DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!
angemeldet: -
Seiten:
Auswahl (5):   
 
Galerie: Suche » RFI, nach Einstelldatum sortiert » zur erweiterten Suche
 
Caimani a pranzo
geschrieben von: Julian en voyage (352) am: 02.02.20, 13:11
An sich wird der Gesamtverkehr auf der 26 Kilometer langen Stichstrecke Colico - Chiavenna durch Trenord (noch) von den Elektrotriebwagen der Reihe ALe 582 erbracht. Lokbespannte Züge sucht man dort also in der Regel vergeblich. Da stellte ein am 17. Oktober 2019 verkehrender, mit zwei "Caimani" bespannter Messzug eine willkommene Abwechslung dar. Auf der mittäglichen Rückfahrt ab Chiavenna erwartete ich das exklusive Gespann aus E 656 570, die erst Ende 2018 von Mercitalia Rail an den Infrastrukturbetreiber RFI abgegeben wurde, dem Messwagen "Aldebaran 2", einem Gran Confort-Wagen erster Klasse und E 656 565 am Zugschluss als NCL 97477 (Chiavenna – Bergamo) in Verceia (SO).

Hinter dem Ort mit der Chiesa di San Fedele (benannt nach einem zum Märtyrer stilisierten römischen Soldaten, der - so die Überlieferung - zum Christentum konvertierte, infolgedessen unter Kaiser Diokletian in Gefangenschaft geriet und im Jahre 298 n. Chr. schließlich auf der Flucht getötet wurde) und dem Lago di Mezzola, der vom aus dem Bergell kommenden Flüsschen Mera gespeist wird, ragen die steilen Hänge der zum See hin abfallenden Alpen empor. Man mag es angesichts des doch deutlich anderen Landschaftscharakters kaum glauben, aber der mondäne Schweizer Wintersport- und Kurort St. Moritz ist nur etwa 40 Kilometer Luftlinie entfernt, der Silsersee knapp 30.

Wie die auch zur Mittagszeit am unteren Bildrand knabbernden Schatten erahnen lassen, ist das Zeitfenster, in dem dieser Ausblick in den Herbst- und Wintermonaten in der Sonne liegt, recht kurz. Von daher hatte ich es mit den Fahrzeiten des Messzugs wirklich sehr glücklich getroffen! :)

PS: Eine durch die rechte obere Bildecke verlaufende Stromleitung habe ich nachträglich per Photoshop entfernt.

Datum: 17.10.2019 Ort: Verceia [info] Land: Europa: Italien
BR: IT-E656 Fahrzeugeinsteller: RFI
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 17 Punkte

7 Kommentare [»]
Optionen:
 
Abwechslung am Alpenrand
geschrieben von: Julian en voyage (352) am: 25.11.19, 14:25
An sich wird der Gesamtverkehr auf der 26 Kilometer langen Stichstrecke Colico - Chiavenna (noch) von den Elektrotriebwagen der Reihe ALe 582 erbracht. Lokbespannte Züge sucht man also in der Regel vergeblich. Am 16. und 17. Oktober 2019 allerdings war der Messwagen "Aldebaran 2" des italienischen Bahninfrastrukturbetreibers Rete Ferroviaria Italiana (RFI) im Veltlin, am Comer See und im Val Chiavenna zu Gast. Ergänzt durch einem Gran Confort-Wagen erster Klasse im XMPR-Lack und mit einem Sandwich aus E 656 570 und E 656 565 bespannt, gelangten so gleich zwei Bo'Bo'Bo'-Klassiker auf die Nebenbahn am Fuße der Lepontinischen und Rätischen Alpen.

Da die optisch in tadellosem Zustand befindliche E 656 570 am Südende des Zuges stand, bot sich für die Hinfahrt als NCL 97476 (Colico - Chiavenna) die lange, zumindest teilweise bewuchsfreie Gerade bei Dubino als Laufsteg an, um die Garnitur mit den vom Morgenlicht plastisch ausgeleuchteten Alpengipfeln als Hintergrund in Szene zu setzen. Leicht "angeherbstelt" war die Umgebung auch schon, wenngleich ich Mitte Oktober eigentlich mit etwas weiter fortgeschrittener Laubfärbung gerechnet hätte.

Den höchsten Gipfel des etwa mittig im Bild liegenden Bergstocks bildet der felsig-blanke Pizzo di Prata (2727m), während die nach rechts langsam im Blattwerk verschwindende Bergkette in Richtung Schweizer Grenze (ca. 45 Kilometer Luftlinie sind es bis St. Moritz) noch etwas höher ansteigt. Schon schneebedeckt grüßt von links aus dem Hintergrund der Pizzo Stella (3163m).

Zuletzt bearbeitet am 28.01.20, 13:31

Datum: 17.10.2019 Ort: Dubino [info] Land: Europa: Italien
BR: IT-E656 Fahrzeugeinsteller: RFI
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 4 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Dove si trova Aldebaran...?
geschrieben von: Julian en voyage (352) am: 30.10.19, 17:55
...in Valtellina! ;)

Nun ja, es kommt dabei wie so häufig auf die Betrachtungsweise an. Denn "an sich" liegt Aldebaran natürlich nicht im Veltlin, sondern in etwa 67 Lichtjahren Entfernung zur Erde im Sternbild Stier. "Der Hauptstern ist ein Roter Riese der Spektralklasse K5 und der Leuchtkraftklasse III" formuliert Wikipedia nüchtern.

Doch offenbar regt der Stern zur mannigfaltigen Rezeption an. Schon im alten Persien ehrte man Aldebaran als einen der vier Himmelswächter, rechts-esoterische Verschwörungstheoretiker à la Axel Stoll sahen in ihm die Heimat der "Arier" und attestierten den Nazis transmediale Kontakte zu den - freilich fiktiven - Aldebaranern. Und auch der italienische Bahninfrastrukturbetreiber Rete Ferroviaria Italiana (RFI) hat einen in Florenz beheimateten Messwagen auf den Namen Aldebaran getauft, in zweiter Auflage mittlerweile als "Aldebaran 2" unterwegs.

Und so schließt sich der Kreis wieder: Am 16. und 17. Oktober 2019 war eben jener Messwagen nämlich im Veltlin (italienisch: Valtellina) und am Comer See zu Gast! Da für die Traktion üblicherweise zwei "Caimani" der aussterbenden Reihe E 656 herangezogen werden, wagte ich trotz latent unsicherer Wetterprognose die Anreise aus Süddeutschland. Es sollte sich lohnen...:)

Nachdem ich in aller Herrgottsfrühe bereits in Sondrio am Bahnhof gecheckt hatte, ob der Messzug wirklich bereit stand, postierte ich mich ein wenig talabwärts auf der Straßenbrücke unweit des Bahnhofs San Pietro Berbenno. Nach der Kreuzung mit dem ersten werktäglichen Mineralwasser-Leerzug nach Tirano beschleunigte das exklusive Gespann aus E 656 570 (erst Ende 2018 von Mercitalia Rail an RFI abgegeben), dem Messwagen "Aldebaran 2", einem Gran Confort-Wagen erster Klasse und E 656 565 am Zugschluss als NCL 97475 (Sondrio - Colico) unter Caimano-typischer Geräuschentwickung und rumpelte aus dem Ausweichgleis auf die freie Strecke. Das erste Foto war also schon mal eingetütet!

PS: Einen Pkw, der seine Schnauze frech von links unten ins Bild streckte, habe ich elektronisch entfernt.

Datum: 17.10.2019 Ort: San Pietro Berbenno [info] Land: Europa: Italien
BR: IT-E656 Fahrzeugeinsteller: RFI
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 6 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Kein Durchkommen
geschrieben von: Dampffuzzi (166) am: 16.04.19, 06:51
Im jedem Frühjahr sind einige tausend Schafe im Vaser-Tal unterwegs zu den Weiden in den umliegenden Bergen. Fehlende Wege und Straßen zwingen die Hirten, auf weiten Wegstecken die Trasse der Wassertal-Bahn zu benutzen. So begegnete 764 469 dieser 400 Köpfe zählenden Schafherde. 2 Hirten und gut 10 Hunde hatten alles unter Kontrolle und uns Fotografen gelang es an einigen Stellen Zug und Schafherde in Szene zu setzen.

Zuletzt bearbeitet am 18.04.19, 13:28

Datum: 07.06.2017 Ort: Paltin [info] Land: Europa: Rumänien
BR: RO-764 Fahrzeugeinsteller: RFI
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 10 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Einsam
geschrieben von: Susi Dengler am: 01.03.09, 21:56
ohne Worte

Datum: 26.02.2009 Ort: Bologna [info] Land: Europa: Italien
BR: 7XX (Bahndienstfahrzeuge) Fahrzeugeinsteller: RFI
Kategorie: ungewöhnliche Perspektiven
Top 3 der Woche: - Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:

Auswahl (5):   
 

Größere Ansicht und weitere Informationen durch Anklicken der Vorschaubilder, Filterung der Auswahl über die Suchfunktionen. Bei Fragen zu unserer Galerie hilft die » Galerie-Moderation

(c) 2020 - Arbeitsgemeinschaft DREHSCHEIBE e.V.