DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!
angemeldet: -
Seiten: 2 3 4 5 6 .. 22
>
Auswahl (1088):   
 
Galerie: Suche » Brandenburg, nach Einstelldatum sortiert » zur erweiterten Suche
Eine Sänfte in der Havelstadt
geschrieben von: Leon (776) am: 07.09.21, 18:45
Die Stadt Brandenburg an der Havel besteht zugegebenermaßen aus mehr als nur aus dem Verkehr zum Quenz..;-) Es gibt eine Straßenbahn, auf welcher werktags noch diverse Tatra-Sänften unterwegs sind. Die meisten von ihnen sind jedoch an den Seitenwänden mehr oder weniger mit Werbungen versehen. Gestern führte eine kurze Stippvisite in die Havelstadt, und da die GDL für eine weitgehende Betriebsruhe auf den Gleisen zum Quenz gesorgt hat, wurde als Ersatzprogramm ein Thema ausgebuddelt, welches ich eigentlich bereits seit Jahren bis auf wenige, besondere Termine ad acta gelegt hatte: Trambahnen. Und hier holte mich die Vergangenheit mit der 6x6-Knipse wieder ein: während mit jener das Fotografieren von Gebäuden nahezu problemlos möglich war, musste ich nunmehr etwas umdenken und über den Rechner zunächst erst einmal die stürzenden Linien beseitigen..:-) Herausgekommen sei ein Bild, welches bewusst keine Frontausleuchtung aufweist, aber hierdurch in meinen Augen recht plastisch wirkt. Um die Ecke biegt die Sänfte mit der Nummer 185 auf ihrem Weg aus der Innenstadt in nördlichere Gefilde.
Interessant mag der Vergleich mit diesem Bild aus dem November 2016 sein, nur ein paar Meter weiter entstanden: [www.drehscheibe-online.de]. Man sieht auch hier, wie der Betrieb mit barrierefreien Einstiegen und Haltestellen modernisiert wird.

Datum: 06.09.2021 Ort: Brandenburg Havel [info] Land: Brandenburg
BR: Straßenbahnen Fahrzeugeinsteller: VBBr
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 4 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
Überraschung am Südring
geschrieben von: Leon (776) am: 04.09.21, 20:27
Ahrensdorf bei Saarmund ist so eine Stelle am südlichen Außenring, die sich hin und wieder für einen gepflegten Feierabendfuzz lohnt. Dann, wenn das Wetter weitere Fototouren nicht zulässt oder man nur wenig Zeit hat - oder wenn man sich einfach mal von ein paar Güterzügen am BAR berieseln lassen will, denn die Zugdichte ist auf diesem Abschnitt, wo die Anhalter Bahn, die Dresdener Bahn, die Görlitzer Bahn und die Strecke von Frankfurt/Oder gebündelt auf Seddin zulaufen oder weiter zum Westring geführt werden, recht hoch. Nicht umsonst gelten die Fotopunkte von Ahrensdorf, Nudow und Saarmund bei weitem nicht zu den motivlichen Höhepunkten am BAR (so es denn welche gibt...;-) ), werden aber dennoch von der Fangemeinde der Region an manchen Tagen regelrecht überflutet.
Am 31.08.21 war so ein Tag, an dem ein kleineres Zeitfenster zur Verfügung stand. Nur 10 Minuten Anreise und ein Himmel voller Quellwolken ließen dennoch auf ein paar Fotos hoffen. Bei meiner Ankunft im Ort rauschte gerad der übliche Hamster Richtung Saarmund vorbei, also ging es hastig einige hundert Meter Richtung Strecke, denn so gut wie immer folgte den Hamstern irgendein Güterzug. Und siehe da: ich war noch gar nicht ganz angekommen, da rauschte es von hinten, und ebenso unerwartet wie über die üblichen Messengerdienste nicht angekündigte 221 147 der Flex Bahndienstleistungen GmbH betrat die Bühne, im Schlepp eine giftgrün-neongelbe tschechische Getreidewagengarnitur, leide etwas beschmiert.
Ich bin kein wirklicher Freund von Diesel unter Draht, aber bei der Fuhre ging ein Gefühl wie ein kleiner Junge beim erfolgreichen Äppelklauen durch den Kopf! Nach der gelben und blauen Variante der Prignitz, der "schwatten Liebe" sowie den beiden ex RTS-221 auf dem Quenz war dies die sechste ex-Bundesbahn-221, die mir in den letzten zwei Jahren vor die Linse fuhr. Bald mehr, als man Ende der 80er Jahre im Kohlenpott eingesammelt hat...

Datum: 31.08.2021 Ort: Ahrensdorf [info] Land: Brandenburg
BR: 220,221 (alle V200-west) Fahrzeugeinsteller: Flex Bahndienstleistungen GmbH
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 2 Punkte
Optionen:
Ein kalter Morgen...
geschrieben von: ODEG (38) am: 04.09.21, 18:58
... war am 14.02.2017 im brandenburgischen Brück zu erleben. Morgens gegen 07.00 Uhr, als ich am Bahnhof aus dem Zug stieg, lag noch eisiger Nebel über den Feldern und Sumpfwiesen, doch langsam lichtete er sich. Zum Glück rechtzeitig, um die von der Anschlussbedienung zurückkehrende Übergabe zu beleuchten.
Es handelt sich bei der Bedienfahrt Seddin - Brück nicht nur um eine der letzten Streckenleistungen der Bundesbahn-V60 von DB Cargo in den neuen Bundesländern, sondern mittlerweile auch um eine der letzten in ganz Deutschland. Lange Zeit sichere Leistungen wie die Übergaben Senftenberg - Straßgräbchen=Bernsdorf oder Landshut - Wörth sind inzwischen mehr oder weniger fest in der Hand von 294 und 261.
Doch auch von Seddin aus ist immer öfter die Konkurrenz in Form der größeren und stärkeren 298 im Plan nach Brück im Einsatz.
An meinem Besuchstag jedoch war die zum Aufnahmezeitpunkt 54 Jahre alte 363 132 unterwegs, um einen einzelnen H-Wagen zum Rangierbahnhof zu bringen. Hier rangiert sie gerade vom Anschlussgleis in den Bahnhof zurück, während auf dem Feld noch die Spuren der kalten Nacht sichtbar sind.


Datum: 14.02.2017 Ort: Brück [info] Land: Brandenburg
BR: 360-365 (alle V60-West) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: ungewöhnliche Perspektiven
Top 3 der Woche: 4 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
Zeittsprung bei der NEB
geschrieben von: Vorsignalwiederholer (2) am: 29.08.21, 18:10
Vor zwei Wochen, am 14. August 2021 sollte auf der von der NEB betriebenen Strecke von Fürstenwalde (Spree) nach Bad Saarow Klinikum, den ganzen Tag im Planverkehr eine alte Ferkeltaxe der Deutschen Reichsbahn, die Baureihe 172 601 fahren. Betrieben wird dieser alte Schinenbus von der Hafenbahn Neustrelitz, die ihn für diese Sonerfahrten nach Fürstenwalde überführten.

Hier konnte ich 172 601 an der Spitze südlich von dem Haltepunkt Fürstenwalde-Süd auf ein paar Feldern aufnehmen, wie er als DPN 61215 nach Bad Saarow fährt.

-ein Autobahnabfahrtsschild wurde digital entfernt-

Datum: 14.08.2021 Ort: Fürstenwalde-Süd [info] Land: Brandenburg
BR: 772 (alle Schienenbusse Bauart Reichsbahn) Fahrzeugeinsteller: NEB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 1 Punkt
Optionen:
WFL 202 483 mit dem DPE 32537 in Schönerlinde...
geschrieben von: 155 258 (4) am: 17.08.21, 19:25
...auf der Fahrt von Groß Schönebeck nach Berlin Lichtenberg. Die Fahrt wurde von den Berliner Eisenbahnfreunden aus Basdorf organisiert, und bestand aus einer V100 (Ost) sowie ein paar Donnerbüchsen und Reko - Wagen der Deutschen Reichsbahn, eine Komposition, welche wohl nie so auf der Heidekrautbahn zu sehen war.

Datum: 15.08.2021 Ort: Schönerlinde [info] Land: Brandenburg
BR: 202,204 (alle V100-Ost-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: WFL
Kategorie: Hochstativ
Top 3 der Woche: 6 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
Der Bahnhof Werneuchen im Abendlicht
geschrieben von: Der Rollbahner (201) am: 14.08.21, 08:50
Eine schöne Nebenbahnatmosphäre verbreitete der Bahnhof Werneuchen an der Wriezener Bahn an einem Augustabend im Jahre 1999. Obwohl sich RB 38978 hinter vielen Schildern und Masten zu verstecken suchte, wagte ich einen Schnappschuss von der gegen 19:00 Uhr im warmen Abendlicht auf die Rückfahrt nach Ahrensfelde wartenden Regionalbahn. Als Lokomotiven waren beteiligt 202 488 und 169 (SL).

Scan vom Fuji KB-Dia

Zweiter Versuch: Bild etwas nach rechts gedreht, Farben bei etwas stärkerer Zurücknahme der Gelbtöne entsättigt

Datum: 24.08.1999 Ort: Werneuchen [info] Land: Brandenburg
BR: 202,204 (alle V100-Ost-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 7 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
Durch den Wald...
geschrieben von: ODEG (38) am: 12.08.21, 20:40
...führt der östliche Streckenteil der Woltersdorfer Straßenbahn. Die nur 5,6 Kilometer lange Strecke verbindet seit 1913 den S-Bahnhof Rahnsdorf mit dem Örtchen Woltersdorf, seines Zeichens kleinste deutsche Kommune mit eigener Straßenbahn (laut Wikipedia).
Noch immer kommen auf dieser Straßenbahn Gotha-Wagen aus DDR-Produktion zum Einsatz, womit der Betrieb neben der Kirnitzschtalbahn und der Naumburger Straßenbahn zu den letzten Betrieben, die diese Wagen mehr oder weniger im Regelbetrieb laufen lassen, wobei Naumburg durchaus auch als Museumsbetrieb durchgehen könnte.
Erst vor kurzem (Anfang 2020) erhielt die benachbarte Schöneiche-Rüdersdorfer Straßenbahn (SRS) den Auftrag zur Betriebsführung, die bisher in Eigenregie abgewickelt worden war.
Mittelfristig wird im Zusammenhang mit den steigenden Anforderungen an die Barrierefreiheit auch in Woltersdorf die Ära der alten Wagen jedoch zu Ende gehen. Eine entsprechende Ausschreibung wurde kürzlich veröffentlicht.
Noch allerdings rumpeln die alten kleinen Wagen durch den Wald, wie hier der "33" (Gotha, Baujahr 1957), der am heißen 25.07.2020 gerade die Landesgrenze Berlin - Brandenburg passiert. An diesem Tag war ich (schande über mich) erstmalig überhaupt hier, obwohl ich nun schon seit über einem Jahrzehnt in der Region mein Unwesen treibe...
Der Standort des Fotografen befindet sich hinter der Ausweiche und liegt außerhalb des Gleisbereichs!

Zuletzt bearbeitet am 12.08.21, 20:44

Datum: 25.07.2020 Ort: Woltersdorf [info] Land: Brandenburg
BR: Straßenbahnen Fahrzeugeinsteller: SRS
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 7 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
Ausrücken im ehemaligen Bw Angermünde
geschrieben von: Saenkil (15) am: 08.08.21, 19:18
Das Bahnbetriebswerk Angermünde ist Vielen durch die Einsätze der Baureihe 50.50 ein Begriff. Mittlerweile sind die Anlagen wie fast überall obsolet - heutzutage warten Lokomotiven bekanntermaßen unter freiem Himmel auf den nächsten Einsatz. So konnte ich die 155 078 nach einer kleinen Regen-Wäsche zum Dienst übernehmen, während mein Kollege mit seiner 132 068 bereits fleißig einen Kesselzug nach Stendell befeuert.

Datum: 22.05.2021 Ort: Angermünde [info] Land: Brandenburg
BR: 155 Fahrzeugeinsteller: LEG
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 8 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
Das Oderbruch und sein Schiffshebewerk
geschrieben von: Leon (776) am: 06.08.21, 20:15
Wohl nur wenige Stellen lassen eine Umsetzung der Strecke durch das Oderbruch derart zu, dass der Name "Oderbruch" tatsächlich seiner Bedeutung gerecht wird. In Niederfinow, östlich von Eberswalde gelegen, liegt eigentlich somit der fotografisch interessanteste Abschnitt der Oderbruchbahn, welche als eingleisige Strecke von Eberswalde über Bad Freienwalde und Wriezen bis nach Frankfurt/ Oder führt. Von Berlin kommend, führt einen der Weg durch den Barnim, vorbei am Sydower Fließ (sic...!) - und plötzlich gelangt man bei Niederfinow fast an einen schroffen Abgrund, hinunter ins Oderbruch. Von den Hängen lassen sich mehrere Blickwinkel auf die Oderbruchbahn einfangen, wie u.a. diese Aufnahme mit einem Triebwagen der Baureihe 628 zeigt: [www.drehscheibe-online.de].
Wir stehen diesmal fast an der gleichen Stelle wie auf der anderen Aufnahme, drehen uns nur in die andere Richtung. Wiederum betritt ein 628 die Bühne, noch in dem ursprünglichen Sanitär-Outfit. Wir schreiben den 26.10.96, ein paar Jahre vor der anderen Aufnahme. Der Verkehr war seinerzeit ein Mischbetrieb aus Reisezügen mit V 100 und Triebwagen der Baureihe 628 im Wechsel. Heute wird der Verkehr mit Regioshuttles der Niederbarnimer Eisenbahn abgewickelt, und zwischendurch war auch die ODEG als Betreiber aktiv. Die die Strecke säumenden Telegrafenmasten sind mittlerweile verschwunden.

Auf dieser Aufnahme ist im Hintergrund das -alte- Schiffshebewerk von Niederfinow zu sehen. Auf der Aufnahme sieht es recht unspektakulär aus, aber ein Besuch wird zwingend empfohlen! Das Hebewerk überwindet eine Höhe von 36 Metern und gilt als technisches Denkmal, und die Imposanz ist umso beeindruckender, je dichter man sich dem Werk nähert. Empfohlen wird eine Fahrt mit einem kleinen Passagierschiff, welches das Hebewerk passiert.
Zwischenzeitlich wurde neben dem alten Schiffshebewerk ein kompletter Neubau errichtet, der eigentlich längst in Betrieb gehen sollte. Der Bau hat sich jedoch verzögert, und mit der Aufnahme eines Probebetriebes ist im Herbst dieses Jahres zu rechnen. Das neue Werk wird das alte komplett ersetzen und ist im Zuge des Ausbaus der Oder-Havel-Wasserstraße für deutlich längere Schiffe und Schubverbände vorgesehen. Bislang mussten mehrteilige Schubverbände vor der Passage des Werkes in ihre einzelnen Schuten aufgeteilt und einzeln durch das Hebewerk geschoben und gezogen werden. Hierzu gab es früher eine elektrisch betriebene Treidelbahn, an die noch heute eine kleine Denkmalslok am Schiffshebewerk erinnert.

Scan vom Fuji velvia 6x6-Dia

Datum: 26.10.1996 Ort: Niederfinow [info] Land: Brandenburg
BR: 628 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 9 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
Die Kreuzung...
geschrieben von: ODEG (38) am: 29.07.21, 19:23
zwischen Straßenbahnlinie 1 (Brandenburg Hbf - Anton-Saefkow-Allee) und RB51 (Brandenburg Hbf - Rathenow) in Brandenburg-Görden ist eine der wenigen in Deutschland, wo sich Straßenbahn und Vollbahn mit Personenverkehr noch niveaugleich kreuzen.
Um ein Bild mit beiden Verkehrsmitteln zu machen, muss man allerdings etwas Glück haben, da die Straßenbahn oftmals schon vor dem Zug die Kreuzung passiert hat. Am Abend des 26.06.2020 klappte jedoch alles, und der KTNF6 "172" musste die Durchfahrt des 646 045 nach Rathenow abwarten.
Aufgrund der lokalen Gegebenheiten musste ein relativ knapper Bildausschnitt gewählt werden.

Datum: 26.06.2020 Ort: Brandenburg-Görden [info] Land: Brandenburg
BR: 646 (alle Stadler GTW-Bauarten) Fahrzeugeinsteller: ODEG
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 15 Punkte

8 Kommentare [»]
Optionen:
Nebenbahnstimmung
geschrieben von: forbidden.spotter_ (13) am: 22.07.21, 13:16
Mit den Kesselwagen nach Hamburg war am Abend Vectron der ITL in Stendell gegen 19Uhr gemeldet, erst fuhr einer Vectron der Ecco ab nach Regensburg, dahinter konnte Captrain folgen und hier bei der Einfahrt in Passow(Uckermark) mit der lokaler See und schöner Nebenbahn Stimmung aufgenommen werden.

Datum: 28.06.2021 Ort: Passow (Uckermark) [info] Land: Brandenburg
BR: 193 (Siemens Vectron) Fahrzeugeinsteller: ITL
Kategorie: Drohne
Top 3 der Woche: 2 Punkte
Optionen:
Abend an der Schleuse
geschrieben von: Flitzpiepe (4) am: 17.07.21, 22:36
Am Abend genossen mehrere Leute den Abend am Wasser bei Schönwalde. Auch ich war vor Ort und wartet auf eventuelle Züge. Nach 15min Warten tauchte dann 386 024 auf und rollte mit DGS 41402 nach Hamburg am erfreuten Fotografen vorbei.

Datum: 17.07.2021 Ort: Schönwalde [info] Land: Brandenburg
BR: 186 (Bombardier TRAXX F140 MS) Fahrzeugeinsteller: Metrans
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 4 Punkte
Optionen:
MEG 156 003 mit Schrottzug in Priort...
geschrieben von: 155 258 (4) am: 16.07.21, 21:50
...auf dem Weg von Rostock Seehafen nach Leipzig Engelsdorf. Eingereiht in diesen Zug waren zahlreiche Loks der Baureihe 155 aber auch einige 151er, von vorne bis hinten bestand die Reihung aus; 155 232, 155 039, 151 064, 151 055, 155 229, ,155 055 155 108, 155 015, 151 142, 155 261, 151 012, 151 132 und 151 140, wo von einige schon soweit ausgeschlachtet wurden, das selbst die Pantografen schon nicht mehr auf dem Wagenkasten montiert waren.
Parallel dazu zog 187 134 einen Mischer das Regelgleis lang in Richtung Seddin.

Datum: 27.04.2021 Ort: Priort [info] Land: Brandenburg
BR: 156 Fahrzeugeinsteller: MEG
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 2 Punkte
Optionen:
Osnabrücker im Revier der Ludmillas (2)
geschrieben von: Der Rollbahner (201) am: 17.07.21, 11:41
Auf ihrer Fahrt über die KBS 209.66 von Szczecin nach Angermünde passiert die RB 5929 kurz vor dem Ziel die Gebäude und den ehemaligen Mittelbahnsteig des Bahnhofs Schönermark, welcher bis 1996 dem Personenverkehr diente und nur ca. ein Jahr nach der Aufnahme komplett geschlossen wurde.

Das Foto entstand gegen 12:30 Uhr. Die beteiligten Fahrzeuge waren 624 674/924 436/624 680

Scan vom Fuji Sensia KB-Dia

Zweiter Versuch: Bild bei maximaler “Ausdehnung“ der Ränder neu eingescannt und nach rechts gedreht. Etwas heller aufbereitet.

Datum: 10.08.2004 Ort: Schönermark [info] Land: Brandenburg
BR: 624,634 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 7 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
Winterabend...
geschrieben von: ODEG (38) am: 15.07.21, 18:59
... in Freienbrink. Dort, wo sich heute die Baustelle für eine umstrittene Autofabrik des auch nicht ganz unumstrittenen amerikanischen Herstellers Tesla ausbreitet, stand Anfang 2018 noch Wald. Nichts deutete vor Ort darauf hin, dass hier nur zwei Jahre später bereits Baustelle sein könnte.
Im Gewerbegebiet Freienbrink befand sich eine Ladestraße, angebunden war sie über eine mehrere Kilometer lange Anschlussbahn an den Bahnhof Fangschleuse. EIU war und ist die DRE. Die Ladestelle wurde, trotz ihrer Lage mitten in einem Industriegebiet, quasi nicht genutzt. 2009 erfolgte hier die Anlieferung von Röhren für die North-Stream-Pipeline. Dann war fast 10 Jahre Ruhe, bevor 2018 und 2019 für die - durchaus umstrittene - North-Stream-2-Pipeline wiederum Röhren angeliefert wurden. Weltpolitik im Brandenburgischen Wald...
Ich stand auf einem Waldweg-Bü, der Zug stand an der Ladestraße. Wagenlänge für Wagenlänge wurde er vorgezogen, um die Röhren mit dem Kran entladen zu können. Genug Zeit, um gefahrlos auch ungewöhnlichere Perspektiven zu suchen.
Hinweis: Der Standort ist heute nicht mehr so umsetzbar und wohl auch nicht mehr auf öffentlichen Wegen erreichbar.

Zuletzt bearbeitet am 15.07.21, 19:01

Datum: 08.02.2018 Ort: Freienbrink [info] Land: Brandenburg
BR: 232,233,234,241 (alle Ludmilla-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: ungewöhnliche Perspektiven
Top 3 der Woche: 8 Punkte

7 Kommentare [»]
Optionen:
Testzwiebeln von Werneuchen
geschrieben von: 232 531 (15) am: 15.07.21, 10:09
... gab es 2019 und 2020 nicht etwa, weil die knapp 10k Einwohner der Stadt Werneuchen neue Zwiebeln ausprobieren wollten, sondern weil von DB Cargo testweise Flugasche auf der Relation Węgliniec - Berger Bau Werneuchen fuhr. Berger Bau wird von EGP, ITL, FPL und HVLE mit Kies versorgt und das, nicht wie in einem anderen Galerie-Beitrag dieses Zuges behauptet spärlich, sondern in der Saison meistens mindestens einmal die Woche. So hat die Strecke zwar Güterverkehr aufzuweisen, doch der Zug mit den polnischen Zwiebelwagen war, vor allem für mich als absoluten 298-Fan, ein absolutes Highlight. Wieso war? Im Jahr 2019 wurde, meiner Kenntnis nach ein, im Jahr 2020 wurden drei Züge gefahren und seit dem dritten, welcher übrigens auf dem Bild zu sehen ist, sind keine weiteren Zwiebeln gerollt. Ob das nun an Corona lag, oder sich die Züge als nicht rentabel für die DB oder Berger Bau dargestellt haben, kann ich nicht sagen, jedenfalls habe ich mittlerweile die Hoffnung aufgegeben, diesen Zug nochmal auf der Wriezener Bahn fotografieren zu können. Umso schöner war es für mich, dass ich im Jahr 2020 alle drei Züge fotografieren konnte.

298 316, die gefühlt das ganze Jahr lang die Nordoster Stammkarre war, zieht den 25-Wagen GM 48483 nach Grünau, wo eine 233 den Zug übernehmen, und diesen nach Polen bringen wird.

Wer dem Sound der 298, die doch ganz gut mit dem Leerzug zu tun hatte (die Vollzüge wurden mit einer Ludmilla bespannt, da das Gewicht für die 298er zu groß war), lauschen möchte, der kann sich auch gerne noch das zugehörige Video anschauen: [www.youtube.com] (Minute 08:09)

Zuletzt bearbeitet am 15.07.21, 21:55

Datum: 20.05.2021 Ort: Seefeld (Mark) [info] Land: Brandenburg
BR: 298 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 5 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
Osnabrücker im Revier der Ludmillas
geschrieben von: Der Rollbahner (201) am: 12.07.21, 13:40
Während sämtliche 624/34er bis zum Jahr 2000 in Osnabrück beheimatet waren, wanderten einige Einheiten im Jahre 2001 weiter nach Cottbus, von wo aus sie vor allem auf der Ostbahn (KBS 209.26), aber auch auf anderen Strecken, wie z.B. zwischen Szczecin und Angermünde (KBS 209.66) eingesetzt wurden.

Zu sehen ist die Ausfahrt der RB 5929 aus Tantow in Richtung der o.a. uckermärkischen Kleinstadt im Biosphärenreservat Schorfheide-Chorin.

Gebildet wurde der Zug aus den Einheiten 624 624/924 439 und 406/624 667.

Scan vom Fuji KB-Dia

Zweitvorschlag: Gelbtöne zurückgenommen

Datum: 29.05.2004 Ort: Tantow [info] Land: Brandenburg
BR: 624,634 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 6 Punkte
Optionen:
Harakiri in Metzelthin
geschrieben von: Leon (776) am: 02.07.21, 08:41
Eine Landstraße zwischen Neuruppin und Neustadt/ Dosse. Der Durchgangsverkehr wird umgeleitet; nur Anlieger dürfen passieren. Ein Bü mit WSSB-Schrankenanlage. Auf der Bahnstrecke von Neustadt/ Dosse nach Neuruppin ist der Reiseverkehr schon lange eingestellt, aber bis zu drei Mal pro Woche ist der "Bullinger" zum gleichnamigen Holzwerk unterwegs. Der Zug rollt bis an den Bü heran, stoppt kurz. Bäume verdecken für entgegenkommende Fahrzeuge die Sicht auf den Zug. Mit Schritttempo geht es dann über den Bü. Niemand betätigt die WSSB-Anlage, niemand sichert per Fahne den Bü. Der "mobile Schrankenwärter", der hier schon desöfteren Thema war, wartet derweil einige Kilometer an der etwas mehr befahrenen Umleitungsstraße, um dort den Bü zu sichern.
Szene einer Nebenbahn in Brandenburg, auf der noch Güterverkehr existiert...;-)

Datum: 28.06.2021 Ort: Metzelthin [info] Land: Brandenburg
BR: 298 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 8 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
Einfahrt in Liebenthal
geschrieben von: Der Rollbahner (201) am: 01.07.21, 22:36
Der Bahnhof Liebenthal im nördlichen Brandenburg ist vor allem bekannt durch die Bedienung des örtlichen Krono-Werkes.

Vor dem Ausbau der Strecke zwischen Hennigsdorf und Wittenberge, dem sog. Prignitz-Expreß, war der Bahnhof zudem recht fotogen, was die Einfahrt der aus Wittstock kommenden RB 17146, gebildet aus 972 737 und 772 137, belegen mag.

Im Hintergrund ist die Bundesautobahn A 24, welche die Millionenstädte Berlin und Hamburg miteinander verbindet, zu erkennen.

Scan vom Fuji KB-Dia

Datum: 08.07.1997 Ort: Liebenthal [info] Land: Brandenburg
BR: 772 (alle Schienenbusse Bauart Reichsbahn) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 16 Punkte

7 Kommentare [»]
Optionen:
Walsleben heute
geschrieben von: Leon (776) am: 01.07.21, 22:26
In der Galerie befindet sich diese sehr ansprechende Aufnahme [www.drehscheibe-online.de] vom Bahnhof Walsleben, gelegen an der Strecke von Neuruppin nach Wittstock. Seinerzeit befand sich der Haltepunkt noch auf Höhe des Bahnhofsgebäudes von 1898, heute wurde im Zuge des Ausbaus des Prignitzexpress ein neuer Haltepunkt einige hundert Meter weiter südlich errichtet. Das alte Bahnhofsgebäude befindet sich inzwischen in Privatbesitz und wird seitdem hervorragend gepflegt, auch wenn es zwischenzeitlich seine Holzverschalung im oberen Stockwerk verloren hat, jedoch nunmehr mit einer interessanten Fachwerkarchitektur aufwarten kann. Drehen wir entgegen meiner sonstigen Gepflogenheiten heute die Zeit nicht zurück, sondern vor und vergleichen die oben genannte Aufnahme von der Jahrtausendwende mit der aktuellen Variante. Der Prignitz-Express kommt in Form eines 648 angekullert, welcher in wenigen Augenblicken im neuen Haltepunkt von Walsleben einige Fahrgäste auf seinem Weg nach Neuruppin aufnehmen wird.
Der Bahnhof hat nach der Wende Berühmtheit erlangt, denn er diente als Drehort für den Film "Der Trinker" mit dem großartigen Harald Juhnke. Wer ihn kennt, wird sich an folgenden Witz erinnern: Aufmacher in der Zeitung mit den großen Buchstaben: "Juhnke trinkt nicht mehr..!" (Aber auch nicht weniger..!)..;-) Gott hab´ ihn selig!

Datum: 28.06.2021 Ort: Walsleben [info] Land: Brandenburg
BR: 648 (LHB/Alstom LINT 41) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 12 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
Einzelwagenverkehr
geschrieben von: 232 531 (15) am: 30.06.21, 22:01
... war wortwörtlich am 19. Februar diesen Jahres in Brieselang zu finden.
Die dort ansässige Saint-Gobain Rigips GmbH sorgt auf der kurzen Anschlussbahn zum GVZ Brieselang noch für Güterverkehr, welcher von DB-Cargo und LOCON abgewickelt wird.
LOCON bringt dabei das in Braunkohlekraftwerken anfallende Abfallprodukt REA-Gips aus Spreewitz dorthin. Leider finden sowohl Hin-, als auch Rückfahrt nachts statt.
Die fertigen Gipsplatten werden unter anderem mit dem Zug, unter der Fahne von DB-Cargo abtransportiert. Diese Fahrten liegen zwar im Licht, aber auch hier gibt es zwei Knackpunkte. Zum einen hat man nur in der Winterzeitsaison eine genügend ausgeleuchtete Seite, zum anderen wird auch hier, wie bei einigen Übergaben in der Region der Fall, gerne mal ohne Wagen gefahren. An diesem schönen Februar-Nachmittag wurde diese Übergabe dann in Angriff genommen. Zum einen sollte 298 324, eine der Seddiner 298er, die mir noch fehlte, die Leistung bespannen, zum anderen bestand die Hoffnung, den Kessel aus Falkenhagen EOP ebenfalls ablichten zu können. Zwar sollten diese planmäßig zur selben Zeit fahren, doch der Kessel war zum Glück leicht verfrüht und so wurde nach dem Bild von diesem Zug hektisch das Fahrrad bestiegen und quer durch Brieselang zum GVZ gebrettert. Gerade an der Stelle angekommen, setzte sich die 298 in Bewegung, zum Glück mit Wagen, wenn auch nur einem. Zu meinem Glück hatte auch Locon vorgezogen und so konnten beide V100 auf ein Bild gebracht werden. Zwar ist die Front der LOCON "219" etwas verschattet, aber ich finde, der zweite Zug im Hintergrund macht das Bild trotzdem interessanter.
298 324, eine der noch am besten im Lack stehenden Seddiner Maschinen zieht den EZK 53055 nach Ruhleben.

Datum: 19.02.2021 Ort: Brieselang [info] Land: Brandenburg
BR: 298 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 3 Punkte
Optionen:
Big Sky Brandenburg
geschrieben von: Der Rollbahner (201) am: 28.06.21, 10:52
Auf dem Weg nach Rheinsberg hat die RB 61189 gerade die letzten Häuser von Löwenberg hinter sich gelassen und rollt unter der sengenden Junisonne gemächlich durch die leicht hügelige Landschaft den Örtchen Linde, Grieben und Herzberg entgegen. Die hohe Intensität der Aufwinde sorgte bereits vormittags für eine schier unerschöpfliche Wolkenpalette über der dünn besiedelten Mark.

Zweiter Vorschlag mit ausgemerzten gelben Flecken im Himmel

Datum: 26.06.2021 Ort: Löwenberg (Gemeinde Löwenberger Land) [info] Land: Brandenburg
BR: 632 (PESA LINK 2tlg) Fahrzeugeinsteller: NEB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 3 Punkte
Optionen:
Morgens in Gottberg
geschrieben von: Leon (776) am: 28.06.21, 14:18
Bereits mit diesem Bild [www.drehscheibe-online.de] wurde auf die Verkehre zum Holzwerk Bullinger hingewiesen, insbesondere auf das mit einigen Ambitionen verbundene Unterfangen, sowohl die Hin- als auch die Rückfahrt mit Wagenlast zu erwischen.
Für heute war sowohl Fracht für die Hinleistung angezeigt als auch Wagenmaterial für die Rückfahrt. Also wurde der Wecker auf vier Uhr gestellt, denn man wusste nie so genau, wann sich der Zug von Berlin-Ruhleben in Neustadt/ Dosse auf die Dieselstrecke Richtung Werder / Neuruppin begeben würde. Da auf der Strecke -von Ausnahmen abgesehen- bis auf die Übergabe zu Bullinger kein Zug verkehrt, können die Fahrzeiten hier sehr variabel ausfallen. Üblich sind Abfahrten in Neustadt/ Dosse zwischen 06.00 Uhr und 06.30 Uhr, m.a.W. ein Zug für die langen Tage. Auf der Anreise wurde kurz ein Blick in das Holzwerk in Werder geworfen: einige Rungenwagen standen zur Abholung bereit, aber der Zug war noch nicht da. Also ging es ihm entgegen, und immer wurde an den Bahnübergängen Ausschau gehalten, ob bereits der "mobile Schrankenwärter" schon bereit stand, den wir aus diesem Bild [www.drehscheibe-online.de] schon kennen! Aber bislang war noch kein Personal zu sehen, also weiter! Gegen 06.00 Uhr wurde kurz vor Bückwitz Position bezogen, und nach einiger Wartezeit trötete es dann erleichternd in der Ferne, und die sehr ausgeblichene 298 325 betrat mit diversen Ha- Wagen die Bühne. An der Straße Richtung Neuruppin ging dann an den Bahnübergängen wieder das bekannte Katz- und Maus-Spiel zwischen Zug und Schrankenwärter los, und hier, kurz vor Werder, passiert der Zug den ehemaligen Bahnhof Gottberg, an dem schon lange kein Personenzug mehr hält. Das Holzwerk ist gleich erreicht, und nach einem ca. einstündigen Rangiermanöver ging es mit den leeren Rungenwagen wieder gen Neustadt/ Dosse.
Auf dem oben gezeigten Bild ist in Neustadt/ Dosse noch das Bahnhofsgebäude der Städtebahn zu sehen. Bereits im Bildtext wurde erwähnt, dass dieses Gebäude leider nicht mehr steht. Eine heutige Stippvisite ergab die Bestätigung. Da braucht keiner mehr für ein Bild hinfahren; es sieht nur noch grauenhaft aus. Da, wo einst das Gebäude stand, wurde zwischenzeitlich ein Parkplatz vergrößert...

Datum: 28.06.2021 Ort: Gottberg [info] Land: Brandenburg
BR: 298 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 8 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
Bergbautechnik...
geschrieben von: ODEG (38) am: 26.06.21, 19:29
... gab es am Abend des 15.09.2018 an einer REA-Gips-Halde des Jänschwalder Kraftwerks unweit des Örtchens Grötsch zu bewundern. Hinter der LEW EL2m "1224" versteckt sich fast spielzeughaft ein riesiger gleisgebundener Absetzer.
- Aufnahme mit Genehmigung während einer Sonderfahrt -

Datum: 15.09.2018 Ort: Grötsch [info] Land: Brandenburg
BR: Werkloks Fahrzeugeinsteller: LEAG
Kategorie: ungewöhnliche Perspektiven
Top 3 der Woche: 8 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
Die goldene Sonnenstunde
geschrieben von: Bastian (3) am: 23.06.21, 01:11
Manchmal hat auch so ein Sonnen-Pechvogel wie ich Glück und ist zur richtigen Zeit am richtigen Ort...

Am Abend des 21.06.2021 fuhr die 250 137 der LEG mit einem Kesselzug von Berlin-Ruhleben nach Hamburg. Die Abfahrt in Ruhleben erfolgte mit +15 was mir bis dato noch keine Sorgen bereitet hatte bis (die uns allen bekannte) - Fotowolke - sich auf einmal vor die Sonne mogelte... Ich hätte schreien können! Weit und breit keine Wolke außer natürlich bei mir, wie kann sowas sein?! Als die Wolke dann auch noch aus dem nichts größer wurde bekam ich langsam Angst da der - wie so üblich - schwache Abendwind nicht gerade dazu betrug die Wolke von der Sonne weg zu scheuchen... Doch auf einmal wurde es heller, heller und heller. Die Wolke war weg! Ich grinste innerlich als mir klar wurde, dass ich ohne die Verspätete Abfahrt und die zwei Zwischenhalte in Wustermark und Nauen die 250 nicht in der goldenen Abendsonne von Brandenburg ablichten hätte können...


Bildmanipulation: Mein eigener Schatten wurde aus dem Gras entfernt.

Datum: 21.06.2021 Ort: Brädikow [info] Land: Brandenburg
BR: 155 Fahrzeugeinsteller: LEG
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 5 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
Im Frühtau zu Berge wir zieh'n...
geschrieben von: Athyrenia (36) am: 18.06.21, 20:12
heißt es in dieser Saison, nach Aufhebung der Corona-Einschränkungen, beim Railjet Zugpaar 256/257 "Vindobona". Der abends aus Graz ankommende Zug hat den geschobenen Steuerwagen der CD-Railjet-Garnitur voraus, aber am Morgen aus Berlin in Richtung Alpenrepublik zieht der Stier den Zug. Leider ist das Zugpaar im Berliner Dunstkreis in ausgesprochener Tagesrandlage unterwegs, so dass nur im Juni/Juli hier überhaupt ein Foto mit Sonnenlicht möglich erscheint. Für die Kollegen rund um Dresden mag das anders aussehen, aber bei uns ist dann frühes Aufstehen gefragt.

Als ich Anfang letzter Woche mich dafür in das berühmte "Schweineohr" begab, wusste ich allerdings noch nicht, wie zeitlich knapp das tatsächlich ist. Und das gleich in doppelter Hinsicht: Erstens weil es um 06.30 Uhr mit den letzten Baumschatten im Gleis immer noch beinahe kritisch war. Und zweitens weil seit dieser Woche die Züge Berlin für die nächste Zeit noch eine weitere Stunde früher verlassen. Die Vervollständigung der Kollektion an dieser Fotostelle mit einem ziehenden Taurus der CD, die im Wechsel mit den ÖBB-Maschinen eingesetzt werden, muss also noch etwas warten.

Für eventuelle spätere Nachahmer sei noch gewarnt, dass man eine sehr flexibel einstellbare Leiter braucht, um das Foto in dieser Art zu arrangieren. Ziemlich weit durch die Heide tragen muss man die Leiter dann auch, aber früh morgens ist es ja noch nicht so heiß...

Datum: 07.06.2021 Ort: Großbeeren [info] Land: Brandenburg
BR: AT-1216 Fahrzeugeinsteller: ÖBB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 1 Punkt

1 Kommentar [»]
Optionen:
Ein neuer Spielkamerad in Joachimsthal
geschrieben von: Der Rollbahner (201) am: 19.06.21, 15:42
Zugegeben, so brandneu sind die Pesa-Haie jetzt auch nicht mehr, aber zwischen Templin und Eberswalde hatte ich bis dato noch keine gesichtet. Und noch etwas hat sich in Joachimsthal verändert: Zur Sicherung des BÜs für Fußgänger und Radfahrer, am bekannten und berühmten Formsignal, ist beidseitig der Gleise ein grüner Metallzaun aufgestellt worden. Damit dieser nicht im Fahrwerk “hängt“, ist ein einigermaßen vernünftiges Foto inkl. Signal nur noch sehr spitz möglich. Immerhin verdeckt der Lampenmast das störende Beiwerk im linken Teil des Bildes.

Zu sehen ist die Einfahrt des NEB VT 632.009 als RB 61360. Ich weiß, das Motiv ist nicht einmal, nicht zweimal, sondern viele Male bereits in der Galerie vertreten. Aber noch nicht mit einem Pesa-Hai ...

Datum: 19.06.2021 Ort: Joachimsthal [info] Land: Brandenburg
BR: 632 (PESA LINK 2tlg) Fahrzeugeinsteller: NEB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 2 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
Die ersten Sonnenstrahlen nach dem Wolkenbruch...
geschrieben von: ODEG (38) am: 17.06.21, 18:37 Top 3 der Woche vom 27.06.21
...trafen am Vormittag des 29.04.2020 auf den Brandenburger Hauptbahnhof und die dortige Straßenbahnhaltestelle. Nach wochenlanger Trockenheit kam an diesem Tag am späten Vormittag ein gewaltiger Sturzregen über die Stadt. Nach einer knappen Viertelstunde war der Spuk aber schon wieder vorbei, und die beeindruckende Wolkenwand zog weiter ostwärts.
Unberührt davon stehen die beiden KTNF6 "181" und "182" der Verkehrsbetriebe Brandenburg an der Haltestelle, um bald darauf Richtung Görden und Hohenstücken aufzubrechen.

Datum: 29.04.2020 Ort: Brandenburg [info] Land: Brandenburg
BR: Straßenbahnen Fahrzeugeinsteller: VBBr
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 13 Punkte

7 Kommentare [»]
Optionen:
Ein planmäßiger Halt in Bölzke
geschrieben von: Der Rollbahner (201) am: 14.06.21, 20:14
Etwas verloren steht ein Schienenbus der PEG im kleinen Bahnhof von Bölzke. Es könnte sich um den morgendlichen PER 81703 auf seiner Fahrt von Pritzwalk über Kyritz nach Neustadt (Dosse) handeln.

Charakteristisch für die Stationsgebäude in der Prignitz ist die zweigeschossige Bauweise aus gelben Ziegeln, mit einem eingeschossigen Vorbau für die Stellwerkstechnik und den nebenstehenden kleinen Toilettenhäuschen (hier im Schatten hinter den Spannwerken zu erkennen).

Scan vom Fuji KB-Dia

Zweitvorschlag mit reduzierter Helligkeit

Datum: 13.06.2003 Ort: Bölzke [info] Land: Brandenburg
BR: 798 (alle Schienenbusse Bauart Bundesbahn) Fahrzeugeinsteller: PEG
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 8 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
Der mobile Schrankenwärter
geschrieben von: Leon (776) am: 11.06.21, 17:29
Bereits mit diesem Bild [www.drehscheibe-online.de] habe ich auf den "Bullinger" hingewiesen - einem sehr unregelmäßig verkehrenden Holzzug zu einem holzverarbeitenden Betrieb westlich von Neuruppin. Planmäßig wird der Zug von einer Seddiner 298 befördert, aber häufig fährt nur eine Tour, je nach Wagenbedarf. Am 15.06.20 habe ich die frühe Anreise auf mich genommen und wurde auf der Hinfahrt auf der Dieselstrecke von Neustadt/ Dosse zum Holzwerk leider nur mit einer Lz belohnt. Dennoch möchte ich das nachstehende Bild vorschlagen, weil es eine recht ungewöhnliche Betriebssituation zeigt: die Lok bzw. der Zug wird auf seiner Fahrt über die Nebenstrecke von einem Mitarbeiter der DB begleitet, dessen Aufgabe darin besteht, mit dem PKW vorauszufahren und mehrere handbediente Bahnübergänge zu sichern. Wir sehen hier eine solche Aktion morgens um 06.30 Uhr bei Wildberg. Der Schrankenwärter kommt kurz vor der Vorbeifahrt der Lok mit seinem Auto angefahren, bedient die Schranke, wartet, bis die Fuhre vorbei ist, hebt die Schranke und überholt per PKW den Zug bis zum nächsten Bü. Ist der Zug schneller als der PKW, wird gewartet. Nebenbahnromantik in Brandenburg! ;-)

Datum: 15.06.2020 Ort: Wildberg [info] Land: Brandenburg
BR: 298 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Menschen bei der Bahn
Top 3 der Woche: 5 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
Eine Ferkeltaxe erreicht Herzberg
geschrieben von: Leon (776) am: 12.06.21, 12:48
Wir sind mit Herzberg (Mark) und seinen Signalen noch nicht durch..;-) In letzter Zeit sind aus diesem kleinen Bahnhof im Norden der Hauptstadt ja bereits einige Bilder in die Galerie aufgenommen worden, und mit dieser Aufnahme möchte ich an den Einsazu der Ferkeltaxen erinnern, welche bis zur Mitte der 90er Jahre noch zwischen Neuruppin, Herzberg und Löwenberg bzw. Rheinsberg unterwegs waren.
Die drei Einfahrten in den Bahnhof Herzberg sind jeweils mit einem Formsignal geischert, und wir sehen hier das Gespann aus dem 772 129/ 972 729, wie es als N 6982 aus Neuruppin soeben den Bahnhofsbereich von Herzberg erreicht.
Die Strecke von Neuruppin bis Herzberg weist heute keinen Personenverkehr mehr auf. Gelegentlich sind jedoch Güterzüge mit Düngemitteln bis Alt Ruppin unterwegs.

Scan vom Fuji Velvia 6x6-Dia

Datum: 25.03.1995 Ort: Herzberg (Mark) [info] Land: Brandenburg
BR: 772 (alle Schienenbusse Bauart Reichsbahn) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 9 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
Frühling im Ruppiner Land
geschrieben von: Leon (776) am: 10.06.21, 22:10
Keine Erhebung weit und breit. Völlig flach liegt das Land da, zwischen dem nordwestlichen Berliner Stadtrand und Neuruppin. Wir sind im Ruppiner Land. Kleine, beschauliche Dörfer prägen die Gegend, kurze Wälder wechseln mit ausgedehnten Wiesen und Weiden. Der Frühling hat Einzug gehalten, und bei Kremmen präsentiert sich eine Wiese in ihrer vollen Blütenpracht. Die Gegend ist häufig durchzogen von Bewässerungsgräben, und hier geht einer dieser Gräben direkt auf die Trasse der Strecke von Velten und Hennigsdorf über Kremmen nach Neuruppin zu, auf der der RE 6 im Stundentakt seinem Namen "Prignitz-Express" alle Ehre macht. Triebwagen-Doppelgespanne der Baureihe 648 fegen seit der Modernisierung der Strecke durchs Land, verbinden die Hauptstadt mit dem Havelland, dem Ruppiner Land und der Prignitz. Bemerkenswerte Reisezeiten stellen eine sinnvolle Alternative zum Auto dar, und wo früher Ferkeltaxen langsam über die Gleise rumpelten, hat nunmehr die moderne Bahn Einzug erhalten - natürlich auf Kosten der Nostalgie, wenn man an die Zeit vor der Modernisierung denkt.
Am Vormittag des 09.05.21 stehen wir oberhalb des Bewässerungsgrabens und beobachten die Vorbeifahrt des RE 6, welcher soeben in Kremmen gestartet ist. Nächster Halt ist in Beetz-Sommerfeld.

Datum: 09.05.2021 Ort: Kremmen [info] Land: Brandenburg
BR: 648 (LHB/Alstom LINT 41) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 4 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
Glück mit den Wolken...
geschrieben von: rene (787) am: 10.06.21, 09:36
... hatte ich am 21. Mai 2021 als ich die RBH 145 CL 206 mit ein paar Wagen auf dem Berliner Außenring fotografieren konnte.
Das machte es für mich einfach zu ertragen, dass ich dieses Glück bei zwei Güterzüge - die wenige Minuten vorher in der gleichen Richtung fuhren - leider nicht hatte...

Datum: 21.05.2021 Ort: Golm [info] Land: Brandenburg
BR: 145 Fahrzeugeinsteller: RBH
Kategorie: Drohne
Top 3 der Woche: 2 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
Ein Abend in der Mark Brandenburg
geschrieben von: Leon (776) am: 09.06.21, 20:30
Märkische Heide, märkischer Sand...ich nehme mal die ersten Worte der Brandenburg-Hymne auf, die ich vor kurzem als Kommentar zu diesem Bild aufgeschnappt habe. Wir stehen irgendwo zwischen Brandenburg-Altstadt und Rathenow in der Nähe eines einsamen Feldweg-Bahnüberganges, fernab jeglichen Großstadtlärms. Keine Erhebung bis zum Horizont; die die Sonne beeinträchtigen könnte. Fast absolute Stille. Weit weg ist hin und wieder ein Auto auf der Landstraße nach Fohrde zu hören, ansonsten herrscht Ruhe.
Die Uhr zeigt 20.24 Uhr. Planabfahrt eines Umleiter-Güterzuges in Brandenburg Altstadt. Die Minuten streichen dahin. Man beobachtet seinen eigenen Schatten, der immer weiter Richtung Bildausschnitt wandert. Es wird 20.38 Uhr. Entfernt ist der typische Sound einer herannahenden Ludmilla zu hören, und in der langen Geraden hinter der Kurve erscheint das typische große Licht des mittleren Scheinwerfers. Ein weiterer Bahnübergang mitten im Wald wird mit Typhon passiert.
Der Zug zieht vorüber, und man lauscht ihm hinterher. Mehrmals wird an den unbeschrankten Bahnübergängen noch das Typhon zu hören sein, dann kehrt wieder diese Stille ein. Einige Augenblicke noch, ein Glint auf den entgegen kommenden ODEG-GTW, den die Ludmilla in Pritzerbe kreuzt, danach wird die Sonne hinter dem Horizont verschwunden sein. Ein Abend in der Mark Brandenburg...

Zuletzt bearbeitet am 09.06.21, 20:32

Datum: 31.05.2021 Ort: Fohrde [info] Land: Brandenburg
BR: 232,233,234,241 (alle Ludmilla-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 6 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
Drei auf einen Streich
geschrieben von: Leon (776) am: 08.06.21, 20:20
In der Galerie wurde jüngst auf die Umleitung der Quenz-Güterzüge zwischen Brandenburg Altstadt und Rathenow hingewiesen. Als "Lokalpatriot" ist so eine Aktion natürlich Pflicht, und somit wurde fast der gesamte 31.05.21 in dieser Region verbracht. Und die Stadt Brandenburg hatte ein Einsehen mit den Fotografen..;-) Vor kurzem wurde die auf diesem Bild [www.drehscheibe-online.de] im Hintergrund sichtbare marode Betonbrücke der B1 gesprengt, und die Aufräumarbeiten haben zu einer 14tägigen Komplettsperrung der Strecke zwischen Brandenburg und Pritzerbe geführt. Im unmittelbaren Anschluss an die Sperrung führte eine weitere Baustelle dann zu der viertägigen Umleiter-Aktion, und damit die Fotografen nach der Beseitigung der Brückenreste weiterhin ihren Logenplatz haben, wurde eine aufwändige Fußgängerbrücke errichtet, die sogleich auch von der einheimischen Bevölkerung genutzt wurde...:-)
Nun, am Abend des 31.05.21 kam es dann zu einem Treffen von drei EWR-Ludmillen -sogar "altbelüftet". Der im Hintergrund sichtbare Güterzug wird gegen 20.30 Uhr gen Rathenow aufbrechen, und die beiden anderen Loks werden nach getaner Arbeit zum Einbruch der Dunkelheit als Lokzug den Ort verlassen.
Die links im Bild sichtbare Ruine ist das ehemalige Bahnhofsgebäude von Altstadt. Die über das Areal verteilten Kesselwagen dienen als Arbeitsvorräte für das ortsansässige Fahrzeugwerk.

Datum: 31.05.2021 Ort: Brandenburg Altstadt [info] Land: Brandenburg
BR: 232,233,234,241 (alle Ludmilla-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 4 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
Durch die Pritzerber Laake
geschrieben von: Leon (776) am: 06.06.21, 21:49
Vom 31.05. bis 03.06.21 fanden baubedingt wieder Umleitungen der Stahlverkehre zum Brandenburger Stahlwerk auf dem Quenz über die Städtebahn via Rathenow statt. Grund genug, wie bereits im letzten Sommer geschehen, diesen Zügen einen Besuch abzustatten. Auf der Strecke von Rathenow nach Brandenburg Altstadt findet normalerweise kein durchgehender Güterverkehr statt; eine einzige Kreuzungsmöglichkeit in Pritzerbe sowie ein Stundentakt zwischen Rathenow und Brandenburg bieten dem Güterverkehr keine Trasse. Aber der Blick in den Baustellenfahrplan verrät, wann bei einem 15minütigen Halt eines ODEG-646 in Pritzerbe mit einem Güterzug zu rechnen war. Meist wurde sich in diesen Tagen minutiös an den Baustellenplan gehalten, so dass man die Uhr danach stellen konnte, wann in den entsprechenden Trassen ein Güterzug auftauchen wird. Und somit sehen wir hier am 31.05.21 den EWR-Russen 232 128, wie er seinen Zug zum Stahlwerk Quenz kurz vor Pritzerbe durch die typische Wald- und Wiesenlandschaft des Landschaftsschutzgebietes Pritzerber Laake Richtung Brandenburg Altstadt zieht.

Datum: 31.05.2021 Ort: Pritzerbe [info] Land: Brandenburg
BR: 232,233,234,241 (alle Ludmilla-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 6 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
Beethoven am Flixtrain
geschrieben von: Bastian (3) am: 04.06.21, 22:52
Seit einiger Zeit ist der Fernverkehr Konkurrent Flixtrain aus dem Corona-Schlaf erwacht und fährt nun wieder durch ganz Deutschland. Der FLX Hamburg-Berlin-Leipzig wird von der NeS betrieben die sich für den Hochgeschwindigkeitsverkehr den ein oder andren Taurus angemietet haben - unteranderem den Beethoven Taurus (182 510) von MRCE.

Hier rauscht er gerade mit dem FLX 1365 nach Leipzig Hbf kurz vor Woltersdorf (Nuthe-Urstromtal) unter die A101 durch.

Zuletzt bearbeitet am 04.06.21, 23:05

Datum: 03.06.2021 Ort: Woltersdorf [info] Land: Brandenburg
BR: 182 (Siemens ES64U2) Fahrzeugeinsteller: MRCE
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 5 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
Ein Frühlingsmorgen...
geschrieben von: ODEG (38) am: 02.06.21, 20:28
... in Brandenburg an der Havel. Gegen 05.45 Uhr wartete an jenem Tag 232 409 mit ihrem Zug (EZ Seddin - Brandenburg Altstadt Stahlwerk Quenz) auf die Weiterfahrt nach Brandenburg-Altstadt. Das morgendliche Gegenlicht zauberte warme Farben und der rege Pollenflug wurde durch das Teleobjektiv sichtbar.

Datum: 18.05.2017 Ort: Brandenburg [info] Land: Brandenburg
BR: 232,233,234,241 (alle Ludmilla-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 17 Punkte

9 Kommentare [»]
Optionen:
Die markante Form einer 112...
geschrieben von: rene (787) am: 02.06.21, 21:29
... erkennt man auch wenn es schon fast dunkel ist.

Am 12. April 2021 nutzte ich die Zeit nach dem Sonnenuntergang für ein paar Bilder der RE1
Dabei konnte ich auch eine 112 mit RE 3131 von Magdeburg nach Frankfurt (Oder) zwischen Werder und Potsdam fotografieren.
Im Hintergrund wartet gerade ein Güterzug vor Bahnhof Golm auf die Weiterfahrt (welche noch ein wenig dauern wird, müssen doch erst noch ein paar RB ankommen und abfahren).

Datum: 12.04.2021 Ort: Golm [info] Land: Brandenburg
BR: 112 (Ost-Baureihe) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 5 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
Mai = Rapszeit - III
geschrieben von: rene (787) am: 31.05.21, 20:39
Immer wenn es Raps in Priort gibt, genießen die Felder bei Posten 72 eine große Beliebtheit.
Und so kann man sich sicher sein, dass man - wenn das Wetter mitspielt - hier nie alleine steht.

So war es auch am 15. Mai 2021 bei Priort als wir zu fünft (und kurz danach zu sechst) am Bahnübergang standen. Mit kleine Leiter, große Leiter und einem Bierkasten hatte jeder dafür gesorgt, dass er ein wenig höher stand. Die Drohne brauchte keinen Leiter um höher zu kommen und bot diese Sichtweise aus gut 30 Meter Höhe als die CLR 202 484 gen Norden fuhr...


Datum: 15.05.2021 Ort: Priort [info] Land: Brandenburg
BR: 202,204 (alle V100-Ost-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: CLR
Kategorie: Drohne
Top 3 der Woche: 4 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
Hai-Alarm in Rheinsberg!
geschrieben von: Leon (776) am: 30.05.21, 21:36
Neben Herzberg ist auch der Endpunkt der RB 54, der Bahnhof Rheinsberg, noch mit Formsignalen ausgestattet, wenn auch nur an den Einfahrten. Während sich aus Richtung Stechlinsee nur extrem selten ein Zug nach Rheinsberg verirrt, so greifen die Pesa-Haie der Niederbarnimer Eisenbahn dort täglich nehrmals an. Alle zwei bis drei Stunden verirrt sich einer dieser Raubfische in das Ruppiner Wald- und Seengebiet. Meist dauern diese Attacken in Rheinsberg nur wenige Minuten. Der Fotograf konnte sich am ESig gerade noch in Sicherheit bringen, als der Hai auf Beutefang seinen Weg im nahen Bahnhof Rheinsberg in Richtung Spree soeben begonnen hat. Nächste Fütterung: Bahnhof Lindow, 15 Minuten entfernt...;-)

Datum: 30.05.2021 Ort: Rheinsberg [info] Land: Brandenburg
BR: 632 (PESA LINK 2tlg) Fahrzeugeinsteller: NEB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 2 Punkte
Optionen:
Damals in Herzberg (Mark)
geschrieben von: Leon (776) am: 29.05.21, 17:20
Dieser kleine Bahnhof Herzberg (Mark), im nördlichen Havelland gelegen, verdient es, in der Galerie hochgejazzt zu werden...!;-) Wir nehmen mal als Steilvorlage dieses Bild von 2017 [www.drehscheibe-online.de] und schrauben die Zeit zurück ins Jahr 1994.
2017: ein Bahnhof entfernt von jedem Großstadtlärm, in seiner Gleisführung etwas modernisiert - und auch heute bereits historisch, was die eingesetzten Triebfahrzeuge anbelangt. Statt RS 1 schnappt inzwischen der Pesa-Hai zu.

23 Jahre vor dieser Aufnahme: Gleise in Sand- oder Kiesbettung, mit Ausweichgleisen. Ein Hampelmann zeigt die Richtung der Züge an. Abgesetzte weiße Streifen schmücken die niedrigen Bahnsteigkanten. Der Bahnhofsvorsteher wartet den einfahrenden Zug aus Neuruppin ab, um das im Hintergrund noch sichtbare Einfahrsignal wieder in die Halt-Position zu ziehen. Ein weiterer Stellkasten für das Einfahrsignal aus Richtung Löwenberg steht einige Meter weiter links. Fahrgäste -heute respektlos Beförderungsfälle genannt- warten auf die Einfahrt. An der Ausfahrt stehen Lf5-Tafeln und deuten auf den bis auf ein Andreaskreuz ungesicherten Bü hin. Pfeiftafeln, Laternen in ihrer typischen Silberfischchen-Form, ein ehemaliger Güterschuppen mit Rampe.
Der Zug selbst: eine V100 mit Räumer kommt mit zwei Bghw als "E" 3153 mit seinem Laufweg von Neuruppin nach Berlin-Lichtenberg langsam in den Bahnhof gerollt, eingehüllt in den Dampf der Heizung. Kleinbahnatmosphäre in den Neunzigern, unweit der Großstadt.

Scan vom Fuji Velvia 6x6-Dia

Datum: 06.04.1994 Ort: Herzberg (Mark) [info] Land: Brandenburg
BR: 202,204 (alle V100-Ost-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 13 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
Das Spannwerk
geschrieben von: Leon (776) am: 28.05.21, 18:18
Spannwerke - stumme Zeugen mechanischer Sicherungstechnik. So, wie inzwischen leider viele Formsignale modernerer Technik weichen, verschwinden mit ihnen oftmals auch die Stellwerke oder werden bestenfalls in vernagelter Form ihrem Verfall preisgegeben. Auch die für die nötige Spannung der Drähte nötigen Spannwerke verschwinden nahezu unbemerkt.
In letzter Zeit ist ja der Bahnhof von Herzberg (Mark) etwas in den Fokus gerückt, ist er doch einer der ganz wenigen Punkte in Brandenburg, die noch mit mechanischer Sicherungstechnik ausgestattet sind. Ein Besuch im Mai lenkte dann die Aufmerksamkeit auf zwei Spannwerke in der Nähe des Bahnhofsgebäudes, und zum ersten Mal hat man sich in einer ruhigen Minute mit der Mechanik dieser Werke beschäftigt. Schon häufig säumten diese Werke den Streckenverlauf zwischen Stellwerk und Signal, und man nahm sie beim Fotografieren höchstens am Rande wahr. Aber bei näherer Betrachtung dieser Rollen, über die die Drähte geführt werden, kann auch die Assoziation mit einer Seilbahn hergestellt werden. Dennoch gehören diese Gerätschaften zur guten alten Eisenbahn einfach dazu.
Und so entstand am 15.05.21 das Bild in den irgendwie offenen und völlig vermoosten Rollenschacht eines der beiden Spannwerke, die die ordnungsgemäße Betätigung der beiden westlichen Einfahrsignale von Herzberg garantieren.

Datum: 15.05.2021 Ort: Herzberg (Mark) [info] Land: Brandenburg
BR: Sonstige (keine Fahrzeuge) Fahrzeugeinsteller: ohne
Kategorie: Stillleben
Top 3 der Woche: 2 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
Mit Dank an die RB
geschrieben von: rene (787) am: 28.05.21, 22:06
Als ich am 28. Mai 2021 in Bornim Grube stand und online sah, dass die 383 401 der Metrans gen Hamburg unterwegs war und bereits kurz vor Golm war, dachte ich "na toll, gerade wo die Fotowolke da ist".
Allerdings hatte ich da nicht auf dem Schirm, dass die RB nach Oranienburg zuerst abfahren wurde und die Metrans dementsprechend erst mal warten musste.
Und so passte es am Ende glücklicherweise doch noch - die RB kam ohne Sonne, die Metrans dafür mit einem bunten Kistenzug im schönsten Abendlicht vorbei gefahren...



Zuletzt bearbeitet am 28.05.21, 22:06

Datum: 28.05.2021 Ort: Bornim Grube [info] Land: Brandenburg
BR: CZ-383 Fahrzeugeinsteller: Metrans
Kategorie: Drohne
Top 3 der Woche: 2 Punkte
Optionen:
Dunkle Wolken über der Ostbahn
geschrieben von: 232 531 (15) am: 28.05.21, 09:40
... fanden sich am 27. Mai fast den ganzen Tag. Je nach Wetterdienst waren eine oder zwei Sonnenstunden vorhergesagt, keine guten Vorrausetzungen. Doch nun ist es schon fast Juni und ich hatte bis zu diesem Tag meine Lieblingsleistung im Berliner Raum noch nicht einmal fotografiert. Außerdem standen neben DB Cargo noch DeltaRail und ITL in Rüdersdorf. Also verabschiedete ich mich trotz des Wetters für zwei Stunden aus dem Proberaum und machte mich auf den Weg an die Ostbahn. Gerade, als ich mit der S-Bahn in Wuhletal einfuhr, düste ITL gerade durch Fredersdorf. Na klasse... Ich fuhr zwar mit der S-Bahn immer parallel zu einer Wolkenlücke, aber die Sonne stand genau auf der Gleisachse. Meine einzige Chance war die Brücke in Mahlsdorf. Ganz nach vorne in der S-Bahn gelaufen, Kamera rausgeholt, rausgesprungen, zur anderen Bahnsteigseite gesprintet und gefühlt bereits im Laufen angefangen zu fotografieren. Erstes Bild war mit Sonne im Kasten und ich sprang wieder in die selbe S-Bahn und fuhr nach Hoppegarten. Wäre ich zwei Sekunden später angekommen, hätte das nicht mehr geklappt.
In Hoppegarten sah es für Sonne dann aber eher schlecht aus und so stand ich etwas Planlos auf der Brücke. Das Wolkenloch gab es mittlerweile nicht mehr und auch sonst schien alles bewölkt. Plötzlich kam der Leerkalker im Hintergrund angefahren und im selben Moment erblickte ich von Mahlsdorf kommend einen kleinen Sonnenstreifen, der auf mich zu kam. Aber leider zu langsam - dachte ich. Plötzlich fiel mir ein, dass in rund 10 Minuten die NEB kommen müsste. Normalerweise kreuzt Cargo mit dieser immer in Fredersdorf. Also musste Cargo in die Ausweiche und kam dann nur noch langsam auf mich zu, sodass genau rechtzeitig, als dieses Bild entstand das Motiv ganz ausgeleuchtet war und die 298, die gleich vor dem Signal zum stehen kommen wird, vor den dunklen Wolken schön anleuchtete.
Nach diesem Bild ging es glücklich zurück in den Proberaum.

Die Nordoster Stammlok 298 316 zieht den GAG 60460 nach Nordost, von wo er dann mit E-Traktion, und auf den letzten Metern mit Dieseltraktion, nach Rottleberode Süd gefahren wird. Leider ist auch die Ostbahn seit einigen Monaten ans ESTW angeschlossen und somit das Stellwerk geschlossen und das schöne Wartezeichen verschwunden.


- Ein störendes Signal wurde entfernt -

Datum: 27.05.2021 Ort: Hoppegarten [info] Land: Brandenburg
BR: 298 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 4 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
Herzberg (Mark) und seine Signale
geschrieben von: Leon (776) am: 26.05.21, 22:59
Vor ein paar Tagen wurde in der Galerie ja auf den Bahnhof von Herzberg (Mark) mit seinen drei Formsignalen hingewiesen. Während man auf dieser Aufnahme [www.drehscheibe-online.de] im Hintergrund die Signale der Einfahrten aus Richtung Neuruppin und Rheinsberg sieht, möchte ich mit dieser Aufnahme die Einfahrt aus Richtung Löwenberg vorstellen. Das ESig steht hier ein gutes Stück zu Fuß von dem im Hintergrund sichtbaren Bahnhofsgebäude entfernt. Der Bahnhof selbst ist zweigleisig ausgeführt, und beide Gleise vereinigen sich erst kurz vor dem Signal zur Strecke Richtung Löwenberg,wobei das südliche und eher ungenutzte Gleis immer noch in Sand- oder Kiesbettung ausgeführt ist. Das Signal als solches macht einen sehr neuen Eindruck und hat erst vor einiger Zeit ein älteres Exemplar ersetzt, welches derzeit gegenüber dem Bahnhofsgebäude im Gras liegt.
Der Raps war in voller Blüte, als am 24.05.21 ein Pesa-Hai der Niederbarnimer Eisenbahn mit dem ersten Zug des Tages von Rheinsberg Richtung Löwenberg diese Szenerie passiert.
Die Freileitung zur Linken entbehrt zwar jeder Ästhetik, ist aber nun mal einfach da. Andererseits weiß man nie, wie lange sich die mechanische Sicherungstechnik in diesem Ort noch hält.

Datum: 24.05.2021 Ort: Herzberg (Mark) [info] Land: Brandenburg
BR: 632 (PESA LINK 2tlg) Fahrzeugeinsteller: NEB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 10 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
Glücklicherweise pünktlich
geschrieben von: rene (787) am: 26.05.21, 19:21
Das Wetter am 6. Oktober 2020 versprach wenig Gutes und es sah so aus, als ob es mal wieder ein bewölkter Tag werden wurde.
Als ich aber einen kleinen blauen Streifen am Himmel entdeckte und auf die Uhr schaute, dachte ich mir: "das könnte mit dem RE klappen".

An der Fotostelle angekommen, sah ich aber, dass der blaue Streifen schon fast wieder verschwunden war und ich höchstens noch zwei/drei Minuten hatte.
Kein Problem, der RE nach Magdeburg war bereits unterwegs und ich positionierte die Drohne an der gewünschten Stelle.
Der Zug fuhr vorbei und ich löste aus... aber leider zu früh. Ich schaute auf dem Display und fluchte leise als ich sah, dass die Lok nicht vollständig im Bild war.
Eine zweite Chance hatte ich noch aber der Zug nach Frankfurt musste dann aber auch wirklich pünktlich unterwegs sein.

Glücklicherweise war er das und obwohl ich wieder zwei Zehntel Sekunde zu früh auslöste, war ich froh, als ich sah, dass beim letzten Bild aus der Serie (von fünf Bilder) der Stromabnehmer nicht mit dem Masten "kollidierte". Noch bevor die Drohne wieder am Boden war, war die Sonne verschwunden aber das war egal... ich hatte mein Bild..

Im Bild unterquert RE 3173 aus Brandenburg gerade den Berliner Außenring. Ganz links im Bild ist noch der bekannte Schornstein zu sehen welche direkt am Bahnhof in Werder (Havel) steht.


Datum: 06.10.2020 Ort: Golm [info] Land: Brandenburg
BR: 182 (Siemens ES64U2) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Drohne
Top 3 der Woche: 2 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
Im allerletzten Licht
geschrieben von: rene (787) am: 24.05.21, 17:21
Die 386 006 der Metrans war am 7. Mai 2021 mit einem Güterzug mit (Kessel)Container unterwegs gen Prag und wurde auf dem Berliner Außenring im allerletzten Licht fotografiert.
Der Auslösepunkt wurde so gewählt damit der Masten hinter der Lok nur minimal aus der Lok "wächst".
Bei frühere Auslösungen hat immer etwas anderes gestört (ist halt so an einer Stelle wo die Masten nah an einander stehen...




Datum: 07.05.2021 Ort: Golm [info] Land: Brandenburg
BR: CZ-386 Fahrzeugeinsteller: Metrans
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 6 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
Kremmen heute
geschrieben von: Leon (776) am: 24.05.21, 13:47
Vor einiger Zeit wurde in die Galerie ein Bild aus dem Bahnhof Kremmen aufgenommen. Es zeigt diesen Güterzug, bespannt mit einer "dicken Babelsbergerin": [www.drehscheibe-online.de]
Die gleiche Szene heute: die Zeiten, an denen hier Ferkeltaxen kreuzten oder Güterzüge ihre Wagen zu verschiedenen Anschließern bereitstellten, sind lange vorbei. Das Bahnhofsgebäude ist noch erhalten, wird jedoch privat genutzt. Die Schrift "Kremmen" ist kaum noch auszumachen. Es existiert nur noch ein Seitenbahnsteig, alle anderen Bahnsteige sowie die Nebengleise sind verschwunden, teils von der Natur zurückerobert. Am Ende des Seitenbahnsteiges wurde ein weiteres Stumpfgleis errichtet; es hat man gerade Platz für einen 646 oder 648, welcher hier als RB 55 zwischen Kremmen und Hennigsdorf pendelt. Ansonsten hält hier stündlich der RE 6 mit einer Doppeleinheit der Baureihe 648 auf seinem Weg von Wittenberge nach Berlin-Jungfernheide über Neuruppin.
Der alte Wasserturm steht noch, ferner zwei Stellwerke. Beim südlichen Stellwerk hat sich eine Draisinenbahn eingenistet und bietet Fahrten auf der längst stillgelegten Verbindung von Kremmen Richtung Oranienburg an. Die Nebenbahnidylle ist Geschichte. Die Zukunft gehört dem "Prignitz-Express". Uns bleiben die Erinnerungen und die Fotos.
Viel Spaß beim Vergleichen! ;-)

Datum: 27.04.2021 Ort: Kremmen [info] Land: Brandenburg
BR: 648 (LHB/Alstom LINT 41) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 4 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
Durch Priort...
geschrieben von: rene (787) am: 22.05.21, 07:41
... fuhr am 10. Mai 2021 die LEG 255 137 mit ihrem DGS 69331 an die Rapsfelder vorbei.
Der Zug fuhr von Stendell nach Sand Hafen (in Niederbayern) und war an dieser Stelle schon seit über neun Stunden unterwegs (baustellenbedingt musste der Zug einen großen Umweg machen).
Drei Hobbyfotografen auf dem Sandweg habe ich digital verschwinden lassen..

Datum: 10.05.2021 Ort: Priort [info] Land: Brandenburg
BR: 155 Fahrzeugeinsteller: LEG
Kategorie: Drohne
Top 3 der Woche: 4 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:

Auswahl (1088):   
 
Seiten: 2 3 4 5 6 .. 22
>

Größere Ansicht und weitere Informationen durch Anklicken der Vorschaubilder, Filterung der Auswahl über die Suchfunktionen. Bei Fragen zu unserer Galerie hilft die » Galerie-Moderation

(c) 2021 - Arbeitsgemeinschaft DREHSCHEIBE e.V.