt, bespannt vom damals siffigsten Russen im DB Bestand.

Zwischen Beckedorf und Huxahl erwarteten einige Fotografen den M 62560 Bergen (b. Celle) Lagerbahnhof - Sennelager mit 233 478 an der Spitze. Die Lok wurde kurz darauf mit Fristablauf abgestellt, ist jedoch inzwischen in frischem Glanz wieder zurück.

Datum: 14.10.2018 Ort: Beckedorf [info] Land: Niedersachsen
BR: 232,233,234,241 (alle Ludmilla-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft

4 Kommentare [»]
Optionen:
Wittinger Übergabe in Groß Oesingen
geschrieben von: 215 082-9 (368) am: 12.09.21, 21:17
Einzelwagenverkehr "in der Fläche" - einst Standard, heutzutage muss man sich dafür schon auf die Suche begeben. Ein verhältnismäßig großes Angebot an Nebenbahnen mit Einzelwagenverkehr findet man in Niedersachsen. Eine dieser reizvollen Strecken ist die ca. 50 Kilometer lange OHE Strecke Celle - Wittingen, auch Lachtetalbahn genannt.

Die Einstellung des Personenverkehrs erfolgte schon Mitte der 70er Jahre und trotz immer mal wieder aufkommender Stilllegungsgerüchte hält sich die Nebenbahn bis heute.

Seit Dezember 2020 gibt es auf dem Stück zwischen Celle und Wittingen Hafen auch wieder planmäßigen Güterverkehr! Bei Bedarf werden im Hafen Wittingen zwei Anschlüsse bedient, ein Gashändler und Holz.

Am 28.07. stand die Zustellung und Abholung eines Gaswagens auf dem Programm, weshalb sich Morgens 261 073 in Hannover-Linden auf dem Weg ins Lachtetal machte. Ausgerechnet an diesem Tag war aber auch die HVLE damit beschäftigt, diverse Abstellwagen auf der Strecke zu sortieren. Dieser Umstand brachte der Cargo Übergabe einiges an Verspätung ein. Auf dem Rückweg beobachten wir den Ng 53727 Wittingen Hafen - Celle Gbf (-Hannover-Linden) beim passieren des Bahnhofs Groß Oesingen, an dessen Ladestraße auch noch sporadisch Holz vom LKW auf die Schiene verladen wird.

An diesem Tag wusste vor allem die Zugbildung zu begeistern, bestand der Zug doch nur aus einem Gaswagen, Knäckebrot und einem leeren Res - Nebenbahnromatik pur und das im Jahr 2021!

Bildmanipulation: Ein ungünstig am BÜ wartender weißer LKW wurde digital entfernt.

Datum: 28.07.2021 Ort: Groß Oesingen [info] Land: Niedersachsen
BR: 261 (Voith Gravita 10BB) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 6 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
Ein "dicker Wurm" bei K+S
geschrieben von: 215 082-9 (368) am: 11.09.21, 23:31
Gut 2,5 Jahre lang wurde das letzte vorhandene Reststück der Steinhuder-Meer-Bahn nur an wenigen Tagen befahren. Ende 2018 endete die Kaliförderung im K+S Werk Sigmundshall bei Wunstorf nach mehr als einem Jahrhundert und damit auch der planmäßige Güterverkehr. Bis dahin gab es zwei Kalizugpaare von Hamburg nach Bokeloh, welche im DB Bahnhof Wunstorf an die HVLE (lange Jahre OHE) übergeben wurden. Von dort ging es mittels Diesellok ins sechs Kilometer entfernte Werk. Diese Verkehre hatte ich damals ausreichend dokumentiert und mehrfach hier gezeigt.

Mitte 2021 begann dann K+S damit, die stillgelegten Kali-Schächte mit Lauge zu füllen, da die gesamte Abfalllauge aus Heringen zu viel für die Werra wäre. Trotz der Proteste von Umweltschützern und jenen Anwohnern, denen die Züge natürlich wieder zu laut sind (sie dürfen natürlich nicht fehlen...), läuft der Verkehr nach anfänglichen Probezügen seit Ende August 2021 sehr zuverlässig.

Da ich auch diese Verkehre mal dokumentieren wollte, ging es ohne richtig Schlaf direkt nach der Nachtschicht vergangenen Donnerstag dorthin. Angekommen in Bokeloh sah ich gerade, wie die HLG Eurodual ihren Eingangszug teilte, da er zu lang für die Ausziehgleise war. Mit dem 2. Zugteil brummte die wuchtige Lok gerade in eines der beiden Gleise, ehe die G2000 als Rangierlok die Wagen ins Werk zog. Die Schatten waren um 07:20 Uhr zwar sehr lang, doch gerade schon kurz genug - glück gehabt!

Standort von einem großen Schutthügel, öffentlich zugänglich.

Zuletzt bearbeitet am 20.09.21, 14:44

Datum: 09.09.2021 Ort: Bokeloh [info] Land: Niedersachsen
BR: 159 (Stadler Eurodual) Fahrzeugeinsteller: HLG
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 6 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
Trügerische Idylle inmitten des Ortes
geschrieben von: 215 082-9 (368) am: 06.09.21, 17:42
Mitten im Ortskern von Bruchhausen-Vilsen liegt der Haltepunkt Bruchhausen Marktplatz, beschaulich zwischen Höfen und einer Grünfläche. Wer jedoch denkt, dass man beim gestrigen Warten auf den GDT seine Ruhe hat, der täuscht sich. Direkt im Rücken der Fotografen hatten die Schausteller diverse Geschäfte aufgebaut, was zusammen mit Unmengen an Autos ein gewisses Verkehrschaos zur Folge hatte.

Ganz langsam beschleunigte der Pt 4504 Eystrup - Syke aus dem Haltepunkt in Richtung Westen. Der freundliche Tf hatte hierbei alle Hände zu tun. Zum einen musste er sich vorsichtig an den BÜ herantasten, da sich viele Autofahrer der Bedeutung des Andreaskreuzes nicht wirklich bewusst sind. Zeitglich versuchte er - anfangs vergebens - den Bahnübergang mittels "Pistole" einzuschalten ;-)
Am Ende ging alles gut, denn sowohl der Zug, als auch die Fotografen (auf sehr wackeliger Leiter) kamen ohne Unfall davon ;-)

Datum: 05.09.2021 Ort: Bruchhausen Marktplatz [info] Land: Niedersachsen
BR: 0301 (MaK GDT) Fahrzeugeinsteller: MBVA
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 4 Punkte
Optionen:
"Sieht aus wie in Rumänien"
geschrieben von: 215 082-9 (368) am: 04.09.21, 19:34
Zugegeben, bei genauerem Hinsehen erkennt man natürlich, dass es sich nicht um Südosteuropa handelt und spätestens bei Auftauchen eines Renfe 448 ist die Illusion vollends zerstört ;-)

Im dreiwöchigem Sommerurlaub stand in erster Linie die Erholung am Strand im Fokus um etwas Abstand der Schienenfahrzeuge zu nehmen ;-) Einen Tag hatte ich dann doch etwas Lust auf ein paar Bahnbilder bei glasklarem Licht. Auserwählter Tag war der 17.08., da dort für den Nachmittag bis zu vier Güterzüge angekündigt waren, was für einen Augustnachmittag in Spanien schon sehr gut war. Mein Ziel war Móra la Nova, gelegen auf der eingleisigen Bahnstrecke Reus - Zaragoza.
Der erste Güterzug wurde recht motivlos mitgenommen, da die Lok aber stark beschmiert war, brauche ich das Bild gar nicht erst zu zeigen. Nachdem das Licht für den Bahnhof passend wurde, ging es ans dortige Bahnsteigende, wo mich die heruntergekommene Infrastruktur sowie die überwachsenen Bahnsteige und Gleisanlagen doch sehr an Bahnbilder aus Rumänien erinnerte.

Leider war ein Gz im Ausfall und die anderen beiden Güterzüge hatten beschmierte Traxx als Zuglok, sodass nur ein blitzeblanker Triebwagen den Tag retten konnte. Mit guten 10 Minuten Verspätung erreichte der RE 15015 Barcelona Estació de França - Zaragoza-Delicias den Bahnhof Móra la Nova, wo ein reger Fahrgastwechsel stattfand. Gebildet wurde der Zug aus 448 031.

Hinweis zum Standort: Dieser war mit dem örtlichen Bahnhofspersonal abgesprochen und es bestand keinerlei Gefahr (Stumpfgleis).

Zuletzt bearbeitet am 04.09.21, 19:37

Datum: 17.08.2021 Ort: Móra la Nova [info] Land: Europa: Spanien
BR: ES-448 Fahrzeugeinsteller: Renfe
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 4 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
Baubedingt über die Amerikalinie
geschrieben von: 215 082-9 (368) am: 08.08.21, 00:24
Bauarbeiten im Streckennetz der DB Netz AG sind für Fahrgäste oft ärgerlich, Bahnfotografen kann "Max Maulwurf" aber auch mal ein lächeln übers Gesicht bringen, wenn sich seltene Fotomöglichkeiten ergeben.

So war es auch bei der zweiwöchigen Vollsperrung der Heidebahn zwischen Bennemühlen und Walsrode. Spannend war die Bedienung des Industrieparks Walsrode, der normal fünf mal pro Woche durch DB Cargo vom Standort Hannover-Linden aus angefahren wird.

Nachdem diese Verkehre bei Bauarbeiten auf der Heidebahn zuletzt meist über das OHE Netz absolviert wurden, stand für diese Bauperiode eine Umleitung via Bremen und Soltau an.

Die Wagen kamen Abends mit der Seelzer Übergabe nach Bremen Rbf, von wo es am Folgetag über die Amerikalinie bis Soltau ging. Dort musste der Zug köpfen, um Walsrode über den Nördlichen Streckenast der Heidebahn zu erreichen.

An zwei Tagen versuchte ich trotz des sehr wechselhaften Wetters mein Glück und ging insgesamt mit vier Sonnenbildern bei sieben Versuchen nach Hause - ein guter Schnitt angesichts des Wetters.

Am 03.08.2021 war es mal wieder sehr knapp mit dem Licht, als 261 074 mit dem EZK 62970 Bremen Rbf - Walsrode das Sonnenblumenfeld bei Riepholm passierte. Wenig später erreichte der Zug den Bahnhof Soltau.

Datum: 03.08.2021 Ort: Riepholm [info] Land: Niedersachsen
BR: 261 (Voith Gravita 10BB) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 1 Punkt
Optionen:
Eine Leine Kesselwagen am Main
geschrieben von: 215 082-9 (368) am: 07.08.21, 16:43
Nach längerer Zeit, galt es am 07. März 2021 mal wieder eine Fototour außerhalb der heimatlichen Gefilde zu machen. Zu dritt hatten wir uns als Ziel das Maintal ausgesucht, wobei das bekannte Motiv in Gemünden oberste Priorität hatte. Davor sollte aber noch ein Blick über den Main nahe Karlburg probiert werden.

Um kurz nach halb zwei erfreute uns 185 042 mit dem stark verspäteten GAGC 41989 Hamburg-Waltershof Dradenau - Groß Schwechat [AT] bestehend aus recht neuen und sauberen Kesselwagen, über den wir uns sehr freuten.

Datum: 07.03.2021 Ort: Karlburg [info] Land: Bayern
BR: 185 (Bombardier TRAXX F140 AC1/2) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 2 Punkte
Optionen:
Busersatzverkehr in Uenzen II
geschrieben von: 215 082-9 (368) am: 06.08.21, 19:54
Wer kennt es nicht, der Zug entfällt und es fährt ein Bus als Schienenersatzverkehr... Aber geht das nicht auch andersherum? Nein, mag man in diesem Land denken ;-)

An sechs Tagen zwischen Ende Mai und Anfang Juni wurde der Spieß in Niedersachsen aber tatsächlich mal umgedreht.

Aufgrund von Asphaltierungsarbeiten war die K129 zwischen Bruchhausen-Vilsen und Wachendorf abschnittsweise voll gesperrt, sodass auch die Buslinien 150 und 153 (Hoya - Bruchhausen-Vilsen - Syke) dort entfielen.

Da der Betreiber der Buslinie, die Verkehrsbetriebe Grafschaft Hoya, neben einigen Bussen auch eine eigene Bahnstrecke besitzt, bot sich ein Busersatzverkehr auf der Schiene an.
Gesagt, getan! Folglich wurde ein Baustellenfahrplan entwickelt und der GDT auf Reisen geschickt.

Auf seiner zweiten Runde am 31.05.2021 beobachten wir den Triebwagen aus Heiligenfelde, wie er soeben den Bahnsteig des beschaulichen Uenzens verlassen hat. Pünktlich wie die Eisenbahn strebte er Bruchhausen-Vilsen entgegen, wo die wenigen Fahrgäste wieder in den Bus umsteigen konnten.

Datum: 31.05.2021 Ort: Uenzen [info] Land: Niedersachsen
BR: 0301 (MaK GDT) Fahrzeugeinsteller: DEV
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 9 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
Saisonbeginn im Teufelsmoor II
geschrieben von: 215 082-9 (368) am: 02.08.21, 16:05
Durch Corona war der Saisonbeginn beim Moorexpress dieses Jahr erst am 03.07.. Angesichts dessen, dass er 2020 aber gar nicht unterwegs war, konnte man sagen: Besser spät als nie ;-)
Da das Wetter für diesen Tag recht brauchbar war, ging es Morgens schon in Richtung "Teufelsmoor".

Die ersten beiden Bilder fielen leider Wolken zum Opfer, fortan klappte aber alles. Auch wenn es recht hochlichtig war, erwarteten zwei Fotografen die Garnitur am Sportplatz von Neu St. Jürgen. Die drei Schienenbusse waren als MEX 82224 Stade - Bremen Hbf unterwegs. Im einzelnen: 796 826 (168), 796 828 (169) und der Beiwagen 0996 641 (117).

Datum: 03.07.2021 Ort: Neu St. Jürgen [info] Land: Niedersachsen
BR: 798 (alle Schienenbusse Bauart Bundesbahn) Fahrzeugeinsteller: EVB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 6 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
Goldener Sommerabend
geschrieben von: 215 082-9 (368) am: 01.08.21, 00:40
Den Sommer finde ich als Jahreszeit eher unschön zum Fotografieren. Überall "grüne Hölle", dazu das Hochlicht und ätzende Tierchen krabbeln über den ganzen Körper.
Aber wie auch jede andere Jahreszeit hat der Sommer ein paar Vorteile. Neben den langen Tagen finde ich vor allem die goldenen Getreidefelder schick. Dieses Jahr ist die Ernte sehr spät, sodass auch Ende Juli noch einige Felder auf den Mähdrescher warten. Ein Kandidat steht derzeit noch in Vornhagen.

Für den 31.07. stand eine AKE Tagesfahrt von Köln Hbf nach Lüneburg und zurück auf dem Programm. Ich hatte diese Fahrt schon wieder ganz vergessen, doch eine Sichtung im Forum (danke dafür!) brachte mich auf eine Idee. Ich hatte eh nichts vor und bevor man Zuhause wieder nur vor YouTube oder der Konsole hängt, kann man auch ein bisschen Lotto spielen - Wolkenlotto natürlich ;-)

So ging es gegen 17:30 Uhr in Nienburg los nach Vornhagen. Nachdem ich die Leiter gute 600 Meter vom Auto zur Fotostelle geschleppt hatte, klappte auch sofort eine Ponybahn mit Sonne. Direkt danach, gegen 18:40 Uhr, verschwand die Sonne jedoch wieder einmal hinter dicken Wolken und das lange, sehr lange...

19:07 Uhr wurde der AKE in Ahlem gemeldet, also noch gute 10-15 Minuten bis zu mir. Meine Blicke richteten sich immer wieder der abziehenden Wolke, die aber seeeehr langsam zog. Dann tauchte am Horizont die 112 auf - zu früh? Nein, die Sonne schaffte es tatsächlich im letzten Moment unter der Wolke herauszubrechen und auch der Gegenzugschaden mit der Ponybahn (hinten im Bild) blieb mir verschont. So drückte ich für 112 309 mit dem DPE 321 Lüneburg - Köln Hbf überglücklich auf den Auslöser.

Datum: 31.07.2021 Ort: Vornhagen [info] Land: Niedersachsen
BR: 110,112,113,114 (West-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: TRI
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 13 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
Verträumte Nebenbahn
geschrieben von: 215 082-9 (368) am: 30.07.21, 15:05
Eine dieser wunderschönen Niedersächsischen Nebenbahnen ist die ca. 50 Kilometer lange OHE Strecke Celle - Wittingen, auch Lachtetalbahn genannt.
Die Einstellung des Personenverkehrs erfolgte schon Mitte der 70er Jahre und trotz immer mal wieder aufkommender Stilllegungsgerüchte hält sich die Nebenbahn bis heute.

Seit Dezember 2020 gibt es auf dem Stück zwischen Celle und Wittingen Hafen auch wieder planmäßigen Güterverkehr! Bei Bedarf werden im Hafen Wittingen zwei Anschlüsse bedient, ein Gashändler und Holz.

Am 28.07. stand die Zustellung und Abholung eines Gaswagens auf dem Programm, weshalb sich Morgens 261 073 in Hannover-Linden auf dem Weg ins Lachtetal machte. Ausgerechnet an diesem Tag war aber auch die HVLE damit beschäftigt, diverse Abstellwagen auf der Strecke zu sortieren. Dieser Umstand brachte der Cargo Übergabe einiges an Verspätung ein. Auf dem Rückweg beobachten wir den Ng 53727 Wittingen Hafen - Celle Gbf beim passieren des Bahnhofs Hankensbüttel. Ab Celle geht es dann als EZK 53727 weiter nach Hannover-Linden. Die Zugbildung mit Gaswagen, Knäckebrot und einem leeren Res passte einfach perfekt auf diese Nebenbahn!

Datum: 28.07.2021 Ort: Hankensbüttel [info] Land: Niedersachsen
BR: 261 (Voith Gravita 10BB) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 10 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
"Sanssouci" in Börßum
geschrieben von: 215 082-9 (368) am: 26.07.21, 17:11
Natürlich ist damit nur der gleichnamige Sonderzug der Vienenburger gemeint, der sich an einem Frühlingstag 2018 auf dem Weg nach Potsdam machte ;-)

Auch wenn die Wetterprognose nur geringe Chancen auf Sonne versprach, klingelte der Wecker an diesem 28.04. bereits um 03:40 Uhr, um es rechtzeitig nach Börßum zu schaffen. Vor Ort angekommen, haderten wir noch mit einer abziehenden Wolkenwand. Kaum war die weg, ließen uns diverse Kondensstreifen zittern, sodass das Warten zur Tortur wurde. Als dann gegen 06:50 Uhr ein Brummen in der Ferne zu hören war, gab es faktisch kein bisschen Licht. Doch je lauter die Klänge der 211 wurden, desto heller wurde es, sodass es mit ausreichend Licht doch noch klappte. Mit nur drei Wagen hatte 211 054 der Eisenbahnlogistik Vienenburg (ELV) keine allzu große Mühe, als sie die taufrischen Felder auf ihrem Weg ostwärts passierte.

2. Versuch (1. Versuch: [www.drehscheibe-online.de] )
"Grieseln" weitestgehend entfernt, Bild neu ausgerichtet, dazu farblich leicht angepasst.

Zuletzt bearbeitet am 26.07.21, 17:13

Datum: 28.04.2018 Ort: Börßum [info] Land: Niedersachsen
BR: 211,212,214 (alle V100-West-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: ELV
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 6 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
Frust ?!
geschrieben von: 215 082-9 (368) am: 25.07.21, 11:31
Das Ende des AW Bremen* kam langsam - und doch zu schnell?
In dem seit den 60er Jahren auf Dieselloks spezialisierten Ausbesserungswerk, wurde - mit großen Festakt - 2014 noch das 100 Jährige Jubiläum gefeiert. Zu Hochzeiten beschäftigte die Bahn dort über 2000 Mitarbeiter, die im Schichtdienst tagtäglich daran arbeiteten, dass die Fahrzeuge sicher, zuverlässig und pünktlich wieder auf die Gleise kamen, ganz gleich ob Schnellzuglok V200 oder die kleinen "Köf".

Der Rückgang der Diesellokbestände aus Bundesbahnzeiten, sowie die Ausweitung des nebenliegenden Mercedes Werkes führten langsam aber sicher zur Verkleinerung des einst riesigen Areals. Die Schlinge zog sich nach der Jahrtausendwende immer weiter zu, der hiesige Autokonzern kaufte der DB weitere Flächen ab, sodass am Ende neben der großen Werkshalle nur noch eine Handvoll Lager- und Bürogebäude sowie die Kantine überlebten. Die Aufträge sanken aufgrund des schrumpfenden Diesellokbestands weiter, sodass ein Ende absehbar war. Am 19.11.2019 wurde der letzte aufgearbeitete Bundesbahndiesel aus den heiligen Hallen gefahren - zum traurigen Abschied mit passendem Banner: "Die letzte in Bremen instand gesetzte Diesellok 1962-2019". Drei Tage später wurde sie dem Kunden übergeben.

Im Mai des letzten Jahres fertige ich unter freundlicher Zustimmung noch ein paar Bilder an, die - wie dieses - an Symbolkraft kaum zu übertreffen sind. Geschlossene Tore, abgeplatzter Lack - das Ende ist nah.

Was bleibt?
Leere Hallen und Schutthaufen von den Abrissarbeiten. Doch es fehlt vor allem eins: Die Menschlichkeit. Keine Bundesbahnbeamten mehr, welche mit Freude und Stolz ihre Arbeit verrichten. Keine Geschichten mehr über die Anfänge des Werks und die "guten alten Zeiten".
Was geblieben ist, sind die Gleise vor den Hallen. Teils erneuert für einen Neuen Umschlagplatz von LKW Trailern auf Taschenwagen.
Und das Graffiti? Das wurde mittlerweile auch übermalt. Was bleibt ist der Frust und die schönen Erinnerungen.


*Das AW Bremen beschäftigt auch heute noch einige Mitarbeiter, jedoch nur noch als Komponentenwerk und nicht als Lokschmiede.

Bildmanipulation: Kontraste verstärkt, Bild (bis auf rot und orange) entsättigt.
Standort nicht öffentlich zugänglich!

Datum: 03.05.2019 Ort: Bremen Sebaldsbrück [info] Land: Bremen
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Verfremdungen
Top 3 der Woche: 8 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
Das große Bibbern am Rhein
geschrieben von: 215 082-9 (368) am: 23.07.21, 23:57
Wer kennt es nicht? Schwindendes Licht und am Ende doch die große Erlösung ;-)

Am 05.08.2020 wollte ich endlich mal die Neusser Rheinbrücke mit 111 umsetzen, nachdem es ein paar Monate zuvor nur Wolkenschäden gab.
An jenem heißen Augusttag war aber mal wieder totales Chaos. Nachdem der Verstärker schon mit +15, und der RE 10430 mit +20 aufgenommen wurden, hofften die drei Fotografen auf einen recht pünktlichen RE 10432 Dortmund Hbf - Aachen Hbf. Am Ende hatte der Zug aber satte +25 und es wurde - 15 Minuten vor Sonnenuntergang - arg eng mit dem Licht. Mit viel Glück schaffte es die Fuhre dann doch noch über den Rhein in Neuss und die erleichterten Fotografen konnten zufrieden die Heimreise antreten. Keine zwei Minuten später war das Motiv verschattet.


Datum: 05.08.2020 Ort: Neuss [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 111 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 5 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
Das schmucke Örtchen Binnen
geschrieben von: 215 082-9 (368) am: 21.07.21, 22:29
Auch wenn ich kein Dorfkind bin, ist das beschauliche Binnen für mich ein Dorf der besseren Sorte ;-)
"Unten" durchs Dorf führt auch die eingleisige Bahnstrecke Nienburg - Liebenau (Han), die man mit ein paar typisch Niedersächsischen Häuser gut in Szene setzen kann. [www.drehscheibe-online.de] [www.drehscheibe-online.de]
Nachmittags gibt es einen etwas kompromissbehaftete Stelle von der Neuen Bergstraße aus. Leider Lichttechnisch nichts für die DB Übergabe, sodass es viel Geduld und einen 2. Anlauf brauchte um hier einen Zug bei Sonne zu fotografieren. Am 06.04. versuchte ich es dank einer Vormeldung eines MKB Zuges erstmalig und scheiterte denkbar knapp. Sekunden bevor der Zug kam verabschiedete sich die Sonne hinter der Gewitterwand, die einen prächtigen Hintergrund abgab - sehr schade.
Kurioserweise sollte es schon drei Wochen später mit einem Bild klappen. Diesmal sah ich den Zug abgestellt am Bahnhof Nienburg als ich von der Arbeit kam. Da ich Zuhause noch etwas zu tun hatte, fuhr ich erstmal heim. So gegen 15 Uhr wollte ich nochmal vorbeischauen ob der Zug noch da ist. Als ich gegen 15:15 am Bahnhof ankam war der Zug weg - Mist! Zügig nahm ich die Verfolgung auf, in der Hoffnung, dass ich ihn nur knapp verpasst hätte. Tatsächlich bog ich in Lemke parallel mit dem Zug ein. Es würde sehr knapp werden mit meinem Bild in Binnen... Etwa 30 Sekunden vor dem Zug erreichte ich die Fotostelle, wo ich dann sehr glücklich den Auslöser betätigte. Es war 248 006 "Merle", die mit dem beladenen Zug in Richtung Werk rollte.

Das Seitenlicht war leider noch nicht ideal, doch für dieses Motiv gebe ich mich damit erstmal zufrieden.

Datum: 28.04.2021 Ort: Binnen [info] Land: Niedersachsen
BR: 247 (Siemens Vectron DE) Fahrzeugeinsteller: MKB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 7 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
Saisonbeginn im Teufelsmoor
geschrieben von: 215 082-9 (368) am: 04.07.21, 21:37
Den 03.07.2021 hatte ich mir schon länger vorgemerkt, da endlich die lang ersehnte Moorexpress Saison begann. 2020 fiel das Programm leider coronabedingt komplett aus, sodass im "Teufelsmoor" seit Oktober 2019 kein Ausflugszug mehr unterwegs war...
Trotz der nicht perfekten Vorhersage nahm ich den Weg in Richtung Worpswede und wurde gleich mal mit zwei Wolkenschäden begrüßt... Glücklicherweise klappte anschließend das Nachmittagsprogramm ausnahmslos.

In der Regel werden beide Umläufe mit den roten EVB Schienenbussen gefahren, doch mal wieder war die Garnitur mit dem G-Wagen defekt, sodass 628 150 als Ersatz einspringen musste. Das nahm man doch auch gerne, da die EVB 628 ansonsten ausschließlich unter Fahrdraht verkehren.

Am Abend verließ er als EVB 82226 Stade - Bremen Hbf den Bahnhof Worpswede in Richtung OHZ und rundete den Tag passend ab.
Hinweis: Das Motiv ist so nur mit Hochstativ oder sehr hoher Leiter umsetzbar.

Bildmanipulation: Die starke Reflektion der Kilometertafel am Schluss des Triebwagens wurde digital entfernt.

Datum: 03.07.2021 Ort: Worpswede [info] Land: Niedersachsen
BR: 628 Fahrzeugeinsteller: EVB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 4 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
Verspäteter Wittinger auf der OHE
geschrieben von: 215 082-9 (368) am: 26.06.21, 18:04
Der 05.03. war ein wunderbar sonniger Tag, sodass es direkt nach der Arbeit an die Bahn ging. Ziel war eine Übergabe in der Heide, die ich hier [www.drehscheibe-online.de] bereits einmal gezeigt hatte. Nachdem dort das letzte Bild im Kasten war, sollte es schnell rüber an die Wittinger Strecke gehen, da die Wittinger Übergabe mit Glück noch nicht durch war. Nahe Beedenbostel fanden wir diesen netten Kilometerstein und so bauten wir uns erstmal auf.

Im System war aber auch nach längerer Wartezeit nichts Neues zu vermerken, sodass wir die Hoffnung hatten, dass wir rechtzeitig da waren. Einige Zeit später vernahmen wir dann ein bekanntes Pfeifen und kurz drauf bog der EZK 53727 Wittingen West - Hannover-Linden später als gewohnt ums Eck. Zuglok war die leider recht ausgeblichene 261 029.

Grüße an die Mitfotografen und danke für's mitnehmen ;-)

Datum: 05.03.2021 Ort: Beedenbostel [info] Land: Niedersachsen
BR: 261 (Voith Gravita 10BB) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 5 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
Über 15 Brücken musst du fahr'n VII
geschrieben von: 215 082-9 (368) am: 19.06.21, 17:34
Es wird mal wieder Zeit für die Fortsetzung der Brückenserie ;-)
Teil 1: [www.drehscheibe-online.de]
Teil 2: [www.drehscheibe-online.de]
Teil 3: [www.drehscheibe-online.de]
Teil 4: [www.drehscheibe-online.de]
Teil 5: [www.drehscheibe-online.de]
Teil 6: [www.drehscheibe-online.de]

Am Mittwoch wurde gegen 15:20 Uhr in Wunstorf ein MKB Vectron mit Kesselwagen in Richtung Nienburg gemeldet. Das Wetter war gut, ich war Zuhause und wollte eigentlich für die Prüfung am Folgetag lernen. Aber so ein MKB Kesselzug könnte man ja "mal eben kurz" mitnehmen. Am Ende waren es 2,5 Stunden außer Haus ;-)
So fuhr ich zu 15:45 Uhr zum Bahnhof, wo der Zug zeitgleich mit mir auftauchte. Kurz drauf begann ein interessanten Rangiermanöver mit einer Northrail 352, die gerade Lz aus Liebenau kam. Also ging es gemütlich nach Binnen, wo das Gras leider wieder sehr hochgewachsen war. Der Zug war allerdings schneller da als ich dachte und so hingen noch einige Halme vor den Loks, die ich nicht mehr rechtzeitig entfernen konnte. Aber halb so wild, so schlimm war das auch nicht.
Mit Ben ging es dann hinterher nach Liebenau für ein weiteres Bild auf der Auebrücke. Nach kurzer Wartezeit tauchte dann wieder 248 005 mit der von Northrail angemieteten 352 101 im Schlepp auf und verschwand in den tiefen Wald. Glücklicherweise passte es mit der Spiegelung gerade so ;-)

Datum: 16.06.2021 Ort: Liebenau [info] Land: Niedersachsen
BR: 247 (Siemens Vectron DE) Fahrzeugeinsteller: MKB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 3 Punkte
Optionen:
Busersatzverkehr in Uenzen
geschrieben von: 215 082-9 (368) am: 06.06.21, 23:49 Top 3 der Woche vom 20.06.21
Ja, ihr habt richtig gelesen ;-)
Normalerweise kennt man es ja andersherum: Der Zug fällt aus und dann fahren Busse als Schienenersatzverkehr (SEV). An sechs Tagen zwischen Ende Mai und Anfang Juni wurde der Spieß in Niedersachsen jedoch mal umgedreht. Aufgrund von Asphaltierungsarbeiten war die K129 zwischen Bruchhausen-Vilsen und Wachendorf abschnittsweise voll gesperrt, sodass auch die Buslinien 150 und 153 (Hoya - Bruchhausen-Vilsen - Syke) dort entfielen.

Da der Betreiber der Buslinie, die Verkehrsbetriebe Grafschaft Hoya, neben einigen Bussen auch eine eigene Bahnstrecke besitzt, bot sich ein Busersatzverkehr auf der Schiene an.
Gesagt, getan! Folglich wurde ein Baustellenfahrplan entwickelt und der GDT auf Reisen geschickt.

Auf seiner zweiten Runde erreicht der Triebwagen aus Heiligenfelde das beschauliche Uenzen mit seiner bekannten Ortsdurchfahrt. Nach kurzem Halt am Bahnsteig ging es pünktlich weiter nach Bruchhausen-Vilsen. So muss Eisenbahn!

Bildmanipulation: Ein Ast im rechten oberen Bildrand, sowie die Spitze des Laternenschattens wurde entfernt.

Datum: 31.05.2021 Ort: Uenzen [info] Land: Niedersachsen
BR: 0301 (MaK GDT) Fahrzeugeinsteller: DEV
Kategorie: ungewöhnliche Perspektiven
Top 3 der Woche: 25 Punkte

9 Kommentare [»]
Optionen:
Moderner Sechsachser in Wrist
geschrieben von: 215 082-9 (368) am: 03.06.21, 18:12
Nach längerer Zeit sollte der 29.05.2021 mal wieder ein richtig schöner Tag im Norden werden. Leider hielt sich Anfangs noch der Hochnebel, doch gegen Mittag war es dann endlich sonnig.

Für den Nordliner KLV ging es am Nachmittag nach Wrist, wo man in der nördlichen Ausfahrt ein paar Bäume gefällt hatte. Das ermöglicht nun Neue Perspektiven, die gleich mal ausprobiert werden sollten.

Beim Warten auf den Nordliner KLV konnte ich zu meiner Freude meine erste "EG" aufnehmen. Es war die "EG 3105" alias 103 105, die mit einem langen Schiebewandwagen-Zug in Richtung Maschen durch den Bahnhof rauschte.

Bildmanipulation: Ein paar Äste der Baumkrone wurden gestutzt.

Datum: 29.05.2021 Ort: Wrist [info] Land: Schleswig-Holstein
BR: DK-103 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 1 Punkt
Optionen:
Grüne Wagenschlange an der Wurster Nordseeküste
geschrieben von: 215 082-9 (368) am: 25.05.21, 22:14
Seit einigen Jahren gibt es zwischen Bremerhaven und Cuxhaven wieder Güterverkehr auf der Schiene. Das war nicht mehr möglich, seitdem Nordholz zum Haltepunkt zurückgebaut wurde, da die einzige Kreuzungsmöglichkeit (in Dorum) für den Personenverkehr benötigt wurde. 2014 wurde der Bahnhof Nordholz endlich wiederhergestellt, sodass nun eine Handvoll Autologistikzüge die beiden Hafenstädte verbinden.

Am Nachmittag des 26.04.2021 hatten wir das große Glück gleich drei Güterzüge zu erwischen. Nach dem planmäßigen ARS Altmann nach Bremen Rbf erfreute uns noch eine Sonderleistung aus leeren Hödlmayr Autotransportwagen. In Cappel erwarteten wir den Kollegen, der mit seiner 275 804 aus Cuxhaven in Richtung Bremerhaven rollte. Grüße zurück! ;-)

Bildmanipulation: Eine kleine Ecke eines modernen Schuppens wurde entfernt.

Datum: 26.04.2021 Ort: Cappel [info] Land: Niedersachsen
BR: 271,277 (alle Vossloh-Mittelführerstandsloks) Fahrzeugeinsteller: Hansebahn
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 2 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
Autologistikverkehr zwischen den Nordseehäfen
geschrieben von: 215 082-9 (368) am: 07.05.21, 18:25
Die Bahnstrecke Bremerhaven - Cuxhaven ist weder mit Motiven übersät, noch findet man dort wirklich spektakuläre Landschaft und/oder Bauten. Dennoch hat diese eingleisige Nebenbahn ihre Reize, seien es auch nur die vielen technisch nicht gesicherten Bahnübergänge und der interessante Bahnverkehr. Recht häufig verkehrt Montags ein EVB Autozug mit V100 von Bremerhaven nach Cuxhaven. Am Nachmittag werden die Leerwagen nach Entladung wieder nach Bremerhaven gezogen.

Am 26.04.2021 war die schöne 211 324 der EVB mit dieser Aufgabe betraut. Mit knapp drei Stunden Verspätung erreichte der DGS 69185 Cuxhaven Gbf - Bremerhaven Kaiserhafen gegen 18 Uhr den Bahnhof Nordholz, wo mit der RB 33 gekreuzt werden musste.

Datum: 26.04.2021 Ort: Nordholz [info] Land: Niedersachsen
BR: 211,212,214 (alle V100-West-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: EVB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 9 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
Bröckelndes Ambiente am Bahnhof Riede
geschrieben von: 215 082-9 (368) am: 28.04.21, 23:33
Eine sehr reizvolle Nebenbahn in Niedersachsen ist die Bremen-Thedinghauser-Eisenbahn (BTE). Ursprünglich konnte man in Bremen Huchting von der Hauptstrecke Bremen - Delmenhorst auf die Nebenbahn abzweigen. Nach der betrieblichen Sperrung des dortigen Abzweigs ist jedoch nur noch eine Überleitung vom Bahnhof Kirchweyhe aus möglich.

Ein Teilstück der Strecke wird, je nach Bedarf, an Di und Fr durch DB Cargo von Bremen Rbf aus bedient. Einziger Kunde ist Schröder Gas in Dibbersen, der zwischen einem und vier Gaswagen bekommt.

Am 20.04.2021 passte es endlich mal wieder um die Übergabe in Angriff zu nehmen. Nachdem 294 891 in Kirchweyhe noch den VTG Anschluss bedient hatte, rollte sie mit den vier Gaswagen auf die BTE. Dort muss jedoch erstmal nach Leeste gefahren werden, wo neben dem Umsetzen auch noch der Schlüssel von Zugleiter abgeholt werden musste. Nach einem Bild bei Leeste wurde der Zug im Bahnhof Riede ein weiteres Mal aufgelauert. Wenig später erreichte der EZK 53672 dann sein Ziel.

Viele Grüße an die Kollegen!

Bildmanipulation: Ein paar Äste am linken oberen Bildrand wurden entfernt.

Datum: 20.04.2021 Ort: Riede [info] Land: Niedersachsen
BR: 294 (alle V90-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 8 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
Ein kleiner Baumtunnel auf der BTE
geschrieben von: 215 082-9 (368) am: 24.04.21, 15:56
Eine wirklich interessante Nebenbahn in Niedersachsen ist die Bremen-Thedinghauser-Eisenbahn (BTE). Ursprünglich konnte man in Bremen Huchting von der Hauptstrecke Bremen - Delmenhorst auf die Nebenbahn abzweigen, nach der betrieblichen Sperrung des dortigen Abzweigs ist jedoch nur noch eine Überleitung vom Bahnhof Kirchweyhe aus möglich.

Je nach Bedarf wird ein Teilstück der Strecke an Di und Fr durch DB Cargo befahren. Einziger verbliebende Kunde ist Schröder Gas in Dibbersen, der zwischen einem und vier Gaswagen bekommt.

Am 20.04.2021 passte es endlich mal wieder vom Wetter, zeitlich und es sollten auch Wagen zugestellt werden. Nachdem 294 891 in Kirchweyhe noch den VTG Anschluss bedient hatte, rollte sie mit den vier Gaswagen auf die BTE. Dort muss jedoch erstmal nach Leeste gefahren werden, wo neben dem Umsetzen auch noch der Schlüssel von Zugleiter abgeholt werden muss. Nach einiger Wartezeit tauchte die Fuhre an diesem hübschen Baumtunnel bei Leeste wieder auf und rollte in Richtung Dibbersen. Trotz der geringen Entfernung von nur 11 Kilometern bis zum Ziel, wird der Zug noch 35 Minuten zu selbigem brauchen.

Viele Grüße an die Kollegen!

Bildmanipulation: Ein paar Astspitzen wurden entfernt.

Datum: 20.04.2021 Ort: Leeste [info] Land: Niedersachsen
BR: 294 (alle V90-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 7 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
Ein einsamer Flirt auf der Flucht vor den Wolken
geschrieben von: 215 082-9 (368) am: 17.04.21, 13:01
An der langgezogenen "Panorama-Kurve" von Langendamm ist seit der Zeitumstellung eine Neue Perspektive möglich. Endlich hat man ein paar Bäume abgeholzt, die mir schon immer ein Dorn im Auge waren, sodass man von der B6 Brücke (Standort ungefährlich hinter der Leitplanke, jedoch nicht ganz legal) einen genialen Blick auf die Natobahn hat. Leider ist das Zeitfenster selbst am längsten Tag des Jahres nur maximal zwei Stunden groß, sodass das Aufnehmen von Güterzügen eher schwierig wird.

So muss man sich halt mit einem Eurobahn-Flirt begnügen, die nun schon seit 3,5 Jahren auf eine frische Folierung warten und daher noch als Westfalenbahn daherkommen. Nunja, immerhin fährt der RE 78 zur Zeit mal recht zuverlässig.
Am Abend des 14.04.2021 hat 429 001 soeben den Bahnhof Nienburg verlassen und strebt als DPN 52288 seinem Zielbahnhof Bielefeld entgegen. Glücklicherweise kam der Triebwagen ein paar Sekunden später als gedacht, sodass die Wolke das Motiv Sekunden vorher noch freigab.

Datum: 14.04.2021 Ort: Nienburg [info] Land: Niedersachsen
BR: 427,428,429 (Stadler FLIRT) Fahrzeugeinsteller: Keolis
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 14 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
Nebenbahnromatik SOB
geschrieben von: 215 082-9 (368) am: 11.04.21, 19:26
Das recht große Streckennetz der Südostbayernbahn beinhaltet einige reizvolle Nebenbahnen, die noch mit 628ern bedient werden. Dazu gehörte auch die Strecke Trostberg - Traunstein. Leider fielen hier im Sommer 2020 die Telegrafenleitungen und auch die Baureihe 628 wurde größtenteils durch die Baureihe 640 ersetzt.

Im Herbst 2019 war aber noch alles beim alten. Der 12.10.2019 war ein wunderschöner Herbsttag, den wir rund um Hörpolding verbrachten.
Als RB 27433 Traunreut - Traunstein hatte 628 567 den Bahnhof Hörpolding gute zwei Minuten zuvor verlassen und rumpelte - nach passieren der B 304 - an den beiden Fotografen vorbei.

Bildmanipulation: Es war schon enormes Glück, dass der Traktor eine hässliche Baustelle fast ideal zufuhr, ein kleiner Rest der gelben Absperrungen wurde aber noch entfernt.

Datum: 12.10.2019 Ort: Hörpolding [info] Land: Bayern
BR: 628 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 5 Punkte
Optionen:
Dual Mode: Wir sind auf Draht...nicht angewiesen!
geschrieben von: 215 082-9 (368) am: 02.04.21, 13:30
So steht es auf den beiden Neuzugängen der Mindener Kreisbahn.
Ich bin kein wirklich großer Fan der Dual-Mode Loks, da dadurch die Fahrzeugvielfalt auf Dauer weiter abnehmen wird. Unter Draht kann man die aber mal aufnehmen, erst recht wenn sie auf der Natobahn auftauchen ;-)

Gestern war es auch wirklich kein Aprilscherz, als mein Kumpel schrieb, dass 248 006 mit Kesselwagen durch Bühren Richtung Nienburg fuhr. Nach kurzer Überlegung wurde Leese RWG angesteuert, wo leider ein Container im Motiv stand. Zudem kam der Vectron dort auch leider im Diesel-Modus angebrummt. Überraschenderweise wurde statt in Windheim schon in Leese mit dem RE gekreuzt, was ganz entspannt ein zweites Bild ermöglichte. Dafür sollte ein Motiv in Wasserstraße ausprobiert werden, was ich so noch nie umsetzen konnte. Nach knapp 30 Minuten Wartezeit tauchte - parallel mit dem abziehenden Wolkenschatten - der DGS 95352 Liebenau (Han) - Minden (Westf.) Gbf mit 248 006 "Merle" erneut vor meiner Linse auf.

Zuletzt bearbeitet am 02.04.21, 19:14

Datum: 01.04.2021 Ort: Wasserstraße [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 2XDE (sonstige deutsche Diesellokbaureihen) Fahrzeugeinsteller: MKB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 3 Punkte
Optionen:
GGG - Geiler-Granitblock-Ganzzug
geschrieben von: 215 082-9 (368) am: 26.03.21, 22:01
Der Schnee und die überaus oft scheinende Sonne lud im Februar zu einigen Touren in Norddeutschland ein. Am 12.02. ging es direkt nach der Schule nach Langwedel um einfach mal an der Hauptstrecke zu entspannen! Das war bei der Kälte aber nicht wirklich möglich ;-)
Anfangs wollte sich dort auch nichts schönes Blicken lassen, doch wer wartet wird oft belohnt! Um 15:48 Uhr betrat dieser geile Granitblock-Ganzzug die Bühne - gezogen von 187 135.

Ab und an kann man in den EZ aus Brake ein paar Samms mit Granitblöcken betrachten, als Ganzzug war das für mich jedoch eine Premiere. Die Freude über den sonst häufig nur aus Schiebewandwagen bestehenden EZ 50711 Brake (Unterweser) - Seelze West war natürlich groß ;-)


Datum: 12.02.2021 Ort: Langwedel [info] Land: Niedersachsen
BR: 187 (Bombardier TRAXX F140 AC3) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 8 Punkte

7 Kommentare [»]
Optionen:
Zerfallendes Ensemble für die Neue Vossloh
geschrieben von: 215 082-9 (368) am: 22.03.21, 22:23
Die Neuen Vossloh Loks welche DB Cargo im Norden angemietet hat, haben sich schon "breit gemacht" und gehören hier und da bereits zum Alltag. Auf den ersten Blick sehen die Loks gleich aus - stets hellgrau. Auf den zweiten Blick fallen aber Unterschiede auf, die fast jede Lok zum Unikat machen. Zum einen gibt es neben den DE 12 auch noch die etwas leistungsstärkeren DE 18 und dann gibt es noch Loks mit grauem Schornstein sowie mit und ohne DB Logo.

Am 02.03.2021 hatte die "kleine" 4125 008 die Aufgabe abgestellte Schotterwagen aus Langenhagen Pferdemarkt abzuholen und nach Seelze zu bringen. Das Ganze aufgrund der vielen Wagen in zwei Zügen.
Dabei wurden auch die Wagen unter dem alten Verladekran "rausgepult", der schon lange nicht mehr in Betrieb ist und immer weiter einwächst.

Leider hielt sich die Nebelpampe recht lange, doch kurz bevor die Lok wieder das Gleis verlies zeigte sich für einen Moment die Sonne, sodass das Motiv noch klappte.

Datum: 02.03.2021 Ort: Langenhagen Pferdemarkt [info] Land: Niedersachsen
BR: 271,277 (alle Vossloh-Mittelführerstandsloks) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 7 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
Langsamer Abgesang der "Quietschies"
geschrieben von: 215 082-9 (368) am: 18.03.21, 18:41
So langsam kann man sich auf eine Abschiedstour der S-Bahn Hannover einstellen, es bleiben nur noch knapp 15 Monate unter DB Regio Flagge. Mit dem Neuen Betreiber Transdev verschwindet leider auch weiter die verkehrsrote Farbe aber auch die "Quietschies" werden dann wohl größtenteils im SSM landen. Anfangs war ich wenig begeistert von den Triebwagen, doch inzwischen habe ich sie etwas ins Herz geschlossen.

Am 01.03.2021 ging es nach langer Zeit mal wieder nach Himmelreich (b. Neustadt am Rbg.). Dort hat man auf der Westseite der Bahn mal wieder etwas freischnitt betrieben, der neue/alte Perspektiven ermöglicht. Aufgrund der Bauarbeiten im Raum Eschede war der Verkehr auch alles andere als schlecht. Fast am meisten habe ich mich jedoch über eine saubere S-Bahn gefreut. Tatsächlich schafft es die S-Bahn Hannover in den letzten Wochen wieder vermehrt ihre Triebwagen zu säubern - sehr erfreulich für Fahrgäste und Fotografen. ;-)

Als S 34225 Nienburg (Weser) - Haste waren 424 014 "Springe" und 424 001 "Burgdorf" auf der S 2 unterwegs in Richtung Hannover und wurden am nördlichen Evsig des Bahnhofs Neustadt erwartet. Grüße zurück an den freundlichen Tf!

Datum: 01.03.2021 Ort: Himmelreich [info] Land: Niedersachsen
BR: 424 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 4 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
Ländliche Romantik mit Übergabe
geschrieben von: 215 082-9 (368) am: 14.03.21, 16:13
Die Amerikalinie Langwedel - Stendal hat ihre einstige Bedeutung längst verloren. Ursprünglich wurde sie als schnelle Verbindung zwischen Berlin und den Nordseehäfen erbaut. Den Namen erhielt sie aufgrund der Relation vieler Auswanderer, die aus dem Osten zur Nordsee fuhren, wo Anschluss an die Auswandererschiffe nach Amerika bestand. Der Krieg und die Deutsch-Deutsche Teilung ließ das Verkehrsaufkommen merklich sinken, sodass alsbald das 2. Gleis verschwand und die Strecke zwischen Langwedel und Uelzen zur Nebenbahn degradiert wurde. Übrig geblieben sind die Telegrafenmasten samt Leitungen, wobei letztere nicht mehr durchgängig hängen.

Der "Starzug" des westlichen Abschnitts ist zweifelsohne die Übergabe zum Hoyer-Anschluss nach Visselhövede, welcher in der Theorie an Mo-Fr mit Gaswagen bedient wird. In der Praxis braucht man ein bisschen Glück oder Geduld, fährt der Zug meist nur 2-3 Mal die Woche. Am 03.03. versuchten wir unser Glück mal im beschaulichen Jeddingen - ein kleines romantisches Dorf kurz vor Visselhövede. Aus Südwest zog die bedrohliche Wolkenfront immer näher, doch der EZK 53671 Bremen Rbf - Visselhövede schaffte es mit 261 072 an der Spitze noch bei Sonne an uns vorbeizudüsen.

Bildmanipulation: Hochstativfuß eines Mitfotografens am linken Bildrand entfernt.

Datum: 03.03.2021 Ort: Jeddingen [info] Land: Niedersachsen
BR: 261 (Voith Gravita 10BB) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 11 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
Moderner Sechsachser im Norddeutschen Schnee
geschrieben von: 215 082-9 (368) am: 10.03.21, 23:15
Anfang Februar 2021 bekam Norddeutschland endlich mal wieder so viel Schnee ab, dass die weiße Pracht mal länger liegen blieb. Passend dazu gab es einige frostige aber sonnige Tage, die ausgiebig fürs Hobby genutzt werden sollten.

Am letzten Wintertag, bevor der Schnee taute, ging es an die noch eingleisige Strecke Verden (Aller) - Rotenburg (Wümme).
Zum Mittag wurde in Walle (Kr. Verden) Stellung bezogen, da ein netter Güterzug gemeldet wurde. Einiges vor Plan sauste wenige später die recht Neue ELP 159 210 in Diensten der BSAS mit dem DGS 95592 Hamburg Hohe Schaar - Kiefersfelden durch den Kreuzungsbahnhof in Richtung Süden.

Datum: 14.02.2021 Ort: Walle [info] Land: Niedersachsen
BR: 159 (Stadler Eurodual) Fahrzeugeinsteller: BSAS
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 5 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
Dicke Stämme über die Örtze
geschrieben von: 215 082-9 (368) am: 09.03.21, 23:56
Nur sehr unregelmäßig wird die Ladestelle Dethlingen in der Heide bedient. DB Cargo stellt dort jedoch hin und wieder leere Snps zur Beladung zu, so auch Ende Februar 2021. Am 05.03. sollten die Wagen dann abgeholt werden, passend dazu schien die Sonne und ich hatte um 10 Uhr Feierabend.
So ging es fix nach Nienburg und dann mit dem Auto in die Heide, es hieß schließlich "ca. 12 Uhr Abfahrt!" Ich fuhr direkt nach Huxahl, da Dethlingen zeitlich nicht mehr zu schaffen war. Doch leider verzögerte sich die Abfahrt dort aufgrund einer außerplanmäßigen Zugkreuzung um zwei Stunden, die ich sinnlos in Huxahl wartete. Naja, man konnte es nicht wissen ;-)

Irgendwann war es dann aber soweit und das schicke Neue Zugpferd von DB Cargo tauchte in Form von 4125 010 auf. Im Bahnhof Trauen wurden noch einige Flachwagen aufgesammelt, die nach dem Umsetzen in Beckedorf jedoch glücklicherweise am Zugschluss liefen. Kaum war das Bild im Kasten ging es zügig weiter zur Örtzebrücke, wo wir gerade noch rechtzeitig ankamen, ehe der EZK 53728 Dethlingen - Hannover-Linden über die Brücke rumpelte. Aus dieser Perspektive ist der beachtliche Durchmesser der Baumstämme besonders gut zu sehen.

Bildmanipulation: Ein paar kleine Äste im Himmel wurden digital entfernt.

Datum: 05.03.2021 Ort: Eversen [info] Land: Niedersachsen
BR: 2XDE (sonstige deutsche Diesellokbaureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 7 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
Farbexplosion im Sondernacher Tal
geschrieben von: 215 082-9 (368) am: 28.02.21, 15:54
Dass sich die Blätter im Herbst bunt färben dürfte wohl jedem bekannt sein, ist es doch das typische Phänomen welches die meisten Laubbäume in ganz Deutschland trifft. Eine ganz besondere Ausprägung dieses Naturschauspiels gibt es jedoch im Donautal und auf der Schwäbischen Alb. Dort kommt es Mitte Oktober zur "Explosion" der Farben und wenn dann auch noch die Sonne scheint kann man wirklich von einem "goldenen Oktober" sprechen.

Genau auf diese besondere Stimmung hatten es zwei Norddeutsche im Oktober 2019 abgesehen und zusammen ging es für ein Wochenende in den sonnigen Süden. Nachdem der Samstag um Hörpolding mit SOB 628ern verbracht wurde, war für den Sonntag das Donautal vorgesehen. Dort machte uns aber die verreckte 218 mit dem Starzug einen Strich durch die Rechnung, sodass wir zum sinnvollen Zeitvertreib einen Abstecher an die Schwäbische Alb-Bahn machten. Dort gefiel es uns aber so gut, dass wir den weiteren Tag dort verbrachten. In weiteren Tagesverlauf trafen wir noch ein weiteres bekanntes "Nordlicht", mit dem wir den Triebwagen hinterherjagten. Letzten Endes war es ein grandioser Tag, an dem jeder auf seine Kosten kam und gemeinsam machte es wirklich großen Spaß in der schönen Landschaft.

Für den Nachmittäglichen SAB Zug von Schelklingen nach Münsingen ging es nach Sondernach, wo gegen 15 Uhr eher zufällig dieser Nachschuss auf das MAN Schienenbus Doppel entstand.

Datum: 13.10.2019 Ort: Sondernach [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 0302 (MAN-Schienenbus) Fahrzeugeinsteller: SAB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 6 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
Bitterkalter Morgen in Westerwalsede
geschrieben von: 215 082-9 (368) am: 17.02.21, 17:50
Es gibt so Strecken, die bei Eisenbahnfreunden völlig aus dem Radar fallen, weil sie wenig Spektakulär sind oder man eben keine Bilder im Internet findet. Eine dieser Strecken ist die etwa 25 Kilometer lange eingleisige Hauptstrecke Verden (Aller) - Rotenburg (Wümme), die im Rahmen des Ausbaus "Alpha-E" wohl bald zweigleisig ausgebaut werden soll.
Auf der Strecke verkehrt an Mo-Sa im Stundentakt, Sonntags im 2-Stundentakt die RB 76, welche durch die EVB im Auftrag von DB Regio betrieben wird. Ohne Zwischenhalt und mit einer Fahrzeit von nur 18 bzw. 19 Minuten, stellt sie eine der kürzesten Nahverkehrslinien in Niedersachsen dar. Auch wenn die Strecke vollständig elektrifiziert ist, wird der Nahverkehr ausschließlich mit einem der beiden EVB 628 betrieben.

Im Güterverkehr stellt die Strecke ein kurze Verbindung von Hamburg nach Seelze her, jedoch gewinnt sie vor allem als Umleitungsstrecke Hamburg-Verden-Minden-NRW oder auch Hamburg-Verden-Hannover bei Bauarbeiten oder Störungen immens an Bedeutung. Aus diesem Grund wurden auf den 25 Kilometern auch alle vier Kreuzungsbahnhöfe ans ESTW angeschlossen (Walle, Holtum-Geest, Westerwalsede und Unterstedt).

Leider ist die Strecke arg zugewachsen und nur durch einen großzügigen Freischnitt Ende 2019 findet man jetzt ein bisschen was an Fotostellen.

Am 14.02.2021 erreichte ich kurz nach Sonnenaufgang bei bitterkalten -15°C die Fotostelle in Westerwalsede, wo kurz nach meiner Ankunft der DPN 28574 Rotenburg (Wümme) - Verden (Aller) vorbeisauste. Ein schöner Fotobaum samt Hochsitz bot das passende Umfeld zum blitzeblanken 628 150.

PS: Das Bild wirkt etwas verzerrt, das liegt jedoch daran, dass sich der Zug in einer Steigung und im Außenbogen einer Kurve befindet.

Datum: 14.02.2021 Ort: Westerwalsede [info] Land: Niedersachsen
BR: 628 Fahrzeugeinsteller: EVB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 10 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
Goldener November in Niedersachsen
geschrieben von: 215 082-9 (368) am: 06.02.21, 21:19
Der 23.11.2020 zeigte sich als goldener Herbsttag und sollte daher auch für eine Fototour genutzt werden. Da es ein Montag war, hatte ich den Sulinger Erdölzug auf dem Plan. Bevor die Kesselwagen bei Exxon in Barenburg abgeholt wurden, brachte die V 90 einen Autozug zu BTR nach Rehden. Leider habe ich mich hier ziemlich verschätzt und der starke Verkehr auf der Straße hatte zur Folge, dass ich an der Fotostelle nur noch den Schluss des Autozuges sah. Eine weitere Verfolgung zum Bahnhof Rehden klappte auch nicht, sodass ich frustriert am Anschlussgleis wartete, um die ausfahrende V 90 abzuwarten.

Ein Bild wollte ich dort eigentlich nicht machen, doch je mehr Zeit verging, desto mehr bestand die Hoffnung, dass ein Schatten doch noch aus dem Gleis "zieht".

Der Plan ging auf und wenig später heizte (der Lrf war zumindest sehr flott) die doppeltraktionsfähige 294 957 wieder aus dem Anschluss raus und wurde im herbstlichen Umfeld passend eingerahmt.

Das war dann ein guter Trost und die Bilder des Erdölzuges klappten in der Folge auch wie gewünscht.

Datum: 23.11.2020 Ort: Rehden [info] Land: Niedersachsen
BR: 294 (alle V90-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 9 Punkte

6 Kommentare [»]
Optionen:
Verschneite Heide
geschrieben von: 215 082-9 (368) am: 03.02.21, 18:18
In Norddeutschland sind Schneefälle in den vergangenen Jahren eher selten geworden. Noch seltener kommt es vor, dass der Schnee liegen bleibt und die Sonne scheint. Genau dieses Phänomen konnte man dann aber am letzten Januar-Wochenende in vielen Teilen Norddeutschland beobachten. Da für den Sonntag ein Militärzug im System gemeldet war und auch das Wetter zu großen Teilen passte, stand das Ziel fest.
Nach der Marschbahn Tour tags zuvor kam mir ein regionales Nachmittagsprogramm auch echt zugute.

Der Zug startete in Munster und da man auf dem Abschnitt Munster - Trauen noch seltener Züge zu sehen bekommt, war es ganz passend, dass ein Kollege mir eine Stelle in Kohlenbissen vorschlug (nochmal Danke für den Tipp!)
Vor Ort waren wir auch nicht alleine, auf dem weiten Feld war das Einhalten der Abstände aber kein Problem. Wenig später kündigte sich bekanntes Brummen und Tröten an und der Militärzug mit 232 259 an der Spitze ließ auch nicht mehr lange auf sich warten. Danach waren die Fotografen erstmal happy :-)

Bildmanipulation: Eine Baumkrone wurde minimal gestutzt.

Datum: 31.01.2021 Ort: Kohlenbissen [info] Land: Niedersachsen
BR: 232,233,234,241 (alle Ludmilla-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 6 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
Eine "Wanderdüne" im Schnee
geschrieben von: 215 082-9 (368) am: 31.01.21, 23:29
Ich bin ja selbst kein großer Fan der Spitznamen für Eisenbahnfahrzeuge, den Namen "Wanderdüne" finde ich für die SSP 628 aber doch recht passend ;-)
Nachdem Norddeutschland im Januar mit nur ganz wenigen Sonnenstrahlen auskommen musste, legte sich die Sonne für die letzten beiden Tage des Monats aber mächtig ins Zeug! So ging es am 30.01. an die Marschbahn, da war ich bei Winterlicht zuletzt vor über drei Jahren. Es hatte Tags zuvor etwas geschneit aber wirkliche Hoffnungen auf meine ersten Schneebilder machte ich mir nicht. Doch tatsächlich hielt sich die weiße Pracht stellenweise gut, sodass ich ausgerechnet im nördlichen Nordfriesland meine ersten Bilder mit überzuckerter Landschaft mache - Wahnsinn!
Tagesziel war der Abschnitt Langenhorn - Risum-Lindholm, wo ja neben den IC mit 218 auch noch hin und wieder ein D-Zug, bestehend aus einem leeren 628 vorbeibraust ;-)

Leider werden in dem Bereich in naher Zukunft wohl einige Motive "gekillt", da eine schön Hohe Hochspannungsleitung gebaut wird. Aus diesem Grund sollte die Brücke über die Lecker Au ausgiebig umgesetzt werden, wofür sich die Wanderdünen bestens eignen.

Pünktlich sauste 628 507 "List", als D 1419 Westerland (Sylt) - Bredstedt über die Brücke und passierte dabei auch die vereisten Pfützen.

Bildmanipulation: Ein Baukran (der die Masten für die Leitung aufbaut) wurde im Hintergrund entfernt.

Datum: 30.01.2021 Ort: Risum-Lindholm [info] Land: Schleswig-Holstein
BR: 628 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 2 Punkte
Optionen:
Gemünden classics
geschrieben von: 215 082-9 (368) am: 18.12.20, 21:35
Es ist ein echter Klassiker, oft gesehen aber bald wohl Geschichte...
Im Frühjahr sollen wohl Lärmschutzwände das schöne Motiv von der Brücke in Gemünden vernichten, schade drum.

Am Nachmittag des 12.07.2020 war ich erstmalig vor Ort, nachdem zuvor der Murgtäler Radexpress aufgenommen wurde [www.drehscheibe-online.de]
Nach gut 4,5 Stunden Fahrt ab Freudenstadt erreichte ich die schöne Stadt am Main.
Nach meiner Ankunft war der Güterverkehr erst mau bzw. kam ohne Sonne und dann sorgte ein PU bei Lohr für eine Sperrung der Strecke Gemünden - Aschaffenburg, große klasse!
Der Henkelzug sowie weitere Güterzüge wurden im Bahnhof Gemünden und weiter südlich geparkt und Richtung Fulda rollte fast nichts.

Immerhin ist Regio um Würzburg noch mit verkehrsroten Fahrzeugen unterwegs, sodass für die seitliche Variante des Motivklassikers der 440 814 herhalten musste. Als RB 58069 Jossa - Bamberg erreichte der dreiteilige Triebwagen pünktlich den Bahnhof Gemünden (Main).

Die Fotostelle ist zwar sehr ähnlich bereits in der Galerie vertreten, der perfekt passende Mops ist meiner Meinung nach aber das ideale Fahrzeug für diese Perspektive ;-)

Datum: 12.07.2020 Ort: Gemünden [info] Land: Bayern
BR: 440 (Alstom Coradia Continental) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 2 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
Erdölförderung im Niedersächsischen Flachland II
geschrieben von: 215 082-9 (368) am: 16.12.20, 18:42
Der November 2020 konnte sich vom Wetter her echt sehen lassen. Ich kann mich an kein anderes Jahr erinnern, an dem im sonst so grauen Monat so viel die Sonne schien.
Der 23.11. war wieder so ein Tag, an dem von früh bis spät die Sonne schien. Passend dazu wurde die Berufsschulklasse für zwei Tage ins Home-Office geschickt, da die Lehrer irgendwie nicht da waren. Klares Ziel war der eingelegte Barenburger Ölzug.
Am Morgen ging es Richtung Diepholz, da noch ein Autozug nach Rehden-Wetschen verkehren sollte. Dieser war verspätet in Osnabrück gestartet, sodass ich recht entspannt zum Ziel fuhr. Ein fataler Fehler! Bei Ankunft an der ersten brauchbaren Stelle sah ich nur noch den Schluss des plötzlich wieder pünktlichen Zuges... Die Laune war da erstmal im Keller.
Anschließend begutachtete ich diverse Stellen für den Erdölzug aus Barenburg. Wie gewohnt landete ich am Ende in Klein Lessen. Da musste man doch mal ein vernünftiges Bild hinbekommen, nachdem die letzten beiden Versuche eher für die Tonne waren.
Nach knapp zwei Stunden Wartezeit tauchte am Horizont endlich die bekannte V90 Front auf und wenig später rumpelte der EZ 50760 Barenburg - Holthausen (Ems) mit der MTT- 294 957 an uns vorbei. Die Lok ist eine der 10 doppeltraktionsfähigen V90. Seit 2013 gibt es aber keine planmäßigen Einsätze mehr als DT, sodass die Loks von diversen Standorten aus im normalen V90 Plan laufen.

Grüße an den sehr netten Lrf!

Bildmanipulation: Ein weißer Lieferwagen wurde entfernt.

Datum: 23.11.2020 Ort: Klein Lessen [info] Land: Niedersachsen
BR: 294 (alle V90-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 2 Punkte
Optionen:
Das Ende nach knapp einem halben Jahrhundert
geschrieben von: 215 082-9 (368) am: 10.12.20, 18:52
Ja, schon wieder ein 218er Bild aus dem Allgäu ;-)
Auch ich habe es noch einmal kurz vor Schluss ins Allgäu geschafft, um mich von den lokbespannten Eurocitys mit den formschönen 218ern zu trennen.
Nach einer langen Autofahrt aus dem Norden erreichten wir gegen 07:20 Uhr endlich das erste Tagesziel Ellenberg.

Die beiden Bäume dort waren in diesem Herbst schon so eine Art Hotspot geworden, da man hier recht früh Licht hat und sich die Stelle sehr variabel umsetzen lässt. Wir wussten aber an diesem Tag bereits: Das wird sehr knapp mit den Schatten! In eisiger Kälte standen wir zu zweit auf der Wiese und je lauter das bekannte brummen der Dieselloks wurde, desto mehr wanderten die Schatten aus dem Gleis. Letztendlich war der pünktliche EC 196 München Hbf - Zürich HB bis auf den letzten Wagen komplett schattenfrei - Bingo!
Zugloks waren an diesem Tag die Mühldorfer 218 426 und 428, die den Zug noch bis Lindau Hbf schleppten. Am Samstag (12.12.2020) wird dies zum letzten Mal geschehen und das nach fast 50 Jahren. Wann die 218er erstmalig den Fernverkehr Deutschland - Schweiz durchs Allgäu bespannten weiß ich nicht, es wird aber wohl in den 70er Jahren gewesen sein. Bis heute - mit kleinen Unterbrechungen durch 232 und ICE-TD taten sie es in gewohnter Zuverlässigkeit.

Bildmanipulation: Fotografenschatten entfernt.

Datum: 28.11.2020 Ort: Ellenberg [info] Land: Bayern
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 11 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
Die letzten Tage blau/weiß im Allgäu
geschrieben von: 215 082-9 (368) am: 05.12.20, 18:36
Nach einigen Monaten ging es am 28.11. mal wieder ins Allgäu, da der Abschied der Lokbespannten Züge auf der Allgäubahn unmittelbar bevor steht. Das Hauptaugenmerk oblag natürlich den 218-bespannten Eurocity, aber der schöne Beifang mit dem Alex und den sauberen 612ern macht sich auch alles andere als Schlecht! Zwischen dem EC 191 und dem EC 194 gibt es im Südabschnitt eine lange Fernverkehrs-Pause, die wir für ein paar Nahverkehrszüge nutzten.

In Heimhofen erwarteten wir zwei Alex, die sich dicht folgten. Zuerst kam der etwa 100 Minuten verspätete 9 Uhr Zug daher, ehe 20 Minuten später der pünktliche Folgetakt folgte. Mit letzterem (ALXS 84106 München Hbf - Lindau Hbf) rollte 223 071 an den vier wartenden Fotografen vorbei. Ich entschied mich für eine weitwinkligere Aufnahme des Klassikers, da somit mehr Landschaft, Frost und die schöne Freileitung ins Bild rückte.
In zwei Wochen ist dieser Verkehr vorbei, DB Regio übernimmt den Verkehr dann mit Triebwagen.

Datum: 28.11.2020 Ort: Heimhofen [info] Land: Bayern
BR: 223,253 (alle Eurorunner-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DLB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 2 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
Erdölförderung im Niedersächsischen Flachland
geschrieben von: 215 082-9 (368) am: 02.12.20, 20:25
Die Region rund um Sulingen ist für die Erdgas- und Erdölförderung recht bedeutend. An vielen Stellen stehen Förderungsanlagen, die recht markant ins Auge stechen. Passend dazu gibt es auch einen Mo+Mi verkehrenden Erdölzug aus dem Exxon Werk in Barenburg, welcher die Raffinerie Holthausen (Ems) ansteuert. Dieser Zug ist (insbesondere Mittwochs) ein häufiger Ausfallkandidat, sodass ein Bild nicht so einfach ist.

Am 23.11.2020 passte jedoch alles zusammen. Die Berufsschule schickte uns für zwei Tage ins Home-Office, dazu war Montag und schönes Wetter. Allgemein konnte sich der November 2020 vom Wetter her echt sehen lassen. Ich kann mich an kein anderes Jahr erinnern, an dem im sonst so grauen Monat so viel die Sonne schien.
Klares Tagesziel war der eingelegte "Barenburger", dessen Zukunft auf der Kippe stand, wohl aber auch 2021 noch verkehrt.

Am Morgen ging es Richtung Diepholz, da noch ein Autozug nach Rehden-Wetschen verkehren sollte. Dieser war verspätet in Osnabrück gestartet, sodass ich recht entspannt zum Ziel fuhr. Ein fataler Fehler! Bei Ankunft an der ersten brauchbaren Stelle sah ich nur noch den Schluss des plötzlich wieder pünktlichen Zuges... Die Laune war da erstmal im Keller.

Anschließend begutachtete ich diverse Stellen für den Kesselzug. Nach einem Bild in Klein Lessen und Wehrbleck sollte als nächstes die Einfahrt Barver fotografiert werden. Der Zug war sehr langsam unterwegs und auch der Lrf war mehr als entspannt und sagte bei der Vorbeifahrt, dass wir uns nicht allzu beeilen müssten - so war es dann auch.
In Barver warteten wir sogar einige Minuten, ehe die bekannte V90-Front ums Eck kam. Kurze Zeit später klackten unsere Kameras für den EZ 50760 Barenburg - Holthausen (Ems) dann erneut. Zuglok war eine der zehn doppeltraktionsfähigen V90 - 294 957. Seit 2013 gibt es jedoch keine planmäßigen Einsätze mehr als DT, sodass die Loks von diversen Standorten aus im normalen V90 Plan laufen.

Grüße an den sehr netten Lrf!

Bildmanipulation: Eine Zahl auf der Hektometertafel wurde digital etwas ausgebessert.

Datum: 23.11.2020 Ort: Barver [info] Land: Niedersachsen
BR: 294 (alle V90-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 1 Punkt
Optionen:
Die Flucht aus der Nebelbank
geschrieben von: 215 082-9 (368) am: 29.11.20, 18:39
Kurz vor dem Ende der Lokbespannten Züge auf der Allgäubahn gab es nochmal knapp eine Woche Top-Wetter am Stück! Blöd nur, wenn man werktags arbeiten muss... Glücklicherweise hielt sich das Wetter auch am gestrigen Samstag noch, sodass es spontan als Tagestour dorthin ging.
Zwischen dem EC 191 und 194 war das Hauptaugenmerkt auf dem Alex, welcher in zwei Wochen hier auch Geschichte sein wird. Zwischendrin wurden auch die 612er mitgenommen. Sehr spontan entschieden wir uns, einen RE in der engen Kurve von Heimhofen zu machen, wo die anderen Züge zu lang für sind. Sehr groß war die Freude, dass der 612 dann auch solo daherkam. Drei Kameras klickten um 10:50 Uhr für den RE 3984 Lindau Hbf - Kempten (Allgäu) Hbf, welcher als 612 124 gebildet wurde.
Im Hintergrund ist die Nebelbank zu sehen, die keine 2 Kilometer entfernt mit einer Sicht unter 50 Metern hing. Im Laufe des Tages hat sie sich dann auch über Heimhofen ausgebreitet.

Datum: 28.11.2020 Ort: Heimhofen [info] Land: Bayern
BR: 612 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 4 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
Bremer Stahlzug auf der Natobahn
geschrieben von: 215 082-9 (368) am: 06.11.20, 22:01
Über einige Tage gab es bis einschließlich Mittwoch (04.11.) ein paar Umleiter über die Natobahn. Grund dafür waren mal wieder Bauarbeiten auf der Rollbahn. Am 03.11.2020 ging es daher nach Windheim, um ein paar fehlende Motive mit Güterzügen umzusetzen. Das Wetter war bei weitem nicht so gut wie angekündigt, im Radio hieß es dann wieder nur: "Sonne satt, nur ein paar Wolken, die nicht stören." Und wie die stören! Nachdem ein vollflächig besprühter Lint bei Sonne kam, sah es für den folgenden Güterzug nicht gut aus. Am Ende gab es immerhin ca. 90% Licht, sodass ich das Bild durchs Bearbeiten am PC noch "retten" konnte. Zu sehen ist der EZ 51145 Bremen Stahlwerke - Hagen-Vorhalle Einfahrgruppe mit 185 345 an der Spitze, welche den Betriebsbahnhof Windheim knappe 20 Minuten vor Plan ohne Halt durchfährt.
Seit heute (06.11.) ist die Natobahn für knapp 2,5 Wochen aufgrund von Gleiserneuerung gesperrt - auch das durchgehende Hauptgleis von Windheim wird im Zuge dessen erneuert.


Datum: 03.11.2020 Ort: Windheim [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 185 (Bombardier TRAXX F140 AC1/2) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 0 Punkte
Optionen:
Ein Hauch Bundesbahn anno 2020
geschrieben von: 215 082-9 (368) am: 05.11.20, 15:51
Nachdem ich zwischen August und Oktober so gut wie keine Bilder gemacht habe (kein Wetter bzw. keine Zeit), begann der November umso besser. ENDLICH gab es mal ein Hochdruckgebiet über (Nord-)deutschland und passend dazu eine Woche mit einem Tag Home-Office, drei Nächten und einem Ruhetag. Das Wetter war aber zu gut um Vormittags zu pennen, sodass es noch recht müde Morgens an die Bahn ging.

Für den gestrigen Mittwoch kündigte sich ein Cargo KT auf der Natobahn an, sodass es nach Frille ging. Danach war für einige Stunden jedoch kein Zug mehr zu erwarten. Da passte es ganz gut, dass der Mitfotograf mir meldete, dass die ozeanblau/beige 364 mal wieder Schadwagen nach Hameln bringt. So wurde entspannt in Richtung Steinbergen umgesattelt, wo die Lok (leider Lz) nach gut 10 Minuten auftauchte. Danach konnten beim rauspulen der gewünschten Wagen noch zwei Bilder entstehen, ehe es zum Evsig Rinteln gehen sollte.

Dort wurde es gehörig spannend mit ständig durchziehenden Hochnebelfetzen. Der BÜ senkte sich und die V60 war bereits zu sehen, da zogen noch rest-Fetzen durchs Motiv. Der Schatten war aber schneller als der Zug und so klappte der DGS 95398 Rinteln - Hameln mit Sonne. Zuglok war die erst kürzlich von der Dampfeisenbahn Weserbergland e.V. erworbene 364 762, die zuvor bei der RSE ihren Dienst verrichtete. Optisch sieht die Lok so aus, als wäre es der Lack von 1979, zumindest sieht man den Bundesbahnkeks unter dem RSE Logo wieder ;-)
Der Kesselwagen hinter der Lok war gefühlt mit allem bezettelt, was möglich ist und ein großes Loch an der Seite war auch unübersehbar ;-)
Ziel war die Firma Kaminski in Hameln, der Gaswagen diente jedoch nur als Bremswagen und wurde am Mittag wieder zurück nach Rinteln gebracht.

PS: Der Standort ist ungefährlich, das zweite Gleis ist seit vielen Jahren stillgelegt und nicht mehr ans Hauptgleis angeschlossen.

Zuletzt bearbeitet am 05.11.20, 15:52

Datum: 04.11.2020 Ort: Rinteln [info] Land: Niedersachsen
BR: 360-365 (alle V60-West) Fahrzeugeinsteller: Dampfeisenbahn Weserbergland
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 8 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
Der letzte Herbst auf der Wupperschiene
geschrieben von: 215 082-9 (368) am: 31.10.20, 23:06
Nach 6 Wochen ging es heute endlich mal wieder etwas weiter weg. Einen letzten Besuch wollte ich den 111ern in NRW noch abstatten, ehe es im Dezember vorbei ist. Gestern Abend überraschte mich die Prognose mit 4h Sonne zwischen 12 und 16 Uhr im Raum Wuppertal. Das war natürlich eine gewagte Sache, da ich genau zwischen 12 und 16 Uhr die vier Motive besuchen wollte. Nun denn, ich versuchte es einfach mal. Der RE um 12 fiel gleich mal einer Wolke zum Opfer, die folgenden drei klappen jedoch wie gewünscht. Der Himmel war nun wolkenlos aber bei allen 111ern war es mehr als knapp mit den Gegenzügen.
Für den RE 10420 Dortmund Hbf - Aachen Hbf, sollte der Blick von der Fußgängerbrücke auf die Christian-Morgenstern-Schule in Wuppertal Unterbarmen herhalten. Ich sehnte mich schon nach einem sicheren Bild der 111 011, da tauchte von hinten plötzlich eine Cargo 185 mit Autos auf. Die 111 schlich sich ein wenig später hinten an, bremste dank Vr0 jedoch weiter ab, sodass die Autoschlange Sekunden vor meiner Auslösung hinten ums Eck bog - Glück gehabt!

Datum: 31.10.2020 Ort: Wuppertal Unterbarmen [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 111 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 6 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
Einmal kurz die Füße hochlegen
geschrieben von: 215 082-9 (368) am: 25.10.20, 16:57
Im Frühjahr habe ich es endlich mal an die Ennepetalbahn geschafft, um die Werktägliche Cargo Übergabe aufzunehmen. Bestes Wetter und ein recht hoher Sonnenstand waren dafür von Nöten, am 26.05. war dies dann der Fall. Mit dem ICE ging es am Mittag Richtung NRW, wo erstmals in Gevelsberg Stellung bezogen wurde. Nachdem die Fuhre zwischen den Häusern geknipst wurde [www.drehscheibe-online.de] ging es in sehr zügigem Schritt nach Ennepetal Altenvoerde um dort noch etwas vom Rangiergeschäft aufzunehmen. Nachdem zwei E-Wagen zugestellt wurden, sollten die anderen vier wieder mitgenommen werden, um in einem nahen Anschluss gegen weitere E-Wagen getauscht zu werden. Herrlich, wie viele Anschlüsse es hier noch gibt!
Bevor das allerdings geschah, wurde die obligatorische Pause genutzt, um beim Penny einen Snack und Kaffee zu holen und sich ein bisschen zu erholen. Netterweise war der Rb in seiner Pause sehr bemüht, mir das Rangiergeschäft dort zu erläutern und meinte auch, dass die Züge sehr zuverlässig laufen.
Kurz darauf ging es als ER 54265 Ennepetal-Altenvoerde - Hagen-Vorhalle Einfahrgruppe zurück.
Der Bahnübergang wird leider nicht mehr gekurbelt, es sind aber auch nicht mehr alle Schrankenbäume vorhanden ;-)

Bildmanipulation: Einige größere Graffiti an Stellwerk, Schaltkasten und Hauswand entfernt.

Datum: 26.05.2020 Ort: Ennepetal-Altenvoerde [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 294 (alle V90-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 6 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
Goldener Herbsttag in Süd-Ost Bayern
geschrieben von: 215 082-9 (368) am: 17.10.20, 18:30
Einen goldenen Herbst zeichnet in der Regel auch ein längeres Hochdruckgebiet aus, welches dieses Jahr wohl leider ausbleibt. Seit Ende September ist es - bis auf wenige Lichtblicke - dauergrau oder zumindest stark wechselhaft. Auch im Jahr 2019 zeigte sich die Sonne im Herbst eher selten, es gab jedoch drei Tage Sonne satt im Süden! Wenigstens dieses kleine Hochdruckgebiet sollte genutzt werden, sodass das Wochenende mit einem Urlaubstag am Montag verlängert wurde.
So einen richtigen Plan hatte ich nicht. Lediglich das Blautal und die Filstalbahn sollten auf alle Fälle besucht werden. Kurz vor dem Start in Nienburg bekam ich von Nils mit, dass er sehr ähnliches vor hatte. Also ging es statt mit dem Zug in den Süden nur bis Hannover, wo ich eingesammelt wurde. Während der Fahrt konnte ich natürlich ausgiebig die Wetterprognosen studieren und dann war uns klar: Wenn wir Sonne satt wollten, mussten wir nach Süd-Ost Bayern, von Westen sollte nämlich Siff kommen. Da die Telegrafenleitungen um Hörpolding kurz vor dem Ende standen (Letztendlich fielen sie im Sommer 2020), wollten wir da was probieren.

Die Sonne war gerade hoch genug, da rumpelte der Tages-Pendel Traunreut - Traunstein aus dem Bahnhof Hörpolding. 628 567 sollte an diesem Tag noch etliche Male hier entlang kommen. Um 08:23 Uhr war es die RB 27427 Traunreut - Traunstein.

Bildmanipulation: Zwei unglücklich im Bild befindliche Autos wurden entfernt.

Datum: 12.10.2019 Ort: Hörpolding [info] Land: Bayern
BR: 628 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 6 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:

Auswahl (368):   
 
Seiten: 2 3 4 5 6 .. 8
>

Größere Ansicht und weitere Informationen durch Anklicken der Vorschaubilder, Filterung der Auswahl über die Suchfunktionen. Bei Fragen zu unserer Galerie hilft die » Galerie-Moderation

(c) 2021 - Arbeitsgemeinschaft DREHSCHEIBE e.V.