DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!
angemeldet: -
Seiten:
Auswahl (18):   
 
Galerie von VT 410, nach Einstelldatum sortiert » zur erweiterten Suche
Ein Hallenser im Kaukasus
geschrieben von: VT 410 (18) am: 30.07.21, 00:14
Pjatigorsk im Nordkaukasus hat eines der wenigen meterspurigen Straßenbahnnetze in Russland. In der für ihre Mineralquellen berühmten Stadt kommen unter anderem Tatras der Reihe T4D zum Einsatz, welche gebraucht aus Deutschland übernommen wurden. Einer davon ist hier gerade auf der Linie 1 unterwegs, welche weit hinaus an den östlichen Stadtrand führt und dabei einen reizvollen Überlandabschnitt passiert. Am linken Bildrand ist der schneebedeckte Elbrus zu sehen, mit 5642 Metern der höchste Berg Russlands. Der Wagen wurde 1982 nach Halle geliefert und ist seit 2002 in Pjatigorsk. Im Inneren erinnert noch der Hinweis „60 DM sind viel Geld...“ mit drei alten Zwanzigern an die deutsche Vergangenheit.

Datum: 16.07.2021 Ort: Pjatigorsk [info] Land: Europa: Russland
BR: RU-Tatra T4D Fahrzeugeinsteller: Pjatigorsker Straßenbahn
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 12 Punkte

8 Kommentare [»]
Optionen:
Ausflug ins Grüne
geschrieben von: VT 410 (18) am: 17.05.21, 20:31
Wer nicht beruflich etwas bei den KAMAZ-Werken zu tun hat, verirrt sich normalerweise selten nach Nabereschnуje Tschelny. Die zweitgrößte Stadt der Republik Tatarstan wuchs in den 1970er Jahren nach dem Bau der Lkw-Werke rasant und trägt heute alle Merkmale einer sowjetischen Planstadt. Touristisch betrachtet gibt es hier so gut wie nichts Interessantes, doch die Stadt, die etwa eine halbe Million Einwohner zählt, ist sehr grün und hat durch die breit angelegten Straßen ein ganz eigenes Flair. Die 1973 eröffnete Straßenbahn verkehrt komplett unabhängig vom Individualverkehr, meist in Seitenlage entlang der Hauptstraßen. Einige Äste führen jedoch auch komplett durch die Prärie. Hier legt gerade ein KTM-5 an der Haltestelle Nowyj Gorod (Neue Stadt) einen kurzen Halt ein. Aus- oder einsteigen wollte niemand, was anhand der Umgebung auch nicht wirklich wundert. Neben den liebenswerten sowjetischen Blechkisten hat die Straßenbahn auch noch deutlich moderneres Rollmaterial im Einsatz, hauptsächlich KTM-23 und einige KTM-19.

Zweiter Versuch, etwas dunkler und mehr Sättigung.

Zuletzt bearbeitet am 19.05.21, 01:01

Datum: 15.05.2021 Ort: Nabereschnуje Tschelny [info] Land: Europa: Russland
BR: RU-71-605 Fahrzeugeinsteller: OOO Elektrotransport Nabereschnуje Tschelny
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 4 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
Mit der Straßenbahn ins Stahlwerk
geschrieben von: VT 410 (18) am: 04.01.21, 18:48 Top 3 der Woche vom 17.01.21
Das Straßenbahnnetz der nordwestrussischen Industriestadt Tscherepowez besteht nur aus einer langen Ost-West-Strecke und einer eingleisigen Schleife zum Bahnhof. Der Ostteil der Strecke führt entlang einer öffentlichen Straße weit hinein in die Werksanlagen von Severstal. Hier bieten sich interessante Motive mit Industriekulissen, etwa an der Haltestelle Kislorodnaja, wo hier gerade ein KTM-5 auf dem Weg ins Stadtzentrum einen Stopp einlegt. Die klassischen Wagen sind hier momentan noch weitgehend unter sich, wenngleich die Variante mit den originalen runden Scheinwerfern selten ist. Bald ist damit jedoch Schluss, denn die Stadtverwaltung hatte 2020 schon Neubaufahrzeuge unterschiedlicher Hersteller zu Testzwecken im Einsatz und will den Fuhrpark erneuern.

Datum: 08.12.2020 Ort: Tscherepowez [info] Land: Europa: Russland
BR: RU-71-605A Fahrzeugeinsteller: Tscherepowezer Straßenbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 25 Punkte

11 Kommentare [»]
Optionen:
Eisgekühlte Cola gefällig?
geschrieben von: VT 410 (18) am: 28.12.20, 13:32
Außer dem Eisbären braucht bei -25 Grad wohl niemand eine kalte Cola. Für den Nowosibirsker Winter war die Temperatur dennoch recht moderat, sollte das Thermometer am Tag darauf doch satte -40 anzeigen. Bei strahlendem Sonnenschein ist hier ein 2019 aus Moskau übernommener KTM-19 entlang der Gusinobrodskoje Schosse unterwegs in Richtung Innenstadt.

Datum: 26.12.2020 Ort: Nowosibirsk [info] Land: Europa: Russland
BR: RU-71-619K Fahrzeugeinsteller: Nowosibirsker Straßenbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 6 Punkte

6 Kommentare [»]
Optionen:
Herbst in Russlands Kohlenpott
geschrieben von: VT 410 (18) am: 20.10.20, 08:54
Der Kusbass ist Russlands Kohlenpott. Nicht nur im Hinblick auf die Montanindustrie ähnelt der Landstrich dem Ruhrgebiet vergangener Tage, es gibt auch einige Überlandstraßenbahnen. Die 190.000-Einwohner-Stadt Prokopjewsk hat zum Beispiel ein recht ausgedehntes Netz, das die weit verstreut liegenden Stadtteile und die zahlreichen Kohlegruben miteinander verbindet. Dabei werden auch immer wieder Steigungen überwunden, so wie hier an der Prospektnaja Uliza. Der 1984 gebaute Wagen 109 erklimmt gerade an einem Spätnachmittag im Oktober den Berg, als sich ein Loch in der Wolkendecke auftut, die zuvor den ganzen Tag über der Landschaft lag. Leider war es nicht groß genug, um auch den Förderturm in der Ebene im Licht erstrahlen zu lassen.

Datum: 16.10.2020 Ort: Prokopjewsk [info] Land: Europa: Russland
BR: RU-71-605 Fahrzeugeinsteller: Gorelektrotrans Prokopjewsk
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 12 Punkte

6 Kommentare [»]
Optionen:
Straßenbahnidyll im Uralgebirge
geschrieben von: VT 410 (18) am: 18.08.20, 11:27
Die Industriestadt Slatoust im Uralgebirge hat nicht nur den höchstgelegenen, sondern auch einen der idyllischsten Straßenbahnbetriebe Russlands. Das Netz besteht nur aus zwei Linien, welche die recht verstreut liegenden Stadtteile, das Stahlwerk und den Bahnhof miteinander verbinden. Ein Wagen der Linie 1 ist hier gerade entlang der Uliza Syromolotowa unterwegs und wird in einigen Minuten den höchsten Punkt mit über 600 Metern über Meer erreichen. Die Stadt ist berühmt für ihre Klingenherstellung. Zusammen mit der hügeligen und waldreichen Landschaft erinnert daher einiges an Solingen. Nur einen Trolleybus gibt es hier nicht.

Datum: 16.08.2020 Ort: Slatoust [info] Land: Europa: Russland
BR: RU-71-619 Fahrzeugeinsteller: Slatouster Straßenbahn
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 10 Punkte

8 Kommentare [»]
Optionen:
Am Zentralen Markt
geschrieben von: VT 410 (18) am: 27.07.20, 11:33
Der Zentralnyj Rynok (Zentraler Markt) in der sibirischen Großstadt Irkutsk ist nicht nur der Ort für Einkäufe aller Art, hier befindet sich auch der Knotenpunkt des Straßenbahnnetzes. Der 1990 gebaute Wagen 207 ist auf der Linie 3 unterwegs, die einmal quer durch die Innenstadt führt.

Datum: 03.07.2020 Ort: Irkutsk [info] Land: Europa: Russland
BR: RU-71-605A Fahrzeugeinsteller: IrkutskGorTrans
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 2 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
Ein Lette im Fernen Osten
geschrieben von: VT 410 (18) am: 23.07.20, 17:03
Nirgends sind noch so viele Straßenbahnwagen des Typs RVZ-6 von der Waggonfabrik Riga im Einsatz wie in Chabarowsk. Das Straßenbahnnetz der Großstadt am Amur besteht zwar nur noch aus drei Linien, doch kommen hier sechs verschiedene Fahrzeugtypen in den unterschiedlichsten Lackierungsvarianten zum Einsatz. Hier ist gerade der 1982 gebaute Wagen 340 auf dem Grünstreifen vor dem Hauptbahnhof unterwegs und wird in wenigen Augenblicken die Endhaltestelle erreicht haben.

Datum: 14.07.2020 Ort: Chabarowsk [info] Land: Europa: Russland
BR: Straßenbahnen Fahrzeugeinsteller: Chabarowsker Straßenbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 2 Punkte
Optionen:
Sonntagvormittags an der Wendeschleife
geschrieben von: VT 410 (18) am: 28.04.20, 01:54
An einem ruhigen Sonntagvormittag im Oktober macht sich ein Tatra T6B5 der Uljanowsker Sraßenbahn von der Haltestelle Damba auf zu seiner Rundfahrt. Die Linie 9 bildet eine weite Schleife durch die Stadt an der Wolga, in der von 150 Jahren ein Mann geboren wurde, der unter dem Namen Lenin in die Geschichte eingehen sollte.

Datum: 06.10.2019 Ort: Uljanowsk [info] Land: Europa: Russland
BR: RU-Tatra T6B5SH Fahrzeugeinsteller: Uljanowsk Elektrotrans
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 3 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
Schubdienst am Erzberg
geschrieben von: VT 410 (18) am: 01.01.20, 20:11
Das Magnitogorsker Stahlwerk betreibt rund um den Erztagebau östlich der Stadt ein kaum zu überblickendes Werksbahnnetz, das größtenteils mit 1500 V Gleichstrom elektrifiziert ist. Zum Einsatz kommen hier recht betagte Elektroloks unterschiedlicher Baureihen. Hier rückt gerade die 1952 in Nowotscherkassk gebaute Lok 28 an, um einen Erzzug auf einem kurzen Steigungsabschnitt nachzuschieben. Eine frühere Serie der Baureihe IVKP1 war zwischen 1949 und 1951 in Henningsdorf entstanden. Von diesen sind auch noch welche in Magnitogorsk im Einsatz, ebenso wie einige Henningsdorfer EL2 sowie noch vier Loks der Reihe W, welche 1933 bei der Società Nazionale Officine di Savigliano in Turin gebaut wurden.

Datum: 24.12.2019 Ort: Magnitogorsk [info] Land: Europa: Russland
BR: RU-IVKP1A Fahrzeugeinsteller: Magnitogorsk Iron and Steel Works
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 4 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
Im Morgengrauen
geschrieben von: VT 410 (18) am: 29.12.19, 21:07
Auf einem Außenast des weitläufigen Magnitogorsker Straßenbahnnetzes rumpelt ein KTM-5 mit einer Handvoll schläfriger Fahrgäste dem Sonnenaufgang entgegen.

Zuletzt bearbeitet am 02.01.20, 22:58

Datum: 23.12.2019 Ort: Magnitogorsk [info] Land: Europa: Russland
BR: Straßenbahnen Fahrzeugeinsteller: Magnitogorsker Straßenbahn
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 10 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
Interkontinentale Straßenbahn
geschrieben von: VT 410 (18) am: 23.12.19, 19:26 Top 3 der Woche vom 05.01.20
Mit der Straßenbahn von Europa nach Asien und zurück – das geht in der russischen Stahlstadt Magnitogorsk am Ural. Der Fluss gilt hier gemeinhin als die innereurasische Grenze und wird von vier Brücken überspannt. Hier ist gerade der 1982 gebaute Wagen 2157 auf der zentralen Brücke unterwegs vom asiatischen Teil der Stadt ins Zentrum, das sich auf der europäischen Seite befindet. Im Hintergrund sind die ausgedehnten Anlagen des Magnitogorsker Stahlwerks zu sehen.

Datum: 22.12.2019 Ort: Magnitogorsk [info] Land: Europa: Russland
BR: Straßenbahnen Fahrzeugeinsteller: Magnitogorsker Straßenbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 26 Punkte

12 Kommentare [»]
Optionen:
Die legendäre Linie 13
geschrieben von: VT 410 (18) am: 11.09.19, 00:40
Die Nowosibirsker Straßenbahnline 13 gilt als Unglückslinie. In der Tat kommt es hier nicht selten zu Unfällen mit dem Straßenverkehr, was aber weniger an der Liniennummer als an der Streckenführung durch die Innenstadt und der Unachtsamkeit der Autofahrer liegt. Zudem ist sie die längste und meistgenutzte Linie der Stadt. In sozialen Netzwerken wurde sie zur Legende, es gibt eine Gruppe auf VKontakte und einen Twitter-Kanal zur Linie 13. Hier ist ein KTM-5 (Baujahr 1989) auf einem Grasabschnitt an der Syrjankowskaja Uliza zu sehen. Direkt neben den Gleisen verläuft ein Trampelpfad.

Zuletzt bearbeitet am 31.12.19, 23:20

Datum: 14.07.2019 Ort: Nowosibirsk [info] Land: Europa: Russland
BR: RU-71-605 Fahrzeugeinsteller: Nowosibirsker Straßenbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 13 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
Nowosibirsker Holzklasse
geschrieben von: VT 410 (18) am: 13.08.19, 00:05
Die Straßenbahn in Nowosibirsk besteht aus zwei voneinander getrennten Netzen auf beiden Seiten des Ob. Das größere davon befindet sich auf der „Schäl Sick“, wie die Kölner sagen würden. Die weniger repräsentative Seite der Stadt befindet sich hier allerdings links des Flusses. Am Ploschtschad Marksa, dem Endpunkt der Leninskaja-Metrolinie, beginnen mehrere Straßenbahnlinien, welche die westlichen Stadtteile erschließen. Im Wagen 2150 aus dem Jahr 1990, der hier angerumpelt kommt, prallen Zeitalter aufeinander, wie man das so oft in Russland erleben kann. Einerseits kann man die 21 Rubel Fahrpreis per Kreditkarte bezahlen, andererseits sind die Sitze aus Holz.

Datum: 13.07.2019 Ort: Nowosibirsk [info] Land: Europa: Russland
BR: Straßenbahnen Fahrzeugeinsteller: Nowosibirsker Straßenbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 3 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
Sommerabend im Leinetal
geschrieben von: VT 410 (18) am: 10.08.19, 02:00
Eine 187 der DB Cargo zieht ihren kurzen Güterzug durchs Leinetal bei Freden.

Datum: 08.08.2019 Ort: Freden [info] Land: Niedersachsen
BR: 187 (Bombardier TRAXX F140 AC3) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 0 Punkte
Optionen:
Durch die Omsker Peripherie
geschrieben von: VT 410 (18) am: 27.07.19, 20:17
Wie in vielen russischen Großstädten, führt die Straßenbahn in Omsk eher ein Schattendasein. Der Nahverkehr im Zentrum ist in der Hand der Busse und Trolleybusse, die Straßenbahn bedient hauptsächlich die Peripherie. Der Fuhrpark ist relativ alt, der Wagen 53 (Baureihe 71-608KM) gehört mit seinen 24 Jahren noch zu den jüngeren Fahrzeugen. Die Linie 7 ist eine Tangentiallinie, die nicht einmal in die Nähe des Zentrums kommt und sich schier endlos durch die Omsker Vororte schlängelt. Mal geht es an Wohnblocksiedlungen entlang und mal vorbei an idyllischen Einfamilienhäusern, so wie hier auf der Uliza Tscheljuskinzew.

Datum: 12.07.2019 Ort: Omsk [info] Land: Europa: Russland
BR: RU-71-608KM Fahrzeugeinsteller: Omsker Straßenbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 7 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
Sibirische Straßenbahnidylle
geschrieben von: VT 410 (18) am: 25.07.19, 20:32
Die Straßenbahn von Tscherjomuschki in Chakassien dient vor allem dazu, die Mitarbeiter des Wasserkraftwerks an der Sajano-Schuschensker Talsperre zur Arbeit zu bringen. Sie steht aber auch anderen Bewohnern des Orts und Touristen zur Verfügung.

Datum: 19.07.2019 Ort: Tscherjomuschki [info] Land: Europa: Russland
BR: RU-71-88G Fahrzeugeinsteller: RusHydro
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 7 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
Am Salzsee Baskuntschak
geschrieben von: VT 410 (18) am: 30.09.18, 00:58
Etwa 80 Prozent des Salzbedarfs Russlands werden aus dem Salzsee Baskuntschak nahe der kasachischen Grenze gedeckt. Der Transport des Salzes von den Förderanlagen zur Aufbereitung erfolgt unter anderem mit einer Eisenbahn, die auf einem niedrigen Damm bis in den See hinein führt. Hier bringt gerade eine der Werksloks einen Leerzug heran. Im See lässt es sich übrigens auch baden, der Salzgehalt ähnelt dem des Toten Meers. Ein ausführlicher Reisebericht im Auslandsforum folgt.

Datum: 19.09.2018 Ort: Nischni Baskuntschak [info] Land: Europa: Russland
BR: RU-TEM7 Fahrzeugeinsteller: Russalt
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 10 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:

Auswahl (18):   
 

Größere Ansicht und weitere Informationen durch Anklicken der Vorschaubilder, Filterung der Auswahl über die Suchfunktionen. Bei Fragen zu unserer Galerie hilft die » Galerie-Moderation

(c) 2021 - Arbeitsgemeinschaft DREHSCHEIBE e.V.