DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!
angemeldet: -
Seiten: 2 3 4
>
Auswahl (163):   
 
Galerie: Suche » 626 (NE 81), nach Einstelldatum sortiert » zur erweiterten Suche
Bei Hochwasser an der Blau
geschrieben von: Harrybo (5) am: 09.09.21, 15:55 Top 3 der Woche vom 19.09.21
Am Ende eines wunderschönen Tages stand uns schlussendlich nur noch der Rückzug der SAB aus Ulm bevor. Geduldig warteten wir bei Hochwasser der Blau neben der Kurve bei Arnegg. Da die Sonne immer weiter hinter den Bäumen verschwand, waren wir nich sehr erfreut, als die beiden SAB NE81 mit dem unerwartet voranfahrenden Hzl NE81 am Horizont auftauchten und anhielten, um einen Gegenzug vorbei zu lassen. Freudigerweise hat die Aufnahme dann doch noch geklappt.

Datum: 11.07.2021 Ort: Arnegg [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 626 (NE 81) Fahrzeugeinsteller: SAB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 17 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
Einfahrt Michelau
geschrieben von: 111 110-3 (42) am: 08.08.21, 16:38
Zahlreiche Variationsmöglichkeiten, je nach Jahreszeit und der ins Bild integrierbaren Vegetation, bietet die Einfahrt in den Haltepunkt Michelau für vom Kreuzungsbahnhof Miedelsbach-Steinenberg her kommende Züge. In diesem Sommer bieten einige Sonnenblumen am Wegesrand hier einen willkommenen Vordergrund für das Motiv. Der Sommer 2021 bietet gefühlt weniger als einen durchgehend sonnigen Tag pro Monat, am Abend des 30. Juli lösten sich die Wolken aber ungewöhnlicherweise genau vor der Sonne immer mehr auf. Ein für die Wieslauftalbahn typisches Gespann aus NE81 plus Regioshuttle, genauer gesagt 926 426 und 650 688, bremsten um kurz nach sieben als DPN 3174 auf den angesprochenen Haltepunkt zu, acht Minuten trennten ihn noch von seiner Endstation Rudersberg-Oberndorf.

Datum: 30.07.2021 Ort: Rudersberg-Michelau [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 626 (NE 81) Fahrzeugeinsteller: WEG
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 4 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
Strecke der unbegrenzten Möglichkeiten
geschrieben von: 111 110-3 (42) am: 30.07.21, 22:55
Für mich persönlich ist die Wieslauftalbahn ein bisschen eine "Strecke der unbegrenzten Möglichkeiten" - erscheinen einem die fotografischen Möglichkeiten dieser von der Remsbahn abzweigenden Stichstrecke den ersten Blick nicht besonders groß. Der im Schienenpersonennahverkehr bediente Anschnitt von Schorndorf bis Rudersberg-Oberndorf ist nur knapp 11,5 Kilometer lang und dennoch bietet alleine dieser Abschnitt - zumindest gefühlt - unendlich viele Umsetzungsmöglichkeiten. So ergeben sich bei quasi jedem Besuch mehr potentielle Perspektiven, als man am gleichen Tag umsetzen kann, und dies trotz des dichten Halbstundentakts. Zudem hat sich seit Jahren nichts am fotografisch attraktiven Fahrzeugeinsatz auf der Strecke geändert, die NE81 (teilweise gekuppelt mit einem 650) drehen noch munter ihre Runden. Auch im Frühling 2020 wurde mal wieder ein Abstecher an die Strecke unternommen und am Waldrand oberhalb des Rudersberger Ortsteils Michelau Ausschau nach potentiellen Blickwinkeln gehalten. Dabei fiel auch ein prächtig blühende Baum auf, der als Vordergrund für das nächste Foto herhalten sollte. Kurz nach halb sechs verließ das aus 926 425 und 626 422 bestehende Duo den Haltepunkt Michelau als DPN 3252 im üblichen Laufweg von Schorndorf nach Rudersberg-Oberndorf und steuert auf Schlechtbach zu.

Zuletzt bearbeitet am 31.07.21, 01:41

Datum: 23.04.2020 Ort: Rudersberg-Asperglen [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 626 (NE 81) Fahrzeugeinsteller: WEG
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 8 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
Zwei NE81
geschrieben von: Yannick S. (775) am: 28.07.21, 07:55
Es war ein bisschen wie verhext am Morgen des 24. März auf der schwäbischen Alb. Für die allermeisten Motive waren die ständig ankommenden Züge die aus zwei NE81 gebildet waren kein Problem, oder sogar bereichernd, doch für unsere Spiegelung bei Marbach brauchten wir ums verrecken einen einzelnen NE81, um nicht vier NE81 zu bekommen. Logisch, oder? ;-)
Im dritten Versuch kam er dann endlich angezuckelt und war noch dazu der NE81 im HzL Lack, was natürlich ein extra Bonus war.

Datum: 24.03.2021 Ort: Marbach [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 626 (NE 81) Fahrzeugeinsteller: SAB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 4 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
Geisterzug auf der Schwäbischen Alb
geschrieben von: Laufradsatzlageröler (23) am: 18.07.21, 19:49
Die Ausflugszüge auf der Lokalbahn Amstetten – Gerstetten, die in der Sommersaison für gewöhnlich jeden Sonntag außer an den Fahrtagen des UEF-Dampfzuges verkehren, finden sich auch in der DB-Reiseauskunft wieder. Für den 18. Juli 2021 kannte die DB jedoch keine Züge auf der KBS 758, sodass ich mich auf einen ruhigen Sonntag einstellte. Tatsächlich pendelte dennoch ein NE 81 der SAB als RB58 auf der Strecke, wovon ich erst durch die Meldung eines Hobbykollegen erfuhr. Aufgrund des überraschend guten Wetters entschloss ich mich am Nachmittag doch noch einen Ausflug nach Gussenstadt zu unternehmen, um dort den letzten Zug des Tages (SAB 45) vor dem bestens gepflegten Bahnhofsgebäude zu fotografieren.
Obwohl der Zug, wie bereits erwähnt, nicht in den üblichen Online-Fahrplanauskünften zu finden war, wurde er von überraschend vielen Fahrgäste genutzt.
Zum Einsatz kam übrigens nicht irgendein NE 81, sondern Vt 41. Das Fahrzeug wurde am 18. Februar 1993 an die HZL übergeben und war das Erste der dritten Bauserie des NE 81, die sich optisch vor allem durch die runden Lichter und die kleinere Frontscheibe von den vorigen Serien unterscheidet. Erfreulicherweise blieb die HZL-Lackierung nach der Übernahme durch die SAB erhalten, sodass nur die Aufschriften auf den neuen Eigentümer hinweisen. Meinen Beobachtungen nach scheint er der neue Stammtriebwagen der Lokalbahn zu sein.

Datum: 18.07.2021 Ort: Gussenstadt [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 626 (NE 81) Fahrzeugeinsteller: SAB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 5 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
Adäquate Alternative
geschrieben von: 797 505 (381) am: 02.06.21, 23:51
Dumm, wenn man für einen einzelnen Zug loszieht und erst bei Eintreffen vor Ort über die DSO-LiveSichtungen feststellen muss, dass die RAB-Ulm nicht das begehrte Fahrzeug auf die Strecke geschickt hat …
So geschehen am 23. Mai 2021. Eigentlich hätte abends im Donautalumlauf eine 218 mit Dostos unterwegs sein müssen. Gesichtet wurde hingegen ein solo 628. Ein Fahrzeug das mich - bedingt durch die bahntechnische Sozialisation Ende der achtziger Jahre - auch heute noch nicht wirklich begeistern kann. Nur gut, dass da beim Blick in den Navigator noch der SAB-Zug ab Schelklingen entdeckt wird.
Ganz entspannt gestaltet sich das Warten auf die Abfahrt des Duos aus SAB VS 201 (926 201) und SAB VT 129 (626 129) um Viertel nach sieben Uhr leider nicht. Konstant hängen Wolken über den Bergen im Rücken des Knipsers fest und verdunkeln immer wieder Strecke und Zementwerk.
Und nebenbei wird wenige Minuten später der olle 628 dann soch noch "verhaftet" werden.

Aufnahme vom Hochstativ


Zuletzt bearbeitet am 07.06.21, 22:07

Datum: 23.05.2021 Ort: Schelklingen [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 626 (NE 81) Fahrzeugeinsteller: SAB
Kategorie: Hochstativ
Top 3 der Woche: 10 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
Herbst am Kaiserstuhl
geschrieben von: Moritz-182 (48) am: 01.06.21, 08:01
Zum gewohnten Bild zählten 2011 die NE 81 am Kaiserstuhl. Erst wenige Jahre zuvor waren sie nochmal aufwendig renoviert worden. Inzwischen, 10 Jahre später, sind sogar ihre Nachfolger kurz davor, abgelöst zu werden.
Auf dem Bild ist der VT 126 der zweiten NE 81 Bauserie zwischen Oberrotweil und Burkheim-Bischoffingen zu sehen.

Datum: 02.11.2011 Ort: Oberrotweil [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 626 (NE 81) Fahrzeugeinsteller: SWEG
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 3 Punkte
Optionen:
NE 81 im mystischen Sonnenaufgang
geschrieben von: Moritz-182 (48) am: 30.05.21, 12:38
Für kurze Zeit kam im Jahr 2011 ein zusätzlicher NE 81 Triebwagen der HzL im Ringzugverkehr zwischen Immendingen, Rottweil und Villingen zum Einsatz. Morgens war der NE 81 sogar als Auftragsleistung RE 22319 der Deutschen Bahn unterwegs. Die Zeiten dieses Zuges passten hervorragend zu meinem damaligen Schulbeginn, sodass ich die Leistung auf dem Weg zur Schule ein paar Mal ablichten konnte. Am Morgen des 22. Septembers zeigte sich der Sonnenaufgang bei Zollhaus mit Nebelfeld über dem Schwenninger Moos dabei besonders stimmungsvoll.
(Zweiter Versuch, behutsam aufgehellt und quer durchs Bild laufende Stromleitung entfernt)

Zuletzt bearbeitet am 30.05.21, 12:51

Datum: 22.09.2011 Ort: Zollhaus (bei Villingen) [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 626 (NE 81) Fahrzeugeinsteller: HzL
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 5 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
Ein Triebwagen-Veteran in der Prignitz
geschrieben von: Leon (781) am: 17.05.21, 19:03
Die Hanseatische Eisenbahn hat in ihrem Fahrzeugbestand zwei NE81-Triebwagen, die überwiegend im Gebiet der Mecklenburgischen Seenplatte eingesetzt werden. Einer von ihnen hat seine Herkunft bei der SWEG, der andere kommt von der KVG und ist über einen Umweg über die Mandaubahn in die Prignitz gekommen. Beide Triebwagen liefen hier zunächst bei der EGP, bevor sie von HANS übernommen wurden. Am Nachmittag des 10.05.21 waren beide Triebwagen von Pritzwalk aus unterwegs: einer auf der Strecke nach Meyenburg, der andere in südliche Richtung nach Neustadt/ Dosse. Wir sehen hier den VT 43 ( ex KVG 80), wie er durch typische Prignitzer Landschaft rollt und in wenigen Augenblicken den Bahnhof von Wutike erreicht.
In der Galerie findet sich dieses weitere Foto [www.drehscheibe-online.de] eines NE81, als er noch in den Farben der EGP unterwges war. Der Bahnhof besaß damals noch Flügelsignale sowie ein Ausweichgleis. Inzwischen ist er auf ein Gleis zurückgebaut, und Formsignale sucht man hier inzwischen leider vergeblich.
Dennoch sehen wir in dem Triebwagen aus der ersten Bauserie trotz recht moderner Bauform ein immerhin 40 Jahre altes Fahrzeug, welches zusammen mit dem weiteren Triebwagen (mit der Nummer VT 120) durchaus als Exot in dieser Gegend betrachtet werden kann und zu den hier sonst eingesetzten "Schuhkartons" der Gattung LVT/S eine willkommene Abwechslung darstellt.

Datum: 10.05.2021 Ort: Wutike [info] Land: Brandenburg
BR: 626 (NE 81) Fahrzeugeinsteller: Hanseatische Eisenbahn
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 3 Punkte
Optionen:
Personenzug mit Güterbeförderung
geschrieben von: Yannick S. (775) am: 14.04.21, 16:25
Ein Personenzug der den wenigen anfallenden Güterverkehr gleich miterledigt war früher nun wirklich nichts Besonderes. Heutzutage ist das anders, denn um genau zu sein fallen mir spontan nur noch zwei Strecken in ganz Deutschland ein, wo dieses Betriebsverfahren noch angewandt wird. Zum Einen ist das die schmalspurige Brohltalbahn und zum Anderen die Schwäbische Albbahn.
Bei der Schwäbischen Albbahn gibt es für jede Ladestelle einen Zug der dort einen planmäßigen Rangieraufenthalt hat. Für die Ladestelle Engstingen ist das der Zug SAB88206, der am 24. März auch tatsächlich mal wieder einen beladenen Holzwagen mit nach Schelklingen mitnehmen musste. Als Tagesabschluss eines sehr erfolgreichen Tag verlässt der Zug hier gerade Münsingen.

Datum: 24.03.2021 Ort: Münsingen [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 626 (NE 81) Fahrzeugeinsteller: SAB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 5 Punkte
Optionen:
Frühherbst im Achertal
geschrieben von: Andreas (KBS720) (59) am: 30.03.21, 23:27
Im Jahre 2014 konnte man noch Ne81 der SWEG auf der knapp 11km langen Achertalbahn, von Achern nach Ottenhöfen festhalten. Am frühherbstlichen 24. September 2014 war hier der mittlerweile abgestellte VT 125 (wo ist der eigentlich abgeblieben), mit dem bereits 2018 verschrotteten VS 204 unterwegs. Der VS 204 lief lediglich in der Verkehrsspitze mit, den Rest des Tages war der VT 125 dann alleine unterwegs. Hier sind die beiden als SWE71716 (Achern-Ottenhöfen) gerade kurz vor ihrem nächsten Halt Kappelrodeck unterwegs.

Datum: 24.09.2014 Ort: Kappelrodeck [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 626 (NE 81) Fahrzeugeinsteller: SWEG
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 4 Punkte
Optionen:
Sondernacher Tal
geschrieben von: Amberger97 (444) am: 21.03.21, 20:35
Sondernach ist ein kleines, abgelegenes Dorf westlich von Schelklingen. Seit 1901 kann man Sondernach per Bahn erreichen. Auch heute halten hier noch Züge, nach Bedarf die wenigen Verbindungen der SAB nach Ulm und Schelklingen. Aus Ulm kommend haben 926 250 und 626 044 die Ortslage passiert und schlagen sich nun weiter durch die Schwäbische Alb im Sondernacher Tal nach Gammertingen.

Datum: 08.03.2021 Ort: Sondernach [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 626 (NE 81) Fahrzeugeinsteller: SAB
Kategorie: Hochstativ
Top 3 der Woche: 3 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
In den ersten Sonnenstrahlen
geschrieben von: Dennis Kraus (793) am: 10.03.21, 13:49
Die ersten Sonnenstrahlen haben am 08.03.2021 gerade das Tal erleuchtet, als VS 201 und VT 41 als SAB 3 von Münsingen nach Gomadingen kurz vor ihrem Ziel sind. Während der Steuerwagen die klassiche SAB Lackierung trägt, ist der VT im Design der HzL unterwegs, nur mit neuen Logos. Er kam Anfang des Jahres neu zum Fuhrpark der SAB, soll aber seine alte Farbgebung behalten.

Datum: 08.03.2021 Ort: Gomadingen [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 626 (NE 81) Fahrzeugeinsteller: SAB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 9 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
Dolderbachtal
geschrieben von: Amberger97 (444) am: 09.03.21, 15:24
Ein Klassiker an der Schwäbischen Alb-Bahn ist das Schloss Grafeneck im Tal des Dolderbachs. An sich ein hübsches Gebäude, aber mit dunkler Vergangenheit. In Grafeneck begann 1940 erstmals die Vergasung Kranker unter der Aktion T4, die noch im selben Jahr eingestellt wurde. Das effektive Tötungssystem hatte sich hier allerdings so bewährt, dass es unter anderem für die Vernichtungslager übernommen wurde. Heute erinnert eine Gedenkstätte an die Geschehnisse während der NS-Zeit.
Das Schloss und die dazugehörige Siedlung besitzen an der Bahn einen eigenen Bedarfshaltepunkt. Diesen hat der NE 81 bereits hinter sich gelassen. Von Ulm kommend geht es über Gomadingen weiter nach Gammertingen.

Datum: 08.03.2021 Ort: Marbach [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 626 (NE 81) Fahrzeugeinsteller: SAB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 6 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
Die Nebelwalze rollt heran
geschrieben von: Yannick S. (775) am: 05.03.21, 20:09
Den ganzen Tag über gab es auf der Schwäbischen Alb keine einzige Wolke und auch nicht einen einzelnen Nebelschleier. Ganz anders sah das im nahen Donautal aus, dort hing den ganzen Tag die Suppe, die dann zum späten Nachmittag auch langsam das Tal der Schmiech hinauf zog. Aber im Endeffekt nicht schnell genug um den Zug der Schwäbischen Albbahn auf seiner Fahrt zurück nach Münsingen zu verdunkeln.

Datum: 26.11.2020 Ort: Hütten [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 626 (NE 81) Fahrzeugeinsteller: SAB
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 19 Punkte

8 Kommentare [»]
Optionen:
3xNE81
geschrieben von: Philosoph (505) am: 19.01.21, 10:43
Am Sonntag den 26.07. stieg ich um 02.30 Uhr zu meiner ersten und einzigen größeren Tour im Jahr 2020 ins Auto, wollte ich doch pünktlich um 06.30 für den ersten Schülerzug auf der Alb sein. Für den ersten Zug sollte es eine Streiflichtaufnahme kurz vor Engstingen werden. Auch wenn es mit dem Streiflich nicht ganz klappte, die Stimmung am frühen Morgen war einfach schön. Letzte Nebelschwaden hingen über den Wäldern. Dazu überraschte mich eine sonst wohl nicht planmäßige 3-fach Traktion NE 81. Diese war wohl erforderlich, da der Gegenzug aus Gammertingen aufgrund der Streckensperrung zwischen Engstingen und Gammertingen entsprechend nicht verkehren konnte.

SAB 101 passiert mit dem ersten Zug des Tages aus Münsingen kurz vor Engstingen den etwas müden Fotografen.

Datum: 27.07.2020 Ort: Engstingen [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 626 (NE 81) Fahrzeugeinsteller: SAB
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 2 Punkte
Optionen:
NE81 unterwegs...
geschrieben von: Nils (540) am: 15.01.21, 17:32
Heute, am 15.01.2021 hat sich, nur etwa 1km südlich dieser Stelle, ein schwerer Bü Unfall ereignet. Zum Glück gab es keine Toten. Der beteiligte NE81 wurde jedoch schwer beschädigt. Es ist fraglich, ob dieser noch reparabel ist. Am 13.10.2019 konnten vormittags unterhalb des Schlosses Grafeneck 626 044 mit 926 250 auf der Fahrt nach Engstingen fotografiert werden. Keiner der hier abgebildeten Fahrzeuge war am besagten Unfall beteiligt.

Zuletzt bearbeitet am 15.01.21, 18:42

Datum: 13.10.2019 Ort: Marbach [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 626 (NE 81) Fahrzeugeinsteller: SAB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 7 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
Winterliches Wieslauftal
geschrieben von: kbs790.6 (74) am: 08.01.21, 21:56
Während in den höher gelegenen Regionen kalte Wetterlagen oft für etwas Schnee sorgen, bleibt in den tiefer gelegenen Ecken des Stuttgarter Großraumes oft kaum Schnee liegen. Während einiger kalter Tage im Februar 2018 dürfte auch im nahegelegenen Schwäbischen Wald etwas Schnee gelegen haben, als im tief gelegenen und weitestgehend schneefreien, aber trotzdem kalten Wieslauftal zwei NE81 der WEG auf dem Weg nach Rudersberg waren.

Datum: 14.02.2018 Ort: Miedelsbach [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 626 (NE 81) Fahrzeugeinsteller: WEG
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 2 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
Kohlstetten
geschrieben von: Philosoph (505) am: 08.12.20, 08:36
Bis zum Jahre 2016 gammelte das Empfangsgebäude von Kohlstetten so vor sich hin, bevor Ende 2016 mit der Restaurierung des Gebäudes bekommen wurde. Seit Anfang 2018 erstrahlt das Empfangsgebäude wieder in neuem Glanz und ist wirklich ein echtes Schmuckstück geworden. Einen Ausflug zur SAB nutzte ich natürlich auch, um das EG zusammen mit dem Sägewerk Bertsch mit dem nachmittäglichen Umlauf nach Engstingen in Szene zu setzen. Das Sägewerk Bertsch wird bereits in der dritten Generation seit 1932 in Familienbesitz geführt. Sicherlich wird man dort auch die eine oder andere Eisenbahngeschichte zum Besten geben können, führt doch die Strecke Gammertingen - Schelklingen unmittelbar am Sägewerk vorbei.

Datum: 27.07.2020 Ort: Kohlstetten [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 626 (NE 81) Fahrzeugeinsteller: SAB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 0 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
Regelverkehr 2020
geschrieben von: Yannick S. (775) am: 28.11.20, 21:27
Nebenbahnen bieten im Jahr 2020 mit einer hohen Wahrscheinlichkeit ausschließlich neue Triebwagen, völlig frei von Eisenbahn-Romantik. Alle Nebenbahnen?

Nein! Die Schwäbische Albbahn betreibt auch im 21. Jahrhundert noch ausschließlich mit inzwischen 30-40Jahre alten NE81 den Gesamtverkehr und der ist definitiv nicht als Museumsbetrieb gedacht. Wir reden hier von bestelltem Nahverkehr im Jahre 2020.
Hier zu sehen ist SAB81751 von Ulm nach Gammertingen im Wald zwischen Sondernach und Münsingen.

Zuletzt bearbeitet am 28.11.20, 21:29

Datum: 26.11.2020 Ort: Sondernach [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 626 (NE 81) Fahrzeugeinsteller: SAB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 1 Punkt
Optionen:
Schülerverkehr auf der Schwäbischen Alb
geschrieben von: Philosoph (505) am: 20.11.20, 08:47
Im Abschnitt Münsingen - Engstingen gibt es trotz meiner vielen Besuche immer noch zahlreiche offene Motive. Am sonnigen 27.07.2020 entschied ich mich für den Schülerpendel nach Gomadingen für die Hinfahrt für die Fotostelle am Hang oberhalb von Gomadingen. Dort hat man einen wunderbaren Talblick in beide Richtungen gen Münsingen und Gomadingen. Die Rückfahrt wurde dann bei der Ausfahrt von Gomadingen mit mehr Seitenlicht und mehr Fokus auf den Zug umgesetzt.



Zuletzt bearbeitet am 23.11.20, 08:55

Datum: 27.07.2020 Ort: Gomadingen [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 626 (NE 81) Fahrzeugeinsteller: SAB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 0 Punkte
Optionen:
Schwäbischer Herbst
geschrieben von: Laufradsatzlageröler (23) am: 26.10.20, 10:53
Der Herbst 2020 entwickelte sich in Schwaben bisher nicht so golden wie erhofft. Für den 25. Oktober versprach die Wettervorhersage tatsächlich einen nahezu wolkenfreien Tag, sodass ich beschloss der (von mir leider etwas vernachlässigten) Schwäbischen-Alb-Bahn einen Besuch abzustatten. So positionierte ich mich nachmittags am bekannten Gleitschirm-Hang in Hütten, um die beiden NE 81 der SAB zu fotografieren, die gemütlich durchs Schmiechtal Richtung Münsingen zuckeln.

Das Bild wurde nach oben mit einer zweiten Aufnahme ergänzt.

Datum: 25.10.2020 Ort: Hütten [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 626 (NE 81) Fahrzeugeinsteller: SAB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 10 Punkte

7 Kommentare [»]
Optionen:
Schülerverkehr auf der Schwäbischen Alb
geschrieben von: Philosoph (505) am: 14.10.20, 08:07
Am Montag den 27.07. stieg ich daher um 02.30 Uhr ins Auto, wollte ich doch pünktlich um 06.30 für den ersten Schülerzug auf der Alb sein. In Engstingen dann der Schock, der Streckenabschnitt zwischen Engstingen und Gammertingen war gesperrt. Mist, dies war der Abschnitt, auf dem mein Schwerpunkt liegen sollte, habe ich doch hier noch nie einen Zug im Planbetrieb erlebt.

Aber auch im Abschnitt Münsingen - Engstingen gibt es noch zahlreiche offene Motive. Für die zweite Runde entschied mich für Fotostelle am Hang oberhalb von Gomadingen. Dort hat man einen wunderbaren Talblick gen Münsingen, allerdings ist auf der anderen Hangseite mittlerweile ein Neubaugebiet entstanden, welches geeignet ausgeblendet werden muss.



Zuletzt bearbeitet am 16.10.20, 19:35

Datum: 27.07.2020 Ort: Gomadingen [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 626 (NE 81) Fahrzeugeinsteller: SAB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 6 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
Schloss Grafeneck
geschrieben von: Philosoph (505) am: 30.09.20, 10:35
Es gibt im Netz zahlreiche Bilder mit Schloss Grafeneck als Motiv, allerdings müsste doch eigentlich auch vom Schloss aus ein Bild möglich sein. Das Problem, lange Schatten und schwieriger Sonnenstand. Wenn überhaupt, dann war eine Aufnahme nur an den längsten Tagen mit Zug SAB 81752 möglich. Und siehe da, pünktlich zur Durchfahrt wichen die Schatten von der Schiene, so dass trotz nur noch marginalen Frontlichtes eine m.E. stimmungsvolle Aufnahme gemacht werden konnte. SAB 81752 hat den Bahnhof Marbach im Hintergrund verlassen und erreicht gleich den unterhalb von Schloss Grafeneck gelegenen HP Marbach-Grafeneck.

An dieser Stelle muss zwingend darauf hingewiesen werden, dass das historisch bedeutsame Schloss in den finsteren Zeiten zwischen 1933 und 1945 von den Nazis als “ Tötungsanstalt“ (allein bei diesem Wort bekomme ich Gänsehaut) missbraucht wurde um mehr als 10.000 meist behinderte Menschen, die nicht der rassistischen Ideologie entsprachen, zu töten.

Zuletzt bearbeitet am 07.10.20, 16:41

Datum: 27.07.2020 Ort: Marbach [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 626 (NE 81) Fahrzeugeinsteller: SAB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 3 Punkte
Optionen:
NE 81
geschrieben von: Philosoph (505) am: 22.09.20, 17:44
Der NE 81 ist ein vierachsiger Dieseltriebwagen, der als Schlepptriebwagen speziell für Privatbahnen konzipiert wurde. Entwickelt wurde der NE 81 in den 1970er Jahren von O&K, wobei die erste Auslieferung erst im Jahr 1981 erfolgte. Bis heute sind diese robusten und formschönen Fahrzeuge auf einigen Nebenbahnen in Deutschland aktiv. Den wohl größten Fahrzeugbestand (4 VT, 2 VS, 1 VB) unterhält heute die SAB. Insbesondere die Front der ersten Bauserie mit ihren markanten Lampen und der insbesondere für Fotografen vorteilhaften Rollbandanzeige hat es mir angetan. Das vorliegende Foto dokumentiert die Ausfahrt aus dem HP Offenhausen im ersten Tageslicht gen Münsingen.

Datum: 27.07.2020 Ort: Offenhausen [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 626 (NE 81) Fahrzeugeinsteller: SAB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 2 Punkte
Optionen:
Unterm Schloss Grafeneck
geschrieben von: claus_pusch (263) am: 17.09.20, 20:05
Zu den Top-Motiven an der Schwäbischen-Alb-Bahn zählt ohne Zweifel das Schloss Grafeneck, das sich der Herzog von Württemberg im 18. Jahrhundert in der Nähe des Gestüts Marbach errichten ließ. Dank der forstpflegerischen Vorarbeit vermutlich von anderen Eisenbahnfotografen konnte ich den SAB-NE81 als Zug 81753 Ulm-Gammertingen aus einer erhöhten Position vor dem herrschaftlichen Bau ablichten, in dem eine sozialpsychiatrische Einrichtung untergebracht ist.
Man kann m.E. aber kein Bild vom Schloss Grafeneck zeigen, ohne daran zu erinnern, dass das Schloss in der Zeit der Nazi-Diktatur als Tötungsanstalt missbraucht wurde, in der über 10.000 behinderte Menschen ermordet wurden. Informationen dazu gibt es im Dokumentationszentrum auf dem Schlossgelände sowie auf dieser Webseite.

Bildmanipulation: Nachdem auf der Landesstraße im Vordergrund über Minuten kein Fahrzeug zu sehen war, musste sich ein Automobilist den Spaß einer Zug-Parallelfahrt erlauben. Ich habe den Pkw mit Teilen einer zweiten Auslösung "aus dem Verkehr gezogen".

Datum: 16.03.2020 Ort: Marbach [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 626 (NE 81) Fahrzeugeinsteller: SAB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 0 Punkte
Optionen:
Kapelle Sondernach
geschrieben von: Philosoph (505) am: 04.09.20, 11:43
Der beschauliche Ort Sondernach auf der Schwäbischen Alb bietet zahlreiche Möglichkeiten die NE 81 der SAB in einem äusserst fotogenen Umfeld abzulichten. Insbesondere die Kapelle aus dem Jahr 1598/1599 bietet sich für eine Umsetzung förmlich an. Am sonnigen Vormittag des 27.07.2020 konnte ein NE 81 bei der Fahrt nach Schelklingen mit der Kapelle abgelichtet werden.

Zuletzt bearbeitet am 05.09.20, 06:32

Datum: 27.07.2020 Ort: Sondernach [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 626 (NE 81) Fahrzeugeinsteller: SAB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 7 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
Schülerverkehr auf der Schwäbischen Alb
geschrieben von: Philosoph (505) am: 19.08.20, 20:25 Top 3 der Woche vom 30.08.20
Im Schülerverkehr auf der Schwäbischen Alb drehen immer noch verlässlich einige NE 81 ihre Runden. Auf der ersten Fahrt nach Münsingen konnte ich zwei der drei bei der SAB vorhandenen NE81 am 27.07.2020 am Teich unterhalb von Schloss Grafeneck ablichten.

Datum: 27.07.2020 Ort: Marbach [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 626 (NE 81) Fahrzeugeinsteller: SAB
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 16 Punkte

7 Kommentare [»]
Optionen:
Kleinengstingen
geschrieben von: Philosoph (505) am: 12.08.20, 10:37
Der ehemalige Bahnhof Kleinengstingen (heute Engstigen) war einst Abzweigbahnhof der Strecken nach Schelklingen, Gammertingen und Reutlingen. Besonders interessant war dabei die Strecke nach Reutlingen, wurde doch auf dem Zahnstangenabschnitt nach Honau eine Maximalsteigung von 1:10 auf einer Länge von 2,15 Kilometer ein Höhenunterschied von 179 Metern überwunden. Sie war die erste Zahnradstrecke für den Personenverkehr in Württemberg und eine der steilsten Eisenbahnstrecken Deutschlands. Leider wurde der Abschnitt nach Honau am 28. Juli 1969 für den Gesamtverkehr stillgelegt und zeitnah abgebaut.

Geblieben ist der PV zwischen Gammertingen und Schelklingen, welcher insbesondere durch den Schülerverkehr getragen wird. Am sonnigen 27.07.2020 konnte außerplanmäßig eine 3-fach Traktion NE81 als erster Zug des Tages bei der Wende in Engstingen abgelichtet werden.

Zuletzt bearbeitet am 14.08.20, 07:26

Datum: 27.07.2020 Ort: Engstingen [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 626 (NE 81) Fahrzeugeinsteller: SAB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 3 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
Getreidemühle Talsteußlingen
geschrieben von: Philosoph (505) am: 04.08.20, 07:11
Noch bis zum Jahr 1985 war das im Vordergrund sichtbare Wasserrad der Mühle Talsteußlingen im aktiven Dienst. Nach der Stilllegung der Mühle (links außerhalb des Bildes) wurde das Mühlrad an seinen heutigen Platz versetzt und dient seitdem Eisenbahnfotografen als Vordergrundmotiv. Im Hintergrund fährt der vorletzte Zug des Tages von Schelklingen nach Münsingen.

Datum: 27.07.2020 Ort: Talsteußlingen [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 626 (NE 81) Fahrzeugeinsteller: SAB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 3 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
Wolkenkulisse im Wieslauftal
geschrieben von: 111 110-3 (42) am: 28.07.20, 21:01
Nach einem eigentlich schon fotografisch abgeschriebenen Abend (die Wolken machten die vorherigen Aufnahmen bereits zunichte und besonders rosig sah es auch nicht mehr aus), wusste dann doch noch ein großzügigeres Wolkenloch den Fotografen an der Wieslauftalbahn zu überraschen. Diese bietet im Jahr 2020 immerhin noch zuverlässige NE81-Einsätze, die teilweise auch im Gespann mit etwas modernere 650ern verkehren, womit ein Besuch dort auch immer wieder eine lohnenswerte Sache ist. Allerhand schöne Motive entlang der Strecke runden dies dazu noch ab. Um 20.03h rumpelte das hier zu sehende Gespann aus 926 426 und 650 689 als WEG 3262 (Schorndorf - Rudersberg-Oberndorf) auf den Haltepunkt Michelau(Württ) zu, der in wenigen Augenblicken erreicht sein wird.

Datum: 25.05.2020 Ort: Rudersberg-Michelau [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 626 (NE 81) Fahrzeugeinsteller: WEG
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 4 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
Herbst am Leopoldskanal
geschrieben von: Moritz-182 (48) am: 14.05.20, 08:45
In herbstlicher Ruhe lag der Streckenabschnitt der Kaiserstuhlbahn Ost neben dem Leopoldskanal am Morgen des 02.11.2011. Angesichts der Herbst-Schulferien reichte ein einzelner NE 81 für den Pendelverkehr aus. Damit waren auch die Fahrzeiten entspannt - und leise brummend störte der ehemalige Seehäsle NE 81 die Ruhe nur kurz, als er hier Richtung Gottenheim entschwand.

Datum: 02.11.2011 Ort: Riegel [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 626 (NE 81) Fahrzeugeinsteller: SWEG
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 3 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
Kurz vor Toreschluss
geschrieben von: Moritz-182 (48) am: 10.05.20, 22:09
Dank einer mehrtägigen Fototour mit Deutschland-Pass konnte ich am 30.07.09 besonders früh zur SWEG-Strecke Meckenheim-Aglasterhausen fahren, um dort nochmals einige Motive im Morgenlicht mitzunehmen. Bereits zwei Tage später wurde die Strecke gesperrt, um sie zu modernisieren, zu elektrifizieren und anschließend ins S-Bahn Netz einbinden zu können.
Am vorletzten Betriebstag ging es morgens nochmal beschaulich zu, als der bestens gepflegte NE 81 VT 120 das Ausfahrsignal des Bahnhofs Waibstadt als Zug 715 nach Aglasterhausen passierte.

Datum: 30.07.2009 Ort: Waibstadt [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 626 (NE 81) Fahrzeugeinsteller: SWEG
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 2 Punkte
Optionen:
Verkehrsrotes Privatbahnfahrzeug
geschrieben von: 215 082-9 (367) am: 07.04.20, 13:44
Am 16.02.2019 war die Interessengemeinschaft zur Bereisung von Straßenbahn und Eisenbahnstrecken (IBSE) mal wieder auf einem interessanten Schienennetz unterwegs. Die Sonderfahrt führte von Ankum (nahe Osnabrück) nach Stemmen (bei Verden/Aller). Dabei führte der Laufweg erst über Bersenbrück nach Osnabrück, wo es dann zügig über die "Rollbahn" bis Syke ging. In Syke wechselte der Sonderzug auf die - nur im Saisonalen Ausflugsverkehr befahrene - Strecke der Verkehrsgemeinschaft Grafschaft Hoya (VGH) nach Eystrup. Markant ist hierbei - neben dem Standort der ersten Deutschen Museumseisenbahn in Bruchhausen-Vilsen - auch die Ortsdurchfahrt in Uenzen. Aufgrund der Erkundung diverser Anschlüsse brauchte der Zug für die knapp 30 Kilometer lange Strecke fast drei Stunden. Danach ging es über die DB Strecke nach Verden, wobei noch der Wiebe Anschluss von Dörverden nach Barme befahren wurde. In Verden wurde die Fahrtrichtung gewechselt und die Strecke der Verden-Wasroder Eisenbahn (VWE) nach Stemmen erkundet. Danach ging es via Bremen zügig zurück nach Ankum.
Hier ist der Zug auf der ersten Etappe nach Eystrup in der Geraden vonHassel (Weser) zu sehen. Beachtlich ist die BÜ-Kette, weshalb es kam Lücken gab, wo man den Zug ohne Schilder oder Überwachungssignale platzieren konnte. Wir waren erstaunlicherweise über 30 Minuten vor dem Zug vor Ort (trotz Verfolgung!), da noch der Anschluss zu Smurfit in Hoya "bereist" wurde.
Gebildet wurde der als DPE 74338 geführte Zug aus 626 982 samt Beiwagen 926 984 der Weser-Ems-Eisenbahn.

Datum: 16.02.2019 Ort: Hassel [info] Land: Niedersachsen
BR: 626 (NE 81) Fahrzeugeinsteller: WEE
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 1 Punkt
Optionen:
Nuff, nom, hendre
geschrieben von: claus_pusch (263) am: 21.03.20, 18:52
Mit diesen Ortsangaben ist auf den Aushängen der Schwäbischen Alb-Bahn der Richtungsfahrplan Schelklingen-Münsingen-Gammertingen überschrieben, wobei das mit dem "nuff" nicht mehr ganz stimmt, denn auf dem HzL-Streckenstück geht es nach dem Scheitelpunkt bei Engstingen-Haid bis zum Knotenpunkt Gammertingen wieder 50 Meter bergab. Der ursprünglich von der Regentalbahn stammende, von der SAB bei der Staudenbahn ausgeliehene VT08 ist aber noch "nuff" unterwegs, als er als Zug 107 Münsingen-Gammertingen den Hp von Kohlstetten mit seinem schön renovierten Empfangsgebäude passiert.

Datum: 16.03.2020 Ort: Kohlstetten [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 626 (NE 81) Fahrzeugeinsteller: SVG
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 3 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
NE 81 solo im Endbahnhof
geschrieben von: Andreas Burow (318) am: 07.02.20, 11:17
Eher zufällig ergab sich für mich die Gelegenheit, der Achertalbahn an einem schönen, kalten Wintertag einen Besuch abzustatten. Der VT 125 der SWEG war gerade in den Endbahnhof Ottenhöfen eingefahren und kam vor dem Empfangsgebäude zum Stehen. Für die NE 81-Triebwagen hatte ich mich schon immer interessiert, weshalb ich die Möglichkeit dankbar annahm, ein paar Fotos der SWEG-Variante zu machen. Heute ist der Einsatz der SWEG-Triebwagen leider Geschichte und der hier gezeigte VT 125 ist schon seit Jahren abgestellt.


Scan vom KB-Dia, Fuji Provia 100F

Zuletzt bearbeitet am 08.02.20, 18:58

Datum: 30.01.2009 Ort: Ottenhöfen [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 626 (NE 81) Fahrzeugeinsteller: SWEG
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 3 Punkte
Optionen:
Schülerverkehr auf der Schwäbischen Alb
geschrieben von: Philosoph (505) am: 26.11.19, 07:55
Im Schülerverkehr auf der Schwäbischen Alb drehen immer noch verlässlich einige NE 81 ihre Runden. Da die Schulen und Schüler kein einheitliches Schulende haben, verkehren zwischen 12.00 Uhr und 16.00 Uhr mehre Fahrten zwischen Münsingen und Gomadingen/Engstingen. Auf der dritten Fahrt nach Schulschluss konnte ich einen der drei bei der SAB vorhandenen NE81 am 20.04.2018 auf dem Weg nach Gomadingen ablichten. Der Zug hat nach einem kurzen Halt soeben den im Hintergrund vorbildlich restaurierten Bahnhof Marbach verlassen.

Datum: 20.04.2019 Ort: Marbach [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 626 (NE 81) Fahrzeugeinsteller: SAB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 0 Punkte
Optionen:
Verkehrsroter Ersatz
geschrieben von: 215 082-9 (367) am: 26.11.19, 18:21
Ende August bekommt die VGH Strecke Eystrup - Hoya - Syke nochmal umfangreichen SPNV. Der Brokser Heiratsmarkt ist auch über die Niedersächsischen Landesgrenzen bekannt und zieht jährlich mehrere 100.000 Menschen an. Folglich wird in diesen fünf Tagen Ende August alles mobilisiert was Räder hat ;-) Zwischen Eystrup und Bruchhausen-Vilsen fährt der DEV mit GDT und Esslinger Triebwagen. Der Esslinger war diesen Sommer jedoch in der HU somit musste ein Leihfahrzeug ran. Die Weser-Ems-Eisenbahn stellte zwei rote NE 81 zur Verfügung. Kurz vor dem Ziel passierten 926 984 und 626 982 am 23.08.2019 den Bahnhof Bruchhausen-Vilsen Ost.

Bildmanipulation: Eine Hochspannungsleitung wurde entfernt.

Datum: 23.08.2019 Ort: Bruchhausen-Vilsen Ost [info] Land: Niedersachsen
BR: 626 (NE 81) Fahrzeugeinsteller: WEE
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 2 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
NE 81 auf der Schwäbischen Alb
geschrieben von: 215 082-9 (367) am: 17.11.19, 21:21
Eigentlich war dieser Ausflug an der Schwäbischen Alb nur das Notprogramm. Wir wollten ins Donautal, doch die 218 war verreckt, der HZL NE 81 wurde durch einen 650 ersetzt und fürs Nachmittägliche Topmotiv wäre der Wittenberger Stw. gekommen. Wir bekamen auf der Bundesstraße gerade noch die Kurve um als Lückenfüller die SAB NE 81 aufzunehmen. Nach der ersten Zugverfolgung war uns klar: Bei diesen Motiven bleiben wir hier! Vom Norden ist man so eine tolle Landschaft gar nicht gewohnt und hier konnte man sich vor Motiven kaum retten ;-) Nachdem das NE 81 Doppel eine in Engstingen angekommen war ging es nach einer Kurzwende zurück nach Münsingen. In der Einfahrt Gomadingen erwarteten wird in herbstlicher Umgebung 926 250 und 626 044 als SAB 30 Engstingen - Münsingen.

Bildmanipulation: Ein ungünstig hinter einem Verkehrsschild parkendes Auto wurden mit jenem Schild entfernt.

Datum: 13.10.2019 Ort: Gomadingen [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 626 (NE 81) Fahrzeugeinsteller: SAB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 10 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
Ein Traumtag auf der Alb
geschrieben von: Nils (540) am: 19.10.19, 11:54
Am 13.10.2019 sollte es eigentlich ins Donautal gehen. Nachdem jedoch die Nachricht reinkam, dass die 218 mit technischen Problemen in Sigmaringen verreckt ist und auch die HZL NE81 defekt waren, wurde als Ersatzprogramm kurzerhand die Schwäbische Alb Bahn auserkoren. Motive sollte es hier reichlich geben und auch der Fahrzeugeinsatz ist für uns Nordlichter interessant. Auf der vormittäglichen Rückfahrt von Ulm konnten VS250 und VT411 am Ortsblick Offenhausen fotografiert werden. Schön an dieser Strecke ist, dass einen die Motive auch ohne Streckenkunde regelrecht anspringen und ganztägig immer irgendwo tolle Blicke zu finden sind!

Zuletzt bearbeitet am 21.10.19, 07:43

Datum: 13.10.2019 Ort: Offenhausen [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 626 (NE 81) Fahrzeugeinsteller: SAB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 7 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
Unterwegs im Breisgau
geschrieben von: CMH (209) am: 08.10.19, 20:58
Dank der exponierten Lage auf dem Münsterberg können Besucher der Europastadt Breisach ihr Ziel aus allen Richtungen frühzeitig am Horizont ausmachen. Das Stephansmünster, welches mit Bauzeit 12. bis 15. Jahrhundert romanische wie gothische Elemente vereint, ist ebenso Bestandteil der Stadtsilhouette wie der Radbrunnenturm als ehemals zentrales Element der Wasserversorgung. Die Dreifachtraktion NE 81, bestehend aus VT 127, 126 und 202, wird - von Riegel kommend - an jenem 13.10.2015 nicht mehr lange bis zum Zielbahnhof unterwegs sein. Wie der Westhimmel unschwer erkennen lässt, scheint nur wenige Kilometer westlich über den Vogesen die Sonne, während der Kaiserstuhl im Rücken des Fotografen eine geschlossene Wolkendecke abbekommt.

Datum: 13.10.2015 Ort: Breisach [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 626 (NE 81) Fahrzeugeinsteller: SWEG
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 6 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
Welcher rote Brummer macht das Rennen?
geschrieben von: 215 082-9 (367) am: 03.09.19, 17:33
Ist es der Hyundai PKW oder der NE81? Das Rennen wurde klar vom PKW gewonnen, was mit der geringen Geschwindigkeit der Strecke Eystrup - Syke zusammenhängt. Verkehrsrote Fahrzeuge sind auf der Schiene hier eher eine Rarität, Fahrzeugmangel beim DEV waren die Folge. Anlässlich des Brokser Heiratsmarkts 2019 wurde erneut ein Pendelverkehr zwischen Eystrup und Bruchhausen-Vilsen sowie Syke und Bruchhausen-Vilsen eingerichtet. Standesgemäß fährt auf dem Eystruper Ast in diesem Zeitraum der GDT und der Esslinger des DEV. Zur Freude der Anwesenden Fotografen befand sich der Esslinger in HU, sodass die Weser-Ems-Eisenbahn mit einem NE81 inkl. Beiwagen als Ersatz fuhr. Hier rollt das Gespann, bestehend aus 926 984 und 626 982 hinter Hoya dem Brokser Markt entgegen. Die Fotografen nahmen danach ebenfalls die Verfolgung auf ;-)


Datum: 24.08.2019 Ort: Hoya [info] Land: Niedersachsen
BR: 626 (NE 81) Fahrzeugeinsteller: WEE
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 3 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
HzL-Veteranen bei Beuron
geschrieben von: claus_pusch (263) am: 09.08.19, 21:00
Naja, eigentlich haben die NE81-Triebwagen 41-43 der Hohenzollerischen Landesbahn gar nicht so viel mehr Jahre auf dem Buckel als die ältesten RegioShuttle, die bei dem seit 2018 zur SWEG gehörenden Verkehrsunternehmen im Einsatz sind. Auf jeden Fall machen sie immer noch eine gute Figur, wenn sie im Sommer zusammen mit dem Fahrradtransportwagen als Naturpark-Express an der Donau und auf der Baar unterwegs sind, wie hier als Zug 87627 Sigmaringen-Donaueschingen.
Der Standort liegt unmittelbar neben der Straße, die Fridingen mit dem Klosterdorf verbindet, etwas unterhalb des bekannten (und in der Galerie schon zweifach vertretenen) Fotopunkts beim Pavillon am Beuroner Soldatenfriedhof. Aus diesem Blickwinkel kommen die Felsen südlich des Hp Beuron gut zur Geltung: rechts - mit dem Gipfelkreuz - der Petersfelsen, vor allem aber das Ensemble des sog. Altstadtfelsens. Links davon ist gerade noch die als Jugendherberge genutzte Burg Wildenstein erkennbar.

Datum: 02.06.2019 Ort: Beuron [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 626 (NE 81) Fahrzeugeinsteller: SWEG
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 2 Punkte
Optionen:
Mehr Niedersachsen geht nicht
geschrieben von: 215 082-9 (367) am: 21.06.19, 16:03
Am 16.02.2019 war die Interessengemeinschaft zur Bereisung von Straßenbahn und Eisenbahnstrecken (IBSE) mal wieder auf einem interessanten Schienennetz unterwegs. Die Sonderfahrt führte von Ankum (nahe Osnabrück) nach Stemmen (bei Verden/Aller). Dabei führte der Laufweg erst über Bersenbrück nach Osnabrück, wo es dann zügig über die "Rollbahn" bis Syke ging. In Syke wechselte der Sonderzug auf die, nur im Saisonalen Ausflugsverkehr befahrene, Strecke der Verkehrsgemeinschaft Grafschaft Hoya (VGH) nach Eystrup. Markant ist hierbei neben dem Standort der ersten Deutschen Museumseisenbahn in Bruchhausen-Vilsen auch die Ortsdurchfahrt in Uenzen. Aufgrund der Erkundung diverser Anschlüsse brauchte der Zug für die knapp 30 Kilometer lange Strecke fast drei Stunden. Danach ging es über die DB Strecke nach Verden, wobei noch der Wiebe Anschluss von Dörverden nach Barme befahren wurde. In Verden wurde die Fahrtrichtung gewechselt und die Strecke der Verden-Walsroder Eisenbahn (VWE) nach Stemmen erkundet. Danach ging es via Bremen zügig zurück nach Ankum. Die Landschaft im Raum Bruchhausen-Vilsen ist typisch Niedersachsen! Viele Felder, ein paar Höfe, schöne Baumreihen und eine Landstraße die nicht den stärksten Autoverkehr aufweist. Hier rollten die beiden NE81 nahe Süstedt weiter Ostwärts. Gebildet wurde der als DPE 74338 geführte Zug aus 626 982 samt Beiwagen 926 984 der Weser-Ems-Eisenbahn.

Datum: 16.02.2019 Ort: Süstedt [info] Land: Niedersachsen
BR: 626 (NE 81) Fahrzeugeinsteller: WEE
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 2 Punkte
Optionen:
Gehlbergen mit NE81
geschrieben von: 215 082-9 (367) am: 14.04.19, 22:02
Am 16.02.2019 war die Interessengemeinschaft zur Bereisung von Straßenbahn und Eisenbahnstrecken (IBSE) mal wieder auf einem interessanten Schienennetz unterwegs. Die Sonderfahrt führte von Ankum (nahe Osnabrück) nach Stemmen (bei Verden/Aller). Dabei führte der Laufweg erst über Bersenbrück nach Osnabrück, wo es dann zügig über die "Rollbahn" bis Syke ging. In Syke wechselte der Sonderzug auf die, nur im Saisonalen Ausflugsverkehr befahrene, Strecke der Verkehrsgemeinschaft Grafschaft Hoya (VGH) nach Eystrup. Markant ist hierbei neben dem Standort der ersten Deutschen Museumseisenbahn in Bruchhausen-Vilsen auch die Ortsdurchfahrt in Uenzen. Aufgrund der Erkundung diverser Anschlüsse brauchte der Zug für die knapp 30 Kilometer lange Strecke fast drei Stunden. Danach ging es über die DB Strecke nach Verden, wobei noch der Wiebe Anschluss von Dörverden nach Barme befahren wurde. In Verden wurde die Fahrtrichtung gewechselt und die Strecke der Verden-Walsroder Eisenbahn (VWE) nach Stemmen erkundet. Danach ging es via Bremen zügig zurück nach Ankum. Nach dem passieren des Bahnhofs Bruchhausen-Vilsen ging es wieder in ländliche Weite Niedersachsens. Hier brummen die beiden Triebwagen am Hp Gehlbergen vorbei in Richtung Hoya. Gebildet wurde der als DPE 74338 geführte Zug aus 626 982 samt Beiwagen 926 984 der Weser-Ems-Eisenbahn.

Datum: 16.02.2019 Ort: Gehlbergen [info] Land: Niedersachsen
BR: 626 (NE 81) Fahrzeugeinsteller: WEE
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 3 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
Beschauliche Eisenbahn in Heiligenfelde
geschrieben von: 215 082-9 (367) am: 25.03.19, 17:05
Am 16.02.2019 war die Interessengemeinschaft zur Bereisung von Straßenbahn und Eisenbahnstrecken (IBSE) mal wieder auf einem interessanten Schienennetz unterwegs. Die Sonderfahrt führte von Ankum (nahe Osnabrück) nach Stemmen (bei Verden/Aller). Dabei führte der Laufweg erst über Bersenbrück nach Osnabrück, wo es dann zügig über die "Rollbahn" bis Syke ging. In Syke wechselte der Sonderzug auf die, nur im Saisonalen Ausflugsverkehr befahrene, Strecke der Verkehrsgemeinschaft Grafschaft Hoya (VGH) nach Eystrup. Markant ist hierbei neben dem Standort der ersten Deutschen Museumseisenbahn in Bruchhausen-Vilsen auch die Ortsdurchfahrt in Uenzen. Aufgrund der Erkundung diverser Anschlüsse brauchte der Zug für die knapp 30 Kilometer lange Strecke fast drei Stunden. Danach ging es über die DB Strecke nach Verden, wobei noch der Wiebe Anschluss von Dörverden nach Barme befahren wurde. In Verden wurde die Fahrtrichtung gewechselt und die Strecke der Verden-Wasroder Eisenbahn (VWE) nach Stemmen erkundet. Danach ging es via Bremen zügig zurück nach Ankum.
Nachdem der Zug den Raiffeisen Anschluss in Heiligenfelde "erkundet" hatte wurden die sechs Fotografen endlich belohnt. Wir sehen den Zug zwischen Heiligenfelde und Wachendorf auf der VGH Strecke. Gebildet wurde der als DPE 74338 geführte Zug aus 626 982 samt Beiwagen 926 984 der Weser-Ems-Eisenbahn.


Datum: 16.02.2019 Ort: Heiligenfelde [info] Land: Niedersachsen
BR: 626 (NE 81) Fahrzeugeinsteller: WEE
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 7 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
Hütten
geschrieben von: Philosoph (505) am: 23.03.19, 10:09
Im Schülerverkehr auf der Schwäbischen Alb drehen immer noch verlässlich einige NE 81 ihre Runden. Neben dem Schülerverkehr gibt es aber auch noch einige wenige Fahrten zwischen Münsingen und Schelklingen, die überwiegend dem Berufsverkehr in Richtung Ulm dienen. Mittags gibt es aber auch eine Runde, deren Sinn sich mir nicht ganz erschließt, entsprechend leer sind auch diese Züge. Auf der Hinfahrt nach Schelklingen konnte der eingesetzte NE81 dabei im ehemaligen Bahnhof Hütten abgelichtet werden. Einst gab es hier ein Kreuzungsgleis und zwei Gütergleise sowie ein mechanisches Stellwerk. Heute wird der Bahnhof privat genutzt, dessen Bewohnerin soeben mit der Pflege der Pflanzen beschäftigt ist.

Datum: 20.04.2018 Ort: Hütten [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 626 (NE 81) Fahrzeugeinsteller: SAB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 4 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
Ortsdurchfahrt Uenzen
geschrieben von: 215 082-9 (367) am: 08.03.19, 16:09 Bild des Tages vom 19.02.21
Am 16.02.2019 war die Interessengemeinschaft zur Bereisung von Straßenbahn und Eisenbahnstrecken (IBSE) mal wieder auf einem interessanten Schienennetz unterwegs. Die Sonderfahrt führte von Ankum (nahe Osnabrück) nach Stemmen (bei Verden/Aller). Dabei führte der Laufweg erst über Bersenbrück nach Osnabrück, wo es dann zügig über die "Rollbahn" bis Syke ging. In Syke wechselte der Sonderzug auf die, nur im Saisonalen Ausflugsverkehr befahrene, Strecke der Verkehrsgemeinschaft Grafschaft Hoya (VGH) nach Eystrup. Markant ist hierbei neben dem Standort der ersten Deutschen Museumseisenbahn in Bruchhausen-Vilsen auch die Ortsdurchfahrt in Uenzen. Aufgrund der Erkundung diverser Anschlüsse brauchte der Zug für die knapp 30 Kilometer lange Strecke fast drei Stunden. Danach ging es über die DB Strecke nach Verden, wobei noch der Wiebe Anschluss von Dörverden nach Barme befahren wurde. In Verden wurde die Fahrtrichtung gewechselt und die Strecke der Verden-Wasroder Eisenbahn (VWE) nach Stemmen erkundet. Danach ging es via Bremen zügig zurück nach Ankum. Hier ist der Zug bei der gemächlichen Ortsdurchfahrt in Uenzen zu sehen. Der Haltepunkt liegt wenige Meter hinter dem Fotografen, wo die NE81 legten auch einen kurzen Zwischenstopp einlegten. Gebildet wurde der als DPE 74338 geführte Zug aus 626 982 samt Beiwagen 926 984 der Weser-Ems-Eisenbahn.

PS: Auch wenn es vielleicht täuscht: Es war die einzige Aufnahme, wo die Front Schattenfrei war, sonst hätte ich noch minimal später ausgelöst.

Datum: 16.02.2019 Ort: Uenzen [info] Land: Niedersachsen
BR: 626 (NE 81) Fahrzeugeinsteller: WEE
Kategorie: ungewöhnliche Perspektiven
Top 3 der Woche: 10 Punkte

7 Kommentare [»]
Optionen:
Mit dem NE 81 quer durch Niedersachsen
geschrieben von: 215 082-9 (367) am: 22.02.19, 18:31 Bild des Tages vom 10.02.20
Am 16.02.2019 war die Interessengemeinschaft zur Bereisung von Straßenbahn und Eisenbahnstrecken (IBSE) mal wieder auf einem interessanten Schienennetz unterwegs. Die Sonderfahrt führte von Ankum (nahe Osnabrück) nach Stemmen (bei Verden/Aller). Dabei führte der Laufweg erst über Bersenbrück nach Osnabrück, wo es dann zügig über die "Rollbahn" bis Syke ging. In Syke wechselte der Sonderzug auf die, nur im Saisonalen Ausflugsverkehr befahrene, Strecke der Verkehrsgemeinschaft Grafschaft Hoya (VGH) nach Eystrup. Markant ist hierbei neben dem Standort der ersten Deutschen Museumseisenbahn in Bruchhausen-Vilsen auch die Ortsdurchfahrt in Uenzen. Aufgrund der Erkundung diverser Anschlüsse brauchte der Zug für die knapp 30 Kilometer lange Strecke fast drei Stunden. Danach ging es über die DB Strecke nach Verden, wobei noch der Wiebe Anschluss von Dörverden nach Barme befahren wurde. In Verden wurde die Fahrtrichtung gewechselt und die Strecke der Verden-Wasroder Eisenbahn (VWE) nach Stemmen erkundet. Danach ging es via Bremen zügig zurück nach Ankum. Hier ist der Zug kurz vor Hoya am Haltepunkt Hoyerhagen Tivoli zu sehen. Gebildet wurde der als DPE 74338 geführte Zug aus 626 982 samt Beiwagen 926 984 der Weser-Ems-Eisenbahn.


Datum: 16.02.2019 Ort: Hoyerhagen [info] Land: Niedersachsen
BR: 626 (NE 81) Fahrzeugeinsteller: WEE
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 4 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
Schömberg
geschrieben von: Der Bimmelbahner (178) am: 21.12.18, 16:04
Bei "Schömberg" in Baden-Würtenberg denkt sicher kaum jemand an die Schwäbische Albbahn,sondern vielmehr an den Ort südlich Pforzheim. Doch bei Gomadingen gibt es eine Erhebung, die ebenfalls Schömberg heißt und von welcher man Frühmorgens einen ganz wunderbaren Blick über das Lautertal bis hinüber zum wesentlich bekannteren Sternberg mit seinem Aussichtsturm hat. Wer zeitig genug dort ist, kann auch noch einen der Schülerzüge beobachten. Einer davon ist Zug 4, der eben in Gomadingen begann und welchen VT411 nun nach Münsingen schieben wird (vorn VS 250).

Datum: 07.05.2018 Ort: Gomadingen [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 626 (NE 81) Fahrzeugeinsteller: SAB
Kategorie: ungewöhnliche Perspektiven
Top 3 der Woche: 3 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:

Auswahl (163):   
 
Seiten: 2 3 4
>

Größere Ansicht und weitere Informationen durch Anklicken der Vorschaubilder, Filterung der Auswahl über die Suchfunktionen. Bei Fragen zu unserer Galerie hilft die » Galerie-Moderation

(c) 2021 - Arbeitsgemeinschaft DREHSCHEIBE e.V.