DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!
angemeldet: -
Seiten: 2 3 4 5 6 .. 27
>
Auswahl (269):   
 
Galerie: Suche » Hamburg, nach Einstelldatum sortiert » zur erweiterten Suche
 
Die unvollendete Überführung der Hauptstrecke.....
geschrieben von: v220christian (82) am: 29.03.20, 18:43
… Hamburg - Berlin östlich des S-Bahnhofes Mittlerer Landweg gibt mir bis heute Rätsel auf.
Kurz hinterm S-Bahnhof, an dem die Brückenwiderlager Platz für ein zusätzliches Brückenteil nördlich erkennen lassen, steigt - auch heute nach viergleisigem Ausbau noch sichtbar - ein Bahndamm auf, welcher dann im weiteren Verlauf auf der Südseite der Hauptstrecke, bis zur Heranführung des noch weiter südlich gelegenen Ausfahrgleis des Gbf Hamburg-Billwerder, wieder abfällt. Eine Brücke selbst hat es offenbar nie gegeben. Möglicherweise handelte sich es um ein Projekt, welches passend mit der Höherlegung der Strecke um Bergedorf Ende der 30er Jahre begonnen und in den Kriegswirren dann aufgegeben wurde.
Vlelleicht weiß ein Leser hier mehr?

Zum Bild: Am frostig kalten Morgen des 3.3.86 fotografierte ich vom südöstlichen Brückenkopf (mit Blick auf den Nördlichen) 218 190-7 mit dem Interzonenzug D437 Hamburg-Leipzig. Interessant auch die beiden Betonlager links und rechts im Bild, die nicht so recht zur vermeintlichen Streckenführung des Überführungsbauwerkes passen wollen.

Edit: 218 190 war zu dieser Zeit, wie die meisten ihrer Schwestern, schon mit den neuen Abgashutzen ausgestattet, allerdings fand bei ihr die Umrüstung des TB10-Motors von zwei auf einen Abgasturbolader noch nicht statt, was an dem Ursprungsschalldämpfer mit schräg versetzten Hutzen zu erkennen ist.

Scan vom Farbnegativ Kodak Gold 200
Canon AL1+FD50/1.8

Zuletzt bearbeitet am 29.03.20, 20:02

Datum: 03.03.1986 Ort: Billwerder [info] Land: Hamburg
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn

7 Kommentare [»]
Optionen:
 
Hamburger Klassiker
geschrieben von: Nils (426) am: 28.03.20, 18:33
Seit Indienststellung vor ca. 30 Jahren sind die ICE der 1. Generation in Hamburg-Eidelstedt beheimatet. Aber auch die Elbbrücken über Norderelbe prägen seit fast 100 Jahren das Hamburger Stadtbild als Bauwerk und Verkehrsachse. Das Motiv kann man erst seit kurzer Zeit so umsetzen. Bis 2013 verlief zwischen Bahn und der Straße links die Freihafengrenze. Der Freihafen war ein zollrechtliches Gebiet, in dem besondere Bestimmungen für den Handel galten. Das Gebiet war abgeriegelt, wie ein eigener Staat und konnte nur über Art Grenzkontrollstellen erreicht werden. In den letzten Jahren hat man den Zaun nach und nach abgebaut und es entstand ein neues Motiv. Züge rollen hier in dichter Taktfolge. Das fotogenste Gleis ist hier das Güterzuggleis. Ab und zu gelangen aber auch Personenzüge über das Gleis. So auch am 27.03.2020 als 401 002 Hamburg in Richtung Süden verließ. Man kann dieses Motiv natürlich mit wesentlich spannenderen Zügen umsetzen. So ein ICE-Dino macht sich hier aber auch ziemlich gut und saubere Fernverkehrszüge sind nicht selbstverständlich...

Zuletzt bearbeitet am 28.03.20, 19:56

Datum: 27.03.2020 Ort: Hamburg Elbbrücken [info] Land: Hamburg
BR: 401 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
220 014 auf der Lombardsbrücke
geschrieben von: v220christian (82) am: 01.03.20, 19:01
Der Hamburger Hbf war und ist ein absolutes Nadelöhr. Aus Platzgründen wurde die mit 220 bespannte Garnitur für E3426 nach Cuxhaven in Sternschanze zwischengeparkt.
Am 26.01.1984 schob 220 014-5 ihrem Leerpark von Sternschanze zum Hauptbahnhof über die Hamburger Lombardsbrücke.
Anfang Februar 1984 wurde der 220-Umlauf nochmals gekürzt und auch diese Leistung war davon betroffen. Der 220 blieb auf der Unterelbebahn nach Cuxhaven - im Sommer 1983 ab Stade noch nahezu im Gesamtverkehr befahren - nur noch ein kümmerlicher Plantag…..

Scan vom Farbnegativ Kodak VR 100
Canon AE-1+FD35-70/3.5-4.5
An diesem Scan habe ich gut eine Stunde rumgekaut. Mieser Film (Korn), mieses Objektiv bei Offenblende (Schärfe, Vignettierungen, Verzeichnungen) und Alterungsschäden forderten alles und das Ergebnis ist gerade so vorzeigbar. Da es mein einziges 220-Sonnenbild auf der Hamburger Verbindungsbahn ist, habe ich mir die Bearbeitungsmühe gemacht und biete es hier mal an.

Datum: 26.01.1984 Ort: Hamburg Lombardsbrücke [info] Land: Hamburg
BR: 220,221 (alle V200-west) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 8 Punkte

6 Kommentare [»]
Optionen:
 
Eurocity am Berliner Tor
geschrieben von: Horst Ebert (121) am: 29.02.20, 13:16
Anfang der Neunziger war in Hamburg die Berliner Strecke ein dankbares Ziel für Feierabend-Fotos, denn sie bot eine ungewohnte Zugdichte, interessante Züge und alte Infrastruktur, deren Tage bald gezählt schienen, auch wenn es bis zum Ausbau auf den heutigen Stand noch einige Jahre dauern sollte - zumal vorübergehend auf eine Magnetschwebebahn gesetzt wurde.

218 462 und 218 434 waren Loks, die seit Ablieferung in Lübeck beheimatet waren und nun auch bis Berlin fuhren. Später sollten sie für diese Einsätze für einige Zeit zur Baureihe 210 mutieren. Hier durchfahren sie mit dem bunten EC 178 "Carl Maria von Weber" Prag - Hamburg den Bahnhof Berliner Tor, von Aumühle bis hier damals noch auf demselben Gleis wie die S-Bahn.

Scan vom Kleinbilddia

Zuletzt bearbeitet am 29.02.20, 14:13

Datum: 28.08.1994 Ort: Hamburg Berliner Tor [info] Land: Hamburg
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 10 Punkte

6 Kommentare [»]
Optionen:
 
220 in Hamburg-Rahlstedt
geschrieben von: v220christian (82) am: 26.02.20, 21:09
In den letzten Einsatzwochen der Baureihe 220 nutzte ich nahezu jede Gelegenheit die Loks noch zu erleben, also mitzufahren (auch auf der Lok) sowie Bild- und Tonaufnahmen zu machen. Dabei spielte das Wetter keine Rolle. Die Zeit lief mir "Jungfuzzi" davon. Am 4.5.84 herrschte graues, von Schauern durchsetztes Wetter vor. Erst Abends löste sich die Wolkenmasse leicht auf, so daß zumindest zartes Sonnenlicht durchkam. So konnte immerhin ein "halbes" Sonnenbild an diesem Tag entstehen, als 220 039-2 mit N5781 Ahrensburg-Hamburg gegen 19 Uhr in Hamburg-Rahlstedt einfuhr.
Heute ist die Szene kaum wiederzuerkennen. An meinem Fotostandpunkt auf der Ladestaße befindet sich heute ein "Unterflurbusbahnhof". Man bräuchte heute für ein Vergleichsfoto mindestens ein Hochstativ.

Scan vom Farbnegativ Fuji 100 ASA
Olympus-Sucherkamera mit 45/2.8

Zuletzt bearbeitet am 28.02.20, 15:16

Datum: 04.05.1984 Ort: Rahlstedt [info] Land: Hamburg
BR: 220,221 (alle V200-west) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 9 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Altrote 218 mit Militär statt D436
geschrieben von: v220christian (82) am: 24.02.20, 19:42
1986 war es sehr viel schwerer an Informationen zu kommen, als im heutigen Internetzeitalter. Das galt ganz besonders für Militärzüge. So waren meine Begegnungen mit diesen Panzerzügen stets zufälliger Natur und die konnte ich in den Achtzigern exakt an einer Hand abzählen. Der 9.11.86 sollte so ein Zufallstag sein. Ich beabsichtigte mal wieder den Leipziger D436 im Bereich Bergedorf aufzunehmen. Geplant war ein Bild vom Bahnübergang "Chrysanderstraße"/Posten 136 auf das Bergedorfer Einfahrsignal. Überraschenderweise kam gut 10 Minuten vorm 436 dieser Militärzug - beladen mit Kampfpanzern der Panzergrenadierbrigade 16 aus Elmenhorst/Lanken, welche in Schwarzenbek verladen wurden - am Einfahrsignal zum halten, was mir ein erstes Foto ermöglichte.
Mit Erlaubniswink des Schrankenwärters ging´s dann ein paar Meter weiter in die Wiese, um den Zug beim Wiederanfahren zu fotografieren.
Einfahrsignal zeigt Hp2, also Einfahrt Bergedorf nach Gleis 5, um die nächste S-Bahn aus Aumühle und den 436 passieren zu lassen.

Heute sieht´s hier freilich anders aus. Die beiden Bahnübergänge Chrysanderstraße und Möörkenweg (Blockstelle) wurden aufgelassen und die Hundebaumsiedlung (also das, was man im Hintergrund sieht) wurde von einer neuen Straße nördlich der Bahn angebunden. Genau hier entstand ein Fußgängertunnel, im Hintergrund noch eine Fußgangerbrücke über die heute viergleisige zubetonierte Strecke......

Scan vom Farbnegativ Kodak Gold 200
Canon AL-1+FD50/1.8

Zuletzt bearbeitet am 24.02.20, 19:44

Datum: 09.11.1986 Ort: Bergedorf [info] Land: Hamburg
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 5 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Dreierpappe im Vorortverkehr
geschrieben von: Jan vdBk (621) am: 22.02.20, 17:28
Mit der derzeitigen Welle an interessanten Scans kann ich nur hoffen, dass wir unsere jüngeren Galerie-Besucher nicht vergraulen;-) Ich würde wirklich gern mal wieder was Aktuelles zeigen, aber ich habe lange keinen fotografisch so unergiebigen Winter erlebt wie diesen. Das schlechte Wetter hat allerdings eines ermöglicht: Ich konnte viele Dias scannen. Und meine Scans gehen ja zeitlich nicht ganz so weit zurück. Verkehrsrote 628er sind ja sogar noch etwas Aktuelles...

Kurz währte allerdings die Zeit, in der die untermotorisierten Fahrzeuge im Quasi-S-Bahn-Verkehr zwischen Hamburg Hbf und Bad Oldesloe zum Einsatz kamen. Am 26.05.2003 konnte ich am Berliner Tor eine solche Dreiergarnitur als RB 32825 aufnehmen. Diese an sich häufig aufgesuchte Perspektive mit Blick von der Brücke Borgfelder Straße ist zu meiner Verwunderung noch gar nicht in der Galerie.
Diascan.

Zuletzt bearbeitet am 23.02.20, 17:34

Datum: 26.05.2003 Ort: Hamburg Berliner Tor [info] Land: Hamburg
BR: 628 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 1 Punkt

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
218 193 vor D-1333 Westerland-Berlin
geschrieben von: v220christian (82) am: 18.02.20, 18:00
Vor der Wende wurde viele Jahre mit dem Zugpaar 1332/1333 nur ein Zugpaar angeboten, welches von Osten über Büchen kommend über Hamburg hinaus ging. Im Abschnitt Westerland-Büchen waren stets Flensburger 218 für die Beförderung zuständig. Am 3.3.86 habe ich 218 193-1 vor dem 1333 Westerland-Berlin kurz vor Billwerder-Moorfleet abgepaßt, nichtsahnend, wie sehr sich das Bild hier später verändern sollte.
Im Vordergrund liegt das damals meist nur noch zweimal täglich genutze Gleis von Rothenburgsort zum alten Gbf Billwerder. Vom heutigen Containerumschlagbahnhof gab es ebenfalls noch keine Spur.

Edit: Scan vom Farbnegativ Kodak Gold 200
Canon AL-1 + FD50/1.8

Zuletzt bearbeitet am 18.02.20, 18:05

Datum: 03.03.1986 Ort: Billwerder-Moorfleet [info] Land: Hamburg
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 10 Punkte

7 Kommentare [»]
Optionen:
 
Erste Serien-218 vor D-436
geschrieben von: v220christian (82) am: 16.02.20, 23:31
Als ich dieses Foto mit 218 101-4 vor D-436 im Kasten hatte, war die Freude doppelt groß. Zum einen fehlte mir die erste Serien-218 noch in meiner Sammlung, zum anderen war der Zug fast pünktlich, so daß das Bild bei untergehender Januarsonne überhaupt noch gelang. Verspätungen waren beim Interzonenzug eher die Regel und deren Höhe unkalkulierbar. So suchte ich den Bahndamm westlich des S-Bahnhofes Nettelnburg auf, bei dem "freies Schußfeld" bis zum Sonnenuntergang war, und hoffte auf einen halbwegs pünktlichen D-436.
Links erkennt man die Siedlung Bergedorf-West mit seinem berüchtigten "Affenfelsen", aufgrund dessen Entstehung der S-Bahnhof Nettelnburg überhaupt erst gebaut wurde. Am Bahnsteig stehend ist im Hintergrund eine Doppeleinheit 472 nach Bergedorf zu erkennen. Nach rechts hin zweigt das Gleis zum Bergedorfer Gbf und nach Geesthacht/Krümmel ab (hinter den Ausfahrsignalen im Hintergrund). Der Betonklotz im Hintergrund war das Schulungszentrum der Bundespost, später Telekom, heute an privat verkauft und leerstehend.

Edit: Scan vom Farbnegativ Kodak Gold 200ASA.
Canon AL-1+FD 50/1.8

Zuletzt bearbeitet am 17.02.20, 10:06

Datum: 17.01.1986 Ort: Nettelnburg [info] Land: Hamburg
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 7 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
Frostiger Morgen "in altrot"
geschrieben von: v220christian (82) am: 14.02.20, 09:59
Der Februar 1986 brachte neben etwas Schnee und Kälte recht viele sonnige Tage. Als damaliger Oberstufenschüler hatte ich gelegentlich morgens mal die eine oder andere Freistunde (oder ich nahm sie mir bei so einem Wetter eben.....), schnappte mir das Fahrrad und fuhr an meine "Hausstrecke" Hamburg-Büchen im Bereich Bergedorf, wo es innerhalb von 20 Minuten zwei D-Züge im richtigen Licht zu fotografieren gab. Nach dem Berliner D-337 mit meist ozeanblau/beiger Lübecker 218 folgte der D-437 nach Leipzig mit einer Flensburger Lok. Am 27.2.86 nahm ich am Einfahrsignal Hamburg-Bergedorf beide Züge auf. Zunächst den Berliner mit der 218 329-1, dann den oben zu sehenden Leipziger mit der altroten 218 185-7, bei dem ich aber den alten Backsteinschornstein der Hauni-Werke (fast) zufahren ließ. Altrot und das damals ungewöhnlich eingeschaltete Spitzenlicht - auch wenn auf einem Auge blind - ließen mich dieses Bild dem der o/b-Lok für die Galerie vorziehen.

zur Bildmanipulation: obengenannter Backsteinschornstein ragte minimal aus der rechten Lokhälfte heraus und störte das Profil doch sehr. Der Schornsteinrest wurde weggestempelt.

Scan vom Farbnegativ Kodak Gold 200ASA
Canon AL-1 FD50/1.8

P.S.: mir fiel auf, daß die Ersteinstellung schief ist. Daher diese Korrektur noch vor Ablauf der Frist

Datum: 27.02.1986 Ort: Hamburg-Bergdedorf [info] Land: Hamburg
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 6 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:

Auswahl (269):   
 
Seiten: 2 3 4 5 6 .. 27
>

Größere Ansicht und weitere Informationen durch Anklicken der Vorschaubilder, Filterung der Auswahl über die Suchfunktionen. Bei Fragen zu unserer Galerie hilft die » Galerie-Moderation

(c) 2020 - Arbeitsgemeinschaft DREHSCHEIBE e.V.