DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!
angemeldet: -
Seiten: 2 3 4 5 6 .. 20
>
Auswahl (955):   
 
Galerie: Suche » 4XAusl (sonstige ausländische Elektrotriebwagen), nach Einstelldatum sortiert » zur erweiterten Suche
 
Baustellenlogistik auf Europas höchstem Bahnsteig
geschrieben von: Vinne (643) am: 07.07.20, 18:19
Auf 3.454 Metern über dem Meer dürfte - egal wo auf der Welt - jede Baumaßnahme eine logistische Herausforderung sein.

Nun baut man in der Schweiz auf eben jener Höhe seit Jahrzehnten einen Bahnhof neu, um und aus - Europas höchsten Bahnhof um genau zu sein.

Weil jedweder Straßenzugang auf das Jungfraujoch einfach nicht existent ist und niemals kommen wird, bleibt die Jungfraubahn als Lebensader des "Top of Europe" in ihrer Stellung von jeglicher Konkurrenz ausgenommen.

Im Sommer 2019 stellte sich das Betriebskonzept wie folgt dar: Jeder Kurs ab der Kleinen Scheidegg wurde doppelt geführt, wobei der erste Zug für Gruppen reserviert war und im Jungfraujoch auf Gleis 1 im südlichen Stollen einfuhr.
Die Stammzüge wurden neben den Einzelfahrgästen stets für die Versorgung des beliebten Ausflugsziels genutzt, wofür an die Zugspitze einer der Tragwagen eingestellt wurde. Um jenen zu entladen müssen die Züge im Jungfraujoch in den Nordstollen und damit nach Gleis 3 einfahren. Denn an dessen Ende befindet sich wohl das höchstgelegene "KLV-Terminal" Europas, über das die Wechselbrücken zwischen Tragwagen und Entladeareal wechseln.

Während im Bildvordergrund einige Bauarbeiter neben ihrer "Reststoffladung" auf die Ankunft des Zuges warten, steht linkerhand schon das örtliche "Zustellfahrzeug" in Halbachtstellung. Um dem Triebfahrzeugführer auch bei starker Beladung des Vorstellwagens den genauen Halteplatz kennzeichnen zu können, hat man kurzerhand einige Ketten als "Haltetafel" von der Decke abgehängt - ihr könnt sie oberhalb der Spitzenlichter erkennen.
Nebenbei ist es natürlich völlig "normal", dass die ganze Zone der Bahnsteig ist - wenige Augenblicke nach dem Bild ergoss sich also der nächste Schwall an Touristen in den Tunnelbahnhof, dessen Lichtverhältnisse natürlich nicht ganz einfach waren - ich hoffe ich konnte es einigermaßen ausbügeln.

Neben den unglaublichen Ausblicken in die Natur einige Meter oberhalb des Standortes bietet also auch der Tunnelbahnhof für technikinteressierte Menschen spannende Anblicke - mitten in den Alpen.

Datum: 16.07.2019 Ort: Jungfraujoch [info] Land: Europa: Schweiz
BR: CH-BDhe 4/8 Fahrzeugeinsteller: Jungfraubahn
Kategorie: ungewöhnliche Perspektiven
Optionen:
 
Der Raum
geschrieben von: Bad Worm (3) am: 06.07.20, 21:57
Ehrlich gesagt habe ich diesen Ort zufällig gefunden. Ich habe mich entschlossen, während der Wanderung von Kleine Scheidegg nach Wengen etwas abseits der Strecke zu fahren. Ich bemerkte am Hang einen Ort mit einer wahrscheinlich guten Aussicht. Ein paar Momente später kam ich zu einem Betonsockel. Die Landschaft war atemberaubend.

Ich habe am Rande des steilen Abhangs gestanden. Die Bahnlinie von Kleine Scheidegg nach Lauterbrunnen lag rund 500 Meter unter mir. Ich habe noch nicht einmal die Hälfte der für diesen Tag geplanten Strecke zurückgelegt, aber eine solche Aussicht veranlasste mich, länger dort zu bleiben. Im Hintergrund waren Wengen und Lauterbrunnen zu sehen, und weit weg waren auch Interlaken und Wilderswil zu sehen.

Nach einer Weile kam der erste Zug von Kleine Scheidegg, aber ich war mit den Bildern nicht zufrieden. Dunkelgrüne und beige Autos waren im Hintergrund schlecht sichtbar. Ich wartete weiter und beobachtete, wie sich die Wolken am Himmel bewegen und wie sie verschiedene Orte im Tal überschatten. Einer von ihnen bewegte sich gefährlich nahe an den Ort, der für den Zug geplant war. Glücklicherweise kam der Zug aus Lauterbrunnen mit einem weiß-gelben Gemälde, bevor er diesen Punkt erreichte.

Datum: 09.07.2013 Ort: Wengernalp [info] Land: Europa: Schweiz
BR: 4XAusl (sonstige ausländische Elektrotriebwagen) Fahrzeugeinsteller: Wengernalpbahn
Kategorie: Bahn und Landschaft

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit... (1)
geschrieben von: DB 399 101-5 (74) am: 07.07.20, 13:34
...dass an einem Tag gleich zwei Aufnahmen mit Zug und Regenbogen gelingen? Ich kann es nicht beantworten und konnte mein Glück am 1. Juli 2020 an der Matterhorn Gotthard Bahn (MGB) kaum fassen. Für beide Aufnahmen gab es zwar zuvor ordentliche Duschen, die mich samt MTB einmal komlpett durchnässten, nach den heftigen Schauern folgte jedoch umgehend die Sonne und sorgte neben dem schnellen Trocknen auch gleich zweimal für ein in dieser Pracht von mir noch selten beobachtetes Naturphänomen. Dass nun am Abend auch noch genau im richtigen Moment ein ABDeh 4/8 samt ABt 2134 durch die sanften Kurven zwischen Rueras und Dieni Richtung Andermatt durchkam - ich war einfach nur sprachlos...

Hinweis: Das Bild entstand durch das Überlagern zweier wenige Millisekunden hintereinander aufgenommenen Aufnahmen, um einige störende Regentropfen dicht vor der Linse entfernen zu können. Alles andere hat sich tatsächlich genauso abgespielt, auch wenn ich es selbst kaum glauben kann ;-)

Zuletzt bearbeitet am 07.07.20, 13:36

Datum: 01.07.2020 Ort: Dieni [info] Land: Europa: Schweiz
BR: CH-ABDeh 4/8 Fahrzeugeinsteller: MGB
Kategorie: Stimmungen mit Zug

7 Kommentare [»]
Optionen:
 
Ein ehemaliger Appenzeller bei der Ferrovia Mesolc
geschrieben von: Detlef Klein (231) am: 29.06.20, 22:00
Der alte ABe 4/4 42 stammt ursprünglich von der Appenzeller Bahn. Er kam 1987 als Mietfahrzeug ins Misox wo er ohne Besitzerwechsel eine zweite Heimat gefunden hat. Heute ist er mit "RhB Ferrovia retica" beschriftet und trägt die Betriebsnummer 2.
Über die Moesa bei Roveredo (GR) zieht der ehemalige Appenzeller den Pack- und angehängten Steuerwagen.

Scan vom Kodak-Dia

Datum: 02.09.2006 Ort: Roveredo [info] Land: Europa: Schweiz
BR: CH-ABeh 4/4 Fahrzeugeinsteller: FM
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 3 Punkte
Optionen:
 
Hochgeschwindigkeits-Vogelflug an der Aare
geschrieben von: Vinne (643) am: 18.06.20, 19:23
Von Meiringen bis zur Mündung der Aare in den Brienzersee folgt die Strecke der Zentralbahn dem längsten Fluss der Schweiz stets rechts des Ufers. Und das lässt sich im breiten und flachen Aaretal an dieser Stelle mit für 1000 mm Spurweite hohen Geschwindigkeiten von bis zu 120 km/h tun.

Und so rauscht "Fink" ABeh 160 002 mit zwei "Adlern" ABeh 150 204 und 104 mitsamt mittig eingereihtem Speisewagen in den Bahnhof von Brienzwiler, wo sogleich in der verlängerten Kreuzungsinsel der InterRegio nach Luzern entgegenkommen wird und seinerseits mit Karacho gen Meiringen entschwinden wird.

Datum: 18.07.2019 Ort: Brienzwiler [info] Land: Europa: Schweiz
BR: CH-ABeh 160 Fahrzeugeinsteller: Zentralbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 2 Punkte
Optionen:
 
Stetig aufwärts
geschrieben von: Detlef Klein (231) am: 15.06.20, 21:08
Ein Regionalzug der Matterhorn-Gotthard-Bahn mit dem Deh 4/4 54 an der Spitze hat Andermatt in Richtung des Oberalppasses verlassen.

Scan vom Kodak-Dia
(06.09.2006)

Datum: 06.09.2006 Ort: Andermatt [info] Land: Europa: Schweiz
BR: CH-Deh 4/4 Fahrzeugeinsteller: MGB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 3 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Ospizio Bernina
geschrieben von: Philosoph (428) am: 14.06.20, 20:04
Die Landschaft auf dem Berninapass rund um den Bahnhof Ospizio Bernina ist absolut spektakulär. Es gibt leider nicht so viel Züge, um alle Motive mit einem Besuch umsetzen zu können. Die beiden Triebwagen ABe 4/4 III 55 oder ABe 4/4 III 56 (???) erklimmen mit ihrem Bernina Express soeben die Steigung zum Bahnhof Ospizio Bernina und passieren dabei den nicht ganz so bekannten Lej Nair.

Datum: 12.09.2019 Ort: Ospizio Bernina [info] Land: Europa: Schweiz
BR: 4XAusl (sonstige ausländische Elektrotriebwagen) Fahrzeugeinsteller: RhB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 1 Punkt
Optionen:
 
Über den Kanal
geschrieben von: railpixel (410) am: 13.06.20, 15:35
Am 15. Oktober 2017 überquert VIRM 8703 als IC 3551 auf dem Weg von Schiphol nach Heerlen bei Kelpen-Oler den Kanal Wessem – Nederweert in der niederländischen Provinz Limburg. Die 1929 eröffnete Wasserstraße ist 17 Kilometer lang und verbindet das nördliche Kanalnetz mit der im Süden gelegenen Maas.

Datum: 15.10.2017 Ort: Kelpen-Oler [info] Land: Europa: Niederlande
BR: NL-VIRM Fahrzeugeinsteller: NS
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 0 Punkte
Optionen:
 
Ein Räthischer im Tessin
geschrieben von: Detlef Klein (231) am: 07.06.20, 22:02
Von der ehemalige Bellinzona - Mesocco - Bahn (BM/RhB) war bis 2013 nur noch der Abschnitt zwischen Castione und Cama im Betrieb. Seit 1995 betrieb die Ferrovia Mesolcinese (FM) an einigen Wochenenden im Sommer und Herbst Touristikzüge von Castione nach Cama. Die Bahn befuhr einen kleinem Teil (13 Kilometern) von Tessin und Graubünden. Nach der Abfahrt in Castione (in der Gemeinde Arbedo-Castione) befindet sich die Staatsgrenze zwischen Lumino (im Kanton Tessin) und San Vittore (im Kanton Graubünden). Andere Gemeinden im Kanton Graubünden die die Bahn berührt, sind: Roveredo, Grono, Leggia und Cama. Ursprünglich ging die 32 km lange Strecke bis nach Mesocco. Davon zeugen noch heute einige von der Natur wieder vereinnahmte Tunnels und Viadukte. Wegen ihrer Isolierung vom Stammnetz spielte die Misoxer Linie Bellinzona - Mesocco keine so große Rolle bei der Rhätischen Bahn wie die Chur-Arosa- oder die Berninastrecke. Gezeigt hat sich dies mit der Einstellung des gesamten Personenverkehrs (1972) und des Betriebes auf dem Abschnitt Cama - Mesocco nach einem schweren Unwetter im Jahre 1978.
Eröffnet wurde der erste Teilabschnitt Bellinzona - Lostallo bereits am 6. April 1907, die restliche Strecke dann am 31. Juli 1907. Die "Societa Ferrovia elettrica Bellinzona - Mesocco" (BM) geriet aber schnell in finanzielle Schwierigkeiten, sie fusionierte im Jahre 1941 dann mit der Rhätischen Bahn (RhB). Ein großer Teil der alten Gleisanlagen wurde erneuert, in Castione-Arbedo entstand eine Umspur-Anlageauf Rollschemel für den Transport von Normalspurgüterwagen. Mit der Schließung der Val-Moesa-Werke verlor die RhB Anfang der 1990er Jahre den wichtigsten Kunden im Misox . Im Jahr 2003 wurde die Strecke nun endgültig stillgelegt.
Die Eisenbahnfreunde der Gesellschaft Società Esercizio Ferroviario Turistico (SEFT) betrieben danach die Strecke von Castione-Arbedo nach Cama im Museumsverkehr.
Da die Betriebskonzession zum 14.12.2013 auslief wurde die Strecke mittlerweile stillgelegt. Größere Streckenteile wurde inzwischen abgebaut. Es soll angedacht sein, in Grono ein Museum einzurichten.

Der BDe 4/4 491 der RhB hat mit seinen beiden Personen- und den beiden Güterwagen gerade die Nationalstraße 2 in Castione-Arbedo gequert.

Scan vom Kodak-Dia

Datum: 02.09.2006 Ort: Castione-Arbedo [info] Land: Europa: Schweiz
BR: CH-BDe 4/4 Fahrzeugeinsteller: FM
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 0 Punkte
Optionen:
 
Forchbahn im Frühling
geschrieben von: Pacific01202 (12) am: 06.06.20, 13:18
An einem warmen Frühlingsabend macht sich ein aus zwei Doppeltriebwagen vom Typ Be 8/8 bestehender Pendelzug auf den Weg von Neuhaus Richtung Scheuren.

Zuletzt bearbeitet am 06.06.20, 13:43

Datum: 14.04.2020 Ort: Neuhaus [info] Land: Europa: Schweiz
BR: CH-Be 8/8 Fahrzeugeinsteller: FB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 2 Punkte
Optionen:
 
Schmalspur im Rhonetal
geschrieben von: rlatten (215) am: 27.05.20, 22:28
Von Monthey aus, unten im Rhonetal, schlängelt sich die Zahnrad-Meterspurbahn nach Champéry den Berg hinauf, betrieben von den TPC - Transports Publics du Chablais. Die TPC hat 2018 neue Triebwagen aus dem Haus Stadler in dienst gestellt. Einer dieser neuen Triebwagen, Beh 2/6 545, wurde bei der Haltestelle Croix-du-Nant im Bild festgehalten.

Datum: 01.01.2019 Ort: Croix-du-Nant [info] Land: Europa: Schweiz
BR: 4XAusl (sonstige ausländische Elektrotriebwagen) Fahrzeugeinsteller: TPC - Transports Publics du Chablais
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 0 Punkte
Optionen:
 
Im Schnellzug durch die Berge
geschrieben von: Kieler 218 (16) am: 26.05.20, 01:13
Ein Italo ETR 675 ist im Etschtal auf der südlichen Brennerstrecke auf dem Weg in Richtung Bolzano, der Zug hat gerade den Haltepunkt von Borghetto sull'Adige passiert.

Zuletzt bearbeitet am 28.05.20, 19:42

Datum: 05.10.2019 Ort: Borghetto sull'Adige [info] Land: Europa: Italien
BR: IT-ETR675 Fahrzeugeinsteller: NTV
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 6 Punkte
Optionen:
 
Die kleine barocke Kapelle bei Neubrück
geschrieben von: Detlef Klein (231) am: 18.05.20, 21:34
Heute wird der Glacier-Express ab Brig von dem Gepäcktriebwagen Deh 4/4 21 nach Zermatt gezogen. Soeben passiert der Zug die kleine barocke Kapelle bei Neubrück. Die alte Ritibrücke überspannt die Vispa bereits seit dem Jahre 1599.

Scan vom Fuji Provia

Datum: 28.07.2005 Ort: Visp [info] Land: Europa: Schweiz
BR: CH-Deh 4/4 Fahrzeugeinsteller: MGB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 2 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Röhrenfernseher
geschrieben von: SeBB (105) am: 16.05.20, 11:44
Zu meinem 100. Beitrag in der Galerie habe ich mir mal wieder eines meiner Lieblingsmotive ausgesucht: Tunnelbilder!
Außerdem mit der ÖBB-Baureihe 4020, wegen der Frontscheibe auch "Fernseher" genannt, einen Fahrzeugtyp, der bislang nur 7 mal hier eingestellt wurde, mit dem letzten Bild vor bald 5 Jahren.
Dieser Zug ist unterwegs als Schnellbahn nach einem Ort mit dem klangvollen Namen Absdorf-Hippersdorf in Niederösterreich. Auf dem Weg dorthin wird dieser zunächst die Stadt Wien auf der Stammstrecke durchqueren und erreicht soeben den ersten Tunnelbahnhof - Wien Hauptbahnhof / Südtiroler Platz.

Datum: 26.09.2018 Ort: Wien, Hauptbahnhof [info] Land: Europa: Österreich
BR: AT-4020 Fahrzeugeinsteller: ÖBB
Kategorie: ungewöhnliche Perspektiven
Top 3 der Woche: 6 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Bunt durchs Grün
geschrieben von: Detlef Klein (231) am: 14.05.20, 21:03
Eine etwas eigenartige Farbgebung um die Türen haben die Züge der Bex-Villars-Bretaye (BVB). Der talwärts fahrende Zug wird gleich das kleine Betriebsgelände in Bévieux passieren.

Scan vom Fuji Provia 100

Datum: 30.07.2005 Ort: Bévieux [info] Land: Europa: Schweiz
BR: CH-Beh 4/8 Fahrzeugeinsteller: BVB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 0 Punkte
Optionen:
 
in der Jura
geschrieben von: rlatten (215) am: 14.05.20, 19:05
die Chemins de Fer du Jura (CJ) betreiben im der schweizerischen Jura einige Schmalspurlinien die durch recht leerer Hügellandschaften führen. am 15. Oktober 2017 war der CJ-Triebwagen ABe 2/6 632 bei Le Chable unterwegs als Zug Le Noirmont - Tavannes. Richtig kalt war es noch nicht gewesen und die Herbstfarben hielten sich noch ziemlich verdeckt. es wurde ein Hochstativ genutzt.



Zuletzt bearbeitet am 17.05.20, 20:52

Datum: 15.10.2017 Ort: Le Châble, Tavannes [info] Land: Europa: Schweiz
BR: 4XAusl (sonstige ausländische Elektrotriebwagen) Fahrzeugeinsteller: Chemins de Fer du Jura (CJ)
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 0 Punkte
Optionen:
 
Alicante-S-Bahn
geschrieben von: Amberger97 (349) am: 09.05.20, 20:16
Von Alicante aus wird das Streckennetz der Renfe mit einem für spanische Verhältnisse S-Bahn ähnlichen Takt befahren. Auf der eingleisigen Strecke Richtung Albacete gibt es diese Züge bis Villena. Zum Einsatz kommen hier Triebwagen der Reihe 447. Dieser ist südlich von Elda als Regional 14476 nach Alicante Terminal unterwegs.




Zuletzt bearbeitet am 09.05.20, 20:18

Datum: 05.11.2019 Ort: Monòver [info] Land: Europa: Spanien
BR: ES-447 Fahrzeugeinsteller: Renfe
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 1 Punkt
Optionen:
 
An den Berg geklebt
geschrieben von: Moritz-182 (29) am: 09.05.20, 10:31
Auf unterschiedliche Weisen wurden die Centovallibahn - die "Bahn der hundert Täler" - und die Straße zwischen Camedo und Intragna an den Berg geklebt. Am Rande eines Urlaubs am Lago Maggiore unternahm ich einen Ausflug hierhin und lichtete den Tw 22 „Ticino“ der SSIF zusammen mit seinen beiden Beiwagen B12x ab. Mit zahlreichen anderen Urlaubern gefüllt war die Garnitur als Zug 655 von Domodossola bis zum Endbahnhof in Locarno unterwegs.
Die 17mm meines Objektives waren an dieser Stelle leider ausgereizt, sodass die Wolke nicht mehr vollständig ins Bild passte.

Datum: 19.06.2010 Ort: Corcapolo [info] Land: Europa: Schweiz
BR: CH-ABe 8/8 Fahrzeugeinsteller: SSIF
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 2 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
im Berner Oberland
geschrieben von: rlatten (215) am: 30.04.20, 08:32
Mittlerweile sind die Triebwagen der Baureihe Deh4/4 I bei den Berner Oberlandbahnen aus dem Alltagbetrieb verschwunden. Am 15 Okotober 2017 führte der Deh 4/4 I 310 aber noch einen Zug Interlaken Ost - Lauterbrunnen. Auf das Foto ist der Zug gerade aus Zweilütschinen abgefahren. Der hintere Zugteil ist zurückgeblieben und wird nach Grindelwald weiterfahren. Es wurde ein Hochstativ genutzt.


Datum: 15.10.2017 Ort: Zweilütschinen [info] Land: Europa: Schweiz
BR: 4XAusl (sonstige ausländische Elektrotriebwagen) Fahrzeugeinsteller: Berner Oberlandbanen (BOB)
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 2 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
braune Winterlandschaft
geschrieben von: rlatten (215) am: 29.04.20, 07:31
im Januar 2019 hatte es in den Schweizer Alpen noch kaum geschneit und färbte die Landschaft noch recht braun. Auf der Durchreise zum St. Bernard-Pass gelang eine Aufnahme eines RABe 525 der TMR - Transports de Martigny et Régions, kommend aus Martigny, kurz vor Eintreffen im Bahnhof von Orsières, den Terminus. Die Strecke aus Martigny verzweigt in Sembrancher. Die andere Verzweigung führt nach Le Châble, ein populärer Ort für Wintersporttouristen, geht es doch hier weiter nach dem mondänen Wintersportort von Verbier.


Datum: 01.01.2019 Ort: Orsières [info] Land: Europa: Schweiz
BR: 4XAusl (sonstige ausländische Elektrotriebwagen) Fahrzeugeinsteller: TMR - Transports de Martigny et Régions
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 3 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
In den hundert Tälern
geschrieben von: Detlef Klein (231) am: 26.04.20, 20:40
Die Strecke der Ferrovie Autolinee Regionali Ticinesi (FART), besser bekannt unter dem Namen Centovallibahn verbindet die Städte Locarno in der Schweiz mit Domodossola in Italien. Auf der 120m langen Ruinacci-Brücke wird der Triebzug gleich die schweizerisch-italienische Grenze bei Camedo erreichen.

Scan vom Kodak-Dia


Datum: 05.09.1997 Ort: Camedo [info] Land: Europa: Schweiz
BR: CH-ABe 4/6 Fahrzeugeinsteller: FART
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 6 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Sava-Tal
geschrieben von: Amberger97 (349) am: 25.04.20, 16:36
Im Stundentakt gibt es auf der slowenischen Sava-Tal-Bahn zwischen Ljubljana oder Maribor nach Dobova. 312 107 kommt hier aus Dobova zurück Richtung slowenische Hauptstadt. Die Sava ist mit einer Gesamtlänge von 945 Kilometern der längste Fluss in Slowenien und Kroatien.



Zuletzt bearbeitet am 25.04.20, 16:53

Datum: 05.08.2019 Ort: Breg [info] Land: Europa: Slowenien
BR: SI-312 Fahrzeugeinsteller:
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 2 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Entlang der weißen Lütschine
geschrieben von: Detlef Klein (231) am: 17.04.20, 22:20
Die Gegend um Sandweid dient dank der weißen Lütschine immer wieder als beliebtes Motiv. Hier passiert ein ABeh 4/4 der Berner Oberland-Bahnen (BOB) in noch alter Farbgebung auf der Fahrt von Interlaken nach Lauterbrunnen ein Wanderpaar und den Fotografen.

Scan vom Fuji Provia

Datum: 26.07.2005 Ort: Lauterbrunnen [info] Land: Europa: Schweiz
BR: CH-ABeh 4/4 Fahrzeugeinsteller: BOB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 0 Punkte
Optionen:
 
Schwarz-weiße Männchen
geschrieben von: Der Bimmelbahner (118) am: 14.04.20, 13:18
Ein typischer Verbau an lettischen Bahübergängen sind die kleinen schwarz-weißen "Männchen" aus Beton, um die Teilnehmer des querenden Straßenverkehrs vor Abwegen ins Gleisbett zu schützen. Tlw. wurden diese Säulen auch noch mit Längsträgern versehen. Unbeirrt dieser heimischen Ingenieurskunst zieht ER2T-7116 mit Zug 6733 (Rīgas pasaž. stac. - Jelgava) auf dieser Strecke mit S-Bahn-ähnlichem und auch im Landesschnitt recht dichtem Verkehr vorbei. Wie am Symbol unter dem großen Frontscheinwerfer zu erkennen, wurde das Fahrzeug unweit des Startbahnhofs gefertigt.

Übrigens: Schaut man sich den Bahnübergang heute bei Streetview etc. an, muss man feststellen, dass die "Männchen" bereits durch handelsübliche Leitpfosten ersetzt wurden, die in jedem europäischen Land nahezu identisch aussehen und aus Kunststoff hergestellt werden.

Datum: 31.08.2014 Ort: Jaunolaine [info] Land: Europa: Lettland
BR: LV-ER2T Fahrzeugeinsteller: PV
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 3 Punkte
Optionen:
 
Nicht 16:50 in Paddington
geschrieben von: Rainer.Patzig (30) am: 13.04.20, 11:50
Es ist nicht 16:50 und wir schreiben auch nicht das Jahr 1961. Darum steht auch ein Heathrow Express und kein dampfbespannter Schnellzug zur Abfahrt bereit.

Die Bahnhofshalle London-Paddington wurde 1854 nach einem Entwurf von Brunel mit den ersten drei Hallenschiffen errichtet. 1915 kam ein viertes hinzu. In dieser grundsätzlichen Form besteht der Bahnhof bis heute. Mir ist sehr angenehm der sehr gute Erhaltungszustand mit Erhalt vieler historischer Elemente aufgefallen, der der Bahnhofshalle ein stimmiges und sehr lichtes Ambiente verleiht. Wenn ich zum Vergleich an den Ostbahnhof in Berlin denke...

Paddington dient heute der 2015 neu gegründeten gegründeten Great Western Railway, dem Heathrow Express und einigen anderen Gesellschaften als Startpunkt in London. Der abfahrbereite Zug ist ein Heathrow Express (Class 332).

Datum: 07.03.2020 Ort: London Paddington, England [info] Land: Europa: Großbritannien
BR: GB-class332 Fahrzeugeinsteller: Heathrow Express
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 10 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Colourful spring on the Southern
geschrieben von: hbmn158 (439) am: 12.04.20, 22:58
Im April 2014 machten wir eine wettermäßig sehr ergiebige Frühjahrstour durch Südengland und Wales. Am Morgen des 14. begannen unsere Aktivitäten recht früh an der „Southwestern Mainline“ südlich von Basingstoke. An Battledown Flyover fädelt die stromschienenlose „West of England Mainline“ nach Exeter aus, eine von nur zwei Strecken im Stromschienenland ohne „Live Rail“. Sie taucht einmal unter der „Up Line“ der Hauptstrecke durch. In Großbritannien werden die Streckengleise nach als „Up“- und von London als „Down-Lines“ bezeichnet, die Züge entsprechend als „Up- and Down-Trains“. Entsprechend ist die Desiro-Doppelgarnitur mit class 444 010 an der Spitze als SWT 1B18 06.04 Bournemouth - London Waterloo ein Up Train. Der Zug wird bis zum Terminus nur noch zweimal, in Basingstoke und Woking, halten.
Im letzten Sommer sind wir hier noch einmal gewesen, diese Perspektive mit Zug auf dem Damm ist leider komplett zugewachsen ...


Datum: 14.04.2014 Ort: Battledown, England [info] Land: Europa: Großbritannien
BR: GB-class444 Fahrzeugeinsteller: Southwest Trains
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 1 Punkt

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Hjukse Bru
geschrieben von: Horst Ebert (127) am: 07.04.20, 19:21
Die höchste Eisenbahnbrücke Norwegens ist mit 65 Metern die über die Hjukseelva kurz vor deren Mündung ins Heddalsvatnet, das im Hintergrund zu sehen ist. Als erster Zug des Morgens sind der BM67 und sein Steuerwagen von Skien nach Notodden auf der ursprünglich von Norsk Hydro zum Anschluß von Rjukan gebauten Strecke unterwegs. Weiter bis Tinnoset mit der Fährverbindung nach Mæl und Rjukan fuhren im Jahr 1991 allerdings schon nur noch Güterzüge.

Zuletzt bearbeitet am 07.04.20, 19:35

Datum: 21.05.1991 Ort: Trykkerud [info] Land: Europa: Norwegen
BR: NO-BM67 Fahrzeugeinsteller: NSB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 6 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Altbautriebwagen im Prager Nahverkehr
geschrieben von: 614 078 (220) am: 06.04.20, 22:50
Bis 2018 fuhren noch die Altbautriebwagen der Baureihe 451 in Prager S-Bahnverkehr.

So auch hier am 22. September 2016 bei Praha-Sedlec.

Datum: 22.09.2016 Ort: Praha-Sedlec [info] Land: Europa: Tschechien
BR: CZ-451 Fahrzeugeinsteller: ČD
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 4 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Einfahrt in Engelhof
geschrieben von: Detlef Klein (231) am: 03.04.20, 21:11
Normal- und Schmalspur gehen gleich eine Verbindung ein. Von Engelhof bis Gmunden Seebahnhof ist ein Dreischienen verlegt. Wir sehen den ET 23 112 der Traunseebahn bei der Einfahrt in den Bahnhof Engelhof.

Scan vom Kodak-Dia

Neuscan und geradegestellt

Datum: 25.09.2004 Ort: Engelhof [info] Land: Europa: Österreich
BR: AT-ET 23 Fahrzeugeinsteller: S&H
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 2 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Die Felsen von Marche-les-Dames II
geschrieben von: Dennis G. (133) am: 03.04.20, 01:01
Zwei Triebzüge der Baureihe AM 96 passieren die markanten Felsen von Marche-les-Dames. Die belgischen Gumminasen werden als Intercity auf der Relation Lüttich - Mons eingesetzt.
Hinter dem Mast rechts des Zuges befindet sich die Gedenkstätte für den belgischen König Albert I., der an dieser Stelle am 17 Februar 1934 bei einem Kletterunfall ums Leben kam.

Datum: 30.12.2019 Ort: Marche-les-Dames [info] Land: Europa: Belgien
BR: BE-AM 96 Fahrzeugeinsteller: SNCB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 13 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
Das hohe Gut einer freien Reise
geschrieben von: Vinne (643) am: 31.03.20, 19:54
Ungeahnte Einschränkungen bringt die aktuelle Zeit mit sich, ganz Europa steht still.

Kein Urlaubsreisender kann derzeit mit der Bahn an die Destinationen seiner Träume reisen. Grenzüberschreitende Verkehre, Urlaubs- und Turnuszüge, Interrail - alles ist durch das Corona-Virus zum Erliegen gekommen.

Zeit also, die persönlichen Archive zu durchforsten und sich an die Zeiten zu erinnern, als zum Beispiel mehrfach täglich ein ETR 500 als "Frecciargento" aus Roma Termini in Bolzano eintraf und den einen oder anderen Sommerfrischler nach Südtirol brachte.

Aber keine Angst, wenn jeder für sich sein Bestes gibt, dann findet mindestens Europa bald wieder auf den Bahnsteigen des Kontinents zusammen, Reisende warten an Bahnsteig 4 auf den EuroCity nach München und der Eisenbahnfotograf kann so vermeintlich unscheinbare Szenen vielleicht unter einem ganz anderen Blickwinkel sehen.

Das hohe Gut der Reisefreiheit, es kommt bald wieder!


Datum: 03.08.2018 Ort: Bozen / Bolzano [info] Land: Europa: Italien
BR: IT-ETR500 Fahrzeugeinsteller: Trenitalia
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 1 Punkt
Optionen:
 
Keine Manipulation
geschrieben von: Yannick S. (672) am: 28.03.20, 18:05
Die Hauptlast des Eisenbahnverkehrs in Porto nimmt der Bahnhof Porto-Campanhã an der Hauptstrecke auf, hier halten alle Züge die die Stadt berühren. Weiterhin gibt es eine Stichbahn aus dem Jahre 1896 die ins Stadtzentrum führt zum Bahnhof Porto São Bento, diese Strecke wird allerdings nur von Regionalzügen befahren. Einen dieser im dichten Takt fahrenden Regios sehen wir hier gerade auf der alten Strecke nach São Bento, während zufälligerweise, ganz ohne Manipulation passend, auf der Hauptstrecke ein baugleicher Triebwagen gen Campanhã unterwegs ist. Dabei befährt er die 1991 eröffnete Ponte de São João, die die davor liegende 1877 eröffnete Ponte Maria Pia ersetzte, die mit ihrer Eingleisigkeit dem zugenommen Verkehr nicht mehr gewachsen war.
Der genaue Betrachter kann übrigens sogar noch eine dritte Bahntrasse etwa mittig am Hang entdecken, genaue Infos habe ich dazu leider nicht gefunden, aber ich gehe davon aus, dass das mal eine Art Hafenbahn gewesen ist. Sollte da jemand Infos zu haben... sehr gerne! Insbesondere der Verlauf in der Innenstadt würde mich sehr interessieren.

Datum: 02.02.2020 Ort: Porto [info] Land: Europa: Portugal
BR: PT-3400 Fahrzeugeinsteller: CP
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 7 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
Am Strand entlang
geschrieben von: Gunar Kaune (374) am: 28.03.20, 19:05
Neben den Strecken in den Apennin war auch die Riviera eines der Haupteinsatzgebiete der ALe 801 aus Genua. Im Jahr 2014 konnte man sie hier auch noch antreffen, allerdings war ihr Stern schon am Sinken und sie fuhren noch wenige Einsätze zwischen Ventimiglia und Savona.

Bei meiner Reise im Sommer dieses Jahres ließ ich es mir natürlich nicht nehmen, auch die Stadtansicht von Cervo mit einem der Triebwagen abzulichten. Es war ein warmer italienischer Sommertag, der Ferragosto war gerade vorbei und gefühlt halb Italien hielt sich den Stränden der ligurischen Küste auf. Als um 10 Uhr morgens der R 6225 nach Savona an mir vorbeirollte, saßen viele Urlauber aber sicher noch beim Cappuccino, am Nachmittag sah der Strand dann nicht mehr so leer aus.

Datum: 21.08.2014 Ort: Cervo [info] Land: Europa: Italien
BR: IT-ALe801/940 Fahrzeugeinsteller: Trenitalia
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 6 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
MIt dem ALe nach Acqui Terme
geschrieben von: Bundesheertaurus (64) am: 21.03.20, 18:36
Eine der letzten Einsätze führte die Genueser ALe Triebwagen von Genau aus in Richtung Ovada und weiter nach Acqui Terme in der Provinz Alessandria. Eher rein zufällig führte uns der Weg in diese Gegend, schlechtes Wetter in und um Imperia zwang uns damals unseren Urlaub an der Reviera vorzeitig zu beenden als ursprünglich angedacht. Auf dem Rückweg in die bayrische Landeshauptstadt wurde das Wetter kurz hinter Genua auf einmal schlagartig besser, die Schlechtwetterfront scheint wohl an den Ausläufern der Apennin Gebirges hängen geblieben zu sein und so entschieden wir uns noch einen Abstecher an die Stichstrecke von Ovada nach Acqui Terme zu machen. Als uns dann auch noch ein ALe ebenfalls eher zufällig vor die Kamera fuhr, schien der Tag dann doch noch ein schönes Ende zu finden. Nachdem wir anhand der Fahrplanunterlagen den Umlauf des Triebwagens ausfündig machen konnten, warten wir die für uns letzte Fahrt des Triebwagens in Presco Cremolino ab. Pünktlich erreichte ALe 801/940 als Treno Regionale den Bahnhof, nachdem uns der Lokführer ein paar böse Worte auf italienisch entgegen rief und der Zugbegleiter den Zug abgefertigt hatte, setzte er seine Fahrt fort und wir nahmen auch die 650 Kilometer weite Fahrt nach München mit Halt am Brenner zum Pizza essen unter die Räder.

Zuletzt bearbeitet am 23.03.20, 13:25

Datum: 30.05.2015 Ort: Prasco Cremolino [info] Land: Europa: Italien
BR: IT-ALe801/940 Fahrzeugeinsteller: Trenitalia
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 2 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Mit der ÖBB nach Rügen
geschrieben von: Nils (442) am: 19.03.20, 19:00
Im Dezember übernahm die ODEG den Regionalverkehr zwischen Rostock und Rügen. Eigene Fahrzeuge standen noch nicht zur Verfügung, so dass man sich ÖBB Cityjet Triebwagen der Reihe 4746 lieh. Im März 2020 waren immer noch einige Leihfahrzeuge an der Ostsee zu beobachten. Hier überquert am Morgen des 14.03.2020 ein unbekannter 4746 den Rügendamm und bremst langsam nach Altefähr runter. Im Hintergrund thronen die Türme von Stralsund.

Datum: 14.03.2020 Ort: Altefähr [info] Land: Mecklenburg-Vorpommern
BR: AT-4746 Fahrzeugeinsteller: ÖBB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 11 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
Im letzten Licht über die Westbahn
geschrieben von: Steffen O. (584) am: 10.03.20, 21:28
Die Westbahn verläuft zwischen Salzburg und Wels durch eine malerische voralpine Landschaft. Bei Pöndorf ermöglicht eine Erhöhung in den Nachmittagsstunden einen Blick auf die Bahnstrecke und die Alpen im Hintergrund. Im letzten Licht gelang mir eine Aufnahme eines Westbahn-4110.

Datum: 11.10.2019 Ort: Pöndorf [info] Land: Europa: Österreich
BR: AT-4110 Fahrzeugeinsteller: Westbahn
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 4 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Keine 48 Stunden in der Fremde
geschrieben von: Sören (108) am: 07.03.20, 14:55
Im Mai 2016 folgte ich der Einladung eines alten Schulfreundes in seine Geburtsstadt Rybnik im einstigen Schlesien. Er feierte dort mit Verwandten und Freunden seine Hochzeit nach. Teilweise waren diese genauso weit wie ich gereist, so dass man fließend schwäbisch reden konnte - das kam mir gelegen.
Vermutlich kennt diese Situation jeder Hobbykollege: Man kommt irgendwo hin, wo man vermutlich nie wieder hinkommt - und möchte unbedingt ein taugliches Eisenbahnfoto mitbringen und somit ein Stückchen Lebensgeschichte auch im Fotoarchiv abbilden. Der Nachteil daran ist, dass man sich ggf. als Außenseiter alleine auf den Weg machen muss, während andere zusammen etwas unternehmen. So hatte ich mich am Morgen des 21. Mai 2016 auf den Weg zum Bahnhof gemacht, um ein Mitbringsel der anderen Art zu ergattern. Der auffällige Lautsprecher samt farblich passendem Pfosten hätte nicht unbedingt neben dem seitenschattigen EN 57-1818 stehen müssen, allerdings war dieser Standort dennoch mit am besten. Beim Zug handelt es sich um den KS-Os 94444, der sich im Anschluss auf den Weg von Rybnik nach Pszczyna machte. Von dort ging es für die Reisenden optional mit dem Autobus weiter nach Bielsko Biała Główna, so der Aushangsfahrplan.

Datum: 21.05.2016 Ort: Rybnik [info] Land: Europa: Polen
BR: PL-EN 57 Fahrzeugeinsteller: Przewozy Regionalne
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 1 Punkt
Optionen:
 
Die Haager Lies
geschrieben von: Detlef Klein (231) am: 05.03.20, 21:46
Der historische Triebwagen 24 101 der Haager Lies auf der Strecke zwischen Haag und Weibern. Der Wagen wurde von der Grazer Wagonfabrik/Siemens im Jahre 1932 gebaut.
Die Strecke wurde mittlerweile aufgegeben.
Scan vom Kodak-Dia

Zuletzt bearbeitet am 05.03.20, 22:00

Datum: 23.09.2004 Ort: Haag am Hausruck [info] Land: Europa: Österreich
BR: AT-ET 24 Fahrzeugeinsteller: S&H
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 3 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Einsam am Ende der Zügenschlucht
geschrieben von: Detlef Klein (231) am: 29.02.20, 22:02
Die Station Wiesen liegt sehr einsam am Ende der Zügenschlucht. Sie dient in der Hauptsache dem Aus- und Zustieg der vielen Wanderer die diese herrliche Gegend erkunden möchten. Neben dem Stationsgebäude befinden sich noch einige wenige weitere Gebäude. Der eigentliche Ort liegt etwa 200 m höher und breitet sich dort oben auf einer Sonnenterrasse aus.

Scan vom Kodak-Dia

Zuletzt bearbeitet am 05.03.20, 21:16

Datum: 27.05.1989 Ort: Wiesen [info] Land: Europa: Schweiz
BR: CH-ABe 4/4 Fahrzeugeinsteller: RhB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 3 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Buntes, freundliches Indien
geschrieben von: joergfg (31) am: 01.03.20, 19:32
Am Bahnsteigende im Bahnhof New Alipur, Stadtteil in Kolkata (Hauptstadt von Westbengalen), begegnete am 05.02.2020 den dort stehenden zwei Fotografen diese Gruppe Frauen in ihre farbigen Gewänder gehüllt mit den freundlichen Gesichtern und kurz vorher aus dem abfahrenden Vorortzug gestiegen.

Diese vermeintliche "Idylle" soll nicht darüber hinwegtäuschen, das 50 Meter rechts und links davon auch die unflitrierte indische Realität sichtbar ist.
Auf Arbeit hoffende Tagelöhner, im Freien unter Planen oder blechernen Unterständen lebende Familien mit Kindern und drumherum Dreck, Müll, Gestank...



Zuletzt bearbeitet am 03.03.20, 22:07

Datum: 05.02.2020 Ort: Kolkata, Indien Land: Übersee: Asien
BR: 4XAusl (sonstige ausländische Elektrotriebwagen) Fahrzeugeinsteller: Indian Railways
Kategorie: Menschen bei der Bahn
Top 3 der Woche: 9 Punkte

7 Kommentare [»]
Optionen:
 
La città eterna
geschrieben von: Julian en voyage (352) am: 29.02.20, 19:37
La città eterna – Die ewige Stadt! Bereits in der Antike prägten Dichter und Geschichtsschreiber wie Vergil den Mythos, Rom werde solange bestehen, wie Menschen leben und niemals seiner unbändigen, eigentümlichen Kraft beraubt werden… Nun ja, auf eine gewisse Art sollten sie Recht behalten, denn in Italiens Hauptstadt prallen noch heute Epochen aufeinander wie an kaum einem anderen Ort der Welt.

Überall in der Stadt finden sich Relikte vergangener Jahrhunderte. So auch an der Porta Maggiore, einem altrömischen Stadttor aus dem Jahr 52 n. Chr., das im 3. Jahrhundert in die Aurelianische Mauer integriert wurde und heute inmitten eines vielspurigen Verkehrskreisels liegt, in dem die Vespas und Fiats eifrig hupend zirkulieren. Mitten hindurch führen auch die Gleise der Ferrovia Roma – Giardinetti, Reststück der einst über 137 Kilometer bis Fiuggi und Frosinone führenden 950mm-Schmalspurbahn, auf der bis heute Fahrzeuge unterwegs sind, die in ihrer Grundsubstanz bald den hundertsten Geburtstag feiern werden. Wenn nicht doch bis dahin einmal die schon so häufig in Aussicht gestellten Neufahrzeuge in ausreichender Zahl beschafft werden... Doch die Mühlen bei den städtischen Verkehrsbetrieben ATAC (Azienda Tranvie e Autobus del Comune), die die Strecke 2010 unter ihre Fittiche genommen haben, mahlen langsam, ganz gleich, ob der/die Bürgermeister/in nun gerade Gianni Alemanno oder Virginia Raggi heißt.

Am 31. Mai 2018 rollte Tw 422 - ein Oldie aus dem Jahre 1926 (!), dessen heutiger Wagenkasten allerdings „erst“ aus dem Jahr 1959 stammt - mit seinem unverkennbaren Sound auf der Fahrt von Centocelle nach Roma Laziali in die zentrale Umsteigehaltestelle. Noch getoppt werden wird das akustische Erlebnis durch das Beschleunigen bei der Abfahrt, wenn die antiken Elektromotoren von TIBB (Tecnomasio Italiano Brown Boveri) zu Hochformen auflaufen und die Fahrwerke über die Gleiskreuzung mit der Straßenbahn scheppern. Muss man einfach mal selbst erlebt haben! ;)

Zuletzt bearbeitet am 01.03.20, 13:29

Datum: 31.05.2018 Ort: Rom, Porta Maggiore [info] Land: Europa: Italien
BR: 4XAusl (sonstige ausländische Elektrotriebwagen) Fahrzeugeinsteller: ATAC
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 14 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
Wo viel Licht ist, ist starker Schatten
geschrieben von: Julian en voyage (352) am: 26.02.20, 12:52
“Wo viel Licht ist, ist starker Schatten.” - Das wusste schon Goethes Götz von Berlichingen im gleichnamigen Drama von 1773.

So richtig bewusst, wie stark sich Licht und Schatten gegenseitig bedingen, wird einem immer wieder, wenn in den Alpentälern am frühen Morgen Meter um Meter aus dem Schatten der umgebenden Berge ins gleißende Licht der höher steigenden Sonne wandert. So beobachtet von mir am 23. März 2018 im norditalienischen Valchiavenna.

Kaum hatten sich die Schatten von den Gleisen zurückgezogen, erschien ALe 582 019 als Regionale 4945 (Chiavenna - Colico) am Feldweg-Bahnübergang mit dem windschiefen Blinklicht bei Dubino auf der Bildfläche. Einer Mischung aus eher laxem Verfahren bei der Umgestaltung in Verbindung mit Neuzugängen aus anderen Regionen ist es zu verdanken, dass auch Anfang 2020 noch vereinzelt Fahrzeuge im XMPR-Farbschema der Trenitalia in den Trenord-Umläufen mitschwimmen. Bei den ALe 582 sorgen mitunter bunte Mischungen beider Farbschemata innerhalb einer Garnitur für zusätzliche Abwechslung...

PS: Signaltafel am Gleis auf Höhe des Steuerwagens weggestempelt.

Datum: 23.03.2018 Ort: Dubino [info] Land: Europa: Italien
BR: IT-ALe582 Fahrzeugeinsteller: Trenord
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 7 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Out of use for a very long time
geschrieben von: hbmn158 (439) am: 23.02.20, 15:48
... sind die Semaphoren, die früher die Ein- und Ausfahrten der Boote an der Schleusenanlage „Dutton Locks“ signalisierten. Aber sie stehen noch und bilden einen willkommenen Vordergrund für das Motiv „Dutton Viaduct“, das die West Coast Mainline über den River Weaver führt. Neben den unzähligen Pendolinos ist auf diesem Streckenabschnitt auch Platz für Nahverkehr, der mit vierteiligen Desiros, class 350, bestritten wird.
Kurz vor Sonnenuntergang quert der LN 1L87 17.34 Liverpool Lime Street - Birmingham New Street das alte Gemäuer aus dem Jahr 1836 und machte einen traumhaften Frühlingstag im Nordwesten rund.


Datum: 25.03.2019 Ort: Dutton, England [info] Land: Europa: Großbritannien
BR: GB-class350 Fahrzeugeinsteller: London Northwestern Railway
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 2 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Bahnhof Surava
geschrieben von: Philosoph (428) am: 17.02.20, 18:56
Der landschaftlich schönste Abschnitt der Albulastrecke liegt wohl unzweifelhaft zwischen Bergün und Preda. Von den Fotografen dabei eher verschmäht wird der motivlich ebenfalls durchaus reizvolle Abschnitt zwischen Filisur und Chur (Ausnahme natürlich der Landwasserviadukt). Am Abend liegt dabei der bereits für den Personenverkehr aufgelassene Bahnhof Surava schön im Licht, so dass ich am 12.09.2010 zu einer meiner wenigen Bahnhofsaufnahmen an der Strecke gekommen bin.

Datum: 12.09.2019 Ort: Surava [info] Land: Europa: Schweiz
BR: 4XAusl (sonstige ausländische Elektrotriebwagen) Fahrzeugeinsteller: RhB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 4 Punkte
Optionen:
 
Diving under Dingle
geschrieben von: hbmn158 (439) am: 16.02.20, 18:40
Sie gehen voraussichtlich in ihr letztes Jahr im regulären Dienst im S-Bahn-Verkehr im Großraum Liverpool: Die EMU‘s der class 507 und 508. Sie wurden ab dem Jahr 1978 in Betrieb genommen und fuhren zuerst in der Southwest Region in London (und wurden dort Mitte der Achtziger von den heute noch verkehrenden class 455 ersetzt) und anschließend nach Merseyside weitergegeben. Aufgrund der Bahnsteiglängen wurde die Garnituren von ursprünglich vier auf drei Wagen reduziert, interessanterweise bestehen allerdings die Nachfolgegarnituren von Stadler, class 777, wieder aus vier Wagen. Insgesamt 52 Einheiten wurden bestellt, die Ersten trafen Ende 2019 auf der Insel ein und werden jetzt einem umfangreichen Testprogramm unterzogen.
Die alten Triebwagen sind übrigens nicht gelb oder grau, sondern gelb UND grau, sie tragen unterschiedliche Lackierungen auf beiden Fahrzeugseiten. class 507 020 „John Peel“ hat soeben die Haltestelle Brunswick verlassen und verschwindet soeben als MR 2U37 14.43 Southport - Hunts Cross der Northern Line im ca. eine Meile langen „Dingle Tunnel“ der den gleichnamigen Stadtteil unterquert. John Peel war ein englischer Radio-Moderator und DJ, er galt bis zu seinem Tod im Jahr 2004 als einer der einflussreichsten Experten für Popmusik und wurde in Birkenhead auf der anderen Merseyseite geboren ...

Aufnahme mit Hochstativ

Datum: 26.03.2019 Ort: Brunswick, England [info] Land: Europa: Großbritannien
BR: GB-class507 Fahrzeugeinsteller: Merseyrail
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 4 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Am Fuße des Piz Lagalb
geschrieben von: BGD (148) am: 17.02.20, 00:13
Das kürzlich von Detlef eingestellte "historische" Bild an gleicher Stelle veranlasste mich, ein Vergleichsfoto mit aktuellem Fahrzeugmaterial einzustellen. Am 19.10.18 überquert der Bernina-Express 950 auf seiner Fahrt nach Chur die kleine Brücke unterhalb des Piz Lagalb, dessen Seilbahn-Bergstation unschwer zu erkennen ist.

Datum: 19.10.2018 Ort: Bernina Lagalb [info] Land: Europa: Schweiz
BR: CH-ABe 8/12 Fahrzeugeinsteller: RhB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 1 Punkt
Optionen:
 
U4: Le haut-fourneau éteint
geschrieben von: Julian en voyage (352) am: 16.02.20, 18:24
U4 - Das klingt für mich als alter Kurpfälzer spontan nach einer Adresse in den Mannheimer Quadraten. Oder vielleicht ein U-Boot?

Beides falsch! Zumindest im konkreten Fall... Hinter dieser Buchstaben-Zahlen-Kombination versteckt sich der letzte von sechs Hochöfen des ehemaligen Hüttenwerks Uckange in Lothringen, dessen Feuer 1991 nach fast hundertjähriger Nutzung endgültig erloschen ist. Bis zu 82 Metern ragt das markante Industriedenkmal, das seit 2001 als "monument historique" klassifiziert ist und in einen Landschaftspark integriert wurde, in den Himmel. Es ist der letzte Rest des einstmals gigantischen Hüttenwerks, das die Industriellenfamilie von Stumm-Halberg ab 1890 im damals deutschen Ückingen errichten ließ und zugleich einer der letzten Zeugen der prosperierenden Stahlindustrie im Fenschtal und seiner Umgebung, die heute von wenigen Ausnahmen abgesehen (u. a. das von British Steel betriebene Schienenwerk in Hayange) der Vergangenheit angehört.

Direkt an ihm vorbei verläuft der in diesem Abschnitt viergleisig ausgebaute „Sillon Lorrain“ Nancy – Metz – Thionville (- Luxembourg), der dicht mit Güter-, Regional- und Fernzügen belegt ist. Im TER-Einsatz dominieren neben vereinzelten Z2-Leistungen moderne Doppelstocktriebwagen, die im immer weiter zunehmenden Pendlerverkehr nach Luxemburg bitter benötigt werden und dennoch in der Hauptverkehrszeit aus allen Nähten platzen. Die CFL-Fahrzeuge werden dabei gemeinsam mit den baugleichen SNCF-Fahrzeugen der Reihe Z 24500 eingesetzt und bringen mit ihrer roten Farbgebung etwas Abwechslung nach Lothringen. Am 18. November 2018 rollt der CFL-Doppelstocktriebwagen 2223 als TER 888742 (Metz - Luxembourg) gen Großherzogtum.

PS: Einen Schatten, der bereits am unteren Rahmen des Triebwagen nagte, habe ich nachträglich (= digital) bis auf Höhe der Schienenoberkante zurückgezogen.

Datum: 18.11.2018 Ort: Uckange [info] Land: Europa: Frankreich
BR: LU-2200 Fahrzeugeinsteller: CFL
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 4 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Arroyo de las Piedras
geschrieben von: Amberger97 (349) am: 16.02.20, 11:48
Über den Arroyo de las Piedras wurde für die Hochgeschwindigkeitsstrecke Córdoba–Málaga eine auffällige Brücke gebaut. Mit bis zu 300 km/h können hier Patos, Velaros oder andere spanische Schnellzüge das Tal überqueren. Zu sehen ist eine Pato-Einheit Richtung Madrid. Diese Baureihe macht den Hauptanteil auf dieser Strecke aus.

Datum: 16.10.2017 Ort: Las Mellizas [info] Land: Europa: Spanien
BR: ES-112 Fahrzeugeinsteller: Renfe
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 5 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Ein altehrwürdiger Triebwagen
geschrieben von: Detlef Klein (231) am: 13.02.20, 21:18
Der damals schon altehrwürdige ABe 4/4' 31, mit einem Bauzug am Haken, überquert soeben die untere Berninabachbrücke bei Lagalb.

Scan vom Kodak-Dia

Datum: 22.07.2003 Ort: Lagalb [info] Land: Europa: Schweiz
BR: CH-ABe 4/4' Fahrzeugeinsteller: RhB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 1 Punkt

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
An Montenegros Ferienküste
geschrieben von: Gunar Kaune (374) am: 03.02.20, 19:29
Auf den letzten Kilometern führt die Bahnstrecke von Podgorica nach Bar durch den Ferienort Šušanj. Kaum ein Haus findet man hier, dass nicht auch Zimmer oder Ferienwohnungen vermietet. Bei der herrlichen Lage des Ortes zwischen Bergen und Meer ist das auch kein Wunder, selbst wer etwas weiter weg wohnt und sein Feriendomizil jenseits der Bahn hat, braucht nur ein paar hundert Meter zu laufen, bis er am nächsten Strand ist. Auf diesem Streckenabschnitt bietet die montenegrinische Bahn auch ein vergleichsweise dichten Verkehr an, mit Fahrten in einem groben Zweistundentakt, der auch Tagesausflüge von Podgorica an den Strand oder Fahrten zum Shopping in die Stadt erlaubt. Im Jahr 2012 kamen dafür noch der Rigaer Triebwagen 412-050 zum Einsatz, der hier an einem schönen Sommerabend auf der Fahrt nach Podgorica zu sehen ist.

Datum: 31.07.2012 Ort: Šušanj [info] Land: Europa: Montenegro
BR: ME-412 Fahrzeugeinsteller: ŽPCG
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 4 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:

Auswahl (955):   
 
Seiten: 2 3 4 5 6 .. 20
>

Größere Ansicht und weitere Informationen durch Anklicken der Vorschaubilder, Filterung der Auswahl über die Suchfunktionen. Bei Fragen zu unserer Galerie hilft die » Galerie-Moderation

(c) 2020 - Arbeitsgemeinschaft DREHSCHEIBE e.V.