DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!
angemeldet: -
Seiten: 2 3 4 5 6 .. 465
>
Auswahl (23234):   
 
Galerie: Suche » Zug schräg von vorn, nach Einstelldatum sortiert » zur erweiterten Suche
Güterzug nach Musselkanal
geschrieben von: Dennis M. (82) am: 20.09.21, 15:30
Am 10.09.2016 verirrte sich die Dampflok "Niedersachsen" der Eisenbahnfreunde Hasetal ins benachbarte Ausland.
Genauer gesagt, zur "S.T A.R." nach Stadskanaal. Dort beförderte sie einen äußerst schicken und passenden Nebenbahngüterzug zwischen Stadskanaal und Musselkanaal.
Hier wird gerade auf einer recht einfachen Brücke einer der vielen Seitenkanäle überquert. Passend gekleidet wird dazu noch der Bahnübergang vor dem befahren gesichert.

Datum: 10.09.2016 Ort: Stadskanaal [info] Land: Europa: Niederlande
BR: 0XDE (sonstige deutsche Dampflokbaureihen) Fahrzeugeinsteller: EHH
Kategorie: Zug schräg von vorn
Optionen:
Geradewegs durchs Ried
geschrieben von: claus_pusch (263) am: 19.09.21, 23:01
An bestimmten Samstag- bzw. Sonntagnachmittagen verlassen innerhalb von 10 Minuten zwei Züge Konstanz in Richtung Gäubahn: zunächst um 16.40 Uhr der Alpen-Sylt-Nachtexpress nach Westerland und 8 Minuten später der Freizeit-Express Bodensee nach Stuttgart. Nachdem ich den Nachtzug (leider wieder bespannt mit einer farblich unattraktiven schwarzen MRCE-Taurus) bei der Durchfahrt im Hp Böhringen-Rickelshausen abgelichtet hatte, postierte ich mich für den RE 4778 am Ende des Böhringer Bahnsteigs. Die Strecke verläuft hier für ein paar Kilometer schnurgerade nördlich des Radolfzeller Aachrieds entlang. Die hohe Kilometrierung erklärt sich daraus, dass der heute üblicherweise zur Schwarzwaldbahn gerechnete Streckenabschnitt Singen-Konstanz ursprünglich Teil der Badischen Hauptbahn war und die Entfernung daher von Mannheim über Basel gerechnet wird. Im Hintergrund erkennt man den Turm des Radolfzeller Münsters, mit 82 m der höchste seiner Art am Bodensee.

Datum: 18.09.2021 Ort: Böhringen [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 442 (Bombardier Talent 2) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Optionen:
Zwei schwarze Russen in Thüringen
geschrieben von: 232 531 (16) am: 18.09.21, 18:10
Welch eine Mischung der Kulturen ;-).
Emleben ist durch die doch recht zahlreichen Kesselverkehre in unseren Kreisen durchaus bekannt. In der 631 Einwohner starken Gemeinde wird dabei von Kesselzügen das UNITANK Tanklager und hin und wieder die Ladestraße bedient. Mehr ist aber auf der Strecke Gotha-Gräfenrode nicht los. Der letzte Personenzug fuhr am 10. Dezember 2011, am 4. März 2020 wurde die Strecke dann, bis auf den Abschnitt Gotha-Emleben, stillgelegt.
Alle möglichen EVU waren bereits in Emleben zu bestaunen, in letzter Zeit nach meinem Kenntnisstand vor allem DB Cargo, HSL und Triangula.
In der Zeit, als wir im Werratal waren, stand ein Kesselzug aus Tschechien zu UNITANK an. Dieser wurde von Triangula am Morgen von Cheb nach Hof gefahren und dort
von EBS übernommen. Dies war auf der einen Seite sehr interessant, weil es wohl der erste Kesselzug unter der Fahne von EBS nach Emleben war, zum anderen, weil einer der beiden Russen 232 592 war, die frisch für EBS unterwegs ist. Zwar war es die hintere der zwei Loks, aber da mir die LED-Leuchten nicht so zusagen, war mir das auch gar nicht so unrecht. Seit dem war diese Kombi noch mehrmals in Emleben anzutreffen.

Auch, wenn es im oben recht blau aussieht, war dies fast die einzige blaue Lücke und da der restliche Himmel über uns bedeckt war, machten wir uns nicht allzu viele Hoffnungen auf ein Sonnenbild. Beim zurückdrücken des als DGS 95400 angekommenen Zug in den Anschluss, kam aber glücklicherweise für wenige Sekunden die Sonne heraus und beleuchteten das Rangierszenario.



Zuletzt bearbeitet am 18.09.21, 18:12

Datum: 29.07.2021 Ort: Emleben [info] Land: Thüringen
BR: 232,233,234,241 (alle Ludmilla-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: EBS
Kategorie: Zug schräg von vorn
Optionen:
100 + 100 = 200
geschrieben von: 99 741 (100) am: 19.09.21, 19:34
In der Galerie ist es ja mittlerweile eine kleine Tradition beim Erreichen einer runden Bilderanzahl ein besonderes, eventuell zur erreichten Zahl passendes, Bild zu zeigen. Mit diesem vorgeschlagenen Bild wird diese Zahl bei mir nun nach knapp 4 Jahren dreistellig.
Und was würde dazu denn besser passen als eine V100? Richtig, 2 V100!
Naja, und weil zwei mal Hundert Zweihundert ist habe ich auch mal noch einen 200 km/h schnellen Zug im Bild versteckt ;)

Wie kam es aber - ganz ohne Fotoshop - zu diesem Auflauf im beschaulichen Markersbach?
Das Bild entstand in der ersten Septemberwoche Woche während dem "Smart Rail Connectivity Campus" (SRCC). Dazu waren allerhand Sonderzüge im Erzgebirge, so auch die 3 hier gezeigten.
112 565 war soeben von Scheibenberg aus in Markersbach eingefahren und machte damit die Strecke für den schon im Bahnhof wartenden 605 017 nach Schlettau frei. Mit dessen Ausfahrt war dann ein Gleis für 203 308 frei, die mit der Hybridlok 1004 503 bereits am Einfahrtsignal gewartet hatte und zum Zeitpunkt der Aufnahme bereits in den Bahnhof eingefahren war. 112 565 verschwand kurz darauf über die nun freie Strecke in Richtung Schwarzenberg. 203 308 stellte die geschleppte Hybridlok ab und folgte ebenfalls gen Zwickau.


Ein Dank geht an das AWT sowie das Fotoforum, das so manchem Bild mit hilfreichen Tips beim zweiten Versuch den Einzug in die Galerie ermöglicht hat.

Datum: 08.09.2021 Ort: Markersbach [info] Land: Sachsen
BR: 202,204 (alle V100-Ost-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn

3 Kommentare [»]
Optionen:
Tagesfinale am Grünten
geschrieben von: 797 505 (381) am: 19.09.21, 21:04
Sehr viele Eisenbahnfreunde werden es kennen, das Finale eines Fototages im Allgäu am bekannten Grüntenmotiv. Je nach Jahreszeit meist auf einen der beiden IC „Nebelhorn“ oder „Allgäu“ wartend. Entsprechend ist das Motiv bereits in der Galerie vertreten.
Am 18. September 2021 ist die Nesa Maschine 218 155 wie so oft dieser Tage mal wieder solo mit dem 2013 unterwegs. Einerseits enttäuscht dies natürlich. Eine Doppeltraktion 218 beglückt eigentlich mehr als eine einzelne Lok. Anderseits führt so die begehrte Altrote in jede Richtung und auf jedem Streckenabschnitt.
Dummerweise bringt „die halbe Leistung“ auch Schub auf der Geislinger Steige und einige Minuten Verspätung im weiteren Verlauf der Illertalbahn mit sich. Es ist nicht gewiss, ob so bei Altstädten die Sonne überhaupt noch über dem gegenüberliegenden Bergrücken steht. Glücklicherweise tut sie das dann dank einer schnellen Wende in Immenstadt noch und just während ein freundlicher Lokführer pfeifend an der angespannten Fotografenschar vorbeidieselt schaut der Stern sogar für wenige Minuten unter den über den Bergen stehenden Quellwolken hervor.


Zuletzt bearbeitet am 20.09.21, 12:25

Datum: 18.09.2021 Ort: Altstädten [info] Land: Bayern
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: Nesa
Kategorie: Zug schräg von vorn
Optionen:
Schon wieder eine 152...
geschrieben von: Nils (540) am: 19.09.21, 19:45
An manchen Tagen hat man das Gefühl, dass in Maschen der komplette Bestand an 152ern auf dem Hof steht und nach und nach mit Zügen in alle Himmelsrichtungen ausschwärmt. So war es auch am 04.11.2020 als eine kleine Herbsttour an die KBS 110 Hamburg-Hannover führte. Mit 152 041 rollte bereits der dritte mit Baureihe 152 bespannte Zug innerhalb einer Stunde am Fotografen vorbei. Aber was soll man sagen? Es gibt viel Schlimmeres! Schwarze Vectronen, blanke silberne Traxxe... Eine verkehrsrote Lok bei Sonne und das Bild ist gerettet! Daher drückte ich hier auch zufrieden ab, als der volle Containerzug bei Medingen durch die herbstliche Landschaft Niedersachsens rollte.

Datum: 04.11.2020 Ort: Medingen [info] Land: Niedersachsen
BR: 152 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Optionen:
Die ersten am Berg - Teil 2
geschrieben von: Vinne (766) am: 18.09.21, 17:58
Vor einigen Wochen hatte ich das Bild des Wengernalpbahn-Pano-Doppels aus Bhe 4/8 144 und 149 bei der Rückfahrt von der Kleinen Scheidegg eingestellt.
Der dabei zweite Umlauf des Tages überhaupt auf den Umsteigepunkt auf 2.061 Metern über Normalnull hatte wie erwartet nur wenige Fahrgäste dabei.
Aus diesem Grund gab es auch bei der Jungfraubahn noch keinen Grund für ausufernde Rollmaterialbewegungen zum höchsten Bahnhof Europas.

Und damit ergab sich nach dem kleinen Fußweg zurück vom Wengernalpbahnbild am Umsteigeknoten direkt die Chance, die morgendlichen Rollmaterialbereitstellungen der Jungfraubahn zu dokumentieren.
Dabei kamen die BDhe 4/8 212 "ABB" und Bhe 4/8 223 von der unterhalb der Station gelegenen Remise über die Steile Rampe nach Gleis 21 gefahren.
Während dem gemischten Duo dann noch Bhe 4/8 224 folgte und sich links in Gleis 22 für Reisegruppen bereitstellte, ging es für den Werbetriebwagen mit seinem "Anhang" nach einem kurzen Richtungswechsel nach "hinten" zur Abfahrtsstelle für Einzelreisende zum Jungfraujoch bzw. Eigergletscher. Der Bahnsteig liegt im hintergrund zwischen dem großen Bahnhofsgebäude und dem alten Werkstattgebäude.
Wer genau hinsieht, kann im linken Tor noch einen Güterwagen erkennen. Dieser wurde als letzter Schritt der Rangierbewegungen vom "Akku-Hofhund" noch vor den BDhe 4/8 212 gestellt, damit auch das Jungfraujoch versorgt werden konnte.
Das war dann übrigens der dritte Umlauf des Tages, eine halbe Stunde später saß ich dann selbst in einem Jungfraubahnzug zum Eigergletscher.

Datum: 17.07.2019 Ort: Kleine Scheidegg [info] Land: Europa: Schweiz
BR: CH-BDhe 4/8 Fahrzeugeinsteller: Jungfraubahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Optionen:
Stilecht unter Dampf nach Osnabrück
geschrieben von: Dennis M. (82) am: 16.09.21, 22:13
Stilecht mit der 78 468 aus Lengerich fuhr der Zug von Münster nach Osnabrück zu "Osnabrück unter Dampf" am Piesberg. Hier beschleunigt die Ilustre Fuhre aus Hasbergen heraus und wird in Kürze ihr Ziel Osnabrück erreichen.

Datum: 03.09.2017 Ort: Hasbergen [info] Land: Niedersachsen
BR: 060-098 (Tenderlokomotiven) Fahrzeugeinsteller: ET
Kategorie: Zug schräg von vorn
Optionen:
Ein Sonderzug mit einer V 100 an der Dabeler Mühle
geschrieben von: Der Rollbahner (202) am: 18.09.21, 11:35
Wer in den ersten Jahren nach dem Zusammenschluss der Staatsbahnen die Nebenstrecken im Gebiet der ehemaligen Deutschen Reichsbahn besuchte, kam an den Maschinen der Baureihe V 100 noch immer kaum vorbei. Auf der ehemaligen KBS 156 zwischen Wismar und Karow bedurfte es für mich allerdings eines Sonderzuges der Warener Eisenbahnreunde mit 202 726, um diese Baureihe, wenn auch im ungeliebten zeitgemäßen Farbkleid, zusammen mit der Dabeler Mühle ablichten zu können.

Scan vom Fuji Sensia KB-Dia

Datum: 13.05.1999 Ort: Dabel [info] Land: Mecklenburg-Vorpommern
BR: 202,204 (alle V100-Ost-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: Warener Eisenbahnfreunde
Kategorie: Zug schräg von vorn

2 Kommentare [»]
Optionen:
Krušnohor
geschrieben von: 99 741 (100) am: 17.09.21, 09:04
Als Krušnohor - zu deutsch Erzgebirge - bezeichnet die ČD die Rychlík der Relation Praha - Usti n.L. - Cheb. Die Fahrtroute der Züge verläuft dabei ab Usti über viele Kilometer parallel zum namensgebenden Erzgebirge. 362 076 passiert hier mit R 610 auf der Fahrt von Praha hl.n. nach Cheb soeben den Bahnhof Hájek u Ostrova und wird in wenigen Minuten Karlovy Vary erreichen.

Datum: 2021 Ort: Hájek u Ostrov [info] Land: Europa: Tschechien
BR: CZ-362 Fahrzeugeinsteller: ČD
Kategorie: Zug schräg von vorn

1 Kommentar [»]
Optionen:
Matjeszug
geschrieben von: Dennis M. (82) am: 17.09.21, 00:03
Anlässlich der Emder Matjestage fuhr V200 033 der Museumsbahn Hamm einen Sonderzug nach Emden und zurück.
Auf dem Rückweg durchfuhr der Zug den Bahnhof Lingen und man könnte glatt meinen, die Zeit wäre stehen geblieben.

Anmerkung zum Standort:
Das Motiv befindet sich nicht öffentlich zugänglich und durfte/konnte erst nach Zustimmung des zuständigen Fahrdienstleiter betreten werden.

Datum: 01.06.2019 Ort: Lingen [info] Land: Niedersachsen
BR: 220,221 (alle V200-west) Fahrzeugeinsteller: MEH
Kategorie: Zug schräg von vorn

1 Kommentar [»]
Optionen:
Mit der Henschel durch Angeln
geschrieben von: Vinne (766) am: 16.09.21, 14:51
Auf dem verbliebenen Streckenstück der Schleswiger Kreisbahn zwischen Süderbrarup und Kappeln betreibt die Angelner Dampfeisenbahn seit 1979 einen kleinen Museumsbahnbetrieb, der ursprünglich auf dem Einsatz skandinavischer Fahrzeuge, vor allem aus Schweden und Dänemark basierte.
Im Zuge einer Flottenbereinigung in den vergangenen Jahren wurden einige Wagen, ein dänischer Mo-Triebwagen sowie die Dampflok F 654 "Julchen" abgegeben.

Wegen des stark zugewucherten Gleises war es in diesem Jahr bis dato nicht möglich, mit der verbliebenen SJ-Dampflok S 1916 Fahrten anzubieten. Stattdessen kommt derzeit für die Traktion der zumeist aus zwei Wagen gebildeten Züge die kleine Henschel DH 240 B "1" a.k.a. "Zuckersusi" zum Einsatz.

Der B-Kuppler gelangte seinerzeit fabrikneu an die Zuckerfabrik in Schleswig und hat damit eine regionale Herkunft. Um ein wenig "Flair" der Dänischen Staatsbahn zu erhalten, hat man die Lok vor geraumer Zeit in eine DSB-ähnliche Lackierung versetzt.

Bei Wagersrott schaukelt die kleine Lok mit den zwei norwegischen Personenwagen zwischen zwei Feldwegbahnübergängen weiter in Richtung "Süderbratwurst".

Datum: 05.09.2021 Ort: Wagersrott [info] Land: Schleswig-Holstein
BR: 3XX (sonstige Kleinloks) Fahrzeugeinsteller: Angelner Dampfeisenbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Optionen:
Im Altbautriebwagen um den Vulkan
geschrieben von: 294-762 (267) am: 16.09.21, 19:52
Am 06.10.2020 hatten wir richtig Glück und konnten bei Maletto den ALn6402 als Treno 16 auf der FCE fotografieren.

Datum: 06.10.2020 Ort: Maletto [info] Land: Europa: Italien
BR: IT-RALn64 Fahrzeugeinsteller: Ferrovia Circumetnea (FCE)
Kategorie: Zug schräg von vorn
Optionen:
Der "Marschbahn Öler" mit Gravita
geschrieben von: Nils (540) am: 16.09.21, 21:33
Seit Jahren nicht wegzudenken ist der Kraftstoffzug zwischen der Raffenerie Hemmingstedt und der DB Tankstelle Niebüll bzw. Westerland/Sylt. Ob damit sogar kommerzielle Tankstellen auf Sylt beliefert werden, entzieht sich meiner Kenntnis. Nachdem der Zug jahrelang mit Loks der V160-Familie (215.9 oder 218) bespannt wurde, ging die Leistung irgendwann auf die NEG bzw. CFL-Cargo über. Seit Dezember hat DB Cargo nun diese Leistung übernommen. So kann man planmäßig 2x pro Woche Loks der Baureihe 261 auf der Marschbahn bis Niebüll antreffen. Am 09.09.2021 stellte ich mich rechtzeitig für die Rückleistung im ehemaligen Bahnhof Stedesand auf. Die Schatten gaben das Motiv gerade erst frei und keine 5 Minuten nach meiner Ankunft schlossen sich schon die Schranken und 261 077 rollte langsam mit einem Kesselwagen durchs Motiv.

Datum: 09.09.2021 Ort: Stedesand [info] Land: Schleswig-Holstein
BR: 261 (Voith Gravita 10BB) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Optionen:
Im beschaulichen Rohlau-Tal
geschrieben von: Der Bimmelbahner (177) am: 16.09.21, 12:43
Im Rohlau-Tal zwischen Nová Role und Nejdek geht es beschaulich und vor allem sehr ruhig zu. Die Bahn hat zwar einen recht dichten Takt, aber die größeren Verbindungsstraßen verlaufen über die angrenzenden Hügelketten und auch die nennenswerten Ansiedlungen befinden sich außer den vorgenannten Orten eher in den Seitentälern oder auch auf den Hügeln. So kommt es, dass man hier unweit Nová Role zastávka kaum etwas von der nahen Stadt Karlovy Vary (Karlsbad) und dem dortigen Trubel mitbekommt. Deshalb ist auch der Nahgüterzug Mn 87001 aus Nejdek schon minutenlang zu hören, erst ganz leise, dann mal ein Tröten, ein Quietschen der Räder in den Kurven, dann das Gebimmel des Bahnübergangs und immer noch vergeht weit über eine Minute bis 742 300 endlich um die Ecke biegt. Sie fördert ein paar Wagenladungen Holz gen Karlsbad, die vor einer baubedingten Sperre noch abgefahren werden müssen. Bald wird das Motorengeräusch wieder leiser und schnell wird es vom Wald vorständig geschluckt. Dann hört man nichts mehr im Tal außer dem Rauschen der Rohlau, die gemächlich im Grund dahin plätschert.

Datum: 09.09.2021 Ort: Nová Role [info] Land: Europa: Tschechien
BR: CZ-742 Fahrzeugeinsteller: CDC
Kategorie: Zug schräg von vorn

1 Kommentar [»]
Optionen:
Nebelreste im Inntal
geschrieben von: Dennis Kraus (792) am: 16.09.21, 11:51
Am Morgen des 08.09.2021 hingen noch einige Nebelreste an den Berghängen, die noch tiefstehende Sonne leuchtete das Inntal aber bereits schön aus.
189 912 zieht einen KLV-Zug von München kommend Richtung Kufstein.

Datum: 08.09.2021 Ort: Niederaudorf [info] Land: Bayern
BR: 189 (Siemens ES64F4) Fahrzeugeinsteller: Lokomotion
Kategorie: Zug schräg von vorn
Optionen:
Abzweigende Schmalspurbahn
geschrieben von: Vesko (533) am: 15.09.21, 20:52
In Unzmarkt zweigt die schmalspurige Murtalbahn nach Tamsweg ab. Die Züge fahren zwar nur im Zwei-Stunden-Takt, bieten aber mit Umsteigen in Unzmarkt hervorragende Verbindungen von und nach Wien oder Klagenfurt.

Zuletzt bearbeitet am 16.09.21, 22:50

Datum: 09.09.2021 Ort: Unzmarkt [info] Land: Europa: Österreich
BR: 6XAusl (sonstige ausländische Verbrennungstriebwagen) Fahrzeugeinsteller: SLB
Kategorie: Zug schräg von vorn

1 Kommentar [»]
Optionen:
"Far from home"
geschrieben von: mavo (181) am: 15.09.21, 15:09
Nicht nur Spiderman, auch die berühmte württembergische TSSD 99 633 befindet sich manchmal in unbekannten, fernen Welten.
Wie hier auf der Schmalspurbahn Zittau-Oybin, kurz vor dem Ende des Streckenastes nach Jonsdorf, wo die "Eisenbahnromantik-Lok" an der Veranstaltung "Historik Mobil" teilnahm.

Datum: 07.08.2021 Ort: Jonsdorf [info] Land: Sachsen
BR: 099 (Schmalspur kleiner 1000mm Spurweite) Fahrzeugeinsteller: Zittauer Schmalspurbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Optionen:
Route 66
geschrieben von: claus_pusch (263) am: 14.09.21, 22:06
Die Bonner Stadtbahnlinie 66, 30 km lang, beginnt rechtsrheinisch in Siegburg, macht einen Schlenker durch die linksrheinische Bonner Innenstadt und findet dann wieder zurück auf die rechte Rheinseite, wo sie bis Bad Honnef am nördlichen Ende des Mittelrheintals verbleibt. Der südliche rechtsrheinische Abschnitt, auch als Siebengebirgsbahn bekannt, ist bis zur Haltestelle Königswinter Clemens-August-Straße, wo dieses Bild entstand, doppelgleisig und wird während der Hauptverkehrszeiten im 10-Minuten-Takt befahren, danach geht es eingleisig und alle 20 Minuten entlang der Rheinuferpromenade weiter gen Süden. Eine Doppelgarnitur aus B-Stadtbahnwagen der ersten Generation, die zum Fahrzeugbestand der SSB (Siegburger und Siebengebirgsbahn, offiziell: Elektrische Bahnen der Stadt Bonn und des Rhein-Sieg-Kreises) zählen, fährt im schon knappen Abendlicht als Zug Bad Honnef-Siegburg langsam aus der Haltestelle aus. Im Wendegleis im Hintergrund steht bereits eine Garnitur aus B-Wagen der dritten Generation aus dem Bestand der SWB (Stadtwerke Bonn Verkehrs-GmbH) bereit; diese wird in Kürze an den Bahnsteig vorziehen und 10 Minuten später die nächste Fahrtmöglichkeit nach Siegburg anbieten.

Datum: 02.09.2021 Ort: Königswinter [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: Straßenbahnen Fahrzeugeinsteller: SWB/SSB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Optionen:
Kehler Hafen
geschrieben von: Jerome Klumb (182) am: 14.09.21, 18:57
Dieses Jahr steuerte ich endlich mal den Kehler Hafen an, um mir dort einen Überblick zu verschaffen.
Dauerte paar Tage/Wochen dann hatte ich aber so einigermaßen den "dreh" raus.
Aber Überraschungen gibt es immer wieder, so wie diese hier.

Dort holte 295 072 von BM Bahndienste einen beladenen KT nach Maasvlatke am Hafenbecken ab.
Der Zug stand perfekt da und musste warten bis die Papiere fertig waren. Die Zeit nutzte ich.

Zuletzt bearbeitet am 14.09.21, 20:35

Datum: 05.09.2021 Ort: Kehl [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 294 (alle V90-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: BM Bahndienste
Kategorie: Zug schräg von vorn

1 Kommentar [»]
Optionen:
Flucht vor den Wolken...
geschrieben von: Bf Dorf Mecklenburg (5) am: 13.09.21, 23:03
Der Anklamer Sirupzug ist jedes Mal ein Hingucker. Dieses Jahr war die zu EBS gehörende 156 002 schon sowas wie die Planlok.
Aufgrund einer Sperrung am Karower Kreuz musste dieser den Umweg über Stralsund nehmen und fuhr dabei die eingleisige Strecke nach Neubrandenburg runter.
Mit reichlich Verspätung und wenige Minuten vor "Licht aus" gelang das Bild südlich des ehemaligen Haltepunkts Neddemin.


Trotz Frontschattens finde ich das Bild dennoch Zeigenswert.

Datum: 03.05.2021 Ort: Neddemin [info] Land: Mecklenburg-Vorpommern
BR: 156 Fahrzeugeinsteller: FWK
Kategorie: Zug schräg von vorn

2 Kommentare [»]
Optionen:
Unter der Festung von Sierck - 2. Versuch
geschrieben von: Jörg der Saarländer (31) am: 14.09.21, 20:34
An der Obermoselstrecke von Trier nach Thionville liegt kurz hinter der französischen Grenze das Städtchen Sierck-les-Bains mit seiner imposanten Burganlage aus dem 10. oder 11. Jahrhundert.
Die frisch lackierte 185 039 fährt am 11. September 2021 mit dem 41208 von Duisburg-Ruhrort Hafen nach Perrigny Triage unter der in der Abendsonne strahlenden Festung ins Landesinnere.

Aufgrund der Anregungen beim ersten Versuch habe ich die Helligkeit reduziert, Tiefen und Lichter neu bewertet und die Rottöne neutralisiert.
So dürfte die Lok wieder verkehrsrot sein statt der Telekom zu gehören ;-)

Zuletzt bearbeitet am 15.09.21, 12:51

Datum: 11.09.2021 Ort: Sierck-les-Bains [info] Land: Europa: Frankreich
BR: 185 (Bombardier TRAXX F140 AC1/2) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn

2 Kommentare [»]
Optionen:
225-Eindringungsverkehr Belgien
geschrieben von: CMH (209) am: 13.09.21, 17:27
Für den Einsatz in Belgien verfügten die Maschinen 225 023 bis 029 über das belgische Zugsicherungssystem MEMOR. Diese Loks liefen anfangs im Rahmen des Kilometerausgleichs vorwiegend vor Zügen eines Automobilherstellers in der Relation Aachen West – Genk während im Gegenzug belgische Elloks mit D-Zügen von Oostende nach Köln gelangten. Das brachte den beiden 225ern, die hierfür verplant waren, zwar täglich ein paarhundert Kilometer auf den Zähler aber wirklich ausgelastet waren sie damit nicht. Erst kurz vor ihrem Einsatzende im belgischen Grenzverkehr sollte sich ihr Leistungsvolumen nochmal kräftig erhöhen, und dazu kam es so:

Mit Elektrifizierung der Strecke Aachen West – Montzen zum Fahrplanwechsel 2008/2009 wurde zwischen den Hauptnutzern DB Cargo und SNCB Cargo unter dem Namen COBRA eine Produktionsgesellschaft für den grenzüberschreitenden Güterverkehr im Korridor Köln – Lüttich/Antwerpen gegründet. Ziel war die Beförderung der Züge über die Grenze, ohne dabei Fahrzeug, Personal und Beförderer wechseln zu müssen. Zur Vorbereitung dieser Verkehre wurde ein Jahr zuvor bereits ein Eindringungsverkehr zunächst mit Dieseltraktion eingerichtet, der neben belgischen Dieselloks der Baureihe 77 jene belgophilen 225er der DB auf den Plan brachte und im Ergebnis praktische Erfahrungen sowie Streckenkunde für die Triebfahrzeugführer im jeweils anderen Land lieferte.

Fotogerecht liefen am Morgen zwei 225-Pärchen mit ihren Zügen im Abstand von zwei Stunden der Sonne entgegen, wovon wir hier mit FE 44513 (XBAN-KG) einen typischen gemischten Frachtengüterzug sehen, der an diesem Spätsommertag mit 225 026 und 024 an der Spitze über den Dächern von Sint-Martens-Voeren entlang poltert. Das 23 Meter hohe Viadukt im Zuge der Güterzugstrecke Tongern - Aachen ist bereits mit einigen Ansichten in der Galerie vertreten und ein Besuch in dieser Region kann nur wärmstens empfohlen werden - selbst der Lokführer genießt hier den weiten Blick ins Voergebiet!

Was hat sich seit der Aufnahme aus 2008 verändert? Die Gütermagistrale hat mit durchschnittlich zwei Zugpaaren pro Stunde sogar an Bedeutung gewonnen, wenn auch die beschriebene Kooperation der beiden Staatsbahnen im Güterverkehr 2017 wieder aufgegeben werden musste. Durchlaufende Züge gelten jedoch als Standard, auch auf Seiten anderer Carrier. Dabei gelangen überwiegend Elektrolokomotiven, allerdings auch weiterhin Diesellokomotiven vom Typ Class 66 auf die Strecke. Die 225er wurden Ende 2008 mit erfolgter Elektrifizierung nicht mehr in der Grenzregion benötigt und sollten noch eine Weile für andere Einsatzstellen der DB fahren. Unsere Zuglok 225 026 wurde 2013 bei einem Verwertungsbetrieb im Köln-Deutzer Hafen zerlegt, während 225 024 mit weiteren Schwestern heute für ein privates Eisenbahnverkehrsunternehmen vorwiegend im Arbeitszugdienst Betätigung gefunden hat und dabei sogar ihr altrotes Farbkleid zurückerlangt hat.

Vielen Dank fürs Zuhören bis hierher, beim nächsten Mal gelobe ich mich bei der Bildbeschreibung wieder etwas kürzer zu fassen :-)

Datum: 11.09.2008 Ort: Sint-Martens-Voeren [info] Land: Europa: Belgien
BR: 215,225 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Optionen:
Nach längerem Aufenthalt
geschrieben von: jutei (552) am: 13.09.21, 11:09
und Personalwechsel in Wegliniec führen zwei M62 ihren in Jedrzychowice mit Schotter geladenen Zug durch Sagan. Der Fotostandort befindet sich auf einem alten Fundament neben dem Streckenabzweig.

Datum: 10.05.2018 Ort: Zagan [info] Land: Europa: Polen
BR: PL-M62 Fahrzeugeinsteller: PMT
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 3 Punkte
Optionen:
#ConnectingEurope Express
geschrieben von: Nicolas v.P. am: 11.09.21, 22:15
Anlässlich des europäischen Jahres der Schiene verkehrt ein Sonderzug unter dem Motto #connectingeurope einen Monat lang quer durch Europa; von Lissabon nach Paris. Am 09.09.2021 kam der Zug das erste mal (eher inoffiziell) nach Deutschland, um von Kufstein nach Salzburg zu gelangen und befuhr die KBS 951 bei Freilassing, während er von einem Mitfotografen und mir in Strass geknipst werden konnte. Passend zum Motto zog die EU-Lok 1116 276 der ÖBB den Zug als SD 19781 (Bozen - St. Pölten), der aus Wagen der ÖBB, SBB, FS, MAV, SNCF und DB besteht, durch Deutschland und Österreich.

Datum: 09.09.2021 Ort: Strass [info] Land: Bayern
BR: AT-1116 Fahrzeugeinsteller: ÖBB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 2 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
Urbanes Umfeld
geschrieben von: Dennis G. (164) am: 12.09.21, 20:20
Im Netz der Nürnberger U-Bahn sind attraktive Motive rar. Während die führerlosen Linien U2 und U3 ausschließlich unter der Erde verkehren, sodass man auf die recht einfach gestalteten Haltestellen beschränkt ist, gibt es im Verlauf der älteren U1 mehrere oberirdische Abschnitte. Diese sind jedoch von viel Beton geprägt und auch das Umfeld ist überwiegend unattraktiv. Eine Möglichkeit zur Aufnahme im schönen Morgenlicht bietet sich an der Haltestelle Langwasser Nord. Die Strecke verläuft dort mittig zwischen einer vierspurigen Straße, wobei sich der Straßenverkehr zum Glück meist in Grenzen hält. Im Hintergrund ist einer der ortstypischen Wohnblöcke zu sehen, eben ein typisch urbanes Umfeld.
Nachdem in den letzten Monaten immer mehr Umläufe von der modernen Baureihe G1 übernommen wurden, braucht man inzwischen etwas Geduld, um noch einen der älteren Triebwagen zu erwischen. Hier zu sehen ist ein Gespann aus zwei Triebwagen des Typs DT1, die es in zwei Lackierungsvarianten gibt. Während der führende Wagen 585 die aktuelle Farbgebung trägt, ist der hintere noch im Ursprungslack unterwegs.

Datum: 09.09.2021 Ort: Nürnberg Langwasser [info] Land: Bayern
BR: Untergrund- und Hochbahnen Fahrzeugeinsteller: VAG
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 6 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
Abtransport von Bauxit
geschrieben von: 294-762 (267) am: 12.09.21, 17:24
Am späten Nachmittag des 23.06.2021 konnte 461-037 mit einem beladenen Bauxit-Zug vor dem langen Tunnel kurz hinter Niksic beobachtet werden. Der Zug kam gerade noch rechtzeitig bevor das Licht von der Front weg war.

Datum: 23.06.2021 Ort: Niksic [info] Land: Europa: Montenegro
BR: ME-461 Fahrzeugeinsteller: MC
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 1 Punkt
Optionen:
Durch ländliche Altbauviertel
geschrieben von: DB 399 101-5 (86) am: 12.09.21, 09:43
Nur wenige Fahrminuten aus der Innenstadt, vermitteln viele Straßenbahnlinien in Rīga bereits ein erstaunliche ländliches Bild und nicht jenes einer 600.000 Einwohner-Stadt.
Während in die Plattensiedlungen aus sowjetischer Zeit alle paar Minuten Bahnen fahren, werden die meisten dieser Linien in die "Altbauviertel" lediglich mit zwei bis drei Fahrten pro Stunde bedient.

So brauchte es nicht gerade wenig Glück, um am 30. August 2021 das T3SU-Doppel 30830+30841 auf der Linien 10 hinter der Brücke über die Bahnstation Torņakalna bei Sonne zu erwischen.

Zuletzt bearbeitet am 12.09.21, 09:44

Datum: 30.08.2021 Ort: Riga, Torņakalna stacija [info] Land: Europa: Lettland
BR: Straßenbahnen Fahrzeugeinsteller: Rigas Satiksme
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 3 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
Dank Streik
geschrieben von: H.M. (50) am: 11.09.21, 23:36
Eigentlich fährt der von DB-Cargo traktionierte 60462 alle zwei Wochen Donnerstag von Bernburg-Zementwerk nach Rottleberode. Aber der Streik hatte auch Auswirkungen auf diesen Zug. Von Salzland Rail Service ist er in der Woche von Bernburg-Zementwerk nach Aschersleben zur Zwischenabstellung gefahren worden um ihn dann am Sonntag nach Nordhausen zu befördern. Dort sollte er nach Streikende an sein Ziel in Rottleberode gebracht werden. Normal führt der Laufweg über Güsten - Sandersleben und nicht über Mehringen. Dadurch konnte dieses Motiv außerplanmäßig umgesetzt werden.

232 088 befindet sich am 05.09.2021 mit ihrem Leerzug Aschersleben - Nordhausen kurz vor Mehringen Richtung Sandersleben fahrend.

Datum: 05.09.2021 Ort: Mehringen [info] Land: Sachsen-Anhalt
BR: 232,233,234,241 (alle Ludmilla-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: SRS
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 8 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
Tagesausklang
geschrieben von: Der Bimmelbahner (177) am: 11.09.21, 14:31
Vollkommen zufällig wurde tagsüber ein Sonderzug von Posázavský pacifik entdeckt. Deshalb war als Tagesausklang die Steigung hinter Chyše gesetzt, wo es neben einem Foto mit Frontlicht auch ein wunderbares Klangerlebnis geben sollte. Nachdem in der Stunde zuvor ein ordenliches Wolkenband durchgezogen war, was genutzt wurde um von Rakovník her "darunter durchzutauchen", gab die Sonne zirka eine Viertelstunde vor Plandurchfahrt bei Nové Teplice wieder alles. Die Wolken lösten sich auch im Hintergrund zur Bildbereicherung gut auf und so stand einem schicken Bildchen eine Stunde (an dieser Stelle aber maximal 20 min) vor Sonnenuntergang nichts mehr im Weg, als T435 003 mit Sp 11943 (Bochov - Benešov u Prahy) unterhalb des Jezerský vrch (links oben) vorbeizog. Nebenbei: Der sichtbare Funkmast gehört zum Sender Vysílač, der beim Weiler Podštěly etwas unterhalb des Jezerský vrch steht.

Datum: 09.09.2021 Ort: Nové Teplice [info] Land: Europa: Tschechien
BR: CZ-720 Fahrzeugeinsteller: PP
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 4 Punkte
Optionen:
Ein Sonderzug zum Stoppelmarkt
geschrieben von: Der Rollbahner (202) am: 11.09.21, 11:44
Aufgrund der Corona-Pandemie fand der beliebte Stoppelmarkt in Vechta im Jahre 2021 wieder nicht statt. Damit entfiel auch der Anlass für eine die Umwelt und ein gewisses Dokument schonende An- und Abreise per Bahn. Zwar soll bis zum 17. August eine “digitale Alternative“ veranstaltet worden sein, aber es ist nicht überliefert, ob die früheren, realiter oftmals recht bunt über die Hasenbahn rollenden Sonderzüge aus Osnabrück und Oldenburg, in diesem Programm eine angemessene Würdigung erfahren haben.

Im Jahre 1998 war die analoge Welt in der Nähe des früheren Bahnhofs Lutten noch in Ordnung, als DZ 21977 aus Oldenburg, im typischen Festtags-Outfit und mit 216 081-0, gegen 18:45 Uhr an einer kleinen Gruppe von Fotografen seinem nicht mehr fernen Ziel entgegen rollte.

Zweiteinstellung etwas heller und mit weniger zurückgenommener Sättigung (außer bei Gelb) und der digitalen Beseitigung eines zwischen Lok und Mast eingeklemmten Schaltkastens.

Scan vom Fuji KB-Dia

Zuletzt bearbeitet am 11.09.21, 12:06

Datum: 15.08.1998 Ort: Lutten [info] Land: Niedersachsen
BR: 216 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 2 Punkte
Optionen:
Zwei der kleinsten Schmalspurbahnen der Schweiz...
geschrieben von: DB 399 101-5 (86) am: 11.09.21, 11:28
...betreibt die transN im Jura. Die Strecke Le Locle - Le Brenets mit ihren nur 4,2 Kilometern steht derzeit konkret auf der Abschussliste und soll in den nächsten Jahren durch eine neue Buslinie ersetzt werden. Die Zukunft der immerhin rund 16 Kilometer langen Strecke La Chaux-de-Fonds - Les Ponts-de-Martel ist zwar immer wieder unsicher, scheint derzeit aber nicht konkret in Gefahr. Im Normalverkehr kommen beide Strecken mit nur einem Triebwagen aus.

Im Juli 2021 war letztere Strecke wegen Bauarbeiten in La Chaux-de-Fonds auf den nur 6 Kilometer langen Abschnitt La Sagne - Les Ponts-de-Martel eingekürzt. Umso erstaunlicher, dass hier überhaupt etwas auf Schienen rollte und der Ersatzverkehr nicht einfach bis zum Streckenende verlängert wurde. So fuhr der Be 4/4 6 den ganzen Tag im Stundentakt die fast schnurgerade Strecke am weiten Talgrund hin und her, wobei der Fahrer weit mehr Pause, als Fahrzeit gehabt haben dürfte.

Am Morgen des 30. Juli 2021 hat der Triebwagen den Haltepunkt Les Coeudres ohne Halt passiert und eilt über die unzähligen ungesicherten Überwege weiter Richtung Les Ponts-de-Martel.
Während im oberen Jura von La Chaux-de-Fonds Richtung Osten inzwischen ein regelrechter Bauboom entstanden ist und die lange zurückgebliebene Region langsam wieder den Anschluss findet, ist das Hochtal von La Chaux-de-Fonds Richtung Les Ponts-de-Martel noch immer dünn besiedelt, etwas heruntergekommen und geprägt von Viehwirtschaft. Ohne die Schmalspurbahn würde man diese Region kaum in der Schweiz vermuten...

Zuletzt bearbeitet am 11.09.21, 11:31

Datum: 30.07.2021 Ort: Les Coeudres [info] Land: Europa: Schweiz
BR: CH-Be 4/4 Fahrzeugeinsteller: transN
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 1 Punkt

1 Kommentar [»]
Optionen:
Laufach in Unterfranken
geschrieben von: Detlef Klein (289) am: 09.09.21, 21:46
Die 185 674-9 von Railpool hat ihren Kesselzug am Haken die Spessartrampe heruntergebracht und durchfährt soeben den Bahnhof von Laufach.

Datum: 05.04.2010 Ort: Laufach [info] Land: Bayern
BR: 185 (Bombardier TRAXX F140 AC1/2) Fahrzeugeinsteller: Railpool
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 1 Punkt
Optionen:
Schneefrei zum Weihnachtsmarkt
geschrieben von: Dennis M. (82) am: 10.09.21, 23:31
Am 1.Dezember fuhr die 78 468 der Eisenbahn Tradition aus Lengerich einen Sonderzug über die TWE von Lengerich und Rheine nach Münster.
Erst wenige Wochen zuvor wurde die Stelle freigeschnitten und so ergab sich dieses Motiv.
Leider war der Winter 2019/2020 im nördlichen Deutschland fast Schneefrei

Datum: 01.12.2019 Ort: Rodde [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 060-098 (Tenderlokomotiven) Fahrzeugeinsteller: ET
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 10 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
Eine 52er in Moskau
geschrieben von: wiesenundwehratalbahner am: 10.09.21, 19:00
Die Bahnstrecke Singen (Hohentwiel)-Etzwilen (CH) ist einer der wenigen Bahnstrecken der SBB, die nie elektrifiziert wurden.
1875 wurde diese Strecke feierlich durch die Schweizerische Nationalbahn (SNB) in Betrieb genommen, allerdings ging diese Bahngesellschaft schon 1878 wieder Konkurs. Anschließend wurde die Strecke von der Schweizerischen Nordostbahn (NOB) übernommen. Von 1902 bis 2004 gehörte die Bahnstrecke der SBB. Die Strecke Singen-Etzwilen war bei der Stilllegung im Jahr 2004 die letzte nicht elektrifizierte Strecke der SBB.

Seit 2007 besteht auf der Bahnlinie eine Museumsbahn, betrieben durch den Verein zur Erhaltung der Eisenbahnlinie Singen-Etzwilen (VES).
Zunächst aber nur im schweizerischen Abschnitt Etwilen-Ramsen. 2011 konnte der Betrieb wieder bis in das deutsche Rielasingen aufgenommen werden. Erst im vergangenen August 2020 konnte das letzte Teilstück Rielasingen-Singen (Htw.) wieder in Betrieb genommen werden.

Am 5.September diesen Jahres fanden die ersten planmäßigen Dampfzugfahrten auf diesem Abschnitt statt (!).

Zum Einsatz kam dabei 52 7596 und der Wagenpark der Eisenbahnfreunde Zollernbahn.

Die Aufnahme entstand bei der Einfahrt in den Bahnhof Ramsen, wobei der Museumszug bei dem Fachwerkhaus im Hintergrund die Grenze Deutschland/Schweiz passiert hat und den Ramsener Ortsteil "Moskau" gerade durchfährt.

So kam es, dass eine Baureihe 52 in Moskau fotografiert werden konnte :-).

Zuletzt bearbeitet am 10.09.21, 19:02

Datum: 05.09.2021 Ort: Ramsen [info] Land: Europa: Schweiz
BR: 040-059 (Güterzug-Dampflokomotiven) Fahrzeugeinsteller: EFZ
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 5 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
Abendsonne im Münstertal
geschrieben von: claus_pusch (263) am: 10.09.21, 21:00
Die elsässische Nebenbahn von Colmar nach Metzeral durchfährt das Tal des Flüsschens Fecht, besser bekannt unter der Bezeichnung "Vallée de Munster" nach dem Hauptort, der auch einem aromatischen Weichkäse seinen Namen gegeben hat. Munster ist auch das Ziel des abendlichen TER 831562, der von AGC X76621 (mit sichtbar lädiertem Frontlack) gefahren wird. Der Triebwagen hat eben den Hp Walbach-La Forge durchfahren und wird gleich die unter einem Baum versteckten Reste militärischer Anlagen aus kriegerischen Zeiten passieren. Auf dem Bergkegel im Hintergrund ist der Bergfried der Ruine Pflixbourg sichtbar, der - wie eine touristische Webseite treffend formuliert - wie ein Leuchtturm über dem Tal der Fecht wacht, aber nicht bestiegen werden kann (was ihn leider als Standort für Bahnfotos in der Morgensonne untauglich macht...).

Datum: 01.09.2021 Ort: Walbach [info] Land: Europa: Frankreich
BR: FR-X 76500 Fahrzeugeinsteller: SNCF
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 14 Punkte

9 Kommentare [»]
Optionen:
15.Historik Mobil
geschrieben von: Hans-Jürgen Warg (980) am: 07.09.21, 19:46
Nachdem im vergangenen Jahr das beliebte Dampfbahn- und Oldtimerwochenende im Zittauer
Gebirge Coronabedingt ausfallen musste fand es dieses Jahr wieder statt. Am bekanntem
Umgebindehaus in Jonsdorf erwartete ich die IV k "132" alias 99 539 mit dem Sachsenzug.
(Zweiteinstellung, der Mastschatten ist übrigens schwach erkennbar dort wo die Abspannung
des Mastes im Boden verankert ist. Und der Schatten trifft den Zug genau unmittelbar nach
der Lok und ist somit weitgehend unsichtbar.))

Zuletzt bearbeitet am 07.09.21, 19:47

Datum: 07.08.2021 Ort: Jonsdorf [info] Land: Sachsen
BR: 099 (Schmalspur kleiner 1000mm Spurweite) Fahrzeugeinsteller: Traditionsbahn Radebeul
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 4 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
Sommerabend in der Grafschaft
geschrieben von: ludger K (305) am: 10.09.21, 00:00
Bei der abendlichen Radtour erwischt: VT 112 auf dem Weg nach Neuenhaus

Datum: 08.09.2021 Ort: Nordhorn-Brandlecht [info] Land: Niedersachsen
BR: 648 (LHB/Alstom LINT 41) Fahrzeugeinsteller: BE
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 9 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
Frühlingsnachmittag mit "Bundesbahnklassiker"
geschrieben von: Benedikt Groh (438) am: 09.09.21, 20:15
Gegen Mittag war der Termin, welcher mich nach Bebra gebracht hatte bereits vorbei, so dass der herrliche Frühlingstag dazu einlud für den Rückweg nicht bereits in Bad Hersfeld wieder auf die Autobahn in Richtung Heimat aufzufahren, sondern den Umweg durch das Haunetal zu nehmen. Nach ein wenig Ortserkundung und dem Besuch einiger der üblichen Stellen war der Punkt gekommen den Nachmittag auf der Brücke bei Meisenbach ausklingen zu lassen. Einziger Wehrmutstropfen: je schöner das Licht wurde, desto weniger tat sich auf der Strecke, es war einfach zum Mäusemelken...

Gegen halb 5 begannen sich die Schatten unaufhaltsam den Gleisen zu nähern und beinahe wollte ich schon die für Cantus fahrende Talent 2 Garnitur im SWEG Design als Höhepunkt des Tages verbuchen, da tat sich in der Ferne doch noch einmal etwas. Unverhofft, aber sehr willkommen bog 218 105 mit einer Stopfmaschine am Haken um die Kurve und zwängte sich geschwind in die letzte schattenfreie Lücke...

Datum: 29.03.2021 Ort: Meisenbach [info] Land: Hessen
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: NeSA
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 4 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
Rares für Bares
geschrieben von: claus_pusch (263) am: 09.09.21, 19:24
Bergbahnen mit Zahnstangenbetrieb, zumal außerhalb der Alpen, sind in bundesdeutschen Gefilden selten geworden. Eine dieser Raritäten befindet sich im Siebengebirge nahe Bonn. Gegen einen großzügig bemessenen Obolus (bei einfacher Fahrt liegt der Kilometerpreis bei 6,50 EUR) bringen einen gepflegte Elektrotriebwagen, von denen die meisten mittlerweile ihr siebtes Lebensjahrzehnt erreicht haben, von Königswinter auf das 220 m höher gelegene Drachenfelsplateau. Bei 15-Minuten-Takt kreuzen die Züge in der Zwischenstation Drachenburg, in die hier ET 5 und ET 4 einfahren. Die zinnenbekrönte Fußgängerbrücke führt zum namensgebenden, im 19. Jahrhundert errichteten "Märchenschloss", in dem Horst Lichter schon vielfach das 'Händlerkärtschen' ausgehändigt hat. (Um diese Brücke ganz zeigen zu können, wurden Teile einer zweiten Aufnahme angefügt.)

Datum: 03.09.2021 Ort: Königswinter [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 499 (alle deutschen Schmalspur-Eletrotriebwagen) Fahrzeugeinsteller: Bergbahnen im Siebengebirge
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 4 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
Mit blauer Lok durchs Elsass
geschrieben von: Voreifel-218er (29) am: 08.09.21, 19:06
Noch zweimal am Tag, morgens und nachmittags, erreicht eine Straßburger Pielstick-Diesellok den Bahnhof Lauterbourg an der Grenze zu Rheinlad-Pfalz. Die Strecke verläuft durch flache Landschaft, welche jedoch durch die Abwechslung von Feldern, Wiesen und Wäldchen durchaus ihren Reiz hat.

Am 1. September dieses Jahres war BB 67603 für die morgendliche Runde eingeteilt. Nachdem sie kurz zuvor mit den ersten Sonnenstrahlen den Lauterburger Bahnhof verlassen hatte, schob sie ihre klassische RRR-Garnitur als TER30709 durch die mit Morgentau bedeckten Wiesen und Felder zurück in Richtung Straßburg. Vom Rande eines kleinen Wäldchens aus (in dem es übrigens von Stechmücken nur so wimmelt…) konnte sie dabei auf dem Kamerachip verewigt werden.

Datum: 01.09.2021 Ort: Lauterbourg [info] Land: Europa: Frankreich
BR: FR-BB 67400 Fahrzeugeinsteller: SNCF
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 7 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
Unspektakuläres Lahntal
geschrieben von: KBS443 (126) am: 08.09.21, 12:49
Im Abschnitt südlich von Marburg bis hinter Wetzlar zeigt sich das Lahntal eher unspektakulär als weite Landschaft. Durch dieses verläuft auch die Main-Weser-Bahn, auf welcher ein ICE-T der Linien 26 unterwegs ist. Am südlichen Einfahrsignal des Bahnhofs Niederwalgern stehen einige Bäume alleartig neben den Gleisen und bieten ein Motiv. Die weite Landschaft bietet hier aber den Vorteil das Motiv rund um die Sommersonnenwende bis weit nach 20Uhr umsetzten zu können. Somit ist es möglich die Züge mit recht geringem Frontschatten und guter Ausleuchtung des grüßenden Lokführers abzulichten ;D.

Zuletzt bearbeitet am 08.09.21, 23:33

Datum: 18.06.2021 Ort: Niederwalgern [info] Land: Hessen
BR: 411,415 (alle ICE-T-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 1 Punkt
Optionen:
Ersatzverkehr der anderen Art
geschrieben von: kbs790.6 (74) am: 06.09.21, 21:36
Viel Flexibilität, Geduld und teilweise Kreativität ist momentan in Stuttgart aufgrund der Sperrung der S-Bahn-Stammstrecke erforderlich, um trotzdem in annehmbarer Zeit ans Ziel zu kommen. Neben dem Bus-SEV, lokbespannten Ersatzzügen auf der Panoramabahn oder den eigenen (gummibereiften) Rädern spielen als Alternative zur S-Bahn auch verschiedene Stadtbahn-Linien aus der Innenstadt hinauf nach Vaihingen und auf die Fildern eine größere Rolle.

Eine dieser Linien ist die Stuttgarter U1 hinauf nach Vaihingen, die aus der Stuttgarter Innenstadt heraus eine brauchbare Alternative zur S-Bahn darstellt. Gerade mit dem Fahrrad entspannt den Berg hinab aus Vaihingen hinunter in die Innenstadt unterwegs, entdeckte ich in Stuttgart-Heslach zwischen Bihlplatz und Südheimer Platz diese nette Straßenszene. Fix die nächste Straßenbahn bergwärts abgewartet und schon ging die flotte Fahrt mit dem Fahrrad talwärts weiter - zumindest in diese Richtung kann auch Muskel- und Schwerkraft eine Alternative zur S-Bahn sein ;-)

Datum: 25.08.2021 Ort: Stuttgart-Heslach [info] Land: Baden-Württemberg
BR: Straßenbahnen Fahrzeugeinsteller: SSB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 4 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
Eine Besonderheit...
geschrieben von: kbs790.6 (74) am: 05.09.21, 14:32
...ist es (zumindest subjektiv so empfunden), wenn derzeit Abellio rund um Stuttgart planmäßig fährt. Viel zu oft müssen die leidgeplagten Fahrgäste aktuell mit nicht oder nicht richtig funktionierenden Fahrzeugen, fehlenden Zugteilen und komplett überfüllten Zügen leben - ob alles zu DB-Zeiten wirklich so viel schlechter war...?

Gerade auf der Neckar-Alb-Bahn, wo zu DB-Zeiten auch die halbstündlichen, mit fünf oder sechs Dostos gefahrenen RE immer gut ausgelastet waren, werfen fehlende Zugteile und entsprechend überfüllte einzelne drei- oder fünfteilige Talente immer wieder kein gutes Licht auf Abellio und Bombardier. Umso mehr Glück hatten die Fahrgäste eines RE 12 am 11. Juni 2021 - dank zweier Fünfteiler dürfte fehlende Kapazität nicht das Problem gewesen sein.

Ob wohl auch Klimaanlagen, Fahrgast-Informationssysteme der das fahrzeugeigene WLAN funktioniert haben...?


Manipulation: Vor dem hinteren Triebwagen musste ein klein wenig digitale Grünpflege betrieben werden.

Datum: 11.06.2021 Ort: Tübingen-Lustnau [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 442 (Bombardier Talent 2) Fahrzeugeinsteller: Abellio
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 0 Punkte
Optionen:
Damals im Hasetal
geschrieben von: Dennis M. (82) am: 05.09.21, 12:05
Am gestrigen Sonntag befuhr die Lok "Niedersachsen" der Eisenbahnfreunde Hasetal wieder ihre Stammstrecke zwischen Haselünne und Löningen. Am Bahnhof Helmighausen gab es diese Szene zu bestaunen. Man könnte glatt meinen, die Zeit wäre stehen geblieben.

Datum: 04.09.2021 Ort: Helmighausen [info] Land: Niedersachsen
BR: 0XDE (sonstige deutsche Dampflokbaureihen) Fahrzeugeinsteller: EHH
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 2 Punkte

6 Kommentare [»]
Optionen:
Nürnberger Wahrzeichen
geschrieben von: Toaster 480 (346) am: 05.09.21, 11:56
Nach meinem Besuch im DB-Museum ging es zur wohl schönsten Straßenbahn-Fotostelle in Nürnberg am Spittlertorgraben mit dem wunderbaren Blick auf die Altstadt mit der Kaiserburg. Gleich die erste Bahn im Motiv passte dabei äußerlich zum Tagesprogramm, denn ihre Werbung zeigt die Lok "Adler" mit Personenwagen in Erinnerung an die erste deutsche Eisenbahnstrecke zwischen Nürnberg und Fürth. Das Fahrzeug vom Typ GT8N ist eine Adtranz-Spezialentwicklung für Nürnberg und München und ist hier noch im Originalzustand vor dem Redesign unterwegs.

Datum: 01.09.2021 Ort: Nürnberg [info] Land: Bayern
BR: Straßenbahnen Fahrzeugeinsteller: VAG
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 4 Punkte
Optionen:
Aprilwetter im Mai
geschrieben von: Dispolok_E189 (307) am: 05.09.21, 11:00
Am 05.05.2021 sollte ein DB-Museum-Sonderzug über die Frankenwaldbahn nach Nürnberg fahren. Wie gewohnt war das Wetter unterirdisch und somit hielt sich die Lust zum Fotografieren in Grenzen. Allerdings wollte ich zumindest ein Video davon machen, denn wann sieht man schon einmal einen Museumszug im Frankenwald... Ziel des fragwürdigen Ausfluges war dann letztendlich Schönbrunn zwischen Bad Staffelstein und Lichtenfels. Das Wetter änderte sich innerhalb von nur wenigen Minuten von starkem Regen oder Hagel zu herrlichem Sonnenschein. Dazu gab es noch orkanartige Böen und auch die Temperatur war alles andere als frühlingshaft. Das Warten war eine Qual und auch die anderen Fotografen vor Ort fragten sich, warum man sich das antut. - Ich weiß es nicht... Jedenfalls riss kurz vor Durchfahrt des Zuges der Wolkenhimmel wieder einmal für gut 5 min auf und somit klappte das schier Unmögliche. Es hat geklappt! - Unglaublich.

111 001 + 140 423 + 4 Reisezugwagen + E11 001 + 112 457 + 212 372 DB Museum bei Schönbrunn gen Nürnberg.

Datum: 05.05.2021 Ort: Schönbrunn [info] Land: Bayern
BR: 111 Fahrzeugeinsteller: DB Museum
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 6 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
Überraschung am Südring
geschrieben von: Leon (780) am: 04.09.21, 20:27
Ahrensdorf bei Saarmund ist so eine Stelle am südlichen Außenring, die sich hin und wieder für einen gepflegten Feierabendfuzz lohnt. Dann, wenn das Wetter weitere Fototouren nicht zulässt oder man nur wenig Zeit hat - oder wenn man sich einfach mal von ein paar Güterzügen am BAR berieseln lassen will, denn die Zugdichte ist auf diesem Abschnitt, wo die Anhalter Bahn, die Dresdener Bahn, die Görlitzer Bahn und die Strecke von Frankfurt/Oder gebündelt auf Seddin zulaufen oder weiter zum Westring geführt werden, recht hoch. Nicht umsonst gelten die Fotopunkte von Ahrensdorf, Nudow und Saarmund bei weitem nicht zu den motivlichen Höhepunkten am BAR (so es denn welche gibt...;-) ), werden aber dennoch von der Fangemeinde der Region an manchen Tagen regelrecht überflutet.
Am 31.08.21 war so ein Tag, an dem ein kleineres Zeitfenster zur Verfügung stand. Nur 10 Minuten Anreise und ein Himmel voller Quellwolken ließen dennoch auf ein paar Fotos hoffen. Bei meiner Ankunft im Ort rauschte gerad der übliche Hamster Richtung Saarmund vorbei, also ging es hastig einige hundert Meter Richtung Strecke, denn so gut wie immer folgte den Hamstern irgendein Güterzug. Und siehe da: ich war noch gar nicht ganz angekommen, da rauschte es von hinten, und ebenso unerwartet wie über die üblichen Messengerdienste nicht angekündigte 221 147 der Flex Bahndienstleistungen GmbH betrat die Bühne, im Schlepp eine giftgrün-neongelbe tschechische Getreidewagengarnitur, leide etwas beschmiert.
Ich bin kein wirklicher Freund von Diesel unter Draht, aber bei der Fuhre ging ein Gefühl wie ein kleiner Junge beim erfolgreichen Äppelklauen durch den Kopf! Nach der gelben und blauen Variante der Prignitz, der "schwatten Liebe" sowie den beiden ex RTS-221 auf dem Quenz war dies die sechste ex-Bundesbahn-221, die mir in den letzten zwei Jahren vor die Linse fuhr. Bald mehr, als man Ende der 80er Jahre im Kohlenpott eingesammelt hat...

Datum: 31.08.2021 Ort: Ahrensdorf [info] Land: Brandenburg
BR: 220,221 (alle V200-west) Fahrzeugeinsteller: Flex Bahndienstleistungen GmbH
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 2 Punkte
Optionen:
Oldie Sechsachser auf Schwarzwaldbesuch
geschrieben von: SB720 (3) am: 05.09.21, 14:33
Am 03.09.2021 herrschte bestes Fotowetter in ganz Baden-Württemberg, doch leider machte der GDL-Streik bei vielen Zielen einen Strich durch die Rechnung. Da kam die Meldung, dass eine 151 mit einem Mischer nach Villingen unterwegs sei, gerade recht. Nachdem die Maschine, namentlich 151 130, nachmittags ihren Mischer nach Villingen befördert hatte, sollte nun ein Kesselwagenzug talwärts mit ihr bespannt werden. Kurz nach 17 Uhr verließ die Fuhre dann Villingen und konnte bei Gutach auf die Chips gebannt werden. Vom BÜ am "Ebersbach" ergibt sich ein schöner Blick in Richtung der Schwarzwaldhöhen und sogar das Schloss Hornberg lässt sich am rechten Bildrand noch erahnen.

Datum: 03.09.2021 Ort: Gutach (Schwarzwaldbahn) [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 151 Fahrzeugeinsteller: Railpool
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 4 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
Geschäftiges Treiben ...
geschrieben von: 99 741 (100) am: 02.09.21, 16:11
... herrschte am Mittag des 21.7. in Vejprty. Die 5 Wagen sind bereits fertig beladen, auf der Laderampe werden Holz- und Rindenreste zusammengekehrt und in Kürze werden die Wagen von der soeben aus Chomutov eingetroffenen Lok abgeholt.

Datum: 21.07.2021 Ort: Vejprty [info] Land: Europa: Tschechien
BR: CZ-742.7 Fahrzeugeinsteller: ČD
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 5 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:

Auswahl (23234):   
 
Seiten: 2 3 4 5 6 .. 465
>

Größere Ansicht und weitere Informationen durch Anklicken der Vorschaubilder, Filterung der Auswahl über die Suchfunktionen. Bei Fragen zu unserer Galerie hilft die » Galerie-Moderation

(c) 2021 - Arbeitsgemeinschaft DREHSCHEIBE e.V.