DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!
angemeldet: -
Seiten: 2 3 4
>
Auswahl (164):   
 
Galerie von Dennis G., nach Einstelldatum sortiert » zur erweiterten Suche
Urbanes Umfeld
geschrieben von: Dennis G. (164) am: 12.09.21, 20:20
Im Netz der Nürnberger U-Bahn sind attraktive Motive rar. Während die führerlosen Linien U2 und U3 ausschließlich unter der Erde verkehren, sodass man auf die recht einfach gestalteten Haltestellen beschränkt ist, gibt es im Verlauf der älteren U1 mehrere oberirdische Abschnitte. Diese sind jedoch von viel Beton geprägt und auch das Umfeld ist überwiegend unattraktiv. Eine Möglichkeit zur Aufnahme im schönen Morgenlicht bietet sich an der Haltestelle Langwasser Nord. Die Strecke verläuft dort mittig zwischen einer vierspurigen Straße, wobei sich der Straßenverkehr zum Glück meist in Grenzen hält. Im Hintergrund ist einer der ortstypischen Wohnblöcke zu sehen, eben ein typisch urbanes Umfeld.
Nachdem in den letzten Monaten immer mehr Umläufe von der modernen Baureihe G1 übernommen wurden, braucht man inzwischen etwas Geduld, um noch einen der älteren Triebwagen zu erwischen. Hier zu sehen ist ein Gespann aus zwei Triebwagen des Typs DT1, die es in zwei Lackierungsvarianten gibt. Während der führende Wagen 585 die aktuelle Farbgebung trägt, ist der hintere noch im Ursprungslack unterwegs.

Datum: 09.09.2021 Ort: Nürnberg Langwasser [info] Land: Bayern
BR: Untergrund- und Hochbahnen Fahrzeugeinsteller: VAG
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 6 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
Der Riglasreuther Viadukt
geschrieben von: Dennis G. (164) am: 15.08.21, 20:20
Zwischen Riglasreuth und Neusorg überquert die Strecke Nürnberg–Cheb in 42 m Höhe die Fichtelnaab. Der Viadukt wurde 1878 eingleisig in Betrieb genommen und 20 Jahre später um das zweite Gleis ergänzt, wobei abweichende Stahlfachwerkträger verwendet wurden. Für schwindelfreie Wanderer befindet sich unterhalb der Gleise ein öffentlicher Fußweg.

Datum: 15.08.2021 Ort: Neusorg [info] Land: Bayern
BR: 612 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 7 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
Der Nürnberger Wasserturm
geschrieben von: Dennis G. (164) am: 08.08.21, 17:17
Der Nürnberger Rangierbahnhof ist bereits von Weitem an seinem Wasserturm zu erkennen. Die aus den Richtungen Bamberg, Würzburg, Ansbach oder Treuchtlingen ankommenden Züge müssen bei der Einfahrt an ihm vorbei. Zu meinem Glück erreichte 187 150 während einer sonnigen Phase den Einfahrbahnhof.

Datum: 08.08.2021 Ort: Nürnberg [info] Land: Bayern
BR: 187 (Bombardier TRAXX F140 AC3) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 4 Punkte
Optionen:
Umleiter am Seußener Viadukt
geschrieben von: Dennis G. (164) am: 25.07.21, 21:21
Nachdem vor kurzem Unwetter den grenzüberschreitenden Güterverkehr im Elbtal lahmgelegt haben, werden aktuell Umleiter über Oberfranken gefahren. Da die Strecken nicht elektrifiziert sind, werden zwischen dem tschechischen Cheb (Eger) und Hof Dieselloks vorgespannt, in Marktredwitz ist ein Fahrtrichtungswechsel notwendig. Es verkehren hauptsächlich Containerzüge des Unternehmens Metrans, die Osteuropa mit dem Hamburger Hafen verbinden.
Am Samstagmorgen überquert einer dieser Züge den Seußener Viadukt in Richtung Marktredwitz.

Datum: 24.07.2021 Ort: Seußen [info] Land: Bayern
BR: CZ-761 Fahrzeugeinsteller: Metrans
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 2 Punkte
Optionen:
Morgendlicher Güterverkehr im Maintal
geschrieben von: Dennis G. (164) am: 18.07.21, 21:21
Wenn unter Eisenbahnfreunden vom Maintal gesprochen wird, dann ist meist der viel befahrene Abschnitt zwischen Gemünden und Würzburg gemeint. Weiter flussaufwärts im Abschnitt Schweinfurt - Bamberg geht es deutlich beschaulicher zu. Und so war ich sehr froh, an diesem Sonntagmorgen bei Unterhaid überhaupt einen Güterzug zu erwischen.
Die führende 185 238 habe ich bewusst vor den Mast fahren lassen, sodass beide Loks frei sind. Außerdem stört so kein Mastschatten.

Zuletzt bearbeitet am 18.07.21, 21:30

Datum: 18.07.2021 Ort: Oberhaid [info] Land: Bayern
BR: 185 (Bombardier TRAXX F140 AC1/2) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 3 Punkte
Optionen:
Betriebsbahnhof Großalbershof
geschrieben von: Dennis G. (164) am: 11.07.21, 18:18
Der Betriebsbahnhof Großalbershof liegt zwischen Neukirchen bei Sulzbach-Rosenberg und Vilseck an der eingleisigen Strecke Neukirchen–Weiden. Am nördlichen Bahnhofsende verläuft die Strecke in einem tiefen Einschnitt, der von einer fotofreundlichen Straßenbrücke überspannt wird. Das Problem an dieser Stelle ist die Ausleuchtung des Einschnitts, die durch den Bewuchs an den Böschungen morgens noch stark eingeschränkt wird. Während das Streckengleis noch überwiegend im Dunklen liegt, wird das Kreuzungsgleis bereits großzügig von der Sonne beschienen. Zum Glück war der 51716 an diesem Morgen so weit nach Plan unterwegs, dass er kurz zur Kreuzung mit dem entgegenkommenden RE auf die Seite musste. Obwohl 247 058 den Zug kurze Zeit später durchaus kraftvoll beschleunigte, schaffte sie es nur bis zum nächsten Bahnhof in Vilseck. Für die Weiterfahrt in Richtung Hof wurde eine Ersatzlok angefordert.

Datum: 06.07.2021 Ort: Forsthof [info] Land: Bayern
BR: 266 (alle EMD Series 66) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 7 Punkte
Optionen:
Die Königsklasse der Stützmauern
geschrieben von: Dennis G. (164) am: 07.06.21, 23:23
Südlich von Treuchtlingen verläuft die Strecke nach Donauwörth in einem tiefen Einschnitt. Die Beschaffenheit des Felses scheint für einen Tunnel nicht geeignet gewesen zu sein, aber auch der ausgeführte Einschnitt musste intensiv mit Stützwänden verbaut werden. Mit den vielen unregelmäßigen Vorsprüngen ist die imposante Befestigung jedenfalls sehr kunstvoll gelungen und absolut sehenswert. Einer der im Rahmen der Modernisierung gekürzten ICE 1 durchfuhr den Einschnitt auf seiner Fahrt über die fränkische Alb nach München.

Datum: 09.05.2021 Ort: Treuchtlingen [info] Land: Bayern
BR: 401 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 5 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
Die Nachtzüge fahren wieder
geschrieben von: Dennis G. (164) am: 06.06.21, 11:11
Nach einer längeren Corona-Pause nahmen mehrere Nachtzüge der ÖBB Ende Mai wieder den Betrieb auf. Zu diesen Zügen gehört der Nightjet 421 / 425 / 491 nach Wien, der ab Nürnberg Zugteile aus Amsterdam, Brüssel und Hamburg vereinigt. Eigentlich fährt der Zug bereits kurz nach 4 Uhr ab Nürnberg, sodass ein Foto mit Sonne in dieser Region auch an den längsten Tagen des Jahres schwierig ist. Da der Zug an diesem Morgen aber deutlich verspätet war, konnte er auf dem Viadukt bei Beratzhausen im besten Licht aufgenommen werden.

Datum: 29.05.2021 Ort: Beratzhausen [info] Land: Bayern
BR: AT-1116 Fahrzeugeinsteller: ÖBB
Kategorie: Hochstativ
Top 3 der Woche: 23 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
Burg Harburg
geschrieben von: Dennis G. (164) am: 10.05.21, 18:18 Top 3 der Woche vom 23.05.21
Die Wörnitz verlässt bei Harburg des Nördlinger Ries und hat sich dabei mäandrierend einen Weg durch den Kraterrand gesucht. Sie bildet damit die Grenze zwischen der schwäbischen und der fränkischen Alb. Die Bahnstrecke Donauwörth - Nördlingen als Teil der Ludwig-Süd-Nord-Bahn kürzt diese Schleifen ab und quert dafür mehrfach den Fluss. Hoch über der Wörnitz prägt die namensgebende Burg das Ortsbild. Die Burganlage aus dem 11./12. Jahrhundert ist sehr gut erhalten und kann besichtigt werden.

Aufnahme mit Hochstativ aus ca. 4 m Höhe.

Zuletzt bearbeitet am 10.05.21, 22:02

Datum: 09.05.2021 Ort: Harburg (Schwaben) [info] Land: Bayern
BR: 440 (Alstom Coradia Continental) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Hochstativ
Top 3 der Woche: 42 Punkte

15 Kommentare [»]
Optionen:
Unverputzt und provisorisch
geschrieben von: Dennis G. (164) am: 18.04.21, 16:16
Die Ansicht des an der nordwestlichen Flanke des Ätna gelegenen Ortes Maletto offenbart die typische Skelettbauweise der sizilianischen Gebäude. Zunächst wird das Tragwerk aus Beton erstellt, welches anschließend mit Ziegeln ausgemauert wird. Scheinbar erachtet man das Verputzen in vielen Fällen als überflüssig, sodass die Struktur dauerhaft sichtbar bleibt und dabei etwas provisorisch wirkt. Immerhin ergeben sich so recht interessante Muster an den Wänden wie z. B. an dem Schuppen, den ein Triebwagen der FCE nach der Überquerung des kleinen Stadtviaduktes passiert.

Datum: 03.04.2018 Ort: Maletto [info] Land: Europa: Italien
BR: IT-ADe Fahrzeugeinsteller: Ferrovia Circumetnea (FCE)
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 4 Punkte
Optionen:
Idyllisches Schwarzachtal
geschrieben von: Dennis G. (164) am: 17.04.21, 13:13
Eine Hügelige Landschaft, kleine Dörfer mit ihren Kirchtürmen und mittendrin ein Regionalzug. Man könnte meinen, im Tal der Schwarzach ginge es recht beschaulich zu. Doch die Idylle trügt, denn bei der Bahnstrecke handelt es sich um die Schnellfahrstrecke Nürnberg - Ingolstadt und hinter dem Bahndamm versteckt sich die 6-spurige A9, die fast auf der gesamten Strecke parallel zur Bahntrasse verläuft. Der München-Nürnberg-Express ist hier mit bis zu 200 km/h unterwegs und gilt damit als schnellster Regionalzug Deutschlands.
Eigentlich sollten die aus ehemaligen Fernverkehrswagen gebildeten Züge längst von neuen Doppelstockzügen aus dem Hause Skoda abgelöst sein, aber noch immer werden einzelne Umläufe mit den alten Fahrzeugen gefahren. Aufgrund von Bauarbeiten war der RE1 am Osterwochenende auf den Abschnitt zwischen Nürnberg und Ingolstadt beschränkt, sodass zwei Garnituren für den Stundentakt ausreichten. Der hier gezeigte Zug teilte sich den Verkehr mit einem der neuen Doppelstockzüge.

Datum: 04.04.2021 Ort: Kleinhöbing [info] Land: Bayern
BR: 101 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 4 Punkte
Optionen:
Viadukt mit Lärmschutzwand
geschrieben von: Dennis G. (164) am: 05.04.21, 16:16
Zum Schutz der Anwohner wurde die Obere Möhrenbachbrücke vor einiger Zeit aufwändig um eine Schallschutzwand erweitert. Diese ruht auf eigenen Stahlpfeilern, die zusätzlich auf der anderen Seite der Brücke verankert sind. Während die 183 Meter lange Brücke durch den Umbau von der ortszugewandten Seite völlig unfotogen wurde, ist der Blick auf die Züge von der anderen Seite weiterhin frei. Aus dieser Richtung bereichert auch das Schloss Möhren das Motiv, ein mittelalterliches Jagdschloss aus dem 12. Jahrhundert.

Für einen besseren Blick auf das Schloss und über die quer durchs Bild verlaufende Stromleitung wurde ein Hochstativ genutzt.

Zuletzt bearbeitet am 05.04.21, 20:30

Datum: 04.04.2021 Ort: Möhren [info] Land: Bayern
BR: 101 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Hochstativ
Top 3 der Woche: 4 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
Straßenbahn am Neutorturm
geschrieben von: Dennis G. (164) am: 27.03.21, 21:21
Aufgrund der wechselhaften Wetterlage am Samstag, entschied ich mich, es bei einem kurzen Spaziergang zu belassen. Westlich der Nürnberger Altstadt verkehren die Straßenbahnlinien 4 und 6, sodass sich ein 5-Minuten-Takt ergibt. Der Plan ging auf. Als sich ein Zug der Linie 6 an der Station Hallertor in Bewegung setzte, war die Sonne zur Stelle.

Charakteristisch für die Nürnberger Stadtbefestigung sind die vier runden Haupttürme, welche die wichtigsten Stadttore sicherten. Einer davon ist der im Hintergrund sichtbare Neutorturm.

Datum: 27.03.2021 Ort: Nürnberg [info] Land: Bayern
BR: Straßenbahnen Fahrzeugeinsteller: VAG
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 6 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
Smardale Viaduct
geschrieben von: Dennis G. (164) am: 21.03.21, 11:11
Vor kurzem hat Frits hier ein sehr schönes Bild des Viaduktes bei Smardale an der Settle & Carlisle Line gezeigt. Dabei fiel mir auf, dass bisher nur eine spitze Variante des Motivs in der Galerie zu finden ist. Man kann auch ein Stück weiter oben am Hang stehen, sodass insbesondere in der vegetationsstarken Jahreszeit etwas mehr von den Bögen zu sehen ist.
Neben dem spärlichen Güter- und Personennahverkehr wird die Strecke in der Saison regelmäßig von Sonderzügen befahren. Für einen mittags nordfahrenden Zug steht die Sonne leider fast nirgendwo passend, in Smardale war aber zumindest eine gute Seitenausleuchtung zu erwarten. Als 48151 mit ihren 10 Wagen heranrollte meinte es das Wetter gut mit mir, sodass im entscheidenden Augenblick keine Wolke zur Stelle war. Der Zug hat den Scheitelpunkt der Strecke bereits hinter sich gelassen, daher ist der Dampfausstoß minimal, aber das war auch schon vor 100 Jahren so und gehört halt auch dazu.

Zuletzt bearbeitet am 21.03.21, 18:18

Datum: 22.05.2018 Ort: Smardale, England [info] Land: Europa: Großbritannien
BR: GB-class 8F Fahrzeugeinsteller: West Coast Railways
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 2 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
Die Cumbrian Coastline
geschrieben von: Dennis G. (164) am: 15.03.21, 22:22
Die Cumbrian Coastline hält, was ihr Name verspricht: Sie verläuft weitestgehend in Sichtweite zur Irischen See. So liegt auch der Haltepunkt des kleinen Küstenortes Parton direkt am Meer und ist den Fluten ausgeliefert. Als die Butterblumen an einem sonnigen Maimorgen ihre Blüten öffneten war die See jedoch völlig ruhig. Nur für einen Moment wurde die Stille unterbrochen. Nach einem kurzen Stopp beschleunigt 37402 mit der typischen Geräuschkulisse dieser Baureihe ihren Zug wieder in Richtung Carlisle. Im Hintergrund ist die Mole von Whitehaven und dahinter die Steilküste des St. Bees Head zu erkennen.

Datum: 23.05.2018 Ort: Parton, England [info] Land: Europa: Großbritannien
BR: GB-class 37 Fahrzeugeinsteller: Direct Rail Services
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 23 Punkte

11 Kommentare [»]
Optionen:
Feld-Wald-und-Wiesen-Motiv
geschrieben von: Dennis G. (164) am: 14.03.21, 15:15
Der alex verbindet die oberfränkische Stadt Hof umsteigefrei mit der Landeshauptstadt München. Dabei werden auch zahlreiche Städte in der Oberpfalz erschlossen, die in der Nord-Süd-Richtung komplett durchquert wird. Es kommen lokbespannte Züge zum Einsatz, mit einem durchaus interessanten Betriebsablauf. Auf dem nördlichen Abschnitt zwischen Hof und Schwandorf sind die Züge in der Regel nur aus drei Wagen gebildet, einer davon als Doppelstockwagen. In Schwandorf gesellen sich weitere Wagen aus Furth im Wald dazu und ab Regensburg wird nach einem Richtungswechsel elektrisch gefahren.

Bei Escheldorf erwartete ich einen der kurzen Züge an einem eher unspektakulären Motiv zwischen Feldern, Wald und Wiesen.
Damit die Dachkante nicht mit dem Rand des Feldes kollidiert, wurde ein Hochstativ genutzt. Es geht an dieser Stelle aber auch problemlos ohne.

Datum: 06.03.2021 Ort: Escheldorf [info] Land: Bayern
BR: 223,253 (alle Eurorunner-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DLB
Kategorie: Hochstativ
Top 3 der Woche: 5 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
Vollmondmorgen
geschrieben von: Dennis G. (164) am: 13.03.21, 17:17 Top 3 der Woche vom 21.03.21
Nach einer klaren Nacht fuhr ich am 28. Februar in die Oberpfalz, in der Hoffnung, den morgens in Nürnberg startenden Güterzug zu erwischen. Der Plan ging auf. Pünktlich zum Sonnenauf- und Monduntergang passiert der 51716 die Ortschaft Lockenricht.

Datum: 28.02.2021 Ort: Lockenricht [info] Land: Bayern
BR: 232,233,234,241 (alle Ludmilla-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 23 Punkte

11 Kommentare [»]
Optionen:
Der Steinwald
geschrieben von: Dennis G. (164) am: 17.02.21, 21:21
Am nördlichen Rand der Oberpfalz erhebt sich der zum Fichtelgebirge gehörende Steinwald. Den mit 946 m ü. NHN höchsten Gipfel bildet die Platte. Ein beliebtes Wanderziel ist der dort stehende Oberpfalzturm, von dem man ein 360°-Panorama genießen kann.
Aufgrund der schneebedeckten Gipfel entschied ich mich am bekannten Motiv am Escheldorfer Rechenweiher für eine längere Brennweite, bei der das Gebirge besonders zur Geltung kommt. Der kurze Zug der Oberpfalzbahn kam dafür genau richtig und bot einen schönen Kontrast zur weißen Landschaft.

Zuletzt bearbeitet am 17.02.21, 21:25

Datum: 14.02.2021 Ort: Escheldorf [info] Land: Bayern
BR: 648 (LHB/Alstom LINT 41) Fahrzeugeinsteller: DLB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 6 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
Militär nach Weiden
geschrieben von: Dennis G. (164) am: 15.02.21, 22:22
Am vergangenen Sonntag waren offenbar gleich mehrere Militärzüge unterwegs. Nachdem Yannick den Zug nach Hammelburg bereits gezeigt hat [www.drehscheibe-online.de] springen wir etwa 160 km nach Osten. Dort war 233 698 mit Fahrzeugen der Bundeswehr auf dem Weg nach Weiden in der Oberpfalz. Im Bahnhof Pressath konnte der Zug zusammen mit den noch zahlreich vorhandenen Formsignalen aufgenommen werden. Viele Grüße an die Mitfotografen.

Zuletzt bearbeitet am 16.02.21, 18:04

Datum: 14.02.2021 Ort: Pressath [info] Land: Bayern
BR: 232,233,234,241 (alle Ludmilla-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 6 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
Im Thürelztal II
geschrieben von: Dennis G. (164) am: 01.01.21, 23:23
Jeden Frühling erwachen die Wälder der Eifel zu neuem Leben. Als Ende März 2020 ein Triebwagen von DB Regio durchs einsame Tal der Thürelz fährt, ist davon jedoch noch nicht viel zu sehen. Durch die noch kahlen Bäume erreicht ein diffuses Licht den Waldboden, der Zug nach Kaisersesch bekommt dank einer Lichtung die volle Dosis Sonnenlicht.

Datum: 25.03.2020 Ort: Monreal [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 648 (LHB/Alstom LINT 41) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 7 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
Die Wolkenfabrik
geschrieben von: Dennis G. (164) am: 06.12.20, 17:17
Ein komplett wolkenfreier Himmel dürfte in Eschweiler weitestgehend unbekannt sein. Über dem Kraftwerk Weisweiler bilden sich auch bei strahlendem Sonnenschein riesige Wolkenberge.
Im Indetal passiert ein Talent der Euregiobahn das Motiv. Dank Neulackierungen und einem leicht geänderten Design sind die kurzen Triebwagen aktuell wieder sehr fotogen.

Datum: 05.12.2020 Ort: Eschweiler-Nothberg [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 643,644 (Bombardier Talent) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 13 Punkte

9 Kommentare [»]
Optionen:
Belgischer Umleiterverkehr
geschrieben von: Dennis G. (164) am: 01.11.20, 00:00
Aufgrund von Bauarbeiten werden aktuell Personenzüge über die sonst nur im Güterverkehr befahrene Montzenroute umgeleitet. Obwohl die Intercity-Züge von Eupen nach Ostende in der Regel aus I11-Wagen mit einem Steuerwagen am östlichen Ende gebildet werden, kommen seit einiger Zeit auch vereinzelt Doppelstockwagen des Typs M7 zum Einsatz. Hier befährt ein gemischter Zug den Viadukt von Sint-Martens-Voeren.

Die Kamera stand noch auf Sommerzeit.

Zuletzt bearbeitet am 01.11.20, 23:00

Datum: 31.10.2020 Ort: Sint-Martens-Voeren [info] Land: Europa: Belgien
BR: BE-HLE 18 (Siemens) Fahrzeugeinsteller: SNCB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 1 Punkt

2 Kommentare [»]
Optionen:
Aussichten vom Rheinsteig II
geschrieben von: Dennis G. (164) am: 16.10.20, 14:14
Von einem Aussichtspunkt am Rheinsteig bietet sich dieser Blick auf die linke Rheinstrecke bei Oberwesel. Kurz nachdem die Schatten des gegenüberliegenden Hanges die Strecke vollständig freigegeben haben, rollt ein ICE 1 nach Hamburg vorüber.

Datum: 22.09.2020 Ort: Oberwesel [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 401 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 5 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
Im Tal der Inde
geschrieben von: Dennis G. (164) am: 10.10.20, 22:22
Die ersten Sonnenstrahlen erreichen das Indetal und die Eschweiler Talbahn. Ein Talent der Euregiobahn hat soeben den Haltepunkt Eschweiler-Nothberg verlassen und strebt seinem nächsten Halt in Eschweiler-Weisweiler entgegen, wo er den Gegenzug kreuzen wird. Im Hintergrund sind die katholische Kirche St. Cäcilia und die Halde "Schwarzer Berg" zu sehen.

Zuletzt bearbeitet am 11.10.20, 22:24

Datum: 10.10.2020 Ort: Eschweiler-Nothberg [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 643,644 (Bombardier Talent) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 7 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
Der Viadukt von Tilleur II
geschrieben von: Dennis G. (164) am: 27.09.20, 19:19
Da erfahrungsgemäß am Sonntagnachmittag mehrere Züge von Aachen in Richtung Belgien aufbrechen, machte auch ich mich am 13. September auf den Weg. Mein Ziel war ein Motiv an der Strecke 24 westlich von Visé. Vor Ort angekommen erreichte mich jedoch eine Nachricht, dass die Züge an diesem Tag einen anderen Weg nehmen würden. Nach kurzer Ernüchterung fiel mir eine passende Alternative ein. Am sonst nicht mit viel Verkehr gesegneten Viadukt von Tilleur im Zuge der Strecke 36A müssten die erwarteten Züge um diese Zeit gut ins Licht fahren.

Nach dem Ortswechsel ging es auch bald los mit der Zugparade. Insgesamt 9 Züge konnte ich innerhalb von zwei Stunden beobachten – nicht schlecht für eine sonst nur wenig befahrene Strecke. Der meiner Meinung nach schönste war dann ein farbenfroh und vollständig beladener KLV-Zug, der wie so oft mit silberner Railpool 186 daherkam.

Datum: 13.09.2020 Ort: Saint-Nicolas-Tilleur [info] Land: Europa: Belgien
BR: 186 (Bombardier TRAXX F140 MS) Fahrzeugeinsteller: Railpool
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 0 Punkte
Optionen:
Aussichten vom Rheinsteig
geschrieben von: Dennis G. (164) am: 26.09.20, 17:17
Der Rheinsteig ist ein ca. 320 km langer Fernwanderweg, der von Bonn bis Wiesbaden entlang des rechten Rheinufers verläuft. Zahlreiche Aussichtspunkte bieten Ausblicke auf den Fluss und die beidseitig flankierenden Bahnstrecken.

Etwas südlich des berühmten Loreleyfelsens bietet sich diese Perspektive auf den kurzen Abschnitt der linken Rheinstrecke zwischen Bett- und Kammerecktunnel sowie den EC 7 in Richtung Interlaken Ost.

Datum: 22.09.2020 Ort: Oberwesel [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 101 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 13 Punkte

9 Kommentare [»]
Optionen:
Valkenburg aan de Geul
geschrieben von: Dennis G. (164) am: 15.08.20, 17:17
Morgens bietet sich von einem Aussichtspunkt am Nordhang des Geultals dieser Blick auf Valkenburg aan de Geul. Links ist die namensgebende Burgruine zu sehen, etwas oberhalb das Casino. Weiter rechts im Tal befindet sich die Altstadt. Im Hintergrund reicht der Blick über das Tal der Maas bis ins dahinter liegende Flandern.

Ein dreiteiliger FLIRT hat den Bahnhof von Valkenburg als Regional-Express nach Aachen Hbf verlassen. Der Nahverkehr in der Provinz Limburg ist derzeit fest in der Hand von Arriva Nederland, einer Auslandstochter der DB.


Datum: 08.08.2020 Ort: Valkenburg [info] Land: Europa: Niederlande
BR: 427,428,429 (Stadler FLIRT) Fahrzeugeinsteller: Arriva Nederland
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 3 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
Im niederländischen Gebirge
geschrieben von: Dennis G. (164) am: 09.08.20, 18:18
Bei Valkenburg aan de Geul zeigt sich die Landschaft – im Vergleich zum Rest der Niederlande – recht gebirgig, am Däölkesberg findet man sogar einige Felsklippen. Von einer Wiese oberhalb der Klippen hat man einen fantastischen Ausblick über das Geultal. Am gegenüberliegenden Hang ist der Ort Strucht zu sehen, der bereits seit 1879 zu Schin op Geul gehört. Links reicht der Blick bis zum Vaalserberg, dem mit 322,4 m NAP höchsten Punkt der Niederlande, direkt am Dreiländereck mit Deutschland und Belgien gelegen. Im Originalauflösung ist sogar der dort stehende Balduin-Turm zu erkennen, in dieser Auflösung reicht es nur für den Aachener Fernsehturm, den Mulleklenkes.
Im Tal verläuft die 1853 eröffnete Strecke Aachen–Maastricht, die seit 1992 jedoch nur noch westlich von Schin op Geul im ÖPNV befahren wird. Der Abschnitt von dort bis nach Aachen wird seit 1995 von der Museumsbahn Zuid-Limburgse Stoomtrein Maatschappij (ZLSM) genutzt. Ein Stoptrein hat soeben Valkenburg in Richtung Heerlen verlassen, der Nachschuss gefällt mir aufgrund des Bewuchses am Bahndamm etwas besser.


Zuletzt bearbeitet am 10.08.20, 16:30

Datum: 08.08.2020 Ort: Valkenburg [info] Land: Europa: Niederlande
BR: 427,428,429 (Stadler FLIRT) Fahrzeugeinsteller: Arriva Nederland
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 5 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
Auch acht Jahre später blüht der Raps
geschrieben von: Dennis G. (164) am: 02.08.20, 21:21
In Vorbereitung einer Tour an die Eifelquerbahn stieß ich in der Galerie unter anderem auf folgendes Bild von Martin Rese: [www.drehscheibe-online.de]
Zufällig blühte der Raps acht Jahre später wieder an der gleichen Stelle und auch sonst hat sich nicht viel verändert. Zwar findet man dort längst keine 628er mehr, aber da sie weiterhin von DB Regio gefahren werden, sind die Züge auch heute noch rot.
Aufgrund der in diesem Jahr schon früh einsetzenden Vegetationsperiode hatte ich jedoch meine Probleme mit der Umsetzung dieses Vergleichsbildes. Beim ersten Versuch im April waren die Schatten der nahe stehenden Bäume noch so lang, dass die Lücke nicht für einen 648er reichte. Wieder zu Hause berechnete ich auf Basis des Sonnenverlaufs und der Baumstandorte aus einem Luftbild, dass es etwa 10 Tage später passen müsste. Allzu lange konnte ich nicht warten, da der Raps bald seine Blüten verlieren würde. Nach einigen Tagen mit deutlich schlechterem Wetter wagte ich etwa zwei Wochen später einen weiteren Versuch. Der Raps näherte sich tatsächlich Anfang Mai schon dem Ende seiner Blütezeit, zum Glück hatte das wichtigste Feld noch etwas gelbe Farbe und auch die Rechnung mit den Schatten ging auf.

Datum: 06.05.2020 Ort: Mayen [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 648 (LHB/Alstom LINT 41) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 5 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
Blockstelle Langenhorn
geschrieben von: Dennis G. (164) am: 26.07.20, 00:00
An langen Sommertagen lassen sich die Formsignale in Langenhorn auch von der Nordseite in Szene setzen. Es ist bereits viertel vor neun als ein Regionalexpress den nordfriesischen Ort erreicht. Mit 245 004 kommt dabei eine rote Lok zum Einsatz, die sich deutlich besser von den sommerlich grünen Bäumen abhebt als die üblichen Loks im NAH.SH-Design.

Datum: 12.07.2020 Ort: Langenhorn [info] Land: Schleswig-Holstein
BR: 245 (Bombardier TRAXX P160 DE ME) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 14 Punkte

6 Kommentare [»]
Optionen:
Morgens in Neustadt
geschrieben von: Dennis G. (164) am: 24.07.20, 22:22 Top 3 der Woche vom 02.08.20
Mit signalisierten 40 km/h erreicht am frühen Morgen ein Triebwagen den Güterbahnhof von Neustadt in Holstein. Der einzige noch mit mechanischer Stellwerkstechnik ausgestattete Bahnhof auf der Vogelfluglinie dient als Abzweigbahnhof, weiter geht es entweder in Richtung Fehmarn oder in den Neustädter Personenbahnhof. Alle zwei Stunden werden dort die gekuppelten Regionalbahnen getrennt, in der Stunde dazwischen geht es wie hier nur bis Neustadt.
Im Blockabstand folgte der IC-Leerzug nach Burg auf Fehmarn, jedoch wie planmäßig mit dem Steuerwagen voraus, sodass ich mich über die Regionalbahn im Morgenlicht umso mehr gefreut habe.

Datum: 16.07.2020 Ort: Neustadt in Holstein [info] Land: Schleswig-Holstein
BR: 648 (LHB/Alstom LINT 41) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 15 Punkte

13 Kommentare [»]
Optionen:
Fernverkehr im Rheintal
geschrieben von: Dennis G. (164) am: 05.07.20, 12:12 Bild des Tages vom 13.06.21
Die Städte entlang des Mittelrheintals bieten noch viel Flair vergangener Zeiten. Stadtmauern, Türme und Burgen prägen die Ortsbilder. Die Altstadt von Kaub ist dabei keine Ausnahme.
Die rechtsrheinische Bahnstrecke verläuft in erhöhter Lage entlang der dicht bebauten Innenstadt der kleinsten Stadt in Rheinland-Pfalz. Der IC 1116 von Stuttgart nach Dortmund passiert soeben den Mainzer Torturm, im Hintergrund ist der dicke Turm zu sehen.

Aufnahme mit Hochstativ

Datum: 23.06.2020 Ort: Kaub [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 101 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Hochstativ
Top 3 der Woche: 5 Punkte

8 Kommentare [»]
Optionen:
Rheinländer Panorama
geschrieben von: Dennis G. (164) am: 04.05.20, 23:23
Die Gegend um Grevenbroich ist nicht gerade für landschaftliche Höhepunkte bekannt. Die Topografie gibt nicht viel her, doch die weiten Felder werden vielfältig landwirtschaftlich genutzt. Im Frühjahr 2020 fielen dabei vor allem die Tulpen auf. Allgegenwärtig ist auch die Kohleindustrie. Im Hintergrund dampft ein Kühlturm des Kraftwerks Niederaußem, während die beiden modernen Blöcke des Kraftwerks Neurath offenbar nicht in Betrieb sind.

Am Abend passiert ein einzelner LINT 54 der VIAS ein Tulpenfeld zwischen Kapellen und Holzheim. Im Gegensatz zu den im Frankfurter Raum eingesetzten Fahrzeugen sind die in NRW beheimateten Dieseltriebwagen in den Farben der Muttergesellschaft Rurtalbahn lackiert. Auch wenn die überwiegend weiße Farbgebung nicht besonders spannend ist, so leuchtet sie doch schön im Abendlicht.

Um wenigstens etwas Höhe zu gewinnen wurde die Kamera ca. 6 m über dem Boden platziert.

Aufnahme mit Hochstativ
Brennweite: 135 mm

Zuletzt bearbeitet am 05.05.20, 23:23

Datum: 17.04.2020 Ort: Grevenbroich Kapellen [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 622 (Alstom LINT 54) Fahrzeugeinsteller: VIAS
Kategorie: Hochstativ
Top 3 der Woche: 2 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
Über den Dächern von Mayen
geschrieben von: Dennis G. (164) am: 27.04.20, 23:23
Westlich von Mayen beginnt die Eifel. Das Gelände steigt dementsprechend deutlich an, sodass man von oben einen wunderbaren Ausblick auf die Stadt genießen kann.
Das Panorama beginnt links mit dem Vulkankegel des 563 m messenden Hochsteins, an dessen Flanke die Ortschaft Ettringen liegt. Etwa mittig im Bild ist das Obertor der Mayener Stadtbefestigung auszumachen. Das Zentrum der Stadt wird von der Genovevaburg mit ihrem 34 m hohen Bergfried dominiert. Links der Burg ist die Pfarrkirche St. Clemens zu erahnen, auf der rechten Seite befindet sich die an den zwei markanten Türmen erkennbare Herz-Jesu-Kirche. Oberhalb der Burg erhebt sich weit im Hintergrund der 463 m hohe Krufter Ofen, welcher als Teil einer Hügelkette den Calderarand des Laacher Sees bildet.

Stündlich kommen auch die Fahrgäste der Regionalbahn in den Genuss dieses Ausblicks. Der Zug bremst dabei an dieser Stelle deutlich ab, denn der Bahnübergang ist für alle Verkehrsteilnehmer nur mit maximal 20 km/h zu passieren.

Aufnahme mit Hochstativ

Zuletzt bearbeitet am 28.04.20, 19:33

Datum: 21.04.2020 Ort: Mayen [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 648 (LHB/Alstom LINT 41) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Hochstativ
Top 3 der Woche: 13 Punkte

12 Kommentare [»]
Optionen:
Die Felsen von Marche-les-Dames III
geschrieben von: Dennis G. (164) am: 24.04.20, 12:12
Warum ausgerechnet jetzt? Das fragte ich mich jedenfalls, als ich Ende letzen Jahres bei Marche-les-Dames am Ufer der Maas stand. Nachdem der Fluss eine lange Zeit sehr ruhig war, bog kurz bevor der erwartete IC nach Lüttich kommen sollte, ein Schiff um die Ecke. Es kam näher und näher, doch vom Zug fehlte jede Spur. Die Hoffnung auf eine Spiegelung schwand und als die Lok endlich zu sehen war, hatte das Schiff bereits den Rand des vorgesehenen Motivs erreicht. Zum Glück war der Zug deutlich schneller unterwegs und am Ende passte es doch noch perfekt. Manchmal muss man einfach Glück haben.

Hinter den Bäumen versteckt sich das 1916 erbaute Schloss mit der dazugehörigen Kapelle. Nachdem das erste Château d'Arenberg zu Beginn des Ersten Weltkrieges niedergebrannt war, wurde es während der deutschen Besatzung im Stil der Burgen des Rheintals wieder aufgebaut. Heute wird es vom Militär als Ausbildungszentrum für Fallschirmjäger genutzt.

Datum: 30.12.2019 Ort: Marche-les-Dames [info] Land: Europa: Belgien
BR: BE-HLE 21 Fahrzeugeinsteller: SNCB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 12 Punkte

7 Kommentare [»]
Optionen:
Pellenzer Industriekulisse
geschrieben von: Dennis G. (164) am: 23.04.20, 12:12
In der Pellenz haben sich zahlreiche Unternehmen aus dem Bereich der Rohstoffgewinnung angesiedelt. Neben dem lokal vorhandenen Vulkangestein werden auch herkömmliche Kiese gefördert. In Plaidt befindet sich eine der Aufbereitungsanlagen direkt neben der Strecke der Eifelquerbahn. Im morgendlichen Berufsverkehr kommt 643 547 auf dem Weg nach Limburg an der Lahn vorbei. Im Hintergrund ist die Ortschaft Nickenich mit der Pfarrkirche St. Arnulf zu sehen, hinter der Hügelkette erstreckt sich der Laacher See.

Aufnahme mit Hochstativ

Datum: 21.04.2020 Ort: Plaidt [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 643,644 (Bombardier Talent) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Hochstativ
Top 3 der Woche: 8 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
Der Schotterzug in Düsseldorf-Rath
geschrieben von: Dennis G. (164) am: 19.04.20, 01:01
In den letzten Wochen wurden zahlreiche Schotterzüge nach Stolberg (Rheinland) gefahren. Einen dieser Züge hatte ich neulich kurz vor seinem Ziel gezeigt. [www.drehscheibe-online.de]
Am Ostermontag war wieder die 232 535 am Zug und es ergab sich die Gelegenheit, die orientrote Schönheit am nördlichen Stellwerk in Düsseldorf-Rath aufzunehmen.

Datum: 13.04.2020 Ort: Düsseldorf-Rath [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 232,233,234,241 (alle Ludmilla-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: WFL
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 7 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
Im Thürelztal
geschrieben von: Dennis G. (164) am: 12.04.20, 01:01
Einer der schönsten Abschnitte der Eifelquerbahn ist der Abschnitt zwischen Monreal und Urmersbach. Im Tal der Thürelz bieten sich unzählige Motivvarianten, vor allem mit den leider nur noch vereinzelt entlang der Strecke stehenden Telegrafenmasten. Da das Tal von keiner größeren Straße erschlossen wird, kann man dort stundenlang unterwegs sein ohne auch nur einen Menschen zu treffen. Bei dem Verkehr im Stundentakt bleibt genug Zeit, um entspannt die Natur zu genießen.

Datum: 25.03.2020 Ort: Monreal [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 648 (LHB/Alstom LINT 41) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 5 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
Pünktlich zum Sonnenaufgang
geschrieben von: Dennis G. (164) am: 11.04.20, 23:23
Schon beim Durchqueren der Pellenz geht es für die Züge auf der Eifelquerbahn stets bergauf. Ab Mayen werden dann die ersten Höhenzüge der Eifel erreicht.
Gerade als die Sonne über der hügeligen Landschaft erscheint, durchfährt ein Talent die Kehrschleife oberhalb von Mayen.

Zuletzt bearbeitet am 12.04.20, 00:00

Datum: 25.03.2020 Ort: Mayen [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 643,644 (Bombardier Talent) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 14 Punkte

6 Kommentare [»]
Optionen:
Frühling im Angertal
geschrieben von: Dennis G. (164) am: 10.04.20, 12:12
Im Frühling erwachen die zahlreichen Pflanzen im dicht bewachsenen Angertal aus der Winterruhe. Anfang April sprießt das Grün überall und die Bäume zeigen sich voller Blüten. Zum Glück verhindert der regelmäßige Verkehr das vollständige Zuwachsen der Bahntrasse, sonst wäre hier vermutlich nach kurzer Zeit kein Durchkommen mehr.
Den wohl beliebtesten Zug auf der Strecke stellt der morgendliche HKM-Kalkzug dar, der in der Regel gegen 9 Uhr das Tal hinauf fährt. Am 8.4. hatte 232 587 diese Aufgabe übernommen.

Datum: 08.04.2020 Ort: Flandersbach [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 232,233,234,241 (alle Ludmilla-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 10 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
Die Felsen von Marche-les-Dames II
geschrieben von: Dennis G. (164) am: 03.04.20, 01:01
Zwei Triebzüge der Baureihe AM 96 passieren die markanten Felsen von Marche-les-Dames. Die belgischen Gumminasen werden als Intercity auf der Relation Lüttich - Mons eingesetzt.
Hinter dem Mast rechts des Zuges befindet sich die Gedenkstätte für den belgischen König Albert I., der an dieser Stelle am 17 Februar 1934 bei einem Kletterunfall ums Leben kam.

Datum: 30.12.2019 Ort: Marche-les-Dames [info] Land: Europa: Belgien
BR: BE-AM 96 Fahrzeugeinsteller: SNCB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 13 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
Die Felsen von Marche-les-Dames I
geschrieben von: Dennis G. (164) am: 02.04.20, 12:12
Die Felsen von Marche-les-Dames erheben sich am nördlichen Ufer der Maas, einige Kilometer östlich von Namur. Sie eignen sich hervorragend zum Klettern und sind daher seit jeher ein beliebtes Ziel für Bergsteiger. Das wusste schon der belgische König Albert I. zu schätzen, bis er 1934 hier in den Tod stürzte.

Zwischen den Felsen und der Maas verläuft die Bahnstrecke Lüttich-Namur. Der Kalkleerzug "Peton-Express" verkehrt hier als einer der wenigen Güterzüge planmäßig im Licht, sodass es nicht verwunderlich ist, dass sich auch am anderen Ufer zwei Fotografen postiert hatten. Im passenden Augenblick fuhr auch der Frachter Erna II stromaufwärts, offenbar ebenfalls ohne nennenswerte Ladung.


Zuletzt bearbeitet am 02.04.20, 13:15

Datum: 04.12.2019 Ort: Marche-les-Dames [info] Land: Europa: Belgien
BR: BE-HLD 77 Fahrzeugeinsteller: LINEAS
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 5 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
Die Hammer Eisenbahnbrücke IV
geschrieben von: Dennis G. (164) am: 01.04.20, 19:19
Anfang Februar führte der Rhein besonders viel Wasser. Die Neusser Rheinwiesen dienen dabei als Retentionsraum und waren großflächig überflutet. Die alten Bäume am Rheinpark-Center standen dadurch zeitweise in bester Lage direkt am Ufer. Für die Schifffahrt ist ein derartiger Wasserstand noch unbedenklich und auch die S8 in Richtung Wuppertal überquerte den Fluss völlig unbeeindruckt.

Datum: 07.02.2020 Ort: Düsseldorf Hamm [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 440 (Alstom Coradia Continental) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 2 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
Der Schotterzug im letzten Licht
geschrieben von: Dennis G. (164) am: 29.03.20, 21:21
In der vergangenen Woche wurden täglich Züge mit Recyclingschotter von einer Baustelle bei Hamburg nach Stolberg (Rheinland) gefahren. Das dort ansässige Unternehmen "Vereinigte Schotterwerke GmbH & Co. KG" hat sich auf die Wiederaufbereitung von Gesteinskörnungen spezialisiert und die Lage direkt am Stolberger Güterbahnhof sorgt für ideale Bedingungen bei der Verladung auf die Bahn. Zum Einsatz kamen dabei Dieselloks der Baureihe 232 der WFL. 232 535 trägt aktuell ein orientrotes Farbkleid, welches wunderbar in der Abendsonne leuchtet.
Im Hintergrund erhebt sich die ca. 70 m hohe Halde Nierchen, die in den 60er Jahren aus dem Abraum des nahe gelegenen Tagebaus Inden aufgeschüttet wurde.


Datum: 26.03.2020 Ort: Eschweiler Nothberg [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 232,233,234,241 (alle Ludmilla-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: WFL
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 4 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
Ein einsamer Triebwagen im Wald
geschrieben von: Dennis G. (164) am: 16.02.20, 17:17
Die Strecke der belgischen Museumsbahn "Chemin de Fer du Bocq" verläuft überwiegend durch dichten Wald im Tal des namensgebenden Flusses. Das schwierige Gelände erforderte einige Kunstbauten, wie hier am Haltepunkt Purnode. Von April bis Oktober pendelt an den meisten Sonntagen ein Triebwagen der Reihe 46 zwischen den Endpunkten Braibant und Évrehailles-Bauche.

Datum: 15.09.2019 Ort: Purnode [info] Land: Europa: Belgien
BR: BE-AR 46 Fahrzeugeinsteller: PFT
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 1 Punkt

1 Kommentar [»]
Optionen:
Nur ein kurzes Zeitfenster
geschrieben von: Dennis G. (164) am: 09.02.20, 16:16
Manchmal braucht man einen Zug zu einer ganz bestimmten Uhrzeit, wie an diesem Motiv im belgischen Cheratte. Kaum steht die Sonne einigermaßen seitlich, da verschatten auch schon die nahe stehenden Häuser die Strecke. Daher war ich sehr erleichtert, als im passenden Zeitfenster der nahe gelegene Bahnübergang zu läuten begann und ein südwärts fahrender Güterzug den vom Bergbau geprägten Ort an der Maas passierte.

Datum: 14.09.2019 Ort: Visé Cheratte [info] Land: Europa: Belgien
BR: 266 (alle EMD Series 66) Fahrzeugeinsteller: Captrain
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 3 Punkte
Optionen:
Die Hammer Eisenbahnbrücke III
geschrieben von: Dennis G. (164) am: 08.02.20, 18:18
Nach umfangreichen Niederschlägen in seinem Einzugsgebiet stieg der Wasserstand des Rheins in den letzten Tagen deutlich an. Am Morgen des 7. Februars erreichte der Düsseldorfer Pegel mit 7,5 m seinen Höhepunkt. Der Rhein erreicht dabei einen enormen Abfluss von 6.500 m³/s, was etwa der Ladung eines 1,2 km langen Kesselwagenzuges pro Sekunde entspricht.

Entsprechend zeigte sich an der Hammer Brücke im Vergleich zur Situation vor zwei Wochen mit 5,7 m niedrigerem Wasserstand ein deutlich verändertes Bild. [www.drehscheibe-online.de]
Im Hintergrund ist das Kraftwerk Lausward zu sehen, welches als Gas-und-Dampfturbinen-Kraftwerk Strom und Fernwärme erzeugt, darunter auch Bahnstrom.

Datum: 07.02.2020 Ort: Düsseldorf Hamm [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 111 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 6 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
Eine schöne Belgierin im Morgenlicht
geschrieben von: Dennis G. (164) am: 02.02.20, 20:20
Kurz bevor das Jahr 2019 zu Ende ging lockte mich noch mal ein sonniger Tag an die Maas. Eine der ersten Stellen, wo die tief stehende Wintersonne die im Tal liegende Strecke erreicht, befindet sich westlich von Andenne im Ortsteil Seilles. Kurz nach der Sonne erschien um 9:30 Uhr der IC 2408 von Tournai nach Liège-Saint-Lambert am Ende des 225 m langen Tunnels von Sclaigneaux.

Auch im aktuellen Fahrplanjahr kommen vor den meisten IC-Zügen der Linie 18 noch Loks der Reihen 21 und 27 zum Einsatz. Beide Baureihen wurden in den 1980er Jahren bei "La Brugeoise et Nivelles" gebaut. Sie sind für eine Höchstgeschwindigkeit von 160 km/h ausgelegt und nur auf dem 3 kV Gleichstromnetz einsetzbar. Die Reihe 21 hat dabei eine um ca. 30 % geringere Dauerleistung als ihre Schwesterbaureihe.

Mit der Lok Nr. 2135 habe ich ein erfreulich sauberes Exemplar erwischt, dennoch wurde nachträglich etwas rote Farbe von der Front entfernt.

Datum: 30.12.2019 Ort: Andenne Seilles [info] Land: Europa: Belgien
BR: BE-HLE 21 Fahrzeugeinsteller: SNCB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 4 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
Der Berwinnetalviadukt
geschrieben von: Dennis G. (164) am: 01.02.20, 14:14
Im Verlauf der Montzenroute wurden mehrere Viadukte in Stampfbetonbauweise errichtet. Dazu gehört auch die 230 m lange Brücke über das Berwinnetal bei Berneau. Das Tal wird mit insgesamt 11 Bögen überspannt, davon weisen zwei eine Spannweite von 27 m auf, die übrigen sind mit 15,3 m Spannweite deutlich kleiner.

Am 30. November 2019 begegnete mir dort der perfekte Zug für dieses Motiv. Die 18 leuchtenden Wagen mit sauberen Tankcontainern sind auch durch die bereits laublose Vegetation gut zu erkennen und der relativ kurze Zug musste nicht abgeschnitten werden.

Datum: 30.11.2019 Ort: Berneau [info] Land: Europa: Belgien
BR: 186 (Bombardier TRAXX F140 MS) Fahrzeugeinsteller: Railpool
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 5 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
Der Kirchenblick von Treignes
geschrieben von: Dennis G. (164) am: 26.01.20, 12:12
Das wohl bekannteste Motiv an der Museumsbahn „Chemin de fer à vapeur des 3 vallées“ befindet sich westlich von Treignes. Dort verläuft die Strecke in leichter Dammlage zwischen den Wiesen, sodass man aus verschiedenen Richtungen freie Sicht auf die Züge hat. Das Ortsbild des beschaulichen Dorfes wird durch die alles überragende Kirche geprägt. Sie wurde 1870 im neugotischen Stil errichtet und wirkt heute etwas überdimensioniert.

Brennweite: 135 mm

Zuletzt bearbeitet am 24.04.20, 12:53

Datum: 21.09.2019 Ort: Treignes [info] Land: Europa: Belgien
BR: BE-HLD 52 Fahrzeugeinsteller: PFT
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 14 Punkte

8 Kommentare [»]
Optionen:

Auswahl (164):   
 
Seiten: 2 3 4
>

Größere Ansicht und weitere Informationen durch Anklicken der Vorschaubilder, Filterung der Auswahl über die Suchfunktionen. Bei Fragen zu unserer Galerie hilft die » Galerie-Moderation

(c) 2021 - Arbeitsgemeinschaft DREHSCHEIBE e.V.